Issuu on Google+

Willkommen zur Probefahrt ! 8940 Liezen • Salzburger Straße 5 • 03612/22 449 www.ennstalauto.at • office@ennstalauto.at

LBN Nr. 2 | 27. Februar 2012 | 46. Jahrgang

An einen Haushalt im Bezirk Liezen und die Einzugsgebiete • Kennzahl: ANZBL 8940 03

Postamt Liezen • Postgebühr bar bezahlt.

Trotz Sparprogramm gibt´s 2012 Wirtschaftsförderung Land Steiermark setzt auch 2012 auf Unternehmen im Wachstum.

Admonterin organisiert Filmball Marion Finger

TRAURING

4

Neuer Direktor

im Nationalpark Gesäuse

Hausausstellung

5

Ausnahmetalent Alois Mühlbacher aus Hinterstoder

7

40 Jahre FAR

Großküchen und Kühltechnik in Radstadt

8

Karriere im Bezirk Möglichkeiten für Jugend

11

Große Ski Weltcupparty am Rittisberg in

Ramsau am Dachstein

Reisen Spezial

19

die Sonderseiten in den LBN

Planen, Bauen & Wohnen

23

26

Es gibt 1 Million gute Gründe die EZ-Betriebe zu besuchen! nah, Alles a. d alles • Beste Beratung • Riesen Auswahl • TOP-Leistungen

www.ezliezen.at

10

Sehen Sie die schönsten Trauringe, aktuelle und klassische Modelle von ganz schlicht bis sehr aufwändig. Bei der Trauringausstellung von Juwelier Ditlbacher im Geschäft am Hauptplatz in Liezen. Donnerstag, 1. März und Freitag, 2. März (09 - 19 Uhr), sowie Samstag, 3. März (09 - 17 Uhr). Mehr Infos auf Seite 31


Aus de r r e g ion

2

Begehrlichkeit Der Ausspruch eines Händlerkollegen hat mich sehr zum Nachdenken gebracht: „Ich stelle immer mehr fest, dass die Firmen, die sich am wenigsten um die Kunden kümmern, die erfolgreichsten sind“. Mit diesem Kümmern oder eben nicht Kümmern, hat er natürlich den sogenannten „point of sale“ gemeint, also jenen Bereich, an dem der eigentliche Verkauf stattfindet. Oberflächlich betrachtet muss ich ihm recht geben, denn als Händler vom alten Schlag hängt man noch immer der Vorstellung nach, dass der Kunde beraten, umsorgt, gehegt und gepflegt werden muss. Kommt er erst einmal ins „Fachgeschäft“, dann geht er als zufriedener Käufer. Aber wie bringt man einen potentiellen Kunden ins Geschäft? Tatsache ist, dass eben jene Firmen, die sich vermeintlich nicht so sehr um die Beratung und Betreuung der Kunden im Geschäft kümmern, es schaffen, die Begehrlichkeit beim Kunden schon lange vor dem eigentlichen Geschäftsbesuch zu erzeugen. Die erfolgreichsten Handelsketten weltweit, erreichen ihre Kunden vor dem Kauf. Und wem das gelingt, dem kann man eigentlich nicht unterstellen, dass er sich nicht um Kunden kümmert. Die Prioritäten, die Bedürfnisse aber auch die Gefühlsebenen auf denen man unterschiedliche Kundengruppen erreichen kann, müssen bekannt sein, um Menschen zu mobilisieren. Tatsache ist, dass Niedrigpreispolitik auch immer Kostenminimierung bedeutet. Manche Handelsriesen werden mit kritischen Berichten über unzu-

STIA steigert die Wohnqualität der Lebenshilfe

Foto: Sissi Furgler

von Mag. Susanne Aigner-Haas

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Mag. Susanne Aigner-Haas Geschäftsführerin der LBN

mutbare Arbeitsbedingungen oder gar Kinderarbeit in den Produktionsländern in Verbindung gebracht. Der Konsument übersieht diese geflissentlich, denn letztlich ist es ja auch nicht seine Aufgabe, Scheriff zu spielen und undurchschaubare globale Zusammenhänge aufzudecken oder gar an einem Etikett zu erkennen. Gelingt es Handelsketten sich als Marke zu etablieren, die Konsumenten auch mit einem bestimmten Lifestyle verbinden, kann es kurzfristig zu einer sehr engen Kundenbindung kommen, bei der der Preis der Waren nicht mehr im Vordergrund steht. Ein herausragendes Beispiel der letzten Jahre ist die amerikanische Bekleidungsmarke Abercrombie&Fitch (A&F), die, lange bevor der erste Store in Europa eröffnet wurde, einen wahren Hype bei den heimischen Jugendlichen ausgelöst hat. In ist, wer drin steckt im A&F Sweatshirt – derzeit zumindest. In Kürze kann das schon wieder ganz anders sein, denn Trends sind schnelllebig und die Herausforderung heute für ein Lebensgefühl zu stehen und morgen für ein anderes, ist selbst für Handelsriesen nicht ohne. Fortsetzung folgt

Der Lebenshilfe Admont war es ein wichtiges Anliegen, sich bei Ewald Fuchs persönlich mit einem selbst gestalteten Bild zu bedanken.

Neue Zimmer mit frisch verlegtem Admonter Naturboden erfreuen die Klienten der Lebenshilfe Admont. Insgesamt 110m² Ahornboden stellte die STIA Holzindustrie der Lebenshilfe Admont kostenlos zur Verfügung. „Wir freuen uns, dass wir den Klienten der Lebenshilfe mit dieser Unterstützung eine Freude machen

konnten“, so Ewald Fuchs, Geschäftsführer der STIA. „Die Lebenshilfe ist immer dankbar für die Unterstützung ansässiger Betriebe. Gerade über diesen Boden freuen wir uns besonders, da wir ihn Tag für Tag bewundern und darauf leben und arbeiten können“, erklärt Helmut Platzer, Leiter der Lebenshilfe Admont.

Donnersbachwald

Impressum

Samstag, 3. März, 20 Uhr, Schaupphof: Tanzabend mit DJ Manfred

Ramsau am Dachstein Montag, 27. Februar, 20 Uhr, Rittisberg: BegrüßungsSchneefest mit sensationeller Skishow der Ramsauer Ski- und Langlauflehrer, mit u.a. der Volkstanzgruppe Ramsau. Gute Unterhaltung, Verlosung, Glühwein u.v.m., freier Eintritt

Herausgeber & Verleger: Liezener Bezirksnachrichten GmbH | Ausseer Straße 2-4 | A-8940 Liezen Geschäftsführung: Mag. Susanne AignerHaas Sekretariat/Redaktion: Gabriele Platzer | office@lbn.at | Tel.: 03612 / 23 307 | Fax: 03612 / 25 162 Anzeigen/Redaktion: Sabrina Köchl | 0676 / 937 01 85 Druck: Landesverlag Druckservice Ges.m.b.H, Boschstraße 29, 4600 Wels | Erscheinungsweise: monatlich Erscheinungsgebiet: Bezirk Liezen | Enns-, Palten- und Liesingtal | Pyhrn/Priel-Region | Eisenerz | Radstadt Auflage: 52.000 Stk. | Gestaltung: HAND+FUSS; Werbe- und Konzeptagentur GmbH | Ausseer Str. 2-4 8940 Liezen | Tel.: 03612 / 21 277 Fax: DW-4 | www.handundfuss.at Chefredakteur: Mag. Hartwig Strobl Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos oder sonstige Druckunterlagen wird keine Haftung übernommen. Farbwünsche und Platzierungen werden nach Möglichkeit erfüllt, sind aber nicht bindend. Satz- und Druckfehler vorbehalten. Für Farbabweichungen, Druck- und Satzfehler wird nicht gehaftet. es gelten unsere Liefer- und Zahlungsbedingungen. Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten!

Dienstag, 28. Februar, 20 Uhr, Ramsau Zentrum: Winterkonzert der Trachtenmusikkapelle Ramsau am Dachstein

28. März 19. März


Aus de r r e g ion

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

3

Gemeinde Haus sagt Danke AMS-Mitarbeiter-Meisterschaften im Oberland

In Haus im Ennstal wurde in den vergangenen Jahren viel geleistet. In einer stimmungsvollen Feier würdigte Bgm. Gerhard Schütter die langjährige Tätigkeit seines Vorgängers ÖK-Rat Hans Resch, der deutliche positive Spuren hinterlassen habe.

den überdies Franz Schupfer, Reinhold Kotrasch, Robert Huber, Manfred Pressl und Markus Kraml ausgezeichnet. Gedankt wurde auch Hauptschuldirektor Emil Hiltz und Ing. Adolf Letmaier als Sachverständiger.

Med.Rat Helmut Miklautz wirkte Jahrzehnte als Gemeindearzt und Dir. Willi Wawra engagierte sich als Gemeinderat, im Wintersportmuseum und der Bücherei. Heinz Dietmayer und Walter Bastl prägten als Bürgermeister und Buchautor bzw. als Langzeitvorsitzender des ÖAV und Lehrer das Leben des Marktes. Für ihre Arbeit im Gemeinderat wur-

Samstag, 3. März und Sonntag, 4. März: internationales Schlittenhunderennen mit zahlreichen Europa- und Weltmeistern und mind. 500 Hunden. Beim Kinderrennen wird es nur Sieger geben! Start an beiden Tagen: 11 Uhr in Krungl. Nähere Info: Tourismusbüro Bad Mitterndorf, Tel. 03623 2444-0

Bild links) sowie Johannes Kopf, oberster Chef von AMS-Österreich (im Bild rechts), dankten besonders unserem AMS-Team für die mustergültige Vorbereitung der Veranstaltung mit mehr als 800 Teilnehmern.

Wellnessbäder für echte Genießer Für Sie entwickeln wir Ihr absolutes Wohlfühlerlebnis - in allen erdenklichen Arten, Formen und Farben. Wir planen und errichten - Sie genießen!

www.handundfuss.at

Bad Mitterndorf

Großes Lob gab es für den Gröbminger AMS-Chef Helge Röder für die Ausrichtung der Bundesskimeisterschaften aller AMS-Stützpunkte in Schladming und Ramsau. Der steirische AMSChef Karl Heinz Snobbe (im

Zwarnig schafft Wohlbefinden! Besuchen Sie unsere neue Bäderausstellung oder vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin.

8940 Liezen, Nikolaus-Dumba-Str. 12 Tel.: 03612-22719-0

www.zwarnig.at


4

Ga n z p e r s ön l ich

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Admonterin organisiert Wiener Filmball Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Sportreporter Edi Finger, ist die 46-jährige Admonterin Marion Finger zum dritten Mal Veranstalterin des Wiener Filmballs am 16. März im Wiener Rathaus. Wie sind Sie „Eventmanagerin“ geworden? Nach dem Besuch der Ski-Handelsschule in Schladming, ich war Skiläuferin im steirischen Trainingskader, habe ich bei großen Sportveranstaltungen wie der Nordischen Ski-WM 1985 in Seefeld/Tirol und der RadWeltmeisterschaft in Wien/ Villach im Jahr 1987 gearbeitet. Da habe ich mir den „Biss“ für’s Organisieren geholt. Als Sportlerin habe ich gelernt, nach Niederlagen wieder aufzustehen, mein Ziel zu focussieren und dieses mit Ehrgeiz und Entschlossenheit zu erreichen. Wie sind Sie überhaupt auf die Idee gekommen, einen österreichischen Filmball zu veranstalten? Wir waren mit unserem Freund Otto Retzer in Thailand im Urlaub. Haben viel über Veranstaltungen

gesprochen und was man in Österreich noch Großartiges machen könnte. Mein Mann und ich träumten von einem großen Sportlerball. Da sagte Otto: „Warum macht’s nicht einen Filmball?“ Begeistert von der Idee hat mein Mann nach unserer Rückkehr gleich einmal das Wiener Rathaus reserviert. Da blieb mir gar nichts anderes übrig, als das Projekt durchzuziehen. Wir sind völlig unbefangen und unbedarft an die Sache heran gegangen. Das hat uns schon einige schlaflose Nächte beschert. Mittlerweile sind wir gelassener, gibt es den Filmball doch schon zum dritten Mal. Sie haben Ihr Büro zu Hause. Wie trennen Sie Berufliches von Privatem? Leider kaum. Wir sind sozusagen immer im Dienst. Die letzten Monate bin ich selten vor Mitternacht ins Bett gekommen. Unser Team ist sehr klein, wir sind in der Vorbereitungsphase nur zu Viert. Da muss halt jeder alles machen. Glücklicherweise reist in der letzten Woche vor der Veranstaltung mein rettender Engel aus Admont an. Mama Inge Gansmüller. Sie übernimmt dann den Haus-

v.l.n.r. Filmball-Moderation Natalie Alison, Marion & Edi Finger, Startenor Cosimo Panozzo und die musikalische Leiterin Tini Kainrath

halt und bekocht die Familie und unser kleines Team. Wie entspannen Sie sich? Fünfmal die Woche betreibe ich Sport. Laufen, Tennis, Fitness-Studio. Natürlich nehme ich mir auch Zeit mit meinen Kindern. Edi III ist 23 Jahre alt und Victoria wird dieses Jahr 18 und lebt noch zu Hause. Die erstklassige Besetzung der Orange Filmbälle in den Jahren 2010 und 2011 liest sich wie ein „Who is Who“ der Geschichte des Kinos und des Fernsehens. Sir Christopher Lee, Kevin Spacey, Maximilian Schell, Christoph Waltz, Claire Bloom, Tobias Moret-

ti, Erol Sander, Vadim Glowna, Florian David Fitz, David Rott, Anatole Taubmann, Ursula Strauss, Diana Amft sowie die Regisseure Joseph Vilsmaier, Joshua Sinclair, Michi Riebl, Musikproduzent Peter Wolf, die Filmproduzenten Regina Ziegler, Klaus Graf, David Spiehs, Mark Taylor und Oliver Berben standen als Ausgezeichnete oder Laudatoren auf der Bühne und sind nur ein kleiner Auszug aus der glamourösen Gästeliste. Am 16. März ist es wieder soweit. Der dritte Wiener Filmball steht vor der Tür. Sämtliche österreichische Fernsehsender werden berichten. Näheres auf www.filmballvienna.at Gabriele Platzer


Aus de r r e g ion

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Neuer Direktor im Nationalpark Gesäuse

5

Vom regionalen Bäcker schmeckt‘s am besten

Bezahlte Einschaltung. Bild Fotolia - Paul Grecaud

Landesrat Hans Seitinger, Dipl. Ing. Herbert Wölger und Minister Niki Berlakovich

Foto: APA

Der Nationalpark Gesäuse hat einen neuen Direktor. Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich (rechts) stellte in Anwesenheit von Landesrat Hans Seitinger (links) Dipl. Ing. Herbert Wölger vor, der am 1. März seinen Dienst antritt. Aufgewachsen auf dem elterlichen Hof in Frauenberg bei Admont, gilt sein Interesse dem naturnahen Wirtschaften und dem Erhalt einer intakten Umwelt. Der Nationalpark Gesäuse feiert am 26. Oktober sein 10-jähriges Bestehen. Wölger übernimmt ein gut bestelltes Haus mit einem engagierten Team, das den 11.000 ha großen Nationalpark zu einem interessanten Besucherziel gemacht hat. Fels, Alm, Wald und Wasser

sind die prägenden Elemente und bieten Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten, unter anderem rund 50 verschiedene Orchideenarten und Insekten, die es nirgendwo sonst gibt. Wölger hat als Absolvent der Universität für Bodenkultur (Forst- und Holzwirtschaft) auch Erfahrung im praktischen Naturschutz u. a. in Argentinien. Zuletzt hat er als Manager im Holzcluster Salzburg gearbeitet, eine Initiative der Landesregierung, um die Wettbewerbsfähigkeit der Holz be- und verarbeitenden Betriebe zu stärken. Die dort gewonnen Erfahrungen wird er bei seiner künftigen Tätigkeit im Nationalpark einbringen können.

Liezen: Bedrohtes Paradies Mittelmeer

Donnerstag, 8. März, 19:30 Uhr, Kulturhaus Liezen: Mehr Schutz für das Mittelmeer. Bedrohtes Paradies Mittelmeer am Beispiel Griechenland und Balearen. Der bekannte Meeresbiologe Dr. Robert Hofrichter präsentiert faszinierende Bil-

der, wie positiv sich die Errichtung von Meeresschutzgebieten auswirken kann. Vorverkauf Eintritt 8,- EUR, für Schüler und Studenten 6,- EUR. Abendkasse 10,EUR. Kartenverkauf beim Stadtamt Liezen, Volksbank Liezen und Foto Fröschl.

Seit Urzeiten ist Getreide Grundnahrungsmittel für die Menschheit und das „tägliche“ Brot spielt in allen Kulturkreisen seit jeher eine große Rolle. Spar Landmarkt setzt sein Vertrauen in die Bäcker der Region. Täglich

liefern sie das frischeste Gebäck in die Supermärkte. Brot, Gebäck und Mehlspeisen in höchster Qualität werden nach traditionellen Rezepten hergestellt und garantieren einen unvergleichbaren Geschmack.

Regional?

Optimal!

Brot & Gebäck Wir setzen unser Vertrauen in die Bäcker der Region. Täglich liefern diese das frische Gebäck zu SPAR Landmarkt - Ihrem Nahversorger!


A ll e s ausse r g e wöh n l ich

6

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Nachhaltig wirtschaften für Generationen

Am sonnigen und leicht hügeligen Ramsauer Vorberg liegt der Frienerhof. Bio-Bauer sein heißt für Claudia und Georg Berger artgerechte Tierhaltung, natürliches Futter, keine Gentechnik. Sie leben das mit Leidenschaft und Überzeugung, mit sozialer Verantwortung und Liebe zu Natur und Mensch.

Zur Zeit der Nordischen SkiWM 1999 in der Ramsau war Georg Berger im Gemeinderat im Umweltausschuss tätig. Damals wurde für die WM ein Bio-Bauerndorf errichtet und daraus entstand die Idee der „Bioregion Ramsau am Dachstein“. Aus finanziellen Gründen konnte man dieses Großprojekt nicht umsetzen. Deshalb wollte man im Kleinen beginnen. Die Ramsauer Bioniere sind eine Gruppe

von Biobauern, Kaufleuten und Gastronomen, deren Ziel es ist, Gästen einen erholsamen und aktiven Urlaub im Einklang mit der Natur zu ermöglichen. Das beginnt beim Zukauf von Lebensmitteln aus biologischem und sozial verträglichem Anbau und Handel (Fair Trade) und endet bei umweltfreundlichem Management für Abfall- und Energiewirtschaft sowie der Verwendung von natürlichen Baustoffen. Von 26. Dezember bis Ende März betreiben Claudia und Georg Berger die Frienerstube. Aus den Produkten der eigenen Bio-Landwirtschaft (Topfen, Buttermilch, Steirerkas und Rindfleisch) werden köstliche Speisen zubereitet. Alles zu 100% biologisch – garan-

FÜR IHR ANLIEGEN, RESERVIEREN WIR GERNE EINEN PERSÖNLICHEN BERATUNGSTERMIN. Mo - Do: 8 - 16 Uhr Fr: 8 - 15 Uhr (durchgehend) 8940 Weißenbach/Liezen Hauptstraße 355 a

www.peter fladl.at

tiert und kontrolliert! Aus dem eigenen Kräutergarten kommen die verschiedenen Teemischungen. Der Bauernhof mit 20 Milchkühen, Jungvieh und Schafen bietet die Lebensgrundlage für die Familie mit den drei Kindern Maria 19, Anna 17 und Georg 13 Jahre alt. Seit 1999 gibt es jeden 3. Sonntag im Juli das allseits beliebte Hoffest auf

dem Frienerhof, zu dem 700 bis 1000 Gäste pilgern. „Die Natur ist für uns ein Kreislauf aus Geben und Nehmen, daher Denken und Handeln wir nachhaltig. Zu unser aller Wohl und dem unserer Kinder.“ So lautet der Leitspruch von Claudia und Georg Berger. www.frienerhof.at Gabriele Platzer

Sensation auf dem Hof von Michaela und Heinz Gaßner in Lassing/ Treschmitz! Am 1.Jänner 2012 kam das Kalb „Schneeflocke“ zur Welt! Die Mutter ein Fleckvieh weiß-blau, der Vater ein Belgier.


LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Aus de r r e g ion

7

Musik-Ausnahmetalent aus Hinterstoder

Alois Mühlbacher, Solist der St. Florianer Sängerknaben, begeistert die Musikwelt.

Sowohl der ehemalige Staatsoperndirektor Ioan Holender sowie der künstlerische Leiter Franz Welser-Möst sind von seinem Talent begeistert. Der 1995 in Hinterstoder geborene Alois Mühlbacher ist seit 2005 Mitglied der St. Florianer Sängerknaben. Er war Erster Knabe in Mozarts Zauberflöte in Luxemburg, im Theater an der Wien, in Salzburg und in Aix en Provence. Im Mai 2010 sang er den Yniold in Tokio, an der Wiener Staatsoper im Juni 2010 den Jungen Hirten (Tannhäuser) unter der Leitung von Franz Welser-Möst und im

Rottenmann Samstag, 10. März, 20 Uhr, Volkshaus/Kleiner Stadtsaal: “Guinness Celtic Spring Caravan 2012” mit „Niamh Ni Charra” (IRL) und „Jackie Oates“ (GB); Einlass ab 19 Uhr; Vorverkauf: In den Trafiken in Rottenmann, Stadtbuchhandlung Liezen, Die Steiermärkische, Musikhaus Härtel Liezen; Ticketpreise: VVK und AK für KULTurVIECHer € 14, VVK allgemein € 16, AK € 18

Spital am Pyhrn Samstag, 3. März und Sonntag, 4. März, Bosruckhütte: 25. BosruckhüttenTourenlauf (3. März) und Schneeschuh-Rallye (4. März). Umfangreiche Informations- und Testmöglichkeiten sowie eine Snow-

November 2010 den Oberto (Alcina) unter der Leitung von Marc Minkowski. Ebenso sang er zahlreiche Hauptrollen in Eigenproduktionen der Sängerknaben wie Pamina und Königin der Nacht in der Zauberflöte XXS und Rosalinde in der Fledermaus XXS. Im Februar vergangenen Jahres präsentierte er seine erste Solo-CD mit höchst ungewöhnlichem Repertoire unter dem Titel „ALOIS - unerhört“. Im September 2001 stellte Alois seine zweite CD „Alois um Mitternacht“ in der Wiener Staatsoper vor, der ORF und 3SAT brachten über ihn die Dokumentation. Derzeit nimmt er Weihnachtslieder auf, die nächsten Projekte sind die Mitwirkung bei „Jakob Lenz“, einer Fun-Zone für Kinder und ein attraktives Rahmenprogramm warten auf Sie. Anmeldung zu den Bewerben: info@bosruckhuette.at

Oper von Wolfgang Riehm, in Amsterdam, sowie CDAufnahmen mit Ars Antiqua Austria unter Gunar Letzbor. Die nächste Tournee mit den Sängerknaben wird nach Mexiko führen. Trotz all seiner Erfolge ist er bodenständig geblieben und lebt zu Hause bei den Eltern in Hinter-

stoder. Auf die Frage nach seinen Hobbies nennt Alois Reiten, Quad-Fahren und Malen. „Ich möchte Sänger werden, werde aussetzen müssen, wenn der Stimmbruch kommt, dann aber auf jeden Fall weiter singen“, so definiert Alois Mühlbacher seine Ziele. Gabriele Platzer

hindertenberatung.at, Tel. 0664 147 47 06 oder 0664 147 47 04

Samstag, 3. März, 14:00 bis 18:15 Uhr, Kulturhaus Liezen (großer Saal): anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März laden die Frauenplattform Bezirk Liezen und FrauEnns zur Veranstaltung „Solidarität. Frau.Spiritualität – Frauen wollen mehr“

Mittwoch, 21. März, 20 Uhr, Kulturhaus (großer Saal): bewusstseinsschaffender Vortrag „Es ist höchste Zeit die Liezen Wahrheit zu erfahren“ der Behindertenberatung von A-Z, Projektgruppe Happy-Future. 16. März, 10 bis 12 Uhr, BH Freier Eintritt. Liezen, Infos unter: www.be-

Bei Willi ist alles eine Frage der richtigen Optik! Alles nah, alles da. BEWUSST HANDELN - rEgiONALE WirTScHAFT STärkEN: MEHr UNTEr www.ezliezen.at


Aus de r r e g ion

8

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

40 Jahre FAR Großküchen und Kühltechnik Ein besonderer Edelstahlverarbeiter im Enns-Pongau - Qualität aus nächster Nähe

Die Geschäftsführer Peter Habersatter und HansPeter Tratter von FAR Großküchen und Kühltechnik in Radstadt reden von einem guten Jahr 2011. Ihr Kapital ist das Fachwissen und das bewährte Mitarbeiterteam sowie der Ruf, immer da zu sein, wenn Hilfe notwendig ist.

Oft genug passiert das abends oder am Wochenende. Die vielen Hoteliers und Restaurants bis zu den Schihütten hinauf wissen, dass im Werk zehn Servicefahrzeuge bereitstehen, und über eine Hotline jederzeit schnell geholfen werden kann. Die Gastronomie-, Restaurantund Kühltechnik ist längst eine High-Tech-Angelegenheit. Heimische Gastro- Betriebe schätzen auch die Innovationen des Edelstahlverarbeiters, der seinen Stammsitz in

S Seit 1924

Radstadt gefunden hat. Schritt für Schritt bauten Habersatter und Tratter die Firma zu einem Top-Betrieb aus. Ersterer kennt als gelernter Koch/Kellner und Besuch der Tourismusschule Notwendigkeiten und sein Partner weiß als Kühlmaschinen-Mechanikermeister alle Spitzfindigkeiten der Technik. Die Chefs arbeiten mit nebeneinander stehenden Schreibtischen Partnerschaft vor, was sich auch auf die Mitarbeiter überträgt. Zwischen 15 und 28

Jahre arbeiten manche schon im Betrieb und der Nachwuchs wird aus den eigenen Lehrlingen herangeführt. Der riesige Schauraum zeigt hochwertige Geräte, für die im eigenen Schulungscenter auch gleich Testkochen und Kundeninfos abgehalten werden. Stark ist FAR auch in Sonderanfertigungen, als einer der wenigen Betriebe, die Edelstahl selbst verarbeiten können. Längst hat die Hausmesse (27. und 28. September) bei FAR einen ho-

Schiessl Kälte- und Klimaanlagenbedarf

Kompetenter Partner der Fachbetriebe Das neue SelfCookingCenter® whitefficiency®

Ihr Generalunternehmer

www.far.at

cool bleiben wenn´s heiss hergeht

Großküchen- und Kühltechnik A-5550 Radstadt - Salzburg Tel.: +43 (0) 6452 7700 | Fax: DW-17

Von Profis geplant und ausgeführt Ihr Gastroprofiteam

Effizienz trifft Genuss Besuchen Sie unser RATIONAL GarenLive. Anmeldung unter www.rational-online.at oder Tel. 0662-832799.


Aus de r r e g ion

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

9

hen Stellenwert in der Gastronomie und zum 40-Jahr-Jubiläum wird da gefeiert. Grund dazu gibt es - etwa die 980 an Red Bull gelieferte Bars, die vielen Küchen und Kühlanlagen prominenter Hotels und Restaurants sowie Schihütten in Salzburg, Steiermark, Wien bis Katar. „Wir machen alles, von der Würstlbude bis zum 5-Sterne-Hotel“, schmunzeln die Firmenchefs. In 54 Ländern hat die Firma Kunden.

Als Kenner der Region weiß man um die Bedürfnisse, umgesetzt von der Chefetage bis zu den Lehrlingen. So ist FAR vom Lieferanten zum Systementwickler und Dienstleister und Generalunternemer geworden, mit Service rund um die Uhr. Das macht nicht nur die Kunden, sondern auch deren Gäste froh. Und das ist auch ein Grund, im 40. Bestandsjahr einmal zu feiern. W. Halasz

Das niederösterreichische Familienunternehmen BRUCHA produziert mit seiner über 60jährigen Erfahrung die bewährten BRUCHA Paneele für den Industriehallen- und Kühlraumbau. Weiters werden alle Arten von Kühl- und Tiefkühlraumtüren und Kühlzellen erzeugt, Kühl- und TK-Räume mit kontrollierter Atmosphäre (1 bis 3 % Sauerstoff) werden mit eigenen Montageteams direkt beim Kunden aufgestellt. Die wirtschaftliche €CO-Box zur Selbstmontage ist ein erprobtes Produkt, entwickelt aus der langjährigen Erfahrung im Kühlhausbau, Ausführung als Normal- und Tiefkühlzelle möglich. BRUCHA bietet seinen Kunden durch

Individuell. Effizient. Intelligent.

www.handundfuss.at

Referenz in Bad Mitterndorf

Musterhaus CARA in der Blauen Lagune

Referenz in Irdning

Musterhaus LARGO in Graz

Schachnerhaus GmbH, 8960 Niederöblarn 106, Tel.: +43 (0) 3684 / 2896

BRUCHA €CO-BOX

ein einzigartiges Komplettangebot für Dach, Wand und Fassade, sowie dem umfangreichen Systemzubehör maßgeschneiderte Lösungen, zur wirtschaftlichen und nachhaltigen Umsetzung individueller Bauprojekte. BRUCHA Gesellschaft m.b.H – 3451 Michelhausen – Rusterstraße 33 ; tel.: 02275/58 75 – fax: 02275/58 75 1804 – office@brucha.at - www.brucha.com

Wir bauen mit Gespür für Ihre Wünsche! Unsere Architekten entwickeln gemeinsam mit Ihnen Ihr nachhaltiges und beständiges Zuhause, und gehen dabei auf alle Ihre Wünsche ein. In Bezug auf Architektur, Haustechnik, Einrichtung und Ausstattung lassen wir keine Wünsche offen. Häuser so individuell wie das Leben, ein besonders niedriger Energieverbrauch und ein Stück Natur als Zuhause. Mit uns bauen Sie massiv, umweltschonend und individuell: Ihr Schachnerhaus ist ein Einzelstück!

www.schachnerhaus.com

Bezahlte Einschaltung.

40 Jahre FAR


W i rtschaft

10

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann setzt auch 2012 auf Unternehmen im Wachstum. Das Jahr 2012 bringt große Herausforderungen, nicht nur für Bund, Land und Gemeinden. Auch die Unternehmen agieren und arbeiten in diesem Spannungsfeld. Die Konjunkturaussichten für 2012 sind nicht mehr so optimistisch. Mit einem moderaten Beschäftigungswachstum von +0,6% bzw. +2800 neuen Arbeitsplätzen für 2012 liegt die Steiermark aber über den erwarteten Werten. „Das Wirtschaftsressort arbeitet strategisch und ist gerüstet. Innovative Unternehmen sind die Wachstumsmotoren für den Standort Steiermark. An ihren Bedürf-

„Die Wasnerin“ unter neuer Führung

Das Traditionshaus in Bad Aussee hat neue Gastgeber. Das Ehepaar Petra und Davor Barta. Beide können eine rund 20-jährige nationale und internationale Erfahrung in der Gesundheits- und Wellnesshotellerie vorweisen. Zuletzt waren sie drei Jahre in führenden Positionen im 4-Sterne Hotel & Wellness Refugium „Das Kranzbach“ in Garmisch-Partenkirchen tätig.

Foto: LPD/Frankl

Wirtschaftsförderung trotz Sparprogramm

v.l.n.r. Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann, XAL Chef Michael Engel und SFG-Geschäftsführer Burghard Kaltenbeck. nissen orientieren sich die wesentlichen Maßnahmen der Steirischen Wirtschaftsförderung für 2012“, so der Wirtschaftslandesrat, soeben von einer Wirtschaftsmission aus China zurück. 50,6 Millionen Euro stehen 2012 für

Förderungen, 7,5 Millionen für Haftungen und 10 Millionen für Beteiligung durch die Steirische Wirtschaftsförderung SFG zur Verfügung. Neue Förderungsprogramme sowie verstärkte F&E-Aktivitäten bringen Impulse und

sichern langfristig Beschäftigung und Wertschöpfung in der Steiermark, betonte Buchmann bei der Vorstellung des Jahresprogrammes der Steirischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft bei der Firma XAL. W. Halasz

LGE feiert Jubiläum im Dreierpack

V.l.n.r. Landmarktchef Ing. Pauritsch, Aufsichtsratsvorsitzender Radlingmaier, Ennstal Milch Chef Dir. Steinlechner, Generaldirektor Mag. Josef Pitzer, Landena Chef Ing. Gruber und LGE Obmann Schachner. Die Landgenossenschaft Ennstal (LGE), größter Arbeitgeber im Bezirk Liezen,

hat heuer dreifachen Grund zu feiern. Neben dem 110. Gründungsfest der LGE ste-

hen auch 50 Jahre Landena KG und 25 Jahre Landmarkt KG an. Zum Auftakt präsentierten Generaldirektor Mag. Josef Pitzer, Ing. Johannes Pauritsch, Dir. Harald Steinlechner, Dir. Ing. Bernhard Gruber, Obmann Hermann Schachner und der Aufsichtsrat-Vorsitzende Andreas Radlingmaier gemeinsam eine erfolgreiche Bilanz. 2011 wurde beim Umsatz die 300 Mill. Euro Marke im Gesamtbetrieb deutlich überschritten und mit einem zu erwarteten Gewinn von ca. 6 Mill. Euro können Mitglieder und Geschäftsleitung auch die Sicherheit der 1.200 Arbeitsplätze garantieren. W. Halasz


Karriere im Bezirk

DAS LBN-Spezialthema für

Karriere im Bezirk Liezen

Coole Jobs für sportliche Typen Sonnengebräunt, fit, stylische Sonnenbrille, Red Bull Kapperl und cooler Blick. Typisches Outfit jener Menschen, die mit coolen Jobs ihr Geld verdienen. Freeride-Guide, Surfinstructor, Raft- und Canyoningführer, Kajaklehrer, Ski-, Snowboard oder Bikeguide sind Berufe, die man meist nicht bis zur Pensionierung ausübt. Ein lässiger Job in freier Natur, mit einem Hauch Abenteuer versehen, samt Partyfeeling im Kreise entspannter und sportlicher Menschen! Klischee oder

Wirklichkeit? Ein wenig Lebenskünstler muss man sein, um solche Jobs zu mögen. Und doch gibt’s ganz gravierende Unterschiede etwa zum Beruf eines Animateurs bei Magic Life. Arbeiten im Outdoor- und Abenteuersport heißt Verantwortung übernehmen für Gesundheit und Wohlergehen der Gäste. Ein schmaler Grad, sind die Wünsche und Forderungen der Gäste nach Nervenkitzel und Adrenalin zumeist höher als deren körperliche Fitness. Auch sind zunehmend Defizite im Verständnis zur Natur und deren Kräfte wahrzunehmen. Erfahrung, eine gute Ausbildung und Sicherheitsbewusstsein sind daher unerlässlich, um in diesem

Bereich arbeiten zu können. So ist die Ausbildung zum Berg- und Skiführer oder staatlichen Skilehrer mit anspruchsvollen Aufnahmeprüfungen und ebensolchen Ausbildungen sowie hohen Kosten verbunden.

Rafting-und Canyoningguides sind gefragt Im Gesäuse und an der Salza bieten zahlreiche Unternehmen Rafting-und Canyoningtouren an und der Bedarf an Guides für solche Touren ist speziell an der Wochenenden ein hoher. Für Studenten oder auch nebenberuflich bedeutet dies durchaus lukrative Verdienstmöglichkeiten.

Die Ausbildungen in diesen Bereichen wurden in den letzten Jahren sukzessive verbessert. So bietet der steirische Raftingverband Ende April einen 10-tägigen Ausbildungskurs an, nach dessen Absolvierung man zur Raftführerprüfung antreten kann. Die Kosten samt Prüfung liegen bei etwa 550 Euro. Die Ausbildung zum Canyoningguide dauert 2 Wochen und eine alpine Grundausbildung wird vorausgesetzt. Infos zu den Ausbildungen findet man unter www.raftingverband.at oder erhält diese auch bei den einzelnen Outdoorunternehmen, z. B. unter www. rafting.at/Jobs+Ausbildung Hartwig Strobl


Karriere im Bezirk

12

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Veitsch Radex in Trieben unter neuer Führung Seit 1. Jänner hat Ing. Ciprian die Nachfolge von DI Tomani Werk des RHI-Konzerns in Trieben angetreten.

19 Jahre lang war er im Werk Veitsch als Produktionsassistent und dann bis 2006 als Produktionsleiter tätig. 5 Jahre verbrachte er in Mainzlar (BRD) als Leiter des dortigen RHI-Werkes. Der gelernte Dreher hat im zweiten Bildungsweg die Matura gemacht und schon aus eigener Erfahrung ein großes Herz für die über 20 in Trieben beschäftigten Lehrlin-

ge in den Berufsgruppen Elektro- und Maschinenbetriebstechniker, Bürokaufmann/-frau

und techn. Zeichner. „Teambildungsmaßnahmen begleiten die Ausbildung, denn nur wenn man sich am Arbeitsplatz wohl fühlt, kann man eine gute Leistung erbringen“, so Robert Ciprian. Lehre mit Matura und das neue Berufsbild des „Industriekeramikers“ runden das Angebot für junge Menschen ab. Gefragt nach seinen Zielen in den kommenden Jahren für den Standort Trieben, nennt Robert Ciprian „die Erhöhung

der Produktionsleistung von derzeit 57.000 auf über 60.000 Tonnen, die Festigung des Standortes und als wichtigste Säule die Absicherung der in Trieben beschäftigten rd. 240 Stammmitarbeiter“. Betriebliche Gesundheitsförderung, Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, Teamgeist, Kompetenz und Loyalität sind seine Anliegen. Wir wünschen ihm bei der Umsetzung viel Erfolg! Gabriele Platzer

Wie sitzt man bei Tisch? Wie grüßt man andere Leute? Das Einhalten einer gewissen Gesprächskultur. Dies sind nur einige Schwerpunkte, auf die man auch bei jüngeren Kindern achten kann. Ist ein Grundstein an „Gutem Benehmen“ gelegt worden, finden sich die Jugendlichen später in der Gesellschaft leichter zurecht. Sie wissen sich bei Vorstellungsgesprächen richtig zu verhalten und

auch bei ihrem zukünftigen Arbeitsplatz ist gutes Benehmen von Vorteil. Mag. Doris Hutegger-Vrece BHAK/BHAS Liezen

Gutes Benehmen ist gefragt...

Seit einigen Jahren nehmen alle Schülerinnen und Schüler in der ersten Klasse der HAK/HAS Liezen im Rahmen des Unterrichts am Benimmkurs „Basic 1“ teil, der von der Tanzschule Mandy durchgeführt wird.

Der Grundkurs beinhaltet einige wichtige Umgangsregeln, die leider bei manchen Jugendlichen nicht mehr „in“ sind, sehr wohl aber von der Gesellschaft gefordert werden. • Der richtige Umgang mit dem Handy • Gegenseitiges Grüßen • Verhalten im Restaurant oder bei Veranstaltungen (Kleidervorschriften) • Verhalten bei Bewerbungsgesprächen • Körperpflege uvm. Bereits ab dem Alter von 3 Jahren sollten Eltern ihren Kindern spielerisch gute Manieren beibringen. Wie hält man das Besteck richtig?

Lehre hautnah erleben

Zahlreiche Jugendliche besuchten den Tag der offenen Lehrwerkstatt von Georg Fischer in Altenmarkt.

Für die rund 50 Besucher wurde der Tag der offenen Lehrwerkstatt am 20. Jänner bei Georg Fischer zu einem besonderen Erlebnis. Nach der Führung durch den Unternehmensstandort in Altenmarkt wurden die Jugendlichen in

die Lehrwerkstatt entlassen, wo sie mit Hilfe der Lehrlinge praktische Übungen durchführten und so ihr technisches Geschick unter Beweis stellen konnten. Persönliche Gesprä-

che mit den Lehrlingen gaben den Jugendlichen einen guten Einblick in die unterschiedlichen Lehrberufe, die man bei Georg Fischer erlernen kann. Sabrina Köchl


LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Ka r r i e r e i m B e z i r k

13

2. März „Tag„Tag der offenen TÜR“TÜR“ 2. März der offenen

e e r r u u t t u u f f “ “ R R U U O O tickettifcokre“t Yfor “Y

Wir bieten dir:Wir bieten dir:

13. April“ 13. April“ “Aufnahmeprüfung “Aufnahmeprüfung

- Hausinterne Lernbetreuung!! - Hausinterne Lernbetreuung!! Wir öffnen unsere dich und deine Eltern. WirTüren öffnenfür unsere Türen für dich und deine Eltern. - Prämiensystem!! - Prämiensystem!! Gesamtüberblick über die Du hast die Möglichkeit, über die Du hastdir dieeinen Möglichkeit, dir einen Gesamtüberblick - Täglich „gefördertes“ - Täglich „gefördertes“ Ausbildung und alle Lehrberufe unserem Betrieb ver- Betrieb zu verAusbildung undinalle Lehrberufe in zu unserem Mittagessen!! Mittagessen!! schaffen! www.maco.at/ausbildung schaffen! www.maco.at/ausbildung - Fachspezifische- Fachspezifische Workshops!! Workshops!! - Team bzw. Outdoor training!! - Team bzw. Outdoor training!! - Ausbildung an modernsten - Ausbildung an modernsten Block 1 10:00 Uhr Block 2 14:00 Block 1 10:00 Uhr Uhr Block 2 14:00 Uhr Maschinen und Anlagen!! Maschinen und Anlagen!! - Vorbereitung zur - Vorbereitung zur Unser gesamtes Ausbildungsteam steht für dich undsteht deine Unser gesamtes Ausbildungsteam für dich und deine Lehrabschlussprüfung!! Lehrabschlussprüfung!!

Komm am Freitag, den 2. März Komm am Freitag, den 2. März

Eltern für alle offenen Fragen zuroffenen Verfügung undzur unsere Lehr- und unsere LehrEltern für alle Fragen Verfügung linge bereiten sichlinge auf dein Kommen ganz besonders bereiten sich auf dein Kommenvor!! ganz besonders vor!! Wir bitten dich umWir deine Voranmeldung unter der unten angebitten dich um deine Voranmeldung unter der unten angeführten Telefonnummer freuen uns aufund dein Kommen! führtenund Telefonnummer freuen uns auf dein Kommen!

und bitte Telefon: 03615/3441 bis spätestens Telefon: 03615/344129. bisFebruar spätestens 29. Februar und bitte sag uns, zu welchem duwelchem kommst und wen mitbringst !! du mitbringst !! sagBlock uns, zu Block dudu kommst und wen

AKTIV

PLUS

Unternehmerwerbung

17

AKTIV

PLUS

Unternehmerwerbung

17


Karriere im Bezirk

14

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Die Aufnahmetests für die Vergabe von Lehrstellen in der heimischen Industrie rücken immer näher.

Strebst auch du eine Lehre in einem der BILL Betriebe an? Dann verliere keine Zeit und bewirb dich jetzt. Nur wenn du deine Bewerbungsunterlagen rechtzeitig vor Ablauf der Bewerbungsfrist bei uns einreichst, wirst du zum Aufnahmetest eingeladen. Dieser entscheidet darüber, ob du eine der begehrten Lehrstellen bekommst. Der Aufnahmetest ist übrigens

leicht zu meistern, unabhängig nahmetest: 13. April 2012); Mit Sicherheit RHI. 2012 (Aufnahme4. April davon, in welchem Betrieb du RHI, bei dich bewirbst. Was du unbedingt test: 11. April 2012); AHT, 10. beherrschen solltest, um für den April 2012 (Aufnahmetest. 12. April 2012) Test bestens gerüstet zu sein: lehre.rhi-ag.com

• Grundrechnungsarten (ohne Taschenrechner) • Flächenberechnungen (Umfang und Volumen) • Logik • Schlussrechnungen Bewerbungsfristen im ÜberRHI AG ist Weltmarkt- und Technologieführer von keramischen Feuerfestprodukten blick: MFL, 2.fürMärz 2012 (Aufund Systemlösungen industrielle Hochtemperaturprozesse. nahmetest: März 2012); Wir suchen dich als 12. Nachwuchsfachkraft für unseren Standort Trieben in den Lehrberufen: • MaschinenbautechnikerIn • ElektrotechnikerIn Georg Fischer, 9. März 2012 (Anlagen- und Betriebstechnik) • KeramikerIn (Industriekeramik) (Aufnahmetest: 22. März 2012); Es erwarten dich: Top-Lehrausbildung MACO, 30.– attraktive MärzWeiterbildungsmaßnahmen 2012 (Auf- – ausgezeichnete Entwicklungschancen Starte deine Karriere bei uns und bewirb dich bis 1. April 2011: Jochen Friedl, Tel.: +43 (0) 502 13-2367, E-mail: jochen.friedl@rhi-ag.com RHI AG, Werk Trieben, 8784 Trieben, Schoberpaßbundesstraße 57, Austria

Infos sowie Bewerbungsbögen zum Download findest du auf der Homepage des jeweiligen Betriebs. Unsere zuständigen Lehrlingsausbildner beantworten deine Fragen gerne. AHT: Gerald Gierer, Tel. 03614 2451 274 Georg Fischer: Helmut Lindner oder Hannes Stauchner, Tel. 03632 335 463 MACO: Andreas Platzer, Tel. 03615 3441 2314 MFL: Manfred Frewein, Tel. 03612 270 396 RHI: Margit Freudenthaler oder Jochen Friedl, Tel. 05 0213 2225

Weitere Informationen unter: lehre.rhi-ag.com

Verstärkung im Team

Um die zahlreichen Mitarbeiter und Kunden von Powerserv Liezen und Gröbming auch weiterhin schnell und kompetent betreuen zu können, unterstützt Heinz Gürtler als zusätzlicher Personalberater seit Anfang Jänner die Powerserv-Teams Ing. Helmut Peter Heinz Gürtler in Liezen und (Office Manager), (Kunden- & Personalberater), Tel. 0664 82 52 658 Tel. 0664 91 34 029 Gröbming.

Wir suchen für diverse Veranstaltungen in Schladming:

EventmitarbeiterInnen

Aufgabengebiete: • Promotion, Garderobe, Reinigung, Service, Kontrolltätigkeiten Mind. KV brutto € 8,25 / Stunde. Wir suchen für ein 4-Sterne-Hotel in Schladming:

Rezeptionistin (w/m)

Mind. KV brutto € 1.612,10 / Monat (167 Std.) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Schriftliche Bewerbungsunterlagen bitte an Powerserv Liezen, zH Herrn Helmut Peter (Office Manager Filiale Liezen und Gröbming), Ausseerstr. 2-4, 8940 Liezen; Tel. 0664 82 52 658 Weitere Infos unter: Powerserv Personalservice GmbH, Liezen: Ausseer Straße 4, Tel.: 03612-230 22, E-Mail: office33@powerserv.at, Gröbming: Hauptstraße 50, Tel.: 03685-23064, E-Mail: office30@powerserv.at, www.powerserv.at

Bezahlte Einschaltung.

Technische Lehrberufe liegen im Trend – bewirb dich jetzt Erfolgreich in die Zukunft.


LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Ka r r i e r e i m B e z i r k

15

Schnell noch einen Top-Lehrplatz sichern! Der Countdown läuft, liebe Jugend!

Die Semesterferien sind vorbei - worauf wartet ihr also noch... ihr habt nur noch 2 Wochen Zeit, euch bei Georg Fischer Altenmarkt - einem der führenden Industriebetriebe der Region - um einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Bis Freitag, 09. März ist es noch möglich!

Bezahlte Einschaltung.

Du bist dir noch nicht sicher, ob du überhaupt eine Lehre anfangen sollst? Und wenn eine Lehre, dann weißt du noch nicht, welcher Beruf für dich der Richtige ist? Vielleicht können wir dir helfen... Fragen zu den einzelnen Berufen beantworten dir unsere Fachexperten in der Lehrlingsausbildung, Helmut Lindner und Hannes Stauchner, sehr gerne. Und ob du begabt für einen Beruf bist und ob er dir Spaß machen könnte, findest du beim Schnuppern heraus. Schnuppertage bieten dir DIE Gelegenheit, Lehrberuf und Anforderungen hautnah kennen zu lernen.

Wichtige Daten: Bewerbungsfrist: 09. März Aufnahmetest: 22. März Lehrbeginn: 03. September Schnuppertermine: jederzeit, am besten noch vor dem Aufnahmetest! Ruf gleich Helmut Lindner unter 0699 13632463 oder Hannes Stauchner unter 0699 13632464 an! Warum soll ich bei Georg Fischer in Altenmarkt lernen? Es gibt viele Gründe, zum Beispiel unsere Jahrzehnte

lange Erfahrung in der Lehrlingsausbildung, unsere Überzeugung, dass wir Jugendliche ganzheitlich sehen - also auch viel in die Entwicklung und Entfaltung ihrer Persönlichkeit investieren, die Arbeitsplatzsicherheit und Karrieremöglichkeiten nach der Lehre - wer engagiert ist, bekommt seine Aufstiegschance und einen sicheren Arbeitsplatz hat jede/r! Vielleicht magst du später doch noch deine Matura nachmachen? Auch das ist möglich, wir helfen dir dabei! Auch die zahlreichen Auszeichnungen, die unsere Lehrlinge von der LAP „nach Hause bringen“, sind ein weiteres Zeichen dafür, dass Georg Fischer zu den besten Lehrbetrieben der Region zählt!

wissen aus vielen Beispielen der letzten Jahre, wie wichtig qualifizierte FachspezialistInnen am Standort sind. Durch ihr Know-How und ihren Einsatz können wir unseren Mitbewerb hinter uns lassen und hochanspruchsvolle Bauteile für die internationale Automobil-Elite produzieren. Viele Führungskräfte kommen aus unseren eigenen Reihen und starteten ihre berufliche Laufbahn ebenfalls mit einer Lehre in der Industrie. Eine Lehre öffnet auch dir viele Türen und Möglichkeiten, deine Karriere zu gestalten und Erfolg zu haben. Also bewirb dich jetzt!

Warum investieren wir so viel Geld, Zeit und Engagement in unsere Lehrlingsausbildung?

- Elektrobetriebstechnik - Maschinenbautechnik - Produktionstechnik - Mechatronik - Werkzeugbautechnik - Industriekauffrau / -mann

Weil die Lehrlinge von heute unsere FacharbeiterInnen von morgen sind. Und wir

Diese Lehrberufe kannst du bei Georg Fischer Altenmarkt erlernen:


Karriere im Bezirk

Zur Betreuung unserer Produktionsanlagen im Bereich Gießerei suchen wir qualifizierte und industrieerfahrene FacharbeiterInnen für den 4-Schichtbetrieb.

Elektriker/in Als Technologieund Marktführer in Europa mit 12 Standorten und rund 5.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit sind wir eine der ersten Adressen für gegossene Komponenten und Systeme von Personenwagen und Nutzfahrzeugen. In enger Zusammenarbeit mit unseren global agierenden Kunden arbeiten wir an der Zukunft des Automobils.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:  Instandhaltungs- u. -setzungsarbeiten an Maschinen u. Anlagen (im Elektrobereich)  Störungsbehebungen an Anlagen  Inbetriebnahme von Maschinen (Mitarbeit) Gefragt sind:  abgeschlossene Elektroberufsausbildung  Elektronik- u. Hydraulikkenntnisse  ABB Roboterprogrammierung (erwünscht)  Sicherheits- u. Verantwortungsbew.  eigenständiges Arbeiten, Engagement  4-Schichtbereitschaft Das DV unterliegt dem KV der Arb. der Metallindustrie. Mindesteinstufung: D/0; Mindestjahresgehalt € 27.570,00. Es besteht die Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung.

Georg Fischer GmbH & Co. KG A-8934 Altenmarkt, Essling 41 Tel. +43 (0) 3632 335 502 katharina.lindner@georgfischer.com www.automotive.georgfischer.com

AM S Arbeitsmarktservice Steiermark

Arbeitsmarktservice Liezen Hauptstraße 36, 8940 Liezen www.ams.at/liezen Arbeitsmarktservice Gröbming Hauptstraße 381, 8962 Gröbming www.ams.at/groebming

Frauentag in Ihrem AMS Donnerstag, 8. März 2012 09.00 bis 12.00 Uhr Anlässlich des Internationalen Frauentages veranstaltet das AMS in allen regionalen Geschäftsstellen einen „Frauentag“, um über Angebote speziell für Frauen zu informieren. Denn am Arbeitsmarkt ist SIE gefragt. Kommen Sie am 08.03.2012 ab 09.00 in Ihr ArbeitsmarktService! www.ams.at/stmk

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Familienunternehmen Knauf setzt auf Lehrlinge Komm.-Rat Otto Ordelt leitet die Firma Knauf in Weißenbach bei Liezen als Geschäftsführer seit 2003. Seit Anbeginn liegt ihm die Ausbildung von Lehrlingen sehr am Herzen. Das 220-Mitarbeiter starke Unternehmen bildet zur Zeit fünf Lehrlinge aus und sucht noch drei weitere. Wie wichtig ist für Sie ein gutes Schulzeugnis? Ein gutes Zeugnis ist sicherlich von Vorteil, aber wichtig sind auch die praktischen Fertigkeiten des jungen Menschen, gerade bei einem Handwerksberuf. Worauf wird bei einem Bewerbungsgespräch geachtet? Selbstverständlich achten wir auf das Auftreten der jungen Menschen, die bei uns eine Lehre beginnen möchten. Wichtig für uns ist auch, ob er oder sie sich gut in das Team integrieren können. Welche Maßnahmen gibt es bei Knauf zur sozialen Entwicklung der Jugendlichen? Der oder die Jugendliche wird bei uns vom jeweiligen Abteilungsleiter an der Hand genommen und wir schauen darauf, dass er oder sie sich zu einem erfolgreichen Knauf Mitarbeiter entwickelt. Ein spezielles Maßnahmenprogramm gibt es bei uns

Bezahlte Einschaltung.

16

Komm.-Rat Otto Ordelt

nicht, wir gehen speziell auf die Anforderungen der jungen Menschen ein. Prinzipiell haben wir eine Vorbildwirkung als Leitbetrieb mit dem Anspruch sich um das soziale Umfeld seiner Betriebsstätten zu kümmern und dazu gehören auch die jungen Menschen. Wie unterstützen Sie Weiterbildungsmaßnahmen? Es gibt bei uns ein eigenes Mitarbeiterweiterbildungsprogramm, welches auch Lehrlinge in Anspruch nehmen. Was halten Sie von Lehre mit Matura? Ich persönlich halte die weiterführenden Ausbildungsmöglichkeiten für sehr wichtig. Heutzutage sind ja kaum mehr Grenzen gesetzt. Diese Möglichkeiten müssen von den jungen Leuten nur verstärkt in Anspruch genommen werden. Gabriele Platzer


LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Ka r r i e r e i m B e z i r k

Bezahlte Einschaltung.

AMS Angebote speziell für Frauen! Erwerbsleben der Frauen gestaltet sich in der überwiegenden Anzahl der Fälle nach wie vor problematischer als jenes der Männer. Ausreichende existenzielle Absicherung ist in vielen Fällen nicht gegeben, das Risiko arbeitslos zu werden und die Gefahr, in prekäre Lebensverhältnisse abzurutschen, ist für Frauen nach wie vor eine ungleich größere existenzielle Bedrohung als bei Männern. Anlässlich des diesjährigen internationalen Frauentages veranstaltet das Arbeitsmarktservice für alle Frauen einen Informationstag, um speziell über die breite Palette des Dienstleistungsangebotes zu informieren. Das AMS bietet umfassende Angebote und Maßnahmen an, um Frauen zu helfen, den Weg (zurück) in den Beruf gut gestalten zu können. Von allgemeinen Informationen über Fördermöglichkeiten für Wiedereinsteigerinnen, rechtliche Rahmenbedingungen für Frauen im Arbeitsalltag, Bearbeitung von Chancen und

Stolpersteinen, Interessenscheck, bis über Hilfestellungen im Bereich der Kinderbetreuung bietet das AMS Unterstützung. „Die Chancengleichheit von Frauen im Erwerbsleben soll ganz gezielt gefördert und unterstützt werden“ informieren die Gender MainstreamingBeauftragten Sylvia Mandl, AMS Liezen und Maria Erhart, AMS Gröbming und halten viel an Information für Sie bereit. Als besondere Höhepunkte gibt es am 08. März 2012 im AMS Liezen und im AMS Gröbming die Möglichkeit sich direkt bei Bildungspartnern und ExpertInnen des AMS über die regionalen Qualifizierungsangebote zu informieren. Ein Wiedereinstieg nach einer Berufsunterbrechung ist heute mehr gefragt, denn je und will daher gut vorbereitet sein. „Sie sind gefragt“! Kommen Sie am 08. März 2012 zwischen 9:00 Uhr und 12:00 Uhr in Ihr AMS und lassen Sie sich beraten.

Kolleg für Sozialpädagogik in Liezen

Ab Herbst 2012 startet an der BAKIP Liezen ein viersemestriges Kolleg für Sozialpädagogik. Voraussetzung für den Besuch ist die Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder die Studienberechtigungsprüfung und das Bestehen einer Eignungsprüfung (Termin: 2. Juli 2012). Die kostenlose Ausbil-

dung schließt mit dem Diplom zum/zur diplomierten SozialpädagogenIn und zum/zur diplomierten HortpädagogenIn. Besuchen Sie die Informationsveranstaltung am Donnerstag, dem 8. März 2012, um 18 Uhr, an der BAKIP Liezen. Weitere Informationen unter www.bakip-liezen.at.

17

Abend-HTL in Trieben ab kommendem Schuljahr möglich! HTL Kapfenberg, Viktor Kaplan Str. 1, 8605 Kapfenberg, Tel. 03862 222 40, office@htl-kapfenberg.ac.at , Homepage www.htl-kapfenberg.ac.at – Anmeldung auch über HTL Trieben * office.trieben@htl-zeltweg.at, Homepage www. htl-zeltweg.at/trieben Die HTL Kapfenberg bietet in den Räumlichkeiten der HTL Trieben die Möglichkeit, eine Abend-HTL für Automatisierungstechnik zu besuchen. Start ist der 10. September 2012, Anmeldungen ab sofort, Anmeldeformulare erhältlich auf der Homepage! Schwerpunkte • Lehrabschlussprüfung facheinschlägig oder Vorbereitungslehrgang facheinschlägig • Lehrabschlussprüfung nicht facheinschlägig mit mehrjähriger facheinschlägiger Berufspraxis • Meister • Berufsreifeprüfung und Lehrabschlussprüfung Einstiegskritierien: Mindestalter 17 Jahre, berufstätig oder als arbeitssuchend gemeldet.


Karriere im Bezirk

18

Maturaprojekt Schule am Bauernhof

Haar+Design: Zur Verstärkung unseres Teams stellen wir ab sofort eine FriseurIn (Vollzeitbeschäftigung; Mindestverdienst netto € 1.013,-) und einen Lehrling ein (Verdienst 1. Lehrjahr € 314,56). Ihre Bewerbung an service@ haar-design.at oder Tel. 03612/24923

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Zeitungszusteller in Tauplitz u. Raum Schladming gesucht von 3 - 6 Uhr früh. € 1000,- pro Monat, Tel.: 05/1795-3297

www.lbn.at

STELLENAUSSCHREIBUNG E N V E S T A STELLENAUSSCHREIBUNG ENVESTA Facharbeiter/in für Elektrotechnik

Facharbeiter/in für Elektrotechnik

ENVESTA Energie-& Dienstleistungs GmbH ist EnergieversorFacharbeiter/in für Elektrotechnik ger für Strom und Wärme im Raum Admont, Hall, Weng und Johnsbach und betreibt 10 Wasserkraftwerke. Firma ENVESTA Energie- & Dienstleistungs GmbH Hauptstrasse 167 8911 Admont

Aufgaben: • Arbeiten im Stromnetzbereich für Kabel- und Freileitungsbau

„Back to the roots – Schule ter zeigen den SchülerInnen • Wartung von Kraftwerksanlagen am Bauernhof “ ist das Ma- auf unterschiedlichen StatiAllgemeines: • Zählerwesen und Messtechnik • Störungsbehebungen im Netzbereich und an Betriebsanlagen turaprojekt von vier Schüle- onen, wie aus Milch Butter ENVESTA Energie-& Dienstleistungs GmbH ist Energieversorger für und Wärme im Raum • Strom Bereitschaftsdienst nach eingelernten und unterwiesenen Firma ENVESTA Energie& Dienstleistungs GmbH oder aus kleinen Körnern rinnen der Handelsakademie Admont, Hall, Weng und Johnsbach und betreibt 10 Wasserkraftwerke. Arbeitsbereichen Liezen. Maria Schaunitzer, Mehl Hauptstrasse 167 entsteht und in wei- Voraussetzungen: Aufgaben: terer Folge Brot hergestellt ihre Projektauftraggeberin, • Lehrabschluss in einem Elektrotechnischen Beruf Arbeiten im Stromnetzbereich für Kabel- und Freileitungsbau Admont wird. Durch verschiedene hat vor drei 8911 Jahren damit be- von • Berufserfahrung (Außendienst) von Vorteil Wartung Kraftwerksanlagen Spiele ler• Führerschein „B“ ( „C“ von Vorteil ) gonnen, SchülerInenn Zählerwesen jeder naturbezogene und Messtechnik • Teamfähigkeit Störungsbehebungen im Netzbereich und an Betriebsanlagen Altersgruppe das Leben auf nen die Kinder den Wald und EDV Grundkenntnisse Bereitschaftsdienst nach eingelernten und unterwiesenen• Arbeitsbereichen dem Biobauernhof näher zu die Natur näher kennen. Die Wir bieten: bringen. Durch eigenes Mit- Schülerinnen erstellen zusätzVoraussetzungen: Allgemeines: Ein interessantes und anspruchsvolles Aufgabengebiet in einem langLehrabschluss einem Elektrotechnischen Beruf lichin noch eine Homepage, die helfen und Erleben erfahren jährigen und zukunftsorientierten Energieunternehmen mit erwünschBerufserfahrung (Außendienst) von Vorteil speziell auf den Biobauernhof die Kinder und Jugendlichen ter Dauerstellung. Führerschein „B“ ( „C“ von Vorteil ) mehr über die Herkunft der Schaunitzer in Lassing abgeTeamfähigkeit ENVESTA Energie-& Dienstleistungs Mindest-Monatsbruttobezug GmbH ist Energieversorger für Strom nach EVU Kollektivvertrag DG IV_2011 EDV Grundkenntnisse stimmt ist. Lebensmittel. Maria Schaue 1.643,97. Überbezahlung je nach Berufserfahrung, Ausbildung Admont, Hall,www.schule-am-bauernhof.at Weng und Johnsbach ab und betreibt Wasserkraftwerke. nitzer und ihr Ehemann Peund Qualifikation möglich.10 Bereitschaftsdienst - und Sonderzulagen Wir bieten:

und W

nach Arbeitseinsatzanforderung.

Berufsfitness für unsere Aufgaben: zukünftigenArbeiten Lehrlinge gefragt im Stromnetzbereich für Kabel- und Freileitungsbau ein interessantes und anspruchsvolles Aufgabengebiet in einem langjährigen und Kontakt: zukunftsorientierten Energieunternehmen mit erwünschter Dauerstellung. Monika Supnig; ENVESTA Energie-und Dienstleistungs GmbH Telefon 03613/2312/401 Sekretariat, Mail office@envesta.at Mindest-Monatsbruttobezug nach EVU Kollektivvertrag DG IV_2011 ab € 1.643,97. Überbezahlung je nach Berufserfahrung, Ausbildung und Qualifikation möglich. Bereitschaftsdienstsich - und Sonderzulagen Arbeitseinsatzanforderung. von Metall,nach Elektro-Kfz, berufsbezogenen

Mit sieben Wartung von Kraftwerksanlagen Fachbereichen und den Schul- Bau und Holz, Büro & Medienund schwerpunkten „Sport– und technik, Dienstleistungen und Messtechnik Kontakt: Zählerwesen Berufsorientierung“Monika zähltSupnig die Wellness bis hin zum bereits ENVESTA Störungsbehebungen Energie-und Dienstleistungs GmbH im Netzbereich und an Betriebsanlagen angenommenen LehrPTS-Rottenmann Telefon zu den in- bestens 03613/2312/401 Sekretariat gang „Job-College“. Es nach wird eingelernten und unterwiesenen Arbeitsbereic office@envesta.at novativen und Mail praxisnahen Bereitschaftsdienst Schultypen im Bezirk Liezen, neben den erwähnten SchulAufgrund einer Pensionierung stellen wir einen wo derzeit 95 Jugendliche gute schwerpunkten einerseits groAdmont, am 18.1.2012 ßer Wert auf die Schulung der Chancen der WeiterentwickVoraussetzungen: Finanzbuchhalter (m/w) lung und der persönlichen sogenannten “Softskills“ gelegt, Lehrabschluss in einem Beruf mit Berufserfahrung für verantwortliche Position ein. andererseits eröffnen Möglich-Elektrotechnischen Entfaltung für eine erfolgreiche Bruttomonatslohn ab € 1.900,-berufliche Zukunft von einem keiten der Kreativitätsentfaltung Berufserfahrung (Außendienst) von Vorteil engagierten Lehrerteam erhal- und der respektvolle Umgang Bewerbungen richten Sie bitte an das Personalbüro miteinander den ten. Die umfangreiche AngeFührerschein „B“SchülerInnen ( „C“ von Vorteil ) der Landgenossenschaft Ennstal, Bahnhofstraße 134, botspalette in der praktischen beste Chancen für eine erfolg8950 Stainach oder per E-mail: office@lge.at Teamfähigkeit reiche Zukunftsbewältigung. Berufsvorbereitung erstreckt

EDV Grundkenntnisse

Wir bieten:


W I N T E R- Spezial

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

19

Große Ski Weltcupparty am Rittisberg in Ramsau am Dachstein

Bei den Akteuren ist das Rennen am Rittisberg äußerst beliebt und die steil Piste verlangt von den Sportlern vollste Konzentration. „Im letzten Jahr konnten wir beim Synchro Ski Night Race rund 3.000 Besucher, die das Zielstadion in einen richtigen Hexenkessel verwandelten, begrüßen. Die Besucheranzahl möchten wir heuer, selbstverständlich bei freiem Eintritt, erhöhen“. Eine Woche vor dem großen Finale findet noch ein Weltcuprennen in Zag-

Bezahlte Einschaltung.

Bereits zum dritten Mal findet das Synchro SkiWeltcupfinale am 10. März 2012 in Ramsau am Dachstein statt. Mit dabei auch die Synchro Ski Weltmeister Hans-Peter Steiner/Horst Simonlehner (Synchro Ski Weltmeister 2011).

reb/Sljeme) (Kroatien) statt.

Zeitplan

Samstag, 10. März: Night Race - Synchro Ski Weltcupfinale 16.00 Uhr: Qualifikationsrunden 19.00 Uhr: Runde der besten 16 Teams; 20.15 Uhr: Runde

der besten 8 Teams anschließend Weltcupgesamt-Sieger-

ehrung und Synchro Ski Party

Nachtrodeln am Rittisberg in Ramsau am Dachstein

Märchenabfahrt am Rittisberg!

An der Rittisbergbahn gibt es die längste Märchenabfahrt in Österreich 4 km lang. Liebevoll gestaltete Märchenfiguren wie Zauberer, Zwerge, Hexen etc. warten darauf, entdeckt zu werden. Kinderfreundlichkeit wird bei uns ganz groß geschrieben. Beim Kauf eines

Skipasses erhält jedes Kind ein kleines Präsent aus Kalis Winterwelt sowie eine Erlebniskarte für das Gewinnspiel. Mit etwas Glück kann man den KALI als Plüschtier oder weitere Preise gewinnen. Viel Spaß beim Rätseln! www.skiregion-ramsau.at

Mit einer speziell trassierten 3,5 km langen Rodelbahn, die nachts beleuchtet ist, bietet der Rittisberg die schönste Natur-Familien Rodelbahn in der Dachstein-Region. Die 4er-Sesselbahn bringt die Rodelbegeisterten ab 19

Uhr auf den 1.500 m hohen Rittisberg. Betriebstage: Dienstag, Mittwoch und Samstag Betriebszeiten: Rittisbergbahn - 19 bis 23 Uhr Info: Tel. 0 3687 / 81776 www.rittisberg.at


W I N T E R- Spezial

20

Pistenpräparierung hautnah erleben

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

FIS Super G in Spital/P. Foto: www.foto-christian.at

Ein Erlebnis der besonderen Art: Pistengerätfahren auf der Planai.

ten Carvingteppich am nächsten Morgen. Ab sofort können Gäste (ab 4 Jahren) hautnah im Pistengerät mit dabei sein und alles rund um Pistenpräparierung erfahren. Mit 527 PS geht es 2 Stunden lang über die Schneemassen, umgeben von Bildschirmen in der klimatisierten High-Tech-Kabine. Nähere Infos unter www.planai.at

Skivergnügen im Familienparadies Wurzeralm

Bezahlte Einschaltung.

Foto: Wurzeralm/OÖT_Erber

Die Wurzeralm, umgeben von einer atemberaubenden Bergkulisse, bietet seinen Skifans auf 22 Pistenkilometern vom kleinsten bis zum größten Skistar ein breites Spektrum an hervorragenden Abfahrten und bestens präparierten Pisten. Die schnellste Standseilbahn der Welt bringt Sie in kürzester Zeit zur Bergstation

Wurzeralm, von dort geht es mit den Aufstiegshilfen weiter bis auf eine Seehöhe von 1870 m. Oben angekommen genießt man einen herrlichen Ausblick auf die einzigartige Landschaft des Nationalpark Kalkalpen. Gemütlichkeit und Geselligkeit warten in den Hütten und Restaurants auf der Alm. Die ausgezeichneten Gastronomiebetriebe sorgen für das leibliche Wohl, sodass jeder Skitag ein wunderbares und einzigartiges Erlebnis wird. Im Sunny Kids Park mit seinen lustigen Figuren und den Förderbändern für Kids fühlen sich die Kleinsten ganz groß und bei den tollen Familienangeboten freuen sich auch die Eltern. Nähere Informationen unter www.hiwu.at

Lisa-Maria Reiss auf dem Weg zu Ihrem Top-Ergebnis. Nach dem 10. Platz im ersten Rennen freute Sie sich über den Sieg im zweiten Anlauf.

Zwei FIS Super G Rennen der Damen wurden am 19. Jänner auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn ausgetragen. Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse mussten die beiden Rennen

am selben Tag über die Bühne gehen. 96 Läuferinnen aus 13 Nationen, darunter Läuferinnen aus Europacup und Weltcup, waren am Start und gaben ihr Bestes. Sabrina Köchl

Urlaub, den man sich leisten kann

Lust auf Berge & Schnee, Sonne & Skifahren und das alles zu unverschämt attraktiven Preisen? Dann sind die „Cheep Cheep“ Ferienhäuser und Wohnungen von Interhome genau das Richtige. In den schönsten Wintersportdestinationen Europas hat

der Ferienhausvermieter eine feine Auswahl von Ferienunterkünften der Interhome-Linie „Cheep Cheep“: einfach, aber gut ausgestattet, großteils in Pistennähe gelegen und vor allem: leistbar für jedermann. Nähere Infos auf www.interhome.at

Bezahlte Einschaltung.

Ab sofort erleben Gäste auf der Planai hautnah wie der weiße Carvingteppich entsteht und wie es sich anfühlt mit 527 PS über die weiße Pracht zu fahren. Wenn die Pisten geschlossen sind und sich viele bereits beim Apres-Ski vergnügen, dann schwirrt auf der Planai die PS-starke Flotte der Pistengeräte aus und sorgt für den perfek-

Ferien­ häuser und Wohnungen professionell vermieten. Tel. 0512 34 40 91 einkauf@interhome.at www.interhome.at

AT_EK_Ins_93x65.indd 1

17.01.12 11:19


Mit Rekord verdächtigen 4m (!) Naturschnee auf der „Alm“ läutet Die Tauplitz den Sonnenskilauf ein. Bei derartig verlockenden Perspektiven werden sogar eingefleischte Couch-Potatoes den Winterschlaf beenden, die geliebten „Bretter“ anschnallen und in strahlendem Sonnenlicht Ihre Schwünge ziehen. Von morgens bis abends! In frischer Luft die kraftvolle Natur aufsaugen und ganz nebenbei „a gute Farbe“ ins lachende Gesicht zaubern, lautet die Devise. Oder bei Schneegestöber das Leben feiern, in den gemütlichen Hütten. Die neue 8er-Gondelbahn ist ein voller Erfolg und lädt so richtig zum auspow(d)

W I N T E R- Spezial

21

Ende der Eiszeit ern ein. Manche sprechen sogar von einem ganz neuen Skigebiet, satte 42 Pistenkilometer, großteils oberhalb der Baumgrenze. Die Fangemeinde der Genussskiläufer gibt weiterhin dem vitalisierenden Tauplitzalm-Plateau und der Einkehr im idyllischen Almdorf den Vorzug. Die 2 neuen Höhen-WinterWanderwege sind den nicht-skifahrenden Tauplitzfreunden gewidmet, mit 360° Panorama-Freiheit am Lawinenstein oder bummeln im Almdorf. Die neue 8er-Gondelbahn Mitterstein erreichen Sie über Bad-Mitterndorf, das Almdorf mit der 4er-Sesselbahn ab Tauplitz-Ort. Die Tauplitz muss man einfach lieben und live erleben. Am besten schon morgen :) Viel Spaß im Schnee.

Bezahlte Einschaltung.

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

„Family-Knüller“ für den perfekten Sommerurlaub

Um Familien im kommenden Sommer eine größere Auswahl zu bieten, hat Neckermann Reisen rund zehn Prozent mehr Hotels mit Familienzimmern sowie mehr Apartments im Angebot. Ein weiterer Schwerpunkt beim gesamten Sommerprogramm 2012 ist das vergrößerte exklusive Hotelangebot: 834 Hotels sind ausschließlich bei Necker-

mann Reisen und nicht über andere Reiseveranstalter buchbar. Die neuen Neckermann Reisen-Kataloge finden Sie im Reisebüro Schlömicher in Liezen. Insgesamt werden in der Sommersaison 410 neue Hotels und 60 neue Rundreisen angeboten. Die sehr günstigen FamilienReisepakete „Family-Knüller“ mit Sparvorteilen von bis zu 500 Euro gibt es in 26 Hotels im Mittelmeerbereich. Das Team vom Reisebüro Schlömicher in Liezen berät Sie gerne und erstellt für Ihre Familie traumhafte Urlaubsangebote.

Bezahlte Einschaltung.

Speziell für Familien gibt es im Reisebüro Schlömicher tolle Reiseangebote für einen unvergesslichen Urlaub.


Ka i se r l ich „u n t e r ´ d l e i t “

22

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Wir erwischen ALLE:

Der Bezirk Liezen Fotoreporter ist unterwegs; und er wird alle erwischen. Jetzt auch in den LBN zu sehen. Nicht in Deckung gehen...:-)

Foto: Landmarkt

Ende Jänner wurde der neue Spar Landmarkt in der Ramsau eröffnet. Die moderne Architektur mit hellen Glasfronten sorgt für eine angenehme Einkaufsatmosphäre auf 600 m2 Verkaufsfläche. Im Bild v.l.n.r.: Klaus Zlatnik (Bereichsleiter Spar, L&M), Ulli Walcher (Filialleiterin), DI Gerhard Kreiner (Architekt), Ing. Johannes Pauritsch (GF Landmarkt KG), GD Mag. Josef Pitzer (GF LGE), Dir. Erwin Schmuck (GF Spar Stmk), Dir. Rainer Angerer (Bgm. Ramsau am Dachstein), Mag. Karin Puntigam (Bereichsleiterin Expansion, Spar)

Das diesjährige Bezirkseisschießen der SPÖ fand Ende Jänner in Bad Mitterndorf statt. Als Sieger gingen hervor: Damen - Holz: Laubichler Sandra (SPÖ Pichl/Kainisch), Herren - Olympia: Egger Stefan (SPÖ Hall JG), Herren - Holz: Dattinger Thomas (SPÖ Bad Mitterndorf). Die Siegerehrung wurde von NAbg. Elisabeth Hakel, LAbg. Ewald Persch, GR Wolfgang Flatscher und Bgf. Adrian Zauner durchgeführt.

Mit einem sensationellen Programm startete die Faschingsgilde Liezen auch in diesem Jahr wieder Angriff auf die Lachmuskeln der Gäste.

Hochzeitsausstellungen gibt es viele - Hochzeitsnacht aber nur eine. Diese fand Ende Jänner im Schlossrestaurant Schloss Trautenfels statt.

Automobile Knauss präsentierte am 10. Februar in seinen Geschäftsräumen stilvoll den neuen 3er BMW 2012.

Andreas Goldberger ist wieder auf der Suche nach Talenten. Beim „Goldi-Talente-Cup“ Ende Jänner in Rottenmann gab er vielen jungen Skispringern wieder zahlreiche Tipps zum erfolgreichen Springen. Das Finale des Cups findet am 11. März in der Ramsau statt.

Für frischen Wind am Nachhilfemarkt sorgt das Ende Jänner eröffnete Lernquadrat in Liezen. Im Bild v.l.n.r.: LernQuadrat-Geschäftsführer Konrad Zimmermann, Standortleiterin Karin Maxones, Bürgermeister Mag. Rudolf Hakel, Direktor Ing. Mag. Josef Ahornegger

Anfang Februar präsentierte die „Feuerkultur“ Gröbming ihren ersten Lodenofen. Ein origineller Wärmespender, welcher sein unverwechselbares Äußeres durch die Verkleidung mit heimischem Loden erhält.

Bezirk LIEZEN online 24 Stunden | Mehr Bilder von Veranstaltungen aus dem Bezirk gibt´s tagesaktuell auf www.blo.24.at


Reisen

Spezial Tolle Reiseangebote locken in den Urlaub Egal ob Sie Städtereisen, Kreuzfahrten, Bade- oder Aktivurlaube planen: die Angebote der heimischen Reiseveranstalter lassen auch in diesem Jahr keine Wünsche offen.

Liezener BNR

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit ist die Urlaubslust vieler Österreicher nicht mehr zu bremsen. Attraktive Angebote der Reiseveranstalter laden dazu ein, den heimischen Schneelandschaften und der Kälte zu entfliehen. Ganz oben auf der Liste jener, die dem Alltagsstress ein paar Tage lang entkommen wollen, stehen auch heuer wieder Wellnessund Städtekurztrips. Die klassische Urlaubszeit ist immer noch der Sommer. Knapp Schloemicher:Inserat 20.02.2012 10:44 40 Uhr Prozent der Österreicher pla-

GROSSER SPASS FÜR KLEINES GELD. NECKERMANN MACHT’S MÖGLICH.

nen 2012 einen Badeurlaub. Der Trend der Kreuzfahrten ist auch im kommenden Sommer ungebrochen. Vermehrt gebucht werden auch Individualreisen, die sich den Wüschen der Reisenden anpassen lassen. Der sportliche und Abenteuer liebende Urlauber bevorzugt Aktivreisen. Informieren Sie sich schon jetzt über tolle Frühbucherangebote in unseren Reisebüros, denn was gibt es schöneres als zu dieser Jahreszeit vom Sommer zu Seite 1 träumen? Sabrina Köchl

Neu ab Juni: Eigener Reisepass für Kinder

Ab 15. Juni braucht jedes Kind einen eigenen Reisepass. Kindermiteintragungen im Pass der Eltern sind ab diesem Zeitpunkt nicht mehr gültig. Beantragen Sie rechtzeitig vor Reiseantritt einen Pass oder, sofern es die Einreisebestimmungen des Gastlandes erlauben, einen gültigen Personalausweis für Ihr Kind.

N FAMILIE T T E L P M KO ! E PREIS

achsene für 2 Erw der + 2 Kin re h bis 14 Ja

Beratung & Buchung: REISEBÜRO SCHLÖMICHER | Hauptplatz 3, 8940 Liezen | Tel.: 03612/22330-0

BULGARIEN

Sonnenstrand | Hotel Burgas Beach nnnn 1 Woche im Familienzimmer, All Inclusive z. B. Abflug am 10.06.2012 ab Salzburg für 2 Erwachsene + 2 Kinder 2-14 Jahre FAMILIENKOMPLETTPREIS ab

MALLORCA

1.624,-€

OES FAMI H42141A 2D AI K2 | Preis gültig bei Buchung bis 30.04.2012!

Bucht von Cala Millor | Aparthotel Tropicana nnnn 1 Woche in der Suite, All Inclusive z. B. Abflug am 04.06.2012 ab Salzburg für 2 Erwachsene + 2 Kinder 2-14 Jahre FAMILIENKOMPLETTPREIS ab

2.400,-€

OES FAMI H11247A 2A AI K2


24

R e i se n Sp e z ial

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

„Bretanide“ - das Steirer-Land am Meer

Man ist am Meer und fühlt sich wie zu Hause. Im BRETANIDE Sport & Wellness Resort auf der Insel Brač ist man als Gast daheim, mit allen Annehmlichkeiten; Steirische Tageszeitungen, ORF 2 mit „Steiermark heute“ um 19 Uhr im Hotelfernsehen, deutschsprachiges Personal und All Inclusive Urlaub. Die herrliche kroatische Küste der Insel liefert die Dekoration zu perfekten Urlaubstagen. Michael Schlögl, Chef von , hatte vor 10 Jahren das Resort auf den heutigen 4 Sterne Standard modernisieren und erweitern lassen und tausende Steirer danken es ihm seither, darunter schon viele Stammgäste. Schon die Anreise bringt Urlaubsfreude. „GRUBER-reisen.“ managt mit „Croatia Airlines“ eine Charter-Flugkette. Graz - Brač ist in einer Stunde erreichbar und vom Flugplatz sind es nur 25 Minuten zum Ziel, unweit des berühmten „Goldenen Horns“ gelegen. „GRUBER-reisen.“ hat das Resort zu einem Ferienplatz mit 27 Suiten, 260 Standardzimmern, Familienzimmern und Restaurants gemacht, bietet Seminarräume, Tenniszentrum, Wellnesscenter, Kinder- und Jugendtreff u. a. m. Da kann man mit Willi Haider kochen oder mit Andy und Kelly Kainz tanzen, eine Musical-Akademie besuchen, Malwochen erleben, Wassersport betreiben. „BRETANIDE aktiv“ ist genauso interessant wie „50 Plus“ in der

Bezahlte Einschaltung.

Seit 10 Jahren ein schönes Stück Heimat - nur eine Flugstunde entfernt.

Vor- und Nachsaison. All Inclusive bedeutet kalkulierbare Ferien mit Frühstücks-, Mittags - und Abendbuffet, Kaffee, alkoholfreien und einheimischen alkoholischen Getränken. Geführte Wanderungen zu Fuß oder per Rad, Unterhaltungsspiele, zwei Süßwasserswimmingpools und ein umfangreiches Animationsprogramm sorgen für Abwechslung. Wer dem Körper etwas Gutes

tun will, ist im Wellnesscenter bestens versorgt. Am 28. April startet die Saison 2012 im „BRETANIDE“. Im GRUBER Touristik Reisebüro in der „Arkade“ in Liezen (Tel. 03612 25640) steht das Team für alle Informationen bereit. Frühbucher haben die Nase vorne und wer nicht per Flug ab Graz, Linz oder Wien anreisen will, kann das auch im komfortablen GRUBER Bus oder mit eigenem PKW tun.

Ab € 378,-- sind bei Eigenanreise pro Woche für einen Erwachsenen zu bezahlen, Kinder sind gratis. Und bei Fluganreise zahlen die Kinder ab € 309,-- für 1 Woche.

Sandra Kurzmann

Carmen Laschewski

Hannah Gerold

Die vielen Stammgäste beweisen, dass es sich auszahlt, das „BRETANIDE Sport & Wellness-Resort“, von „GRUBERreisen.“ zu einem Urlaubsdiamanten veredelt, zu besuchen. W. Halasz


LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

R e i se n Sp e z ial

25

Den Urlaub einmal anders machen

Auf der Suche nach einem unvergesslichen Urlaubsziel finden manche gleich ihren Lieblingsort und werden dort Stammgast. Die grüne Insel Irland oder das ursprüngliche Schottland gilt es erst zu entdecken. Blaguss Reisen fliegt mit NIKI ab Graz nach Shannon und Edinburgh und ein Lokalaugenschein hat uns überzeugt. Nach zwei Flugstunden haben diese landschaftlich reizvollen und historisch interessanten Destinationen viel mehr zu bieten

Erlebenswert - das Hotel Tres in der Altstadt von Palma di Mallorca, abseits vom „Ballermann“.

Die Klippen Mohore

Bezahlte Einschaltung.

Neues entdecken oder Bewährtes buchen - mit NIKI ab Graz.

als Royals und Prinzenhochzeiten. Ein Blaguss-Bestseller ist offenbar „Höhepunkte Irlands“, eine Bus-Rundreise mit einem Flug ab Graz. Shannon, Limerick, Dingle, Ring of Kerry, Muckross-Gärten, Rock of Cashel, Dublin, die Klippen von Mohore (Foto) uvm. werden besucht. Jeden Samstag ab 14.7. startet diese Reise ab Graz; Pauschalpreis ab EUR 1.246,-. Weitere Reise-Ideen gibt es im Blaguss-Katalog in jedem Reisebüro, unter Tel.: 01 / 50 180 800 oder unter www. blaguss.at. Es ist eine andere Art, Urlaub zu machen, aber eine unvergessliche. NIKI hat ab Graz auch eine Fülle von Zielen mit Sonnengarantie wie Mallorca, Madeira, Portugal, Gran Canaria und Teneriffa, Ägypten, Türkei und Griechenland. Über das NIKI/ Air Berlin Drehkreuz in Palma erreicht man schließlich noch

zahlreiche weitere Destinationen auf der Iberischen Halbinsel. Neben den klassischen Städtetouren sind im Sommer etliche Ziele in Griechenland, in Spanien und neun weiteren Ländern erreichbar. Auch darüber wissen die heimischen Reisebüros Bescheid. Der Besuch ist ja schon ein Teil der Vorfreude. Das gilt auch für die Nähe und das Service am Heimatflughafen Graz. Über die Autobahn rasch erreichbar, sind das preiswerte Parken, die kurzen

Wege von den Parkplätzen zum Abflug, die heimatliche Atmosphäre bei der Landung und das rasche Nach Hause Kommen Pluspunkte. Keine Menschenmassen, dafür rasche Abfertigung und die Möglichkeit des täglichen Einkaufs im AirportSPAR bis spät abends zählen. Da lockt bei der Reiseplanung die Flughafenbroschüre mit der Aufschrift “Warum warten?“ genauso wie die Homepage von NIKI oder Blaguss. W. Halasz


Pla n e n , bau e n & woh n e n

26

PARKETT- und LAMINATBÖDEN Wohnen in seiner natürlichsten Form

Parkett Eco Balance Bei Parador gehen Stil und Nachhaltigkeit Hand in Hand. Eco Balance genügt bei jedem Produktionsschritt höchsten ökologischen Ansprüchen und hat einen langen Lebenszyklus - weil uns die Umwelt wichtig ist.

Ein Boden für Sie. Ein Baum für Ihre Kinder.

Türen

Parkett

12,99 € / m²

16,99 € / m²

Eiche natur grau Landhausdiele Minifase Automatic-Click System 25 Jahre Garantie

Eiche History Landhausdiele Minifase Automatic-Click System 25 Jahre Garantie

Fenster Haustüren

Stiegen Sauna

Garten

8940 Liezen, Selzthaler Straße 41, Tel. 03612/22 6 42, Fax DW 33 Mo. - Fr. 8.00 - 12.00, 13.30 - 18.00, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Österreichs beste Sanitärplanerin Sensationeller Erfolg für die Geschäftsführerin der Firma Maxonus Bäder, Sanitär-, Heizungs- und Umwelttechnik GmbH. Bei der diesjährigen Sanitärfachmesse in Wien wurde Barbara Maxonus als beste Sanitärplanerin Österreichs prämiert. Von der Fachjury bewertet wurden eingereichte Planungsideen, bei denen die Unternehmerin alle Kriterien ausgezeichnet erfüllt hatte. „Es freut mich riesig, dass meine Planung für eine 70-jährige Kundin den Kriterien des Bewerbes und der Jury am besten entsprochen hat. Als OaseBad Installateur legen wir größten Wert darauf, den Kunden professionell zu beraten und eine Planung samt Ausführung auf höchstem Qualitätsniveau zu bieten. Das Schönste für uns

ist es, unsere Kunden zu begeistern und den täglichen Ablauf zu erleichtern, sodass er sich in seinem Bad wohl fühlt und so lange als möglich eigenständig darin bewegen kann“, so die prämierte Siegerin.

Lagerhaus Baumesse „Sanieren und Renovieren“

Bezahlte Einschaltung.

Von 24. bis 26. Februar fand in der Puttererseehalle Aigen die Lagerhaus Baumesse „Sanieren und Renovieren“ statt. Vier Wände sind nicht nur zum Wohnen da, sondern auch zum Genießen. Sich zu Hause wohl fühlen – wer will das nicht? Bauelemente wie Türen, Fenster, Tore, Beschläge, Wintergarten, Balkon sowie Sonnen- und Sichtschutz tragen dazu entscheidend bei. Individuelle Vielfalt sowie hohe Funktionalität und Qualität sind das Credo für jedes einzelne

Bauprojekt. Die Organisatoren vom Landmarkt Lagerhaus und der Energieagentur Steiermark-Nord erstellten für die Besucher der Baumesse ein attraktives Programm rund ums Bauen, welches sich von Baustoffen, neuesten Bau-Trends bis hin zu Profi-Tipps rund um Energie sparen, Förderungen und erneuerbare Energien erstreckte. „Wir haben ein breites Spektrum für alle Belange von Hausbauern und Renovierern zusammengestellt, damit für jeden etwas dabei war“, so Projektleiter und Produkt-Manager Jürgen Ebner vom Landmarkt Lagerhaus.


LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Pla n e n , bau e n & woh n e n

27

Häuslbauermesse in Liezen

Die Häuslbauermessen haben sich zu einer fixen Anlaufstelle rund ums Häuslbauen und Sanieren entwickelt. Ein interessiertes und investitionsbereites Fachpublikum nutzt diese Plattform zur Planung, Information und Realisierung konkreter Bau- und Umbauvorhaben zu Beginn der Bausaison. Diese Plattform bietet den Händlern die Möglichkeit, persönlich mit Kunden und Neukunden in Kontakt zu treten, Neuerungen vor-

zustellen und langfristige Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Oft werden Aufträge schon vor Ort erteilt. Schwerpunkte: Bauen, Wohnen, Sanieren, Energiesparen, Heizen, Sanitär, Elektro, uvm. Neben den Messerestaurants und Kaffees gibt es bei allen Messen einen eigenen Kinderbereich. Die Eltern können so ungestört Information einholen und wissen Ihre Kleinen in guten Händen. Auch KIKA hat an den ersten beiden Messetagen geöffnet und bietet neben vielen Sonderangeboten auch ein Glückrad mit vielen tollen Preisen.

Große Erfolge bei Schlafstörungen Klaus. Die Original Rosskastanienmatte verhilft schon tausenden Menschen zu besserem Schlaf. Selbst Rücken- und Nackenschmerzen kann das Naturprodukt der Tischlerei Bernegger lindern. 20 Jahre Erfahrung und Entwicklung geben Sicherheit. Wasseradern und Erdstrahlen sorgen häufig für unruhigen Schlaf - die Original Rosskastanienmatte kann genau diese Störzonen auf natürliche Weise reduzieren. Zudem stellte man Besserungen bei Kopf-und Nackenschmerzen, Nervosität oder Schwellung der Beine fest.

Drei Monate kostenlos testen Um sich selbst von der Wirkung der Original Rosskastanienmatte überzeugen zu können, bietet die Tischlerei Bernegger eine kostenlose Testphase von drei Monaten an. Die Matte wird direkt unter dem Lattenrost oder einfach unter dem Bett ausgerollt.

Kunden sind überzeugt „Ich konnte lange Zeit schlecht schlafen, aber jetzt mit der Original Rosskastanienmatte freue ich m i c h jeden Tag aufs neue wenn ich schlafen gehen kann. Auch meine Beine fühlen sich besser an. Ich gebe die Matte nie mehr her“, berichtet Frau Eisenmann aus Kufstein. Familie Preining aus Marchtrenk ist ebenfalls zufrieden mit der Originial Rosskastanienmatte und bedankt sich per

Bezahlte Einschaltung.

Bezahlte Einschaltung.

16. - 18.03.2012, Liezen, Messegelände bei KIKA, an den Messetagen geöffnet von 9 – 18 Uhr. Eintritt Frei

Günther Bernegger Tischlermeister

Brief: „Sehr geehrte Familie Bernegger! Ich habe jetzt mit der Rosskastanienmatte einen viel viel besseren Schlaf. Ich fühle mich jetzt sehr erholt.“

Tischlerei Bernegger, 4564 Klaus/Pyhrnbahn, Nr. 135 Original Rosskastanienmatte: Endlich wieder gut schlafen.

Die Original Rosskastanienmatte kann man drei Monate kostenlos testen. Infos: Tel. 07585/205 oder im Internet: www.gesund-im-schlaf.at


Pla n e n , bau e n & woh n e n

Trendfarben für Einrichtung und Deko

Sehr edel und trendig wirken weiß und cremeweiß, kombiniert mit klassischen Braun- oder Grautönen. Aber auch Beerentöne, Violett, Orange oder Moosgrün, sparsam als Farbtupfer eingesetzt, wirken sehr stylisch. Der Favorit für dieses Jahr: In der Kombination mit Cremeweiß wirken helle Brauntöne bis hin zu dunklen Holztönen sehr edel und trendig. Von Latte Macchiato bis zu dunklem Espresso ist alles erlaubt. Grün ist nicht nur die dominierende Farbe unserer Umwelt, es ist auch ein Farbtrend für dieses Jahr. Besonders Moosgrün taucht zunehmend in

den Einrichtungsmagazinen auf und verdrängt die Limetten- und hellen Grüntöne des letzten Jahres.

Wie wollen wir wohnen? Und wie schützen wir dabei unsere Gesundheit und die Natur – für uns und für nachfolgende Generationen? Fragen wie diese gewinnen zunehmend an Relevanz. Wohnen mit Anspruch geht Hand in Hand mit der Verantwortung, die Natur für die nächsten Generationen schonend zu erhalten. Wohnräume sind Ausdruck der individuellen Lebenseinstellung und des eigenen Anspruchs – auch hinsichtlich unseres Umgangs mit der Umwelt. Längst sind Nachhaltigkeit und Produktattraktivität kein Widerspruch mehr. Neben Designund Technologieführerschaft

zeichnen sich innovative Produkte zunehmend durch ökologische Verträglichkeit und einen respektvollen Umgang mit der Natur aus. DEISL Holzmarkt bietet mit der neuen Parador-Produktreihe Eco Balance Parkettböden, die von der Produktion über den gesamten Lebenszyklus in Sachen Ökologie Maßstäbe setzen. Wir bringen Ökologie und Stil in ein perfektes Gleichgewicht. Unsere bestgeschulten Mitarbeiter stehen Ihnen von der Beratung, Planung, Lieferung bis zur Montage zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Deisl Holzmarkt, Liezen, Tel. 03612/22642.

Niedrigenergie heißt Schachnerhaus

7 SCHNELLE DEKOTIPPS

• Setzen Sie Akzente durch Mut zur Farbe • Viel indirektes Licht und gute Beleuchtung sind wichtig • Bilder selbst malen oder mit Stoff bespannen • Wandtattoos als Blickfang anbringen • Fenster mit Stoffen dekorieren • Deckenhaken für Deko anbringen • Kleinteile in Rattankörben unterbringen (sieht aufgeräumter aus)

Parkettboden nachhaltiges Wohnen

Bezahlte Einschaltung.

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Bezahlte Einschaltung.

28

Niedrigenergie bedeutet einen geringeren Energieverbrauch in der Nutzung. Die wesentliche Funktion im Niedrigenergiehaus besteht darin, Wärmeverluste zu verringern. Diese können durch optimierte Dämmung sowie durch einen kompakten Baustil minimiert werden. Des Weiteren steht die Energiebilanz im Fokus: Diese wird beispielsweise durch Dachgauben und –vorsprünge verschlechtert und verbessert wird die Energiebilanz durch Anbauten (beheizt) und durch hervorragend designte Wintergärten. Es ist unser größtes Anliegen, Ihren Wunsch vom eigenen Haus zu verwirklichen. Dafür stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Von der Planung bis zur Schlüsselübergabe werden Herr Schachner

und sein Team Sie begleiten und unterstützen. Unsere kreativen Architekten helfen Ihnen dabei, Ihre indivi-

Friedrich Schachner, Geschäftsführer der Schachnerhaus GmbH

duellen Ideen und Wünsche bestmöglich umzusetzen und auf Papier zu bringen. Nähere Infos finden Sie unter www.schachnerhaus.com


LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Pla n e n , bau e n & woh n e n

Offensive für thermische Sanierung

Umweltminister Berlakovich und Wirtschaftsminister Mitterlehner präsentierten Die „Offensive 2012 für thermische Sanierung in Gebäuden“. Gebäude und Objekte sind mit rund einem Drittel des Ener-

gieverbrauchs ein Schlüsselbereich, um Energieeinsparungen und Klimaschutz zu erreichen. Die Förderung für Investitionen in Wohn- oder Betriebsgebäuden ist sofort wirksam, da mit Erneuerung bzw. Sanierung von Heizungstechnik, Dämmung und Fenstertausch in kurzer Zeit der Energiever-

brauch bedeutend gesenkt werden kann. Die Sanierungsförderung beschränkt sich nicht nur auf die unmittelbare Energieeinsparung. 100 Millionen Euro stehen zur Verfügung. Informationen gibt es u. a. bei den Gemeindeämtern, dem Landesenergiebeauftragten, der Energieagentur Ennstal im Gemeindeamt Weißenbach/Liezen und bei den ausführenden heimischen Fachfirmen. Die Österreichische Energieagentur setzt klima:aktiv die Klimaschutzinitiative des Lebensministeriums um und koordiniert die verschiedenen Maßnahmen in den Themenbereichen Mobilität, Energiesparen, Bauen & Sanieren und erneuerbare Energie. W. Halasz

Alles aus einer Hand! Fenster und Sanierungen Küchen / Bäder / Möbel Haustüren / Innentüren

!

Mehr unter www.treusch.co.at

JETZT 3-fach sparen - verlängerte Winter-Rabatt-Aktion, Bundes- und Landesförderung für Fenster und Außentüren nutzen

29

SPAR mit Solar!

Unter diesem Motto möchte das Land Steiermark die Anschaffung von Solaranlagen forcieren. Wie bereits bekannt, ist die Sonne der einzige Energielieferant der keine Rechnung für die zur Verfügung gestellte Energie schickt. Täglich gehen Unmengen an Energien verloren, weil sie nicht oder nur teilweise genutzt werden. Hier stehen wir Ihnen gerne als Fachmann zur Seite, um Ihnen die Möglichkeiten der Nutz barkeit u n d d e r Investition zu präsentieren. Ob Sie nun die neue Solaranlage für die Warmwasserbereitung oder zusätzlich heizungsunterstützend verwenden möchten, die Arten der Anwendung werden genau auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt. Es sollen Ihnen ja auf Dauer Kosten gespart und die kostenlose Energie effizient genutzt werden. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit Udo Maxonus, er berät Sie gerne und zeigt Ihnen die optimale Lösung für Ihre Wünsche unter 03613/21 185 oder office@maxonus.at. Wir freuen uns, Sie unterstützen zu dürfen!

8911 Admont • Hall 264 Tel.: 0 3613 / 21 185 Fax: 0 3613 / 21 186 Info-Hotline: 0664-529 12 39 office@maxonus.at

www. maxonus.at


30

Aus de r r e g ion

Wintertriathlon-Erfolg für Felix Waldhuber

Ende Jänner ging in Zeltweg die Staatsmeisterschaft im Wintertriathlon über die Bühne. Felix Waldhuber, Athlet des SC Knauf Liezen, kämpfte in Zeltweg um die Qualifikation für die Europa- und Weltmeisterschaften. 5,6 Kilometer Laufen, 13 Kilometer am Moun-

tainbike und 9,8 Kilometer auf den Langlaufschiern verlangten den Teilnehmern alles ab. Waldhuber konnte die Klasse U23 überlegen gewinnen und sicherte sich damit bereits zum zweiten Mal in Folge den österreichischen Meistertitel in dieser Altersklasse.

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Frühlingskonzert zum 115 Jahr Jubiläum

Freitag, 30. März, 20.00 Uhr, Mehrzwecksaal Gaishorn: traditionelles Frühlingskonzert der Marktmusikkapelle Gaishorn-Treglwang. Eintritt frei! Programmhöhepunkte sind die Mitwirkung der Sopranistin Renate Pitscheider , Solotrompete Florian Pichler sowie mehrere Traditionsmärsche. Renate Pitscheider war von 2000 bis 2003 Ensemblemitglied an der Wiener Staatsoper. Seit 2003/2004 ist sie fix im Ensemble der Wiener Volksoper. Gemeinsam mit der Musikkapelle Gaishorn-Treglwang wird Renate Pitscheider Operettenlieder, sowie Lieder von George Gershwin und Harold Arlen darbringen.

Nähere Informationen beziehungsweise Platzreservierungen unter der Telefonnummer: 0699 1870 5160 – Kapellmeister Wolfgang Wagner

Bereits zum 8. Mal wurden am UZR Rottenmann Diplomurkunden an AbsolventInnen der individuellen Diplomstudien überreicht. Im Bild von links nach rechts: Vizerektor TU Graz Bernhard HofmannWellenhof. Neben ihm: Vizerektor JKU Linz Herbert Kalb, die StudentInnen Nicole Auracher, Lisa Brandstätter, Ralf Brandstätter, Simone

Fritz, Marion Oswald, Martin Hehl, Christian Kammerlander, Jasmin Kröll, Oliver Röck, Thomas Schmölz und Daniel Wiesinger konnten die Diplome Magistra bzw. Magister in Empfang nehmen. Im Bild rechts außen Bürgermeister von Rottenmann, LAbg Ewald Persch und Margot Buchmann vom Förderverein des UZR.

UNI-Absolventen

Sicherheit ist garantiert

Im Saint Gobain Weber Terranova Werk in St. Martin am Grimming sind viele Mitarbeiter ehrenamtlich in öffentlichen Institutionen oder Vereinen tätig. So ist man stolz auf die aktiven Feuerwehrmänner, die auch eine Sicherheit für den Betrieb garantieren. (v.l.n.r.) Betriebsleiter Rein-

hard Getzlaff (FF Diemlern), Anton Höflechner (FF Mitterberg), Harald Wieser (FF St.Martin), Elmar Fessler (FF Tauplitz), Hubert Gießebner (FF Diemlern), Helmut Gruber (FF St.Martin), Bernhard Stenitzer (FF Trautenfels), Anton Tschuhniker (FF Öblarn. W. Halasz W. Halasz


Hochzeit Spezial

DAS HochzeitsJOURNAL DER

LIEZENER BEZIRKSNACHRICHTEN

Trauringausstellung bei Juwelier Ditlbacher in Liezen 1. - 3. März 2012

ert: xDrive.

m für höchste Agilität macht zur weisen Dynamics, m Verbrauch CO2-Emission

uss

1 Jahr: Baumwollene Hochzeit 2 Jahre: Lederne Hochzeit 5 Jahre: Hölzerne Hochzeit 6 ½ Jahre: Zinnerne Hochzeit 8 Jahre: Blecherne Hochzeit 10 Jahre: Rosenhochzeit 12 ½ Jahre: Petersilienhochzeit 15 Jahre: Gläserne oder Kristallene Hochzeit 20 Jahre: Porzellanhochzeit 25 Jahre: Silberne Hochzeit 30 Jahre: Perlenhochzeit 35 Jahre: Leinwandhochzeit 37 ½ Jahre: Aluminiumhochzeit 40 Jahre: Rubinhochzeit 50 Jahre: Goldene Hochzeit 60 Jahre: Diamantene 65 Jahre: Eiserne Hochzeit 67 ½ Jahre: Steinerne Hochzeit 70 Jahre: Gnadenhochzeit 75 Jahre: Kronjuwelenhochzeit

Knaufstraße 11 · 8940 Weißenbach/Liezen Tel. 03612/22622 · Fax 03612/22622-85 · E-mail: info@knauss.bmw.at

Nach wie vor hat der Moment, an dem sich die Partner die Eheringe an die Hand stecken, besondere Bedeutung. Diese Ringe begleiten das Ehepaar schließlich das ganze Leben. Ein Zeichen, dass sie für immer zusammengehören. Daher ist der Kauf der Ringe etwas ganz Wichtiges und sie sollten sich dazu nur an beste Adressen, wie Juwelier Ditlbacher in Liezen am Hauptplatz, wenden.

Ein wichtiger Termin

Auch heuer präsentiert Juwelier Ditlbacher hunderte verschiedene Trauringmodelle aus den schönsten Kollektionen bei seiner Trauringhausausstellung am Donnerstag, 1.März bis Samstag, 3.März 2012 im Geschäft am Hauptplatz in Liezen. Sondermodelle, Angebote, Sonderpreise und ein Der neue BMW 320d xDrive

!

Freude am Fahren

Automobile Knauss Liezen

13.02.2009 8:23:39 Uhr

Gewinnspiel erwartet die Besucher. Auf Wunsch werden Ihre neu gekauften Ringe auch gratis graviert. Damit Sie in Ruhe „Ihre“ Ringe aussuchen können, ist wenn nötig, für Kinderbetreuung gesorgt. Es ist keine Terminvereinbarung notwendig- Wir nehmen uns Zeit für Sie. Als „Einstimmung“ für Ihre Hochzeit gibt es zu jedem Paar Trauringe eine kleine feine Torte von der Konditorei Mitter in Liezen. Für das Standesamt und die Kirche, zur Vorlage der Ringe, bekommen Sie von uns gratis ein versilbertes HERZ-TRAURINGTELLER, graviert mit Ihren Vornamen und dem Hochzeitsdatum. Eine schöne Erinnerung an Ihre Hochzeit. Ennstaler Brautkleider zeigt einige extravagante Modelle und floristisch sorgt Blumen Winkler für den passenden Blumenschmuck und für die Brautsträuße. Etwas ganz Besonderes ist wieder der Hauptpreis des Gewinnspiels, der unter allen Besuchern

der Trauringausstellung verlost wird. Eine luxuriöse BMW Limousine von Automobile Knauss für Ihr Hochzeitswochenende.

Bei der Trauringausstellung von Juwelier Ditlbacher finden Sie sicher die passenden Ringe, die Sie bei der Trauung voller Stolz anstecken werden, um sie das ganze Leben zu tragen.

Brautschmuck zum Ausborgen... Das schönste Schmuckstück für den schönsten Tag Ihres Lebens! Etwas Altes, etwas Neues, etwas Blaues und etwas GEBORGTES... Diese vier Dinge sollte eine Braut am Tag der Hochzeit an sich tragen. Juwelier Ditlbacher bietet für seine Trauringkunden ein ganz spezielles Service: aus einer vorbereiteten Schmuckkollektion können Sie sich Ihr Lieblingsstück, passend zu Ihrem Brautkleid (unentgeltlich) ausleihen.

Edelstein-und Diamantgutachter Uhrmacher, Gold- und Silberschmiedemeister

A-8940 Liezen • Hauptplatz 9 • Tel. 03612 / 22 131 • Fax DW 4 w w w. d i t l b a c h e r. a t • i m l i n g e r @ d i t l b a c h e r. a t

Bezahlte Einschaltung

Die „silberne“ und die „goldene“ Hochzeit fallen uns allen auf Anhieb ein und mit einigem Nachdenken bringt es jeder noch auf ein paar Hochzeitstage mehr. Aber wer kennt schon die Petersilienhochzeit oder die blecherne Hochzeit? Wir stellen die in Österreich gängigen Hochzeitsjubiläen vor.

Symbolfoto

Welches Fest wird wann gefeiert?

Als Zeichen der Treue und Liebe findet sich der Trauring in allen Kulturen – von den Ägyptern bis zu den Germanen.


Ho ch z e i t Sp e z ial

32

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Wir gratulieren zur Vermählung!

Foto: Ingrid Wegscheider

Foto: Ingrid Wegscheider

Foto: Ingrid Wegscheider

Gabriele & Daniel Zörweg, Mitterberg/ Gröbming

Susanne & Günter Poßegger St. Gallen

Renate & Andreas Hof Mannersdorf/Kleinsölk

Foto: Ingrid Wegscheider

Foto: Ingrid Wegscheider

Foto: Ingrid Wegscheider

Petra & Helmut Fuchs mit David und Katharina, Bad Mitterndorf

Martina & Martin Hofer Kleinsölk

Barbara & Daniel Prates mit Magdalena Öblarn

Ihr Aussehen ist unser Ansehen! Schladming 03687 / 23807 Gröbming 03685 / 24025

Portrait - Hochzeiten - EU-Passfoto sofort Textildruck & Flock

studioFOTOgrafie

….spontane, gefühlsbetonte und lebenIngrid K. Wegscheider dige Bildsprache 8962 Gröbming – Mitterberg 112 …. das ist meine Mobil: 0664 4022506 Stärke e-mail: foto.wegscheider@aon.at

0676 / 972 9224

Foto: Ingrid Wegscheider

Foto: Privat

Anita & Ewald Herdy mit Elias und Fabio, Gröbming

Evelyn Thaller-Strohmaier & Klaus Thaller, Ardning

Trauringausstellung 1. - 3. März Edelstein-und Diamantgutachter Uhrmacher, Gold- und Silberschmiedemeister

A-8940 Liezen • Hauptplatz 9 • Tel. 03612 / 22 131 • Fax DW 4 w Ihre w w . dRinge i t l b adazu c h e r finden . a t • iSie m l ibei n g euns! r @ d i t l b a c h e r. a t


LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Ho ch z e i t Sp e z ial

33

Die neue BMW 3er Limousine

Foto: Ingrid Wegscheider

Foto: Ingrid Wegscheider

Martina & Martin Brunner Gröbming

Eva & Gerhard Rejautz/ Dechler mit Lisa, Liezen

Freude am Fahren

Symbolfoto

www.bmw.at

ENDORPHIN VERSUS ADRENALIN. LEIDENSCHAFT GEWINNT. Die neue BMW 3er Limousine Sport Line sorgt mit stärkeren und effizienteren Motoren für höchsten Endorphin- bei geringem CO 2 -Ausstoß. Und auch sein Design lässt Herzen höher schlagen. Überzeugen Sie sich selbst bei einer Probefahrt.

DIE NEUE BMW 3er LIMOUSINE. AUCH ALS SPORT LINE.

Automobile Knauss GesmbH

Foto: Foto Tom Schladming

Foto: Foto Tom Schladming

Anita & Jörg Reichel Filzmoos

Anika & Robert Raß Kitzbühel

Knaufstraße 11 • 8940 Weißenbach/Liezen Tel. 03612/22622 • E-Mail: info@knauss.bmw.at www.knauss.bmw.at

BMW 3er Limousine: 85 kW (116 PS) bis 225 kW (306 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 4,1 l/100 km bis 7,9 l/100 km, CO 2 -Emission von 109 g/km bis 186 g/km.

Sie haben „JA“ gesagt! – Zu sich und dem Hochzeitsservice im Eisenhof Liezen

Warum haben Sie sich für die Hochzeitsliste im Eisenhof Liezen entschieden? „Familie und Freunde fanden die Idee einer Hochzeitsliste sehr gut, um die Entscheidung über das richtige Geschenk zu erleichtern. Wir wünschten uns Schönes mit Erinnerungswert und Fehlendes für unseren Hausstand mit Qualität, das unserem Geschmack entspricht. Für uns war auch wichtig, dass unsere

Gäste, die u.a. in Wien, Hartberg und Graz beheimatet sind, bestens bei der Auswahl unterstützt werden. Unsere Vorstellungen erfüllten sich im Eisenhof Liezen.“ Wie kann man sich die Organisation vorstellen? „Wir kamen zwei Monate vor unserer Hochzeit mit unseren Wünschen und Vorstellungen in den Eisenhof Liezen. Dort konn-

ten wir in Ruhe, bei sehr netter Beratung unsere Auswahl treffen. Das Ausgesuchte wurde auf eine übersichtlich gestaltete Hochzeitsliste gesetzt und unser Hochzeitstisch mit viel Liebe gestaltet. Darüber informierten wir unsere Gäste. Von da an mussten wir uns um nichts mehr kümmern. Freunde und Bekannte aus der Ferne wurden telefonisch, per Fax oder E-Mail bestens beraten. Auch die Verrechnung erfolgte direkt mit unseren Gästen.“

Ihre Eindrücke im Nachhinein? „Es war uns ein Vergnügen! Nette Atmosphäre, persönliche Beratung und toller Service! Die Geschenke wurden

Foto: Foto Toth

Bezahlte Einschaltung.

Im Herbst 2011 gaben sich Ulli & Gerald Halsmayer aus St. Gallen das „JaWort“. Die Hochzeitsliste wurde im Eisenhof Liezen erstellt. Wir fragten nach Ihren Eindrücken:

durch die Eisenhof-Mitarbeiter so außergewöhnlich schön verpackt, dass es fast schade war sie auszupacken. Wir können diesen Service nur weiterempfehlen und erfreuen uns noch heute an unseren Geschenken! Positiv möchten wir auch die 10%-Abrechnungsgutschrift erwähnen, die wir im Nachhinein erhalten haben!“


Aus de r r e g ion

34

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Kulturstammtisch „Dorfrichter in gössl“ Do., 22. März, 19 Uhr; Kulturhaus, kleiner Saal Dieses malerische Dorf am Ende des Grundlsees hat eine europaweit einmalige Besonderheit: Dort funktioniert die örtliche Gemeinschaft kostensparend mit Hilfe eines aus dem Kreis der heimischen Bauern jährlich gewählten Dorfrichters. Darüber sprechen der Bürgermeister von Grundlsee Mag. Herbert Brandstätter – hauptberuflich Polizeikommandant unseres Bezirkes – und ein Dorfrichter.

Vorschau Februar / März Blue Danube Jazzduo Do., 1. März, ab 21 Uhr, Kino Café Liezen Jazz mit dem „Blue Danube Jazzduo“ und den Musikern Gerald Schmatz (saxes) und Kunold Graul (piano)

Multivisions-show „canada – From coast to coast“ – Wolfgang Fuchs

Liezener KuLturFrühLing 2012

Fr., 2. März, 19:30 Uhr; Kulturhaus Liezen, großer Saal Ob auf dem Rücken von Pferden durch die Rocky Mountains oder mit dem Kanu durch Wildnis und Einsamkeit; der international renommierte Vortragsreferent bereiste Kanada intensivst von Neufundland im Osten bis nach Vancouver Island im Westen, um die Seele dieses Landes fotografisch zu erfassen. Weitere Informationen siehe: www.wolfgang-fuchs.at

Barbara Balldini: „Von Liebe, sex und anderen irrtümern“ Do., 15. März, 19:30 Uhr; Kulturhaus Liezen, großer Saal Den Zuschauer erwartet ein spritzig-erotisches und gleichermaßen humorvolles Programm rund um die Themen Liebe, Erotik und Sexualität. Ein Programm, das Mythen und Vorstellungen durchleuchtet, das Trennungsraten hinterfragt, das aufräumt mit alten „Strickmustern“, um Platz zu schaffen für Neues. Mehr Infos unter: www.balldini.com

Volksmusikabend Samstag, 24. März, 19:30 Uhr, Kulturhaus Liezen, großer Saal Charmant wie immer wird auch heuer Caroline Koller durch den Abend führen! Mitwirkende: Schuhplattler d’Hochangerer Pyhrn, Jugendplattler d’Hochangerer Pyhrn, Walter Kern und seine Musikanten, Liezener Jagdhornbläser, Mitanaund, Ausseer Bradlmusi, Rainer Zwoag‘sang

Wettbewerb Violoncello Sonntag, 1. bis Samstag, 7. April, Kulturhaus Liezen, großer Saal Seit Jahren gehört der Wettbewerb für Violoncello zum reichhaltigen Kulturprogramm der Stadt Liezen. Auch heuer werden wiederum 140 Cellistinnen und Cellisten aus mehr als 20 Ländern spielen und 3020 Minuten Cellomusik im Kulturhaus Liezen erklingen lassen! Zuhörer sind jederzeit Willkommen und erwünscht!

Informationen über Eintrittspreise und Vorverkaufsstellen erhalten Sie beim Stadtamt Liezen/Bürgerservice, Tel.: 03612/22881. Änderungen vorbehalten!!!


Sympathisch erfolgreich seit 3 Generationen 1. Generation

Bereits 1980 auf dem Genfer Autosalon präsentiert: die 1. Generation des Panda 2. Generation

MOTOR REVUE

DAS MOTORJOURNAL DER

LIEZENER BEZIRKSNACHRICHTEN

Josef Schachner, Markenleiter FIAT bei Ennstal Auto Liezen berät Sie gerne, Tel: 03612 22449-22.

Fiat Panda – Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte 2003 wird der Fiat Panda in neuem Design vorgestellt, erstmals als Fünftürer

Bezahlte Einschaltung.

3. Generation

Neueste Technologien garantieren erstklassiges Fahrvergnügen

31 Jahre nach seinem Erstauftritt und nach über 6,4 Millionen hergestellten Fahrzeugen sorgt der neue Fiat Panda wieder für Furore im Kleinwagensegment. Bereits über 3 Jahrzehnte überzeugt die Qualität des Fiat Panda Autofahrer aus unterschiedlichsten Altersgruppen und

Gesellschaftsschichten. Die 3. Generation des beliebten Bestsellers begeistert durch ein Plus an Platz, Komfort, Technologie und Sicherheit. Der neue Panda besticht äußerlich durch ausgewogene Eleganz mit weichen und abgerundeten Linien und einer Form, die eine optimale Ausnützung des verfügbaren Raumes ermöglicht. Neben einem großzügigen Platzangebot (er ist um

einige Zentimeter gewachsen) und dem Komfort eines Fünftürers überzeugt er durch Liebe zur Qualität, Fahrkomfort und höchste Sicherheitsstandards. Eine breite Palette an umweltfreundlichen Motoren vollendet das Fahrvergnügen auf hohem Niveau. Der neue Fiat Panda steht bei Ennstal Auto Liezen bereits zur Probefahrt für Sie bereit!

8940 Liezen • Salzbuger Straße 5 • Tel.: 03612 / 22 449 www.ennstalauto.at • office@ennstalauto.at


36

MOT OR R EV U E

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Markant, leise und verbrauchsarm präsentiert sich der neue Toyota Avensis. Besonderes Augenmerk legten die Ingenieure auf das 2,0-Liter-Dieselaggregat (91 kW/124 PS). Das Triebwerk wurde überarbeitet und zeichnet sich nun durch eine lebhaftere Leistungsentfaltung und einen niedrigeren Verbrauch von nur noch 4,5 Litern je 100 Kilometer aus. Zu den zentralen Zielen bei der Entwicklung des neuen Avensis zählte die Opti-

mierung von Komfort und Fahrdynamik. Eine erhöhte Karosseriesteifigkeit, das reduzierte Geräusch- und Vibrationsniveau, das überarbeitete Fahrwerk und die verbesserte elektrische Servolenkung sprechen für sich. Erstmals zum Einsatz kommt im neuen Avensis das Multimedia- und Navigationssystem „Toyota Touch & Go Plus“. Es bietet neben allen bekannten Navigationsfunktionen auch eine hochentwickelte Spracherkennung/-steuerung zur Ganzwort-Spracheingabe

Bezahlte Einschaltung.

Lebhafte Leistungsentfaltung dank innovativer Technik

Toyota Avensis - weniger Verbrauch, mehr Fahrkultur: Toyota Baumann präsentiert auf der Frühjahrsausstellung am 23. Und 24. März in Stainach den brandneuen Avensis.

von Navigationszielen, eine intelligente Musiksuch- und -abspielfunktion sowie das

Anwählen von Telefonkontakten mittels Sprachfunktion.

Frühjahrsausstellung bei Toyota Baumann in Stainach!

Testen Sie am 23. Und 24. März die neuesten Toyota-Modelle. Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre Probefahrt und überzeugen Sie sich von der Qualität der neuesten Fahrzeuggeneration.

8940 Liezen • Salzbuger Straße 5 • Tel.: 03612 / 22 449 www.ennstalauto.at • office@ennstalauto.at


LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

MOT OR R EV U E

37

Volvo: Der S60 ist der Zukunft voraus

Die Betriebsanleitung für den Volvo S60 entspricht einem Kurzstudium. Einmal durchlesen und dann im Handschuhfach verstauen lässt ungeahnte Möglichkeiten ungenützt. Die vielen Heinzelmännchen wollen auch zu ihren Einsätzen kommen. Der S60 ist ein blitzsauber geschnittenes Coupé mit stattlichen

Abmessungen: L 4,62, B 1,86 (ohne Spiegel) und H 1,48 Meter. Der Kofferraum fasst 380 Liter, eine Skidurchreiche kompensiert die Rücklehne der Hecksitze. Die freibleibenden Außen-Sitze auf der Heckbank sind übrigens auch beheizbar. Ein Komfort, für den man sich nicht nur im kalten Schweden erwärmen kann. Bei der Motorisierung der Fahrzeugflotte bietet Volvo einige Diesel und einige Benziner. In unserem Test lief ein 115 PS starker Diesel in Verbindung mit einem Sechsganggetriebe.

Der Common Rail-Diesel fühlte sich an, als würden 130 Pferde werken, aber auch der Verbrauch überraschte angenehm. Dazu trägt bestimmt auch die Start-Stop-Automatik bei, die auch bei sehr niedrigen Temperaturen arbeitet, was im Winter bei nicht vielen derartigen Systemen der Fall ist. Den Werksverbrauch von 4,3 Litern auf 100 Kilometer kann man mit dem 1.600 Kilogramm schweren S6 „DRIVE“ aber kaum erreichen. Mit dem 67,5 Liter fassenden Tank kann man aber zum Langstrecken-Piloten werden. Zum Preis von 26.900 EURO (5 Prozent NOVa) ist der S60 DRIVE bereits ordentlich ausgestattet. Es bleibt aber noch Spiel-

raum nach oben, bis die 33.880 EURO für das Spitzenmodell erreicht sind. Auch dann muss noch nicht Schluss sein, wie man der Zubehörliste entnehmen kann. Da gibt es beispielsweise ein Abstandsregelsystem, das auch Fußgänger erkennt und eine Notbremsung einleitet. Das System „Driver Alert“ warnt den Fahrzeuglenker bei Übermüdung und beim Fahrspurwechsel ohne Blinkeranzeige. Andere Systeme greifen bei beschlagenen Scheiben oder warnen vor nachfolgenden Fahrzeugen, die sich im toten Winkel befinden. Allrad nur mit stärkeren Motoren. Ennstal Auto Liezen ist Repräsentant der Marke. W. Halasz

Ihr volvo S60

Erleben Sie Ihn ab 26.900,– EUro

volvocars.at

CORNER TRACTION CONTROL SERIENMÄSSIG In manchen Situationen kann man leicht ins Schleudern geraten. Doch dank der Corner Traction Control mit Fahrdynamikregelung in Ihrem Volvo S60 wird das Fahrverhalten in Kurven deutlich verbessert. Denn diese

Sicherheitstechnologie verhindert Über- und Untersteuern und sorgt für noch dynamischeres Fahrvergnügen. Im Volvo S60 bringen Sie auch unerwartete Wendungen niemals aus der Ruhe.

Kraftstoffverbrauch: 4,3 –9,9 l /100 km, CO2-Emission: 114 –231 g / km, (Stand: Oktober 2011); Unverbindlich empfohlener Richtpreis inkl. NoVA und MwSt., Symbolfoto.

8940 Liezen, Salzburger Straße 5 • Tel.: 03612/22 449 www.ennstalauto.at • office@ennstalauto.at


MOT OR R EV U E

38

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Suzuki SX4 - Ein Mitdenker

Für ein SUV sieht der Suzuki SX4 fast zu brav aus. Das scheint auch gewollt zu sein, denn vorwiegend wird er wohl im urbanen Bereich eingesetzt werden. Sollte aber Bedarf an mehr Traktion angemeldet werden, dann ist der SX4 auf eine andere Art brav: Ein intelligenter Allradantrieb aktiviert sich ohne Zutun des Fahrers. Im alltäglichen Fahrbetrieb kommt der SX4 als Fronttriebler daher. Beginnen die Antriebsräder durchzudrehen, dann werden auch

die Hinterräder angetrieben. Wird mit gesperrtem Allradantrieb (4WD-Auto Modus) angefahren, so schaltet das System selbstständig bei 60 km/h wieder auf Frontantrieb zurück, um Treibstoffkosten zu sparen. Es ist ein relativ kleiner Crossover, der aber viel Fahrspaß vermittelt. Mit den kompakten Abmessungen von 4,12 Meter Länge, 1,73 m Breite und 1,57m Höhe geht sich ein Ladevolumen von 270 bis 1.045 Liter aus. Sind zumindest vier der fünf Sitzplätze besetzt, dann bleibt nicht mehr üppig viel Platz. Dank der variablen Hecksitze kann man aller-

EInFühRUngSPREIS Ab

21.490,-

dings einiges arrangieren. Serienmäßig ist eine D a c hg a l e r i e vorhanden, die einige Ansprüche von Skifahrern erfüllen kann. Als Antriebsquellen werden ein 135 PS starker Diesel und ein 120 PS liefernder Benziner angeboten. Der Benzinmotor holt aus 1,6 Liter Hubraum seine Leistung, mit der gut 1.230 Kilogramm schwere Crossover zügig bewegt werden kann. Die Verbrauchswerte werden vom Werk mit 6,5 Liter Benzin auf 100 Kilometer angegeben, die Beschleunigung von null auf 100 mit 11,5 Sekunden. Mit den 16-ZollRädern und 19 Zentimeter Bodenfreiheit kann man dem SX auch abseits der Straße einiges zumuten. Für richtige

S ch l ammschlachten ist er aber nicht optimal geeignet. Bei der Ausstattung ist Suzuki nicht kleinlich. ABS und EBD sind ebenso Serie wie ESP und TCSS (Stabilitäts- und Traktionskontrolle). Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer sowie Klimaanlage sind auch an Bord. Preislich sehr interessant: Das 4x4-Modell „Navigator“ kostet mit sieben Prozent NoVA 20.390 EURO. Repräsentant der Marke sind in unserer Region Auto Pfleger (Weissenbach/Liezen und Haus/Ennstal). sowie das Autohaus Berger in Großreifling. W. Halasz

Im Internet kann man den Aufbau des Genfer Autosalons live miterleben. Jedes Jahr ist der Genfer Autosalon die erste große Veranstaltung in Europa, die einen Überblick gibt, was auf dem Fahrzeug-Sektor weltweit auf die Interessierten zukommt. Der Salon ist nach den Pressetagen für rund 10.000 Medienvertreter aus aller Welt vom 6. bis 19. März geöffnet. Ein Erlebnis

ist für Insider auch der Aufbau der Messehallen, welchen man bereits seit 10. Februar über die Homepage www.salon-auto.ch verfolgen kann. Die Homepage -Seiten werden regelmäßig aktualisiert und liefern überdies jede Menge Informationen über die Veranstaltung, die auch in diesem Jahr mehr als 700.000 Besucher erwartet. W. Halasz

Den Genfer Autosalon miterleben

Der neue ZAFIRA TOURER

die lounge auf rädern! Mit dem neuen Flex7® Plus-Sitzsystem und bis zu 1.860 l Laderaum.

Der neue Zafira Tourer mit vielen einzigartigen Technologien. Erfahren Sie mehr über z. b. FlexRide, AFL+, adaptiver Tempomat. Verbrauch gesamt in l/100 km: 4,5–7,2; CO2-Emission in g/km: 119–169.

8940 Liezen/Weißenbach Tel. 0 36 12 / 22 12 1 – 12 8967 haus/Ennstal, Tel. 0 36 86 / 24 51 – 0 www.auto-pfleger.at


K l e i na n z e ig e r

LBN • Nr. 2 / 2012 • www.lbn.at

Kontakte

Stainach: Restaurant (234m²) ab sofort Tel: 03612 25033

Wir suchen Männer und Frauen zwischen 25 und 75 Jahren für unsere Partnervermittlung Nora. Kommen Sie zu einem Informationsgespräch in unsere Kanzlei in Liezen, Pyhrnstraße 1, Erdgeschoß, Tel: 0664 160 46 77 oder 03612 23 777.

St. Gallen: 3-Zimmer-Wohnung, teilmöbliert, Du u. WC, Etagenheizung, Garage, in ruhiger Lage zu vermieten. Energiepass vorhanden. Tel. 03632 501

KFZ

Günther, 54 Jahre, 1,73 groß; suche eine Frau zwischen 42 und 54 Jahren aus dem Bezirk Liezen oder der näheren Umgebung, die alleine ist und Zeit für mich hat für eine Beziehung, Tel. 0660 49 99 048

Sharan Galaxy Center: Gebrauchte Autoteile für Vans, alles vorhanden, Motoren, Getriebe, Blechteile u. v. m. Kaufe Sharan, Galaxy, Alhambra – auch mit Motor-/Unfallschaden. Tel. 0650 27 27 800.

Susanne, 55 Jahre, sportlich, schlank; suche einen Mann der alleine ist und Zeit für mich hat, Nichtraucher, Tel. 0650 28 18 888

Diverses

Harald, 53 Jahre, 1,73 m groß; suche für eine Beziehung eine Frau aus dem Bezirk Liezen, auch Ausländerin kein Problem. Chiffre 2

39

Sonntag, 4. März bis Sonntag, dem 18. März Um Tischreservierung wird gebeten

Italienische

WocheN

Mit unserem Küchenchef Carmine Desiderio

Nähmaschinen-Service, alle Fabrikate: Nähzentrum Härtel, Hauptstraße 24, Liezen. Tel. 03612 23502

Ich bin ein lieber, 66-jähriger Mann, naturverbunden. Suche nette Partnerin bis 65 Jahre. Chiffre 3

Verliebt? Verlassen? Verzweifelt? Testen Sie GRATIS unsere erfahrene Astrologen, Kartenleger, Hellseher unter 0800-601197 (gebührenfrei) www.viversum.at

Realitäten

Individuelle EDV-Schulungen vor Ort, EDV-Beratung, Installation und Aktualisierungen von Betriebssystemen und Anwendungen, Viren-Entfernung, Datenrettung, für Windows-, Apple- und Linux-Systeme. EDV Hagauer Tel. 0660 144 08 44

Liezen: Kleinwohnung ca. 20 m2, Zimmer, Bad, Diele mit Kochnische, Kellerabteil, Garten, Vollwärmeschutz, zu verkaufen. Geldanlage! Tel. 0676 565 69 34

Miete Admont: Vermiete 2 Zimmer-Wohnung mit Einbauküche. Wohnbeihilfe möglich. Tel. 0676 601 39 40

Flexible Babysitter

Admont: Vermiete Wohnung, ca. 75 m2, Schlaf-, Wohnzimmer, Küche, Carport, Garten, Grund, Holzheizung auch Fernwärme, schöne Lage, Ortsgebiet. Chiffre 4

in Ihrer Umgebung

Liezen: Wohnung, ca. 60m2 mit gesondertem Abstellraum, kompletter Einbauküche, Badezimmer mit Dusche und Toilette, priv. Parkplatz zu vermieten. Miete inkl. MWSt mtl. € 440,-, BK ca. € 130,-, Kaution € 1.500,-; Beziehbar ab 1. März; Tel. 0664 453 36 21

finden Sie unter

www.kinderdrehscheibe.net Kurzzeitbetreuung/Liezen

Liezen: Geschäftslokal 45 m², Wohnung ca. 37 m² ab sofort Tel: 03612 25033

(Hotel Sole - Lignano Sabbiadoro)

Ausseer Straße • 8940 Liezen

24-Stunden-Pflege Vermittlung von ausgebildeten Pflegekräften • langfristige Betreuung (Wechsel alle 3 Monate) • Geschulte Pflegerinnen mit guten Deutschkenntnissen • legal und angemeldet • staatlich gefördert • günstiger als ein Heimplatz Sabi Kalteis, Liezen, Tel. 0676 66 300 91 oder Email: sabi.kalteis@aon.at, www.pflegedaheim.at.tf 8513 Niemand würde auf die Idee kommen,

9315 Der Weg zur Liebe kann meilenweit

8930 Hat mein Warten und Suchen endlich

6815

für eine gemeinsame Zukunft! - Christoph

ein Ende? Marlene, 35jährige, liebenswerte, hübsche, sportliche Frau, möchte dich endlich finden!

9701 Hast du eine Minute Zeit, mich anzu-

8259 Willst du die Einsamkeit mit mir ge-

9159

dass Alexander, 33, großzügiger, fescher, sportlicher, gefühlsbetonter, einsamer Mann, sich sehnlichst eine liebevolle Frau wünscht! Melde dich bitte!

9054 Klappt es auf diesem Weg? Manfred,

sportlicher, gutaussehender Fahrdienstleiter, 41, möchte sein Eigenheim mit einer netten Partnerin beleben. Melde dich bitte noch heute!

9416 Ein Versuch, dich zu finden ist dieses

Inserat! Marianne, 27jährige, feinfüllige, hübsche Angestellte, mit reizendem Wesen, hofft auf deinen ernstgemeinten Anruf! Wer wagt´s? 9557 Gerhard, 36jähriger, gutaussehender,

gefühlsbetonter Single-Mann, ist beruflich sehr engagiert! Die Liebe blieb dabei auf der Strecke. Das soll sich jetzt rasch ändern. Vielleicht mit dir? 7824 Des Alleinseins müde, sonst aber putz-

munter, taufrisch und humorvoll ist Marion, 43jährige, hübsche, lebenslustige, sportliche, romantische Diplomkrankenschwester! Welchem liebevollen Mann geht´s genauso? 9055 Liebenswerter Chaot, 50, charmanter

Unternehmer, vielseitig interessiert, großzügig, sucht eine charmante, liebevolle Frau

 03612/22 6 05

rufen? Susanne, 31jährige, liebenswerte Landwirtin, gefühlvoll und naturverbunden, freut sich auf´s erste Rendezvous! 9099 Neuer Anfang - neues Glück! Herbert,

65, unternehmungslustiger, reisefreudiger, kontaktfreudiger Pensionist, gefühlsbetont und familiär, sucht eine liebevolle Frau für eine harmonische Beziehung.

meinsam verbannen! Christoph, 57jähriger, charakterfester, tanzbegeisterter, reisefreudiger Kavalier, freut sich auf deinen Anruf! 9813 Es ist nie zu spät ein neues Glück zu

beginnen! Vera, 48, charmante, attraktive, gefühlsbetonte Kellnerin, wünscht sich eine dauerhafte Beziehung!

9888

Mit dir gemeinsam, statt einsam durchs Leben gehen, Interessen teilen und einfach Glücklich sein, das wünscht sich Erika, 60jährige, kulturell interessierte, attraktive, niveauvolle Pensionistin!

8022 Einladung zu einem Blinde Date! Ger-

9582 Diesem Mann begegnen Sie kaum per

9365 Kerstin, 60jährige, vielseitig interes-

Zufall! Hubert, 45/185, Unternehmer, besitzt so ziemlich alles was sich eine Frau wünscht! 9757 Alleine

leben, bedeutet oft einsam sein! Regina, 51, attraktive Sozialarbeiterin, vielseitig interessiert, sportlich und möchte auf diesem Wege einen seriösen, sympathischen Herrn kennenlernen!

ald, 27/183, charmanter Ingenieur, sehr sportlich und vielseitig interessiert, würde gerne eine liebevolle Frau, für immer glücklich machen!

sein, das ist der erste Schritt! Birgit, 52, modische, vielseitig interessierte, naturverbundene Verkaufsmanagerin, hofft auf deinen zweiten Schritt! Richard, romantischer, attraktiver Mann, 58jähriger, sehr vielseitiger Kavalier, sucht dich für ein gemeinsames und glückliches Leben! Sonderexemplar der weiblichen Art sucht beziehungsfähigen Mann! Maria, 42, schlanke, sportliche, reisefreudige Pflegehelferin erhofft deinen Anruf! Wetten dass.... wir uns auf diesen Weg finden? Viele einsame Herzen warten auf deinen Anruf! Willst du dir diese Chance entgehen lassen? Gib´ uns eine Chance! Joachim, 42, kinderliebender, familiärer, verlässlicher, gutaussehender Polizist, möchte für immer zu dir halten! (Kinder willkommen) 9707

9930 Echte Küsse schmecken besser, als

sierte, naturverbunde, unternehmungslustige Witwe, würde ihre Träume gern mit einem liebevollen Mann verwirklichen!

geträumte! Simone, 57jährige, attraktive, temperamentvolle Pflegehelferin, würde sich über einen ernstgemeinten Anruf sehr freuen.

9392 Christoph, 64jähriger Unternehmer in

7388

Pension, reist gern, ist vielseitig interessiert und sucht auf diesem Weg, die Frau, die sein Glück vollkommen macht!

www.wunschpartner.at - der Klick ins Glück!

8940 Liezen • Tel.: 0664 / 18 11 340 oder unter 0699 - 11 00 67 60

Treue und Vertrauen bietet Roland, 64, charakterfester, tanzbegeisterter, großzügiger Witwer und hofft auf ein sympathisches Echo!


www.hervis.at

% 0 5 -

*

UND I K S E T M A S E AUF DIE G EN K R A M R E D G IDUN E L K E B D R A O B SNOW Symbolfotos

2. g端ltig von 27.0 is re p tt ta S m o *v

bis 03.03.2012

% 0 5 -

*

AUF ALLE S T E S D R A O SNOWB 端ltig von 27.02. bis 03.03.2012 g *vom Stattpreis

Symbolfotos

LIEZEN, IM EKZ HERVIS LIEZEN, BAHNHOFWEG 7 Angebote g端ltig von 27.02. bis 03.03.2012 bzw. solange der Vorrat reicht. *STATTPREIS = vom Lieferanten/Hersteller unverbindlich empfohlener Verkaufspreis. Irrt端mer, Satz- und Druckfehler vorbehalten.


Liezener Bezirksnachrichten Nr. 2/2012