Page 1

WINTER-HAUSMESSE

Es gibt 1 Million gute Gründe, die Innenstadt-Betriebe zu besuchen!

ner

Lieze

N INNE T STAD

30.11.2018: 9 - 18 Uhr & 01.12.2018: 9 - 16 Uhr

nah, Alles da. alles

TOP-MESSEANGEBOTE

• Beste Beratung • Riesenauswahl • TOP-Leistungen

Hauptstraße 18 | 8911 Admont +++ GUTSCHEIN +++ Großes Skiservice statt € 34,– um € 25,– Kleines Skiservice statt € 22,– um € 15,–

www.ezliezen.at LBN Nr. 10 | 15. November 2018 | 52. Jahrgang

Österreichische Post AG | RM 05A036437 K | Verlagsort 8940 Liezen

Postamt Liezen • Postgebühr bar bezahlt

Krampusläufe, Weihnachtsmärkte & Co: Die schönsten Veranstaltungen im Advent Der große Überblick über die besten Termine in der Region.

Pyhrn/Schober-Achse Bald TEN-T-Kernnetz?

4

Raritäten

aus dem Stadtarchiv

7

Hochzeit

Wir gratulieren!

10

MFL

erfolgreicher Messebesuch

22

Ab hier fährst du! www.planai.at

11

Kinderfilmfestival Gewinnspiel

13

Karriere

inklusive Lehrlingsoffensive

15

Gesundheitsecke Immunsystem

21

Motorrevue

das Motorjournal der LBN

29

Wir sind für Dich da.


Vorbehalte und Ängste von Mitarbeitern sind ernst zu nehmen. Viele haben Angst um ihren Arbeitsplatz. Chance und Nutzen der Digitalisierung müssen verdeutlicht werden. Gleichzeitig dürfen auch mögliche negative Aspekte nicht verschwiegen werden. Entscheidungen sollten gemeinsam getroffen und transparent kommu-

EN SICH V LL

Intelligente Mischung von analog und digital in der neuen Führung Die Menschen der neuen Generation sind anders. Sie haben andere Ansprüche an ihre Arbeit und an die Art und Weise, wie sie geführt werden wollen und an Aufgaben

niziert, die Digitalisierung schrittweise gestaltet werden. Mitarbeiter können die Digitalisierung eines Unternehmens erfolgreich gestalten oder scheitern lassen. „Digilog“ Unternehmen stehen vor herausfordernden Fragen: Wieviel Digitalisierung braucht es in Zukunft? Wie schafft man durch Digitalisierung einen möglichst großen Mehrwert für die Kunden? Welche Prozesse sollten digitalisiert werden? Funktioniert mein Geschäftsmodell in der digitalen Welt überhaupt? Eröffnen sich neue Geschäftsfelder? Jedes Unternehmen muss das für sich selbst ehrlich analysieren – ohne Rücksicht auf persönliche Interessen, Abteilungsgrenzen oder

Foto: KK

herangehen. Viele wichtige Kompetenzansprüche an Führungskräfte und Unternehmensleitungen haben dennoch weiter ihre Gültigkeit. Eine erfolgreiche Mitarbeiterführung vereint die Besonderheiten der neuen Mitarbeitergeneration mit jenen der älteren. Die richtige Mischung aus analogem und digitalem Führen ist die Zukunft der Mitarbeiterführung.

seit 1968

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

FTER STE HA

Der Faktor Mensch in der Digitalisierung: Führung im digitalen Zeitalter Maschine statt Mensch, digital über alles – ist das die Zukunft? Der „analoge“ Faktor Mensch wird auch in der digitalen Welt eine große Bedeutung haben. Die Herausforderung der Zukunft wird sein, die Digitalisierung mit dem Faktor Mensch zu vereinen und erfolgreich umzusetzen. Gelingen wird das nur, wenn möglichst viele Mitarbeiter in den Unternehmen eine positive Lern- und Veränderungsbereitschaft zeigen. Gerade im Generationskonflikt ist das eine Herausforderung.

GESELLSC RE

! UNSE OR

AU S DE R R E G ION

2

Heinz Walcher Leiter Region Nordsteiermark der Steiermärkischen Sparkasse

heilige Kühe. Man sollte keinesfalls bei der herkömmlichen Struktur und traditionellen Vorgehensweise bleiben, darf die Beharrlichkeit der Mitarbeiter nicht unterschätzen. Um in der Zukunft als Unternehmen erfolgreich zu sein, muss es gelingen, den menschlichen Faktor, der einen entscheidenden Einfluss auf das Gelingen hat, mit der Digitalisierung erfolgreich zu vereinen. „Digilog“ in eine gemeinsame Zukunft. Viel Erfolg!

„Stirb schneller, Liebling“

Mein Bad. Meine Heizung Mein Bad. Bad. Meine MeineHeizung Heizung ADVENTKALENDER

59,95 €

NEU

WARENWERT ÜBER 180 €

8940 Weißenbach/L. 03612 / 24737-0 eine besinnliche Adventszeit. 8784 Trieben 03615 /24737-0 2337-0 8940 03612 / /24737-0 8940 Weißenbach/L. Weißenbach/L. 03612 Mein Bad.8784 Meine Heizung www.unterweger.at Trieben 03615 Die Theaterrunde Rottenmann 8784 Trieben 03615/ /2337-0 2337-0 bringt diesen November eine www.unterweger.at www.unterweger.at Kriminalkomödie, in der ein zerstrittenes Ehepaar zu sehr drastischen Mitteln greift, auf die 8940 Weißenbach/L. 03612 / 24737-0 Bühne. Karten sind im Vorver8940 Weißenbach/L. 8784 Trieben 03615 / 2337-0 kauf bei den Rottenmanner Lot03612 / 24737-0 www.unterweger.at to-Toto-Annahmestellen und an 8784 Trieben der Abendkasse erhältlich. Fr., 03615 / 2337-0 16. u. Sa., 17. Nov., um 19:30 Uhr, So., 18. Nov. um 16 Uhr, www.unterweger.at Volkshaus

+ 1 GRATISHINTERTÜRCHEN

GRATIS

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Fachgeschäfte in Ihrer Nähe.

Online auf www.ORION.at oder in einem unserer 14 ORION-Stores z. B. in: 8940 Liezen, Selzthaler Strasse 6 03612 23060

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–18.30 Uhr, Sa. 9.00–17.00 Uhr

Solange der Vorrat reicht. Nur für Erwachsene.

1811-001

Die Firma Unterweger wünscht

Foto: KK

ORION KATALOG


LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

AU S DE R R E G ION

3

Foto: Steiermärkische Sparkasse. WERBUNG.

Ob digital oder regional: Kundenbeziehung im Fokus Obdigital digitaloder oderregional: regional: Kundenbeziehung Kundenbeziehung im Fokus Ob im Fokus

Aus der Region. Landmarkt.

Fokus rücken, ist sich die Stei-

ermärkische Sparkasse ihrer ermärkische Sparkasse ihrer großen Stärke - der Regionagroßen Stärke – Die der Filiale Regionalität - bewusst. als lität – bewusst. Die Filiale als Begegnungsort steht im Zenermärkische Sparkasse ihrer Begegnungsort Zentrum desStärke persönlichen Kongroßen -steht der im Regionataktes zwischen dem Kunden trum persönlichen Konlität -des bewusst. Die Filiale als und seinem Betreuer und ist taktes zwischen dem Begegnungsort stehtKunden im Zendie „Investition“ in Kundentrum des persönlichen und seinem Betreuer undKonist taktes zwischen dem Kunden die „Investition“ in Kundennäund Betreuer und ist he vorseinem Ort. Top ausgestattete die „Investition“ in Kunden-

nähe vor Ort. Top ausgestattete Selbstbedienungs-Foyers bieten schnelle und reibungsdie Möglichkeit für schnelle lose Bartransaktionen, diskrenähe vor Ort. Top ausgestatund reibungslose Bartransaktitetete Beratungszonen schaffen Selbstbedienungs-Foyers onen, Beratungszonen Raum für tiefgreifende Berabietendiskrete schnelle und reibungstungsgespräche. schaffen Raum für tiefgreifenlose Bartransaktionen, diskrede teBeratungsgespräche. Beratungszonen schaffen Kundennähe vor Ort Raum für tiefgreifende BeraKunden bringen Ihrer Spartungsgespräche. Kundennähe vor Ort kasse hohes Vertrauen entKunden bringenVertrauen ihrer Sparkasse gegen. Dieses entKundennähe vor Ort hohes Vertrauen entgegen. Diesteht durch eine intensive Kunden bringen Ihrer Sparses Vertrauen durch eiKundenbeziehung. Im Bezirk kasse hohesentsteht Vertrauen entne intensive Kundenbeziehung. Liezen sind 74 Mitarbeiter um gegen. Dieses Vertrauen entdas Wohldurch der Kunden bemüht, Im Bezirk Liezen sind 74 Mitarsteht eine intensive sie kennen ihre Kunden, deren Kundenbeziehung. Bezirk beiter um das Wohl derImKunden Anliegen und LebensumstänLiezen sind 74 Mitarbeiter um bemüht, sie kennen ihre Kunde und können somitbemüht, gezielt das Wohl der Kunden den, deren Anliegen und Leauf eingesie deren kennenBedürfnisse ihre Kunden, bensumstände und könnenderen sohen. Auch in einer zunehmend Anliegen und Lebensumstänmit gezielt auf deren Bedürfnisse digitalen Welt gilt:somit Was gezielt zählt, de und können eingehen. Auch in einer zunehsind Menschen. auf die deren Bedürfnisse eingeAutor: Heinz Walcher, mend digitalen Weltzunehmend gilt:Leiter Was hen. Auch in einer Region Nordsteiermark, zählt, sind die Menschen. digitalen Welt gilt: Was Steizählt, ermärkische Sparkasse sind die Menschen. Autor: Walcher, Heinz Walcher, Leiter Heinz Leiter RegiRegion Nordsteiermark, Steion Nordsteiermark, Steiermärermärkische Sparkasse

Fotos: Landmarkt, fotolia.com. WERBUNG.

Digitalisierung und Filialisierung sind zwei auf den ersten Blick gegensätzliche KonDigitalisierung und Filiazepte. Die Steiermärkische Digitalisierung und FilialisieSparkasse setzt sie in lisierung sind zwei aufKomden rung sind zwei auf den ersten bination erfolgreich um und Blick gegensätzliche Konersten Blick gegensätzverbindet auf diese Weise Inzepte. Die Steiermärkische liche Konzepte. Die Steiernovation undsetzt Tradition. Sparkasse sie in Kommärkische Sparkasse bination erfolgreich umsetzt und Innovation verbindet auf diese Weise Insie in Kombination erfolgEinfache Geldgeschäfte wernovation und Tradition. reich umhauptsächlich und verbindet den heute onauf diese Weise Innovatiline erledigt. Der Ausbau von Innovation „George“, dem Internetbanon und Tradition. Einfache Geldgeschäfte werking der Sparkassengruppe, den heute hauptsächlich onträgt diesem Trend Rechnung Innovation line erledigt. Der Ausbau von und wird Geldgeschäfte laufend um neue „George“, dem InternetbanEinfache werAnwendungsgebiete erweiking heute der Sparkassengruppe, den hauptsächlich on- dem neuesten Stand der Techtert. Der „digitale“ Bruder turenbrett und stellt alle reträgt diesem Trend Rechnung nik. Dieses moderne Dashline erledigt. Der Ausbau von levanten Informationen auf von Telebanking Pro, Die George, Kartoffel ist gesund und unentbehrliches Grundnahrungsmittel. und wird laufend umeinneue boardBlick gleicht einem aufgeGeorge, dem Internetbanking einen zur Verfügung. ermöglicht Kommerzkunden Anwendungsgebiete erweiräumten Armaturenbrett der Sparkassengruppe, trägt die von Bankgeretert.Abwicklung Der „digitale“ Bruder turenbrett und stellt alleund stellt alle relevanten Informatidiesem Trend Rechnung und schäften auf Telebanking dem neuesten levanten Informationen auf von George, Pro, Tradition wenn digitale AnwenStand der Technik. Dieses Auch onen einen Blick zur Verfüwird laufend um neue Anweneinenauf Blick zur Verfügung. ermöglicht Kommerzkunden moderne Dashboard gleicht gung. verstärkt in den Fodungsgebiete erweitert. Tele- dungen die Abwicklung von Bankgerücken, ist sich die Steieinem aufgeräumten ArmaTradition schäften aufderdem neuesten banking Pro, „digitale Bru- kus Auch wenn digitale AnwenStandvonderGeorge, Technik. Dieses Tradition der“ ermöglicht dungenwenn verstärkt in denAnFomoderne Dashboard gleicht digitale Kommerzkunden die Abwick- Auch einem aufgeräumten Arma- kus rücken, ist sich die Stei-

Ennstaler Erdäpfel direkt vom Bauern

lung von Bankgeschäften auf

wendungen verstärkt in den

Selbstbedienungsfoyers bieten

kische Sparkasse

Kartoffel, Erdapfel oder Grundbirne, zusätzlich noch verschiedenste Dialektvariationen bezeichnen eine der ältesten Kulturfrüchte und wichtigsten Grundnahrungsmittel der Welt. Die Kartoffel findet daneben auch als Futtermittel und Industrierohstoff Verwendung.

D

ie Kartoffel stammt ursprünglich aus Südamerika und wird seit Jahrtausenden von der Menschheit genutzt. Man schätzt die ältesten Spuren auf ungefähr 13.000 Jahre. Den Weg nach Europa fand die wertvolle Frucht allerdings erst vor ca. 500 Jahren. Der Saatbauverein Ennstal betreibt seit mehr als 60 Jahren die Vermehrung und Erzeugung von Pflanzkartoffeln und Speisekartoffeln und steht derzeit unter der Führung von Obmann Manfred Gerl. Auf insgesamt 10 ha Ackerfläche in und um Aigen wurden in dieser Saison verschiedenste Sorten angebaut und in etwa 300 Tonnen geerntet.

portwege und die sorgfältige Produktion sprechen für sich. Ennstaler Erdäpfel sind je nach Ernteertrag sechs bis acht Monate in allen Filialen von Spar Landmarkt und bei Eurogast erhältlich.

Finanzieren Sie Ihr Wunschauto, eine neue Wohnungseinrichtung oder Ihren Traumurlaub bequem mit Klick – sogar unterwegs. Finanzieren Sie Ihr Wunschauto, eine neue Einfach online abschließen Wohnungseinrichtung oderunter Ihren Traumurlaub steiermaerkische.at/klick-kredit bequem mit Klick – sogar unterwegs. Einfach onlineund abschließen unter Am Betrieb von Manfred Doris Gerl werden bereits seit den 30er Jahren Kartoffeln angebaut. steiermaerkische.at/klick-kredit

an Gasthöfe sowie über Eurogast und Spar Landmarkt verkauft. „Wir sind bemüht, regiona0791_Digital_Regional_KlickKredit_191x146_4c.indd 1 le Produkte bei Landmarkt stets Die Speisekartoffel werden unter zu erweitern. Da passen die Enndem Markennamen „Ennstaler staler Erdäpfel natürlich sehr gut Erdäpfel“ von den Mitgliedsbe0791_Digital_Regional_KlickKredit_191x146_4c.indd 1 ins Sortiment“, erklärt Product trieben des Vereins direkt ab Hof,

Manager Manuel Gamsjäger von Spar Landmarkt. Einerseits wird so ein Nutzen für den bewusst einkaufenden Konsument gestiftet, andererseits werden große Abnahmen für die Produzenten sichergestellt. Die kurzen Trans-

Bis zu0 € 50.00 Bis zu0 € 50.00 05.11.2018 15:19:28

Michael Gindl aus Aigen, 05.11.2018 15:19:28 Kartoffelbauer in dritter Generation


AU S DE R R E G ION

4

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

Liezen Kulturherbst petrol 08268_Folder 27.08.18 10:34 Seite 1

23. November bis 2. Dezember

„Liezius Musicus“ Kinderkonzert der Musikschule Liezen Freitag, 23. November, 17 Uhr Kulturhaus Liezen, großer Saal Das Drachenorchester besucht mit dem Drachen Liezius Musicus die Faschingsgilde zu Liezen.

Kinderkrampus mit Nikolausbesuch Sonntag, 25. November, 17 Uhr Parkplatz Bar-Restaurant „Altstadt“ (Ausseer Straße 26)

Vier lustige Stücke gespielt von der Theaterrunde Weißenbach Freitag, 23. November, 19:30 Uhr Samstag, 24. November, 19:30 Uhr Sonntag, 25. November, 17 Uhr Festsaal der Volksschule Weißenbach Kartenverkauf: Samstag, 10. November, ab 7:30 Uhr im Kaufhaus Gruber in Weißenbach durch die Theaterrunde Weißenbach

Weißenbacher Christkindlmarkt Foto: blo24.at

Samstag, 1. Dezember, 13 bis 20 Uhr Sonntag, 2. Dezember, 13 bis 18 Uhr Dorfplatz Weißenbach, Turnsaal der VS, ehem. Gemeindezentrum

Der traditionelle und stimmungsvolle Weihnachtsmarkt am Dorfplatz von Weißenbach bei Liezen öffnet am 1. Adventwochenende wieder seine Pforten. Kinderprogramm, musikalisches Rahmenprogramm, Krippenspiel, kulinarische Köstlichkeiten und geschmackvolle, regional gefertigte Waren laden ein zum Bummeln, Verweilen und Genießen und stimmen auf die besinnliche Zeit ein (inkl. Shuttledienst Liezen– Weißenbach).

In Liezen ist der Teufel los! Krampuslauf mit 30 Brauchtumsgruppen Samstag, 1. Dezember, 19:30 Uhr, Hauptplatz Liezen After-Show-Krampuskränzchen im Kulturhaus Liezen

21. Musikalischer Advent der Sängerrunde Weißenbach Sonntag, 2. Dezember, 18 Uhr, Kirche Weißenbach bei Liezen Mitwirkende: „MERZL Klarinetten-Musi“, „Summawind“, „Trio de Schaneiro“, Isabella und Saskia – Querflötenduo, Sängerrunde Weißenbach, Textbeiträge von Mitgliedern der Sängerrunde Eintritt: freiwillige Spenden

Informationen über Eintrittspreise und Vorverkaufsstellen erhalten Sie beim Stadtamt Liezen/Bürgerservice (Tel. 03612/22881), via Mail (kultur@liezen.at) oder auf www.liezen.at (Veranstaltungskalender). Änderungen vorbehalten.

Foto: Land Steiermark/Gründl

Programm 2018

Schulterschluss für die Tauern-Pyhrn/Schober-Achse (v. l.): Benedikt Bittmann (WK), Alfred Nagelschmied (Verkehrsabteilung Land Steiermark), Gernot Acko (AK), LAbg. Helga Ahrer (ÖGB), LH Hermann Schützenhöfer, LH-Stv. Michael Schickhofer, LR Anton Lang, Franz Kainersdorfer (IV).

In bestechender Einigkeit haben sich Vertreter von AK, ÖGB, IV, WK und steirischer Landesregierung für die Aufnahme der TauernPyhrn/Schober-Eisenbahnachse ins höherrangige Transeuropäische Verkehrsnetz (TEN-T) stark gemacht. Beim informellen Treffen der EU-Verkehrsminister in Graz wurde die Gelegenheit beim Schopf gepackt und der Wunsch nach Aufnahme der Tauern-Pyhrn/Schober-Achse ins

TEN-T-Kernnetz, mit der EUFörderungen verbunden wären, deponiert. Bereits am Tag davor betonten Landeshauptmann Michael Schützenhöfer und die Repräsentanten der Körperschaften, welchen Mehrwehrt ein gut ausgebautes Schienennetz für Europa habe. Die Tauern-Phyrn/Schober-Achse ist zweigeteilt. Über die TauernAchse soll der Personenverkehr geführt werden, über die Pyhrn/ Schober-Verbindung der schwere Güterverkehr. Dafür sind aber noch einige Großprojekte nötig, v. a. müsste der Bosrucktunnel saniert werden. W. Halasz

Schloss Trautenfels in Orange Mehr als 60 Gebäude in ganz Österreich, darunter auch Schloss Trautenfels, werden von 25. November bis 10. Dezember orange beleuchtet. Dies geschieht im Rahmen der gut zweiwöchigen Kampagne „ORANGE the WORLD“, die am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen startet. Der Soroptimist Club Österreich, das UN Women Nationalkomitee Österreich und der Verein HeForShe Graz wollen damit gemeinsam

auf das Thema „Gewalt gegen Frauen“ aufmerksam machen. Die Farbe Orange steht dabei für eine strahlende, bessere Zukunft. Im Bezirk Liezen wird auf Initiative des Soroptimist Clubs Steirisches Ennstal Schloss Trautenfels orange erstrahlen.

Foto: Soroptimist International Club Steirisches Ennstal

#LIEZENKULTUR

Tauern-Pyhrn/Schober-Achse: Die Gelegenheit beim Schopf gepackt


LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

AU S DE R R E G ION

5

Korrektur der Fehlsichtigkeit

mittels neuester Linsenimplantation oder Lasertherapie rasch wieder in das Alltagsleben übergegangen werden kann. Alle Methoden werden ambulant durchgeführt. Dr. Großpötzl mit Femto-LASIK-Methode

Scharfes Sehen ohne Brille oder Kontaktlinsen.

tismus (Hornhautverkrüm- 3. Refraktiver Linsentausch mung) bis -4 dpt. Refraktiver Linsentausch und Ersatz mit modernsten 2. Implantation einer ICL- Premiumlinsen bietet sich bei Korrekturlinse ins Auge zunehmender AlterssichtigDurch das Einsetzen einer keit an. Diese Kunstlinsen könimplantierbaren ICL-Korrektur- nen auch bei der Operation linse in das Auge können auch des Grauen Stars (KataraktDie Femto-LASIK-Methode höhergradige Sehfehler über -8 chirurgie) verwendet werden. kann angewandt werden bei: dpt Kurzsichtigkeit und über Bei all diesen Methoden ist der Kurzsichtigkeit bis -8 dpt; Weit- +4 dpt Weitsichtigkeit beho- Heilungsverlauf in der Regel sichtigkeit bis +4 dpt; Astigma- ben werden. schnell und problemlos, sodass

DR. GROSSPÖTZL FA f. Augenheilkunde & Optometrie, Samhaberweg 4, 4560 Kirchdorf/Krems, Tel. 07582/63621, grosspoetzl@ utanet.at, www.grosspoetzl.at

Foto: KK. WERBUNG.

1. Femto-LASIK-Methode Die moderne Femto-LASIKMethode ist eine schonende Augenlasertherapie. Mit dieser Methode wird die bisherige LASIK-Augenlaserbehandlung noch sicherer, da diese völlig ohne mechanischen Schnitt durchgeführt werden kann und so gut wie schmerzfrei ist.

Foto: panthermedia.net/phakimata

Sind Brille oder Kontaktlinsen im täglichen Leben, in der Freizeit, beim Sport oder im Beruf störend? Würden auch Sie gerne darauf verzichten?

ASTER: wechselnde Lichtstimmungen auf Knopfdruck

Von einem echten Küchenspezialisten kann man mehr erwarten und der ewe/FM FlagshipPartner ASTER beweist das mit einem neuen Lichtsystem. Nischenleuchten, Einbaustrahler und Lichtleisten können nicht nur in puncto Helligkeit stufenlos gedimmt werden, sondern über eine neue App mittels Smartphone oder Tablet auch von Warmweiß bis Kaltweiß ferngesteuert werden. Das Ergebnis sind Küchen, die sich den gewünschten Stimmungen – von Candle-Light-Dinner bis kühle Sachlichkeit – anpassen.

Foto: ewe. WERBUNG.

ASTER Einrichtungshaus in und 3335 Weyer. Tel.: Wohlfühlambiente oder Mehr Infos: coole Sachlichkeit: Wie ewe/FM Flagship-Partner 8921 Mooslandl, 8940 Liezen 03633/3100-0, www.aster.at. die neue EasyLightingApp die Stimmung in der Küche wandelt.

Heinz Aster: „Nischenleuchten, Einbaustrahler und Lichtleisten von ewe/FM sind mit der Entwicklung der LEDTechnologie in der Küche immer mehr im Kommen. Edle Oberflächen in Szene setzen oder Candle-LightDinner-Stimmung am Esstisch – mit der EasyLighting-App geht beides!“


6

KA R I KAT U R

... wenn die Chinesen Pürgg entdecken.

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at


LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

AU S DE R R E G ION

7

Raritäten aus dem Stadtarchiv Das Archiv der Stadt Liezen sammelt Zeitdokumente, die einen interessanten Einblick in die Geschichte der Bezirkshauptstadt geben. In Zusammenarbeit mit dem Stadtchronisten Karl Hödl, dem die Archivierung dieser Schätze obliegt, präsentieren die Liezener Bezirksnachrichten ausgesuchte Raritäten aus der Sammlung.

Fotos: Stadtarchiv

„Die Umfahrung von Liezen“

Ende der Fünfzigerjahre drohte die Innenstadt von Liezen im Verkehr zu ersticken. Abhilfe versprach eine Umfahrungsstraße, die im Süden am Siedlungs- und Gewerbegebiet vorbeiführen sollte – die heutige Salzburger Straße/B 320 Ennstal Straße im Stadtgebiet. Doch die auf gute Erreichbarkeit mit Autos angewiesenen Handels- und Dienstleistungsbetriebe folgten der neuen Straße, sodass die als Umfahrung angedachte Straße heute erneut mitten im Stadtgebiet liegt. Die beiden Bilder, die in den 1960er-Jahren entstanden sind, zeigen die Salzburger Straße von der Überführung der Döllacher Straße in Richtung Huemer-Kreuzung bzw. Arbeiter beim Ausgießen der Fugen der Betonfahrbahn.

Wirtschaftspark Liezen: Gründerinitiative vorgestellt Der Wirtschaftspark Liezen lud am 24. Oktober zur Präsentation der Gründerwiese, einem Impulsprogramm, bestehend aus Workshops, Seminaren, Förderberatung und aktivem Netzwerken für Gründer und Jungunternehmer. Vernetzt wurde auch diesmal – unter anderem lauschten Bürgermeisterin Rowitha Glashüttner, Finanzreferent Albert Krug, Unternehmer aus der Region sowie eine

Projektgruppe der HAK Liezen den Ausführungen von Projektleiter Michael Fröhlich und den Firmenpräsentationen von Thomas Fischbacher von der Firma Vortech aus Schladming sowie Christian Stangl von der Firma Geomix aus Liezen.


8

AU S DE R R E G ION

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

Bärenstarke Pisten, fertig, los … Rottenmanner: Zweifel ist das Loser öffnen ihre Pisten am 1. Wohnungsübergabe in Hall Ohne „Platz’l Riesneralm“ das Dezember, die Kaiserau folgt

Während der Bauphase ...

... und nach der Fertigstellung .

Die Siedlungsgenossenschaft Rottenmann übergab in der Gemeinde Admont kürzlich acht Wohnungen offiziell ihrer Bestimmung.

ßen zwischen rund 57 und 75 Quadratmetern. Jeder Einheit ist ein überdachter Autoabstellplatz zugeordnet, zu den Erdgeschosswohnungen gehört auch ein eigener Garten. Mit dieser Übergabe hat die Siedlungsgenossenschaft Rottenmann allein in der Marktgemeinde Admont bereits 262 Wohnungen übergeben, im gesamten Bezirk sind es 4.616. An das Land gab es bei der Übergabefeier Lob von der Siedlungsgemeinschaft. Es sei schön, so Obmann Mario Kleissner, dass nicht nur für Graz und den Speckgürtel Geld da sei, sondern auch für die ländlichen Gebiete.

In Unterhall entstehen derzeit eine moderne Wohnhausanlage mit insgesamt zwölf Wohnungen und ein Gesundheitszentrum. Ein Bauabschnitt der Anlage wurde schon heuer fertiggestellt, im Oktober konnten die ersten Wohnungen an ihre zukünftigen Bewohner übergeben werden. Die acht geförderten Mietwohnungen mit Kaufoption haben Grö-

Der Schneebär Planneralm punktet mit Naturschneepisten. Mit bestens präparierten Abfahrten und modernen Seilbahnen überzeugt das Familien-Ski-Resort Loser Altaussee. Abseits vom Massentourismus macht die Kaiserau so richtig Lust auf ’s Skifahren. Auf der Tauplitz genießen Sie 43 herrliche Pistenkilometer und sonnige Freiheit, großteils über der Baumgrenze. Ski Riesneralm startet am 30. November. Die Tauplitz, Planneralm und der

spätestens am 22. Dezember.

Schneebären-SaisonkartenVorverkauf bis 15. Dezember Diese sind ab sofort bei den Liftkassen der Schneebären und am 16. und 17. sowie 23. und 24. November in der Arkade Liezen erhältlich. Traditionell preiswert sind die Pakete für Familien, Kinder und Partner – im Vorverkauf sparen Sie bis zu 40 Prozent auf die regulären Preise! Die U25-Card öffnet den Jungen die Drehkreuze zum Sonderpreis! Die Schneebären-Card ist Ihr Eintritt in fünf sympathische steirische Skigebiete mit bärenstarken Carvingpisten, top Freeride-Areas und über 40 chilligen Hütten.

Wohnqualität ein Leben lang . . .

IN yse gabe HE nal ver 742 SC ußa rmin /22 UT e F Te 12 G in 9. 036 r e 01 .: fü .1.2 Tel 1 er s3 t bi un

Frohe Weihnachten!

SIEDLUNGSGENOSSENSCHAFT ROTTENMANN

Machen Ihre Füße Ärger? Hilfe gibt‘s beim

ai

Z

SIEDLUNGSGENOSSENSCHAFT ROTTENMANN Westrandsdlg. 312 A-8786 Rottenmann Tel. 03614/2445-0 office@rottenmanner.at Auszeichnung des www.rottenmanner.at Landes Steiermark

hse

e

r!

Wohnqualität ein Leben lang . . .

n b e rg

Horst Zaihsenberger Orthopädieschuhmachermeister Ausseer Straße 27 • 8940 Liezen office@zaihsenberger.at • www.zaihsenberger.at

WERBUNG.

Foto: Wlaschitz

Foto: Siedlungsgenossenschaft Rottenmann

neue Aushängeschild des Skigebietes Riesneralm – mit Sport- und Lebensmittelshop.


www.lemon.co.at

Saisonkarten Vorverkauf

Saisonkarten Einzelpreise

Saisonkarten Familienpakete*

mit Kinder- und Jugendförderung Vorverkauf

Normalpreis

bis 15.12.2018

ab 16.12.2018

Erwachsene

425,–

497,–

U 25

319,–

362,–

Jugendliche

nur 217,–

362,–

Kinder

nur 145,–

227,–

Mit der Schneebären Kinder-, Jugend- und U25Förderung ist Deine Saisonkarte im Vorverkauf weiterhin extra preiswert – Viel Spaß im Schnee!

Vorverkauf bis 15. Dezember 2018 Liftkassen

Tauplitz, Ski Riesneralm, Planneralm & Loser 16.-17. November Arkade Liezen 23.-24. November Arkade Liezen 7. Dezember Museum Stift Admont, 13-16 Uhr 7.-9. Dezember Haus der Weihnacht Bad Aussee, 10-18 Uhr 8. Dezember Irdninger Christkindlmarkt, ab 14 Uhr 14.-15. Dezember Museum Stift Admont, 13-16 Uhr

Schneebären

CARD

Erw. Kind Jugend Stud. Vorverkauf 1 1 559,– 1 2 704,– 1 1 1 776,– 1 2 848,– 1 1 631,– 2 1 917,– 2 2 1.062,– 2 1 989,– 2 1 1 1.134,– 2 2 1.206,– 2 434,– 1 1 1 917,– 1 1 700,–

Ersparnis 165,– 247,– 310,– 373,– 228,– 304,– 386,– 367,– 449,– 512,– 290,– 304,– 159,–

-30%

-40%

Ersparnis im Vorverkauf

bis 15.12.2018 – bezogen auf Normalpreis!

Saisonkarten Partnerpakete** 2 Erw. im Vorverkauf 772,– Ersparnis 222,–

-22%

* Bis zu 4 Karten müssen bezahlt werden. Ab dem 3. Kind bis 18 Jahre fährt dieses frei! Unsere Familienpakete gelten für max. 2 Generationen z.B.: Papa, Mama–Kind oder Oma, Opa–Enkelkind. ** Für Ehepaare sowie Lebensgemeinschaften, welche nachweislich in einem gemeinsamen Haushalt leben. Jahrgangsbestimmungen und weitere Angebote unter www.schneebaeren-card.com bzw. an den Liftkassen der 5 Schneebären. Preise in Euro inkl. 10 % USt. Preisänderungen und Satzfehler vorbehalten.

Schneebären

CU25ARD

Die Tauplitz, Kaiserau Planneralm, Ski Riesneralm

schneebaeren-card.com

Die Tauplitz, Ski Riesneralm, Planneralm, Loser, Kaiserau

www.schneebaeren-card.com


AU S DE R R E G ION

10

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

Wir gratulieren zur Hochzeit!

persönlich

Foto: TOM Foto Design

Foto: KK

Nicht in Gold aufzuwiegen

Heribert und Karoline Thaller haben Eiserne Hochzeit – das sind 65 Jahre (!) – gefeiert.

Foto: TOM Foto Design

Glücklich samt Kindern im Hafen der Ehe: Isabella und Hubert Schwab.

Foto: TOM Foto Design

Strahlend, das sind nicht nur die Auslagen der creativ Goldschmiede, das ist vor allem ihre Chefin Monika Planitzer. Sie ist die Seele des Betriebs, ein gutes und glückliches Miteinander ist ihr das Wichtigste. Wer hätte mehr Ahnung von schönem Geschmeide als ein Mensch mit solchem Sinn für Harmonie? Für sie sind Wert und Wertschätzung eins, das erleben die Kunden bei jeder Beratung. Kein Wunder, dass sie ihrem Mann Kurt, dem Goldschmiedemeister, Inspiration für seine schönsten Schmuckkreationen ist.

In Haus im Ennstal gaben sich Carina Eder aus Weißenbach bei Haus und Michael Prugger aus St. Johann am Tauern am 29. September das Jawort. Im engsten Familien- und Freundeskreis wurde eine romantische und stimmungsvolle Hochzeit gefeiert.

Frisch vermählt: Julia und Andreas Fischbacher aus Rohrmoos.

Foto: Shooting Star

Wäsche kaufen ist ein intimes Ereignis. Selten muss eine Frau sich so klar zu ihren Formen bekennen wie dabei. „Das Wichtigste ist, auf einen Blick zu erkennen, was frau braucht“, sagt Karin Berger. Die Herausforderung ist, aus der großen Dessous-Vielfalt von Triumph jene Teile zu finden, die der Einzigartigkeit jeder Kundin entsprechen – und vor allem: genau passen! Dann gehen die Damen aufrecht, mit gutem Körpergefühl wieder hinaus. Bis zum nächsten Mal, wenn es sie nach schöner Wäsche verlangt.

Foto: Shooting Star

Mit ihr heben sie ab

Foto: Shooting Star

Frisch verheiratet sind auch Marlena und Sebastian Knauss.

Sabrina und Elmar Stiegler freuen sich mit ihrem Nachwuchs über das frische Eheglück.

Daniela und Mark Pernhofer haben sich kürzlich getraut.


LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

AU S DE R R E G ION

11

Zeitlose Schönheit für Ihr Zuhause: Ihr Komplettbad aus dem Hause Zwarnig bleibt jung!

WERBUNG.

Viele Kunden sprechen Hubert Zwarnig und sein Team voller Freude auf ihr „neues“ Badezimmer an, obwohl der Umbau schon einige Jahre zurückliegt. Andere Interessenten wünschen sich ein ähnliches Komplettbad, wie es Bekannte oder Freunde besitzen, obwohl deren Neugestaltung 15 oder 20 Jahre her ist. Doch was hält Bäder aus dem Hause Zwarnig so jung und zeitlos schön? Sie profitieren heute von den Erfahrungen,

die in über 50 Jahren Firmengeschichte bei der Gestaltung von Komplettbädern gesammelt wurden. Dazu zählen die technische Zuverlässigkeit, neueste Trends bei Design und Gestaltung sowie ein gut ausgebildetes Team, auf das Sie sich verlassen können. Nutzen Sie die beste Beratung und Sie bekommen das für Sie schönste Badezimmer. Unter dem Motto „Weniger ist mehr!“ empfehlen wir keine Spielereien, sondern einzelne Komponenten in Top-Qualität und individueller Abstimmung.

tägliche Zeit in Ihrem Traumbad genießen? Dann sind Sie bei Hubert Zwarnig & Team in den besten Händen. „Unsere Kunden loben immer wieder unsere korrekte Beratung und unsere mit der Hand gezeichneten Pläne“, so Hubert Zwarnig Hubert Zwarnig GmbH Nikolaus-Dumba-Straße 12 8940 Liezen Tel.: 03612/22719 office@zwarnig.at www.zwarnig.at

Sie möchten nachhaltig in Ihr Zuhause investieren und die

MFL: die Zeichen stehen auf Schienenverkehr

Räucherhexe und Dekofee Geht das zusammen? In Evelin Fritz auf jeden Fall. Wie ein mystisches Ritual stellt man es sich vor, wenn sie zwischen Kräutern, Hölzern, Ölen und Harzen ihre Räuchermischungen entwickelt, deren wohltuende Wirkung schon viele überzeugt haben. Überzeugend ist auch ihr guter Geschmack in Sachen Dekoration. Ob bodenständig, elegant oder verspielt: Das Evelins bietet eine große Bandbreite an schönen Dingen, um das eigene Heim zu verzaubern – und natürlich: seine Liebsten mit einem Geschenk zu erfreuen.

Fotos: MFL

Spielend jung bleiben Der MFL-Messestand auf der„InnoTrans“ in Berlin war gut besucht.

Die Maschinenfabrik Liezen konnte auf der Weltleitmesse für Verkehrstechnik, der „InnoTrans“ in Berlin, reüssieren. Seit Jahren ist die MFL mit besonders hochwertigen Sicherheitsgussteilen, Schweißbaugruppen oder Schienenbearbeitungsmaschinen erfolgreich auf der „InnoTrans“ vertreten. Die diesjährige Resonanz überstieg aber alle Erwartungen in Bezug auf Besucherfrequenz und Inte-

resse der großen Bahnhersteller. MFL-Geschäftsführer Herbert Decker: „Die Branche ist investitionsfreudig und wir konnten diesmal unser Know-how besonders überzeugend platzieren. Unsere Rail-Gussteile für Bahntechnik-Komponenten und die innovative MFL-Schienenfrästechnologie eröffnen weitere Geschäftsmöglichkeiten. Wir haben das Wissen und die Qualität und können zuverlässig liefern!“ Um auch in Zukunft konkur-

Beinah nahtlos sieht Astrid Missethon den Übergang von MFL-Geschäftsführer Herbert Decker ihren Bauklötzen ins Spielezog ein positives paradies. Sie lebt den Traum Messeresümee. vieler Kinder und auch Errenzfähig zu sein, stelle die wachsener: Sie darf sich den Design-to-Cost-Produktent- ganzen Tag mit Unmengen an wicklung gemeinsam mit dem Spielzeug umgeben. Puppen Kunden einen Schlüsselprozess und Stofftiere, Tretfahrzeuge, Brettspiele, Hüpfbälle, Baudar, von dem MFL-Kunden steine, ja, ganze Spielwelten mittelfristig besonders profitie- – da werden alle Augen glänren würden, so Decker des Wei- zend. Hat sie einen Tipp für teren. Aufgrund des durchwegs uns? „Verlassen Sie sich nicht positiven Feedbacks der Bahn- auf Anti-Aging-Produkte. Ich industrie auf der Weltmesse wol- garantiere Ihnen: Der Spaß le man das Geschäftsfeld für die beim Spielen hält Sie länger nahe Zukunft deutlich stärken, jung!“

um noch leistungsfähiger zu werden. W. Halasz

persönlich


AU S DE R R E G ION

12

l Oh du fröh

iche

ADVENT in der Arkade

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

Ennstaler Rätselspaß von Dir. Ernst Hausner

siehe A)

siehe C)

Meerrettich kindlich, einfältig

siehe B)

9

siehe D)

Kfz.Zch.f. Austria

Verkehrsstockung

Kfz.Zch.f. Reutte Gauner, Betrüger

7

vertraute Anrede

Mulde

Farbe der Liebe

kurz für Großvater

1

griech. Buchst.

Sinte, abgek.

Gedichtsform

Zeichen für Volt röm. Zahl für vier

a tempo, abgek.

Armee

Breite, abgek.

Kfz.Zch.f. Deutschland

Christus, abgek.

kurz für Autobus

unnachgiebig

Musikzeichen

englisch: Maria

6 Zeichen für Celsius

Mister, abgek.

germ. Wurfspieß

Freitag, 7. Dezember

span. Ausruf

Zch. für Ampere

Gasthof, abgek.

Weihnachts-Backstube 14:00 - 17:00 Uhr

Kfz.Zch.f. Türkei

Epistel, abgek.

Seine Hoheit, abgek.

Freitag, 14. Dezember

siehe E) siehe F)

4

Besinnliche Weihnachtsklänge mit der Merzl Klarinetten-Musi | 14:00 Uhr

siehe G) 3

Freitag, 21. Dezember

Gefragt ist allerlei aus unserem Bezirk.

Musikalische Unterhaltung mit dem Trio Summawind ab 14:00 Uhr

A) Steirischer Nachbarbezirk, der über den Sölkpass erreichbar ist. B) Steirischer Nachbarbezirk, der über den Triebener Tauern erreichbar ist. Dieser Bezirk ist durch die Vereinigung der Bezirke Judenburg und Knittelfeld entstanden. C) Gestalten mit wunderbaren Lichtkappen, die am 5. Jänner durch zahlreiche Orte ziehen. Stainach ist für die Pflege dieses alten Brauchtums besonders bekannt. D) Ein zwischen Bad Aussee und Oberösterreich gelegener Pass. E) Badesee in Aigen im Ennstal. F) Tibetforscher und Freund des Dalai Lama, dem 1938 die Durchsteigung der Eiger-Nordwand gelang. Er war um 1930 auf der Tauplitzalm Hüttenwirt der Grazer Hütte (heute Grazer Haus). Sein Vorname lautet Heinrich, er lebte von 1912 bis 2006. G) Zwischen Liezen und Oberösterreich gelegener Pass. Die durch unseren Bezirk führende Autobahn trägt seinen Namen.

Das kleine Adventkonzert der Musikschule Liezen ab 16:00 Uhr

1. bis 22. Dezember

Der ARKADE Adventkalender Jeden Tag die Chance auf einen Gewinn!

Der ARKADE Weihnachtsmarkt jeden Freitag und Samstag ab 30. November 2018 Alle Termine auf www.arkade-liezen.at

Einkaufszentrum Liezen

2

Zeichen für Tonne

8

Samstag, 1. Dezember Frühstück mit dem Nikolaus Gratis Gebäck, Tee und Überraschung für jedes Kind 10:00 Uhr | Mug-o-cino

höchste Spielkarte

Wurfschlinge

Freitag, 23. November Evelins Advent Warm Up bis 20:00 Uhr Duo Auszeit | 17:30 Uhr

Fluidum, Atmosphäre

Die Buchstaben in den Feldern mit Zahlen ergeben ein zu Rottenmann gehörendes Bergdorf. In dessen Kirche steht ein Erasmus Grasser zugeschriebener Krippenschrein aus 1485 - 1490, der als eines der bedeutendsten Kunstwerke der Gotik in Österreich gilt. Die Auflösung des Rätsels finden Sie auf Seite 31.

1

2

3

4

5

5

6

7

8

9

Wir wünschen Ihnen besinnliche Feiertage und ein beflügelndes neues Jahr. Das Team der Generali Liezen

BÄCKEREI VASOLD Café - Konditorei HILDEGARD

Inh. Hildegard Lemmerer 8940 Liezen, Ausseer Str. 6 Tel. 03612 / 22 315 Filiale 8942 Wörschach 6 Tel. 03682 / 22 340 Tägliches frisches Brot, Gebäck, Mehlspeisen, Torten für jeden Anlass, Marzipanfiguren

www.vasold-baecker.at


LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

AU S DE R R E G ION

13

Weihnachtswunschkonzert der Stadtmusikkapelle Liezen

Foto: KK

Auch heuer lädt der Musikverein Liezen wieder zum traditionellen Weihnachtswunschkonzert ins Kulturhaus Liezen.

Kapellmeister David Luidold und seine Musiker präsentieren traditionelle Blasmusik wie den „Fliegermarsch“ oder die beliebte Polka „Prager Gassen“

und entführen sinfonisch mit Phillip Sparks Suite „Hymn of the Highlands“ nach Schottland. Liebhaber von Jean Sibelius, Fans von Michael Jackson und Freunde weihnachtlicher Klänge werden den Abend gleichsam genießen. Vorverkaufskarten sind im Musikhaus Härtel erhältlich. Samstag, 8. Dezember, 19 Uhr, Kulturhaus Liezen

Ihr Bücherkompass

Das Kinderfilmfestival feiert Jubiläum!

Foto: Einhorn Filmverleih

Christine Nöstlinger gezeigt. „Amelie rennt“ erzählt von der Freundschaft zwischen zwei sehr gegensätzlichen Charakteren. Die Produktion für Kinder ab 10 Jahren steht am 28. November am Programm. Beginn aller Vorstellungen ist um 8:30 Uhr.

In „Die 3 Posträuber“ wird Ivonka von den drei Ottos, die einen Millionenraub planen, entführt. Das furchtlose Mädchen erweist sich aber als schwieriger Fang.

Das Kinderfilmfestival, das von 24. November bis 2. Dezember über die Bühne geht, erlebt heuer seine bereits zehnte Auflage. Auch in Liezen stehen wieder Vorstellungen am Programm. Im Rahmen des Festivals werden in vier steirischen Kinos insgesamt zehn außergewöhnliche und international prämierte Filme für Kinder und Jugendliche von fünf bis 15 Jahren gezeigt. Neben Graz, Kapfenberg und Eibiswald ist auch

Liezen Veranstaltungsort, wo im Starmovie zwischen 26. und 28. November drei Produktionen am Spielplan stehen. Am 26. November läuft „Die geheimnisvolle Minusch“, ein Umweltkrimi für Kinder ab sechs Jahren mit einem kleinen Kätzchen, das über Nacht in eine junge Frau verwandelt wird, als Hauptprotagonistin. Am 27. November wird mit „Die 3 Posträuber“ – wärmstens empfohlen für Kinder ab sieben Jahren – eine Verfilmung des gleichnamigen Buches von

Das gesamte Programm, Filminfos und Unterrichtsmaterialien sind auf www.kinderfilmfestival.at abrufbar, Reservierungen unter ines.wagner@ kinderfilmfestival.at oder Tel. 0650/7147280 möglich.

Gewinnspiel

Die LBN verlosen für einen der Filme in Liezen

Karten für eine ganze Schulklasse!

Schicken Sie bis Montag, den 19. November eine E-Mail mit dem Betreff „Kinderfilmfestival“ an office@lbn.at. Bitte nennen Sie Schule, Klasse und Schüleranzahl und geben Sie an, für welchen Film Sie Karten gewinnen möchten.

Weihnachten ohne Buch geht gar nicht, findet nicht nur Michaela Santer. Selbst wenn ein Kunde nur vage Vorstellungen hat, weiß sie sofort, was gefragt ist. Egal, ob Sie sich fürchten oder in einer Liebesgeschichte versinken wollen oder Rat beim Kochen oder Wandern suchen: Das alles ist nur einen Buchrücken voneinander entfernt und wird mit sicherem Griff für Sie ausgesucht. Lassen Sie Ihre Kinder die Bücher in der Stadtbuchhandlung selbst aussuchen. Sie werden erleben, wie der Zauber wirkt – und Ihr Kind zum Büchernarren wird.

Eine Eins in Bio Vererbt oder gelernt? Seinen grünen Daumen hat Martin Scheikl jedenfalls schon von klein auf in Omas Garten trainiert. Klar, dass dann bio ganz nomal ist. Im Wissen um Naturkreisläufe verzichtet er gerne auf Chemie-Experimente an Lebensmitteln. Seine Lieferanten werden auf Herz und Nieren überprüft: Nur wer für höchste Qualität und eine glaubwürdige Philosophie steht, schafft es ins BriMaBio. So streng Herr Scheikl hier auch ist: Seine Kunden kennen ihn nur mit einem augenzwinkernden Lächeln …

persönlich


AU S DE R R E G ION

14

Neu ab Winter 2018/19: Hopsi-Winterkinderland Planai

Hospizverein Steiermark im Bezirk Liezen Schladming Kontaktperson: Gudrun Schweiger Tel.: 0650/8970144 Mail: schladming@hospizstmk.at

Liezen und Umgebung Kontaktperson: Christine Rainer Tel.: 0664/5656564 Mail: liezen@hospiz-stmk.at Ausseerland-Hinterberg Kontaktperson: Andrea Strimitzer Tel.: 0676/9264233 Mail: aussee@hospiz-stmk.at

WERBUNG.

Admont-Gesäuse Kontaktperson: Mag. Paula Glaser Tel.: 0676/4420661 Mail: admont@hospiz-stmk.at

Auf der Schladminger Planai ist die Vorfreude auf den Winter groß: Ein spannendes Kinderland unter dem Motto „Hopsi’s Reise um die Welt“ wartet auf die Skizwerge und verspricht eine Menge Spaß! Das Winterkinderland kann nicht nur mit den Skiern, sondern auch mit dem neuen Hopsi-Express (Schrägaufzug) erreicht werden. Neben dem Skischulgelände gibt es auch einen öffentlichen Bereich, wo die ganz Kleinen spielerisch Ski fahren lernen. Damit die Kinder sicher von der Planai

Bergstation zum Hopsi-Express gelangen, wurde ein Fußgängertunnel gebaut. Puren Fahrspaß erleben Familien auch in der

Kabarett der Steiermärkischen Sparkasse

Besuchen Sie uns auf einem unserer Weihnachtsmärkte:

Foto: Katja Pokorn. WERBUNG.

DA SEIN, AM ENDE DES DASEINS

Funslope, im Funcross sowie auf Hopsi’s Möhrchenweg. Freestyler können sich im Superpark Planai austoben.

ELI Liezen: 30.Nov. bis 24. Dez. Advent auf der Pürgg: 1. und 2. Dez, 8. und 9. Dez. Foto: Woche

Gröbming Kontaktperson: Evelyn Zörweg Tel.: 0676/9264181 Mail: groebming@hospizstmk.at

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

Advend Burg Strechau: 14. bis 16. Dez.

V. l.: Walter Stipsits, Regionsleiter der Team s Versicherung, Kabarettist Mike Supancic und Heinz Walcher, Leiter der Region Nordsteiermark der Steiermärkischen Sparkasse.

Am 24. Oktober luden die Steiermärkische Sparkasse und die s Versicherung zum alljährlichen Kabarett auf Schloss Trautenfels. Die Gäste wurden an diesem Abend von Mike Supancic unterhalten, der für das Galaprogramm „Auslese“ Nummern aus über zwei Jahrzehnten zusammengestellt hat. Kompromisslos in seinen Pointen, besingt die Ausnahmeerscheinung im österreichischen Musikkabarett in seinen Liedern die grotesken Seiten des Lebens. Seine Kritik an der Spaß- und Konsumgesellschaft verpackt er in rasante Komik, absurde Gedankenspiele und köstliche Parodien.

Die Löwen-Apotheke in der Liezener Altstadt Ausseer Straße 16 hat für Sie durchgehend Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr und Sa 08:00 - 12:00 Uhr geöffnet.

Das Team der Löwen-Apotheke wünscht allen Kunden frohe Weihnachten und alles Gute für 2019.

Eine Reise als Weihnachtsgeschenk

REISEBÜRO SCHLÖMICHER

Hauptplatz 3, 8940 Liezen • Tel. 03612 / 22 330 • www.reisebuero-schloemicher.at

Bei Buchung an den Adventsamstagen bezahlen Sie keine Buchungsgebühr!


Karriere

Die Hinterstoder - Wurzeralm Bergbahnen AG ist die größte Seilbahngesellschaft Oberösterreichs und der touristische Leitbetrieb in der Pyhrn Priel Region. Wir verstärken unser Team für die Wintersaison 2018/2019 mit engagierten MitarbeiterInnen für den Seilbahnbereich an den Standorten Hinterstoder und Wurzeralm:

KASSA (m/w) Vollzeit/Teilzeit ab 1.690,00* + Manko MASCHINISTEN (m/w) ab 1.690,00* LIFTMITARBEITER (m/w) ab 1.600,00* BESCHNEIUNGSHELFER (m/w) ab 1.690,00* PARKPLATZBETREUUNG (m/w) ab 1.550,00*

Stellenangebote & Lehrlingsoffensive

*Verdienst brutto exklusive Zulagen auf Basis Vollzeitbeschäftigung lt. gültigem KV. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Nähere Informationen erhalten Sie direkt vor Ort oder telefonisch unter 07564 – 5275 100. Die schriftlichen Bewerbungsunterlagen sind an Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG, 4573 Hinterstoder 21 oder an bewerbung@hiwu.at zu richten.

Zahl der Arbeitslosen sinkt weiter

Der österreichische Arbeitsmarkt entwickelte sich auch im Oktober höchst erfreulich und sorgte für einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit.

Im Vorjahresvergleich konnte ein Rückgang von 6,2 Prozent auf Bundesebene verzeichnet werden. Der Bezirk Liezen freut sich gar über ein Minus von 12,4 Prozent.

Ende Oktober waren 296.236 Personen in Österreich arbeitslos vorgemerkt, 19.486 weniger als im Jahr davor. In Schulungen des AMS befanden sich 365.553 Vorgemerkte, was einem Rückgang von sieben Prozent entspricht. Knapp die Hälfte der Schulungsteilnehmer waren dabei Ausländer, davon 48 Prozent Asylberechtigte oder Personen mit subsidiärem Schutz. Überdurchschnittlich positiv entwickelte sich der Arbeitsmarkt für

WIR SUCHEN MENSCHEN MIT WEITBLICK

Langzeitarbeitslose und Jugendliche, bei denen ein Rückgang von 16,3 bzw. 9,7 Prozent verzeichnet werden konnte.

Im Bezirk Liezen waren Ende Oktober 2.124 Personen arbeitslos vorgemerkt, was einem Rückgang von 12,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Besonders stark im Sinken zeigten sich die Liezener Zahlen mit minus 20,5 Prozent bei den unter 25-Jährigen.

Die Landmarkt KG ist das größte Handelsunternehmen im Bezirk Liezen mit mehr als 500 Mitarbeitern. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir engagierte Mitarbeiter in den Bereichen:

- Kommissionierer (m/w) - Mitarbeiter Zustellung (m/w) - LKW - Fahrer Zustellung (m/w) Dienstort: Eurogast Schladming, Vollzeit Wenn Sie in einem motivierten Team, in einem Unternehmen mit Perspektive mitarbeiten möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Landmarkt KG, zH Fr. Schaunitzer Bahnhofstraße 137, 8950 Stainach jobs@landmarkt.at | 03682/285 5223

Nutze den Tag! Arbeite in der Nacht. Sichern Sie sich Ihren Zusatzverdienst als ZeitungszustellerIn!

Werden Sie Ihr eigener Chef und arbeiten auf Werkvertragsbasis.

.at/jobs

Weitere Informationen unter: +43 (0)5 1747 56501 (Mo-Do 08:00-16:00 Uhr, Fr 08:00-12:00 Uhr) office.steiermark@pdw-zustellservice.at www.pdw.at

PDW_Krone_Kurier_96x135_ssp_Herbst_18_RZ.indd 4

19.10.18 10:48


L E H R L I NG S OF F E N SI V E

la? Lehrling bei Bil

na klar

Ausbildung mit Herz und Hausverstand 1. Lehrjahr € 650.– brutto 2. Lehrjahr € 870.– brutto 3. Lehrjahr € 1210.– brutto

cen

chan

Lehrling bei

bis zu € 5000.– Prämie Verdiene mehr als üblich

Starte jetzt deine BILLAbuchKarriere

Bewirb dich jetzt

Das bekommst du von uns: ! Lehrabschlussreise ! Nachwuchsführungskräfteprogramm ! Lehre mit Matura ! attraktive Prämien

HAN KARRIEREC

r hab „PENNY – hie

Mehr Infos un ter www.m

erkurmarkt.at / lehrling

Jetzt bewerben! Alle Infos in unseren Filialen oder unter karriere.billa.at

, , PROAKTIV MOTIVATION N E C . min S., hkeiten.” Jas ich alle Möglic

en auf jetzt bewerb

Lehrling

.at www.penny

Gehalt: • Attraktives reichsten R 670 • Den erfolg 1. Lehrjahr EU ren zie an fin ahr EUR 895 Lehrlingen hrj Le 2. hrerschein R 1.250 wir den B-Fü 3. Lehrjahr EU sing hrl Le e nefits • Tolle intern • Attraktive Be ausbildung


43.000 ARBEITSPLÄTZE 11 AUSBILDUNGSBETRIEBE 2.500 FILIALEN UND MÄRKTE IN DEINER NÄHE

WIR VERSTEHEN UNS. WILLKOMMEN DAHEIM

AUF EIGENEN

BEINEN

Eine Lehre

im Ort ist so naheliegend. So startet man heute in den Beruf.

STEHEN.

Dann bewirb dich bei uns!

JETZ

BEWER T BEN

lehrling .bipa.at

WIR SUCHEN EINEN LEHRLING. Stand: Herbst 2016

ÜBERDURCHSCHNITTLICHE BEZAHLUNG: 1. Lehrjahr: € 590,- + € 60,- Bonus = € 650,– pro Monat 2.Lehrjahr: € 745,- + € 125,- Bonus = € 870,– pro Monat 3.Lehrjahr: € 1.055,- + € 165,- Bonus = € 1.220,– pro Monat

WAS WIR DIR BIETEN:

Bei AGM verdienst du über dem Kollektivvertrag.

2017/18

2019

Die Lehrlingsentschädigung beträgt brutto im 1. Lehrjahr € 590,-, im 2. Lehrjahr € 745,und im 3. Lehrjahr € 1.055,-.

IM 1. JAHR € 650,-* adeg.at

Stand: Winter 2017

IM 2. JAHR € 860,-*

IM 3.JAHR € 1.210,-*

*Lehrlingsentschädigung (brutto pro Monat) gültig für neu eintretende und bestehende AGM Lehrlinge ab 01.09.2018

www.agm.at/lehre


L E H R L I NG S OF F E N SI V E

18

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

GET STARTED! LEHRLINGSAUSBILDUNG auf höchstem Niveau – wir suchen die Besten! y Prozesstechniker/in

Fachkraftausbildung für Produktionslogistik, Einsatzplanung von Werkzeugen und Vorrichtungen, sowie Bedienung von Produktionsanlagen in Industrie- und Gewerbebetrieben.

y Industriekaufmann/frau

Fachkraftausbildung für Büroorganisation, Bestellwesen, Materialwirtschaft, Auftragsbearbeitung, Marketing, Finanz- und Rechnungswesen, Verwaltung und Sekretariat. Lehrzeit 3 Jahre

y Elektrotechniker/in

Schwerpunkt Anlagen- u. Betriebstechnik Fachkraftausbildung für Montage, Instandhaltung und Wartung von elektrischen Anlagen in Industrie- und Gewerbebetrieben.

y Metalltechniker/in

Schwerpunkt Maschinenbautechnik Fachkraftausbildung für Montage, Instandhaltung und Wartung von Maschinen und Anlagen in Industrie- und Gewerbebetrieben.

NEU BEI AHT

y IT-Techniker/in

Fachkraftausbildung in den Bereichen Netzwerktechnik, Programmierung sowie Soft- und Hardwareinstallation. Lehrzeit: 3,5 Jahre Für weitere Infos immer gerne für Euch da: Kaufmännische Ausbildung Sabine Mittermair-Krivez · T 03614 24 51-426 · E sabine.mittermair-krivez@aht.at Technische Ausbildung Manfred Steiner · T 0676 842 45 13 52 · E manfred.steiner@aht.at

y Kälteanlagentechniker/in

Fachkraftausbildung für Montage, Instandhaltung und Wartung von Kälteanlagen in Industrie- und Gewerbebetrieben.

Lehrzeit für alle techn. Fachrichtungen: 3,5 Jahre

HABEN WIR DEIN INTERESSE GEWECKT? Auf www.aht.at/youngsters findest Du alle Infos zu unseren Lehrberufen und Deiner Bewerbung bei AHT!

Die Brutto-Lehrlingsentschädigung für alle Lehrberufe bei AHT beträgt EUR 700,– im ersten Lehrjahr (EUR 900,– mit abgeschlossener Reifeprüfung).

www.aht.at

aht_Anz_Lehrstelle_191x121_OKT18_def.indd 1

17.10.18 13:34

KNAUF SUCHT DICH! Jobs und Karriere

Wir sind ein bedeutendes, international tätiges Unternehmen der Baustoffndustrie und ein Pionier für moderne Trockenbau-Systeme. Knauf Produkte und Systeme sind innovativ, umweltfreundlich, energieeffzient, preisgerecht und nachhaltig. Sie stehen für eine sichere, gesunde und behagliche Gestaltung von Lebensräumen. Wir suchen einen

LEHRLING (M/W) CHEMIELABORTECHNIK in unserem Werk in Weißenbach bei Liezen

Das solltest Du mitbringen: › Interesse an Chemie und chemischen Prozessen › Mathematisches und tech­ nisches Grundverständnis › Teamfähigkeit und Kollegialität › Hohe Weiterbildungs­ bereitschaft › Verlässliche, ge­ naue und selbststän­ dige Arbeitsweise

Wir bieten Dir: › Prämie für Berufsschul­ erfolg und bestandener Lehrabschlussprüfung › Sehr gute Perspek­ tiven nach Deiner Lehre bei Knauf › Die monatliche Lehrlings­ entschädigung beträgt im 1. Lehrjahr € 843,35

Wenn Dich diese Aufgabe anspricht, dann richte bitte Deine aussagekräftige, schriftliche Bewerbung, inkl. Lebenslauf, aktuellem Zeugnis und einem Foto an: Knauf Gesellschaft mbH Personalabteilung z.Hd. Anneliese Bürbaumer Knaufstraße 1 8940 Weißenbach/Liezen Mail: personalbuero@knauf.at

Lehre

Wir gratulieren Laura Kaurzinek und Jessica Grinschgl zur mit gutem Erfolg bestandenen Lehrabschlussprüfung. Mädels, wir sind stolz auf euch!


L E H R L I NG S OF F E N SI V E

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

19

WIR VERSTEHEN UNS.

und Bewirb dich jetzt als: hre Le ine de rte sta

oge/in Milcht echnol Mechatroniker/in

Maschinenbaut echniker/in Betriebslogistiker/in Bürokaufmann/ frau ENNSTAL MILCH KG 8950 Stainach-Pürgg T. +43 (0)3682 285 514

www.ennstalmilch.at

bewerbun

g@ennstalm

ilch.at

Schnuppertage für eine Lehre bei Ennstal Milch in Stainach

Foto: Ennstal Milch KG. WERBUNG.

Die Wahl des Lehrberufs ist eine wichtige Entscheidung für die Zukunft eines Jugendlichen. Wo lernen und was lernen? Bei Ennstal Milch gibt es die Möglichkeit, an einem oder mehreren Schnuppertagen den Wunschberuf näher kennen zu lernen, Einblicke ins Unternehmen zu bekommen, Fragen zu stellen. Fünf zukunftsorientierte Lehrberufe kann man bei Ennstal Milch erlernen: Milchtechnologe/in, Mechatroniker/ in, Maschinenbautechniker/ in, Betriebslogistiker/in sowie Bürokaufmann/frau. „Ob direkt nach der Pflichtschule, nach der Matura oder als zweite Ausbildung mit verkürzter Lehrzeit,

Informiere dich über eine Lehre bei AGM

Auf agm.at/lehre

WAS WIR DIR BIETEN: Schnuppertage helfen bei der Auswahl der richtigen Lehrstelle

fast alles ist bei uns möglich“, so die Personalverantwortliche Elke Stangl. Alle Infos zur Lehre bei Ennstal Milch gibt es unter www.ennstalmilch.at.

• Lehrlingsentschädigung über dem Kollektivvertrag • Lehre mit Matura • Vergünstigungen und Rabatte • Mehr auf agm.at/lehre Ab 28. Dezember bewerben, im Sommer noch die Ferien genießen und im September 2019 durchstarten!

AGM_Lehrling2018_93x246 ZTG.indd 1

19.10.18 10:39


AU S DE R R E G ION

20

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

Dämmerungszeit ist Einbruchszeit

Die frühe Dämmerung macht den Herbst zur Hochsaison für Einbrecher. Sie schlagen zwischen Oktober und März besonders in der Zeit zwischen 16 und 21 Uhr zu. Bevorzugt werden Objekte in Siedlungs-

gebieten mit schwer einsehbaren Grundstücken und ebenerdigen Wohnungen. Ein weiteres Kriterium: gute Verkehrsanbindung.

Im Vorjahr wurden in Österreich 11.802 Einbrüche zur Anzeige gebracht, wobei es bei rund 44 Prozent der Taten beim Einbruchsversuch blieb und kein Diebesgut entwendet werden konnte. Diese Tatsache lässt sich auf meist guten Eigenschutz und richtig gesetzte Präventionsmaßnahmen der Bevölkerung zurückführen, heißt es dazu vonseiten der Polizei, die trotz gesunkener Einbruchszahlen auch heuer wieder auf Aufklärung und Kontakt mit der Bevölkerung setzt: „Eigene, meist einfache Sicherungsmaßnahmen kön-

SCHUTZ TÜREN EINFACH SICHER WOHNEN. MIT KUNEX

DIE ÖSTERREICHISCHE TÜRENMARKE.

DAS SICHERHEITSPLUS VON KUNEX! Wir bieten Ihnen eine fachmännische Montage inkl. Austausch der alten Türen!

Salzburger Straße 30, 8940 Liezen Tel.: 03612/247 52, liezen@pensold-fenster.at Kunex Vertriebs GmbH & Co.KG, www.kunex.at

VORAUSDENKEN BEI SICHERHEIT

nen Einbrecher abschrecken, schon alleine durch erhöhte Aufmerksamkeit und Nachbarschaftshilfe kann jeder zum Verhindern bzw. Aufklären von Einbrüchen beitragen.“ Tipps zur Vorbeugung • Vermeiden Sie Zeichen der Abwesenheit wie volle Briefkästen u. a. m. • Schließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren. • Vermeiden Sie Sichtschutz, der ungestörtes Einbrechen ermöglicht.

• Räumen Sie weg, was Einbrechern nützlich sein könnte. • Verwenden Sie bei Abwesenheit Zeitschaltuhren für Beleuchtungen. • Installieren Sie Bewegungsmelder im Außenbereich. • Sichern Sie Terrassentüren und verwenden Sie einbruchhemmende Rollbalken. • Setzen Sie auf hochwertige Schlösser und Schließzylinder. • Lassen Sie einbruchhemmende Türen und Fenster einbauen. • Installieren Sie eine Alarmanlage. • Verstecken Sie Ihre Wohnungsschlüssel nicht unter Fußabstreifern oder Blumentöpfen.

Ihr Sicherheitsplus: Türen von Kunex Die massiv steigende Zahl der Einbruchsdelikte macht den Bereich Sicherheit beim Wohnen zum zentralen Thema. Da der überwiegende Teil der Einbrüche durch die Tür erfolgt, ist es hier besonders wichtig, für den besten Schutz zu sorgen. Erfahrungsgemäß werden Einbrecher zumeist schon von der Tat abgeschreckt, wenn Haus- oder Wohnungstüren als einbruchshemmend erkennbar sind. Durch den höheren Zeit- und Lärmaufwand wäre das Risiko entdeckt zu werden für viele Einbrecher zu groß. Kunex bietet Sicherheitstüren bis zur hohen Wider-

standsklasse 3, die nach ÖNORMRichtlinie B5338 geprüft werden und dabei mehrere Minuten lang einem simulierten Einbruchsversuch standhalten müssen. Doch an den Türlösungen von Kunex beißen sich dank zusätzlicher Verriegelungspunkte, die für noch mehr Sicherheit sorgen, selbst Einbrecher mit Spezialwerkzeugen die Zähne aus. Speziell für den Sanierungsbereich verfügt Kunex über unterschiedliche Systeme, die einen unkomplizierten und auch finanziell attraktiven Türentausch ermöglicht. Der Einbau von einbruchhemmenden Türen wird in verschiedenen Bundesländern zudem gefördert.

WERBUNG.

Foto: panthermedia.net/Lieres

Mit Beginn der kalten Jahreszeit steigt die Zahl der Einbrüche jedes Jahr rasant an. Einbrecher nutzen die Dämmerungszeit, um in Häuser und Wohnungen einzusteigen. Teils sehr einfache Maßnahmen können dabei helfen, das Eigenheim sicherer und unattraktiver für unerwünschte Gäste zu machen.


LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

AU S DE R R E G ION

21

LBN-Gesundheitsecke

Starkes Immunsystem – gesunder Mensch

SONNENDORF ÖBLARN NAHE SCHLADMING

Foto: panthermedia.net/marilyna

Täglich wird dieses System einer Vielzahl an Umwelteinflüssen wie Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten ausgesetzt, die teils gefährliche Infektionen hervorrufen können. Was können Sie unterstützend tun? In der Wintersaison ist unser Immunsystem besonders stark gefordert. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse ist die beste Art, es zu unterstützen, denn Vitamine und Mineralstoffe stärken unser Abwehrsystem. Weiters sorgt ausreichend Schlaf dafür, dass genügend Antikörper gegen Viren gebildet werden. Regelmäßige Bewegung kurbelt den Kreislauf an. Durch moderates Ausdauertraining werden Botenstoffe freige-

setzt, die das Immunsystem stimulieren und das Abwehrsystem trainieren. Hierfür ist keine sportliche Höchstleistung vonnöten – viel wichtiger ist es, sich regelmäßig zu bewegen.

Neue Appartements in idyllischer Ruhelage • ausreichend Parkplätze • Wfl. 58 – 83 m² • großzügige Eigengärten / Sonnenbalkone • spezielle Angebote für Anleger • HWB 43

Fit im Kampf gegen Bakterien und Viren Da Viren große Menschenansammlungen lieben, wird empfohlen, derzeit noch häufiger die Hände zu waschen, oft stoßweise zu lüften und regelmäßige Aufenthalte in der Frischluft einzuplanen. Ausreichende Flüssigkeitszufuhr, am Besten in Form von Wasser oder Tees, hilft unterstützend im Kampf gegen Viren und Bakterien. Häufige Wechselduschen und der regelmäßige Besuch im Dampfbad oder in der Sauna haben zusätzlich eine stärkende Wirkung auf unser Immunsystem und verhelfen uns gerade in der kalten Jahreszeit zu wohltuender Wärme. Entspannung stärkt, dauerhafter Stress hingegen schwächt den Körper. Gönnen Sie sich daher regelmäßig bewusste Auszeiten, um fit durch die kalte Jahreszeit zu kommen! A. Dankelmaier

ZWEITWOHNSITZ MÖGLICH

0664 / 88 92 8600 • kroiss@maximilianhof.at www.maximilianhof.at

Saisonstart in den Skigebieten Hinterstoder und Wurzeralm Foto: HIWU/Hinterramskogler. WERBUNG.

Unser Immunsystem wird liebevoll auch „Gesundheitspolizei des Körpers“ genannt und sorgt als biologisches Abwehrsystem dafür, dass unser Gewebe durch verschiedenste Krankheitserreger nicht geschädigt wird.

Das Warten hat ein Ende – die Wurzeralm und Hinterstoder starten in die Wintersaison! Bei ausreichender Schneelage ist auf der Wurzeralm ein Wochenendbetrieb ab 1. Dezember geplant. Der durchgehende Betrieb startet am 8. Dezember. Hinterstoder startet bei ausreichender Schneelage am 24. November mit dem Wochenendbetrieb, durchgehenden

Betrieb gibt es dann ab 30. November. Skispaß in herrlicher Bergkulisse auf bestens präparierten Pisten – das ist Genuss! Das ist Skivergnügen pur! Und noch schöner wird es durch die tollen Familienangebote. Unser Geschenktipp für Weihnachten: Skikarten und Gutscheine einfach bequem online kaufen! Weitere Infos dazu gibt es unter www.hiwu.at.


22

T E R M I N E I M A DV E N T

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

Termine im Advent – Krampusläufe, NIEDERÖSTERREICH Göstling an der Ybbs Freitag, 30. November: Krampuslauf am Göstlinger Dorfplatz, ab 16:30 Uhr. Samstag, 1. Dezember: Einstimmung auf den Advent mit Vorplatzeinweihung beim Pfarrhof in Lassing, 19 Uhr. Samstag, 1. und Sonntag, 2. Dezember: Adventmarkt des Trachten- und Goldhaubenvereins am Kirchenplatz beim Glockenturm in Göstling mit Adventkränzen und -gestecken, Bauernkrapfen, Glühmost u. v. m. Ein Teil des Erlöses wird an die Trachtenmusikkapelle gespendet. 15 bis 21 bzw. 10 bis 12 Uhr. Hollenstein an der Ybbs Samstag, 1. und Sonntag, 2. Dezember: Adventmarkt im Pfadfinderheim (Alter Pfarrhof), ab 10 bzw. 16 Uhr. Samstag, 6. Dezember: Ganztägiger Nikolauskirtag am Dorfplatz in Hollenstein, ab 17:30 Uhr Krampusrummel. Lunz am See Samstag, 24. und Sonntag, 25. November: Advent im Amonhaus mit Kunsthandwerk, kulinarischen Schmankerln, musikalischer Umrahmung u. v. m., ab 14 bzw. 10 Uhr. Freitag, 7. Dezember: Die „Liunze in Montanis Pass“ lädt ab 15 Uhr zum Krampusrummel am Kirchenplatz mit Nikolausbesuch um ca. 16:30 Uhr. Opponitz Samstag, 1. Dezember: Adventkranzweihe und Adventstand der Pfarre Opponitz in der Pfarrkirche bzw. am Kirchenvorplatz, 19 Uhr.

OBERÖSTERREICH Gaflenz Freitag, 7. Dezember: Krampuslauf im Gaflenzer Ortszentrum, 19:30 Uhr. Samstag, 15. Dezember: Adventsingen des Männerchors „D’Heiligenstoana“ beim Gasthaus Pfandlwirt, 19:30 Uhr. Sonntag, 16. Dezember: Traditioneller Kekserlverkauf der Jugendfeuerwehr Gaflenz vor dem Gemeindeamt. Vorbestellungen bitte unter Tel. 0664/4677879 bei Florian Krenn. 9 bis 12 Uhr. Großraming Sonntag, 25. November: Adventzauber im Nationalpark Besucherzentrum Ennstal mit kunstvollem Adventschmuck, handgemachter Keramik, Krippenausstellung u. v. m., 10 bis 18 Uhr. Samstag, 1. und Sonntag, 2. Dezember: Advent im Pechgraben, veranstaltet von der FF Pechgraben mit Hirtenspiel in der Schulkapelle um 19 bzw. 14 Uhr und Adventmarkt am Dorfplatz ab 18 bzw. 13 Uhr.

Samstag, 22. Dezember: Adventkonzert, veranstaltet von der „Hiaslbergmusi“ und „Brunnbachklang“, in der Pfarrkirche Großraming, 20 Uhr.

Hinterstoder Samstag, 1. und Sonntag, 2. Dezember: „Märchenhafter Advent in Hinterstoder“ – Adventmarkt im Ortszentrum mit liebevoll gestalteten Ständen, außerdem musikalische Umrahmung und Kinderprogramm, 14 bis 19 bzw. 11 bis 17 Uhr. Freitag, 7. Dezember: „Nun es nahen sich die Stunden ...“ – Alpenländisches Adventsingen in der Pfarrkirche Hinterstoder. Kartenvorverkauf: oberösterreichische Raiffeisenbanken, Sparmarkt Huber, Café Annemarie, Tourismusinformation Hinterstoder und Windischgarsten. 19:30 Uhr. Reichraming Sonntag, 25. November: Adventzauber im Nationalpark Besucherzentrum Ennstal mit kunstvollem Adventschmuck, handgemachter Keramik, Krippenausstellung u. v. m., 10 bis 18 Uhr. Samstag, 1. Dezember: Weihnachtsmarkt am Ortsplatz in Reichraming, ab 15 Uhr. Freitag, 7. Dezember: Nikolausbesuch um 18 Uhr und Perchtenlauf mit den „Hintergebirgsteufeln“ sowie Gastgruppen um 19 Uhr am Reichraminger Ortsplatz. Mit Musik von DJ SASH-A und Shuttledienst. Sonntag, 16. Dezember: Reichraminger Advent in der Pfarrkirche, veranstaltet vom Musikverein Reichraming, 17 Uhr. Roßleithen Samstag, 24. und Sonntag, 25. November: Adventmarkt bei der Villa Bergzauber mit regionalen Ausstellern, musikalischen Darbietungen, Kinderprogramm u. v. m. Am Sonntag kommen Nikolaus und Krampus. Jeweils von 14 bis 20 Uhr. Rosenau am Hengstpaß Samstag, 1. Dezember: Adventmarkt im Ortszentrum mit kulinarischen Köstlichkeiten, Darbietungen der Volksschüler, Bläsergruppe etc., ab 17 Uhr. Spital am Pyhrn Samstag, 8. Dezember: Musikalischer Adventmarkt im weihnachtlich geschmückten Stiftshof mit örtlichen Musik- und Gesangsgruppen, außerdem Glühwein, Tee und regionale Schmankerln, umfangreiches Kinderprogramm, Kunsthandwerk in den Barockräumen des JUFA-Hotels Pyhrn-Priel u. v. m., ab 9:30 Uhr. Vorderstoder Freitag, 14. und Samstag, 15. Dezember: Adventmarkt, ab 16 bzw. 14 Uhr.

Weyer Freitag, 30. November bis Sonntag, 2. Dezember: Adventmarkt im Egererschloss, jeweils ganztägig. Freitag, 30. November: „Christmas Special“ – Adventmarkt-After-Show-Party in der Kellerbar Club 14 in der Turnhalle Weyer, ab 21 Uhr. Sonntag, 9. Dezember: Adventsingen der Chorvereinigung Weyer mit Liedern, Texten und Musikstücken in der Pfarrkirche Weyer. Eintritt: freiwillige Spenden. 16 Uhr. Sonntag, 9. Dezember: Krampus- und Perchtenlauf am Marktplatz Weyer, veranstaltet vom ÖAAB Weyer und den „Weyrer Flößerteufeln“, 17 Uhr. Sonntag, 23. Dezember: Musikalischer Weihnachtsstand des Musikvereins Kleinreifling am Ortsplatz Kleinreifling, ab 16 Uhr. Windischgarsten Samstag, 24. November: Krampuslauf im Ortszentrum mit 35 Gruppen und ca. 600 Krampussen, veranstaltet von der „Windischgarstner Teiflsbruat“. Zelt am Parkplatz mit Liveband und Rahmenprogramm. 19 Uhr. Freitag, 30. November bis Sonntag, 2. Dezember und Mittwoch, 5. Dezember: Stimmungsvoller Adventmarkt im gesamten Ortszentrum mit traditioneller Handwerkskunst, regionalen Köstlichkeiten, musikalischen Darbietungen u. v. m. Ab 14 (Freitag), 11 (Samstag und Sonntag) bzw. 15 (Mittwoch) Uhr. Sonntag, 2. Dezember: „Trumpets in Concert. A Very Special Christmas“ – Konzert mit Stücken von Georg Friedrich Händel, Felix Bernard („Winter Wonderland“) u. a. im Kulturhaus Römerfeld. Kartenvorverkauf: Kulturforum Pyhrn-Priel, Tourismusbüro Pyhrn-Priel Windischgarsten, Sparkasse Windischgarsten, Raiffeisenbanken Windischgarsten und Spital am Pyhrn, Ö-Ticket. Informationen und Kartenverkauf unter Tel. 0676/7221272 und via aml@pptv.at. 16 Uhr. Mittwoch, 5. Dezember: Niglo-Umzug vom Heimathaus durch den Markt zum Kulturhaus Römerfeld. Der vom örtlichen Trachtenverein getragene Brauch wurde 2011 in die Liste des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen. 18 Uhr. Samstag, 8. Dezember: Adventkonzert des Singkreises Windischgarsten im Kulturhaus Römerfeld. Kartenvorverkauf: Kulturforum Pyhrn-Priel, Tourismusbüro Pyhrn-Priel Windischgarsten, Sparkasse und Raiffeisenbank Windischgarsten, Mitglieder des Singkreises. 15 Uhr.

SALZBURG Altenmarkt im Pongau Samstag, 24. November: Der „Advent.Markt“ am Altenmarkter Marktplatz verzaubert mit traditionellem Kunsthandwerk und kulinarischen Spezialitäten aus der Region, musi-

kalischen Darbietungen u. v. m., 14:30 Uhr. Weitere Termine: 25.11. sowie 1., 2., 8., 9., 15., 16., 22. und 23. Dezember. Samstag, 24. November: „Gemma Grundner Krippe schaun“ – Sonderkrippenschau im Heimatmuseum. Die Grundner Krippe gehört zu den wichtigsten Kulturgütern in Altenmarkt. Im Rahmen des Altenmarkter „Advent.Marktes“ öffnet das Heimatmuseum seine Pforten für Interessierte, Helga Sobota und Steffi Oberreiter begeistern mit ihrer ganz besonderen Darstellung der Jesugeschichte. 15 Uhr. Weitere Termine: 25.11. sowie 1., 2., 8., 9., 15., 16., 22. und 23. Dezember. Mittwoch, 5. Dezember: Gemütliches „Krampus.Treiben“ am Marktplatz – Altenmarkt pflegt den Brauch in seiner ursprünglichen, gemütlichen Form, 20 Uhr. Samstag, 8. Dezember: „Herberg.Suche“ – eine der eindrucksvollsten Geschichten in der Adventszeit feiert Altenmarkt vor der stimmungsvollen Kulisse des historischen Gebäudeensembles aus Heimatmuseum, Stall der Dechantshoftenne und Pfarrkirche. Nach dem Spiel tritt zum Ausklang der Chor „Tabula Rasa“ aus St. Johann in der Altenmarkter Pfarrkirche auf. Eintritt frei! 17 Uhr. Eben im Pongau Samstag, 8. Dezember: Besinnlicher und stimmungsvoller Adventmarkt am Dorfplatz in Eben mit kulinarischen Schmankerln aus der Region und Handwerk, ab 14 Uhr. Montag, 24. Dezember: Weihnachtsblasen am Kirchplatz in Eben im Pongau, 14:30 Uhr. Filzmoos Freitag, 30. November: Weihnachtsidylle in der Hofalm mit fackelbeleuchtetem Rundweg von der Oberhof- und Unterhofalm zum Almsee, Weisenbläsern, Glühwein u. v. m. Gutes Schuhwerk erforderlich! Taxitransfer im Halbstundentakt von der Mautstelle Hofalm. 17 bis 21 Uhr. Weitere Termine: 1., 2. (Nikolaus und Krampus um 16 Uhr), 6., 7., 8., 9., 12., 14., 15., 16., 19., 21., 22., 25., 26. und 27. Dezember. Samstag, 1. Dezember: „Advent zum Filzmooser Kindl“ – Stimmungsvoller Adventmarkt am Kirchplatz neben der Wallfahrtskirche Filzmoos. 14 bis 19 Uhr. Weitere Termine: 1., 2., 8., 9., 15., 16. (Weisenbläser um 17 Uhr) und 23. Dezember. Freitag, 7. Dezember: Adventklang in der Wallfahrtskirche Filzmoos mit u. a. der Bläsergruppe der Trachtenmusikkapelle Filzmoos und dem Männerviergesang „Aufgsunga“.Eintritt frei! 19:30 Uhr. Samstag, 15. Dezember: Adventliches Innehalten mit musikalischer Umrahmung durch den „Filzmooser Saitenkreis“ in der Pfarrkirche, 16 Uhr. Montag, 24. Dezember: Weihnachtszauber am Dorfplatz – der Weihnachtsmann kommt mit seinen Weihnachtsengeln und


LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

T E R M I N E I M A DV E N T

Weihnachtsmärkte & Co

dem Pferdeschlitten und liest die Weihnachtsgeschichte vor, 16:30 Uhr.

Flachau Freitag, 30. November: Beim „ZirbenkopfBattle“ am Gelände des Holzfachmarktes Weiss werden die besten Krampuspassen und Maskenschnitzer Österreichs gesucht, 19 Uhr. Freitag, 7. Dezember: Krampuslauf der „Nogla Pass“ am Parkplatz des Schlosshotels Lacknerhof mit Live-DJ und After-ShowParty in Yeti’s Partyhaus. 19 Uhr. Sonntag, 16. Dezember: Adventsingen auf Schloss Höch mit dem Altenmarkter Volksliedchor. Kartenvorverkauf bei Flachau Tourismus. 17 Uhr. Radstadt Donnerstag, 29. November: Krampuslauf mit rund 250 Krampussen in der Innenstadt. Am Stadtplatz gibt es Glühwein, Punsch und kleine Snacks. 19 Uhr. Samstag, 1. Dezember: Weihnachtsmarkt am Stadtplatz mit einzigartigem Warenangebot. Natürlich ist auch für die Verköstigung vor Ort mit regionalen Spezialitäten wie Pongauer Blattlkrapfen bestens gesorgt. 15:30 bis 20:30 Uhr. Weitere Termine: 2., 8., 9., 15., 16., 22., 23., 26. und 27. Dezember.

STEIERMARK Admont Sonntag, 25. November: Adventmarkt der Frauenbewegung Region Gesäuse im Sitzungssaal des Gemeindeamts Hall mit Adventkränzen, Mehlspeisen, Getränken u. v. m., 14 Uhr. Samstag, 9., und Sonntag, 10. Dezember: Advent im Weidendom mit Christkindlmarkt. Volksmusik, Kinderprogramm u. v. m. Bei Punsch, Maroni oder Schmankerln aus der Region in der stressigen Vorweihnachtszeit einfach mal die Seele baumeln lassen. Jeweils ab 13 Uhr. Donnerstag, 13. bis Sonntag, 16. Dezember: 20. Admonter Adventmarkt im Innenhof des Benediktinerstiftes mit vielfältigem Angebot und umfangreichem

Programm. Das Detailprogramm ist unter www.advent-admont.at/programm abrufbar. 11 bis 19 (Donnerstag) bzw. 11:30 bis 19 (Freitag, Samstag und Sonntag).

Samstag, 22. Dezember: „Brennt ein Licht drinn’ im Stall. Gedanken zum Advent“ – ein liebevoll gestalteter Abend in der Pfarrkirche, 17 Uhr.

Aich Sonntag, 2. Dezember: Ab 14 Uhr Assacher Winterwald am Dorfplatz und um 15 Uhr „Im Schein der Kerzen – Einstimmen in den Advent“ mit der Aicher Singrunde in der Pfarrkirche Assach. Freitag, 14. Dezember: Advent am Steirischen Bodensee mit gemeinsamer Wanderung um den See und stimmungsvoller Stunde im Forellenhof. Treffpunkt ist um 18 Uhr beim Parkplatz Seewigtal, bitte Laternen mitbringen.

Altenmarkt bei St. Gallen Samstag, 1. Dezember: Adventkranzweihe um 16 Uhr in der Pfarrkirche Altenmarkt, anschließend Adventmarkt. Sonntag, 16. Dezember: Weihnachtskonzert der Erzherzog-Johann-Musikkapelle in der Eisenstraßenhalle, 15 Uhr.

Aigen im Ennstal Samstag, 24. November: Großer Krampuslauf mit 40 teilnehmenden Passen und anschließender Krampusparty mit den „Niachtn“ im Aigner Ortszentrum. Eintritt: freiwillige Spenden. 19 Uhr. Samstag, 8. Dezember: Adventkonzert der Sängerrunde Aigen in der Florianikirche, 19 Uhr. Sonntag, 9. Dezember: „Advent erleben“ in der Puttererseehalle – Kreationen aus Wachs und Holz, Liköre u. v. m., außerdem umfangreiches Kinderprogramm – u. a. landet um 14 Uhr der Nikolaus mit dem Hubschrauber – und musikalische Umrahmung. Ab 11 Uhr. Altaussee Dienstag, 4. Dezember: Musikalische Barbaraführung mit kurzer Andacht und Weihe der Barbarazweige in den Salzwelten. Fixe Voranmeldung unter Tel. 06132/2002400 oder info@salzwelten.at unbedingt erforderlich. Eintritt: freiwillige Spenden. 19 Uhr. Mittwoch, 5. Dezember: Höllenfeuer, Krampustreiben und Punschausschank im Kurpark mit der „Dörferer Pass“ und der „Fischerndörferer Pass“. 17 Uhr. Samstag, 15. und Sonntag, 16. Dezember: Christkindlmarkt im Kur- und Amtshaus mit großem Angebot an diversen Köstlichkeiten, Handwerkskunst u. v. m., 14 bis 18 bzw. 10 bis 18 Uhr.

Die Geschäftsführung und Betriebe des Wirtschaftsparks Liezen wünschen allen Kunden und Partnern ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2019!

Ardning Sonntag, 25. November: „Advent beim Wirt“ – Heimische Aussteller präsentieren Kekse, Kerzen, Adventkränze u. v. m., der Gasthof zum Dorfwirt verwöhnt kulinarisch, 10 bis 16 Uhr. Sonntag, 2. Dezember: Krampusspiel und Kinderkrampuslauf am Dorfplatz, 15 Uhr. Samstag, 8. Dezember: „Advent am Hof“, Schneehubergut (Nähe Dorfplatz Ardning), ab 14 Uhr. Bad Aussee Donnerstag, 15. November bis Sonntag, 23. Dezember: „Advent der Sinne“ im Hotel Wasnerin mit Kulinarikschauraum, exklusiven Geschirr- und KüchenbedarfAusstattern sowie handgefertigten Dekorationsartikeln für den perfekten Festtagstisch, 10 bis 19 (Montag und Sonntag) und 10 bis 22 Uhr (Freitag). Freitag, 30. November: „Hermann Härtel liest Hermann Härtel“ – Weihnachtliche Lesung des Autors und Journalisten aus seinen eigenen Werken bei Rastl Gwand. Ein Abend voller Poesie und Sprachwitz. 19 Uhr. Freitag, 30. November: Christkindlmarkt nach dem Motto „Spür die Zeit, nimm dir Zeit“ im Kurpark, 12 bis 20 Uhr. Weitere Termine: 1. (12 bis 20 Uhr), 2. (12 bis 19 Uhr), 7. und 8. (10 bis 20 Uhr), 9. (10 bis 19 Uhr), 14. und 15. (12 bis 20 Uhr), 16. (12 bis 19 Uhr), 21. und 22. (12 bis 20 Uhr) und 23. Dezember (12 bis 19 Uhr). Freitag, 7. und Sonntag, 8. Dezember: Kripperlausstellung der FF Strassen im Rüsthaus, der Erlös kommt einem wohltätigen Zweck zugute. 14 bis 20 bzw. 10 bis 18 Uhr. Samstag, 15. Dezember: „Weihnachtliche Klänge & Wiener Töne“ – Benefizkonzert des Hotels Wasnerin in der Stadtpfarrkirche. Eintritt: freiwillige Spende für karitative Zwecke. Gemütliches Einstimmen ab 16 Uhr am Kirchenvorplatz, Konzertbeginn um 17 Uhr. Bad Mitterndorf Samstag, 1. und Sonntag, 2. Dezember: Große Kripperlausstellung der FF Zauchen beim Rüsthaus ab 14 Uhr, am Sonntag ab 13 Uhr mit Weihnachtsmarkt, Christbaumverkauf der FF Neuhofen und Kripperlverlosung um 18 Uhr. Mittwoch, 5. Dezember: Krampusspiel der

23

Nikologruppe Kumitz, das sich bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zurückverfolgen lässt, anschließend Krampuskränzchen im Feuerwehrdepot Obersdorf, 17 Uhr (Kainisch, Zirbenhof Stückelschweiger), 18 Uhr (Pichl, Gemeindevorplatz), 20:30 Uhr (Obersdorf, Feuerwehrdepot). Freitag, 7. bis Sonntag, 9. Dezember: Weihnachtsausstellung heimischer Hobbykunsthandwerker im Woferlstall in Bad Mitterndorf, jeweils von 10 bis 18 Uhr. Samstag, 8. Dezember: Christbaumverkauf der FF Neuhofen bei den Forststallungen in Neuhofen, Gratiszustellung möglich, 9 - 12 Uhr. Weitere Termine: 15., 23. und 24. Dezember beim Spar Landmarkt. Samstag, 8. Dezember: „Advent im Dorf“ – Kulinarische Köstlichkeiten, Handwerk und Kunst, Rahmenprogramm und lebensgroße Krippe am Tauplitzer Dorfplatz, 15 - 20 Uhr. Eisenerz Freitag, 23. und Samstag, 24. November: Adventzauber im Postmuseum mit Sonderführungen, Sonderpostamt und weihnachtlichen Produkten aus Eisenerz und Umgebung, 10 bis 17 Uhr. Samstag, 24. November: Krampusspiel der „Diablo Pass“ am Bergmannplatz, 17 Uhr. Donnerstag, 29. November: Adventmarkt im Innerberger Gewerkschaftshaus mit heimischen Produkten, traditionellem Handwerk, Musik u. v. m., 10 bis 17 Uhr. Samstag, 1. Dezember: Ab dem ersten Adventsamstag ist das Krippenmuseum am Bergmannplatz täglich von Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr geöffnet. Besinnliche Adventstunde am 6. und 20. Dezember, jeweils um 18 Uhr. Samstag, 1. Dezember: Weihnachtsdorf rund ums Mineralienmuseum mit Kunsthandwerksmarkt, ab 10 Uhr. Samstag, 8. Dezember: Bergmännischer Advent mit Weihnachtsmarkt im Innerberger Troadkasten, 14 bis 19 Uhr. Sonntag, 16. Dezember: „Still uman See“ – Stimmungsvoller Advent am Seeausfluss mit der „Stangl Blos“, 15 Uhr. Donnerstag, 20. Dezember: Eisenerzer Advent mit dem AGV Stadtchor in der Liebfrauenkirche. Eintritt: freiwillige Spende. 19 Uhr. Gaishorn am See Sonntag, 2. Dezember: Gaishorner Adventmarkt am Ortsplatz, ab 11 Uhr. Gröbming Freitag, 30. November: Adventmarkt der Bauern und Hobbykünstler am Stoderplatzl, 9 - 16 Uhr. Freitag, 30. November: Kinderkrampus der Brauchtumsgruppe Gröbming um 17:30 Uhr und Krampusspiel der Brauchtumsgruppe Kleinsölk um 19 Uhr am Hauptplatz bzw. beim Gasthaus zur Post.


T E R M I N E I M A DV E N T

24

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

Termine im Advent – Krampusläufe, Samstag, 8. und Sonntag, 9. Dezember: Ennstaler Advent 2018 – „Wie es früher einmal war“. Adventsingen und Holzknechtspiel nach einer Idee von Peter Gruber in der Gröbminger Kulturhalle. Kartenvorverkauf: Thomas Pilz (Tel. 0664/1436959). Zwei Aufführungen pro Tag, jeweils um 14:30 und 18 Uhr. Freitag, 21. Dezember: Advent im Kastanienpark beim Scharzenberger mit kulinarischen Köstlichkeiten und traditionellem Handwerk, 14 Uhr. Grundlsee Samstag, 24. und Sonntag, 25. November: Vorweihnachtlicher Handwerksmarkt im Feuerwehrdepot Gößl mit Kaffee und Kuchen gegen freiwillige Spende, 13 bis 18 bzw. 10 bis 17 Uhr. Ab Samstag, 2. Dezember: Lebensgroße Krippe mit Heufiguren im Musikpavillon im Gemeindepark, die täglich ganztägig besucht werden kann. Am Abend ist die Krippe stimmungsvoll beleuchtet. Jeweils am Sonntag von 16:45 bis 18 Uhr gibt es am Pavillon auch den besinnlichen „SEER Advent“ mit traditioneller Musik, Gedichten und Geschichten sowie heißen Getränken und Maroni. Haus im Ennstal Samstag, 1. Dezember: Advent-Flohmarkt

im Pfarrhof in Haus (Sammlung der Produkte am 23. und 24. November vormittags). Kostenloser Besuch des Dekanatsmuseums, die Reschkrippe ist wieder aufgestellt. 14 bis 18 Uhr. Freitag, 7. und Samstag, 8. Dezember: „Hauser helfen Hausern“ – Weihnachtsmarkt mit Christbaumverkauf, musikalischer Umrahmung etc. am Schlossplatz, jeweils ab 14 Uhr.

Hohentauern Sonntag, 2. Dezember: Adventstandl der FF beim Rüsthaus mit Heißgetränken und Weihnachtsgebäck, ab 16 Uhr. Weitere Termine: 9., 16. und 23. Dezember. Sonntag, 9. Dezember: Die Gemeinde Hohentauern lädt zur gemeinsamen Dorfweihnachtsfeier mit dem Singkreis Hohentauern, den „Obermüllerdirndln“ u. v. a. m im Festsaal. 15 Uhr. Irdning-Donnersbachtal Samstag, 17. November: 20. „Zauberhafter Advent“ in und vor der Mehrzweckhalle Donnersbach mit 40 Ausstellern, Kinderprogramm, Verlosung etc. Ab 12 Uhr. Sonntag, 25. November: Kleiner und feiner Advent im Feuerwehrdepot Donnersbachwald mit Adventkränzen, Honig, Drechsel-

kunst, Kuchen, Maroni, Glühwein, Punsch u. v. m., ab 14 Uhr. Samstag, 1. Dezember: Traditionelles Krampusspiel der Brauchtumsgruppe Erlsberg beim Feuerwehrdepot Erlsberg, 19 Uhr. Samstag, 1. Dezember: Krampusspiel der Nikolorunde Donnersbachwald am Parkplatz Riesneralm mit anschließender Saisoneröffnungsfeier in der Edelweiß-Bar, 18 Uhr. Mittwoch, 5. Dezember: Traditionelles Krampusspiel der Brauchtumsgruppe Erlsberg am Hauptplatz Irdning mit anschließendem Krampuskränzchen im Mesnerhaus, 19 Uhr. Samstag, 15. Dezember: Adventkonzert mit der Trachtenkapelle Donnersbach u. a. in der Pfarrkirche Donnersbach, 19 Uhr. Samstag, 22. Dezember: Weihnachtskonzert der Marktmusikkapelle Irdning mit Jugendensembles in der Pfarrkirche Irdning. Eintritt: freiwillige Spende. 19 Uhr. Samstag, 22. Dezember: „Adventsingen im Bergkirchlein“ – Besinnliches Konzert in der Pfarrkirche Donnersbachwald, 19:30 Uhr.

Kalwang Sonntag, 16. Dezember: Adventsingen in Anzeige Weihnachten 2018 – 93x121 mm der Pfarrkirche Kalwang, 18 Uhr.

Landl Sonntag, 2. Dezember: Reiflinger Dorfadvent bei der Kohlwaage, veranstaltet von der Sportgemeinschaft Großreifling, ab 17 Uhr. Weitere Termine: 9., 16. und 23. Dezember. Samstag, 8. Dezember: Adventsingen in der Pfarrkirche Palfau, 17 Uhr. Freitag, 21. Dezember: Umzug der Thomasniglogruppe, Kirchplatz Gams, 18 Uhr. Lassing Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Dezember: Advent auf Burg Strechau, 14 bis 19 (Freitag) bzw. 10 bis 18 (Samstag und Sonntag) Uhr. Liezen Sonntag, 25. November: Kinderkrampus mit Nikolausbesuch am Parkplatz der/des Bar-Restaurants „Altstadt“. 17 Uhr. Samstag, 1. Dezember: Großer Krampuslauf mit 30 Brauchtumsgruppen am Liezener Hauptplatz, 19:30 Uhr. Anschließend AfterShow-Krampuskränzchen im Kulturhaus. Samstag, 1. und Sonntag, 2. Dezember: Weißenbacher Christkindlmarkt am Dorfplatz von Weißenbach 13 bis 20 (Samstag) bzw. 13 bis 18 (Sonntag) Uhr. Sonntag, 2. Dezember: Musikalischer Advent der Sängerrunde Weißenbach mit der

WO DER SPORT DIE NR. 1 IST

Das Team von Gigasport Liezen wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! mit unserer Geschenkkarte

G IG AS P O R T LIEZ EN | SALZ BURGER STRASSE 1 / 8 9 4 0 L I EZ EN

93x121 Adventinsert LIE.indd 1

www.kastner-oehler.at/geschenkkarte

19.10.18 13:17


LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

T E R M I N E I M A DV E N T

Weihnachtsmärkte & Co

„MERZL Klarinetten-Musi“, „Summawind“, „Trio de Schaneiro“ u. v. a. Mitwirkenden in der Weißenbacher Kirche. Eintritt: freiwillige Spenden. 18 Uhr. Mittwoch, 5. Dezember: Kinderkrampuslauf am Kulturhausplatz Liezen, 18 Uhr. Freitag, 7. und Samstag, 8. Dezember: 12. Liezener Spielefest in der Ennstalhalle Liezen. In entspannter Atmosphäre können kleine und große Besucher unterschiedlichste Spiele ausprobieren. Eintritt frei! 13 bis 18 bzw. 9 bis 18 Uhr. Samstag, 8., 15. und 22. Dezember: Adventbegegnungen in der Pfarrkirche Liezen mit den „Bolschoi Don Kosaken“ (8.), den Liezener Vokalisten mit Ursula Karner und Davorin Mori (15.) und den „GOSPELSisBros“ (22.), 17 (8.) bzw. 18:30 (15. und 22.) Uhr. Samstag, 8. Dezember: Weihnachtswunschkonzert der Stadtmusikkapelle Liezen im Kulturhaus Liezen. Vorverkaufskarten sind im Musikhaus Härtel erhältlich. 19 Uhr. Samstag, 15. Dezember: „Hermann Härtel liest Hermann Härtel“ – Weihnachtliche Lesung des Autors und Journalisten aus seinen eigenen Werken im Musikhaus Härtel. Ein Nachmittag voller Poesie und Sprachwitz. 16 Uhr. Sonntag, 16. Dezember: Weihnachts-Bene-

fizkonzert für das Tierheim Trieben im Kulturhaus Liezen, 17 Uhr.

Mautern Freitag, 30. November und Samstag, 1. Dezember: Mauterner Adventmarkt im Klostergebäude mit Kunsthandwerk und kulinarischen Spezialitäten, Kinderprogramm und musikalischer Umrahmung, jeweils 14 bis 17 Uhr. Mittwoch, 5. Dezember: Krampuslauf mit 15 Krampusgruppen aus der ganzen Steiermark und Nikolaus am Hauptplatz, 19 Uhr (Ausschank ab 17 Uhr). Michaelerberg-Pruggern Sonntag, 25. November: MichaelerbergPruggerner Bergweihnacht am Dorfplatz Pruggern, Ausschank durch den Verein „Schönes Michaelerberg-Pruggern“, ab 14 Uhr. Sonntag, 2. Dezember: Nikolausnachmittag ohne Krampusse am Dorfplatz in Pruggern. Der Nikolaus kommt um ca. 14 Uhr mit der Pferdekutsche an. Ausschank durch den Verein „Schönes Michaelerberg-Pruggern“, um 17 Uhr zieht die „Prukkaren Pass“ ein. Mitterberg-Sankt Martin Samstag, 1. Dezember: Adventmarkt mit

Krampusspiel der „Schoatn Pass“ beim Rüsthaus der FF Lengdorf, ab 16 bzw. um 19 Uhr. Öblarn Samstag, 1. Dezember: Öblarner Krampusspiel am Hauptplatz, 19 Uhr. Samstag, 1. Dezember: Krampuskränzchen des FSV Öblarn in der Freizeithalle, ab 20 Uhr. Sonntag, 2. Dezember: Advent in der Bichler-Au, ab 13 Uhr. Radmer Samstag, 1. und Sonntag, 2. Dezember: Adventmarkt im Großhaus, 13 bis 19 bzw. 13 bis 17 Uhr, am Samstag mit Besuch der Kupferkrampusse um 18 Uhr. Ramsau am Dachstein Jeden Donnerstag ab 6. Dezember: „Mühlen-Advent“ – Mit der Pferdekutsche geht es stimmungsvoll von der Waldschenke zur Mühle in Rössing und von dort mit Laternen bestückt über den Hofrat-Gruberund Philosophenweg vorbei an Plätzen, an denen einst Ramsauer Mühlen standen. Neben historischen Einblicken gibt es auch besinnliche Momente und kulinarische Schmankerln. Voranmeldung beim

25

TV Ramsau (Tel. 03687/818338 oder info@ ramsau.com) erbeten. Rottenmann Samstag, 24. und Sonntag, 25. November: Adventmarkt im Volkshaus mit vielen regionalen Ausstellern, die vielfältige Geschenkideen und kreative Handarbeiten zeigen, ganztägig. Samstag, 25. November: Weihnachtsmarkt beim Kirchenwirt in Oppenberg, ab 10 Uhr. Freitag, 30. November: Krampusspiel beim Kirchenwirt in Oppenberg, 19 Uhr. Samstag, 1. Dezember: „Hermann Härtel liest Hermann Härtel“ – Weihnachtliche Lesung des Autors und Journalisten aus seinen eigenen Werken im Gasthaus Hofer. Ein Abend voller Poesie und Sprachwitz. 19:30 Uhr. Sonntag, 2. Dezember: Kinderkrampus im Paltenstadion, 17 Uhr. Mittwoch, 5. Dezember: Krampusspiel der „Bärndorfer Höllteuf’ln“ am Bärndorfer Dorfplatz, 18 Uhr. Samstag, 8. Dezember: Aufstellen der Rathauskrippe am Rathausvorplatz mit Krippenspiel der NMS, Schülerchor der VS und Gospelchor „Gospelysium“, 18 Uhr. Bei Schlechtwetter in der Stadtpfarrkirche.

Fotos: Stefan Leitner. WERBUNG.

20. Advent im Benediktinerstift Admont

Seit zwei Jahrzehnten verzaubert der Advent im ältesten Kloster der Steiermark – heuer von 13. bis 16. Dezember. Ein viertägiges Jubiläum in besonderem Ambiente ... Ganz mystisch schaut es im Winter aus, das Stift Admont. In dieser Atmosphäre kann man beschauliche und bewegende

Stunden inmitten der Klostermauern erleben, und zwar beim Advent des Benediktinerstifts, der alljährlich am dritten Adventwochenende für ein wunderschönes Ambiente sorgt. „Kunsthandwerk und kulinarische Spezialitäten“, so lautet das Motto des Admonter Adventmarktes. Standbetreiber aus der Region bieten von der Stiftskirche bis zum Museum und im Blu-

menhaus des Klosters handwerkliche Besonderheiten und allerlei Köstliches an. Und so können sich Besucher sowohl an Kunsthandwerk, Hauben, Kerzen, Schmuck u. v. m. als auch an Glühwein, Roggenen Krapfen oder Würstl vom Grabnerhof erfreuen. Musikalische und kulturelle Darbietungen sorgen zusätzlich für ein ganz besonderes Ambiente. Kleine Gäste kön-

nen ihre Weihnachtswünsche wieder im Christkindlpostamt abgeben, die lebende Krippe bestaunen, in der Christkindlwerkstatt im Pfarrsaal kleine Geschenke basteln oder im Rosarium auf Ponys reiten. Und wer im weihnachtlichen Trubel zur Ruhe kommen will, kann sich bei verschiedenen gottesdienstlichen Feiern auf das Geburtsfest Jesu Christi einstimmen.


T E R M I N E I M A DV E N T

Termine im Advent – Krampusläufe, Weihnachtsmärkte & Co Schladming Freitag, 23. bis Sonntag, 25. November: Advent am Talbach mit Handwerk, Köstlichkeiten und Kinderprogramm, 16 bis 20:30, Gastronomie bis 21 Uhr. Highlight: Adventzauber in der Talbachklamm (nur 8. und 15. Dezember, ab 17:30)! Weitere Termine: 30. November bis 2. Dezember, 7. bis 9. und 14. bis 16. Dezember. Samstag, 24. November: Krampuslauf mit rund 8.000 Zusehern und 800 Krampussen. Start des Umzugs ist im Planai Stadion, von wo es vorbei am Rathaus bis auf den Hauptplatz geht. Kartenvorverkauf via Ö-Ticket und beim TV Schladming. 19 Uhr. Mittwoch, 5. Dezember: Benefiz-Krampusrummel der „Zores Pass“ bei der Talbachschenke. Eintritt: freiwillige Spenden für bedürftige Familien aus Schladming. 18 Uhr. Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Dezember: Krippenausstellung in der Annakapelle neben der katholischen Kirche mit rund 70 handgefertigten Kostbarkeiten, 15 und 19 (Freitag und Samstag) bzw. 10 und 17 (Sonntag) Uhr. Selzthal Samstag, 17. November: Selzthaler Krampuslauf mit 30 Passen, mehr als 450 Krampussen und rund 3.700 Besuchern. Auch der Nikolaus ist mit dabei. 19 Uhr. Sölk Samstag, 24. November: Almweihnacht auf der Schönwetterhütte und Gumpenalm, 10 bis 19 Uhr. Samstag, 1. und Sonntag, 2. Dezember: Advent-Bauernmarkt im Gasthaus Ödwirt, jeweils 13 Uhr. Samstag, 8. Dezember: Weihnachten auf Schloss Großsölk mit Ausstellern und Vereinen aus dem Naturpark Sölktäler, ab 11 Uhr. St. Gallen Samstag, 1. und Sonntag, 2. Dezember: Adventmarkt beim Laussabauer in Weißenbach an der Enns mit kulinarischen Köstlichkeiten, Ausstellern und umfangreichem Rahmenprogramm, ab 13 bzw. 11 Uhr.

Dienstag, 4. Dezember: Lauf der kleinen Krampusse mit den Kindern der Volksschule am Marktplatz, 17 Uhr. Freitag, 7. Dezember: Die „St. Gallner Burgteufel’n“ laden zur Uraufführung des Krampusspiels „Der Fluch der Teufelskirche“ ein. Jedes Kind bekommt ein Gabensackerl vom Nikolaus, für das leibliche Wohl ist gesorgt. 18 Uhr, ab 17:30 Uhr Kinderkrampusse.

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

Wildalpen: „Advent in den Bergen“

Stainach-Pürgg Samstag, 1. und Sonntag, 2. Dezember: Advent auf der Pürgg, 13 - 18 bzw. 11 - 18 Uhr. Weitere Termine: 8. und 9. Dezember. Samstag, 8. und Sonntag, 9. Dezember: Adventsingen des Singkreises Stainach, am Samstag um 18 Uhr in der Kirche Niederhofen, am Sonntag um 15 Uhr in der Kirche Pürgg. Trieben Freitag, 16. und Samstag, 17. November: Rot-Kreuz-Weihnachtsstandl im Hinterhof der Ortsstelle Trieben, ab 8 Uhr. Am Freitag um 16 Uhr Vorführung der Bergrettung und FF Trieben, am Samstag um 17 Uhr Kinderkrampus. Sonntag, 2. Dezember: Adventsingen mit dem „PaltenKlang-Chor“ in der Kirche Dietmannsdorf, 18 Uhr. Vordernberg Sonntag, 9. Dezember: Adventsingen des AGV Alpenrose in der Laurentiuskirche, 17 Uhr. Sonntag, 16. Dezember: Adventkonzert in der Pfarrkirche Vordernberg, 17 Uhr. Sonntag, 23. Dezember: Vorweihnachtliches Adventblasen des MV Vordernberg am Hauptplatz, 17 Uhr. Wildalpen Samstag, 24. November: Adventmarkt im Hof des HochQuellenWasser-Museums mit Handwerk und Produkten aus Wildalpen, kulinarischen Köstlichkeiten und wärmenden Getränken, Kinderprogramm, musikalischer Umrahmung u. v. m., ab 13 Uhr. Freitag, 30. November: Salzataler Krampuslauf am Sportplatz, 18 Uhr.

2 . S T R EC H AU E R A D V E N T K A L E N D E R F reitag 14.12.2018 von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr S amStag 15. 12. 2018 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr S onntag 16. 12. 2018 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr Eintritt: 4.– € — Kinder bis 15 Jahre gratis www.burg-strechau.at 8903 Lassing

Der Tourismusverband Wildalpen, der heuer von der Tourismusregion Hochsteiermark ins Gesäuse übersiedelt und damit touristisch in den Bezirk heimgekehrt ist, lädt zum „Advent in den Bergen“. Am 24. November wird in Wildalpen ab 13 Uhr zum stillen, besinnlichen Adventmarkt in den Innenhof des Museums HochQuellenWasser geladen, wo Handwerk und Produkte aus der Region, musikalische Umrahmung, Schausäge und Schaukripperl begeistern, ebenso wie das Kinderbasteln und die Museumsführungen. Mit Maroni, Glühwein, Punsch, Kletzenbrot, bäuerlichen Köst-

lichkeiten und Wiener Wein vom Cobenzl ist man kulinarisch bestens versorgt. Rotes Kreuz, Elternverein, Naturfreunde, Vereine und Betriebe betreiben Standln. Wesentlich lauter geht es am Freitag, dem 30. November auf dem Sportplatz her, wenn um 18 Uhr der 12. Salzataler Krampuslauf startet, der von der „Teufelsseepass“ organisiert wird. Traditionell wird es dann noch einmal im neuen Jahr, wenn am Samstag, dem 5. Jänner die Glöckler durch den Ort ziehen. Die unverheirateten Männer laufen in der letzten Raunacht mit ihren hohen Kappen, Glockengeläut und weißen Gewändern stillschweigend von Haus zu Haus. W. Halasz

Fotos: TVB Wildalpen/Christian Scheucher. WERBUNG.

26


LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

T E R M I N E I M A DV E N T

27

Schladminger Bergweihnacht: Adventzeit und Brauchtum

Der Adventmarkt steht auch heuer unter dem Titel „Advent am Talbach“. Dabei verwandelt der Tourismusverband Schladming gemeinsam mit seinen Partnern das Areal rund um die Talbachschenke wieder in einen stimmungsvollen Adventmarkt. Auf der zentralen Adventbühne ist für ein vielfältiges Programm einheimischer Künstler gesorgt, und auch das eigene Kinderprogramm wird wieder den Adventmarkt abrunden.

Stimmungsvoll und besinnlich: die Adventzeit in Schladming.

pisch für Schladming. Sie sind hier vor Ort zu Tradition und Brauchtum geworden und dürfen bereits auf eine jahrzehntelange Geschichte zurückblicken. Nachstehend eine kurze Vorschau: • Krampuslauf Schladming Österreichs größter Krampuslauf am 24. November blickt auf eine über 25-jährige Geschichte zurück. • Adventmarkt Rohrmoos Der Markt heimischer Kunsthandwerker am 2. und 3. Dezember ist seit Jahren ein Fixpunkt der Bergweihnacht und zeigt gelebtes, traditionelles Handwerk, beispielsweise Korbflechten, Imkerei oder Schnitzkunst.

• „Adventzauber in der Talbachklamm“
 Die Klammwanderungen am 8. und 15. Dezember verbinden die Idylle der Talbachklamm mit dem Advent, musikalischer Tradition und Geschichten. • Krippenausstellung Die Ausstellung von 14. bis 16. Dezember zeigt handgefertigte Kostbarkeiten im wunderbaren Ambiente der Annakapelle. Nach langer Abwesenheit ist im Stadtmuseum seit 2017 auch wieder die „Pachauer Krippe“ zu sehen – die besonders figurenreiche und aus mehreren hundert Einzelteilen bestehende ehemalige Krippe der Stadtpfarrkirche Hl. Achaz.

• Schladminger Adventsingen Der traditionelle Konzertabend des Volkshochschulchores und weiterer Künstler feierte im vergangenen Jahr sein 50. Jubiläum und ist eine der traditionsreichsten Schladminger Adventveranstaltungen, die heuer am 16. Dezember stattfindet. • „Advent am Berg“ Auf der Hochwurzenhütte kann man sich am 20. Dezember bei Musik und Geschichten in besinnlichem Ambiente auf das frohe Fest einstimmen. Infos zu weiteren Veranstaltungen und alle Details zur Schladminger Bergweihnacht und den Adventveranstaltungen gibt es unter www.bergweihnacht.at.

Foto: Sibylle Sieder

Foto: Martin Huber. WERBUNG.

„So is’ da Brauch“ Ein wichtiger Bestandteil im Advent sind natürlich die zahlreichen stimmungsvollen Adventveranstaltungen in den verschiedenen Ortsteilen. Während manche Anlässe aus der alpenländischen Volkskultur herrühren und auch in anderen Teilen des Alpenbogens ihren Platz haben, sind andere wiederum ty-

Foto: Martin Huber

Von 23. November bis 24. Dezember steht Schladming im Zeichen des Christkindls und seiner Helfer. Der „Advent am Talbach“ und eine Fülle traditioneller vorweihnachtlicher Veranstaltungen werden wieder die Adventzeit beleben.

„Der Adventzauber in der Talbachklamm“ ist eine von mehreren Schladminger Traditionen in der stillen Zeit.

Der stimmungsvolle „Advent am Talbach“ bietet Kulinarik, Geschenkideen und ein eigenes musikalisches Rahmen- und Kinderprogramm.


AU S DE R R E G ION

28

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

BASECAMP

DEIN EINSTEIGERKURS.

Das Angebot der Gesäuseregion ist auch im Winter einmalig und vielfältig. Skifahren und Snowboarden gehören genauso dazu wie Langlaufen, Schneeschuhwandern oder Skitourengehen. Schritt für Schritt den Berg hinauf, in weiß glitzernder Stille. Ruhe im Wald ist wichtig. Stille Nacht und stiller Tag sichern vielen Waldbewohnern einen guten Winterschlaf. Im Winter sind auch die Tage kurz – das sollte bei winterlichen Touren bedacht werden. Bergab „tuschen“ kann man mit Rodel, Snowboard oder Ski. Rodelstrecken führen u. a. von der Klinkehütte oder der Ebneralm, in Admont gibt es die Bichlbacher Rodelbahn.

Sportliche finden auf der Kaiserau mit der Höhenloipe, Schleppliften und dem Zauberteppich für die Kleinsten ein Eldorado an Möglichkeiten. Das Angebot des Nationalparks umfasst auch ein Winterprogramm. Wer sich für die Disziplinen Langlauf, Schneeschuhwandern oder Skitourengehen interessiert, findet in den BaseCamps Information und Beratung. Neben zwei Übernachtungen werden an zwei bzw. drei vollen Tagen von erfahrenen Instruktoren auch Theorie und Praxis in kleinen Gruppen vermittelt. Der Advent im Stift Admont, beim Weidendom oder am Laussabauerhof sind nur einige Programmpunkte aus der lan-

gen Liste der Veranstaltungen im Gesäuse, die in den nächsten Wochen die Vorfreude auf das Christfest schüren. Die eingangs erwähnte Stille ist auch in der Stiftskirche von Admont zu finden und auch die Krippen, an denen in diesen Tagen noch gearbeitet wird, stimmen weihnachtlich. Und weil die Bewegung auf der Loipe auch hungrig macht, sei das kulinarische Angebot nicht vergessen: Regionalität ist im Gesäuse

Pflicht – Hirschgulasch, Ennstaler Steirerkas und Grammelknödel sind nur drei der Genussangebote, die mit einem Schnapserl abgerundet werden. W. Halasz Tourismusverband Alpenregion Nationalpark Gesäuse Tel.: 03613/2116010 Mail: info@gesaeuse.at www.gesause.at

Foto: Steiermark Tourismus / www.christianjungwirth.com. WERBUNG.

Winter im Gesäuse: Stille und Beschaulichkeit, Vielfalt und Erlebnis


MOTOR Foto: Shutterstock.com/ohappy

Foto: Shutterstock.com/kreatorex

REVUE

DAS MOTORJOURNAL DER

LIEZENER BEZIRKSNACHRICHTEN

Der neue BMW X5: Premiere bei Automobile Knauss weiß der neue BMW X5, wo es langgeht. Und wie man als Erster ankommt. Premiere des neuen BMW X5 bei Automobile Knauss 23. November 9 bis 18 Uhr Automobile Knauss GmbH Knaufstraße 11 8940 Weißenbach bei Liezen

Foto: photoINnstyle. WERBUNG.

Der Boss ist da und verweist alle auf ihren Platz: der neue BMW X5. Seine Präsenz steht ihm ins Gesicht geschrieben – aufrecht, kraftvoll und elegant. Die mächtige einteilige Doppelniere lässt erahnen, was passiert, wenn er tief Luft holt. Und das geschärfte X-Design der Scheinwerfer lässt keine Zweifel daran, wer die Führung übernimmt. Ausgestattet mit neuen Technologien für mehr Sicherheit und höchste Fahrdynamik auf jedem Untergrund,

www.knauss.bmw.at facebook.at/automobileknauss

DER LEITWOLF.

Symbolfoto

DER NEUE BMW X5.

Automobile Knauss GesmbH

Knaufstraße 11 • 8940 Weißenbach/Liezen Tel. 0 3612/22 6 22 • info@knauss.bmw.at www.knauss.bmw.at BMW X5: von 195 kW (265 PS) bis 294 kW (400 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 6,0 bis 8,5 l/ 100 km, CO2 -Emissionen von 158 bis 193 g CO2 /km.

Freude am Fahren


30

MOT OR R EV U E

LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

Foto: Werksfoto

Dacia Duster: das Erfolgsmodell „zum Zweiten“

2010 legte der isländische Vulkan Eyjafjallajökull den Flugverkehr in Europa lahm und die Renault-Schwester Dacia präsentierte in Rumänien das erste SUV-Modell der Marke – den Duster. Seit heuer rollt die zweite Generation auf Österreichs Straßen.

Mit dem Duster wurde die rumänische Automarke Dacia vor acht Jahren bekannt, mittlerweile ist die zweite Generation des Modells auf dem Markt, und das äußerst erfolgreich, wie die Zulassungszahlen zeigen. Der Dacia Duster ist laut Eurotax Österreich das SUV-Modell mit dem geringsten Wertverlust. Den Duster gibt’s mit Dieseloder Benzinmotor. Der Ben-

ziner leistet 115 PS aus 1,6 Litern Hubraum oder 125 PS aus 1,2 Litern Hubraum, Dieselmotoren gibt es in den Leistungsstufen 90, 95, 109 oder 115 PS. Das manuelle Sechsganggetriebe mit fünf Vorwärtsgängen ist – mit Ausnahme des 115 PSBenziners – Standard. Alle anderen Modelle sind gegen Aufpreis mit Allrad lieferbar. Ein Automatikgetriebe sucht man in der Preisliste vergebens. Dacia bietet für den Duster drei Jahre Garantie bis 100.000 Kilometer. Unser Testfahrzeug in der Ausstattungsvariante „Prestige“ war mit dem 109 PS starken 1,6-Liter-Dieselmotor und Allradantrieb ausgerüstet. Eine wirklich stimmige Kombination. Der Motor (von

Renault) läuft leise, ist durchzugsstark. Das passt gut zum angenehmen Fahrkomfort des SUVs, der auch im Gelände eine gute Figur macht. Auf meiner Wunschliste wären eine längere Übersetzung des ersten Ganges und mehr Ablagen im Innenraum. Mit seiner Länge von 4,34 Metern bietet der Duster gute Platzverhältnisse, vorne wie hinten. Die Ausstattungslinie „Prestige“ verwöhnt mit Extras wie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Radio-Navigationssystem oder Einparkhilfe hinten mit Rückfahrkamera. Mit dieser Ausstattung kostet der Duster 20.090 Euro, der Einstiegspreis beginnt bei günstigen 11.990 Euro – ein sehr faires Angebot. Alle Infos unter www.dacia.at. W. Halasz

Unterwegs mit einem Hyundai-Wasserstoffauto

Das Familienunternehmen Fronius, 1945 als Elektrowerkstatt gegründet, hat sich mit Lade-systemen, Schweißtechnik, Photovoltaik und Energieerzeugung inzwischen in 28 internationale Gesellschaften etabliert und setzt auf diese vier Bereiche. Die südkoreanische Automarke Hyundai, vor 51 Jahren gegründet, hat für die Einführung neuer Antriebstechnologien Öster-

reich als eines von drei europäischen Ländern nominiert. Die Marke ist mit dem Wasserstoffantrieb bereits in Serienreife. In Wien testet man einen Autobus mit Wasserstoffantrieb und den Tiroler MPREIS-Märkten (u. a. auch in Radstadt präsent) liefert man Zustellfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb.

Hyundais Nexo kostet 78.000 Euro und ist vorerst nur bei Händlern in Ballungszentren erhältlich, wo schon Tankstellen entstehen. Das Vorgängermodell ix 35 Fuel Cell läuft seit einem Jahr problemlos und der Nexo ist auf Effizienz, Leistung und Wintertauglichkeit geprüft. Drei Wasserstofftanks reduzieren zwar den Kofferraum etwas, eine Tankfüllung reicht dafür aber immerhin für

Foto: Werksfoto Fronius

Hyundai gilt als einer der führenden Automobilkonzerne im Bereich Wasserstoffantrieb, die Welser Firma Fronius als Spezialist der Brennstoffzellentechnologie. Bei einem Werksbesuch konnten sich Journalisten kürzlich davon überzeugen.

So sehen die Tankstellen für Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb aus.

600 Kilometer. Der Wasserstoff wird in einer chemischen Reaktion mit Luft zu Strom, der das Fahrzeug antreibt. „Hyundai hat alle Antriebsmöglichkeiten in Serie“, freut sich Hyundai-Chef Roland Punzengruber, der kürzlich mit dem Kona ein günstiges Hy-

bridfahrzeug präsentierte. Bei kurzen Testfahrten auf Autobahn, Bundes- und Landesstraßen – u. a. in der Pyhrn-PrielRegion – überzeugte das Antriebssystem, des Hyundai Nexo und die Tankstelleneinrichtung ob ausgefeilter Technik und hoher Qualität. W. Halasz


LBN • Nr. 10 / 2018 • www.lbn.at

AU S DE R R E G ION / K L E I NA N Z E IG E R

31

Ennstaler Seitenblicke

Foto: Star Movie

„Steirisch im Advent“ 30.11. - 23.12.2018

8940 Liezen • Ausseer Straße • ☎ 03612 / 22 605

Zehn Jahre Star Movie Liezen

Am 7. November 2008 begann die Erfolgsgeschichte des Liezener StarMovie-Kinos, seit diesem Tag wurden über 1.500 Filme in rund 50.000 Vorstellungen gezeigt und über eine Million Kinofans bestens unterhalten. Anlässlich dieser erfreulichen Zehnjahresbilanz luden die StarMovie-Geschäftsführer Hans Peter Obermayr, Manfred Dirninger und Klaus Obermayr (v. l.) im Oktober zu einer großen Jubiläumsfeier mit Torte, einem Mr.-Bean-Double, dem Kinostart von „Jonny English 3“ u. v. a. m. Auflösung Rätsel Seite 12

M MU R G A D U

K N G R T A L E I O N O V E D C S E N K R O T O L P U T T E H A R R E R

F A P L A S S O T A S T E I V A T H R B U S E MR C E A G H R E R S E E P Y H R N

Lösungswort: Oppenberg A) MURAU, B) MURTAL, C) GLOECKLER, D) POETSCHEN, E) PUTTERERSEE, F) HARRER G) PYHRN

Bärenstarke Meinungen aus Liezen! Lesen Sie uns auch online!

www.lbn.at

Stefflbäck Liezen Bäckerei – Konditorei – Café

... hier trifft man sich in Liezen! zu vermieten

Kontakte

LIEZEN: GESCHÄFTSLOKAL, ca. 207 m², Hauptstr. 7, günstig zu vermieten. Dr. Lindmayr, Tel. 03612/25033 oder 0676/4482288.

Ungarinnen, Asiatinnen, Tschechinnen, bildhübsch, treu, häuslich, deutschsprachig, suchen Lebenspartner. Agentur INTERCONTACT. Tel. 0664/3085882.

LIEZEN: GESCHÄFTSLOKAL, 21 m², Ausseer Str. 12, Dr. Lindmayr, Tel. 03612/25033 oder 0676/4482288.

Lady mit ein paar Falten, doch herzeigbar, mittelgroß und schlank, hört gerne Ö1, mag Theater, die Natur und sucht Dich (+/- 76) mit ähnlichen Interessen. Chiffre 27

LIEZEN: WOHNUNG, ca. 130 m², Dr. Lindmayr, Tel. 03612/25033 oder 0676/4482288.

Diverses

Impressum

Unfall- und Bastlerfahrzeuge ab Bj 2003 gesucht, Geländewagen auch älter! Tel. 0664/5756320.

Herausgeber & Verleger: Liezener Bezirksnachrichten GmbH | Ausseer Straße 2-4 | A-8940 Liezen | Geschäftsführung: Gerald Wurzbach | Sekretariat: Benedikt Karl, benedikt.karl@lbn.at | Tel.: 03612 / 23 307 | Fax: 03612 / 23 307-4 | Redaktion: Benedikt Karl, benedikt. karl@lbn.at | Winfried Halasz | Anzeigen: Reinhard Wlaschitz, 0676 / 937 01 85 | anzeigen@lbn.at | Druck: Landesverlag Druckservice Ges.m.b.H, Boschstraße 29, 4600 Wels | Erscheinungsweise: monatlich Erscheinungsgebiet: Bezirk Liezen | Enns-, Paltenund Liesingtal | Pyhrn/Priel-Region | Eisenerz | Radstadt | Auflage: 65.329 Stk. | Gestaltung: HAND+FUSS; Werbe- und Konzeptagentur GmbH | Ausseer Str. 2-4 8940 Liezen | Tel.: 03612 / 21 277 Fax: DW-4 | www.handundfuss.at

Österreicher kauft alle Fahrzeuge, auch Unfall& Motorschaden! Tel. 0650/9006931.

PRIVATANZEIGEN-KUPON Kupon ausschneiden und einsenden an: Liezener Bezirksnachrichten, Ausseer Straße 2 - 4, 8940 Liezen

Private Kleinanzeigen werden nur angenommen, wenn sie im Voraus bar bezahlt werden: e 7,– bzw. für Chiffre-Anzeigen e 10,– Rubrik:

Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos oder sonstige Druckunterlagen wird keine Haftung übernommen. Farbwünsche und Platzierungen werden nach Möglichkeit erfüllt, sind aber nicht bindend. Satz- und Druckfehler vorbehalten. Für Farbabweichungen, Druck- und Satzfehler wird nicht gehaftet. Es gelten unsere Liefer- und Zahlungsbedingungen.

Telefon:

Text in Blockschrift:

Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten!

Nächster Redaktionsschluss:

21. November

Bitte Name und Anschrift für eventuelle Rückfragen eintragen:

Erscheinung nächste Ausgabe:

4. Dezember

Gender-Hinweis: Zur besseren Lesbarkeit der Beiträge in den LBN wird bei personenbezogenen Substantiven auf eine geschlechtsneutrale Differenzierung, z. B. LeserInnen, verzichtet. Dies impliziert jedoch keinesfalls eine Benachteiligung oder Wertung, entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter.

www.lbn.at


Fruchtiges von regionalen Anbietern

Marmeladen und Brotaufstriche

Beerenhof Brettner | 8301 LaรŸnitzhรถhe

Ruetz e.U. | 8911 Admont

Gerlinde Bernhardt | 8990 Bad Aussee

www.landmarkt.at

LBN No. 10  
LBN No. 10