Die Turbine läuft

Page 19

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Von „aiwoll“ bis „zwiidr“

Auf dem Titelbild des Büchleins ist Schloss Juval zu sehen. TSCHARS - Die abwechslungs-

reichen Mundarten in Südtirol sind eine Bereicherung der Sprache und Kultur und verdienen es, neben der Hochsprache mehr gepflegt und gesprochen zu werden. Das ist der Grund, warum der Chronist Robert Kaserer aus Tschars im Juni 2020 die Sammlung „Südtiroler Mundart im Untervinschgau – Kastelbell-Tschars“

herausgebracht hat. Auf rund 70 Seiten sind im Büchlein in alphabetischer Reihenfolge Dialektwörter und die entsprechenden Wörter in der Hochsprache angeführt. Robert Kaserer spannt den Bogen von „aa“ (auch) und „aiwoll“ (ja) bis hin zu „zwiidr“ (böse bzw. unangenehm) und „zwiiflan“ (peinigen). Im Geleit schreibt der Autor, dass viele Landsleute mit dem nichtssagenden „Hallo“ grüßen anstatt mit dem tirolischen „Griaß Gott“ oder Griaßti“. Und statt einem netten „Pfiat Gott“ oder „Pfiati“ hört man ein „Tschiss“ oder „Tschau“, sogar von älteren Menschen. Dem Autor ist es ein Anliegen, die Erinnerung an alte Ausdrücke, die vielen nicht mehr geläufig sind, zu bewahren. Als vollkommen sei die Sammlung natürlich nicht zu verstehen. Einen großen Dank zollt Robert Kaserer den Mitbürgern für die vielen Anregungen. Wer nicht mehr weiß, was ein „Firta“ ist, eine „Fliitsch“, a „Gschlappr“ oder a „Gschpusi“, kann in der Sammlung nachschauen. SEPP

PR-INFO

Kabarett in der Drusus-Kaserne Schlanders Mit Thomas Hochkofler & Marco Facchin SCHLANDERS - Als eines der

Highlights des diesjährigen Kultursommers präsentiert BASIS Vinschgau Venosta und Schlanders Marketing den bekannten Südtiroler Kabarettisten Thomas Hochkofler mit seinem Stück „Eppes Nuis!“. Im Zentrum des Geschehens: Brad Bronski alias Thomas Hochkofler alias Brad Bronski. Denn die besten Geschichten passieren genau dann, wenn ein kaputter VW Golf mit mindestens ebenso kaputten Gestalten über eine einsame enge Passstraße brettert, und niemand weiß, welcher Wahnsinnige an der nächsten Tornante auf ihn wartet... Fakt ist: Bei diesem Kabarettprogramm handelt es sich mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit um eine spektakuläre Reise durch ein bekanntes kloans Landl in den Bergen. Mit von Hand hergestellter Musik und mit Geräuschen, die nie ein Mensch zuvor gehört hat. Thomas

Hochkofler und Marco Facchin bringen Hollywood nach Südtirol – und Ulten nach Chicago. Wär doch gelacht! Die Veranstaltung findet bei schönem Wetter im Freien statt! Einlass ist ab 20:00 Uhr!

INFO Kartenvorverkauf erforderlich - Reservierungen verbindlich: BASIS Vinschgau Venosta E-Mail: hoi@basis.space Tel./WhatsApp: 339 375 5366 Preis: 20,00€ Kinder bis 12 Jahre kostenlos!

Eppes Nuis! Kabarett/Cabaret Fr/Ven 14.08. 20:00 H Caserma Druso Schlanders/Silandro

THOMAS HOCHKOFLER BASIS.SPACE DER VINSCHGER 26/20

19