Rot und süß

Page 19

VINSCHGER GESELLSCHAFT

„Auf zu neuen Ufern“

Diese Aufnahmen der Schwanenfamilie beim Goldrainer Quellensee stammen von Hubert Pilser. GOLDRAIN - 7 Schwanenküken

hat das Schwanenpaar, das seit 4 Jahren am Goldrainer Quellensee lebt, heuer ausgebrütet. Rund um das Verschwinden von einigen der Küken sind unlängst so manche Gerüchte in Umlauf gebracht worden. Emanuel Abertegger, der Obmann des Fischervereins Goldrain, geht davon aus, dass es sich um das „Werk“ eines Hun-

des, einer Katze, eines Fuchses oder anderen Tieres handelt. Es war der Fischerverein, der das Schwanenpaar vor 4 Jahren von einem Hotelteich zum Quellensee gebracht hatte und die Tiere dort seither füttert, hegt und pflegt. Für den Fischbestand seien die Schwäne völlig unbedenklich. Immer wieder Probleme habe es infolge des Revierverhaltens, vor

allem seitens des Männchens, während der Brutzeit und Aufzucht der Jungen gegeben. Manchen Besuchern, die sich den Schwänen nähern, möglicherweise mit dem Fotoapparat oder dem Handy, ist es nicht bewusst, dass es sich um Wildtiere handelt und dass es in der Natur der Schwäne liegt, besonders des Männchens, die Küken angriffslustig zu verteidigen. Es wird gezischt, gebissen und mit den Flügeln geschlagen, egal ob es sich beim Störenfried um einen Menschen handelt oder um ein Tier. Genau aus diesen Gründen war das Schwanenpaar seinerzeit vom Hotelteich nach Goldrain „umgesiedelt“ worden. Außerhalb der Brutzeit sind Schwäne ganz friedlich und lammfromm. Um „ungute“ Begegnungen zwischen Schwänen und Menschen künftig zu vermeiden, „werden wir das Schwanenpaar heuer im Sommer zu einem großen See bringen“, kündigte Abertegger an. Es gehe somit im wahrsten Sinne des Wortes auf zu neuen Ufern. Von alleine zu neuen Ufern aufmachen dürften sich die verbliebenen Jungtiere, wenn sie im Herbst flügge werden. Jungschwäne bleiben in der Regel bis zur nächsten Balz im Familienverband, werden dann aber vom Männchen vertrieben. Die Paare hingegen bleiben zusammen. Sie binden sich für das ganze Leben. Es wurde festgestellt, dass von den erfolgreich brütenden Tieren 97% im Folgejahr mit demselben Partner brüteten. Viele kleine und große Tierliebhaber werden die majestätischen Tiere am Goldrainer Quellensee in Zukunft vermissen. SEPP

Exklusive Führungen im Schreibmaschinenmuseum PARTSCHINS - Seit dem 15. Juni ist

klusive Führung außerhalb der das Schreibmaschinenmuseum in regulären Öffnungszeiten, sodass Partschins wieder geöffnet und zu man - ganz im Sinne der Coroden üblichen Öffnungszeiten für na-Sicherheitsmaßnahmen - das alle Interessierten zugänglich. Eine Museum praktisch für sich alleine ganz besondere Aktion möchte es hat. Für 4 bis maximal 10 Personen allen Familien oder auch kleineren sind Führungen jederzeit, auch Freundesgruppen bieten: eine ex- abends, buchbar. Weiterhin bei-

behalten wird auch in diesem Jahr der erste Sonntag im Monat mit freiem Eintritt von 14 bis 18 Uhr. Highlight der diesjährigen Saison ist die neue Sonderausstellung rund um das Thema Olivetti, die im Juli eröffnet und bis Ende nächsten Jahres zu sehen sein wird. RED

Ich bin dabei! FÜR DICH. FÜR MICH. FÜR UNS.

„Ich setze mich für die Jugendlichen ein, sodass sie wieder ihrer Normalität und ihren gewohnten Aktivitäten nachgehen können.“ Alba Dedej Streetwork (Jugenddienst), Meran

neustart.provinz.bz.it AUTONOME PROVINZ BOZEN SÜDTIROL

PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO ALTO ADIGE

PROVINZIA AUTONOMA DE BULSAN SÜDTIROL

DER VINSCHGER 22/20

19