Aufschütten statt sanieren

Page 10

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Neubau beginnt in Kürze Auch museales Konzept für Naturparkhaus wird erarbeitet NATURNS - Ende Februar bzw. Anfang März soll mit dem Bau des neuen Naturparkhauses in Naturns begonnen werden. „Parallel zu den Arbeiten wird auch ein museales Konzept erarbeitet“, informierte Bürgermeister Andreas Heidegger bei der Gemeinderatssitzung am 3. Februar. Die Themenschwerpunkte beziehen sich dabei vorwiegend auf den Naturpark Texelgruppe. Es sollen aber auch andere Themen miteinbezogen werden, so etwa die Kulturlandschaft am Sonnenberg. Für die Erarbeitung des Konzeptes wurde das Gestaltungsbüro „Gruppe Gut“ von Alfonso Der Naturnser Gemeinderat bei seiner Sitzung am 3. Februar. Demetz und Uli Prugger engagiert. weiter betrieben werden. Nach- Ensembleschutz zu stellen, abher soll überlegt werden, ihn gelehnt und beschlossen, den Eine Million Euro für Einrichtung eventuell in den anzukaufenden Antrag nicht weiter voranzutreiben, weil es seit der Erstellung Parkplatz zu integrieren. Für die Einrichtung stellt das des Ensembleschutzplanes keine Land eine Million Euro zur Ver- Zeitplan für Kindergartenbau Änderungen bzw. neue Aspekte fügung. Der zweistöckige, margegeben habe. Es seien weder kante Neubau entsteht auf dem Nachdem das Verwaltungs- die Voraussetzungen für einen Areal, wo sich früher die Tank- gericht einen Rekurs gegen den Denkmalschutz noch für einen stelle befand. Die Baukosten in Planungswettbewerb für den Ensembleschutz gegeben. Die Höhe von rund 2 Millionen Euro Neubau des Kindergartens in 5 Einsprüche gegen diesen Beträgt die Gemeinde. Über den Naturns abgewiesen hat, kann schluss lehnte der Gemeinderat eventuellen Verkauf des ANAS- das Vorhaben nun in Angriff ge- am 3. Februar ab. Lediglich Hans Hauses soll der Gemeinderat bei nommen werden. „Es gab bereits Pöll stimmte für die Annahme. einer weiteren Sitzung abstim- ein erstes Treffen des Planungs- „Ich fühle mich nicht befangen men. Der Erlös aus dem Verkauf teams und die Architekten sind und verfolge kein persönliches ist laut dem Bürgermeister für beim Arbeiten“, informierte Interesse, sondern rede als Mitdas Naturparkhaus zweckgebun- der Gemeindereferent Michael glied des Heimatpflegevereins den. Der Gemeinderat soll auch Ganthaler. Auch ein realistischer und als Bürger“, sagte er. Pöll festlegen, ob mit dem Verkaufs- Zeitplan sei erstellt worden. Ziel ersuchte die Verwaltung, einen erlös teilweise die Kosten für die sei es, den Neubau im Herbst Lokalaugenschein mit kompetenAußengestaltung beim Neubau 2023 zu beziehen. Als nächs- ten Fachkräften durchzuführen. bestritten werden. Ein Teil des ten Schritt nannte Ganthaler die Erlöses könnte eventuell auch Aussiedelung der Küche in das Neue Städtepartnerschaft? zum Ankauf des ca. 2.200 Quad- Rathaus. Die dortige Küche muss ratmeter großen Parkplatzes beim entsprechend adaptiert werden, Zusätzlich zur Partnerschaft Kraftwerk eingesetzt werden. Der was ohnehin sinnvoll ist. 2021 mit Mutterstadt im Rhein-Pfalzvon der Gemeinde gepachtete sollen hinter der Tennishalle Kreis, die 2011 offiziell besiegelt Parkplatz gehört der Alperia. Die- Container als Ausweichquartier wurde, und der engen Freundse ist bereit, das Grundstück für errichtet werden. Anfang 2022 schaft mit Axams in Tirol könnte 84 Euro pro Quadratmeter zu sollen die Bauarbeiten beginnen. die Gemeinde Naturns nun eine verkaufen. Auch die Möglich- Die geplante Bauzeit beläuft sich weitere Partnerschaft eingehen. keit, den Parkplatz gemeinsam auf 15 Monate. Wie Andreas Heidegger und die mit der Seilbahn Unterstell zu Sportreferentin Astrid Pichler erwerben, soll laut Heidegger Einsprüche abgewiesen informierten, hat der Stadtrat von in Erwägung gezogen werden. Schloß Holte-Stukenbrock am Was den Würstelstand betrifft, Am 27. November 2019 hatte 17. Dezember 2019 einstimmig so kann dieser während der Bau- der Gemeinderat den Antrag, beschlossen, bei der Gemeinphase am bisherigen Standort die alte Hofstelle Saumoar unter de Naturns den Abschluss einer

10

DER VINSCHGER 05/20

Städtepartnerschaft zu beantragen. Laut Heidegger und Pichler gibt es schon seit über 50 Jahren freundschaftliche Beziehungen zwischen den Sportvereinen von Schloß Holte-Stukenbrock und Naturns. Insgesamt waren seither über 500 junge Fußballer aus Naturns in der Stadt zu Gast, die im Kreis Gütersloh im Nordosten Nordrhein-Westfalens liegt. Die ersten Kontakte zu Naturns waren seinerzeit über den Verein „Stille Hilfe für Südtirol“ zustande gekommen. Die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock, die derzeit knapp über 27.000 Einwohner zählt, hat bisher noch keine Partnerstadt bzw. Partnergemeinde. Detail am Rande: Die Stadt in ihren heutigen Grenzen entstand erst 1970 durch Zusammenlegung der beiden bis dahin amtsangehörigen Gemeinden Schloß Holte und Stukenbrock. Die Zusammenlegung jährt sich heuer somit zum 50. Mal. Über die formelle Annahme des „Heiratsantrages“ muss im Naturnser Gemeinderat noch abgestimmt werden. SEPP