Öko ist alles

Page 14

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Bistro-Trattoria-VINTERRA in Mals eröffnet MALS - Kürzlich hat die Sozialgenossenschaft VINTERRA in Mals ihr neues Bistro an der Reschenstraße eröffnet. Nach den Plänen von Karlheinz Steiner ist ein 100 Quadratmeter großes Lokal mit rund 40 Sitzplätzen entstanden, das bei Schönwetter durch eine 180 Quadratmeter große Terrasse ergänzt werden kann. Sieben Mitarbeiterinnen, hauptsächlich in Teilzeit, können darin einen Arbeitsplatz finden. Die Geschäftsführung des Bistros hat Peter Grassl übernommen, die Küche ist in der kundigen Hand von Vanadis Telser. Die Speisekarte zeichnet sich dadurch aus, dass fast zu 100% biologisch und regional erzeugte Köstlichkeiten auf den Tisch kommen.

Eine hochmotivierte Frauschaft sorgt für gute Stimmung und für leckeres gesundes und regionales Essen und Trinken.

„Die Eröffnung dieses Bio-Bistros folgte der Produktionslogik von VINTERRA, das selbst angebaute Gemüse auch selbst gastrono-

misch zu verwerten“, beschreibt der Wirt und Geschäftsführer Peter Grassl die Vision dieser neuen Einrichtung. „Dadurch“,

so Grassl weiter, „kann auch ein weiterer Impuls für biologisch einwandfreie Grundprodukte in der Gastronomie entstehen.“ Das Bistro soll in Zukunft auch für kulturelle Veranstaltungen und Weiterbildungen zur Verfügung stehen. Man hat auch an das Feiern gedacht: Küche und Restaurant können für Feiern jeglicher Art auch gemietet werden. Vorbestellungen können unter der Telefonnummer 0039 345 7222384 vorgenommen werden. Wer Bio-Gemüse von VINTERRA kaufen möchte, kann seine Vorbestellung unter 0039 340 1125135 FRIE deponieren.

Ein See für St. Prokulus NATURNS - Eine Tourismus-Komödie der besonderen Art bringt die Volksbühne Naturns im Oktober auf die Bühne. Das sozialkritische Dialektstück „Ein See für St. Prokulus“ aus der Feder der Autorin und Theatermacherin Selma Mahlknecht karikiert mit feiner Klinge den Massentourismus unserer Zeit auf witzige, bissige und freche Art. Die Komödie wirft die Frage auf, wie eine für Einheimische und Gäste tragfähi- Selma Mahlknecht hat mit ihren ge Zukunft gestalten werden kann. Theaterstücken schon mehrfach

Mit scharfem Blick analysiert sie Themen, die alle berühren. In der Komödie „Ein See für St. Prokulus“ möchte Dorothea Amonn, Hotel-Chefin und Bürgermeisterin von St. Prokulus, die ganze Gemeinde zu einem einheitlich durchgestylten Touristenparadies machen. Das Einzige, was dazu noch fehlt, ist ein See. Premiere ist am 17. Oktober um 20 Uhr im Theatersaal Naturns. Weitere bewiesen, dass sie keine Angst Aufführungen gibt es am 19., 20., vor aktuellen heißen Eisen hat. 24., 25. und 27. Oktober. RED

PR-INFO

Törggelefest in uriger Atmosphäre GALSAUN - Die Freiwillige Feuerwehr Galsaun lädt am Samstag, 19. und Sonntag, 20. Oktober, zum Törggelefest nach Galsaun ein. Das Fest ist mittlerweile zu einem beliebten Treffpunkt für Genießer und Freunde des Törggelens geworden. Nur an diesem Wochenende werden die privaten, alten Keller der Bauernfamilien „Joasmoar“ und „Moar“ geöffnet. Die Pflege des Brauchtums, der Tradition und Kultur wird in Galsaun groß geschrieben. Deshalb ist es der FF Galsaun ein besonderes Anliegen, im Rahmen des Törggelefestes die Bedeutung der Kastanie und der lokalen Weine hervorzuheben.

14

DER VINSCHGER 34/19

versorgt Sie mit gebratenen Kastanien aus den Hainen oberhalb des Dorfes. Die Dorfbevölkerung trägt auf ihre Weise zum Gelingen des Festes bei. Für Musik und Unterhaltung in den Kellern und im Hofgassl ist bestens gesorgt. Festbeginn am Samstag ist um 17 Uhr. Am Sonntag spielt ab 11 Uhr die österreichische Gruppe „JUHE aus Tirol“ auf. Nutzen Sie die Gelegenheit und schauen Sie beim Törggelefest der FF Galsaun vorbei. Freuen Sie sich auf traditionelle Gerichte, typische Törggeleteller, Krapfen

und viele weitere Köstlichkeiten. Der Galsauner „Soltner“ (im Bild)

Galsauner Törggelefest Samstag, 19.10.2019 - ab 17 Uhr Sonntag, 20.10.2019 - ab 11 Uhr