Am Limit, aber voll engagiert

Page 46

VINSCHGER SPEZIAL

Unsere Gärten Lasset die Gartensaison beginnen. VINSCHGAU - Wir lieben unsere Gärten. Sie sind Orte für den Rückzug, Orte für Erholung, Orte an denen man sich einfach wohl fühlt, Orte für Feiern und auch Orte für den Anbau von Gemüse und Obst. Egal, welche Zweckbestimmung Gärten haben, ein schöner Garten ist das Um und Auf. Glücklich dürfen sich jene schätzen, die Platz für einen Garten „vor der eigenen Haustür“ haben. Aber: Es gibt auch reichlich zu tun, keine Frage. Wer sich in den Sommermonaten über einen schönen Garten freuen will, sollte im Frühjahr die richtigen Vorkehrungen treffen. Grundlage ist dabei die Erde. Stimmen in der Erde die Bedingungen nicht, wächst auch nichts grün und saftig. Im vorherigen Sommer haben die Pflanzen nämlich sämtliche Nährstoffe aus

dem Boden gezogen. Es gilt also, den Boden auf die anstehende Saison gut vorzubereiten. Wann man mit der Gartenarbeit beginnt, hängt vom Wetter ab. Als Faustregel gilt, dass der Boden soweit abgetrocknet sein sollte, dass er nicht mehr an den Geräten hängen bleibt. Die Garten-

darf. Ein großer Vorteil besteht außerdem auch darin, dass solche spezialisierten Unternehmen die entsprechenden Geräte, Fahrzeuge und Werkzeuge haben, um die Arbeiten auch deutlich effizienter und besser zu erledigen. Will man selbst ebenfalls Hand anlegen, ist das richtige Werkzeug natürlich seit jeher das Um und Auf. Das Angebot an Gartengeräten ist reichhaltig. Sich hier einen Überblick zu verschaffen ist daher durchaus manchmal schwierig. Beim Fachhändler arbeiten kann man freilich auch kann man sich Tipps einholen von Profis machen lassen. Das und erhält eine professionelle Beist sinnvoll. Eine professionelle ratung. Viele elektrische GartenGartenbaufirma bzw. ein erfah- geräte erleichtern heutzutage die rener Gärtner können sämtliche Gartenarbeit. Für einen kleinen Arbeiten im Garten überneh- Garten benötigt man andere Gemen. Sie wissen was zu tun ist, räte als für einen großen Garten damit man sich auch langfristig über einen tollen Garten freuen MICHAEL ANDRES

GARDENBEAUTY

Erholung und Entspannung im eigenen Garten

MARLING - Ein Lifestyle-Trend, der auch Südtirol erreicht. Bislang galt es eher als Ausnahme, den eigenen Garten fachmännisch planen und gestalten zu lassen. Die letzten Jahre haben aber auch hierzulande das Bedürfnis nach einem individuellen Rückzugsort stark wachsen lassen. Die eigene Gartenanlage soll die Lebensqualität steigern und rückt daher ins Zentrum der Work-Life-Balance. Diesen Trend bemerkt auch Alexander Mair, Gartenplaner und Geschäftsführer des Unternehmens

46

DER VINSCHGER 09/22

Gardenbeauty in Marling: „Bis vor kurzem war es die Tourismusbranche, die besondere Ansprüche bei der Planung von Gartenanlagen hatte. Heute sind es vermehrt auch Privatkunden. Erwünscht sind vor allem ästhetisch ansprechende und pflegeleichte Gartenanlagen mit Extras wie Holzterrassen und Outdoor-Küchen bis hin zum Bioschwimmbad und Stechmückenabwehrsystemen.“ Das zeigt, welche wichtige Rolle, der eigene Garten im täglichen Leben eingenommen hat.