150 Jahre Bierkeller Latsch

Page 13

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Gemeinsam für die Ukraine LATSCH/VINSCHGAU - Auch in vielen Gemeinden im Vinschgau sind öffentliche und zum Teil auch private Initiativen und Aktionen angelaufen, um der Bevölkerung in der kriegsgebeutelten Ukraine zu helfen. Es werden sowohl dringend notwendige Hilfsgüter gesammelt als auch Geldspenden. In der Gemeinde Latsch, wo unter anderem bereits erste Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine (2 Frauen, 1 Jugendliche und 5 Kinder) dank einer privaten Initiative eine Unterkunft gefunden haben, laufen noch bis Anfang April unter dem Motto „SOS Ukraine“ verschiedene Aktionen und Benefizveranstaltungen. Spenden kann man schon seit einiger Zeit (Pfarrei Latsch, Kennwort „SOS Ukraine“, Raiffeisenkasse Latsch; IBAN: IT 08 L 08110 58450 000300200557). Nach einer erfolgreichen Sachspendensammlung am 10. und 11. März im EX-Ortler-Areal, wo Medikamente, Lebensmittel, Kleider und verschiedene andere Hilfsgüter zum Weitertransport in die Ukraine abgegeben wurden, stehen noch weitere Initiativen an. Am 17. März wird beim traditionellen Landsprachmarkt in Goldrain ein eigenes „Spendenstandl“ zu finden sein. Am 19. März um 20 Uhr organisiert der Weltla-

Die Hilfsbereitschaft der Menschen und der Einsatz der vielen Freiwilligen waren großartig: aus Latsch und vielen anderen Gemeinden und Orten des Vinschgau wurden am 10. und 11. März Medikamente, Lebensmittel, Decken, Kleider, Schuhe, Betten, Erste-Hilfe-Koffer, Hygieneartikel und viele weitere Hilfsgüter für den Weitertransport in die Ukraine zum EX-Ortler-Areal gebracht.

den Latsch im CulturForum ein Benefizkonzert mit verschiedenen Musikerinnen und Musikern für die Kinderpalliativstation in Kiew, wo es vor allem an Medikamenten für die Kinder fehlt. Bei der Raiffeisenkasse Latsch wurde zudem das Spendenkonto „Kinderpalliativstation Kiew“ eingerichtet (IBAN: IT 61 F 08110 58450 000300011282). Am 25. März fin-

det in der Pfarrkirche Latsch um 19.30 Uhr eine Friedensandacht statt, die musikalisch von den Joyful Singers umrahmt wird. Der Erlös des „Suppnsunnta“ (zum Mitnehmen), der am 27. März von 11 bis 14 Uhr im Vereinshaus Sigmunt Angerer in Tarsch stattfindet, ist ebenfalls für „SOS Ukraine“ bestimmt. Auch die Bürgerkapelle Latsch wird den Erlös ihres

Frühjahrs-Benefizkonzertes, das am 2. April um 20 Uhr im CulturForum Latsch stattfindet, an „SOS Ukraine“ weiterleiten. Die Marktgemeinde Latsch und alle Mitwirkenden geben ihr Bestes, um sicher zu stellen, dass die gesammelten Güter und Spenden direkt bei den bedürftigen Menschen in der Ukraine ankommen. SEPP

OSZ Schlanders sagt NEIN zum Krieg SCHLANDERS - Am 11. März hielt die Schulgemeinschaft in der Pause eine Schweigeminute „für den Frieden in uns, um uns und in der Ukraine.“ An der TFO bildeten die Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen eine Menschenkette in Form eines Peace-Zeichens (Bild). Die Schweigeminute wurde mit einem Gongschlag eingeleitet und beendet. Die Schulgemeinschaft

zeigte damit ihr Mitgefühl für alle, die unter diesem Krieg leiden und legte ein Bekenntnis für Frieden und Freiheit ab. An allen vier Schulen (WFO, TFO, SG und RG) werden in diesen Tagen Zeit und Raum geboten, um Gedanken zum Frieden zuzulassen und Texte, Gedichte oder Gebete dazu auf Papier zu bringen. Ein weiterer Akzent wird mit der Aktion „Eine

Münze für den Frieden“ gesetzt: alle Schülerinnen, Schüler, Lehrpersonen und Mitarbeitende sind aufgerufen, eine Münze in die dafür aufgestellten Urnen einzuwerfen. Insgesamt kann dadurch ein kleiner Geldbetrag gesammelt werden, der als Spende dann ebenfalls helfen kann. Erziehung zum Mitgefühl und zum Frieden ist wichtiger denn je. RED DER VINSCHGER 05/22

13