„Aufbruch“ in Schlanders

Page 30

VINSCHGER GESELLSCHAFT

125 Jahre Schöne Aussicht Foto: Stefan Schütz

Fritz Götsch (Video Aktiv)

Mehr als ein Jubiläum …

Die Schutzhütte Schöne Aussicht feierte kürzlich das 125-jährige Bestehen.

Die Familie Grüner mit den Töchtern von Michael Grüner (v.l.): Verena, Cosima, Stefania, Elisabeth, Josef, Zeno und Paul

SCHNALSTAL - Am Samstag, 28. August, rief der Hüttenwirt Paul Grüner, der zusätzlich sein 35stes Jubiläum auf der Schutzhütte Schöne Aussicht feierte, zum Festakt. Diesem Ruf folgte eine beachtliche Gruppe an Freunden, Fans und ehemaligen Mitarbeitern der Hütte. Menschen, die eine positive Verbindung zum Schutzhaus und Familie Grüner haben, jeder auf seine ganz besondere Art und Weise. „Ehrengäste sind heute alle, denn jeder, der heute hier ist, hat einen positiven Beitrag zur Entwicklung der Schönen Aussicht geleistet und dafür möchte ich mich bedanken,“ sagte Paul Grüner im Beisein seiner Frau Stefania, mit der er auch noch sein 20stes Hochzeitsjubiläum feiert, und den drei Kindern Josef, Cosima und Zeno. Zwei wichtige Menschen fehlten jedoch: Monika und Michael Grüner, die am 3. Jänner dieses Jahres bei einem tragischen Lawinenunglück ums Leben kamen. Michael Grüner, der Bruder von Paul, war maßgeblich am

Stimmung mit seinen individuell interpretierten Liedern über 35 Jahren Bella Vista. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt: Traditionelle Schnalser Brotsuppe, Gulasch mit Knödeln (Spezialität des Hauses!), Buttermilch-Eis und Jubiläumstorte. Das Wetter wechselte zwischen Sonne, Wind und Schneefall, aber das trübte die Stimmung in keinster Weise. Zu viele bekannte Gesichter, die sich nach langer Zeit wiedersahen, zu viele Geschichten und Erlebnisse von der Hütte, die es zu erzählen gab, zu viele positive Emotionen. 125 Jahre Schöne Aussicht ist mehr als ein Jubiläum: Man kann es spüren… bei den jungen, motivierten Mitarbeitern, bei den emotionalen Ansprachen der langjährigen Weggefährten, im Zusammenhalt der Familie Grüner. Dieser einzigartige Ort auf 2.845 Metern Meereshöhe, fernab von allem, scheint es irgendwie zu schaffen, besondere Menschen anzuziehen. Die Schöne Aussicht wurde 1896 von

Erwerb und an der Entwicklung der Schönen Aussicht beteiligt. Er hatte Anfang der 1980er Jahre gemeinsam mit 25 Freunden aus Bozen die Schöne Aussicht ersteigert und 1999 seinem Bruder, der sich als geborener Hüttenwirt bewährte, verkauft. „Ohne ihn, wären wir alle heute nicht hier“, so Paul Grüner emotional. Geschenke und Anekdoten

DOMINIK PAZELLER Fotos: Fritz Götsch (Video Aktiv)

Im Anschluss an die heilige Messe mit Pfarrer Franz Messner, begleitet von Schnalser Blechbläsern, folgten verschiedene Ansprachen und Geschenkübergaben von Zeitzeugen und Freunden der Schönen Aussicht. Es ging um die vielen Herausforderungen in der Anfangszeit am Gletscher, aber auch um lustige Anekdoten von den ersten Erfahrungen mit dem Projekt Schutzhaus: Von gefrorenen Wasserleitungen bis hin zu Pannen mit der Materialseilbahn. Anschließend sorgte der Musiker Markus Linder für gute

Serafin Gurschler aus Kurzras in Betrieb genommen, damals natürlich noch sehr spartanisch. Heute bietet Paul Grüner seinen Gästen 80 Betten in Form von Zwei- und Mehrbettzimmern und einem Schlafsaal, eine bodenständige Qualitätsküche, Panorama-Duschen mit warmem Wasser, einen Hot Tub im Freien, Iglus zum Übernachten im Winter und die höchst gelegene Outdoor-Sauna Europas. Das Buch zum Jubiläum 125 Jahre Schöne Aussicht „Himmelnah am Gletscher“ (Tappeiner Verlag) mit der ganzen Hütten-Geschichte gibt es im Buchhandel oder kann signiert direkt bei Paul Grüner im Hotel Goldene Rose in Karthaus oder auf der Schönen Aussicht abgeholt werden.

Einige Schnappschüsse der Jubiläumsfeier

30

DER VINSCHGER 29-30/21