Im Kulturkampf

Page 6

VINSCHGER THEMA

Die Bürgerkapelle Latsch trotzt dem Virus LATSCH - Sie war 14 und spielte Saxophon, als sie am Weißen Sonntag 2009 ihren ersten Auftritt mit der Bürgerkapelle Latsch hatte. Musizieren in der Kapelle war Anna Pedross irgendwie in die Wiege gelegt worden. Ihre beiden Großväter waren Latscher Musikanten und ihr Vater ist seit 42 Jahren aktives Mitglied. Dass man der jungen Musikantin neun Jahre später zutraute, als Obfrau den 59 Mitgliedern der Bürgerkapelle vorzustehen, war weniger der Familientradition zuzuschreiben, sondern wohl eher Anna‘s selbstbewusstem Auftreten und der Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Anna ist im Sternzeichen des Widders geboren und Widder-Frauen wird nachgesagt, dass sie „sehr direkt, mutig, selbstsicher und gradlinig“ sind. der Vinschger wollte wissen, wie Obfrau Anna Pedross und die Bürgerkapelle Latsch mit der Corona-Pandemie umgegangen sind und noch immer umgehen.

Der Ausschuss der Bürgerkapelle Latsch (vordere Reihe v.l.): Anna Pedross, Obfrau, Sarah Strobl, ihre Stellvertreterin, Manuel Prantner, Heidi Pedross; (hintere Reihe v.l.): Georg Niedrist, Kapellmeister, Maria Kuppelwieser, Michael Reichegger, Elke Pirhofer und Andreas Oberdörfer. Aufnahme BK Latsch

beim Fest unserer Freiwilligen Feuerwehr sowie die Austauschkonzerte geplant. Coroder Vinschger: Am 8. März sollte mit na bedingt konnte nicht eine der geplanten dem Frühjahrskonzert euer wich- Veranstaltungen stattfinden.

tigster Auftritt über die Bühne gehen. Dann kam es zum „Lockdown“ und zur Absage. Wie haben Sie das aufgenommen? ANNA PEDROSS: Wir waren im Endspurt für

unser Frühjahrskonzert, aber anstatt die Generalprobe zwei Tage vor dem Konzert abzuhalten, mussten wir die Stühle im Raiffeisensaal des CulturForums wegräumen. Noch voller guter Dinge haben wir im Ausschuss entschieden, das Konzert auf den 25. April 2020 zu verschieben. Wir hatten die Rechnung ohne das Virus gemacht. Sind euch viele Auftritte entgangen?

Neben den traditionellen, kirchlichen Auftritten waren noch ein Abendkonzert, das Herz-Jesu Konzert, unser traditionelles Lederhosen-& Musikfest, ein Konzert mit der Gruppe Fäaschtbänkler, der Auftritt

Brautpaar. Zu Weihnachten haben nach der Christmette vier Musikanten auf dem Kirchplatz gespielt. Leider konnte auch unser traditionelles Neujahranwünschen nicht mehr stattfinden. Wir möchten uns Wie ist es weitergegangen? aber bei der Bevölkerung für die Spenden, Im Sommer - es gab die ersten Locke- welche eingegangen sind, recht herzlich rungen - haben sich die Klarinetten zu bedanken. einigen Proben getroffen. Drei Mal hatten wir eine Vollprobe im CulturForum, da wir Die Bürgerkapelle Latsch hat das dort die Abstandsregeln einhalten konnten. Glück, dass der Bürgermeister MitNatürlich immer mit Fieber Messen und glied ist und dass die zuständige Desinfizieren. Zudem war auch geplant, Referentin als Obfrau Ihre Vorgängein einer „böhmischen Formation“ Proben rin war. Also wird es an nichts fehlen. abzuhalten. Die Sitzungen des Ausschusses Wurden zum Thema Corona-Hilfen haben als Videokonferenzen über „Zoom“ schon Gespräche geführt? stattgefunden. Unsere Kapelle nützt eine Es ist eine große Freude, die frühere ObWhatsApp-Gruppe, in der die „News“ und frau Maria Kuppelwieser heute als Kulturauch andere Themen rund um unser Ge- referentin und Bürgermeister Mauro Dalla schehen ausgetauscht werden. Im August Barba als Fähnrich unter uns zu haben. Die haben die Klarinetten-Spielerinnen und beiden können aber Musik als Hobby und -Spieler die Hochzeit einer unserer Musi- ihre Arbeit als Verwalter sehr gut trennen. kantinnen umrahmt. Anschließend gab Bei uns sind sie Musikanten und in der die ganze Kapelle ein Standkonzert für das Gemeinde Verwalter. Somit gelten auch für uns als Bürgerkapelle die gleichen Regeln und dieselben Unterstützungen wie für alle anderen Vereine der Gemeinde Latsch. Wie schaffen Sie es derzeit, die Gemeinschaft Musikkapelle zusammenzuhalten?

Wir tauschen uns sehr viel über die neuen Medien aus. Auch haben wir schon Pläne gemacht, wie es weitergehen soll, sobald Corona dies zulässt. Wir alle hoffen auf baldige Rückkehr zur Normalität, um unsere Freude an der Musik wieder untereinander und mit der Bevölkerung teilen zu können.

Die Bürgerkapelle Latsch beim Proben mit Abstand im Raiffeisensaal des CulturForums Latsch.

6

DER VINSCHGER 11-12/21

INTERVIEW: GÜNTHER SCHÖPF