Kämpfen für die Bahn

Page 20

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Enttäuschter Toni Auf Perfler folgt Roland Spechtenhauser LAAS - Der erste Punkt der ersten Sitzung des Laaser Gemeinderates im neuen Jahr betraf die Ersetzung des Ratsmitgliedes Toni Perfler von der Bürgerliste Laas. In seinem Rücktrittsschreiben, das die Bürgermeisterin Verena Tröger dem Gemeinderat zur Kenntnis brachte, werden die Gründe für den Rücktritt angeführt, den Perfler bereits Ende Dezember mündlich angekündigt hatte. Im Schreiben verweist er unter anderem auf die jeweiligen Achtungserfolge, die er bei vergangenen Wahlen erzielt hatte. 2015 und 2020 wurde er mit den meisten Vorzugsstimmen hinter dem Bürgermeister Andreas Tappeiner (2015) bzw. der Bürgermeisterin Verena Tröger (2020) in den Rat gewählt.

Um die Covid-19-Sicherheitsregeln einhalten zu können, haben sich die „maskierten“ Ratsmitglieder am 29. Jänner in der Sportzone St. Sisinius eingefunden.

eine bestimmte Partei betrieben. Auch diese Umstände hätten dazu beigetragen, „dass ich von der Gemeindepolitik die Nase voll habe!“ Verena Tröger bedauerte den Rücktritt und dankte Toni Perfler für seine bisherige, gute Mitarbeit im Gemeinderat: „Er war und ist ein angenehmer Mensch.“ Als Nachfolger von „Wählerwille mit Füßen getreten“ Perfler wurde Roland Spechtenhauser willkommen geheißen. Er Für den Gemeindeausschuss war mit 141 Stimmen der erste sei er „aus den verschiedensten Nichtgewählte der Bürgerliste. Gründen“ nicht berücksichtigt worden. Im September 2020 kam Große Schäden auf Straßen die Bürgerliste auf 33,5% der Wählerstimmen und erreichte 6 Aufgestockt wurde im Rahmen Sitze im Gemeinderat. „Unsere einer Bilanzänderung das AusListe rechnete fest mit einem gabenkapitel für die InstandhalSitz im Gemeindeausschuss. Wir tung des Straßennetzes. Mehrere wurden jedoch enttäuscht und Räte und Verwalter verwiesen dies, obwohl ich persönlich einen darauf, dass es aufgrund der starAchtungserfolg, aber insbesonde- ken Schneefälle der vergangenen re unsere jungen Kandidaten ein Monate entlang vieler Lande- und sehr gutes Wahlergebnis erreicht Gemeindestraßen zu außergehatten,“ schreibt Perfler. Er hof- wöhnlichen Schäden gekommen fe, „dass nicht eine persönliche sei, die spätestens im Frühjahr zu Freundschaft bzw. der Einfluss Tage treten werden. Laut Reinhard von außen die Erstellung des Ge- Spechtenhauser wären angesichts meindeausschusses beeinflusst dieser besonderen Umstände Sonhat.“ Diese Aussagen von Perfler wies die Bürgermeisterin vehement zurück. Laut Perfler sei „der Wählerwille klar mit beiden Füßen getreten worden.“ Es sei nicht verwunderlich, „dass aufgrund solcher Ungerechtigkeiten insbesondere unsere Jugend die Freude an der Politik verliert.“ Auch auf angebliche Vorkommnisse im Vorfeld der Wahlen 2020 verweist Perfler. Verschiedene Verbände Das neue Ratsmitglied hätten einseitig Wahlwerbung für Roland Spechtenhauser 20

DER VINSCHGER 03-04/21

derbeiträge des Landes gefragt. im Bereich des Apothekerhauses Wie es mehrfach hieß, wurde das gibt es nur wenige. Straßennetz generell in allen Gemeinden stark in Mitleidenschaft Dankeschön an Sportverein gezogen. Dass das Schwimmbad in Laas im Corona-Sommer 2020 über„Heißes Thema“ vertagt haupt geöffnet werden konnte. ist Vorerst nicht abgestimmt wurde der Bereitschaft des ASC Laas zu die Entdemanialisierung eines ma- verdanken, kurzfristig die Führung teriellen Anteiles des „Peernstadls“. zu übernehmen. Die BürgermeisEs geht darum, 3 der dortigen terin sprach dem Sportclub dafür 16 öffentlichen Parkplätze dem ein dickes Dankeschön aus und sogenannten Apothekerhaus zu- würdigte auch den Einsatz des zuschreiben: einen für die Apo- früheren Gemeindereferenten Ralf theke und 2 für die Wohnungen. Muther. Ob es gelingt, heuer einen Die Gemeinde will das Apothe- Pächter für die Sportanlagen inklukerhaus gegen das „Koch Zenzl- sive des Gastronomiebereichs zu Areal“ in der Nähe des Friedhofs finden, ist offen. Gedacht wird an tauschen. Ein Tauschvorvertrag eine ganzjährige Führung. Sollte wurde bereits Ende 2019 unter- die Ausschreibung leer ausgehen, zeichnet. Dem Antrag von Andrea wird auf einen erneuten „Kraftakt“ Perger von der Bürgerliste, die seitens des Sportvereins gehofft, Entdemanialisierung zu vertagen, damit das Schwimmbad 2021 ge„weil noch einige Punkte zu klären öffnet werden kann. Für den Aussind“, stimmte der Gemeinderat bau der Schwimmbadtechnik wurauf Vorschlag der Bürgermeisterin den im Zuge einer Bilanzänderung einhellig zu. Auch Markus Riedl 50.000 Euro vorgesehen. Näher und weitere Räte hatten sich dafür überprüfen will die Gemeinde auf ausgesprochen, das „heiße Thema“ Anregung von Walter Verdross zu vertiefen. Öffentliche Stellplätze (Bürgerliste), ob es sinnvoll wäre, Teile des ehemaligen Munitionsdepots in Tschengls zu erwerben. Das Land will eine Fläche im Ausmaß von 1.097 Quadratmetern veräußern. Laut Verdross könnte u.a. ins Auge gefasst werden, in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark ein Besucherzentrum oder eine ähnliche Einrichtung zu schaffen. In einigen Gebäuden des ehemaligen Militärgeländes Toni Perfler von der Bürgerliste sind bekanntlich Fledermäuse „in SEPP ist zurückgetreten. Miete“.