Was Latsch bewegt

Page 8

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Begeisterung für die Eisenbahn ist ungebrochen TERLAN/VINSCHGAU - Auf über 1.350 Mitglieder ist der im Dezember 2000 gegründete Verein „Freunde der Eisenbahn“ mittlerweile angewachsen. „Zwei Drittel aller Südtiroler Bürgermeister sind Mitglieder“, freute sich Vereinspräsident Walter Weiss bei der 20. Jahreshauptversammlung, die am 21. Jänner unter der Einhaltung der Covid-19-Regeln im Raiffeisensaal in Terlan stattgefunden hat. Obwohl fast das gesamte Vorjahr im Zeichen der Corona-Krise stand, blieb der Verein keineswegs untätig. So verwies Walter Weiss u.a. auf etliche Aussprachen und Initiativen für die Eisenbahn und die Mobilität insgesamt, auf die Feier „15 Jahre Erlebnisbahnhof“, die Feier „15 Jahre Vinschgerbahn“ in Latsch, die Verleihung der Auszeichnung „Bahnhof des Jahres 2020“ in Spondinig und an das Jubiläum „20 Jahre Verein Freunde der Eisenbahn“ in Naturns (siehe Bericht unten). Auch der Erlebnisbahnhof Naturns am Bahnhof Schnalsthal war trotz der schwierigen Situation im 15. Betriebsjahr geöffnet. Einen besonderen Dank zollte Walter

Gruppenbild mit Mitgliedern des Vereinsvorstandes, mit dem Ausschuss der Gemeinde Salurn und mit Ehrengästen.

Weiss hierfür den rund 20 freiwilligen Helfern sowie auch der Gemeinde Naturns und den Bezirksgemeinschaften Vinschgau und Naturns für die Beiträge für die Instandhaltung des Erlebnisbahnhofes und speziell für die Sanierung (neue Bemalung) der zwei ehemaligen Postwaggons der Rhätischen Bahn. Heuer wird der Erlebnisbahnhof seine Tore am 2. Mai öffnen. Vorstellen konnte der Präsident auch die Neuauflage des Büchleins „Zug um Zug“, das mit Unterstützung des Landes und der STA - Südtiroler Transportstrukturen AG in einer Stückzahl von 5.000 herausgebracht wurde. Der Untertitel der Neuauflage

lautet „20 Jahre Verein Freunde der Eisenbahn – Die Wiederinbetriebnahme der Vinschger Bahn – Auf zu neuen Ufern.“ Auch über die Elektrifizierung der Bahnstrecke Mals-Meran wird im Büchlein informiert. Heuer im Sommer

Walter Pixner (links) aus Meran und Luis Selm (rechts) aus Burgstell gehören zu den fleißigsten freiwilligen Helfern. Sie sind vor allem dafür zuständig, die kleinen Lokomotiven des Erlebnisbahnhofes in Schuss zu halten.

werden entlang der Strecke 1.500 Masten gesetzt. Walter Weiss hofft, dass die Bahn ab Dezember 2023 mit Strom fahren kann. Bekannt gegeben wurde bei der Versammlung auch der „Bahnhof des Jahres 2021“. Es handelt sich erstmals um einen Bahnhof im Unterland, um zwar um jenen von Salurns. Der Salurner Bürgermeister Robert Lazzeri, der mit seinem Ausschuss angereist war, freute sich über die Auszeichnung. Die offizielle Feier findet am 29. Mai statt. Mit Grußworten an die Versammelten und Ehrengäste, unter denen sich auch der Landtagsabgeordnete Franz Locher, der frühere Landesrat Richard Theiner und die Gemeindereferentin Astrid Pichler aus Naturns befanden, wartete der Terlaner Bürgermeister Hansjörg Zelger auf. SEPP

20 Jahre „Freunde der Eisenbahn“ NATURNS - Am 28. Dezember 2000 um 19 Uhr gründete Walter Weiss, damals Bürgermeister von Naturns, im Ratssaal von Naturns mit 53 Überzeugten den Verein „Freunde der Eisenbahn“. Auf den Tag genau nach 20 Jahren, also am 28. Dezember 2020, trafen sich zur selben Zeit am selben Ort die zwei Gründungsmitglieder Walter Weiss, jetziger Vereinspräsident, und Zeno Christanell, der neue Naturnser Bürgermeister, um den 32 noch aktiven Gründungsmitgliedern eine Ehrenurkunde zu überreichen. Trotz Schlechtwetter und Corona nahmen 8 Gründungsmitglieder die Urkunde entgegen: Doris Mayr

8

DER VINSCHGER 02/21

der Vinschgerbahn zur Südtiroler Bahn und vom idealen Weg in die Landeshauptstadt bis zur guten Erreichbarkeit der entlegenen Orte. Dazu beigetragen haben auch der Südtirol-Takt und der Südtirol-Pass. Außerdem organisierte der Verein runde Tische in allen Bezirken des Landes sowie Eisenbahnfahrten im In- und Ausland und in allen KontinenIm Bild (v.l.): Doris Mayr Freund, Theodor Mair, Walter Weiss, Albert Gruber, Richard Theiner, Zeno Christanell und Margarete Weiss Raffeiner. ten. Zudem wurden 8 „Bahnhöfe Nicht im Bild ist Werner Klotz, der das Foto machte. des Jahres“ ausgezeichnet. Nicht zuletzt betreibt der Verein mit Freund, Theodor Mair, Walter 20 Jahre zurück, konnte er doch vielen freiwilligen Helfern den Weiss, Albert Gruber, Richard zum großen Erfolg der Mobilität Erlebnisbahnhof Naturns, der in Theiner, Zeno Christanell, Mar- beitragen und diese mitgestalten. den vielen Jahren von mehreren garete Weiss Raffeiner und Wer- Es gab viele Vorschläge und Aus- zehntausend Besuchern besucht ner Klotz. Der Verein blickt voller sprachen zu unterschiedlichen wurde, darunter von vielen KinFreude und Zufriedenheit auf die Themen. Die Palette reichte von dergärten und Schulklassen. RED