Test gelungen

Page 6

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Nach der Beendigung seiner Tätigkeit als Bürgermeister von Laas tritt Andreas Tappeiner in Kürze auch als Präsident der Bezirksgemeinschaft Vinschgau ab.

„Wir übergeben keine größeren Baustellen“ Andreas Tappeiner tritt auch als Bezirkspräsident ab. Zwischen Zusammenarbeit und „gesundem“ Kirchturmdenken. VINSCHGAU - Läuft alles planmäßig - was derzeit aufgrund der Covid 19-Situation nie garantiert werden kann - wird Mitte Dezember der Ausschuss der Bezirksgemeinschaft Vinschgau neu bestellt. Bis dahin bleibt noch Andreas Tappeiner als Präsident im Amt. Im Interview mit dem der Vinschger zieht er eine positive Bilanz der vergangenen 10 Jahre, verweist aber auch auf große Herausforderungen, die auf den neuen Bezirksrat und den neuen Ausschuss warten. der Vinschger: Herr Andreas Tappeier, Sie waren von 2003 bis zum 22. September 2020 Bürgermeister von Laas und stehen seit dem Herbst 2010 auch der Bezirksgemeinschaft Vinschgau als Präsident vor. Sie haben dieses Amt noch bis zur Neuwahl des Ausschusses inne. Mit welchen Gefühlen treten Sie von der aktiven politischen Bühne ab? ANDREAS TAPPEINER: Alles in allem mit

einem beruhigenden Gefühl. Abgesehen von der Covid 19-Situation und den damit verbundenen Schwierigkeiten und Problemen, die uns alle belasten, ist es uns in den vergangenen 10 Jahren auf Bezirksebene gelungen, etliche Anliegen weiter-

6

DER VINSCHGER 41/20

zubringen und auf Bedürfnisse der ganzen Gesellschaft mit gezielten Maßnahmen zu reagieren. Wir müssen den neuen Verantwortungsträgern in diesem Sinn keine großen Baustellen übergeben.

Anlage nach Glurns geleitet und dort gereinigt werden. Ein wichtiger Schritt war neben stetigen technischen Anpassungen auch die Übernahme der kleinen Klärwerke in Matsch, Schnals und Sulden. Um in Zukunft auch das Abwasser aus Sulden in Was hat die Verwaltung der Bezirks- der Kläranlage in Prad reinigen zu können, gemeinschaft in den vergangenen wird die dortige Anlage ausgebaut. Der 10 Jahren im Bereich des Radwege- nächste Schritt ist die Errichtung des Hauptnetzes auf den Weg gebracht? sammlerteilstückes in Prad und im folgenWir sind dem großen Ziel, eine durch- den Jahr wird es darum gehen, die Finanziegehende, von der Straße und der Bahn rung des Hauptsammlers von Sulden nach losgelöste Radwegtrasse im Vinschgau zu Prad auf die Beine zu stellen. errichten, sehr nahegekommen. Ein konkretes Beispiel ist etwa die Entflechtung Ist der Vinschgau somit in punkto Abdes Mischverkehrs entlang des Abschnittes wasserentsorgung gut aufgestellt? Laas-Tschengls und entlang weiterer TeilJa, das kann man sagen. Dank der moderstücke in Latsch und Kastelbell. Mit dem nen technischen Ausstattung der Anlagen ersten Baulos des neuen Radwegabschnittes und des Einsatzes unseres motivierten in Göflan wurde erst kürzlich begonnen. Fachpersonals beläuft sich der WirkungsEs wird zunächst das Teilstück von der grad der Kläranlagen mittlerweile auf rund Etschbrücke in Richtung Latsch gebaut und 98 Prozent. Es werden jährlich ca. 5,2 Milspäter das Teilstück westlich der Brücke. lionen Kubikmeter an Abwasser gereinigt, rund 0,5 Millionen davon stammen aus Was hat sich im Bereich Abwasser der Gemeinde Val Müstair. Im Vinschgau getan? werden 95 Prozent aller Abwässer in KlärAuch in diesem Bereich ist viel geschehen. anlagen gereinigt. Die restlichen 5 Prozent Ich erinnere etwa an die Zusammenarbeit betreffen im Wesentlichen abgelegene mit der Gemeinde Val Müstair, deren Ab- Berghöfe und Weiler, wo es Sickergruben wässer seit dem Frühjahr 2014 zu unserer gibt.