Schreib dir’s von der Seele

Page 7

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Wer den Fisch küsst, wird zum echten New Yorker, singen Fabian Müller und Julian Gurschler (v.l.).

Trauer und Hilflosigkeit in Manhattan

Gleichgesinnte, formte ein Team und fand im ehemaligen Kinosaal der Drusus-Kaserne den passenden Ort. Bröckelnder Verputz und beginnender Verfall wurden seine wichtigsten Requisiten. Scheinwerfer, Stimmen, Musik, Gesang und Rhythmus brachten Erinnerungen zurück und ließen Stimmung entstehen. Die Hilflosigkeit einer Mutter und das gemeinsame Beten über alle Religionsgrenzen hinweg rührten nicht nur Besucher über 30. Dass die eindrucksvolle, ja eindringliche Inszenierung in der Kaserne niemals das Werk eines

Einzelnen sein kann, wurde bei der Premiere deutlich. Als Gesamtleiterin des Projekts stellte Nadia Senoner fest, dass alle Akteure über sich hinausgewachsen sind. Die Obfrau des Theatervereins Schlanders betonte die musikalische Leitung von Julia Horrer, die Mitarbeit von Marco und Robin Diana bei den musikalischen Einspielungen und die Regieassistenz von Stefan Schönthaler. Mann der Stunde nannte sie Daniel Trafoier, zuständig für Buch, Regie und Musiktexte. „Das Projekt ist allein dadurch besonders und außergewöhnlich, weil wir

die Unterstützung der Gemeindeverwaltung gehabt haben“, erklärte Senoner. Sie dankte der Kulturreferentin Monika Habicher, dem Bürgermeister Dieter Pinggera, seinem Stellvertreter Reinhard Schwalt und Elke Zoderer als Verantwortliche der Baufirma. GÜNTHER SCHÖPF

PistenBully im Schnalstal www.euroalpe.it - info@euroalpe.it

Ihr Partner für: Rohrverstopfungen WC, Urinalbecken, Waschbecken, Küchenabflüsse, Dachrinnen, Regenwasserschächte

SCHNALS - „Das war die mit Ab-

stand längste Anreise eines PistenBullys. Aber es hat sich bezahlt gemacht“, brachte es Ö3 DJ Martin Domkar kurz und knapp auf den Punkt. Der Samstag, 30. März, stand bei frühlingshaften Temperaturen am Schnalstaler Gletscher ganz im Zeichen der guten Stimmung. Der Ö3-PistenBully sorgte für eine unvergessliche Party auf über 3.000 Höhenmetern. „Hier ist es super. Die Leute sind toll, das Panora-

ma wunderbar“, kam der Ö3 DJ ins Schwärmen. Er war es, der mit seinem Sound für die gute Stimmung sorgte. Die Leute feierten, tanzten, tranken, aßen und fuhren Ski. Viele waren von weit hergekommen, so traf man Gäste aus Sizilien, Ostdeutschland und Russland. Sowohl Touristen, als auch Einheimische kamen dabei auf ihre Kosten. Um die passende Verpflegung kümmerte sich das Team des Glacier Hotel Grawand AM hinter der Schneetheke.

Neuheit in Südtirol Saugbagger

Entleerung & Reinigung Klärgruben, Fett/Ölabscheider Kanäle und Rohrleitungen, Waschanlagen, Heizöltanks TV-Kanaluntersuchungen sowie Ortung der Problemstelle Wartung der Ölabscheideranlagen gemäss Norm UNI EN 858/2

Tel. 0473 222112 - SOS: 333 5230212

DER VINSCHGER 12/19

7