Page 4

VINSCHGER THEMA

Manuel Haas (im Bild mit Sohn Noah) bewirtschaftet zusammen mit seiner Frau Petra den Faslar-Hof oberhalb von Stilfs. Die Ziegenmilch wird künftig zur Bio-Dorfsennerei Prad gebracht.

Neue Führung setzt auf biologischen Ziegenkäse Bürgergenossenschaft Obervinschgau übernimmt Leitung. Gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft. Vorverkauf von Gutscheinen als Starthilfe. PRAD - Die Dorfsennerei Prad

kann zwar auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken, doch während der vergangenen Jahre kam es immer wieder zu Rückschlägen. Nach dem Neubau im Juli 2012 stand die Dorfsennerei im Oktober 2014 schon wieder vor dem Aus. Zu den Hauptgründen der Schließung gehörten Schwierigkeiten beim Absatz der Produkte sowie zu geringe Milchmengen. 2017 wagte ein Investor aus Belgien, Joos Peters, einen Neuanfang. Unter seiner Leitung wurde die Sennerei nach den EU-Bio-Richtlinien zertifiziert. Es konnten mehrere Bauern aus der näheren Umgebung für die Produktion von frischer Bio-Ziegenmilch gewonnen werden. Im Herbst des Vorjahres stieg der Belgier aber aus verschiedenen Gründen, auch privater Natur, aus. De facto war die Sennerei seit Oktober 2018 geschlossen. Nun wird unter der Leitung der

4

DER VINSCHGER 06/19

Bürgergenossenschaft Obervinschgau (www.da.bz.it) ein neues Kapitel aufgeschlagen. So soll in der Bio-Dorfsennerei Prad in Zukunft feinster Bio-Ziegenkäse aus frischer Heumilch von rund 250 Ziegen aus Prad und den umliegenden Dörfern produziert werden.

Elke Waldner bleibt Sennerin Der Bürgergenossenschaft ist es gelungen, innerhalb kurzer Zeit ein Team für die Führung der Bio-Sennerei auf die Beine zu stellen. Froh ist die Genossenschaft, dass sich die Sennerin Elke Waldner bereit erklärt hat, erneut

in der Sennerei mitzuarbeiten und ihre Kompetenzen und Erfahrungen einzubringen. An den vielversprechenden Grundlagen, die 2018 unter der Leitung von Joos Peters aufgebaut wurden, soll demnach weitergearbeitet werden. Für den Vertrieb und das Marketing konnte die in Prad

Die Dorfsennerei Prad öffnet in Kürze wieder ihre Tore; im Bild links Sigrid Sparer, die für den Vertrieb und das Marketing zuständig ist.