__MAIN_TEXT__

Page 1

Poste Italiane SpA - Versand im Postabonement - ges. Dekr. 353/2003 (abgeändert in Ges. 27/02/2004 Nr. 46) Art. 1, Komma 1, CNS Bozen | Supplemento nr. 1 al ‘der Vinschger‘ nr. 20 del 30/05/2018

SOMMER

2018

SOMMER IM VINSCHGAU

ESTATE IN VAL VENOSTA


2


ESTATE IN VAL VENOSTA

ENTDECK

EN

· VIN SC

U· A G

RLE ·E

Anna Paulmichvlom und das Team

NI E

r der Vinschge

BEN · GE

· EN SS

Liebe Vinschger, liebe Gäste, in Ihren Händen halten Sie die zweisprachige Sonderausgabe unser SOMMER IM VINSCHGAU der Wochenzeitung der Vinschger. Es freut uns, dass wir dank der Unterstützung der vielen Werbekunden und Inserenten, erneut ein strammes Magazin gestalten konnten. Darin möchten wir Sie in die Vielfalt des Vinschgaus entführen und Ihnen einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten geben, wie Sie den Sommer bei uns in vollen Zügen genießen. Der Vinschgau besticht durch seine kulturellen Schätze, die einzigartige Natur, malerische Landschaft, majestätische Bergwelt und landwirtschaftlichen Erzeugnisse. Faszinierend wie der Vinschgau selbst sind auch seine Bewohner. Heuer stellen wir Ihnen beispielsweise den Musiker und Tausendsassa Ernst Thoma, die Geschwister und Senfhersteller Nadja und Joachim Luggin, den Präsidenten des Vinschgauer Weinbauvereins Leo Forcher und weitere mehr vor.

H

Sonne, Sommer, Sommermagazin…

Wussten Sie, dass Südtirols einzige Forststationsleiterin aus dem Vinschgau kommt? Oder dass eine 250 Jahre alte Rebe in Partschins wächst? Wir verraten es Ihnen auf den nächsten Seiten. Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer mit viel Sonne am Himmel und im Herzen.

· SCOPR I RE

der Vinschge

E · GO D E RE

Anna Paulmichl e il team del r

R IVE

· VAL

N

TA OS

·V

VE

Sole, estate, magazine... Cari venostani, gentili ospiti, state leggendo l’edizione t bilingue della rivista settimanale der Vinschger, intitolata ESTATE IN VAL VENOSTA. Siamo felici di essere riusciti a pubblicare un altro magazine grazie al sostegno di molti inserzionisti. Nella nostra rivista vorremmo mostrarvi la varietà della nostra valle e farvi qualche proposta su come gustarvi l’estate nella nostra terra. La Val Venosta è ricca di tesori culturali, immersi in una natura straordinaria e magnifici paesaggi contornati da cime maestose, e offre molti prodotti locali gustosissimi. Altrettanto affascinanti sono anche i venostani stessi: oggi vi presenteremo tra gli altri il musicista Ernst Thoma, i fratelli Nadja e Joachim Luggin che producono senape, il Presidente dell’associazione venostana dei viticoltori Leo Forcher e tanti altri.

·

Sapevate che in Val Venosta lavora l’unica Comandante donna di una stazione forestale di tutto l’Alto Adige? O che a Parcines cresce un vitigno che ha ben 250 anni? Ve lo sveleremo nelle prossime pagine. Auguriamo a tutti una bellissima estate con tanto sole - in cielo e nel cuore!

Vinschger Medien GmbH | Grüblstr. 142, 39028 Schlanders | Telefon: +39 0473 621 715 | info@dervinschger.it | www.dervinschger.it Gesamtkoordination: Anna Paulmichl Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes: Josef Laner Grafik: Manuel Platzgummer, Matthias Hertkorn Redaktion: Josef Laner, Christian Zelger, Elke Larcher, Günther Schöpf, Ingeborg Rechenmacher, Katharina Hohenstein, Michael Andres Übersetzungen: Roberta Cattoni & Co. S.a.s. Werbung: Helene Bernhard, Irene Niederl Eigentümer und Herausgeber: Vinschger Medien GmbH Ermächtigung des Landesgerichtes Nr. 19/1993, Eintragung in ROC 3226/1994 Fotos: wenn nicht anders angegeben Vinschger Medien GmbH, AdobeStock | Titelfoto: Manuel Pazeller Druck: Athesia Druck, Weinbergweg 7, 39100 Bozen

3


SOMMER IM VINSCHGAU

12

PRÄMAJUR/SCHLINIG PRÄMAJUR/SLINGIA

Mehrtagestour im Sesvennagebiet Escursione di più giorni nella zona del Sesvenna

16

MÜSTAIR (CH)

Welterbe und Kraftort Monastero di San Giovanni a Müstair

18

MALS IM VINSCHGAU MALLES VENOSTA

Der Musiker im Frühmesserhaus Il musicista nel Frühmesserhaus

24

MATSCH MAZIA

„Nicht viel verändert. Und somit nichts zerstört“ “Non abbiamo cambiato quasi niente, così nulla è andato perduto”

26

PRAD AM STILFSERJOCH „Ich mag die Menschen und die Natur“ PRATO ALLO STELVIO “Mi piacciono le persone e la natura”

30

SULDEN SOLDA

Zwischen Stall und Schutzhütte Tra la stalla e il rifugio

32

VINSCHGAU VAL VENOSTA

Den Nationalpark Stilfserjoch erleben Vivere il Parco Nazionale dello Stelvio

36

LAAS LASA

Aus Freude zum Stein Per amore della pietra

38

Hanfsenf made in Laas Senape di canapa fatta a Lasa

42

SCHLANDERS/VETZAN SILANDRO/VEZZANO

Wo sich alles um den Speck dreht Dove tutto gira attorno allo speck

50

LATSCH LACES

Vinschger Enduro-Power Enduro in Val Venosta

54

Die Vinschger Bienenkönigin L’ape regina della Val Venosta

62

KASTELBELL-TSCHARS CASTELBELLO-CIARDES

Ein echter Vinschger „Weinbeißer“ Un vero esperto venostano di vino

66

SCHNALSTAL VAL SENALES

Der gute Hirte Il buon pastore

70

NATURNS NATURNO

Vom Naturnser Sonnenberg in die Welt Dal Monte Sole di Naturno, in giro per il mondo

72

PARTSCHINS PARCINES

Der Unterweiracher Hermann Il Hermann del maso Unterweirach

80

RABLAND RABLÀ

Hinauf in luftige Höhen In alto, dove l’aria è pura

84

MERAN MERANO

Die Kunst der Grappa-Herstellung L’arte di fare la grappa

&

&

Langtaufers Vallelunga Schnalstal Val Senales

Prämajur

Naturns Naturno

Mals Malles Schlanders Silandro

Glurns Glorenza

Laas Lasa Prad am Stilfserjoch Prato allo Stelvio

O

FC

Latsch Laces Martelltal Val Martello

OVER ·

Hisst die Segel! Issate le vele!

KI N G

8

RESCHEN RESIA

Reschen Resia

Ort: Fischerteich, Glurns

MA

Index

·

4

Fotograf: Manuel Pazeller, Mals Sport- und Tourismusfotograf Kamera: Nikon D850 Models: Marie & Janik Niederholzer, Prad am Stilfserjoch

Meran Merano


NEW OPENING JULI 2018 Im Seehotel Panorama Relax gehen neuer Glanz und altbewährter Charme Hand in Hand. Das stilvolle Ambiente und die authentische Gastfreundschaft bleiben weiterhin erhalten. Hinzu kommen Komfort und Wohlbefinden auf höchstem Niveau sowie noch mehr Landschaftskino in Form von großen Glasfassaden. Worauf Sie sich freuen dürfen: • Neue Suiten mit Blick auf den Reschensee und den majestätischen Ortler • Neuer Pool mit Panoramaverglasung und Liegewiese • Textil-Wellnessbereich für Familien mit Kindern • Neuer Wellnessbereich exklusiv für Erwachsene TIPP: Auch Nicht-Hotelgäste dürfen sich in unserer Beauty-Abteilung verwöhnen lassen. Buchen Sie jetzt schon Ihre Maniküre, Pediküre, Gesichtspflege oder Massage! Terminvereinbarung Tel. + 39 0473 633 118

Hotel • Restaurant • Café • Bar • Fam. Albert Folie • I-39027 Reschen • Tel. +39 0473 633 118 info@seehotel.it • www.seehotel.it


Grandiose Aussicht … unweit der Panzersperre Plamort auf den Reschen- und Haidersee sowie die Dreitausender des Ortlermassivs.

Una vista meravigliosa … non lontano dallo sbarramento di Pian dei Morti, sul Lago di Resia e sul Lago di San Valentino alla Muta nonché sui tremila del massiccio dell’Ortles.


© RoterRucksack


SOMMER IM VINSCHGAU

© IDM Südtirol/Frieder Blickle

8

Der Reschensee ist ein Mekka für Segler. Il Lago di Resia è la mecca per chi va in barca a vela.

Hisst die Segel! 2011 entstand der Segelverein Reschensee. Reschen - „Aus diesen idealen Bedingungen muss man doch etwas machen“. Dies dachten sich der Grauner Geometer Peter Oberhofer, der Prader Luis Karner und weitere Gründungsmitglieder des Segelvereins Reschensee. Gesagt, getan: Vor rund 7 Jahren wurde der Verein ins Leben gerufen. Die Initiatoren: Allesamt leidenschaftliche Segler. So wie Luis Karner, der seit der Gründung dem Verein als Präsident vorsteht. Der erfahrene Segler hatte diese Leidenschaft bereits zu Studienzeiten in Wien für sich entdeckt. Eine Leidenschaft, die ihn bis heute nicht losgelas-

sen hat. Spricht man mit dem Präsidenten, wird schnell klar: Der Segelsport und das ganze Drumherum sind mehr als ein Hobby. „Segeln, das ist eine Faszination“, betont Karner. „Ein positives Lebensgefühl, eine Passion. Wohl kaum eine andere Freizeitgestaltung verbindet Mensch, Natur und Technik so miteinander, wie es das Segeln tut.“ Der Segelverein Reschensee unternimmt außerdem so einiges für die Jugend. So finden im Sommer auf dem Reschensee unter anderem Segelkurse und Trainingswochen für Kinder und Jugendliche statt. Schon von


ESTATE IN VAL VENOSTA

9

Issate le vele!

© Fotos: Tonezzer J.

Nel 2011 è nato il circolo di vela Lago di Resia.

klein auf entdecken dabei die „Nachwuchsathleten“ die Passion für die Schönheit des Segelns und der Boote sowie die Emotionen, die der Segelsport bietet. Aber wie kam es zur Gründung des Segelvereins? Karner: „Wir hatten unseren Patenclub vom schweizerischen Ägerisee zum Segeln zu Gast.“ Schnell erkannte man die optimalen Windverhältnisse vor Ort. „Die dauernden und sehr guten Bedingungen sind die Stärke des Reschensees und das Beste, was man in dieser Sportart bieten kann“, weiß der Präsident. Jedes Jahr werden internationale Segelwettbewerbe veranstaltet. Unter anderem fanden der Alpen-Cup für die Seegelboots-Klasse Soling sowie die Turmregatta für alle anderen Segelboots-Klassen statt. Der Verein selbst zählt heute 124 Mitglieder. Rund ein Drittel davon stammt aus der Gemeinde Graun, ein Drittel aus dem übrigen Vinschgau und der Rest kommt aus Südtirol sowie dem benachbarten Ausland. Der Segelverein ist stolzer Besitzer eines Solings. Und, wie es sich gehört, trägt dieser auch einen Namen. Genauer gesagt ist das Vereinsboot eine Sie – mit dem Namen „Anne“. Neben „Anne“ findet man im Reschner „Hafen“ neun private Solinge, drei Katamarane sowie viele weitere kleinere Boote. Und wenn eine Regatta auf dem Programm steht, dann wird der kleine, feine Hafen zu einem Segel-Hot-Spot. Wer dann am sommerlichen See vorbeifährt und einen Blick auf die Solinge und Boote wirft, der kann sie spüren, die Passion Segeln. Michael Andres

Resia - “Con queste condizioni ideali bisognerà pur fare qualcosa”. Pensavano proprio questo il geometra Peter Oberhofer di Curon, Luis Karner di Prato allo Stelvio e gli altri soci fondatori del circolo di vela Lago di Resia. Detto fatto: circa sette anni fa è stata creata l’associazione sportiva. Chi sono i suoi fondatori? Un gruppo di velisti molto appassionati, come Luis Karner, che presiede il circolo dalla sua fondazione. Lui, velista ormai esperto, ha scoperto questa disciplina durante gli studi universitari a Vienna, e ne ha fatto una passione che, fino ad oggi, non lo ha abbandonato. Quando si parla con Karner si capisce subito che per lui la barca a vela, con tutto ciò che le gravita attorno, non è solo un passatempo. “Questo sport ha un enorme fascino”, afferma Karner, e aggiunge: “Trasmette una grande vitalità e passione. Ci sono poche altre attività all’aria aperta che collegano in modo così diretto l’uomo, la natura e la tecnica come l’andare in barca a vela”. Il circolo di vela Lago di Resia si impegna anche in attività per i giovani. Durante l’estate vengono organizzati, tra le altre cose, corsi di avvicinamento a questa disciplina e settimane di allenamento per bambini e ragazzi. Fin da piccoli gli “atleti di domani” scoprono la passione per la bellezza del navigare e delle barche, e le emozioni che questo sport può trasmettere.


SOMMER IM VINSCHGAU © Tonezzer J.

10

Ma come si è arrivati alla fondazione del circolo di vela? Karner: “Abbiamo avuto come ospite il club svizzero del lago di Ägeri, che ci ha fatto da padrino”. Ci si è accorti in fretta delle condizioni di vento ottimali offerte dal luogo. “Il punto di forza del lago di Resia sono i suoi venti, che soffiano costanti e con buona forza: per questo sport non c’è nulla di meglio”, spiega il presidente. Ogni anno vengono organizzate anche manifestazioni veliche di livello internazionale. Tra le molte, hanno avuto qui luogo la Alpen Cup per la classe Soling e la Regata del Lago di Resia per tutte le altre classi di barche a vela. Il circolo conta oggi 124 membri. Di loro, circa un terzo proviene dal comune di Curon, un terzo da altre parti della val Venosta, e i

Die Reschner Alm La Malga di Resia

restanti dall’Alto Adige e dalle zone appena oltreconfine. L’associazione è orgogliosa proprietaria di un Soling. Come di consueto, quest’imbarcazione ha anche un nome e, per essere precisi, di tratta di una lei: si chiama “Anne”. Accanto ad Anne, nel “porto” di Resia troviamo nove Soling privati, tre catamarani e tante altre barche più piccole. Quando c’è in programma una regata, il piccolo ma ben organizzato porto diventa un punto di raccolta per il mondo della vela. Quando d’estate si passa accanto al lago e si dà anche solo un’occhiata ai Soling e alle altre imbarcazioni, si percepisce subito la passione per la barca a vela. Michael Andres

Bike- und Wanderziel Reschner Alm

Paradiso escursionistico e mountainbike Malga di Resia

Reschen - Die bewirtschaftete Reschner Alm (2.010 m) kann nicht nur mit dem Rad erreicht werden. Sie ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und/oder Ausgangpunkt vieler Bergtouren, wie beispielsweise zum Dreiländerstein oder auf den Piz Lad. Auf der Alm angekommen, genießt man eine atemberaubende Aussicht auf den Reschensee, die markante Klopaierspitze und auf das Wander- und Bike-Gebiet Schöneben. Das Hüttenteam um Pächter Fabian Rapp verwöhnt die Besucher mit köstlichen und modernen Gerichten, Kuchen und Strudel sowie erfrischenden Getränken.

Resia - La Malga di Resia (2.010 m) non è raggiungibile solo in bici: è una meta molto amata anche da escursionisti e alpinisti, oltre che punto di partenza per molte escursioni in montagna, ad esempio per il Cippo dei Tre Confini (Dreiländerstein) o il Piz Lad. Arrivati alla malga si ha una bellissima vista sul Lago di Resia, sul Piz Clopai e sulla zona di Belpiano. Il gestore della malga, Fabian Rapp, e i suoi aiutanti propongono ai visitatori deliziose pietanze, torte e strudel, dissetandoli con bevande rinfrescanti.

INFOS ZUR WANDERUNG

INFORMAZIONI SULL’ESCURSIONE

Start: Nordwestlicher Dorfrand von Reschen (1.497 m), Markierung Nr. 5 folgend oder entlang der nicht geteerten Forststraße (auch mit dem Kinderwagen bequem zu bewältigen). Parkmöglichkeit: erste Rechtsabzweigung Rojenstraße Gehzeit: Auf- und Abstieg ca. 1 Std. Infos & Reservierung: Tel. +39 331 528 58 18 - Fabian Rapp Mittwoch Ruhetag (ausgenommen Juli & August)

Partenza: dal margine nord-ovest del paese di Resia (1.497 m) si segue il sentiero n. 5 o la strada forestale non asfaltata (percorsa ideale anche per passeggini) Parcheggio: primo incrocio a destra sulla strada per Roia Tempo di percorrenza: per salita e discesa ca. 1 ora. Informazioni & prenotazioni: Tel. +39 331 52 85 818 - Fabian Rapp Mercoledì giorno di riposo (escluso luglio & agosto)


EN DUR O

WANDER N

GENIESSEN

Unsere herrliche Bergwelt im Wandergebiet Schöneben & Haideralm bietet unseren Gästen eine Reihe abwechslungsreicher Freizeitaktivitäten: für sportliche Aktive- spannende und aktionsgeladene Enduro Bike-Trails (Bikeverleih und Service vor Ort) und für begeisterte Wanderer ist der Vinschger Höhenweg mit seiner artenreichen Vegetationen ein echtes Erlebnis.


12

SOMMER IM VINSCHGAU

Mehrtagestour im Sesvennagebiet Lohnende Wanderung vom Erlebnisberg Watles zur Sesvenna- und Lischanahütte.

(CH)

rer Nähe zur Plantapatschhütte (2.150 m). Wir folgen den gut ausgeschilderten Weg (Nr. 3) zum Gipfelkreuz des Watles, das wir nach etwa 1,5 Stunden erreichen. Der Piz Watles (2.555 m) ist nicht der höchste, aber einer der schönsten Aussichtsberge der Sesvennagruppe. Der Abstieg erfolgt über den Weg Nr. 9 zum „Mäuerl“. Über den Weg Nr. 8 gelangen wir zur Schäferhütte und erreichen von dort, in ca. 40 Minuten über den Sesvenna Höhenweg im leichten Auf und Ab, das Etappenziel des ersten Tages die AVS Sesvennahütte (2.258 m), wo wir unser „Basislager“ für diese Nacht aufschlagen. Gesamtgehzeit: ca. 3 Stunden Tag 2 – Sesvenna- & Lischanahütte (CH): Am darauffolgenden Tag folgen wir von der Schutzhütte Sesvenna nördlich dem flachen Steig Nr. 18, der uns in einer knappen 1/2 Stunde zum Schlinigpass (2.311 m), der Grenze zur benachbarten Schweiz, führt. Ein Kreuz, ein unauffälliger Grenzstein sowie eine trichterförmige Mauer sind die einzigen Merkmale dieser hochalpinen Grenze. Von dort führt der Steig abwärts zum „Läger“ (2.150 m, Gross Lager/Sursass), wo an einem großen auffälligen Stein ein Weg zu den Rimsseen bzw. zur Lischanahütte abzweigt. Nach der Überquerung eines Baches geht es zügig hoch in Serpentinen, bis das Gelände (nach einer weiteren Stunde) wieder flacher wird. Wir erblicken erste Lacken, mehrere kleine Seen und gelangen schließen zu einem größeren See (2.678 m).

Quelle: www.seilschaft.it

Tag 1 - Piz Watles & Sesvennahütte: Die grenzüberschreitende Mehrtagestour mit großartigen landschaftlichen Eindrücken beginnt an der Bergstation des Watles-Liftes in unmittelba-


ESTATE IN VAL VENOSTA

Die Pforzheimerhütte La baita "Pforzheim"

Wo das Edelweiß blüht, im Hintergrund die Sesvennahütte.

© Fotos: IDM Südtirol/Frieder Blickle

© Andreas Pobitzer

Dove fiorisce la Stella Alpina. In sottofondo il Rifugio Sesvenna.

Hier führt der Steig nun nordwestlich über ein karges Gelände in einer Stunde hoch zum abgeflachten Schuttgrat Rims (2.940 m, höchster Punkt dieser Tour), einem Kreuzpunkt mit Wegweiser. Dem Wegweiser in Richtung Nordwesten folgend erreichen wir im Abstieg nach einer Stunde das Etappenziel unseres zweiten Tages, die Lischanahütte (2.500 m). Die bewirtschaftete Hütte liegt auf einem Felskopf über dem Tal mit Ausblick ins Unterengadiner Scuol und die Silvrettagruppe.

Gesamtgehzeit: ca. 4 Std. Rückkehr: Abstieg von der Lischanahütte in die Siedlung San Jon und weiter nach Scoul (CH, Unterengadin) oder zurück zur Sesvennahütte mit Abstieg nach Schlinig. Mit dem Wandertaxi geht es bequem zum Ausgangspunkt, der Watles Talstation zurück. Wandertaxi: In den Sommermonaten verkehrt das Shuttle zwischen 16 bis 18 Uhr im 10 Minuten-Takt.

Geöffnet von 09.06.2018 bis Ende Oktober Tel. +39 0473 830 234 Mobil +39 347 95 41 069 www.sesvenna.com

Unter neuer Führung Michaela, Markus, Maximilian und Leonard

13


© IDM Südtirol/Frieder Blickle

SOMMER IM VINSCHGAU

© Anna Paulmichl

14

Escursione di più giorni nella zona del Sesvenna Dal monte dell’avventura di Watles ai rifugi Sesvenna e Lischana. Primo giorno - Piz Watles & Rifugio Sesvenna: L’escursione transfrontaliera di più giorni, ricca di bellissime vedute, parte dalla stazione a monte della seggiovia di Watles, nelle immediate vicinanze del Rifugio Plantapatsch (2.150 m). Seguiamo il sentiero ben segnalato (n. 3), e dopo circa 1,5 ore raggiungiamo la croce in cima al Watles. Il Piz Watles (2.555 m) non è la cima più alta del gruppo Sesvenna, ma offre sicuramente una delle viste più spettacolari. Scendiamo per il sentiero n. 9 fino al “Mäuerl”. Sul sentiero n. 8 giungiamo alla Schäferhütte, e da qui, dopo 40 minuti di lieve sali e scendi, sull’Alta Via di Sesvenna alla meta del primo giorno, il Rifugio Sesvenna (2.258 m), dove allestiamo il nostro “campo base” per la notte. Tempo di percorrenza: ca. 3 ore

troviamo la biforcazione per i laghetti da Rims e il Rifugio Lischana. Dopo il torrente si sale rapidamente in serpentine fino a raggiungere, dopo un’altra ora, un falsopiano. Intravediamo le prime pozze, diversi piccoli laghetti, e proseguiamo fino a un lago un po’ più grande (2.678 m). Da qui il sentiero conduce verso nordovest, attraverso un paesaggio arido, fino ai detriti del Rims (2.940 m, punto più alto del giro), dove arriviamo dopo circa un’ora a una segnaletica. Seguiamo l’indicazione verso nordovest e raggiungiamo scendendo, dopo un’altra ora, la meta del secondo giorno - il Rifugio Lischana (2.500 m). Il Rifugio gestito è situato su una roccia che sovrasta la valle di Scuol, nell’Engadina Bassa, con vista sul gruppo Silvretta. Tempo di percorrenza: ca. 4 ore.

Secondo giorno – Rifugio Sesvenna & Lischana (CH): Il giorno seguente imbocchiamo dal Rifugio Sesvenna il sentiero n. 18, che in poco più di mezz’ora ci porta al Passo di Slingia (2.311 m), il confine con la Svizzera. Una croce, una modesta pietra miliare e un muretto a cono sono gli unici segnali che ci fanno capire di trovarci al confine. Da lì il sentiero scende al "Läger" (2.150 m, Gross Lager/Sursass), dove vicino a un grande masso

Ritorno: Si scende dal Rifugio Lischana fino all’abitato San Jon, poi si prosegue per Scoul (CH, Bassa Engadina), oppure si torna al Rifugio Sesvenna e poi a Slingia. Con il taxi per escursionisti si arriva comodamente al punto di partenza, alla stazione a valle di Watles. Servizio navetta: Nei mesi estivi, tra le 16 e le 18, è previsto un servizio navetta ogni dieci minuti.

Einfache Wanderung und Gaumenfreuden

Melager Alm · Malga di Melago Große Sonnenterrasse Regionale Produkte und Almspezialitäten Verführerische Süßspeisen Malga confortavole con terrazza soleggiata e prodotti regionali

Leichte Wanderung, 30 Min. ab Melag

Semplice passeggiata, 30 min. da Langtaufers · Vallelunga · Tel. +39 328 53 83 209 Melago aufderklammalexander@gmail.com · www.melager-alm.it

Langtaufers/Melag - Die Melager Alm (1.970 m) im Langtauferertal ist ein idyllisch gelegenes Wanderziel. Die Alm ist vom Weiler Melag über den Melager Almweg oder über den Forstweg bequem zu erreichen. Da der Weg mit dem Kinderwagen einfach zu bewältigen ist, ist die Wanderung ideal für Familien mit Kindern. Das Hütten-Team verwöhnt seine Gäste mit regionalen Gerichten. Bei gutem Wetter eröffnet sich der Blick auf die gewaltigen Gletscherriesen der Ötztaler Alpen mit der Weißkugel (3.738 m), Langtauferer Spitze (3.526 m) oder dem Bärenbartkogel (3.327 m). Anfahrt: Über Graun im Vinschgau ins Langtauferertal nach Melag.


15

© Fotos: IDM Südtirol/Frieder Blickle

ESTATE IN VAL VENOSTA

Der Erlebnisberg Watles

Watles - monte emozione

Watles/Prämajur - Der Erlebnisberg Watles oberhalb von Burgeis ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen mit der ganzen Familie. Markierte Wanderwege führen zu Almen und Hütten mit sonnigen Terrassen und herrlichem Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Einkehren lohnt sich allemal, denn hier werden weitgehend regionale Produkte verwendet. Der Spielesee unterhalb der Bergstation bietet jede Menge Abenteuer, wie das Holzfloß, Goldwaschen, Free-Running Parcours, ein Riesentrampolin, Funballz u.v.m. Der Umgang mit Pfeil und Bogen wird auf der 3D-Bogensportanlage geübt. Mit den Watles Riders, dem Go-Kart ähnlichen Funsport-Gerät, geht es über den vier Kilometer langen Forstweg hinunter bis zur Talstation.

Watles/Prämajur - Il monte di Watles sopra Burgusio è un punto di partenza ideale per escursioni adatte a tutta la famiglia. Sentieri segnati portano a malghe e rifugi con terrazze al sole, splendide viste sulle montagne circostanti e tanti prodotti locali tutti da gustare. Il Lago dei Giochi al di sotto della stazione a monte offre un sacco di avventure: zattere di legno, caccia all’oro, percorsi free running, un lunghissimo scivolo, funballz e molto altro ancora. Chi invece vuole esercitarsi nel tiro con l’arco può farlo in 3D. Con i Watles Riders, un attrezzo simile a un go-kart, si arriva su un percorso di quattro chilometri lungo la strada forestale fino alla stazione a valle.

Tipp: Idealer Ausgleich und zur Regeneration nach einem Wandertag ist der Besuch im Frei- und Hallenbad SportWell in Mals.

Suggerimento: Per rigenerarsi dopo una bella escursione, una visita alla piscina coperta o all’aperto SportWell di Malles è proprio quello che ci vuole!

>> DIE VIELFALT DES SOMMERS

Regeneration & Schwimm-Spaß im SportWell in Mals

Fotos: (c) IDM - Frieder Blickle, Thomas Grüner

Erlebnisberg Watles: 11. Mai - 4. November 2018 täglich von 8.30 - 12.30 Uhr & von 13.30 - 17.00 Uhr (Juli & August durchgehend ohne Mittagspause geöffnet)

!

Öffnungszeiten & Infos online

Glurnserstr. 7, Mals

Prämajur, Talstation

Tel. +39 0473 83 54 56 www.watles.net www.sportwell.net


16

SOMMER IM VINSCHGAU

E L TEELRT BE ER B E W W •

E M AL ONDI L E M A ONDI

IN

IN

Organisation Organisationder der Vereinten VereintenNationen Nationenfürfür Bildung, Bildung,Wissenschaft Wissenschaft und undKultur Kultur

IT OR LD HER T I OR LD HER A

W

W

Welterbe und Kraftort

© Kloster St. Johann

Seit über 12 Jahrhunderten ist das Kloster im benediktinischen Geist bewohnt und belebt.

A O O G G E • E • R I MR I M P A PT A T

Benediktinerinnen-Kloster Benediktinerinnen-Kloster St. St.Johann JohannininMüstair Müstair Welterbe Welterbeseit seit1983 1983

Bereits Karl der Große erkannte die Kraft und die Bedeutung von Müstair und ließ hier 775 ein Kloster errichten. Müstair (CH) - Noch heute wird das Kloster St. Johann von Benediktinerinnen bewohnt. Seit 1983 zählt es zu den UNESCOWelterbestätten. Die Klosterkirche beherbergt den größten erhaltenen Freskenzyklus aus dem Frühmittelalter, das Museum im Plantaturm aus dem 10. Jahrhundert erlaubt einen Blick in die Klosterräume und zeigt Kunstschätze aus 12 Jahrhunderten. Im Gästehaus und im Maiensäss können die Gäste Kraft tanken und die Stille genießen.

Klare Strukturen im klösterlichen Alltag „Herr, öffne meine Lippen, damit mein Mund dein Lob verkünde“, so beginnt der benediktinische Alltag im Kloster. Es ist 5.30 Uhr. Der Tag beginnt mit der Vigil, dem Morgenlob, und endet um 19.30 Uhr mit der Komplet, dem Nachtgebet. Dazwischen liegen 14 Stunden klar strukturierter Klosteralltag: beten, Psalmen und Hymnen zum Lob Gottes singen, arbeiten, meditieren, essen, schweigen. Tag für Tag, Jahr für Jahr, Jahrzehnte, Jahrhunderte lang. Der Tagesablauf der Benediktinerinnen von Müstair ist im Grunde derselbe wie vor 1.500 Jahren, als Benedikt von Nursia seine Klosterregel aufschrieb. Wer aber nun glaubt, die Zeit im Kloster stehe still, der irrt sich. Das moderne Leben hat auch vor den Klostermauern nicht Halt gemacht.

Moderne Forschung und Wissensvermittlung Als UNESCO-Welterbe verfolgt das Kloster Müstair auch Aufgaben der Bildung, Vermittlung und Forschung. So bietet das Klostermuseum mit seinen vielseitigen Aktivitäten die Möglichkeit, das Kloster, seine Geschichte, seine Kunstschätze und das Leben hinter den Klostermauern besser kennen zu lernen. Vor allem für die Fachwelt ist die Erforschung der Klosteranlage, die mit den Kunsthistorikern Joseph Zemp und Robert Durrer bereits vor über 100 Jahren begonnen hat, von großer Bedeutung. So werden immer wieder neueste Techniken zur Erforschung der Anlage und für Restaurierungszwecke im Kloster angewandt: von der Photogrammetrie und UV sowie Multispektralaufnahmen der Wandmalereien bis hin zur 360 Grad-Aufnahme der Klosterkirche, die auch auf Google Maps zu sehen ist und so wiederum der Vermittlung dient. Die kontemplative Welt hinter den Klostermauern und die Welt der Vermittlung und Forschung zum Kloster bilden gemeinsam das, was das heutige Kloster Müstair ausmacht. Jede/r kann sich selbst davon überzeugen, 364 Tage im Jahr.

Elke Larcher


ESTATE IN VAL VENOSTA

Die Forschung und Restaurierung sind wichtiger Bestandteil der Aufgaben eines UNESCO-Welterbes.

17

Monastero di San Giovanni a Müstair

© Spherea 3D

Patrimonio mondiale dell’UNESCO e luogo sacro. Müstair (CH) - Già Carlo Magno riconobbe l’energia e l’importanza di Müstair e fondò nel 775 proprio qui un monastero. Ancora oggi è abitato da suore benedettine. Nel 1983 fu riconosciuto patrimonio mondiale dell’UNESCO. Nella chiesa si trova il più ampio ciclo di affreschi dell’Alto Medioevo. Il museo, situato nella torre Planta del Xo secolo, offre inoltre uno sguardo nei locali tipici di un monastero ed espone reperti archeologici ed oggetti artistici. La foresteria accoglie tutti coloro che cercano il silenzio e vogliono ricaricarsi.

Strutture ben chiare nella quotidianità benedettina

Die virtuelle Tour der Klosterkirche von Müstair ist auf Google Maps aufrufbar und ergänzt den Besuch im Kloster.

Highlights im Sommer / Herbst 2018 Vom 1. Juli bis 14. Oktober: täglich Führungen durch Kirche und Klostermuseum: Montag – Samstag, 10.30 Uhr und 13.30 Uhr Sonn- und Feiertage, 14 Uhr (Feiertage: 1. August und 15. August) 9. Juni – 10 bis 17 Uhr: Welterbetag mit Biosfera Markt die Barockzeit im Kloster Müstair 11. bis 15. Juni: Kräuterkurs mit Sr. Lutgarde (mit Anmeldung) 1. bis 6. Juli sowie 4. bis 9. August: Exerzitienwoche (mit Anmeldung) 10. Juli bis 5. August: Ausstellung zum Kloster im Bahnmuseum Bergün 10. August – 19 bis 23 Uhr: Klosternacht (mit Anmeldung) 15. September: Tag der offenen Heiligkreuzkapelle (Infos folgen auf der Webseite und facebook) 13. Oktober: Tag der Romanik 10. und 17. Oktober – 13.30 bis 16 Uhr: Kräuterwerkstatt mit Sr. Lutgarde Honegger (mit Anmeldung)

”Domine labia mea aperies, Deus in adjutorium meum intende„, È con queste parole che inizia ogni giornata benedettina. Sono le ore 5.30 e le suore pregano la veglia. Tra la preghiera mattutina e quella serale alle ore 19.30 ci sono 14 ore con attività ben strutturate che scandiscono le giornate: preghiere, salmi e inni a Dio, lavoro, meditazione, lettura, nutrimento e riflessione silenziosa: giorno per giorno, anno per anno, da decenni e secoli. Le giornate delle benedettine di Müstair sono oggigiorno le stesse di 1.500 anni fa, quando San Benedetto scrisse la sua regola. Ma chi crede che il tempo si sia fermato e che la vita moderna non sia entrata dietro le mura del monastero, si sbaglia. La vita moderna ha trovato anche in queste mura storiche il suo spazio. Essendo patrimonio mondiale dell’UNESCO, il monastero di San Giovanni offre anche funzioni di educazione, mediazione e ricerca. La vita contemplativa dietro le mura e il mondo della mediazione e ricerca sul monastero formano quello che costituisce oggi il monastero di San Giovanni a Müstair – visitabile 364 giorni all’anno. Elke Larcher

Highlights estate / autunno 2018 Visita guidata della chiesa e del monastero: dal 29 luglio al 26 agosto 2018, lunedì – sabato: ore 11 e ore 14.30 domenica e festivi: ore 14.30 Tanti eventi e manifestazioni sono in lingua tedesca (vedi testo in tedesco)

Sie finden diese und weitere Anlässe und Veranstaltungen unter www.muestair.ch/aktuell/veranstaltungen/ Änderungen vorbehalten

Maggiori informazioni: www.muestair.ch/aktuell/veranstaltungen/

DAS KLOSTERMUSEUM IST TÄGLICH GEÖFFNET Mai – Oktober: 9 – 17 Uhr Sonn- und Feiertage: 13.30 – 17 Uhr Klosterladen bis 18 Uhr geöffnet www.muestair.ch visit-museum@muestair.ch | Tel. +41 81 858 61 89

IL MUSEO DEL MONASTERO È APERTO TUTTI I GIORNI Maggio – ottobre: (da lunedì a sabato) ore 9 – 17 domenica e festivi: ore 13.30 – 17 Il negozio rimane aperto fino alle ore 18 www.muestair.ch visit-museum@muestair.ch | Tel. +41 81 858 61 89


18

SOMMER IM VINSCHGAU

Ernst Thoma, vielfach von den Musen geküsst.

© Fotos: Günther Schöpf

Ernst Thoma, baciato dalle muse.

Der Musiker im Frühmesserhaus Wenn es eine Vinschger Kulturlandschaft gibt, dann ist der Ernst Thoma darin ein Wahrzeichen. Mals im Vinschgau - Ganz kurz gelächelt hat Ernst Thoma, als von der Intelligenz der „Stilzer“ die Rede war. Die Erklärung kommt sofort: „Alles aus der Not. Wenn man die Not hat, muss man sich was überlegen“, erklärt der Wahl-Malser, der in der Stilfserbrücke geboren und aufgewachsen ist. Man traf sich in einem „Biotop“ hinterm Frühmesserhaus, an der Südmauer der früheren St. Johann-Kirche in Mals. Blühende Birnen-, Apfelund Marillenbäume schützen vor Nachbarsblicken. An den Bienenstöcken herrscht Hochbetrieb. Ab und zu ließen sich weiße Hühner blicken. Den Satz: „Du lebst ja wie ein kleiner Bauer“ ergänzt Thoma „…mit Hasen, Hennen, Spinnawettn“. Der Malser Organist, Kirchenchorleiter, Komponist, Erwachsenenbildner und Theaterautor war vor der Pensionierung auch Musiklehrer und noch früher ein langhaariger „Enfant terrible“ der „Stilzer Musikszene“. Bevor er in einem Hotel auf dem Stilfserjoch zum Koch lernen sollte, hat er die Ziehharmonika seines Bruders heimlich beim Hüten mitgezogen und sich das

Spielen beigebracht. „In der Mittelschule hatten wir einen Pfarrer als Musiklehrer. Der wollte uns das Gitarrenspielen beibringen. Eine ganze Woche habe ich bei der Mama ‚herumgeplärrt‘, bis sie es mir erlaubte.“ Ob er von seinen vielen „Amtlen“ eines besonders bevorzuge. „Eigentlich geht alles Hand in Hand. Es ist so wie früher mit dem Dorflehrer, der alles macht, unterrichtet, die Orgel spielt, den Chor leitet und Theaterstücke schreibt“. Mit einem Schlag bekannt wurde Thoma aber mit der Vertonung der „Korrner-Liader“. Nicht nur er, auch der Maler-Poet Luis Stefan Stecher als Autor und das Vinschger Phänomen der „Korrner“ waren plötzlich in aller Munde. Zufällig war sein Vater vom Frontkämpferausflug mit Stechers Büchlein zurück gekommen. Günther Schöpf

Wohnanlage SUNn, Mals

Ferienwohnung, Kapitalanlage oder Eigennutzung Mals - Sichern Sie sich jetzt Ihre Neubauwohnung mit Garten, Terrasse, Keller und Garagenstellplatz. Wir bauen hochwertig und gehen auf Ihre persönlichen Gestaltungswünsche ein. Mehr Infos: Tel. 0473 620 300 · info@wellenzohn.eu · www.wellenzohn.eu


© Fotos: www.manuelpazeller.com

ESTATE IN VAL VENOSTA

Ernst Thomas Liederbuch mit 65 ausgewählten Liedern. Il canzoniere di Ernst Thoma con 65 canzoni.

Der romanische Turm der Johannes-Kirche. La torre romanica della chiesa di S. Giovanni.

Il musicista nel Frühmesserhaus*

*Il Frühmesserhaus è la casa canonica in cui un tempo abitava colui che celebrava l’Ufficio delle Lodi mattutine.

Se esiste una scena culturale venostana, allora Enst Thoma ne è un simbolo. Malles Venosta - Ernst Thoma sorride quando parliamo dell’intelligenza degli 'Stilzer', e ci spiega subito perché: “Si impara soprattutto dalla ristrettezza: quando si è in ristrettezze, bisogna ingegnarsi”, spiega Thoma, abitante di Malles per scelta e nato e cresciuto a Ponte di Stelvio. Ci si ritrovava al “biotopo”, dietro al Frühmesserhaus, lungo il muro a sud della vecchia chiesa di San Giovanni a Malles. Gli alberi di frutto in fiore garantivano una certa protezione dagli sguardi dei vicini. C’è grande movimento nelle arnie oggi. Alla frase “Vivi come un piccolo contadino” Thoma aggiunge “… con conigli, galline e ragnatele”. L’organista di Malles, direttore del coro della chiesa, compositore, formatore e autore di teatro era anche insegnante di musica prima di andare in pensione, e un tempo conosciuto come l’enfant terrible dai capelli lunghi della scena musicale locale. Prima di diventare cuoco in un albergo al Passo dello Stelvio rubava di nascosto la fisarmonica di suo fratello e se la portava al pascolo, dove ha imparato a suonare da solo. “Alla scuola media imparai a suonare la chitarra. Per una settimana ho implorato mia madre, finché me lo ha permesso.” Tra tutti i suoi “lavoretti”, quale preferisce? “In verità è tutto collegato. È un po’ come il maestro di paese di una volta che faceva di tutto: insegnare, suonare l’organo, dirigere il coro e scrivere pezzi teatrali.” Ernst Thoma è diventato comunque famoso di colpo, con la sonorizzazione dei “Korrner-Liader”, insieme al poeta-pittore Luis Stefan Stecher che ne fu l’autore. Fu così che il fenomeno venostano dei “Korrner” fu sulla bocca di tutto. Günther Schöpf

• Genießen Sie kreative Köstlichkeiten aus Produkten von Vinschger Biobauern • Hausgemachte Kuchen • Sonnenterrasse • Eigene Brennerei: Sonntags Destillatemenü Montags Verkostungen

Ruhetag: Di bis Do 15:00 Uhr Familie Steiner • Mals +39 0473 83 11 86 www.biohotel-panorama.it info@biohotel-panorama.it

19


20

SOMMER IM VINSCHGAU

Hotel Garni Zum Hirschen

Hotel Garni Zum Hirschen

Mals im Vinschgau - Das Hotel Zum Hirschen befindet sind direkt im Zentrum des traumhaft ruhigen Obervinschger Ortes Mals. Die Umgebung rund um die Marktgemeinde ist geprägt von landschaftlichen Gegensätzen: grüne Wiesenlandschaften treffen auf weißgezuckerte Dreitausender. Erkunden Sie außerdem die vielen Turm-Ensembles. Seit über 200 Jahren heißt Sie die Familie Stecher im Traditions­ haus Zum Hirschen willkommen. Das Hotel bietet helle geräumige Zimmer und bequeme Appartements für zwei Personen. Jeder Raum des Hauses ist mit Liebe und Sorgfalt für hohe Ansprüche ausgestattet. Hotelgäste parken ihr Auto oder Motorrad in der Zeit des Aufenthaltes in der Tiefgarage des Hotels. In den Sommermonaten stellt das Hotel seinen Gästen kostenlos Fahrräder zur Nutzung bereit. Außerdem gibt es freien Eintritt in die neue Sport- & Freizeitzone „Sport Well“ in Mals. Genießen Sie in der hauseigenen Eisdiele handwerklich hergestelltes Eis und leckere Eisbecher. Ruhen Sie ihre Beine nach einer ausgiebigen Wanderung oder Radtour auf der PanoramaSonnenterasse mit herrlicher Aussicht auf die Bergkulisse des Ortlermassivs aus. Das Cafè verwöhnt Sie außerdem mit kleinen Imbissen, frischen Säften sowie einer Auswahl an einheimischen und italienischen Rot- und Weißweinen. Auch KaffeeLiebhaber kommen voll auf ihren Geschmack. Fam. Stecher freut sich auf Ihren Besuch!

Malles Venosta - L’albergo Zum Hirschen (al cervo) si trova nel cuore del tranquillo paese di Malles in Alta Val Venosta. I dintorni di questo comune rivelano due ambienti paesaggistici opposti: i prati verdi s’intersecano con i tremila imbiancati di neve. Il turista è inviato a esplorare i molteplici palazzi a torre. Da oltre 200 anni, la famiglia Stecher accoglie i propri ospiti nel tradizionale ambiente di casa Zum Hirschen che dispone di camere luminose e spaziose e di appartamenti per due persone. Ogni vano della struttura è allestito con amore e cura per soddisfare le attese più ambiziose. Durante il soggiorno, il garage sotterraneo è disponibile per le auto o le moto degli ospiti. Nei mesi estivi l’hotel offre la disponibilità gratuita sia delle biciclette che dell’accesso al nuovo centro dello Sport & Tempo Libero “Sport Well” di Malles. Nella gelateria della casa si possono assaporare ottimi gelati artigianali. Sulla terrazza panoramica, l’ospite gode d’una splendida vista sulle montagne dell’Ortles; qui può rilassare le gambe dopo una lunga passeggiata o un tour ciclistico. Nel Caffè gli ospiti possono degustare spuntini, succhi freschi e una grande varietà di vini locali e italiani, rossi e bianchi e abbandonarsi al vizio del caffè. La Famiglia Stecher è impaziente di ospitarVi!

HOTEL GARNI ZUM HIRSCHEN ✶✶✶ Fam. Stecher Bahnhofstr. 2 I-39024 Mals im Vinschgau Tel. +39 0473 831 149 | Fax +39 0473 835 051 info@hotel-hirschen.it | www.hotel-hirschen.it

HOTEL GARNI AL CERVO ✶✶✶ Fam. Stecher Via Stazione 2 I-39024 Malles Venosta tel. +39 0473 831 149 Fax +39 0473 835 051 info@hotel-hirschen.it www.hotel-hirschen.it


ESTATE IN VAL VENOSTA

21

Die Churburg

Il Castel Coira

Schluderns - Über Schluderns im sonnigen Vinschgau erhebt sich die Churburg, eine der besterhaltenen Burganlagen Südtirols. Der wehrhafte Bau wurde 1259 errichtet und ist seit 1504 im Besitz der Grafen Trapp. Das residenzhafte Renaissanceschloss zeigt einen wunderschönen Arkadenhof und prunkhafte Räumlichkeiten mit sehenswerten Kostbarkeiten: das Jakobszimmer, der Matscher Saal oder die romanische Kapelle. Weltruf genießt die Rüstkammer. Die weltweit größte private Sammlung dieser Art enthält maßgefertigte Rüstungen der Schlossbesitzer von unvergleichlich wertvoller künstlerischer Gestaltung.

Sluderno - Sopra Sluderno in Val Venosta erge Castel Coira, uno dei castelli meglio conservati dell’Alto Adige. La costruzione fu eretta nel 1259 e dal 1504 è di proprietà dei Conti Trapp. Oggi, chi visita il castello vi trova una residenza rinascimentale con uno splendido loggiato. La cappella in stile romanico, la sala degli antenati, la stanza di Giacomo ed altri vani sfarzosi sono dei tesori di particolare rilievo. Di fama internazionale è l’armeria, la raccolta privata più grande di questo genere con le corazze dei signori del castello fatte tutte su misura dai più famosi armaioli dell’epoca.

Führungen . Visite guidate 20. März bis 31. Oktober Dal 20 marzo fino al 31 ottobre Einlass . Orario d’ingresso

10.00 -12.00 . 14.00-16.30 Führungen alle 15 Minuten Visite guidate ogni 15 minuti

Ruhetag . Giorno di riposo Montag, ausgenommen Feiertage Lunedì, salvo giorni festivi www.churburg.com www.castelcoira.com


Vintschger Museum/ Museo Venosta Ausstellungen/ Mostre

Archäologie im Vinschgau - Kult-Schrift­ Kunsthandwerk-HandelSiedlungsgeschichte eines Tales. Archeologia in Val Venosta - Culto-ArtigianatoCommercio-ScritturaStoria dell'insediamento della valle.

WAWO / WAWO

de;,1

s' Wasser zum Wassern - Die Waale. Vom uralten Bewässerungssystem bis zu den heutigen. Acqua per irrigare L'antico sistema di canalizzazione tipico, i cosidetti Waalwege, fino alle moderne soluzioni di gestione.

Schwabenkinder / Bambini di Svevia

de;,t

Armut im Vinschgau Das einfache Leben und der Aufbruch in die Fremde. Poverta nella Val Venosta La semplice vita e la partenza per un paese straniero.

Öffnungszeiten/ Apertura

1

20. März -31. Oktober/ 20 marzo -31 ottobre 10 -12.30 Uhr & 14 -18 Uhr/ ore 10 -12.30 & 14 -18 Juli und August durchgehend geöffnet 10 -18 Uhr/ Luglio e agosto orario continuato ore 10 -18 Montag: Ruhetag/ lunec:fi: chiuso Meranerstr. 1/ Via Merano 1 1-39020 Schluderns / Sluderno +39 0473 6155 90 vintschgermuseum@rolmail.net

VINTSCHGER

MUSEUM

SCHLUDERNS/ SLUDERNO WWW.VINTSCHGERMUSEUM.COM


ESTATE IN VAL VENOSTA

Biologisch, gut und regional!

Buono, biologico e locale!

Der Vinschger Bioladen „Dorflodn“ hat sich diesen drei Grundsätzen verschrieben.

Sono queste le tre regole principali del negozio biologico “Dorflodn”, nel cuore della Val Venosta.

Schluderns - So vielfältig wie der Vinschgau selbst ist auch das Sortiment an biologischen und regionalen Köstlichkeiten im 200 m2 großen Lebensmittelgeschäft. Zu Füßen der Churburg in Schluderns liegt der „Dorflodn“, in einem alten Bauernstadel. Harald Trafoier und Ehefrau Maja Rzeplinska führen das Geschäft mit Liebe, Kreativität und Hang zu Ästhetik. Auf gesunde Ernährung haben die beiden immer schon Wert gelegt. So lag die Entscheidung nahe, einen Bioladen zu eröffnen. „In unserem Dorflodn mit Bistro kann man einkaufen und genießen. Biologische, heimische Produkte werden liebevoll präsentiert und köstlich zubereitet“, erzählt Harald Trafoier. Die beiden sind ständig auf der Suche nach heimischen und landestypischen Besonderheiten sowie nach Produkten von bester Bioqualität. Auf dem großen Platz mit Gartenterrasse vor dem Laden werden in den Sommermonaten erfrischende Getränke und kleine hausgemachte Imbisse serviert. Nicht zuletzt wegen des abwechslungsreichen Kulturprogramms ist das Bistro im „Dorflodn“ zu einem beliebten Treffpunkt geworden.

23

Sluderno - L’assortimento di deliziosi prodotti biologici e regionali che troviamo nel negozio (di oltre 200 m2) è molto variegato, proprio come lo è questa valle. “Dorflodn”si trova in un antico fienile ai piedi di Castel Coira, a Sluderno. Harald Trafoier e sua moglie Maja Rzeplinska gestiscono l’attività con amore, creatività e un gusto estetico squisito. Entrambi hanno sempre dato importanza all’alimentazione sana. Da qui l’idea di aprire un negozio di prodotti biologici. “Al Dorflodn, il nostro negozio-bistrot, si possono fare compere o gustare qualcosa di buono. I nostri prodotti, biologici e locali, sono presentati con cura e preparati in modo delizioso”, ci racconta Harald Trafoier. Entrambi i coniugi sono sempre alla ricerca di prodotti del posto e bontà tipiche del territorio, oltre che di prodotti bio della migliore qualità. Davanti al negozio c’è un grande spazio, con una terrazza a giardino, dove nei mesi estivi vengono serviti bevande rinfrescanti e piccoli spuntini fatti in casa. Anche grazie al suo ricco programma culturale il bistrot del “Dorflodn” è diventato un punto di ritrovo molto amato.


24

SOMMER IM VINSCHGAU

Matsch ist Südtirols erstes Bergsteigerdorf.

© IDM Südtirol/Frieder Blickle

Mazia è il primo Villaggio degli alpinisti in Alto Adige.

„Nicht viel verändert. Und somit nichts zerstört“ Seit einem Jahr ist Matsch Südtirols erstes Bergsteigerdorf. Matsch - Rund um das Dorf an den Hängen des legendären Matschertals ging es im Gespräch mit Ines Telser, Ortsstellenleiterin des Alpenverein Südtirols (AVS) Matsch. Sie sind Vollblutmatscherin, wie Sie sagen. Was hält Sie im Dorf? Ines Telser: Matsch ist klein, fein und authentisch – hier gibt es nichts Gespieltes. Abwanderung ist zwar ein Problem – und doch versuchen viele junge Matscher hier oben zu bleiben, wenn es nur geht. Sie hatten Matsch zur Aufnahme als Bergsteigerdorf 2016 in Salzburg präsentiert; welche Kriterien waren im Fall von Matsch besonders wichtig? Wir haben insgesamt dreizehn 3.000er direkt vor der Haustüre. Aber die Auszeichnung belohnt Matsch auch dafür, dass die Matscher nicht viel verändert haben; deswegen wurde auch nichts zerstört. Sie sind den vielerorts angesagten Trends nicht hinterhergelaufen, bzw. konnten das gar nicht. Matsch blieb anstelle dessen einfach und klein. Heute überzeugt das.

Der Titel bringt etliche Auflagen mit sich? Ja, z.B. den Verzicht auf Neuerschließung von Skianlagen, keine Seilbahnen bis zu den Gipfeln, den Verzicht auf große Kraftwerke, Anlegen von Hotelanlagen und einiges mehr. Darunter zählt auch die Kooperationsbereitschaft der dorfeigenen Vereine? Wir sind ein Hochtal. Wir haben immer schon zusammen gehalten und uns gegenseitig geholfen. Darum geht es uns auch im Rahmen des Bergsteigerdorfes Matsch: Wir Einheimische wollen uns ebenso damit identifizieren. Wir freuen uns alle, wenn wir sagen können: „I bin a Matscher. Und I bin gern do!“. Gibt es schon Früchte, die im Rahmen der Auszeichnung gereift sind? Es ist noch zu früh, um das festzustellen. Matsch ist aber auf jeden Fall für die, die es nicht kennen, interessanter geworden und für die, die es kennen, aufgewertet worden. Katharina Hohenstein

Wohnanlage Eva, Taufers im Münstertal Ferienwohnung, Kapitalanlage oder Eigennutzung Taufers im Münstertal - Sichern Sie sich jetzt Ihre Neubauwohnung mit Garten, Terrasse, Keller und Garagenstellplatz. Wir bauen hochwertig und gehen auf Ihre persönlichen Gestaltungswünsche ein. Mehr Infos: Tel. 0473 620 300 · info@wellenzohn.eu · www.wellenzohn.eu


ESTATE IN VAL VENOSTA Ines Telser im Rahmen der offiziellen Beitrittsfeier.

© Fotos: Karin Thöni

Ines Telser durante la celebrazione ufficiale di adesione.

“Non abbiamo cambiato quasi niente, così nulla è andato perduto”

25

Per mantenere il titolo bisogna rispettare molte condizioni? Sì, ad esempio si deve rinunciare a costruire nuovi impianti sciistici, nuove funivie che arrivano fino alle cime, grandi centrali elettriche o ad allestire centri alberghieri, ed altro ancora. Fra queste è anche compresa la disponibilità a collaborare delle associazioni del paese? Siamo una valle di alta montagna. Da sempre siamo uniti e ci aiutiamo l’un l’altro. Funziona allo stesso modo anche per Mazia come Villaggio degli alpinisti: anche noi del luogo vogliamo identificarci in questo titolo. Siamo felici di poter dire: “Sono di Mazia, e qui ci sto volentieri!” Questo riconoscimento ha già portato i suoi frutti? È ancora troppo presto per poterlo dire. Però, per quelli che non la conoscevano, Mazia è diventata un posto interessante; per quelli che la conoscono già, ora ha più valore. Katharina Hohenstein

Burg Gasthof Zum weißen Rössl

Da un anno Mazia è il primo Villaggio degli alpinisti in Alto Adige. Mazia - Abbiamo fatto una chiacchierata con Ines Telser, presidente della sezione di Mazia dell’AVS (Alpenverein Südtirol = Club Alpino Sudtirolese), passeggiando attorno al paese e sui pendii di questa valle leggendaria. Lei si definisce una “maziese doc”. Cosa la trattiene in paese? Ines Telser: Mazia è un posto piccolo, bello e autentico. Qui non c’è niente di finto. Un problema è semmai lo spopolamento; tuttavia tanti giovani del posto cercano di restare qui, finché è possibile. A Salisburgo Lei ha presentato Mazia quando fu nominata Villaggio degli alpinisti 2016; in questo caso, quali criteri sono stati particolarmente importanti per la scelta del paese? In totale abbiamo tredici cime da 3.000 m direttamente fuori casa. Ma questo riconoscimento premia Mazia anche perché i suoi abitanti non hanno apportato grandi cambiamenti al paese; in questo modo nulla è andato perduto. I trend e le mode che hanno attecchito altrove qui non sono stati seguiti; a volte anche perché non è stato possibile farlo. Così Mazia è rimasta semplice e piccola. Il che, oggi, ha un effetto davvero vincente.

sich verwöhnen lassen, wohlfühlen, genießen Familie Pichler · Meranerstraße 3 · 39020 Schluderns Tel +39 0473 615300 · info@burggasthof.com · www.burggasthof.com

Hofschank · Hofladen · Ferienwohnungen

le Köstlichkeiten, traditionel Genießen Sie rodukten von unserem Hof. sP zubereitet au

Warme Küche durchgend von 11 - 18.30 Uhr - kein Ruhetag Fam. Hilber Klotz · Großfeldweg 20 · Schluderns Tel. +39 347 43 38 931 · info@birken-hof.com · www.birken-hof.com


26

SOMMER IM VINSCHGAU

Die Forststationsleiterin Barbara Folie.

© Forstinspektorat Schlanders

Barbara Folie, la Comandante della stazione forestale.

„Ich mag die Menschen und die Natur“ Die Prader „Frau in Grün“ war einmal Kindergärtnerin. Prad am Stilfserjoch - Geplant war nichts, es hat sich alles ergeben. Und das in einem einzigen Jahr. „1997 bin ich den New York-Marathon gelaufen, hab mich mit Hüftschmerzen herumgeplagt, die Matura nachgemacht und auf dem Watles mit Forstinspektor Andreas Feichter über Frauen bei der Forstwache gesprochen“, erzählt Barbara Folie. Sie ist Südtirols einzige Forststationsleiterin. „Damals war ich Springerin im Malser Kindergarten und beim Kopieren im Gemeindehaus hatte ich eine Stellenausschreibung der Forst vor Augen. Es war ein spontaner Entschluss. Der 24. Dezember 1997 war Abgabetermin der Bewerbungsunterlagen. Im selben Jahr etwa wurde auch das Landesforstcorps gegründet“, glaubt sie sich zu erinnern. Wenige Monate später trug sie die grüne Uniform, saß in einem Klassenzimmer der Fachschule für Land- und Forstwirtschaft in Salern

und büffelte Botanik, Waldbau und Forstgesetze. „Zwischen der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung in Salern musste ich noch am Gsieser Volkslauf teilnehmen“, erinnerte sie sich. Typisch Barbara Folie, der schon im väterlichen Sägewerk der Tag viel zu kurz war, die immer unterwegs war, alles wissen und überall Hand anlegen wollte. „Meine erste Arbeitsstelle war die Forststation Naturns. Es folgten drei Jahre beim Nationalpark und die Ausbildung zum Unteroffizier. 2007 hab ich mich um die Leitung der Forststation Prad beworben“, erzählt sie. „Nun bin ich Stationsleiterin und mit vier Mitarbeitern für die Forstwirtschaft der Gemeinden Prad und Stilfs zuständig“. Mit den „feinen Anspielungen“ aus der Männerwelt kann sie inzwischen umgehen. Günther Schöpf

Ruhetag: Montag / Giorno di riposo: Lunedì


ESTATE IN VAL VENOSTA

© Roter Rucksack

Folie ist für den Erhalt und die Bewirtschaftung des Lebensraumes Wald verantwortlich. Folie è responsabile per la conservazione del bosco e la selvicoltura.

“Mi piacciono le persone e la natura”

Metzgerei · Feinkost · Partyservice Für die Herstellung unserer Fleisch- und Wurstspezialitäten verwenden wir Strohschwein, heimisches Rindfleisch und natürliche Gewürze.

Strohschwein - Artgerechte Haltung im offenen Stall auf Stroheinstreu

La “signora in verde” di Prato una volta faceva la maestra d’asilo.

macelleria · gastronomia · catering

Prato allo Stelvio - Non era programmato, è semplicemente successo. Nel giro di un anno è cambiato tutto. “Nel 1997 ho partecipato alla maratona di New York, combattuto con il male all’anca, recuperato la maturità e parlato sul Watles di donne forestali con l’ispettore forestale Andreas Feichter”, racconta Barbara Folie. Oggi è l’unica Comandante donna di una stazione forestale in tutto l’Alto Adige. “All’epoca facevo l’operatrice volante per la scuola materna di Malles; un giorno, mentre facevo fotocopie in Comune, ho visto un bando di concorso della guardia forestale. È stata una decisione spontanea: il 24 dicembre 1997 scadeva il termine per la domanda. Nello stesso anno è stato anche costituito il corpo forestale provinciale”, si ricorda Barbara. Solo pochi mesi dopo indossava l’uniforme verde, seduta nell’aula della scuola professionale per l‘agricoltura e di economia domestica Salern a studiare botanica, selvicoltura e leggi forestali. Rammenta che “tra l’esame scritto e quello orale ho anche partecipato alla gara podistica di Casies”. Tipico Barbara Folie: già nella segheria del padre la giornata era troppo corta, per lei che era sempre occupata con qualcosa, voleva sempre imparare e partecipare a tutto. “Il mio primo posto di lavoro fu nella stazione forestale di Naturno. Poi rimasi per tre anni nel parco nazionale dove feci la formazione per sottoufficiale. Nel 2007 ho concorso al posto di Comandante della stazione forestale di Prato”, racconta Barbara. “Ora sono Comandante e seguo con 4 collaboratori la gestione forestale dei Comuni di Prato e Stelvio”. Nel frattempo ha anche imparato a gestire le “battute” del mondo maschile. Günther Schöpf

Per la produzione delle nostre carni e dei nostri salumi usiamo maiali allevati su paglia e bovini locali.

Strohschwein - Allevamento rispettoso degli animali in stalla aperta su paglia 39020 Glurns/Glorenza - Stadtplatz 1 Piazza città 39026 Prad a. Stj./Prato a. Stelvio - Kreuzweg 15 Via Croce

Tel. +39 0473 616054 - info@genuss.it · www.genuss.it

im Dorfzentrum von Prad facebook.com/eurobarprad

27


28

SOMMER IM VINSCHGAU

Wohlfühlen in Sulden

Benessere a Solda

Sulden - Ob Ferien mit der Familie, mit Freunden, ob Wanderurlaub im Sommer oder um im Wellnessbereich zu entspannen: Das Alpin Spa Hotel die Post im ruhigen Sulden ist der perfekte Ferienort für Ihren Urlaub! Schalten Sie, während der schönsten Zeit im Jahr, ab: bei geführten Wanderungen zu Almen und Gipfeln oder bei Apfelstrudel auf der Sonnenterrasse mit atemberaubendem Bergblick auf das über 3.000 Meter hohe Ortler Bergmassiv. Es ist das ganz besondere Flair, das die Post unverwechselbar macht. Schwer zu greifen und doch deutlich zu spüren... Manche behaupten, es sei die herbe Schönheit der umliegenden Berge, die durch die Panoramafenster nach drinnen fällt. Oder die familiäre Atmosphäre, mit Gastgeber Andreas & Team, welche Räume füllt. Andere behaupten, es läge an der spannenden Geschichte Suldens und den Geschichten, die das Haus davon erzählt. Wieder andere sind sich sicher, es sei das Aktivprogramm, das überall einen Hauch von Abenteuerlust verbreitet oder das Wohlfühl- und Wellnessprogramm, das die Seele baumeln lässt.

Solda - Per le ferie con la famiglia, con gli amici, per fare escursioni in estate o rilassarsi nella zona benessere: l’Alpin Spa Hotel die Post, situato nella tranquilla Solda, è un posto semplicemente perfetto per le vostre vacanze! Durante il periodo più bello dell’anno potrete dimenticarvi di tutto e tutti, godervi escursioni guidate alle malghe o sulle cime, o gustarvi una bella fetta di strudel di mele sul terrazzo al sole, con una vista mozzafiato sul massiccio dell’Ortles (3.905 m). È l’atmosfera particolare che rende l’Hotel die Post un posto indimenticabile; difficile da spiegare, ma ve ne accorgerete subito… Alcuni dicono che sia la bellezza selvaggia delle montagne circostanti, che si specchia sulle ampie vetrate panoramiche dell’ albergo. Oppure l’atmosfera familiare creata dal titolare Andreas e dal suo team. C’è anche chi dice sia la storia emozionante di Solda, raccontata dalla casa, a rendere magico il posto. Il programma delle attività aggiunge anche un pizzico d’avventura, senza dimenticare le proposte di benessere e bellezza: un toccasana per il corpo e lo spirito.

Seien Sie herzlich Willkommen!

Benvenuti!

ALPIN SPA HOTEL DIE POST ****S Familie Wallnöfer Hauptstrasse 26 - 39029 Sulden am Ortler Tel. +39 0473 613024 | Fax +39 0473 613224 info@hotelpost.it | www.hotelpost.it

ALPIN SPA HOTEL DIE POST ****S Famiglia Wallnöfer Strada principale 26 - 39029 Solda sull’Ortles Tel. +39 0473 613024 | Fax +39 0473 613224 info@hotelpost.it | www.hotelpost.it


Sicherungen am Gletscher des Ortlers

ESTATE IN VAL VENOSTA

29

Instandhaltungsarbeiten am Eisseepass

Klimawandel im Ortlergebiet Sulden - Im Alpenraum wirkt sich der Klimawandel deutlich stärker aus als im globalen Mittel. In den Ostalpen und somit auch im Ortlergebiet stieg die Temperatur in den letzten 100 Jahren um knapp zwei Grad Celsius an, global waren es nur ca. 0,8 Grad Celsius. Der damit verbundene Gletscherrückgang und tauender Permafrost bringen veränderte Tatsachen für Bergsteiger. In den letzten Jahren mussten die Bergführer der Alpinschule Ortler und die Bergrettung Sulden des öfteren Sicherungen anbringen, da Passagen die früher einfach zu begehen, heute durch das Abschmelzen des Gletschereises nur mehr schwierig oder teilweise nicht mehr zu bewältigen waren. Etliche Routen sind inzwischen nicht mehr oder nur im Frühsommer bei genügender Schneeauflage begehbar. Letztes Jahr haben die Bergführer der Alpin-

schule den Weg über den Eisseepass wieder instand gesetzt, am Ortler wurden mit der Bergrettung Sulden beim Übergang vom Bärenloch zur Eisrinne eine Kette und Steighilfen angebracht, da auch dort durch das Abschmelzen des Eises überhängende Felsen zum Vorschein gekommen sind. Vor zwei Jahren mussten zwei Leitern am Ortlerferner installiert werden, damit größere Spalten überwunden werden konnten. Auch letzten Sommer wurde das Anbringen einer Leiter nötig, um eine große Spalte zu überwinden. In Zukunft werden auf Grund der weiteren Ausaperung die hohen Gletscherberge sicherlich schwieriger, anspruchsvoller und auch gefährlicher. Die Bergführer der Alpinschule Ortler und die Bergrettung Sulden werden auch künftig die nötigen Maßnahmen ergreifen, damit weiterhin beliebte Routen begehbar bleiben.


30

SOMMER IM VINSCHGAU

Für die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die ihren Sommerurlaub seit Jahren in Sulden verbringt, ist eine Wanderung zur Düsseldorferhütte Pflicht. Per la cancelliera tedesca Angela Merkel, che da anni trascorre le vacanze estive a Solda, una passeggiata al Rifugio Serristori è sempre d’obbligo.

Zwischen Stall und Schutzhütte Walter Reinstadler weiß, wie man in Sulden vor dem großen Aufschwung lebte und überlebte. Sulden - „Zwischen damals und heute liegen Welten“, erinnert sich der 70-Jährige. Es liegt schon lange zurück, als er in die Fußstapfen seines Vaters Otto trat. Er übernahm den elterlichen „Völlenstein-Hof“ und auch die Führung der Düsseldorferhütte,

WIEVIEL PANORAMA DARF ES FÜR SIE SEIN?

Der wohl schönste Ausblick auf König Ortler – von der Düsseldorfer Hütte in Sulden. Heimische Produkte, Südtiroler Gerichte und ein freundliches Grüß Gott erwarten Sie bei uns auf 2.721 m.

DÜSSELDORFERHÜTTE Sulden ∙ Fam. Reinstadler ∙ Tel. +39 333 28 59 740 www.duesseldorferhuette.com ∙ info@duesseldorferhuette.com

die schon in 5.er Generation von der Familie Reinstadler bewirtschaftet wird. An der Bauerschaft hängt Walter ebenso wie an der Schutzhütte (2.721 m). Ein „Großbauer“ ist er nicht, denn wer auf fast 1.900 Höhenmetern wirtschaften muss, wo es nur selten vorkommt, dass man neben dem Heu auch Grummet mähen kann, hat es nicht leicht. „Ohne Nebenerwerb geht es nicht.“ Dank harter Arbeit, Fleiß und Ausdauer ist ihm zusammen mit seiner Frau Resi gelungen, die „Scholle“ zu halten. Es wurden auch Ferienwohnungen errichtet. Den Gästen gefällt es, wenn sie das Blöken und Meckern der Schafe und Ziegen hören. Viel Qualitätsfleisch, das auf der Düsseldorferhütte verzehrt wird, stammt vom eigenen Hof. Die Probleme der Bergbauern kennt Walter nur zu gut. Er war jahrzehntelang Milchmesser und Fraktionsvorsteher. Obmann des Bauerbundes ist er noch immer. An den Nagel hängen musste er viele weitere Ehrenämter. So war er u.a. 25 Jahre Vizekommandant der Feuerwehr. Auch beim Weißen Kreuz und bei der Bergwacht stand er jahrzehntelang im Einsatz. „Heute frage ich mich manchmal, wie das alles möglich war“, sagt Walter. Nun tritt er etwas kürzer. Die Bauerschaft liegt in den Händen von Sohn Michael, die Schutzhütte wird von Sohn Martin mit Familie geführt, und Sohn Peter ist ein gefragter Bergführer. Sepp Laner


© Sepp Laner

ESTATE IN VAL VENOSTA

Walter Reinstadler

31

© Anna Paulmichl

Ortl Or tler erge gebi biet et

• Foto: SMG, Drescher

mit ung e äßig Erm kart e t s Gä der

Das Wanderparadies der hochalpinen Extraklasse

Sulden | Trafoi

Seilbahn Sulden Madritschhütte 2.800 m | Bergrestaurant 2.600 m Kanzellift Bergrestaurant 2.350 m Langensteinlift Bergrestaurant K2 2.350 m Sessellift Trafoi Furkelhütte 2.200 m

Tra la stalla e il rifugio

Seilbahnen Sulden | www.seilbahnensulden.it

Walter Reinstadler si ricorda come si viveva - e sopravviveva - a Solda prima dello sviluppo economico.

Zona Zo na Ort rtle les s n la ti co i Scon ospit a r e tess

• Foto: SMG, Drescher

Solda - “Oggi, rispetto a una volta, il mondo è completamente cambiato”, ricorda Walter, ora settantenne. È passato ormai tanto tempo da quando ha seguito le orme di suo padre Otto. È succeduto ai genitori nella conduzione del maso Völlenstein, e anche nella gestione del rifugio Serristori, ormai da cinque generazioni nelle mani della famiglia Reinstadler. Walter tiene molto alla vita da contadino, così come al rifugio (2.721 m). Non è un “grosso agricoltore”, anche perché, chi lavora la terra a 1.900 metri, dove capita di rado di poter tagliare il fieno due volte all’anno, non ha certo una vita facile. “Senza altre entrate non si riesce ad andare avanti”. Grazie a lavoro intenso, impegno e costanza è riuscito, assieme a sua moglie Resi, a tener duro. Negli anni ha anche costruito appartamenti per turisti: agli ospiti piace molto sentire il belato di pecore e capre. Molta della carne di qualità che si gusta al Rifugio Serristori è prodotta presso il maso di famiglia. Walter conosce fin troppo bene i problemi dei contadini di montagna. È stato per anni controllore del latte e coordinatore della sua frazione. Oggi è ancora Presidente della sezione locale dell’Unione Agricoltori e Coltivatori Diretti Sudtirolesi. Ha dovuto abbandonare molte altre cariche di volontariato. Ad esempio, è stato per 25 anni vicecomandante dei Vigili del fuoco, ed è stato a lungo in servizio anche nella Croce Bianca e nel Soccorso alpino. “Oggi a volte mi chiedo come è stato possibile fare tutto questo”, dice Walter. Negli ultimi anni si è concesso un po’ di riposo: la conduzione del maso è passata a suo figlio Michael, il rifugio è gestito da un secondo figlio, Martin, e dalla sua famiglia, mentre un terzo, Peter, è molto apprezzato come guida alpina.

Il paradiso escursionistico alpino di prima classe

Solda | Trafoi

Funivie Solda Rifugio Madriccio 2.800 m | ristorante a monte 2.600 m Seggiovia Pulpito ristorante a monte 2.350 m Seggiovia Orso ristorante a monte K2 2.350 m Seggiovia Trafoi Rifugio Forcola 2.200 m

Funivie Solda | www.funiviesolda.it

Sepp Laner


32

SOMMER IM VINSCHGAU

© Vittorio Morletto

STECKBRIEF Gesamtfläche: 130.734 ha Südtiroler Fläche: 53.495 ha Regionen: Lombardei, TrentinoSüdtirol Gemeinden im Nationalpark: 23 Südtiroler Gemeinden: 10 Höchster Gipfel: Ortler 3.905 m ü.d.M. Tiefster Punkt: Morter 700 m ü.d.M. Gründung: 1935 Wappentier: Steinadler

CARTA D’IDENTITÀ

Den Nationalpark Stilfserjoch erleben

Superficie totale del parco: 130.734 ettari Superficie area altoatesina: 53.495 ettari Regioni: Lombardia, TrentinoAlto Adige Comuni complessivi: 23 Comuni nel settore altoatesino: 10 Vetta più alta: Ortles 3.905 m s.l.m. Punto più basso: Morter 700 m s.l.m. Istituzione: 1935 Emblema del parco: Aquila reale

Der Nationalpark Stilfserjoch – viel mehr „als einfach nur hoch“. Gletscher und Felsregionen prägen den Nationalpark Stilfserjoch maßgeblich als Hochgebirgspark. Neben natürlichen und naturnahen Lebensräumen kommen aber auch stark vom Menschen genutzte Landschaften vor.

Wie gelange ich in den Nationalpark? Markante Täler führen in das Herzstück des Schutzgebietes. Sie stoßen bis in die Gletscherregionen vor und bieten dem Besucher eindrucksvolle Kulissen. Mächtige nordexponierte Gletscher nehmen die Talschlüsse der Hochtäler von Sulden und Trafoi ein. Aus beiden Tälern führen klassische Anstiege auf den Ortler und seine Trabanten. Am Fuße des Madatsch in Trafoi donnern drei Wasserfälle als imposantes Naturschauspiel zu Tal. Bei Trafoi beginnt über 48 Kehren die spektakuläre Auffahrt zum Stilfserjoch (2.758 m), einem der höchsten Alpenpässe. Großartig ist der vergletscherte, vom Gipfel des Cevedale geprägte, Talschluss des Martelltales. Steile Bergbauernhöfe und eine

einzigartige Kulturlandschaft zeugen vom Versuch der Menschen, dem kargen Boden Erträge abzuringen. Hintermartell ist ein beliebtes Sommereinstandsgebiet für Rotwild. Das Ultental ist über weite Flächen waldbestockt. Der Baustoff Holz hat Tradition im Tal, was vor allem an der Rundholz-Blockbauweise einiger Wohn-/Wirtschaftsgebäude gut ersichtlich ist. Nur der hinterste Teil des Tales, oberhalb der Ortschaft St. Gertraud, liegt im Parkgebiet.

ÖFFNUNGSZEITEN DER NATIONALPARK-HÄUSER Di - Sa: 9.30 - 12.30 Uhr & 14.30 - 18 Uhr So: 14.30 - 18 Uhr (nur im Juli und August) Nationalpark-Haus aquaprad Di - Fr: 9.30 - 12.30 Uhr & 14.30 - 18 Uhr | Sa & So: 14.30 - 18 Uhr In den Sommerferien freier Eintritt in die Nationalparkhäuser für Inhaber des ABO+.


33

Vivere il Parco Nazionale dello Stelvio Il Parco Nazionale dello Stelvio… molto di più “di vette vertiginose”. Ghiacciai perenni e creste rocciose lo individuano come parco alpino d’alta montagna. Oltre agli habitat naturali di fauna e flora, il parco vanta anche molti spazi antropizzati e paesaggi fortemente plasmati dall’uomo.

Come si arriva al Parco Nazionale dello Stelvio? Il parco viene attraversato da suggestive valli che conducono nel cuore di questa vasta area protetta. Ci si può spingere fino alle regioni dei ghiacciai perenni, scoprendo paesaggi a dir poco mozzafiato. Imponenti ghiacciai esposti verso nord chiudono il fondovalle e abbracciano le alte valli di Solda e Trafoi. Da entrambe le valli partono itinerari alpinistici che conducono in vetta all’Ortles. Da Trafoi parte una strada panoramica con 48 tornanti che conduce al Passo Stelvio (2.258 m), il passo alpino più alto d’Italia. Il ghiacciaio del Cevedale s’innalza dal fondovalle della Val Martello. Masi contadini d’alta montagna e il paesaggio antropizzato testimoniano il grande sforzo dell’uomo di strappare un raccolto alle aride terre montane. L’ Altavalle della Val Martello in estate è molto frequentata da cervidi. La Val d’Ultimo vanta ampie distese boschive. In questa valle il legno ha una lunga tradizione. Lo testimonia lo stile delle case, che vengono in buona parte costruite con questo materiale. Solo la testata della Val d’Ultimo, esattamente la zona sopra l’abitato di S. Gertrude, si colloca all’interno del parco.

ORARIO D’APERTURA Mar - sab: ore 9.30 - 12.30 & ore 14.30 - 18 dom: ore 14.30 - 18 (solo luglio e agosto) Centro visita aquaprad Mar - ver: ore 9.30 - 12.30 & ore 14.30 - 18 sab & dom: ore 14.30 - 18 Anche nell’estate 2018: Ingresso gratuito per possessori carta ABO+.

Unsere NATIONALPARKHÄUSER I nostri CENTRI VISITE

1 Dauerausstellung: Sonderausstellung: Mostra permanente: Mostra temporanea:

Unter Fischen: eine Reise in fremde Welten Fressen und gefressen werden Tra pesci: un viaggio in mondi sconosciuti Mangiare ed essere mangiati

Prad am Stilfserjoch | Prato allo Stelvio Tel. +39 0473 618 212

2 Dauerausstellung: Sonderausstellung: Mostra permanente: Mostra temporanea:

Welt der Vögel Müll im Gebirge Il mondo degli uccelli Rifiuti in montagna

Schlanders | Silandro | Tel. +39 0473 730 156

3 Dauerausstellung: Sonderausstellung: Mostra permanente: Mostra temporanea:

In Martell, in mein Tol Gletscher: weiße Welt in Bewegung A martello nella mia valle Ghiacciai: Mondo bianco in movimento

Martelltal | Val Martello | Tel. +39 0473 745 027 4 Dauerausstellung: Sonderausstellung: Mostra permanente: Mostra temporanea:

Wald und Holz Die Lärche: Das Lichtkind der Alpen Bosco e legno Il larice: L’albero del sole

St. Gertraud/Ulten | St. Geltrude/Val d’Ultimo Tel. +39 0473 798 123

5 Dauerausstellung: Sonderausstellung: Mostra permanente: Mostra temporanea:

Leben an der Grenze Blumen – Wiesen – Leben Vivere ai limiti Fiori – prati- vita

Trafoi | Tel. +39 0473 612 031


34

SOMMER IM VINSCHGAU

VERANSTALTUNGEN im Nationalpark Stilfserjoch MANIFESTAZIONI nel Parco Nazionale dello Stelvio Viele weitere Wanderungen und Veranstaltungen finden Sie im Sommerheft des Nationalparks oder unter: www.stelviopark.bz.it Informationen und Anmeldungen online oder telefonisch in den Nationalparkhäusern.

© Franco Paolinelli

Per informazioni su altre manifestazioni ed escursioni consulta il catalogo 2018 o www.stelviopark.bz.it Iscrizioni online o nei centri visite.

© Armin Huber

2018 ALPINE PFLANZENWELT ZUM KENNENLERNEN

NATURMITTEL IM WILDKRÄUTERGARTEN SELBST HERSTELLEN

Nationalparkhaus naturatrafoi Exkursionen zum Kennenlernen der Pflanzenwelt alpiner Lebensräume; es erwarten Sie Kalkflora mit Türkenbund-Lilie, Teufelskralle, Frauenschuh oder Silikatflora mit Zwergschafgarbe und Rauem Steinbrech sowie höchststeigende Arten wie Gletscher-Hahnenfuß und Alpen-Mannschild.

Nationalparkhaus culturamartell Zusammen mit der Kräuterexpertin sammeln Sie verschiedene Wildkräuter und lernen ihre Eigenschaften kennen. Anschließend verarbeiten Sie diese zu Salben und anderen wertvollen Naturmitteln, die Sie gerne mit nach Hause nehmen können. Jeden Dienstag: vom 14. Juni bis 27. September

CONOSCERE LA FLORA ALPINA Centro visite naturatrafoi Escursione per conoscere le piante degli ambienti alpini. Sono necessari una buona condizione fisica e un passo sicuro. 1. Il giro delle cascate: venerdì, 29 giugno 1. Piani Rosim a Solda all’Ortles: mercoledì, 11 luglio 2. Lungo il sentiero del Lago d’Oro al Passo dello Stelvio: mercoledì, 8 agosto

RIMEDI NATURALI NEL GIARDINO DELLE PIANTE OFFICINALI Centro visite culturamartell Insieme a un'esperta sarà possibile raccogliere diverse erbe officinali ed essere informati sulle loro proprietà e caratteristiche. Sarà anche possibile lavorarle per produrre creme e altri preziosi rimedi naturali da portare a casa. Date: Dal 5 luglio al 30 agosto

FEDER-WORKSHOP Nationalparkhaus avimundus Das biologische Wunderwerk wird nicht nur zum Fliegen gebraucht. Kinder können die Merkmale der Federn kennenlernen und beobachten Farben, Formen und Strukturen am Mikroskop. Jeden Dienstag: vom 23. Mai bis 12. September LABORATORIO “PENNE E PIUME” Centro visite avimundus Questa incredibile opera della natura non è usata dagli uccelli solo per volare. I bambini potranno osservare al microscopio colori, forme e strutture di penne e piume e scoprirne peculiarità e caratteristiche. Date: ogni martedì, dal 23 maggio al 12 settembre

HECHTIS NATURWERKSTATT

RADTAG STILFSERJOCH Stilfserjoch Passstraße Die Stilfserjochstraße gehört allein den Radfahrern, sie ist von 8 - 16 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Der Nationalpark Stilfserjoch lädt alle Radfahrer zur Königsetappe am Samstag, 01.09.2018. www.stelviobike.com

Nationalparkhaus aquaprad Am Mittwochvormittag können Kinder die Aquarienwelt des Nationalparkhauses besichtigen und passend dazu forschen und basteln. Jeden Mittwoch: vom 4. Juli bis 29. August LABORATORIO “PESCIOLINI“ Centro visite aquaprad Il mercoledì mattina i bambini potranno visitare il mondo degli acquari di aquaprad, sperimentare e realizzare a mano piccoli lavoretti. Date: mercoledì, dal 4 luglio al 29 agosto


Š RoterRucksack

Aufs Schwein gekommen Viele Schweine verbringen den Sommer auf den Vinschger Almen.

Che vita! Molti maiali passano la loro estate nelle malghe venostane.


36

SOMMER IM VINSCHGAU Mächtige Marmoreinlagerung an der Nordostflanke der Ortlergruppe. Un grande deposito di marmo sul versante nordest del gruppo dell'Ortles.

© Fotos: Lasa Marmo

Die in Laaser Marmor ausgekleidete U-Bahnstation des Ground Zero in New York. La stazione della metropolitana di New York rivestita in marmo di Lasa.

Aus Freude zum Stein Faszination Laaser Marmor. Laas - Patrick Theiners Arbeitstag beginnt um 6.30 Uhr. Gemeinsam mit 17 weiteren Arbeitskameraden fährt er als Arbeiter der „Lasa Marmo“ jeden Tag von seinem Wohnort Laas in den Weißwasserbruch auf über 1.500 m Meereshöhe. Gemeinsam mit dem Jennwandbruch (2.320 m) wird der Weißwasserbruch im Untertagebau betrieben. Heute wie in der Vergangenheit erfolgt die Gewinnung des Laaser Marmors in Blöcken, wobei modernste Diamantseilsägen und Schrämmaschinen zum Einsatz kommen. Ungefähr acht Quadratmeter schafft eine Seilsäge in der Stunde, erzählt der zweifache Familienvater. Benötigte man früher an einer Abbaustelle drei Wochen für 100 Kubikmeter Marmor, so schafft man dies heute in drei Tagen. Patrick Theiner hat Glück; seine Arbeit liegt vorwiegend im Freien: er ist zuständig für das Zuschneiden des Marmors in Blöcken und den Abtransport mit der neuen Seilbahn zur Bergstation Bremsberg.

MAYR JOSEF &CO. KG - SAS

BILDHAUER- UND STEINMETZ-MEISTERBETRIEB SCULTORE E SCALPELLINO

I-39023 LAAS (BZ) - SÜDTIROL I-39023 LASA (BZ) - ALTO ADIGE

VINSCHGAUSTRASSE 89 VIA VENOSTA 89

tel. 0039 0473 62 65 41

WWW.MAYR-JOSEF.COM

90 Jahre

Patrick arbeitet bereits seit über sechs Jahren im Marmorbruch; zuvor war er zehn Jahre in der Natursteinbearbeitung tätig. Ob ihm bewusst sei, mit welch faszinierendem, teurem Arbeitsmaterial er täglich zu tun habe, frage ich ihn. „Es ist unser Alltag, da denkt man natürlich nicht immer daran“. Aber Patrick hatte ein Schlüsselerlebnis. Gemeinsam mit Arbeitskameraden und Begleitern der Lasa Marmo hatte er die Gelegenheit, das „World Trade Center Transportation Hub“, einen Bahnhof für öffentliche Verkehrsmittel und Verkehrsknotenpunkt in New York zu besichtigen – er ist vollständig mit Laaser Marmor ausgekleidet. „Ich war von der Schönheit des Steins überwältigt und mir wurde so richtig bewusst, welche Faszination vom Laaser Marmor ausgeht!“ Ingeborg Rechenmacher


37

© Hans Hauser

ESTATE IN VAL VENOSTA

Patrick Theiner

Per amore della pietra Il fascino del marmo di Lasa. Lasa - Patrick Theiner comincia a lavorare alle 6.30. Assieme ai suoi 17 colleghi della “Lasa Marmo”, ogni giorno parte da casa sua, a Lasa, per raggiungere la cava dell’Acqua Bianca, ad oltre 1.500 metri di quota. In questa cava e in quella delle Crode Jenne (2.320 metri) l’estrazione avviene in gallerie sotterranee. Anche oggi, come già in passato, il marmo di Lasa viene tagliato in blocchi: per tale operazione entrano in gioco le più moderne intagliatrici e segatrici a filo diamantato. Una sega a filo taglia circa otto metri quadrati all’ora, racconta Theiner, padre di due figli. Una volta per estrarre 100 metri cubi di marmo ci volevano tre settimane; oggi si impiegano tre giorni. Patrick è fortunato, il suo lavoro si svolge soprattutto all’aperto: lui è responsabile del taglio in blocchi del marmo e del suo trasporto, con la nuova teleferica, fino alla stazione a monte Bremsberg del piano inclinato. Lavora alla cava di marmo da più di sei anni; prima si è occupato per dieci anni della lavorazione delle pietre naturali. Gli chiedo se si renda conto del grande fascino, e del costo, del materiale con cui lavora ogni giorno. “Ce l’abbiamo sempre davanti agli occhi e tra le mani, e quindi è normale che non ci pensiamo sempre”. Però Patrick ha vissuto un’esperienza fondamentale. Assieme ai suoi colleghi e accompagnatori della Lasa Marmo ha avuto l’occasione di visitare il “World Trade Center Transportation Hub”, una stazione per i trasporti pubblici e snodo centrale del traffico di New York: è completamente rivestita del marmo di Lasa. “Sono stato sopraffatto dalla bellezza della pietra, solo in quel momento mi sono reso conto del fascino che può avere il marmo di Lasa!” Ingeborg Rechenmacher

Waldseilgarten Laas-Allitz Das Naturerlebnis mitten im Lärchenwald für Groß und Klein ÖFFNUNGSZEITEN 2018

(nicht angeführte Termine auf Anmeldung) 09.06 - 30.06 01.07 - 16.09

Sa-So 13-18 Uhr Mo-Sa 9.30-18 Uhr So 13-18 Uhr Sa-So 13-18 Uhr

Dorfbus Laas Bahnhof-Allitz-Tanas Abfahrt: Bahnhof Laas 8.40/13.40/17.40 Abfahrt: Tanas/Bild 9.10/14.10/18.10 Haltestellen: Laas Kirche/Tankstelle Allitz/Stift, Allitz/Putz Täglich auch an Sonn- und Feiertagen

Wichtige Infos: Gruppenermäßigung ab 8 Personen und Schulklassen mit Voranmeldung 10%, PREISE 2018 letzter Einlass 16.30 Uhr. Die Zeit für die Begehung der Parcours Kinder von 6-10 Jahren: € 15 kann bei Hochbetrieb auf ca. 1,5 Std. Jugendliche von 11 - 16 Jahren: € 18 begrenzt werden. Familie (bis zu 3 eigene Kinder): € 60 Bei Gewitter, starkem Regen und heftigen Erwachsene (inkl. Dschungelparcours): € 26 Wind bleibt die Anlage geschlossen.

22.09 - 11.11

Anmeldungen: Georg Maschler Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer Tel. 366 73 68 318 - info@bergerlebnisse.com www.bergerlebnisse.com Geführte Gletschertouren und Klettersteige auf Anfrage.

Allitz Hochseilgarten Reschen

Schluderns

Meran Laas

Naturns Schlanders


38

SOMMER IM VINSCHGAU

Joachim Luggin präsentiert stolz seine neueste Sorte, den Hanfsenf. Joachim Luggin presenta orgoglioso la sua nuova varietà di senape alla canapa.

Hanfsenf made in Laas Aus heimischen Produkten wird am Kandlwaalhof Senf hergestellt. Laas - Wenn die Geschwister Nadja und Joachim Luggin die Herstellung des leckeren Senfs erklären, dann merkt man: Regionale, eigene Bioprodukte zu verarbeiten ist für sie eine Freude. Vor drei Jahren haben sie den heimischen Betrieb am Kandlwaalhof von ihrem Vater Karl übernommen. Die Beiden sind mit dem Betrieb aufgewachsen und haben unter anderem erlebt, wie ihr Vater im Jahr 2005 zum ersten Vinschger „Senfbauern“ wurde. Heute kreieren sie selbst das leckere Gewürz und versuchen es stetig weiterzuentwickeln. „Schon seit Jahren ist es unser Ziel, die Qualitätsprodukte aus dem Familienbetrieb zu Senf weiterzuverarbeiten“, betont der 27-jährige Joachim Luggin. Nicht nur die Senf-Pflanzen werden auf dem heimischen Acker angebaut. Auch die Vinschger Marille, Birnen, Kräuter, Apfelwein und -essig aus eigenem Anbau werden zur Herstellung des Senfs verwendet. Eigens dafür wurde eine

Wohnen au f der Sonnenseite

Ferienwohnung, Kapitalanlage oder Eigennutzung

Eyrs - Sichern Sie sich jetzt Ihre Neubauwohnung mit Garten, Terrasse, Keller und Garagenstellplatz. Wir bauen hochwertig und gehen auf Ihre persönlichen Gestaltungswünsche ein. Mehr Infos: Tel. 0473 620 300 · info@wellenzohn.eu · www.wellenzohn.eu

Senfmühle aus Deutschland angeschafft. „Eine herkömmliche Getreidemühle funktioniert zum Mahlen von Senf nicht“, weiß die 37-jährige Nadja Luggin. Sieben Sorten gibt es mittlerweile. Neben „Marillen-“, „Apfel-“ oder „Kräuter-“ findet sich zum Beispiel „Hanfsenf“. „Auf diese Idee kamen wir vor zwei Jahren. Der Hanf wird selbst angebaut. Für den Senf werden ausschließlich die Samen und Blüten verwendet“, berichtet Joachim Luggin. Probiert man den Senf, dann merkt man, mit welcher Leidenschaft Nadja und Joachim Luggin an ihren Produkten arbeiten. Ein würzig-aromatischer Geschmack, leicht scharf und gesund mit vielen Nährstoffen. „High“ wird man davon zwar nicht, lecker ist’s jedoch auch ohne berauschende Wirkung. Michael Andres

Neue Wohnanlage, Laas/Eyrs


ESTATE IN VAL VENOSTA

Mit viel Leidenschaft arbeitet Nadja Luggin im heimischen Betrieb.

© Fotos: Michael Andres

Nadja Luggin lavora con grande passione nell'azienda di famiglia.

Essig, Obstsäfte, Dörrobst, Senf, Weirouge-Produkte Aceto, succhi di frutta, frutta secca, senape, prodotti Weirouge In liebevoller Handarbeit werden von uns erstklassige Produkte aus kontrollierten, sonnengereiften Früchten und Kräutern aus unserem Familienbetrieb hergestellt. Produciamo artigianalmente prodotti di primissima scelta con frutti maturati al sole ed erbe aromatiche controllate, provenienti dalla nostra azienda familiare.

Senape di canapa fatta a Lasa Al Kandlwaalhof viene prodotta senape da ingredienti locali. Lasa - Nadja e Joachim Luggin ci spiegano la produzione della loro gustosa senape, e si vede subito che per loro è una passione trasformare i propri prodotti biologici. Tre anni fa hanno rilevato dal padre Karl il Kandlwaalhof. I due fratelli sono cresciuti con l’azienda e hanno anche vissuto il momento il cui il padre, nel 2005, è stato proclamato “primo agricoltore di senape” della Val Venosta. Oggi sono loro a preparare il gustoso condimento, cercando di svilupparlo al meglio. “Da anni il nostro obiettivo è trasformare i prodotti di qualità dell’azienda di famiglia in senape”, sottolinea Joachim Luggin, 27 anni. Nei campi di famiglia non vengono però coltivate solo piante di senape. Per la produzione di senape la famiglia usa infatti anche l’albicocca venostana, pere, erbe, sidro e aceto di mela di propria produzione. A tal fine è stata importata dalla Germania un’apposita macina per senape. “Le tradizionali macine da cereali non vanno bene per la senape”, ci spiega Nadja Luggin, 37 anni. Ormai lavorano sette tipi diversi di senape: oltre a quella all’albicocca, alla mela o alle erbe viene prodotta, ad esempio, anche quella alla canapa. “L’idea ci è venuta due anni fa. La canapa la coltiviamo direttamente noi, e poi usiamo per la senape solamente i semi e i fiori”, racconta Joachim Luggin. Dalla senape traspira la passione di Nadja e Joachim Luggin per i loro prodotti. Un gusto speziato e aromatico, leggermente piccante, e un prodotto sano che contiene molti nutrienti. Anche se non provoca i tipici effetti collaterali, la senape alla canapa è comunque una vera bontà. Michael Andres

www.luggin.net I-39023 Laas/Lasa, Vinschgau/Val Venosta Südtirol/Alto Adige, Italien/Italia

Schwimmbad täglich von 10 - 19 Uhr geöffnet Pizza: Di. - So. von 17 - 23 Uhr

Freizeitanlage - Bar - Pizzeria St. Sisinius Vinschgaustr. 74 - 39023 Laas - Tel. 0473 626067

39


40

SOMMER IM VINSCHGAU

Der Apfelgarten Vinschgau Rot und gelb leuchten sie im Herbst von den Bäumen – die Äpfel. Hier einige interessante Zahlen rund um den Vinschger Apfel.

82 %

allager

chreg ische Ho automat tici i automa ali in z z a g a c m ture verti a scaffala

4

bau, ter Obst integrier en werden Fläch 30% der frei bearbeitet herbizid grata, zione inte a coltiva 0% senza l’uso il 3 a di erbicid

7

Genossenschaften cooperative ortofrutticole

12 kg

ückkorb voller Pfl pieno wiegt ein raccolta a d to s e c pesa un

18 % hen werden Der Fläc eitet

h bearb biologisc e viene delle are iologicamente b to coltiva

ca. 1,4

Mia. Äpfel im Jahr 2017 geerntet milliardi di mele raccolte nel 2017

RESTAURANT - PIZZERIA

kt in ker pflüc Ein Pflüc ine Großkiste .e ca. 2 Std mpie glitore rie Un racco e grande n un casso e ore u d a in circ

Unser Restaurant im Hotel Maria Theresia, im Herzen des Vinschgaus, steht für gutbürgerliche Küche, erlesene Weine und hausgemachte Kuchen. Ob ein Saunabesuch oder eine Runde im Hallenbad… gönnen Sie sich eine kleine Auszeit für Körper und Geist!

Polen, Slowakei, Rumänien, Tschechien: Hauptherkunftsländer der ausländ. Erntehelfer

Genießen Sie unsere regionale und saisonale Küche.

Polonia, Slovacchia, Romania, Repubblica ceca: Paesi principali di provenienza dei raccoglitori

Schlanders • Staatsstr. 15 - Tel. +39 0473 730 209 www.hotel-maria-theresia.it - info@hotel-maria-theresia.it


ESTATE IN VAL VENOSTA

41

La Val Venosta - il giardino delle mele In autunno risplendono rosse e gialle dagli alberi - parliamo delle mele. Ecco alcuni dati interessanti sulle mele venostane.

us, en Delicio ld o G : n rte Hauptso us und Gala cio li cious, e D d Re lden Deli o G : li a ip rinc Varietà p us e Gala io c li e D Red

ca. 1.725

bäuerliche Mitgliedsbetriebe aziende agricole consorziate

Sonne tanken auf unserer großen Terrasse, direkt am Dorfplatz.

fer Marienkä g n Nützli elle Le coccin li ti u i tt Inse

Unsere schmackhaften Sommergerichte Frische Pasta, knackige Salate & leckere Fleischgerichte Eisbecher, Kuchen & Marillenknödel Hausgemachte Limonaden und Säfte

pa fel in Euro au p A . 0 4 r Jede Vinschg aus dem gni stammt a mela o n u a p o r nosta In Eu lla Val Ve a d a iv r r 40 a

Der ideale Treffpunkt für Wanderer und Radfahrer. Gerne laden wir Ihren E-Bike-Akku!

LAAS | Tel. +39 0473 626117 | www.krone-laas.it | Durchgehend warme Küche bis 21.30 Uhr

Quelle: Obstgenossenschaft JUVAL /Peter Stricker

3


42

SOMMER IM VINSCHGAU

Eine Oase der Erholung

Un’oasi di pace

Schlanders - Nehmen Sie eine Auszeit und erleben Sie eine wohltuende Mischung aus Gaumenfreuden, behaglichem Wohnkomfort und traumhaft vielen Orten zum Entspannen. Das Verwöhnhotel Vier Jahreszeiten ist ein Feriendomizil für Erholungssuchende mit Sinn für Exklusivität, in dem die Aufmerksamkeit für den Gast absoluten Vorrang hat.

Silandro - Concedetevi un po’ di riposo e gustate i piaceri culinari, la comodità di un ambiente accogliente e tanti luoghi in cui rilassarsi. L’hotel di lusso Vier Jahreszeiten è il luogo adatto per chi cerca un posto esclusivo in cui riposare, dove l’attenzione per l’ospite ha assoluta priorità.

3 gute Gründe das Hotel Vier Jahreszeiten zu buchen: Wählen Sie zwischen modernen Designer­Penthouses, gemütlichen Komfortzimmern, geräumigen Familienzimmern und nostalgischen Luxussuiten. Wellness-Auszeit: Das weitläufige Angebot im Haus, die Body-Art Spa mit lndoor-Pool, die Saunalandschaften, der Fitnessraum bis hin zur Badelandschaft mit Salzwasserpool im Freien ideal für Day-Spa Besucher. Bäder und Packungen nach Vitalis Dr. Joseph. Exklusiv: Private Spa zu zweit, ganz ungestört - auf 55 m² - erleben Sie Ihr individuell gestaltetes Saunaerlebnis mit Champagner und Früchteteller. Die Gourmetküche: für ein qualitatives und kreatives Angebot unter besonderer Verwendung einheimischer Produkte. Beliebt ist das Restaurant TRIO für Business-Lunch, Meetings, Feste und Feierlichkeiten. Wir laden Sie ein, unsere Leidenschaft für eine gute und wertvolle Zeit für Sie, kennen zu lernen.

FIRST CLASS HOTEL VIER JAHRESZEITEN ****S Familie Lanthaler | Andreas-Hofer-Straße 8 | 39028 Schlanders Tel. +39 0473 621 400 info@vierjahreszeiten.it | www.vierjahreszeiten.it

3 buoni motivi per scegliere l’Hotel Vier Jahreszeiten: L’ambiente curato e l’atmosfera particolare. Scegliete tra penthouse di design, camere comfort, ampie camere per famiglie e suite di lusso nostalgiche. Wellness: l’ampia offerta direttamente in casa, la Body Art Spa con piscina indoor, le saune, la sala fitness oppure l’accogliente piscina con la vasca di acqua salata all’aperto sono ideali per i visitatori della Day Spa. Bagni e impacchi di Vitalis Dr. Joseph. Esclusivo: La Spa privata per due, in completa tranquillità - su 55 m²: godetevi la Vostra sauna individuale con Champagner e piatto di frutta. La cucina gourmet: per un’offerta creativa di qualità, basata su prodotti locali. Il ristorante TRIO è anche la soluzione ideale per pranzi d’affari, meeting, feste e cerimonie. Fatevi coccolare dalla nostra passione per soggiorni preziosi e rilassanti.

FIRST CLASS HOTEL VIER JAHRESZEITEN ****S Famiglia Lanthaler | Via Andreas Hofer 8 | 39028 Silandro Tel. +39 0473 621 400 info@vierjahreszeiten.it | www.vierjahreszeiten.it


SOMMER IM VINSCHGAU

© Manuel Platzgummer

44

Speck-Hammen während der Reifung.

Die jungen Reclas (v.l.) Paul, David & Robert I giovani Recla (da sin.) Paul, David & Robert

Le pezze di Speck durante la maturazione.

Wo sich alles um den Speck dreht Als Recla wird man in die Speckproduktion „hineingeboren“. Schlanders/Vetzan - Eine Scheibe Speck als Fingerfood, zur Marende, bei Versammlungen und auf Almen: Es gibt im Vinschgau wohl kaum einen Ort, wo das Speck-Häppchen fehlen darf. David Recla weiß, wie der typische Südtiroler Schinken produziert wird und was ihm seine ganz besondere Note verleiht. Er ist mit dieser Spezialität aufgewachsen. Speck ist nicht nur sein Beruf, sondern seine Leidenschaft, seine Bestimmung. „Ich erinnere mich gerne zurück, wie meine Cousins Robert, Paul und ich in den Sommerferien mithelfen durften und so den Produktionsprozess im Detail mit eigenen Händen erlernten“, erzählt der gebürtige Schludernser. Heute sind sie die Geschäftsführung von Recla Speck, einem der größten Speckhersteller Südtirols. Am Sitz des Unternehmens in Schlanders werfen sie gerne selbst ein Auge auf die Produktion. Schlendert man mit dem Jungunter-

nehmer David durch die Hallen, merkt man, welchen Aufwand das Speck-Herstellen mit sich bringt. Da ist der Lieferant, der die Rohstoffe anliefert. „Magere vollfleischige frische Schinken“, erklärt Recla. Die Würzung nach hauseigenem Rezept verleiht dem Speck seine ganz besondere Note. Worauf es dabei ankommt? „Auf die Milde“, weiß David. Dafür ist der erfahrene Speckmeister zuständig. Der Geschmack des Specks entfaltet sich dann weiter in der frischen Vinschger Bergluft. „Wir geben dem Speck bis zu acht Monate Zeit zum Reifen“. Nach dem Verpacken landet er schließlich auf den Vinschger Tischen und den Tischen in Europa. Seit 2004 erfreuen sich sogar die US-Amerikaner an der Vinschger Spezialität. Michael Andres

Guter Standort. Beste Lage. Höchste Qualität.

Ferienwohnung, Kapitalanlage oder Eigennutzung

Schlanders - Sichern Sie sich jetzt Ihre Neubauwohnung mit Terrasse, Keller und Garagenstellplatz. Wir bauen hochwertig und gehen auf Ihre persönlichen Gestaltungswünsche ein. Mehr Infos: Tel. 0473 620 300 · info@wellenzohn.eu · www.wellenzohn.eu

Neue Wohnanlage, Schlanders


© Fotos: IDM Südtirol/Frieder Blickle

Ih r G e tränk em ark t im Vin schgau ITUOSEN HOCHWERTIGE SPIR ERLESENE WEINE

ERFRISCHENDE BIER E VERSCHIEDENE GETRÄNKE

Dove tutto gira attorno allo speck I Recla nascono in mezzo allo speck. Silandro/Vezzano - Una fetta di speck come finger food, a merenda, ai ritrovi di ogni tipo e nelle malghe: in Val Venosta è difficile che ci sia un posto dove non si trovi questa prelibatezza. David Recla sa come si produce il tipico prosciutto altoatesino, e ciò che gli dona il suo particolare sapore. Con questa specialità lui ci è cresciuto. Lo speck non è solo il suo lavoro: è anche la sua passione, la sua vita. “Mi ricordo volentieri di quando i miei cugini Robert e Paul e io potevamo aiutare durante le vacanze estive, e di come con le nostre mani abbiamo imparato nel dettaglio il processo di produzione”, racconta David, originario di Sluderno. Oggi sono loro a dirigere la Recla Speck, uno dei maggiori produttori di speck dell’Alto Adige. Sono sempre contenti di dare un’occhiata alla produzione nella sede dell’impresa a Silandro. Girando con il giovane imprenditore David fra i reparti ci si accorge dell’impegno che comporta la produzione di speck. Lì c’è il fornitore che consegna la materia prima. “Prosciutti freschi, magri e carnosi”, spiega Recla. L’aromatizzazione, secondo una ricetta della casa, dona allo speck la sua nota particolare. Qual è l’aspetto più importante? “La sua delicatezza”, afferma David. Lui, maestro dello speck, si occupa proprio di questo. Il sapore dello speck continua poi a definirsi grazie all’aria fresca di montagna della Val Venosta. “Lasciamo stagionare lo speck fino a otto mesi”. Dopo il confezionamento arriva finalmente sulle tavole del posto, come su quelle di tutta Europa. Dal 2004 persino negli Stati Uniti si può gustare questa specialità venostana. Michael Andres

seit üb er 6 5 Jah ren ÖFFNUNGSZEITEN Abholmarkt Mo. bis Fr. 08:00 - 12:00 & 13:00 - 18:30 Uhr Samstag 08:00 - 12:00 Uhr

Abholmarkt - Getränkelieferant 39021 Latsch, Industriezone 2 - Tel. +39 0473 623 228 info@schweitzer-getraenke.it - www.schweitzer-getraenke.it


ERLEBNISWELT NATURNSER SONNENBERG PARADISO ESCURSIONISTICO MONTE SOLE DI NATURNO


SEILBAHN UNTERSTELL • NATURNS FUNIVIA UNTERSTELL • NATURNO

Naturns - Naturno Tel. +39 0473 66 84 18 | www.unterstell.it

NOTRUF

Wandern Sie mit den Original Südtiroler Spitzbuam am Naturnser Sonnenberg! www.spitzbuam.com


48

SOMMER IM VINSCHGAU

Der fruchtige Geschmack des Sommers Gelbgoldene Marillen, saftige Kirschen oder süße Erdbeeren aus dem Vinschgau eignen sich hervorragend als erfrischende Stärkung während einer Wanderung. Vinschgau - Die leckeren Früchte schenken nämlich nicht nur gesunde Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch echte Genussmomente. Der Vinschgau ist nämlich nicht nur ein Paradies für Äpfel, hier gedeihen auch weitere aromatische Obstsorten und knackiges Gemüse. Die Höhenlage bis zu 1.800 Metern, 300 Sonnentage mit wenig Regen, der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht – all diese klimatischen Vorzüge des Tales lassen Kirschen, Marillen, diverse Beeren, Blumen- und Rotkohl, oder Radicchio langsam reifen. Genügend Zeit also, um die fruchtspezifischen Aromen voll auszubilden. Dies schmeckt man! Schon mal eine köstliche Vinschger Marille, süße Erdbeeren, samtige Himbeeren und herbsüße Johannisbeeren aus dem Martelltal oder die saftigen Kirschen aus dem oberen Vinschgau probiert? Den Sommerfrüchten tut die Höhenluft und die liebevolle Pflege der Vinschger Bauern sichtlich gut, denn sie überzeugen weit über die Landesgrenzen hinaus mit ihrem intensiven Geschmack. Täglich erntefrisch gelangen das Obst und Gemüse je nach Reifegrad in die Regale der Detailgeschäfte der Vinschgauer Genossenschaften. Ein frisch-fruchtiger Gruß aus der Region, der den Sommer gleich doppelt versüßt!

Il gusto dell’estate Albicocche mature di color arancione acceso, succose ciliegie o dolci fragole della Val Venosta? Quali di questi frutti scegliere per uno spuntino rinfrescante durante un’escursione in montagna? Val Venosta - Questi gustosi frutti non solo sono ricchi di vitamine e minerali sani, ma regalano anche momenti di puro piacere. La Val Venosta, infatti, non è soltanto un paradiso per le mele: nella nostra valle maturano anche altri frutti dall’aroma molto intenso nonché verdura dall’incredibile croccantezza. L’alta zona di produzione che si estende fino a 1.800 metri, 300 giorni di sole con poca pioggia e la grande escursione termica fra giorno e notte sono i fattori che fanno sì che le nostre ciliegie, albicocche e piccoli frutti nonché il cavolfiore, cavolo rosso e radicchio maturino lentamente. Con queste condizioni hanno tutto il tempo per sviluppare il loro aroma tipico. E ciò si sente! Avete mai assaggiato una gustosa albicocca venostana, fragole dolci, lamponi vellutati e ribes rossi dal cuore aspro-dolci della Val Martello o ciliegie succose dell’Alta Val Venosta? L’aria di montagna e la cura affettuosa dei produttori venostani fanno evidentemente bene ai nostri frutti estivi, tanto che il loro gusto intenso è ben noto anche oltre confine. Negli scaffali dei punti vendita al dettaglio delle cooperative associate venostane troverete quindi frutta e verdura fresca appena raccolta. Prodotti freschi e gustosi della nostra regione che addolciscono l’estate!


Der Vinschgau: Weit mehr als ein Apfelgarten. Dalla nostra Valle, non solo ottime mele.

Unsere Produkte persönlich kennenlernen. Verkauf in den Detailgeschäften der Genossenschaften: Conoscere personalmente i nostri prodotti. Vendita al dettaglio nelle cooperative associate: MIVOR: Latsch/Laces, Tel. +39 0473 749900 JUVAL: Kastelbell/Castelbello, Tel. +39 0473 727570 GEOS: Schlanders/Silandro, Tel. +39 0473 737100

OVEG: Eyrs/Oris, Tel. +39 0473 617581 SÜDTIROLER ERDBEERWELT: Trattla - Martell/Martello, Tel. +39 0473 745005

Details zur Verfügbarkeit / Info disponibilitá prodotti: www.vip.coop/detailgeschäft


SOMMER IM VINSCHGAU

© Kirsten-J. Sörries

50

Der Vinschgau ist ein Enduro Paradies.

Philip Walder

La Val Venosta - un paradiso enduro.

Vinschger Enduro-Power Der mittlere Vinschgau ist bekannt für seine Trails. Der Morterer Philip Walder kennt diese wie seine Westentasche. Latsch/Morter - „Wir haben echt alles vor der Haustür. Geile Trails, schöne Berge und gutes Wetter. Immer mehr Einheimische und vor allem Jugendliche trifft man auf unseren Trails“, betont Philip Walder. Der Morterer ist einer, der es wissen muss.

Hauptstraße 80, Latsch • Montag Ruhetag Tel. +39 0473 622 323 • weissesroessl@rolmail.net

Die Trails waren und sind seine Heimat, das Enduro-Mountainbike seine Leidenschaft. Angefangen hat alles vor rund fünf Jahren. Walder, der in seiner Kindheit Mountainbike Cross-Country-Rennen bestritt, entdeckte die Disziplin Enduro für sich. In mehreren Teilstücken, so genannten „Stages“, messen sich dabei die Biker, hinweg über Trails und unwegsames Gelände. Dabei gilt es auch, kräftig in die Pedale zu treten. Es war vor etwa drei Jahren, als Walder als einer der wenigen Südtiroler große Erfolge im Enduro-Bereich feiern konnte und unter anderem bei Weltcup-Rennen an den Start ging. „Irgendwann bin ich an einem Punkt angelangt, wo das intensive Training mich immer mehr gestresst hat. Eigentlich genau das Gegenteil, von dem, was ich mir unter Sport vorstelle“, blickt Walder zurück. So beendete er vor rund zwei Jahren seine Karriere und konzentriert sich heute vor allem auf Videos und Fotoshootings für verschiedene Bike-Produkte und Zeitschriften. Bis auf die Trail Trophy. Das sommerliche Enduro-Rennen in Latsch lässt er sich auch weiterhin nicht entgehen. Heute nimmt er jedoch alles mit einer gewissen Lockerheit. Dem WettkampfSport hat er zwar abgesagt, jedoch nicht seiner Leidenschaft. „Es macht einfach Spaß, sich auf das Rad zu setzen und unsere wunderbaren Trails in dieser herrlichen Bergwelt zu nutzen“, betont Walder. Michael Andres


© Kirsten-J. Sörries

Wanderlust

und Bikevergnügen im Vinschgau

Enduro in Val Venosta La Val Venosta centrale è famosa per i suoi trail. Philipp Walder di Morter li conosce come le tasche dei propri pantaloni. Laces/Morter - “Qui non ci manca nulla: trail emozionanti, affascinanti montagne e tempo bello. Nei nostri trail incontriamo sempre più residenti, soprattutto giovani”, sottolinea Philip Walder. E lui ne sa qualcosa. I trail sono la sua patria, e il mountain bike enduro la sua passione. Tutto è iniziato circa cinque anni fa. Fu allora che Walder, che da bambino aveva partecipato a gare di cross country in mountain bike, ha scoperto la disciplina dell’enduro. In vari tratti, i cosiddetti “stage“, i biker si confrontano su trail e terreno impervio. E c’è proprio da pedalare. Tre anni fa circa Walder è stato uno dei pochi altoatesini a vincere premi importanti di enduro. Tra le altre cose ha anche partecipato alle gare di coppa del mondo. “A un certo punto però l’allenamento sempre più intenso ha iniziato a stressarmi. Cominciava ad essere proprio il contrario di ciò che lo sport rappresenta per me”, si ricorda Walder. Due anni fa decise quindi di porre termine alla sua carriera; oggi si concentra soprattutto su riprese e fotoshooting per vari prodotti da ciclista e riviste. L’unica gara che non si fa scappare nemmeno oggi è il Trail Trophy, la gara estiva di enduro a Laces. Oggi prende tutto un po’ più alla leggera. Anche se ha rinunciato al mondo della competizione, la passione gli è comunque rimasta. “Mi piace sedermi in sella e godermi i fantastici trail tra queste stupende montagne“, sottlinea Walder. Michael Andres

51 Istockphoto/blyjak

© IDM Südtirol/Kirsten-J. Sörries

© Michael Andres

ESTATE IN VAL VENOSTA

Hunde

WILLKOMMEN

Ihr Wanderprofi im Vinschgau Alte Vinschger Straße 1 • I-39028 Vetzan - Schlanders • Italien T +39 0473 742113 • F +39 0473 740041 www.vinschgerhof.com • info@vinschgerhof.com


SOMMER IM VINSCHGAU

© Fotos: IDM Südtirol/Frieder Blickle

52

Die Wallfahrtskirche zum Hl. Martin in St. Martin im Kofel. Il santuario di San Martino a San Martino in Monte.

Die Seilbahn St. Martin La funivia San Martino in Monte

Drahtseilakt in zwei Strophen Hoch hinaus mit den Bergbahnen Latsch. Latsch - Satte grüne Almwiesen, herrlich duftende Wälder und eine Bergkulisse der Extraklasse erwartet Sie im Wander- & Bikeparadies der besonderen Art. Die blühenden Obstgärten im Tal und die abwechslungsreichen Wanderwege in den Bergen: dies ist bei 315 Sonnentagen möglich. Wanderer, Biker, Gipfelstürmer und Genießer finden die idealen Bedingungen für einen perfekten Tag und Aktivurlaub. Die Berge erobern: die facettenreiche Natur ist bei Gästen jeden Alters und aus aller Welt beliebt. Nicht verwunderlich, immerhin sind beide Berge bequem mit Aufstiegsanlagen erreichbar. Ob mit einem traditionsreichen Zwei-Mann-Sessellift oder mit der modernen Gondel wird schon die Fahrt auf den Berg zum Erlebnis. Atmen Sie tief durch und genießen Sie atemberaubende Outdoor-Erlebnisse in der Vinschger Bergwelt – 315 Sonnentage inklusive! Biken! Suchtgefahr: weit über die Grenzen des Landes hinaus ist das Bikegebiet Latsch-Martelltal bekannt, sei es am sonnenverwöhnten Sonnenberg, den bekannten Monte-Sole-Trail zu genießen, oder die flowigen Trails am Nörderberg zu spüren. Latsch-Martelltal bietet von einfachen bis hin zu anspruchsvollen Biketrails jede Menge an Adrenalin. Mit den Bergbahnen Seilbahn St. Martin und dem Sessellift Tarscher Alm können Sie und Ihr Bike sich gemütlich in luftige Höhen transportieren lassen um anschließend das pure Trailvergnügen zu haben. Immer der Sonne nach: der Sonnenberg macht seinem Namen alle Ehre. Die nach Süden ausgerichtete Talflanke punktet mit ihrem steppenähnlichen Landschaftsbild aus Trockengräsern und

blühenden Kräutern. Mit der Seilbahn St. Martin können Sie sich gemütlich in acht Minuten in das Bergdörfchen St. Martin im Kofel bringen lassen. Oben angekommen beginnt Ihre Entdeckungsreise auf dem sonnigen Hausberg von Latsch. Ein einzigartiges Wander& Mountainbikeparadies eröffnet sich. Zwischen Steppengräsern und Flaumeichen säumen sich facettenreiche Wege und Trails. Schauen Sie bei Ihrem nächsten Besuch des Sonnenbergs genau hin – vielleicht entdecken Sie eines der seltenen Insekten und Reptilien, welche sich am Sonnenberg heimisch fühlen. Nörderberg für kühle Sommertage – Aktiv- & Genuss Almen: schattige, dichte Wälder und sattgrüne Almwiesen zeichnen den Nörderberg aus und bietet somit das Gegenspiel zum Sonnenberg. Das Erlebnis beginnt schon bei der Fahrt mit dem Zweier-Sessellift zu den urigen Almen im Wandergebiet. Angekommen an der Bergstation erwarten Wanderer und Biker tausende Möglichkeiten. Entspannte Wanderungen wie zum Beispiel zum idyllischen Tarscher See oder eine Alpintour zum Hasenöhrl. Wer es gemütlich angehen möchte entspannt bei einem schmackhaften Essen in einem der Betriebe. Haben wir Ihre Lust geweckt? Dann schauen Sie vorbei im Wander- & Bikeparadies und überzeugen Sie sich selbst von der unberührten Schönheit der Natur am Nörderberg von Latsch. In der Tarscher Alm, der Almlounge & Berghotel und in der Latscher Alm werden Sie mit schmackhaften, typischen Gerichten verwöhnt. Die Bergbahnen in Latsch versprechen Ihnen unzählige Möglichkeiten Ihre Tage zu etwas ganz Besonderem zu machen. Überzeugen Sie sich selbst und fliehen Sie vom Alltag in die unberührte Bergwelt.


ESTATE IN VAL VENOSTA

Der Sessellift Tarscher Alm

53

Due impianti, numerose possibilità

La seggiovia Malga di Tarres

Salire in alta quota con gli impianti di risalita di Laces.

Der Tarscher See Il lago di Tarres

Veranstaltungen 2018 der Aktiv- & Genuss Almen 10. Juni: Berge in Flammen – Grillabend & gemütliches Beisammensein 15. Juli: Latscher Almfest 12. August: Tarscher Almfest 08. - 09. September: Internationales Bogenturnier 08. September: Almabtrieb Tarsch

BERGBAHNEN LATSCH Hauptstraße 38/A | I-39021 Latsch Tel. +39 0473 62 31 09 | Fax. +39 0473 62 20 42 info@bergbahnen-latsch.com | www.bergbahnen-latsch.com

Eventi delle Malghe Attività & Gourmet 10 giugno: Montagne in fiamme – Grigliata e riunione tra amici al braciere 15 luglio: Festa della Malga alla Malga di Laces 12 agosto: Festa della Malga alla Malga di Tarres 8 - 9 settembre: Torneo internazionale di tiro con l’arco 8 settembre: Transumanza Tarres

BERGBAHNEN LATSCH – IMPIANTI DI RISALITA DI LACES Via Principale 38/A | I-39021 Laces Tel. +39 0473 62 31 09 | Fax. +39 0473 62 20 42 info@bergbahnen-latsch.com | www.bergbahnen-latsch.com

© IDM Südtirol/Kirsten Sörries

Laces - Il nostro paradiso escursionistico e ciclistico vi aspetta con pascoli verdi, boschi profumati e uno straordinario paesaggio montano caratterizzato da frutteti in fioritura nel fondovalle e variegati sentieri in montagna. Con 315 giorni di sole all’anno escursionisti, ciclisti MTB, alpinisti e buongustai possono trovare le condizioni ideali per una giornata perfetta e una vacanza attiva. Conquistare le montagne: Ospiti di ogni età e da tutte le parti del mondo amano la natura sfaccettata. Ciò non sorprende perché sia il Monte Sole che il Monte Tramontana sono comodamente raggiungibili con gli impianti di risaliti di Laces. Prendendo la tradizionale seggiovia per due o la funivia moderna anche la salita diventa un’esperienza speciale. Respirate profondamente e godete avventure mozzafiato all’aperto nelle montagne venostane – con 315 giorni di sole all’anno! Ciclismo – pericolo di dipendenza: Il paradiso ciclistico Laces-Val Martello è noto ben oltre i confini. Al soleggiato Monte Sole potete godere il famoso Monte Sole Trail, mentre il Monte Tramontana vi aspetta con fantastici flow trail. Laces-Val Martello offre sia trail facili che impegnativi …e un sacco di adrenalina. La funivia San Martino in Monte e la seggiovia Malga di Tarres trasportano la vostra bici in alta quota e vi permettono di godere puro divertimento trail. Sempre verso il sole: Il Monte Sole fa onore al suo nome. I pendii verso sud si caratterizzano per il loro paesaggio steppico con erbe di steppa ed erbe in fioritura. In soli 8 minuti la funivia San Martino in Monte vi porta al paesino montano di San Martino in Monte dove potete iniziare il vostro viaggio di scoperta al Monte Sole di Laces, un paradiso escursionistico e ciclistico semplicemente unico. Sentieri e trail sfaccettati si snodano tra erbe di steppa e roverelle. Durante la vostra prossima escursione al Monte Sole vi suggeriamo di guardare bene – probabilmente potete vedere uno degli insetti e rettili rari che si sentono a loro agio al Monte Sole di Laces. Monte Tramontana per giornate estive fresche – Malghe Attività & Gourmet: Il Monte Tramontana si caratterizza per pascoli verdi e boschi fitti ed ombrosi e quindi rappresenta l'opposto del Monte Sole. La prima avventura è la gita in seggiovia che vi porta alle malghe tradizionali in questo paradiso escursionistico. Arrivati alla stazione a monte escursionisti e ciclisti MTB hanno migliaia di possibilità – da un’escursione rilassante all’idilliaco Lago di Tarres a un’escursione in alta montagna all’Orecchia di Lepre. Chi invece preferisce trascorrere una giornata rilassante può gustare piatti gustosi in una delle malghe. Vi è venuto voglia di scoprire questo paradiso escursionistico e ciclistico? Allora venite a trovarci e convincetevi della bellissima natura intatta al Monte Tramontana di Laces. La Malga di Tarres, l’Almlounge & Berghotel e la Malga di Laces vi aspettano con gustose specialità tipiche. Con gli impianti di risalita di Laces avete numerose possibilità per rendere le vostre giornate speciali. Cosa aspettate ancora? Scappate dalla vita quotidiana e tuffatevi nel mondo delle montagne.


54

SOMMER IM VINSCHGAU

Eine Bienenwabe Un alveare

Eine fleißige Biene beim Bestäuben einer Apfelblüte. Un'ape laboriosa durante l'impollinazione di un fiore di melo.

Die Vinschger Bienenkönigin Romana Pichler Schuster wurde von der Südtiroler Bäuerinnenorganisation zur Bäuerin des Jahres 2018 ernannt. Latsch/Tarsch - Die Vinschger Bäuerin ist eine bodenständige, vielseitige und ausgeglichene Frau. Seit über 30 Jahren lebt sie mit ihrer Familie auf dem Bachgut-Hof in Tarsch und hilft ihrem Mann Wolfgang beim Bewirtschaften des Obsthofes. Ihre große Leidenschaft allerdings gehört den Bienen. Heute besitzt Familie Pichler über 300 Völker, die stets auf Wanderschaft sind. Nach genau abgestimmten Wanderplänen werden die Bienenvölker zu den verschiedenen Orten des Landes gebracht: aus Meran stammt der Lindenblütenhonig, aus Tisens der Kastanienhonig, aus Taufers i.M. der Löwenzahn- und der Almrosenhonig. Der Waldhonig stammt aus den Bergen der Umgebung. Trotz ihrer Arbeit in Familie und Haushalt und ihrem ehrenamtlichen, sozialen Engagement schaffte es Romana Pichler, mit der Imkerei einen eigenen Betriebszweig nach Bioland-Richtlinien aufzu-

bauen. Ihre Imkereiprodukte verkauft sie ab Hof, in Geschäften und auf Märkten. Zu Beginn der Bienenzucht wurde Romana von einer Biene am Kopf gestochen und erlitt einen allergischen Schock. Da sie die Bienen nicht aufgeben wollte, musste sie sich einer Hyposensibilisierung unterziehen, die drei Jahre dauerte. Über Monate wurde ihr ein Impfstoff verabreicht. In den ersten Jahren ging sie nur in Schutzkleidung und mit einem Notfallset zu den Bienen. Allmählich merkte sie, dass sie nicht mehr allergisch reagierte und konnte sich von da an viel freier und unbeschwerter mit den Bienen beschäftigen. Heute kann sich Romana ein Leben ohne Bienen nicht mehr vorstellen. Ingeborg Rechenmacher

Aus über 30-jähriger Erfahrung… · verschiedene Wald- und Blütenhonige im Glas oder Spender · Bienenwachskerzen, Honiglikör und Met · Pflegeprodukte aus Honig und Propolis Imkerei Pichler Wolfgang · Obermühlweg 5, 39021 Tarsch/Latsch Tel. +39 335 70 68 744 · www.imkerei-pichler.it


55

© Ingeborg Rechenmacher

ESTATE IN VAL VENOSTA

Romana Pichler Schuster

L’ape regina della Val Venosta

Laces/Tarres - Questa agricoltrice venostana è una donna con i piedi per terra, versatile, equilibrata. Da più di 30 anni vive con la sua famiglia al Bachguthof a Tarres, e aiuta suo marito Wolfgang nella gestione del maso, specializzato nella coltivazione di frutta. La sua grande passione, però, sono le api. Ad oggi la famiglia Pichler ha più di 300 colonie di api che vengono continuamente spostate. Seguendo dei piani precisi, le arnie vengono collocate in diversi punti della regione: il miele di tiglio viene da Merano, quello di castagno da Tesimo, da Tubre quello di tarassaco e rododendro. Il miele di bosco viene invece dalle montagne nei dintorni di Tarres. Nonostante il suo lavoro in famiglia e a casa, e il suo impegno sociale e il volontariato, con l’apicoltura Romana Pichler è riuscita a creare un suo ramo dell’attività familiare secondo le linee guida di Bioland. Vende i suoi prodotti al maso, e in alcuni negozi e mercati. All’inizio della sua attività di apicoltrice, Romana è stata punta alla testa e ha subito uno shock allergico. Non voleva però lasciar perdere le api: ha cominciato così un percorso di iposensibilizzazione che è durato tre anni, nel quale per mesi le è stato somministrato un vaccino. I primi anni si avvicinava alle api solo se coperta da una tuta protettiva, tenendo sempre sotto mano un kit di pronto soccorso. Un poco alla volta si è accorta di non avere più reazioni allergiche; da quel momento si è potuta occupare delle api in modo molto più libero e sereno. Oggi Romana non potrebbe immaginarsi una vita senza le sue api.

Nel 2018 Romana Pichler Schuster è stata nominata Contadina dell’anno dall’Associazione delle Donne Coltivatrici Sudtirolesi.

Ingeborg Rechenmacher

AquaForum Latsch . enjoy enjoy . relax relax . have have fun fun

48 strasse 48 Marktstra sse Markt21 sch Lat 390 sch 39021 Lat 623 560 Tel. 04733 623 560 047 Tel.

Freizeitbad -- Sauna Sauna -- Massagen Massagen Freizeitbad

Neu!

age nanlag Außena mit Au e auna m Erdsau ße genl it net! na öff ds h Er Sommer täglic geöffne t! im glich im Sommer tä

Wetterunabhängiger Badespaß Badespaß und und Sauna-Genuß Sauna-Genuß Wetterunabhängiger für die ganze Familie! für die ganze Familie! Vom 23.06. 23.06. -- 02.09.2018 02.09.2018 täglich täglich geöffnet geöffnet Vom Freizeitbad Freizeitbad MO, MI, DO, SA, SO MO, MI, DO, SA, SO DI, FR DI, FR Sauna Sauna MO, MI, DO, SA, SO MO, MI, DO, SA, SO DI, FR DI, FR Massage Massage DI, DO, FR + jeden 2. SA DI, DO, FR + jeden 2. SA

11:00 - 20:00 Uhr 11:00 - 20:00 Uhr 10:00 - 22:00 Uhr 10:00 - 22:00 Uhr 13:00 - 20:00 Uhr 13:00 - 20:00 Uhr 13:00 - 22:00 Uhr 13:00 - 22:00 Uhr auf Reservierung auf Reservierung

www.aquaforum.it www.aquaforum.it

„Summercard“ „Summercard“ Saisonkarte Saisonkarte „Summer 10er“ „Summer 10er“ Punktekarte Punktekarte BeachBeachvolleyball volleyball Platz Platz

Kurse Kurse


© IDM Südtirol/Frieder Blickle

Der Sessellift ist im Juli & August freitags bis 20 Uhr geöffnet! to Nei mesi luglio & agos la seggiovia è aperta il ! venerdì fino alle ore 20

Tel. + 39 340 11 53 045

Tel. +39 334 15 62 692 Tel. + 39 340 11 53 045 www.almlounge.it

www.bogensport-suedtirol.com Tel. +39 335 73 61 041

ÖFFNUNGSZEITEN SESSELLIFT TARSCHER ALM

ORARIO D‘APERTURA SEGGIOVIA MALGA DI TARRES

Täglich: 9 - 12.30 Uhr & 14 - 18 Uhr bis 21. Oktober 2018 (witterungsabhängig) Stündlich verkehrende, öffentliche Buslinie vom Bahnhof Latsch zur Talstation Sessellift Tarscher Alm

Giornialiero: dalle ore 9 - 12.30 e dalle ore 14 - 18 fino il 21.ottobre 2018 (dipendente dalle condizioni atmosferiche) Dalla stazione ferroviaria di Laces è previsto ogni ora un collegamento bus per la stazione a valle della seggiovia Malga di Tarres

Aktiv & Genuss Almen · Sessellift Tarscher Alm in Tarsch/Latsch · Malghe Attività & Gourmet · Seggiovia Malga di Tarres in Tarres/Laces www.bergbahnen-latsch.com · info@bergbahnen-latsch.com · Tel. +39 0473 623 109


ESTATE IN VAL VENOSTA

Die Plimaschlucht im Martelltal

Suchtgefahr – Mountainbiken in Latsch-Martelltal

La gola del rio Plima in Val Martello

© IDM Südtirol/Frieder Blickle

© IDM Südtirol/Kirsten Sörries

Attenzione dipendenza – mountainbike in Laces-Val Martello

Ein Schatz im Untervinschgau Das Feriengebiet Latsch-Martelltal besticht durch seine Einzigartigkeit: zahlreiche Wander- und Bikemöglichkeiten, Bergbahnen, glitzernde Seen, schmackhafte Köstlichkeiten, Kulturstätten und unvergessliche Veranstaltungen. Wandern, Biken & Bergsteigen: ein gut markiertes Wegenetz

mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten erwartet Sie auf den Pfaden in Latsch und dem schönsten Seitental des Vinschgaus, dem Martelltal. Aktivurlauber bestreiten neue Pfade entlang der Waalwege, hochalpine Routen oder gemütliche Wanderungen zu den Almen. Im Martelltal erhebt sich die alpine Landschaft im Herzen des Nationalparks mit seinem Wanderwegenetz in unberührter Natur. Besonders ist auch die Fahrt in die Bergwelt: Hoch hinaus kommen Sie mit der Seilbahn St. Martin und dem Sessellift zu den Aktiv & Genuss Almen Tarscher und Latscher Alm. Almen und Schutzhütten: typische Spezialitäten in luftigen

Höhen, saftige Knödel, Südtiroler Brettelmarende oder Süßes, erwartet Sie auf den urigen Almen und Hofschänken rund um das Feriengebiet. Lassen Sie bei regionalen Köstlichkeiten und traumhaften Aussichten die Seele baumeln, Gaumenfreuden auf höchstem Niveau warten auf Sie. Hoch über dem hinteren Martelltal liegt die Lyfi Alm, Soy Alm, Marteller Hütte und Zufallhütte. Die sonnige Tarscher- und Latscher Alm, die gemütliche Almlounge und auch die urige Morterer Alm am Nörderberg sorgen für entspannte Stunden und köstliche Stärkung. Am Sonnenberg erwarten Sie typische Jausenstationen und Hofschänke, von selbstgemachtem Käse bis hin zu schmackhaftem Speck und Wildgerichten werden Sie mit Vinschger Leckerbissen verwöhnt.

Kultur & Sehenswertes: historische Sehenswürdigkeiten, wie der Menhir in der Nikolauskirche von Latsch oder die St. Stephanskapelle mit den berühmten Fresken in Morter, bis hin zum architektonisch interessanten Nationalparkhaus culturamartell prägen das Landschaftsbild im Feriengebiet.

Die Highlights 2018 im Feriengebiet Latsch-Martelltal 23. - 24. Juni: Südtiroler Erdbeerfest – „Beerige Stimmung“ 26. Juni - 01. Juli: 71. Internazionale Polizeisternfahrt 12. August: Kulinarischer Seerundgang 24. - 26. August: Vinschgau Cup - Internationales Eishockeyturnier 08. September: Latscher Waldele 08. September: Almabtrieb Tarscher Alm 09. September: Almabtrieb Martelltal 08. September - 07. Oktober: Herbstgenüsse 07. - 09. Dezember: Marteller Advent auf der Enzianalm

FERIENGEBIET LATSCH-MARTELLTAL Tourismusverein Latsch-Martell Hauptstraße 38/a | I-39021 Latsch Tel. +39 0473 62 31 09 | Fax +39 0473 62 20 42 info@latsch.it | www.latsch-martell.it

57


SOMMER IM VINSCHGAU

© PhotoGrünerThomas

© IDM Südtirol/Frieder Blickle

58

Un vero tesoro nella Bassa Val Venosta L’area vacanze Laces-Val Martello affascina per la sua unicità; numerose percorsi e trails, funicolari le gustose delizie, i scintillanti laghi ed eventi indimenticabili. Escursionismo, ciclismo ed alpinismo: A Laces-Val Martello potete trovare una fitta rete di sentieri ben segnalati con molti posti di ristoro. Ospiti possono scegliere tra passeggiate lungo i sentieri delle rogge, percorsi in alta montagna per raggiungere una delle numerose malghe. Ospiti possono salire in alta quota con gli impianti di risalita con la Funivia verso San Martino in Monte oppure con la seggiovia verso le malghe. Malghe e rifugi: Su in Alta Val Martello si trovano la Malga Lyfi, la Malga Soy, il Rifugio Martello e il Rifugio Corsi dove le cose semplici guadagnano importanza. Le soleggiate malghe di Tarres e Laces, l’accogliente Almlounge e la tradizionale Malga di Morter al Monte Tramontana garantiscono ore rilassanti e piatti gustosi. Al monte sole vi aspettano i tipici rifugi con prodotti fatte in casa e delizie tipiche della Val Venosta.

I top eventi 2018 nell’area vacanze Laces-Val Martello 23 - 24 giugno: Festa della Fragola 26 giugno - 01 luglio: 71˚ Rally Internazionale della Polizia 12 agosto: Percorso culinario 24 - 26 agosto: Val Venosta Cup 08 settembre: Latscher Waldele 09 settembre: Transumanza Val Martello 08 settembre - 07 ottobre: Piaceri d’autunno 07 - 09 dicembre: Mercatino d’Avvento in Val Martello alla Malga Genziana

AREA VACANZE LACES-VAL MARTELLO Associazione Turistica Laces-Martello Via Principale 38/a | I-39021 Laces Tel. +39 0473 62 31 09 | Fax +39 0473 62 20 42 info@latsch.it | www.latsch-martell.it

www.zufallhuette.com

Martelltal -

Hintermartell | Tel. + Fax +39 0473 74 47 85 Mobil +39 335 63 06 603 | info@zufallhuette.com Durchgehend warme Küche! Übernachtungsmöglichkeiten


s e i d a r a p s b u a Das Url s u a g h c s n i V im Herzen des

GENUSS SPORT ERHOLUNG

BAR . CAFÉ RESTAURANT PIZZERIA

HOTEL & CAMPING

KIOSK & SUPERMARKT

direkt am Radweg

Unser Restaurant & Pizzeria hat dienstags Ruhetag. Der Supermarkt/Kiosk hat auch Sonntagvormittag für Sie geöffnet.

HOTEL VERMOI***S & CAMPING LATSCH****

39021 Latsch | Reichsstraße 4 | Tel +39 0473 623 217 | info@hotelvermoi.com | www.hotelvermoi.com


Wiesenblumen in ihrer vollen Pracht Bluatschwitzer (Rote Lichtnelke), Vergissmeinnicht, Butterblumen, Schafgarben…

I fiori da prato nel loro pieno splendore Silene, nontiscordardimé, ranuncolo montano, achillea…


© RoterRucksack


62

SOMMER IM VINSCHGAU

Leo Forcher bei der Vinschger Gebietsweinkost „Vinea Venostis“. Leo Forcher durante la degustazione venostana di vini locali "Vinea Venostis".

Ein echter Vinschger „Weinbeißer“ Andere spielten Räuber und Gendarm, Leo Forcher ging seinem Vater im Weinberg zur Hand. Kastelbell-Tschars - „Leo, mach du das!“ habe der Moar-Franz gesagt und traute dem 18-Jährigen zu, die 1. Galsauner Dorfverkostung zu leiten. „Jungbauernbezirkschef“ Franz Tappeiner kannte nicht nur Leos selbstbewusstes Auftreten, sein Mund-

Café mit Garten

von 8.00 – 18.00 Uhr

Restaurant

von 11.30 – 14.30 Uhr abends Reservierung erwünscht Unsere Spezialitäten: hausgemachte Mehlspeisen, Eisbecher, Imbisse und regionale Gerichte. Direkt am Vinschger Radweg Kastelbell | Dienstag Ruhetag | www.hotel-bauhof.com | Tel. +39 335 7897602

werk und sein Organisationstalent, sondern wusste auch um dessen Fachwissen. Schließlich hatte der Pinthofer ein Jahr zuvor die Landwirtschaftsschule Laimburg abgeschlossen. Damals - in der Laimburg - war auch dem Andreas Weiss, einer Weinbau-Ikone, das große Interesse Forchers aufgefallen. Leo Forcher schmunzelt, als er im kühlen Verkostungsraum seines Rebhofes erzählt, wie man die Vinschger Weine damals mitleidig belächelte. Im Vinschgau wachse „kein gscheider Wein“, hieß es. Nur der „Weissander“, der Weinbaulehrer in der Laimburg, „kannte das Potenzial unserer Weine“, so Leo. „Ich kann mich gut erinnern, wie er damals sagte: ‚Schaut‘s kleine Mengen zu machen, die Keller aufzurüsten und a G’schick zu haben. Versucht hier in der Laimburg, Weinbau zu lernen. Vielleicht wird was draus‘.“ Zur 1. Dorfverkostung in der Moar-Stub habe man über 30 Weine gesammelt. „Aber nur 3 Weine waren überhaupt genießbar“, erzählt Leo. Dass man damals - in der hohen Zeit des Obstbaus nicht kleinmütig die Flinte ins Korn geworfen habe und man 1981 den Vinschgauer Weinbauverein gründen konnte, sei dem Berater Josef Sölva zu verdanken. „Der hat zu jedem Wein etwas Positives gewusst. Vor 10 Jahren haben die Wirte noch mitleidig gemeint: ‚Nemmern holt, den Wein‘, heute führen Vinschger Blauburgunder, Kerner und Zweigelt die Weinkarten an.“ Günther Schöpf


© IDM Südtirol/Frieder Blickle

63

Herbstbegehung des Vinschgauer Weinbauvereins

© Anna Paulmichl

Uscita autunnale dell'associazione venostana dei viticoltori.

Un vero esperto venostano di vino Mentre gli altri giocavano a guardie e ladri Leo Forcher aiutava suo padre nel vigneto. Castelbello-Ciardes - Si racconta che il Moar-Franz abbia esclamato “Leo, fallo tu!”, convinto che Leo, che allora aveva solo 18 anni, sarebbe stato benissimo in grado di coordinare la prima degustazione di Colsano. Franz Tappeiner, Presidente della sezione locale dei giovani agricoltori, non solo conosceva benissimo la sicurezza, la parlantina e le capacità organizzative di Leo, ma anche la sua ampia conoscenza della materia. L’anno prima il ragazzo del Pinthof aveva terminato gli studi alla scuola agraria di Laimburg. Proprio lì anche l’icona vivente della viticoltura, Andreas Weiss, aveva notato il grande interesse di Forcher. Leo Forcher sorride mentre ci racconta, nel fresco locale di degustazione della sua tenuta, di quando il mondo guardava impietosito ai vini venostani. In Val Venosta non cresce “un buon vino”, si diceva allora. Solo il “Weissander”, l’insegnante di viticoltura della Laimburg, “capiva le potenzialità dei nostri vini”, spiega Leo. “Ricordo bene che diceva ‘Cercate di produrre piccole quantità, di attrezzare bene le cantine e di avere una buona mano. Cercate di imparare qui alla Laimburg tutto sulla viticoltura. Chissà che non ne venga fuori qualcosa di buono’.” Alla prima degustazione del paese, nella Moar-Stub, furono presentati oltre 30 vini. “Ma solo tre di questi erano veramente bevibili”, racconta Leo. Ma grazie al consulente Josef Sölva gli agricoltori non mollarono la presa e fondarono nel 1981 l’associazione venostana dei viticoltori. “Sölva vedeva in ogni vino qualcosa di positivo. Fino a 10 anni fa gli albergatori dicevano ancora con compassione ‘e vabbè, prendiamolo questo vino’. Oggi il Pinot Nero, il Kerner e lo Zweigelt della Val Venosta sono i primi nella carta dei vini.” Günther Schöpf

himmelreich.it

Zu Gast im siebten Himmel Tage so himmlisch, dass man gerne verweilt. Reizvoll die Landschaft zwischen Apfelwiesen und Gletscherriesen, genussvoll die Zeit im Himmelreich. Verwöhnt werden mit natürlicher Wellness, kulinarischen Kreationen und der heiteren Gastfreundschaft von Familie Rungg.

10 Gehminuten unterhalb des Schnalswaales in Tschars! Wandervorschlag: Tschars - Schnalswaal - Juval Stabenerwaal - Tschars „Himmelreich“ - ca. 2,5 Std. Kastelbell-Tschars, Klostergasse 15 - Tel. +39 0473 624 109


64

SOMMER IM VINSCHGAU

Drei von 17 Arbeitsschritten bis zum fertigen Produkt. Tre dei 17 passaggi che portano al prodotto finito. Julian Gstrein

Designer-Produkte aus Holz Kastelbell/Galsaun - Die Jungs von „DajuWood“, Julian Gstrein aus Kastelbell und der Wahl-Galsauner Daniel Merler fertigen in der Kastelbeller Tischlerei „Gstrein Werner“ hochwertige Designer-Produkte aus Holz. „Alles hat vor drei Jahren mit der Produktion der ersten, selbst designten Holzbrieftasche begonnen“, blicken der technische Zeichner und Designer Julian sowie Freund Daniel, Experte für Marketing, zurück. Mittlerweile haben die beiden Untervinschger erfolgreich ihre Produktpalette erweitert und stellen neben vier Holzportemonnaies mit unterschiedlichen Raffinessen, Kreditkartenetuis und einer Geldklammer auch Arm-

banduhren und Hüllen für Smartphones aus Holz her. Verwendet werden ausschließlich Edelhölzer wie Nuss, Zebrano, Olive, Esche und Rosenholz. „Unsere Brieftaschen und Handyhüllen erhalten durch die individuelle Gravur eines Schriftzuges, Bildes, Logos oder Symbols eine persönliche und edle Note“, so der 28-jährige Julian. Handlich, praktisch, qualitativ und einzigartig, so sind die Holzprodukte aus Vinschger Hand zu beschreiben. Der Name „DajuWood“ steht dabei für die Abkürzung der beiden Vornamen Daniel und Julian. Wood ist der englische Begriff für Holz. Ihr Ziel für die Zukunft? Vom Vinschgau aus international zu agieren.

HOLZ PORTEMONNAIES HOLZUHREN HANDYHÜLLEN AUS HOLZ ALLE PRODUKTE SIND PERSONALISIERBAR

ONLINESHOP www.dajuwood.com

LIVESTYLE AUS HOLZ

VERKAUFSPUNKTE Tischlerei Gstrein Werner (Produktion & Verkauf) Hauptstraße 35 | 39020 Kastelbell/Tschars | info@dajuwood.com Weinhandlung Forcher (Verkauf) | Staatststraße 47 | 39020 Galsaun


© Fotos: Armin Terzer

ESTATE IN VAL VENOSTA

Sulla strada del successo Castelbello/Colsano - I ragazzi di “DajuWood”, Julian Gstrein di Castelbello e Daniel Merler, abitante di Colsano per scelta, realizzano a Castelbello, nella falegnameria “Gstrein Werner”, prodotti di design di alta qualità. “Tutto è iniziato tre anni fa con la produzione del primo portafoglio in legno”, raccontano il disegnatore tecnico e designer Julian e il suo amico Daniel, esperto di marketing. Da allora i due uomini della Bassa Val Venosta hanno ampliato la loro gamma di oggetti: oltre ai quattro portafogli dai differenti design hanno creato porta carte di credito, fermasoldi, orologi da polso e custodie per smartphone, tutto rigorosamente in legno. Utilizzano esclusivamente legni pregiati come noce, zebrano, olivo, frassino e legno di rosa. “Personalizziamo i nostri portafogli e le custodie per cellulari con incisioni, immagini, loghi o simboli che li trasformano in oggetti veramente unici”, spiega il ventottenne Julian. Sono maneggevoli, pratici, di qualità e con un design unico, preziosi oggetti in legno di produzione venostana. Il nome “DajuWood” è l’abbreviazione dei due nomi, Daniel e Julian, mentre Wood è il termine inglese per legno. L’obiettivo per il futuro? Operare dalla Val Venosta su scala internazionale.

Marzoner Alm Kastelbell/Nörderberg - Almerlebnisse und Gaumenfreuden pur erleben Sie bei Familie Gerstgrasser auf der Marzoner Alm am Kastelbeller Nörderberg. Lena, Gudrun und Sepp verwöhnen Sie mit verschiedenen Südtiroler Köstlichkeiten wie Speck und Käse, Knödel mit Salat aus dem Almgarten, deftigem Rindsgulasch oder einheimischem Schöpsernen, Kaiserschmarren und hausgemachte Kuchen. Die Alm ist ein ideales Wanderziel oder Ausgangspunkt für Wanderungen. Sie ist für Familien mit dem Kinderwagen über den Forstweg, ab dem Parkplatz ,,Alte Säge" bequem zu erreichen und liegt direkt an der neuen Meran(o) Bike Highline. Ideal auch für Jahrgangs-, Firmen- oder Familienfeiern.

Malga di Marzon Castelbello/Monte Tramontana - Per autentiche avventure e veri piaceri del palato visitate la famiglia Lena, Gudrun e Sepp Gerstgrasser sulla Malga di Marzon, sul Monte Tramontana di Castelbello; è sito destinazione o anche punto di partenza per escursioni. Per famiglie con carrozzella la malga è facilmente raggiungibile dal parcheggio “Vecchia Sega” lungo il sentiero della forestale.

WEINHANDLUNG

(1.600 m)

Große Auswahl an:

• Qualitätsweinen • Spirituosen • Südtiroler & italienischen Spezialitäten Äpfel, Speck, Marmeladen, italienisches Olivenöl, verschiedene Balsamessige und Nudelsorten…

Kastelbell/Galsaun - Staatsstraße 47 | Tel. +39 0473 624 074

65

• Geöffnet vom 1. Mai bis Ende Oktober • Ausgangspunkt zu den Zirmtal-, Plombodenund Kofelrasterseen, Almenrundwanderung • Wir bewirten Sie gerne mit Südtiroler Köstlichkeiten • Naturkegelbahn, Kinderspielplatz • Ideal auch für Biker Tel. +39 335 56 05 862 | www.marzoneralm.it | Fam. Gerstgrasser Gehzeiten: 30 Min. ab Alte Säge, Freiberg | 50 Min. ab Tomberg


66

SOMMER IM VINSCHGAU

Letzte Rast kurz vor dem Aufbruch in Richtung Rofenberg-Alm (Ötztal). Ultima sosta prima di ripartire verso la Rofenberg-Alm (Ötztal/Austria).

Der Schafhirte Willi Gurschler. Il pecoraio Willi Gurschler.

Der gute Hirte Der Schafübertrieb im Schnalstal – auch Transhumanz genannt - ist eine alte und noch immer lebendige Tradition. Schnalstal - Als einziger Schafübertrieb der Welt führt er gleichzeitig über einen Gletscher und eine Ländergrenze. Das alles wusste Willi Gurschler noch nicht, als er mit sieben Jahren das erste Mal mit seinem Vater und seinem Bruder Hansi vom Schnalstal über die Berge ins hinterste Ötztal zog, um dort die Vinschger Schafe zu hüten. 1982 hat er die Arbeit als Schafhirte am Rofenberg im Ötztal von seinem Vater übernommen; seitdem ist er dort für 1.700 bis 1.800 Schafe verantwortlich. Eine seiner Hauptaufgaben ist das Auffüllen der 24 Salzhütten, die er auf dem Weg von der Schutzhütte „Schöne Aussicht“ bis in den Rofenberg errichtet hat. „Wenn der Sommer trocken ist, brauchen die Schafe weniger Salz, ein verregneter Sommer bedeutet mehr Salz. 2.200 kg sind es durchschnittlich pro Jahr“, erzählt Gurschler. Die Schafe kennen ihre Weideflächen im Ötztal. Die Leittiere finden den Weg sogar allein. Und sie sind die besten Wetterpro-

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Café oder in einer unserer Ferienwohnungen.

Familie Gamper Unser Frau 98 - Schnalstal T + F 0039 0473 669 647 - info@residence-remi.com

pheten. Willi: „Wenn die Schafe von der Hochweide auf 2.000 Meter herunterziehen, kommt meistens Schnee. Die Hüttenwirte jedenfalls können sich mit ihren Wetterprognosen nach den Schafen richten.“ Für Willi sind seine Schafe besondere Tiere, die er ins Herz geschlossen hat. Er erinnert sich an eine besondere Rettungsaktion beim Abtrieb: ein drei Tage altes Lamm war im Neuschnee in eine Gletscherspalte gefallen, so dass Bedienstete der Gletscherbahnen mit einer Motorsäge drei Stunden das Eis wegschneiden mussten, um das Lamm zu bergen. Mit der Schneekatze wurde es in das Bergrestaurant zum Aufwärmen gebracht und dann mit der Gletscherbahn ins Tal, wo es wohlauf sein Mutterschaf suchte! Ingeborg Rechenmacher


ESTATE IN VAL VENOSTA

67

Il buon pastore

Achtung: Rutschgefahr! Attenzione - si scivola!

© Sepp Laner

Lo spostamento delle pecore in Val Senales – detto anche transumanza – è una tradizione antica, eppure ancora viva. Val Senales - È l’unica transumanza al mondo in cui si passa su un ghiacciaio e si attraversa un confine. Questo Willi Gurschler non lo sapeva ancora quando, a sette anni, passò per la prima volta le montagne per arrivare nell’Ötztal, con suo padre e suo fratello Hansi, dove custodire le pecore della Val Venosta. Nel 1982 ha preso il posto di suo padre come pastore sul Rofenberg, nell’Ötztal; da allora è responsabile di 1.700 - 1.800 pecore. Uno dei suoi compiti più importanti è rifornire di sale i 24 ripari che ha allestito sulla strada tra il r ifugio “Bella Vista” e il Rofenberg. “Se l’estate è asciutta le pecore hanno bisogno di meno sale, un’estate piovosa vuol dire più sale. In media ne servono 2.200 kg all’anno”, spiega Willi. Le pecore conoscono i loro pascoli nell’Ötztal: i capi gregge riescono a trovare la strada anche da soli. Sono anche delle meteorologhe eccezionali! Willi dice: “Quando le pecore scendono dal pascolo di alta quota, a 2000 metri, quasi sempre viene da nevicare. Osservando le pecore, i gestori dei rifugi sanno sempre come regolarsi con le previsioni del tempo”. Per Willi le sue pecore sono degli animali straordinari, che porta sempre nel cuore. In particolare si ricorda di una volta quando, riportando il gregge a valle, per via della neve fresca un agnello di tre giorni è caduto in un crepaccio del ghiacciaio. Gli addetti alle funivie hanno tagliato il ghiaccio per tre ore con una motosega prima di riuscire a salvare l’agnello che poi, trasportato con il gatto delle nevi, è stato portato al caldo nel ristorante vicino. Alla fine, non appena portato a valle con la funivia, il piccolo ha cominciato a cercare la sua mamma. Ingeborg Rechenmacher

Schnalstaler Gletscher | Ghiacciaio Val Senales www.schnalstal.com | www.grawand.com | info@grawand.com


68

SOMMER IM VINSCHGAU

Vinschger Mundart Wer den Vinschgau bereist, wird bald merken, dass das Tal nicht nur landschaftlich, sondern auch sprachlich sehr vielfältig ist. Hier ein paar Ausdrücke, mit denen man sich in der ganzen Talschaft, vom Reschenpass bis hin zur Töll, ganz einfach verständlich machen kann.

BOHNE STINKEN, RANZIG SEIN

- RANTSCHALAN -

JEMANDEN VERHAUEN

FRÜH AM MORGEN

PICCHIARE

- ZIABATAMÅLL -

- ZEITLA -

FAGIOLO

PUZZARE DI RANCIDO

- PLUIAN -

MANCHMAL

- FRSEIL -

A VOLTE

LA MATTINA PRESTO

PRAKTISCH, FEIN -- KEHRTAATL KEHRICHTSCHAUFEL KAMOTT - PRATICO, - PALETTA COMODO FETT (IM ZUSAMMENHANG MIT DEM ESSEN)

- WIACH -

FLÜSSIG, DÜNNFLÜSSIG

GRASSO (DI CIBO)

- LAUTER - FLUIDO, MOLTO DILUITO

UNORDNUNG, DURCHEINANDER BRETT SCHWER BETRUNKEN LUSTIG, UNTERHALTSAM

- HETZI -

- FURBM -

- FLECK -

CAOS, DISORDINE

ASSE

- STOTZLOCHVOLL -

DIVERTENTE

JA, DOCH!

UBRIACO FRADICIO

- AIWOLL! -

SÌ, CERTO!

Pircher Helmuth Tel. +39 348 49 84 756 pircher@naturns-shuttle.com

Ihr Partner für angenehmes Reisen

Mietwagen und Taxi Bike- und Wandershuttle Flughafentransfer Tagesfahrten und Nachtshuttle In- & Auslandsfahrten


69

ESTATE IN VAL VENOSTA

Dialetto venostano Chi viaggia attraverso la Val Venosta si accorgerà presto che essa non è solo ricca di aspetti naturalistici, ma che vanta anche un linguaggio dialettale particolarmente variegato. Ecco alcune parole con cui riuscirete a comunicare in modo semplice ed efficace dal Passo Resia a Tel.

MURMELTIER PERSON, DIE LANGSAM ARBEITET

- MURMÄNT -

MARMOTTA

- LOAMSIADER - PERSONA CHE LAVORA LENTAMENTE - AAGN -

AGHI D’ALBERO SECCHI

- ORDALA -

ORDINATO, METICOLOSO

TROCKENE BAUMNADELN ORDENTLICH, GEWISSENHAFT DIENSTAG

- DÄANSCHTA, EIRTA -

EISPLATTE

MARTEDÌ

- EISPLOOTER - LASTRA DI GHIACCIO

UNDEUTLICH SPRECHEN

ALKOHOLFREIES ERFRISCHUNGSGETRÄNK

- MURFLAN - BORBOTTARE, BOFONCHIARE

- KRACHERLE - BEVANDA FRESCA ANALCOLICA

KURZER SCHLAF

- NAUNGGERLE - PISOLINO

• Hofeigene Produkte: Fleisch, Milch, Gemüse • Bauernschöpsernes • „Bockenes“ • Schnalser Schneemilch • Ganzjährig geöffnet und im Winter auf Vorbestellung Familie Gurschler - Vernagt am See - Schnalstal Tel. +39 0473 669 644 www.schnalstal.it/Almen-Jausenstationen

© sentres.com

Christian Zelger


SOMMER IM VINSCHGAU

© Stefan Steinegger

70

Robert Fliri

Vom Naturnser Sonnenberg in die Welt Die Zehenschuhe sind ein Trend. Angefangen hat alles in Naturns.

Freut euch auf schöne Stunden im Bad Kochenmoos - wir freuen uns auf euren Besuch! Ein Ort zum Wohlfühlen, Verweilen, Feiern und Spass haben.

SP EC IA L HI GH LI GHT WEIN- & BIERVERKOSTUNGEN

GROSSE SONNENTERRASSE BRUNCH FRÜHSTÜCKEN MIT ALLEN SINNEN

VINE ERLESENE WEINE

KIDS

SPIELPLATZ

BEER GROSSE AUSWAHL AN BIEREN

BAD KOCHENMOOS FRÜHSTÜCKSRESTAURANT STABEN 3 I 39025 STABEN-NATURNS TEL. +39 0473 667454

INFO@BAD-KOCHENMOOS.COM WWW.BAD-KOCHENMOOS.COM

Naturns - Ich treffe Robert Fliri am Naturnser Sonnenberg. Das erste Anziehen der Zehenschuhe gestaltet sich schwierig, denn herkömmlich sind die „Vibram Five Fingers“ nicht. Die Schuhe, die weltweit einen Boom erleben und millionenfach verkauft wurden und werden, fühlen sich nicht an wie Schuhe. Anfangs gewöhnungsbedürftig, geht es schnell locker über Stock und Stein, durch Wasser und Wiesen. Eine Mischung aus Wandern, Parcours und Klettern. Der heute 42-jährige Naturnser hatte um die Jahrtausendwende die Idee, Schuhe, die sich anfühlen, als ob man barfuß unterwegs ist, zu entwerfen: „Damals, als ich in Bozen studierte, wollte ich auch weiterhin die Natur erleben. Ich bin viel gewandert, viel barfuß - was oft etwas weh tat“. Fliri recherchierte über die Anatomie des Fußes, das Wandern und die Schuhe in anderen Kulturen. Im Rahmen einer Forschungsarbeit konnte er sich seiner Idee widmen. 2002 wurde das Projekt konkret und ein Prototyp in China produziert. „Von da an habe ich geglaubt, dass es wirklich etwas werden kann“, erinnert er sich und springt bei der SonnenbergWanderung von einem Felsen auf den nächsten. Beeindruckend ist die Balance, die ein geübter „Five Fingers“-Träger entwickelt. Die Mailänder Firma Vibram wurde auf die Schuhe aufmerksam und brachte sie 2005 auf den Markt. Es kam zu einem kommerziellen Erfolg. Vor allem in den USA wurden die Schuhe schnell zum Trend. Noch heute arbeitet Fliri freiberuflich für Vibram und reist um die Welt, um die Schuhe weiterzuentwickeln. Am wohlsten fühlt er sich aber nach wie vor am Naturnser Sonnenberg – bei einer Wanderung mit den „Five Fingers“. Michael Andres


ESTATE IN VAL VENOSTA

71

linienwerk.com

© Fotos: Michael Andres

Naturnser Vinothek Enoteca di Naturno

Auf Wanderung mit dem Erfinder des Zehenschuhs. In gita con l'inventore delle scarpe con le dita.

Dal Monte Sole di Naturno, in giro per il mondo Le scarpe con le dita sono diventate una moda. Tutto è cominciato a Naturno. Naturno - Incontro Robert Fliri al Monte Sole di Naturno. Non è facile indossare le scarpe con le dita per la prima volta, dato che le “Vibram Five Fingers” non sono certo calzature convenzionali. Stanno vivendo un boom in tutto il mondo e sono state vendute – e si vendono tutt’ora – a milioni; quando si indossano non danno proprio la sensazione di essere scarpe. Anche se all’inizio ci si deve abituare, poco dopo si cammina comodamente su legno e sassi, nell’acqua e sull’erba. Un misto fra il camminare, il parcours e l’arrampicata. Robert, proveniente da Naturno e oggi 42enne, attorno al 2000 ebbe l’idea di progettare delle scarpe che dessero la sensazione di essere scalzi: “Una volta, quando facevo l’università a Bolzano, volevo continuare a percepire la natura. Andavo molto a camminare, spesso a piedi nudi, e tante volte mi facevo male”. Fliri fece delle ricerche sull’anatomia del piede, sull’andare a camminare e sulle scarpe in altre culture. Nel contesto di un lavoro di ricerca si poté dedicare alla sua idea. Nel 2002 il progetto si concretizzò con la produzione di un prototipo in Cina. “È stato in quel momento che ho cominciato a credere che l’idea si potesse realizzare” ricorda, mentre salta da un masso all’altro lungo l’escursione al Monte Sole. È davvero notevole l’equilibrio che sviluppa chi è abituato a portare le “Five Fingers”. L’azienda milanese Vibram si accorse delle calzature e nel 2005 le portò sul mercato. Ne è risultato un successo commerciale. Le scarpe sono diventate subito di moda, soprattutto negli Stati Uniti. Ancora oggi Fliri collabora come libero professionista con Vibram e viaggia per il mondo per migliorare sempre di più il prodotto. Ora come allora, il posto in cui si sente davvero bene è comunque il Monte Sole a Naturno – specialmente durante una passeggiata con le “Five Fingers”. Michael Andres

Im Zentrum von Naturns, gegenüber dem Dorfcafé. Mit Spitzenweinen aus Südtirol & Gratisverkostung. Nel centro storico di Naturno. Degustazione gratuita di vini altoatesini.

Öffnungszeiten/Orari Mo/Lun – Fr /Ven 9.15 – 12.30 & 15.00 – 18.30 Sa/Sab 8.45 – 12.30 www.naturnser-vinothek.bz.it kommerz@email.it T +39 0473 667 621


72

SOMMER IM VINSCHGAU

Oma Annelies im Hausgarten

© Fotos: Günther Schöpf

Nonna Annelies nell’orto

Hermann mit Frau Margarete, den Kindern Juliane, Alexander und Hund Arco Hermann con moglie Margarete, i figli Juliane, Alexander e cane Arco

Der Unterweiracher Hermann Die Heunisch-Rebe gehört zu den ältesten Rebstöcken Europas. Partschins - „Zwar liegt unser Hof versteckt in den ‚VertigenÄckern‘, aber die Einheimischen kennen uns und das freut mich“, meinte Hermann Schönweger vom Unterweirachhof. Fotografisch war es ein richtiges Klischee: der Bauer nach

getaner Arbeit mit dem schlafenden Söhnchen im Arm auf der Holzbank unter der mindestens 250 Jahre alten Heunisch-Rebe. Oma Annelies hatte das Unkraut-Jäten im Hausgarten beendet. Hermanns Frau Margarete „Meggi“ musste zum Patinen-Treffen und Hermanns Bruder Hannes, der Landmaschinenmechaniker, hatte einen uralten Dreiradler in Bewegung gesetzt. Den kleinen Alexander brachte der krachende Motor nicht aus der Ruhe. Laut Hermann sei es der älteste Sprüher im Vinschgau. Wo der Vinschgau anfängt, weiß der Unterweiracher genau. Auf der www.cutraun.it Töll - nicht einmal 100 Höhenmeter unter seinem Hof - habe man Jesus einst die Schlappen gestohlen. Für den Apostel Petrus war klar: „Jetzt sind wir im Vinschgau“. Ein kühler Luftzug war aufgekommen. „Es ist die Gletscherluft aus dem Zieltal, die uns zu einem guten Weißen verhilft“, meinte Hermann. Stolz blickte er auf den alten Rebstock hinter sich. Stolz und glücklich habe er sich auch gefühlt, erzählte er, als sein Vater vor Jahren den Torggl-Stein im Garten ausgegraben hatte. Die Holzkonstruktion Lassen Sie sich für kulinarisch verzaubern Der Treffpunkt Radler und Wanderer und genießen als Verbindung zwischen „Spindl“ und Stein sei der Beweis, dass Sie einBahnhof gutes Glas in einem netten Ambiente! Nähe undWein Fahrradweg die Rebe mindestens 250 Jahre alt sei. Berühmt wurde sie aber durch eine Episode aus den Freiheitskämpfen von 1809. Damals Geöffnet von 9 bis 24 Uhr haben die Franzosen den Hof niedergebrannt. Kaum war er Ruhetag: Sonntag wieder aufgebaut, trieb auch die verbrannte Rebe aus. Cutraun-Str. 26 · 39020 Rabland Tel. +39 0473 968 033 · info@cutraun.it Günther Schöpf


ESTATE IN VAL VENOSTA

73

Die 250 Jahre alte Heunisch-Rebe.

© Fotos: Tourismusverein Partschins/ Helmuth Rier

La vite Heunisch ha 250 anni.

Il Hermann del maso Unterweirach Il vitigno Heunisch è uno dei più antichi d’Europa. Parcines - “Anche se il nostro maso è nascosto tra i campi, i residenti ci conoscono molto bene, e questo mi fa molto piacere”, ci spiega Hermann Schönweger del maso Unterweirachhof. Un’immagine idilliaca: il contadino che alla fine di una giornata di lavoro è seduto, con il figlio che dorme in braccio, sulla panca di legno all’ombra del vitigno Heunisch, vecchio almeno 250 anni. La nonna Annelies ha appena finito di strappare erbacce nell’orto. La moglie di Hermann, Margarete o “Maggie”, è andata all’incontro per madrine, e il fratello di Hermann, Hannes, meccanico per macchine agricole, ha messo in moto un vecchissimo veicolo a tre ruote. Il forte rumore del motore non è riuscito comunque a svegliare il piccolo Alexander. Secondo Hermann si tratta dell’irroratore più antico della Val Venosta. E Hermann sa esattamente dove inizia la Val Venosta. A Tel, neanche 100 m di quota sotto il suo maso, vennero rubate le scarpe a Gesù, e l’apostolo Pietro non ebbe dubbi: “Adesso siamo in Val Venosta”. Sale un’arietta fresca. “È l’aria che proviene dai ghiacciai della Val di Tel che ci aiuta a produrre un buon bianco”, spiega Hermann. Con orgoglio guarda il vecchio vitigno. Ha provato lo stesso orgoglio quando suo padre anni fa trovò la pietra del torchio nell’orto. La costruzione di legno, che unisce l’albero alla pietra, sarebbe stata la prova che il vitigno ha almeno 250 anni. Il vitigno è rimasto comunque leggendario per un episodio avvenuto durante l’insurrezione del 1809: i francesi bruciarono il maso, ma non appena fu ricostruito, il vitigno bruciato ricominciò a germogliare. Günther Schöpf

WIR FEIERN - NOI FESTEGGIAMO - WIR FEIERN - NOI FESTEGGIAMO

25 JAHRE | 25 ANNI Schreibmaschinenmuseum Peter Mitterhofer Museo delle Macchine da Scrivere Peter Mitterhofer Feiern Sie mit uns: jeden 1. Sonntag im Monat, 14 -18 Uhr, Eintritt frei Festeggiate con noi: ogni 1° domenica del mese, ore 14 -18, entrata gratuita Partschins bei Meran | Parcines presso Merano Tel. +39 0473 967 581 – www.typewritermuseum.com

Museen

BED & BREAKFAST PIZZERIA RESTAURANT

BOTANGO BED & BREAKFAST ∙ SEM PIZZERIA ∙ THEDL RESTAURANT Vinschgaustraße 105 ∙ Töll-Partschins ∙ T +39 0473 967 128 ∙ www.botango.it


74

SOMMER IM VINSCHGAU

Der Meraner Höhenweg Wissenswertes zum Wanderweg im Überblick.

Texelspitze 3.318 m

Zielspitze 3.009 m Gfallwand 3.175 m

Tschigat 2.998 m

Hohe Weiße 3.278 m Lodner 3.228 m

Roteck 3.337 m

gen 5 bis 8 Ta in r a b r e iorni Erwand e - otto g u q in c in ile Percorrib

Hochwilde 3.480 m

Hinterer Seelenkogel 3.470 m

Neue Hängebrücke über die 1.000-Stufen-Schlucht Nuovo ponte sospeso sulla Gola dei 1.000 gradini

5.000

Höhenmeter Oltre 5.000 metri di dislivello

g Nr. 24 arkierun n. 24 Sentiero

entlang Verläuft ruppe xelg rparks Te arco des Natu lungo il P Si snoda le del Tessa natura

Tirol/Tirolo

Kuens/Caines

h/Austria Österreic

Riffian/Rifiano

Moos in Passeier/Moso in Passiria

Schnals/Senales

Naturns/Naturno

Partschins/Parcines

Algund/Lagundo

Führt durch 9 Gemeinden aus 2 Bezirken Tocca nove comuni in due comprensori

St. Martin in Passeier/San Martino in Passiria

der M Weg mit

k Naturpar turale Parco na


ESTATE IN VAL VENOSTA

75

L’Alta Via di Merano Alcune curiosità in sintesi.

es nderweg

> 130 le im Bereich des Wa ntiero e Gipfelzie ona del s cime da

(1.565 m)

ella z

scalare n

Der Berggasthof direkt am Meraner Höhenweg - Naturpark Texelgruppe

Unsere Pluspunkte:

• Ab Partschins bequem mit der Texelbahn erreichbar, Ausgangspunkt für Wanderungen direkt am Meraner Höhenweg • Herrlicher Rundblick auf die Bergwelt • Durchgehend warme Küche, Dammhirschbraten und hausgemachte Kuchen • Kein Ruhetag • schöne Liegewiese

93

Kilometer Länge chilometri lunghezza

1985

Eröffnung Inaugurazione

qualifizierter Koch

Herzlich Willkommen Familie Pichler

Sonnenbergweg 61 - 39020 Partschins Tel. +39 0473 967566 - Mobil: +39 388 59 98 953 www.giggelberg.com - info@giggelberg.com

© Hannes Riegler

iner Hochalp g derwe Weitwan di alta Sentiero nga a a lu montagn elle Alpi nza n percorre

: Lesetippner Höhenweg.

„Der Mera s auf Südtirols eg“ g Unterwe en Weitwanderw t s e t b rner belie tjan Ladu is r h C von

1839 m - Partschins - Südtirol

MERAN MERANO

Geöffnet 1. Juni bis 1. November 2018 - Partschins - Südtirol Tel. +39 0473 443310 - www.hochganghaus.it - erlacher@hochganghaus.it

Warme Hüttengerichte Übernachtung in Bettenzimmern

Namensgeber Il nome deriva dalla città di Merano „Sonnenmorgen auf Hochgang“ Sinngebend im Einklang


SOMMER IM VINSCHGAU

© IDM Südtirol/Frieder Blickle

76

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

·R EZ E

170 g Weißbrot 50 g Rosinen 125 g Milch 500 g Sahne 30 g Zucker 1 EL Rum Schokoladenraspeln

E PT

DEM VIN AUS SC

H

G

h c l i m e e n h Sc · AU

GER

CH) (SCHNEAMIL

… s ' t h e g o s d n U Weißbrot in Würfel schneiden und in eine flache Schüssel geben. Rosinen waschen, über das Brot verteilen und etwas Milch anfeuchten. Die Sahne mit etwas Zucker

ZE PT E

nicht zu steif schlagen, Rum dazugeben und über das Brot gleichmäßig verteilen. Die Schneemilch eine Stunde zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Vor dem Servieren

SC IN V AUS DEM

H

·

RE

GA U·

OBERVINSCH

Idea per la ricetta “LATTE DI NEVE”

die Schneemilch mit geraspelter Schokolade bestreuen und auf Tellern anrichten. Kochdauer: 15 Minuten ohne Kühlung

Quelle: Erik Platzer, Oskar Asam, Otto Theiner (2008): Köstliches aus dem Vinschgau. Der Geschichte der Vinschger Küche auf der Spur. Erschienen im Athesia Verlag.


Die Panoramaseilbahn

texelbahn

n e t u n i M k r 5 a p r n I n Natu e p p e u d r in g l e x e T

Partschinser Wasserfall

Mit seinen 97 m Höhe einer der beeindruckendsten der Alpen.

Meraner Höhenweg

Mit ca. 100 km einer der schönsten hochalpinen Rundwanderungen Europas.

ausgangspunkt für 13 Dreitausender Gipfelerlebnisse

Spronser Seen

Mit 10 Bergseen die größte hochalpine Seenplatte Europas.

TexelbaHn · Zielstraße 11 · I-39020 Partschins · Tel. +39 0473 968295 · info@texelbahn.com · www.texelbahn.com


© RoterRucksack


Lust auf Abkühlung? Der Milchsee gehört zusammen mit neun weiteren Seen zur größten hochalpinen Seenplatte, den Spronser Seen.

Uno di dieci Il Lago di Latte fa parte, insieme ad altri nove laghi, della piattaforma lacustre più alta delle Alpi, quella dei laghi di Sopranes.


SOMMER IM VINSCHGAU

© Fotos: Tourismusverein Algund/Angelika Schwarz

80

Aschbacher Walderlebnispfad

Jeden Dienstag ab 19 Uhr Grillabende mit anz Livemusik und T 12.06.18

TIROLERSTOLZ 19.06.18

Percorso attrezzato nel bosco di Rio Lagundo

Das St. Vigilius Kirchlein am Vigiljoch. La Chiesetta di San Vigilio sul Monte San Vigilio.

BERGLAND DUO 26.06.18

SAUGUAT 03.07.18

VOLLGAS 10.07.18

OLMANRAUSCH 16.07 - 23.07.18

URLAUB 24.07.18

BERGLAND DUO 31.07.18

CARRERAS 07.08.18

AMBERG DUO 14.08.18

ALMPRINZEN 21.08.18

TIROLERSTOLZ 28.08.18

SAUGUAT 04.09.18

DUO TIR. ALPENKLANG 11.09.18

HERMANN UND MARIAN 18.09.18

OLMANRAUSCH 25.09.18

DIE TENGLER 02.10.18

CARRERAS

Rabland - Partschins Saringstraße 33 Tel. 0473 967 099 von 10.00 - 23.00 Uhr Montag Ruhetag

Hinauf in luftige Höhen Die „Eule“ verbindet Rabland mit dem Weiler Aschbach. Rabland/Saring - Die „Eule“, wie die Panoramaseilbahn nach Aschbach genannt wird, bringt Wanderer und Mountainbiker von der Talstation Rabland in wenigen Minuten hinauf ins Bergdörfchen Aschbach am Untervinschger Nörderberg. Die idyllische Bergfraktion liegt auf 1.350 Metern Höhe. Besonders zur warmen Jahreszeit ist das Dorf ein beliebtes Ausflugsziel oder Ausgangspunkt für zahlreiche Wander- und Mountainbike-Touren. Heute fassen die zwei Kabinen mit dem EulenMotiv je 35 Personen und befördern so pro Stunde insgesamt 280 Fahrgäste.

Der Aschbacher Walderlebnispfad Der drei Kilometer lange, abwechslungsreiche Walderlebnisweg beginnt oberhalb der Bergstation der Seilbahn und macht auf die Schönheiten der Natur, insbesondere die des Waldes, aufmerksam. Informationstafeln geben Einblick in den Lebensraum Wald sowie in die Tier- und Pflanzenwelt. An einem Waldxylophon kann der Klang unterschiedlicher Hölzer erlebt werden. Die Besucher erhalten Einblicke in die 18 Holzarten, die in der Umgebung des Weges wachsen. Außerdem kann man ein Vogelnest begehen… Der Weg ist besonders für Familien mit Kindern geeignet.

Das Hochplateu Vigiljoch Mehrere Wanderrouten führen von Aschbach auf das autofreie Hochplateau Vigiljoch. Das Vigiljoch, ein Naherholungsgebiet, besticht mit einem herrlichen Dolomiten-Panorama. Das sagenumwobene St. Vigilius Kirchlein, auf 1.793 Metern, thront hoch oben als prächtiger Zeitzeuge mittelalterlichen Lebens. Von den Einheimischen „Wetterkirche“ genannt, soll es vor Unwettern schützen. Noch heute werden dorthin Bittgänge unternommen. In der Tiefe des Vigiljochs entspringt kristallklares Wasser. Das Vigiljocher Wasser mit hoher mineralischer Qualität wird als „Meraner Mineralwasser“ abgefüllt und verkauft. Anna Paulmichl


© Tourismusverein Partschins/Helmuth Rier

© Seilbahn Vigiljoch

ESTATE IN VAL VENOSTA

SEILBAHN ASCHBACH 522 1.349m

Aschbach-Seilbahn mit Blick auf den Unteren Vinschgau.

La funivia di Rio Lagundo con vista sulla Bassa Val Venosta.

Direkt an der Rablander Haltestelle der Vinschgerbahn

GANZJÄHRIG IN BETRIEB

In alto, dove l’aria è pura La “civetta” collega Rablà a Rio Lagundo.

Ab 1. Mai bis 15. Oktober durchgehend von 8 bis 19 Uhr Ab 16. Oktober bis 31. März halbstündlich von 8 bis 12 und von 13 bis 18.30 Uhr (ab 1. April bis 19 Uhr) Talstation, Tel. +39 0473 967198

Rablà/Saring - La “civetta”, come chiamano qui la cabinovia panoramica che porta a Rio Lagundo, trasporta in pochi minuti escursionisti e amanti della mountain bike dalla stazione a valle di Rablà fino a Rio Lagundo, sul Monte Tramontana, nella Bassa Val Venosta. La piccola e incantevole frazione di montagna è situata a 1.350 m s.l.m., ed è soprattutto d’estate una meta ricercata, ma anche il punto di partenza per numerose escursioni e gite in mountain bike. Oggi le due cabine, ornate dal simbolo della civetta, possono trasportare fino a 35 persone, per un totale di 280 persone all’ora.  

GEMEINDE ALGUND www.aschbach.it

NEU WEBCAM ASCHBACH LIVE

Il percorso attrezzato nel bosco di Rio Lagundo Il percorso attrezzato nel bosco, lungo tre chilometri e molto vario, parte sopra la stazione a monte della funivia e permette di scoprire tante bellezze naturali, in particolare quelle del bosco. Diversi pannelli distribuiti lungo il percorso presentano l’ambiente boschivo e le piante e gli animali che vi abitano. Particolarmente adatto a famiglie con bambini.

L’altipiano di Monte San Vigilio Diversi sentieri portano da Rio Lagundo all’altipiano di Monte San Vigilio, un’area naturale in cui non circolano macchine e che offre una vista spettacolare sulle Dolomiti. A 1.793 m troviamo la chiesetta di San Vigilio, splendida testimone di un passato medievale. I residenti la chiamano “la chiesetta del bel tempo” perché offre rifugio dalle intemperie. Il Monte San Vigilio è anche ricco di fonti di acqua cristallina che ha spiccate qualità minerali e viene imbottigliata e venduta come acqua minerale di Merano (“Meraner Mineralwasser”). Anna Paulmichl

Erreichbar von Aschbach, Marling und Lana aus. Familie Platter - Tel. +39 0473 56 29 55

81


SOMMER IM VINSCHGAU

© IDM Südtirol/Florian Andergassen

82

ZUTATEN FÜR 2 STRUDEL Für den Teig 300 g Mehl 200 g Butter 100 g Zucker 2 Eier 1 Päckchen Vanillezucker ½ Päckchen Backpulver Abgeriebene Schale einer ½ Zitrone

2.

ZE PT E

Äpfel schälen und hobeln und mit den Geschmackszutaten für die Füllung vermischen.

Quelle: Südtiroler Bäuerinnen-Organisation Bezirk Vinschgau (2000): Vinschger Köstlichkeiten. Süße Rezepte der Vinschger Bäuerinnen. Seite 32

SC IN V AUS DEM

H

·

RE

GA U·

·R EZ E

· AU

G

EI AUS MÜRBET

… s ' t h e g o s d n U

1.

G

l e d u r t s l e Apf

Für die Füllung 2 kg Äpfel 100 g Zucker 80 g Rosinen 1 Teelöffel Zimt 1 Päckchen Vanillezucker 1 Schnapsglas Rum Saft einer Zitrone

Das Mehl auf ein Brett sieben, die Butter hinein schneiden, mit den übrigen Zutaten für den Teig rasch zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt ruhen lassen.

DEM VIN AUS SC E H PT

3.

Den Teig halbieren und zunächst eine Hälfte auf einem bemehlten Tuch zu einem Rechteck ausrollen. Die Hälfte der Apfelmasse darüber verteilen, an den kürzeren Seiten etwas einschlagen, mit Hilfe des Tuches aufrollen und auf ein gefettetes Backbleck legen. Den zweiten Strudel ebenso vorbereiten und im Backrohr bei 170 Grad ca. eine Stunde backen.


Uhr


84

SOMMER IM VINSCHGAU

Brennmeister Mario Pellegrina (links) & Stephan Lanbacher. Il mastro distillatore Mario Pellegrina (sin.) & Stephan Lanbacher.

Die Kunst der Grappa-Herstellung Das Herstellen des Grappa-Trebers ist eine Kunst für sich. In der Kellerei Algund im Herzen von Meran wird diese perfektioniert. Meran - Spricht man mit Stephan Lanbacher, dann merkt man: Der Marlinger ist mit Leib und Seele Verkaufsleiter der Kellerei Algund, die sich ganz auf edle Grappa spezialisiert hat. Deutlich erläutert Lanbacher was ein guter Grappa haben muss: „Hochwertige Rohstoffe, bester Trester, eine gute Destillieranlage und natürlich die Erfahrung, das Wissen und die Kunst des Brennmeisters.“ Der Brennmeister der Kellerei Algund ist Mario Pellegrina.

Die Destillation Der frische Trester wird in der Destillationsvorrichtung, der Brennblase, erhitzt. Die aufsteigenden Dämpfe werden abgeleitet, gekühlt und die Flüssigkeit aufgefangen. Dieser Vorgang wiederholt sich in verschiedenen Hitzestufen, womit Verunreinigungen und unerwünschte Fuselstoffe entfernt werden. Bei etwa 78

· Seilbahn ins Wandergebiet Schennaberg · Alm-Gasthof - ideal für Familien · Panorama-Hochseilgarten* *Mindestgröße 1,30m Telefonische Anmeldung erforderlich

Fam. Gamper · Schennaberg 25 · I-39017 Schenna Tel. +39 0473 945 615 · info@taseralm.com

www.taseralm.com

Grad Celsius steigen die reinsten Alkoholdämpfe und Aromastoffe auf. Diese werden als Grappa-Destillat aufgefangen. In der Kellerei Algund wird seit den 30er Jahren Grappa gebrannt. „Schon damals war die Kellerei mit ihrem Treber Algund 50° bekannt“, so Lanbacher stolz. Seit 1987 arbeitet er in diesem Betrieb. Einige Jahre davor, hat man sich auf das Brennen von hochwertigen Destillaten entschlossen. „Trotz des hohen Alkoholgehaltes ist es wichtig, dass die Aromen erhalten bleiben. Daran erkennt man hochwertigen Grappa“, betont Lanbacher. Davon können sich auch die Besucher bei Führungen und Verkostungen selbst überzeugen. „Eine würzige Note und ein anhaltender, schöner Abgang am Gaumen“, lobt Lanbacher während er einen Schluck des edlen Gewürztraminers nimmt und auch uns zur Verkostung einlädt. Michael Andres


EDLER GRAPPA85 AUS MERAN.

© Fotos: IDM Südtirol/Helmuth Rier

ESTATE IN VAL VENOSTA

L’arte di fare la grappa La produzione di grappa è una vera arte. Nella Cantina di Lagundo, nel cuore di Merano, viene continuamente perfezionata. Merano - Parlando con Stephan Lanbacher di Marlengo si capisce subito che dirigere il reparto commerciale della Cantina di Lagundo, specializzata nella produzione di nobile grappa, per lui è una vera passione. Ci spiega cosa caratterizza una buona grappa: “Materia prima di alta qualità, ottime vinacce, un buon impianto di distillazione e ovviamente l’esperienza, la conoscenza e l’arte del mastro distillatore.” Il mastro distillatore della Cantina di Lagundo è Mario Pellegrina.

In bester Südtiroler Handwerkstradition brennt Merans einzige Destillerie Aqua vitae von höchster Qualität. Edel im Geschmack und mehrfach ausgezeichnet. Reiner Genuss für Kenner und Liebhaber.

La distillazione

Michael Andres

2018

. oneandseven

Le vinacce fresche vengono riscaldate nella caldaia di distillazione. I vapori che risalgono vengono deviati e raffreddati, raccogliendo poi il liquido che si forma. Questa procedura viene ripetuta varie volte a diverse temperature, in modo da allontanare impurità e residui. A circa 78°C salgono i vapori d’alcol e gli aromi più puri che poi vengono raccolti come distillato di grappa. Nella Cantina di Lagundo si distilla grappa da trent’anni ormai. “La Cantina divenne subito famosa per il suo Treber Algund 50°“, racconta orgoglioso Lanbacher, che lavora in azienda dal 1987. Pochi anni prima la Cantina aveva deciso di dedicarsi alla produzione di distillati di alta qualità. “Nonostante l’elevato grado alcolico è importante mantenere anche gli aromi; è questo che caratterizza la grappa di qualità”, sottolinea Lanbacher. I visitatori possono accertarsene durante le guide e le degustazioni. “Una nota speziata e un bel retrogusto che permane nel palato”, evidenzia Lanbacher mentre degusta insieme a noi un nobile Gewürztraminer.

PARKZENTRALSTE ER AN S GA RAGE M

is parken!* 60 Min. grat f von 40.- Euro au nk Ei einem

*bei

www.algunderkellerei.it


© Hintereggalm

SOMMER IM VINSCHGAU

© Athesia AG

86

Wandern am Hirzer Hochplateau Saltaus - Die Hirzer Seilbahn und der Sessellift Grube bringen die Wanderer in zwei Etappen von Saltaus im Passeiertal in wenigen Minuten auf knapp 2.000 Metern Meereshöhe. An der Bergstation Klammeben angekommen erstreckt sich das Hirzer Hochplateau mit zahlreichen Wanderungen von Alm zu Alm. Es besteht außerdem die Möglichkeit zu hochalpinen Wanderungen. So lockt beispielsweise die Hirzerspitze (2.781 m) so manchen erfahrenen Bergsteiger in die Höhe. An sechs Sonntagen zwischen Mai und Oktober 2018 laden die

Seilbahn

HIRZER

Wanderparadies

Hirzer Seilbahn, die Verdinser Seilbahn, die Sesselbahn Grube und die Wirte von Obertall, Videgg und dem Hirzer-Wandergebiet zum Wandern und zu kulinarischen Schmankerln ein. Diese Termine sollten Sie nicht verpassen: „Tallner Sunntig“ am 03.06, 01.07, 05.08, 02.09 und 07.10.2018. Weitere Infos unter: www.tallnersunntig.it Tipp: Zur Alpenrosenblüte von Ende Juni bis Anfang Juli erstrahlt die Landschaft in einem besonders schönen Farbenkleid. Parken: Parkplatz an der Talstation der Hirzer Seilbahn in Saltaus im Passeiertal Öffentliche Verkehrsmittel: Busverbindungen nach Saltaus ab Meran Bahnhof

Escursioni sull’altipiano del Monte Cervina Saltusio - La funivia Hirzer e la seggiovia Grube portano gli escursionisti in pochi minuti da Saltusio in Val Passiria fino a quasi 2.000 m. Dalla stazione a monte Klammeben si estende l’altipiano del Monte Cervina, con numerose escursioni che portano da malga in malga. Da qui è possibile effettuare anche gite di alta montagna, ad esempio sulla Punta Cervina (2.781 m). Per sei domeniche, da maggio a ottobre 2018, la funivia Hirzer, la seggiovia di Verdines, la seggiovia Grube e i ristoratori di Talle di Sopra, Videgg e della zona escursionistica del Cervina invitano a gite impreziosite da curiosità culinarie.

Talstation: Saltaus (Passeiertal), Passeirerstraße 2 Bahnbetrieb: 24. März bis 4. November 2018 Fahrplan: täglich ab 8.30 Uhr halbstündlich bis 17.30 Uhr (ab 15. Juni bis 30. September bis 18.30 Uhr Auskünfte: Talstation Saltaus Tel. +39 0473 645 498 Mittelstation Prenn Tel. +39 0473 949 497 „Bequeme Busverbindung mit der BusCard Meran und Umgebung“

www.hirzer.info

Non perdetevi i “Tallner Sunntig”, le domeniche di Talle che cadono il 03/06, 01/07, 05/08, 02/09 e 07/10/2018. Per ulteriori informazioni: www.tallnersunntig.it. Un suggerimento: il paesaggio è particolarmente bello durante la fioritura dei rododendri, da fine giugno a inizio luglio. Parcheggio: alla stazione a valle della funivia Hirzer a Saltusio, in Val Passiria. Mezzi pubblici: dalla stazione ferroviaria di Merano è previsto un collegamento bus per Saltusio.


VORTEILE für Direktbucher!

Eine Auszeit vom Alltag in unserem Hotel im Passeiertal! Genießen Sie wertvolle Urlaubstage. Es erwarten Sie tolle Berge, klare Luft, fantastische Natur und ein Haus voller Möglichkeiten, Wellness vom Feinsten im Alpine Lifestyle Hotel Pfeldererhof.

Gesund & Aktiv in den Bergen • 7 Tage Gesundheit und Wohlbefinden im gemütlichen Wohlfühlzimmer • Willkommensgetränk • Gesundes, reichhaltiges Frühstücksbuffet und abwechslungsreiche Abendmenüs • Relaxen im Alpine Spa Bereich mit In- und Outdoorpool • „Unvergesslich“ – Geführte Wanderungen, Almfrühstück, Klettern und E-Biketour in der Erlebnisregion Hinterpasseier

Entdecken Sie laufend neue Angebote auf unserer Homepage www.pfeldererhof.it

Preis auf Anfrage je nach Saisonszeit

Wir haben unser Hotel und Cafè-Bar wieder für Sie geöffnet! Mit Alpine Lifestyle Flair werden Ihre Urlaubsträume wahr… Herzlich willkommen im Alpine Lifestyle Hotel Pfeldererhof **** - Ihre Familie Marlene Gufler Pfelders / Plan 29 | 39013 Moos in Passeier | Tel. +39 0473 646 706 | info@pfeldererhof.it


88

© TV Kaltern/Helmuth Rier

SOMMER IM VINSCHGAU

Der Kalterer See … ist der wärmste Badesee der Alpen.

Il Lago di Caldaro … è il lago balneabile più caldo delle Alpi.

Tiefsinn – Elan – Gefühl Drei Highlights auf der einzigen Seebühne Südtirols



Kaltern - Die Kalterer Seespiele locken 2018 mit drei einmaligen Konzerten auf Südtirols einziger Seebühne. Den Auftakt macht der deutsche Pop-Songwriter Johannes Oerding mit seinen unverkennbaren und bewegenden Hits. Das Herbert Pixner Projekt tritt beim zweiten Konzert mit seinem neuen Programm auf und bringt Weltmusik aus den Alpen auf die Seebühne. Das Highlight zum Abschluss bildet der Newcomer Wincent Weiss. In seinen Songs, wie „Feuerwerk“ oder „An Wunder“, erzählt Weiss Geschichten, teilt Emotionen und Stimmungen. Musikliebhaber dürfen sich auf Gänsehautfeeling und Unterhaltung pur freuen.

Beginn jeweils 21 Uhr  Eintritt: € 39,–

Konzert

Johannes Oerding © Marcel Schaar

Dienstag, 24. Juli

Konzert © photowerk speyr

Herbert Pixner Projekt

Palcoscenico sul Lago

Dienstag, 31. Juli Konzert

© Sascha Wernicke

Wincent Weiss

Dienstag, 7. August

i

Infos und Kartenvorverkauf: Tourismusbüro Kaltern am See T +39  0471  963 169, F +39 0471 963 469, info@ kaltern.com, www.kaltern.com

tv-kaltern_seespiele_92x126mm_2018_1.0.indd 1

Caldaro - Quest’anno il Palcoscenico sul Lago di Caldaro, unico nel suo genere in Alto Adige, presenta un ricchissimo programma, straordinarie performance e un’atmosfera davvero frizzante! Il pubblico è la nostra ispirazione, gli artisti sono il punto centrale dello show e il lago di Caldaro con tutta la sua magia, rappresenta il meraviglioso scenario che farà da cornice agli eventi. Di seguito gli appuntamenti musicali da non perdere: 24 e 31 luglio 2018, 7 agosto 2018. Informazioni e prevendita biglietti: Associazione Turistica di Caldaro al Lago, T. +39 0471 963 169

12.04.18 14:58


ESTATE IN VAL VENOSTA

89

Mostra temporanea ZACAN Y INCÖ – La scuola nelle valli ladine

© Istitut Ladin Micurà de Rü

San Martino in Badia - Per i 70 anni dalla nascita del sistema scolastico paritetico delle valli Gardena e Badia, il Museo ladino organizza, in collaborazione con la Direzione Istruzione, Formazione e Cultura ladina, una mostra temporanea sulle origini, gli sviluppi e le peculiarità del modello scolastico plurilingue. Il grande pubblico, e le scolaresche in particolare, potranno conoscere da vicino questo particolare sistema scolastico attraverso l’esposizione di reperti e seguendo un interessante excursus storico-didattico.

Sonderausstellung ZACAN Y INCÖ – Die Schule in den ladinischen Tälern St. Martin in Thurn - Anlässlich des 70-jährigen Bestehens des ladinischen paritätischen Bildungssystems in Gröden und im Gadertal organisiert das Museum Ladin, in Zusammenarbeit mit dem Ladinischen Bildungs-und Kulturressorts des Landes Südtirol eine Sonderausstellung, die über die Entstehung, den Werdegang und die Eigenheiten dieser mehrsprachigen Schule Aufschluss gibt. Durch das Zusammenspiel ausgewählter Exponate und eines historisch-didaktischen Leitfadens, soll dieses besondere Bildungssystem dem interessierten Publikum, nähergebracht werden.

MUSEUM LADIN CIASTEL DE TOR Str. Tor 65 | San Martino in Badia | Tel. +39 0474 524 020 www.museumladin.it | info@museumladin.it Orario d’apertura Mar - sab: ore 10 - 17 | dom: ore 14 - 18 | lunedì chiuso Luglio ed agosto: Lun - sab ore 10 - 18 | dom: ore 14 - 18

MUSEUM LADIN CIASTEL DE TOR Str. Tor 65 | St. Martin in Thurn | Tel. +39 0474 524 020 www.museumladin.it | info@museumladin.it Öffnungszeiten Di - Sa: 10 - 17 Uhr | So: 14 - 18 Uhr | Montag geschlossen Juli und August: Mo - Sa: 10 - 18 Uhr | So: 14 - 18 Uhr

ZACAN Y 21.7. – 31.10.2018 26.12. – 26.5.2019 museumladin.it

Foto: Museum Ladin, coleziun Franz Vittur Al Plan, San Vigilio / St. Vigil, 1971/72

Design: Studio Mut

Jí a scora tles valades ladines Die Schule in den ladinischen Tälern La scuola nelle valli ladine

INCÖ


90

SOMMER IM VINSCHGAU

Bikers welcome Im hinteren Kaunertal verbirgt sich ein Kleinod, das für alle erfahrbar ist!

Bikers welcome

Kaunertal/Westtirol (AUT) - Die englischen Worte „soulful driving“ beschreiben am besten das Fahrgefühl, das Motorradfahrer auf der Kaunertaler Gletscherstraße erleben. Langgezogene Serpentinen, eine hohe Kurvendichte und abwechslungsreiches Gefälle lassen das Biker-Herz höher schlagen. Die mautpflichtige Kaunertaler Gletscherstraße schlängelt sich vom Ort Feichten im Kaunertal über 1.500 Höhenmeter bis an den Rand des ewigen Eises (2.750 m). Während der Fahrt mit traumhafter Aussicht auf die Bergwelt gilt es auf einer Strecke von 26 Kilometern 29 Kehren zu bewältigen. Viele beschreiben die Straße als faszinierend, da sich die Landschaft vom Tal bis hinauf auf den Gletscher komplett verändert. Oben angekommen bietet sich für eine Rast und zur Stärkung das Gletscherrestaurant Weißsee an. Grenzgänger bringt die Karlesjochbahn (vom Gletscherparkplatz aus erreichbar) bequem auf 3.108 m zur Aussichtsplattform Dreiländerblick. Oben am Grat verläuft die Staatsgrenze zwischen Italien (Südtirol) und Österreich (Tirol). Bei traumhaftem Ausblick ist es möglich, die höchsten Berge der Alpen, wie die Weißkugel (3.712 m), den Ortler (3.905 m) oder die Bernina Gruppe (CH) zu betrachten. Jene, die sich abkühlen wollen, können dies in der begehbaren Gletscherspalte tun.

In fondo alla valle del Kaunertal si trova un gioiello raggiungibile per tutti! Kaunertal/Tirolo occidentale (AUT) - È un vero “soulful driving”, come si dice in inglese: una sensazione di viaggio stupenda per i motociclisti che percorrono la strada del ghiacciaio nella Kaunertal. Lunghe serpentine, tante curve e una pendenza variabile fanno battere i cuori dei motociclisti. La strada a pedaggio del ghiacciaio della Kaunertal si snoda dalla località di Feichten nella Kaunertal a 1.500 m s.l.m. fino al bordo dell’eterno ghiaccio (2.750 m). Il viaggio offre una vista fantastica sulle montagne e ben 29 tornanti distribuiti su 26 chilometri. Molti descrivono la strada come un percorso affascinante che attraversa un paesaggio molto vario dal fondovalle fino al ghiacciaio. Arrivati in cima i motociclisti possono godersi una bella sosta e rifocillarsi al ristorante Gletscherrestaurant Weißsee. I frontalieri possono arrivare con la funivia Karlesjochbahn (raggiungibile dal parcheggio del ghiacciaio) comodamente a 3.108 m, alla piattaforma panoramica da cui ammirare ben tre Paesi. Il crinale costituisce il confine tra Italia (Alto Adige) e Austria (Tirolo). Con il bel tempo si vedono le cime più alte delle Alpi, tra cui la Palla Bianca (3.712 m), l’Ortles (3.905 m) o il massiccio del Bernina (CH). Chi vuole infine rinfrescarsi trova sollievo nel crepaccio del ghiacciaio accessibile.

BIKERFREUNDLICHE HOTELS IM KAUNERTAL Hotel Weißseespitze**** | Hotel Kirchenwirt**** | Hotel Edelweiß***

HOTEL PER BIKER NELLA KAUNERTAL Hotel Weißseespitze**** | Hotel Kirchenwirt**** | Hotel Edelweiß***

Alle Infos unter kaunertaler-gletscher.at Kaunertaler Gletscherbahnen GmbH Gletscherstraße 240 | A – 6524 Kaunertal

Per informazioni: kaunertaler-gletscher.at Kaunertaler Gletscherbahnen GmbH Gletscherstraße 240 | A – 6524 Kaunertal


91

Freiheit.

Mein Gletscher. Wandern.

Erlebnis.

Genuss.

traĂ&#x;e Traumsge Eis: ins ewi r taler ne die Kau rstraĂ&#x;e e h Gletsc stipp: Erlebni re a begehb palte s r e h c Glets

kaunertaler-gletscher.at


Spirits Experience Jeden Montag & Donnerstag Führung und Verkostung

Sie entdecken: • Wie eine Brennerei funktioniert • Wie man destilliert • Der Unterschied zwischen einem Destillat, einem Geist und einem Likör • Wie man ein Destillat verkostet • Unser Sortiment

Kontakt & Info Roner Brennereien Zallingerstrasse 44 39040 Tramin visite@roner.com 0471-864000 Roner Produkte finden Sie in ausgewählten Geschäften und in unserem Shop in Tramin

Profile for piloly.com GmbH

Unser Sommer  

Unser Sommer  

Profile for piloly