Page 7

Vinschger Weinbauern präsentieren sich

Freuten sich über eine gelungen Veranstaltung (v.l.): Manfred Pinzger, Reinhold Messner, Elfi Kirmaier, Sebastian Marseiler und Leo Forcher. NATURNS - 2017 war ein Jahr voller Wetterkapriolen. Dennoch, der Wein-Jahrgang kann sich sehen lassen. Dies wurde am Freitagabend bei der vinea venostis Gebietsweinkost im Vinschger Bauernladen klar. „2017 war ein schwieriges Jahr. Aber der Wein schmeckt lecker. Fruchtiges Aroma, saftig und anregend“, sagt Leo Forcher während er einen der zahlreichen angebotenen

Weißweine des Jahres 2017 verkostet. Forcher ist Obmann des Vinschger Weinbauvereins, der über 250 Mitglieder zählt. 13 Aussteller präsentierten zig verschiedene Weine, von Weißburgunder und weiteren Weißweinen des Jahrgangs 2017 bis hin zu Blauburgunder der Jahrgänge 2016 und 2015 sowie viele mehr. Weinbauern von Laatsch bis in den unteren Vinschgau stellten

Die vinea venostis mit ihren 13 Ausstellern beim Bauernladen in Naturns begeisterte zahlreiche Weinfreunde.

ihre edlen Weine zur Verkostung zur Verfügung. Weinfreunde von überall her ließen sich dies nicht entgehen. Darunter unter anderem Extrembergsteiger Reinhold Messner, Kulturpublizist Sebastian Marseiler, die SVP-Landtagdkandidatin Elfi Kirmaier und viele mehr. Vorgestellt wurde auch das Vinschger Weinblattl, eine Publikation des Vinschger Weinbauvereins. Der Urbani-Preis, den

der Weinbauverein an Betriebe vergibt die Vinschger Weine unterstützen, ging an Werner Kiem vom Latscherhof. HGV-Präsident Manfred Pinzger eröffnete die Gebietsweinkost offiziell und betonte, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen Wein und Tourismus bzw. zwischen den Gastwirten und den Weinbauern AM sei.

mybrixen.com DER VINSCHGER 20/18

7