Rückschlag in Sulden

Page 13

FRILO MARKT SCHLANDERS Holzbruggweg 17, an der Hauptstraße

LESERBRIEFE

Hotel-Areal in Morter wechselt Eigentümer (der Vinschger, Nr. 13/2018)

Sehr oft sind wir auf dem Hotel Adler-Areal herumspaziert. Ich schaute auch immer durch die Fenster und konnte mir vorstellen, wie es gewesen ist, als das Hotel mit Gästen gefüllt war. Es ist gut, dass auf dem Areal nun offenbar vielleicht etwas Neues entstehen soll! Dass eine Marmortafel auf diesem „Schandfleck“ an Historisches erinnert, ist nicht das Einzige, worauf wir aufmerksam geworden sind. An der Nord-West-Außenwand befindet sich die wunderschöne Wandmalerei des bekannten Vischgauer Malers Robert Scherer. Es stellt den Brücken- und Wasserheiligen Johannes Nepomuk dar. Der war bereits 1987 zur Stelle und würde auch gern dort verbleiben. Hatte der Auftraggeber dieses Freskos vielleicht eine Vorahnung gehabt? Das Fresko ist bestens erhalten und wurde vom Landesdenkmalamt in einem Schreiben an die Gemeinde Latsch als sehr wertvoll und erhaltenswert bezeichnet. Bei einem evtl. Abbruch des Gebäudes wird die Abnahme der ca. 4 m hohen Wandmalerei empfohlen. Wir haben uns bei Fachleuten kundig gemacht und uns erklären lassen, dass es vor Abbruch des Gebäudes bzw. der Wand möglich ist, die Malerei samt Mauerscheibe auszuschneiden und dort oder anderswo wieder aufzustellen. Offenbar ein Vielfaches kostengünstiger, als eine herkömmliche Abnahme. Dieses ist bitte keine Behauptung, sondern nur eine Information, die wir bekommen haben und an dieser Stelle erwähnen wollen. Es ist erfreulich, dass nun eine Vinschgauer Persönlichkeit, Herr Manfred Pinzger, zunächst schon

einmal einen Kaufvorvertrag für das Hotel Adler-Areal unterzeichnet hat und bestimmt das Verständnis für die kulturelle Vielfalt des Landes Südtirol besitzt. Wir hoffen jedenfalls, dass das Kunstdenkmal des 90-jährigen Robert Scherer erhalten bleiben kann, auch als Schutzpatron des Hauses und des Dorfes Morter. Vielleicht ist es ja auch möglich, die Malerei des Robert Scherer zu versteigern und den Erlös den Brandopfern aus dem Martelltal zur Verfügung zu stellen. ANNA NIGG, PRAD AM STILFSERJOCH, 16.04.2018

Det ail & Eng ros

ANANAS

€je 1kg,45

Frisch. Günstig. MELONEN

Völkerrechtswidrige Aggression Der Militärschlag der USA im Bündnis mit Frankreich und Großbritannien sowie mit wohlwollender Duldung der meisten EU-Staaten erfüllt den Tatbestand der völkerrechtswidrigen Aggression. Dass sich die USA als Weltmacht über Völkerrecht hinwegsetzen, ist nicht neu; dass die EU dies auch noch begrüßt, ist nicht nur enttäuschend, sondern in hohem Maße beängstigend. Nicht zuletzt, weil eine erneut mögliche Völkerwanderung die EU betrifft und nicht die USA. Die Charta der Vereinten Nationen enthält die Verpflichtung der Achtung der Souveränität eines Staates und des Verbotes der Drohung mit Gewalt und Gewaltanwendung. Das scheint auch die NATO nicht zu kümmern, die sich anmaßt, militärische Operationen zur präventiven Konfliktverhütung und prophylaktischen Gefahrenabwehr auch außerhalb des NATO-Gebietes und auch ohne UNO-Mandat durchzuführen. Ich frage mich schon lange, wo die UNO als Schiedsrichter bleibt. Es gibt im Völkerrecht neben dem Recht auf Selbstbestimmung nur noch ein zwingendes Recht (ius cogens): Das Gewaltverbot! Die Nichtbeachtung des Völkerrechts ist eine ernste Gefahr für den Weltfrieden. PIUS LEITNER, 17.04.2018

€1,65

je kg

BLUMENKOHL

€je k1g ,25 GURKEN

€0,99

je kg

Angebot gültig: 26/04/ - 02/05/2018 DER VINSCHGER 15/18

13

Eine Außenstelle des FRILO MARKT Bozen, Großmarkthalle