Die Winterruhe trügt

Page 9

Bauernjugend ehrt und zieht Bilanz Der Rückblick auf 2017, die Ehrung von Funktionäre und eine vorbildhafte Bauernfamilie standen bei der Bezirksversammlung im Mittelpunkt.

Die ausgezeichneten Funktionäre (v.l.): Sebastian Tonner, Christian Schwarz, Renate Brunner, Rosemaria Tröger, Andreas Staffler und Martina Niedermair. BURGEIS - Es war für sie das erste Jahr an der Spitze an der Spitze der Südtiroler Bauernjugend (SBJ) im Bezirk Vinschgau: am Samstag blickten Bezirksobmann Philipp Prieth und Bezirksleiterin Tamara Kaserer samt dem Bezirksausschuss bei der Bezirksversammlung in der Fürstenburg auf das Jahr 2017 zurück. So beteiligten sich die Vinschger nicht nur an Veranstaltungen des SBJ-Landesverbandes, sondern man organisierte auch wieder mehrere eigene Veranstaltungen und Aktionen. Unter anderem standen im Vorjahr die Funktionärsschulung in Kortsch und die

Der Jungbergbauernpreisträger Hannes Gamper (2.v.r.) mit Lebensgefährtin Klaudia und den beiden Kindern Sophia und Myriam sowie SBJBezirksleiterin Tamara Kaserer (links) und SBJBezirksobmann Philipp Prieth (rechts).

Teilnahme am 4er-Cup-Bundesentscheid der Landjugend Österreich in Oberösterreich an. Nicht gefehlt haben ebenso bereits zur Tradition gewordene Veranstaltungen wie das Traktor- und Transportergeschicklicheitsfahren, das Gaudischießen in Goldrain und letzthin das Kegelturnier in Mals. Dafür, dass sie sich jahrelang bei den verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen der Bauernjugend auf Orts-, Bezirks- und Landesebene engagiert hatten, wurden sechs ehemalige Funktionäre geehrt. Das SBJ-Landesführungsduo Wilhelm Haller und Angelika Springeth

zeichnete Martina Niedermair (Ortsgruppe Sonnenberg), Renate Brunner (Tschengls), Rosemaria Tröger und Andreas Staffler (Ortsgruppe Außernördersberg), Sebastian Tonner (Kastelbell/Galsaun) und Christian Schwarz (Tarsch) mit dem Ehrenzeichen in Silber, der zweithöchsten Ehrung des Vereins, aus. Jungbergbauernpreis Einen der Höhepunkte der Bezirksversammlung bildet jährlich die Vergabe des Jungbergbauernpreises an eine Bergbauernfami-

lie mit Vorbildcharakter. Dies ist heuer die Familie Hannes Gamper mit Lebensgefährtin Klaudia und den beiden Kindern Sophie und Myriam vom Hochegghof in Martell. Die junge Familie hatte 2012 ihr Leben im Tal aufgegeben, um den abgelegenen und mit 132 Erschwernispunkten eingetragenen Hof weiter zu bewirtschaften. Damit würden sie zur "aktiven Erhaltung von Kulturgut" beitragen, so Adalbert Linser, Obmann der Raiffeisenkasse Latsch. Zusammen mit der SBJ-Bezirksführung übergab er der Marteller Bergbauernfamilie den Jungbergbauernpreis, der heuer von den Vinschger Raiffeisenkassen zur Verfügung gestellt wurde. Die Leistungen der Preisträgerfamilie sowie die vielfältigen Tätigkeiten des Bezirksausschusses und der ausgezeichneten Funktionäre würdigten daneben auch SBJ-Landesobmann Wilhelm Haller, SBB-Bezirksobmann Raimund Prugger, Veronika Kofler von den Bäuerinnen im Bezirk und der langjährige SBJ-Landessekretär Andreas Mair. MG

Tanze mit uns in den Frühling! LATSCH - Lebensfreude pur und Fitness für Körper und Geist kann man beim Tanzen und fröhlichen Beisammensein erleben und genießen. Ganz in diesem Sinn hat der rührige ehrenamtliche Vorstand des Tanzclubs Latsch Vinschgau (TCLV) im Jahr 2017 zu 32 Tanzabenden in das CulturForum Latsch eingeladen. Viele Tanzbegeisterte aus der ganzen Umgebung sind der Einladung gefolgt und erfreuten sich an viel Bewegung, an flotter Tanzmusik in angenehmer Lautstärke und am herzlichen Miteinander. Besonders gut angekommen ist dabei der festliche Tanzabend mit Silvester

Buffet und Livemusik. Gäste zum Schnuppern sind jederzeit gerne willkommen, denn auch 2018 werden voraussichtlich wieder über 30 Tanzabende im CulturForum Latsch in bewährter Form angeboten, davon 9 mit Schwerpunkt Gruppentänze. Die nächsten Termine: Besonderes Highlight am Samstag, 10. Februar um 20 Uhr: Großer Faschingstanzabend mit Livemusik; Tanzkaffee-Nachmittag am Sonntag, 18. Februar um 17 Uhr. Weitere Tanzabende jeweils am Samstag um 20 Uhr: 24. Februar, 10. März, 17. März und 24. März. Alle Termine sind auch auf der Homepage der Gemeinde Latsch unter

Veranstaltungen und auf Facebook unter TCLV abrufbar. Wer das Tanzen neu lernen oder etwas dazulernen möchte, ist bei den Tanzkursen im CulturForum Latsch ab Februar 2018 genau richtig. Tanzkurse für Anfänger (Discofox, Foxtrott, Walzer, Boarische Polka) beginnen am Montag, 19. Februar um 19.30 Uhr (8 Einheiten). Tanzkuse für Fort-

geschrittene (Langsamer Walzer, Foxtrott, Wiener Walzer, Tango, Rumba Jive und Cha Cha) beginnen am Dienstag, 20. Februar um 19.30 Uhr (8 Einheiten). Die Anmeldung sollte paarweise bis spätestens am 16. Februar erfolgen. Info und Anmeldung: Tel. 388 8474470 oder via E-Mail (tclv@rolmail.net). RED DER VINSCHGER 04/18

9