Marteller Herausforderungen

Page 10

VINSCHGER GESELLSCHAFT

„Wenn ihr einen Lebenstraum habt, verfolgt ihn!“ SCHLANDERS - Es war der Tag der Absolventen der LBS Schlanders. Jener 13. Jänner 2018, an dem sie im Beisein zahlreicher Ehrengäste im Kulturhaus Karl Schönherr ihre Diplome und von allen Seiten Glückwünsche entgegennehmen durften. Spätestens jetzt dürfte allen bewusst geworden sein, dass sich der sicher oft nicht leichte Weg der Ausbildung gelohnt hat. Treffend bezeichnete die Direktorin der Schule, Virginia Tanzer, die Ausbildung als Grundstein und stellte diese bildlich als Hafen dar, der bleibt, auch wenn man aufs Meer hinausschwimmt.

„Stolz auf euch Fachkräfte“ „Nur wenn ihr aufs Meer hinausschwimmt, könnt ihr das Meer erfahren. Wenn ihr einen Lebenstraum habt, verfolgt ihn!“, so die Schulleiterin an ihre ehemaligen Schüler. Besonders unterstrich

Moriggl (Unternehmerverband), Bernold Weithofer(LVH-Maschinenbaumechaniker und Werkzeugmacher) und Anton Mair (LVH-Tiefbau), hoben den Stellenwert einer technisch-praktischen Ausbildung hervor und lobten die Zusammenarbeit mit der Landesberufsschule. Für auflockernde, musikalische Unterhaltung sorgte der Leadsänger der Band Mainfelt, Patrick Strobl, der selbst aus Schlanders kommt. v. l.: Direktorin Virginia Maria Tanzer, Manuel Peintner, Alexander Taschler, Jörg Elia, Hannes Pircher, Richard Tasser, Landesrat Philipp Achammer

sie in ihrer Eröffnungsrede die Einmaligkeit und Einzigartigkeit eines jeden Einzelnen. Landesrat Philipp Achammer gratulierte den Schulabgängern zu ihrem technisch-praktischen Abschluss und betonte, dass es keine Aus-

Mit Auszeichnung

Mit Auszeichnung abgeschlossen haben: Richard Tasser (Maurer), Jörg Elia und Hannes Pircher bildung zweiter Kategorie gebe. (Baufachkraft), Manuel Peintner „Jede Ausbildung ist eine Ausbil- und Alexander Taschler (Fliesen-, dung erster Kategorie. Wir sind Platten- und Mosaikleger). RED stolz darauf, solche Fachkräfte wie euch zu haben.“ Die übrigen Festredner, Markus Bernhard (LVH-Baugewerbe), Thomas

Obervinschger Schüler erhalten Besuch ST. VALENTIN - Der hds - Handels und Dienstleistungsverband Südtirol besucht auch in diesem Schuljahr im Rahmen einer landesweiten Informationskampagne Südtirols Mittelschulen. Die Schüler werden über Berufe, Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Handelsund Dienstleistungssektor informiert. Unternehmer geben Einblick in ihre Betriebe und Jugendliche erzählen über erste Erfahrungen aus der Arbeitswelt. In der Mittelschule in St. Valentin begrüßten

Schamanische Heilbehandlungen, Kundalini-Healing mit Birgit Hassenkamp aus Deutschland vom

2.-7. Feb. 2018 in 39021 Goldrain

Anmeldung unter +39 0473 743 015 oder +49 832 126 611

www.kundalini-therapeut.de

10

DER VINSCHGER 02/18

kürzlich rund 30 interessierte Schüler und das Lehrerkollegium die Vertreterin des hds. „Wir möchten mit dieser Aktion den Schülern aufzeigen, wie interessant und abwechslungsreich die Berufe im Handels- und Dienstleistungssektor sind und welche Möglichkeiten sie bieten,“ sagt die Verantwortliche für Jugendprojekte im hds, Sarah Seebacher. Begeistert waren die Schüler vor allem über die vorgestellte Berufsinformationsseite Die Schüler der dritten Klassen der Mittelschule in St. Valentin. myjobmylife.it. RED

Neue Zeiten, neue Lernformen MALS - Projekt- und Prozessmanagement sowie Medienkompetenz stellen wichtige Schlüsselqualifikationen im betrieblichen, aber auch privaten Umfeld dar. Diese Qualifikationen kann man nicht pauken. Hier lautete das Motto für die Schüler der 4. Klasse FOWI des Oberschulzentrums Mals: „learning by doing“. Zu Beginn des Schuljahres waren gemeinsam mit den Projektpart-

nern Raika Prad/Taufers, Raika Oberland und mit der HOPPE AG Themen definiert worden. Kürzlich präsentierten 5 Schülergruppen ihre Ergebnisse. Unter anderem ging es dabei um ein Modell für geförderten Studienkredit, dem Mehrwert wirtschaftlicher Kooperationen für die lokale Gemeinschaft sowie die „dunklen Seiten des Internets“, dem so genannten Darknet. RED