Glurns macht es vor

Page 22

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Für mehr echte Mitbestimmung VINSCHGAU - Noch bis zum 11. August können alle Bürger in den Rathäusern zwei Volksbegehren unterschreiben. 35 Organisationen fordern unter der Koordination der Initiative für mehr Demokratie die Verabschiedung des Gesetzes für die Direkte Demokratie. „Mit dem Referendum von 2014 wurde ein unbrauchbares Direkte-DemokratieGesetz abgelehnt“, so die Initiative. Zugleich wurde der Landtag mit dem Volksbegehren Nr. 4 angestoßen, neue Wege für die Entstehung eines solchen Gesetzes zu gehen. Mehrheit und Op-

position sollten zusammenarbeiten, Bürger und Organisationen einbezogen werden. Geschehen ist dies zwischen 2014 und 2016 mit einem landesweiten Partizipationsprozess. Auf der Grundlage dieses Prozesses haben die Landtagsabgeordneten Magdalena Amhof, Brigitte Foppa und Josef Noggler einen Gesetzentwurf ausgearbeitet. „Obwohl er nur ein Kompromiss ist und nur ein Schritt auf dem Weg hin zu einer guten Regelung der Mitbestimmungsrechte, wartet man bis heute vergeblich darauf, dass er im Landtag behandelt wird“, so die

Initiative. Weil es keine Gewähr gebe, dass der Entwurf in dieser Legislaturperiode behandelt wird, haben die 35 Organisationen beschlossen, ihn als Volksbegehren im Landtag einzubringen. Mit diesem wird der Landtag zur abschließenden Behandlung des Entwurfes noch vor den nächsten Wahlen (Herbst 2018) verpflichtet. Zumal der aus dem Partizipationsprozess hervorgegangene Gesetzentwurf erhebliche Mängel aufweise, wird gleichzeitig mit dem Originaltext auch eine Version mit den mindestnotwendigen Verbesserungen dem Landtag

vorgelegt. Würde nur die verbesserte Version eingebracht, wäre es leicht, diese abzulehnen. „Mit dem eigenen Original sollte dies schwer fallen“, so die Initiative. Deshalb werden beide Versionen zur Unterstützung vorgelegt. „Je mehr Unterschriften diese beiden Entwürfe in den Landtag bringen, desto mehr ist sichergestellt, dass das Gesetz zur Direkten Demokratie nicht nur ohne Abstriche, sondern auch mit den augenfällig nötigen Verbesserungen verabschiedet wird.“ RED

50 Jahre müssen gefeiert werden! KORTSCH - Gut gelaunt stiegen Anfang Juni 19 Kortscherinnen und Kortscher des Jahrgangs 1967 morgens in einen Reisebus und machten sich auf den Weg nach Torbole am Gardasee, um dort gemeinsam einen schönen Tag zu verbringen. Nach einem erfrischenden Aperitif ging es mit dem Schiff weiter nach Limone und von dort hinauf nach Tremosine zum Mittagessen im Hotel „Paradiso“, welches bekannt ist für seine Schauderterrasse mit bummel in Limone fuhr die lus- Beim „Mareiner“ ließen sie den imposantem Ausblick über den tige Truppe zurück nach Kortsch, Tag mit einem guten Abendessen Gardasee. Nach einem Stadt- wo weitere 67er auf sie warteten. ausklingen. Der Jahrgang dankt

besonders Evi und Margit für die AG/INGE tolle Organisation.

PR-INFO

Die Welt der Biere und Spirituosen LATSCH - Hier dreht sich alles um die Getränke. Bei Schweitzer findet man eine Vielzahl an Bieren, Weinen, Spirituosen und aller anderen Getränke. Insbesondere im Bereich der Biere und Spirituosen hat die in der Latscher Industriezone beheimatete Firma kräftig aufgerüstet. Über 150 verschiedene Biere, vor allem handwerklich gebrauchte Craft Beere, findet man mittlerweile im Sortiment. Craft Beere? Als Craft Beer bzw. Craft Bier werden im Allgemeinen Biere bezeichnet, die nicht von größeren Firmen in Massenproduktion angefertigt werden, sondern handwerklich

22

DER VINSCHGER 27/17

sen über die vielen lokalen und internationalen Spirituosen, die bei Schweitzer angeboten werden, ist für ihn selbstverständlich. Neben dem reichhaltigen Angebot gibt es auch besten Service. Die Getränke werden auch in kleineren Mengen an Privathaushalte geliefert. AM Schweitzer von einer oftmals unabhängigen blick geben kann, ist Peter Paul Abholmarkt - Getränkelieferant und nur regional tätigen Brauerei Schweitzer selbst. Der Inhaber Industriezone 2 - Latsch erzeugt wurden. Derartige Biere des Getränkemarkts hat 2016 die www.schweitzer-getraenke.it erfreuen sich seit Jahren auch Ausbildung zum Bier-Sommelier Tel. 0473 623 228 hierzulande größter Beliebtheit. absolviert. Und ist seit kurzem Die möglichen Variationen sind auch Edelbrand-Sommelier. Eine vielfältig. Jemand, der einen Über- gute Beratung und viel Fachwis-