Mehrwert – Made in Südtirol

Page 9

In den Bildern einige der Arbeitsschritte für den Einschub der neuen Fußgängerunterführung am Bahnhof in Laas.

Unterführung erfolgreich eingeschoben LAAS - Dass der Bahnverkehr am 8. und 9. April unterbrochen war, hatte seinen guten Grund. Am Bahnhof in Laas wurde näm­ lich im Zuge der Arbeiten zur Elektrifizierung der Vinschger Bahn eine neu gegossene Fuß­ gängerunterführung unter die bestehende Bahnlinie geschoben. Es handelte es sich um denselben Arbeitsvorgang, wie er bereits im

Dezember 2016 am Bahnhof in Spondinig durchgeführt worden war. Die ca. 175 Tonnen schwere Unterführung wurde mit Hilfe hydraulischer Öldruckpressen von einer italienischen Firma als Ganzes in den freigelegten Bahn­ körper geschoben. „Der Einschub begann am Freitag um 22 Uhr und konnte bereits am Samstag gegen 4 Uhr in der Früh erfolgreich

abgeschlossen werden“, bestä­ tigte Ingenieur Michael Hofer vom Ingenieurbüro „Pohl + Part­ ner“ (Sicherheitskoordinierung und statische Bauleitung) dem der Vinschger. Am Palmsonntag wurden wieder die vorab abgetra­ genen Gleise angebracht. Am 10. April wurde der Bahnverkehr wie­ der aufgenommen. Weil aber bis zum 5. Juni entlang der gesamten

Bahnstrecke in den Nachtstunden dringende Arbeiten durchgeführt werden, bedeutet das, dass bis dahin die letzten beiden Züge mit Abfahrt in Meran um 21:46 Uhr (Zug 135) und 22:50 Uhr (Zug 137) sowie der letzte Zug mit Ab­ fahrt in Mals um 21:20 Uhr (Zug 134) entfallen. Es ist in beiden Richtungen ein Busersatzdienst vorgesehen. SEPP

WORT|SPALTUNG (78)

Sonderwunschzug Haben Sie schon einmal mit einem Glas Milch in der Hand mit einer vegan lebenden Person über Ernährung diskutiert? Man lernt dabei einiges. Zum Beispiel dass es abnormal sei, Muttermilch einer fremden Spezies zu trinken. Da schluckt man zweimal. Ich möchte nun weder ernährungswissenschaftlich noch auf sonstige Weise für oder gegen vegane Ernährung argumentieren. Dass aber das Verwaltungsgericht Bozen einer Mutter, die für ihr Kind vegane Ernährung im Kindergarten eingefordert hat, rechtgegeben hat, wirft ein paar Fragen auf. In einer freien Gesellschaft sollte es möglichst keine Tyrannei der Mehrheit geben. Einverstanden. Wenn aber der Individualismus einzelner so weit geht, dass jede Forderung akzeptiert werden und für die öffentliche Praxis gleichwertig neben jeder anderen stehen muss, dann blicken wir am Ende dieser Zugstrecke auf eine Tyrannei der Minderheit. Und das kann es genauso wenig sein. Ich will kein Kreuz im Klassenzimmer. Weg damit! Ich will keine Schularbeiten für mein Kind. Abschaffen! Z Ich will, dass der Vinschger in Zukunft in Grün erscheint. An die Arbeit, Morgan!

PR-INFO

Ihre Schönheit in besten Händen Hartnäckige Fettpolster ohne chirur- erfolgreichen Methode zur Fettzelgischen Eingriff beseitigen. lenreduzierung durchgeführt. Frau Dr. med. Sandra Bolze ist Fachärztin für Plastische und Äs- Keine Operation, keine Narkose, thetische Chirurgie und bietet ihren keine Ausfallzeit Patienten das gesamte Spektrum an chirurgischen Eingriffen sowie viel- Das Besondere an CoolSculpting®: fältige Möglichkeiten zur Faltenbe- Die Fettzellen werden durch Kälte-­ handlung und Anti-Aging-Medizin Einwirkung erfroren, kristallisiean. In ihrer modernen Privatpraxis ren und werden vom Körper auf mitten im Zentrum von Meran eröff- natürliche Weise abgebaut. Die nete sie im Jahr 2014 das erste und Behandlung erfolgt also ohne Opeeinzige CoolSculpting®-Zentrum in rationsrisiko, ohne Narkose und Südtirol. Seitdem wurden mehr als ohne Narben. Es ist ein besonders 2.000 Behandlungen mit dieser sehr effektives Verfahren, durch das

hartnäckige Problemzonen gezielt reduziert werden können und sogar ganz verschwinden. Ober- und Unterbauch, Hüften, Reiterhosen, Innenschenkel, Oberarme und noch viele andere Körperstellen sind problemlos zu behandeln. Bitte vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin für Donnerstag, 27. April zwischen 9-21 Uhr zum CoolEvent in der Privat-

praxis in Meran. Einziges CoolSculpting®-Zentrum in ganz Südtirol – Hier bekommen Sie Ihr Fett weg! Was weg ist, bleibt auch weg! Dr. med. Sandra Bolze Ästhetik in Südtirol Rennweg 18 | 39012 Meran Tel. 0473 230 281 info@dr-bolze.com | www.dr-bolze.com

DER VINSCHGER 13/17

9