Page 1

PIC-Endstufengenetik Ergebnisse aus den Testbetrieben Ludger Thรถlking PIC Deutschland GmbH Schleswig


PIC Endstufeneber

Aktuelles aus den Testbetrieben Aufgabenstellungen • Produktentwicklung ( Eber/Sauen), nur mit geprüften Produkten in den Markt gehen, Marketing und Argumentation beim Kunden • Test neuer Eberprodukte (national/international) • Nachkommenprüfprogramme (KB-Eber) • X-bred Testprogramm (Nuthequelle) • Globaler Test und Datenaustausch (PIC-traq) • Test Wettbewerberprodukte (side by side) • Projektmanagement


Eberlinien mit Testergebnissen (Feldtest + MPA)

P408/426

P337

L15/P280

PIC SHZ Pi

P380

L27


Eber neu im Test P410

P355

Import Sperma P410 ex France ab 2009 f端r Testbetrieb

Ca. 700 NK geschlachtet

Erste 100 Mastschweine geschlachtet

MPA-Test Futterkamp


Testbetriebe Betrieb

Region

Sauen Getestete Produkte

Demann

Nord (CHS-29)

130

L426, L380

Heuer

Nord (CHS-29)

230

L408/426, SHZ-Pi

Helms

Nord CHS

300

VION-Projekt

Gose

Ost (CHS)

220

L408/426, SHZ-Pi, L337, L380, L355, L27, L15, Danzucht-Du L410, L359 (Frankreich)

Niedergรถrsd. Ost (CHS-25)

380

L408/L426, L337, L355, SHZ-Pi

Stegemann

West (CHS-25)

250

GFS Ascheberg

Heiming

West (CHS-25)

180

GFS Ascheberg

Andresen

Nord

250

CHS / CHS-25 / CHS-29/ Danbred / Topigs-20


Niedergörsdorf Kreuzungszuchtprogramm • Test der Kreuzungstiernachkommen von der Geburt bis zur Schlachtung. • Erfassung sämtlicher Leistungsdaten (MFA und Nettolebenstagszunahmen) • Erfassung sämtlicher Verlustdaten von der Abferkelung bis zur Schlachtung • Erfassung sämtlicher Defekte


PIC-Kreuzungszuchtprogramm Nukleus-Sau

Berechung des Kreuzungszuchtwertes: •Selektion •Auswahl der nachfolgenden Zuchtgeneration

Nukleus-Eber

Leistungsdaten der Nukleus-Nachkommen PICtraq™ Datenbank

PIC-Sauen auf Kundenbetrieben

Leistungsdaten der Nachkommen aus der Kreuzungsanpaarung: •Fruchtbarkeitsleistungen •Schlachtleistungen


X-bred Testbetrieb Nuthequelle Mast- und Schlachtleistung Stand: ab 01.07.2007 Daten von 8556 Schlachtschweinen – FOM (Rohmittelwerte) Schlachtgewicht, kg

93,0

Alter

182

Tägliche Zunahme, g *

828

Nettolebenstagszunahme, g

511

Fleischmaß, mm

61,69

Speckmaß, mm

16,70

MFA % (FOM) Lebendgewicht, kg * 30 kg bei 75 Tagen, Ausschlachtung 79 %

56,2 117,7


Testbetrieb Heuer nach Eberlinien

Übersicht 1: Prüfergebnisse Testbetrieb Heuer Eberlinie Merkmal

Einheit

PIC L408/L426

PIC SHZ-Pietrain

4081

1572

g/Tag

825

770

Schlachtgewicht

kg

94,86

93,50

AutoFOM-Schinken (schier)

kg

18,0

18,1

AutoFOM-Lachs

kg

7,05

7,04

AutoFOM-Schulter (schier)

kg

8,21

8,16

AutoFOM-Bauch

kg

14,97

14,62

AutoFOM-Muskelfleischanteil

%

57,79

58,83

AutoFOM-Bauchfleischanteil

%

51,54

53,18

0,976

0,987

N Masttagszunahme

Indexpunkte/kg Schlachtgewicht


Eberlinienvergleich Gose Daten

L15

L27

L355

L337

L380

PIC L408/L426

PIC SHZ/Pi

………… N

256

228

512

283

547

2626

988

94,25

92,97

91,26

95,15

93,59

92,52

90,79

Tägl. Zunahmen g

940

877

901

931

944

884

815

NTZ g

553

529

536

551

554

532

504

Alter

171

177

172

173

170

175

183

MFA % AutoFOM

55,51

57,85

57,07

57,03

56,42

57,49

58,67

MFA % Bauch

48,94

52,04

50,57

50,79

49,89

51,32

53,25

IXP/kg SG

0,937

0,971

0,961

0,961

0,954

0,971

0,983

MFA % FOM

54,15

56,30

55,82

55,74

55,09

56,13

57,21

Schinken schier kg

17,00

17,65

17,05

17,7

17,4

17,40

17,45

Lachs kg

6,51

6,72

6,66

6,90

6,72

6,83

6,76

Schulter kg

8,10

8,13

7,90

8,20

8,11

8,00

7,96

14,99

14,65

14,56

15,13

14,97

14,52

14,25

SG kg

Bauch kg


NKP-Prüfprogramme

(Stockhausen/Cloppenburg/Schipphorst) Tabelle 2:

Zuchtwertschätzung durch Uni Kiel

Eber-Nr. 8800 12612 8913 5314 12730 5523 4368 8201 11147 8832 4355 8193 8181 8208 8788 10686 4 12622 12626 12700 11503 21963 72045 8249 8704 21893 81330 11418 21837 8183 NS-Eber 10701 10776 10761 12629 8794 21873 11474 Klavor 83070 8474 8185 83540 8784 11098 8045 12619

Ergebnisse der Zuchtwertschätzung. Angabe der Naturalzuchtwerte für die o.g. Merkmale. Berechnung des Gesamtzuchtwertes über 2,20 Euro * MFA + 0,06 Euro * NTZ. Standardisierung des Gesamtzuchtwertes auf ein Mittel von 100 und eine Standardabweichung von 20 Punkten. Die Sicherheit ist die quadrierte Genauigkeit der Zuchtwertschätzung.

N 21 217 12 44 198 46 49 174 23 224 38 40 111 146 149 41 195 167 225 30 12 106 49 79 12 160 15 138 51 159 27 154 151 94 94 126 205 54 18 44 11 71 35 162 215 27 99

Schinken kg 0,42915 0,2926 0,31335 0,09945 -0,01295 0,18435 0,0666 0,0386 0,40175 0,00025 0,07845 0,06475 0,0194 -0,0344 0,17045 0,3371 0,11855 -0,2148 -0,0161 -0,1531 0,05075 0,0414 -0,24385 -0,04265 0,12385 -0,11755 -0,03445 -0,1238 -0,35115 -0,2858 -0,2365 0,03635 0,05535 -0,0988 -0,1228 -0,2538 -0,0789 -0,02575 -0,1277 -0,2179 0,50535 -0,19125 -0,21665 -0,1257 0,0767 -0,3667 -0,37585

Lachs kg 0,0956 0,06755 0,16415 0,04415 0,05745 0,0074 0,02025 0,00995 0,0671 -0,028 -0,06465 -0,05685 0,0673 -0,0103 0,0942 0,10825 0,02645 -0,03595 0,0516 0,00775 0,01625 0,00135 -0,02095 -0,0422 0,1096 -0,0384 -0,0039 -0,00745 -0,14205 -0,11785 -0,1124 0,00935 0,1266 -0,1021 0,0181 -0,12515 -0,0439 0,04685 0,0573 -0,01395 0,196 -0,1134 -0,11925 -0,06415 0,067 -0,14375 -0,13675

Schulter kg 0,0433 0,03235 0,06855 0,04795 -0,00475 0,033 0,01675 0,0004 0,05965 0,10485 0,04455 0,04685 0,068 0,04795 0,04785 0,03695 0,0571 -0,0837 -0,04305 -0,04945 0,0142 0,0331 -0,0662 -0,0282 0,0041 -0,0622 -0,01405 -0,0061 -0,20375 0,00065 -0,04655 0,0069 -0,04755 0,039 -0,0805 -0,03195 -0,0283 -0,0077 -0,05755 -0,12745 0,1495 0,0045 -0,1139 0,0447 -0,04715 0,0305 -0,12865

Bauch kg -0,12655 -0,1482 0,02005 -0,0231 -0,06895 -0,07345 -0,15255 0,06045 0,07305 -0,04805 -0,0845 -0,06165 -0,0136 -0,08595 -0,06185 -0,053 -0,09885 -0,021 0,01 -0,04785 0,00275 -0,01085 0,07605 -0,02035 0,0163 -0,1037 0,09515 0,0665 -0,1833 0,0691 -0,0565 0,06845 0,0264 0,08005 0,0025 0,03485 -0,131 0,0259 0,1046 0,11555 0,5991 0,00015 0,1501 0,0212 0,04355 0,0448 0,00015

Zuchtwerte natural MFA (Bauch) MFA (%) 1,342 1,05 1,204 0,91 1,089 1,12 0,679 0,51 0,402 0,22 0,396 0,29 0,580 0,22 -0,032 -0,13 1,191 0,79 0,252 0,00 0,341 0,04 0,437 0,06 0,562 0,69 0,811 0,40 0,678 0,54 0,887 0,67 0,759 0,37 -0,678 -0,36 -0,158 -0,11 -0,195 -0,13 -0,507 -0,44 0,203 0,20 -1,363 -0,97 -0,364 -0,28 0,477 0,25 -0,350 -0,20 -0,461 -0,43 -0,196 -0,23 -0,729 -0,70 -1,043 -0,63 -0,216 -0,34 0,310 0,28 0,246 0,05 -0,299 -0,14 -0,278 -0,19 -0,817 -0,46 0,095 0,06 -0,356 -0,06 -0,489 -0,41 -0,822 -0,36 -0,305 -0,19 -0,267 -0,49 -1,585 -0,99 -0,438 -0,26 0,364 0,20 -1,097 -0,76 -1,317 -0,93

NTZ (g) 14,72 16,38 4,02 22,93 21,31 11,51 5,14 18,56 -17,41 10,71 8,60 7,88 -17,55 -7,57 -13,73 -17,87 -9,06 17,15 7,74 6,27 15,89 -6,89 33,20 7,38 -12,92 3,20 10,39 1,94 19,69 15,16 4,35 -19,73 -10,90 -7,47 -6,50 1,85 -17,12 -14,00 -0,65 -3,13 -11,33 -6,80 10,17 -19,81 -37,28 -9,91 -12,99

GZW in Euro 3,20 2,97 2,69 2,49 1,75 1,32 0,79 0,83 0,68 0,63 0,60 0,60 0,46 0,43 0,36 0,40 0,28 0,23 0,21 0,09 -0,01 0,02 -0,14 -0,18 -0,22 -0,24 -0,32 -0,40 -0,36 -0,48 -0,49 -0,57 -0,55 -0,75 -0,81 -0,91 -0,89 -0,98 -0,93 -0,99 -1,09 -1,49 -1,57 -1,77 -1,80 -2,27 -2,83

GZW stand. 150 147 143 139 128 121 113 113 111 110 109 109 107 107 106 106 104 104 103 101 100 100 98 97 97 96 95 94 94 92 92 91 91 88 87 86 86 85 85 84 83 77 75 72 72 64 55

Sicherheit 0,67 0,86 0,39 0,72 0,86 0,70 0,70 0,84 0,63 0,89 0,68 0,76 0,76 0,81 0,88 0,77 0,92 0,85 0,87 0,64 0,55 0,83 0,75 0,82 0,47 0,85 0,57 0,87 0,74 0,88 0,58 0,86 0,87 0,83 0,77 0,81 0,88 0,81 0,47 0,74 0,43 0,76 0,72 0,87 0,87 0,59 0,78

Rang n. GZW 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47


Feldergebnisse P 380 Testbetrieb Demann + EZG Lengerich Mastschweine: -

887 g Tageszunahme (Pietrain 815 g) 0,959 Indexpunkte/kg (Pietrain 0.974, VION,Lingen) sehr viel bessere Vitalität als Pietrain deutlich höhere Futteraufnahme

Sauen: - plus 1 kg Absetzgewicht - sehr viel bessere Vitalität als Pietrain - bis zu + 0.8 abg. Ferkel/Wurf (Ø fast 12 abg. Ferkel/Wurf)


Vergleich von L380 und Pi- Nachkommen im Flatdeck (Geiger, Rhede 2008) L380 * CHS-23 m채nnl. weibl.

Pi * CHS-23 m채nnl. weibl.

Anfangsgewicht, kg

9,05

8,8

8,6

9,1

Gewicht am Ende der ersten Aufzuchtwoche, kg

9,67

9,5

8,93

9,54

89

100

47

63

12,18

11,74

10,47

11,15

359

320

220

230

15,63

15,17

13,25

13,83

493

490

397

383

19,6

19,02

17,19

18,01

567

550

563

597

24,49

23,69

21,5

22,5

699

667

616

641

27,94

27,61

23,8

24,71

484

482

390

400

Zunahmen in der ersten Aufzuchtwoche, g/Tag Gewicht am Ende der zweiten Aufzuchtwoche, kg Zunahmen in der zweiten Aufzuchtwoche, g/Tag Gewicht am Ende der dritten Aufzuchtwoche, kg Zunahmen in der dritten Aufzuchtwoche, g/Tag Gewicht am Ende der vierten Aufzuchtwoche, kg Zunahmen in der vierten Aufzuchtwoche, g/Tag Gewicht am Ende der f체nften Aufzuchtwoche, kg Zunahmen in der f체nften Aufzuchtwoche, g/Tag Gewicht nach 39 Aufzuchttagen, kg Zuwachs nach 39 Aufzuchttagen, g/Tag Durchschnittliche Zunahmen nach 39 Aufzuchttagen, g/Tag

483

395

Umstallgewicht nach 39 AZ. Tagen, kg Futterverwertung

27,8 1,51

24,3 1,59


VION/COOP Projekt • Fleischqualität und Rückverfolgbarkeit, Entwicklung VION-Eber • Universität Kiel, Prof. Krieter • Hans-Heinrich Helms, Parkstr. 9, 24217 Krummbek • Eber: Pietrain Hal++ (KB NORT), PIC EDEKA Pietrain (KB Fischbeck), P337 (KB NOS), P380 (KB Cloppenburg) • Mind. 10 Väter/Eber-Gruppe • Daten: Verluste, Mast-, Schlachtleistung, Fleischqualität • VION Zeven • MPA Test MPA Ruhlsdorf • Erste Belegungen in KW 3/2008 • Erste Schlachtungen seit November 2008 • Auswertung: Juni 2009


VION-COOP-Versuch Übersicht 1: Prüfergebnisse Mast- und Schlachtleistung (Helms) Merkmal

Einhei t

N

Eberlinie PI PP

L 68 NN

L337

L380

206

327

301

347

Tägl. Zunahmen

g/Tag

834 a

880 b

961 c

974 d

Schlachtgewicht

kg

95,59

94,79

95,12

96,13

MFA (FOM)

%

56,5 a

55,8 b

55,0 c

53,8 d

Speckmass FOM

mm

16,3

16,9

17,7

18,8

Fleischmass FOM

mm

62,0

60,7

59,8

58,2

Schinken schier

kg

18,0

17,7

17,3

17,3

Lachs

kg

7,05

6,96

6,78

6,81

Schulter schier

kg

8,16

8,10

8,04

8,11

Bauch

kg

14,91

14,94

15,05

15,49

BFA AutoFOM

%

52,0

51,0

49,5

47,8


VION-COOP-Versuch Übersicht 2: Prüfergebnisse Mast- und Schlachtleistung (MPA Ruhlsdorf) Merkmal

Einheit

N

Eberlinie PI PP

L 68 NN

L337

L380

32

32

32

32

Alter Schlachtung

Tage

169

162

156

156

Masttagszunahme

g/Tag

1017

1026

1142

1129

SKL

cm

102,4

101,9

103,1

104,4

FUV

1:

2,54

2,48

2,36

2,36

MFA (FOM)

%

58,7

57,9

57,2

56,9

Speckmass FOM

mm

14,5

14,9

15,9

16,2

Fleischmass FOM

mm

65,4

63,3

63,9

63,6

Fettfläche

cm2

16,7

16

17,2

17,6

Fleischfläche

cm2

54,4

52,7

51,1

49,7


VION-COOP-Versuch Übersicht 3: Prüfergebnisse Fleischbeschaffenheit (Vion Zeven) Merkmal

Eberlinie PI PP

L 68 NN

L337

L380

N

105

127

132

150

pH 45

6,14

6,44

6,44

6,48

LF 2

4,72

3,02

2,99

2,92

pH 24

5,32

5,33

5,31

5,33

LF 24

5,50

3,66

3,35

3,14

65,85

66,40

64,43

64,88

Tropfsaftverlust %

6,65

4,22

4,58

4,04

IMF (%)

0,98

1,07

1,36

1,35

Opto 24 h


VION-COOP-Versuch Übersicht 4: Prüfergebnisse Fruchtbarkeit (Helms) Merkmal Würfe

Eberlinie PI PP L 68 NN

L337

L380

49

46

49

53

Leb.geb. Ferkel /Wurf

11,51

11,54

12,48

12,52

Tot.geb. Ferkel / Wurf

0,83

1,11

0,88

0,89

Abgesetzte Ferkel /Wurf

10,35

10,59

11,06

11,85

Ferkelverluste (%)

10,11

8,29

11,44

5,42


VION-COOP-Versuch Übersicht 5: Prüfergebnisse Fruchtbarkeit- Anomalien (Helms) Merkmal

Eberlinie PI PP

L 68 NN

L337

L380

Leb. geb. Ferkel

564

531

612

664

Hodenbruch

0,53

0,19

0,16

0,15

Binneneber

0,53

0,56

Nabelbruch

0,35

Zwitter

0,53

Afterlos

0,35

Grätscher

2,83

0,75

%

5,12

1,50

0,15 0,16

0,3


VION-COOP-Versuch Übersicht 6: Überschuss über die Futterkosten - ohne Zuchtleistung Merkmal

Eberlinie PI PP

L 68 NN

L337

L380

206

327

301

347

Station FOM

0

0,88

1,21

-0,14

Feld FOM

0

0,90

-2,29

-4,89

Feld AutoFOM

0

0,18

-0,06

-0,63

N


VION-COOP-Versuch Übersicht 6: Überschuss über die Futterkosten – mit Zuchtleistung Merkmal

Eberlinie PI PP

L 68 NN

L337

L380

206

327

301

347

Station FOM

0

1,38

3,94

4,11

Feld FOM

0

1,82

-1,49

-2,66

Feld AutoFOM

0

0,68

2,67

3,81

N


/TAE-Konf_2010_PIC-Ebergenetik_Thoelking_PIC  

http://www.picdeutschland.de/download.php/1130/TAE-Konf_2010_PIC-Ebergenetik_Thoelking_PIC.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you