Issuu on Google+

Reise Informationen

ZUGSPITZ-TOUR V I VAT E R R A

... gemeinsam entdeckst Du mehr.


Erklimme den höchsten Berg den unser Heimatland

unserer Bergtour zur Zugspitze eine leichte Brise, die

zu bieten hat. Am Höhepunkt dieser Bergtour liegt uns

für Erfrischung und Abkühlung sorgt. Immer wieder

de u t sc h l a n d

ganz zu Füßen! Hinten

säumt die blubbernde Partnach unseren Weg und kühlt

am Waldrand lassen sich die ersten Moränen erken-

unsere Füße. Zwei Tage dauert es insgesamt , bis wir

nen, die Sie schon erahnen lassen, wie mühevoll der

das Gipfelkreuz von Deutschlands höchstem Berg mit

Aufstieg durch das Geröll wird. Zum Glück weht auf

2962 Metern in der Sonne glitzern sehen können.

En t d e c k e g e m e i n sam

ZUG

Wa n d e r r e i s e n Städtereisen Firmen Events Outdoor Events Community

Vivaterra hat für Dich eine zweitägige Tour organisiert, dessen Routenwahl das Unmögliche möglich macht: Durch die einmalige Bergwelt des Wettersteingebirges entlang der Partnach können ambitionierte, trittsichere Bergwanderer ohne Klettererfahrung den höchsten Berg Deutschlands erklimmen – ausgesetzte Stellen können mit Hilfe von Drahtseilen leicht überwunden werden. Mit einer Übernachtung auf der Reintalangerhütte am “Partnach-Lido” wird die Tour in zwei Tagesetappen auf das Dach Deutschlands begangen.


Tag 1 Bahn & Ortsbus bringen uns bequem zum OlympiaSkistadion nach Garmisch-Partenkirchen. Unsere schöne

B er g w a n der u n g

beginnt gleich

mit einem Highlight: Auf breitem Weg gelangen wir zum Eingang der Partnachklamm. Der gute Weg durch die wildromantische Schlucht mit ihren tosenden Wassern bietet uns ein beeindruckendes Naturschauspiel. Am Ende der Klamm geht’s weiter in südlicher Richtung bis zum Wegweiser „Reintalangerhütte/Knorrhütte“, der den Weiterweg auf der taleinwärts führenden Fahrstraße

m mit uns die

zeigt. Wir folgen der Straße bis diese in einen schönen Wanderweg übergeht, der wieder ans Ufer der Partnach

SPITZE führt. Immer der Partnach entlang

für ein zweites Frühstück. Gleich

geht es nun vorbei an der Bockhütte

hinter der Hütte wird es nochmals

zur herrlich an der Partnach gelegenen

kurz steil, dann zieht der Steig über

Reintalangerhütte (1367 m), wo wir auch

die geröllige Mondlandschaft des

unsere Übernachtung im Matrazenlager

Zugspitzplatts zum flachen Karboden

einlegen werden. Am Nachmittag

mit der Seilbahnstation Sonn Alpin

machen wir noch einen kurzen

(2576 m). Vor der Station geht’s nach

Spaziergang zum Partnachursprung – ein

rechts über den steilen Geröllhang, am

gewaltiger Wasserfall.

Schneefernerhaus vorbei zum Beginn der

(700 Hm, 5-6 Std.)

Felsen, die wir mit Hilfe von Drahtseilen leicht überwinden und zum Grat und

tag 2

über ihn zum Zugspitzgipfel (2962 m)

Nach dem Frühstück machen wir uns

mit seinem berühmten Gipfelkreuz und

frisch auf den Weg zunächst weiter

dem Münchner Haus gelangen. Hier

taleinwärts zum Oberen Anger. Dann

wird uns eine wohlverdiente Brotzeit

geht’s in steilen Kehren über die

serviert. Wir genießen die Aussicht

Felsstufe zum Beginn des Zugspitzplatts

von Deutschlands höchstem Spitz und

und dann wieder flacher zur Knorrhütte

machen uns dann rechtzeitig an den

(2052 m). Jetzt ist es erst mal Zeit

Abstieg mit der Seilbahn nach Eibsee.

Mit der Zugspitzbahn fahren wir dann nach Garmisch-Partenkirchen und weiter mit der Bahn zurück nach München. (1600 Hm, 5–6 Std.)

Viel Spass


Empfohlene Ausrüstung Wander- oder Trekkingschuhe, Rucksack, Wetterschutz, mind. 1 Liter Flüssigkeit, kleine Brotzeit/Snacks, evtl. Stöcke, Hüttenschlafsack, Wechselkleidung, Geld für nicht eingeschlossene Leistung (Eintritt in die Partnachklamm, warmes Abendessen in der Hütte, Seilbahn nach Eibsee, etc.).

treffpunkt Wir treffen uns am Samstag um 08:15 Uhr direkt vor dem Prellbock von Gleis 34. Das Gleis 34 befindet sich im Starnberger Flügelbahnhof. Bitte pünktlich sein!

Abfahrt

ankunft

München Hbf: 08:32 Uhr

München Hbf: 18:27 Uhr (voraussichtlich)

karte

G e n i e s s e Dein Naturerlebnis Weitere Informationen unter 0176 / 43 100 400 oder www.vivaterra.de

V I VAT E R R A


Vivaterra