Issuu on Google+

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN

12. APRIL 2009

iWIZ bonn

Interdisziplinäres Wirbelsäulenzentrum Im Medizinischen-Zentrum Bonn-Friedensplaz

Wirbelsäulenerkrankungen sind „im Kommen“. Leider begünstigt unser moderner Lebensstil häufig die Entstehung von Problemen im Nacken und Rücken. Nicht immer steckt eine Ursache dahinter, die eine spezifische, unmittelbare Behandlung durch einen Spezialisten notwendig macht.

Trotzdem sollte bei hartnäckigen Beschwerden immer jemand dazugezogen werden, der sich über viele Jahre auf Rückenerkrankungen spezialisiert hat, und der in sinnvoller Weise die diagnostischen und therapeutischen Schritte koodiniert. Dazu gibt es jetzt im Zentrum von Bonn die ideale Anlaufstelle.

„Die beste Operation ist keine Operation“ Die Komplexität von Wirbelsäulenerkrankungen erfordert eine interdisziplinäre Herangehensweise. Dies ist nur durch örtlichen Zusammenschluss von verschiedenen konservativ und operativ tätigen Ärzten sinnvoll und umfassend möglich. Chirurgen, Neurologen, Rehabilitationsmediziner und Physiotherapeuten haben jeweils eine etwas unterschiedliche Ausbildung, die ihre Sichweise auf die Erkrankung bestimmen. Ziel sollte es sein, eine Operation zu vermeiden.

„EINFACH NUR SCHMERZFREI SEIN“ GIBT ES NICHT Sollte aus medizinischen Gründen Operationen weniger Komplikationen. doch einmal eine Operation notwendig Die Patienten können sich schon am Tag sein, muss sich der Patient darauf nach der Operation wieder frei bewegen, verlassen können, dass die Behandlung auf die Dauer der Krankenhausbehandlung dem neusten Stand der Medizin ist. Durch kann in der Regel auf 1-3 Tage begrenzt bildgebende Verfahren, die Entwicklung werden. Viele Eingriffe werden auch von mikrochirurgischen Instrumenten, ambulant durchgeführt. Durch moderne sowie durch den zum Standard Implantate ist in vielen Fällen der Erhalt gewordenen Einsatz des der vollen Belastbarkeit und Beweglichkeit Operationsmikroskopes haben viele möglich.

SEITE 1


iwiz zeitungsflyer