Page 1

Betrifft:

Das Gemeindeblatt  Ausgabe 10  September - Dezember 2010

Segelgruppe für Jugendliche Exit: Das Musical Fairer Handel


KONTAKT Kirchenbüro Ivensring 9, 24149 Kiel Mo-Fr 10.00 - 12.00 Uhr Di auch 16.00 -18.00 Uhr Gemeindesekretärin Christine Guder Tel. 0431 203674 pgg.kiel@gmx.de Pastorin Christine Halisch Tel. 0431 2605786 halisch.pgg@gmx.de Pastor Markus Schneider Tel. 0431 2606378 schneider.pgg@gmx.de Küsterin Änne Ritter Tel. 0431 2007499 ritter.pgg@gmx.de Kirchenmusiker Heino Pietschmann Tel. 0431 2007499 klang.fun@gmx.de

ANGEDACHT Gemeindepädagogin Tina Wiese Tel. 0431 2605478 Jugendwart.pgg@gmx.de Bürotage: Di & Mi Kindertagesstätte „Noahs Arche“ Birgit Griesbach Tel. 0431 2402940 Ivensring 7, 24149 Kiel Impressum BETRIFFT: Paul-Gerhardt-Kirche Herausgeber: Der Kirchenvorstand der Paul-GerhardtKirchengemeinde, Ivensring 9, 24149 Kiel Tel. 0431 203674 Fax 0431 26395 pgg.kiel@gmx.de Pastorin Christine Halisch (v. i. S. d. P.) Gestaltung: gebrauchsgrafikundso.de - Hamburg www.paul-gerhardt-kiel.de Redaktionsschluss für die folgende Ausgabe ist der: 22.10.2010

02

Wissen Sie, wie Äpfel innen aussehen? Bei mir hat es ziemlich lange gedauert, bis mir die Augen aufgingen und ich sehen konnte, wie wunderbar so ein Apfel innen aussieht. Dabei ist es ganz einfach: Man muss ihn nur einmal anders aufschneiden, quer zur üblichen Art, nicht von Pol zu Pol, sondern sozusagen am Äquator entlang. Wer das zum ersten Male bewusst tut, wird sich wundern. Mir fiel ein altes Kinderlied wieder ein: „In einem kleinen Apfel, da sieht es lustig aus: Es sind darin fünf Stübchen, grad wie in einem Haus.” Wenn man genau hinschaut, kann man außer dem fünfstrahligen Stern des Kerngehäuses in der Mitte auch noch zehn Pünktchen drum herum entdecken.

Bild- und Textnachweis S. 1: © Thomas Max Müller/ PIXELIO; S. 2 ©Rainer Sturm/ PIXELIO; Hans Schmiedehausen (Text);

Leiterin der Begegnungsstätte Margit Bornhöft Tel. 0431 2007499 e.bornhoeft@t-online.de

Wachsen und Reifen

S. 4: © Michael Ermel/ PIXELIO, S. 5: © J. Kasparek/ PIXELIO; S. 7: © Ingrid Kranz/ PIXELIO; S. 21: © Ibefisch/ PIXELIO S. 22 © gänseblümchen/ PIXELIO; S. 23 : © Rainer Sturm/ PIXELIO

Warum diese Regelmäßigkeit? Warum fünf Stübchen? Warum nicht sechs oder vier? Das liegt natürlich an den Apfelblüten mit ihren Blütenblättern, dem fünfkantigen Stempel und den Staubgefäßen: fünf Blütenblätter, fünf Kammern im Kerngehäuse. Und in jeder Kammer die

dunklen Kerne. Samen für einen neuen Anfang, für kommende Blüten und künftige Früchte. Mit ein wenig Fantasie kann man im Fruchtfleisch des Apfels die Blüte entdecken. Der Herbst trägt den Frühling noch in sich. So gehören Blühen und Fruchttragen zusammen. Mein Leben will ich ähnlich sehen. Leben ist ein Prozess. Leben heißt Wachsen und Reifen. Darum will ich auch nicht zurück in frühere Zeiten. Ich will nicht „noch mal zwanzig sein”. Der ungewohnte Blick in den Apfel hat mich an meine Kindheit erinnert, aber er hat mir auch gezeigt: Mein Leben hat ein Ziel. Am Ende soll es reif werden und Frucht tragen. Jahreszeiten und Lebensalter sind geheimnisvoll miteinander verbunden. So ein Apfel hat’s in sich. Wunderschöne Herbsttage wünscht Ihnen und Euch im Namen der PaulGerhardt-Kirchengemeinde Pastor Markus Schneider

03


KINDER & JUGEND

KINDER & JUGEND

Segelgruppe Ja, Ihr lest richtig! Es gibt eine Segelgruppe nach den Sommerferien. In Kooperation mit dem Kieler Kutterprojekt e.V. haben wir die Möglichkeit, regelmäßig segeln zu gehen, es zu lernen und selbst Verantwortung für Boot und Besatzung zu übernehmen. Der Segelkutter „Fiasko“ liegt im Germaniahafen, in dem Seitenarm hinter der Klappbrücke in der Hörn. Von dort werden wir dann auch lossegeln.

JiM’s-Bar & Cocktailschulung Das erste Treffen und die Anmeldung für die Segelgruppe findet jedoch in der Paul-Gerhardt-Gemeinde am Montag, den 23.08.10 um 18.00 Uhr statt. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da auf das Boot nur 6 Personen passen. Weitere Termine sprechen wir dann ab, je nachdem, wie Ihr Zeit habt. Denkbar ist ein regelmäßiger Termin in der Woche und/oder mal am Wochenende. Also wer Lust hat, kommt zum ersten Treffen oder gibt mir Bescheid (Tina Wiese).

Jugendtreff Hier könnt Ihr Euch mit Freundinnen und Freunden treffen, abhängen, kickern, Spiele spielen, Musik hören… Doch auch Freizeiten, Tage im Hochseilgarten, Filmabende stehen auf dem Programm. Und Eure Ideen könnt Ihr auch noch einbringen.

04

Der Jugendtreff findet immer mittwochs ab 18.00 Uhr im Gemeindezentrum Fliedergarten statt. Start: Nach den Sommerferien mit einem Kickerturnier, am 25.08.10 um 18.00 Uhr.

An JiM’s-Bar gibt es nur alkoholfreie Getränke. Zuletzt war die Bar auf der Kieler Woche unter der Regie der evangelischen Jugend Kiel zu finden.

Die Mixgetränke heißen „Sex on the Beach“, „Ipanema“, „Knutschen am Strand“, „Virgin Colada“ oder „JiM‘s Spezial“. Die bunten Cocktails, gemixt aus den unterschiedlichsten Säften, garniert mit Früchten und Zuckerrändern, sind eine leckere Alternative zu alkoholischen Getränken. Auf Stadtteil- und Vereinsfesten, auf Beachpartys, Gemeindefesten und überall dort, wo junge Leute feiern, soll in Zukunft auch JiM’s-Bar zu finden sein. Eine Schulung ist die Voraussetzung, wenn wir uns JiM’s-Bar ausleihen und Barkeeper sein möchten. Zu den Inhalten der Schulung gehören eine Einführung in das Thema Sucht, ein Infoblock zu Hygiene und zum Umgang mit Kunden, Tipps und Tricks der Cocktailherstellung (hier wird gemixt, geschüttelt und geshakt) und natürlich die Einweisung in JiM’s-Bar - schließlich wollen wir wissen, was wir da tun. Und es ist eine nette Art, die Jugendarbeit zu präsentieren. Eine Schulung soll im Oktober oder November in Zusammenarbeit mit JiM (Jugendschutz im Mittelpunkt) und dem Jugendwerk des Kirchenkreises Altholstein stattfinden. Wer also Interesse hat, kann sich bei Tina Wiese melden.

05


KINDER & JUGEND

KINDER & JUGEND

Teamercard für Jugendliche ist da Bislang konnten sich erst Jugendliche ab 16 Jahren, die sich in Gemeinden engagieren, zu GruppenleiterInnen ausbilden lassen, und erhalten dann die bundesweit anerkannte JuLeiCa. Aber auch jüngere Jugendliche wollen, z.B. nachdem sie während ihrer Konfirmandenzeit gute Erfahrungen gemacht haben, TeamerIn werden. Für sie gibt es seit diesem Jahr die Möglichkeit, die Teamercard der Nordelbischen Kirche zu bekommen. Teamerinnen und Teamer im Raum der Nordelbischen Kirche, die in der Arbeit mit Kindern, KonfirmandInnen oder Jugendlichen engagiert sind, erhalten die Teamercard, nachdem sie eine entsprechende Ausbildung durchlaufen haben. Die Teamercard besteht aus einer Karte,

die man ins Portemonnaie stecken oder am Band um den Hals tragen kann, und einem vom Bischof unterzeichneten Zertifikat, das man z.B. in einer Bewerbungsmappe als Nachweis für die ehrenamtliche Tätigkeit verwenden kann. Die Teamercard soll eine Auszeichnung für das Engagement von Jugendlichen ab 14 Jahren darstellen. Die Teamercard ist ein Zertifikat, das an festgelegte Standards gebunden ist, um etwas wert zu sein. Die Teamerausbildung umfasst mind. 30 Stunden plus Praxisanteil in insgesamt sieben Modulen. Weitere Informationen über die Teamercard findest Du auf der TeamercardHomepage: www.teamercard.de

Teamertreff Habt Ihr Lust als TeamerIn auf einer Konfirfahrt dabei zu sein? Oder bei dem neuen Angebot für Kinder in der KEK (KinderErlebnis-Kirche) oder Kindergottesdienst zu helfen? Die Teamercard oder die JuLeiCa-Schulung zu machen? Wir können hier Projekte besprechen, Freizeiten planen und Spaß haben. Aber auch Ausund Fortbildung wird Bestandteil des Programms sein. Dieses Angebot ist sowohl für schon ausgebildete Teamerinnen und

06

Auf den Spuren Martin Luthers

Teamer als auch „Neulinge“ gedacht. Wir treffen uns 1x im Monat, mal im Fliedergarten, mal in unserem Gemeindehaus. Das sind die nächsten Termine: Mi Di Mi Di

01.09. 19 Uhr Raum 4 Gemeindehaus 21.09. 19 Uhr Fliedergarten 27.10. 19 Uhr Raum 4 Gemeindehaus 16.11. 19 Uhr Fliedergarten

zu den folgenden 4 Stationen:

Die diesjährige Lutheraktion ist ein Stationenspie rund um das Leben Martin Luthers für alle Viertklässler. Die Idee der Lutheraktion des Kirchenkreises Altholstein ist es, in jedem Jahr die 4. Klassen in die Kirche einzuladen und auf diese Weise den Reformationstag zu feiern. Und wir nehmen auch daran teil.

1. Das Gewittererlebnis – vom Beten 2. In der Bibliothek – vom Übersetzten und Verstehen der Bibel 3. Thesenanschlag – was mir auch nicht passt 4. Ablasshandel – vom Entdecken der Gnade.

Für 1,5 Stunden laden wir die 4. Klassen ein und entführen die Kinder in Luthers Zeit. Nach einem gemeinsamen Anfang in Luthers guter Stube begleiten die Gefährten Luthers die Kinder in kleinen Gruppen

Die Lutheraktion wird am Montag, 01.11.2010 vormittags stattfinden. Wer Interesse hat, bei der Aktion mitzuwirken (nicht nur für Jugendliche), kann sich gerne bei Tina Wiese melden.

07


KIRCHENMUSIK Es singt, groovt und klingt

KIRCHENMUSIK Ein Musical kehrt zurück!

Dienstag Musikalische Früherziehung: 14.45 – 15.15 Uhr für Anfänger ab 5 J. (nur nach Anmeldung) 15.15 – 15.45 Uhr Flöten für Fortgeschrittene I 15.45 – 16.15 Uhr Flöten für Fortgeschrittene II Mittwoch Klang & Fun-Chöre (für Erwachsene): 19.30 – 20.30 Uhr Klassik-Chor-Probe für Klassik-Konzerte (mit anschl. Pop-Chor-Probe) 20.30 – 21.30 Uhr Pop-Chor-Probe für Gottesdienste, Konzerte von Gospel bis Pop, Musicals, Weihnachtsliedersingen , etc. Donnerstag Klang & Fun-Chöre (für Kinder u. Jugendliche): 14.30 - 15.05 Uhr Kinderchor I (4 - 6 Jahre) 15.15 - 16.00 Uhr Kinderchor II (2. - 4. Klasse) 16.30 - 17.15 Uhr Jugendchor I (5. Klasse - 13 Jahre) 18.30 - 19.30 Uhr Jugendchor II (ab 14 Jahre)

Die Uraufführung am 1. Oktober 2004 war ein voller Erfolg! Es folgten 14 weitere Vorstellungen mit insgesamt über 3.200 Besuchern!

Die Paul-Gerhardt-Gemeinde kann mit fünf Musicals in zehn Jahren auf eine erfolgreiche Tradition zurückblicken. Und das hört man.

Das schrieb die Kieler Nachrichten damals: „Altes Testament in neuem Klang-kleid“ …ein über 100-köpfiger Chor, 17 Band- und Orchestermusiker, zehn Darsteller. Schon diese nüchternen Zahlen zeigen, in welchen Dimensionen sich auch das neue Musical EXIT von Heino Pietschmann bewegt, dessen Uraufführung in der vollbesetzten PaulGerhardt-Kirche wahre Jubelstürme auslöste. EXIT – Ausgang, Ausweg, Auszug, Exodus, natürlich.

Hochmelodiöse Solo-Nummern lösen sich mit gewaltigen Chor- und Orchestereinsätzen ab. Da wird die gesamte musical-taugliche Stilistik von Rock über Swing und Pop bis hin zu Gospel mit semi-klassischen Einschlägen bestens bedient. Mit glockenreiner und ausdrucksstarker Stimme glänzte Jasmin Tovar als Mo in der Hauptrolle und ihre Duette mit Dana Wenzel gehörten zweifellos zu den gesanglichen Höhepunkten des Abends.

Anmeldung und Infos: Heino Pietschmann, Tel. 203674 oder 2007499

08

09


KIRCHENMUSIK

10

KIRCHENMUSIK

Alle Musiker sind wieder mit dabei

Premiere: Freitag 29.10. um 19.30 Uhr

Das Beste ist, dass wir EXIT nicht nur mit derselben Schauspiel-Besetzung wieder aufführen, sondern dass alle Musiker von damals gleich wieder zugesagt haben!

Erleben Sie die spannende Geschichte der Geschwister Mo (Jasmin Tovar) und Phaorie (Lena Grewe), aufgewachsen in einem Reich, in dem Gefühle und Emotionen streng verboten sind. Ein Land, in dem die Beiden, die sich heimlich ihre gemeinsame kleine Gefühlswelt bewahrt haben, dann doch durch den Freiheitskampf der Sklaven getrennt werden. Sehen Sie, wie Mo nach einer seltsamen

Spannend wird, wie wir unseren mittlerweile über 120 Mitglieder zählenden Klang & Fun-Chor auf dem begrenzten Platz unterbringen.

Begegnung, trotz starker Zweifel, zum Freiheitssymbol eines ganzen Volkes wird. Erleben Sie, durch welche Höhen und Tiefen, Ängste und Hoffnungen alle dabei gehen müssen. Kartenvorverkauf: EUR 10,00/5,00 (Schüler bis 15 J.) ab 05.10. im Gemeindebüro Ivensring 9, Tel. 203674 oder Mail: klang.fun@gmx.de

11


TERMINE

TERMINE

Wochenübersicht der Gruppen

12

Montag 09.30 Uhr 10.00 Uhr 13.00 Uhr 14.00 Uhr 14.30 Uhr 18.00 Uhr 19.45 Uhr

Seniorentanz/Tanz und Bewegung (Begegnungsstätte, Frau Bornhöft) Yoga ab 50 (Begegnungsstätte, Frau Schröter-Groddek, Tel. 580030) Skat (Herr Burkhardt, Tel. 204972) Handarbeitsclub (Frau Jordt/Frau Böttcher, Tel. 201073/201009) Gedächtnistraining (Begegnungsstätte, Frau Bornhöft) Yoga am Abend (Frau Dethardt, Tel. 04348/7308) Yoga am Abend

Dienstag 09.45 Uhr 10.15 Uhr 14.30 Uhr 14.30 Uhr 14.45 Uhr 15.15 Uhr 15.45 Uhr 19.00 Uhr 19.00 Uhr 19.30 Uhr 20.00 Uhr

Sitzgymnastik (Frau Engel, Tel. 23611) monatlich Besuchsdienstkreis (Pastorin Halisch) 14-tägig Junge Alte (Begegnungsstätte, Frau Bornhöft) 14-tägig Spiele-Kreis (Frau Hötzel/Frau Selonke, Tel. 201240/26356) Musikalische Früherziehung ab 5 Jahren (Herr Pietschmann) Flöten für Fortgeschrittene I (Herr Pietschmann) Flöten für Fortgeschrittene II (Herr Pietschmann) jeder 2. Di. im Monat „Bierabend bei Kirchens“ (Herr Eberhardt, Tel. 28038) monatlich Teamertreff, Gemeindehaus/Fliedergarten (Frau Wiese) Blaues Kreuz (Herr Reimer, Tel. 2099340) 14-tägig Männergruppe (Pastor Wolters, Tel. 241209)

Mittwoch 09.00 Uhr 09.00 Uhr 09.45 Uhr 10.00 Uhr 15.30 Uhr 18.00 Uhr 19.00 Uhr 19.30 Uhr 20.30 Uhr

PC-Kurs (Begegnungsstätte, Herr Vossenberger, Tel. 245929) Nordic Walking (Frau Böttcher, Tel. 201009) 14-tägig Tanzen im Sitzen (Begegnungsstätte, Frau Bornhöft) 14-tägig Handarbeit (Frau Selonke, Tel. 26356) Märchen & Malen (Begegnungsstätte, Frau Delfs-Findeisen, Tel. 203404) Jugendtreff im Fliedergarten (Frau Wiese) 14-tägig Bibelkreis (Pastor Schneider) Klang & Fun Klassik Chor für Erwachsene (Herr Pietschmann) Klang & Fun Pop-Chor für Erwachsene (Herr Pietschmann)

Donnerstag 09.00 Uhr Gymnastik (Begegnungsstätte, Frau Lehmkuhl, Tel. 242387) 10.15 Uhr Gymnastik 14.00 Uhr Kartenspiele (Frau Hötzel/ Frau Selonke, Tel. 201240/ 26356) 14.30 Uhr Klang & Fun Kinderchor I, 4 - 6 Jahre (Herr Pietschmann) 15.00 Uhr 14-tägig Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz (Begegnungsstätte, Frau Bornhöft) 15.15 Uhr Klang & Fun Kinderchor II, 2. - 4. Klasse (Herr Pietschmann) 16.30 Uhr Klang & Fun Jugendchor I, 5. Klasse - 13 Jahre (Herr Pietschmann) 17.00 Uhr 1.+ 3. Do. Briefmarkenfreunde (Herr Stöwahse, Tel. 204350) 18.30 Uhr Klang & Fun Jugendchor II, ab 14 Jahren (Herr Pietschmann) 18.30 Uhr Blaues Kreuz (Herr Reimer, Tel. 2099340) 19.00 Uhr jeder letzte Do. im Monat Lesegruppe (Pastorin Halisch)

Freitag 10.00 Uhr 10.00 Uhr 14.00 Uhr 14.30 Uhr 14.30 Uhr 14.30 Uhr 18.00 Uhr

monatlich Frühstückstreff (Begegnungsstätte, Frau Bornhöft) monatlich offenes Singen (Begegnungsstätte, Frau Schrank, Tel. 5836167) Kartenspiele (Frau Hötzel/ Frau Selonke, Tel. 201240/26356) Klön-Café (Begegnungsstätte, Frau Bornhöft) monatlich Bingo (Herr Strunk, Tel. 2059075) 4. Fr. im Monat plattdeutscher Nachmittag (Begegnungsstätte, Frau Bornhöft) monatlich Frauen 50+ (Frau Bornhöft/ Pastorin Halisch)

Übersicht der unregelmäßig stattfindenden Gruppen Tansaniagruppe (nach Vereinbarung, alle 4 - 6 Wochen, Pastor Schneider) Kindergottesdienst (nach Vereinbarung, Frau Wiese) Teamertreff (Termine und Orte: Siehe „Kinder & Jugend, Frau Wiese) Segelgruppe (erster Termin: Siehe „Kinder & Jugend, Frau Wiese) Frauenfrühstück für Frauen (27.11.10, 10.00 Uhr, Pastorin Halisch/ Frau Bornhöft)

13


BEGEGNUNGSSTÄTTE Die Begegnungsstätte

BEGEGNUNGSSTÄTTE Computer-Kurs-Angebote Ab 08.09.10 startet Herr Vossenberger wieder seine PC-Kurse in der Begegnungsstätte. Vom Einsteiger- bis zum

Internet-Kurs ist alles dabei! Jeweils vier Termine am Mittwoch, 9.00-12.30 Uhr, Infos unter Tel. 245929.

Singe, wem Gesang gegeben… Auf vielfachen Wunsch findet ab sofort an jedem ersten Freitag im Monat ein „Offenes Singen“ - mit Akkordeon-Begleitung - in der Begegnungsstätte statt.

Die Herbst-Termine sind: 03.9., 1.10. und 05.11. – jeweils 10.00-11.00 Uhr. Eingeladen sind alle Sangesfreudigen mit und ohne Chorerfahrung!

Schmetterlinge und Spiritualität

Liebe Besucherinnen und Besucher der Begegnungsstätte! Neben den bereits aufgeführten Angeboten möchten wir Sie auch in diesem Herbst wieder zu unserem beliebten „Puschen-Kino“ einladen (06.10.10 und 10.11.10, jeweils 18.00 Uhr). Die Theater-Saison mit der Volksbühne Kiel ist wieder eröffnet. Bitte achten Sie auf die ausgelegten Termine und melden Sie sich jeweils mindestens 4 Wochen vor dem Termin!

14

Hinweisen möchten wir außerdem auf die beiden Lichtbilder-Vorträge im November (12.11.10: „Kiel heute + gestern – rund um den Rathausturm“ mit Uwe Steinhoff sowie am 16.11.10 „6 Wochen Indien – nicht nur als Touristin“ mit Marion Assmann, jeweils 14.30 Uhr). Wir wünschen allen einen wundervollen Herbst! Es grüßt – auch im Namen aller Ehrenamtlichen – Ihre Margit Bornhöft

Am Donnerstag, den 30.09.10, lädt die Begegnungsstätte der Paul-GerhardtGemeinde ein zu einem Tagesausflug in den „Garten der Schmetterlinge“ nach Friedrichsruh mit anschließendem Besuch des Ansverus-Hauses in Aumühle.

Das Ansverus-Haus ist ein Ort geistlichen Lebens, in dem Seminare zu Glauben, Spiritualität, Meditation u.a. stattfinden. Dort werden wir eine Führung mit Andacht sowie Kaffee und Kuchen erhalten.

Yoga ab 50 Barbara Schröter-Groddek bietet im Herbst wieder zwei weitere Kurse „Yoga ab 50“ an: Kursbeginn ist der 06.09. bzw. 08.11., jeweils am Montag, 10.00-11.30 Uhr. Anmeldung unter Tel. 580030

15


BEGEGNUNGSSTÄTTE Rückblick auf Eröffnungs-Café am 09.05.10

Die Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen lud am Sonntag, den 09.05.10 zu einem EröffnungsCafé in die Begegnungsstätte der PaulGerhardt-Gemeinde ein – und: viele Interessierte kamen. Bei gemütlichem Beisammensein mit reichlich Kaffee und Kuchen, sowie stimmungsvoller musikalischer Begleitung durch das „Internationale Grasweg Musik Ensemble Kiel“ stellte die Leiterin der Begegnungsstätte, Margit Bornhöft, ausführlich das Angebot zur Betreuung und auch die von ihr geleitete Betreuungsgruppe vor.

16

Auch der Einladung zu einem Infoabend am 19.05 mit detaillierten Auskünften zum Betreuungskonzept folgten viele aufmerksame Gäste. Am 10.06 konnte die Betreuungsgruppe dann gut vorbereitet erstmals Gäste in den Räumen der Paul-Gerhardt-Gemeinde empfangen und mit ihnen einen fröhlichen und unterhaltsamen Nachmittag erleben.

BEGEGNUNGSSTÄTTE Veranstaltungen der Begegnungsstätte September 05.09.10 19.30 Uhr 11.09.10 15-19 Uhr 17.09.10 14.30 Uhr 18.09.10 11-17 Uhr 20.09.10 13.30 Uhr 21.09.10 14.30 Uhr 22.09.10 15.00 Uhr 30.09.10 9-18 Uhr

Besuch der Opern-Gala im Kieler Opernhaus Gemeindefest; die Begegnungsstätte bietet an: Mitmachtänze, Gedächtnis-Parcours u.a. Fest zur Eröffnung der Klön-Café-Saison (Arbeitskreis Seniorenarbeit) Yoga-Tagesseminar mit Martina Dethardt Ausflug Gruppe Gedächtnistraining (Freilicht-Museum Molfsee (Ausstellungen „LandFrauenGeschichte“ und „Fremdes Zuhause“) Informations-Nachmittag zum „Fairen Handel“ im Rahmen der Gruppe „Junge Alte“ – Kaffee- und Schokoladenproben Senioren-Geburtstagsfeier der Gemeinde (bitte anmelden!) Tages-Ausflug zum „Garten der Schmetterlinge“ in Friedrichsruh sowie Besuch des Ansverus-Hauses in Aumühle

Oktober 06.10.10 18.00 Uhr 26.10.10 18.00 Uhr

Puschen-Kino mit Überraschungsfilm (auch: 10.11.) Herbst-Tänze im großen Saal

November 07.11.10 16.00 Uhr 09.11.10 17.30 Uhr 12.11.10 14.30 Uhr 16.11.10 14.30 Uhr

„Der zerbrochene Krug“ von H. v. Kleist im Schauspielhaus „Märchen und Tanz“ – mit C. Delfs-Findeisen Lichtbilder-Vortrag im Klön-Café „Kiel heute + gestern – rund um den Rathaus-Turm“, mit Uwe Steinhoff Lichtbilder-Vortrag „6 Wochen in Indien – nicht nur als Touristin“ (Mitarbeit in einem sozialen Projekt in Puna und Reise durch das Goldene Dreieck, Ref.: M. Assmann)

Die nächsten Betreuungstermine sind 14-tägig jeweils am 2. und 4. Donnerstag des Monats in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr. Dazu sind weitere Gäste immer herzlich willkommen.

17


RÜCKBLICK & AUSBLICK

RÜCKBLICK & AUSBLICK

Konfirmandenfreizeit in Schönberg Gemeinsam mit 27 Konfirmandinnen und Konfirmanden sind Pastor Markus Schneider und Pastorin Christine Halisch, unterstützt von drei Teamern und einer Teamerin, vom 17.-19. Juni nach Schönberg gefahren. Genächtigt wurde in der Jugendherberge Schönberg. Inhaltlich haben wir uns mit der Entstehung der Bibel beschäftigt, doch es blieb auch ausreichend Zeit für andere Aktivitäten: So haben wir uns das (etwas enttäuschende) WM-Spiel Deutschland gegen Serbien angesehen, einen Strandspaziergang unternommen und an einem Abend gemeinsam gegrillt. Die Stimmung war gut, und so freuen wir uns darauf, im Frühjahr nächsten Jahres eine Abschlussfreizeit zu machen.

18

19


RÜCKBLICK & AUSBLICK Rückblick auf den Pilgertag am 10. Juli 2010

RÜCKBLICK & AUSBLICK Fair gehandelter Kaffee in der PG-Gemeinde Wir haben uns entschlossen, ab Herbst in der Gemeinde und Begegnungsstätte fair gehandelten Kaffee auszuschenken

Wer hätte gedacht, dass unser diesjähriger Pilgertag nun ausgerechnet in den wärmsten Juli seit Beginn der Wetteraufzeichnungen fiel, aber genau so war es. Das Thermometer stand bereits bei über 25 Grad Celsius, als wir gegen 10 Uhr nach einer kleinen Andacht in der Kirche aufbrachen. Unser Ziel an diesem Tag war die Klosterkirche in Preetz. Glücklicherweise lag die Wegstrecke, die uns an der Schwentine, der Oppendorfer Mühle, durch Raisdorf hindurch nach Preetz führte, größtenteils im Schatten, so dass uns die Hitze nicht ganz so viel ausmachte. Anstrengend aber war es trotzdem! Nach dreieinhalb Stunden Wandern, kurzen geistlichen Impulsen von Pastor Wolters während der Strecke und zwei

20

längeren Pausen, erreichten wir unser Ziel wohlbehalten gegen 14.30 Uhr. Selten haben wir uns so gefreut, das Ortseingangsschild von Preetz zu sehen! Nach einer kleinen Eiserfrischung unter schattigen Bäumen auf dem Klostergelände, haben wir die schöne alte (kühle!) Klosterkirche besichtigt und sind danach mit dem Zug wieder nach Hause gefahren. Es war ein wunderbarer Tag, trotz der Hitze, und wir freuen uns schon auf den nächsten Pilgertag im kommenden Jahr. 2011 aber haben wir darüber hinaus noch Größeres vor: Ende Oktober 2011 wollen wir in einer kleinen Gruppe (max. 8 Personen) die letzte Strecke des Jakobsweges bis nach Santiago de Compostela erwandern. Wer Lust hat, mitzukommen, kann sich schon jetzt (unverbindlich) an Pastor Schneider wenden.

Fairer Handel boomt. In den letzten Jahren hat er eine unglaubliche Erfolgsgeschichte geschrieben: Sein wachsender Bekanntheitsgrad, steigende Umsätze und eine ständige Erweiterung des Produktsortiments haben ihn Stück für Stück aus seinem ehemaligen Nischendasein herausgehoben. Der Faire Handel ist eine internationale Bewegung

für mehr Gerechtigkeit im Welthandel. Er bietet benachteiligten ProduzentInnen in den Ländern des Südens eine faire Chance, ihre wirtschaftliche und soziale Existenz dauerhaft zu sichern. Es geht einerseits um gute Produkte zu fairen Preisen, die Produzenten nicht in den Ruin treiben, sondern ein Leben in Würde sowie Investitionen in die Zukunft ermöglichen. Und es geht andererseits auch darum, über Bildung, Information und politisches Handeln, Ideen und Schritte hin zu einem gerechteren Welthandel aufzuzeigen. Der Weltladen Raisdorf wird am 11.09.10 zu unserem Gemeindefest einige Produkte aus der Welt des Fairen Handels vorstellen und zum Verkauf anbieten. Außerdem wird es am 21.09.10, 14.30 Uhr, während der bundesweiten Fairen Woche, einen Informations- und Probiernachmittag zum Thema Kaffee und Schokolade geben. Am darauffolgenden Sonntag, den 26.09.10 wird ein Gottesdienst stattfinden, welcher das Thema „Fairer Handel“ inhaltlich und liturgisch aufnehmen wird. Beim Kirchcafé im Anschluss an den Gottesdienst haben Sie noch einmal die Möglichkeit, fair gehandelte Produkte kennen zu lernen und zu probieren.

21


RÜCKBLICK & AUSBLICK Frauen-Frühstück am Samstag

WEGBEGLEITUNG Meine Zeit steht in deinen Händen (Ps 31,16a)

„Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch.“ (Ruth 1,16b) Am 27.11.10, von 10.00-12.00 Uhr, laden Margit Bornhöft und Pastorin Christine Halisch alle interessierten Frauen ab 25 Jahren, jung und alt, zu einem FrauenFrühstück mit einem leckeren Buffet ein. Inhaltlich wollen wir uns mit dem Thema „Freundschaft“ beschäftigen. An diesem Vormittag wird es (neben einem Vortrag) auch genug Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen und für Gespräche geben. Auch an Musik wird es an diesem Tag nicht mangeln.

Wir bitten um Anmeldung im Gemeindebüro bis zum 19.11.10, Tel. 20 36 74.

Taufen

Diamant-Hochzeit

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Kinderkleidungs- und Spielzeugbörse

Trauungen

Beerdigungen

Der Förderverein der Evangelischen Kindertagesstätte Noahs Arche veranstaltet am Samstag, 23.10.10 in der Zeit von 10.00-14.00 Uhr im Gemeindesaal der Paul-Gerhardt-Kirche im Ivensring 9 in Dietrichsdorf die „2. Dietrichsdorfer Kinderkleidungs- und Spielzeugbörse“.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Es werden Kinderkleidung (nach Größen sortiert), Umstandskleidung, Spielzeug, Kinderwagen, Roller, Fahrräder, Dreiräder und vieles mehr angeboten. 20 Prozent

22

Besonders freuen wir uns, wenn auch Mütter unser Angebot wahrnehmen: Unsere Jugendmitarbeiterin, Tina Wiese, bietet in dieser Zeit eine Kinderbetreuung an.

des Erlöses wird der Kindertagesstätte Noahs Arche in Dietrichsdorf zu Gute kommen. Wer Interesse hat, Kindersachen zu verkaufen, kann sich bis zum 20.10.10 bei Claudia Kock, claw.dia@freenet.de oder Tel. 7993690 (Montag bis Freitag 10.0012.00 Uhr) anmelden.

Goldene Hochzeit

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Aus datenschutzrechtlichen Gründen Aus geschwärzt datenschutzrechtlichen Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Aus Gründen datenschutzrechtlichen geschwärzt Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Gründen geschwärzt Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Aus datenschutzrechtlichen Gründen Aus geschwärzt datenschutzrechtlichen Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Aus Gründen datenschutzrechtlichen geschwärzt Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Gründen geschwärzt Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Aus datenschutzrechtlichen Gründen Aus geschwärzt datenschutzrechtlichen Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Aus Gründen datenschutzrechtlichen geschwärzt Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Gründen geschwärzt Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Aus datenschutzrechtlichen Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Gründen geschwärzt Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Gründen ge Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Aus datenschutzrechtlichen Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Gründen geschwärzt Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Gründen ge Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Aus datenschutzrechtlichen Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Gründen geschwärzt Gründen Aus datenschutzrechtlichen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Gründen ge Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt Aus datenschutzrechtlichen Gründen geschwärzt

In der Zeit vom 01.05. bis zum 04.08.2010

23


Gottesdienste September 05.09.10 11.00 Uhr 12.09.10 11.00 Uhr 19.09.10 11.00 Uhr 26.09.10 11.00 Uhr

Pastorin Halisch Abendmahl, mit Chorsolisten Pastor Beese Pastor Schneider mit Jugendchorsolisten Pastorin Halisch Thema: „FairerHandel“

Oktober 03.10.10 11.00 Uhr Pastorin Halisch & Familiengottesdienst zum Tina Wiese Erntedankfest mit Abendmahl, mit Klang & Fun-Kinderchor 10.10.10 11.00 Uhr Pastor Schneider 17.10.10 11.00 Uhr Pastor Suhr 24.10.10 11.00 Uhr Pastor Schneider im Gemeindesaal, mit Chorsolisten 31.10.10 11.00 Uhr Pastorin Halisch November 07.11.10 11.00 Uhr 14.11.10 11.00 Uhr 17.11.10 17.00 Uhr 21.11.10 11.00 Uhr 28.11.10 11.00 Uhr

Pastor Schneider Pastorin Halisch Pastorin Halisch Pastor Schneider & Pastorin Halisch Pastor Schneider

Dezember 05.12.10 11.00 Uhr Pastorin Halisch

Abendmahl, mit Jugendchorsolisten Volkstrauertag in der Friedhofskapelle Beichtgottesdienst Ewigkeitssonntag, mit Chorsolisten

Tauferinnerungsgottesdienst mit Klang & Fun-Chor

Gottesdienst in den Alten- und Pflegeheimen: Jeden 1. Donnerstag im Monat: 10.00 Uhr Haus Schwentineblick 10.45 Uhr Altenzentrum, Poggendörper Weg 32 Jeden 3. Donnerstag im Monat: 10.00 Uhr AWO Servicehaus Boksberg


Betrifft 10  

Gemeindebrief

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you