Page 1

%

Große Frühjahrsaktion

%

RUND UM DIE UHR FÜR SIE DA!

- Udo Becker, Grenzweg 3, 91233 Neunkirchen -

• KRANKENFAHRTEN

C CORRATE

Beratung · Verkauf · SERVICE Diehl-Gewerbehallen - Heinrich-Diehl-Str. 2 - Röthenbach/Peg. Telefon 0911/5049955

• DIALYSEFAHRTEN • Fahrten aller Art • Vorbestellungen

09123/

1 1 4 4

freundlich zuverlässig hilfsbereit

VW Caddy Maxi 6-Sitzer

www.taxi-becker-4411.de

Mercedes B-Klasse

l a t z t i n g e DieWoche P Die im im

DAS WOCHENBLATT FÜR LAUF, HERSBRUCK UND UMGEBUNG 8. JUNI 2011 | NUMMER 037 | AUFLAGE 48 000

Festival der Superlative NÜRNBERG – Mit einem großen Regenschauer, aber insgesamt friedlich ging am Sonntag das 16. Rock im Park-Festival auf dem Zeppelinfeld zu Ende. 218 Kilometer Kabel, eine 1500 Mann starke Crew und 1280 Lampen setzten drei Tage lang 450 Musiker ins rechte Licht. 19 Kilometer Bauzaun sicherten das Gelände. Zudem sorgten sich 700 Sicherheitsleute, 300 Polizisten und 1200 Sanitäter um das Wohlergehen der Rock-Fans, die sich bei strahlendem Sonnenschein 100 000 Liter Bier schmecken ließen. Nach Angaben von Veranstalter Argo benötigten die

aus der ganzen Welt angereisten 55 200 Bewohner der imposante Zeltstadt rund zwei Mio. Liter Wasser, 515 DixieKlos und bis zu 15 890 Kilowattstunden Strom. Berichte und eine Bilder-Galerie finden Sie auch im Internet unter www.n-land.de

MEHR AUF SEITE 12 Vertrauen Sie dem Fachmann

ngen Kurzzulassu gen und Jungwa

Ihr Altgold ist Geld wert!  Ankauf von Zahngold – auch mit Zähnen  Ankauf von Alt- und Omaschmuck  Ankauf von alten goldenen Ketten, Ringen, Broschen, Armbändern, Ohrringen, Creolen – auch defekt  Ankauf von Silber jeglicher Art

Corsa 1.2 TP, 5-tg.

• E-Paket, Klimaautomatik, BC, Tempomat, Met., CDAudio, 12/09, nur 6.000 km nur 10.600,– e

91207 Lauf, Ecke Luitpoldstr. Altdorfer Str., Tel. 0 91 23 / 42 04

Astra J 1.6, 5-tg.

• Klima, E-Paket, CD 400 Audio, Tempomat, BC, Parkpilot, metallic, 9/10, 9.000 km nur 14.700,– e

Astra Car. 1.8 TP

• Klima, E-Paket, CD-Audio, met., LM, Dachreling, 7/09, 19.000 km nur 12.990,– e

Meriva 1.6 TP

• Easytronic-Automatic, Klima, E-Paket, NSW, HSA, CDAudio, met., 6/09, 17.000 km nur 12.990,– e

ANGEBOT DER WOCHE Zafira 1.8 TP

Sofort-Finanzierung auch ohne Anzahlung bis 96 Monate (Angebot der Santander Consumer Bank) Ihr freundlicher Opel- und Daihatsu-Partner Autohaus GmbH & Co KG 91207 Lauf, Neunkirchener Straße 51, Tel. (0 91 23) 9 67 40 http://www.opel-baur.de

Sofort Bargeld für Altgold, Zahngold, Barren, Münzen, Uhren aus Gold, Platin, Diamanten…

MAXIMILIAN Uhren Schmuck Marktplatz 52 – Lauf 09123/1823986

Mit diesem Gutschein: Batteriewechsel

3€

(statt 5,- €)

• Klimaautomatik, E-Paket, LM, CD-Audio, Dachreling, Met., BC, 10/05, 82.000 km nur 9.890,– e

ALTGOLDANKAUF

Ausgenommen Digital- und Taucheruhren

www.worldvision.de

Festumzug zur 1000-Jahr-Feier VORRA (fu) – Mit einem Festzug mit 60 Wagen und Gruppen rund um die 1000-jährige Dorfgeschichte von Vorra endete am Sonntag das vier Tage währende Festwochenende zum Jubiläum. Auftakt zur Feier war ein festlicher Gottesdienst an Himmelfahrt, gefolgt von Musik mit den „Dorfrockern“ im Festzelt. Am Freitag ging es mit dem Auftritt von Bayern 3-Moderator Matuschik weiter. Das überwiegend junge Publikum musste aber bis fast 22 Uhr warten, ehe der wortgewandte DJ loslegte. Dafür „wummerten“ bis weit nach Mitternacht die Bässe. Mit viel Applaus bedachtes Sommerkabarett mit Lizzy Aumeier, Klaus Karl-Kraus, Andrea Lipka und Bernd Regenauer stand dann am Samstag auf dem Programm. Am Sonntag ging es weiter mit Musik zum Frühschoppen im Zelt, fränkischem Mittagstisch

und Punkt 12 Uhr übertrug der BR das Glockengeläut der Marienkirche, ehe der Festzug startete. Mit einem dreifachen Salut der Böllerschützen aus Hartmannshof ging es los – zu Fuß, zu Pferd oder mit Gespannen – bei strahlendem Sonnenschein, angeführt vom Spielmannszug Röthenbach.

Festzelt. Regierungsvizepräsident Eugen Ehmann ging in seiner Festrede auch auf die Ursprünge des im schönen Pegnitztal gelegenen Dorfes ein.

Für Groß und Klein gab es zur Unterhaltung Schiffsschaukel, Los- und Schießbuden und jede Menge Schmankerl von der Vorbei an festlich geschmückten Bratwurst bis zum Flammkuchen. Häusern und Vorgärten bewegte Eine Gruppe zeigte historische sich der prachtvolle Zug unter US-Militärfahrzeuge und auf Applaus und Hurrarufen der Zueiner Münzpresse konnten Beschauer. An der Spitze marschier- sucher selbst eine Vorra-Münze ten neben Bürgermeister Volker herstellen. Die Festlichkeiten zum Herzog und Schirmherr Dr. Jubeljahr werden fortgesetzt. Eugen Ehmann auch MdB Martin Bildergalerie auf: www.n-land.de Burkert, MdL Dr. Thomas Beyer, Norbert Dünkel und Fritz Körber vom Bezirkstag sowie Landrat Armin Kroder. Auch Landwirtschaftsamtschef Werner Wolf, die örtlichen Gemeinderäte und die Bürgermeister der benachbarten Gemeinden waren gut zu Fuß. Rechtzeitig vor dem Gewitter erreichten alle das trockene

Da wächst Zukunft LAUF – Mit dem Bau des Radwegs von Lauf Richtung Altdorf entlang der Staatsstraße 2240 bis zum Abzweig der Kreisstraße LAU 19 nach Himmelgarten gab es durch Rodungen Eingriffe in Natur und Landschaft. Im Rahmen von Ausgleichsmaßnahmen wurde bereits ein Wiesengrundstück der Stadt mit Laubgehölzen aufgeforstet. Auf einer anschließenden Fläche von zirka 1500 Quadratmetern wurde nun eine Streuobstwiese angelegt. Dort werden künftig Apfelbäume

verschiedener Sorten, HausFielmann-Niederlassungsleiter zwetschge, eine Unterart der Sven Gildemeister übergab dazu Pflaume, und Süßkirsche blühen. symbolisch das neue Grün an den Bürgermeister der Stadt, Von der Firma Optiker Fielmann Benedikt Bisping. „Wir pflanerhielt die Stadt Lauf zen Bäume nicht für uns, wir a.d. Pegnitz zehn pflanzen Bäume für nachkomHochstammobstbäumende Generationen. Und so me und 100 Heckenhoffe ich, dass noch viele Kinder pflanzen (Hundsan diesem Grün Freude haben rose, Liguster, werden“, so Gildemeister. Das Heckenkirsche Unternehmen pflanzt für jeden und wolliger Mitarbeiter jedes Jahr einen Schneeball) Baum, bis heute mehr als als Spende. eine Million.


W iP- AK TUELL

SEITE 2

Die Jungen Sterne stehen günstig. Neu eingetroffen im Autohaus Rieger: Die besten Gebrauchten von Mercedes-Benz, z.B. C 180 Avantgarde, Bj. 2010, bis 30.000 km, mit Navi, Parktronic, SHZ, versch. Ausführungen

ab 22.900,– €

Sternwallfahrt nach Schnaittach SCHNAITTACH (us) – Alle Kirchengemeinden die zum Dekanat Neunkirchen gehören, waren zur Sternwallfahrt eingeladen. Viele Gläubige nahmen diese Einladung

Autohaus Rieger GmbH, 90518 Altdorf, Tel.: 09187-9519-0, www.auto-rieger.de

Verlosung: La Brass Banda NÜRNBERG - Für manche ist es Bayerischer Gypsy Brass, für andere wiederum Balkan Funk Brass oder noch viel besser Alpen Jazz Techno. Für die fünf jungen Musiker von „La Brass Banda“ ist es einfach die Musik, die aus ihnen heraus will. Und die geht den Leuten direkt in die Beine. „Warum soll bayerische Musik auch immer nur Bierzelte füllen und nicht die Clubs?“, dieses Motto ist was LaBrassBanda antreibt und sie zeigen was bayrische Blasmusik auch sein kann: ungenierte Texte, zuckende Offbeats und wummernde Bässe. Am Donnerstag, 16. Juni, 20 Uhr zeigen die Musiker auf Burg Abenberg, was in ihnen steckt. Die Woche im Pegnitztal (WiP) verlost zweimal je eine Karte für das einzigartige Open-Air-Konzerterlebnis. Wer an der Verlosung teilnehmen will, ruft am Freitag, 10. Juni, ab 8.45 Uhr unter der Gewinn-Telefonnummer 09151/730792 an. Die Nummer ist freigeschaltet, bis die Karten einen neuen Besitzer gefunden haben. Wer an diesem Tag nicht durchkommt, ist vielleicht das nächste Mal dabei. Tickets im Vorverkauf kosten 31,85 Euro.

wahr und machten sich auf den Weg. Am Ende war die Schnaittacher Kunigundenkirche mit gut 300 Christen aus der ganzen Umgebung bis zum letzten Platz gefüllt. „Sein ist die Zeit – Gemeinsam Gott erleben“ war der Leitsatz unter dem sich die Wallfahrer auf den Weg machten. Einige der Gruppen wanderten mit musikalischer Begleitung

NÜRNBERG – Der DTM-Lauf in Nürnberg vom 1. bis 3. Juli ist nicht nur der Top-Event für alle Freunde rasend schneller Boliden, das bunte Rahmenprogramm macht es auch zu einem Jahreshighlight für die ganze Familie. Zum 69. Internationalen

Einem Teil unserer heutigen Ausgabe liegt folgende Beilage bei:

Info- und Kontaktdaten

Anzeigen Heinrich Mayer, Tel. 09151 7307-37 Mobil: 0170 2367172, Fax: 09151 730760 h.mayer@wip-verlag.de

möglichst abseits der Straßen zum Zielort. Die Laufer nutzten komplett Wanderwege während die Kirchröttenbacher dazwischen auf wenig befahrene Straßen auswichen. Bis die Pilger aus der Kirchröttenbacher Pfarrei Schnaittach erreichten wuchs die Anzahl derer ständig an. Die Strecke wurde so gelegt dass unterwegs kleinere Gruppen, zunächst aus Germersberg beim Kriegerdenkmal, danach in Untersdorf an der Kapelle, später in Großbellhofen am Kreuz und letztlich aus Kleinbellhofen, sich anschließen konnten. Auch Röthenbacher und Rückersdorfer Christen fanden den Weg zum Wallfahrtsort. Gemeinsam unterwegs sein – Gemeinsam Gott erleben – Gemeinsam den Glauben feiern, das waren die Kernsätze der Stationen unterwegs.

vorplatz der dann nicht mehr ausreichte als die Gruppe Neunkirchen mit Teilnehmern aus den Nachbarorten sowie die Bühler Wallfahrer nach Schnaittach einzogen. Gemeinsam zog man dann in die Kunigundenkirche zum Gottesdienst den Dekan Wolfgang Angerer zelebrierte.

Der Sammelpunkt aller Gruppen war der Rathaus-

Mit der ganzen Familie zum Norisring

Beilagen

Anschrift PZ/HZ Wochenzeitung GmbH & Co. oHG Nürnberger Straße 19, 91207 Lauf info@wip-verlag.de

WocheimPegnitztal

Die

reichen r e iP W im e ig e z n Mit einer A e! lt a h s u a H 0 0 .0 48

Sie

ADAC Norisring Speedweekend sind jetzt die jüngsten Zuschauer gefragt: Der Motorsportclub Nürnberg schreibt erstmalig den Malwettbewerb: „Norisring Family & Friends“ aus. Aufgerufen sind alle Motorsport begeisterten Nachwuchskünstler bis 18 Jahren, ihren spannendsten Norisring-Moment mit Malstiften, Wachsmalkreide, Fingerfarben oder Tusche festzuhalten und einzureichen. Das schönste Motiv wird selbstverständ-

lich belohnt: Der Gewinner erhält neben einer öffentlichen Ehrung jede Menge Eintrittskarten, um die gesamte Familie und weitere zehn Freunde zum diesjährigen DTM-Rennen am Norisring einladen zu können. Das schickste Rennauto, der Lieblingsrennfahrer, der auffälligste Tribünengast - den Motiven sind beim „Norisring Family & Friends Malwettbewerb“ keine Grenzen gesetzt. Lediglich die Größe ist festgelegt: Die Originale müssen im Format DIN A 3 bis spätestens 10. Juni 2011 an die Agentur IKmedia (Hansastraße 4a, 91126 Schwabach) gesendet werden. Die besten Bilder werden im Frankenzentrum zwischen dem 14. und 24. Juni 2011 an prominenter Position ausgestellt. Dort haben die Besucher die Möglichkeit, für ihre Favoriten zu stimmen und dabei selbst Tickets zu gewinnen. www.norisring.de.

SEIT ÜBER 30 JAHREN Lohnsteuerhilfe Franken u. Sachsen e.V. Wir erstellen im Rahmen einer Mitgliedschaft Ihre

Einkommensteuererklärung

Markus Stegmaier, Tel. 09151 7307-38 Fax: 09151 730760 m.stegmaier@wip-verlag.de Redaktion Anna Schneider, Tel. 09151 7307-45 redaktion@wip-verlag.de V.i.S.d.P.: Ursula Pfeiffer Anzeigen- und Redaktionsschluss Freitag, 10.00 Uhr

bei ausschließlich Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit, Hausbesitzern und Hausvermietern, Renten und Pensionen

ACHTUNG, ALTERSEINKÜNFTEGESETZ:

Steuern auf Renten und Pensionen? Wir beraten Sie gerne!

BERATUNGSSTELLEN 91217 HERSBRUCK, Ostbahnstraße 29 (gegenüber neuem Feuerwehrhaus) Tel. 09151/4110, Fax 09151/70085 Mo.-Fr. 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr u. nach Vereinbarung

91207 LAUF, Hermannstraße 23 (Ecke Holzgartenstraße) Tel. 09123/82068 Mo.-Fr. 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr u. nach Vereinbarung

Lohnsteuerhilfe.hersbruck@freenet.de


W iP- AK TUELL

WocheimPegnitztal

Die

SEITE 3

Frankenalb kommt an NÜRNBERGER LAND (lra) – Der Mannheimer Maimarkt, Deutschlands größte Verbrauchermesse mit über 330 000 Besuchern, war die letzte Messe der Saison für das Team der Tourist-Information Frankenalb. Die Besucher zeigten großes Interesse an den Angeboten: Radfahren, Wandern und fränkische Küche waren gefragt. So traf es sich gut, dass Schäufelekönig Waldemar Bogner fast eine Woche lang am Stand der Frankenalb sein konnte und als Vertreter der heimischen Küche fungierte. Aber auch kulturelle Angebote waren gefragt: Die Eppelein-Festspiele in Burgthann, das Industriemuseum in Lauf oder die Dauphin Speed Event

Halle in Hersbruck fanden zahlreiche Interessenten. Das Treidelschiff Elfriede sprach besonders ältere Gäste an, die das Treideln auf dem Rhein noch aus ihrer Jugend kennen. So konnten Siegfried Vogl, Petra Hofmann von der Tourist-Information Frankenalb und Waldemar Bogner sogar Dank für die gute Empfehlung aus dem Vorjahr entgegennehmen. Die Landschaft sei wunderschön und der Urlaub rundum gelungen gewesen. Auf dem Bild informieren Schäufelekönig Waldemar Bogner und Petra Hofmann von der TouristInformation Frankenalb (von links) auf dem Mannheimer Maimarkt über Angebote aus dem Nürnberger Land.

Leserfoto Wer eine Reise tut, So auch unser Leserfotog raf Franz Ullrich, der uns kann was lernen. mit diesem Bi „Macht es wie die Sonnen uhr, zählt die heiteren St ld rät: unden nur. Die Redaktion der „Woche im Pegnitztal“ will häufiger Leserfotos veröffentlichen. Falls Ihnen ein aktueller Schnappschuss vor die Linse kommt, schicken Sie ihn doch per E-Mail an redaktion@wip-verlag.de.

Kunst oder Betrug? NÜRNBERG – Das CasablancaKino in Nürnberg präsentiert am heutigen Mittwoch, 8. Juni, 19 Uhr die Nürnberger Premiere des Dokumentarfilms „Bad Boy Kummer“ von Miklós Gimes mit anschließender Podiums-Diskussion. Es diskutieren: Georg Escher, Politik-Redakteur der Nürnberger Nachrichten und Mitglied des Bundesvorstands der Deutschen Journalistinnen- und JournalistenUnion (dju). Anna Schneider, KulturRedakteurin der Hersbrucker Zeitung. Karsten Neumann, PerformanceKünstler aus Nürnberg mit großer Erfahrung bei der Infragestellung von Wirklichkeiten. Moderiert wird das Podium von Bernd Siegler, Journalist

und Vorstandsmitglied des Casa e.V. Miklés Gimes' Film erzählt die Geschichte eines der größten Medien-Skandale der letzen Jahrzehnte: Tom Kummer narrte Medien und Leser unter anderem des Magazins der Süddeutschen Zeitung mit erfundenen Star-Interviews. Ein Fall, der die Medienlandschaft erschütterte und eine Diskussion über die Mechanismen des Star-Journalismus entfachte.

Schrotthandel Jochen Albrecht

KAUFE: Schrott und Alteisen, Altautos, Busse, LKW, Baumaschinen

Citchi

Lindenstr. 13 91235 Velden Handy 0170/2775664

von der Tierhilfe Franken - eine empfindsame Hundeseele...

VITAMINE

für Ihre Werbung

Ritterfest in Simonshofen SIMONSHOFEN – Bei strahlendem Sonnenschein nahmen die kleinen Burgfräulein, Ritter und Gespenster ihre neugierigen Eltern und Verwandten mit auf den Turnierplatz zu Ritter Rost. Die liebevoll gestaltete Aufführung begeisterte alle, sogar Stadträtin Erika Vogel ließ sich von der Mittelalter-Begeisterung anstecken und erschien im passenden Outfit. Danach warteten auf die Kinder kurzweilige Spielstationen,

wie Heuhüpfburg, Speerwerfen, Bankdrücken und Filzen. Bei Kaffee, Kuchen und Bratwurstbrötchen genossen die Gäste das Fest und DJ Günther Untheim sorgte für Stimmung. In den Augen aller war es ein rundum gelungenes Fest. Ein herzliches Dankeschön für die Bereitstellung der Tombolapreise und die Holzspende der Schreinerei Wölfel für die Ritterschilder. www.kiga-simonshofen.de

VITAMIN H wie HAUSHALTSWERBUNG

Zeitungsbeilagen besser als Direktwerbung „Bitte keine Werbung“ klebt bundesweit derzeit bereits jeder fünfte Haushalt (20%) an seinen Briefkasten. In Städten wie München, Frankfurt oder Ulm beträgt der Anteil der Werbeverweigerer schon mehr als 40 Prozent. (Quelle: Deutsche Post AG, Prospektservice 2009)

Wählen Sie die sichere Zustellung Ihrer Beilagen in der Wochenzeitung. So kommt Ihre Werbung in jeden privaten Haushalt. e „Die Woch tal“ z it n g e im P (Auflage 48.000 Stück – auch Teilbelegung möglich)

Kontakt: Herr Mayer, 09151/7307-37 Herr Stegmaier, 09151/7307-38

13⁄4 Jahre jung, Labrador-Pinscher Mix, 49 cm Schulterhöhe, kastriert. Für mich sucht die Tierfilfe sehr einfühlsame und liebevolle Menschen. Ruhige verständige Kinder, Katzen oder auch andere Tiere dürfen ruhig in meiner neuen Familie leben. Meine Lebenserfahrung hat mich zu einem schüchteren, anfangs vorsichtigen Rüden werden lassen, der jedem Streit aus dem Weg geht. Selbstvertrauen fehlt mir sehr und in einer starken Hundegruppe wäre ich immer ein Mobbing-Opfer. Meinen Menschen gegenüber suche ich viel Streicheleinheiten und Körperkontakt. Im Auto fahre ich ruhig und gelassen mit, an der Leine laufe ich vorbildlich. wenn ich mich eingewöhnt habe, werde ich mich zu einem kleinen sportlichen Rüden entwickeln, mit dem mann sicherlich Hundesport betreiben könnte. Gebt mir etwas Zeit, mich einzugewöhnen und ihr werdet in mir einen äußerst liebevollen und anhänglichen Begleiter finden. Für unsere beliebten Infostände, ca. 1 x im Monat suchen wir einen zuverlässigen helfer (-in) mit Organisationstalent. Viele goldige Häschen und auch Hundebabys suchen ein Zuhause. Postanschrift: Tierhilfe Franken e.V., Neunkirchner Str. 51, 91207 Lauf Ansprechpartner: Frau C. Baur Tel. 09151/82690 Frau S. Schlor Tel. 0911/7849608 Spendenkonto: Sparkasse Nürnberg (BLZ 760 501 01), Kontonummer: 549 7011 info@tierhilfe-franken.de www.tierhilfe-franken.de


HAUS UND GARTEN

SEITE 4

:HQQoVXP=Ă XQHJHKW

,KU3DUWQHU IÙU=DXQWHFKQLN (ERSBRUCKER�3TR��q��2EICHENSCHWAND &ON��n���q�&AX��n�� )NFORMIEREN�3IE�SICH�ONLINE WWWZAUN MONTAGE ADE

Matthias Eisenberger Bauspenglerei u. Bauwerksabdichtung

 Ausfßhrung sämtlicher Blecharbeiten  Dacheindeckung mit Dachstein und Dachziegel  Reparatur und Einbau von Dachflächenfenster  Einbau von Dachrinnenheizung  Taubenabwehr Eingetragener Handwerksbetrieb Obermßhlweg 12, 91217 Hersbruck Tel. 09151/822498, Handy 0171/3510296

WocheimPegnitztal

Die

Klimawandel fĂśrdert Aprikosen Der Klimawandel lässt Meere steigen, WĂźsten sich ausdehnen und die Temperaturen an vielen Orten steigen. Das ist gefährlich - aber manchen tut es auch gut, Aprikosenbäumen (Prunus armeniaca) etwa. Während heimische Obstbäume und -sträucher schon jetzt in teils Wochen langen Hitzeperioden ums Leben kämpfen, kann es den Exoten gar nicht heiĂ&#x; genug sein. Der Anbau von Aprikosenbäumen in unseren Breitengraden lohnt sich daher immer mehr, sagt Hilmar Schwärzel, Leiter der ObstbauVersuchsstation im brandenburgischen MĂźncheberg. „Entscheidend ist, dass die Aprikosenbäume die

Frostperioden bei uns im Winter und im FrĂźhjahr gut Ăźberstehen. Wenn sie das schaffen, ist eine gute Ernte auch im eigenen Garten inzwischen absolut mĂśglich.“ Besonders gut wachsen diese in wärmeren Weinbauregionen. In Gärten bräuchten sie einen windgeschĂźtzten Standort an einer Wand sowie warme, nährstoffreiche BĂśden. mag

Feste Schuhe beim Mähen Es ist die liebste Tätigkeit mancher Hobbygärtner und SchĂźler verdienen damit ein paar Euro: Rasenmähen. Dabei muss immer festes Schuhwerk getragen werden, sagt Werner LĂźth, Sicherheitsexperte vom TĂœV Rheinland in KĂśln. Es sollte auch nie ohne Grasfangkorb gemäht werden, da sonst die Klingen teilweise frei liegen. Wer die SchnitthĂśhe einstellen will, sollte den Mäher erst umdrehen, wenn die Messer vollkommen stillstehen. Rasenmäher - wie alle Gartengeräte - dĂźrfen keine beschädigten Kabel, Gehäuse oder einen defekten Anlaufschutz haben. FĂźr Reparaturen an diesen Geräten sollte ein Fachmann geholt werden. mag

Sauna und Yogamatte im ehemaligen Kinderzimmer

BETZ

IMMOBILIEN HAUSVERWALTUNGEN

Ihr zuverlässiger Partner seit ßber 25 Jahren V E R W A LT U N G VERKAUF VERMIETUNG

Tel. 09153/98785 E-Mail: betz-immo@t-online.de

ein, um dem Schnarchkonzert des anderen zu entkommen. Später kĂśnne dieser Raum auch zum Pflegezimmer umfunktioniert werden. Diese Idee ist perfekt, wenn man den Kindern auch weiterhin einen Platz zum Ăœbernachten geben will. „Kinder sind zwar aus dem Haus, sie kommen aber wieder und sie vermehren sich“, sagt Jutta Kehr, Vize-Präsidentin des Bundes deutSind scher Innenarchitekten (BDIA) die Kinder aus dem aus Erfurt. Haus, hat man plĂśtzlich viel Platz. Mit dem extra Zimmer kann man Ausgefallen ist die Idee, das Exeiniges anstellen: Dem Hobby Spielzimmer in einen Meditationseinen Raum geben, die BĂźgelwäoder Wellnessraum zu verwandeln. sche und Klamotten verstecken, Das lässt sich etwa mit Bambusoder sogar fĂźrs Alter barrierefreie Tapeten, einer Relaxliege, einem Raumkonzepte schaffen. Sofa und einer Matte fĂźr GymnastikĂźbungen einrichten. Luxus ist Wenn etwa Bad und Ex-Kindereine Infrarot- oder Saunakabine. zimmer nebeneinander liegen, bie- Diese gibt es im Selbstbausatz. tet sich der Ausbau in ein grĂśĂ&#x;eres Meistens sind die Ă„nderungen Badezimmer mit mehr Beweaber nicht so kreativ, weiĂ&#x; Kehr. gungsfreiheit an. Seniorengerechte Oftmals werde der naheliegendsbreite Duschen, ebene Zugänge te Wunsch verwirklicht: Dann und Behinderteneinrichtungen bekomme „die Mutter endlich ihr finden dort Platz. Auch fĂźr ein eigenes Reich, weil der Vater sein zweites Schlafzimmer ist der Raum BĂźro selbstverständlich schon hat.“ perfekt: Nach den Erfahrungen von Aus dem Raum werde also ein Eva Reinhold-Postina, Sprecherin BĂźgel- oder Nähzimmer. des Verbands Privater Bauherren in Berlin, richten sich das viele Paare Ein anderer, derzeit häufig erfĂźllter

Hof- & Garagentore Haus- & Nebentßren Antriebe, auch Akku & Solar Markisen ¡ Fliegengitter

Beratung ¡ Verkauf Montage ¡ Wartung ¡ Prßfung

Wunsch ist ein Ankleidezimmer. „Frauen finden das toll“, sagt Mareike Hermann von der DIY-Academy in KĂśln. So ein Zimmer biete mehr Platz als ein Schrank und nehme auch Schuhe und Handtaschen sowie Sommer- und Winterbetten, Decken und Reisegepäck auf. Gemacht ist das relativ einfach mit Regalbrettern und Kleiderstangen oder man kombiniert Schränke und Kommoden. Auch maĂ&#x;geschneiderte Schranksysteme gebe es. Mit einem GanzkĂśrperspiegel, Stuhl, Kleiderbutler und Schminktisch ist das Ankleidezimmer komplett. mag

Erdbeeren mit Stroh mulchen Um Erdbeeren vor Dreck und Grauschimmel zu beschĂźtzen, sollte der Boden um die Pflanzen mit Stroh, Holzwolle oder Heu gemulcht werden. Das erläutert das Magazin „Flora Garten“ (Ausgabe 5/2011). Die Schicht sollte zwei bis drei Zentimeter dick ausgebracht werden. mag

Tiefbrunnenweg 5 ¡ 91242 Ottensoos Telefax 0 91 23 / 9 82 17-1

 0 91 23 / 9 82 17-0


HAUS UND GARTEN

WocheimPegnitztal

Die

Recycling nicht immer sinnvoll In der Küche oder im Keller stapeln sich die Eimer in schwarz, grün, gelb, blau und bald auch noch orange: Die Deutschen sind im Recycling-Wahn. Doch nicht alles, was da gesammelt und später auf den Wertstoffhöfen landet, ist auch sinnvoll, erläutert der Naturschutzbund Deutschland (NABU). So gehöre etwa Papier, das durch Lebensmittel verschmutzt ist, in den Hausmüll statt in die Papiertonne. Spuren von Erde machen allerdings nichts aus.

Glühbirne entsorgen will, darf diese einfach in den Restmüll geben. Neue Energiesparlampen müssen aber in den Recycling-Müll. Recycelt werden aber auch Korken - Abgabeorte findet man im Internet unter http://dpaq.de/Korksammelstelle. Batterien kann man oft direkt im Elektrogeschäft oder im Supermarkt abgeben - an den Kassen stehen grüne Boxen. Alte Elektrogeräte nehmen die Händler oft zurück. Eine Nachfrage lohne sich dort, rät der NABU. mag

Unsinnig ist das Ausspülen von leeren Glasflaschen, Plastikbechern und Tetrapack-Boxen. Das verschlechtert laut NABU ihre Umweltbilanz. Sie müssten nur «löffelrein» sein. Auch wer noch eine alte

Kompostieren mit drei Behältern

SEITE 5

Ein neues Dach?

Am Molsbach 20 · 91230 Förrenbach  09151/814171 · Fax 09151/816797

❍ Qualitäts-Polstermöbel – individuell den Wünschen der Kunden angepasst – eigene Herstellung · 5 Jahre Garantie ❍ Aufpolstern und Neubeziehen Ihrer Polstermöbel und Eckbänke ❍ Gaststättenbepolsterung ❍ Mehr als 4500 Bezugsstoffe zur Auswahl auch als Meterware

An einem Dach nagt der Zahn der Zeit - und mehr: Im Sommer brennt die Sonne auf die Ziegel, im Winter liegen sie unter Schnee und Eis, und wochenlang regnet es darauf. Daher sollen Dächer regelmäßig auf Schäden überprüft und auch immer mal wieder saniert werden. Doch nicht alle Maßnahmen lohnen. Eine Komplettsanierung des Daches sei oft nur von Vorteil, wenn die Wärmedämmung unterm Dach verbessert werde, sagt Werner Neumann von der Verbraucherzentrale Niedersachsen in Hannover. Die Architektin Eva ReinholdPostina vom Verband Privater Bauherren rät, einzelne defekte Ziegel auszuwech-

seln. Ziegel könnten auch geschickt umgedeckt werden. Algen, Flechten und Moose setzen sich gerne an Ziegeln fest. Eine Reinigung sei oft aber gar nicht notwendig, da die Ablagerungen dem Dach nicht schaden, so Neumann. Sie seien vielmehr ein Zeichen für gute Umweltbedingungen. Bei saurem Regen wachse auf dem Dach nichts. Wer richtige Mängel entdecken will, muss einen Blick auf Schornstein, Gauben und Dachflächen-Fenster werfen. Sind deren Anschlüsse undicht, kann Feuchtigkeit eindringen. Gefährlich sind lose Firstziegel, sie können bei Sturm hinabfallen. mag

❍ Verkauf von Schaumstoffen

Seit über 40 Jahren!

KAMIN SANIERUNGEN

• Kaminsanierungen, Aufsätze, Schamotte, Edelstahl-V4A-Rohre • Kamin-Mauerungen über Dach • Kamin-Außenanlagen, Edelstahlrohre Schlossstraße 7 · 91572 Bechhofen Telefon 09822/357, Fax 6946 oder 09822/6679, Fax 605554 Mobil 0170/3419443

Transparente GanzglasTerrassen- & Balkonverglasung

RANA GLAS GmbH Oberer Erlanger 9, Schnaittach Tel. 09153 / 9 72 11, Fax 9 73 13

BERLIN - Wer Platz im Garten hat, kompostiert gerne selbst. Denn aus Biomüll lässt sich so kostengünstig Dünger herstellen. Optimalerweise macht man das mit drei Behältern, rät Anne-Marie Nageleisen, Autorin eines Kompostierratgebers. Wenn der erste Behälter gefüllt ist, wird der zweite benutzt. Derweil verrottet der erste Haufen. Nach ein paar Monaten wird dieser in den dritten Behälter gesiebt. Noch nicht Verrottetes wird dem zweiten Haufen beigemischt. In dem ersten Behälter wird nun wieder gesammelt, der zweite darf verrotten, die Füllung des dritten Behälters wird unter Beete gemischt. mag

Gibt's im Juni Donnerwetter, wird auch das Getreide fetter. Bauernregel

Gartengestaltung und Montagebau aller Art

ARMIN STAUDACHER An der Lohmühle 14, 91220 Schnaittach, Mobil 0172/8 11 78 87 Verlegung von Pflastersteinen Aufstellung von Gartenzäunen Aufstellung von Carports

Maier – Haus der Sicherheit

NÜRNBERGER

STRASSE 78 IN

91207

TEL. 09123/2289 MOBIL 0173/9 31, FAX 09123/74854 21 90

Glas- & Holztüren für innen RANA GLAS GmbH Oberer Erlanger 9, Schnaittach Tel. 09153 / 9 72 11, Fax 9 73 13

Wir übernehmen gerne für Sie: Renovierungsarbeiten im Innen- und Außenbereich, um Ihre Wohnung und das Haus zu verschönern.

Malerbetrieb Hummel

Haben Sie schon über eine Wärmedämmung nachgedacht?

Fassadenrenovierung Vollwärmeschutz – Dachausbau

Auch Innen- und Außenputz sowie dekorative Wandgestaltung gehört zu unserem Aufgabengebiet.

In der Point 3-7 ·91239 Henfenfeld Tel. 09151/9247 · Fax 09151/96719 Autotel. 0171/7215258

mit SICHERHEIT gut beraten TÜRÖFFNUNGEN – MONTAGEN SICHERHEIT – BERATUNG – SCHLÜSSEL – VERKAUF

Röthenbacher Str. 9, 91207 Lauf Tel. 09123/9427-0 • www.maier-hds.de


SEITE 6

W iP- AK TUELL

WocheimPegnitztal

Die

Rock nonstop NÜRNBERG (ana) – Die britische SythiePop-Band „Hurts“ lieferte vielen Parkrockern am späten Freitagnachmittag auf der Hauptbühne den optimalen Einstieg ins Festival-Wochenende. Bei Sonne satt kreierten sie, begleitet von einem Streichquartett und ausdrucksstarken Tänzerinnen, auf der Bühne durchaus epische Bilder zu melancholischen Klängen. Schon beim zweiten Song ließen sie ihren Hit „Wonderful Life“ erklingen, so dass Sänger Theo Hutchcraft – wie immer stilecht im Anzug aber ohne Krawatte – schon ein wenig ins Schwitzen kam. Der Lightshow hätte sicher auch ein Showcase nach Einbruch der Dunkelheit gut zu Gesicht gestanden. Weniger elektronisch, dafür umso launiger ging es bei „The Kooks“ zur Sache. Ab dem ersten Riff sorgte die vierköpfige Indie-Band aus Brighton für super Stimmung. Und spätestens mit ihrem bekannten Sommer-Hit „Shine on“ stellten die Jungs wieder einmal unter Beweis, dass sie ein souveränes Gespür für eingängige Pop-Rock-Melodien haben. Um einiges härter ging es unterdessen auf der Alternastage zur Sache: Die schwedische Metal-Truppe „In Flames“ lockten die Fans mit ihren brettharten Riffs vor die Bühne und geizten nicht mit Gitarren-Soli. Bei „Only For The Weak“ verwandelten sie den Platz vor der Bühne in ein Meer aus hüpfenden Köpfen und wogenden Armen. Gefolgt von einem großen Circle Pit bei „Mirror`s Truth“. Dem standen die vier Nu-Metaller von „Disturbed“ in nichts nach. Ab der ersten Note herrschte der Ausnahmezustand und die Menge vor der Alternastage wuchs stetig an. Mit ihrem fünften Studio-Album „Asylum“ im Gepäck zeigten sie wo der Metal-Hammer hängt. Die LED-Wand im Hintergrund sorgte für manchen Hingucker während Frontmann David Draiman – martialisch mit zwei großen Ringen durch Kinn und Unterlippe – einfach alles gab und dabei jede Menge Schweißperlen vergoss. Beim Genesis-Cover „Land of Confusion“ gab es dann kein Halten mehr und der Refrain erklang aus 1000 Kehlen.

Luftiger ging es unterdessen vor der Center Stage bei den „Söhnen Mannheims“ zu. Xavier Naidoo und Henning Wehland präsentierten ihr Set zwar deutlich rockiger als man es sonst von der Pop-Formation gewohnt ist, aber mit ihrer Message in Richtung „Friede Freude Eierkuchen“ konnten sie bei echten Rockern eher weniger punkten. „Coldplay“ lieferten auf der Mainstage erstmalig eine Kostprobe zu ihrem lang ersehnten, aber noch unbetitelten neuen Album, darunter die aktuelle Single „Every Teardrop Is A Waterfall“. Die britischen Pop-Rocker ließen keine ihrer großen Hymnen wie etwa „Clocks“, „Viva La Vida“ oder „Yellow“ vermissen, präsentierten aber insgesamt ein eher knappes Set, das mit zwei Zugaben noch vor der Zeit im Spielplan endete. Der Ausklang des Freitagabends stand dann ganz im Zeichen von Schock und Trash-Elementen. Grusel-Rocker Rob Zombie schickte sich mit seinem „Late Night Special“ erfolgreich an, in die großen Fußstapfen von „Kiss“ und „Alice Cooper“ zu treten. Vor einer beeindruckenden Kulisse mit Szenenbildern aus alten Horror-Klassikern von Frankenstein bis King Kong, nebst skelettierten Mikroständern und einer imposanten Light-Show begeisterte Robert Bartleh Cummings mit einer experimentellen Mischung aus Horror und alternativem Metal mit verspielten Elektro-Einflüssen. Und auf der Clubstage provozierten die Trash-Punks von „Bonaparte“ mit ziemlich gewagten Outfits. Beim ebenfalls ausgeflippten Publikum kam die Berliner Underground-Band mit ihrem Elektro-Punkrock mehr als gut an und brachte die Arena Nürnberg zum kochen. Mehr Konzert-Berichte und eine BilderGalerie auch zu den Tagen 2 und 3 bei Rock im Park 2011 finden Sie unter www.n-land.de

KILLER-PREISE

Start ab: 13 i Haarschnitt Waschen & Fönen Glätten ab Färben / Tönen / Strähnen Foliensträhnen

13 i 13 i 8i 17 i 17 i

(max. 10 Folien) jede weitere Folie 1,50 i

Kommt einfach, wann Ihr wollt! Mo. – Fr. 10.00 – 19.00 Uhr Samstag 10.00 – 16.00 Uhr 91207 Lauf a. d. Pegnitz Marktplatz 16 Fon 0 91 23 / 78 89 27 Alle Preise incl. GRATIS Haarwäsche und

Maximilian Maximilia Uhren Schmuck Marktplatz 52 – Lauf 09123 / 1823986

Trauring-Wochen

20% Fotos: Martin Schwarm

Nachlass

auf Eheringe aus Gold oder Platin


W iP-DIE JUNGE SEITE

WocheimPegnitztal

Die

SEITE 7

Nicht perfekt?

Kinderecke Mit allen Sinnen Kennt Ihr eigentlich den Erlebnis-Parcours „Erfahrungsfeld der Sinne“ in Nürnberg? Noch bis zum 11. September könnt Ihr dort an über 80 Stationen Eure Sinne entdecken und entfalten - 17 neue Angebote beschäftigen sich in diesem Jahr mit dem Schwerpunktthema „HandWerk“. Im Mittelpunkt steht also die Hand als Werkzeug und Instrument des Menschen, aber auch als Tast- und Kommunikationsorgan. Eine reizvolle Neuheit für das Auge ist das vom Förderverein Erfahrungsfeld Nürnberg finanzierte, dreidimensionale Kaleidoskop mit wunderschönen geometrischen Figuren – Sternenbilder, die in allen Farben des Regenbogens schillern und sich immer wieder neu zusammensetzen.

Wie lang kann die Königskobra, die längste Giftschlange der Welt, werden? Rechne die Zahlen auf der Schlange zusammen und schreibe das Ergebnis in Buchstaben in die Kästchen. Lösung: rechts

Das Erfahrungsfeld der Sinne auf der Wöhrder Wiese; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9 bis 18 Uhr; Samstag: 13 bis 18 Uhr; Sonntag und Feiertag: 10 bis 18 Uhr. In den bayerischen Schulferien (Pfingstferien: 14.6. bis 25.6. und Sommerferien: 30.7. bis 11.09.) ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt: Mo bis Fr: 10 bis 18 Uhr; Sa: 13 bis 18 Uhr; So: 10 bis 18 Uhr. www.erfahrungsfeld. nuernberg.de

Comeback des Petticoat

Konfirmandin spendet für Kinder

KÖLN - 90-60-90: So wird die perfekte Frauenfigur beschrieben. Oben weit, in der Mitte schmal und unten ausladend. Kein Kleidungsstück betont dies so eindrucksvoll wie der Petticoat. Der Look der 50er und 60er Jahre ist wieder angesagt und viele Designer haben sich davon inspirieren lassen: H&M etwa hat sehr kurze Kleider in Retromustern im Handel. Topshop hat einen Petticoat mit Punkten, Lilly eine feinere Variante in Rot und Weise ein Modell in Schwarz mit rotem Gürtel. „Lange ist die Taille ignoriert und alles hüftig getragen worden“, erläutert die Designerin Elke Dürer aus Düsseldorf den Trend. „Gerade wird die Taille wieder betont, und die Röcke wachsen nach unten.“ Allerdings müssten die Petticoats heute praktischer und alltagstauglicher sein als einst. Gelöst haben das die Designer mit etwas schmaleren Kreationen, wie etwa ein schwarzes, weites Kleid von Mango, das durch einen dünnen Gürtel um die Hüfte die Sanduhr-Form erhält. Cos verstärkt die Form etwa mit einer weiten Tasche am Rock. mag

LAUF/HENFENFELD – Anlässlich ihrer Konfirmation ließ sich Jessica Scharf aus Henfenfeld etwas Besonderes einfallen: Mit 250 Euro ihres Konfirmationsgeldes will sie Kindern eine Heiltherapeutische Reitbehandlung ermöglichen, deren Eltern sich die Behandlungskosten dafür nicht leisten können. Geschäftsführer Norbert Dünkel dankte Jessica Scharf sehr herzlich: „Mit deiner Spende zeigst du große soziale Verantwortung und be-

LOS ANGELES - Hollywoodstar Brad Pitt (47) räumt ein, kein perfekter Vater zu sein. Er sei gewiss kein „schrecklicher“ Daddy, aber „ich habe ganz sicher Fehler gemacht, die ich wieder gutmachen musste“, sagte der Schauspieler der US-Zeitschrift „People“. Pitt spielt in dem Familiendrama „The Tree of Life“ einen sehr strengen Vater von drei Söhnen. Seine Kinder erziehe er ganz anders: Er bemühe sich darum, seinen „Mist“ nicht mit nach Hause zu bringen und an den Kindern auszulassen. Sie sollten ihre Freiheit genießen und selbst herausfinden, was ihnen am Herzen liegt. Zusammen mit der Schauspielerin Angelina Jolie (35) hat Pitt sechs Kinder im Alter von zwei bis neun Jahren, drei davon hat das Paar adoptiert.

kundest auch großes Interesse am gesellschaftlichen Miteinander zwischen Menschen mit und ohne Handicaps.“ Seit drei Jahren bietet die Lebenshilfe Nürnberger Land, im Rahmen ihrer medizinischen Förderung über das Medium Frühförderung, TherapeutiPferd zu ermöglichen. Bisher sches Reiten an. Ziel ist es, Kindern mit geistiger Behinde- mit großem Erfolg. rung, aber auch so genannten therapiemüden, hyperaktiven oder schwer motivierbaren Kindern eine individuelle

Tiere malen und formen ECKERTSFELD/BIRGLAND – In den Pfingstferien finden in der Kunstscheune des Wunderhofs zwei Kurse für Kinder ab acht Jahren statt. Am 15. und 16. Juni, jeweils von 9.30 bis 14 Uhr, können Kinder mit der Künstlerin Evi Steiner-Böhm lernen, Tiere so zu zeichnen, dass sie „wie echt“ aussehen. Die Kursgebühr (inkl. Material und

Verpflegung) beträgt 45 Euro. Am 24. Juni, ebenfalls von 9.30 bis 14 Uhr, zeigt die Amberger Künstlerin Anne Bentrop, wie man Tiere aus Ton formt. Die Kursgebühr beträgt 25 Euro (inklusive Material, Brennen und Verpflegung). Anmeldungen für die Kinderkurse unter Tel.: 09666/188249 oder EMail: info@wunderhof.de


W iP-RATGEBER

SEITE 8

Ihr Horoskop für diese Woche

21.03.-20.04.

Widder – Sie gelten als Muster an Selbstbeherrschung, doch jetzt geraten auch Sie aus der Balance. Eine gut durchdachte Lösung ist gefragt, damit die ganze Vorarbeit nicht umsonst war. Überlegen Sie besser zweimal, bevor Sie den nächsten Schritt machen.

21.04.-20.05.

Stier – Sie sind ein gutes Beispiel dafür wie kreativ Optimismus machen kann. Ihre Mischung aus Lockerheit und Sachverstand kann beeindrucken und zum Mitmachen animieren. Doch Vorsicht: Bremsen Sie ihren Enthusiasmus, sonst gehen Sie vielleicht zu weit.

21.05.-21.06.

Zwilling – Sollte es in dieser Lage zu Unstimmigkeiten kommen, springen Sie über Ihren Schatten. Zeigen Sie Ihre Bereitschaft zu Kompromissen, denn nur so werden Sie auch das Ziel erreichen. Alles andere wären zu übereilt. Zeigen Sie Ihre wahre Größe!

22.06.-22.07.

Krebs – Nicht jede Perspektive wird halten, was Sie sich erhoffen! Deshalb sollten Sie mehrere Möglichkeiten in Betracht ziehen. Es sind interessante Veränderungen möglich, die Ihren Fokus verändern. Sie werden aber nur profitieren, wenn Sie kühlen Kopf bewahren.

23.07.-23.08.

Löwe – Jetzt heißt es für Sie, das Tempo verringern und geduldig abwarten. In dieser Lage zählen nur die Tatsachen und nicht die schönen Vorstellungen. Warten Sie nicht auf den großen Erfolg, geben Sie sich mit den kleinen Etappenzielen zufrieden. Weiter so!

24.08.-23.09.

Jungfrau – Geduld ist der Schlüssel für den nächsten Schritt! Versuchen Sie sich deshalb mit Dingen abzulenken, an denen Sie interessiert sind. Sie haben bisher viel erreicht und sollten sich damit erst einmal zufrieden geben. Nur nichts überstürzen!

24.09.-23.10.

Waage – Halten Sie sich mit Ihrer Meinung zurück. Vermeiden Sie auch, vorwurfsvoll zu klingen, denn damit würden Sie die Lage nur noch weiter anspannen. Versuchen Sie eine gewisse Lockerheit mitzubringen, denn damit können Sie andere aufbauen. Gut so!

24.10.-22.11.

Skorpion – Es kann Ihnen im Augenblick nichts passieren, solange Sie die Bodenhaftung behalten. Reagieren Sie auf Chancen so optimal, dass Sie sich Ihrer Sache völlig sicher sein können. Vorübergehend könnte sich auch etwas Stress einstellen, doch das geht vorbei!

23.11.-21.12.

Schütze – Mit kleinen Strapazen ist zu rechnen, doch die sollten Sie nicht vom Ziel abhalten. Ein schönes Kompliment ist Balsam für Ihr angegriffenes Ego. Denken Sie an diese Worte, wenn es wieder hektisch zugeht. Bauen Sie sich auf, indem Sie sich etwas gönnen!

22.12.-20.01.

Steinbock – Nicht nur Ihre Gefühle erleben Turbulenzen, auch Ihr Alltag ist hektisch. Sie können dabei leicht den Überblick verlieren. Kleine Schritte, kleine Erfolge, große Schritte, große Erfolge? Das muss nicht stimmen, auch andere Faktoren spielen eine wichtige Rolle!

21.01.-19.02.

Wassermann – Sie wollen auf dem kürzesten Weg zum Ziel stürzen. Suchen Sie lieber nach Möglichkeiten, die zwar Erfolg versprechend sind, aber nicht so viel Kraft kosten. Atmen Sie tief durch, damit Ihnen nicht vorschnell die Luft ausgeht. Nicht übermütig werden!

20.02.-20.03.

Fische – Sie haben sich vorgenommen, nicht nachtragend zu sein, doch sollten Sie noch einmal das brisante Thema ansprechen, damit dann auch in Ihrem Innersten Ruhe einkehrt. Alles andere sollte auf später verschoben werden, wenn die Chancen größer sind.

WocheimPegnitztal

Die

Vorsicht vor Falle BERLIN - Ob Fußballspiel oder Konzert: Immer mehr Kunden kaufen Eintrittskarten im Internet. Allerdings lauern hier viele Fallen. Einige Internetshops arbeiten mit undurchsichtigen Klauseln, verlangen versteckte Gebühren oder machen irreführende Angaben. Die meisten Probleme gibt es im Bereich der Haftung. Die Shops seien oft nur Vermittler und wollten sich komplett freistellen, sagt Kerstin Hoppe vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). So verlangten etwa einige Anbieter, dass der Kunde innerhalb von 14 Tagen anzeigen muss, wenn die Tickets nicht ankommen. Andere schließen die Haftung bei „Besetzungs- und Programmänderung, Veranstaltungsverlegung- und Absage“ aus. Fachanwalt Michael Terhaag sieht darin typische Abschreckungsklauseln.

Wenn sich ein Kunde beschwert, verweise das Unternehmen auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Die meisten Verbraucher akzeptierten dies, obwohl viele Klauseln unwirksam seien. Denn gewerbliche Anbieter haften immer dafür, wenn die Tickets beim Verbraucher nicht ankommen. Für Folgekosten allerdings, etwa die Stornierung des separat gebuchten Fluges zum Veranstaltungsort, haften Onlineshops nicht. Anders sieht es aus, wenn man die Karten bei einem gewerblichen Händler zwar rechtzeitig bestellt hat, diese aber zu spät ankamen. Dann kann man das Geld für Eintritt und Anreise zurückverlangen. Und auch wer ein Kombipaket gebucht hat, etwa eine Karte für ein Fußballspiel samt Fahrt im Fanbus, kann bei Ausfall des Spiels den kompletten Betrag zurückverlangen. Auch bei einem Verlust der Karte darf der Eintritt nicht grundsätzlich verwehrt werden. Das sei zwar problematisch, da die Veranstalter sicherstellen wollen, dass die Tickets nur einmal ausgestellt und benutzt werden. Aber es müsse Möglichkeiten zum Ersatz geben, wenn ich den Verlust nachweisen kann, betont Verbraucherschützerin Hoppe. mag

Kurse für Erste Hilfe NÜRNBERGER LAND – Der Arbeiter-Samariter-Bund Nürnberger Land e. V. bietet ErsteHilfe Kurse an: „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ am Samstag, 11. Juni. Dieser Kurs ist für Führerscheinbewerber geeignet. Die Kursgebühr beträgt hierfür 30 Euro. „Erste-Hilfe-Kurs“ am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juni, Teilnahmegebühr 40 Euro. Beide Kurse dauern jeweils von 9 Uhr bis 15.30 Uhr. „Erste-Hilfe-am-Hund“ am Mittwoch, 29. Juni, von 19 Uhr bis 22 Uhr. Die Kursteilnehmer lernen, ihre vierbeinigen Gefährten in akuten Notfallsituationen zu stabilisieren, bis ein Tierarzt eintrifft oder ein sicherer Transport zum Arzt möglich ist. Bitte keine Hunde zum Kurs mitbringen! Teilnahmegebühr 25 Euro. Bei allen Kursen ist eine vorherige telefonische Anmeldung unter 09123/97870 erforderlich. Weitere Informationen unter dieser Nummer oder direkt beim ASB, Südring 3 (gegenüber Landratsamt) in 91207 Lauf und unter www.asblauf.de.

Stadt-Apotheke, Marktplatz 31, Tel. 09123/2377 Mo., 8.30 bis 20 Uhr Pegnitz Franken-Apotheke, Hauptstr. 24, Tel. 09241/2045 So., 8 Uhr, bis Mo., 8 Uhr Hotline: 0800 2282280

Mittwoch, 8.6.

Hersbruck Markt-Apotheke, Oberer Markt 16, Tel. 09151/7400 Mi., 8.30 Uhr, bis Do., 8.30 Uhr Lauf Igel-Apotheke, Raiffeisenstr. 1, Tel. 09123/9899545, Mi., 8.30, bis Do., 8.30 Uhr Pegnitz Apotheke Am Schlossberg, Nürnberger Str. 2, Tel. 09241/720388 Mi., 8 Uhr, bis Do., 8 Uhr

Donnerstag, 9.6.

Lauf Johannis-Apotheke, Johanisstr. 15, Tel. 09123/2647 Do., 8.30 Uhr bis 20 Uhr Leinburg Moritzberg-Apotheke, Kornmarkt 1, Tel. 09120/504 Do., 20 Uhr, bis Fr., 8.30 Uhr Pommelsbrunn Linden-Apotheke, Kirchplatz 2, Tel. 09154/8083 Do., 8.30 bis Fr., 8.30 Uhr

Freitag, 10.6.

Hersbruck Rats-Apotheke, Oberer Markt 11, Tel. 09151/2512 Fr., 8.30 bis Sa., 8.30 Uhr Lauf Markt-Apotheke, Marktplatz 3, Tel. 09123/3061/3062 Fr., 8.30 bis Sa., 8.30 Uhr Schnaittach Marien-Apotheke, Marktplatz 9, Tel. 09153/97450 Do., 20 Uhr, bis Fr., 8.30 Uhr

Samstag/Sonntag/ Montag, 11./12./13.6.

Hersbruck Spital-Apotheke, Prager Str. 22, Tel. 09151/2802, -3362 So., 8.30 bis Mo., 8.30 Uhr Stadt-Apotheke, Unterer Markt 16, Tel. 09151/2443 Mo., 8.30 bis Di., 8.30 Uhr Lauf Medicon-Apotheke, Marktplatz 50, Tel. 09123/82080 Sa., 8.30 bis 20 Uhr Schloss-Apotheke, Altdorfer Str. 39, Tel. 09123/3500 So., 8.30 bis Mo., 8.30 Uhr

Admira-Apotheke, Nürnberger Str. 28, Tel. 09241/809425 Mo., 8 Uhr, bis Di., 8 Uhr Reichenschwand Linden-Apotheke, Nürnberger Str. 9, Tel. 09151/95183 Sa., 12 Uhr, bis So., 8.30 Uhr Röthenbach Igel-Apotheke, Feldgasse 2, Tel. 0911/5705033 Sa., 20 Uhr, bis So., 8.30 Uhr Schnaittach Markt-Apotheke, Marktplatz 15, Tel. 09153/92880 Mo., 20 bis Di., 8.30 Uhr Schwaig Rosen-Apotheke, Röthenbacher Str. 1, Tel. 0911/500335 Mo., 20 bis Di., 8.30 Uhr Velden Stadt-Apotheke, Bahnhofstr.1, Tel. 09152/7146 Sa., 8 Uhr, bis So., 8 Uhr

Dienstag, 14.6.

Rettungsdienst, Notarzt Tel. 19222 Mobil 0911/19222 Ärztlicher Bereitschaftsdienst Tel. 01805/191212 Bereitschaftspraxis am Krankenhaus Hersbruck Mittwoch 17 - 18 Uhr, Sa, So und Feiertage 10 - 12 und 16 18 Uhr, Tel. 09151/738102 Notfallpraxis im Krankenhaus Lauf (außer für Schwaig und Rückersdorf), Tel. 09123/180-600, Fr 18 - 20 Uhr, Sa/ So/ Feiertag 9 - 13 und 15 - 18 Uhr, Mi 15 - 19 Uhr Diese Uhrzeiten gelten auch für die Kindernotfallpraxis Kindernotfallpraxis am Krankenhaus Lauf, Tel. 09123/180650 Frauenärztlicher Notdienst 01805/191212 Mi, Fr, Sa, So, Feiertag

Hersbruck Bahnhof-Apotheke, Nürnberger Str. 9, Tel. 09151/3044 Di., 8.30 bis Mi., 8.30 Uhr

Krankenhäuser Lauf, Tel. 09123/1800 Hersbruck, Tel. 09151/7380 Altdorf, Tel. 09187/8000

Lauf Adler-Apotheke, Friedhofstr. 3, Tel. 09123/2180 Di., 8.30, bis Mi., 8.30 Uhr

Polizei 110 Feuerwehr 112


STELLENMARKT

WocheimPegnitztal

Die

HILFE FÜR GARTEN Poolpflege etc., nach Lauf/Neunhof gesucht. 8-10 Std. wöchentlich, vorzugsweise Montag und Donnerstag von April - Oktober. Telefon 09126/299240

Festfahrer, Aushilfsfahrer sowie Rentner

Dr. med. M. Zuric

Kaufmännische Kraft

mit FS-Kl. III f. Transporter und LKW bis 7,5 t gesucht. Telefon 09120/18760

IHR EINSTIEG IN EIN ERFOLGREICHES UNTERNEHMEN. Wir sind ein renommiertes Autohaus im Nürnberger Land Wir suchen ab sofort:

FA f. Innere Medizin Hausärztliche Versorgung Lilienstraße 1, 91207 Lauf Tel. 09123/97580, Fax 975820

1 Kfz-Mechatroniker/in Außerdem bieten wir zum 1. September 2011 noch zusätzlich:

2 Ausbildungsplätze zum Mechatroniker/in

Ab September suchen wir eine/n neue/n

Bitte senden Sie ihre aussagekräftige Bewerbung per Email an kontakt@bmw-friedrich.de oder per Post an

Autohaus Friedrich Industriestr. 19 91207 Lauf

Auszubildende/n zur/zum Mediz. Fachangestellte/n

Tel. : 09123 9695-0 Fax : 09123 9695-30 www.bmw-friedrich.de

Bewerbungen bitte an oben genannte Adresse senden.

Polsterei Kalindamar GmbH

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Dachdeckermeister(in) Dachdeckervorarbeiter(in)

sucht ab sofort gelernte

Polsterer/Polsterhelfer

Schriftliche Bewerbung an:

Tel.: 09151 / 816259

Suche

Schreiner/Glaser m/w

Freiling 1 - 91239 Henfenfeld

Bewerbungen unter Tel.: 09151-95899

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte an:

Mechanische Werkstätte Herbert Fischer Albersdorf 8, 92268 Etzelwang, Tel. 09663/1256

SICHERHEIT SAUBERKEIT

1 Dreher/in - CNC-Maschinen 1 Dreher/in - konventionelle Maschinen

LEISTUNG ZUM WOHLFÜHLEN

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir baldmöglichst

ZEITARBEIT

OUTSOURCING

Wilhelm-Busch-Straße 6 · 92237 Sulzbach-Rosenberg Telefon 09661/906574 · www.dachbau-luber.de

Bauhelfer, Ferienarbeiter Facharbeiter gesucht 0911 ⁄ 57 95 80

Mo. + Do. 6:00 – 10:20 Uhr auf geringfügiger Basis gesucht. Führerschein und eigenes Kfz erforderlich!

Für unser Objekt in Schnaittach suchen wir eine zuverlässige

Reinigungskraft von Mo-Sa 6.30-8 Uhr, ca. 1,5 Std. Näheres bei Fa. Müller Gebäudereingung GmbH Tel. 0911/620707

Bürokraft

mit Versicherungskenntnissen, für Versicherungsbüro in Lauf auf 400-e-Basis gesucht. Tel. 0 91 23 / 23 51

Mit Sonne im Herzen und Verstand im Kopf führen Sie als (qualifiziert gemäß SGB XI)

www.fuerst-gruppe.de unser Pflegeteam

HNO-Praxis sucht für ihr freundliches Team zuverlässige, engagierte

Med. Fachangestellte

konsequent zielorientiert offen und fair

Bausanierung GmbH www.bausanierung-carini.de

Arbeitszeit von 3.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Kraftfahrer Kl. 2

Arbeitszeit von 4.00 bis 13.00 Uhr Telefon ab Montag 09123/9 96 46 oder vorab Info 0173/3522072

Wir sind ein junges und dynamisches Dienstleistungsunternehmen der Sicherheitsbranche und suchen ab sofort eine/n

kaufmännische/n Assistent/in mit guten PC-Kenntnissen in Vollzeit

Neben den üblichen Sekretariatsaufgaben beinhaltet diese Vertrauensposition die Koordination aller Verwaltungsaufgaben sowie unterstützende Buchhaltungstätigkeiten und Kundenbetreuung. Sollten Sie neben einer systematischen, zuverlässigen Arbeitsweise auch Eigeninitiative und das nötige Fachwissen mitbringen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bevorzugt per E-Mail oder schriftlich. SIKO GmbH & Co KG Marktplatz 18, 91207 Lauf a. d. Pegnitz Telefon (09123) 9729-40, bewerbung@siko.com

Dachdecker (m/w) oder

Zimmerer (m/w) für sofortigen Eintritt gesucht

Zimmerei Reichel e. K. Am Gottvaterberg 19 91287 Plech Telefon 0 92 44 / 15 31

Dres. Palm/Konzelmann Rückersdorfer Str. 61 90552 Röthenbach a. d. P. Tel. 09 11 / 57 01 67

Metzger für Wursterei

als menschliches und fachliches Vorbild in eine erfolgreiche Zukunft oder bereichern Sie unser Team als

für Anmeldung und Therapie, Vollzeit, flexible Arbeitszeiten nach Absprache, baldmöglichst

CARINI

WIR SUCHEN

Verkaufsfahrer

Bitte rufen Sie uns ab 8:00 Uhr an! Moritz Fürst GmbH & Co. KG, Rathsbergstraße 26 90411 Nürnberg Tel.: (09 11) 52 13-149 o. -145

Die Volkshochschule Unteres Pegnitztal sucht zum 01.09.2011 Verstärkung für ihr Team „Offene Ganztagsschule und Qualifizierungsoffensive“ an den Hauptschulstandorten in Lauf, Velden und Happurg. Die Aufgaben in der Offenen Ganztagsschule bestehen aus Hausaufgabenbetreuung und Freizeitangeboten. Das Aufgabengebiet der Qualifizierungsoffensive umfasst die Unterstützung bei den Hausaufgaben sowie die Vorbereitung auf den Quali. Wenn Sie eine pädagogische Ausbildung haben und gerne mit SchülerInnen arbeiten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Gerne auch per Mail. VHS Unteres Pegnitztal, Nina Neises, Turnstr. 11, 91207 Lauf Telefon 09123/1833-322, E-Mail: info@vhs-up.de

für Snacks und Kaffee mit festem Kundenstamm per sofort gesucht. Ort: 91233 Neunkirchen, Tel. 0179/5 07 41 12

Für Objekt in Schwaig

zuverl. Reinigungskräfte

Pädagogische Mitarbeiter (m/w) auf Honorarbasis gesucht

auf 400-o-Basis FS B – Bereitschaft zur Nachtarbeit Telefon 09123/81561

Gaststätte »Zum Wirtshaus« Wir suchen ab sofort zur Teamverstärkung zuverlässige, freundliche Mitarbeiter für Service und Küche (Basis € 4oo).

Ing. J.

zur Auftragsbearbeitung gesucht LZ 9610293

SEITE 9

Seniorenbetreuung und -pflege „bei St. Otto” GmbH · Julienstraße 6 91207 Lauf li. Peg. · Tel.: 09123-99035-0

W iP- AK TUELL

Die Heilige Schrift erleben SCHWAIG – Im Mai fanden wieder die KinderMusicalTage statt, die bereits zum siebten Mal von der Thomasgemeinde in Schwaig zusammen mit dem Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) Nürnberg e.V. durchgeführt wurden. An nur einem Wochenende studierten etwa 40 Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren ein Musical ein, das auf einer biblischen Geschichte beruht. Vom 20. bis zum 22. und am 29. Mai reisten die Kinder und die zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiter in eine andere Zeit und eine andere Welt: Gemeinsam mit der ersten christlichen Gemeinde in Rom erlebten Sie viel Spannendes und von den Aufführungen in Schwaig und Nürnberg waren die zahlreichen Zuschauer ganz begeistert. „Post für Rom – Ein Brief, der die Welt verändert?“ lautete der Titel des diesjährigen Stückes. Die Kinder waren live dabei, als der weltberühmte Römerbrief die Gemeinde in Rom erreichte.

Das blieb auf keinen Fall ohne Folgen: Steinigungen, Erdbeben, Wahrsagerinnen, römische Wachposten und vieles mehr begegneten ihnen dabei. Auch Paulus und seine Begleiter lernten sie näher kennen. Über allem stand eine Frage, die die Menschen auch heute noch bewegt: Was ist dran an dieser „guten“ Nachricht von Jesus? Hält sie, was sie verspricht? Doch die mitwirkenden Kinder und die großen und kleinen Zuschauer wissen es jetzt genau: „die gute Nachricht ist nicht zu stoppen!“.

Mühle erwacht zum Leben LAUF – „Rickeracke! Rickeracke! Geht die Mühle mit Geknacke…“ Was Max und Moritz zum Verhängnis wurde, ist für die Besucher des 18. Deutschen Mühlentags im Industriemuseum Lauf am Pfingstmontag, 13. Juni, 11 bis 17 Uhr völlig ungefährlich. Wie jedes Jahr zum Deutschen Mühlentag setzen die Museumsmüller das mächtige Wasserrad der historischen Roggenmühle in Gang, es kracht und rattert, es knackt und staubt, Kornund Mehlsäcke werden geschleppt, die Mahlgänge werden befüttert: die Mühle erwacht zum Leben.

bereit, und Kinder erwartet neben einem Getreiderätsel wieder das beliebte Mehlmahlen mit Reibsteinen, bei dem die Kleinen selbst Korn zu Mehl mahlen und einen leckeren Fladen daraus backen können. Beim Weinfest im idyllischen Museumsgarten laden die Winzergenossenschaft Divino und der Bio-Weinbauer Rothe zur Verkostung der renommierten Nordheimer Weine ein, dazu gibt es frischen Käse vom Biohof Leipold und Bratwürste vom Grill der Für alle Fragen zu dem einst Metzgerei Pristownik. Auch so wichtigen Handwerk für Kaffe und Kuchen ist stehen die fleißigen Müller gesorgt.

Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familienkarte Mini 6 Euro, Familienkarte Maxi 10 Euro


W i P-WA S I S T LO S

SEITE 10

Das Ende vom Ich

Niedliche Nagetiere

SCHWARZENBRUCK – Wir haben alles richtig gemacht! Das Internet hat uns den passenden Partner verpasst. Der Schwimmteich im Garten ist angelegt. Wir wissen, was es kostet, unser Kind schlau zu machen und den gnadenlos überzüchteten, röchelnden Mops am Leben zu halten. Und das peinliche Tattoo an der Leiste hat der Laser fast ganz weggekriegt. Ob man nach einem derart erfüllten Leben beruhigt und heimlich, still und leise abtreten darf, verrät Michael Altinger in seinem Programm „Das Ende vom Ich“ am Sonntag, 9. Oktober, 19.30 Uhr in der Bürgerhalle Schwarzenbruck. Karten im Rathaus Schwarzenbruck, in der Christophorus Apotheke, sowie bei HZ und PZ.

NÜRNBERG - Die wilden Verwandten unserer Hausmeerschweinchen leben in den schönsten Landschaften Südamerikas. Björn Jordan, Vorstandsmitglied im Verein der Tiergartenfreunde Nürnberg e.V., reiste quer durch Argentinien, Uruguay und Brasilien auf den Spuren der kleinen Nagetiere. Über seine Reise berichtet er am Donnerstag, 9. Juni, 19.30 Uhr im Naturkundehaus im Tiergar-

Kirchweih in Alfalter

ALFALTER – Wie in jedem Jahr laden die Freiwilligen Feuerwehren Alfalter und Düsselbach, der Sportverein Alfalter und die örtlichen Kirchweihpaare zu ihrer Kirwa mit buntem Festprogramm im beheizten Bierzelt am „Spielplatz“.

Umzug der Kirchweihpaare durch Alfalter (18 Uhr) und dem anschließenden Austanzen des Kirchweihbaumes (ca. 18. 15 Uhr). Ab 20 Uhr ist dann wieder Barbetrieb mit Musik.

Der Pfingstmontag beginnt um 9.30 Uhr mit dem feierlichen KirchweihLos geht's schon am Pfingstsamstag, gottesdienst in der Kirche. Ab 10.30 11. Juni, ab 14 Uhr mit dem Aufstel- Uhr lockt der Weißwurstfrühschoplen des Kirchweihbaumes, versüßt pen von den „Biberttalern“; Mitmit Kaffee und leckeren Schmankerln tagstisch ab 12 Uhr. Ab 16 Uhr ist von der großen Kuchentheke. Ab 18 Stimmung pur mit den „Alpin SchlaUhr lockt dann die traditionelle „Vo- winern“ angesagt und die Bar öffnet gelsuppe“, ehe ab 20 Uhr auch die um 20 Uhr noch mal die Pforten. Bar eröffnet wird und die Band „Gin Tonic“ zum zünftigen Teil der Kirwa Der Eintritt ist an allen Tagen frei. aufspielt. Neben dem Festzeltbetrieb und Grillspezialitäten vom Hummert sind auch Auch am Pfingstsonntag, 12. Juni, einige Schaustellerbetriebe (Karusgeht es musikalisch zu: Um 17 Uhr sell, Losbude, Süßwaren und Schießspielen die „Allrounds“, gefolgt vom bude) geboten.

Zum Buch: Ein totes türkisches Mädchen im Kostüm der Kaiserin Kunigunde. Pfeile im Tor des Wenzelschlosses. Die fränkische Kleinstadt Lauf an der Pegnitz steht Kopf. Muss das Kunigundenfest dieses Jahr ausfallen? Der junge Kommissar und gebürtige Oberpfälzer Stefan Simpel von der Kripo Schwa-

Arbeitsideen für alle LAUF – Die Gemeinde St. Johannis, Kirchplatz 11, in Lauf lädt am Donnerstag, 9. Juni, 15 Uhr zur „Ideen- und Projektschmiede - Neue Wege zur Arbeit“. Geplant ist die Gründung einer Beschäftigungsinitiative für Arbeitssuchende in der Region. Eingeladen sind alle die Interesse haben an einem solchen Arbeitsprojekt mitzuwirken, um es in die Tat umzusetzen. Erarbeitet werden sollen Arbeitsfelder aus den Bereichen „alternativ und sozial“, Rohstoff-Wiedergewinnung und -Verwertung und gemeinnützige Beschäftigungsmodelle. Kontakt: Pfarrer Thomas Hofmann, Tel.: 09123/2447.

Erlebnis Bauernhof SCHMIDTSTADT (ds) – Erlebnisbäuerin Ulrike Appel lädt vom 9. bis 11. Juni täglich von 15 Uhr bis 18 Uhr Kinder von vier bis acht Jahren zum Nachmittag auf dem Bauernhof ein. Infos unter Tel. 09663/200036 oder appel-hof@t-online.de

JUNI M I T T W O C H

08

Infos & Filme Hersbruck – Werkgespräch „Bücher voll Kunst – Kunstvolle Bücher“, 19 Uhr, Scholz-Galerie, Hintere Schulgasse 1

Lauf – Offener Gesprächstreff SHGruppe für Suchtkranke, 19 Uhr, Hämmernplatz 4 Nürnberg – Dokumentarfilm „Bad Boy Kummer“ von Miklos Gimes mit anschl. Podiumsdiskussion, 19 Uhr, Filmkunsttheater Casablanca, Brosamerstr. 12 Senioren Hersbruck – Seniorennachmittag der Awo, 14 Uhr, Haus der Begegnung, Happurger Str. 15 Lauf – Seniorennachmittag der Awo, 14 – 17 Uhr, Begegnungsstätte Hämmernplatz 4 JUNI D O N N E R S TA G

09

Infos & Filme Lauf – Bürgersprechstunde des 1. Bürgermeisters Benedikt Bisping, 15 - 17.30 Uhr, Rathaus

Lauf – Sprechstunde für die Belange von Menschen mit Behinderung, 16.30 - 17.30 Uhr, Rathaus Lauf – „Ideen- und Projektschmiede – Neue Wege zur Arbeit“, Gründung einer Beschäftigungsinitiative für Arbeitssuchende in der Region, Kontakt: Pfarrer Thomas Hofmann, Tel. 09123/2447, 15 Uhr, Kirchplatz 11 Lauf – „job-reif“, Bewerbungsberatung für junge Menschen, 15 Uhr, Hellergasse 2 Lauf – Offener Treff der Anonymen Alkoholiker, 19 Uhr, Glockengießer Str. 21Höfen Kinder Schmidtstadt – „Jedem sein Element – Feuer, Erde, Luft und Wasser“, Ki. 4-8 Jhr. mit Erlebnisbäuerin Ulrike Appel, Info Tel. 09663/200036, 15 - 18 Uhr, Schmidtstadt 3 Märkte & Basare Lauf – Bücher-Flohmarkt der Awo, 14 - 17 Uhr, Begegnungsstätte Hämmerplatz 4 Senioren Hersbruck – Großer Spielenachmittag im Sigmund-Faber-Heim, 15 Uhr, Sigmund-Faber-Str. 17 Lauf – Sprechstunde der Seniorenbeauftragten der Stadt Lauf, 10 - 12 Uhr, Bürgertreff Hellergasse 2 Lauf – Offener Spiele-Club und Kaffee-Treff, 14 Uhr, Hämmernplatz 4 Lauf – Kotzenhof - „Früher war man anders jung“, Lesung Heinz Baudler, 15 Uhr, ev. Gemeindehaus Spiel – Sport – Bewegung Lauf – Offener Spieletreff, 18 Uhr, Hellergasse 2 Lauf – Offener Lauf- und Walking-Treff, 18.30 Uhr, Trimmpark Schützenstraße Volksmusik & Brauchtum Hersbruck-Kühnhofen – Musikantenstammtisch, 19.30 Uhr, Landhotel Grüner Baum JUNI F R E I TA G

10

Infos & Filme Lauf – PC-Beratung für jedermann, 10 - 12 Uhr, Hellergasse 2

Kinder Schmidtstadt – „Jedem sein Element – Feuer, Erde, Luft und Wasser“, Ki. 4-8 Jhr. mit Erlebnisbäuerin Ulrike Appel, Info Tel. 09663/200036, 15 - 18 Uhr, Schmidtstadt 3

Krimi hören NÜRNBERG/LAUF - Der LiteraturPodcast der Stadt Nürnberg auf www. kubiss.de bietet in diesem Monat einen besonderen Beitrag: Am 11. Mai konnte in der Stadtbücherei Lauf die Buchpräsentation von Petra Rinkes und Roland Ballwieser aus dem Kriminalroman „Kunigundentod“ (Verlag ars vivendi) mitgeschnitten werden.

ten der Stadt Nürnberg. Dabei fasst Jordan die tierischen und landschaftlichen Eindrücke und Höhepunkte von insgesamt sieben Wochen auf unterhaltsame Weise zusammen. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

WocheimPegnitztal

Die

bach übernimmt den Fall, und seine Ermittlungen führen zu einem rechtsextremen Lehrer, in eine Moschee, aber auch zu einer Mittelalter-Rockband. Doch die Zeit wird knapp, denn es sind nur noch zwei Wochen bis zum Fest. Zu allem Überfluss mischt sich der Ex-Polizist Mike Ziegler ständig ungefragt in seine Arbeit ein und eine Grippewelle erfasst die Dienststelle. Da verschwindet ein weiteres Mädchen … Das nächste Kunigundenfest findet vom 1. bis 5. Juli 2011 statt. Für weitere Informationen: www.lauf.de

Theater – Literatur – Kabarett Lauf – „EiferSucht“ – Schauspiel von Esther Vilar, 20 Uhr, Dehnberger Hof Theater Schnaittach – „Silberhochzeit, das Gröbste hätten wir schon!“ mit Andrea Lipka und Jürgen Morlock, 20 Uhr, Tausendschön JUNI S A M S TA G

11

Feste – Feiern – Disco Alfalter – Kirchweih, 14 Uhr Kirchweihbaumaufstellen, 19.30 Uhr „Gin Tonic“ Kirchensittenbach – Sonnwendfeier der FFW, 19 Uhr, alter Sportplatz

Lauf – Floriansfest der FFW, 14 Uhr, Feuerwache, Pegnitzstr. 15


WocheimPegnitztal

Die

Lauf – Rock im Hangar mit Bands, Eintritt frei, 19 Uhr, Flugplatz Lillinghof Offenhausen-Egensbach – Brotkuchenfest Leinburg – Kirchweih

W i P-WA S I S T LO S

Freizeit in Südtirol

Velden – SPD-Frühlingsfest, 14.30 Uhr, fränk. Spezialitäten, ab 17 Uhr „Veldener Stadtmusikanten“, im Schlosshof an der Mühltorstraße

Kinder Schmidtstadt – „Jedem sein Element – Feuer, Erde, Luft und Wasser“, Ki. 4-8 Jhr. mit Erlebnisbäuerin Ulrike Appel, Info Tel. 09663/200036, 15 - 18 Uhr, Schmidtstadt 3 Konzerte Artelshofen – Konzert für Sopran und Orgel, 19 Uhr, ev. Kirche Lauf – Orgelmusik zur Marktzeit, Eintritt frei, 11 Uhr, Johanniskirche Spiel - Sport - Bewegung Neuhaus – Höfen - Fußball-Kleinfeld-Turnier, ab 10 Uhr, anschl. Johannisfeier Theater – Literatur – Kabarett – Tanz Schnaittach – „Eine Fränkin sieht rot!“, von und mit Andrea Lipka, 20 Uhr, Tausendschön JUNI S O N N TA G

12

Feste – Feiern – Disco Alfalter – Kirchweih , 17 Uhr „Allrounds“, 18.15 Uhr Kirchweihbaumaustanzen Leinburg – Kirchweih

Schnaittach – 1000 Jahrfeier: „Fest der Veste“, 10 Uhr, Festung Rothenberg Führungen & Wanderungen Hersbruck – Historische Altstadtführung, 10 Uhr, vor dem Rathaus Konzerte Henfenfeld – „Rosen, Rosen überall!, 17 Uhr, roter Saal im Schloss Lauf – Jazz-Frühschoppen mit der „Benko Dixieland Band“, 11 Uhr, Dehnberger Hof Theater JUNI M O N TA G

13

Feste – Feiern – Disco Alfalter – Kirchweih, 10.30 Uhr Weißwurstfrühschoppen mit den „Biberttalern“, ab 16 Uhr „Alpin Schlawiner“

Hersbruck – Hansgörglkirchweih am Altensittenbacher Anger Leinburg – Kirchweih Weigendorf-Oed – Mühlenfest, 11-12 Uhr, Oedmühle Führungen & Wanderungen Lauf – Schleifvorführung in der Reichel´schen Schleifmühle, 10 – 17 Uhr, An der Wasserbrücke Infos & Filme Lauf – Deutscher Mühlentag mit Weinfest, 11 - 17 Uhr, Industriemuseum, Sichartstr. 5-25 Konzerte Lauf – Jazz-Frühschoppen mit der „Benko Dixieland Band“, 11 Uhr, Dehnberger Hof Theater Spiel – Sport - Bewegung Lauf – Offener Nordic-Walking-Treff, Treff: 18.30 Uhr, Parkplatz Trimmpark, Ende Schützenstraße Lauf – Offenes Morbus-Bechterew-Turnen, 18.30 Uhr, Sportpark Haberloh 6

JUNI D I E N S TA G

14

Spiel – Sport – Bewegung Lauf – Sportabzeichenabnahme Leichtathletik/Nordic Walking, 18 Uhr, Sportplatz TV 1877 Haberloh

Das Wetter

präsentiert – Heizungsneu- und -umbau – Heizungsstörungs und -notdienst – Wärmepumpen – Sanitärinstallation – Wohnraumlüftung – Schwimmbadtechnik

– Kesselerneuerung – Solartechnik – Komplettbäder – Regenwassernutzung – Flaschnerei

91241 Kirchensittenbach · Siegersdorfer Str. 5 • Tel. 09151/94749 · Fax 09151/6203 • info@schuetz-bauer-haustechnik.de • www.schuetz-bauer-haustechnik.de

Wetterlage

Führungen & Wanderungen Lauf – Stadtführung mit Besichtigung des Wappensaals, 14 Uhr, Infotafel an der Johanniskirche Infos & Filme Lauf – Lebensrettende Sofortmaßnahmen und Erste Hilfe Kurs, ASB Lauf, Anmeldung Tel. 09123/9787-0

SEITE 11

Mittwoch NÜRNBERGER LAND – Für die Kinderfreizeit der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Nürnberger Land e.V. nach Vals/Südtirol vom 20. August bis 3. September für Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren sind derzeit noch freie Plätze vorhanden. Seit 25 Jahren fährt der Vorsitzende des Ortsvereins Behringersdorf-Schwaig und Bezirksrat Fritz Körber mit Kindern und einer Betreuermannschaft nach Vals in Südtirol. Anmeldung schriftlich an den Ortsverein Behringersdorf-Schwaig oder an die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Nürnberger Land e.V., Burgthanner-Straße 99, 90559 Burgthann-Mimberg; oder Tel. 0911/5074499, Fax 0911/5074120 (Frau Körber), Telefon 09183/910112, Fax 09183/910-142 (Frau Huber). Dort erhält man auch genauere Informationen zu der angebotenen Fahrt.

Kino sucht Filmvorführer HERSBRUCK – Der Kinoverein „Lichtspielfreunde e. V.“ (LICK) sucht Filmvorführer und solche, die das spannende Handwerk vielleicht erlernen wollen. Interessierte, die dem Verein bei den Vorstellungen im City Kino (jeweils Montag und Dienstag) unter die Arme greifen möchten, melden sich telefonisch unter: 09151/2750. In der ersten Ferienwoche (Pfingstmontag) hat das City Kino geschlossen. Mit dem Programm geht es ab Montag, 20. Juni, (und Di., 21. Juni) weiter. Gezeigt wird das hochkarätig besetzte Drama „In einer besseren Welt“. Der Film ist eine erschütternde Studie über das vielschichtige Spannungsverhältnis zwischen (Ohn)-Macht und Gewalt. Regisseurin Susanne Biers erhielt dafür den Auslands-Oskar.

21 11

Simmelsdorf

Neuhaus a. d. Pegnitz

Velden

Lauf a. d. Pegnitz Röthenbach a. d. Pegnitz Schwaig

Donnerstag

20

11

Vorra

20 12 20 10

Pommelsbrunn

Morgen fällt verbreitet Regen, örtlich auch gewittrig. Freitag erst lokal Regen, der jedoch bald nachlässt.

Biowetter Offenhausen

Freitag

21

Aussichten

21 12

Hersbruck

Am Mittwoch: Starke Bewölkung wechselt sich mit sonnigen Abschnitten ab. Im Tagesverlauf entwickeln sich örtlich Schauer und teils kräftige Gewitter. Bei 20 bis 21 Grad bleibt es schwachwindig.

Kirchensittenbach

20 Schnaittach 10

Ein Tiefdruckgebiet bestimmt das Wetter der Region und sorgt immer wieder für Regenschauer und Gewitter.

11

20 12

Alfeld

Samstag

21

Bei zu hohem und niedrigem Blutdruck können Kreislauf-Beschwerden auftreten. Bei Bluthochdruck am Morgen und Abend ungewohnte Aktivitäten im Freien vermeiden!

Sonntag

21

12

11

Montag

22

12

Auf geht's zum Mühlenfest WEIGENDORF/ OED – Am Pfingstmontag, 13. Juni, öffnet die Oedmühle, Am Weinberg 2-4, von 11 bis 18 Uhr ihre Tore zum jährlichen Mühlenfest. Geboten sind unter anderem Mühlenführungen durch die fünfgeschossige Kunstmühle, Fossiliensuche für die Kinder (Hammer, Meißel und Schutzbrille mitbringen), ein Kräutermarkt (rund 50 seltene

Sorten), Garteneisen und zum Genuss hausgemachte Kuchen, Bio-Brotkuchen, Bier, Kaffee und leckere Kräuterbrote. Als besondere Überraschung kommt in diesem Jahr zum Thema „Altes Handwerk" auch noch „Der Scherenschleifer“ vorbei. Bringen Sie also Ihre stumpfen Messer und Scheren mit, er sorgt dafür, dass sie wie neu sind! www.der-scherenschleifer.de. Wer gerne läuft, dem sei bei schönem Wetter eine Wanderung über Oed mit „Mühlenrast“ empfohlen. Weitere Infos unter: www.oedmuehle.net

Zünftig und gemütlich feiern ALTENSITTENBACH (ap) – Am Pfingstmontag, 13. Juni, gibt es rund um Altensittenbach eine bekannte Tradition: Schon am frühen Morgen ziehen viele Kirwa-Leut und andere begeisterte Biergartengänger los, um auf den Anger oberhalb von Altensittenbach hinaufzuwandern: Denn dann ist wieder Hansgörgl-Kirwa! Alt und Jung kommen bei nahezu jedem Wetter in Scharen dort auf dem Berg zusammen, im Kirwa-Gewand oder in Alltagsklamotte – zu Fuß, per Rad, Auto und mit dem Kinderwagen. Im beschaulichen Eichenhain lässt es sich schließlich zünftig-gemütlich feiern. Auf Bänken und mitgebrachten Decken lassen sich alle die Brotzeit schmecken und die ein oder andere Maß Bier munden.


W iP-DIE LETZTE SEITE

SEITE 12

WocheimPegnitztal

Die

Von der Leinwand an den Herd

Plattmeier vertrat Bayern

RIO DE JANEIRO – Der Schauspieler und Frauenschwarm Antonio Banderas kann nicht nur charmant sein, sondern auch exzellent kochen. Das stellte der 50-jährige Spanier bei einem Gastauftritt in einer Sendung des brasilianischen TV-Senders

Globo unter Beweis. Er zeigte der Moderatorin Ana Maria Braga, wie man sein Rezept für das spanische Nationalgericht Paella zubereitet. „Ich koche immer sonntags für meine Freunde und die Familie“, verriet Banderas. Mit der Moderatorin

plauderte er auch über plastische Chirurgie. Er habe das nie gemacht. „Ich weiß, einige finden das gut für sich, ich aber nicht für mich.“ mag

Weltraum-Festival auf den Kanaren NÜRNBERG – Im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg fand der sechste Erfahrungsaustausch der sogenannten Härtefallkommisionen statt, die sich gegenüber den Innenministern um Asylsuchende bemühen, die zunächst abgelehnt werden. Hersbrucks Altbürgermeister Wolfgang Plattmeier vertrat dabei die bayerische Kommission. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Bundesamtes, Dr. Schmidt, wurden in intensiven Diskussionen Konfliktsituationen der bei den Härtefallkommisionen um Hilfe Ansuchenden behandelt. Im Fokus

standen Integrationsbereitschaft und bisher erfolgte Integration des Einzelnen sowie die Einschätzung über die Verhältnisse in den jeweiligen Herkunftsländern der Betroffenen.

FRANKFURT – Die Kanareninseln Teneriffa und La Palma nehmen das Weltall in den Blick: Dort steigt vom 19. bis 26. Juni das erste „Starmus-Fes-

Auch über unterschiedliche Verfahrensweisen in den Bundesländern wurden Erfahrungen ausgetauscht. Die Erkenntnisse dieser alljährlichen Veranstaltung werden nun in die Arbeit der Härtefallkommision des Freistaates Bayern einfließen.

W i P -W O C H E N M A R K T Wasscchhm maschine oder Spülmaschine defekt? Wir reparie ren en alle Haushaltsgeräte! te

Fa. Oppel Teel. l. 09151/6878

! chstpreisen Kaufe zu Hö e, Jeeps Pkw, Buss wagen auch Unfall 1/500471 Telefon 091

Hier wäre Platz für Ihre Kleinanzeige! Tel. 09151 7307-38

tival“. Nach Angaben des Spanischen Fremdenverkehrsamtes sind Ausstellungen, Filme und Vorträge zum Thema Raumfahrt geplant. Zu Gast sind Astronauten wie Alexei Leonov, der 1965 als erster Mensch einen Weltraum-Spaziergang machte. Auch die beiden Observatorien der Inseln öffnen ihre Türen. Informationen: Spanisches Fremdenverkehrsamt (Tel.: 069/72 50 33, www.starmus.com). mag

Verkauf

Vermietung

Lager-Produktionshalle, 540 m2, Höhe ca. 5 m, mit Rampe, Büro/ WC, direkt kt an der B14. T Tel. 0171/ 1234384 oder 09157/1244

Weigendorf: 3-Zimmer-Wohnung, 80 m2, Balkon, Dachb.-Anteil, Garage und Kfz-Stellplatz, 370,– € + NK, ab sofort frei.i. T Tel. 09154/4526

Radzierkappen für Audi, 15 cm Durchmesser, hmesser, gefunden im Lohhmesser weg, abzuholen bei Tel. 01520/3169840

3-Zimmer-ETW, Reichenschwand, 68 m2, Kfz-Stellplatz, Keller Keller, Bj. 93, 93.000,– €, von Privat. Tel. 09151/9087754

1-Zimmer-Wohnung mit Balkon, ca. 40 m2, Strengenberg, 280,– € kalt + NK + Kt., ab sofort. Tel. 0160/2870377

Tischkicker neuwertig, 75,– €; Tischkicker, Kindshofer-Klavier Kindshofer-Klavier -Klavier,, ungestimmt, kostenlos abzugeben. Tel. 09151/4532

5-Zi.-Mais.-ETW, Lauf/Schönberg, Bj. 03, hochw.. Ausst., 2x Balk., Gar Garten, Garage, Stellplatz, VB 198.000,– €.. T Tel. 09123/4668

3-Zimmer-Wohnung in Lauf re., 79 m2, 4. OG, Lift, gr gr. Balkon, EBK, Garage, Bad mit Fenster, ab 1. 7. frei, 460,– € + 150,– € NK. Tel. 09128/1534820

Luisenburg „Holledauer Schimmel“, 31.7.2011, abends, Kat. I, 35,– €. Die Michelmühler. Tel. 09151/5246 oder 1500

1-Fam.-Fertighaus, Hüttenbach, ruhige Lage, Bj. 1973, ren.-bed., Garage, ca. 152 m2 Wfl., Grd. 808 m2 mit großem Garten, VB 139.000,– €.. T Tel. 0160/3581540 Dressur-Sattel, Kief Kieffer „Action“ hohe Kammer Kammer, s.g. Zustand, VB 1.100,– € T Tel. 0911/505712

2-Zimmer-Wohnung in Vorra, mit Bad, Kü., W Wohnzi., Schlafzi., zusätzl. Zi. im Spitzboden, Nachtspeicheröfen, Keller-,, T Terrassen- und Gartenmitbenutzung, 55 m2 Wfl., 280,– € KM + NK, ab 1.6. zu vermieten. T Tel. 0921/24891

Schöne 4-Zimmer-DG-Wohnung, hell, über 2 ET ET, ca. 110 m2, Garage, Tiermarkt 500,– € kalt, NK, Kt., in HüttenTel. Wer vermisst schw. Kater? In Hap- bach, ab 1.7.11 zu vermieten. T W 09155/1248 oder 0151/20116170 purg Nähe Bhf. zugelaufen. Tel. 09151/2736 EFH im Pegnitztal, ZH, gute VerLaufentenkücken 5,– €. Tel. 0173/9779701

kehrsanbindung. Tel. 0175/6746517

Einfamilienhaus in Breitenbrunn/ Offenhausen zu vermieten, frei ab Of 1.8., ca. 135 m2 Wfl. (5 Zi., Kü. Bad) Helle, sonnige Souterrainwhg., + 20 m2 Nutzfl. auf 3 Etagen, inca. 53 m2, gr gr.. T Terrasse, errasse, Bad m. Fennen und außen komplett saniert, ster u. Wanne, EBK, OT Happurg, inkl. V Vollwärmeschutz und ZH, ab Juli zu verm. an WE-Heimfahrer, 650,– € KM, auf Wunsch mit GaraRentner od. als 2. Whg. ge 50,– €/Monat. Tel. 09151/1518 Tel. 0170/7332211 Zu vermieten f. 1-2 Pers. 3-Zi.Schnaittach Zentrum: schöne, helWhg., ca. 60 m2, UG, T Terr err., err ., Gart., in le 3-Zimmer-Wohnung, 70 m2, KüRollhofen, 270,– € + NK + Kt. u. Gache, Bad, 2. Stock, keine Haustierage. T Tel. 0176/32158083 re, 320,– E + NK. Tel. 0160/92669126 1 1/2-ZW, Lauf, m. Balk., 38 m2, Stellpl., EG, neu renov., 280,– € + Stellplatz in Hersbruck, Wiesenstr Wiesenstr., NK. T Tel. 0911/576228 18,– €/mtl. zu vermieten. Tel. 09152/8715 2-Zi.-Manarden-Whg., 50 m2, EBK, in OT W Weiher eiher,, ab 1.9. zu verm. eiher Velden: 3-Zimmer-Wohnung, 70 Tel. 09151/824982 m2, EG, ZH, gr gr.. T Terr err./Garten, err ./Garten, 300,– 3-Zi.-Whg., Nähe Thermalbad, neu € + NK ab sofort. Tel. 09845/1210 ab 19 Uhr renov., Kü., Bad, WC, Gas-Eth., 70 m2, Keller Keller,, gr gr.. Balkon, zu verm. Schnaittach Zentrum: 2-ZimmerTel. 09151/2769 Wohnung hnung in schöner W Wohnanalge, 58 m2, 1. OG, S-Balk., Aufzug, für Hersbruck: RMH, 127 m2, vollst. renov., ., Parkett/Laminat; V Vollwärme- Behinderte geeignet, Blick zum Rothenberg, keine Tierhaltung, ab soschutz, T Terr err.. u. überd. Balk. z. Süerr Tel. 09153/8025 den, vollunterl., inkl. Hobbyr., ruhig, fort zu vermieten. T sehr gu. W Wohnl., ohnl., Bushaltest., Gar Gar-4-Zi.-Whg., 120 m2, 1. OG, Hüttenten, KM 855,– € + NK. + Kaut. + bach, Altbau, Abstellraum, zentr. ÖlGarage 40,– €, ab sofort. ofenheizung, keine Haustiere, inkl. Tel. 09151/2953 od. 2937 Stellplatz ab 01.08., 410,– € + NK. 2-Zi.-Whg., 40 m2, Stadtm., an al- Tel. 0160/3581540 leinsst. Pers. ab 1.8. zu verm., 3-Zi.-Whg., 120 m2, Hüttenbach, 180,– € kalt. Chiffre H 827 Altbau, EG, zentr. Ölofenheizung, hochw.. EBK, Abstellr Abstellr., Fliesen und 2-Zi.-Whg., m. EBK, 47 m2, 250,– € KM + NK in Happurg zu vermie- Laminat, keine Haustiere, Stellplatz, 460,– € + NK. T Tel. 0160/3581540 ten. T Tel. 0175/8053805

Vermietung

Mietgesuche

Stellenmarkt

Kraftfahrzeuge

Bedienung mit langj. Erfahrung, Mercedes-Benz CLK 240 Cabrio, sucht Stelle in Hersbruck oder näh. Autom., silbermet., EZ 03/2004, Umgebung. Chif Chiffre H 825 TÜV/AU neu, 62.000 km, Garagen-/ Nichtraucherwagen, LederausstatÄlteres Paar sucht 3-Zimmer-Woh- Suche Arbeit als Bestück- oder tung, Windschott, viele Extras, VB Teil- oder nung oder Haus, auch renov.-bed., Lötarbeiter für Zuhause, T 18.000,– €.. T Tel. 09151/4699 Vollzeit. llzeit. T Tel. 09153/970229 oder langfristig zu mieten. 0175/4631777 Tel. 09123/82229 Te Ford Ka, Bj. 98, ASU/TÜV 7/12, Tel. 09153/7908 Berufstätiges Ehepaar mit einem Übernehme Bügelarbeiten von Pri- techn. ok, 800,– €.. T Kind sucht 3-4-Zimmer-Wohnung 3-4-Zimme vat. T Tel. 0173/3817635 Renault T Twingo, Faltdach, ASU/ in Hersbruck. T Tel. 09151/9087687 TÜV 4/13, Bj. 99, EZ 2000, VB Rentner oder Hobbygärtner für Suche in Lauf helle, ruhige 2- bis 1.600,– €.. T Tel. 09153/7908 3-Zimmer-Wohnung mit Balkon, 1. großzüg. Garten und rund ums 3-Zimme Haus nach Rückersdorf gesucht. Peugeot 206 CC, Roland Garros, oder 2. Etage, zum 1.8. zum mieTel. 0160/94456937 EZ 4/03, 91.000 km, VB 7000,– €. ten. T Tel. 08321/805629 ab 16 Uhr Tel. 0160/5525678 Hilfe! Suche jemanden, der unsere Suche dringend 1-2-Zimmer-WohFenster nach Bedarf reinigt, RückVW T4 TDI Syncro, Bj. 99, 75 kW, nung, Lauf/Umgebung, ca. 400,– ersdorf. T Tel. 0160/94456937 220’ km, 9 Sitzer,, AHK, ST ST-Hzg., Euro kalt. T Eu Tel. 0176/36385895 ZV, EFH, getönte Scheiben hinten, ZV Langjähriger Lagerist mit handJunges Paar, Paa sicheres Einkommen, VB 5.900,– €. 09663/200772 werklicher Ausbildung sucht neuen sucht 3-Zimmer-Wohnung 3-Zimme in Wirkungskreis. eis. T Tel. 01520/4731353 Schwaig/Behringersdorf, Balk./ Balk. Terr., Te rr., bis ca. 500,– € kalt. T rr Tel. 0151/ Gartenhilfe nach Rückersdorf ge10348770 oder 0162/6247320 sucht, ca. 3-4 Std./Woche, 10,– €/ Std. T Tel. 0911/5700434 Jung. Ehepaar mit Hunden sucht Immobilien Haus mit Garten zu mieten/kaufen, Polnische Frauen mit Erfahrung suin Altdorf/Ottensoos und Umgechen Arbeit in Betreuung und Putz- Sie wollen Bauen oder Umbaubung. T Tel. 0176/94300641 (ab 15 stellen. T Tel. el. 0911/6908814 oder T Tel. el. en? Wir verwirklichen Ihren Traum Uhr) 0174/1686208 kompetent und kostensparend. d. W WeiSuche dring. gü. Haus auf Mietgand Baukonzept, Übernehme Gartenarbeiten, Kauf-Basis. T Tel. 0151/14331286 Tel. 0911/578356 1 x wöchentlich. Chiffre H 826 Suche 1-Zimmer-Wohnung 1-Zimme in Hersbruck und Umgebung. Tel. 0177/2833373 Te

Zweiräder Yamaha XV 535 Virago, Bj. 89, Yamaha TÜV 9/11, 46’ km, blau, gt. Zust., VB 2.000,– Euro. Tel. 0172/8387285 Te

Unterricht Suche Nachhilfe in Latein, Spanisch od. Französisch für BOS. Telefon 09151/8659450

Garage in Lauf, Kunigundenstr Kunigundenstr. für 17.500,– € zu verk. Tel. 01578/4593492

Verschiedenes

3,5-Zi.-Whg., 100 m2, in DiepoltsTG-Stellplatz, Lauf, Holzgartenstr., dorf, o. Balk., 1. St., k. Hunde, ab ab sofort zu vermieten. 01.08. 450,– € + NK + Kaution. Tel. 09153/8681 Tel. 09155/896

1-ZW in Röthenbach m. kl. T Terr err.. zu err verm., f. Studenten/Wochenendheimf. geeign. T Tel. 0911/9604411 od. 0911/9578030

Wohnungsauflösung! Kü.-Möbel, Schlafzi., Polstermöbel, Haushaltswaren. n. T Tel. 09123/965253 Wer schenkt Pflegefamilie einen Wohnwagen? Tel. 09154/914369 Suche Garage oder Stellfläche für Pkw in Schnaittach/Umgebung. T Tel. el. 09153/924202 oder 0173/3553173 Sofa, 2-Sitzer 2-Sitzer,, ausziehbar ausziehbar,, 69,– €, neuw.. T Tel. 09123/4782 Rollator, neuwertig, 39,– €. Tel. 09123/4782 V Verkaufe altertüml. Kinder-Wiege aus Holz, v. Fachmann liebevoll restauriert (Originalzustand), VB 165,– €.. T Tel. 09123/981280 V Verkaufe Korkfertigparkett, Basic Loc., Corklok-Syst. Protect Plus, Keramikversiegelung, 905 x 295 x 10,5 mm, pintofein/natur, ca. 7,5 m2, VB 75,– €.. T Tel. 09123/981280 V Verkaufe Trampolin, Ø 100 cm, T Marke Hudora, ideal geeignet für den kl. Garten, VB 25,– €. Tel. 09123/981280 V Verkaufe Hammond Heimorgel mit kl. Sitzbank, V Vollholz, Marke Arpeggio matic Solina D 117, voll funktionsfähig, dem Alter entspr. gebr. Spuren, Bj. 79, VB 235,– €. Tel. 09123/981280 Suche gut erhaltenes Förderband, 5-6 m. T Tel. 09154/1218 Suche günstiges Mountainbike. Tel. 09151/5386 V Verk. 4 SR auf 5-Loch-Alufelgen, 80 % Lauf Lauffläche, fläche, Gr Gr.. 195/60R16, VB 550,– €.. T Tel. 09158/561

Ankauf Wochenendgrd. oder Obstgarten zwischen Altdorf und Hersbruck zu kaufen gesucht. T Tel. 09128/13069 Suche 2-3-Fam.-Haus in Lauf Lauf/ Neunkirchen/S. chen/S. T Tel. el. 09151/9084377


WiP 08.06.2011  

Die Woche im Pegnitztal - das Wochenblatt für Lauf, Hersbruck und Umgebung

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you