Page 1

Im STEINGARTEN gibt es schöne Beispiele von Perger Mühl- u. Mahlsteinen zu sehen. Perger Sandstein, Basaltlava, Granit und Beton. Der große HOLZSCHLEIFERSTEIN fand Verwendung in der Papierindustrie.

U

N

S

E

R

P

E

R

G

E

STEINBRECHERHAUS

Unser Sandstein ist vor etwa 35 Millionen Jahren aus dem Boden eines Urmeeres entstanden.

In unserem STEINGARTEN können wir eine Sammlung von GRENZ- und „SCHLEUDERSTEINEN”bewundern. – ebenso eine HANDMÜHLE und FELDSCHMIEDE. Unten am Hinterbach tickt unser Widder (ein altes Pumpwerk).

In und um das STEINBRECHERHAUS gibt es immer wieder interessante Angebote; MAIANDACHT · KASPERLTHEATER · im Sommer VOLKSMUSIKABENDE … Gemeinsam mit dem Heimat- und Museumsverein wird der STEINBRECHER-SPAZIERGANG angeboten (Erdstall - Steinbruch - Steinbrecherhaus). Im Internet sind wir unter www.steinbrecherhaus.at zu finden. Verein Steinbrecherhaus · Mühlsteinstraße 43 · 4320 Perg Besichtigung nach Vereinbarung: Gerhard Pilz · 07262/52387 Manfred Hörzenberger · 07262/57445 Harald Marschner · 07262/59311 · Heimatverein Perg · 0650/5427786

R

FREILICHTMUSEUM IM MÜHLSTEINBRUCH … ein TREFFPUNKT für nette Menschen www.steinbrecherhaus.at


UNSER STEINBRECHERHAUS

– errichtet 1802 kleine Fenster · dicke Mauern · niedrige Decke mit kräftigen Balken … Hier kann man die einfachen Lebensgewohnheiten gar nicht so ferner Zeiten betrachten. Die „STUBN” mit Herrgottswinkel, „Weihbrunn”, Sandlbildern, Truhe und Eckbank … Eine originale „SELCH” ist uns erhalten geblieben – manche sagen auch „Rauchkuchl“ dazu. Sie birgt Dinge des Haushalts, die vor Jahrzehnten noch in einfachen Häusern in Gebrauch waren … Der SCHAURAUM – hier wird die versunkene Welt der Steinarbeiter illustriert; Werkzeuge und Werkstücke · alte Fotografien · Urkunden · Fossilien · „Loammandln”… Die Bauweise der Decke wird dokumentiert; Rundhölzer/Stroh/Lehm …

Neben natürlichen und künstlichen Mühlsteinen befindet sich auch ein „FRANZÖSISCHER” – auf einem Korpus aus heimischem Material wurden Plättchen aufgebracht, die aus Frankreich stammen. So war eine höhere Qualität und längere Lebensdauer gewährleistet. Im Freien wurde ein achtteiliges TÜRGEWÄNDE („Türgricht”) anschaulich gemacht. Es war lange Zeit im Haus Strasser - vulgo Falkenbauer (Pergkirchen) - eingemauert. Vielleicht stammt es aus der ehemaligen Burg Mitterberg, die um 1500 aufgegeben wurde. (ohne bildliche Darstellung) Unser STEINGARTEN – so haben wir nun einmal das Freigelände genannt: Hier finden Sie Rohlinge der Mühlsteine, die erhalten geblieben sind - und Beispiele aus der Granitbearbeitung. Dieser Bereich kann jederzeit gemeinsam mit den beiden Holzhütten besichtigt werden. Hier mag auch der Wanderer beschauliche Rast halten und sich an den angesammelten Dingen erfreuen. Schriftliche Erklärungen geben Auskunft. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Mühl-, Schleif- und Mahlsteinrohlinge. – die Grenzsteine aus dem Raum Perg; der älteste markierte einst das Gebiet des Marktes Perg (Erwähnung 1711). Auch ein „Dengelstein” ist dabei.

Die authentische ARBEITSHÜTTE (rechts im Bild) war noch vor fünfzig Jahren im Granitsteinbruch in Neuhaus in Gebrauch. Hier können wir nicht nur die Arbeitsplätze der Steinarbeiter nachempfinden; es werden auch Beispiele aus den Bereichen Sand(Mühl)stein und Granit gezeigt. In der „NEUEN” HÜTTE findet man neben geologischen Erklärungen verschiedene Pflasterungsmöglichkeiten dokumentiert.

PERGER MÜHL GRANIT ARBEITSWELT ABENTEUER

STEIN

BRUCH BRECHERHAUS GARTEN WERKSTATT


UNSER STEINBRECHERHAUS

– errichtet 1802 kleine Fenster · dicke Mauern · niedrige Decke mit kräftigen Balken … Hier kann man die einfachen Lebensgewohnheiten gar nicht so ferner Zeiten betrachten. Die „STUBN” mit Herrgottswinkel, „Weihbrunn”, Sandlbildern, Truhe und Eckbank … Eine originale „SELCH” ist uns erhalten geblieben – manche sagen auch „Rauchkuchl“ dazu. Sie birgt Dinge des Haushalts, die vor Jahrzehnten noch in einfachen Häusern in Gebrauch waren … Der SCHAURAUM – hier wird die versunkene Welt der Steinarbeiter illustriert; Werkzeuge und Werkstücke · alte Fotografien · Urkunden · Fossilien · „Loammandln”… Die Bauweise der Decke wird dokumentiert; Rundhölzer/Stroh/Lehm …

Neben natürlichen und künstlichen Mühlsteinen befindet sich auch ein „FRANZÖSISCHER” – auf einem Korpus aus heimischem Material wurden Plättchen aufgebracht, die aus Frankreich stammen. So war eine höhere Qualität und längere Lebensdauer gewährleistet. Im Freien wurde ein achtteiliges TÜRGEWÄNDE („Türgricht”) anschaulich gemacht. Es war lange Zeit im Haus Strasser - vulgo Falkenbauer (Pergkirchen) - eingemauert. Vielleicht stammt es aus der ehemaligen Burg Mitterberg, die um 1500 aufgegeben wurde. (ohne bildliche Darstellung) Unser STEINGARTEN – so haben wir nun einmal das Freigelände genannt: Hier finden Sie Rohlinge der Mühlsteine, die erhalten geblieben sind - und Beispiele aus der Granitbearbeitung. Dieser Bereich kann jederzeit gemeinsam mit den beiden Holzhütten besichtigt werden. Hier mag auch der Wanderer beschauliche Rast halten und sich an den angesammelten Dingen erfreuen. Schriftliche Erklärungen geben Auskunft. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Mühl-, Schleif- und Mahlsteinrohlinge. – die Grenzsteine aus dem Raum Perg; der älteste markierte einst das Gebiet des Marktes Perg (Erwähnung 1711). Auch ein „Dengelstein” ist dabei.

Die authentische ARBEITSHÜTTE (rechts im Bild) war noch vor fünfzig Jahren im Granitsteinbruch in Neuhaus in Gebrauch. Hier können wir nicht nur die Arbeitsplätze der Steinarbeiter nachempfinden; es werden auch Beispiele aus den Bereichen Sand(Mühl)stein und Granit gezeigt. In der „NEUEN” HÜTTE findet man neben geologischen Erklärungen verschiedene Pflasterungsmöglichkeiten dokumentiert.

PERGER MÜHL GRANIT ARBEITSWELT ABENTEUER

STEIN

BRUCH BRECHERHAUS GARTEN WERKSTATT


Im STEINGARTEN gibt es schöne Beispiele von Perger Mühl- u. Mahlsteinen zu sehen. Perger Sandstein, Basaltlava, Granit und Beton. Der große HOLZSCHLEIFERSTEIN fand Verwendung in der Papierindustrie.

U

N

S

E

R

P

E

R

G

E

STEINBRECHERHAUS

Unser Sandstein ist vor etwa 35 Millionen Jahren aus dem Boden eines Urmeeres entstanden.

In unserem STEINGARTEN können wir eine Sammlung von GRENZ- und „SCHLEUDERSTEINEN”bewundern. – ebenso eine HANDMÜHLE und FELDSCHMIEDE. Unten am Hinterbach tickt unser Widder (ein altes Pumpwerk).

In und um das STEINBRECHERHAUS gibt es immer wieder interessante Angebote; MAIANDACHT · KASPERLTHEATER · im Sommer VOLKSMUSIKABENDE … Gemeinsam mit dem Heimat- und Museumsverein wird der STEINBRECHER-SPAZIERGANG angeboten (Erdstall - Steinbruch - Steinbrecherhaus). Im Internet sind wir unter www.steinbrecherhaus.at zu finden. Verein Steinbrecherhaus · Mühlsteinstraße 43 · 4320 Perg Besichtigung nach Vereinbarung: Gerhard Pilz · 07262/52387 Manfred Hörzenberger · 07262/57445 Harald Marschner · 07262/59311 · Heimatverein Perg · 0650/5427786

R

FREILICHTMUSEUM IM MÜHLSTEINBRUCH … ein TREFFPUNKT für nette Menschen www.steinbrecherhaus.at

Unser Perger Steinbrecherhaus  

Freilichtmuseum Mühlsteinbruch, ein Treffpunkt für nette Menschen.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you