Issuu on Google+

Armenische Kulturtage 2012 18. - 21. Oktober, Stuttgart Begegnung mit einer faszinierenden Kultur www.armenische-kulturtage-stuttgart.de

Armenische Kulturtage Stuttgart 2012: Begegnung mit einer faszinierenden Kultur Thema „500 Jahre armenischer Buchdruck“ Die Armenische Gemeinde Baden-Württemberg mit ihren mehr als 4000 Mitgliedern wiederholt ihren Erfolg vom vergangenen Jahr und veranstaltet vom 18. bis 21. Oktober erneut „armenische Kulturtage“ in Stuttgart und Ludwigsburg. Mit dem Motto „500 Jahre armenischer Buchdruck“ erinnert die Armenische Gemeinde daran, dass im Jahr 1512 in Venedig das erste armenische Buch gedruckt wurde. Die Armenier sind damit eines der ersten orientalischen Völker, die sich Gutenbergs revolutionäre Technik zu Eigen machten. Die UNESCO hat aus diesem Anlass die armenische Hauptstadt Jerewan 2012 zur "Welthauptstadt des Buches" erklärt, Armenien ist das Ehrengastland der 25. Internationalen Messe für Buch und Presse in Genf (Schweiz) und in Venedig gab es eine große Ausstellung mit dem Titel „Armenien: Spuren der Zivilisation“. Namhafte Künstlerinnen und Künstler aus Armenien und Deutschland werden auftreten, darunter

das Württembergische Kammerorchester Heilbronn unter der Leitung des Armeniers Ruben Gazarian, die Sopranistin Karine Babadjanian und der Pianist Vardan Mamikonian. Aus Armenien kommen der inzwischen weltbekannte Chor des Klosters Geghard, das Jugendvolksensemble „Naregatsi“ und weitere renommierte Künstler nach Stuttgart.

will damit nicht nur die jahrhundertealte und reiche Kultur des armenischen Volkes präsentieren, sondern auch die Aufmerksamkeit darauf richten, dass viele Armenier oder armenischstämmige Menschen als Wissenschaftler, Künstler und Berufstätige ihren Beitrag zum Fortschritt unseres Landes leisten und die Arbeit der armenischen Gemeinde präsentieren.

Neben den musikalischen Angeboten, die ebenso armenische Sakral-, Troubadour- und Volksmusik, sowie klassische armenische und internationale Musik umfassen, finden Buchpräsentationen, Vorträge und Schnupperkurse statt. Vorträge informieren über das Land Armenien mit seiner reichen Geschichte, Tradition und Kultur sowie über das Leben der armenischen Gemeinde in Baden Württemberg. Es wird eine armenische Liturgie gefeiert und die Kulturtage werden mit einem ökumenischen Gottesdienst abgeschlossen.

Zudem sollen die Armenischen Kulturtage Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen ermöglichen und einen Beitrag zum Dialog zwischen Deutschen und Armeniern leisten. Dass die Veranstaltungsreihe hierfür ein geeignetes Mittel ist, beweist die Tatsache, dass die Armenische Gemeinde viele Stuttgarter Kulturinstitutionen als Partner gewinnen konnte, so die Volkshochschule Stuttgart, die Deutsche Bibelgesellschaft, das Haus der Geschichte BadenWürttemberg, die evangelische Stiftskirchengemeinde, die Gemeinde der evangelischen Lutherkirche in Bad Cannstatt.

Das Besondere an den Armenischen Kulturtagen ist, dass sie ausschließlich von Menschen mit Migrationshintergrund konzipiert, organisiert und durchgeführt werden. Die Armenische Gemeinde

Wir laden Sie herzlich ein, Teil dieses großen Ereignisses zu sein und wünschen Ihnen bereichernde Stunden.

19. OKTOBER, 18 UHR, HAUS DER GESCHICHTE BADEN-WÜRTTEMBERG 5. OKTOBER, 18 UHR, KULTURZENTRUM LUDWIGSBURG AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG Moderne armenische Bildmalerei Ausstellung vom 5. bis 17. Oktober

Zwei in Deutschland lebende armenische Künstler: Varya Mikayelyan und Tigran Geworgyan präsentieren zum Auftakt der Armenischen Kulturtage ihrer Werke und erzählen über die Entwicklung der zeitgenössischen Kunst in Armenien. 5. OKTOBER, 20 UHR, KULTURZENTRUM LUDWIGSBURG, GROßER SAAL JAZZKONZERT "HEKIAT" Houry Dora Apartian & Band aus Basel Eintritt: VVK 14 EUR, by Easy Ticket Service

In der Formation „Hekiat“ treffen vier namhafte Schweizer Musiker auf die Sängerin Houry Dora Apartian, welche durch ihre armenische Herkunft das Projekt prägt. Hekiat schlägt eine Brücke zwischen armenischer Volksmusik und Jazz. 18. OKTOBER, 18 UHR, TREFFPUNKT ROTEBÜHLPLATZ DIA-VORTRAG: KLÖSTER, KIRCHEN, MONUMENTE Die Kulturgeschichte des christlichen Armeniens von Dr. Jasmine Dum-Tragut / Salzburg Anmeldung bei VHS Stuttgart, Rotebühlplatz 28, Stuttgart Teilnehmergebühr: 8 Euro

Armenien, das seine Bewohner Hayastan nennen, ist ein eigenartiges Bergland, eine „Berginsel“, wie es der deutsche Geograph Karl Ritter genannt hat. 18. OKTOBER, 20 UHR, MOZART-SAAL, LIEDERHALLE STUTTGART OFFIZIELLES ERÖFFNUNGSKONZERT Württembergischer Kammerorchester Heilbronn Dirigent: Ruben Gazarian; Sopran: Karine Babajanyan Klavier: Vardan Mamikonian Donnerstag, 18. Oktober 2012, 20 Uhr Mozart-Saal, Liederhalle Stuttgart, Berliner Platz 1-3 Eintritt: VVK 19-35 Euro 19. OKTOBER, 16 UHR, HAUS DER GESCHICHTE BADEN-WÜRTTEMBERG NÄCHSTES JAHR AM ARARAT Eine Dokumentation über Armenische Christen zwischen Kaukasus und Deutschland von Claus Singer Haus der Geschichte, Konrad-Adenauer-Str. 16 Eintritt: VVK 6 EUR Als erstes Land der Welt hatte Armenien im Jahr 301 das Christentum zur Staatsreligion erklärt. In dem kleinen Land im Kaukasus haben sich Kirchen und Klöster aus dem 7. Jahrhundert bis in die heutige Zeit erhalten.

DAS LEBEN UNSERER GROßELTERN Eine Spurensuche Freitag, 19. Oktober 2012, 18 Uhr Haus der Geschichte, Konrad-Adenauer-Str. 16 Eintritt: VVK 8 Euro Künstlerische und wissenschaftliche Annäherungen an die Geschichte der Armenier im Osmanischen Reich . 19. OKTOBER, 20 UHR, MUSIKHALLE LUDWIGSBURG TRADITIONELLE ARMENISCHE TÄNZE Tanzgruppe „Anusch“ aus München Freitag, 19. Oktober 2012, 20 Uhr Musikhalle Ludwigsburg, Bahnhofstraße 19 Eintritt: VVK 8 EUR 20. OKTOBER, 10-13 UHR, TREFFPUNKT ROTEBÜHLPLATZ WORKSHOP: ARMENISCHE TÄNZE mit Anush Chachalian aus München Samstag, 20. Oktober 2012, 10-13 Uhr VHS-Stuttgart, Rotebühlplatz 28, Stuttgart Teilnehmergebühr: 13 EUR 20. OKTOBER, 10-13 UHR, ÖKUMENISCHES ZENTRUM NEUGEREUT DIE ARMENISCHE SPRACHE Ein Schnupperkurs mit Dr. Jasmine Dum-Tragut aus Salzburg Samstag, 20. Oktober 2012, 10-13 Uhr Ökumenisches Zentrum Neugereut, Flamingoweg 22, Stuttgart Voranmeldung unter vorstand@agbw.org 20. OKTOBER, 15 UHR, HAUS DER GESCHICHTE BADEN-WÜRTTEMBERG ARMENISCHE MÄRCHEN Diana Krüger (CH) erzählt Märchen aus Armenien mit musikalischer Begleitung von Musikern aus dem Jugendensemble „Naregatsi“ Samstag, 20. Oktober 2012, 15 Uhr Haus der Geschichte, Konrad-Adenauer-Str. 16 Eintritt: 6 EUR 20. OKTOBER, 16:30 UHR, HAUS DER GESCHICHTE BADEN-WÜRTTEMBERG MASCHTOZ UND LUTHER: ZWEI BIBELÜBERSETZER Podiumsdiskussion in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bibelgesellschaft mit Prof. Dr. Armenuhi Drost-Abgarjan, Ingrid Felber-Bischof und Prof. Dr. Hacik Gazer Samstag, 20. Oktober 2012, 16:30 Uhr Haus der Geschichte, Konrad-Adenauer-Str. 16, Stuttgart Eintritt: 6 EUR Mesrop Maschtoz, wie Martin Luther ein Mönch - war ein für seine Zeit außergewöhnlich gebildeter Mann, der die Armenische Schrift, die bis heute verwendet wird, entwickelte und die Bibel ins Armenisch übersetzte. Bei der Veranstaltung erfahren Sie mehr über die zwei Bibelübersetzer und die heutige Deutsch-Armenische Zusammenarbeit in dieser Richtung.


Offizielles Eröffnungskonzert 18. Oktober 2012, 20 Uhr WKO Heilbronn mit Ruben Gazarian Vardan Mamikonian / Klavier Karine Babajanyan / Sopran Peter Hartmann / Pauker Werke von armenischen und europäischen Komponisten erklingen zum ersten Mal in dieser Konstellation. 18. Oktober 2012, 20 Uhr Mozart-Saal, Liederhalle, Berliner Platz 1-3, Stuttgart Eintritt: VVK 14-35 Euro 20. OKTOBER, 19 UHR, LUTHERKIRCHE, BAD CANNSTATT TROUBADOUR- UND VOLKSMUSIK Das Jugendensemble „Naregatsi“ aus Armenien Samstag, 20. Oktober 2012, 19 Uhr Evang. Lutherkirche, Martin-Luther-Straße 54, Bad Cannstatt Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten. Diese Art von Musik ist untrennbar mit der Geschichte des armenischen Volkes verbunden. In ihren Melodien drücken sich Leid und Überlebenskampf ebenso aus wie Hoffnung und Freude. 21. OKTOBER, 10 UHR, LUTHERKIRCHE, BAD CANNSTATT ARMENISCHE LITURGIE Chor: Bachchor Stuttgart & Geghard-Chor Leitung: Prof. Jörg-Hannes Hahn Sonntag, 21. Oktober 2012, 10 Uhr

21. OKTOBER, 15 UHR, STIFTUNGS GEIßSTR. 7 DURCH DIE FINSTERNIS Buchpräsentation von Penyamin Ehmalian Sonntag, 21. Oktober 2012, 14 Uhr

Martin-Luther-Straße 54, Bad Cannstatt Einmalige Gelegenheit in der Evang. Lutherkirche die Heilige Liturgie nach dem Ritus der Armenischen Apostolischen Kirche mitzufeiern. Ihre Wurzeln lassen sich bis in die Apostolische Zeit zurückverfolgen. Der Bachchor der Lutherkirche wird zusammen mit dem Chor des Klosters Geghard aus Armenien den musikalischen Teil gestalten.

Stiftung Geißstraße , Geißstr. 7, Stuttgart Eintritt frei. Voranmeldung notwendig unter vorstand@agbw.org Die Geschichte der armenischen Migration nach Deutschland. Ein fesselnder Roman, der sowohl eine minutiös-dichte und naiv-rührende Lebensgeschichte als auch armenisch-deutschtürkische Zeitgeschichte ist.

21. OKTOBER, 18 UHR, STIFTSKIRCHE STUTTGART Ökumenischer Abschlussgottesdienst Mit Pfr. Dr. Diradur Sardaryan und Pfr. Matthias Vosseler Buchpräsentation: Die Armenische Liturgie Die vollständige deutsche Übersetzung der Armenischen Liturgie von Prof. Dr. Gabriele Winkler und Pfarrer Dr. Diradur Sardaryan

ABSCHLUSSGOTTESDIENST mit Buchpräsentation und Konzert des Geghard-Chors aus Armenien Sonntag, 21. Oktober 2012, 18 Uhr

Eine dem armenischen Original gegenüberliegende einheitliche Übertragung der gesamten Liturgie, die den jetzigen liturgiewissenschaftlichen Kenntnisstand in der Gliederung und Übersetzung des altarmenischen Originals sowie in einer Einleitung reflektiert.

Evang. Stiftskirche, Stiftsstr. 12, Stuttgart Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten.

Die Konzerte des 2001 gegründeten Geghard Chores stiften etwas ganz Seltenes von Anfang an, eine vertraute Gemeinschaft zwischen den Interpretinnen und dem Auditorium. Vieles an dieser wunderbaren Musik scheint hierzulande üblichen Hörgewohnheiten sehr nahe zu kommen, manches aber führt weit drüber hinaus, lässt die uralten historischen Bezüge zu Byzanz und zur persischen Musik erahnen. Der Chor gehört technisch inzwischen zu den weltweit besten Chören seines Genres - die lange Liste der internationalen Auftritte und Erfolge zeigt, dass man längst von einem soliden internationalen Renommee dieses Ensembles sprechen darf.

PARTNER, SPONSOREN, UNTERSTÜTZER

VERANSTALTUNGSORTE

       

Sakralmusik aus der Tiefe der Jahrhunderte

TREFFPUNKT Rotebühlplatz / Rotebühlplatz 28, Stuttgart Mozart-Saal, Liederhalle / Berliner Platz 1-3, Stuttgart Haus der Geschichte / Konrad-Adenauer-Str. 16, Stuttgart Evang. Stiftskirche / Stiftsstr. 12, Stuttgart Evang. Lutherkirche / Martin-Luther-Straße 54, Bad Cannstatt Ökumenisches Zentrum Neugereut / Flamingoweg 22, Stuttgart Kulturzentrum Ludwigsburg / Wilhelmstr. 9/1, Ludwigsburg Musikhalle Ludwigsburg / Bahnhofstraße 19, Ludwigsburg

KARTENVERKAUF

EASY TICKET SERVICE Neckarwiesenstraße 5 (U4/U9, Haltestelle Großmarkt) 70188 Stuttgart Tickethotline: Mo-Fr 8.30-20 Uhr+Sa 9-16 Uhr Tel 07112555555 Fax (0711) 2 55 55 66 info@easyticket.de www.easyticket.de

TREFFPUNKT Rotebühlplatz Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart Karten bestellen Tel. 0711.18 73-800 info@treffpunktrotebuehlplatz.de Öffnungszeiten: Mo–Sa: 7:30–23:00 Uhr So: 8:30–18:00 Uhr

Herr Ernst-Ludwig Drayß, Herr Samuel Kosejian, Herr Berc Takesian, Herr Garbis Balci, Herr Serjik Poghosian, Dr. Varujan Karajan, Herr Hari Tastan, Jocelyn & Günter Pilarsky, Frau Gayane Kachatryan, Frau Hermine Simonyan, Frau Martina Merklinger, Frau Astghik Beglaryan, Herr Vahan Nazaryan, Herr Robert W. Huber, Herr Vardan Mamikonian, Herr Corc Kosejian, Familie Schulz-Hamparian, Familie Bibercian VERANSTALTER

ARMENISCHE GEMEINDE BADEN-WÜRTTEMBERG e.V. Postfach 126, 73001 Göppingen vorstand@agbw.org

Bankverbindung: Kreissparkasse Göppingen KTO: 49 0339 73; BLZ: 61050000

www.armenische-kulturtage-stuttgart.de Redaktionsschluss 19.09.2012, Änderungen Vorbehalten


Programmübersicht