Page 3

3

Pfarrblatt Kollerschlag

Dezember 2012

Kirchensanierung - die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren Umstrukturierungen im Baureferat der Diözese führten zu langwierigen Verzögerungen. Seit Oktober 2011 ist für unser Projekt nun ein junger, dynamischer Bauleiter zugeteilt. von Hans Saxinger

Die erste Projektbesprechung mit Ing. Hermann Mader fand am 22. Okt. 2012 in Kollerschlag statt.  Mitte November ist die Kostenschätzung für eine Generalsanierung in der Pfarre eingegangen. Pfarrer Laurenz hat den Antrag am 21. November persönlich in der DFK abgegeben und um baldige, positive Erledigung ersucht.   Die Außensanierung (ca. 581.000,€) soll 2013 und 2014 durchgeführt werden. 2015 und 2016 soll die Innensanierung (ca. 794.000,-€) als 2. Etappe erfolgen. Hermann Mader holt bei Architekt Schaffer die Entwürfe für die Sakristeierweiterung und die Gestaltung des Haupteinganges ein und bereitet in den näch-

sten Monaten die Ausschreibungen vor. Der Finanzausschuss prüft zur Zeit verschiedene Varianten zu den Themen: • Mauertrockenlegung. • Dachsanierung oder Dacherneuerung (Eternitdach aus den 50er und 60er Jahren ist lt. Gutachten sehr brüchig). • Sakristeiumbau (neuer Stiegenaufgang, Heizungsverteiler für die Kirche …). • Fassadengestaltung (kritisch ist die Westseite, da diese extremer Witterung ausgesetzt ist). • Gestaltung des Haupteinganges (Entfernung der alten Linden, architektonische Gestaltung). • Fußbodenheizung (Hackschnitzelheizung vom Pfarrhof) oder wieder eine elektrische Bankheizung. • Alte Bänke sanieren oder neue Bestuhlung (Sanierung ist genau so teuer wie neue Bestuhlung). • Altarraumgestaltung in Abstimmung mit dem Liturgiereferat der Diözese und dem Liturgieausschuss.

• Fußbodenbelag (Solnhofner Kirchenfliesen oder andere Alternativen). Die Entscheidungen werden vom Finanzausschuss in Abstimmung mit dem Baureferat und dem Denkmalamt getroffen. Bitte um Spenden und Robotleistungen Um die Kosten möglichst niedrig zu halten, sind wir wieder bemüht möglichst viele Eigenleistungen zu erbringen. Pfarrer Laurenz und der Finanzausschuss bitten schon heute um großzügige Spendenbereitschaft und vor allem auch um Robotleistungen. Bei der RAIBA Kollerschlag wurde ein Spendenkonto des Bundesdenkmalamtes eingerichtet (Kontonummer: 810-00.010.090, BLZ: 34231). Alle auf dieses Konto eingezahlten Spenden können beim Lohnsteuerbzw. Einkommenssteuerausgleich als Sonderausgabe geltend gemacht werden. Ein Beispiel: Wenn ein „Durchschnittsverdiener“ 200,- € spendet, bekommt er vom Finanzamt im Zuge des Lohnsteuerausgleiches ca. 35 Prozent seiner Spende rückerstattet. Der Spender leistet somit netto einen Beitrag von ca. 130,- €. Auch bei der Sparkasse Kollerschlag wurde ein Spendenkonto eingerichtet, jedoch ohne steuerliche Absetzbarkeit. Vielen Dank schon im Voraus!

Neuer Bauleiter. Ing. Hermann Mader bei der Projektbesprechung.

In der Osterausgabe des Pfarrblatts 2013 wird es einen Zusatzabschnitt geben, wo das gesamte Sanierungsprojekt im Detail vorgestellt wird. Auch auf der Pfarrhomepage wird laufend über den Projektfortschritt berichtet werden.

Pfarrblatt Dezember 2012  

Dezemberausgabe des Pfarrblatts 2012

Pfarrblatt Dezember 2012  

Dezemberausgabe des Pfarrblatts 2012

Advertisement