Page 1

#   #1 01 REISE Reise Da s M aga z i n d e r P e t e r s c h m i d t group

kuchen hen Baum c s t AG u e d m d e r L in d e ner a g a a p r ft Ja u r A e d g s im Lust / Unterwe e u e s / D ie N s IFFE a H C w S n n e e , Wüst Im O s t t ndläufer a r t S , d e n O b je k r n e e g m e r li ü f t s m G ip f e l e s ig n a orporate D C / n e e ich H im m e l s z


Design ohne Grenzen: Koordinaten unserer Arbeit.

03

>>> Eine der schönsten Motivationen für jede Reise ist die Neugier. Ganz gleich, ob man im Flugzeug viele tausend Kilometer zurücklegt, um exotische Naturräume, fremde Kulturen und aufregende Metropolen zu erleben oder in der undurchdringlichen Weite menschlicher Vorstellungskraft gedankliches Neuland betritt: Neugier ist ein starker Antrieb für den Menschen. Ganze Kontinente, Weltmeere und die Meilensteine der Wissenschaft wurden entdeckt, weil Menschen den Mut hatten, Grenzen hinter sich zu lassen und Wege zu beschreiten, die vorher noch niemand gegangen war. Reisen inspiriert, vor allem wenn man sie mit einer guten Portion Pioniergeist im Gepäck antritt. Die Arbeit für unsere Kunden weltweit führt uns immer wieder an bekannte und unbekannte Orte der Erde. Die Eindrücke, die wir dort sammeln dürfen, bewegen uns. Und bringen uns auf viele neue Ideen. Einige davon möchten wir Ihnen hier gern vorstellen. Gute Reise!

Seite 15/22/23 Hammerfest, Norwegen

Seite 18/19/22 Dänemark

Seite 03/12/13/16–17/23 Schweiz

Seite 04–11/14/23/32 Tokio, Japan

Seite 20–21/23 Shanghai, China

Seite 12/13/18 Dubai, Vereinige Arabische Emirate

Seite 30–31 Antananarivo, Madagaskar

Seite 14/22 Sydney, Australien

Titelbild: Kein Leinenzwang – in der Fußgängerzone von Hammerfest ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß, während der Einkäufe auf ein Rentier zu stoßen. Motiv aus dem Fotoshooting für den Corporate Responsibility Report 2005 für die Linde AG.

Vorwort


04

Brand und Packaging Design für Juchheim

Brand und Packaging Design für Juchheim

05

Die Nippon Connection >>> Deutschland trifft Japan: Die Revitalisierung der Marke Juchheim durch die Peter Schmidt Group. Goethe und Autobahn, Neuschwanstein und Ingenieurkunst – das Deutschlandbild der Japaner schwankt zwischen Tradition und Moderne. Ganz so, wie auch die japanische Gesellschaft in Deutschland wahrgenommen wird. Zwischen beiden kulturen existiEren groSSe Gemeinsamkeiten. Da ist es nicht verwunderlich, dass ein urdeutsches Kulturgut in Japan groSSe Erfolge feiert: der Baumkuchen. Lichtermeer im Asphaltherz der Stadt: Straßenszene im Tokioter Stadtteil Shinjuku.


06

Brand und Packaging Design für Juchheim

Brand und Packaging Design für Juchheim

Alte Tradition in modernem Gewand: Juchheim Restaurant in Shinjuku, Tokio.

>>> Alles begann mit Karl Juchheim. Als der deutsche Bäckermeister 1921 gemeinsam mit seiner Frau Elise in Japan die erste ausländische Konditorei überhaupt eröffnet, ahnt er nicht, dass er damit den Grundstein für einen landesweit einzigartigen Erfolg legt. Baumkuchen, Frankfurter Kranz und Co stehen im modernen Japan hoch im Kurs. Eine Begegnung mit deutscher Backtradition made in Japan.

>>> Deutschland und Japan haben eine größere Schnittmenge,

Die Marke Juchheim gilt heute als Synonym für meisterhafte

als man vordergründig denken mag. Einem raschen Wiederauf-

deutsche Backkunst. Und ist dabei alles andere als verstaubt.

bau nach dem Krieg folgte ein schneller wirtschaftlicher Erfolg

Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit zwischen Juchheim

und der Aufstieg zur Industrienation. Freiheitliche Grundwerte

und der Peter Schmidt Group ist ein Markenauftritt, der sich im

und ein rechtsstaatliches System wurden hier wie dort fest ver-

Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne bewegt und die

ankert. Und auch die gesellschaftliche Ambivalenz zwischen

deutschen Wurzeln mit einer umfassenden Genussphilosophie

Tradition und Moderne weist Ähnlichkeiten auf. Eine zeitgemäße

verbindet: Die Geschichte als Fundament für die Zukunft einer

japanische Marke mit deutscher Tradition wie Juchheim muss

starken Marke. Das visuelle Erscheinungsbild hat weitreichende

folglich nicht nur das Verbindende zwischen den Kulturräumen

Konsequenzen. Es prägt die Produkte, die Einrichtung der Unter-

finden, sondern auch beweglich bleiben, um das deutsche Erbe

nehmenszentrale, den Flagshipstore im Tokioter Marunouchi

vor dem Hintergrund des modernen Japans neu interpretieren

Building und hunderte Juchheim Filialen in Kaufhäusern und

zu können.

ganz Japan.

07


08

Brand und Packaging Design für Juchheim

Brand und Packaging Design für Juchheim

2

3

1

5 6

4

Meisterhaftes Handwerk in angemessenem Meisterhaftes Ambiente: Handwerk Juchheim in angemessenem Flagshipstore Ambiente: Shop im Marunouchi Juchheim Shop Building in Japan in Tokio.

8 7

>>> Klarheit, Hochwertigkeit, Dynamik – Das Gesicht einer Marke spiegelt ihre Persönlichkeit. Wie bei einem edlen Juwelier werden die exklusiven Baumkuchen und Gebäckkreationen in den Juchheim Shops präsentiert.

>>> Der Designprozess selbst ist eine Reise. Viele entschei-

Der Weg vom einstigen Logo in den Farben des früheren Deut-

dende Schritte sind nötig, um das Ziel zu erreichen. Und eines

schen Reichs zum klaren modernen Corporate und Brand Design

der wichtigsten Gepäckstücke dabei ist die interkulturelle

von heute hat aber auch den Blick für Gemeinsamkeiten geschärft.

Kompetenz. Es reicht nicht aus, über Japan zu lesen. Wer Kultur

Vieles, was heute in den schicken Tokioter Kaufhäusern und den

und Menschen verstehen will und gemeinsam mit ihnen Lösun-

rund 250 Juchheim Filialen verkauft wird, ist deutsch-japanische

gen erarbeiten möchte, muss sich einfühlen: Denn vor dem

Teamarbeit. So wie Juchheims Bäckermeister ihr Handwerk in

Verstehen kommt das Erleben. Dabei stößt man mitunter auf

Deutschland perfektionieren, erweitern deutsche Designer ihren

grundlegende Unterschiede – die japanische Entscheidungsfin-

Horizont auf jeder Reise nach Japan, das nicht ohne Grund als Para-

dung beispielsweise ist zeitintensiver und diskussionsfreudiger,

dies bei Gestaltern gilt. Was man in den Kaufhäusern von Tokio

die Umsetzung erfolgt dafür umso schneller. Ganz anders in

zu sehen bekommt, ist pure Inspiration. Liebevoll verpackt und

Deutschland. Hier wird schnell ein Konsens gefunden und wäh-

aufwändig präsentiert gleichen Lebensmittelauslagen oft denen

rend der Umsetzungsphase viel diskutiert.

von edlen Boutiquen oder Juweliergeschäften in Deutschland.

9

1 „Baumkuchen-Turm“, zur Eröffnung des Marunouchi Buildings 2 „Heidesand“, feines Gebäck 3 „Liebesbaum“, Baumkuchenspitzen 4 „Himmlisch“, leichtes Gebäck 5 Baumkuchenspezialitäten

10

6 „Karl Juchheim“, Baumkuchenring 7 „Alpenmilchpudding, Obstschale“, diverse Sommerdesserts 8 „Königspie“, feines Blätterteiggebäck 9 „Meister-Kollektion“, Gebäckauswahl 10 „Der Baumkuchen“

09


10

Brand und Packaging Design für Juchheim

Brand und Packaging Design für Juchheim

Am Puls der Zeit statt im Schatten der Kuckucksuhr >>> Unterwegs mit der Marke Juchheim. Dabei sind die Ziele

Ein wichtiger Aspekt in der Zusammenarbeit mit Juchheim ist

nicht immer bereits sichtbar, wenn man sich auf den Weg macht.

die ausgeprägte Geschenkkultur in Japan. Das Mitbringen von

Doch das hält niemanden davon ab, überhaupt erst loszugehen.

kleinen oder größeren Aufmerksamkeiten zu bestimmten gesell-

Ganz im Gegenteil, gerade das macht den Prozess, den wir ge-

schaftlichen Anlässen oder besonderen Tagen spielt eine große

meinsam erleben, so aufregend und immer wieder überraschend.

Rolle in der japanischen Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund

Auch die neuen Mitglieder der Juchheim Markenfamilie sind

kommt dem Verpackungsdesign eine enorme Bedeutung zu,

Ergebnisse unserer gemeinsamen Anstrengungen, auch abseits

bringt man dem Gegenüber mit dem Geschenk doch Wertschät-

des eingeschlagenen Weges zu forschen: Jede Marke spricht

zung und Respekt entgegen. Juchheim hat es in den letzten

unterschiedliche Bedürfnisse und Kundengruppen an und inter-

Jahren erfolgreich geschafft, die große Tradition der Marke in

pretiert das deutsche Erbe auf andere Art. So auch die Marke

die Gegenwart und eine Vision für die Zukunft zu übersetzen.

Karl Juchheim: Sie spricht den exklusiven Geschmack der jünge-

Die Peter Schmidt Group begleitet das Unternehmen bis heute.

ren Käufer an. Pur und maskulin, reduziert und hochwertig –

Und die Reise geht weiter ...

die Essenz der Persönlichkeit des deutschen Konditormeisters wurde hier unmittelbar auf das Markendesign übertragen. In den eleganten Geschäften wird ausschließlich Baumkuchen in allen Variationen verkauft: das Produkt, mit dem Karl Juchheim seinen Erfolg einst begründete.

Juchheim – Die Geschichte eines Erfolgs 1920 Karl Juchheim

2001 Beginn der

1953 Elise Juchheim kehrt

eröffnet das „Café

1923 Umzug nach

Europa“ in Tokio

Kobe, dem heutigen Firmensitz

Zusammenarbeit

als Repräsentantin der 1945 Karl Juchheim Konditorei nach Kobe stirbt zurück

1971 Elise Juchheim

mit der Peter

stirbt

Schmidt Group

1920

2006 1930 Juchheim wird

1947 Elise Juchheim, die

1967 Takeshi Kawamoto

dank großer Aufträge

Witwe Karl Juchheims,

beginnt als erster Juchheim

landesweit bekannt

kommt nach Deutschland,

Mitarbeiter eine Konditor-

2002 Eröffnung des

fen ein Restaurant in

zwei ehemalige Juchheim

lehre in Deutschland, die

Juchheim Flagship-

Yokohama

Mitarbeiter setzen den

Familie Kawamoto führt

stores im Marunouchi

Konditoreibetrieb fort

das Unternehmen heute

Building in Tokio

1921 Juchheims kau-

in dritter Generation Die Farbwelt von Karl Juchheim spiegelt sich in jedem Detail: Ein dunkles aromatisches Braun und ein vitales Grün sind augenfällige Differenzierungsmerkmale der Marke.

11


12

Linde Unternehmenskommunikation

Die Bildsprache eines Global Players:

Linde Unternehmenskommunikation

die Shootings für die Linde AG. >>> Zwischen Alpenpanoramen, Wüstenlandschaften und Häuserschluchten liegen Ozeane. Was sie verbindet, ist der Bezug zur Linde AG. Die Publikationen des TECHNOLOGIEKonzerns sprechen eine klare Sprache – spannend inszeniert, international und unverwechselbar. Bilder, die rund um den Globus entstanden und ein einzigartiges Bild des Unternehmens zeichnen. Mit anderen Worten: typisch Linde.

13


14

Linde Unternehmenskommunikation

Linde Unternehmenskommunikation

Norwegen Australien Japan

>>> Der Nachhaltigkeit auf der Spur: der Linde Corporate Responsibility Report. Mit dem Corporate Responsibility Report bezieht Linde entsprechend seiner gesellschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Verantwortung klare Positionen zu allen relevanten Aktivitäten – weltweit. Das inhaltliche und gestalterische Konzept verbindet konkrete geografische Standorte, an denen Linde aktiv ist, mit klaren inhaltlichen Standpunkten zur Nachhaltigkeit. Von Hammerfest, der Stadt nördlich des Polarkreises, bis in den Süden Australiens, von Tokio bis Brasilien erstrecken sich die Maßnahmen des Linde Konzerns, der unternehmerischen Verantwortung gerecht zu werden. Technische Meisterleistungen, ökologische Gesichtspunkte und gesellschaftliches Engagement können durchaus miteinander vereinbar sein. Die Fotoaufnahmen führten uns an Originalschauplätze und tief hinein in die faszinierende Welt von Linde. Und das brachte uns neben atemberaubenden Motiven aus allen Teilen der Erde vor allem die Erkenntnis, dass alles, was wir tun, Konsequenzen hat. Selbst das, was wir nicht tun.

Ausgezeichnet mit dem iF communication design award 2006 für exzellentes Design. Standorte unternehmerischer Verantwortung: Tokio und ein Eukalyptuswald in Australien.

In der norwegischen Barentssee entsteht die größte Erdgasverflüssigungsanlage Europas, gebaut mit dem Know-how und der Technik von Linde.

15


16

Linde Unternehmenskommunikation

Linde Unternehmenskommunikation

17

Schweiz

>>> Mit dem Nachwuchs die Welt von Linde entdecken: die Recruitingbroschüre. Die eigene Zukunft ist in gewisser Hinsicht unbekanntes Terrain. So wie auch der Einstieg in ein Unterneh-

>>> Der Nebel lichtet sich: Beim Shooting FÜR DIE RecruitingBroschüre scheint selbst das Wetter die ABSICHT unter­streichen zu wollen, Klarheit in die berufliche Zukunft zu bringen.

men für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zunächst mit Risiken und einer Reihe von Unbekannten verbunden ist. Betrachten wir die berufliche Zukunft als eine Reise, dann werden aus Berufseinsteigern Unternehmenspioniere bei Linde. Soweit die Konzeptidee – Schauplatz des Fotoshootings ist die grandiose Bergwelt der Schweizer Alpen. Trainees, Auszubildende und junge Führungskräfte begeben sich auf eine gemeinsame Bergtour und berichten von ihren Erfahrungen beim Berufseinstieg, persönlichen Herausforderungen im Alltag und ihren Stärken, die sie Ziele erreichen lassen. So zeichnen sie ein mehrdimensionales Bild von einer beruflichen Zukunft im Linde Konzern und geben potenziellen Nachwuchskräften Orientierung. Doch nicht nur das: Vor der Kulisse mächtiger Bergpanoramen entstanden faszinierende Bilder, die sich unmittelbar in die Linde typische Bildsprache einfügen.

ritt n. Ihr erster Sch Ziele erreiche Linde. in die Welt von

Hohe Berge, große Ziele – zwischen Wetterhorn, Schwarzhorn und Schreckhorn berichten junge Mitarbeiter der Linde AG von ihren persönlichen Herausforderungen.


18

Linde Unternehmenskommunikation

Linde Unternehmenskommunikation

Dänemark Saudi-Arabien China >>> Weitsicht und Perspektiven: Der Linde Geschäftsbericht dokumentiert die Entwicklungen des Geschäftsjahres und gEWÄHRT Einsichten in die Produktwelt der Linde AG sowie Ausblicke auf die Potenziale, die zukünftig erschlossen werden.

>>> Das Geschäftsjahr in der Sprache der Bilder: der Linde Geschäftsbericht 2005. Bilder wirken schneller und unmittelbarer auf den Menschen als Worte. Als Gestalter waren wir auf der Suche nach Motiven, die die Persönlichkeit des Unternehmens Linde zum Ausdruck bringen und gleichzeitig die herausragenden Themen des Jahres visualisieren. Fündig geworden sind wir u.  a. in der rasant wachsenden Metropole Shanghai, in der Wüste Saudi-Arabiens, in Dänemark und in Tokio. Das innovative Konzept, den reinen Finanzbericht vom eher bildlastigen Imageteil zu trennen, beschreitet einen neuen Weg in der Welt der Finanzkommunikation. Unter dem Titel „Richtungsweisend“ ergänzt das Linde Annual mit Hintergrundinformationen zu den Entwicklungen und Highlights des Geschäftsjahres die Zahlen und Fakten des Finanzberichts. So kann jeder Leser selbst über die individuelle Informationstiefe entscheiden und in die Bildwelt von Linde eintauchen.

Ausgezeichnet mit dem iF communication design award 2006 für exzellentes Design.

Richtungsweisende Straßen in Dänemark und in der Wüste Saudi-Arabiens.

Perspektiven sind eine Frage des Standpunkts: ein unverstellter Horizont am Strand der dänischen Küste als Visualisierung der Konzeptidee.

19


20

Linde Unternehmenskommunikation

Linde Unternehmenskommunikation

21

>>> Ein Schlüsselmarkt für die Linde AG ist Asien: Die Metropole Shanghai steht stellvertretend für den Wachstumsmarkt China. Das Engagement der unterschiedlichen Geschäftsbereiche ist zentrales Thema des Geschäftsberichts. Und hat uns und einen Mitarbeiter der Linde AG dazu bewegt, eine völlig neue Perspektive einzunehmen.

Hoch über der Boomtown Shanghai erstrahlt der Fernsehturm als markantes Wahrzeichen der Stadt und Sinnbild des Wachstums in China.


22

Making of

Making of

Making of ... >>> Improvisation, Flexibilität, Geduld – gut, wenn man neben der Ausrüstung bei umfangreichen Shootings auch davon eine gute Portion dabei hat. Wetterbedingungen, Licht oder einfach die Situation vor Ort haben uns viel abverlangt. Hier ein paar Impressionen ...

Insel Melkøya, Norwegen

Der Fotograf im Einsatz und mit Sicherheit nicht zu übersehen – Rüdiger Nehmzow im Sicherheitsanzug und schutzbehelmt auf der Statoil-Insel im Norden Norwegens.

Roskilde, Dänemark

75 Meter über dem Boden auf zwei Quadratmetern Fläche bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, das hört sich an wie eine neue Sportart: Extremshooting.

Irgendwo im We

sten Australien

s

rror of the gegen den „te ando im Kampf m om r Assistent zk ih at d ns un Ei Claudia Kempf in af gr to Fo – en. blue sky“ te Licht zu setz s Motiv ins rech versuchen, da

Grindelwald, Berner Oberland

Der Wettergott schien uns für einen Moment vergessen zu haben: Nebel in Heidiland und Klarheit erst in 2.000 Metern Höhe – zurück ins Tal bei Sichtweiten unter fünf

Tokio, Japan

Geduldsprobe mitten in Shibuya, Tokios Konsumgarten Eden: Wir warten darauf, dass im Land der aufgehenden Sonne fürs Foto die Sonne untergeht.

Metern.

Outback, Südaustralien

Insel Melkøya, Norwegen

So sieht Einsamkeit aus: rote Erde und Salzwüste, wohin man auch schaut auf dem Flug von Sydney nach Perth – unterwegs zum nächsten Moti v.

Auch spät am Abend noch taghell – und die Shootingstars immer im richtigen Licht: Model, Assistent und Fotograf beim Chill-out.

Shanghai, China

Es nützt die be ste Aussicht ni chts, wenn plöt Nebelwolken zlich vom chinesisc hen Meer die im Dunst vers Gebäude chwinden lass en: Blick auf Sh Finanzviertel Pu anghais dong.

23


24

Corporate Design für Fluglinien

Corporate Design für Fluglinien

Rückenwind für die Schwingen des Kranichs

>>> Design für die Lufthansa: vom Boarding Pass bis zum Jubi-

„Die Schwingen des Kranichs“ zeichnet die Entwicklung zur

läumsbuch. 2005 war ein wichtiges Jahr für die größte deutsche

weltweit bekannten Marke bis ins Detail in Wort und Bild nach.

Fluglinie. Im April feierte die 1955 wieder ins Leben gerufene

Der weiße Buchumschlag ist pures Understatement: Kein Foto,

Lufthansa ihren 50. Geburtstag. Anlass genug, begleitend zur

keine Schrift, nur ein fast unsichtbares Logo im Prägedruck

Ausstellung im Frankfurter Museum für Angewandte Kunst

signalisiert, um wen es hier eigentlich geht – 50 Jahre Lufthansa

einen Katalog herauszugeben. Die Peter Schmidt Group als

Design hoch elegant verpackt zwischen zwei Buchdeckeln.

langjährige Markenführungs- und Corporate Design Agentur der

Nur eine von vielen Designaufgaben im Zeichen des Kranichs,

Lufthansa Airline wurde mit der Gestaltung der Kulturgeschichte

für die wir verantwortlich zeichnen.

zum Erscheinungsbild der Fluglinie beauftragt.

25


26

Corporate Design für Fluglinien

Corporate Design für Fluglinien

Wir setzen auch am Himmel Zeichen.

>>> Mit Lufthansa Regional auf zu neuen HorizonteN. Als Designpartner der Lufthansa Airline und ihrer Tochtergesellschaften verantworten wir die Logoentwicklung für Lufthansa Regional. Eigenständigkeit bei gleichzeitig klar erkennbarer Nähe zur Lufthansa – die Gestaltung findet sich seit einigen Jahren auf den Maschinen wieder und setzt damit auf europäischen Flughäfen und natürlich auch über den Wolken Zeichen. Wir wünschen weiterhin einen guten Flug!

Corporate Design mit Substanz: Die Punkte stehen stellvertretend für Ziele, die Lufthansa Regional mit kleinen bis mittelgroßen Maschinen verbindet.

27


28

Corporate Design für Fluglinien

Corporate Design für Fluglinien

Germanwings – mit frischem Markenauftritt auf Erfolgskurs

>>> Konsequenz und Effizienz als Vorgaben des Corporate

nehmensfarben: ein kräftiger Brombeerton und ein leuchtendes

Designs. Zahlreiche Fluglinien bieten zur Freude der Verbrau-

Gelb. Sowohl in Prägnanz als auch Wiedererkennbarkeit ist

cher immer mehr Ziele zu immer günstigeren Konditionen an.

diese Farbkombination einzigartig. Auch mit dem primären Image-

Germanwings positioniert sich auf dem enger werdenden Markt

träger der Airline, dem silbernen Flugzeug, wurden Zeichen

als Marke mit einer überzeugenden Philosophie: einzigartig,

gesetzt: Die dynamische Leitwerkgestaltung in den Hausfarben

dynamisch, jung. Das gilt auch für das Erscheinungsbild, das

und der markante Schriftzug Germanwings setzt auf Fernwir-

die Identität der Marke nach innen trägt und nach außen kom-

kung und trägt die Markenwerte offensiv nach außen – zu sehen

muniziert. Gemeinsam mit dem Kunden entwickelte die Peter

auf vielen deutschen Flughäfen.

Schmidt Group die unverwechselbare Kombination von Unter-

Ein klares Profil für einen erfolgreichen Start: Das Corporate Design der Airline sorgt für ein junges und dynamisches Auftreten am Boden und in der Luft.

29


30

Corporate Design für Fluglinien

Corporate Design für Fluglinien

Destination Antananarivo Eine neue Identität für Air Madagascar – das gemeinsame Projekt von Lufthansa Consulting und der Peter Schmidt Group vermittelt glaubwürdig den individuellen Charakter und das Leitbild eines nationalen Carriers. Der Abschluss des erfolgreichen Restrukturierungsprozesses der Fluglinie war gleichzeitig ein Neuanfang: im neuen Corporate Design der Peter Schmidt Group flog Air Madagascar rasch in die Gewinnzone und ist heute nationales Aushängeschild des afrikanischen Landes.

M adagascar

Antananarivo

>>> Gebündelte Kompetenz für die Umsetzung komplexer Auf-

Eigenarten mit modernen globalen Markterfordernissen. Zen-

gaben im Airline Business. Die Kooperation liegt auf der Hand:

trales Symbol ist der Ravenala-Baum, auch bekannt als „Baum

Lufthansa Consulting als eine der führenden Managementbe-

der Reisenden“, der seit jeher mit Air Madagascar verbunden

ratungen in der Aviationindustrie und die Peter Schmidt Group

wird und leicht modifiziert und aktualisiert wurde. Auch die

mit jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet der Aviationdesign-

Landesfarben Rot und Grün blieben erhalten, variieren jedoch

beratung und -umsetzung ergänzen ihr Know-how in der strate-

in unterschiedlichen Schattierungen. Silber ergänzt die bis­

gischen Partnerschaft optimal. Das Ergebnis des ersten ge-

herige Farbpalette und repräsentiert den technischen Aspekt.

­meinsamen Projekts ist das visuelle Erscheinungsbild von Air

Der überarbeitete Schriftzug schafft einen hohen Wiederer-

Madagascar. Nach zwei Jahren erfolgreicher Restrukturierung

kennungswert und differenziert die Airline deutlich von den

durch Lufthansa Consulting hatte Air Madagascar 2003 den

Signets der Wettbewerber. Die spezifische Kombination aus

Wunsch, die neue Dynamik und Vision entsprechend zu doku-

Marken- und Designkompetenz in der Kooperation zwischen

mentieren.

Lufthansa Consulting und der Peter Schmidt Group führte

Das aktuelle Corporate Design verbindet überlieferte Elemente aus der Air Madagascar Historie und landestypische

zu entsprechender Effizienz bei diesem breit angelegten Rebrandingprozess.

Der „Baum der Reisenden“ ist ein natürlicher Wasserspender. Das Wasser in den Blättern der Pflanze löscht den Durst auf beschwerlichen Reisen und stand Pate für das Logo von Air Madagascar.

31


Peter Schmidt Group Hamburg • Frankfurt • München • Tokio

Impressum/Kontakt Herausgeber Peter Schmidt Group GmbH Isabel Ossenberg Corporate Communications Westhafenplatz 8 60327 Frankfurt am Main Tel. +49 (0) 69/85 09 93-25 Fax +49 (0) 69/85 09 94-18 Text stefan.boeckler@b-99.de Fotografie Thorsten Arendt (S. 26–29) Claudia Kempf (S. 04/06–07/11/14) Andreas Klingberg (Broschüren und Packshots S. 09/10/14/17/18/24/25) Rüdiger Nehmzow (Umschlag und S. 03/12/13/15–21) Bettina Schürmann, PSG (S. 22/23) Air Madagascar (S. 30) Juchheim (S. 08) Getty Images (S. 31) Produktion, Satz und Lithographie Brand Implementation GmbH, Hamburg Druck Mediadruckwerk, Hamburg Gedruckt auf Galaxi Keramik von Papier Union

Elephant Print No. 1 "Reise"  

Das Kundenmagazin der Peter Schmidt Group berichtet regelmäßig über aktuelle Projekte und widmet jede Ausgabe einem speziellen Thema. Diese...

Advertisement