Page 1

Inhalt ¾¾News zu den Autodesk Produkt Abonnements ¾¾Preissenkung bei Autodesk Einzelprodukten ¾¾Tipps zum Autodesk Account ¾¾Autodesk License Compliance ¾¾News zu unseren Applikationen ¾¾Neue Version Global Mapper ¾¾Projektunterstützung von Peterschinegg ¾¾Anwenderberichte ¾¾und einiges mehr ...


Ein Wald voller Bäume War es vor einigen Jahren noch ausreichend 5 bis 10 „schöne“ 3D Bäume zu haben um sich von den üblichen CAD-Visualisierungen abzuheben, sind auch in diesem Bereich die Ansprüche in den letzten Jahren massiv gestiegen.

Dieses Beispiel zeigt auch sehr schön warum gerade bei Verfahren mit Bürgerbeteiligung derartige Visualisierungen so wichtig, und vor allem für den Auftraggeber unerlässlich sind.

Ein sehr schönes Beispiel dafür ist die von uns kürzlich erstellte Visualisierung für die SteweAG Steg. Für ein UVP Verfahren sollten die geplanten Eingriffe in die bestehende Natur möglichst realitätsgetreu visualisiert werden. Allein ein Blick auf die Projektbeschreibung, die dann auch in der Visualisierung umgesetzt werden mußte, könnte genausogut aus einem botanischen Handbuch stammen. „Die tiefst liegende Ebene wird bereits bei Wasserpegeln zwischen MQ und HQ1 dotiert und mit einer Buschweidenaue initialbepflanzt. Steckhölzer von Mandelweide (Salix triandra), Korbweide (S. viminalis), Lavendelweide (S. eleagnos) und Purpuweide (S. purpurea) sowie Schwarzerle (Alnus glutinosa) gelangen zum Einsatz. Gegen die Bremen hin und aus der nächsten Terassenstufe werden die Gehölze einer Weichholzaue aufgeforstet: Silberweide (Salix alba), Bruchweide (S. fragilis) Hohe Weide (S. rubens) sowie Schwarzerle (Alnus glutinosa). Die darüber liegenden Bereiche werden ....“ Auch wenn man jetzt in seiner Jugend nicht 6 Jahre Latein genossen hat, wird recht schnell klar: mit 5 bis 10 3D-StandardBäumchen (baum1.3ds, baum2.3ds etc.) ist hier wohl kein Blumentopf zu gewinnen. Und da reden wir noch gar nicht vom Magerrasenstreifen was, den kennen Sie nicht? macht nix ... ich bis dahin auch nicht, aber Wikipedia schafft Abhilfe :-) Um auch derart komplexen Aufgabenstellungen gerecht werden zu können, haben wir in den letzten Jahren eine ca. 125 GB große Bibliothek zusammengetragen. Unzählige Texturen und 3D Modelle (mit botanisch korrekter Bezeichnung) ermöglichen es uns nicht nur schöne Bilder zu liefern, sondern auch „botanisch-korrekte“ Visualisierungen zu erstellen.

2

Hand aufs Herz: Könnten Sie aus der vorangegangenen Projektbeschreibung und ein paar CAD Lageplänen/Querschnitten herauslesen, wie das Projekt, in Wirklichkeit, nach seiner Fertigstellung, aussehen wird? Dieses KnowHow bieten wir unseren CAD Kunden gerne an. Sei es in Form einer Projektunterstützung, wenn Sie derartige Projekte in Zukunft selbst erstellen möchten, oder in Form einer Kooperation, bei der wir die gesamte Visualisierung übernehmen. Wenn Sie von Kundenseite mit derartigen Anforderungen konfrontiert werden, wenden Sie sich an uns. Wir stehen für jegliche Art der Zusammenarbeit immer gerne zur Verfügung. Gert Peterschinegg Peterschinegg GesmbH Erstellt mit 3ds max/forrest pack/div. Bibliotheken

http:// visualisierung.peterschinegg.at/


Wenn Sie in der Zeit zwischen 1. November 2016 und 20 Jänner 2017 z.B. ein 3 JahresAbonnement einer Autodesk AEC Collection erwerben, erhalten Sie 3 Autodesk BIM 360 Team Subskriptionen für 3 Jahre kostenfrei dazu. Dies entspricht einer Preisersparnis in Höhe von ca. € 1.700,-gegenüber dem Erwerb von drei zusätzlichen BIM 360 Team 3-Jahres Abonnements.

Über Autodesk BIM 360 Team BIM 360 Team ist ein Cloud-basiertes Werkzeug mit dem Architekten, Ingenieure und alle Projektbeteiligten effizient in einem zentralen Arbeitsbereich zusammenarbeiten können. BIM 360 Team wurde gemäß den Anforderungen von Architekten, Ingenieuren und anderen Projektbeteiligten entwickelt.

Neue Funktionen BIM 360 Team bietet Konstruktionsteams einen zentralen Ort für die Kommunikation, an dem die 2D- und 3D-Konstruktionsdateien des Projekts angezeigt (über 100 unterschiedliche Formate), markiert und geprüft werden können – standortunabhängig.

Projektinformationen zentralisieren – Die komplette Teamkommunikation findet an einem Ort statt. BIM 360 Team bietet einen Online-Arbeitsbereich für das ganze Projektteam. So können auch verteilte Teammitglieder stets in Verbindung bleiben, und die Organisation wird vereinfacht. Das ganze Konstruktionsteam vernetzen – Ermöglichen Sie es jedem Teammitglied, Konstruktionsmodelle anzusehen, zu kommentieren und zu markieren. Normalerweise bleibt dies dem Ersteller einer Konstruktion vorbehalten. Vereinfachen Sie den Prüfprozess, und eliminieren Sie die Notwendigkeit große Datensätze per E-Mail oder Dateitransfer zu übertragen. Entscheidungen schneller treffen – Mithilfe der Kommentarund Markierungswerkzeuge kann Feedback einfacher bereitgestellt oder abgefragt werden. Versehen Sie Zeichnungen mit Redlines, kommentieren Sie komplexe 3D-Modelle und bewahren Sie jegliches Projekt-Feedback strukturiert auf. Überprüfungen in Echtzeit – Nehmen Sie dank der integrierten Freigabe im Browser an einer Prüfungssitzung in Echtzeit teil. Multi-User-Prüfungen in Echtzeit ermöglichen fundiert getroffene Entscheidungen und führen zu schnelleren Genehmigungen durch Kunden, Interessengruppen und Konstruktionspartner. Den Entwurfsprozess nachverfolgen – Versionsverlauf und -kontrolle stellen sicher, dass Mitglieder jedes Planungsbereichs Zugriff auf die aktuellsten Informationen haben. Greifen Sie bequem auf alle historischen Designvarianten zu. Dabei können Sie sicher sein, dass im Verlauf des Projekts keine Dateiversion verloren geht oder überschrieben wird. Standortunabhängig zugreifen – Alle Teammitglieder können von überall aus auf wichtige Projektdaten zugreifen. Dafür wird lediglich ein Webbrowser oder ein Mobilgerät benötigt.

Preissenkung für Autodesk Einzelprodukt Abonnements

Umstieg auf Autodesk Industry Collections jetzt möglich!

Zeitgleich mit der Einführung der Autodesk Industry Collections wurden die Listenpreise für Abonnements einiger Autodesk Einzelprodukte um ca. 20 bis 30% gesenkt.

Seit 12. Oktober 2016 haben Kunden die Möglichkeit, von Ein- oder Mehrjahres-Abonnements zu einer Industry Collection zu wechseln, wodurch sie Zugriff auf eine größere Auswahl der neuesten Software erhalten.

Reduziert wurden unter anderem ¾¾ AutoCAD / AutoCAD Architecture / AutoCAD MAP 3D /

AutoCAD MEP / AutoCAD Electrical / AutoCAD Mechanical / AutoCAD P&ID / AutoCAD Utility Design

Nicht reduziert wurden unter anderem

¾¾ Getauscht werden können Abonnements der meisten Autodesk Einzelprodukte sowie Design & Creation Suites

¾¾ Es können alle oder auch nur ein Teil der bestehenden Abonnements getauscht werden

¾¾ Laufzeit, Typ (Single/Multi User) und Support Level und

¾¾ AutoCAD Civil 3D / Autodesk Revit / Autodesk Inventor Professional / AutoCAD LT / 3sd max / Maya u.a.

gekaufte Cloud Credits bleiben erhalten/unverändert

¾¾ der Umstiegspreis wird anteilig zur restlichen Laufzeit und zur Preisdifferenz zum Ursprungsprodukt berechnet.

Gilt nicht für

Preisbeispiel AutoCAD 3 Jahres-Abonnement Single User mit Basic Support *alle Preise sind Listenpreise exkl. USt.

SRP alt 5.400,--*

SRP neu 3.780,--*

¾¾ Monats-/Quartals-Abonnements ¾¾ aktive Wartungspläne von Perpetual (Dauer)Lizenzen ¾¾ die AutoCAD LT Produktfamilie ¾¾ Abonnements mit Auto-Renewal

Immer aktuelle Informationen unter http://news.peterschinegg.at

3


Produktabkündigungen

Autodesk Transfer of License

Autodesk Advanced Concrete

Schnellere und einfachere Beantragung von Lizenz- und Abonnementübertragung (TOL)

Autodesk stellt Autodesk Advance Concrete am 31. Januar 2017 ein. Die Advance Concrete-Software ist eine Lösung für Kunden, die Entwurfsund Detailplanung für den Betonbau durchführen sowie Bauzeichnungen und Unterlagen generieren müssen. Seit dem Erwerb der Advance Concrete-Technologie investiert Autodesk in die nächste Generation von auf BIM basierenden Arbeitsabläufen für Tragwerksmodellierung und Detailplanung. Im Rahmen dieser Investition wurden auch die Werkzeuge für Stabstahlausarbeitung und Werkstattzeichnungen in Autodesk Revit verbessert. Angesichts der branchenweiten Umstellung auf BIM ist Autodesk dabei, für Benutzer einen Migrationspfad von Advance Concrete zu Revit zu entwickeln, damit diese die Entwurfsund Detailplanung für den Betonbau innerhalb einer BIMUmgebung durchführen können.

Autodesk Buzzsaw Da Kunden zunehmend verlangen, sämtliche Projektinformationen an einem einzelnen Speicherort zu speichern, gemeinsam zu nutzen, abzurufen und überprüfen zu können, und sich die Cloud-Plattformstrategie von Autodesk weiterentwickelt, wird BIM 360 Docs zu Autodesks Standardangebot für Dokumentenmanagement und Zusammenarbeit in der Baubranche. Aus diesem Grund gibt Autodesk bekannt, dass der Verkauf neuer Abonnements für Buzzsaw und Buzzsaw Professional eingestellt wird. Seit dem 7. Oktober 2016 verkauft Autodesk keine Buzzsaw-Abonnements mehr an Neukunden. Laufende Buzzsaw-Abonnements für aktuelle Kunden werden bis auf Weiteres fortgeführt.

Änderungen bei Autodesk Vault

Ab sofort steht ein verbessertes Verfahren zur Beantragung von TOL (Transfer of License für Autodesk Produkte) zur Verfügung. Durch die Verbesserung sparen Sie als Kunde Zeit beim Ausfüllen des Antragsformulars und der Bearbeitung.

So gehts: ¾¾ Sie füllen das TOLS-Webformular online aus und versenden es!

¾¾ Es muss kein Formular auf Papier gedruckt, ausgefüllt, manuell um die Unterschriften von Überträger und Empfänger ergänzt und schließlich zum Versenden im Computer eingescannt werden.

¾¾ Überträger und Empfänger erhalten eine E-Mail zur elektronischen Unterzeichnung des TOL-Formulars.

¾¾ Kunden können auf das Webformular über das Autodesk

Knowledge Network zugreifen: „https://knowledge. autodesk.com/customer-service/installation-activationlicensing/manage-licensing/transfer-licenses/transfer-ownership-licenses#mtc-german“

Neues Ressourcen-Center für Maschinenbauingenieure Am 12. September hat die Firma Autodesk das Mechanical Engineer Nurture Program in der DACH-Region eingeführt, mit dem Fokus, der Zielgruppe im Bereich Manufacturing, Zugang zu hochwertigen Inhalten zu verschaffen. Das Ressourcen-Center für Maschinenbauingenieure bietet eine umfangreiche Palette an Materialien rund um die Zukunft der Produktion, Verbesserung der Produktleistung, Vorteile des Produktdatenmanagements und vieles mehr. Das Programm wird regelmäßig neue Inhalte liefern und wurde rund um die Einstiegspunkte der „Product Innovation Platform“ entwickelt. Ein Besuch lohnt sich: http://www.autodesk.de/industry/manufacturing/resources/mechanical-engineer

Änderung der Systemanforderungen für Vault ab 2017 geplant. Im Zusammenhang mit der Unterstützung neuer Betriebssysteme und der Anpassung an die Anforderungen unterstützter CAD-Anwendungen hat sich das Autodesk Datenverwaltungsteam dazu entschlossen, die Entwicklungs- und Testaktivitäten auf 64-Bit-Betriebssysteme zu konzentrieren. Für die Hauptversion von Autodesk Vault im kommenden Jahr ist geplant, nur noch Installationsprogramme für 64-Bit-kompatible Clients und Server bereitzustellen. Am Support vorheriger Versionen von Vault und an der Aufwärtskompatibilität wird sich nichts ändern. Dadurch haben die Kunden Zeit, Betriebssystem-Upgrades und die Anschaffung von Software zu planen.

4

Immer aktuelle Informationen unter http://www.peterschinegg.at


Nerven schonen und Geld sparen Manche Softwarenutzer greifen aus Preisgründen immer noch auf illegale Software zurück. Tatsächlich gehen Sie damit große rechtliche und finanzielle Risiken ein, denn die Scanmethoden der Softwarehersteller werden immer besser. So gehen allein bei der BSA (Business Software Alliance) monatlich mehr als 460 Hinweise auf unlizenzierten Softwareeinsatz ein. Die Firma Autodesk hat daher im heurigen Jahr seine License Compliance Aktivitäten intensiviert und peilt ca. 2.500 Überprüfungen pro Jahr in der Region D-A-CH an.

Haben Sie Ihre Softwarelizenzen im Blick? Jetzt Lizenzstatus checken und Autodesk Abo nutzen. Unsere Erfahrung mit ca. 30 License Compliance Fällen in den letzten Monaten zeigt, dass bis auf wenige Ausnahmen, fast immer Gründe zu Beanstandungen gefunden werden. Diese resultieren meist aus tatsächlicher Unwissenheit der rechtlichen Lage und aus Unkenntnis des Autodesk License Software Agreements, das Sie bei jeder Installation eines Autodesk Produktes akzeptieren. Wir haben daher nochmals eine Checklist erstellt, mit der Sie recht schnell überprüfen können, ob Sie „license compliant“ sind, oder nicht. Ergänzt wird diese durch eine kurze Auflistung von Dingen, die Sie während eines Audits beachten sollten.

Dos and Don´ts ¾¾ Verlassen Sie sich nicht darauf, dass gerade Sie sowieso

nicht überprüft werden! Ganz egal ob 1 Mann Unternehmen oder Großkonzern, egal ob 1 oder 1000 Autodesk Lizenzen im Einsatz sind, wir hatten bereits jegliche Art von Fällen.

¾¾ Nach Erhalt der License Compliance Aufforderung dürfen Sie an Ihrer Hard- und Software keine Änderungen mehr vornehmen. Sollten Änderungen dennoch durchgeführt werden und nachweisbar sein (was oft relativ leicht ist) kann sich die Schadenersatzforderung durch Autodesk verdoppeln!

¾¾ Kaufen Sie nach Erhalt der Audit Ankündigung keine

Checkliste ;; Überprüfen Sie, ob sie die von Ihnen erworbenen Auto-

desk Produkte korrekt installiert haben (speziell beim Clonen von Workstations). Also jeweils nur auf EINER Workstation mit der jeweils KORREKTEN Seriennummer.

;; Auch wenn Sie über einen aktiven Wartungsplan verfü-

gen, stellen Sie sicher, dass die Produkte korrekt installiert sind. Sie dürfen pro Lizenz auf EINER Workstation die aktuelle Version sowie 3 Vorgängerversionen installieren. Diese Vorgängerversionen dürfen nicht als zusätzliche Lizenzen auf anderen Workstations installiert werden!

;; Wenn Ihr Wartungsplan ausgelaufen ist, stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version Ihres Autodesk Produkts installiert haben, die Sie im Zuge Ihres Wartungsvertrages von Autodesk erhalten und auch aktiviert haben. Entfernen Sie alle Vorgängerversionen.

;; Überprüfen Sie den korrekten Einsatz von „Home Use

Lizenzen“ und stellen Sie sicher, dass diese nicht zeitgleich mit der Hauptlizenz verwendet werden.

;; Stellen Sie sicher, dass Sie keine Education Lizenzen kommerziell nutzen.

;; Stellen Sie sicher, dass die Lizenzen auf das richtige Unter-

nehmen registriert sind. Tochterunternehmen, die eine unterschiedliche UID Nummer haben, werden von Autodesk nicht als der gleiche Lizenznehmer akzeptiert. Sie müssen die Lizenzen gegebenenfalls auf die Tochterunternehmen übertragen.

;; Stellen Sie sicher, dass bei Netzwerklizenzen ausschließ-

lich die Lizenznehmer, auf die die Autodesk Produkte registriert sind, Zugriff haben. Lizenzen, die auf unterschiedliche (Tochter-)Unternehmen (mit unterschiedlicher UID-Nummer) registriert sind, dürfen NICHT auf dem gleichen Lizenzserver und in einem gemeinsamen Lizenzfile gehostet werden.

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Experten natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Die Zeit, die Sie jetzt in die Überprüfung Ihrer Autodesk Lizenzen investieren, macht sich jedoch mit Sicherheit bezahlt.

TIPP - Leasing

¾¾ Machen Sie sich mit dem Autodesk Audit Portal vertraut

Nachdem unserer Erfahrung nach, die Schadenssumme nach einem Autodesk Audit nicht selten zwischen ca. € 20.000 und € 100.000 liegen kann, ist es oft nicht so leicht möglich, die Autodesk Software aus der PortoKasse zu legalisieren.

¾¾ Natürlich steht Ihnen auch die Fima Peterschinegg vor und

Daher bieten wir unseren Kunden gemeinsam mit der BNP Paribas die Möglichkeit, die zu erwerbenden Lizenzen zu leasen statt zu mieten.

zusätzliche Software zur Schadensbegrenzung. Diese Käufe werden durch Autodesk nicht als Schadenersatz akzeptiert! Sie kaufen also doppelt. oder kontaktieren Sie den Autodesk Ansprechpartner, von dem Sie die Audit Auforderung erhalten haben. - https://license-review.autodesk.com/ während des Audits jederzeit gerne beratend zur Seite. Auf das eigentliche Audit haben wir allerdings keinen Einfluß, da dieses ausschließlich direkt zwischen Autodesk und dem Endkunde stattfindet.

¾¾ Nachdem die Firma Autodesk die etwaige Schadenssumme

festgelegt hat, treten Sie mit uns in Verbindung, um die zu erwerbenden Produkte, Stückzahl und die weitere Vorgehensweise zum Abschluß des Audit-Vorganges abzuklären.

¾¾ PS: Autodesk schreibt nicht vor, welche Produkte abonniert

In den meisten Fällen verlangt Autodesk den Abschluß eines 3-Jahres-Abonnements für die entsprechenden Lizenzen, die nachgekauft werden müssen. Diese 3 Jahres Abonnements können Sie zum Beispiel auf 3 Jahre leasen (die entsprechende Bonität vorausgesetzt) und den entstandenen Schaden dadurch auf einen längeren Zeitraum mit quartalsweise zu zahlenden Raten aufteilen. Wir beraten Sie gerne!

werden müssen. Sie können daher beliebige Autodesk Produkte in Höhe der Schadenssumme abonnieren!

https://license-review.autodesk.com

5


Mietlizenz Einzelplatz (Single License Named User) Zum 01.02.2016 hat die Firma Autodesk ihr Lizenzmodell umgestellt. Die einzelnen Softwarepakete werden nur noch als Mietoption (Abonnement) angeboten.

So fügen Sie einen einzelnen Benutzer hinzu:

1. Klicken Sie auf die Schaltfläche + Hinzufügen, um das Fenster Benutzer hinzufügen zu aktivieren.

Wir haben festgestellt, dass die Kunden, vor allem beim Erwerb der Einzelplatz Versionen (Single License Named User) Probleme mit der Einrichtung der Lizenzen haben. Mit nachfolgender Schritt für Schritt Anleitung möchten wir Sie bei der Verwaltung Ihrer Benutzer unterstützen. Mit dem Erwerb der Software wird ein Vertragsmanager benannt (normalerweise die beim Kauf benannte Person). Dieser Vertragsmanager erhält über ein Autodesk Konto Zugriff auf die Software und die Benutzerverwaltung.

2. Geben Sie die E-Mail-Adresse, den Vor- und Nachnamen

So greifen Sie auf die Benutzerverwaltung im Autodesk Account zu:

3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Ich möchte den

1. Melden Sie sich unter accounts.autodesk.com bei Ihrem Autodesk Account an.

2. Wählen Sie Verwaltung, um sich die Produkte und Services anzusehen.

3. Klicken Sie auf das Symbol Benutzer im Navigationsmenü links.

Anmerkung: Diese Option wird nur angezeigt, wenn Sie ein Account-Administrator sind, wie z. B. ein Vertragsmanager oder Software-Koordinator.

ein (alle Elemente sind erforderlich). Die E-Mail-Adresse ist die Autodesk-ID, die vom Benutzer verwendet wird, um auf sein/ihr Autodesk Account zuzugreifen.

Benutzern jetzt Zugriff gewähren“, wenn Sie den Zugriff auf Produkte und Leistungen verwalten möchten. Anmerkung: Hinzugefügte Benutzer erhalten Zugriff auf einen Autodesk Account, können jedoch erst auf Produkte und Leistungen zugreifen, wenn ihnen diese zugewiesen wurden.

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern & Fortfahren

oder auf Weiteren Benutzer hinzufügen, wenn Sie weitere Benutzer separat hinzufügen möchten.

So fügen Sie mehrere Benutzer hinzu:

1. Klicken Sie auf die Schaltfläche + Hinzufügen, um das Fenster Benutzer hinzufügen zu aktivieren.

2. Klicken Sie auf Gesammelt hinzufügen. Die Benutzerliste ist die primäre Benutzeroberfläche zur Verwaltung von Benutzern in Ihrem Autodesk Account. Klicken Sie auf den Pfeil neben einem Benutzernamen, um die folgenden Informationen anzuzeigen:

¾¾ Name und E-Mail-Adresse: Wird verwendet, um Benutzer zu sortieren und Zugriff auf Kontenleistungen zu gewähren.

¾¾ Produkte und Services: Anzahl der Software-Objekte oder Cloud-Services, die einem Benutzer zugeordnet sind.

¾¾ Vorteile: Elemente wie z. B. Zugriff auf Software-Downloads und Kundensupport.

¾¾ Status: Ein Häkchen gibt an, dass der Benutzer auf zugewiesene Leistungen zugegriffen hat.

Hinzufügen von Benutzern In Ihrem Autodesk Account können Sie einzelne Benutzer hinzufügen und Leistungen zuweisen. Sie können auch eine Liste mit mehreren Benutzern hinzufügen und allen Benutzern gleichzeitig die gleichen Leistungen zuweisen. Benutzer werden benachrichtigt, wenn dem Vertrag Elemente hinzugefügt oder Änderungen an den Leistungen vorgenommen wurden. Diese Benachrichtigung erfolgt über die E-Mail-Adresse, die beim Hinzufügen des Benutzers angegeben wurde.

6

3. Geben oder fügen Sie in das Eingabefeld eine Liste mit Benutzern ein wie im Beispiel dargestellt. (Es können gleichzeitig bis zu 50 Benutzer eingegeben werden)

4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Ich möchte den

Benutzern jetzt Zugriff gewähren“, wenn Sie den Zugriff auf Produkte und Leistungen verwalten möchten. Anmerkung: Hinzugefügte Benutzer erhalten Zugriff auf einen Autodesk Account, können jedoch erst auf Produkte und Leistungen zugreifen, wenn sie ihnen zugewiesen wurden.

5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern & Fortfahren. WICHTIG! Benutzer bei Autodesk Accounts müssen IMMER physische Personen sein, die tatsächlich in Ihrem Unternehmen beschäftigt sind. Benutzer mit generischen Email Adressen wie „office@firma.at“ sind von Seiten der Firma Autodesk nicht erlaubt.

Tipps zum Autodesk Account


Entfernen von Benutzern Entfernen Sie die Berechtigungen eines Benutzers für Software und Services zu einem Subscription-Vertrag in Autodesk Account, bevor Sie Benutzer löschen, um sicherzustellen, dass diese Services für andere Benutzer zur Verfügung stehen. Nach dem Entfernen von Berechtigungen können Sie den Benutzer löschen, wenn er nicht mehr als benannter Benutzer in der Subscription erscheinen soll. Wenn Sie einen Benutzer aus einem Subscription-Vertrag entfernen, wird der persönliche Autodesk Account des Benutzers nicht gelöscht. Benutzer, welche NICHT gelöscht werden können:

In diesem Beispiel werden dem Benutzer die Rechte zur Nutzung von AutoCAD LT 2017 und des Storage Service eingeräumt. Die Vorgehensweise ist sinngemäß für alle zur Verfügung stehenden Programme und Dienste anwendbar. Anleitung:

1. Loggen Sie sich als Vertragsmanager unter accounts.autodesk.com bei Ihrem Autodesk Konto ein.

2. Wählen Sie Verwaltung um die zur Verfügung stehenden Produkte und Services zu sehen

3. Klicken Sie auf das Symbol Benutzer im Navigationsmenü links.

Benutzer mit Administratorrechten wie z. B. Vertragsmanager und Software-Koordinatoren können erst entfernt werden, wenn diese Rolle einem neuen Benutzer zugewiesen wurde Sie sehen kein „X“ oder die Option zum Entfernen dieser Benutzer in der Benutzerverwaltung.

4. Sie gelangen zur Benutzerverwaltung. Die Benutzerverwal-

Weitere Informationen zum Entfernen oder Ändern dieser Benutzer mit Administratorrechten finden Sie unter Vertragsmanager und Software-Koordinatoren. So entfernen oder löschen Sie einen Benutzer:

1. Befolgen Sie die Anweisungen in Einrichten von Benut-

zerberechtigungen für Produkte, Services und Support, um die Zuweisung zu jeglicher Software und jeglichen Services aufzuheben, bevor Sie einen Benutzer aus einem Konto entfernen. Das Löschen eines Benutzers aus einem Konto entfernt weder die Berechtigungen für die Software und Services noch löscht es den Autodesk Account dieses Benutzers.

2. Suchen Sie nach dem Namen des Benutzers, den Sie entfernen möchten, und klicken Sie im Benutzerdatensatz auf die Schaltfläche X.

3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Entfernen, um zu bestätigen, dass Sie den Benutzer aus allen Verträgen entfernen möchten, oder klicken Sie auf Abbrechen.

tung ist das zentrale Werkzeug zur Verteilung der Berechtigungen für Software und Services an die einzelnen Nutzer.

5. Wählen Sie den gewünschten Benutzer aus und erweitern Sie die Ansicht mit Klick auf das Häckchen.

6. Folgende Informationen werden angezeigt:

Name und E-Mail-Adresse: wird verwendet, um Benutzer zu sortieren und Zugriff auf Kontenleistungen zu gewähren Produkte und Services: Anzahl der Software oder CloudServices, die einem Benutzer zugeordnet sind Vorteile: Elemente wie z. B. Zugriff auf Software-Downloads und Kundensupport. Status: Ein Häkchen gibt an, dass der Benutzer auf zugewiesene Leistungen zugegriffen hat.

7. Sie haben 2 Möglichkeiten die Benutzerrechte zu bearbei-

WICHTIG! Nachdem Sie neue User angelegt haben, erhalten diese ein Email mit einem Link zu Autodesk Accounts. BEVOR Sie neuen Benutzern Produkte oder Services zuweisen können, müssen sich diese einmal bei accounts. autodesk.com anmelden und ihr temporäres Passwort ändern.

ten: Wählen Sie rechts neben dem Benutzer die Schaltfläche Zugriff bearbeiten, oder unter Aktionen Zugriff bearbeiten, falls Sie mehr als einen Benutzer gewählt haben.

8. Wählen Sie Produkte und Services, um die verfügbaren Verträge und Optionen anzuzeigen.

Erst NACH dieser Authentifizierung können vom Administrator Produkte und Services zugewiesen werden.

Zuweisen von Benutzerrechten Nachdem Sie, als Vertragskoordinator dem zentralen Account (Konto) ihres Unternehmens, Benutzer hinzugefügt haben, erfolgt im zweiten Schritt die Zuweisung von Software- und Serviceberechtigungen.

Klicken Sie auf den Pfeil neben der Vertragsnummer, um die Informationsanzeige zu erweitern. Ändern Sie die Optionen im Menü Anzeigen im oberen Bereich, um die Anzahl der gezeigten Verträge zu beschränken.

Tipps zum Autodesk Account

7


Produkte: werden nach Softwareprodukten geordnet angezeigt. Wenn Sie einem Benutzer eine verfügbare Lizenz zugewiesen (Beispiel AutoCAD LT 2017, hat dieser die Möglichkeit, die aufgeführte Software zu aktivieren und zu verwenden. Services: Steuert den Zugriff auf den Onlinespeicher und andere mit der Software verbundene Cloud-Services. Die Optionen variieren je nach Software. Eine Beschreibung der verfügbaren Services finden Sie in der Dokumentation der Software.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben den aufgelisteten Leistungen, die Sie den Benutzern zuweisen möchten. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern um die Berechtigungen zu aktivieren. Produkt-Downloads: Ermöglicht den Download vollständiger Installationsdateien für Autodesk-Software im Autodesk Account. Anmerkung: Die Zuweisung gilt für alle Verträge. Produkterweiterungen: Ermöglicht den Download und die Installation von Software über die Autodesk Account Plattform, die den jeweiligen Software-Produkten eines Vertrags neue Funktionen hinzufügt oder diese verbessert. Web-Support: Ermöglicht Benutzern die Anzeige der Option „Meine Supportanfragen“ anzeigen im Menü Support. Benutzer können im Rahmen der Leistungen eines kostenpflichtigen Subscription-Vertrags Support-Anfragen absenden.

9. Zusätzlich zu den Produkten und Services können Sie ihren

Benutzern sogenannte Vorteile zuweisen. Als Vorteile sind Produktdownloads, Produkterweiterungen und der Autodesk Web-Support verfügbar. - Wählen Sie Vorteile im Bildschirm Zugriff bearbeiten aus, um die verfügbaren Optionen anzuzeigen. - Klicken Sie auf den Pfeil neben der Vertragsnummer, um die Anzeige der Vertragsinformationen zu erweitern. - Ändern Sie die Optionen im Menü Anzeigen im oberen Bereich, um die Anzahl der gezeigten Verträge zu beschränken.

Ergebnis: Die zugewiesenen Programme und Services sind für den Benutzer verfügbar.

Tipps bei Problemen mit dem Autodesk Lizenzmanager Problem Autodesk Netzlizenzen der 2017er Versionen sind nicht verfügbar

Falls Sie den Installationsordner nicht ändern, werden die LMTOOS unter C:\Autodesk\Network License Manager installiert.

Ursache:

Entfernen Sie den Schreibschutz auf diesen Ordner und klicken Sie auf Übernehmen.

Die 2017er Versionen der Autodesk Netzlizenzen werden von älteren Versionen des Autodesk Netzlizenz Managers LMTOOLS zwar erkannt, aber nicht verteilt. Der Lizenzmanager Client der 2017er Versionen ist zu neu und kommuniziert nicht korrekt mit älteren Versionen.

Die Lösung: Installieren Sie eine neue Version des Netzlizenzmanagers, LMTOOLS Version 11.13.1.2. An der Bedienung und Konfiguration des Lizenzmanagers hat sich nichts geändert. Durch die immer höheren Sicherheitsanforderungen müssen Sie nach der Installation allerdings noch in die Rechte Verwaltung des Servers eingreifen um die Lauffähigkeit des Lizenzservers zu erreichen. Während der Installation des Lizenzmanagers erhalten Sie eine DACL (discretionary access control list) Fehlermeldung. Ignorieren Sie die Fehlermeldung zunächst.

Zusätzlich ist es erforderlich, dem Benutzer Änderungsrechte auf den Ordner einzuräumen. Klicken Sie deshalb auf Sicherheit. Der Benutzer hat nur Leserechte! Klicken Sie auf Bearbeiten um dem Benutzer das Recht Ändern einzuräumen. Klicken Sie auf Übernehmen. Der Lizenzdienst lässt sich nun wie gewohnt starten.

Achtung:

Wechseln Sie im Windows Explorer zum Installationsordner des Lizenzmanagers, wählen Sie die den Ordner Network License Manager mit der rechten Maustaste und öffnen Sie die Eigenschaften.

8

Achtung:

Falls Sie einen bestehenden Lizenzserver durch die Neuinstallation ersetzen, achten Sie darauf, dass in den Dateieigenschaften der Desktopverknüpfung auf die korrekten Pfade für „Ziel“ und „Ausführen in“ verwiesen wird (z.B. wenn Sie den Standardinstallationspfad geändert haben)!

Tipps zum Autodesk Lizenzmanager


Auf Grund zahlreicher Rückfragen unserer Kunden, haben wir hier nochmals die wichtigsten Unterschiede zwischen den neuen Autodesk Abonnements und den bisherigen Kauflizenzen

mit Wartungsplan (vormals Subscription) zusammengestellt. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Abonnements

(vormals Desktop Subscription)

Wartungsplan

(vormals Maintenance Subscription)

Seit 01. August 2016 können Autodesk Produkte nicht mehr gekauft sondern nur mehr in Form von Abonnements gemietet werden.

Seit 01. August 2016 können keinen neuen Perpetual Lizenzen und neue Wartungsverträge von Autodesk Produkte mehr gekauft werden.

Single User (vormals Einzelplatzlizenz) ¾¾ Single User Lizenzen müssen IMMER einer physischen

Bestehende Wartungspläne können bis auf Weiteres um 1, 2 oder 3 Jahre verlängert werden. Einen Multijahresrabatt (wie bei 2- oder 3-jährigen Abonnements) gibt es allerdings nicht!

¾¾ Dieser User kann die Lizenz auf bis zu 3 Geräten

Perpetual Einzelplatzlizenz

Person in Ihrem Unternehmen zugewiesen werden bevor diese genutzt werden können.

installieren und (theoretisch) zeitgleich nutzen. Wenn ein anderer User auf der gleichen Workstation die Lizenz nutzen will, muß die Lizenz eigentlich zuerst dem neuen Benutzer zugewiesen werden und dieser muß sich mit seinem Account auf der Workstation anmelden!

Multi User (vormals Netzwerklizenz) ¾¾ Multi User Lizenzen können auf beliebig vielen Work-

stations in Ihrem Unternehmen installiert werden und von unterschiedlichen Usern genutzt werden.

¾¾ Multi User Abonnements können mit bestehenden

Perpetual Netztwerklizenzen auf dem gleichen Lizenzserver verwaltet werden. Die dahinter stehende Technologie und Verwaltung entspricht den alten Netzwerklizenzen.

Allgemeine Vorteile ¾¾ Bei Abonnements haben Sie immer Zugriff auf die aktuellsten Versionen Ihres Autodesk Produktes

¾¾ Auch bei Abonnements haben Sie Zugriff auf bis zu 3 Vorgängerversionen Ihres Autodesk Produktes. falls erforderlich.

¾¾ Sie können die Laufzeit an Ihre Anforderungen an-

passen (quartalsweise, jahresweise und multi-jahresweise) Beim Abschluß von 2-jährigen Abonnements profitieren Sie von 5% Rabatt und beim Abschluß von 3-jährigen Abonnements von 10% Rabatt auf den Listenpreis des Abonnements.

¾¾ Global Travel Rights - Der named User kann die ihm

zugewiesene Software, zeitlich unbegrenzt, weltweit einsetzen, wenn die Lizenz im Heimatland erworben wurde, allerdings z.B. nicht von Mitarbeitern von Tochterunternehmen im Ausland.

¾¾ Einzelplatz Lizenzen können jeweils auf EINER Work-

station installiert und von jedem beliebigen Mitarbeiter des Lizenznehmers genutzt werden.

Perpetual Netzwerklizenz ¾¾ Netzwerklizenzen können auf beliebig vielen Workstations in Ihrem Unternehmen installiert und von unterschiedlichen Usern genutzt werden.

Allgemeine Vorteile ¾¾ Mit aktivem Wartungsplan haben Sie immer Zugriff auf die aktuellsten Versionen Ihres Autodesk Produktes.

¾¾ Mit aktivem Wartungsplan haben Sie Zugriff auf bis

zu 3 Vorgängerversionen Ihres Autodesk Produktes, falls erforderlich. Diese düfen aber nur auf der gleichen (einer) Workstation installiert werden.

¾¾ Mit aktivem Wartungsvertrag haben Sie das Recht auf eine Home Use Lizenz. Diese kann auf einer privaten Workstation des Mitarbeiters installiert werden, darf aber NIE zeitglich mit der Hauptlizenz und/oder von 2 unterschiedlichen Mitarbeitern genutzt werden.

¾¾ Global Travel Rights - Die Software darf von einem

Mitarbeiter des Lizenznehmers 90 Tage im Jahr außerhalb des Heimatlandes eingesetzt werden. Allerdings z.B. nicht von Mitarbeitern von Tochterunternehmen im Ausland.

Support ¾¾ Erfahrene Autodesk-Support-Spezialisten ¾¾ Moderierte Community-Support-Foren ¾¾ E-Learning-Möglichkeiten und exklusive SchulungsWebcasts

Achtung!

Support ¾¾ Erfahrene Autodesk-Support-Spezialisten ¾¾ Moderierte Community-Support-Foren ¾¾ E-Learning-Möglichkeiten und exklusive Schulungs-

¾¾ Wenn der Wartungsplan nicht weiter verlängert wird, können Sie die erworbene Software weiter nutzen da Sie die Lizenz ja „unbegrenzt“ erworben haben.

¾¾ Sie müssen dann allerdings die zuletzt aktivierte

Version nutzen und sämtliche Vorgängerversionen innerhalb von 120 Tagen deinstallieren.

Webcasts

Achtung! ¾¾ Die weitere Nutzung der Sotware ist nach Beendigung des Abonnements NICHT mehr möglich!

¾¾ Ein neuerlicher Kauf eines Wartungsplans für eine

bestehende Perpetual Lizenz ist seit 31.07.2016 nicht mehr möglich!

Weitere Informationen unter: http://www.autodesk.de/subscription

9


Im Rahmen der GDC Europe 2015 hat Autodesk mit Stingray eine neue 3D-Engine für Spiele vorgestellt, die auf allen erdenklichen Systemen vom PC über Xbox One und PS4 bis hin zu Oculus Rift sowie mobilen Anwendungen für iOS und Android zum Einsatz kommt. Vor allem kleinere Studios möchte man für die Technologie gewinnen, die auf der Bitsquid-Engine basiert. Das Team hinter dieser Engine wurde 2014 von Autodesk gekauft und entwickelte diese weiter zu dem, was am 19. August 2015 als Autodesk Stingray veröffentlicht wurde. Seit dem verknüpft Autodesk die Stingray-Engine mit weiteren Anwendungen aus dem eigenen Haus, die sich ohnehin bei vielen Spieleschmieden im Einsatz befinden - allen voran Modellierungsprogramme wie 3ds Max, Maya oder andere Autodesk 3D Produkte.

Interaktive 3D Visualisierungen für Architektur und Infrastrukturprojekte mit Autodesk Stingray und Autodesk LIVE

Autodesk LIVE ist voll in Revit 2017 integriert. Mit einem Klick auf Go Live wird ein Workflow angestoßen, der automatisch zunächst das Modell zur Bearbeitung in die Cloud lädt, anschließend die interaktive Präsentation mittels Stingray-Engine in der Cloud berechnet und als letzten Schritt die Präsentation als Download zur Verfügung stellt.

Jetzt geht man einen Schritt weiter und verknüpft auch 3DCAD Produkte aus dem Hause Autodesk mit Stingray. Die erste dieser Verknüpfungen wurde vor Kurzem mit Autodesk Live und Autodesk Revit realisiert. Dadurch erhalten Architekten und Infrastrukturplaner ein Werkzeuge an die Hand, mit denen Planungen interaktiv erkundbar werden. Dazu bieten sich folgende Arbeitsabläufe an:

Tiefbau Für den Tiefbauingenieur führt der Weg von AutoCAD Civil 3D über Autodesk Infraworks 360, 3DS Max zu Autodesk Stingray.

Der Nutzer erhält ein begehbares 3D Architekturmodell, mit dem er seinem Kunden, mit wenig Aufwand eine bessere Vorstellung seiner Designidee näherbringen kann. Die mit Autodesk Live erstellte Präsentation lässt sich im Anschluß auch in Autodesk Stingray öffnen und verändern. Als Schmankerl gibt es weiters die Möglichkeit die Präsentationen für Apple Mobil und als VR Version abzuspeichern.

Hochbau Für Architekten gibt es 2 Wege zur interaktiven Präsentation. Für anspruchsvolle Visualisierungen führt der Weg über 3D Studio Max und Autodesk Stingray, für eine schnelle 3D Animation wird das neue Tool Autodesk LIVE for Revit genutzt.

10

Beide Produkte stehen bei Autodesk als englische Testversionen zur Verfügung: Autodesk LIVE: http://www.autodesk.com/products/live/free-trial Autodesk Stingray: http://www.autodesk.com/products/stingray/free-trial

http:// www.autodesk.com/products/stingray


AUTODESK unterstützt seit Langem openBIM® von buildingSMART. Als Gründungsmitglied unterstützt Autodesk seit mehr als 20 Jahren buildingSMART International. Sie ist die wichtigste Organisation auf dem Gebiet der Interoperabilität, die hinter der Entwicklung und Weiterentwicklung der IFC-Standards (Industry Foundation Classes) steht und die gemeinsame Nutzung und den Austausch von BIM-Daten ermöglicht.

Um Kunden die Möglichkeit zu geben, sich umfassend zu diesem Thema zu informieren, wurde eine eigene Webseite erstellt, die sich mit dem Thema BuildingSMART und openBIM beschäftigt. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.autodesk.de/campaigns/interoperability

Der Gedanke dahinter: Branchenfachleute müssen in der Lage sein, jede Anwendung und jeden beliebigen Editor zu verwenden, und zwar in jedem Projektstadium, von der Bauphase bis hin zu Facility Management und Instandhaltung.

Ist BIM nur für große Büros mit großen Projekten geeignet? In früheren Newsflash´s haben wir schon des Öfteren über BIM bei großen Planungs- und Bauunternehmen berichtet. Große Büros mit großen Projekten können die komplette BIMFunktionalität nutzen: Effizienzgewinne durch parametrisches Planen, Kollisionskontrollen, Massenermittlungen aus dem Gebäudemodell, Kostenauswertungen, Gebäudesimulationen für die Energieoptimierung usw., sind nur einige Schlagworte. Aber auch für kleinere und mittlere Büros, das sind immerhin 90% aller Planungsbüros, lohnt sich der Einstieg in BIM. Die Nutzung eines intelligenten digitalen Gebäudemodells, freie Schnittführungen und Ansichten, BIM Datenaustausch mit TGA- und Tragwerksplanern, Visualisierungen uvm. bringen einen echten Wettbewerbsvorteil. Wer BIM nutzen will, sollte jetzt auf Revit umsteigen. Mit BIM Kenntnissen und Erfahrungen setzen Sie auf die Zukunft. Nutzen Sie Ihre Chance, denn in wenigen Jahren wird sich Bim zum Standard entwickeln, und spätestens dann sollte man dafür gerüstet sein. Ein Beispiel aus der Praxis: Anbau eines Bungalow an ein Einfamilienhaus

Die Holzpaneele an den Wänden und auf der Terasse wurden aus Bauteilfamilien erstellt und scheinen in der entsprechenden Bauteilliste auf. Ansichten und Schnitte können frei definiert und mit diversen 2D Symbolen wie Pflanzen, Menschen usw. versehen werden. Sonneneinstellungen bewirken die korrekte Beschattung der Ansichten je nach Jahres- und Tageszeit. Bei Änderungen am Gebäudemodell werden Draufsichten, Schnitte, Ansichten, Raumlisten, Bauteillisten, Bemaßungen etc., automatisch aktualisiert. Die Materialien werden über Objektstile definiert. Somit ist für eine anspruchvolle Visualisierung der Sonnenstand, eventuell noch eine geeignete Holzfarbe sowie eine passende Perspektive, zu wählen.

Die Erstellung eines Revit 3D Modells ist recht einfach Als erstes werden die Ebenen – Höhen in unserem Projekt RUK + ROK für die Bodenplatte, Erdgeschoß sowie ROK + RUK für die Decke festgelegt.

Grundrisse, Ansichten, Schnitte und das 3D Modell können über umfangreiche Exportfunktionen in DWG oder weiteren CAD Formaten ausgegeben werden. Umgekehrt ist es natürlich auch möglich, z.B. AutoCAD Detailzeichnungen in Revit zu importieren.

Zur Erstellung der Wände, sind in der umfangreichen Österreich-Vorlagendatei bereits Wand- Familien mit österreichspezifischen Stärken und Bezeichnungen, Schraffuren und Farben nach ÖNORM vorhanden. In der BIM – Fensterbibliothek sind zahlreiche Fenster- Familien vorhanden. Verschiedene Detailierungsgrade Grob-, Mittel- als auch Feindarstellung der Fenster sind wählbar. Mit etwas Übung ist es auch gar nicht so kompliziert eigene Familien zu erstellen, oder vorhandene Familien zu bearbeiten. In unserem Projekt wurde für die schräge Fensterfront ein Fassadenraster konstruiert, und mit Fensterelementen gefüllt.

http://www.peterschinegg.at/

11


In diesem NewsFlash möchten wir Ihnen gerne den Autodesk BIM Blog vorstellen. Dieser steht unter „http://bimblog.typepad.com/“ zur Verfügung. Um Ihnen einen Überblick zu geben, worum es im BIM Blog geht, haben wir hier einige aktuelle Beiträge (auszugsweise) zusammengestellt. 08. November 16

Was ist BIM? Und warum ist BIM relevant für Ihr Unternehmen? Building Information Modeling (BIM) ist in aller Munde - und in vielen Unternehmen bereits Realität. Was ist BIM? Was bedeutet dies für große und mittlere Unternehmen, aber auch für kleine Architekturbüros? Welcher Return On Invest ist zu erwarten? Und vor allem: Wie schaffen Sie es, BIM in Ihrem Unternehmen einzuführen und daraus Nutzen zu ziehen. Antworten auf diese und viele artverwandten Fragen finden Sie ab sofort auf unserer überarbeiteten Webseite zu Building Information Modeling (http://www.autodesk.de/solutions/ bim/overview). Erfahren Sie, wie Sie BIM in den Bereichen Architektur und Infrastruktur unterstützt, und Sie damit erfolgreicher werden sei es bei neuen Investitionen in Technologien und Ressourcen oder der Akquise von neuen Projekten.

Projekts verstehen und die Ergebnisse während eines vollständigen Projektzyklus besser vorhersagen. Diese gemeinsame Erklärung ist ein signifikanter Schritt in eine produktivere und risikominimierte Zukunft für die gesamte Bauindustrie. Lesen Sie die komplette Information unter: blogs.autodesk.com/presse-center-deutschland/ ......... 28. Oktober 16

Holzbau App für Revit von hsbcad aus Deutschland Gerade in letzter Zeit wurde ich häufiger gefragt, ob es neben den genialen neuen Verbindungen im Stahlbau nicht auch gute Werkzeuge für den Holzbau gibt, vor allem aber auch etwas, das in Deutschland, Österreich und Schweiz anwendbar ist. Deshalb möchte ich hiermit die hsbcad-App vorstellen, die mich ziemlich begeistert, da es endlich eine hochwertige Lösung im Holzbau für Revit gibt. hsbcad wird seit über 25 Jahren als Holzbausoftware auf Basis von AutoCAD bzw. AutoCAD Architecture entwickelt. Zielkunden sind in erster Linie Zimmereien, (Ingenieur-)Holzbaubetriebe, Fertighausunternehmen sowie Brettsperrholzhersteller und –verarbeiter. Seit Juni 2016 bietet hsbcad nun mit hsbrevit erstmals zusätzlich eine Holzbauapplikation für Autodesk Revit. ........

Weiterhin enthält die Seite hilfreiche Links zu Videos, Referenzberichten, Veranstaltungen oder Tweets zum Thema. .......... 31. Oktober 16

Autodesk und RIB Software AG entwickeln integrierte 5D-Konstruktionslösung weiter Im Rahmen einer neuen Vereinbarung investiert RIB in ein internationales iTWO 5D BIM Forschungs-, Entwicklungs- und Support-Team. Autodesk gewährleistet zudem die Unterstützung für die Einbindung der Revit BIM Technologie in iTWO. Die iTWO BIM 5D Benutzeroberfläche und 3D-Funktionen werden auf einem hohen Niveau mit der Building Information Modeling Technology von Autodesk integriert. Die neue Lösung bezieht Kosten und Zeitaufwand in Echtzeit in den Designprozess von iTWO Nutzern ein und integriert Revit Modellerstellung-Arbeitsabläufe in iTWO Konstruktionsprozessen. Mit dieser Vereinbarung können Baufirmen, Projektleiter und andere Stakeholder besser die kritischen Haupttreiber eines

12

27. Oktober 16

Neuerungen in Revit 2017.1 Seit dem 12.10.2016 steht allen Abonnement-Kunden die Revit 2017.1 zur Verfügung - doch wissen Sie schon, welche Neuerungen es mit sich bringt und wie Sie es installieren können? In der neuesten Technischen Information BIM finden Sie alles, was Sie über dieses Update wissen müssen. Weitere technische Informationen zu BIM-relevanten Themen finden Sie auf unserer AKN-Seite. (https://knowledge.autodesk.com/de/profile/L45XIQUMZEAY2/articles?sort=publishDate&page=1) ... und viele weitere interessante Beiträge. Wir sehen uns im Autodesk BIM Blog - Rein schauen lohnt sich. :-)

http:// bimblog.typepad.com


DOKUWEB

EINFACHER DATENAUSTAUSCH MIT EXTERNEN GESCHÄFTSPARTNERN In nahezu jedem Unternehmen existieren Abläufe bei welchen mit externen Geschäftspartnern größere Datenmengen in Form von Zeichnungen, Pläne, Produktunterlagen, Fotos, Videos, etc. ausgetauscht werden. Hierbei können folgende Schwierigkeiten auftreten: ¾¾ Die Daten sind oft zu groß um sie per Mail zu senden. ¾¾ Sie wissen nicht genau, ob die Daten angekommen sind. ¾¾ Eine externe Cloud Lösung (wie z.B. Dropbox) können Sie nicht verwenden da Sie mit Ihrem Geschäftspartner eine Vertraulichkeitsvereinbarung unterzeichnet haben. ¾¾ Andere eigene Lösungen sind kompliziert und teuer. ¾¾ Andere eigene Lösungen sind nicht mehr zeitgemäß und unsicher (z.B. FTP).

Wie funktioniert DokuWeb? DokuWeb ist ein einfaches Programm für Ihren Windows Server zum Austausch von Dokumenten mit Ihren Geschäftspartnern. Das Programm besteht aus zwei Komponenten, welche auf Ihrem eigenen Server installiert werden: 1. Internes Web: Diese Komponente wird von Ihnen und Ihren Mitarbeitern benutzt. Hier erstellen Sie Ordner, vergeben Berechtigungen und laden Dokumente in die Ordner. Anschließend verständigen Sie Ihren Geschäftspartner mit einem automatisch erzeugten Mail, dass neue Downloads für ihn bereitstehen. 2. E xternes Web: Diese Komponente verwenden Ihre Geschäftspartner. Sie ist aus dem Internet erreichbar. Ihr Geschäftspartner erhält ein Mail, öffnet den Link, meldet sich an und kann die in seinem Ordner bereitgestellten Dokumente downloaden und eigene Dokumente in seinen Ordner uploaden.

Welche Vorteile hat DokuWeb? ¾¾ DokuWeb läuft auf Ihrem Windows Server und speichert keinerlei Daten außerhalb des eigenen Firmen Netzwerkes. ¾¾ DokuWeb ist für alle Mitarbeiter einfach zu handhaben. Es gibt keinen extra Schulungsaufwand für Ihre Geschäftspartner und kann sofort verwendet werden. ¾¾ DokuWeb protokolliert alle Aktivitäten und Sie wissen genau, wann jemand auf ein Dokument zugegriffen hat. ¾¾ DokuWeb erlaubt es, die Gültigkeit eines Dokumentes zeitlich einzuschränken. Ihr Dokument kann ein Ablaufdatum bekommen. ¾¾ DokuWeb wirkt für Ihren Geschäftspartner so vertraut wie Ihre Homepage. Logo und Layout kann im Rahmen der Installation angepasst werden.

Weitere Informationen zum Produkt DokuWeb ist eine Entwicklung des österreichischen IT Dienstleisters PNC GmbH. Weitere Information zum Produkt erhalten Sie unter http://www.pnc.at/produkte/dokuweb oder direkt beim Hersteller:

Dresdner Straße 108/5 1200 Wien www.pnc.at

http://www.pnc.at/produkte/dokuweb


Dazu gehören der Achsentwurf mittels Tangentenpolygon, interaktiver Trassierungsfunktion, die Achserstellung aus bestehenden Polylinien, sowie die Erstellung einer automatischen Ausgleichsachse auf Basis von Bestands- oder Vermessungsdaten über bestehende Straßenmitten oder Straßenränder. Die Berechnung von Querneigungen erfolgt automatisch nach RVS, RAA und RAL.

PLATEIA – Software für Straßenplanung- und Sanierung auf AutoCAD Civil 3D oder BricsCAD. Die neueste Version 2017 unserer bekannten Tiefbaulösung PLATEIA bietet zahlreiche Verbesserungen und Erweiterungen.

Alle Neigungswerte können mit einer grafischen Vorschau der jeweiligen Änderung komfortabel editiert werden. Plateia unterstützt mehrere Definitionsmöglichkeiten von Querneigungen und Drehpunktoptionen.

Geländemodellierung Ein digitales Geländemodell für die Oberflächenerstellung ist im Programmpaket integriert, um detaillierte Geländemodelle auf Basis von unterschiedlichen Vermessungen oder anderen Grundlagendaten zu erstellen: Punkte, Bruchkanten, Blöcke, Linien und Polylinien usw.

Verschneidungen Darstellungsmöglichkeiten von komplexen Böschungen und Geländeverschnitten mit mehreren, unterschiedlichen Bedingungen.

Neue Funktion in 2017: Achsentwurf durch Achsoptimierung

Knotenpunkte und Kreisverkehrsplätze Der automatisierte Entwurf von Kreuzungen, Knotenpunkten und Kreisverkehren basiert auf der Straßengeometrie, die durch Achsen, Gradienten und Querneigungen definiert sind. Die 3D-Kreuzungsfunktion passt Profile von Zufahrtsstraßen und Parameter für Querneigungen automatisch an benutzerdefinierte Randachsen an. Der automatisierte Entwurf erstellt eine detaillierte 3D-Kreuzungsgeometrie für X- und T-Kreuzungstypen. Verwenden Sie den Verschneidungs-/Flächenmodus mit unterschiedlichen Parametern, um maßgeschneiderte Entwurfslösungen für die 3D-Kreuzungsgeometrie zu erhalten.

Die Software gibt dem Anwender die Möglichkeit, unterschiedliche Planungsszenarien, Varianten und geometrische Anforderungen für alle Formen von Straßenbauprojekten umzusetzen.

Funktionen für den Straßenentwurf Plateia bietet eine breite Palette an Funktionen für den Entwurf von Achsen, Höhenplänen mit Gradienten sowie Querschnittskonstruktionen.

Entwurf, Konstruktion und Bearbeitung von Querprofildarstellungen Plateia bietet die Möglichkeit, Straßenquerschnitte auf detaillierte Art und Weise zu entwerfen und zu bearbeiten. Dabei bestehen keine geometrischen Einschränkungen für die Detail- und Ausführungsplanung. Die Darstellung von mehreren Straßenachsen zu einer einzelnen Querschnittdar-

14

http:// plateia.peterschinegg.at/


Straßensanierung und Straßeninstandsetzung

stellung gibt die Kontrolle über die Geometrie zwischen Planungs- und Bestandsdaten sowie anderen Infrastrukturobjekten.

Für den Anwendungsbereich Sanierung/Instandsetzung bietet Plateia leistungsstarke Funktionen für Regressionsanalyse, die Erstellung automatischer Ausgleichsachsen und Gradienten auf Basis von Bestandsvermessungsdaten oder manuell ermittelten Zwangspunkten.

Diese Planungsunterstützung ermöglicht Ihnen als Anwender kritische Bereiche mit Höchstpräzision und sehr detailliert zu realisieren.

Das gibt Ihnen als Anwender die Möglichkeit, eine detaillierte Vorschau innerhalb von Profildarstellungen für die bestehenden und neuen Straßenhöhenkoten zu erhalten. Gleichzeitig erfolgt optional die Berechnung von Materialmengen für die Straßen- und Fahrbahnerneuerung.

Mengenermittlung Plateia berechnet die Massen aus Querprofilen sowie Materialmengen. Für die Massenberechnung stehen verschiedene Methoden nach Standard, nach Schwerpunktabstand (Elling) und nach ÖNORM B2114 zur Verfügung. Die Funktion Flächenberechnung mit Koordinatenausgabe ermöglicht die Nummerierung der Planimetrierungspolygone, und speichert diese inklusive Koordinaten und Materialmengen in eine Textdatei.

Für weitere Fragen zu den CGS plus Tiefbauprodukten steht Ihnen Hr. Christian Cicin natürlich wie gewohnt immer gerne zur Verfügung.

Weitere 2017er Tiefbaulösungen von GGS plus

http:// www.peterschinegg.at/

15


Führende Tiefbau-Software - Made in Germany BIM – Infrastruktur Komplettlösung Wie wir Sie bereits in unserem letzten NewsFlash informiert haben, vertreibt die Firma Peterschinegg GesmbH seit einiger Zeit auch die komplette Produktpalette der Firma BBSoft in Österreich. Die B&B Ingenieurgesellschaft mbH ist ein führender Anbieter für Tiefbaulösungen auf CAD-Basis in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Software BBSoft® wird bereits seit 1989

und unter Einsatz neuester Entwicklungstechnologien auf Basis von AutoCAD®, BricsCAD® und Oracle® programmiert. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die einzelnen Module, die auf Basis der Autodesk Produkte oder BricsCAD für Österreich zur Verfügung stehen. Für weitere Informationen zu BBSoft wenden Sie sich bitte an Hrn. Christian Cicin (c.cicin@peterschinegg.at).

DGM Importierte Mess-, Laserscan- und Topodaten lassen sich auf verschiedene Arten auswerten. Erdbewegungen können simuliert, Längs- und Querschnitte erzeugt und Bermen interaktiv geplant werden. Regenrückhaltebecken und Deponien konstruieren Sie umfangreiche Analysefunktionen wie die Berechnung von Höhenlinien, Höhenschichten, Neigungsschichten und Fließwege wenden Sie zielgerichtet an. Für den reibungslosen Datenaustausch stehen ASCII-, XML- und REB-Formate zur Verfügung.

Straßenplanung Straßenplanung/Innerortssanierung auf moderne Weise. Stellen Sie sich vor, Sie verschieben die Achse und die Ränder und die Stationierung werden automatisch neu berechnet. Sie bearbeiten die Gradiente und im Lageplan und den Querprofilen sind die Änderungen sofort sichtbar. Der Kreisverkehr muss überarbeitet werden, die Anschlüsse und die Markierungen werden aktualisiert. Neben Massenermittlung, Deckenbuch, Entwässerung stehen umfangreiche Bibliotheken aus RVS, RASt, RAL und RAA zur Verfügung.

Straßenentwässerung Die automatische Kalkulation der Straßen- Entwässerungsflächen nutzen die Gradiente und die Spuren mit den jeweiligen Querneigungen. Auf Grundlage der ermittelten Entwässerungsfläche und einem vordefinierten Schluckvermögen berechnet das Programm die Anzahl der Straßenabläufe und setzt diese automatisch im Lageplan ab. Die BBSoft-Kanalplanung schließt diese eigenständig an die gewünschte Haltung an.

Gewässer -/Deichplanung Planen Sie Deiche und Gerinne und generieren Sie automatische Profile von Flußläufen. Spezielle Anpassungen für die Bereiche Gewässerausbau, Fließgewässerplanung, Flussbau und Dammplanung sind in der Software implementiert. Zusätzlich bietet sie Optionen zur Ausweisung von Überschwemmungsgebieten, überfluteten Flächen und Auf- bzw. Abtragsbereichen. Im Bereich der Deichplanung ermöglicht Ihnen die Software interaktiv Dammkörper zu planen, Längs- und Querprofile zu generieren und Massen auszugeben. Die Ergebnisse werden unter anderem an HEC-RAS, Jabron, Rehm, WSPWIN, WSP-ASS übergeben.

16

Weitere Informationen unter http://www.bbsoft.de/


Kanal- und Wassernetze In einer Oberfläche verwalten Sie sämtliche Sachdaten im Rohr-/Leitungsbereich (Abwasser, Wasser... ). Interaktive Planungswerkzeuge sowie die gängigen Berechnungsverfahren, Gefälleberechnungen und -harmonisierung stehen zur Verfügung. Im interaktiven Längsschnitt realisieren Sie die Darstellung aller Leitungssysteme unter Berücksichtigung kreuzender Leitungen. Zusätzlich nutzen Sie die ASCIIund XML- Schnittstellen, bewerten nach ATV, DWA,DIN... und berechnen auch die Kanalmassen. Im Straßenbau-Längenschnitt erhalten Sie parallele Kanal- und Wasserleitungen mit einer verwertbaren Höhen- und Längenprojektion. Ergänzend stehen Ihnen Leitungsfachschalen zur Zustandsklassifizierungen, Kanal- und Wassernetzberechnungen oder der Möglichkeit zum Erstellen von Sanierungskonzepte zur Verfügung. Komplettiert wird das Angebot durch Import- und Exportschnittstellen und Werkzeuge im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft.

Bauabrechnung Nach der Realisierung eines Projekts folgt die Phase der Bestandsermittlung und der Bauabrechnung. Soll/Ist-Vergleiche der Baustellendaten (Punkte, Linien und Flächen) werden berechnet, die Objekte den Positionen im Baukostenprojekt zuordnet. Mengenberichte und Materiallisten schließen die Zusammenfassung der Ergebnisse ab. Im Plan sind die Elemente automatisch nummeriert. Für den Datenaustausch stehen u.a. die B2114, B2114_XML und DA11 zur Verfügung.

Starkregenereignisse Neue Funktionen im BBsoft 3D-Geländemodell und der DGM Analyse Starkregenereignisse führen in den letzten Jahren nicht nur zu extremen Hochwasserpegeln an Flüssen und verursachen große Schäden. Unwetter mit Hagel und auch extremen Regenmengen von über 100 Liter/qm sorgen in wenigen Minuten für überfallsartige Flussbildungen an der Oberfläche und verwüsten schnell ganze Gebiete. In der Gemeinde Wallern (Oberösterreich) wurden Straßen überflutet, Bäume stürzten um, ganze Hängen rutschten ab, ähnliche Bilder gab es auf der Tauernautobahn im Bereich Knoten Ennstal, im süddeutschen Braunsbach und in viele anderen Gebieten.

Detailierte Datengrundlagen bedeuten aber auch große Datenmengen mit dem Problem, dass diese verwertbar sein müssen! Hier erhalten die BBSoft CivilDesign - Kunden in der Version 2016 in den Modulen 3D-Geländemodell und DGM-Analyse speziell erweiterte Funktionen, um Daten aus Airborne-Lasern und anderen Massenerfassungsgeräten auswerten zu können. Auch die Nutzung von quadratkilometerweise gerasterten Kacheln aus der Landesvermessung ist möglich. Allerdings ist die Erdoberfläche hier nicht sehr genau abgebildet. Oftmals liegt aber nichts Anderes vor! Und wenig ist besser als gar nichts!

Die Schäden in landwirtschaftlichen Anbauflächen werden hier oft gar nicht erwähnt. Hier sind nun Meteorologen, Hydrologen und Ingenieure gefordert. Sie sollen die gefährdeten Bereiche erkennen, Warnsysteme entwickeln und durch präventive Maßnahmen für eine Reduzierung des Schadenpotentials sorgen. Aber wo sind die gefährdeten Gebiete, wenn diese nicht mit einem Gewässer in Verbindung stehen? Wo unterhalb einer Hanglage könnte es zu Wasserströmen und örtlichen Hochwassern kommen? Um mögliche Wasserstöme an der Erdoberfläche zu erkennen, und Senken ausfindig zu machen, erfordert es detailierte Datengrundlagen und Programme, die diese auswerten können.

Weitere Informationen unter http://www.bbsoft.de/

17


B 182 Brenner Straße, km 24,56 – km 25,35 Sanierung und Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Steinach am Brenner

Die Planung wurde mit der Software PLATEIA (Lageplan, Längenschnitt, Querprofile, Absteckunterlagen) erstellt. Aus den daraus erhaltenen 3D-Linien (Achse, Fahrbahn, Gehsteig) wurde mittels AutoCAD Civil 3D ein digitales Gelände modelliert.

Durch das Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Verkehr und Straße und die Marktgemeinde Steinach am Brenner, wurde das Ingenieurbüro für Verkehrs- und Infrastrukturplanung, Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian HAMERLE mit der Erstellung eines straßenrechtlichen Einreich- und Ausführungsprojektes zur Sanierung und Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Steinach am Brenner im Verlauf der B 182 Brenner Straße zwischen km 24,56 und km 25,35 beauftragt.

Zur Visualisierung wurde Autodesk Infraworks 360 verwendet.

Dabei wurde auch die Kreuzung der B 182 Brenner Straße mit der L 10 Gschnitztalstraße bzw. der Gemeindestraße Mauern in Form eines Kreisverkehres umgestaltet. Der Umbau des Knotenpunktes und die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt waren erforderlich, da zum einen die Verkehrssicherheit und Leistungsfähigkeit des Knotenpunktes unzureichend und zum anderen abschnittsweise die Fahrbahn- bzw. Gehsteigbreiten zu gering waren.

Als Grundlage diente das mittels AutoCAD Civil 3D generierte Geländemodell und ein Orthofoto, welches als Geländebild importiert wurde. Zur realistischen Darstellung des Projektes wurde mit Überdeckungsflächen gearbeitet. Schließlich wurden noch Stützmauern, Gebäude, Wasserflächen, Personen und Fahrzeuge hinzugefügt. Daraus konnten diverse Visualisierungsfotos erstellt und eine Kamerafahrt simulieren werden. Zwischenzeitlich wurden auf dieser Basis zahlreiche weitere Projekte bearbeitet, wobei die Visualisierung mit Hilfe von Autodesk Infraworks 360 zum Bürostandard gehört. Die zu Grunde liegenden Planungen wurden dabei abhängig von der Bearbeitungstiefe entweder mit PLATEIA oder der Autodesk Infrastructure Design Suite ausgeführt. Das erzeugte dreidimensionale Modell der Verkehrsinfrastruktur wurde bei diversen Projekten zur Steuerung der Erdbaugeräte mittels GPS eingesetzt. Kundendaten: Ingenieurbüro für Verkehrs- und Infrastrukturplanung Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian HAMERLE 6500 Landeck, Schulhausplatz 7 Datengrundlage: Laserscan, Vermessung, DKM, Orthofoto Verwendete Software: Plateia, AutoCAD Civil 3D, Autodesk Infraworks

Darüber hinaus musste die Straßenentwässerung erneuert und dem Stand der Technik angepasst werden. Die besondere Herausforderung bei diesem Projekt bestand darin, eine einheitliche Fahrbahn- und Gehsteigbreite sicher zu stellen, dabei die Planung an die vielen Haus- und Geschäftszugänge bzw. Zufahrten anzupassen und die Straßenentwässerung sicher zu stellen.

18

http://www.hamerle.com/


19


Global Mapper - neue Version V18 Oberfläche ¾¾ Aktualisierte und andockbare Symbolleisten, bequemer Zugriff auf fortschrittliche Digitalisierungs- und Analysefunktionen ermöglichen noch komfortableres Arbeiten.

Mit Release 18 hat Blue Marbel ihrem Spitzenprodukt Global Mapper ein neues Aussehen gegeben. Die Basisversion von Global Mapper 18 führt eine neu gestaltete Schnittstelle mit anpassbaren Symbolleisten und überarbeiteten Menüs ein, die es Jedem, der mit LiDAR-Daten arbeitet ermöglicht, schnell auf die Werkzeuge zuzugreifen, welche für die Bearbeitung und Verarbeitung von Punktwolkendaten erforderlich sind. Um den Workflow zu optimieren, können alle Werkzeuge, die für eine Reihe aufeinanderfolgender Aufgaben erforderlich sind, vom Datenimport, über die Bearbeitung, Konvertierung bis hin zum Exportieren, in einer einzigen dockbaren oder schwebenden Symbolleiste zusammengestellt werden.

3D Visualisierungen

Neue Funktionen in V18

¾¾ Verbesserte 3D-Viewer mit hoher Leistung durch asyn-

Die neue Version umfasst zudem zahlreiche funktionale Verbesserungen und Leistungsverbesserungen, die für eine deutlich bessere Punktwolken Visualisierung und Analyse entwickelt wurden.

¾¾ Vollständiges Rendering von LiDAR- und Raster- / Gelände-

Neu in Version 18 ist die 3D-Ansicht „infinite view“. Die Visualisierung umfasst damit alle geladenen Punktwolken oder andere 3D-Daten. Ein neuer dynamischer Renderprozess aktualisiert sowohl Detailstufe als auch die Auflösung, wenn die Karte gezoomt oder verschoben wird. Dies ermöglicht die Erstellung von atemberaubenden 3D-Datenvisualisierungen und bietet die Möglichkeit, selbst den größten LiDAR-Datensatz vollständig und nativ in einer 3D-Umgebung zu bearbeiten. Ein verbessertes 3D-Auswahl-Tool sorgt für eine bessere Auswahlrückmeldung in der 3D-Ansicht, so dass LiDAR-Punkte schnell und einfach ausgewählt und bearbeitet oder gelöscht werden können. Verbesserungen im LiDAR-Modul wurden auch beim Extrahieren von 3D-Vektorgebäuden aus einer LiDAR-Datei vorgenommen. Dies umfasst die Erstellung von Gebäudewänden und Bodenpolygonen, die automatisch mit dem extrahierten Dachmodell assoziiert sind.

chrones, multi-threaded, 3D-Rendering, das die Anzeigegeschwindigkeit und die Detailauflösung erhöht Daten mit der Funktion „infinite view“

¾¾ Anzeige mehrerer Flächen in der 3D-Ansicht und eine unterirdische „Maulwurf“ Perspektive

¾¾ Zwölf neue 3D-Punkt-Stile einschließlich Strommast und Push-PinBearbeitung

¾¾ Vereinfachte Punktstil Zuweisung ¾¾ Verbesserte 3D-Vektorauswahl und Messwerkzeuge ¾¾ Neu gestaltetes andockbares Overlay-Kontrollzentrum mit

Baumansicht der Layer und verbessertem Zugriff auf Layeroptionen und Metadaten

¾¾ Deutlich verbesserte Darstellung und Export großer Rasterund Gelände-Dateien

¾¾ Unterstützung für den Import von PDF-Dateien als Vektorebenen (Linien, Punkte und Flächen)

¾¾ Aktualisierter Konfigurationsdialog mit intuitiv organisierten Einstellungen und Voreinstellungen

¾¾ Unterstützung für das Importieren und Exportieren von OGC GeoPackage-Formatdateien

Wie bei jedem Release bietet die Version 18 Performance- und Geschwindigkeitsverbesserungen, die es erlauben, immer größere LiDAR-Dateien schnell zu laden und effizient zu verarbeiten. Global Mapper 18 bietet zusätzlich neue 3D-Punktstile und einen verbesserten Prozess der Zuweisung von 3D Punktstilen.

Vorteile der Version 18: Allgemein

Neue Funktionen in V18 ¾¾ Die erweiterte 3D-Ansicht unterstützt die Anzeige einer

¾¾ Neue Lizenzform: die Floating Single User License er-

möglicht es einem einzelnen Benutzer eine Lizenz zwischen Desktop und Laptop-Computer zu verschieben.

20

Das LiDAR Modul stellt umfangreiche Bearbeitungstools für 3D Punktwolken zur Verfügung.

Punktwolke unabhängig von deren Größe.

¾¾ Verbesserte Gebäudeextraktion für Boden-, Wand- und Dachflächen.

Weitere Informationen unter: http://www.bluemarblegeo.com


URBANO VISIO - Intelligente Datenverwaltung für AutoCAD Civil 3D Haltungen und Bauwerke.

Bei aktivem Filter werden nur die Haltungen und Bauwerke, die mit den abgefragten Werten übereinstimmen, angezeigt.

Urbano Visio ist ein Datenverwaltungstool für AutoCAD Civil 3D Kanalnetze mit intelligenten Funktionen für das Auswählen, Bearbeiten und Analysieren von Haltungen und Bauwerken. Urbano Visio unterstützt einen modernen Infrastruktur BIM Workflow, erhöht die Produktivität und bringt zusätzliche Zeiteinsparungen. Bauingenieure und Experten haben mit ihren Ideen und ihrer Erfahrungen dazu beigetragen, eine Software zu entwickeln, die unkomplizierte Lösungen für viele alltägliche Probleme liefert. Urbano Visio hilft ihnen nicht nur wichtige Objekteigenschaften (Haltung/Bauwerk) zu finden, zu überprüfen, intelligente Datenauswahlen und Filter einzusetzen und präzise Änderungen vorzunehmen, sondern auch Datentabellen und Berichte zu erstellen. Urbano Visio steht für AutoCAD Civil 3D 2014 – 2017 zur Verfügung. Zu den Hauptfunktionen zählen:

Prüfen/Inspektion

Datentabelle/Datenübersicht

Wenn Sie eine beliebige Zelle in der Datentabelle auswählen, wird die entsprechende Haltung oder das entsprechende Bauwerk im Lageplan und Höhenplan hervorgehoben.

Zeigt alle Haltungs- und Bauwerksdaten inklusive benutzerdefinierter Daten, Ausdrücke und AutoCAD Map 3D Objektdaten an.

Mit „Zoom Auswahl“ springen Sie im Lageplan oder im Höhenplan direkt zum ausgewählten Objekt und können dieses bearbeiten oder überprüfen.

Zusätzlich können Sie benutzerdefinierte Datengruppen erstellen und die Konfiguration für neue Projekte abspeichern.

Tabellen Wenn Sie einen Bereich in der Datentabelle auswählen, steht Ihnen eine spezielle Funktion zur Verfügung mit der Sie eine AutoCAD Tabelle erstellen können, in der die AutoCAD Civil3D Haltungs- und Bauwerkdaten aufscheinen. Diese Tabelle aktualisiert sich automatisch, wenn sich Ihre Planungsdaten ändern.

Bearbeiten Wählen Sie eine einzelne Zeile, mehrere Zeilen oder eine ganze Spalte aus um einen neuen Wert zu definieren. Benutzen Sie die intelligente Auswahl um schnell auf fehlende Datensätze zugreifen und mögliche Fehler korrigieren zu können.

Auswahl/Selektieren Sie können Haltungs- und Bauwerksdaten in der Zeichnung auswählen und diese direkt in der Datenübersicht bearbeiten. Die zur Verfügung stehende intelligente Auswahl inkludiert Elementsequenzen, Teilstränge und Profile.

Berichte Erstellen Sie einen einfachen Bericht indem Sie einen Bereich in der Datenübersicht kopieren und direkt in ein anderes Windows Programm wie z.B.: Microsoft Excel einfügen. Berichte können Standarddaten und benutzerdefinierte Daten zu Haltungen und Bauwerke, Ausdrücke und Objektdaten beinhalten.

Schnell zu erlernen

Filter Erstellen Sie einfache und komplexe Datenabfragen und verwenden Sie diese als Filter für die Datenübersicht.

Jede Programmfunktion ist in der Online Hilfe dokumentiert. Zusätzlich stehen Videoanleitungen zum besseren Verständnis zur Verfügung.

http:// www.peterschinegg.at/

21


Schleppkurven 2.0: Mehr als nur Schleppkurven Überprüfung Die Anforderungen an Schleppkurvensoftware wachsen laufend. Gelenkbusse, Spezialtransporte, verschiedenste Beladungen, Geschwindigkeitsanalysen und selbsterklärende Präsentationen sind nur einige der Problemstellungen, die eine moderne Software meistern sollte. Die durch Praxistests bestätigte Genauigkeit und der erweiterte Funktionsumfang garantieren hohe Planungsqualität und überzeugende Präsentationen bei Ihren Auftraggebern.

3D-Schleppkurve: Nützlicher, als viele denken In der dreidimensionalen Darstellung lassen sich nicht nur Bodenfreiheiten und Karosserieabstand prüfen, sondern auch die Knickwinkel, also einer der maximalen Winkel von Zugfahrzeug zu Anhänger – Werte, die oftmals kritischer sind als die Bodenfreiheiten.

Bisher bedeutete das eine Vielzahl an Arbeitsschritten. Sobald Sie Hindernisse und Routen definiert haben sucht sich AutoTURN den Weg innerhalb der Routen automatisch - und das mit mehreren Fahrzeugen, natürlich unter Berücksichtigung verschiedener Geschwindigkeiten.

Spezialtransporte und Beladungen Durch unsere Zusammenarbeit mit dem Windturbinenhersteller Vestas und mit Sondertransport-Unternehmen sind umfangreiche Funktionen für den Spezialtransport in die neue Software aufgenommen worden. Verschiedene Fahrzeugkonfigurationen sind bereits in der Software vorhanden und können einfach angepasst werden. Funktionen wie Lenkverhältnisse, aktive und passive Hinterachslenkung sind einfach und ohne Aufpreis integriert.

Bei Sattelschleppern oder Gelenkbussen sollten Planer diese Werte unbedingt beachten.

Beispiele von verschiedenen Beladungen Windturbinen und Schneepflüge Der Längsschnitt zeigte keine Probleme, jedoch wurde der max. Knickwinkel überschritten.

Zeitersparnis durch Routenprüfungen Die AutoTURN-Funktion Intellipath ist eine automatische Wegfindung, die ähnlich dem autonomen Fahren alle möglichen Routen prüft. So müssen beispielsweise während der Planung eines Supermarktes Schleppkurven an mehreren Wegen geprüft werden.

Geschwindigkeitsanalysen für mehr Sicherheit Oftmals fehlt eine anschauliche Darstellung, die begründet, weshalb eine Variante des Projekts bevorzugt werden sollte. Sicherheitsfaktoren spielen dabei oftmals eine wichtige Rolle. In diesem Fall ist das Darstellen der gefahrenen Geschwindigkeit, z.B. am Fußgängerübergang, eine hilfreiche Funktion.

Geschwindigkeitsanzeige mit AutoTURN Automatische Schleppkurvengenerierung spart viel Zeit und dokumentiert die Befahrbarkeit übersichtlich

22

Über die weiteren Vorteile und Einsatzgebiete von Transsoft Lösungen wie AutoTURN oder ParkCAD berät Sie Hr. Roland Maurer jederzeit gerne.

http:// autoturn.peterschinegg.at/


AutoCAD Civil 3D Workshop Bericht: Workshop AutoCAD Civil 3D 2016 – Die Wildbach und Lawinenverbauung Sektion Vorarlberg Während des dreitägigen Workshops der Firma Peterschinegg, durchgeführt in bester Art und Weise von Herrn Maurer, welcher auf die Bedürfnisse der Anwender der Wildbach- und Lawinenverbauung zugeschnitten war, wurde den Teilnehmern die erfolgreiche Nutzung vielfältigster Möglichkeiten und Neuerungen des Programms AutoCAD 2016, besonders die Erweiterungen rund um CIVIL 3D, näher gebracht. Wir lernten und vertieften die grundlegenden Programmfunktionen, darüber hinaus widmete sich die Schulung den Programmfunktionen, die für die tägliche Arbeit benötigt werden. Dies behandelte das Erstellen von Geländemodellen anhand verschiedenster Grundlagedaten, Modellieren und einpassen von Bauwerken mit gleichzeitiger Massenauswertung. Verschiedene Vorgehensweisen innerhalb der Dienststellen wurden dabei auch diskutiert und begründet sowie aktiv und flexibel in die Inhalte eingebunden. Das Darstellen von Bauwerken und Geländeänderungen und die für Kalkulationen und Controlling teils noch unbekannten oder ungenutzten, verwendbaren Features wurden uns nähergebracht. Großen Nutzen hatte auch der Input des Workshopleiters und der Kollegen der verschiedenen Dienststellen. Als besondere Herausforderung stellte sich der unterschiedliche Wissensstand der Teilnehmerinnen und Teilnehmer heraus, auf den der Leiter hervorragend einging und der in sehr guter Weise angeglichen wurde.

Inhalte: ¾¾ Grundlagen: Arbeitsbereiche, Vorlagen, Tipps und Tricks ¾¾ Geländemodelle: Werkzeuge und Komponenten sinnvoll einsetzen

¾¾ Punkte: Punktwolken, Verwendung

¾¾ Elementkanten ¾¾ Verschneidungen: Kriterien, Mengenberechnungen ¾¾ Achsen: Konstruktionsmethoden ¾¾ Querschnitte: Verwendung und Erstellung ¾¾ 3D-Profilkörper: Erstellen, Parameter, ¾¾ Höhenpläne ¾¾ GIS: Einbindung von GIS Daten

Nutzen: ¾¾ Erhöhte Zuverlässigkeit durch korrekte Einstellungen und Vorlagen

¾¾ Sichere Bedienung des Programms ¾¾ Vereinfachung der Bedienung / Anwenderprofil ¾¾ Höhere Produktivität der Anwender ¾¾ Umfangreiche Anwendung bei unterschiedlichsten Projekten

Sowohl der Leiter des Workshops als auch alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren engagiert bei der Sache und es wurde informativ und interaktiv auf Probleme eingegangen, sowie umfassende Funktionen theoretisch und praktisch sehr gut verständlich erklärt und umgesetzt. Somit sind alle Grundlagen für eine erfolgreiche und optimierte Nutzung von AutoCAD2016 Civil 3D gelegt. Zitate der Wildbach und Lawinenverbauung Sektionen Vorarlberg zur AutoCAD Civil 3D Schulung:

¾¾ …..Woa a super Schulung!..... ¾¾ …..Hr. Maurer konnte die zu Beginn des Kurses vereinbarten Inhalte gut vermitteln und ist auf individuelle Fragen und Problemstellungen eingegangen. Auch die Schulungsunterlagen können sich sehen lassen…...

¾¾ …..der wichtigste Punkt dabei war vor allem, dass Herr Maurer bereits Vorkenntnisse über unseren Anwendungsbereich hatte und somit auf unsere Bedürfnisse gut eingehen konnte…..

Feedback weiterer Kunden :-) „Ich kann Schulungen vor Ort durch Euer Team jedenfalls sehr empfehlen, da aufgrund der gemeinsamen Festlegung des Schulungsinhaltes und der professionellen Umsetzung die Schulung durchaus sinnvoll ist! Der Lernerfolg ist jetzt, am Ergebnis konkreter Projektumsetzungen unübersehbar ablesbar! Bewertung: 5 von 5 Punkten – jederzeit wieder!„ Dipl-HTL-Ing. David Hofer davitech GmbH

„AutoCAD Civil 3D Basiskurs + Spezialkurs Objektstile erfolgreich besucht: Übersichtliches Skriptum, kompetenter Vortag, Seminarinhalt kompakt auf Wesentliches beschränkt mit ausreichend Zeit für Teilnehmerfragen, hilfreiche Tipps und Tricks, ausgezeichnete Ausstattung von Schulungsraum, flexibel bei geringer Teilnehmerzahl.“ Günter Doppler Radlegger & Kral ZT-GmbH

„Wir waren sehr zufrieden mit der Schulung. Trotz des kurzen Zeitrahmens war ein vertiefter Einblick in Civil 3D für alle Teilnehmer möglich. Die Kursinhalte sind sehr klar und verständlich vermittelt worden und der Kurs ist allgemein auch gut aufgebaut. Aufgrund des breiten Arbeitsspektrums unseres Büros ist es schade, dass viele Inhalte, die vermittelt wurden, nicht gleich im Alltag gebraucht werden Trotzdem ist alleine schon das Wissen, dass es die Möglichkeit gibt bestimmte Dinge direkter oder anders lösen zu können ein großer Vorteil.“ MARKUS POLLAK Bichler & Kolbe ZT GmbH

http://schulung.peterschinegg.at

23


Projektunterstützung Tiefbau / GIS Oft treten während der Durchführung von Projekten Probleme auf, die mit eigenen Mitteln / Ressourcen nicht abzudecken sind. Diese können z.B. durch fehlendes Wissen um spezielle Programm Funktionalitäten oder fehlende Software verursacht werden. Hier ist es ratsam in jedem Fall zu prüfen, ob diese Leistungen im Haus abgedeckt werden können (z.B. durch Einschulung von Mitarbeitern) oder ob es kaufmännisch sinnvoller ist, ein Einzelereignis durch Zukauf von Dienstleistungen abzudecken. Durch unsere Spezialisten Roland Maurer und Gerd Bartholomes sind wir in der Lage unseren Kunden Projektunterstützung in den Bereichen Tiefbau und GIS anzubieten. Die Projektunterstützung reicht von der Definition firmenspezifischer Zeichnungsvorlagen (Autodesk Civil 3D), die wesentlich zur Vereinfachung der Planaufbereitung beitragen, über die Unterstützung mit Zusatzleistungen im Bereich Infrastruktur Visualisierungen (Autodesk Infraworks), bis hin zur Datenübernahme bzw. Datenmigration aus Fremdformaten (Autodesk Map 3D, Oracle), z.B. Übernahme bereits erfasster Daten für GIS Einführung. Als Beispiel für eine Projektunterstützung sei hier die Erstellung einiger Unternehmensstandards in AutoCAD Civil 3D zur Darstellung und Planausgabe von Objekten wie Gelände, Achsen, Längenschnitt, Querprofile etc… genannt. Mögliche Arbeitsbereiche sind u.a. Hochwasserschutz Maßnahmen, Straßenprojekte, Kanalprojekte aber natürlich auch Geländemodellierungen wie Parkplatzplanung, Fundamentplatten, Speicherteiche etc… Roland Maurer: AutoCAD Civil 3D, Infraworks 360, AutoTURN, Urbano, Global Mapper, HMap. Gerd Batholomes: AutoCAD MAP 3D, GeoRIS.at, Datenbanken (Oracle etc.), GIS Support. Christian Cicin: CGS plus Applikationen wie Plateia, Aquaterra, Ferrovia, BBSoft.

Projektunterstützung Hochbau Im Hochbaubereich stehen Ihnen Hr. Christian Cicin und Hr. Gert Peterschinegg zur Verfügung, wenn es um Fragen zu BIM, Autodesk Revit oder AutoCAD Architecture geht. Auch in diesem Bereich bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Schulungen und Projektunterstützung an. Speziell zum Thema Autodesk Revit und BIM hat es sich schon oft bewährt, zumindest eine Grundschulung zu besuchen, um einen einfachen Einstieg in 3D-Planung und grundlegende BIM Arbeitsabläufe zu erhalten. Christian Cicin: AutoCAD, Autodesk Revit, Stabiplan. Gert Peterschinegg; AutoCAD Architecture, BIM 360.

Weitere Beispiele zu unserer Projektunterstützung finden Sie unter: http://referenzen.peterschinegg.at oder auch in unserer Newsflash Archiv: http://newsflash. peterschinegg.at

Support inklusive! Bei jedem Abschluss eines Autodesk Abonnements (oder Verlängerung eines Wartungsplans) erhalten Sie den Peterschinegg Basis-Support kostenfrei dazu. Der Basis Support beinhält unsere persönliche Supportunterstützung durch unsere qualifizierten Mitarbeiter via e-mail, Telefon von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 - 17 Uhr und ist bei Bestellung eines Autodesk Subskriptionsvertrages kostenfrei. Für Kunden mit erhöhtem Supportbedarf bieten wir einen erweiterten Supportvertrag mit Unterstützung über Fernwartung an. Auch Codeanforderungen werden von uns zuverlässig und rasch erledigt. Bitte beachten Sie auch den Supportbereich auf unserer Homepage unter www.peterschinegg.at mit Online-Hilfe und einem Downloadbereich. Um das Programm erfolgreich einsetzen zu können bieten wir auch kundenspezifische Schulungen an! Unsere Subskriptionskunden erhalten natürlich auch einen Preisvorteil!

Wir bloggen darüber ..... Nach Vorbild des Autodesk BIM-Blogs, haben wir uns entschlossen, einen eigenen Blog zu den Themen Autodesk Infrastruktur und GIS Lösungen ins Leben zu rufen. > https://blog-peterschinegg-infra-gis.com/ Dabei werden natürlich auch unsere zahlreichen Applikationen für diese Bereiche Thema sein. Ab sofort finden Sie dort nützliche Tipps und Tricks, News zu den Autodesk Produkten und natürlich auch Updates zu unseren Applikationen. Zur Zeit befinden wir uns natürlich noch im Aufbau, aber wir hoffen, dass wenn Sie diesen NewsFlash in Händen halten, schon einige nützliche Informationen für Sie bereitstehen.

Projektunterstützung Media & Entertainment Neben unserem vielfältigen Angebot an „Digital Nature Visualisierungen“ (siehe auch Editorial in diesem NewsFlash) stehen wir unsern Kunden naürlich auch für Schulungen und Projektunterstützung zu den Autodesk Media & Entertainment Produkten jederzeit zur Verfügung. Gert Peterschinegg: 3ds max, Stingray, Vray, e-on VUE, diverse Adobe Produkte und Visualisierungen. Helge Maus: Autodesk Maya, Maxon Cinema 4D, The Foundry NUKE, Adobe After Effects und weitere Tools/Plug Ins.

24

https://blog-peterschinegg-infra-gis.com/

Peterschinegg Newsflash 11/2106  

Der Peterschinegg NewsFlash unter anderem zu folgenden Themen: - News zu den Autodesk Produkt Abonnements - Preissenkung bei Autodesk Einzel...