Issuu on Google+


2|

System-Manufaktur seit 1978


‌ mit System in Bewegung | Acrylfarbe auf Leinwand | Katja Manz-Schumann | 2009


In memoriam Günter Schumacher 15.11.1934 – 10.09.2009

Weizen, Hafer, Gerste, Mais und Reis – kurz: Nahrungsmittelgrundstoffe – das sind die wohl kostbarsten Rohstoffe dieser Erde. Die zunehmende Vernetzung der Marktteilnehmer in der ganzen Welt, das Aufstreben von Nationen und die rasante Bevölkerungsentwicklung lassen die Nachfrage ins Unermessliche steigen. Ohne diese Grundstoffe sähe die Welt anders aus. Und ohne diese Grundstoffe gäbe es die EWM . Eichelhardter Werkzeug- & Maschinenbau GmbH* nicht.

4|

Doch wir ruhen uns nicht auf vergangenen Erfolgen aus. Vielmehr betrachten wir sie als Ansporn, das „Hier und Jetzt“ zu gestalten. Im Bewusstsein, dass es heute ein vorrangiges Ziel sein muss, unsere Umwelt zu schonen, mit ihr bewusst umzugehen und wirtschaftlich nachhaltig zu handeln. Dieses Magazin widmen wir Ihnen.

Seit mehr als 30 Jahren steht die Nahrung oder besser die Ernte im Zentrum unseres Handelns. Eine lange Zeit, in der zwei Familiengenerationen viel erlebt, viel entwickelt, viel geschaffen haben. Eine Zeit, auf die wir mit ein wenig Stolz blicken.

Diese Broschüre soll Ihnen einen Einblick geben, wer wir sind, was wir tun und wohin wir gehen. Es freut uns sehr, wenn Sie uns auf diesem Weg begleiten. Denn Sie als Geschäftspartner, Freund, Kunde und Lieferant haben großen Anteil an unserem Erfolg. Dafür danken wir Ihnen von ganzem Herzen und widmen Ihnen diese Broschüre – wir wünschen Ihnen spannende und überraschende Einblicke.

* im folgenden „EWM“ genannt.

Ihr EWM-Expertenteam.


Was man s채t, das wird man ernten.

|5


Mit dem Lohndrusch fing es an. Mit dem ersten selbstfahrenden Mähdrescher begannen die Gründer der EWM und der Gebr. Schumacher GmbH (Gustav und Günter Schumacher, siehe Bild) auch Dinge zu erfinden, die den Ernteertrag erhöhen. Der berühmte Ährenheber (1965 erfunden; es sind bis heute mehr als 40 Millionen davon verkauft worden) ist nur ein Meilenstein vieler Erfindungen und zahlreicher internationaler Patente. Es begann 1978. Und schon lange davor. 1978 hießen wir noch KGS. 30 Jahre später und zwei Familiengenerationen weiter ist alles anders. Und manches gleich. Anders ist: Neueste Technik sorgt für eine rationelle Produktion. Computer haben Einzug gehalten. Unsere Kunden sind keine Privatpersonen mehr, sondern kleine, mittlere oder sogar ganz große Unternehmen. Sie stammen nicht mehr ausschließlich aus unserer Region, sondern sind auf der ganzen Welt vertreten. Anders ist auch unser Name: E W M . Eichelhardter Werkzeug- & Maschinenbau GmbH.

6|

Wir wachsen. Langsam, aber kontinuierlich. So, dass Beratung und Produktion stets Schritt halten. Wir pflegen lang-

fristige Beziehungen zu unseren Kunden. Das bedeutet, für einen Geschäftspartner auch einmal eine andere Arbeit wegzulegen, um einen Expressauftrag abzuwickeln oder eine Spezialanfertigung herzustellen. Schnell und unbürokratisch. Sie profitieren von unserer jahrzehntelangen Erfahrung. Wir halten weder stur an Altem fest, noch verfallen wir jedem Trend. Wir überprüfen stets unsere Sichtweise, übernehmen Bewährtes in unserer Arbeit auf, aber richten uns ebenso gegebenenfalls neu aus. Qualität ist, wenn der Kunde zurückkommt und nicht das Produkt. Langfristig sind auch unsere Beziehungen zu Lieferanten. Wir setzen nicht auf den, der gerade am billigsten ist, sondern auf den, mit dem wir seit Jahren harmonieren und der uns auf lange Sicht Qualität zum besten Preis bietet. Zwei Dinge bleiben seit 30 Jahren und auch in der Zukunft gleich: Sie wissen, mit wem Sie es zu tun haben. Und Sie wissen, dass Sie von der Eichelhardter Werkzeug- & Maschinenbau GmbH erstklassige Qualität erwarten können.


Alles ist anders. Alles entwickelt sich.

Kontinuierlich. Hier und Jetzt 1978

Übernahme der EWM-Vorgängergesellschaft KGS in Unnau/Westerwald

1978

Erfindung des Wechselschnitt-Mähsystems durch die Gebr. Schumacher GmbH

1983

Erfindung des ersten Planeten-Mähmesserantriebs (130 mm Hub)

1984

Umfirmierung der KGS in EWM . Eichelhardter Werkzeug- & Maschinenbau GmbH

1986

1. Ausbaustufe des Mähmesserantriebes zum vertikalen Antrieb

1989

Erfindung des horizontalen Mähmesserantriebes mit 85 mm Hub

1990

Entwicklung weiterer Pro-Drive Antriebssysteme

1992/93

erste Großaufträge als Erstausrüster in der Landmaschinenindustrie

2004

Entwicklung der Pro-Drive Antriebe in Modulbauweise

2009

Neu- und Ausbau der Produktionsstätte in Eichelhardt

2009/10

Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes

2010

Produktion des 100.000sten Mähmesserantriebes (seit 10.1996)

|7


Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg, davon sind wir überzeugt. Gut möglich, dass ein Kunde von uns eine individuelle Mähmesserlösung wünscht. Wahrscheinlich aber ist, dass er sich nach einem guten Gespräch mit unseren Fachleuten für das günstigere Schumacher-WechselschnittMähsystem entscheidet. Wir betrachten es als eine unserer vorrangigen Aufgaben, Ihre Bedürfnisse zu verstehen und die passende Lösung für Sie – und nur für Sie – zu finden. Wenn es eine individuelle Konstruktion sein soll: Gerne! Selbstverständlich liefern wir Ihnen jede gewünschte Konfiguration.

8|

Wenn sich aber in einer Beratung herausstellt, dass es eine günstigere, effizientere und angemessenere Lösung gibt, dann sagen wir Ihnen das offen und ehrlich. Denn wir möchten, dass Sie als Kunde dauerhaft zufrieden sind. Sie erhalten das, was wirklich zu Ihnen passt und Ihren Ertrag steigert.

Wir passen unsere Leistungen Ihren Bedürfnissen an. Und nicht umgekehrt. Bei manchen Projekten treten unerwartete Herausforderungen auf, die zuvor nicht geplant waren. Verzögerungen, Änderungen, Wünsche – wir nehmen solche Herausforderungen gerne an. Weil wir vorausschauend kommunizieren, erkennen und lösen wir so manche „harte Nuss“ schnell und effektiv. Zu unserer Kommunikation gehört auch, dass wir Sie ständig und aktuell über den Stand der Entwicklungen informieren. Offen. Ehrlich.


Kommunikation.

Die Kunst, einander zu verstehen.

|9


Ein Produkt ist nur dann nützlich, wenn es so einfach wie möglich ist. Was benötigen Sie? Wir wägen genau ab, was Ihren Bedürfnissen entspricht. Aus dieser gründlichen Abklärung resultiert ein Anforderungsprofil. Und am Schluss ein Produkt, das genau das bietet, was Sie benötigen. Ein Produkt, so einfach wie möglich und so technisch wie nötig. Passgenau. So soll es sein. 10 |

Unsere Kunden definieren die Qualität unserer Arbeit. Denn wir verstehen unter Qualität, unsere Produkte in Einklang mit Ihren Erwartungen und Wünschen zu bringen. Ein Mähmesserantrieb muss ein Mähmesser antreiben – so wird er von uns konzipiert und so wird er gebaut. Wir stellen für Sie ein Produkt her, das weder zu kompliziert ist noch viel mehr bietet, als Sie je benötigen. Aber auch nicht eines, das zu wenig funktional und/oder flexibel ist und sich damit als Fehlinvestition herausstellt. Passgenau, so soll das Produkt sein – in jeder Hinsicht. Das Leben ist schließlich schon kompliziert genug.


Funktionalit채t.

| 11


Eine perfekte Terminplanung ist eine Utopie. Selbst die durchdachtesten Projekte können leicht ins Stocken geraten. Die Entwicklung eines Hochleistungs-Mähmesserantriebes weist so viele Schnittstellen auf, dass die Planungen und die planmäßigen Fortschritte oft auch mal gebremst werden (müssen). Wir sind flexibel. Wir sind pragmatisch. Es ist eine unserer Stärken, sofort auf Veränderungen zu reagieren. Zu starre Prozesse blockieren die Flexibilität. Wir bauen auf flache Hierarchien. Schlagkräftige, projekt- und kundenorientierte Teams bewältigen souverän Ihren Auftrag.

12 |

Wir suchen stets nach neuen Lösungen und interpretieren Bewährtes immer wieder neu. Wir passen uns gerne an und wenden neue, auch ungewöhnliche Lösungen und Arbeitsweisen an, die weit über die Kernkompetenz eines klassischen Maschinenbauers hinausgehen.

Auch wenn es einmal zu Kapazitätsengpässen kommen sollte – was bei kurzfristigen Auftragsspitzen schon mal geschehen kann – und Sie zum Beispiel ganz schnell mehr Mähmesserantriebe benötigen als bestellt waren, werden wir Sie nicht bitten, Ihr Anliegen erst in drei Monaten wieder vorzutragen. Vielmehr suchen wir freie Kapazitäten und stellen notfalls die Produktion um, um Ihre Wünsche zu erfüllen. Unsere Kunden stehen im Mittelpunkt, im Zentrum unserer Arbeit – dafür steht die EWM GmbH. Das führt manchmal dazu, dass unsere Firma nach außen wie ein Ameisenhaufen wirkt: auf den ersten Blick chaotisch – doch bei näherem Hinschauen: … mit System in Bewegung.


Flexibel ver채ndern.

| 13


Ohne Leidenschaft entsteht keine gute Arbeit. Unsere Leidenschaft ist es, die Ideen unserer Kunden umzusetzen. Ihre Gedanken möchten wir erfassen, Ihre Bedürfnisse interpretieren, konkretisieren, verfeinern und schließlich: in die Tat, in ein(em) Produkt umsetzen.

Unsere Konstrukteure nehmen sich viel Zeit für einen zweiten Blick, der oft neue Perspektiven eröffnet. Zum Beispiel verstärkte Antriebswellen zu konstruieren, die keiner sieht, aber jeder zu schätzen weiß. Nur wo Leidenschaft ist, entsteht gute Arbeit.

Es ist die Begeisterung, die uns von manchem Mitbewerber unterscheidet. Es ist Liebe! Liebe zum Detail. Respekt vor der Aufgabe. Wertschätzung unseren Kunden gegenüber. Die Liebe an der Arbeit, an der Entwicklung. Diese Liebe kann nur interpretieren, wer das ganze Konzept versteht. Wenn wir Ihr Konzept verstanden haben, machen wir es uns zu eigen und verdichten es zu einer ausgereiften Lösung. Wir setzen alles daran, Ihre Ideen zu verwirklichen. Sie stellen sich einen speziellen Antrieb vor, mit einem speziellen Anschluss oder einer besonderen Übersetzung? Wir werden alles daran setzen, es möglich zu machen – ohne Kompromisse in Qualität und Langlebigkeit einzugehen. 14 |

Wo die Gedanken eines Kunden von einer Idee beseelt sind, da denken wir schon an das kleinste Technik-Detail. Mit neuester Hard- und Software ausgestattet können wir bereits in der Projektphase mit 3D-Visualisierungen aufwarten, die es allen Beteiligten möglich machen, auf Basis gleicher Informationen miteinander zu diskutieren. Schritt für Schritt setzen unsere Konstrukteure Striche und Flächen, Teile und Komponenten so um und ein, dass ein erstklassiger Mähmesserantrieb entsteht. Dabei berücksichtigen wir immer Vor- und Nachteile, Machbarkeiten, Funktionalitäten und deren Wirtschaftlichkeit. Je früher Sie uns dabei mit einbeziehen, desto eher ist gewährleistet, dass sich der fertige Antrieb aus einem Guss präsentiert.


Respekt,Wertsch채tzung und Zeit.

| 15


Technik ist nicht Selbstzweck. Sie muss dem Menschen dienen. Wir halten Augen und Ohren offen. Wir beobachten genau, was auf den Märkten geschieht. Wir fördern Wissensaustausch, fragen unsere Lieferanten, wir besuchen Messen (auch als Aussteller) und selbstverständlich durchforsten wir auch das Internet. Das heißt aber nicht, dass wir jedem vermeintlichen Trend hinterherlaufen. Wenn es neue Trends gibt, prüfen wir sie auf ihre Tauglichkeit für unsere Branche. Aber eigentlich sind wir diejenigen, die Trends setzen. Technik muss dem Menschen dienen. Sie darf kein Selbstzweck sein. 16 |

So entstand zum Beispiel unser Kommunal-Mähwerk. Ein Mähwerk, das durch niedrige Wartungskosten und hohe Belastbarkeit (also Leistung) auf sich aufmerksam macht. Es schneidet Gehölze bis zu 30 mm und es schneidet nicht nur einfach ab – es schneidet glatt und ohne Zerfaserung des Gehölzes. Das führt zu einer schonenden Behandlung der Pflanzen und verhindert eine teure Nachpflege derselben. Neueste CAD-Software, ein Maschinenpark auf aktuellem Stand der Technik und die enge Zusammenarbeit mit einer technischen Universität helfen uns, noch bessere Produkte für unsere Kunden herzustellen. Sie helfen uns, Fehlerquoten bereits in der Planung zu minimieren (z. B. mit der FEM-Methode), und reduzieren Planungs- und Produktionszeiten von Bauteilen und Komponenten.


Technologie. Gestalten.

| 17


Ein Maximum an Effizienz erreichen. Ein Maximum, das es gar nicht gibt! Denn die kontinuierliche Verbesserung aller Prozesse in Produktion und Montage ist ein – wenn nicht DAS - Schlüsselelement in einer „schlanken Produktion“. Besser geht immer.

18 |

Der Ursprung unserer schlanken Produktion – wir nennen es „ . . . mit System in Bewegung.“ - liegt im Vertrauen unserer Kunden begründet. Um die gemeinsamen, klar definierten Ziele und die hohen (und immer höher werdenden) Stückzahlen zu erreichen, ist eine „schlanke Produktion“ unumgänglich.

Jeder Arbeitsplatz ist so eingerichtet, dass er perfekt auf seinen Einsatzzweck abgestimmt ist. Das erreichen wir, indem wir Kompetenz und Verantwortung zusammenführen. Ein Beispiel: Das Produktionsteam ist verantwortlich für alle Prozesse der Produktion und deren Verbesserungen; es entscheidet über die Abläufe, den Arbeitsplatz und den Maschinenpark, sowie deren Einsatzplanung. Alle Änderungen werden wöchentlich diskutiert und durchgeführt.

Jeder Handgriff muss sitzen. Und das tut er.

Ebenso gibt es das Montageteam, dessen Organisation genauso gehandhabt wird.

Unsere Kunden können so aus drei „Grundmodulen“ und verschiedenen Anbaumöglichkeiten ihre individuelle Lösung zusammenstellen. Durch die Modulbauweise ist es uns wiederum möglich, sämtliche Varianten und Versionen kurzfristig zu liefern. So entstehen Win-Win-Situationen.

Unsere neuen Pro-Drive-Mähmesserantriebe in Modul-Bauweise sind ein tolles Beispiel für eine schlanke Produktion mit echtem Kundennutzen. Mit vorproduzierten Komponenten und mit mehrfach einsetzbaren Einzelteilen lassen sich zahlreiche, günstige Antriebsvarianten (bis zu 130) realisieren.


Lean production.

Das Maximum an Effizienz.

| 19


Die Produkte der EWM GmbH sind sehr langlebig und qualitativ hochwertig. Einige stark beanspruchte Teile benötigen während ihres langjährigen Einsatzes von Zeit zu Zeit professionelle Pflege und Wartung. Wir sind für Sie da.

20 |

Wenn ein Lager defekt ist, sind wir zur Stelle. Wenn etwas anderes defekt ist, ebenso. Zuverlässig und kompetent. Ernte-Service nennen wir das. Zu diesem Komplett-Service gehört auch die Unterstützung von Landwirten und Lohnunternehmern direkt auf dem Feld (durch die Gebr. Schumacher GmbH). Zu diesem Service gehört ebenso die Unterstützung unserer Kunden bei Kostenschätzungen, bei Rentabilitätsrechnungen, beim Verfassen von Argumentationen und Dokumentationen, bei wissenschaftlichen Auswertungen – kurzum: wo immer etwas getan oder gemacht werden muss – wir tun und machen das für Sie. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderungen!


Service.

Tun, was getan werden muss.

| 21


Unsere

Botschafter.

Die EWM . Eichelhardter Werkzeug- & Maschinenbau GmbH stellt Hochleistungs-Mähmesserantriebe, Kommunal-Mähwerke sowie die dazugehörigen Komponenten her. Im Unternehmensverbund der Gebrüder Schumacher GmbH können wir Ihnen alles rund um die Erntetechnik anbieten. Das ist die Philosophie, die unserer Tätigkeit zugrunde liegt.

22 |

Eine umfassende Liste aller Produkte, die wir herstellen können, existiert nicht. Wir lassen hier lieber ein paar Bilder sprechen. Sie zeigen Ihnen beispielhaft, wozu wir fähig sind. Fordern Sie uns!

www.ewmgmbh.de www.GebruederSchumacher.de www.rasspe.de


AGRIA Werke GmbH Carl Geringhoff GmbH & Co.KG Claas Omaha Inc. CNH France S.A. Combine plant „Rostselmasch“ Ltd. EVO Bus GmbH Fischer Maschinenbau GmbH Gebr. Schumacher GmbH Gerhard Dücker GmbH & Co.KG HEMAS Hege Erntemaschinen Singwitz GmbH Landreus Machines Holland Linamar Hungary Rt. MDW Mähdrescherwerke GmbH OOO „Schumacher“ Rasspe Systemtechnik GmbH & Co.KG Schumacher Company LC Spearhead A/S TREIF Maschinenbau GmbH Wintersteiger AG Zürn GmbH & Co.KG u.a.

Impressum © 2009ff EWM . Eichelhardter Werkzeug- & Maschinenbau GmbH, 57612 Eichelhardt, Germany . alle Rechte vorbehalten . All rights reserved . Text: Peter Sander (EWM) . Photos: Matthias Ketz . Design: www.einblick-design.de, Barbara Hörter-Todt . Print: Richter Druck, Elkenroth . Das Zeichen The sign

, der Schriftzug „EWM“ sowie der Claim ���. . . mit System in Bewegung.“ sind sowohl für sich allein stehend, wie auch in Kombinationen international eingetragene Warenzeichen . , the stroke “EWM” and the claim “. mit System in Bewegung.” are registered trademarks of the EWM . Eichelhardter Werkzeug- & Maschinenbau GmbH .

| 23


EWM . Eichelhardter Werkzeug- & Maschinenbau GmbH Gartenstrasse 7 . 57612 Eichelhardt/Westerwald . Germany . Fon: +49.2681.95 19 0 . Fax: +49.2681.95 19 22 . info@ewmgmbh.de

www.ewmgmbh.de


Test Peter Kuipers