Page 1

Akademie, Praxis & Ausbildung

Energietherapie Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B.

Kinder und Energietherapie Lernstörung, Verhaltensstörung, Bettnässen „Bettnässen bei Kindern“ Interview mit Wolfgang Rother Persönlichkeitsinformatiker/Energietherapeut Sie beschäftigen sich nun schon seit neun Jahren mit der Problematik „Bettnässen bei Kindern“ und haben in ihrer Promotion einen wesentlichen Teil zu diesem Thema geschrieben und erfolgreich verteidigt. Was sind Ihre Beweggründe für diese intensive Auseinandersetzung mit dem Problem? ROTHER: Wenn Kinder z. B. noch mit acht Jahren morgens aufwachen und das Bett oder die Pampers nass sind, leiden Kind und Mutter – aber auch die Großeltern. Sie überfällt ein Gefühl der Hilflosigkeit, Traurigkeit und Verzweiflung. Das Selbstwertgefühl sinkt und die Angst vor der Reaktion von Mutter und Vater steigt auf. Häufig reagieren Eltern mit Unverständnis, Wut und lauten Worten - was die Angst noch verstärkt. In der Schule treten Unsicherheiten, Hänseleien und Ausgrenzungen auf. Das häufige Nachfragen der Großeltern zu der momentanen Situation nervt nicht nur die Mutter, sondern auch das Kind und verstärkt das Problem.

Könne Sie bitte ein typisches Beispiel aus den ca. 5.000 Therapien bringen? ROTHER: Vor zwei Jahren kam ein achtjähriger Junge, der nach wie vor jede Nacht in die Pampers einnässt. Die herkömmlichen Therapien, Medikamente und Beratungen des Hausarztes, Kinderarztes, Psychologen und Psychiaters brachten keine Besserung. Der Psychiater wollte ihn in die Psychiatrie einweisen. Die Mutter wehrte sich dagegen und hat nach anderen Wegen gesucht. Mutter und Großeltern waren durch die jahrelange Suche hoffnungslos geworden. Auf Empfehlung einer Freundin, die mit ihrem Sohn bereits eine erfolgreiche Therapie bei mir abgeschlossen, kam die Mutter mit dem Kind und den Großeltern. Der Opa war sehr skeptisch, fast abweisend, weil er sich einen Erfolg nicht vorstellen konnte. Er hatte von der Persönlichkeitsinformatik noch nichts gehört. Ich fragte den Jungen, ob der Opa mit in den Therapieraum kommen könne - weil er als Fahrer wieder gehen wollte. Der Junge stimmte gern zu. Und wie ist die Therapie abgelaufen? ROTHER: Vor dem Termin hat die Mutter zu Hause folgende Punkte vorbereitet: 1. Das Ziel Was soll durch die Sitzungen erreicht werden? Gesundheit, frei von Einnässen, Selbstbewusstsein, Gute Lernergebnisse, Freunde, Angstfreiheit gegenüber dem geschieden, ablehnenden Vater. Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B Deutschland

Telefon: 0049 (0)7543 - 500577 Fax: 0049 (0)7543 - 500578 info@persoenlichkeitsinformatik.de www.persoenlichkeitsinformatik.de

Volksbank Altshausen Konto 53390008 BLZ 65092200

Steuernummer 61195/38405 UST Nummer ID DE 21477334


Akademie, Praxis & Ausbildung

PERSÖNLICHKEITSINFORMATIK Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B.

2. Symptome Einnässen, Untergewicht, Essstörungen, Unsicherheit, Angst, Müdigkeit. Aus den Symptomen kann der Persönlichkeitsinformatiker die Hintergründe und Ursachen der Befindlichkeitsstörungen erkennen. 3. Träume Unverarbeitete Erlebnisse des Tages können in den wiederkehrenden Träumen auftreten. Besonders wichtig sind die Alpträume und Angsträume. 4. Schockerlebnisse Trennung der Eltern, Abwendung des Vaters, Angriffe auf die Mutter, Tod von nahen Angehörigen, von Autounfällen, von Tieren, oder schlechte Nachrichten können das Energiefeld nach unten ziehen und Symptome auslösen. 5. Beziehungen Mutter, Vater, Geschwister, Großeltern, Tante und Onkel, Kinder und Freunde können unser Verhalten prägen. Von Bedeutung können auch totgeborene Geschwister oder schwere Schicksale von Angehörigen sein. Familienaufstellung im Inneren. 6. Auf ein A4 Blatt schreibt die Mutter das Kind in die Mitte und ordnet dann alle Verwandten zu: Liebevolle Großeltern und die Mutter stehen in der Nähe und der Angst machende, strafende, verletzende Vater steht in der Ecke. Mobbende Freunde oder bewertende Lehrer sind mit aufzuführen. Haustiere können auch eine Rolle spielen. 7. Fähigkeiten Kinder zeigen oft erstaunliche Fähigkeiten. Aufgrund der Situation trauen sie sich nicht sie auszuleben. Umgang mit Tieren, Musikinstrumenten, Basteln und Theaterauftritte können, die eigentlichen Fähigkeiten sichtbar machen. 8. Lebensaufgabe Die Seele des Menschen hat sich für dieses Leben eine konkrete Zielstellung (Aufgabe) vorgenommen. Der Traum oder Vision Tierarzt zu werden, zeigt die eigentliche Begabung. Die Kinder können ein Vielfaches mehr, wenn sie gefördert werden und die Erwachsenen daran glauben. Mit diesen Blättern kommt die Mutter mit dem Kind zur Therapie. Sie liest die Vorbereitung im Aufnahmegespräch vor. Meine Aufgabe ist es, die Reaktionen des Kindes, der Mutter und der Großeltern zu beobachten. Die Stimme, die Mimik, die Körperhaltung, der Händedruck, die Bemerkungen, das Körpergewicht, die Veränderung der Hautfarbe während des Gespräches, die Sitzhaltung, die Unruhe, die Augen, die Stirn, die Armhaltung, Bekleidung und die Schuhe. Ich frage Sie dann, ob sie den kommenden Ablauf erklärt haben wollen: 

  

Mutter und Kind legen sich jetzt auf die Therapieliege. Sie bekommen eine Augenbinde auf und ich spiele Ihnen 10 Minuten Entspannugsmusik vor. Wir haben jetzt eine Schwingung von 32 Hertz, Hypnose ist von 0-4 Herz und wir arbeiten im Alphazustand 8-14 Hertz. Nur im entspannten Zustand kann man vom Denken in die Abspeicherung und an die Ursache des Einnässens. Kinder sind fast immer im Alphazustand. Sie können genial Bilder sehen, so dass die Eltern oft über die Wahrheiten verwundert sind. Gefühle und Symbole sind die Wegweiser zur Ursache. Entscheidend ist es, die Gefühle des Kindes von Wut, Hass, Zorn und Verletzungen zuzulassen und in der Therapie auszuleben. Drei Fragen stelle ich an die Mutter: Sind Sie damit einverstanden, dass ich Sie während der Therapie mit „Du“ anspreche und nachher wieder mit „Sie“? Dem Kind sage ich, dass es bei Problemen den Vater 66 Liegestütze machen lassen soll - laut mitzählen und raus zu schreien. Die Mutter fordere ich auf mitzumachen, um das Kind zu unterstützen.

Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B Deutschland

Telefon: 0049 (0)7543 - 500577 Fax: 0049 (0)7543 - 500578 info@persoenlichkeitsinformatik.de www.persoenlichkeitsinformatik.de

Bankinformationen BANK Sparkasse Bodensee Konto 242 820 63 BLZ 690 500 01

Steuernummer 61195/38405 UST Nummer ID DE 21477334


Akademie, Praxis & Ausbildung

Energietherapie Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B.

Wodurch ist die Vorgehensweise der komplementären Ansätze gekennzeichnet und wo liegen die konkreten Unterschiede zu herkömmlichen Behandlungsweisen? ROTHER: Die herkömmlichen Behandlungsweisen der Psychiater befassen sich mit Diagnosestellung, dem Verhalten aus der Kindheit, Medikamentengaben und Therapien (Ergotherapie) und Klinikaufenthalt. Das Geheimnis unserer Therapie besteht darin, dass wir die Genialität des Unterbewusstseins des Kindes nutzen. Im entspannten Zustand gehen wir in einem vom Therapeuten geführten Prozess in die Milliarden Bilder des Kindes und finden das verursachende Bild. Das Kind arbeitet die Gefühle auf, wandelt in Begleitung der Mutter das Bild und erhält neue Erkenntnisse. Die von Ihnen entwickelte Methode der Persönlichkeitsinformatik weist bisher erstaunliche und überdurchschnittlich hohe Erfolgsquoten beim Einnässen von Kindern auf. Worauf führen Sie das zurück? Und wie genau ist Ihr Vorgehen bei der Therapie eines Kindes mit Einnässen? ROTHER: Um die Wirkung zu verstehen, muss man in die Gesetzmäßigkeiten des Gehirns und des Unterbewusstseins gehen. Das Unterbewusstsein kann nicht unterscheiden zwischen Vorstellung und Realität. Die einzelnen Schritte erkläre ich Ihnen anhand der wissenschaftlichen Grundlage. Diese basiert auf den Erkenntnissen von Prof. Dr. Alfred Stelter aus Dortmund und Prof. Dr. med. habil. R. Werner aus Berlin. Der Mensch ist nicht nur Körper, sonder trägt in sich ein Energiefeld unterschiedlicher Schwingung (Quantenphysik). In der linken Gehirnhälfte denken wir ca 60.000 Gedanken am Tag. Diese werden dann in der rechten Gehirnhälfte und auf der Zellmembran abgespeichert. Dort befinden sich ca. 100.000 Milliarden Informationen in Bildern. Wie im Internet geht das Kind in diese Bilder. Die Wurzeln der Erkenntnis stammen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und der Schwingungsmedizin der Raumfahrt zur Vorbereitung der Astronauten. Spätestens, seit der Begriff „Information“ in das wissenschaftliche Denken eingeführt wurde, weiß man, dass winzigste Energien unter Umständen größte Wirkungen auslösen können: dann nämlich, wenn ihnen ganz spezielle Informationen aufgeprägt worden ist. In den letzten neun Jahren, habe ich das Märchen von „Dornröschen“ so entwickelt, dass ich an jeder Differenz zum Original die Ursache der Störung erkennen kann. Für das Kind ist es ein Märchen, ich aber kann an der Breite des Grabens (Schwierigkeiten), der Hecke (Begrenzung), der Burgmauer (Schutz der Seele), Anzahl der Türen (Probleme), dem Löwen, der innere Mann und der Hexe erkennen, wo die Ursachen liegen und auflösen. Ist die Schwingung harmonisch oder für das Kind stimmig z.B. 7.700 Bovis-Einheiten, dann ist das Kind gesund, lernt gut, ist ausgeglichen, entwickelt sich und kann sich in der Feizeit erholen. Kommen durch Informationen wie Schock, Konflikte, Unfälle, Angst (z.B. 100 E.), Dauerstress, Mobbing oder negative Gefühle und Gedanken andere Frequenzen in das Energiefeld, überlagern sich die Wellen – Interferenz – und der Körper reagiert mit Symptomen auf die Veränderung. In gleicher Weise können positive Informationen (Konfliktlösung, Energiezufuhr) durch Frieden mit dem Vater, Musik, Schlaf, innere Harmonie, Ernährung, Erkenntnis, (z.B. 12.000 E) und Vision, Wandlung von Bildern im Unterbewusstsein das Symptom Einnässen wieder auflösen.

Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B Deutschland

Telefon: 0049 (0)7543 - 500577 Fax: 0049 (0)7543 - 500578 info@persoenlichkeitsinformatik.de www.persoenlichkeitsinformatik.de

Volksbank Altshausen Konto 53390008 BLZ 65092200

Steuernummer 61195/38405 UST Nummer ID DE 21477334


Akademie, Praxis & Ausbildung

PERSÖNLICHKEITSINFORMATIK Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B.

Die Erlebnisse bestimmen nicht nur unser Verhalten, sie prägen sich in die Membran und Zellstruktur ein. – Forschungsergebnisse des Zellbiologen Bruce Lipton New York USA. Aus unserer Forschung, dem 9. Energiemedizinkongress aus Heidelberg, dem 2. Kongress geistigen Heilens und der Literatur kennen wir folgende Wirkungskette:    

Der Konflikt mit dem Vater ist eine Information. Die 60.000 Informationen/Tag werden über die Augen und die Ohren in das Gehirn als Bild abgespeichert. Das Bild erzeugt ein Gefühl. Das Gefühl erzeugt eine elektromagnetische Schwingung, die sich mit der Interferenz in das Gesamtenergiefeld überträgt. (Quantenphysik im Film Bleep und DVD Das Geheinnis) Diese Schwingung erzeugt eine Frequenzänderung im Energiefeld und kann, je nach Frequenz, positive Resonanzen oder negative Dissonanzen im Organismus auslösen und das Biofeld beeinflussen. (Prof. Popp) Die Dissonanz erzeugt das Einnässen

Gefühle sind Träger von Informationen. Bei einem Schockerlebnisse mit dem Vater jagen die Informationen über die Augen und Ohren in den Nervenbahnen mit ca 4.000 km/h und verursachen Zellveränderungen, die dann im Körper das Einässen verursachen kann. Prof. Masuro Emoto aus Japan hat mit seinen Wasserforschungsergebnissen eindeutig bewiesen, dass Gedanken und Worte, die kristalline Struktur im Wasser verändern. Positive Worte lassen ein schönes Kristall entstehen und negative Worte oder Konflikte lassen das Wasser ganz schwarz werden. Der Konflikt mit dem Vater verändert die Zellen. Prof. Dr. Ruppert Sheldrake aus England hat 1988 das morphogenetische Feld entdeckt. Alles Wissen dieser Welt und die Erlebnisse der Menschen sind in diesem Feld gespeichert. (Buch des Lebens) Wir nutzen im entspannten Zustand dieses Wissen. Es dient zur Aufdeckung von Familienstrukturen, Hintergründe des Einnässens zu finden, niedere Schwingungen aufzulösen oder Störfelder im Umfeld aufzudecken. Was ist das Ergebnis der Therapie? ROTHER: Die Mutter holte sich einen zweiten Termin. Oma und Opa kamen schon lachend die Treppe herauf. Ich fragte Sie, warum sie so lachen? Der Enkel ist trocken! Sie haben sich doch einen Termin geholt! Einen Tag danach war er völlig trocken und das jetzt seit zwei Jahren. Obgleich der Opa zum Anfang mir gegenüber sehr skeptisch und distanziert war, wurde er immer aufgeschlossener. Er fragte mich, wie ich das gemacht habe? Ich sagte ihm, schauen sie in das Buch von der Luise Hay Seite: „Bettnässen – Angst vor dem Vater“. Nicht ich, sondern ihr Enkel hat die Angst mit dem Vater durch die Stärkung des „Inneren Löwen“, des inneren Mannes und Begleiters gelöst. Er hat sich in der Schule verbessert, in der Theatergruppe mitgespielt und hat klare Ziele. Er möchte Tierarzt werden. 7. Gibt es Nebeneffekte? ROTHER: Ja, die gibt es: 1. Persönlichkeitsentwicklung 2. Erhöhung des Selbstwertgefühls Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B Deutschland

Telefon: 0049 (0)7543 - 500577 Fax: 0049 (0)7543 - 500578 info@persoenlichkeitsinformatik.de www.persoenlichkeitsinformatik.de

Bankinformationen BANK Sparkasse Bodensee Konto 242 820 63 BLZ 690 500 01

Steuernummer 61195/38405 UST Nummer ID DE 21477334


Akademie, Praxis & Ausbildung

Energietherapie Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B.

3.

Handlungskompe

4. 5. 6. 7. 8.

Stärkung des Immunsystems Gesundheit Erkennen und Leben aller Fähigkeiten Lebensaufgabe verwirklichen Ausstrahlung, Freude und Leichtigkeit

tenz

8. Was sagen Sie im Abschlussgespräch? ROTHER: Dem Kind mache ich an Hand des Löwen und inneren Mann seine eigentliche Größe bewusst. Ich zeige ihm die Fähigkeiten und Lebensaufgabe. Anschließend stelle ich der Mutter folgende Fragen:  Was frühstückt der Junge?  Trinkt er Cola oder isst er viele Süßigkeiten?  Salzen sie mit Himalajasalz?  Essen sie basische Kost?  Liegt er auf einer Wasserader?  Wie lange schaut der Sohn Fernsehen?  Hat er ein Handy oder sind Sendemasten im Umkreis?  Wie ist der pH-Wert vom Urin?  Geht er viel in die Sonne und zum Sport?  Lachen sie viel und ist er von den Großeltern anerkannt?

9. Ist das Verfahren geprüft, registriert und anerkannt? ROTHER: Das Verfahren hat sich bewährt bei Verhaltenstörungen (ADS, Zuckungen, Lernschwäche), Ess-Störungen (Übergewicht und Bulimie) Ängsten und Depressionen Konflikte mit Eltern. Wir arbeiten mit Kindern ab 5 Jahren. Ich bilde jetzt die 7. Klasse Persönlichkeitsinformatiker aus. 1. 2. 3. 4. 5.

Die 4 Professoren der Prüfungskommission zur Promotion in Berlin. Das Zentrum zur Dokumentation der Naturheilverfahren Herrn Dr. Schlehbusch in Essen Das Gesundheitsministerium „Department of Health“ in London Institut für komplementäre Medizin in London Institut für energiemedizinische Systeme in Berlin Prof. Dr. habil. med. R. Werner 6. und das Gesundheitsministerium Stuttgart

Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B Deutschland

Telefon: 0049 (0)7543 - 500577 Fax: 0049 (0)7543 - 500578 info@persoenlichkeitsinformatik.de www.persoenlichkeitsinformatik.de

Volksbank Altshausen Konto 53390008 BLZ 65092200

Steuernummer 61195/38405 UST Nummer ID DE 21477334


Akademie, Praxis & Ausbildung

PERSÖNLICHKEITSINFORMATIK Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B.

10. Sind sie Mitglied? ROTHER: Ich bin Mitglied  im britischen Register für komplementäre Therapeuten in London /England seit 2004  in der Deutschen Gesellschaft für Energiemedizin- und Energieinformation in Stuttgart seit 2007 Ich danke Ihnen für das Gespräch. ROTHER: Der schönste Dank der Arbeit ist die Freude und Ausstrahlung im Gesicht der Mutter und des Kindes, die Dankbarkeit nach Jahren der Stabilität und positiver Entwicklung des Kindes!

Wolfgang Rother, Berger Halde 6, 88079 Kressbronn/Berg a. B Deutschland

Telefon: 0049 (0)7543 - 500577 Fax: 0049 (0)7543 - 500578 info@persoenlichkeitsinformatik.de www.persoenlichkeitsinformatik.de

Bankinformationen BANK Sparkasse Bodensee Konto 242 820 63 BLZ 690 500 01

Steuernummer 61195/38405 UST Nummer ID DE 21477334

Profile for Energietherapie Wolfgang Rother

Kinder & Energietherapie  

Ob Lernstörung, Verhaltensstörung, Bettnässen - die jahrelange Erfahrung hat gezeigt: Energietherapie mit Kindern führt schnell zum Erfolg....

Kinder & Energietherapie  

Ob Lernstörung, Verhaltensstörung, Bettnässen - die jahrelange Erfahrung hat gezeigt: Energietherapie mit Kindern führt schnell zum Erfolg....

Advertisement