__MAIN_TEXT__

Page 1

www.perle-schramberg.de November / Dezember 2019 I Nr. 46

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 8. Jahrgang

Unabhängig · Bürgernah

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Fünftälerstadt

Stadtmagazin Schramberg LESERAKTIONEN

Mitmachen und gewinnen !

Frohgestimmter und kulinarischer Advent Krippenausstellung im Stadtmuseum

„Nacht der Lichter“ Bummeln & Genießen

Amtseinsetzung der Oberbürgermeisterin

Geschäftsführer

Patrik Schuhmacher

Ihr Ansprechpartner für: Versicherung – Finanzierung – Absicherung www.web-finanz.com

07422 94967-0 ps@spittel-bau.de www.spittel-bau.de

Für eine kostenfreie Wertermittlung Ihrer Immobilie im Wert von 350€


PERLE

L E S E R A K T I O N E N – R ÄT S E L

Kreuzworträts el mit GewinnDE EINSE N S chance CHLUS

S c h, Mittwo ber m e z e 11 . D 2 01 9

nd

m

e

di te

ne Küc he

G ri e c h is c h

rra

eu

So einfach geht’s:

Tel. 07422 / 2456220

www. restaurant-olive-schramberg.de

Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail (leseraktion@perle-schramberg.de) oder Postkarte an: AVi Medien­ verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen. Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir eine Perlenkette Auflösung Heft September / Oktober 2019: Bürgerbüro Gewinner: Markus Haas, Schiltach

Lösungswort:

AU T O U N D M O B I L I TÄT

VVR-Tauschaktion für Senioren: „Fahrschein statt Führerschein“ Schramberg / Landkreis Rottweil (ps). „Mit der AboCard-Senior ein Jahr lang kostenlos den Landkreis Rottweil erfahren“. Unter diesem Motto läuft die Aktion „Fahrschein statt Führerschein“ des Verkehrsverbundes Rottweil VVR zunächst bis zum 31.Dezember 2020 und ist in Kooperation mit dem Landratsamt Rottweil entstanden. Was ist der Zweck der Aktion? Im Vor-

FAHRSCHEIN STATT FÜHRERSCHEIN – ENDLICH ZURÜCKLEHNEN! Jetzt Führerschein gegen AboCard und ein

Senior tauschen Jahr lang kostenlos mit Bus und Bahn im ganzen Landkreis Rottweil fahren.

Info und Beratung: KundenCenter Rottweil und Schramberg Tel. 0741 17 57 57 14, www.vvr-info.de B E S S E R FA H R E N M I T B U S U N D B A H N

dergrund stehen die aktuellen Stichworte „Mobilität im Alter erhalten“, „Verkehrssicherheit“ und „Umweltschutz“. Manche Senioren können oder möchten nicht mehr selbst Auto fahren, wollen aber dennoch kostengünstig Termine wahrnehmen oder Besuche und Ausflüge machen. Das geht am besten, wenn sie den öffentlichen Personennahverkehr nutzen, was eine umweltfreundliche Alternative zum Auto ist. Von der Führerschein-Tauschaktion profitieren alle Senioren, die ohne Auto mobil bleiben und im Kreis Rottweil ein Jahr lang gratis Bus & Bahn fahren wollen. Die AboCard-Senior ist im Rahmen dieser Aktion komplett kostenlos. Einer Kündigung bedarf es nicht, da sie nach zwölf Monaten automatisch ausläuft und nicht in ein kostenpflichtiges Abo übergeht. Die Tauschaktion richtet sich an alle Bürger des Landkreises Rottweil ab dem vollendeten 65. Lebensjahr, die sich dazu entschließen, auf ihre Fahrerlaubnis zu verzichten und ihren Führerschein freiwillig abgeben. Senioren, die ihren Führerschein freiwillig beim Landratsamt Rottweil abgeben, erhal-

ten dort auf Nachfrage einen Nachweis hierüber. Mit diesem Nachweis kann die für zwölf Monate kostenfreie AboCardSenior im Wert von über 750 Euro bis zum 31.12.2020 beim Verkehrsverbund Rottweil (VVR) beantragt werden. I Anträge für die AboCard-Senior sind bei den VVR-KundenCentern in Rottweil und Schramberg oder auf der Webseite des VVR als Download erhältlich. Ferner werden sie im Landratsamt und in den Bürgerbüros ausgelegt. Die AboCard-Senior im Rahmen der Tauschaktion ist eine vollwertige AboCard und berechtigt während des auf ihr aufgedruckten Zeitraums von zwölf Monaten zur Fahrt mit allen Bussen und Bahnen im gesamten Netz des VVR (Zonen 20–27) einschließlich der Übergangszonen 30, 31 und 35. Nähere Informationen sind beim VVRKundenCenter oder unter www.vvrinfo.de erhältlich.


E D I T O R I A L / I N H A LT

Liebe Schrambergerinnen und Schramberger, liebe Leserinnen und Leser,

Leseraktionen / Auto & Mobilität: Rätsel, VVR-Tauschaktion für Senioren: „Fahrschein statt Führerschein“

2

Editorial / Inhalt / Impressum

3

die Nächte werden wieder länger, der Winter steht vor der Tür. Dieses Jahr war Frau Holle früh aktiv und hat uns bereits Anfang November eine weiße Standort Schramberg / Personalien: Feierliche AmtsSchneepracht beschert. Ob das ein einsetzung der neuen Schramberger Oberbürgermeisterin Zeichen für einen langen, strenDorothee Eisenlohr, SV Sulgen freut sich auf Stadiongegen Winter ist? Aufwärmen lässt bäude, Trachtentag im Auto- und Uhrenmuseum, Öffentes sich auf jeden Fall bei einem liche Bestellung von Diplom-Ingenieur Max. E. Rapp leckeren Glühwein oder einer Tasse Gesundheit / Wirtschaft: Optimisten leben länger, heißem Punsch auf den zahlreichen Vinzenz-Werkstätten bald auch im Gewerbepark H.A.U., Weihnachtsmärkten in der Region. In Jährlich 270.000 Schlaganfälle, Römer-Apotheke hat im der Adventszeit locken Gebäckspezianeuen MEDZENTRUM eröffnet litäten und besinnliche Liederstunden Anton A. lassen uns hoffentlich zur Ruhe kommen. So Kultur / Freizeit: Schramberger Gaststätten unterstütVilling Herausgeber und Redaktionsleitung heißt auch passend das Titelthema zur vorzen Aktion „Jugendschutz – Na klar!“; Kulturbesen im Perle Stadtmagazin liegenden Ausgabe des Perle Stadtmagazins Junghans-Gewerbepark startet in 2. Halbzeit Schramberg „Frohgestimmter und kulinarischer Advent“ (Seiten 8 bis 11). Erfahren Sie in dieser Rubrik in welchem adventlichen Zauber sich die heimischen Fachgeschäfte zeigen und die Städte mit Lichterglanz - landauf wie landab - locken sowie e.V. Handelsund Gewerbeverein Schramberg www.wir-machen-schramberg.de viele kulinarische, kulturelle und spirituelle Angebote unsere Herzen bereichern und erfreuen. HGV-Werbeforum: Schramberger Gutscheinkarte geht Auch weitere Freizeit- und Kulturangebote haben ins dritte Jahr, Nacht der Lichter in der Talstadt, Gasthaus wir für Sie zusammengestellt (Seite 6). Viele dieser Handelsund Gewerbeverein e.V. www.wir-machen-schramberg.de „Zum Spunden“ hat neu eröffnet Angebote lassen sich mitSchramberg der „Schramberger Gutscheinkarte“ des HGV nutzen (Seite 7). Über diese Erfolgsgeschichte informieren wir im Perle Stadtmagazin exklusiv unter dem Motto „Einkaufen Genießen - Erleben: Wir machen Schramberg“. Zu entdecken gibt es beim adventlichen Blättern in dieser Ausgabe noch viele andere bunte und informative Themen sowie wie unsere kompakte Advent: Erleben und Genießen: Weihnachtskrippen-SonVeranstaltungsübersicht (Seiten 14 und 15). derausstellung im Stadtmuseum, Weihnachtsmarkt rund ums Rathaus, Perle-Rezept des Monats, Perle-Buchtipps Adventliches Lesevergnügen! für die Advents- und Weihnachtszeit, Lauterbacher Weihnachtsdorf, Neues Kirchenjahr, „Haus Lebensquell“ des Klosters Heiligenbronn setzt im Bildungsprogramm 2020 Herzlichst auf Exerzitien, Einbrecher nutzen frühe Dunkelheit, RückAnton A. Villing sicht auf Nachbarschaft, „Butterbrief“ für Christstollen

Impressum Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de Konzeption / Redaktion: AVi MedienDialog, PR·Kommunika­tion·Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / 503166, redaktion@perle-schramberg.de Redaktionsleitung: Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P. Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se)

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav) Journalistische Mitarbeit: Sandra Winter (sw), Frank Huber (fru)

4

5

6

7

8

Bauen – Renovieren - Wohnen: Sonderabschreibungen, Einbruchschutz wird gefördert, Heizenergie effizient nutzen, Erdwärmepumpen verstärkt im Einsatz

12

Bildung und Beruf: Fünf Sterne für Volksbank-Ausbildung, Berufliches Gymnasium stellt Profile vor, Workshops und Job-Dating für Frauen

13

Veranstaltungen / Treffs: Überblick November / Dezember 2019 / Januar 2020

14

Anzeigen: Schwarzwald-Neckar Immobilien GmbH, Straub Druck + Medien AG, AVi Medienverlag GmbH, Staiger Holzbau

16

Auflage / Verteilung: 14.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an alle Haushalte Büros und Firmen in der Stadt Schramberg sowie den Stadtteilen Sulgen, Tennenbronn, Waldmössingen, Heiligenbronn und Schönbronn. Zusätzliche Verbreitung über öffentliche Auslagestellen.

Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / 958265-0, Erscheinungsweise: Zweimonatlich Fax: 07424 / 958265-11, anzeigen@perle-schramberg.de Verlag: Anzeigendisposition- / Akquise: Perle Stadtmagazin Schramberg erscheint in der Melanie Mayer, Kathrin Aicher, Anton Villing AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf Journ. Anton A. Villing. Die Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Beiträge, Grafik / Layout: Denise Mein Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck

von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM). Verlagsbüro Tübingen: Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buero-tuebingen@avi-medienverlag.de Druck: Straub Druck + Medien AG, 78713 Schramberg Titelmotividee / Foto Anton A. Villing

November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 3


S TA N D O R T S C H R A M B E R G / P E R S O N A L I E N

3

1

4

EINE GUTE ARBEIT FÜR DIE STADT, EIN VERTRAUENSVOLLES MITEINANDER MIT MANDATSTRÄGERN WIE BÜRGERN und tragweite Impulse / Entscheidungen zum Wohle der Kommune wünschten unisono die Festredner und Gratulanten der neuen Schramberger Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr bei der feierlichen Amtseinsetzung in der zweiten Oktoberwoche. In der proppenvollen Aula das Berneck-Gymnasiums nahm der 1. Stellvertreter der Oberbürgermeisterin, Dr. Jürgen Winter, der mit großem Vertrauen neu ins Amt gewählten Dorothee Eisenlohr (67,65 Prozent der gültig abgegebenen Stimmen) den Amtseid ab (Bild 1). Die bei der Verpflichtung zahlreich anwesenden Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Vereinen 5 sowie Bürger spendeten danach der ersten Frau an der Spitze im Schramberger Rathaus stehende Ovationen (Bild 2). Zu den Festrednern zählte neben Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, Bürgermeister Markus Huber für den Kreisverband Gemeindetag und Bürgermeister Norbert Swoboda für die Verwaltungsgemeinschaft Schramberg auch Landrat Dr. Rüdiger Michel, der in einer politischen Rede mehr Vernunft und Augenmerk für die Stärkung der Kommunen und des ländlichen Raumes foderte (Bild 3). Die neue Oberbürgermeisterin selbst ging nochmals auf die vielen vertraulichen Gespräche mit den Bürgern beim Wahlkampf ein und versicherte, Wert auf Kooperationen, Modernität und Bürgernähe zu legen und auch mal mutig Neues zum Ausprobieren für das Gemeinwohl der Stadt in den Blick zu nehmen (Bild 4: v.r. Dorothee Eisenlohr beim Anstoß mit Regierungspräsidentin Schäfer und Bürgern). Die sehr feierliche und harmonische Einsetzung umrahmte musikalisch das Saxophon-Quartett der Musikschule Schramberg und am Ende gab’s beim Umtrunk mit Buffet (Bild 5) gute GelegenSchramberg / Region (mm). Zum Abschluss der Ausstellung „The myheit zum Austausch mit der stical Black Forest“ mit Bildern von Sebastian Wehrle veranstaltete neuen Rathauschefin sowie das Auto- und Uhrenmuseum Schramberg einen Trachtentag mit den vielen Anwesenden aus Stadt und Region (avi). Fotos: Trachtenvereinen aus der Region, der sehr viel Gäste in das Museum A. Villing / Perle Stadtmagazin lockte. Das Programm wurde von der Glockengruppe des Trachtenver-

Trachtentag im Uhrenmuseum

2

ZUM SCHÖNEN STADION DES SV SULGEN gibt es bald auch ein neues Stadiongebäude. Vom Bauprojektfortschritt machte sich OB Herzog an seinem letzten Arbeitstag mit Verantwortlichen des SV Sulgen und Baufirmen ein Bild. Er wie SV-Chef Tobias Maurer sprachen nochmals die Wichtigkeit des Stadiongebäudes an und freuten sich über die neu überdachten Planungen von Architekt Christof Birkel. Mit der Fertigstellung des Gebäudes in moderner Holzbauweise wird im Herbst 2020 gerechnet. Der Neubau kostet 450.000 Euro. Die Stadt trägt davon 250.000 Euro, der Verein steuert 70.000 Euro aus Spenden bei und erbringt Eigenleistungen im Wert von 50.000 Euro. Für die Restsumme hofft der 550 Mitglieder starke Verein auf Zuschussmittel des Württembergischen Landessportbundes. Das Gebäude gehört der Stadt und wird dem Verein kostenlos als Pächter überlassen. Die für den Neubau verantwortlichen stellen sich zum Gruppebild (v. l.) : Reiner Haas (Baufirma), Architekt Christof Birkel, Andreas Krause (Stadt, Hochbauamt), Tobias Maurer (SV-Vorsitzender), OB Thomas Herzog, Andreas Banholzer (SV, Infrastrukturausschuss), Joachim Kaupp (SV, Bauausschuss / Sponsoring) und Georg Haas (SV, 3. Vorsitzender und Bauleiter). Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Schuhreparaturen aller Art und Schlüssel-Sofort-Service Schuhmacherei & Schlüsseldienst Kaupp Reparaturannahmestellen in Inhaber Peter Rapp Schramberg (Schuhhaus Langenbach) Tiersteinstr. 2, 78713 Schramberg Sulgen (Schuhhaus Göhring) Tel./Fax (07422) 76 22 4 November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg

eins St.Georgen eröffnet, die im Wechsel mit der Grießhaber-Family aufspielte. Zwischendurch bahnte sich der Uhrenträger einen Weg durch die interessierten Zuschauer. Es folgten Tänze der Tanzgruppe des Trachtenvereins Lauterbach, des Bauernvereins Hardt und der Trachtengruppe des Trachtenmusikvereins Langenschiltach. Moderator Martin Grießhaber erklärte in einem kurzen Vortrag die Zusammenhänge und Unterschiede der einzelnen Trachten. Dabei wurde der Unterschied zwischen den evangelischen und katholischen Trachten besonders herausgearbeitet. Parallel zum Trachtentag fand das Oktoberfest der Stadtmusik Schramberg statt. Hier hatten die Glockengruppe, der Uhrenträger und die Grießhaber Family einen kurzen Auftritt. Martin Grießhaber hat auch hier die anwesenden Trachtenvereine im Fetzelt vorgestellt. Die Trachtenträger tanzten für die Festbesucher gemeinsam den Gautanz sowie zu flotten Klängen der Grießhaber Family den Nagelschmied. Während des ganzen Nachmittags gab es für Kinder und Erwachsene die Möglichkeit Trachten anzuprobieren. Viele fanden Gefallen an den ausgefallenen Kleidungsstücken in denen sie den Trachtentag belebten. Manche Kinder wollten die Tracht überhaupt nicht mehr ausziehen.

DIPLOM-INGENIEUR MAX EUGEN RAPP, Inhaber der Max E. Rapp Ingenieurtechnik GmbH in Schramberg, wurde vom Regierungspräsidium Freiburg als ImmobilienSachverständiger für das Sachgebiet „Landwirtschaftliche Baubewertung und Schätzung“ um weitere drei Jahre öffentlich bestellt. Weiterhin ist Max. E. Rapp bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) inzwischen auch als Energieeffizienz-Experte für das KfW-Effizienzhaus Denkmal gelistet. Das Ingenieurbüro ist in den Bereichen Architektur, Energieberatung, Immobilienbewertung sowie Sicherheits- und Gesundheitsschutz tätig. Mehr zum Ingenieurbüro unter www.rapp-partner.de. Foto: Ingenieurbüro Rapp


GESUNDHEIT / WIRTSCHAFT

Vinzenz-Werkstätten bald im H.A.U. Schramberg / Rottweil (mm). Die Vinzenz von Paul Hospital gGmbH Rottweil eröffnet Anfang 2020 eine Zweigstelle der VinzenzWerkstätten (WfbM) im Gewerbepark H.A.U. in Schramberg. Damit wird für Menschen mit einer psychischen Erkrankung endlich ein wohnortnahes Angebot zur Teilhabe an beruflicher Bildung und am Arbeitsleben im Raum Schramberg geschaffen und eine Versorgungslücke geschlossen. Das Angebot der Zweigstelle deckt das gesamte Spektrum einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung ab. Im Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich werden Personen gebildet, gefördert und begleitet, die bisher noch nicht in einer Werkstatt tätig waren. Voraussetzung für die Aufnahme ist, dass die Personen vorübergehend oder längerfristig nicht mehr belastbar für den allgemeinen Arbeitsmarkt sind. Das Angebot des Arbeitsbereichs richtet sich an Personen, die den Berufsbildungsbereich abgeschlossen haben und (noch) nicht die Voraussetzungen für eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder eine Ausbildung erfüllen können. In beiden Bereichen können die Beschäftigten / Rehabilitanden Teilqualifizierungen des Berufes Fachlagerist absolvieren. I Ansprechpartner für Interessenten/innen ist Gabriele Rahn-Bischoff, Telefon 0741/ 241-2790; für Auftraggeber aus Industrie und Handwerk Robert Bühler, Telefon 0741 / 241-2505.

Jährlich 270.000 Schlaganfälle Schramberg / Region (mm). Über eine Viertelmillion Menschen erleiden in Deutschland jährlich einen Schlaganfall. Selbst der Verdacht darauf ist ein absoluter Notfall. Wichtig ist, die ersten Symptome zu erkennen und schnell zu handeln. Hinter einem Schlaganfall, auch Hirnschlag, Hirninfarkt oder Apoplex genannt, verbirgt sich eine plötzliche Unterbrechung der Blutversorgung in einem bestimmten Hirnareal. Sind die Gehirnzellen nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff sowie Nährstoffen versorgt, drohen sie abzusterben. Nach Angaben der Deutschen Schlaganfall-Hilfe ereignen sich jedes Jahr etwa 270.000 Schlaganfälle.

Optimisten leben länger Schramberg / Region (mm). Optimisten haben größere Chancen älter zu werden als Pessimisten. Das unterstreichen US-Forscher in einer Studie nach der Menschen mit einer positiven Lebenseinstellung besonders gute Aussichten haben, 85 Jahre oder älter zu werden. Dabei spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle und die Wissenschaftler empfehlen Trainings, die den Optimismus fördern. Pessimisten wird allerdings zu Gute gehalten, dass sie sich mehr um ihre Gesundheit sorgen, Optimisten hingegen zeigten sich weniger anfällig für bestimmte Krankheiten wie Depressionen oder Herz-KreislaufErkrankungen und richtig alt werden eher Optimisten. Das Team der Boston University School of Medicine nutzte für die Studien zwei Datenbanken, in denen seit Jahrzehnten die Krankengeschichte bestimmter Berufsgruppen gespeichert werden. So erhielten die Forscher Informationen über den Gesundheitszustand und die Lebensführung von fast 70.000 Krankenschwestern und 1.429 Veteranen - die Frauen wurden in vier Gruppen – von sehr optimistisch bis sehr pessimistisch eingeteilt - bei den Männern waren es fünf Gruppen. Das Ergebnis: Die Frauen in der besonders optimistischen Gruppe lebten im Schnitt um 15 Prozent länger als die in der pessimistischsten Gruppe. Bei optimistischen Männern betrug der Unterschied in der Lebenszeit elf Prozent. Die Chance, 85 oder älter zu werden, war bei der Gruppe der stärksten Optimistinnen um 50 Prozent größer als bei den stärksten Pessimistinnen. Bei den Männern betrug der Unterschied in der Studie sogar 70 Prozent. Die Wissenschaftler wollten zudem herausbekommen, ob die höhere Lebenserwartung daran liegen könnte, dass Optimisten grundsätzlich gesünder leben. Rechneten die Wissenschaftler solche Unterschiede in der Lebensführung mit ein, schwächte sich das Ergebnis ab, aber weiterhin waren die Optimisten klar im Vorteil. Sie lebten auch bei ähnlicher Lebensführung wie ihre pessimistischen Gegenüber länger. Die Wissenschaftler wollten zudem herausbekommen, ob die höhere Lebenserwartung daran liegen könnte, dass Optimisten grundsätzlich gesünder leben. Rechneten die Wissenschaftler solche Unterschiede in der Lebensführung mit ein, schwächte sich das Ergebnis ab, aber weiterhin waren die Optimisten klar im Vorteil.

Römer-Apotheke im MEDZENTRUM glänzt mit intelligenter Arzneiausgabe Schramberg-Waldmössingen (avi). Eine neue Filiale der RömerApotheken Schramberg gibt es seit Anfang November 2019 im MEDZENTRUM Schramberg (Lauterbacher Straße 18). Apothekerin e. K. Birgitt Mäntele und ihr Team kümmern sich mit der Römer-Apotheke im MEDZENTRUM somit jetzt auch um die Arzneimittelversorgung in der Talstadt. Seit 25 Jahren besteht die Römer-Apotheke im Stadtteil Waldmössingen, die Birgitt Mäntele, im November 2007 übernommen, seit zwölf Jahren führt. Auf einer großzügigen Fläche von 220 Quadratmetern ist die neue Römer-Apotheke im MEDZENTRUM hochmodern eingerichtet, und bietet optimale wie verlässliche Apotheken-Serviceleistungen, garantiert auch durch fünf neugeschaffene Fachkräftearbeitsplätze. Die Filiale leitet Apothekerin Doris Pfaff. Technisches Herzstück der neuen Römer-Apotheke im MEDZENTRUM ist das automatische Kommissionierungssystem „Rowa“. Das datenbankgesteuerte Artikelmanagement mittels hochintelligenter Robotic erfasst, prüft, sortiert und führt die Medikamente auf Abruf sekundenschnell zum Kundenserviceplatz. „Das Rowa-System zählt aktuell zur innovativsten Technik im intelligenten Warenwirtschaftssystem und wir bieten damit den Kunden einen sehr medikamentenverlässlichen Ausgabeservice“, betont Apothekerin Birgitt Mäntele, professionell im Daten- und Qualitätsmanagement von ihrem Ehemann, Chemiker Dr. Stefan Mäntele, unterstützt. Die Apotheke führt insgesamt 13.000 Artikel, im Kommissionierungssystem sind 9.000 Artikel direkt vor Ort im Bestand. Außerhalb der Öffnungszeiten liegen die Bestellungen in Abholfächern, zugänglich über PIN-Code, bereit. Um auch zukünftig den hohen Anforderungen in der Bereithaltung von Arzneimittel-produkten und den Servicewünschen der Kunden gerecht zu werden, setzen die Römer-Apotheken mit auf die Einreichung von E-Rezepten via App/QR-Code, abrufbar über die Bestellplattform „mylife“. Neben dem einladend gestalteten Apotheken-Verkaufsraum mit vier

Das technische Herzstück der Römer-Apotheke im MEDZENTRUM ist das digital gesteuerte Kommissionierungssystem „Rowa“, auf dem Bild präsentiert von Apothekerin Birgitt Mäntele.

Die neue Römer-Apotheke im MEDZENTRUM Schramberg. Unser Bild zeigt Inhaberin, Apothekerin e. K. Birgitt Mäntele (rechts), und Filialleiterin, Apothekerin Doris Paff, an einem von vier Kundenberatungsplätzen. Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Kundenberatungsplätzen und Kinderecke verfügt die neue RömerApotheke über ein eigenes Labor, Teeküche, Beratungsraum und drei weitere Backoffice-Räume. I Der Römer-Apotheke im MEDZENTRUM sind drei Kundenparkplätze zugewiesen. In beiden Römer-Apotheken betreuen 18 Beschäftigte die Kunden. Nähere Informationen zu den Apotheken-Serviceleistungen und genauen Öffnungszeiten gibt es unter www.roemer-apo.net.

November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 5


K U LT U R / F R E I Z E I T

Schramberger Gaststätten unterstützen Aktion „Jugendschutz – Na klar!“ Schramberg (mm). Im Rahmen des Präventionsprogrammes „Jugendschutz - Na klar!“ bekennen sich immer mehr Schramberger Gaststätten zum Jugendschutz. Drei weitere Schramberger Lokale setzen hierzu für ihren Gastronomiebetrieb ein klares Zeichen und halten die Regelungen zum Jugendschutzgesetz strikt ein. Dafür übergab die Stadt in Vertretung durch Oberbürgermeisterstellvertreter Martin Himmelheber die Zertifikate (Urkunde und Eingangs-Plakette) persönlich an die Gaststätteninhaber. Für das Vereinsheim des TC Schramberg nahm das Zertifikat die im SchramberFür den Landgasthof „Löwen“ in Tennenger Rathaus beschäftigte Tenbronn nahm Inhaberin Evelyn Wöhrle das nisspielerin Ute Schmid entZertifikat zur Aktion „Jugendschutz – Na klar!“ von OB-Stellvertreter Martin Himmelgegen. Die Auszeichnung für heber entgegen. Weiter neu ausgezeichnet die Braustube Schraivogel in wurden die „Braustube Schraivogel“ (Talder Talstadt (Hauptstraße 51/ stadt) und das Vereinsheim des TC Schramberg. Foto: Stadt Schramberg Fußgängerzone) überreichte

Martin Himmelheber an Sandra Reich und Bernard Chauvet. Für den Landgasthof „Löwen“ im Stadtteil Tennenbronn (Löwenstraße 12) freute sich Inhaberin Evelyn Wöhrle über das Zertifikat. Der bundesweit zunehmende Alkoholkonsum von Kindern und Jugendlichen im Alter von unter 15 Jahren ist schon lange ein Thema im Landkreis. Jugendschutzkontrollen von Polizei und Jugendamt, Schulungen von Jugendgruppenleitern, Veranstaltungsratgeber, erzieherische Gespräche, Abgabeverbote in öffentlichen Räumen und die Androhung der „roten Karte“ hinsichtlich des Erwerbs der Fahrerlaubnis stehen neben einer regelmäßigen Öffentlichkeitsarbeit auf der Agenda der beteiligten Behörden. Im Jahr 2005 entstand in Kooperation zwischen der Stadt Schramberg, dem Sozialdezernat des Landkreises und der Polizeidirektion Rottweil das Präventionsprogramm „Jugendschutz – Na klar!“. Das sieht eine Auszeichnung von Gaststätten und Tankstellen vor, die sich in Sachen Jugendschutz vorbildlich verhalten. Die ausgezeichneten Betriebe werden von den Gemeinden und Städten zertifiziert. Ein Logo am Eingang des Betriebes informiert die ÖffentlichTelefon: +49 (0)7729/9194630 www.landgasthof-loewen-tennenbronn.de keit über die Auszeichnung.

Kulturbesen geht in die 2. Halbzeit: Noch weiter Rock, Pop und Kabarett Schramberg (avi/ps). Halbzeit bei der 13. Auflage des Schramberger Kulturbesens. Auf der besonderen Besenbühne im Gewerbepark Junghans, Bau 50 (Geißhaldenstraße 49), haben die Bands und Interpreten so richtig gut losgefegt und das Publikum begeistert. Und es geht mit den Kulturacts im Besen weiter: Die Anfang Oktober 2019 gestartete 13. Auflage des Kulturbesens läuft noch bis Ende Dezember, zum Samstag, 28. Dezember 2019. So können noch sechs Wochen lang hochkarätige

Wir wünschen g beim tollen beste Unterhaltun lturbesen Ku er Schramberg

- Brillen - Kontaktlinsen - Hörgeräte

Kulturacts in der Besenbühne-Atmosphäre in der Geißhaldenstraße 49 miterlebt und genossen werden. Internationale und nationale Künstler aus Rock, Pop und Kabarett bilden auch heuer Jahr das vielseitige und interessante Programm und versprechen musikalischen Genuss und Spaß. Welche Ein musikalisch er Höhepunk t in noch weiteren Musiker, Worta1. Halbzeit auf de der krobaten, Comedians, Gruppen Kulturbesenbühnr Schramberger e: „T en Ye ar s Af ter – Woodstockleg und Bands in der 2. Halbzeit Leo Lyons & Joe ende im Besen“ mit Go des Besens über die Bühne oc h (H un dred Sevent y Split). Fo fegen, ist in nebenstehender Stadtmagazin to: A. Villing / Perle Programmübersicht ersichtlich. I Mehr zum Kulturbesen-Programm 2019 und den Kartenvorverkauf unter www.schramberger-kulturbesen.de.

Freitag, 15.11.19 Samstag, 16.11.19

Info-Telefon: (07422) 7797

20.30 Uhr Schlagerschlampen Die explosivste Schlagerparty der Szene

Schramberg, Hauptstraße 7 Sulgen, Gartenstraße 9

20.30 Uhr Birth Control Deutsche Musiklegenden im Besen

Eventcatering / Partyservice

Für Ihre Feste und Events bieten wir Ihnen unseren Partyservice mit Rundumbetreuung. Von der Dekoration über farbliche Gestaltung bis hin zur Auswahl der Speisen bringen wir für Sie unsere langjährige Erfahrung ein, damit Ihre Veranstaltung für Sie und Ihre Gäste zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Carl-Haas-Straße 7, 78713 Schramberg-Sulgen Tel. 0 74 22 / 2 07 70

6 November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg

Freitag, 22.11.19

Samstag, 23.11.19

20.30 Uhr Bon Jovi by New Jersey „Ganz nah am Original“

Freitag, 29.11.19

Freitag, 06.12.19 Samstag, 07.12.19

20.30 Uhr No education The spectular Night of Pink Floyd & Deep Purple Pink Floyd as its best and the best of Deep Purple

Sonntag 08.12.19

11 Uhr 17. Schramberger Spieletag

Freitag, 13.12.19

20.30 Uhr Arno Haas & Friends

Samstag, 14.12.19

20.30 Uhr Linkmichel Neues Programm: „Charmeoffensive“

20.30 Uhr Rammstein by Weißglut Die wohl beste Rammstein Tribute Band der Republik

20.30 Uhr Help! The best Beatles Tribute

20.30 Uhr Old News „Die Weihnachtsparty“

Samstag, 30.11.19

Einlass: 19 Uhr Ort: Gewerbepark, Junghans, Bau 50 Veranstalter: Heimatfabrik

Samstag, 21.12.19

Samstag, 28.12.19

20.30 Uhr Soulmachine Absolut Soul- und Funkparty


Schramberger Gutscheinkarte geht ins dritte Jahr Schramberg (hgv/ps). Die elektronische Gutscheinkarte des Handels- und Gewerbevereins Schramberg e. V. (HGV) feierte Anfang Oktober ihr zweijähriges Bestehen und wird als alternative Geschenkidee gut nachgefragt. Seit Einführung des Schramberger Gutscheines im EC-Kartenformat zum 1. Oktober 2017 wurden bereits über 16.000 Karten im Wert von mehr als 620.000 Euro in den Umlauf gebracht und stärken so die lokale Wirtschaft. Der Gutschein wird insbesondere amSchr der nanz Reso Freuen sich über die gute den des HGV zu Weihnachten, berger Gutscheinkarte: Die Vorsitzen Jens Krön. Muttertag oder Schramberg: Kirsten Moosmann und Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin auch Valentinstag stark nachgefragt. Die Vielzahl an Einlösemöglichkeiten in über 60 Schramberger Geschäften macht den Gutschein zu einem perfekten Geschenk für private Käufer und zu einer interessanten Mitarbeitergrati-

Handels- und Gewerbeverein Schramberg e.V.

fikation für Unternehmen. Das jeweilige Guthaben auf dem Gutschein kann in Häppchen und in verschiedenen Annahmestellen eingelöst werden. Über den aktuellen Guthabenstand können die teilnehmenden Geschäfte informieren, oder der Kunde schaut selbst nach auf der Webadresse www.wir-machen-schramberg.de. I Zu bekommen ist der Schramberger Gutschein bei den örtlichen Geschäftsstellen der Kreissparkasse Rottweil, der Volksbank-SchwarzwaldDonau-Neckar, der Raiffeisenbank Aichhalden-Hardt-Sulgen, AVIA Tankstelle Sulgen, bft Tankstelle Schramberg, dem Fachgeschäft Schinle und im Rathaus in Schramberg. Die Gutscheinkarte kann mit einem beliebigen Wert von fünf bis 100 Euro einmalig aufgeladen werden.

EVENTTIPP

22.11.2019 Nacht der Lichter

Abends bis 23 Uhr flanieren, shoppen und essen in der im Lichterglanz strahlenden Schramberger Talstadt

www.wir-machen-schramberg.de

„Zum Spunden“ ist neu eröffnet Talstadt im Lichterglanz Schramberg (avi). Das Traditions-Gasthaus „Zum Spunden“ in der Schramberger Fußgängerzone hat einen neuen Pächter. Dieser Tage, Mitte November 2019, hat Francesco Infantone die rustikal eingerichtete Wirtschaft in der Hauptstraße 40 neu eröffnet. Der 57-jährige führt das Lokal mit Unterstützung seiner Familie (Giovanna, Maria-Cristina und Fabio) unter dem Namen „Zum Spunden / U-Gaddu-Holzofen-Pizza“ - siehe auch Titelbild dieser Perle Stadtmagazinausgabe. Der auch durch Auftritte bei TV-Reality-Shows bekannte Gastronom und Koch setzt im neuen Spunden auf Pizzen aus dem Holzofen. Zu den vielen Variationen finden sich in der Speisekarte aber auch Nudel- und Fleischgerichte, Salate und Desserts. Rezepte aus den Der neue Pächter des Gasthauses „Zum Spun- Fernsehsendungen sowie den“, Francesco Infantone, ist durch Auftritte traditionelle sizilianische bei vielen TV-Reality-Shows bekannt. Das Kochkünste werden den Bild zeigt ihn mit dem RTL-Moderatorenteam Gästen ebenso nicht (3. von rechts) bei einem jüngsten Casting zur Sendung „Superhändler“, die demnächst vorenthalten. Stolz ist der ausgestrahlt wird. Foto: RTL erfahrene Gastronom auf seine mehrfache 5-SterneBewertung über das Google-Kundenranking sowie das RestaurantEmpfehlungsportal „tripadvisor“. „Die Holzofen-Pizza war der Hammer“, lobt aktuell ein Gast das Angebot im neu eröffneten Spunden. Das Gasthaus bietet 100 Sitzplätze und das gemütliche Lokal-Obergeschoss eignet sich ideal für Familienfeiern und Vereinstreffen. I Das Gasthaus „Zum Spunden / U-Gaddu-Holzofenpizza“ hat täglich von 11.30 bis 14 Uhr und 16.30 bis 24 Uhr geöffnet. Die Pizzagerichte gibt es auch zum Mitnehmen, Telefon 07422 / 2579161, E-Mail francesco-infantone@web.de.

Schramberg (mm). Ab Einbruch der Dunkelheit lädt der Handels- und Gewerbeverein Schramberg e.V. am Freitag, 22. November 2019, zur „Nacht der Lichter“ ein. Beim besonderen Event illuminieren Lichter die Innenstadt und es wird bis 23 Uhr zum gemütlichen flanieren, shoppen und genussvollen Essen wie Trinken eingeladen. Besucher können entspannt durch eine verzauberte Schramberger Innenstadt bummeln und das nächtliche Einkaufsflair erleben. Die Nacht der Lichter findet traditionell immer eine Woche vor dem ersten Advent statt und ist ein Höhepunkt im städtischen Veranstaltungskalender. Die mit Lichtern, Laternen und Kerzen effektvoll erleuchtete Stadt schafft eine stimmungsvolle Atmosphäre, um beim Abendeinkauf in den teilnehmenden Geschäften, die auch besondere Aktionen im Angebot haben, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. I Mehr zur beliebtgewordenen HGVVeranstaltung unter www.wir-machen-schramberg.de.

November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 7


A D V E N T S Z E I T: E R L E B E N U N D G E N I E S S E N

Weihnachtskrippen von Ulrich Scheller Weihnachtsmarkt rund ums Rathaus

Rücksicht auf Nachbarschaft Schramberg (mm). Aus Rücksichtnahme auf die Nachbarschaft der Glascontainerstandorte in der Stadt sollten die angeschriebenen Einwurfzeiten eingehalten werden. Immer wieder werden diese missachtet und spät abends, nachts und am Wochenende Glasmüll entsorgt. Für die unmittelbaren Anwohner ist das eine unangenehme Lärmbelästigung, die nicht sein muss. Einwurf ist täglich von 7 bis 19 Uhr. An Sonn- und Feiertagen ist das Einwerfen von Altglas verboten. Die Auswahl der Standorte erfolgt durch die Stadtverwaltung in Absprache mit dem Landkreis so, dass innerhalb der Kernstadt und der Stadtteile möglichst alle Container fußläufig zu erreichen sind. Aus Gründen des Umweltschutes ist Glasrecycling sehr wichtig.

Die Geschenk-Idee zu Weihnachten: Ein GUTSCHEIN fürs badschnass!

Das Hallenbad in Schramberg mit toller Aquacross-Anlage

Mit einer 5er oder 10er Karte in der schönen Geschenkbox verschenken Sie Spaß für die ganze Familie. Die Gutscheine erhalten Sie im badschnass oder bei den Stadtwerken Schramberg, Frau Urbach, Telefon: 07422 9534220

5er Karte – 25 € € 10er Karte – 50

x

bo in toller Geschenk

Schramberg (mm). Der Schramberger Weihnachtsmarkt lädt drei Tage lang in vorweihnachtlicher Stimmung zum Verweilen und Bummeln rund um das Rathaus ein. Vom Freitag, 6. bis Sonntag, 8. Dezember 2019, können die Besucher Glühwein der verschiedensten Geschmacksrichtungen, Feuerzangenbowle und Punsch, Striebele und Crèpes, Flammkuchen und Raclette, (Wildschwein-)Bratwurst und Langos, sowie fremdländische Leckereien und vieles mehr genießen. Schramberger Vereine, Schulen sowie private und gewerbliche Anbieter bieten ein vielseitiges Angebot. Es gibt kreatives Kunsthandwerk und stilvolle Accessoires, handgemachte Schokoladenspezialitäten und Liköre, hausgemachtes Weihnachtsgebäck und leckere Kuchen, hölzerne sowie metallene Dekorationsartikel, Kinderkleidung und Weihnachtsschmuck aller Art. Der vordere Rathausplatz ist allein für die Kinder reserviert. Hier dreht sich unter dem großen Weihnachtsbaum das Kinder-Karussell. Die Pfadfinder Royal Rangers öffnen für alle ihre Jurte. Natürlich bringen die Pfadfinder wie gewohnt auch ihr großes Spielangebot und einen kleinen Streichelzoo mit. Ein buntes Rahmenprogramm wartet mit weihnachtlichen Melodien. Zur Eröffnung am Freitag tanzen nach der Ansprache von OB Dorothee Eisenlohr die Kinder des Kindergartens Eckenhof einen Lichtertanz. Außerdem hat sich auch der Nikolaus für einen Besuch angekündigt. Am Samstag, 7. Dezember, wird um 12.30 Uhr ein zwei Meter langer Riesenstollen aus der sächsischen Partnerstadt Glashütte angeschnitten und kostenlos verteilt. Selbstverständlich kann auch wieder Stollen nach Original erzgebirgischen Rezept am Partnerschaftsstand erworben werden. I Das Programm liegt in Schramberger Geschäften und im Rathaus aus oder gibt es unter www.schramberg.de. Markt-Öffnungszeiten sind: Freitag 17 bis 22 Uhr, Samstag 11 bis 22 Uhr und Sonntag 11 bis 18 Uhr.

Es weihnachtet in Schramberg

Herzlich willkommen beim

© Jeanette Dietl – Fotolia.com

Schramberg (mm). „Betlehem ist überall! Überall brauchen Menschen Herberge, Geborgenheit für Notsituationen und für einen Alltag in Lebensfreude“, sagt Ulrich Scheller. Als bedeutendster Krippenbauer der „Schramberger Schule“ in der Gegenwart hat er ein beeindruckendes Lebenswerk geschaffen, das zu seinem 70. Geburtstag in diesem Jahr mit einer Sonderausstellung im Stadtmuseum Schramberg gewürdigt wird. Der Jubilar hat die Liebe zur Weihnachtskrippe als Sohn von Max Scheller (1921-1985) und Berta Scheller (1922-2015) bereits in seinem Elternhaus in Schramberg erlebt. Sein Vater gehörte in den 1930er-Jahren zu einer Gruppe, die vom Krippenkenner Karl-Otto Schimpf (Offenburg) zum Bau von Bühnenkastenkrippen angeregt wurden. Die „Schramberger Schule“ perfektionierte diesen kunstvollen Stil und erwarb als „Krippenhauptstadt des Schwarzwaldes“ ein hohes Ansehen. Ulrich Scheller hat das große Krippenbauer Ulrich Scheller Erbe seiner Heimatstadt durch mehrere Kirim Jahr 2010 vor einem seiner chenkrippen fortgeführt und in zahlreichen Werke. Foto: Ulrike Scheller Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. In seinem Berufsleben hat der Werk-, Kunst und Religionspädagoge auch viele Kinder und Jugendliche an den Krippenbau herangeführt. I Die Ausstellung wird am Freitag, 29. November 2019, 19.30 Uhr, von OB Dorothee Eisenlohr eröffnet. Die Einführung erfolgt durch Archivund Museumsleiter Carsten Kohlmann. Für die musikalische Umrahmung sorgen Annette Kasenbacher (Gesang) und Claudia Habermann (Klavier). Die Ausstellung ist bis zum 2. Februar 2020 zu sehen. Mehr auch zum Begleitprogramm unter www.schramberg.de.

T Weihnachtsmarkt

T

in Schramberg, Rathausplatz

Fr., 6. 12. 2019 von 17 – 22 Uhr Sa., 7. 12. 2019 von 11 – 22 Uhr So., 8. 12. 2019 von 11 – 18 Uhr Der gemütliche Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus.

Mit buntem m Familienprogram

Weihnachtsmarkt

badschnass Wittumweg 7 78713 Schramberg-Sulgen Telefon: 07422 9898854 www.badschnass.de

8 November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg

Freuen Sie sich darauf! Freitag, 22.11.2019, 14–19.00 Uhr Samstag, 23.11.2019 von 14–19.00 Uhr Sonntag, 24.11.2019 von 11–17.00 Uhr Mit Bewirtung und vielen Ausstellern! Seedorfer Straße 66, 78655 Dunningen Tel: (07403) 92914-0 www.blumen-laengle.de Mo–Sa: 9:00-19:00 Uhr


Perle Buchtipps für die Advents- und Weihnachtszeit Ein Leben und eine Nacht

Rulantica

Maurice Hannigan, Ire, 84 Jahre, sitzt in einer Hotelbar und blickt in einer Nacht auf sein Leben zurück. Mit jedem Glas, gedenkt er einem besonderen Menschen, der ihm besonders am Herzen lag. Momente der Freude und der Trauer begleiten ihn diese Nacht. Und was kommt, wenn die letzte Geschichte erzählt wurde? Bewegend ergreifend! (Anne Griffin, Kindler-Verlag, 20 Euro).

Das Kinder-und Jugendbuchereignis des Jahres: Rulantica! Mit dem Zusammentreffen erfüllen Mats und Aquina eine jahrhundertealte Prophezeiung der nordischen Götter - und dies kann die Rettung, aber auch den Untergang für die gesamte Inselwelt Rulanticas bedeuten. Eine spannende Abenteuergeschichte die sich schon jetzt interaktiv entdecken lässt auf: www.explore-rulantica.de und ab November 2019 im neuen Wasser-Erlebnis-Resort des Europa-Park Rust. Eine tolle Kombination aus Buch und realem Erlebnis. Hochspannend! (Michaela Hanauer, Verlag Coppenrath, 16 Euro).

Die letzten ihrer Art Über Mensch und Tier und das Tier im Menschen: Vom St. Petersburg der Zarenzeit über das Deutschland des Zweiten Weltkriegs bis in ein Norwegen der nahen Zukunft erzählt Maja Lunde von drei Familien, dem Schicksal einer seltenen Pferderasse und vom Kampf gegen das Aussterben der Arten. Ein bewegender Roman über Freiheit und Verantwortung, die große Gemeinschaft der Lebewesen und die alles entscheidende Frage: Reicht ein Menschenleben, um die Welt für alle zu verändern? Nachhaltig beeindruckend! Maja Lunde, BtB-Verlag, 22 Euro).

EINE TASSE KAFFEE ODER TEE ZUR ENTSPANNTEN LESESTUNDE in der Advents- und Weihnachtszeit ist nicht verkehrt. Wenn die Tasse noch historische Symbole der eigenen Heimat abbildet, ist ein zusätzlicher Lerneffekt verbunden. Eine neue exklusive „Schramberg Tasse“ gibt es in der Buchhandlung „BUCHLESE“ in Schramberg. Auf der Tasse abgebildet sind die Heilig-Geist-Kirche, Junghans-Terrassenbau, Stadtschloss, Rathaus, Burg Hohenschramberg und als Besonderheit ist im Inneren eine Taschenuhr zu sehen. Foto: Buchlese

HINWEIS Die Perle Buchtipps für die Advents- und Weihnachtszeit 2019 hat für uns Britta Blaurock von der Buchhandlung „BUCHLESE“ in Schramberg (Hauptstraße 12, Telefon 07422/3585, www.buchlese.net) fachkundig ausgesucht und treffend kurz beschrieben.

Buchlese Schramberg Hauptstr. 12 07422-3585 www.buchlese.net

Schramberger Buchbestseller Im Auftrag des Perle Stadtmagazins zweimonatlich lokal ermittelt von der Buchhandlung „BUCHLESE“ in Schramberg BELLETRISTIK

SACHBUCH

1. Asterix und die Tochter des Vercingetorix Ferri / Conrad (Egmont, 6,90 €) 2. Totentracht Rieckhoff / Ummenhofer (Piper, 12,90 €) 3. Opfer 2117 Jussi Adler-Olsen (dtv, 24 €) 4. Offline Arno Strobel (Fischer, 14,99 €) 5. Das Geschenk Sebastian Fitzek (Droemer, 22,99 €) 6. Erebos 2 Ursula Proznanski (Loewe,19,95 €) 7. Rulantica Michaela Hanauer (Coppenrath,16 €) 8. Messer Jo Neesbo (Ullstein, 24 €) 9. Teufelskrone Rebecca Gable (Lübbe, 28 €) 10. Das Lied der Wächter Thomas Erle (Gmeiner, 15 €)

1. Schramberger Kalender 2020 Stadtarchiv / Kalendermanufaktur (19 €) 2. (5)* Kurze Antworten auf große Fragen Stephen Hawking (Klett-Cotta, 20 €) 3. Der grüne Wink 2020 Gärtner / Pötschke (Pötschke GmbH, 7,95 €) 4. 21 Lektionen für das 21Jahrhundert Yuval Noah Harari (C.H.Beck, 14,95 €) 5. Guinness World Records 2020 Ravensburger Verlag (19,99 €) 6. Achtsam in drei Atemzügen Doris Iding (Irisiana, 12 €) 7. Das Kind in dir muss Heimat finden Stefanie Stahl (Kailash, 14,99 €) 8. Sei du selbst Precht David Richard (Goldmann, 24 €) 9. Das geheime Band Peter Wohlleben (Ludwig, 22 €) 10. Das kluge, lustige, gesunde, ungebremste, glückliche, sehr lange Leben Klaus Brinkbäumer (Fischer, 22 €)

November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 9

Buch Cover: Verlag

Humorvolle Geschichten über die Liebe von einem charmanten Menschenversteher. Nichts bietet mehr Stoff für Komik, Dramen und Hochgefühle als die Liebe. Egal ob es um Teenager geht, die einen Rockstar anhimmeln, bis die Illusion vom coolen Helden an der Realität zerschellt. Oder ob das perfekt geplante romantische Date daran scheitert, dass der Angebetete sie dank einer Fußballübertragung schlicht verpasst. Von den zahllosen Facetten der Liebe weiß Wladimir Kaminer viele Geschichten zu erzählen: witzig, staunend und immer mit liebevollem Blick für die Schwächen des menschlichen Herzens. Kurzweilig! (Wladimir Kaminer, Verlag Wunderraum, 20 Euro).

* Vormonats-Platzierung

Liebeserklärungen


A D V E N T S Z E I T: E R L E B E N U N D G E N I E S S E N

Einbrecher nutzen frühe Dunkelheit Stimmungsvolles Weihnachtsdorf Lauterbach (mm). Am 1. Adventssamstag, Samstag, 30. November Schramberg / Region (mm). Mit Beginn der Winterzeit und den länger werdenden Nächten haben auch Einbrecher wieder Hoch- 2019, in der Zeit von 13 bis 20 Uhr, präsentiert sich das „Lauterbacher konjunktur, warnt die Polizei. Diese nutzen gerade nach der Zeit- Weihnachtsdorf“ mit 25 individuellen Ständen. Das Weihnachtsumstellung die frühe Dunkelheit in den Abendstunden aus, um auf dorf ist In diesem Jahr wegen der Baumaßnahme Rathausplatz Beutezug zu gehen. Deshalb bleibt die Bekämpfung der Wohnungs- nochmals im Schulhof und dem Schulgebäude der Grundschule aufgebaut. Es wartet ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen einbruchskriminalität weiterhin ein Schwerpunkt der polizeilichen Arbeit. Durch verstärkte lage- und brennpunktorientierte Maßnah- und Getränken, von Popcorn und Weihnachtsgebäck über Glühwein und Kinderpunsch bin hin zu selbstgemachten Suppen und men soll sowohl die präventive als auch die repressive Bekämpfung Köstlichkeiten aus Schokolade. Doch nicht nur für den Gaumen dieser Delikte weiter vorangetrieben werden. Insbesondere durch offene Präsenz, gezielte Streifentätigkeit, Intensivierung der Fahn- ist gesorgt: Auch Handwerkskunst und Selbstgemachtes wird an dungsmaßnahmen, bei denen auch zivile Kräfte zum Einsatz kom- den verschiedenen Ständen angeboten. Beginn ist um 13 Uhr mit men, sowie verstärkte Kontrollen insbesondere an Ausfallstraßen, der Eröffnung durch Bürgermeister Norbert Swoboda. Umrahmt wird die Eröffnung von „Minimusic“, dem Vororchester Lauterbach/ sollen nicht nur potentielle Täter abgeschreckt werden, es sollen Sulzbach und der „Bläserklasse“ der Grundschule Lauterbach. Die auch verstärkt Hinweise für die Aufklärung von zurückliegenden Einbrüchen gewonnen werden. Ein Großteil der Wohnungseinbrü- Kinder sind von 14 bis 17 Uhr in die Kinder-Kreativ-Werkstatt eingeche wird in den Nachmittags- und frühen Abendstunden verübt. laden, um Weihnachtsdekoration und kleine Geschenke für Mama Nicht nur, aber insbesondere in diesen Zeiten wird die Polizei mit und Papa oder Oma und Opa zu basteln. Ab 14.30 Uhr singen die Kinder des Geschwister Heine Kindergartens den Bischof Nikolaus Streifen und Kontrollen verstärkt präsent sein. herbei. Ab 15. 30 Uhr unterhält das Jugendorchester des HandharI Die Polizei allein kann Einbrüche nicht gänzlich verhindern und ist auf die Mithilfe der Bürger angewiesen, sei es durch Hinweise monikaorchesters mit Weihnachtsliedern. Ab 17 Uhr unterstreicht auf verdächtige Personen oder Situationen oder die richtige Siche- Vollblutmusiker Henrik Noder mit seiner besonderen Stimme die rungstechnik. Auf der Internetseite www.k-einbruch.de gibt es ne- weihnachtliche Abendstimmung. Und ab 21 Uhr lädt der Verein ben Verhaltenstipps auch produktneutrale Informationen zu geeig- „fair in die Zukunft e.V.“, noch zu einer Aftershow-Party mit DJ Beneter Sicherungstechnik. Auch wird ein interaktives Haus gezeigt, cker im „Aladin & Frieda“ ein. das die Stellen an Haus und Wohnung markiert, die besonders gesichert werden sollten.

„Butterbrief“ für Christstollen

Lauterbacher Weihnachtsdorf Handwerkskunst und Selbstgemachtes an 25 Ständen Süßes und Herzhaftes zum Essen und Trinken 13.00 Uhr Eröffnung durch Bürgermeister Norbert Swoboda, umrahmt von „Minimusic“ dem Vororchester Lauterbach/Sulzbach unter der Leitung von Katja Moosmann und Lena Fischer. Anschließend spielt die Bläserklasse der Grundschule Lauterbach unter der Leitung von Uta Borho 14.00 – 17.00 Uhr kleine Kinder-Kreativ-Werkstatt ab 14.30 Uhr Besuch vom Nikolaus mit Bescherung und einem Beitrag der Kinder des Geschwister Heine Kindergartens Lauterbach ab 15.30 Uhr spielt das Jugendorchester des Handharmonikaorchesters Lauterbach unter der Leitung von Uta Borho ab 17.00 Uhr Gesang und Gitarre mit Henrik Noder

Ab 21 Uhr Aftershow-Party mit DJ Becker im „Aladin und Frieda“

Samstag, 30.11.2019 13-20 Uhr im Schulhof 10 November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg

Der Christstollen als Weihnachtsgebäck soll nach Überlieferungen an das Jesuskind in Windeln erinnern. Der Name des Gebäcks leitet sich jedoch vom althochdeutschen Begriff „stollo“ ab, der einen Pfosten bezeichnet. Der Stollen als ursprünglich abendländisches Gebäck ist erst mit den kulinarischen Einflüssen des Morgenlandes zu Ruhm und Ehren gekommen. Heute wird oft vergessen, dass der Advent im Christentum eine Zeit des Fastens ist. Im Mittelalter war die Kirche noch strenger und Butter in der Vorweihnachtszeit galt als tabu. So musste der Stollen früher auch ohne Butter auskommen: Wasser, Hefe, Mehl und Öl gelten daher als Ur-Zutaten. Eine ziemlich fade Angelegenheit fanden das Kurfürst Ernst und sein Bruder Herzog Heinrich von Sachsen. Kurzerhand schrieben sie dem Papst in Rom eine Protestnote. Die Antwort aus Rom kam Jahre später. In dem so genannten „Butterbrief“ erlaubte Papst Innozenz VIII. 1491 den Sachsen die Verwendung von Butter, wenn auch gegen Bezahlung. Das Geld der Sachsen kam dem Freiberger Dom zugute, der Geschmack war gerettet und die sächsischen Bäcker haben gegenüber ihrer Konkurrenz einen echten Wettbewerbsvorteil errungen. Sachsen wurde zur Stollenhochburg. Mit dem Entdeckungsfieber des 15. Jahrhunderts wurde auch der Stollen geschmacklich verändert, da die Bäcker mit Gewürzen und Zutaten experimentierten und neue Rezepte schufen.


– P E R L E- R E Z E P T D E S M O N AT S –

CHRISTSTOLLEN Zubereitung

Ergibt 2 Stollen Rosinen, Zitronenschale, OranFür den Hefeteig geat und Zitronat zusammen 300 g Rosinen mit Rum und gemahlenen abgeriebene Zitronenschale Mandeln mischen. Mindestens at nge 100 g Ora vier Stunden (besser über Nacht) t ona 100 g Zitr durchziehen lassen. Mehl in eine 100 g gemahlene Mandeln Schüssel geben, in die Mitte eine 125 ml Rum Mulde drücken. Die zerbröckelte Hefe in der Mulde mit 1 850 g Mehl TL Zucker, etwa 3 EL lauwar1 Würfel Hefe h 150 ml Milc ZUTATEN mer Milch und etwas Mehl zu einem weichen Vorteig ter 200 g But anrühren. Zugedeckt an ei2 Eier nem warmen Ort 30 Minuten 100 g Zucker gehen lassen. Weiche Butter, 2 Pck. Vanillezucker Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz, die Gewürze unter das Mehl arbeiten 1 Prise Salz dann mit dem Knethaken mindes1 TL Zimt tens 10 Minuten gut durchkneten. m amo ½ TL Kard Währenddessen nach und nach die kat ½ TL Mus lauwarme Milch zugeben. Danach n che trei Zum Bes die vorbereitete Früchte-Mandeln75 g Butter Rum- Mischung unterkneten. 150 g Puderzucker Zugedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen. Danach Teig nochmal kurz kneten und aus dem Teig 2 Stollen formen. Mit dem Rollholz in der Mitte flach drücken, die eine Hälfte

Ein Weihnachtsfest ohne Stollen ist für viele undenkbar – er gehört einfach dazu. Foto: Margarita Aicher-Villing

über die andere schlagen und den Laib mit den Händen zurechtformen. Backblech mit Backpapier belegen. Die Stollen darauf platzieren und zugedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen. Herd auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Etwa 40-45 Minuten backen. Nach 30 Minuten die Temperatur auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) zurückstellen. Falls die Stollen zu dunkel werden, mit einer Alufolie abdecken, bis sie fertig gebacken sind. Noch heiß mit zerlassener Butter bestreichen, mit Puderzucker bestreuen. Unser Tipp: Christstollen richtig lagern: Der Christstollen ist erst nach ein bis zwei Wochen richtig durchgezogen. Am besten wird er an einem kühlen Ort gelagert wie zum Beispiel im kühlen, trockenen Keller in einer Alufolie eingewickelt und in einer Plastiktüte luftdicht verpackt. Im Kühlschrank kann der Stollen austrocknen. Richtig gelagert kann er mindestens sechs Wochen aufbewahrt werden.

„Haus Lebensquell“ setzt im Bildungsprogramm auf Exerzitien Schramberg-Heiligenbronn (mm). Das Geistliche Zentrum „Haus Lebensquell“ des Klosters Heiligenbronn stellt in diesen Tagen das neue Jahresprogramm 2020 vor und dankt gleichzeitig für die Verbundenheit mit dem Haus Lebensquell und dem Ort Heiligenbronn. Auch im Jahr 2020 bilden verschiedene Exerzitienangebote wieder einen Schwerpunkt im Bildungsprogramm. Neben den ignatianischen Einzelexerzitien mit durchgehendem Schweigen werden wieder Wanderexerzitien sowie Kinoexerzitien angeboten. Der hl. Ignatius von Loyola hat Gebetsformen entwickelt, die das eigene Leben mit den biblischen Geschichten ins Gespräch bringen. Diese Zugänge einzuüben, eigene Erfahrungen zu machen – dazu helfen Kurzexerzitien und Schnupperexerzitien. Ein Wochenende mit Bibliolog bringt einen weiteren direkten Zugang zu den biblischen Geschichten ohne große Vorkenntnisse vorauszusetzen. Speziell werden für Familien Exerzitien sowie eine Familienfreizeit mit spirituellen Impulsen angeboten. Drei Angebote mit „Rhythmus-Atem-Bewegung“ nach H.L. Scharing helfen den Leib bewusst in den Blick zu nehmen und zu spüren. Die Reihe „Mit allen Sinnen beten (lernen)“ wird 2020 fortgesetzt. In den Tages-, Nachmittags- oder Abendveranstaltungen werden verschiedene Weisen des Betens eingeübt. Weiterhin gibt es die Möglichkeit für Frauen zum Mitleben im Konvent Elisabeth. Im Haus Lebensquell wurden über das Jahr 2018 insgesamt 48 Gruppen zu mehrtägigen Veranstaltungen begrüßt. Die Übernachtungszahlen lagen bei 2000. An Kursen, Exerzitien, Tages- oder Abendveranstaltungen nahmen um die 1.300 Gäste im Haus Lebensquell teil. Das Wallfahrtsteam begrüßte 100 Gruppen mit

1.600 Personen zu Führungen an der Quelle, in der Kirche, sowie in der Ausstellung zum „Leben Jesu“ mit Tonplastiken des peruanischen Künstlers Raul Castro. I Weitere Informationen über das Kloster und zum Jahresprogramm gibt es unter 07422/569–3402, E-Mail info@kloster-heiligenbronn.de oder www.kloster-heiligenbronn.de.

Neues Kirchenjahr Schramberg / Region (ps). Die stimmungsvollen Adventstage zählen für viele zur schönsten Zeit im Jahr. Die Adventswochen liegen kalendarisch zwischen dem 27. November und dem 24. Dezember. Mit dem ersten Adventssonntag (heuer am 1. Dezember) beginnt in den katholischen und evangelischen Kirchen das neue Kirchenjahr. Der Name „Advent“ stammt aus dem lateinischen (adventus) und bedeutet übersetzt „Ankunft“. Im 5. Jahrhundert wurde im Gebiet um Ravenna in Italien erstmals Advent gefeiert. Die Adventsliturgie wurde im 6. Jahrhundert von Papst Gregor dem Großen festgesetzt. Er bestimmte auch die Anzahl der Adventssonntage. Die vier Wochen deuten symbolisch auf 4.000 Jahre, die die Menschheit nach kirchlicher Rechnung auf die Ankunft des Erlösers warten musste. In früheren Jahren war die Adventszeit eine kirchliche Fastenzeit.

November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 11


B AU E N - R E N O V I E R E N - W O H N E N

Sonderabschreibungen

Einbruchschutz wird gefördert

Schramberg / Region (ps). Wollen Vermieter eine neue Immobilie kaufen und dafür Sonderabschreibungen geltend machen, müssen sie am Jahresende aufpassen. Der wirtschaftliche Übergang muss noch im Baujahr erfolgen. Darauf weist der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) in Berlin hin. Die neue Abschreibung nach Paragraf 7b des Einkommensteuergesetzes soll – insbesondere in Großstädten mit wenig bezahlbarem Wohnraum – Investitionsanreize für Vermieter schaffen. Neben normalen Abschreibungen können Vermieter für neu gebaute Wohnungen oder Häuser Sonderabschreibungen von jährlich bis zu fünf Prozent der Anschaffungs- oder Herstellungskosten der Wohnung in Anspruch nehmen. Dies gilt im Jahr der Anschaffung oder Herstellung sowie den folgenden drei Jahren.

Schramberg / Region (ps). Ein Einbruch in die eigenen vier Wände ist für viele Menschen ein großer Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen sind für die Betroffenen meist schlimmer als der rein materielle Schaden. Der Schutz vor Einbrechern wird beim Hausbau und beim Umbau von Bestandsimmobilien trotzdem meist vernachlässigt, mahnt die Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir!“ Eine einbruchhemmende Haustür inklusive eines VdS-geprüften Schließzylinders mit Sicherungskarte sowie einbruchsichere Fenster mit Pilzkopfbeschlägen im Erdgeschoss ist laut der Initiative das Minimum der notwendigen Sicherheitstechnik. Für diese Grundausstattung entstehen bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus je nach Größe Mehrkosten zwischen 1.500 und 2.500 Euro. Noch umfassenderen Schutz biete darüber hinaus eine einfache Alarmanlage, die mit etwa 2.000 Euro zu Buche schlage. Um finanzielle Hürden zu senken, wird der Einbruchsschutz auch staatlich gefördert. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bezuschusst den Einbau von einbruchhemmenden Türen und Fenstern, Alarmanlagen sowie Beleuchtungs- und Zugangskontrollsystemen. Einbrüche werden in Mehrfamilienhäusern zu 56 Prozent über die Wohnungstür verübt. 81 Prozent der Einbrüche bei Einfamilienhäusern erfolgen über die Fenster und Fenstertüren. Mit Aufschraubsicherungen oder dem Einbau von Pilzkopfzapfenbeschlägen kann man Fenster und Terrassentüren nachträglich einbruchsicher machen. I Kostenlose Tipps und Ratschläge zum Einbruchschutz gibt es bei der nächstgelegenen Kriminal-Polizeilichen Beratungsstelle.

Heizenergie effizient nutzen

Unabhängig · Bürgernah

Schramberg / Region (ps). Die Heizsaison hat begonnen und damit Umwelt und Geldbeutel möglichst wenig belastet, sollten Verbraucher ihre Heizenergie effizient nutzen. Schon mit einfachen Tricks lassen sich bis zu 20 Prozent der Heizkosten sparen wie es Experten und Verbraucherschützer betonen. So sollten Heizkörper vor dem dauerhaften Einsatz gereinigt und entlüftet werden und die Heizungsrohre gut gedämmt sein. Sind die Heizkörper verkleidet oder durch Möbel zugestellt, können sie ihre Wärme nicht optimal abgeben. Die regelmäßige Überprüfung der Heizungsanlage sorgt zudem für eine gleichbleibend hohe Wirkung. Zeigt die Anlage Anlaufschwierigkeiten oder fällt häufiger aus, ist es womöglich Zeit für eine Neuanschaffung. Betroffene können sich dabei von den Verbraucherzentralen über Alternativen und mögliche Förderungen beraten lassen. Auch regelmäßiges Lüften ist wichtig, gerade nach dem Kochen oder Duschen. Sauerstoff muss in die Wohnung und feuchte Luft nach draußen, sonst droht Schimmel. Wer kurzzeitig alle Fenster öffnet, spart dabei am meisten Energie: Dieser kurze und kräftige Durchzug ist besser, als das Fenster über den ganzen Tag hinweg gekippt zu lassen. Beim SCHREINEREI · FENSTER · INNENAUSBAU sogenannten Stoßlüften sollte die Heizung runtergedreht werden. FENSTER / HAUSTÜREN Die Türen zu ungenutzten und DACHFENSTER kühlen Räumen sollten immer INSEKTENSCHUTZ geschlossen sein, damit in den SONNENSCHUTZ geheizten Bereichen keine Wärme MÖBEL NACH MASS verlorengeht. Außerdem lohnt es sich, über Nacht Fenster- oder KÜCHENRENOVIERUNG Rollläden zu schließen, da dann TÜREN UND BÖDEN weniger Wärme nach draußen TREPPENRENOVIERUNG abstrahlt. In vielen Räumen ist es wärmer als nötig. Eine um ein 78713 SCHRAMBERG-SULGEN Grad niedrigere Temperatur spart TELEFON: 07422 8288 WWW.GRAF-INNENAUSBAU.DE sechs Prozent Heizenergie.

Erdwärmepumpe

Bad individuell · schön · aus einer Hand

Stadtmagazin Schramberg

H. Maurer GmbH & Co.KG 78713 Schramberg-Sulgen Fon: 07422 / 516-0 info@maurer-schramberg.de

12 November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg

Schramberg / Region (ps). Erdwärmepumpen werden auch in Deutschland mehr und mehr zur Alternative gegenüber herkömmlichen Heizsystemen genutzt. Dabei zählen keineswegs nur die ökologischen Vorteile, auch aus finanzieller Sicht lohnt sich der Einbau einer Erdwärmepumpe und wirkt sich positiv auf den Wert der Immobilie Ausgabe aus. FunktionsNr. 34 Novemb weise: Das Erdreich speichert Anzeige Emil King Energie, der xSonne Formatdie von 90 55 mm auf die Erde trifft. Farbe 4cUnterhalb der Frostgrenze liegen die Temperaturen das Jahr über relativ konstant zwischen sieben und zwölf Grad. Diese Erdwärme ist ausreichend um sie durch Verdampfung und Kondensation zum Heizen nutzbar zu machen.


BILDUNG UND BERUF

Fünf Sterne für Volksbank-Ausbildung

Berufliches Gymnasium stellt Profile vor

Tuttlingen / Schramberg (mm). Das Wirtschaftsmagazin „Capital“ veröffentlichte zum dritten Mal eine Studie zu den besten Ausbildungsbetrieben in Deutschland. Bereits zum zweiten Mal in Folge kann sich dabei die Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar eG (Hauptstandorte in Tuttlingen und Schramberg) über die Auszeichnung mit einer Top-Platzierung freuen. Mit fünf von maximal fünf möglichen Sternen gehört die regionale Genossenschaftsbank laut der Studie zu den 445 besten Ausbildern Der Vorstand und die Ausbilder mit den ausgezeichneten Auszubildenden der VolksbankDeutschlands. In den Schwarzwald-Donau-Neckar eG - (hinten vergangenen Jahren v.l.n.r): Rainer Fader (Vorstand), Silvan Ronge hat die Bank deutund Andreas Baur (je Bankkaufmann mit Zusatzqualifikation), Tobias Haas (Leiter Personal), liche Anstrengungen Carolin Gläßer (Ausbildungsleitung); vorne unternommen v.l.n.r.: Sebastian Haist (Bankkaufmann mit um im Bereich der Zusatzqualifikation), Carolin Sauter und Eileen Mickley (je Bankkauffrau). Foto: Volksbank Ausbildung noch attraktiver zu werden, denn - auch dies ist ein Ergebnis der bundesweiten Studie - mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen beklagen zurückgehende Bewerberzahlen bei Auszubildenden. Insgesamt 70 Prozent der befragten Unternehmen bemängelten eine abnehmende Qualität der Bewerber. Diesen Trend verspüre die Genossenschaftsbank zwar auch, konnte sich im umkämpften Bewerbermarkt jedoch erfolgreich behaupten, so Vorstandsmitglied Rainer Fader. So verwundert es auch nicht, dass mit Silvan Ronge und Andreas Baur jüngst gleich zwei Auszubildende der Bank bei der Bestenehrung der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg als beste Auszubildende des Ausbildungsberufs Bankkaufmann mit Zusatzqualifikation Allfinanz (Finanzassistent) in der Region ausgezeichnet wurden. I Insgesamt bildet das Kreditinstitut 26 junge Menschen in den drei Ausbildungsberufen: Bankkaufmann /-frau, Finanzassistent/-in und DH-Student/ in aus. Mehr zur Volksbank unter www.vbsdn.de.

Schramberg / Landkreis (mm). Wer nach der Mittleren Reife noch das Abitur erwerben möchte ist beim Beruflichen Gymnasium in Schramberg-Sulgen richtig. Am Beruflichen Gymnasium führt im Anschluss an die Mittlere Reife der Weg innerhalb von drei Schuljahren zum Abitur. Der Abschluss berechtigt zum Studium in allen Fächern und an allen Hochschulen und Universitäten. In Schramberg-Sulgen werden dabei das Profil Umwelttechnik (Technisches Gymnasium) und das Profil Gesundheit (Sozial- und Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium) angeboten. Beide Profile sind zukunftsorientiert und bieten interessante Studien- und Berufsfelder. Eltern und

Am Beruflichen Gymnasium Schramberg-Sulgen kann über die Profile „Umwelttechnik“ und „Gesundheit“ im Anschluss an die Mittlere Reife das Abitur erworben werden. Foto: Berufliche Schulen Schramberg

Jugendliche sind am Montag, 25. November 2019, um 19 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in die Mensa der Beruflichen Schulen Schramberg (Wittumweg 13) herzlich eingeladen. Abteilungsleiter Bernhard Broghammer stellt dabei das Berufliche Gymnasium vor und die Fachlehrer berichten ergänzend über ihre Fächer. Insbesondere werden die Inhalte und Schwerpunkte der Profile Umwelttechnik und Gesundheit dargestellt. I Mehr zu den Beruflichen Schulen Schramberg auch unter www.bs-schramberg.de.

Workshops und Job-Dating für Frauen Region / Schramberg (mm). Im November veranstaltet die Kontaktstelle Frau und Beruf (IHK und Handwerkskammer) in der Beruflichen Bildungsstätte Tuttlingen (Max-Planck-Straße 17) Workshops für Frauen auf Stellensuche und Arbeitgeber, die Fachkräfte suchen. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 19. November 2019, von 9 bis 16 Uhr und am Donnerstag, 21. November 2019, von 11 bis 13 Uhr statt. Die Arbeitgeber treffen sich am 21. November von 9 bis 13 Uhr. Bei der Veranstaltung „Netzwerk / Beruf“ schult Referentin Gaby Schrenk, Kommunikations- und Personaltrainerin, einen ganzen Tag lang in puncto Vorstellungsgespräch, Bewerbung per Post und per E-Mail und erklärt, wie eine Initiativbewerbung aussehen kann. Am zweiten Veranstaltungstag kommen Arbeitgeber aus der Region ins Spiel. Gaby Schrenk startet mit einem Impulsworkshop in den Tag. Sie zeigt Arbeitgebern Wege auf wie das Kunststück gelingt, betriebsverträglich zu handeln und gleichzeitig eine moderne, wertschätzende und bindende Personalpolitik zu betreiben. Anschließend treffen Bewerberinnen und Arbeitgeber zusammen. Beide können das jeweils Erlernte gleich praktisch einsetzen. Beim sogenannten Job-Dating“ lernen sich Personalverantwortliche und Interessierte in einem persönlichen Kurzgespräch kennen. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. I In der Region sind die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg und die Handwerkskammer (HWK) Konstanz gemeinsame Träger. Die Kontaktstelle bittet um Anmeldung unter info@frauundberuf-sbh.de oder über das Anmeldeformular unter www.ihk-sbh.de/fub. November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 13


SCHR AMBERG TALSTADT UND STADT TEILE SULGEN, TENNENBRONN, WALDMÖSSINGEN, HEILIGENBRONN, SCHÖNBRONN SOWIE BLICK IN L ANDKREIS UND REGION

NOVEMBER

sikvereins Sulgen e.V. findet dieses Jahr zum ersten Mal unter der musikalischen Leitung von Dirigent Stefan Hauser statt. Ort: Turn- und Festhalle Sulgen Veranstalter: Musikverein Sulgen

und SONNTAG, 17.11.19 Gedenken an die Opfer der Naziherrschaft Familie Pfarrer Karle - Konzert mit der Band „Querbeet“ am 16.11.2019 und Enthüllung einer Gedenktafel am 17.11.2019 Ort: Evangelische Kirche Tennenbronn Veranstalter: Tennenbronner Heimathaus

18 Uhr Soiree und Konzert anlässlich der Vergabe des TRUMPF Laser Förderpreises der Musikschule für Ensembles 2019. Vergeben wird der Förderungpreis von Trumpf Laser. Ort: Schloss, Foyer Veranstalter: Musikschule Schramberg

VERANSTALTUNGEN

SAMSTAG, 16.11.19

SONNTAG, 17.11.19 Volkstrauertag-Gedenkfeiern 9 Uhr Wallfahrtskirche St. Gallus, Heiligenbronn 10 Uhr Friedhof Waldmössingen 10.30 Uhr Evangelische Kirche Tennenbronn 11 Uhr Friedhof Talstadt Schramberg Veranstalter: Stadt Schramberg / Ortsverwaltungen Tennenbronn / Waldmössingen

SONNTAG, 24.11.19

MITTWOCH, 27.11.19 20 Uhr In bekloppten Zeiten Kleinkunst mit Christoph Brüske Der Kölner mit der Lizenz zum Lachen führt durch die Untiefen der ausklingenden Zehnerjahre und behält trotz allem sein rheinisches Augenzwinkern. Denn bekloppt machen gilt nicht in diesen verrückten Zeiten. Ort: Subiaco in der Majolika Veranstalter: Theaterring Schramberg

17 Uhr Konzert „The Gregorian Voices“ Ort/Veranstalter: Kirchengemeinde St. Laurentius, Schramberg-Sulgen

MONTAG, 18.11.19 20 Uhr Kino im Original - Le Gran Bain (Ein Becken voller Männer) Ort: Subiaco in der Majolika Veranstalter: VHS Schramberg

MITTWOCH, 20.11.19 9.30 Uhr Sprachcafé Das Sprachcafé ist ein offener Treff für Frauen aller Nationen, die ihre deutschen Sprachkenntnisse üben und vertiefen möchten. Ort/Veranstalter: JUKS³

FREITAG, 22.11.19 20 Uhr Enigma Schauspiel - Theatergastspiele Fürth Erik Larsen reist auf eine kleine, abgelegene Insel zu dem dort wie ein Einsiedler lebenden Literaturnobelpreisträger Abel Znorko. Er wird mit zwei Schüssen, die ihn um Haaresbreite verfehlen, empfangen. Der Eindringling ist Journalist und will ein Interview. Veranstaltungsort: Bärensaal Veranstalter: Theaterring Schramberg

SAMSTAG, 23.11.19 ab 8 Uhr Krämermarkt - Wintermarkt Ort: Heimbachstraße-Waldmössingen Veranstalter: Stadt Schramberg ab 9.30 Uhr Skibasar Ski & Snowboard-Basar des Skivereins Schramberg e. V. im Gang der Majolika. Ort: im Gang der Majolika Veranstalter: Skiverein Schramberg

SAMSTAG, 23.11.19 20 Uhr Herbstkonzert Das traditionelle Herbstkonzert des Mu-

Mittwoch, 27.11.19: Christoph Brüske in der Majolika

DONNERSTAG, 28.11.19 17.15 Uhr Lichtgang und Jahresabschlussfeier Lichtgang mit Laternen zum Gedächtnishaus. Information und Anmeldung bei Anne Eckhardt, Telefon 07726-9297047 Ort: Gedächtnishaus Fohrenbühl Veranstalter: Schwarzwaldverein

FREITAG, 29.11.19 15 Uhr Literatur-Treff Das Labyrinth der Neuerscheinungen 2019 mit Dr. Lucy Lachenmaier, Literaturwissenschaftlerin Ca. 20 Romane aus dem Jahr 2019 werden vorgestellt, kurze Zitate vorgelesen und kommentiert. Teilnehmer sind herzlich eingeladen mit ihrer Lektüre den Nachmittag zu ergänzen. Ort/Veranstalter: VHS Schramberg Stadtmagazin Schramberg

www.perle-schramberg.de SAMSTAG, 30.11.19 9-13 Uhr Adventsstand mit schönen und leckeren selbstgemachten Dingen, zugunsten des Schramberger Kinderfonds Ort: vor dem Porzellanhaus Schinle Veranstalter: Schramberger Kinderfonds AdventsZauber 11 bis 19 Uhr Adventlicher Kunsthandwerkermarkt rund um das Kreativstudio „eigenArt“ bei der Villa Moser in der Talstadt Ort: Schilteckstraße 9 / Villa Moser Veranstalter: Studio „eigenArt“

14 November / Dezember 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg

SAMSTAG, 30.11.19 11.30 Uhr Adventsmusik I Besinnliche Musik zur Marktzeit Ort: St. Maria Kirche Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde

SAMSTAG, 30.11.19 20 Uhr Zuckerguss & Kräuterkekse Eine Komödie in drei Akten von Christian Ziegler (Theaterverlag Arno Boas) Ort: Bärensaal Schramberg Veranstalter: Theatergruppe Kolping

DEZEMBER SONNTAG, 01.12.19

Schausonntag in Sulgen 10 bis 17 Uhr Gemeinsamer Schausonntag der Fachgeschäfte Graf Schreinerei, Maurer Heizung, Kaupp Maler, Armbruster Fliesen und Holzland Saum Ort: Stadtteil Sulgen Veranstalter: Fachgeschäfte 16 Uhr Adventskonzert der Musikschule Schramberg Ort: Gymnasium, Aula Veranstalter: Musikschule Schramberg 17 Uhr Adventskonzert Geistliche Abendmusik mit der Gregorianikschola Schramberg Ort: Alte St. Laurentius Kirche Veranstalter: Förderkreis Laurentiuskirche 17 Uhr Kirchenkonzert des Musikvereins Harmonie Tennenbronn. Anlässlich des 110-jährigen Vereinsjubiläums lädt der Musikverein „Harmonie“ die Gäste zu einem Konzert im Advent in die katholische Kirche ein. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende für einen gemeinnützigen Zweck gebeten. Ort: Katholische Kirche Tennenbronn Veranstalter: Musikverein Harmonie

SONNTAG, 01.12.19 18 Uhr Zuckerguss & Kräuterkekse Eine Komödie in drei Akten von Christian Ziegler (Theaterverlag Arno Boas) Ort: Bärensaal Schramberg Veranstalter: Theatergruppe Kolping

MONTAG, 02.12.19

FREITAG, 06.12.19 bis SONNTAG, 08.12.19 Weihnachtsmarkt Alle Jahre wieder bereitet der Schramberger Weihnachtsmarkt eine schöne, vorweihnachtliche Stimmung und lädt zum Verweilen und Bummeln rund um das Rathaus ein. An drei Tagen erwartet die Besucher rund 30 Stände und ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie. Ort: Rathausplatz Schramberg Veranstalter: Stadt Schramberg

FREITAG, 06.12.19 15 Uhr Literatur-Treff Margaret Atwood: „Katzenauge“ mit Dr. Lucy Lachenmaier, Literaturwissenschaftlerin Ort/Veranstalter: VHS Schramberg Freitag, 06.12.19: Literatur-Treff - Margaret Atwood „Katzenauge“ in der VHS Schramberg 19 Uhr Buchpräsentation Buchvorstellung „Geschichte der Diözese Rottenburg-Stuttgart“, Das Buch, das im Frühjahr 2020 erscheint, geht den Spuren des Christentums in Südwestdeutschland von seinen Anfängen an der Wende von der Antike zum Mittelalter bis zu den Umbrüchen der Gegenwart nach. Einer der Autoren, Prof. Dominik Burkard, wird das neue Standardwerk vorstellen. Ort: Stadtmuseum, Foyer Veranstalter: Museums- und Geschichtsverein / Stadtarchiv Schramberg

SAMSTAG, 07.12.19 11.30 Uhr Adventsmusik II Besinnliche Musik zur Marktzeit Ort: St. Maria Kirche Veranstalter: Katholische Gemeinde 16 Uhr Konzert Vokalischöre, Bläservororchester und Streichensemble der Musikschule Ort: Evangelische Stadtkirche Veranstalter: Musikschule Schramberg 18 Uhr 3. NPC Santa Claus Ride Nach der Fahrt geht es zur 6. Advent und Nikolaus Party des NPC Helm- und Nikolauskostümpflicht; Startgeld 5 € für notleidende Kids Ort: Stadtmitte Schramberg Veranstalter: Nature Park Chapter

20 Uhr Kino im Original The Keeper (Trautmann) Ort: Subiaco in der Majolika Veranstalter: VHS Schramberg

DIENSTAG, 03.12.19 14.30 Uhr Adventsmarkt Heiligenbronn Markt mit Kultur- und Kinderprogramm rund um die Klostergebäude Ort: Klosterhof Heiligenbronn Veranstalter: Stiftung St. Franziskus

MITTWOCH, 04.12.19

Samstag, 07.12.19: 3. NPC Santa Claus Ride in Schramberg 19 Uhr 6. Advent & Nikolaus Party Die 6. Advent & Nikolaus Party des Nature Park Chapter mit Speisen, Getränke und viel guter Musik. Ort: NPC Garagen Veranstalter: Nature Park Chapter

14.30 Uhr Begegnungscafé Multi Kulti Begegnungcafé für Alle jeglichen Alters und Nationalität in Schramberg. Ort: Evangelisches Gemeindehaus Veranstalter: JUKS³

15 Uhr Besinnlicher Advent Vorweihnachtliche Musik mit Lisa und Annemarie vom Hardt Ort/Veranstalter: Gasthaus Linde

15 Uhr Adventsbasteln für Familien Bunte Fensterbilder basteln zu den Öffnungszeiten des Stadtmuseums. Ort/Veranstalter: Stadtmuseum Schramberg

ab 8 Uhr Krämermarkt Ort: Rathausplatz Schramberg Veranstalter: Stadt Schramberg

SONNTAG, 08.12.19

DIENSTAG, 10.12.19

Quelle: Stadt Schramberg, SWH Software / Fotos: Veranstalter

TREFFS / EVENTS


FREITAG, 13.12.19 bis SONNTAG, 15.12.19 ab 17 Uhr Saisoneröffnung Skiverein in Mellau/Damüls; Anmeldeschluss: Sobald die 20 Betten belegt sind Ort: Mellau Veranstalter: Skiverein Schramberg

SAMSTAG, 14.12.19 11.30 Uhr Adventsmusik III Besinnliche Musik zur Marktzeit Ort: St. Maria Kirche Veranstalter: Katholische Gemeinde

SONNTAG, 15.12.19 18 Uhr Jahresabschlusskonzert Frohsinn Schramberg Traditonelles Abschlusskonzert unter dem Motto „Tausend Sterne“ Ort: Evangelische Stadtkirche Veranstalter: Chorgemeinschaft Frohsinn

SAMSTAG, 21.12.19 11.30 Uhr Adventsmusik IIII Besinnliche Musik zur Marktzeit Ort: St. Maria Kirche Veranstalter: Katholische Gemeinde

MITTWOCH, 25.12.19 und DONNERSTAG 26.12.19 ab 11.30 Uhr Festliches Weihnachtsbuffet Der Küchenchef lädt ein zum festlichen Weihnachtsbuffet in einem gemütlichen Ambiente. Ort: Erlebnis Gastronomie „Zum Frieder“ Veranstalter: Lebenshilfe Rottweil 19.30 Uhr Weihnachtskonzert Ort: Bärensaal Schramberg Veranstalter: Stadtmusik Schramberg

2020 JANUAR SAMSTAG, 04.01.20

20 Uhr Neujahrskonzert 2020 mit dem Sinfonieorchester VillingenSchwenningen Ort: Bärensaal Schramberg Veranstalter: Theaterring Schramberg

MONTAG, 06.01.20 20 Uhr Gildeversammlung Alle Hästräger der Narrenzunft Waldmössingen, die in der aktuellen Saison teilnehmen möchten, sollten möglichst an dieser Veranstaltung teilnehmen. Ort: Sportheim Waldmössingen Veranstalter: Narrenzunft Waldmössingen

FREITAG, 10.01.20 Literatur-Treff Manichi Yoshimura: „Kein schönerer Ort“ mit Dr. Lucy Lachenmaier, Literaturwissenschaftlerin Ort/Veranstalter: VHS Schramberg

MONTAG, 13.01.20 20 Uhr Kino im Original - Yuli Ort: Subiaco in der Majolika Veranstalter: VHS Schramberg

DONNERSTAG, 26.12.19 19.30 Uhr Jahreskonzert 2019 Ort: Sport-und Festhalle Tennenbronn Veranstalter: Musikverein Tennenbronn

SONNTAG, 29.12.19 17 Uhr Offenes Weihnachtsliedersingen Ort: St. Maria Kirche Veranstalter: Katholische Gemeinde

MONTAG, 30.12.19 17 Uhr Fackelwanderung „Sagenhaftes Tennenbronn“ mit Sagen und Geschichten aus der Region Ort: Rathausplatz Tennenbronn Veranstalter: Martin Grießhaber

DIENSTAG, 31.12.19 20 Uhr Steirischer Sylvesterabend Alpenländische Musik mit Johann Hauser / Steirische Harmonika Ort/Veranstalter: Gasthaus Linde 21.30 Uhr Silvesterkonzert mit Orgel und Trompete Blechbläserensemble Quintessenz: Michael Lange, Trompete, Daniel Broghammer Trompete, Thomas Moosmann, Posaune, Stefan Broghammer, Horn, Ben Roundtree, Tuba; Manuel Blessing, Orgel Ort: St. Maria Kirche Veranstalter: Orgelkonzerte e. V.

BLICK IN DIE REGION

VERANSTALTUNGEN Lauterbacher Weihnachtsdorf SAMSTAG, 30.11.19, 13 bis 20 Uhr Handwerkskunst und Selbstgemachtes an 25 Ständen im Weihnachtsdorf im Schulhof, ab 21 Uhr Aftershow-Party mit DJ Becker im Aladin & Frieda Ort: Schulhof Veranstalter: Gemeinde Lauterbach 16. Kinderweihnacht SONNTAG, 08.12.19, ab 10 Uhr Gemeinsam mit den Tannheimer Vereinen veranstaltet die Nachsorgeklinik Tannheim die 16. Tannheimer Kinderweihnacht – ein Weihnachtsmarkt für die gesamte Familie mit abwechslungsreichem Kinderprogramm sowie musikalische Unterhaltung. Ort/ Veranstalter: Klinik Tannheim Jazzreihe in Rottweil FREITAG, 13.12.19, 20.30 Uhr Weihnachtssensations-Konzert mit der WednesdayNight Bigband bei Jazz im Refektorium Ort: Kapuziner Rottweil Veranstalter: Stadt Rottweil AUSSTELLUNGEN IN DER REGION Rathausgalerie Donaueschingen BIS 10.01.2020 „Selfies und Anderes“, Ausstellung Eva Baumgartl (Künstlergilde Donaueschingen) Ort: Rathausgalerie Veranstalter: Stadt Donaueschingen

AUSSTELLUNGEN Kunstausstellung Rémy Trevisan ... voyage... 32 - Malerei und Zeichnungen Zu sehen bis zum SONNTAG, 17.11.19, zu den Öffnungszeiten des Stadtmuseums. Ort: Schloss, Stadtmuseum Veranstalter: PODIUM Kunst e.V.

Mittwoch, 25.12.19: Weihnachtskonzert der Stadtmusik im Bärensaal Schramberg

Samstag, Sonntag und Feiertag von 13 bis 18 Uhr; nach telefonischer Vereinbarung unter Rufnummer 0171-800700150 werden auch Sonderöffnungszeiten vereinbart Ort: Gewerbepark H.A.U. 18 Veranstalter: Palette e. V.

Daniel Erfle - „Strand-Fuge“, Papier-Plastiken, Installation zu sehen ab SAMSTAG, 23.11.19 bis SONNTAG, 19.01.20 zu den Öffnungszeiten des Stadtmuseums Ort: Schloss, Stadtmuseum Veranstalter: PODIUM Kunst e.V. Krippenausstellung im Schloss Als bedeutendster Krippenbauer der „Schramberger Schule“ in der Gegenwart hat Ulrich Scheller ein beeindruckendes Lebenswerk geschaffen, das zu seinem 70. Geburtstag in diesem Jahr mit einer Sonderausstellung im Stadtmuseum Schramberg gewürdigt wird. Zu sehen ab FREITAG, 29.11.19, um 19.30 Uhr, bis SONNTAG, 02.02.2020 zu den Öffnungszeiten des Stadtmuseums. Ort/Veranstalter: Stadtmuseum Schramberg Bella Italia Sonderausstellung „Fiat 500 – als das Dolce Vita über die Alpen kam“ im Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten Schramberg in Kooperation mit dem Fiat 500 Club Fellbach Ort / Veranstalter: Museum ErfinderZeiten, www.erfinderzeiten.de Galerie Palette Die Künstlergruppe Palette Schramberg e. V. zeigt einen bunten Querschnitt ihrer künstlerischen Werke „GemäldeSkulpturen-Schmuck“; Immer geöffnet:

17 Uhr, geöffnet; mehr unter www.dominikanermuseum.de Ort: Kriegsdamm 4 Veranstalter: Stadt Rottweil

FÜR KIDS VERANSTALTUNGEN

SAMSTAG, 16.11.19 ab 11 Uhr Sport- und Spieltag Infoveranstaltung und Sport- und Spieltag Spiel, Sport und Spaß für alle Kinder Ort: Karl-Diehl-Halle Veranstalter: JUKS³ ab 13.30 Uhr Weihnachtskrippe bauen Bau der eigenen Weihnachtskrippe für Kinder zwischen 8-12 Jahre Ort: Schloss, Stadtmuseum Veranstalter: Stadtmuseum Schramberg

DONNERSTAG, 21.11.19 15 Uhr Bilderbuchkino Im verdunkelten Lesecafé zeigen Christa Amma und Heike Obergfell das Bilderbuch „Pauls Glück“ als Diashow und lesen die Geschichte vor. Ort/Veranstalter: Mediathek Schramberg

SONNTAG, 08.12.19 11 Uhr Kinderführung im Eisenbahnmuseum Schwarzwald Hier ist die weltgrößte Spur-II-Sammlung beheimatet. Ort/Veranstalter: Auto- und Uhrenmuseum ab 15.30 Uhr Nikolaus der Bürgervereinigung Göttelbach Auch dieses Jahr kommt der Niklaus zu den Kindern. Ort: Marienheim Veranstalter: Bürgerver. Göttelbach

DONNERSTAG, 12.12.19

GANZJÄHRIGE TERMINE Rottweil „nuff und nab“ Öffentliche Stadtführungen jeden Sonntag um 15.30 Uhr, Dauer etwa 1,5 Stunden, Anmeldung ist nicht erforderlich (Kinder bis 18 Jahre frei), Gruppenführungen auf Anfrage, mehr unter www.rottweil.de Treffpunkt: Tourist-Info / Rathaus Veranstalter: Stadt Rottweil thyssenkrupp Testturm Öffentliche Führungen jeden Samstag um 13.30 Uhr und jeden Sonntag um 13.30 Uhr; Dauer etwa 1 Stunde, Anmeldung ist nicht erforderlich (Kinder bis 18 Jahre frei), Gruppenführungen auf Anfrage möglich; Kontakt 0741 / 494-280, www.rottweil.de Treffpunkt: Parkplatz Testturm Veranstalter: Tourist-Info Rottweil Insel Mainau Die Blumeninsel Mainau ist ganzjährig geöffnet und bietet verschiedene Sonderveranstaltungen, Events und Ausstellungen für die Besucher, mehr Informationen unter www.mainau.de. Ort: Bodensee / Mainau Veranstalter: Mainau GmbH Bauernmuseum Bösingen Jeden 1. Sonntag im Monat ist das Bauernmuseum Pfarrschauer Bösingen von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Mehr zum Museum unter www.heimatpflegeverein-boesingen.de. Ort: Pfarrer-Uhl-Weg Veranstalter: Heimatpflegeverein Dominikanermuseum Das Dominikanermuseum Rottweil ist von Dienstag bis Sonntag, jeweils 10 bis

15 Uhr Weihnachts-Bilderbuchkino in der Mediathek Schramberg Im verdunkelten Lesecafé zeigen Christa Amma und Heike Obergfell das Bilderbuch „Krokodil und Giraffe warten auf Weihnachten“ als Diashow und lesen die Geschichte vor. Ort/Veranstalter: Mediathek Schramberg

FREITAG, 13.12.19 15 Uhr Engel Max Vom Engel, der immer zu spät kam... Für Kinder ab 4 Jahren Companiat aus Bremen Ort: Subiaco in der Majolika Veranstalter: Theaterring Schramberg

SONNTAG, 12.01.20 11 Uhr Kinderführung im Eisenbahnmuseum Schwarzwald Hier ist die weltgrößte Spur-II-Sammlung beheimatet. Ort/Veranstalter: Auto- und Uhrenmuseum

MITTWOCH, 15.01.20 15 Uhr Es klopft bei Wanja in der Nacht Für Kinder ab 3 Jahren ArtisjokTheater aus SchweigenRechtenbach Ort: Subiaco in der Majolika Veranstalter: Theaterring Schramberg

DONNERSTAG, 16.01.20 15 Uhr Bilderbuchkino in der Mediathek Schramberg Im verdunkelten Lesecafé zeigen Christa Amma und Heike Obergfell das Bilderbuch „Das Nilpferd wünscht sich Flügel“ als Diashow und lesen die Geschichte vor. Ort/Veranstalter: Mediathek Schramberg


Neuwertige moderne Halle mit exklusiver Wohnung in Fluorn Ihre Ansprechpartner Michael Baschnagel

Jeanette Geigis

07720 395 - 2197 michael.baschnagel@vbsdn.de

07422 273 4240 jeanette.geigis@vbsdn.de

Die „Perle“ unter den Druckereien! Der Anbieter für modernste Druckdienstleistungen für Ihren glänzenden Markenauftritt. Gerne sind wir Partner der „Perle“ – Stadtmagazin Schramberg

Straub Druck+Medien AG Max-Planck-Straße 17-19 78713 Schramberg Telefon 07422 513-0 www.straub-druck.de

Nicht verschlafen!

… flattert auch inSagen Ihren Briefkasten! Sie Ihren Kunden DANKE. Denken Sie jetzt an die Weihnachts- und Neujahrs-

Das Perle Stadtmagazin wünsche Schramberg kommt in alle Haushalte, für Ihre Kunden und nutzen Sie dafür Fachgeschäfte, Unternehmen und Institutionen. 14.000 Stadtmadie nächste Ausgabe des Perle Stadtmagazins gazin-Exemplare kostenlos in die Hand von mehreren zehntausend Schramberg. Unser Mediateam freut sich auf Ihre Leserinnen und Lesern in Anfrage der Stadt Schramberg sowie Umgebung unter anzeigen@perle-schramberg.de oder 07424 / 958265-13. bieten eine optimale Werbewirkung für Ihre Präsentation.

www.perle-schramberg.deAnzeigenschluss ist am Dachfenster, Dachausbau und Energetische Modernisierung 31.03.2020

M. Großmann / pixelio.de

Freitag, 13. Dezember 2019.

Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen Telefon 07424 / 958265-0 Fax 07424 / 958265-11 info@avi-medienverlag.de www.avi-medienverlag.de

www.perle-schramberg.de

Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen Telefon 07424 / 958265-0, www.avi-medienverlag.de

Perle_S_13.indd 2

12.04.14 20:50

MediaberaterIn / Verkaufstalent Wir sind ein junger dynamisch wachsender Magazinverlag und benötigen Sie als Verstärkung in der Mediaberatung/dem Anzeigenmarketing. Ihr Profil: Verbindliches Auftreten, Teamfähigkeit, Flexibilität, selbstständiges Arbeiten, Eigeninitiative, kundenorientiertes Denken, Mobilität und gute PC-Kenntnisse im Umgang mit gängigen Office-Programmen Interessiert?: Dann wartet auf Sie eine spannende und ausbaufähige Aufgabe in einem modernen Medienverlag. Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (gerne per E-Mail) an die Adresse:

Geschäftsführung Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen a.villing@avi-medienverlag.de,Tel. 07424/958265-10

Profile for Perle Stadtmagazin

Perle Schramberg 46  

Perle Stadtmagazin Schramberg November – Dezember 2019, Nr. 46

Perle Schramberg 46  

Perle Stadtmagazin Schramberg November – Dezember 2019, Nr. 46

Profile for perle
Advertisement