Page 13

I M M OB I L I E N / A LT B AU S A N I E R U N G

Schulungsprogramm sichert Qualität Schramberg/Simmern/Weißenfels (wei). Im vergangenen Jahr wurde beim Fertigkellerspezialisten glatthaar-fertigkeller aus Schramberg erstmals zur Sicherung der Qualität der Produkte und dem Erhalt eines qualifizierten Personalbestandes ein eigens entwickeltes Projektleiter-Einarbeitungsprogramm durch die DEKRA zertifiziert. Jetzt wurden die komplexen Prozesse von der DEKRA gemäß AZAV erfolgreich rezertifiziert. Dabei wurden nicht nur die bisherigen Abläufe unter die Lupe genommen, sondern auch, ob die Neuerungen und Verbesserungsvorschläge aus den Empfehlungen der ersten Zertifizierung umgesetzt wurden. Der Technische Leiter Thomas Naunheim blickt auf die erfolgreiche Rezertifizierung: „Im Audit wurden die von glatthaar-fertigkeller im Rahmen des Einarbeitungsprogramms durchgeführten Schulungen analysiert. Hierbei wurde an Hand der für die Schulungen erstellten Unterlagen und die bei der Schulung verwendeten Nachweisdokumente die Einhaltung der von der Zertifizierungsstelle hoch gesteckten Ziele und Anforderungen geprüft. Ein wesentlicher Punkt war auch die Prüfung der Einhaltung festgelegter Abläufe zur Sicherstellung einer hohen Ausbildungsqualität zum Einarbeitungsprogramm.“ Darüber hinaus wurde geprüft wie die weitere Optimierung der Lehrpläne und die Führung der Nachweisdokumente umgesetzt wurden. Das beurteilte Einarbeitungsprogramm folgt einem ganzheitlichen Ansatz, bei dem sämtliche relevante Unternehmensbereiche durchlaufen werden. „Die Kombination der praktischen Einarbeitung am Arbeitsplatz, auf der Baustelle und im Fertigteilwerk sowie das theoretische Schulungsprogramm, aber auch unser Patensystem, hat sich bewährt.“ zeigt sich Sibylle Hanisch, Personal-Managerin, sehr zufrieden mit der erfolgreichen Rezertifizierung und ergänzt: „Damit unternehmen wir im Sinne der Kundenzufriedenheit einen erneuten Qualitätssprung.“ Für glatthaar-fertigkeller ist das Programm zudem ein wichtiges Element im Kampf gegen einen drohenden Fachkräftemangel, für die Fachkräftesicherung und die Sicherung eines langfristigen Unternehmenserfolgs. INFO Die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) ist eine Verordnung des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit. Glatthaar-fertigkeller ist bundesweit der einzige Kellerbauer, der mit einer solchen Zertifizierung die Förderung von Mitarbeitern durch die Offenlegung von Schulungsinhalten und -abläufen extern bewerten und untersuchen lässt. Die Firma Glatthaar wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen. Mehr zum Unternehmen unter www.glatthaar.com

Vermittlung von Massivhäusern, individuell geplant und gebaut zum Festpreis Heiko Binder Geprüfter Immobilienmakler (ML) Berneckstraße 67 78713 Schramberg Telefon: 07422 / 24 19 99 Telefax: 07422 / 24 19 98 E-Mail: info@immobinder.de Internet: www.immobinder.de

• Immobilienverkauf • Immobilienbewertung • Vermietung und Verpachtung • Grundstücksbewertung • Finanzierungen Wir suchen ständig gepflegte Objekte in den Landkreisen RW, VS, TUT, FR und KN für ausgewählte Interessenten.

Entsorgung von Dämmstoffen Stuttgart / Landkreis Rottweil (mm). Die Bedeutung der erneuerbaren Energien ist weiter gestiegen. Alle drei Bereiche – Strom, Wärme, Verkehr – zusammengenommen, beträgt im Jahr 2015 der Anteil der erneuerbaren Energien am Endenergieverbrauch in Baden-Württemberg laut Umweltministerium 13,4 Prozent und liegt damit um 0,2 Prozentpunkte höher als im Vorjahr. Die Einzelbilanz für die drei Sektoren fällt dabei aber unterschiedlich aus. Insgesamt sind der Strombedarf und die Bruttostromerzeugung in Baden-Württemberg im Jahr 2015 deutlich gestiegen. Allerdings konnten die erneuerbaren Energien den Mehrbedarf nur in sehr geringem Umgang abdecken. Das lag an wetterbedingten Rückgängen bei der Wasserkraft (- 10 Prozent). Windkraft und Photovoltaik (+ 27 Prozent, + 6 Prozent) dagegen haben kräftig zugelegt. Der erhöhte Bruttostromverbrauch wurde 2015 stattdessen vor allem durch mehr Erzeugung aus Steinkohle gedeckt. Deutlicher Mehrbedarf auf der einen Seite, aber nur geringe Mehrproduktion aus Erneuerbaren auf der anderen Seite führt unterm Strich dazu, dass der Anteil der erneuerbaren Energien an der Bruttostromerzeugung im Jahr 2015 von 24,3 auf 23,1 Prozent und der Anteil der Erneuerbaren am Bruttostromverbrauch von 19,6 auf 19,5 Prozent zurückgegangen ist. Im Wärmebereich stieg der Anteil der Erneuerbaren im vergangenen Jahr dagegen um rund 0,6 Prozentpunkte auf jetzt 14,8 Prozent. Im Verkehrssektor ging der Anteil um 0,3 Prozentpunkte auf jetzt 4,8 Prozent zurück. INFO Der Bericht „Erneuerbare Energien in BadenWürttemberg 2015“ ist als Download auf der Internetseite des Umweltministeriums unter www.um.baden-wuerttemberg. de. hinterlegt.

Ein Haus Konsequenz: ohne Keller Logische ist wie ein Bauen mit Keller Auto ohne Kofferraum

Ob zusätzlicher Wohnraum, Fitnessort, Sauna Ob Wohnraum, Fitnessort, Sauna undzusätzlicher Wellnessoase, Arbeitsplatz oder Einliegerund Wellnessoase, Arbeitsplatz wohnung - die Entscheidung für oder einenEinlieger Keller wohnung - die Entscheidung einen vom Marktführer ist die beste für Basis für Keller Ihre vom Marktführer ist die beste Basis für Ihre Immobilie! Immobilie! Ein glatthaar-fertigkeller ist absolut dicht, Ein glatthaar-fertigkeller ist absolut dicht, energetisch top, top, maßgenau maßgenau und und individuell individuell auf auf energetisch Ihre Bedürfnisse Bedürfnisse zugeschnitten. zugeschnitten. Ihre

Natürlich gebaut gebaut vom vom Marktführer! Marktführer Natürlich www.glatthaar.com

> www.glatthaar.com

Stadtmagazin Schramberg

Aus der Stadt für die Bürger der Stadt! www.perle-schramberg.de

Januar / Februar 2017

Perle Stadtmagazin Schramberg

13

Perle Schramberg 29  

Perle Stadtmagazin Schramberg Januar – Februar 2017, Nr. 29

Advertisement