Page 1

54

Perspektive Kommunikation

Die Perspektive der Zusammenarbeit und der Medien Die Ergebnisse des »American Express Global Customer Service Barometers« sprechen eine klare Sprache: Kunden erwarten in der heutigen Zeit exzellente Serviceleistungen und machen einen Großteil ihrer Zufriedenheit von der Kommunikationsqualität und der Kontaktbereitschaft des Unternehmens abhängig. Warum ist das so? Kurz gesagt: Weil die harten Faktoren austauschbar geworden sind, gewinnen die weichen Faktoren an Bedeutung. Die Notwendigkeit, sich gegenüber Konkurrenten zu differenzieren, ist also unbestritten – aber weder der Preis noch das Produkt sind in der heutigen technologisch geprägten Welt dafür ausreichend. Neue Wege und Werte müssen geschaffen werden, um sich heute nachhaltig vom Wettbewerb abzuheben und Kunden langfristig zu binden. Aber auch oder gerade in der Verbesserung der Zusammenarbeit mit Kollegen oder Partnern spielt die Perspektive Kommunikation eine ganz entscheidende Rolle. Durch die veränderten Kommunikationsformen, die Geschwindigkeit der neuen Kommunikationsmedien und die gesteigerte Erwartung des Kommunikationspartners an eine schnelle, präzise Antwort müssen Unternehmen und deren Mitarbeiter im Bereich Kommunikation noch vieles dazulernen. Dabei werden Stimmen lauter, dass der Siegeszug der E-Mail schon viel zu weit gegangen ist. Ein anonymer Manager wurde einmal in »Die Zeit« wie folgt zitiert: »Ich bin süchtig nach Unterbrechungen! Wenn ich nicht unterbrochen werde, weiss ich nicht, was ich als Nächstes tun soll.« Lassen Sie es nicht so weit kommen! Neue Kommunikationswege eröffnen weitaus erfolgreichere Wege, was die Themen nachhaltiger Informationsaustausch sowie Wissensaufbau und -bewahrung für das Unternehmen angeht. Es kommt aber schlicht auf den richtigen Umgang mit ihnen und die Bedeutung an, die das Unternehmen bestimmten Kommunikationskanälen beimisst.


Quickcheck

Gehen Sie und Ihr Unternehmen richtig mit der Kommunikation um?

Kommunikation verändert sich, wird immer schneller und es fällt schwer mitzuhalten. Beantworten Sie bitte ehrlich die folgenden Fragen:

Lesen Sie an einem normalen Arbeitstag als Erstes E-Mails, wenn Sie morgens den PC oder Laptop anschalten? Bekommen Sie auch E-Mails, in denen Ihnen eine Aufgabe zugetragen wird, z. B. »Denke bitte daran, das Protokoll des Workshops bis kommenden Freitag an alle zu verteilen«? Verwalten und archivieren Sie wichtige E-Mails in Ihrer persönlichen Ablagestruktur im E-Mail-Programm? Stellen Sie sich auch die Frage, wozu ein Mikroblog gut sein soll?

55

Werden Sie vom Management kritisch beobachtet, wenn Sie zu viel Zeit für das Pflegen Ihrer sozialen Kontakte aufwenden? Tut sich Ihr Unternehmen schwer damit, Facebook und Twitter als wichtige Kanäle der Außenkommunikation zu verstehen? Würden Sie nur dann eine wertvolle Information weitergeben, wenn Sie etwas dafür bekommen?

Wenn Sie auch nur eine Frage mit »ja« beantwortet haben, gibt es für Sie und Ihr Unternehmen im Bereich Kommunikation Diskussionsbedarf.

Leseprobe_Kommunikation  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you