Page 1

Winter 2017/18

Frühling

Spezial-Ausgabe Renovum SCHWEIZ

Wellness Hotel ........ Aktuelle Reportagen Restaurant ........

h

um.c

w

enov ww.r

Foto Feuerring: Sylvan Müller, S. 32

Architektur, Wohnen, Design & Lebensqualität

Maura Wasescha – Immobilien-Power-Frau, S. 4

Bürgenstock Resort Lake Lucerne Alpine Spa, S.8

Residenz Börtij Davos, S. 36


Vertrauen bauen durch Professionalit채t auf jeder Stufe. Die Verwirklichung eines Bauprojekts findet in einem sich stetig und rasch entwickelnden Umfeld statt. Verlassen Sie sich dabei auf ein festes Fundament: Effizienz, Transparenz und Zuverl채ssigkeit der Priora.

Priora AG | Entwicklungen und Generalunternehmung | www.priora.ch Basel, Bern, Chur, Genf, St. Gallen, Zug/Luzern, Z체rich, Z체rich-Flughafen


Der kürzeste Weg in die Sauna: KLAFS S1

Jetzt in all en Vertriebsz entren erleben.

Die neue Sauna S1. Klein genug für jeden Raum. In 20 Sekunden gross genug für anspruchsvollen Saunagenuss. Den Katalog gibt es kostenlos unter 00800 666 455 54 oder auf www.klafs.ch

Sie finden unsere Ausstellungen in: Baar, Bern, Montreux und in der Bauarena Volketswil ZH


Liebe Leserin, lieber Leser

Winter 2017/18

IMPRESSUM

30 Jahre Renovum

Frühling

Spezial-Ausgabe Renovum SCHWEIZ

Wellness Hotel ........ Aktuelle Reportagen Restaurant ........

h vum.c .reno www Foto Feuerring: Sylvan Müller, S. 32

Architektur, Wohnen, Design & Lebensqualität

Maura Wasescha – Immobilien-Power-Frau, S. 4

Bürgenstock Resort Lake Lucerne Alpine Spa, S.8

Residenz Börtij Davos, S. 36

Renovum, die aktuelle Zeitschrift für Bauen und Renovieren Herausgeber: peko marketing, Kommunikation & Design Peter Kohler – www.peko-marketing.ch Chefredaktion: Peter Kohler Redaktionsassistentin: Marion Kohler

s: stebler gratuliert zum Jubiläum.

Überraschend, faszinierend und einzigartig waren die letzten 30 Jahre in denen wir aussagekräftige und klare Botschaften zur Thematik Bauen und Renovieren an unsere Leser vermitteln durften. Ende Dezember erscheint unser Magazin im 30. Jahrgang. Wir koppeln diese Ausgabe mit der Präsentation an der swissbau 18. Die Swissbau zählt – wie Sie wissen – zu den grössten Baumessen in Europa und ist alle zwei Jahre der zentrale Branchentreffpunkt der Bauwirtschaft in der Schweiz. In einer Zeit überbordender Kommunikation, voller Werbebotschaften und Nachrichten sucht der Mensch das Einfache, die Klarheit und die Konzentration auf das Wesentliche. Ein guter Mix aus redaktionellen Schwerpunktthemen, Porträts und Anzeigen fordert uns heraus. Wir halten an unserem Konzept fest. Porträts mit klaren Aussagen. Überaschend anders. Losgelöst, intensiv, spannend. Für präzise Umsetzung sorgen wir. Ohne treue Kunden wäre es nicht möglich, 30 Jahre lang eine Zeitschrift zu publizieren. Deshalb gilt unser Dank all denjenigen, welche uns mit ihren Werbe-Botschaften seit vielen Jahren begleiten. Mit viel Engagement, Freude und Herzblut realisierten wir unser Magazin Renovum. So werden wir es auch weiterhin halten. Es versteht sich, dass wir bestrebt sind, unsere Publikationen stetig zu verbessern. Dem Zeitgeist gehorchend, werden wir unsere Online-Ausgabe weiter ausbauen und Ihnen eine Fülle spannender und nützlicher Dienste und Informationen noch schneller zur Verfügung stellen. Peter Kohler Verleger

Layout: peko marketing peko@werbung-pur.ch Postfach 432, CH-8832 Wollerau Tel. +41 (0)44 787 50 40,www.renovum.ch


BE WETT

WERB

onat 5 × 1 M nen! oh gratis w

Die einzige Hypothek, bei der Sie den Zins bestimmen. Neu: Auch für Finanzierungen bis 80 % und für selbständig Erwerbende.

Die Online-Hypothek der Schwyzer Kantonalbank


St. Moritz – Immobilien als Leidenschaft

Es gibt wenige Orte, an denen man sich sogleich zuhause fühlt. Orte, an denen man das Gefühl hat, angekommen zu sein. Im Lebensglück. Maura Wasescha kennt diese seltenen Orte, wo Traum und Wirklichkeit eins werden.

Maura Wasescha – die erfolgreiche Powerfrau und kompetente Beraterin für Luxus-Immobilien Eigentlich war es ein Zufall, dass Maura Wasescha, erfolgreiche Immobilienmaklerin in St. Moritz geworden ist. Diesen Begriff liebt sie nicht besonders. Sie versteht sich als Beraterin für Immobilien der gehobenen Klasse. Weil ihre Cousine vor Jahrzehnten verunglückte und dringend eine Aushilfe brauchte, um ihre Stelle in St. Moritz nicht zu verlieren, sprang Maura Wasescha, wohnhaft in Grosio und erst 19-jährig – zwar mit der Matura in der Tasche – als Kellnerin selbstlos ein. Was als kurze Episode angedacht war, veränderte ihren Lebenslauf radikal. Sie verliebte sich vor Ort. Die Ehe scheiterte und als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern und erst noch ein «Tschinggeli», hatte sie hartes Brot zu kauen. Ihr Motto: «Non mollare mai» – nie aufgeben – half ihr, nebst weiteren Attributten, eine Karriere als ungekrönte Immobilienkönigin zu machen. Eine echte Tellerwäscherkarriere wie sie nur das Leben schreiben kann. Wie es dazu kam, versuchten wir in einem spannenden Gespräch zu eruieren.

Das als kurzes Intermezzo angedachte Szenario hat mir zwei verschiedene Leben beschert. Ein sehr schwieriges und ein sehr glückliches. Ich verliebte mich im Engadin und blieb. Heiratete. Das Einkommen von meinem damaligen Mann betrug 1‘800 Franken. Zuwenig um den Lebensunterhalt für

Peter Kohler im Gespräch mit Maura Wasescha Frau Wasescha, Ihr Start in der Schweiz stand nicht gerade unter einem glücklichen Stern. Das ist so. Aber ich bin von klein auf gewohnt hart zu arbeiten. Ich komme aus armen Verhältnissen. Während der Schulzeit musste ich arbeiten, um meine Studien zu finanzieren. Mit 14

4

war ich von zu Hause weg. Dass ich in die Schweiz kam, war ein Zufall. Ich träumte davon, in Mailand Sprachen zu studieren, aber dann kam alles anders. Weil meine Cousine, die als Kellnerin in St. Moritz arbeitete, einen Autounfall hatte und ihre Stelle nur behalten konnte, wenn sie eine Vertretung fand, sprang ich kurzfristig für sie ein.

Renovum


die Familie mit zwei Kindern und die hohe Miete abzudecken. Also musste ich arbeiten. Die Ehe scheiterte. Als alleinerziehende Mutter habe ich hart gearbeitet. Für nichts war ich mir zu schade. Als Putzfrau und Hauswartin konnte ich unseren Lebensunterhalt bestreiten. Ich musste kämpfen und viele Hürden überwinden. Mein Papa hat mir einmal gesagt, auch wenn es schwierig ist, einen Nagel bis zum Kopf einzuschlagen, musst du dran bleiben, dann gelingt‘s. Vorwärts schauen, nicht aufgeben war die Devise. Trotz alledem behielt ich meine angeborene Fröhlichkeit. Dank meiner Mehrsprachigkeit, meiner aufgeschlossenen, gradlinigen und fröhliche Natur wegen, lernte ich viele einflussreiche Menschen kennen. So bot sich mir die Chance bei einer er-

Renovum

folgreichen international tätigen Firma, die Ferienhäuser vermittelt, als Vermittlerin einzusteigen. Bereits nach kurzer Zeit war ich so erfolgreich, dass ich die

Verantwortung für die Filiale in St. Moritz übernehmen durfte. Es war eine sehr aufregende, aber auch sehr intensive Zeit. Ich verliebte mich dann aber in

5


einen Kunden aus St. Moritz mit einer Druckerei in Bern, für den ich mehrere Wohnungen vermietete. Ich wurde schwanger. Ich wollte nicht, dass unser Kind den Vater nur am Wochenende sieht. So zog ich nach Bern, und aus der hyperaktiven Business-Frau wurde eine Hausfrau und Mutter, die sich bald um zwei Söhne zu kümmern hatte. Wann haben sie wieder angefangen zu arbeiten? Nach der Geburt meines dritten Sohnes begann ich, meine eigene Firma aufzubauen. Es kam immer wieder vor, dass langjährige Kunden mich anriefen, obwohl ich schon länger nicht mehr bei meinem früheren Arbeitgeber angestellt war. So entstand die Idee, Luxusobjekte für eine sehr an-

spruchsvolle Kundschaft anzubieten. In der Zwischenzeit wurde mein viertes Kind geboren. Die Banken waren damals nicht überzeugt von meinem Geschäftsmodell, aber mein Mann ermutigte und unterstützte mich. Bald schon zeigte das Konzept erfreuliche Resultat. 1997 habe ich meine eigene Firma gegründet. Zuerst arbeitete ichvon zu Hause, ab 2005 vom eigenen Büro in Bern und St.Moritz aus War das jetzt das Geschenk des zweiten Lebens? Erfolg im Immobiliengeschäft ist kein Geschenk, sondern das Resultat harter Arbeit. Aber ja, ich war im neuen Leben angekommen. Wie schafften Sie den Durchbruch? Lu-

xusimmobilien verkaufen sich nicht wie warme Semmeln. Mann muss «drabliibe». Nie aufgeben, beharrlichkeit führt zum Ziel. Ich bin sehr wählerisch was die Objekte betrifft, weil die Kundschaft unverwechselbare Objekte und eine gehobene Ausstattung wünscht. Das Objekt muss zum Kunden passen. Das braucht Fingerspitzengefühl und Ehrlichkeit dem Kunden gegenüber. Der Kunde muss sich in seinem neuen Zuhause wohlfühlen. Was machen Sie anders als andere, damit Sie erfolgreich im anspruchsvollen Markt von Luxus-Immobilien agieren? Ich habe mich mein Leben lang in den verschiedensten Bereichen weitergebil-

Renovum


Modeschöpfer und Politiker, aus der ganzen Welt. Rund 60 Prozent unserer Kundschaft sind heute Schweizer. Die anderen Kunden stammen vorwiegend aus Deutschland und Italien. Sie alle wissen, dass bei mir der Schutz der Privatsphäre das höchste Gebot ist. Sie sind aber auch in anderen attraktiven Orten in Europa tätig.

det. Denken Sie jetzt nicht an Verkaufsseminare (lacht). Dort lernt man nicht mit wohlhabenden Menschen umzugehen. Offenheit, Neugierde, Diplomatie und ein Flair für Farben und Formen müssen Sie schon mitbringen. Ich liebe seit meiner Jugend schöne Dinge. Ich interessiere mich für Kunst, Geschichte, Architektur, die Gesetze der Natur und natürlich auch für die Menschen. Meine Kunden sind nicht nur sehr wohlhabend. Sie legen auch viel Wert auf eine qualitativ hochstehende Ästhetik. Frau Wasescha, Sie bieten vor allem in St. Moritz Traumhäuser und Wohnungen im Topsegment an. Wer sind Ihre Kunden? Unternehmer,

Renovum

Schauspieler,

Sänger,

Ja, nächste Woche bin ich in Monaco und anschliessend in Mailand danach in Gstaad und zurück in St. Moritz. 12 bis 18 Stundentage sind für mich nicht neu. Aber wer erfolgreich sein will muss alles geben. Und die Familie? Früher habe ich die Kinder teilweise mitgenommen. Das hat ihnen Spass gemacht. Heute geht das natürlich nicht mehr. Gewisse Kompromisse muss ich eingehen. Aber das Zusammensein mit der Familie ist mir sehr wichtig und es funktioniert, da mich alle von Herzen unterstützen.

Maura Wasescha AG Via dal Bagn 49 CH-7500 St. Moritz Telefon: +41 81 833 77 00 www.maurawasescha.com

Es kommt selten vor, dass man für ein Gespräch jemanden trifft, der so erfolgreich, ehrlich und bescheiden ist wie Sie Frau Wasescha. Ihre Offenheit, der italienische Charme und Ihre Reputation sind beeindruckend. Herzlichen Dank für das Gespräch.

Hauptadresse Bern Maura Wasescha AG Gewerbestrasse 12 CH-3012 Bern T +41 31 305 40 81 F +41 31 305 40 82 consulting@maurawasescha.com

7


Atemberaubend: Bürgenstock Resort Lake Lucerne Alpine Spa

Am 6. November 2017 eröffnete das neue Bürgenstock Resort Lake Lucerne seinen Alpine Spa. Es ist eines der anspruchsvollsten und zugleich spektakulärsten Bauprojekte des Resorts. Der Alpine Spa ist in seiner Grösse und Vielfalt einzigartig – weit über die Schweizer Grenze hinaus. Auf einer Fläche von über 10’000 Quadratmetern ist auf dem Bürgenberg, gleich neben dem 5*-Hotel Bürgenstock, ein moderner Innen- und Aussenspa mit Blick auf See und Berge entstanden. Es ist eine Symbiose aus dem historischen Club-Gebäude und einem imposanten Neubau. Die Anlage steht allen Besuchern von morgens bis spät abends offen und der Eintritt ist für Hotelgäste im Zimmerpreis inbegriffen. Alle Hotelgäste haben zudem 24 Stunden Zugang zum Fitnesspark. Der Alpine Spa ist über einen Skywalk direkt mit dem Bürgenstock Hotel verbunden und ist auch für Gäste des Hotels Palace trockenen Fusses im Bademantel zu erreichen. 8

Er erstreckt sich über drei Stockwerke und ist in einen historischen Garten mit reichhaltiger Bepflanzung eingebettet. Zum Alpine Spa gehören u. a.: - 4 Innen- und Aussenpools mit Seewasser vom Vierwaldstättersee - Umfangreiche Saunalandschaft - Sole- und Kneippbäder - Ruheräume und Sonnenterrassen mit Aussicht auf See und Berge - Komplettes Ladies’ Spa - 15 Massage- und Behandlungsräume - 3 Private Spas mit Panoramasauna, Dampfbad, Ruheraum und Behandlungsräumen - Restaurant Oak Grill & Pool Patio - Historische Pool Bar mit Fenstern zum Aussenpool - Coiffeursalons - Fitnesspark mit Yoga- und Pilates-Studio - Solarien - Kids Club mit Kinderbetreuung Renovum


Das neue Spa-Restaurant Oak Grill & Pool Patio war früher Teil des bekannten Bürgenstock Clubs. Der Raum mit seinen imposanten Eichenbalken und dem grossen Cheminée konnte dank aufwendiger Renovationsarbeiten vollständig erhalten werden. Das kulinarische Konzept: biologische und regional ausgerichtete Speisen vom Buchenholz-Grill. Fotos: www.buergenstock.ch

www.buergenstock.ch

Renovum

9


Das Waldhotel ist ein weiteres Herzstück des neuen Resorts und markiert nach der Eröffnung der Hotels Palace und Bürgenstock sowie des Alpine Spa einen weiteren Meilenstein des neuen Resorts.

Am 14. Dezember 2017 eröffnet

Waldhotel Health & Medical Excellence Robert Herr, General Manager des Bürgenstock-Hotels, positioniert das Waldhotel wie folgt: «Das Waldhotel ist ein medizinisches Kompetenzzentrum der Extraklasse. Das Fünf-Sterne-Hotel legt den Fokus auf medizinische und gesundheitsfördernde Dienstleistungen, integriert in exklusive Hotel- und Spa-Angebote. Ein multidisziplinäres Team von Ärzten, Therapeuten und Pflegefachkräften kümmert sich um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Gäste.» Das Angebot umfasst diagnostische, therapeutische und rehabilitative Anwendungen, die durch verschiedene Präventionsprogramme ergänzt werden. Zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung gehören auch eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und genug Erholung – alles jeweils individuell auf den einzelnen Gast abgestimmt.

10

Der italienische Architekt Matteo Thun hat das aussergewöhnliche Hotel entworfen. Es ist das weltweit grösste Gabionen-Gebäude (Bausystem mit Steinkörben). Inspiriert von der Walser Architektur und der alpinen Tradition, war Matteo Thun darauf bedacht, lokale Materialien zu verwenden, nämlich vor Ort Steine aus dem Baustellenaushub und Holz aus dem Wald. Dank seiner Terrassenstruktur und der natürlich begrünten Flachdächer fügt sich das Waldhotel perfekt ins Landschaftsbild ein.

Das Raumangebot des Fünf-Sterne-Hotels umfasst 160 Zimmer und Suiten, die alle nach Süden ausgerichtet sind und über eine komfortable Sonnenterrasse verfügen. Weiter gehören dazu: das Restaurant & Bar Verbena mit einer Schauküche, die Lernküche «Cooking Lab», zwei Privaträume (das «Séjour Calame» und die «Simmentaler Stube»), eine Bibliothek und vier Konferenzräume. Ein 4200 Quadratmeter grosses Health & Medical Center sowie das Waldhotel-Spa mit einer Zone nur für Frauen ergänzen das Angebot. 23 Renovum


Matteo Thun – Botanic Design Das Interior der 9-stöckigen, 25.000 m² großen Anlage, mit ihren 160 Zimmern und Suiten zwischen 42 bis 150 m², stützt sich auf natürliche Materialien, organische Formen und warme Farben, die eine entspannende, positive Atmosphäre schaffen. Matteo Thun Atelier – eine Marke, die maßgefertigte Produkte für die High-End Hotellerie anbietet – hat alle freistehenden Möbel, Leuchten und dekorativen Objekte für das Waldhotel gestaltet. Raumhohe Fenster und einladende Terrassen lassen Innen- und Außenbereiche verschmelzen. Kräutergärten auf verschiedenen Stockwerken und viele Elemente die botanische Dekore facettenreich visualisieren unterstreichen das tonangebende Thema von ‚Healthy Living’.

Küchenchef Mike Wehrle verzaubert mit hervorragenden Köstlichkeiten seine Gäste.

der 160 Zimmer sind speziell auf die Betreuung von Patienten aus dem Bereich der muskuloskelettalen, internistisch-onkologischen und psychosomatischsozialmedizinischen Rehabilitation ausgerichtet. Zwölf Betten sind für stationäre Patientinnen und Patienten des Kantons Nidwalden vorgesehen und Teil der kantonalen Spitalliste.

Betrieb. Die zahlreichen Restaurants legen Wert auf Ambiente und kulinarische Vielfalt: von der typisch schweizerischen Küche über Grillspezialitäten bis hin zu asiatischen, orientalischen, französischen und mediterranen Speisen. Die Restaurants setzen auf authentische internationale Rezepte, aber auch auf regionale Produkte.

Mit dem Waldhotel Health & Medical Excellence sind nun alle denkmalgeschützten sowie neu konzipierten Hotels und Freizeitanlagen im Resort in

www.buergenstock.ch

Renovum

Fotos: www.buergenstock.ch www.peko-marketing.ch

11


Im Dezember eröffnet

Das Valsana Hotel liegt direkt am Ortseingang und wird von Wald und See eingerahmt. Die Gipfel der umliegenden Aroser Berge bilden eine eindrückliche Kulisse. Architektur und Interior Design des neuen Hauses interpretieren Wald und Natur. Dank modernsten technologischen Innovationen wird der ökologische Fussabdruck so gering wie möglich gehalten – energetisches Highlight ist ein Eisspeicher, der im gesamten Gebäude für Energie sorgt.

Valsana Hotel & Appartements Arosa – Beautifully simple

Das Hotel verfügt über 40 Zimmer und Suiten sowie neun Familienappartements, welche alle mit einem Balkon ausgestattet sind. Eine Ideen-Werkstatt soll zugleich Inspirations-Atelier sein und steht als kreatives Umfeld für Sitzungen, Workshops oder Tagungen bereit.Vor dem Restaurant bietet die riesige Sonnenterrasse freie Sicht auf die gegenüberliegenden Berggipfel und der 800 Quadratmeter grosse Spa-Bereich ist mit seiner Lage und Panoramafenstern der unmittelbare Übergang zum angrenzenden Wald.

mabende, regelmässige Live-Konzerte, DJ Abende und die Möglichkeit, sich mit einem guten Buch an den antiken Kamin zurück zu ziehen – der übrigens von einem historischen Landgut aus Frankreich stammt – runden das Angebot ab. Regionale Lebensmittel mit einem zeitgenössischen Touch und

Restaurant TWIST – einfach gut!

Renate Blaser, Gastgeberin

12

Herzstück des öffentlichen Bereichs ist das Restaurant TWIST. Lobby, Lounge, Restaurant und Bar verschmelzen zu einem einzigen, grossen Raum und laden Gäste wie Einheimische zum Après-SkiCocktail oder genussvollen Essen, zum einfachen Snack oder zur gemeinsamen Tapas-Platte ein. Wöchentliche Fil-

Renovum


Valsana TWIST Bar

Menßs, die mit gesunden Alternativen bereichert wurden, stehen hier im Mittelpunkt. Der moderne Weinautomat bietet eine aktuelle Auswahl Schweizer Winzer und lädt zum spontanen und individuellen Degustieren ein – unkompliziert und entspannt.

Renovum 13


Die Zimmer: natürlich und echt Eichenböden, ausgesuchte Möbelstücke und die beeindruckende Aussicht verleihen den Designerräumen eine natürlich-rustikale Wärme und verbinden Hightech-Anforderungen unseres modernen Lebens mit dem nostalgischen Touch früherer Zeiten. Die eigene Musik streamen, den TV für Film und Foto nützen und eine Massage über das Suite-Pad buchen - oder einfach einen Gang zurückschalten und mit einem Buch aus der kleinen Second-Hand-Zimmerbibliothek ab in die Hängematte – mit freier Sicht auf die Aroser Berge und dem Klang des Vintage Plattenspielers. Luxus, wo er Sinn macht… Zusätzlich bieten die neun Zwei- und Drei-Zimmer Appartements für kleine Gruppen oder Familien die Möglichkeit, mit eigener Küche und Wohnzimmer noch mehr Unabhängigkeit zu geniessen.

Die Appartementpreise verstehen sich für zwei, resp. vier Gäste pro Nacht und beinhalten die Nutzung des Spa, alle Hotelserviceleistungen und die Endreinigung. Zusätzliche Leistungen, wie täglicher Zimmerservice, Frühstück, Abendessen und “Brötchen- und Zeitungsservice” können separat gebucht werden.

14 Renovum


Zwischen Himmel, Bergland und See Der 800 Quadratmeter grosse Wellnessbereich bietet einen Relaxpool mit Bergblick, einen modernen Fitnessraum, ein Studio mit Panoramasicht für Yoga und Fitness-Stunden, eine Saunawelt in Altholz mit einem Ausblick, der Sie

direkt in den Wald von Arosa versetzt. Das Hotel ist bis zum 8. April 2018 für die Wintersaison geöffnet und von Mitte Juni bis Mitte September 2018 für die nächste Sommersaison.

Valsana Hotel & Appartements Oberseepromenade 2 CH-7050 Arosa Telefon +41 81 378 63 63 info@valsana.ch www.valsana.ch

Fotos: Tschuggen Hotel Group

Renovum 15


BESTES SCHWEIZER HANDWERK SEIT 1947

Zbären Kreativküchen AG

Zbären wird 70. In diesen Dekaden ist das Unternehmen von einer unscheinbaren Bergschreinerei zu einem prosperierenden Unternehmen mit gut 30 Mitarbeitenden geworden. Die Symbiose aus Kreativität, Tradition und Ideenreichtum macht das Unternehmen zum verlässlichen Partner für anspruchsvolle Bauherren und Architekten. Längst ist die Spezialisierung auf in Handarbeit gefertigte Küchen-Meisterwerke aus handverlesenen Materialien zum Markenzeichen geworden. Die Zbären Manufaktur befindet sich im Simmental im Berner Oberland. Die Firma ist bereits in der dritten Generation erfolgreich und lebt Schweizer Werte wie Qualität, Zuverlässigkeit und Präzision. Zbären Kreativküchen ist eine erfolgreiche Schweizer Manufaktur mit internationaler Ausstrahlung.

Die in Schweizer Handarbeit gefertigten Meisterwerke aus auserlesenen Materialien sind mittlerweilen zum internationalen Markenzeichen gewachsen

Peter Kohler im Gespräch mit Benjamin Zbären

Benjamin Zbären

Matthias Zbären

Benjamin Zbären, seit 2006 führen Sie in dritter Generation gemeinsam mit Ihrem Bruder Matthias die Geschicke der Unternehmung. Mit bestens ausgebildeten Handwerkern, einer modernen Produktionsanlage und viel Kreativität, gelingt es Ihrer Manufaktur immer wieder, die anspruchsvolle schweizerische und internationale Kundschschaft zu begeistern. Wer ist bei Ihnen der kreative Kopf?

Die kreativen Köpfe hinter der Marke

16

Renovum


Kreativ und einfallsreich waren bereits unsere Vorfahren. In der heutigen Konstellation sind es drei Köpfe. Mein Bruder und ich ergänzen uns blendend. Mit unserem Vater im Hintergrund bilden wir gemeinsam ein erprobtes Triumvirat. Auch wenn unser Senior operativ nicht mehr in den Vordergrund tritt, sind seine Ideen und seine Erfahrung stets gefragt. Design ist Familiensache. Wir zeichnen noch persönlich für das Aussehen unserer Küchen. Jedes Design ist so einzigartig und individuell wie der Kunde selbst.

kennbare Handschrift entwickelt. Dazu gehört die perfekte Harmonie der einzelnen Elemente im Einklang mit dem Raum. Viele Bauherren und Architekten sind immer noch der Meinung, dass wir ausschliesslich Küchen für Gstaader Chalets bauen. Wie Sie sehen sind

wir auch sehr urban aufgestellt. Wir verarbeiten aus Tradition fantastische Materialien, welche die Natur uns zur Verfügung stellt, in Kombination mit modernen Futures.

>>>

Mir fällt beim Durchblättern des aktuellen Referenzhandbuches die Vielfalt der produzierten Küchen auf. Hier finden sich tolle Küchenmodelle in diversen Stilen. Von der traditionellen Küche im Landhausstil über die in Altholz gefertigte Designküche, oder solche im futuristischen Stil entworfene, bis hin zu ganz puristischen, topmodernen Varianten. Alles Unikate, welche dem Hausbesitzer das Herz höher schlagen lassen. Wir haben sicher eine eigene unver-

Renovum

35


Gibt es bei Ihnen vorfabrizierte Küchentypen? Nein. Jede unserer Küchen ist ein Unikat. Wenn Kunden in unsere Ausstellungen kommen, erleben sie eine neue Welt der Küchenideen. Jede Küche wird von Grund auf neu entworfen. Bei uns produziert, auf den Standort und an die Kundenwünsche «massgeschneidert» angepasst. Zbärens Kreativküchen sind in der Schweiz und ganz Europa zu finden, einige auch in Übersee. Was macht Zbären-Küchen so einzigartig? Die Verbindung von edlen Materialien, modernen Formen und perfektem Handwerk, ermöglicht einzigartige Küchen- und Wohnwelten. Dank unserer Leidenschaft für perfektes Handwerk und unserer Liebe zum Detail, wird jede Zbären-Küche zu einem einzigartigen

18

Kunstwerk . Unsere Produkte muss man selbst erlebt haben, um das Besondere zu spüren. 2015 sind Sie näher zu den Schweizer Kunden gerückt. Sie haben in Bern einen tollen Showroom eröffnet. Warum? Wie bereits erwähnt, Zbären-Küchen muss man erleben. Unser attraktiver Showroom, mitten in der Altstadt von Bern bietet dazu die perfekte Gelegenheit ohne ins Berner Oberland zu reisen. Hier können wir mit Interessenten Gedanken und Ideen austauschen. Der Kunde spürt die Kraft und die Eleganz unserer Werke. Er hat Visionen. Was bewegt uns die Vision unserer Kundschaft perfekt umzusetzen? Die Begeisterung, ausschliesslich der Einzigartigkeit gewidmet, Schweizer Handwerk zu perfektionieren. Getragen von klaren Werten und einem grossen Herzen für Design.

Renovum


SHOWROOM SAANENMÖSER Zbären Kreativküchen AG Bahnhofstrasse 26 CH-3777 Saanenmöser Tel +41 (0)33 744 33 77 design@zbaeren.ch SHOWROOM BERN Zbären Kreativküchen AG Gerechtigkeitsgasse 29 CH-3011 Bern Tel +41 (0)31 311 18 80 www.zbaeren.ch

Renovum

19


Der Neubau «Unterer Rheinweg» liegt direkt am Kleinbasler Rheinufer in einer nur neun Meter breiten Baulücke. Auf fünf Geschossen mit Attika erstrecken sich vier hochwertige Wohneinheiten im Stockwerkeigentum. Mittels einer kompakten und optimierten Grundrissgestaltung wurde trotz minimaler Grundfläche ein Maximum an Wohnkomfort erreicht. Grosszügige, raumhohe und rahmenlose Premium-Verglasungen von swissFineLine auf beiden Fassadenfronten gewähren eine einzigartige Aussicht auf Garten und Rheinufer.

Ein kleines Raumwunder Das Architekturbüro SSA Architekten hat in Basel ein Mehrfamilienhaus an bester Wohnlage erstellt.

Raumgliederung durch Split-Levels Split-Levels gliedern die Wohnungen räumlich und ermöglichen Wohnbereiche unterschiedlicher Qualität: einen überhohen Wohn-Essbereich, der sich zum Rhein hin öffnet und einen privateren Schlafbereich zum Hof. Grosszügige, raumhohe Verglasungen auf beiden Fassadenfronten gewähren eine einzigartige Aussicht und beziehen die besonderen Aussenraumqualitäten des Ortes in die Wohnungen ein.

20

Einbaumöbel und Schränke sparen Platz und tragen zur optischen Grosszügigkeit bei. Die Reduktion auf wenige Materialien (Beton, Holz und Glas) im Innenausbau verleiht dem Gebäude eine zusätzliche Einfachheit.

Offene Grundrisstypologien Die Maisonettewohnung im Gartengeschoss verfügt, ähnlich einer Stadthaustypologie über eine eigene gegenüber dem Strassenniveau überhöhte

Terrasse, sowie einen eigenen Garten im Osten der Parzelle. In den darüberliegenden Geschossen werden drei Loftwohnungen angeboten. Charakteristisch sind auch hier neben der offenen und flexiblen Grundrissstruktur mit offenen Badezimmern, die grossformatigen Schiebefenster, die sich über die ganze Breite des Wohn-Essbereichs öffnen lassen und für eine optische Erweiterung des Innenraumes sorgen. Der Neubau wird an eine bestehende Einstellhalle mit direktem Zugang zu den Wohnungen angeschlossen.

Renovum


SSA Architekten AG BSA SIA Horburgstrasse 105 CH-4057 Basel Telefon +41 61 686 93 00 http://www.ssa-architekten.ch Fotos: Ruedi Walti, Basel

Renovum

21


Grosszügig & gut organisiert:

Das erste SIBIR Foodcenter Unser moderner Lebensstil erfordert grösse-

nenraum wird automatisch beleuchtet. In

Kombination mit dem IonAir-System für ein

re Lebensmitteleinkäufe, die für eine gan-

der Gefrierschranktüre befindet sich der

ideales Mikroklima und dem sensorgesteu-

ze kulinarische Woche reichen. Das Food-

praktische Eiswürfel- und Wasserbereiter.

erten AdaptCool-System mit Memory-Funk-

center SIBIR FCNB 520 IN überzeugt nicht

Das Foodcenter bietet einen Nutzinhalt von

tion für konstante Kühlleistung regulieren

nur mit seinem charakteristischen Design,

512 Liter und wird über ein LED-Display

das Klima im Innneraum und schaffen eine

sondern auch mit seiner Ausstattung und

elektronisch gesteuert. Praktisch auch die

ideale Umgebung für die Aufbewahrung

seinen Funktionen, die Lebensmittel länger

Alarmfunktionen bei zu lange geöffneter

von Lebensmitteln jeder Art.

frisch, knackig und vitaminreich halten.

Kühlteiltür und Temperaturerhöhung im

Der Innenraum ist grosszügig und gut or-

Gefrierteil sowie die Abtau-Vollautomatik

ganisiert für die griffbereite Aufbewahrung

NoFrost. Intelligente Funktionen wie das

Weitere Informationen unter

von Lebensmitteln aller Art. Als kunstvolle

MultiFlow-360°-System für gleichmässigen

www.sibirgroup.ch oder bei

Kombination aus Performance und archi-

Temperaturerhalt in jedem Lagerbereich in

SIBIRGroup AG

tektonisch klaren Formen avanciert das SI-

Bahnhofstrasse 134

BIR Foodcenter zum Designobjekt und setzt

8957 Spreitenbach

besondere Akzente in jeder Küche.

Telefon 044 755 73 00 info@sibirgroup.ch

Praktische Features Dank des Barfaches in der Kühlschranktür hat man sofortigen Zugang zu Getränken. Da die Kühlschranktüre dabei nicht geöffnet werden muss, bleibt die Luft im Kühlgerät konstant und der Energieverbauch beachtlich niedrig. Nach dem sanften Fin-

Fotos: SIBIR

gertip öffnet sich das Barfach und der In-

Foodcenter SIBIR FCNB 520 IN Inox

22

Renovum


IHRE WUNSCH KÜCHE IN DER NÄHE AUSSTELLUNG HAUPTSITZ · PUMPWERKSTRASSE 4 ∙ 8370 SIRNACH A U S S T E L L U N G B A U A R E N A · I N D U S T R I E S T R A S S E 18 · 8 6 0 4 V O L K E T S W I L A U S S T E L L U N G C R I S TA L L I T H · O S T R I N G S T R A S S E 17 · 4 7 0 2 O E N S I N G E N

K Ü C H E N H A U P T S TA D T. C H

HEAG_Inserat_Jahresausgabe_Kuechen_210x297_P6_V2.indd 1

19.04.17 16:48


swissbau 2018 – Halle 2.1, Stand K11

Electrolux präsentiert die weltweit erste Gerätelinie, die mit Ihnen verschmilzt

Wie schön ist es doch, nach einem langen Arbeitstag nach Hause zu kommen und keine Entscheidungen mehr fällen zu müssen. Ihre Küchengeräte kennen Ihre Wünsche und richten sich nach Ihnen, Ihre Waschmaschine schlägt Ihnen das perfekte Programm für Ihre Lieblingsseidenbluse vor; über eine App können Sie auch von der Küche aus den Waschvorgang im Auge halten. Ihr Profi Steam weiss, wie Sie Ihr Ofengemüse am Liebsten mögen und steuert Temperatur, Dampfbeigabe und Zeit automatisch. Nach vielen Jahren intensiver Forschung und Tüfteln an einer neuen Generation von Küchengeräten, präsentiert Electrolux an der Swissbau 2018 die Küche, die mit Ihnen verschmilzt und Geräte für die Wäschepflege, die Ihnen (fast) die ganze Arbeit abnehmen. Von der Vorbereitung Ihrer Menüs, über das Kühlen und Einfrieren von Speisen und Nahrungsmitteln und schlussendlich das perfekte Spülen Ihres Geschirrs: Electrolux hat alle praktischen Elemente unter die Lupe genommen und sie mit innovativen und reaktiven Funktionen erweitert. So dürfen Sie sich ganz auf

24

Ihre Kochkünste konzentrieren, während Ihre Küche rund um Sie reagiert und Ihnen die Wünsche von den Augen abliest. Machen Sie es nebenbei „Familie, Freunde und sich selber mit genussvollen, selbstgekochten Speisen zu verwöhnen liegt sehr im Trend. Unsere Küchengeräte unterstützen die Benutzer dabei, indem sie ihre Bedürfnisse erkennen und ihnen die grösste Arbeit abnehmen.“, sagt Clemens Dubler, Leiter Product Management Electrolux Schweiz. Und dabei geht es selbstverständlich nicht nur um die Funktionen der Küche. Das Auge kocht in der neuen Electrolux-Küche sozusagen mit. Die Küche wird zu dem sozialen Wohnraum, in dem man sich mit Familie und Freunden gerne aufhält, auch während das Essen zubereitet wird. Jedes Gerät kennt seine Funktion und setzt sich gekonnt in Szene, reagiert auf die Wünsche und Ansprüche seiner Besitzer sekundenschnell. Machen Sie es mit Stil Hochwertige Materialien in einheitlicher Optik: Electrolux geht mit der neuen Gerätelinie nicht nur auf moderne

Kundenwünsche ein; die Geräte spielen auch optisch ihren Part in der Küche. Der Ofen, der Steamer, die Mikrowelle, die Kaffeemaschine, die Kochfelder und die Dunstabzugshauben zeichnen sich durch elegante Ästhetik und ein neues Bedienkonzept aus. Edles Spiegelglas und einheitliche Designelemente lassen Ihre Küche aus einem Guss erstrahlen. Lassen Sie sich von den Details faszinieren! Bestellen Sie Ihr Essen direkt von Ihrem Ofen, so wie Sie es am Liebsten mögen. Ihr Steamer weiss genau, wie viel Wärme und Dampf er für die verschiedenen Gerichte zugeben muss und wie lange sie garen müssen. Der intuitive Drehwähler bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Ihrem Ofen so zu interagieren, als sei er der Kellner im Sternerestaurant: „Mögen Sie Ihr Steak bleu, medium oder gut durch?“ Ihr Steamer garantiert Ihnen jedes Mal ein exaktes Resultat. Ausgewählte Electrolux Backöfen sind mit den Funktionen BakingCrisp und BakingPlus ausgestattet. www.electrolux.ch

Renovum


Spitzenküche neu gedacht

Nenad Mlinarevic kocht mit Miele

Foto: Miele

Nenad Mlinarevic und Miele gehen gemeinsame Wege: Mit seiner beruflichen Neuausrichtung und der Selbstständigkeit hat sich der Spitzenkoch entschieden, für seine Küche die Geräte von Miele zu verwenden. «Spitzenküche neu gedacht» ist die gemeinsame Philosophie, mit der Nenad Mlinarevic in Zukunft als Markenbotschafter von Miele auftritt und gemeinsame Pro-

jekte realisiert werden. Den Auftakt bildet die offene Küche seines Pop-up-Restaurants in der Stadthalle Zürich. Nenad Mlinarevic gehört zu den talentiertesten Köchen der Schweiz. Er ist der Vorreiter einer Generation von Küchenchefs, die neue Wege gehen. Mit zwei Sternen im Guide Michelin, 18 Gault-Millau-Punkten und dem Titel «Koch des Jahres 2016»

«ONE WORLD SWISS COLLECTION» ENTDECKEN SIE DIE VIELFALT UNSERER DECORE UND OBERFLÄCHEN

SWITZERLAND

16. – 20. JANUAR 2018 HALLE 2.1 STAND L62

Holz in Bestform • Wood at its best swisskrono.ch

hat der junge Zürcher bewiesen, dass er zur Kochelite gehört. Trends gesetzt hat er mit seinen nur auf Schweizer Produkten aufgebauten Menüs. Mit seiner beruflichen Neuausrichtung und dem Schritt in die Selbstständigkeit hat sich der Spitzenkoch nun entschieden, für seine Küche ab sofort die Geräte von Miele zu verwenden und als Markenbotschafter von Miele aufzutreten.


Von der düsteren Küche zum hellen Wohnraum

Die Realisierung individueller Küchenträume erfordert nebst grossem Fachwissen auch viel Einfühlungsvermögen sowie die Ausrichtung an aktuellen und zukünftigen Trends. Ein kürzlichvon der Hans Eisenring AG realisiertes Umbauprojekt zeigt dies eindrucksvoll. Seit über 29 Jahren wohnt die Bauherrschaft in ihrem Einfamilienhaus und spielte schon länger mit dem Gedanken eines Umbaus. Neben dem Eingangsbereich und dem Wohnzimmer hatte vor allem die dunkle, alte Küche eine Auffrischung nötig. Ein neues Raumgefühl Um mehr Tageslicht in die Küche zu bringen und die Bereiche Wohnen und Kochen zu vereinen, wurde die tragende Wand vom Wohnzimmer zur Küche entfernt und so ein grosser, heller und offener Wohnraum geschaffen. Um die Decke zu stabilisieren, wurde ein Balken und eine Säule eingebaut, die der offenen Küche ein angenehmes Raumgefühl verleihen. Der neu verlegte Parkettboden inklusive Bodenheizung

26

macht die alten Radiatoren überflüssig und lässt den Raum grosszügig und warm erscheinen. Mit Licht Akzente setzen LED-Deckenspots unterstützen die Wirkung des natürlichen Lichts und sorgen für eine optimale Ausleuchtung. Besonders harmonisch wirkt zudem die indirekte LED-Beleuchtung unterhalb der Küchenabdeckung und an der Küchenrückwand. Der Lichtton lässt sich per Fernbedienung von warm bis sehr kühl stufenlos einstellen. Moderne Designerküche Anstelle der alten Küche steht heute eine grifflose «+Segmento» der Premiummarke Poggenpohl. Die Fronten sind in blütenweissem Hochglanz mit Laser-

kante ausgestaltet. Die Arbeitsfläche aus dem Naturstein «Nero Assoluto» ist satiniert und kommt direkt aus dem Natursteinwerk in Pfyn. Die Küche ist mit einem leistungsstarken Flächeninduktionskochfeld mit integriertem WOK und effektivem Kochfeldabzug von BORA ausgestattet. Und nicht zuletzt bereiten auch die hochwertigen Küchengeräte der neusten Generation von Miele der Bauherrschaft viel Freude. Alles aus einer Hand «Anfänglich dachten wir, dass das Umbauprojekt viel Einsatz und Geduld unsererseits bedingen würde.», erinnert sich die Bauherrin. «Mit der Hans Eisenring AG haben wir aber den richtigen Partner für den Umbau gefunden. Das eingespielte und erfahrene Team hat alles perfekt organisiert und sich um alle Details gekümmert, so dass wir während der fünfwöchigen Umbauphase sogar für knapp drei Wochen in den Urlaub fahren konnten.»

Renovum


Die Hans Eisenring AG steht seit Jahren für kundenorientierten Küchenbau, qualitativ hochwertige Produkte und umfassende Beratungs- und Service-Dienstleistungen. Das inhabergeführte Familienunternehmen beschäftigt mittlerweile über 200 Mitarbeitende an drei Standorten.

Hans Eisenring AG Hauptsitz Pumpwerkstrasse 4, 8370 Sirnach. Tel. 071 969 19 19 Ausstellung Baurena Industriestrasse 18, 8604 Volketswil, Tel. 044 908 36 40 Ausstellung Cristalith Ostringstrasse 17, 4702 Oensingen, Tel. 062 388 17 20 Weitere spannende Umbaugeschichten finden Sie auf unserer Webseite: www.küchenhauptstadt.ch/umbauprojekte

Renovum

27


Mineralische Betonkosmetik – Hightech Betonprodukte von Synfola

Minpur® – Revolution in Beton Synfola präsentiert an der Swissbau in Basel (Halle 1.1 Stand C161) mit MINPUR erstmals ein Beton-Gesamtkonzept für Kosmetik und Design. Das Konzept ermöglicht neue, wegweisende Anwendungen beim Renovieren, Strukturieren, Beschichten, Reprofilieren, Malen, Revitalisieren, Kaschieren, Spritzen, Spachteln, Airbrushen, Rollen oder dem Tupfen mit dem Schwamm. MINPUR Beton von Synfola besteht aus den drei innovativen Beschichtungssystemen DP1, IBB und SBK-08 Sichtbetonkosmetik, sowie dem mineralischen Gold-Beton-System SynfolaGold. Alle MINPUR Systeme harmonieren miteinander und sind individuell kombiniert verarbeitbar, sowohl im Innen- wie im Aussenbereich. Peter Kohler im Gespräch mit Kaspar Hauser Herr Hauser, mit Ihrem neuen, revolutionären Konzept MINPUR schaffen Sie für Architekten, Planer und Bauherren neue, nachhaltige Gestaltungselemente. Zudem ist es Ihnen als Oberflächenschutzspezialisten einmal mehr gelungen, die Fachwelt mit Gold-Pigmenten für Spezialeffekte in der Betonkosmetik im Neu- und im Altbau zu überraschen. Erläutern Sie uns doch die Beton-Kosmetik etwas näher.

Kaspar Hauser, ist Inhaber der Firma Synfola. Als Oberflächenschutzspezialist gilt er als innovativer Pionier der Betonkosmetik.

28

Sie haben gerade Synfola-Gold angesprochen. Hier haben wir viele Stunden im Labor verbacht um die Marktreife

zu garantieren. Für die Herstellung von Synfola-Gold werden Hightech-Komponenten verwendet, die speziell aufeinander abgestimmt sind. Dieses einzigartige Produkt erweitert die Variantenvielfalt des Betonkosmetik-Systems SBK-08 von Synfola. Synfola-Gold ist UV-beständig, giftklassefrei und atmungsaktiv. Dank seinen speziellen Eigenschaften kann Synfola-Gold auf Betonfassaden, Bodenflächen, Mauern, Treppenstufen oder auch als Spezialeffekt appliziert werden. Im Zentrum unseres Erfolges stehen

Renovum


Erzeugen Sie raffinierte Spezialeffekte mit Synfola Traumgold oder Gelbgold. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

die Sichtbetonkosmetik und Betonkosmetikprodukte SBK-08. Dabei handelt es sich um eine rein zementöse oder zementös-pigmentierte Spezial-Betonmischung, hergestellt aus den gleichen Materialien, wie sie der Beton selbst beinhaltet. Mit anderen Worten: Synfola behebt Betonschäden mit Beton und nicht mit Farben oder Lasuren, wie dies mehrheitlich gemacht wird. Denn nur so bleiben die natürlichen Eigenschaften, der Charakter und das Erscheinungsbild der Betonoberflächen 100% erhalten. SBK-08 Sichtbetonkosmetik, ist ein rein

Renovum

mineralisches Dünnschichtsystem im Mikrobereich. Es kann gespritzt, gespachtelt, strukturiert oder auch gemalt werden. Die Schichtstärke der Betonkosmetik variiert je nach Verarbeitung und Deckungsgrad zwischen 0,05 mm bei der Spritzverarbeitung und maximal 0.5 mm bei Strukturierung. Mit SBK-08 kann beim Sichtbeton, ob im Fassaden, Boden, Treppen oder Wandbereich, die Sinterschicht hauchdünn erneuert oder auch neu gestaltet werden. Farbtöne nach NCS/RAL oder Strukturen können auf Wunsch auch umgestaltet oder ganz neu hergestellt werden.

Das MINPUR-Konzept beinhaltet also Beschichtungssysteme für die verschiedensten anwendungen? Ja, so ist es ganz genau. DP1 ist ein – auch spritzbares – rein mineralisches Dünnschichtsystem, mit einer maximalen Einbaustärke von 0,9 bis 1,2 mm Schichtstärke (ohne Untergrundvorbereitung). Es eignet sich zur Beschichtung von Oberflächen im Wand- und Bodenbereich und auch für die Herstellung von Betonmöbeln oder Kunstwerken wie Skulpturen. DP1 zeichnet sich durch eine hohe Stabilität aus und

29


kann deshalb problemlos auch in stark frequentierten Objekten eingebaut werden. Die Industrie-Boden-Beschichtung ist ja auch ein Bestandteil des MINPUR Konzeptes. IBB ist unsere mineralische Industrie-Boden-Beschichtung. Sie wirkt optisch repräsentativ und entspricht auch qualitativ den industriellen Anforderungen. Auch dort, wo Palettenrolli und Hubstapler zum Einsatz kommen ist der IBB die richtige Entscheidung. Das mineralische Dünnschichtsystem für stark beanspruchte Bodenflächen wird immer auf eine vorgängig vorbereitete Quarzbrücke, in einer Einbaustärke von maximal 1,2 mm verarbeitet. Sind Schäden an Sichtbetonflächen schwierig zu reparieren? BetoArt Die hightech Betonprodukte von Synfola sind individuell miteinander kombinierbar. Durch unterschiedlichen Verarbeitungstechniken erzeugen Sie Lebendigkeit in Ihrem Kunstwerk. Spritzen, spachteln, malen oder strukturieren Sie grau oder farbig. Ihr vollendetes Werk ist drinnen und draussen UV- und witterungsbeständig

Beschichten Sie Böden, Wände und sogar Treppen fugenlos, grau oder farbig, mit DP1 DesignPulver oder SBK-08 Betonkosmetik.

30

Mit Beton auf Beton malen, das ist einzigartig und neu. SBK-08 ist so fein, dass es sogar mit einem Pinsel verarbeitet werden kann.

Das ist definitiv so. Doch die innovativen Synfola-Produkte ermöglichen Abhilfe dank Hightech-Technologie. Unsere rein mineralischen Sichtbetonkosmetik und Betonkosmetikprodukte garantieren für eine makellose Optik – auch nach Jahren.

Strukturieren bedeutet, einer Oberfläche mit unterschiedlichen Verarbeitungstechniken die gewünschte Struktur zu verleihen.

Renovum


Verändert diese Technologie nicht den Charakter und die Eigenschaften von Hartbeton? Die mineralischen Hightech Betonkosmetikprodukte von Synfola überzeugen Spritzen Sie MINPUR Betonkosmetik SBK-08 mit dem Niederdruck Spritzgerät in jedem Betonfarbton, von transparent bis deckend.

durch hohe Stabilität und Festigkeit. Darum eignen sie sich auch gut für Anwendungen in Problemzonen. Farbliche Unregelmässigkeiten, Abplatzungen und sogar beschädigte Sinterschichten können rein mineralisch wieder in Stand gestellt werden. Das Aussergewöhnliche dabei ist: Der ursprüngliche Hartbeton-Charakter von Böden, Wandflächen und Treppenelementen bleibt erhalten. Auch in hoch frequentierten Gebäuden wie Schulhäuser, Einkaufscenter oder öffentlichen Bauten beeindrucken Betonkosmetik Produkte von Synfola durch ihre hohe Stabilität und Beständigkeit.

Wichtige Merkmale • Zementöses, rein mineralisches Schweizer Produkt • Fugenlose Verarbeitung mit Spachtel oder Spritzgerät • Unbegrenzte Vielfalt an Farbnuancen und Strukturen • Keine Schwundrisse und keine Farbdifferenzen • Geeignet für Bodenheizungen

Renovum

Synfola GmbH Seestrasse 24 C CH - 8806 Bäch SZ Telefon +41 55 283 36 90 www.sinfola.ch

31


Leidenschaft & Authentizität

Andreas Reichlin

Leidenschaft für eine Sache, der Fokus auf Authentisches – Themen, die uns vom Feuerring tagtäglich begleiten. Mit dem Schwyzer Architekten Yvan Marty (marty-architektur.ch) selbst seit langer Zeit überzeugter Feuerring-Grilleur und Fotograf Sylvan Müller (bmr-fotografen.ch) hat Designer und Stahlplastiker Andreas Reichlin (andreasreichlin.com) zusammen gesessen und über Wesentliches und Unwesentliches diskutiert. Interview: Beate Hoyer Beate Hoyer: Wie reduziert man «Fülle», damit man auf Wesentliches kommt?

schon vor 300 Jahren funktioniert und tut dies auch in 300 Jahren.

Sylvan Müller: Ich lasse sehr gern weg, weil ich mich besser konzentrieren kann, wenn ich nicht so viele Sachen um mich herum habe.

Ivan Marty: Zeitloses Design! Beim Feuerring regt die Reduziertheit Experimentierfreude an.

Beate Hoyer: Wie entscheidest Du, was Du weglässt? Sylvan Müller: Intuitiv. Oder, indem ich bewusst nicht ausschmücke. So erhält das fotografierte Objekt die nötige Wichtigkeit, ich lenke nicht ab. Wenn etwas in der Qualität genügt, muss man nicht dekorieren. Beate Hoyer: Andreas, was hat das Thema Reduktion für eine Bedeutung für den Feuerring? Andreas Reichlin: Je einfacher eine Form ist, desto besser «funktioniert» sie in verschiedenen Kontexten. Der Feuerring passt in einen historischen Raum genauso wie in moderne Architektur. Der Feuerring hätte

Beate Hoyer: Deine Projekte, Ivan, zeigen einen sehr reduzierten Stil. Ivan Marty: Reduktion ist ein zentrales Thema neben dem der verwendeten Materialien. Gute Architektur funktioniert unter dem Aspekt der Materialehrlichkeit und Reduktion auf Wesentliches. Beate Hoyer: Gibt es die perfekte «FormRaum-Lösung» gemäß der Theorie des «goldenen Schnitts»? Ivan Marty: Wenn ich mit Kunden im Gespräch bin, gehe ich immer vom Wohlgefühl aus. Meine Klassikerfrage: wenn Du in ein Restaurant kommst, wo setzt Du Dich hin? In die Mitte des Raumes oder mit dem Rücken zur Wand? Dann leuchtet ein, was

Sylvan Müller

32 Renovum


für den Kunden «richtig» ist. Ich glaube, das ist etwas Übergeordnetes. Andreas Reichlin: Es gibt Situationen, in der eine Plastik «richtig» steht. Du könntest sie anders setzen, dann gäbe es aber eine andere Sprache. Ich glaube auch, dass es Anordnungen, für die man global sagen kann, sie sind «richtig».

Andreas Reichlin: Ich hoffe, dass man nicht nur eine Arbeit sieht, sondern die ganze Entwicklung. In der letzten Arbeit findet sich nur die Essenz. Ivan Marty: Bei einigen Projekten läuft alles wie in einem Trichter zusammen. Ich glaube, das spürt man, wenn man rein geht; da sieht man, wie ich arbeite.

Sylvan Müller: Mir gefällt das Wort «stimmt» mehr als «richtig». Es gibt stimmige Anordnungen. Die Frage ist, welche Stimmung ich erzeugen möchte. Mich interessiert darum die Geschichte, die ich erzählen möchte.

Sylvan Müller: Ich hoffe, dass beim Betrachter die Geschichte ankommt, ohne dass man mich spürt, nur meine Begeisterung für ein Thema. Und das gilt auch für die Fotografie.

Beate Hoyer: Ivan, Du entwickelst Konzepte, die auf den Kunden zugeschnitten sind. Wie gehst Du mit Kompromissen um?

Beate Hoyer: Was ist der Feuerring für Euch?

Ivan Marty: Kompromisslos sein, ist bei uns nicht möglich; die größten Kompromisse sind schon die Rahmenbedingungen. Es geht ja auch nicht um meine Befriedigung, sondern der Kunde soll für sich das Richtige finden. Andreas Reichlin: In der Kunst darf die wirtschaftliche Seite nicht interessieren. Ich muss z.T. enorme Investitionen tätigen und das ohne die Aussicht auf Verkauf. Eine Arbeit mache ich in erster Linie für mich. Ivan Marty: Das ist sicher ein Unterschied zur Auftragsarbeit. In der Kunst geht es um Selbstverwirklichung. Wir erhalten ein Korsett, auf das wir eingehen müssen. Sylvan Müller: Als Ausführender muss ich ehrlich sein und dem Kunden sagen, dass ich nicht der Richtige für seine Idee bin. Schaffen wir es, im Gespräch zu bleiben, gibt es wieder Anknüpfungspunkte. Meine Ehrlichkeit und die Offenheit des Kunden sind für einen guten Prozess nötig.

Andreas Reichlin: Die Firma haben wir gegründet, weil wir die Freude, die wir selbst am Feuerring haben, weiter geben wollten. Die Mischung aus Skulptur und Alltagstauglichkeit finde ich toll. Das der Feuerring hält, was er verpricht ist sehr befriedigend. Ivan Marty: Der Feuerring bedeutet mir sehr viel, weil ich Dich, Andreas, in Deiner Entwicklung begleiten durfte. In jedem meiner Hausentwürfe ist ein Feuerring eingeplant. Ich würde ihn nicht weggeben. Sylvan Müller: Für mich ist der Feuerring immer noch mehr Objekt und durch die Arbeit erst recht zur Skulptur geworden. Es fasziniert mich, dass es neben der skulpturalen Kraft scheinbar viel mehr gibt. Ich habe mir natürlich schon überlegt, wo der Feuerring neben dem Weinberg stehen könnte... Fotos Interview Daniela Kienzler

Beate Hoyer: Ihr alle erstellt Dinge, die der Nachwelt erhalten bleiben. Sylvan Müller: Die Nachwelt ist für mich nicht wichtig, sondern dass ich während ich arbeite, glücklich bin.

Ivan Marty: Ich denke darüber nach, ob meine Bauten überleben. Wenn ich im Denkmalschutzbereich an einem 400-jährigen Haus arbeite, frage mich, ob eines meiner Häuser mal 100 Jahre wird.

Ivan Marty

Beate Hoyer: Was sehen Menschen, die Eure Räume, Eure Formen, Eure Bilder anschauen?

Renovum 33


Mit Kunst Grillieren Form im Raum Der Feuerring als Form, dessen klare Linien, Konturen und energiegeladenen Flächen den Raum definieren, schafft durch seine skulpturale Ästhetik Spannungsbereiche, in denen sinnliche Erfahrungen möglich sind. Mit Respekt vor dem Material reduzieren wir auf Wesentliches; kompromisslos setzen wir auf Echtheit und Authentizität. Feuerringe formen Ihren Gartenraum, sie sind immer darauf bezogen und animieren, sich ihnen zu nähern, sie zu berühren, sie zu nutzen, sie aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Jeder Blickwinkel bringt eine andere Ansicht. Durch natürliche Prozesse der Oxidation und die individuelle Nutzung entsteht im Stahl eine ganz eigene Charakteristik, die ständig in Veränderung begriffen ist.

34

Renovum


Erlebnis & Genuss Geselligkeit und Genuss sind wesentliche Aspekte der Lebensphilosophie rundum den Feuerring. Feuer war über Jahrhunderte das Zentrum gemeinschaftlichen Lebens. Mit dem Feuerring – als moderne Feuerstelle – ist man wieder eingeladen, ganzjährig ringsum zu leben und zu genießen. Atmosphäre und Wärme durch ein inspirierendes loderndes Feuer, das gemütliche Zusammensein mit Freunden und Gästen und vor allem der Blick auf das schonende und gesunde Grillen Ihrer hochwertigen Lebensmittel bis hin zur Herstellung kulinarischer Menus ist uns vom Feuerring wesentlich. Da heißt es: Mit allen Sinnen genießen!

Stahlplastiker Andreas Reichlin ist der Erfinder des Feuerrings, dem Ersten seiner Art. Internationale Designpreise unterstreichen den Erfolg und das kreative Werk von Andreas Reichlin. Fotos Food: Dennis Savini www.feuerring.ch Foto:Daniela Kienzler

Renovum

35


Architektur im Einklang mit der Natur

Wohnerlebnis der besonderen Art Residenz Börtij Davos

Fotos: Peter Kohler

An einem der schönsten Hänge und den höchstgelegenen Parzellen von Davos Dorf entsteht ein grosszügiges Neubauquartier mit herrlicher Aussicht und unverbaubarer Lage mit Dörflicharakter. Hochwertiges und stilvolles Bauen garantieren den Besitzern zusätzlich den Werterhalt. Die Gesamtüberbauung «Residenza Börtij» charakterisiert sich durch seine urtümliche Walserhaus-Architektur im modernen Chaletstil. Das Haus Jakobshorn links im Bild ist bereits erstellt und steht zum Verkauf.

Peter Kohler im Gespräch mit Architekt Marcel Sager Marcel Sager, erzählen Sie uns einmal, weshalb Sie als Bauherr und Architekt ein solches Projekt wie das Börtij in Davos planen und erstellen. Was war ausschlaggebend? Marcel Sager ist Inhaber der Sager + Partner Architektur und Immobilien GmbH Architekten ETH / HTL / SIA Freienbach und Davos

34

Davos ist seit meiner Jugend eine Herzensangelegenheit. Seit vielen Jahren engagiere ich mich heute in verschiedenen Gremien in Davos. Hier verbringen meine Familie und ich seit Jahren

auch Urlaub. Davos ist eine echte Perle in Graubünden und bietet viele Vorteile einer Stadt. Die Infrastruktur ist toll, die Bestrebungen verschiedenster Instanzen und Einzelpersonen Davos immer attraktiver zu positionieren, überzeugt. Seit geraumer Zeit betreiben wir zudem unsere Architekturboutique im Herzen von Davos. Anspruchsvolle Bauherren können wir vor Ort bestens mit unserer Erfahrung unterstützen. Die Residenza Renovum


Börtij war ursprünglich von zwei verschiedenen Bauherren geplant, aber nie richtig in Schwung gekommen. Für uns bot sich Gelegenheit an einer Toplage die Idee zu verrifizieren und als Bauherr das Projekt mit stilvoller Eleganz in der Umsetzung zum attraktiven Wohnen im Einklang mit der Natur und der Nachbarschaft umzusetzen.

Renovum

Welche Philosophie verfolgen Sie mit Ihrer Architektur. Soll Ihre Handschrift Spuren hinterlassen? Ja, selbstverständlich. Aber nicht als Denkmal. Unser Ziel ist es, Architektur für den Menschen zu machen. Harmonisches Einfügen in die Umgebung hat für uns einen hohen Stellenwert; bei der Residenzia Börtij eine gelungene Symbiose mit Authentizität.

Warum wurde die Residenza Börtij im Walserhaus Architektur-Stil erstellt? Im Davoser-Zentrum sind die Bauvorschriften auf Flachdach abgestimmt. Und ist typisch für Davos Platz. Börtij befindet sich ausserhalb dieser Zone. Die Landschaft um Davos ist von Bauten der Walser geprägt, die im 13. Jahrhundert aus dem Oberwallis ins Hochtal des Landwassers zuzogen. Die 37


Bauernhöfe der Walser teilen sich in ein Wohnhaus aus Holz und teilweise gemauertem Fundament. Diese ursprüngliche Architektur vermittelt Geborgenheit und Wohlfühlen, sie schmiegt sich lieblich in die Umgebung. Als Architekten streben wir ja genau dies an. Holz ist ein moderner nachhaltiger Baustoff. Holz als Baustoff im Innenbereich wird nicht nur immer beliebter, es bietet auch viele Vorteile. Als nachwachsender und recycelbarer Rohstoff schafft Holz eine Wohlfühlatmosphäre und ein gesundes Raumklima. Doch mit viel Holz zu bauen, ohne das Haus in eine rustikale Skihütte zu verwandeln, ist eine Herausforderung. Unserem Team ist es in der Residenzia Börtij gelungen, Tradition und Moderne elegant zu verbinden. Sowohl die Nasszellen wie auch die eingebauten Küchen sind Unikate. Unsere Partner, kreative, gestandene Unternehmer unterstützen uns mit Qulität und Termintreue.

38

Renovum


Sie verfügen demnach über ein gut funktionierendes Netzwerk? Unser hervorragendes lokales und nationales Netzwerk, wie auch die gelebte Verpflichtung, unseren Kunden und Kontakten mit Professionalität und absoluter Integrität zu begegnen, sind die Basis für unsere Konstanz und unseren guten Ruf. Was ist Ihr Spezialgebiet und wo befindet sich Ihr Marktgebiet? Unsere Leidenschaft gilt der anspruchsvollen Raumgestaltung für Mitmenschen. Wir planen und realisieren Villen und gehobenen Wohnungsbau in der Schweiz. Geografische Schwerpunkte

sind die Regionen rund um den Zürichsee und den Zugersee dazu Davos sowie das Engadin. Dabei profitieren Privatkunden, die eine Luxusimmobilie zum Kaufen oder Mieten suchen, von der langjährigen Erfahrung und dem grossen Netzwerk unserer Partnerschaften mit Schwerpunkt rund um den Zürichsee, Davos und Engadin. In einer Welt, in der nichts stetiger ist als der Wandel, ist es unser Anliegen, unseren Kunden ein erfahrener und beratender Partner zu sein, der in der Lage sein muss, eine effiziente und bedürfnisgerechte Dienstleistung zu erbringen, immer mit dem Ziel, Ihnen ein Zuhause zu vermitteln oder für Ihr Zuhause einen neuen Eigentümer zu finden. SAGER + PARTNER Architektur und Immobilien GmbH Architekten: ETH/HTL/SIA Schwerzistrasse 20 8807 Freienbach T: 055 416 50 16 F: 055 416 50 11 info@sager-partner.ch www.sager-partner.ch SAGER + PARTNER Architekturboutique Davos Promenade 73 7270 Davos Platz T: 081 416 50 00 davos@sager-partner.ch

Renovum

39


Sportlich elegant

Von Peter Kohler Die Toplage dieses auf Sport und Komfort orientierten Hotels, – mitten im Herzen von Davos Dorf – direkt neben der Parsennbahn gelegen, welche zu den Skipisten, Leupen und den Wanderwegen führt, ist wohl einmalig. 2016 blicken wir stolz auf den fünften Stern. Eine Auszeichnung die uns motiviert und zugleich verpflichtet», erläutert Geschäftsführer Thomas Homberger bei unserem Besuch. Einziges Hotel in Davos mit Ski in – Ski out-Konzept

Die Nähe zum Kongresszentrum und all den anderen Attraktivitäten, welche den Gästen das pulsierende urbane Davos bietet, macht den Standort noch attraktiver. Das Fünf-Sterne-Hotel, eines der ältesten Häuser im Ort, präsentiert sich sportlich elegant mit entsprechendem Komfort, ohne dem altbackenen steifen Dresscode vieler Hotels dieser gehobenen Kategorie. Vor wenigen Jahren revitalisiert, bildet der Seehof den idealen Rahmen um sich dem Sport der Erholung und der Kulinarik genussvoll hinzugeben. Die Verantwortlichen unter der Leitung von Tobias Homberger setzen alles daran, dass ihre Gäste während ihrem Aufenthalt die Zeit im Seehof so richtig geniessen können. Die Gäste, Paare oder Singels werden individuell betreut. 40

Dazu gehört die gelebte Gastfreundschaft im Rahmen des stilvollen Ambiente des Hauses. Das exzellente kulinarische Angebot und das Verwöhn-Programm des SPA- und Wellnessbereichs tragen viel zur Wohlfühlatmosphäre bei. «Seit Dezember

Zwei magische Worte für Skifans. Wer es liebt, früh am Morgen, praktisch vor der Haustüre aus, mit den Skis direkt auf die Piste zu gelangen und sich ins weisse Abenteuer zu stürzen, kann das in Davos. Dazu braucht es das richtige Hotel, eines, das den Gast auf direktem Weg auf die Piste führt. Das Fünf-Sterne Hotel Seehof Davos bietet die sportlich massgeschneiderte Lösung für den anspruchsvollen Gast als einziges Haus in Davos an. Nur wenige Meter von der Parsenn-Bahn entfernt gehts los zum Winterplausch. Und, die Heimfahrtpiste führt praktisch bis zur Eingangstüre.

Renovum


Kulinarik mit Küchenchef Thorsten Bode Er war Küchenchef des Gourmet Restaurants Alpina Klosters und davor im «Mann & Co.» im Waldhotel Davos, das mit 16 Gault Millau Punkten ausgezeichnet wurde. Seine Devise – gut essen gehört zu einem gelungenen Verwöhn-Winterurlaub. Wer der Gourmet-Versuchung nicht widerstehen kann findet im eleganten Seehof Stübli klassische Gerichte, raffiniert zubereitet. Im gemütlichen Restaurants Chesa findet jeder ein Stück kulinarische Heimat und Kindheitserinnerungen. Variationen regionaler und saisonaler Zutaten, welche ihr ursprünglichen

Renovum

Geschmack beibehalten sollen. Freuen Sie sich aber auch auf Klassiker wie das Chateaubriand oder Entrecôte Café de Paris im Pfännli. Ohne Reservation finden Sie keinen Platz.

Promenade 159 CH-7260 Davos Dorf Tel +41 81 417 94 44 Fax +41 81 417 94 45 info@seehofdavos.ch www.seehofdavos.ch

41


Exklusive Kulinarik Christian Jürgens und seine Überfahrer machen sich am 20. Februar auf, um im AMERON Swiss Mountain Hotel in Davos die Küche des Restaurants Überfahrt zu präsentieren. An diesem Tag wird das hauseigene Restaurant zum höchst gelegenen 3-Sterne Restaurant Europas. Geniessen Sie ein 6-Gänge Menü am Abend, inklusive Aperitif und korrespondierender Weinselektion, Wasser und Kaffee. Beginn ist um 18:30 Uhr mit Champagner aus dem Hause Roederer und kulinarischen Köstlichkeiten.

20. Februar 2018 – Christian Jürgens in Davos

3 Sterne funkeln über dem Schnee Das Angebot beinhaltet: 2 Übernachtungen inklusive SMARTFrühstücksbuffet

3-Sterne Menu inklusive Weinbegleitung am 20.02.2018 Kostenfreie Nutzung des 850m2 grossen Vitality Spa You-In Erlebnisfreuden W-Lan im gesamten Haus Ab CHF 684.00 pro Person/Aufenthalt in einem SMART Comfort Doppelzimmer Ab CHF 726.50 pro Person/Aufenthalt in einem Premium Doppelzimmer Ab CHF 1‘049.50 pro Person/Aufenthalt in einer SMART Suite

34

Preise pro Person, gelten bei einer Belegung von 2 Erwachsenen im Zimmer. Die Kurtaxe von CHF 5.90 pro Person und Nacht wird separat in Rechnung gestellt und ist im oben genannten Preis nicht inkludiert. Verlängerungsnächte sind auf Anfrage ebenfalls nach Verfügbarkeit möglich.


Christian Jürgens Im AMERON Swiss Mountain Hotel in Davos – Bayerns 3-Sternekoch – seit 2013 Drei-Michelin-Sterne am Tegernsee: Nur wenige Köche legen ein derartiges Feingefühl an den Tag, Finesse und Geschmack sind über jeden Zweifel erhaben, die Präsentation ist Weltklasse – das ist kreativ-moderne Küche à la Christian Jürgens!

Nur am 20. Februar 2018 – Christian Jürgens in Davos

Im rustikal-modernen Ambiente unseres Fine-Dining Restaurants Campanello verwöhnt Sie die ganze Saison Küchenchef Matthias Brust

Das kleine und feine Restaurant Campanello unter der Leitung von Chefkoch Matthias Brust lässt Gourmetherzen höher schlagen. Namensgeber für das mit nur 12 Tischen ausgestattete Campanello sind die vielen typischen Schweizer Kuhglocken an der Decke.

Renovum

Bei Fragen oder Wünschen stehen wir gerne unter reservation@ameron-hotel-davos.ch oder telefonisch unter +41 81 544 19 20 beratend zur Seite.

43


Vom revitalisierten Spengler Hotel zum ersten Hard Rock Hotel auf dem europäischen Festland

Hard Rock Hotel Davos Am 1. Dezember 2017 eröffnete das erste Hard Rock Hotel auf europäischem Festland unter diesem Brand. Das Hotel befindet sich im berühmten Alexanderhaus, das 1882 vom Mediziner Alexander Spengler als Kurhaus gebaut wurde. Zum Hotel gehören neben dem Haupthaus auch mehrere Nebengebäude und eine Kapelle. In den Zimmern, Serviced Apartments und Suiten findet jeder den richtigen Sound, im Restaurant feine kulinarische Akkorde, auf der Sonnenterrasse Zeit zum Chillen, und in der Bar begegnet man Menschen, die den gleichen Groove haben. Für alle, die selbst kreativ werden wollen, gibt es Seminarräume, und in der einzigartigen Chapel wird jeder Event zu etwas ganz Besonderem.

Sonnige Zimmer mit atemberaubender Sicht auf die einmalige Davoser Berglandschaft; topmoderne Wohlfühloasen und Luxussuiten, gepaart mit hochkarätigen Interieurs und tadellosen Installationen: Die Schweizer Hotellerie überrascht die globale Klientel kontinuierlich mit innovativen Hotel-Umbauten, -renovationen und -sanierungen. Die Alpenstadt übertrifft damit die hohen Ansprüche seiner Gäste immer wieder von neuem und bewährt sich seit je als Hotel-Destination im Premium-Segment. Das Hard Rock Hotel Davos hat 86 sonnige Zimmer, Suiten und Apartments im modernen Design. Die Zimmer mit 19 bis 110 Quadratmetern sind mit Designer-Möbeln bestückt, die Boxspringbetten mit der Sleep Like a Rock®-Bettwäsche versehen. Die Badezimmer der großzügigen Zimmer und Suiten haben eine Regendusche und sind mit Rock Spa-Amenities ausgestattet. 44

Renovum


Für das Unterhaltungsprogramm auf dem Zimmer ist gesorgt. Neben einem digitalen Flachbildschirm-TV mit Infotainment und Radio gibt es für alle Gäste gratis W-Lan. Das Highlight ist das Programm Sound of Your Stay®, welches dem Gast ermöglicht, sich eine von 20 Fender Gitarren samt Verstärker, Kopfhörer und Videokurs auf das Zimmer zu bestellen. Das Hard Rock Hotel Davos bietet für jeden Gast das passende Zimmer. Die unterschiedlichen Kategorien weisen alle hohen Komfort und Luxus auf. Die Studio, Rockstar- und Rock-Suiten verfügen über einen eigenen Balkon oder eine Terrasse und sind teilweise zweistöckig. Weitere Annehmlichkeiten sind ein Concierge, Room Service und eine 24 Stunden Rezeption.

Renovum

45


Hard Rock Hotel Davos

© Woods Bagot

RESTAURANT & BAR Im Restaurant „Sessions“ kann auf unterschiedlichste Weise gespeist werden. Ein gemütliches Abendessen am offenen Kamin, ein intimes Dinner für Zwei im eher traditionellen Restaurantbereich oder man lernt neue Freunde am Community Table kennen. Das „Sessions“ bietet Classical Dining, Loungestyle am Kaminfeuer, oder frische Bergluft und Sonnenschein auf der Terrasse. Auf der Karte stehen Klassiker wie der Wagyu Beef Burger oder Wildschweingulasch und regional inspirierte Desserts wie geeistes Toblerone Mousse. Die Rooftop Bar “The 5th” mit 360° Blick über Davos lädt zu einem Drink mit Alpenpanorama ein. Die Terrasse mit der überwältigenden Aussicht lockt sowohl im Sommer wie im Winter auf das Dach. Die Bar „GMT+1“ ist ein beliebter Treffpunkt in Davos und hat eine breite Auswahl an Cocktails, Longdrinks und Weinen vorzuweisen.

© Woods Bagot

Fotos: Hard Rock Peter Kohler

46

Renovum


Die Priora AG – Experte für Hotelneubauten, -sanierung, -renovation und -revitalisierung Komplexe Hotel-Neu- und Umbauten verlangen einen hohen Grad an Know-how und Erfahrung. Die Priora Generalunternehmung in Chur hat sich in den letzten Jahren zum Experten im Hotel-Neubau und in der Sanierung, Renovation sowie Revitalisierung von Hotels entwickelt und vereint heute das erforderliche Fachwissen sowie langjährige Erfahrung unter einem Dach. Der General- und Totalunternehmer bietet eine professionelle Beratung mit langfristigen, vertrauensvollen Beziehungen von der Planung bis zur Realisierung alles aus einer Hand. Das ehemalige Hotel Alexanderhaus in Davos, das 2016 in ein zeitgemässes Design-Hotel umgebaut wurde, und heute den international bekannten Namen Hard Rock Davos trägt,welches am 1. Dezember 2017 unter diesem Namen eröffnet wurde, durfte Priora als spannendes Hotel-Projekt in ihre beeindruckende Referenzliste aufnehmen.

«Jedes einzelne Hard Rock ist individuell ein Musikmuseum und etwas wirklich Besonderes, das man in anderen Restaurants, Hotels oder Casinos auf dieser Welt nicht sehen wird», sagte Jeff Nolan, der Musikund Artefakt-Historiker des Hard Rocks – oder, wie er über sich sagt, er sei «Musik-Nerd». In der Hand hält er eine Weste des legendären E-Gitarristen Jimi Hendrix, welche in Davos ausgestellt wird. Für jedes neue Hard Rock-Haus pflücken Nolan und ein Team von Designern eine Vielzahl von Artikeln aus der Sammlung des Unternehmens mit mehr als 80‘000 Artefakten, von denen viele in Orlando lagern. Sie strebten immer danach, «die grosse Geschichte der populären Musik zu erzählen», sagte Nolan, sie versuchen aber oft, auch lokale und regionale Elemente mit einzubinden.

Renovum

Infos Hard Rock Hotel Davos Tobelmühlestrasse 2 CH-7270 Davos Platz Telefon: 081 415 16 00 www.hardrockhotels.com/davos 47


1817-2017. 200 YEARS DURAVIT. RE YOUR FUTUR BATHROOM.

Vero Air. Zeitlose Geometrie neu interpretiert. Mit der Badserie Vero hat Duravit das architektonische Bad-Design begrĂźndet. Vero Air ist die Neuinterpretation dieses Klassikers. Entwickelt und gefertigt mit den technischen MĂśglichkeiten von heute. Die konsequent rechteckige Formensprache des Originals ist ikonisch und wirkt jetzt noch markanter. Mehr Informationen auf www.duravit.ch

CH_Renovum_VA_001_210x297.indd 1

22.05.17 13:44


Modulares Design in Vollendung Der Handtuchwärmer T39 steht für ein Höchstmaß an skulpturaler Modularität, wie sie für VOLA typisch ist. Charakteristisch sind die minimalistischen, freitragenden Heizstäbe, die sich individuell anordnen lassen. Sie fügen sich perfekt in jede Badgestaltung ein und werten diese auf. Der T39 ist ein perfekter Bestandteil des preisgekrönten VOLA Sortiments.

Halle 2.2 - Stand A21 Besuchen Sie den neuen VOLA Showroom in der Bauarena Volketswil und erleben Sie Armaturen und Duschen in Funktion VOLA AG Showroom Bauarena Volketswil 044 955 18 18 sales@vola.ch www.vola.ch


Die Sauna-Revolution geht weiter

Passt einfach überall – mehr denn je: KLAFS, der Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa, fügt der Erfolgsgeschichte seiner raumsparenden Zoom-Sauna S1 ein weiteres spannendes Kapitel hinzu. Ab sofort gibt es die S1 für besonders enge Einbausituationen auch als „Extra Small“-Variante.

Attraktiver Wohnraum wird immer teurer – und die zur Verfügung stehenden Wohnflächen dadurch zwangsläufig knapper. Da kommt die Sauna S1 von KLAFS gerade Recht – die weltweit erste Sauna, die sich auf Knopfdruck ganz klein macht, so wie das Zoom-Objektiv einer Kamera.

Das richtige Produkt zur richtigen Zeit – die S1 ist die Sauna-Innovation unserer Tage und hat bereits acht wichtige Auszeichnungen, unter anderem beim German Design Award, dem iF Design Award und dem Red Dot Design Award, errungen. Auch die Herzen der Sauna-Fans hat die S1 im Sturm erobert. Immer wieder zeigte sich jedoch in der Praxis: Manchmal findet sich selbst für die kleinste S1-Version „Small“, die

50 Renovum


Die raumsparende Zoom-Sauna S1 von KLAFS ist jetzt auch als „Extra Small“-Version mit 142 Zentimetern Breite zu haben. Fotos: Klafs.

172 Zentimeter breit ist, kein idealer Einbauort.Deshalb hat die S1-Familie jetzt, pünktlich zum Start der Sauna-Saison 2017/2018, Nachwuchs bekommen: Ab sofort bietet KLAFS die S1 auch in der Variante „Extra Small“ mit 142 Zentimeter Breite an. Damit ist die S1 jetzt in vier Grössen (XS: 142 cm Breite, S: 172 cm Breite, M: 202 cm Breite und L: 232 cm Breite) erhältlich.

Renovum

Neben der geringen Breite macht noch ein weiterer Punkt die neue Version zur ersten Wahl für alle, die es besonders unkompliziert mögen: Wie die S-Variante ist auch die XS-Variante für einen 230 Volt-Anschluss konzipiert. Das Motto lautet also: Einfach in eine normale Steckdose einstecken, Platz nehmen und erholen.

KLAFS AG Oberneuhofstrasse 11 6340 Baar Tel.: +41 41 760 22 42

www.klafs.ch https://www.klafs.ch/s1

51


Der Designklassiker VOLA – seit 45 Jahren zeitlos im Design – kontinuierlich in der Innovation

Die Armaturen, die der dänische Architekt Arne Jacobsen vor nun mehr 45 Jahren für VOLA geschaffen hat, sind Stücke meisterlichen Designs. Unüber-troffen in der Klarheit ihrer Linie lenken sie den Blick auf das Wesentliche. VOLA Produkte überzeugen aber nicht nur durch ihr unerreicht klassisches Design, sondern auch durch ihre Wirtschaftlichkeit, ihre außerordentlichen Qualität und der damit verbundenen langen Lebens-dauer. 1968 war das Design von VOLA revolutionär, heute gilt es als zeitlos. Völlig neu für die damalige Zeit war auch das Konzept des technischen Einbaus der VOLA Armatur. Alle Rohre und Funk-

52

tionsteile wurden in die Wand eingebaut, sichtbar blieben nur die Griffe und die Ausläufe. Aber nicht nur im Design, sondern auch mit dem Umgang unserer natürlichen Ressource Wasser war VOLA seiner Zeit immer weit voraus: Grundprinzip war stets, für die jeweilige Anwendung die ideale Wassermenge zur Verfügung zu stellen, die notwendig ist, ohne allerdings auf jegliche Art von Bedienkomfort zu verzichten. Wellness bedeutet für VOLA nicht einen hohen Wasserverbrauch, sondern in einer wunderschönen Atmosphäre Ruhe genießen, zur Entspannung kommen und neue Energie für den Alltag gewinnen. Hierzu be-

nötigt man ein reduziertes, schnörkelloses und in der Formensprache klares Design, welches weder dekorativ noch aufregend sondern eher beruhigend wirkt. VOLA Armaturen suggerieren Understatement und selbstverständliche Eleganz in einem Bad, das alle Ansprüche an den Raum erfüllt und die eine angenehme Atmosphäre als Luxus empfinden. VOLA bietet eine ganze Reihe von verschiedenen Armaturen an, die es jedem erlaubt, seine eigene Wohlfühloase so zu gestalten, wie er es möchte. Zu seinem 40-jährigen Jubiläum überraschte VOLA mit einem völlig neuen Konzept von individuellen Designva-

Renovum


rianten für einen Handtuchwärmer, der ein wesentlicher Bestandteil eines funktionalen und ebenso stilsicheren Badezimmers geworden ist. In Übereinstimmung mit der VOLA Produktphilosophie ist der neue Handtuchwärmer ein Einbausystem, bei dem alle technische Funktionsteile in die Wand integriert sind. Der Handtuchwärmer ist als flexibles System von Heizstäben aufgebaut, welches in Anzahl und Anordnung der Heizstäbe frei kombinierbar ist.. Das Konzept erlaubt die größtmögliche Freiheit und bietet eine perfekte Designlösung für jede moderne Badgestaltung.

Renovum

53


Für den rein elektrischen Betrieb konzipiert, bietet der Heizkörper die Freiheit flexibler und schneller Wärme im Badezimmer.

Wärmedesign mit Glasoberfläche: Erhältlich in zeitlosem Schwarz, puristischem Weiss oder multifunktional als Spiegel.

Die geschlossene Oberfläche des RUNTAL FOLIO GLASS bietet enorme Beständigkeit und Langlebigkeit.

RUNTAL FOLIO GLASS – Wärmedesign mit Glasoberfläche Der Design-Heizkörper RUNTAL FOLIO GLASS aus der Feder des renommierten Designer-Duos Perry A. King und Santiago Miranda vereint innovative Heizkörpertechnologie mit raffinierter und zugleich klarer Formgebung. Ob in zeitlosem Schwarz Glanz, puristischem Weiss Glanz oder multifunktional als Spiegel, dank seiner eleganten Glasoberfläche integriert sich RUNTAL FOLIO GLASS harmonisch in jedes Interieur. Zudem überzeugt er durch seinen extrem flachen Körper von 10 Millimetern, sowie eine durchgängig geschlossene Oberfläche und eine sanft taillierte Silhouette. Für den rein elektrischen Betrieb konzipiert, bietet der Heizkörper die Freiheit flexibler und schneller Wärme im Badezimmer. Optional können bis zu zwei elegante Handtuchhalter direkt an der Glasoberfläche positioniert

54

werden, wodurch angenehm vorgewärmte und im Handumdrehen trockene Handtücher garantiert sind. Zu allen Jahreszeiten, unabhängig von der Warmwasser-Zentralheizung, kann der Design-Heizkörper RUNTAL FOLIO GLASS mit der intuitiven Touch-Steuerung direkt am Heizkörper oder via Fernbedienung gesteuert werden. Über RUNTAL Runtal ist die Premiummarke für Heizkörper der Zehnder Group. Die Zehnder Group entwickelt, produziert und verkauft Heizkörper und Lüftungssysteme sowie Heiz- und Kühldecken-Systeme und Luftreinigungssysteme und gehört in diesen Segmenten, dank wegweisender Technologie und hoher Servicequalität, weltweit zu den Innovationsführern.

RUNTAL FOLIO GLASS begeistert durch eine ungewöhnlich leichte und elegante Anmutung dank seines 10 Millimeter flachen Korpus und seiner sanft taillierten Silhouette. Kern seiner innovativen Technik ist eine elektrisch betriebene Heizfolie, umgeben von zwei dünnen Glasplatten von je 4 Millimetern. Fotos: Zehnder Group Schweiz AG, Gränichen.

Weitere Informationen unter www.runtal.ch

Renovum


Die rahmenlose Verglasung von swissFineLine ermöglicht fliessende Übergänge zwischen innen und aussen für ein grenzenloses Raumerlebnis voller Licht, Luft und Atmosphäre. Transparenz in ihrer schönsten Form

Seit 1886

swissfineline.ch


GROHE Blue Home – die hauseigene Quelle für Trinkgenuss ohne Limit

• Zeit- und Platzersparnis statt Getränkemarkt und Flaschenpfand • Nachhaltiger Lifestyle, der jedem schmeckt • Im Handumdrehen in jeder Küche installiert Jede Revolution verändert das Leben der Menschen – das beginnt schon in der Küche. Wie wäre es damit: Nie wieder samstags zum Getränkemarkt fahren müssen, um anschließend kistenweise Wasserflaschen in die Abstellkammer zu schleppen. Stattdessen kommt jetzt wohlschmeckendes, gefiltertes und auf die optimale Trinktemperatur gekühltes Wasser in den Varianten still, medium und sprudelnd direkt aus der attraktiven Küchenarmatur. Kompakt gestaltet und einfach zu installieren Mit dem vollständigen GROHE Blue Home Set bestehend aus einer speziellen Armatur und einem Kühler mit integriertem Filter und CO2-Flasche ist je-

56

derzeit genug Trinkwasser vorhanden, selbst wenn unangemeldet Besuch vor der Tür steht. Der frische Premium-Geschmack wird alle begeistern. Zudem entfallen zeit- und kraftraubende Einkäufe von Wasserkisten und Lagerplatz wird auch nicht mehr benötigt. Und apropos Platz: GROHE Blue Home findet Platz in der kleinsten Küche. Durch die kompakte Gestaltung passt das Trinkwassersystem in nahezu jede Küche und lässt sich problemlos in wenigen Schritten installieren. Küchenschränke mit einer Breite von 30 Zentimetern sind für die Installation des Kühlers bereits ausreichend. Der integrierte Filter für optimale Wasserqualität und die CO2-Flasche für das sprudelnde Wasservergnügen können praktisch an der Frontseite ausgetauscht werden. Nachschub kann bequem im GROHE Blue Online-Shop geordert werden, die Lieferung erfolgt direkt nach Hause. www.grohe.ch

Renovum


Maximum Wellbeing Was bedeutet Luxus, wenn Sie keine Zeit haben, ihn zu geniessen?

Luxus bedeutet, sich nicht um Fragen des Luxus kümmern zu müssen. Sondern den perfekten Moment geniessen zu können. Im Kreise der Familie, mit Freunden. Völlig sorgenfrei, im Wissen, dass im Hintergrund ein Team bereit steht, das alle Wünsche erfüllt. Deshalb bietet Maura Wasescha nicht einfach exklusivste Immobilien zum Kauf oder zur Miete. Maura Wasescha bietet mehr. Sie bietet den perfekten Luxusservice. Damit die Magie des Momentes zum zeitlosen Genuss wird.

Maura Wasescha AG | Via dal Bagn 49 | CH-7500 St. Moritz | Schweiz T +41 81 833 77 00 | consulting@maurawasescha.com | www.maurawasescha.com


AUS DEM HERZEN DER SCHWEIZER ALPEN Im wunderschönen Simmental ist das Schreinerhandwerk noch ein traditionelles Handwerk. Der Stolz auf unsere Arbeit zeigt sich in jeder von uns individuell angefertigten Küche. Die raue Landschaft, die majestätischen Berge und die unberührte Natur inspirieren dabei unsere Arbeit. Ob Penthouse-Besitzer oder Chalet-Liebhaber, sie alle teilen die Leidenschaft mit uns, die uns dazu motiviert, die exklusiven Küchenträume unserer Kunden wahr werden zu lassen. Die Zbären Küchen werden dabei mit hochwertigsten Materialien in feinster Handarbeit und mit hochmodernen Maschinen gefertigt. Von der kleinen Manufaktur im Herzen der Schweizer Alpen liefern wir die massgefertigten Küchen in die ganze Welt.

Besuchen Sie einen unserer Showrooms in Bern und Saanenmöser www.zbaeren.ch | +41 (0)33 744 33 77

renovum 30  
renovum 30  

Renovum ist 30. Jahre jung. Hier finden Sie spannende Reportage zu Architektur, Wohnen, Design & Lebensqualität

Advertisement