Page 1

– mehr als eine Pinselfabrik Firmenportrait


Sehr geehrte Leserinnen, Geschätzte Leser

Seit 1934 produzieren und vertreiben wir unter der Marke «PEKA» qualitativ hochwertige Maler- und Gipserwerkzeuge für den Profi und den anspruchsvollen Heimwerker. Unser ausgewogenes Produktesortiment, gegliedert nach den Sparten

- Pinsel und Bürsten, - Künstler- und Feinhaarpinsel, - Farbroller und Farbrollerzubehör, - Werkzeuge, Abdeck- und Verbrauchsmaterial, - Rasierpinsel, - Spezialpinsel und -bürsten nach Kundenwunsch

umfasst mittlerweile rund 2000 Positionen. Dank dieser grossen Produktevielfalt sind wir in der Lage, die meisten Bedürfnisse rund ums Malen, Gipsen und Tapezieren abzudecken. Unsere moderne Infrastruktur sowie 30 gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass Ihre Aufträge zuverlässig und termingerecht ausgeführt werden. Weiterhin sehr grossen Wert legen wir auf den Erhalt unserer eigenen Pinselproduktion. Zu diesem Zweck haben wir unsere Fabrikation kürzlich komplett umorganisiert und mit drei modernen leistungsfähigen Automaten einer radikalen Verjüngungskur unterzogen. Damit verfügen wir über gute Voraussetzungen, um auch längerfristig konkurrenzfähig einen bedeutenden Anteil unseres Sortimentes selber bei uns in EbnatKappel zu produzieren und in unserer Region wichtige Arbeitsplätze zu erhalten. Damit wir Ihre hohen Erwartungen an unsere Produkte- und Servicequalität vollumfänglich erfüllen können, halten wir uns konsequent an die Vorgaben unseres erstmals im Jahre 1998 nach der Norm ISO 9001:2000 zertifizierten Qualitätsmanagementsystems. Wir sind überzeugt, dass wir die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft gestellt haben. Gerne beweisen wir Ihnen jederzeit unsere Leistungsfähigkeit.

3

Christian Nüssli Geschäftsleiter

Christian Nüssli Geschäftsleiter


Produktion Wir sind stolz auf unsere eigene Pinsel-, Streichbürsten- und Rasierpinselproduktion. Deren Aufrechterhaltung und Ausbau stehen trotz zunehmender Konkurrenz durch ausländische Hersteller noch immer ganz oben auf unserem Firmenleitbild. Um unsere Zukunft als Produzentin längerfristig zu sichern, haben wir unseren Maschinenpark stark modernisiert und die Produktionskapazitäten erweitert. Obwohl heute zu einem grossen Teil maschinell produziert wird, sind wir nach wie vor auf qualifiziertes und handwerklich geschicktes Fachpersonal angewiesen. Zahlreiche Arbeitsgänge können immer noch nur manuell ausgeführt werden. Auch für den

letzten Schliff an unseren hochwertigen Eigenprodukten sorgen die flinken und exakt arbeitenden Hände unseres Produktionspersonals. Dank dem Mix aus fortschrittlicher Technik, hochpräziser Handarbeit und sorgfältig ausgesuchten Rohmaterialien sind wir in der Lage, Produkte in kaum übertreffbarer Qualität zu produzieren.

4


Die Firmengeschichte

Oben links: Die automatische Einfüllmaschine Oben rechts: Borsten werden in die Fassungen eingefüllt Rechts: Die im Jahre 2009 erweiterte Produktionsstrasse bewältigt bis zu 7 verschiedene Arbeitsprozesse

Mitte links: Manuelle Fertigung von Platt- pinsel-Köpfen Mitte rechts: Borstenmagazin Einfüllmaschine Rechts: Manuelles Vorbinden eines Poucepinsels

5

1934: Gründung durch Dr. Leo Levy, Hermann Naef und Hermann Rappaport. Aufnahme der Produktion von Anstreich- und Rasierpinseln in den Räumen eines stillgelegten Zwirnerei- und Schifflistickbetriebes 1934–1938: Stetige positive Geschäftsentwicklung

1939–1945: Grosse Schwierigkeiten während den Kriegsjahren. Die Einfuhr von Besatzmaterialien (vorwiegend Schweineborsten chinesischer Herkunft) klappt nicht mehr. Eine eigene Borstenzurichterei muss aufgebaut und der Personalbestand deshalb von 45 auf 80 Mitarbeiter aufgestockt werden. Die dadurch entstehende massive finanzielle Mehrbelastung treibt die Firma beinahe an den Rand des Ruins


Sortiment Unsere Produktepalette ist vorwiegend auf die Bedürfnisse der Maler, Gipser und Tapezierer ausgerichtet. Mit rund 2000 Artikeln bieten wir unseren Kunden heute ein Gesamtsortiment, mit dem wir sehr gezielt auf die unterschiedlichen preislichen und qualitativen Anforderungen eingehen können. Mit der stetigen Sortimentsausweitung bekam unser Handelsgeschäft zunehmend einen höheren Stellenwert. Wie bei den Eigenfabrikaten steht für uns auch bei den nicht selber produzierten Gütern ein optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis im Vordergrund. Unter diesem Aspekt beschaffen wir unsere Handelswaren mit grösster Sorgfalt sowohl im Inland, vor allem aber im nahen und

fernen Ausland. Dank langjähriger intensiver Beziehungen zu unseren Lieferanten können wir oftmals Einfluss auf die Produkteentwicklung ausüben und uns absichern, dass wir mit konstant guter Ware versorgt werden. Mit einer sehr aufwendigen und genauen Wareneingangskontrolle nach unseren ISO-Vorgaben stellen wir sicher, dass nur qualitätskonforme Ware eingelagert und in den Umlauf gebracht wird. Einen Überblick über unser gesamtes Produktesortiment finden Sie auch in unserem Online-Shop unter www.pekashop.ch.

6


Die Firmengeschichte

Oben links: Der Online-Shop bietet einen Überblick über das gesamte Angebot in kürzester Zeit: www.pekashop.ch Oben rechts: Werkzeug, Zubehör und Verbrauchsmaterial – alles, was das Herz des Profis begehrt

Oben: Rasierpinsel gehören nach wie vor zum Standard im Eigenfabrikate-Sortiment Rechts: Auch in der Fabrikation werden nur auserlesene Materialien verarbeitet

Rechts: Revolutionär und erfolgver­ sprechend: die neuen PEKA-Aquasynt-Pinsel mit synthetischem Besatzmaterial

ca. 1939–1942 1946–1948: Erholung von der Krise, Modernisierung der Produktionsanlagen und Erweiterung des Produktesortimentes 1949: Gründung einer Personalvorsorgestiftung für die mittlerweile wieder auf 45 Mitarbeiter reduzierte Belegschaft 1954: Übernahme der Geschäftsleitung durch Willi Nüssli 1961: Umbau und Vergrösserung zur Verbesserung des Produktionsablaufes und der Arbeitsplätze

7


Dienstleistungen Profilieren möchten wir uns nicht nur über unsere Produkte. Ebenso grosse Bedeutung messen wir dem Kundenservice bei. Nur mit einem schlagkräftigen Gesamtpaket können wir im harten Wettbewerb erfolgreich bestehen. In diesem Sinne haben wir im Verlaufe der Zeit unser Angebot an Dienstleistungen stark ausgebaut und den hohen Ansprüchen unserer Kunden angepasst. Nur noch ganz selten können individuelle Kundenwünsche nicht erfüllt werden. So gehören heute Lieferungen ab Lager in Standard- oder auch kundenspezifischer Aufmachung genauso zum Tagesgeschäft wie die Unterstützung bei der Einrichtung von

Verkaufsläden und das Merchandising von der Regalpflege bis zum Full-Service. Grössten Wert legen wir selbstverständlich auch auf die fachliche Beratung. Mit Betriebsführungen, Workshops bei Kunden oder bei uns im Hause sowie der Erteilung von Fachkunde-Unterricht in Schulen und Ausbildungszentren tragen wir dazu bei, dass sich sowohl gestandene Profis als auch angehende Berufsleute im komplizierten Werkzeug-Dschungel zurechtfinden.

8


Links: Individuelle Produkteauszeichnung ...

Die Firmengeschichte

Links: ... mit modernem Inkjet-System

ca. 1955–1960 1962–1963: Bau der Wohnsiedlung «Wier» zur Schaffung von Wohnraum in Ebnat-Kappel 1972: Inbetriebnahme eines neuen Pinselherstell-Halbautomaten zur Steigerung der Produktionsmengen

Mitte links und rechts: Aktuelle Schulungstafeln für Fachkundeunterricht an Ausbildungszentren Links: Betriebsführungen geben Einblick in grossartige Handwerksarbeit, die nach wie vor bei PEKA verrichtet wird.

9

1972 1975–1978: Vorteilhafte Intensivierung der Zusammenarbeit mit der Bürstenfabrik Ebnat-Kappel AG. Gegenseitige Vertretung durch Dr. Hans Koch und Willi Nüssli in den Verwaltungsräten der beiden Unternehmen


Lager, Logistik Die permanente Umsatz- und Sortimentsausweitung sowie zunehmende Ansprüche unserer Kunden an den Lieferservice brachten unsere Logistikorganisation gegen Ende 2002 an die Grenzen ihrer Kapazität. Abhilfe dagegen schafften wir mit dem grosszügig konzipierten Erweiterungsbau, welchen wir im Jahre 2004 in Betrieb nehmen konnten. Damit haben wir einen wichtigen Schritt nach vorne gewagt und unsere Lager-/Logistiksituation beträchtlich verbessert. Das neue Gebäude bietet mit einem Volumen von 4500 m3, 400 elektronisch verschiebbaren Palettenlagerplätzen und 180 Laufmetern Fachbodenregale genügend Platz für die Einlage-

rung und das Handling unserer rund 2000 Eigenprodukte und Handelswaren. Dank der neuen Organisation und unserem flexiblen Speditionspersonal schaffen wir es in der Regel, Standardlagerware noch am Bestelltag zum Versand zu bringen. Auch Kundenaufträge mit individuellen Zusatzdienstleistungen können heute deutlich schneller und rationeller abgewickelt werden.

10


Die Firmengeschichte

ca. 1975 1980: Bau einer Halle zur Lagerung der Rohmaterialien. Das gesamte Rechnungswesen wird auf EDV umgestellt 1984: 50-Jahr-Jubiläum. Wir beschäftigen 35 Mitarbeiter und vertreiben ein Sortiment von ca. 1250 Artikeln 1987: Völlig überraschend werden wir indirekt zur Tochtergesellschaft der Fa. Ulrich Jüstrich AG, Walzenhausen, was zu grossen internen Turbulenzen führt

Oben: Die neue Lagerhalle erfüllt alle Wünsche

Oben: Genaue Qualitätskontrolle nach ISO-Vorgaben

Mitte: Kundengerechte Verpackung

Mitte: Mit EAN ausgezeichnet

Unten: Speditive Spedition

Unten: Das neue Vakuum-Hebegerät für schweres Transportgut

11

1989: Die Eigentumsverhältnisse ändern bereits wieder. Als unabhängige Tochter werden wir in die Trisa Holding AG, Triengen, integriert. Im gleichen Jahr wird Christian Nüssli Geschäftsleiter 1990: Abschluss einer Vereinbarung mit der Konkurrentin, Fa. Ernst von Arx & Co., Egerkingen, zwecks Übernahme der Kundschaft und des Warenlagers


Personal Dank unserer treuen Kundschaft können wir zurzeit 30 Mitarbeitende beschäftigen. Im Verkaufsaussendienst sorgen vier ausgewiesene Fachkräfte für eine kompetente Kundenberatung. Mit drei gelernten Pinselmachern und zahlreichen langjährigen angelernten Betriebsangestellten stellen wir sicher, dass wir auch mit unserer Eigenproduktion immer auf einem aktuellen Stand sind. Über gut ausgebildete Arbeitskräfte verfügen wir selbstverständlich auch in der Administration und der Logistik.

Seit Bestehen unserer Firma haben wir uns stets auch um eine seriöse Lehrlingsausbildung bemüht. Bis heute haben bei uns 75 KV-Angestellte und Pinselmacher ihre Grundausbildung erfolgreich absolviert.

Bild oben: Unsere Belegschaft 2010

12


Die Firmengeschichte

1992: Management Buyout aus der Trisa Holding AG und Gründung der Peka Holding AG. Zum Abbau der schweren Schuldenlast trennen sich die neuen Eigentümer ab diesem Zeitpunkt sukzessive von einem grossen Teil des umfangreichen Immobilienbestandes 1996: Einführung eines leistungsabhängigen Entlöhnungssystems und Inbetriebnahme einer neuen EDV-Lösung 1998: Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001

Unser Leitbild

1999: Umfangreiche Aussensanierung der Betriebsgebäude, erste Homepage aufgeschaltet

Bei unserer Arbeit halten wir stets die folgenden Leitsätze vor Augen: 1. Unsere Kunden und Mitarbeiter stehen bei uns stets im Mittelpunkt! 2. Wir wollen in der Schweiz der führende Produzent und Anbieter von hochwertigen Maler- und Gipserwerkzeugen für den Profi und den anspruchsvollen Heimwerker sein. 3. Dank eigener Produktion mit Standort in Ebnat-Kappel, gut ausgebildetem Personal, einem umfassenden und abgerundeten Produkte- und Dienstleistungssortiment sowie einer effizienten Logistikorganisation bieten wir unseren Kunden bestmögliche Flexibilität und Service. 4. Unsere Kompetenz beweisen wir auch mit Fachvorträgen und Produkteschulungen in Maler- und Gipser-Ausbildungszentren, bei Kunden oder bei uns im Hause.

2001: Neue Maschine zur automatischen Herstellung von Pinselköpfen 2003: Bau einer neuen Lagerhalle mit integrierter Spedition. Mit 35 Mitarbeitern vertreiben wir ein Sortiment von 2000 Artikelpositionen. Anpassung unseres Qualitätsmanagementsystems an die Norm ISO 9001:2000 2004: Liquidation Peka Holding AG durch Fusion mit Pinselfabrik AG. Neue Maschine zum Aus-

13


Unsere Zukunft Obwohl die Rahmenbedingungen für Produktionsbetriebe in der Schweiz auch schon besser gewesen sind, blicken wir sowohl als Hersteller als auch als Händler optimistisch in unsere Zukunft.

Mit unseren umfangreichen Investitionen in die Produktion und die Logistik haben wir gute Voraussetzungen geschaffen, um auch längerfristig erfolgreich bestehen zu können. Dabei werden wir uns weiterhin auf unsere Kernkompetenz «Maler-, Gipser- und Tapeziererwerkzeug» konzentrieren und hart arbeiten, um in diesem Bereich unseren Kunden ein stets aktuelles und schlagkräftiges Sortiment mit dem individuellen persönlichen Service zur Verfügung zu stellen.

Als konzernunabhängiges Familienunternehmen werden wir uns weiterhin selbstbewusst dem zunehmenden Kampf gegen die internationale Konkurrenz stellen und dank unserer Flexibilität, kurzen Entscheidungswegen und enger Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern noch vermehrt auf Spezialwünsche und wachsende Ansprüche unserer Kunden eingehen.

14


Die Firmengeschichte

putzen und Beschneiden von Flachpinseln und Streichbürsten. Einrichtung eines grosszügigen Aufenthaltsraumes in der alten Spedition 2005: Aufschaltung eines InternetOnline-Shops für Geschäftskunden 2006: Willi Nüssli wird nach 70-jähriger Tätigkeit aus dem Verwaltungsrat verabschiedet und für seine Verdienste zum Ehrenpräsidenten ernannt.

2008: Das in die Jahre gekommene EDV-System «IGIS» wird durch die moderne ERP-Lösung «Enventa» ersetzt.

Ein besonderes Anliegen im Interesse der gesamten Maler- und Gipserbranche ist uns auch in Zukunft die Förderung der Fachkompetenz. Mit Schulungen, Vorträgen und Workshops in Berufsschulen und Ausbildungszentren werden wir uns deshalb gezielt dafür einsetzen, dass das hohe Qualitätsbewusstsein auch weiterhin bei unseren Maler- und Gipser-Nachwuchskräften verankert wird. Wir freuen uns auf unsere Zukunft!

2009: 75-Jahr-Jubiläum. Der Arbeitsprozess «Einstielen/Heften» wird automatisiert und in eine neue moderne Produktionsstrasse integriert. Unter der Bezeichnung «PEKAAQUAsynt» werden revolu­ tionäre Pinselserien mit neuem Synthetikbesatz entwickelt und erfolgreich lanciert. 2010: Aufschaltung eines neuen Online-Shops

15


– nicht nur eine Pinselfabrik

PEKA Pinselfabrik AG, 9642 Ebnat-Kappel, 071 992 05 05, Fax 071 992 05 00 www.peka.ch: Ihr Partner für Pinsel, Farbroller, Maler- und Gipserwerkzeug

Firmenportrait PEKA Pinselfabrik AG  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you