Issuu on Google+

Kfz-Versicherungsprämien steigen

Ab Januar 2014 müssen Autofahrer im Durchschnitt 3,4 % mehr für ihre Haftpflichtversicherung bezahlen. Ganz erheblich steigen die preiswerten Tarife, im Schnitt bis zu 5,6 %. Für Vollkaskoversicherungen verlangt der Kfz Versicherer bis zu 7,6 % mehr, für Teilkasko bis zu 7,1 %. Das sind alarmierende Zahlen, die manchen Autofahrer zum Wechsel seiner Autoversicherung zwingen. Dabei gelten diese Preiserhöhungen nur für Kunden, die ab dem Januar 2014 eine neue Versicherung suchen. Aber wie bemerkt wird, habe die Anhebung der Beiträge auch Auswirkungen auf die Tarife von den Bestandskunden. Wer hier keine böse Überraschung erleben möchte der sollte mit einem kfz versicherungsrechner auf Nummer Sicher gehen. Es werden im Versicherungsrechner sowohl die günstigen und teuren Tarifen untereinander verglichen, als auch Sparmöglichkeiten bei den Vollkasko-Tarifen aufgezeigt. Die Erhöhung der Tarife liegt in der Gewinnsituation der Firmen. Fast alle Versicherer im kfz-Bereich schreiben rote Zahlen. Wer kündigen möchte, sollte den Stichtag nicht vergessen Um hier nicht mehr als notwendig zu bezahlen, sollte der Autofahrer sich mit seiner Autoversicherung ab November besonders beschäftigen. Denn wer sich nach dem Kfz Versicherungsrechner entschieden hat, die günstigere Versicherung auszuwählen sollte seine alte Versicherung bis zum 30. November gekündigt haben. Beim Wechsel können somit mehrere hundert Euro eingespart werden. Aber erst wenn man die neue Beitragsrechnung hat, ist ersichtlich ob ein Wechsel sinnvoll ist. Manche Versicherer verschieben die Aussendung der Beitragsrechnung. Aber es können Vorbereitungen getroffen werden und Versicherungsangebote eingeholt werden. Ein günstiger Kfz Versicherer kann mit einem Kfz Versicherungsrechner gefunden werden. Ein korrekter Vergleich braucht mehr als nur einen Klick. Für einen kompetenten Vergleich zu erlangen, benötigt der Kunde die Herstellernummer (HSN) und die Schlüsselnummer (SN) des Fahrzeuges. Diese sind im Fahrzeugschein enthalten. Ebenso werden Zulassungsort, Alter der Fahrer und Parkgelegenheit abgefragt. Staffelstrukturen genau unter die Lupe nehmen Bevor der Vergleich gestartet wird, sollten die Leistungen die man an seine Autoversicherung stellt, feststehen. Die Haftpflichtversicherung ist Pflicht, sie kommt auf für alle Schäden, die der Wagen verursacht. Hier ist die Deckungssumme wichtig. Teil- und Vollkasko sind freiwillige Versicherungsleistungen, die für Schäden am Wagen aufkommen. Lohnenswert ist dieses Versicherungsmodell für hochwertige und teure Fahrzeuge oder wenn der Kunde einen größeren Schaden nicht bezahlen kann. Zu bemerken ist außerdem noch, dass sich im neuen Jahr nicht nur die Prämien erhöhen, sondern auch die Einstufung in den Schadensfreiheitsklassen. Dabei gibt die Werbung bekannt, dass ein Superrabatt eingeführt wird. Wenn ein Autofahrer 35 Jahre schadensfrei gefahren ist, bekommt er einen Rabatt von 80 %. Er braucht dann nur noch 20 % vom Grundbetrag zu zahlen. Hier sind noch andere Staffelstrukturen enthalten, die bei einem Vergleich genau angesehen werden können. Die Schriftform für eine Kündigung ist vorgeschrieben. Ein Kündigungsformular zum Herunterladen findet sich im Internet.


Kfz versicherungsprämien steigen