Page 1

Ausgabe 98 12. Juni 2013

Vogelschutz

Stürmische Zeiten drohen

Die Amerikanische Vogelschutzbehörde (ABC), eine führende Gruppierung für Vogelschutz, hat zusammen mit der dominikanischen Sociedad Ornitológica de la Hispaniola (SOH), die führende dominikanische ornithologische Gesellschaft, berichtet, dass der Schutz am Nordrand des tierreichen Nationalparks Sierra de Bahoruco und des biologischen Reservats Loma Charco Azul im Südwesten des Landes deutlich verbessert wurde. SOH-Director Jorge Brocca, sagte: “Illegale Holzkohleproduktion ist eine große Gefahr für die Gebiete einiger gefährdeter Tier- und Vogelarten. Mit Unterstützung von Tropigas wollen wir alternative Brennstoffe anbieten.”

Karibikküste: Selbst bei schlechtem Wetter schön (siehe “Hurrikan-Saison” S. 6) Foto: WR

Mango Expo Das Thema des 10. Internationalen MangoSymposiums in Punta Cana war: “Mango: Chancen und Herausforderungen im 21. Jahrhundert”. Lokale, regionale und Teilnehmer aus 30 Ländern tauschten Wissen und Technologien sowie Handelsgutachten zum Mango-Anbau. Diesem Mango-Symposium folgte die viertägige jährliche Mango Expo in Baní, ein außergewöhnliches Ereignis für Mango-Liebhaber, bei dem die “Königin der Früchte” auch gekostet werden konnte. Dutzende der verschiedenen lokalen Arten wurden zum Sonderpreis verkauft. Anbauer erklärten die verschiedenen Mango-Arten, und Besucher konnten auf die Farmen von Baní kommen, wo rund 100 Arten angebaut werden. Es gab einen Mango-Ess-Wettbewerb und abends traten verschiedene Künstler im Park von Baní auf.

Das ist heute drin: Anklage gegen Leonel abgelehnt Seite 3 Zufrieden mit Danilo Medina

Seite 4

Millionen für Maut-Stellen

Seite 5

Heftige Hurrikan-Saison erwartet Seite 6 “Minustah nicht bis 2050”

Seite 7

Amtsantritt von Rafael Correa

Seite 8

Destabilisierungskampagne?

Seite 9

Spaß und Sudoku

Seite 12

La Sabia, Gesundheitsseite

Seite 13

Was singt denn der?

Seite 14

Stars und Starlets

Seite 15


Anklage gegen Leonel abgelehnt Scharfe Kritik an Entscheidung / Ex-Präsident als Generalsekretär der OAS im Gespräch Die viel gelobte und als unbestechlich geltende Staatsanwältin des Nationaldistrikts, Yeni Berenice Reynoso, sah sich ungewohnter und heftiger Kritik ausgesetzt, nachdem sie die von Guillermo Moreno gegen den vormaligen Präsidenten Leonel Fernández und dessen Weltstiftung Demokratie und Entwicklung (Funglode) eingereichte Klage wegen angeblicher Korruption endgültig zu den Akten legte. Die Staatsanwältin teilte mit, dass ein Gericht derartige Beschuldigungen nicht verfolgen kann, da sie nicht genau typifiziert seien und laut dominikanischem Gesetz nicht unter Strafe stehen. Eine Klage habe daher keinerlei Aussicht auf Erfolg. In einem sozialen und demokratischen Rechtsstaat sei es nicht möglich, auf Grund eines Gesetzes gegen Korruption aus einem Strafgesetzbuch aus dem Jahr 1808 heute Recht

zu sprechen. Unter diesen Umständen ein Verfahren einzuleiten widerspreche der Vernunft. Selbst bestimmte Fakten, die die Beklagten zugaben, die die dominikanische Rechtsprechung aber nicht typifiziert, können nicht verfolgt werden. Guillermo Moreno, Vorsitzender der Partei Alianza País, kündete an, gegen den Beschluss Einspruch zu erheben. Er zeigte sich von Yeni Berenice Reynoso enttäuscht, die dem Druck von Ex-Präsident Fernández nachgegeben habe. Sie sei den von ihm detailliert aufgeführten Fakten nicht nachgegangen. Erst nach einer gründlichen Prüfung, die nicht stattfand, hätte sie so ein Urteil fällen dürfen. Einen bitteren Beigeschmack erhält das Ganze zudem, weil Yeni Berenice Reynoso zugeben musste, dass sie an einem MasterKurs in Spanien über Funglode teilnimmt. Sie bezahle ihn jedoch selbst, versicherte sie.

ANZEIGENSCHLUSS FÜR DIE NÄCHSTE AUSGABE (26. JUNI 2013) IST DER 18. JUNI. Beachten Sie bitte unsere Webseite

www.laplaya-dominicana.com. Sie können dort Banner buchen.

Der dominikanische Botschafter in Madrid, César Medina, informierte, dass Ex-Präsident Leonel Fernández über einen Vorschlag nachdenke, Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) zu werden, wenn Insulza demnächst zurücktreten wird. Von 34 Mitgliedsländern würden 22 die Kandidatur unterstützen, darunter die CaricomStaaten sowie Venezuela und Brasilien. Der Ex-Präsident bat sich laut Medina Bedenkzeit aus und zeigte sich zu Anfang nicht sonderlich begeistert von der Idee. Eine Wahl würde für Fernández bedeuten, den Vorsitz der PLD und seines Think Tanks Funglode, wo er derzeit überwiegend seine Zeit verbringt, aufzugeben. Auch eine erneute Kandidatur als dominikanischer Präsident 2016 wäre dadurch ausgeschlossen.


Hohe Zufriedenheit mit Danilo Medina Unzufrieden mit Korruptionsbekämpfung / Richterin verbietet Proconsumidor Sanktionen Im Mai vergangenen Jahres wurde der jetzige Präsident Danilo Medina mit sehr knapper Mehrheit gewählt. Bei seinem Amtsantritt am 16. August begeisterte er mit seiner klaren Rede. Ein Jahr nach seiner Wahl fragte „Pulso Dominicano“ bei seiner wöchentlichen Umfrage, durchgeführt von Newlink für Telenoticias, nach, was die dominikanische Bevölkerung meint, wie viel Danilo Medina bislang von seinen Wahlversprechen eingehalten hat.

Dabei zeigte sich wieder, dass Präsident Medina bei der Bevölkerung weiterhin hohes Vertrauen und Ansehen genießt, denn die überwältigende Mehrheit findet, dass er zumindest etwas seiner Versprechen eingehalten hat, um die 40 Prozent finden sogar, er habe viel davon eingehalten. Auch bei der Frage nach ihrer Zufriedenheit mit seiner Regierung geben drei Viertel der Bevölkerung eine positive Meinung ab, obwohl viele der eingeleiteten Maßnahmen noch keine sonderlichen Erfolge zeigen.

Auf die Frage nach der Zufriedenheit mit dem Kabinett ist die Bevölkerung in etwa zwei gleich große Teile geteilt, wobei die Mehrheit (53,7 Prozent) unzufrieden sind, 15,2 Prozent sind sogar sehr unzufrieden mit dem Kabinett.

Bei anderen, pointierten Fragen, etwa nach einem Thema, das die Bevölkerung im ganzen Land mit am meisten bewegt, die Bekämpfung der Korruption, ist die Reaktion der Befragten eher ernüchternd. Denn 14,7 Prozent der Dominikaner sagt, dass sich ihrer Meinung in dieser Beziehung überhaupt nichts getan habe. 23,8 Prozent sagen, es habe sich wenig getan bei der Bekämpfung dieses Grundübels der Gesellschaft. Die knappe Hälfte (43,5 Prozent) ist immerhin der Meinung, dass sich beim Kampf gegen Korruption etwas getan hat, und nur ein knappes Fünftel (18 Prozent) findet, es habe sich viel getan.

Den Verbraucherschützern von Proconsumidor, die mit spektakulären Fällen die dominikanische Bevölkerung aufklärte, wie sie von manchen Unternehmen auf schamlose Art abgezockt wird, etwa beim Kauf von Gas, oder Skandale wie den der mit Fäkalstoffen verunreinigten „Salami“ aufdeckte, wurde nun von Richterin Delfina Amparo de León Salazar (oben) verboten, Strafzahlungen gegen Unternehmen zu verhängen. Die Richterin begründete dies damit, dass in keinem Teil des Verbraucherschutzgesetzes Proconsumidor dieses Recht zugeteilt werde. Es sei die Angelegenheit von Richtern, Strafen zu verhängen. ProconsumidorVorsitzende Altagracia Paulino (unten) kündete an, gegen dieses verbraucherfeindliche Urteil Revision einzulegen.


Millionen für Mautstellen Staat zahlt Ausgleich an Privatunternehmen / Mautstelle Santiago - La Vega abgebaut Die Regierung Medina ist weiter bemüht, Fehler voriger Regierungen zu bereinigen und zahlt dafür einen hohen Preis. So kamen Ende Mai die Verhandlungen mit der Firma Dominicana de Vías Concesionarias (Dovicon) zu einem Ende. Die Dovicon erhielt vom damaligen Präsidenten Leonel Fernández eine Konzession mit einer Laufzeit von 30 Jahren zur Betreibung von Mautstellen im ganzen Land. Für die dominikanischen und kolumbianischen Investoren erwies sich das als eine wahre Goldgrube.

2010: Beschädigung durch Tanklastzug Wie bei anderen Verträgen, die Präsident Fernández abschloss, gab man auch bei diesem Vertrag den Investoren fantastische Bedingungen. So rechneten verschiedene Sektoren vor, dass Dovicon nach den 30 Jahren für eine Gesamtinvestition von 492 Millionen Dollar am Ende 3,6 Milliarden Dollar in die eigene Tasche stecken kann. Nun einigte sich die Regierung „gütlich“ mit der Investorenvereinigung. Man bezahlt 70 Millionen Dollar von den 472 Millionen an sie zurück, der Rest kommt von internen und externen Finanzierungen - plus eine Entschädigung von weiteren 65 Millionen Dollar, insgesamt also 135 Millionen Dollar direkt aus der Staatskasse. Der Minister für öffentliche Arbeiten, Gonzalo Castillo nennt den Abschluss eine „große Nachricht“ für das Land. Denn dadurch

Schranken und Preisschildern. Es sah aus, als ob sie jederzeit eröffnet werden würde, man brauchte nur noch das Personal in die Kabinen setzen. Damit wird aber nun endgültig nichts, denn Ende Mai rückten Bautrupps an, die die ganze komplett Station abrissen.

Ende 2012: Bereit zur Eröffnung gehen die Mautstellen an den Staat über, der dadurch jährlich 70 Millionen Dollar zur Verfügung haben wird, die nun „in die Menschen“ investiert werden können. „Etwas, was wir hervorheben müssen, ist, dass wir das alles mit dem Wohlwollen der Firma erreicht haben, im Einverständnis mit ihr. Das zeigt einmal mehr, dass Präsident Danilo Medina großen Wert auf Rechtssicherheit im Land und für Investoren legt“, sagt Castillo. Ein weiteres umstrittenes Maut-Projekt wurde nun endgültig zu den Akten gelegt. Der Bau der Maut-Station La Penda (Fotos) an der Autopista Duarte zwischen Santiago und La Vega wurde während der Regierung von Hipólito Mejía 2001 begonnen, aber nie in Betrieb genommen. Jahrelang stand sie einfach nur da, ohne dass irgendetwas geschah, denn niemand getraute sich, auf der vielbefahrenen Strecke eine neue MautStelle zu eröffnen. Im Spätsommer wurde das Gebilde stark beschädigt, als ein voller Tanklastzug auf einen der Pfeiler fuhr und explodierte. Glücklicherweise wurde außer dem Fahrer niemand in Mitleidenschaft gezogen. Aber die Maut-Stelle war stark beschädigt. Nach etlichen Monaten wurde sie repariert. Noch ein paar Monate später stand sie voll ausgerüstet da, inklusive

Ende Mai 2013: Abriss der Mautstelle Die Entscheidung traf Präsident Medina, der laut Minister Gonzalo Castillo die Filosofie vertrete, dass an Strecken, für die es keine alternativen Wege gibt, keine Maut erhoben werden darf. „Wenn wir eine neue Straße bauen, werden wir Maut verlangen, um den Unterhalt bestreiten zu können. Aber wer keine Maut bezahlen will, muss eine Alternative haben, auf die er ausweichen kann“, so Castillo. Der Minister betonte aber, dass die Umgehungsstraße von Santiago, deren Bau in diesen Tagen endlich begonnen werden soll, eine Mautstelle haben wird. Die Maut soll 50 Pesos betragen. „Die Umgehungsstraße führt die Fahrzeuge von Navarrete nach Santiago. In den Hauptverkehrszeiten werden die Fahrer etwa 30 Minuten Zeit sparen, weil sie nicht mehr durch das Zentrum von Santiago fahren müssen“, sagt der Minister vorher.


Heftige Hurrikan-Saison erwartet Dieses Jahr voraussichtlich 13 bis 20 Tropenstürme / “Sandy” wurde aus Liste gestrichen

Alle Jahre wieder beginnt in der Karibik am 1. Juni offiziell die Hurrikan-Saison, die bis 31. November dauert. Und alle Jahre wieder macht die amerikanische NOAA (Nationale Verwaltung der Ozeane und Atmosphäre) Ende Mai ihre ziemlich zutreffenden Vorhersagen, was in der kommenden Saison zu erwarten ist. Gerry Bell vom Zentrum zur Wettervorhersage der NOAA warnte: „Es wird erwartet, dass sich dieses Jahr im Atlantischen Becken mehr und stärkere Hurrikane formen werden.“ Experten der Staatlichen Universität von Colorado schätzen, dass die Aktivität im Atlantischen Becken in diesem Jahr um 75 Prozent aktiver als normal sein wird. Es werden sich voraussichtlich zwischen 13 und 20 Tropenstürme bilden. Ein Tropensturm hat eine Windgeschwindigkeit von mindestens 63 Stundenkilometer. Aus diesen Tropenstürmen werden sich mit 70-prozentiger Wahrscheinlichkeit zwischen sieben und elf zu Hurrikans entwickeln, das

heißt mit Winden über 117 Stundenkilometer. Zwischen drei und sechs sollen sogar die höheren Kategorien drei, vier oder fünf der Saffir-Simpson-Skala erreichen, was Windgeschwindigkeiten von mehr als 178 Kilometer pro Stunde bedeutet. Falls diese Vorhersage zutrifft, liegt die diesjährige Saison deutlich über dem Durchschnitt mit zwölf Tropenstürmen, davon sechs Hurrikans, mit drei der höheren Kategorien. Laut den amerikanischen Wissenschaftlern liegt das daran, dass dieses Jahr der tropische Atlantik und die Karibik wärmer als normal sind und auch das Wetterphänomen El Niño ausbleiben wird, das die Entstehung der Hurrikans begrenzt. Obwohl das besondere Augenmerk bei den Hurrikans der höheren Kategorien liegt, warnt Kathryn Sullivan von der NOAA, dass auch ein Hurrikan der niederen Kategorie verheerende Auswirkungen haben kann, wie im vergangenen Jahr „Sandy“ bewiesen hat. Durch „Sandy“ kamen direkt mindestens 147 Menschen ums Leben, 72 davon in den USA. Es war der zweitteuerste (nach „Katrina“) und der tödlichste Tropensturm seit 40 Jahren, denn als er in den USA auf Land traf, war er nicht einmal mehr ein Hurrikan. Aus „Rache“ wurde der Name „Sandy“ von der Weltorganisation für Meteorologie in Genf aus der Liste der künftigen Namen für Hurrikans gestrichen. Dadurch sollen keine Verwechslungen in der Zukunft vorkommen, aber mit ein Grund ist wirklich auch, dass

dieser Name schlechte Erinnerungen bei der Bevölkerung hervorrufen könnte. An „Sandys“ Stelle steht in Zukunft „Sara“, die bislang nicht aufgelistet war. Die Namen stehen auf sechs Listen, die immer wiederholt werden. „Sandy“ wäre 2018 wieder an der Reihe gewesen. Vor „Sandy“ wurden bereits „Irene“ (2011), „Igor“ (2010), „Ike“ (2008) oder „Mitch“ (1998) aus der Liste gestrichen und durch andere Namen ersetzt, das Jahr 2005 war das einzige, in dem sogar fünf Namen gestrichen wurden: „Dennis“, „Katrina“, „Rita“, „Stan“ und „Wilma“. Die Liste für 2013 besteht aus den Namen Andrea, Barry, Chantal, Dorian, Erin, Fernand, Gabrielle, Humberto, Ingrid, Jerry, Karen, Lorenzo, Melissa, Nestor, Olga, Pablo, Rebekah, Sebastien, Tanya, Van und Wendy. Im August, wenn die Hauptzeit für die Hurrikans beginnt, wird die NOAA die Voraussagen noch einmal aktualisieren, damit sich die Bevölkerung vorbereiten kann. Für das Nachbarland Haiti sind derartige Nachrichten Grund, sich auf den Notfall vorzubereiten. Denn oft drehen Hurrikans, die südlich von Hispaniola vorbeiziehen, genau über Haiti oder knapp westlich davon nach Norden ab. Das Hauptproblem ist, dass nach dem Erdbeben von 2010 noch immer 320.000 Menschen in 385 Lagern wohnen, von denen hundert akut gefährdet sind, wenn der Himmel die Schleusen öffnet.

Wählen Sie das schönste Titelfoto und gewinnen Sie bis zu 5.000 Pesos bei LA PLAYA! Am 10. Juli 2013 erscheint die 100. Ausgabe von LA PLAYA. Nicht schlecht, wenn man zurückdenkt, dass zu Beginn der allgemeine Tenor war: “Das funktioniert doch nicht. Das haben in den letzten Jahren viele versucht. Keiner hat mehr als drei, vier Ausgaben geschafft! Geh lieber an den Strand oder versauf das Geld.” LA PLAYA hat es mit Ausdauer, Fleiß und oft auch Entbehrungen dennoch geschafft, Leser zu gewinnen, von denen viele jeden zweiten Mittwoch auf die neue Ausgabe warten. Es gibt Geschäftsleute, die sagen, dass Kunden ihre Einkäufe extra auf den Mittwoch verlegt haben, damit sie LA PLAYA dabei mitnehmen können. Einer sagte etwa: “Da gibt es Leute, die sehe ich zwei Wochen lang nicht, aber wenn LA PLAYA kommt, stehen sie da.”

Es gibt Leser, die lachen über die Witze, manche freuen sich auf das neue Lied, einigen soll angeblich sogar das schöne

Mädchen von Seite 1 gefallen, und es gab auch schon Lob für die Titelfotos. LA PLAYA würde nun gerne wissen: Welches finden Sie das schönste Titelfoto, das je erschien?

Manche sollen die ganzen LA PLAYA ja gesammelt haben. Wer das nicht hat, kann die Fotos unter www.laplaya-dominicana.com alle ansehen und dort gleich abstimmen. Für jede Stimme, die bis zum 30. Juni abgegeben wird, gibt LA PLAYA einen Peso an den Gewinner, der am 1. Juli ausgelost wird. Das obere Limit sind 5.000 Pesos, die aber vermutlich bei weitem nicht erreicht werden, wenn nicht etwas mehr als das übliche Engagement gezeigt wird. Wenn nur 20 abstimmen, gibt es eben nur 20 Pesos. Es liegt also einzig an Ihnen, was der Gewinner bekommt. Denken Sie daran, es könnten auch Sie selbst sein. Wer kein Internet hat, kann seine Stimme auch im LA PLAYA-Büro abgeben, einfach einen Zettel mit Nummer der Ausgabe, Name und Telefon. Viel Spaß!


“Minustah nicht bis 2050” Aristides Partei Lavalas nominiert Sängerin / Ein Zehntel profitiert von Sozialprogrammen Nigel Fisher, der Chef der Mission der Vereinten Nationen zur Stabilisierung Haitis (Minustah), sagte, die hoffentlich dieses Jahr noch stattfindenden Teilwahlen werden ein wichtiger Schritt sein, damit die Minustah eines Tages das Land verlassen kann. „Wir können nicht bis 2050 da sein. Wir müssen eines Tages gehen, aber erst, wenn die Bedingungen erfüllt sind“, so Fisher. Laut Fahrplan sollten die Truppen in den kommenden drei Jahren um 50 Prozent reduziert werden – wenn die Voraussetzungen gegeben sind. Beispielsweise 15.000 haitianische Polizisten. Die Wahlen sollten bereits vor eineinhalb Jahren stattfinden. Fisher beklagte auch, dass in den zwei Jahren, die Martelly nun regiert, gerade einmal sieben Gesetze verabschiedet wurden. Verschiedene wichtige Strukturreformen seien weiterhin anhängig. Er empfahl der „zerbrechlichen“ Nationalversammlung Haitis einen Erfahrungsaustausch mit Parlamentariern der Region. 70 Prozent der Minustah besteht aus Soldaten Lateinamerikas. Das größte Kontingent in Relation zu seiner Bevölkerung stellt Uruguay mit 950 Mann.

Auch bei den weiblichen Soldaten steht Uruguay an der Spitze. Insgesamt sind aber nur zwei bis drei Prozent des Minustah-Personals weiblich. Laut Fisher wäre es wünschenswert, wenn diese Zahl höher sei, denn zum Beispiel, „wenn in den Lagern eine Frau vergewaltigt wird, will sie mit einer Frau sprechen“. Wer, wenn nicht er selbst, in seiner Funktion als Chef der Minustah, hätte bessere Voraussetzungen, an dieser misslichen Lage etwas zu verbessern? Zu den anstehenden Wahlen, die Ende des Jahres stattfinden sollen, hat die Partei von Ex-Präsident JeanBertrand Aristide, Lavalas (Lawine), eine prominente Kandidatin nominiert. Es ist die Sängerin der Gruppe RAM, Lunise Morse. Sie ist eine Ikone der Bewegung der „mizik rasin“ (Roots-Musik), die 1987 begann. Sie verbindet Elemente der zeremoniellen Voodoo-Musik mit Volksmusik und Rock 'n' Roll. RAM ist für ihre politischen Texte bekannt, vor allem während der Militärdiktatur von Raoul Cédras von 1991 bis 1994. Lunise Exume Morse ist die Ehefrau von Richard Auguste Morse (daher RAM), ein Cousin und ehemaliger Berater von Präsident Michel Martelly, der bekanntermaßen als „Sweet Micky“ ebenfalls ein sehr erfolgreicher Sänger war. Bei den Teilwahlen Ende des Jahres sollen zehn Senatoren (ein Drittel des Senats) neu gewählt werden, zudem 142 Gemeinderäte und 570 Kongressabgeordnete.

Die vom Premierminister für Menschenrechte und den Kampf gegen extreme Armut bestellte Ministerin Marie Carmelle Rose Anne Auguste teilte mit, dass bis zum 31. März 2013 insgesamt 1,2 Millionen Menschen Unterstützung durch die Sozialprogramme der Regierung erhalten haben. Sie hob hervor, besonders für diejenigen, die die Sozialprogramme der Regierung Martelly/Lamothe kritisieren, dass es das erste Mal in der Geschichte ist, dass eine haitianische Regierung den am meisten Benachteiligten hilft. Die Ministerin teilte mit, dass diese Programme laufend ausgewertet und falls nötig abgeändert werden, um sie laufend an die Nöte der Bevölkerung anzupassen. Sie sei stolz auf die positiven Auswirkungen des nationalen Programms “Ede Pèp” (Menschen helfen), das viele Unterprogramme beinhaltet. Bis zum 31. März 2013 seien etwa durch das Programm “Ti Manman Cheri” (Liebe kleine Mutter) 70.722 Frauen (Ziel 100.000) erreicht worden, “Koré Etidyan” (Studentenhilfe) erreichte 27.323 Studenten von geplanten 28.000. Durch die “Kantin Mobiles” (Mobile Kantine) erhielten 521,920 Menschen zu essen. Die Gesamtzahl der Begünstigten ist bislang 1.268.791 Menschen oder nahezu zwölf Prozent der Bevölkerung. Das Ziel der Regierung ist, vier Millionen in extremer Armut lebenden Menschen zu helfen.


Amtsantritt von Rafael Correa Erfolgreiche Politik gegen Armut / “Bürgerrevolution” / Angriffe gegen OAS und CIDH

Am 24. Mai trat der mit 57,17 Prozent der Wählerstimmen wiedergewählte Präsident Rafael Correa in Quito sein Amt an. Der ecuadorianische Präsident, der seit Januar 2007 im Amt ist, ist ein ausgebildeter Wirtschaftswissenschaftler, der an Universitäten in Ecuador, Belgien und den USA studierte. Seine Partei Alianza País gewann rund hundert der 137 Sitze im Parlament. In seiner Antrittsrede verteidigte Correa sein Projekt, das er „Bürgerrevolution“ nennt. Er sagte, sein Land ändere sich „tiefgreifend und positiv“ im wirtschaftlichen, politischen und sozialen Bereich. Ecuador sei eines der Länder Lateinamerikas mit dem dynamischsten Wirtschaftswachstum mit jährlich 4,3 Prozent im Schnitt. In der Region sind es 3,5 Prozent. Mehr als eine Million Ecuadorianer seien während seiner Amtszeit der Armut entkommen. Die Armut zu besiegen, sei der „moralische Imperativ“ für den Planeten.

Zudem sei Ecuador das Land Lateinamerikas, in dem die Ungleichheit am stärksten zurückging. Correa war Professor an der exklusiven Universität San Francisco de Quito. Mit nur wenig Erfahrung als Politiker, drei Monate Wirtschaftsminister im Jahr 2005, trat er 2006 Präsidentschaftswahl an, die er überraschenderweise gewann. Sein Wahlversprechen war damals, mit den alten politischen Parteien und Gepflogenheiten aufzuräumen. Nach dem Amtsantritt am 15. Januar 2007 begann er umgehend mit der Zerstörung der alten Parteien. Er rief eine Verfassungsversammlung zusammen, die in der Mehrheit mit seinen Leuten besetzt war, und arbeitete eine neue Verfassung aus, die 2008 von den Ecuadorianern durch eine Abstimmung angenommen wurde. Um sich bestätigen zu lassen, rief Correa 2009 vorgezogene Wahlen aus, die er mit 51 Prozent gewann. Bis 2010 konnte Correa ohne große Behinderungen seine Ideen in der Politik durchsetzen. Ende September dieses Jahres gab es gewalttätige Proteste der Polizei und in Teilen der Armee, die einen Teil ihrer Privilegien abgeben mussten. Correa ging darauf persönlich ins Polizeihauptquartier in Quito, wo er von Uniformierten angegriffen wurde. Er flüchtete in ein nahes Polizeihospital, wo er nach Stunden von bewaffneten Soldaten befreit wurde. Dabei gab es ein Dutzend Tote.

In seiner Antrittsrede griff Correa die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) und die Interamerikanische Kommission für Menschenrechte (CIDH) scharf an. „Warum haben wir die OAS, wenn wir nicht einmal einen definitiven regionalen Standpunkt zu so wichtigen Problemen wie die Malvinas (englisch: Falklands) finden? Wie können wir diese Irrationalität aufrecht erhalten, dass sich der Sitz der OAS in dem Land (USA) der kriminellen Kuba-Blockade befindet, das ganz offen und unverschämt die Gründungscharta der OAS missachtet?“ Die Interamerikanische Kommission für Menschenrechte habe sich zu einem „Instrument der Verfolgung progressiver Regierungen“ gewandelt. Es werde von den hegemonistischen Regierungen dominiert. „Unser Volk wird es nicht verzeihen, wenn wir keine historischen Entscheidungen treffen, wenn wir diese neokolonialistischen Reste in unserem Amerika nicht korrigieren können. Wir müssen furchtlos und schnell etwas Neues, Besseres, wahrhaft Unseres suchen.“ Der dominikanische Präsident Medina reiste zum Amtsantritt Correas nach Quito. Er wünschte Glück und Erfolg zur Fortsetzung und Festigung seiner erfolgreichen Sozialpolitik und die Entwicklung, die er einleitete und die ihn zum am besten bewerteten Präsidenten des Kontinents machten.


Destabilisierungskampagne? Maduro: Rechte behindert Versorgung der Bevölkerung / Evo Morales warnt Kolumbien

Die Versorgungskrise in Venezuela nimmt ernste Ausmaße an. Sie führte sogar dazu, dass in den Kirchen der Messwein und die Hostien knapp werden. Nonnen, die die Hostien herstellen, hätten enorme Probleme, das dazu benötigte Weizenmehl zu finden, beklagt Bischof Baltazar Porras aus der Provinz Mérida. Der Bischof, ein Gegner von Präsident Maduro, sagt, seit Mitte des 19. Jahrhunderts habe es in Venezuela eine derartige Lage nicht mehr gegeben. Präsident Nicolás Maduro (oben), sieht eine Verschwörung reaktionärer Kreise, die das Land destabilisieren wollten, um so endlich wieder an die Macht zu kommen, nachdem es bei den vergangenen Wahlen nicht gelungen sei. Den Empfang seines Herausforderers Henrique Capriles beim kolumbianischen Präsidenten Juan Manuel Santos sieht Maduro als Beleg, dass eine Verschwörung gegen ihn und seine Regierung im Gange ist. Es gebe eine „psychologische Operation“ und einen Plan, Venezuelas Wirtschaft zu sabotieren, an dem Personen aus Kolumbien und den USA beteiligt seien. Die „Sabotagen“ bestünden darin, in Venezuela die Devisen und die Grundnahrungsmittel knapp zu machen. Aus Kolumbien sickerten derzeit Sicarios (Auftragsmörder) ein, mit dem Auftrag, hohe venezolanische Militärs zu ermorden. Aus Miami sei ein

Team zusammen mit dem ehemaligen USBotschafter Roger Noriega in Kolumbien eingetroffen, die ein Gift für ihn mitgebracht hätten. Maduro kündete an, die Beziehungen zu Kolumbien daher auf allen Ebenen zu hinterfragen. Er könne Präsident Santos nicht mehr vertrauen. Dieser nannte die Verschwörungstheorien Maduros „Unsinn“. Wie weit die Verschwörungstheorien real sind, ist schwer zu beurteilen. Unternehmen sind traditionell eher gegen linke Regierungen. Maduro beschuldigt die Industrie, im Auftrag der Rechten Grundversorgungsmittel zu horten, um so eine Knappheit zu verursachen und dadurch die Bevölkerung gegen die Regierung aufzubringen. Maduro glaubt jedoch, das venezolanische Volk sei reif genug, diese Pläne zu durchschauen. Dafür, dass solche Pläne aufgehen können, ist Chile ein Beispiel. Mit denselben Methoden stürzte 1973 General Augusto Pinochet den demokratisch gewählten linken Präsidenten Salvador Allende, nachdem im Land die Grundversorgung künstlich verknappt wurde, bis die Bevölkerung gegen die Regierung auf die Straße ging und so dem Militär einen Grund zum Einschreiten gab, um wieder Ruhe herzustellen im Land. Anfang Juni beschuldigte Präsident Maduro korrupte Polizisten aus Caracas und dem Staat Miranda, für mehr als 90 Prozent aller Entführungen im Land verantwortlich zu sein. Immer wenn eine Entführung aufgeklärt werde, seien es Polizisten aus Miranda, wo Oppositionsführer Capriles regiert, oder aus Vierteln in der Hauptstadt Caracas, wo auch die Opposition an der Macht ist. Außerdem seien immer wieder Entführer und Drogenhändler aus Kolumbien beteiligt, wenn ein Verbrechen aufgeklärt wird.

Boliviens Präsident Evo Morales nennt den Antrag Kolumbiens, Mitglied im Nordatlantischen Verteidigungsbündnis (Nato) zu werden, eine „Bedrohung, eine Provokation und eine Konspiration“ gegen die Völker Lateinamerikas. Er verlangte eine Dringlichkeitssitzung der Unasur, um dieses Problem zu behandeln. Die Regierung Kolumbiens solle „keinen Fehler machen“. „Dieser Antrag Kolumbiens, Nato-Mitglied zu werden, ist eine Bedrohung unseres Kontinents. Es ist eine Aggression, eine Provokation, eine Konspiration gegen die anti-imperialistischen Länder wie Venezuela, Nicaragua, Ecuador und Bolivien“, beklagte sich Morales auf einer Veranstaltung von Minenarbeitern in Potosí. Die scharfe Reaktion des bolivianischen Präsidenten kommt wenige Tage nach der diplomatischen Krise zwischen Kolumbien und Venezuela, das ein enger Verbündeter Boliviens ist, wegen dem Besuch des venezolanischen Oppositionsführers Capriles in Bogotá. „Wie ist es möglich, dass Kolumbien Mitglied der Nato werden will? Wozu? Um Lateinamerika zu bedrohen? Um Lateinamerika zu unterwerfen, damit bei uns die Nato einmarschieren kann, wie sie es in Europa und besonders in Afrika getan hat?“ Der kolumbianische Präsident Santos kündete für diesen Monat ein Kooperations-Abkommen mit der Nato an, um ihr später eventuell beizutreten.


www.laplaya-dominicana.com


Randy, der Hahn

X-Sudoku

Frecher Papagei

Ein Bauer hat rund 200 Hühner, aber keinen Hahn, und er will Küken. Also geht er den Weg entlang bis zum nächsten Hof, wo der den Bauern fragt, ob er einen Hahn hat. Der andere Bauer sagt: “Ja, ich habe diesen großen Hahn namens Randy, er besteigt alle Hühner, die du hast. Kein Problem.” Randy kostet allerdings eine Stange Geld, aber der Bauer findet, er ist es wert. Also kauft er Randy. Er nimmt den Hahn mit und setzt ihn in der Scheune auf den Boden, um ihm ein paar aufmunternde Worte zu sagen: “Randy, ich will, dass du dich etwas bremst. Das sind eine Menge Hühner, die du hier beglücken musst. Du hast mich eine Menge Geld gekostet und du musst deinen Job gut machen. So nimm dir Zeit und hab deinen Spaß”, sagt der Bauer mit einem Kichern. Randy schien zu verstehen, also zeigte ihm der Bauer den Hühnerstall und Randy geht ab wie eine Rakete - Zack! - nagelt er jede Henne drei-, viermal und der Bauer ist geschockt. Randy rennt aus dem Hühnerstall und sieht eine Herde Gänse am See - Zack! - nimmt er jede Gans. Dann rennt er zum Schweinepferch und packt jedes Schwein. Dann die Kühe. Randy rammelt jedes Tier, das er erwischt. Der Bauer ist besorgt, dass sein teurer Hahn diesen Tag nicht überleben wird. Dann geht er zu Bett. Am nächsten Morgen sieht er Randy leblos mitten auf dem Hof liegen. Bussarde kreisen über ihm. Der Bauer, betrübt über den Verlust dieses Tieres, schüttelt den Kopf und sagt: “Oh, Randy, ich sagte dir, du sollst langsam machen. Sieh jetzt, was du dir selbst angetan hast.” Randy öffnet ein Auge, nickt leicht in Richtung Himmel und sagt leise: “Pssst! Sie kommen näher!”

Beim X-Sudoku müssen nicht nur in jedem Feld und jeder Reihe die Zahlen 1 bis 9 vorkommen, sondern auch diagonal. Auflösung auf Seite 16.

Eine Dame geht auf der Straße zu ihrer Arbeit, als sie einen Papagei auf einer Stange vor einer Zoohandlung sieht. Der Papagei sagt zu ihr: “Hey Frau, bist du hässlich!” Die Dame schäumt vor Wut. Auf dem Heimweg sieht sie wieder denselben Papagei, der sagt: “Hey Frau! Du bist aber echt hässlich!” Sie kocht vor Wut. Am kommenden Tag sagt der Papagei: “Hey Frau! Du bist ehrlich hässlich!” Die Dame geht in de Laden, außer sich, und sagt dem Chef, sie wird den Laden verklagen und das Viech umbringen. Der Chef verspricht, dass das nicht mehr vorkommen wird. Am Feierabend wieder der Papagei: “Hey Frau!” Sie hält an und fragt drohend: “Ja?” Der Papagei antwortet: “Du weißt schon!”

Mafalda

 Sudoku Nr. 193 (leicht)

Sudoku Nr. 194

Als er es sich auf dem Flugzeugsitz bequem macht, sieht ein Mann, dass neben ihm ein angeschnallter Papagei sitzt. Der Mann fragt die Stewardess nach einer Tasse Kaffee und der Papagei quäkt: “Und mir bringst du einen Whisky, du Schlampe!” Die geschockte Stewardess bringt den Whisky, vergisst aber den Kaffee. Der Mann erinnert die Stewardess freundlich daran, und wieder quäkt der Papagei: “Bring mir noch einen, du Nutte!” Erschüttert bringt sie den Whisky und vergisst den Kaffee wieder. Jetzt versucht es der Mann wie der Papagei: “Ich fragte zweimal nach einem Kaffee, du Hure! Schwing die Beine, Kleine!” Das Nächste, an was sie sich erinnern, ist dass sie von zwei bulligen Stewards aus ihren Sitzen gerissen und aus dem Notausgang geworfen werden. Im Sturzflug wendet sich der Papagei an den Mann: “Für jemand, der nicht fliegen kann, bist du ganz schön vorlaut!”


LA SABIA

Die Gesundheitsseite Grippe-Warnung

Gesundheitsministerium verstärkt Überwachung wegen AN1H1 / Lage „kontrollierbar“ Das Gesundheitsministerium der Dominikanischen Republik kündete verstärkte Vorsichtsmaßnahmen wegen dem Ausbruch der Influenza A an, die dieses Jahr bereits minsdestens fünf Menschenleben im Land gefordert hat und da eine weiter steigende Zahl Infizierter erwartet wird. Das Ministerium kündete die Vorbereitung eines besseren Programms zur epidemiologischen Überwachung der Influenza und standardisierte Maßnahmen an, um die Lage unter Kontrolle zu halten.

Das ist notwendig, um zu vermeiden, dass mehr Menschen durch die Grippe sterben als 2009, als das Land 22 Tote zu beklagen hatte. Gesundheitsminister Freddy Hidalgo Núñez versicherte, dass die Lage der Schweinegrippe im Land “kontrollierbar” sei, obwohl der H1N1-Virus bereits fünf Todesopfer im Land gefordert hat, und rief die Menschen auf, ruhig zu bleiben. Der Minister versicherte: “Das Land hat genügend Impfstoff, um den Virus zu kontrollieren und die gefährdetsten Personen, wie Schwangere, HIV/Aids-Infizierte, Kinder unter zwei Jahren und Menschen über 65 zu impfen.” Obwohl Hidalgo zur Ruhe aufrief, sagte er, es sei wichtig, den Vorsichtsmaßnahmen zu folgen, besonders Schwangere. Die Präsidentin der Dominikanischen Ärztevereinigung (CMD), Amarilis Herrera, sagte Reportern, an einem Tag seien in der Entbindungklinik San Lorenzo in Los Mina, im Osten Santo Domingos, zwei Frauen mit Grippesymptomen gestorben. Sie rief die Gesundheitsbehörden auf, ihre Bemühungen zu verstärken. Das Gesundheitsministerium bestätigte den ersten Tod einer Schwangeren durch Schweinegrippe am 25.

Mai, sagte aber, es gebe keinen Ausbruch einer Epidemie im Land. Bis Redaktionsschluss kamen sieben Menschen durch Grippe ums Leben, darunter eine 13-jährige Schwangere in Higüey. Haiti erließ unterdessen ein umgehendes Importverbot für Eier, Hühner und andere lebende Tiere aus der Dominikanischen Republik, die Träger der H1N1-Viren sein können. Das Verbot gilt bis auf Weiteres. In Haiti wurden bislang keine Fälle von Schweine- oder Vogelgrippe bekannt.


Was singt denn der? “Me prefieres a mí” von Arcángel In dem Reggaeton “Me prefieres a mí” will Arcángel seine Geliebte überzeugen, ihren Freund wegen ihm zu verlassen. Si tu te vuelves loca por mí y yo me vuelvo loco por tí (Baby), entonces, mami, deja el novio que tu tienes. Dile que tu no lo quieres y que me prefieres a mí (Ok). Si tu te vuelves loca por mí (Si) y yo me vuelvo loco por tí (Yo también) entonces, mami, deja el novio que tu tienes. Dile que tu no lo quieres y que me prefieres a mí, que me prefieres a mí, mí, que me prefieres a mí ... Oye, sé que tienes novio, que te trata bien. Pero no como yo, yo te trato al cien. El te da buen sexo, a veces calor. Yo no te doy sexo, yo te hago amor. Te llevo janguiar a la discoteca, de otro planeta, VIP, sin chequear maleta. Yo te soy real, el ta' lleno e' feca. Dice muchas cosas y ninguna son concreta (Pra!). Si tu te vuelves loca por mí (Ah) y yo me vuelvo loco por tí (Baby), entonces, mami, deja el novio que tu tienes. Dile que tu no lo quieres y que me prefieres a mí. Si tu te vuelves loca por mí, y yo me vuelvo loco por tí, entonces, mami, deja el novio que tu tienes. Dile que tu no lo quieres y que me prefieres a mí. A veces en la vida hay que tomar decisiones. A veces esas decisiones rompen corazones. Pero tienes que pensar en tí primero y no en los otros. Aunque cause dolor y deje sentimientos rotos. Las heridas sanan pero el tiempo no se detiene. No entiendo por que sigues con él cuando aquí me tienes esperando por tí. Sé que me prefieres a mí. Estoy consciente que lo quieres pero me amas a mí. Si tu te vuelves loca por mí y yo me vuelvo loco por tí ... Nunca permitas que el amor se convierta en una rutina. El verdadero amor está tan cerca, pero tu eres tan terca. Si sabes bien que cuando a mí te acercas, a la realidad despiertas.

Wenn du verrückt nach mir bist und ich bin verrückt nach dir (Baby), dann verlass den Freund, den du hast, Mami. Sag ihm, dass du ihn nicht liebst und dass du mich vorziehst (Ok). Wenn du verrückt nach mir bist (ja) und ich bin verrückt nach dir (ich auch), dann verlass den Freund, den du hast, Mami. Sag ihm, dass du ihn nicht liebst und dass du mich vorziehst, dass du mich, mich vorziehst, dass du mich vorziehst … Hör, ich weiß, du hast einen Freund, der dich gut behandelt. Aber nicht so wie ich, ich behandle dich mit Tempo hundert. Er gibt dir guten Sex, manchmal Wärme. Ich gebe dir keinen Sex, ich mache dir Liebe. Ich nehm dich zum Austoben in die Disco eines anderen Planeten, VIP, ohne Gepäckkontrolle. Ich bin echt, er ist voll Scheiße. Er sagt viele Sachen, aber keine ist konkret (Pra!). Wenn du verrückt nach mir bist (ah) und ich bin verrückt nach dir (Baby), dann verlass den Freund, den du hast, Mami. Sag ihm, dass du ihn nicht liebst und dass du mich vorziehst. Wenn du verrückt nach mir bist und ich bin verrückt nach dir, dann verlass den Freund, den du hast, Mami. Sag ihm, dass du ihn nicht liebst und dass du mich vorziehst. Manchmal im Leben muss man sich entscheiden. Manchmal brechen diese Entscheidungen Herzen. Aber du musst zuerst an dich denken und nicht an die anderen. Obwohl das Schmerz verursacht und kaputte Gefühle hinterlässt. Die Verletzungen heilen, aber die Zeit hält nicht an. Ich verstehe dich nicht, warum du weiter bei ihm bist, wenn du mich hier hast, auf dich wartend. Ich weiß, dass du mich vorziehst. Ich bin mir bewusst, dass du ihn magst, aber mich liebst du. Wenn du verrückt nach mir bist und ich bin verrückt nach dir … Erlaube niemals, dass sich die Liebe in Routine verwandelt. Die wahre Liebe ist so nah, aber du bist so stur. Wo du doch genau weißt, dass wenn du dich mir näherst, du in der Realität erwachst.

Austin Alejandro Santos wurde am 23. Dezember 1985 als Sohn von Carmen Santos, vormals Mitglied der Merengue-Gruppe Las Chicas del Can, in New York geboren. Sie hat ihren Sohn, der sich Arcángel (Erzengel) nennt, immer gefördert und ist heute seine Managerin. Im Jahr 2002 zog Arcángel nach Puerto Rico, um dort Reggaeton zu machen. Obwohl er sagt, dass das nicht seine Lieblingsmusik sei, aber einfach zu singen. Arcángel trat dort ziemlich erfolgreich mit De La Ghetto als Duo auf, sie machten aber nie ein offizielles Album. Alle ihre Lieder verbreiteten sich über das Internet. Anfangs 2007 trennten sich Arcángel und De La Ghetto, und Arcángel sang bei anderen mit, bis er 2008 mit dem Album “La maravilla” seine Solokarriere starten wollte, was aber schief ging, da das Album vorab illegal ins Internet gestellt wurde. Er verlor viel Geld dadurch, wurde aber so zu einem der populärsten Reggaeton-Interpreten in den USA und Puerto Rico. Das aktuelle Album “Sentimiento, Elegancia y Maldad” ist sein drittes. 2008 spielte Arcángel eine der Hauptrollen in dem Independent-Film “Muerte en el paraíso”.


Amara la Negra Kann mehr als Arschwackeln

Tiroler Stüberl Hausmannskost

Melymel In Auto überfallen

Villas Cofresí

Diego el Cigala Neuer Dominikaner

Ohne das Video hätte das Lied von Amara la Negra mit dem Titel „Ay“ vermutlich kein sonderliches Aufsehen erregt. Seit das Video erschienen ist, sieht man jedoch überall Mädchen ihren meist prallen Allerwertesten rhythmisch zu „Ay … ay … ay“ schwabbeln lassen. Selbst der Komiker Miguel Céspedes wackelt als Geldverleiherin „Katira“ in der Parodie auf „Amor por accidente“ gekonnt „sexy“ mit dem Po. „Ay … ay … ay!“. Die Verursacherin dieser „Hysterie“, Diana de los Santos, alias Amara la Negra, sagt dazu: „Ich kann mehr als das. Ich habe das Talent, zu singen, zu schauspielen und ein Programm zu führen.“ Trotz des Erfolgs von „Ay“ sei sie keine Künstlerin der Música urbana, sondern könne alles singen. Sie ist seit vier Jahren im Showgeschäft und trat sporadisch bei „Sábado gigante“ auf. Im Ausland habe sie schon bewiesen, dass sie ein Programm leiten kann. Zum Vorwurf, ihr Tanz sei vulgär, verteidigt sie sich: „Diese Bewegungen existieren seit den Zeiten unserer Großmütter, das ist nichts Neues.“ Amara la Negra sagt, sie sei stolz auf ihre Rasse, obwohl sie Opfer von Diskrimination gewesen sei. Daher lasse sie ihr Haar natürlich und ohne Chemie wachsen. Kritiker ihres Stils seien ihr egal, behauptet sie.

Diego Ramón Jiménez Salazar, bekannt als Diego el Cigala, spanischer Musiker aus einer Flamenco-Familie, gab bei der Vorstellung seines elften Albums „Romance de la luna tucumana“ in La Romana bekannt, dass er in die Dominikanische Republik ziehen werde und er demnächst die dominikanische Staatsbürgerschaft erhalten wird. „Ich mag die Leute der Dominikanischen Republik, ihre Bescheidenheit, ihr habt eine gewisse Ähnlichkeit wie wir zu leben.“ Das neue Album ist eine Homage an die argentinische Sängerin Mercedes Sosa. Diego el Cigala kehrt darin zum Tango zurück, „aber nicht nur mit Piano und Bandoneón“, sondern erstmals auch mit Elektrogitarre.

Víctor Víctor In Kuba ausgezeichnet

Der 64-jährige dominikanische Liedermacher Víctor Víctor wurde für sein neues Album „Diez“ mit dem wichtigsten Musikpreis Kubas, dem Cubadisco 2013, ausgezeichnet. Víctor Víctor setze Kunst über Kommerz.

Kürzlich verletzten zwei Jugendliche den Komiker Nicolas Díaz („Margaro“) mit Messern, die Ehefrau des Komikers Cuquín Victoria wurde überfallen. Jetzt war die Reihe an der Sängerin Melymel: Zwei Männer auf einem Motorrad versuchten sie in ihrem Auto zu überfallen. Der Beifahrer steckte eine Pistole durch das geöffnete Fenster. Als Melymel nach eigenen Angaben nach ihm fasste, um ihm die Pistole aus der Hand zu schlagen, schlug er sie und die beiden ergriffen die Flucht.

Marcos Pereira Scheinheiliger Prediger Der Chef der brasilianischen „Versammlung Gottes der letzten Tage“, Pastor Marcos Pereira, seit 20 Jahren bekannt für seine Exorzismus-Veranstaltungen bei Drogenabhängigen, um sie Gott zuzuführen, wurde in Rio de Janeiro wegen Vergewaltigung von sechs Frauen, darunter drei Minderjährigen, verhaftet. Es wird auch wegen Drogenhandels, Geldwäsche und Mordes gegen ihn ermittelt.


Angebote von readyfordr.com – bestsosuarealestate.com a215 1 SZ, 1BA Apartment Blick auf Pool, 83 m2, möbliert, 1. Stock, reduziert von 85.000 US$ auf 65.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809462-8140 a247 Möbliertes 2 SZ, Apartment, Sosua, 80 m2, US$, bei Barzahlung nur US$! athumeyer@gmail.com 462-8140

2 BA 75.900 60.000 – 809-

a342 Möbliertes 1 SZ Apartment, Sosua, 65 m2, reduziert auf 59.500 US$! athumeyer@gmail.com – 809462-8140 a349 Großes möbliertes 1 SZ, 1.5 BA Apartment, 2 Minuten zum Strand, 78,68 m2, noch 69.800 US$, athumeyer@gmail.com – 809-4628140 co438 3 SZ/2 BA Townhaus, Sosua/Cabarete, möbliert, 300 m2, bebaut 150 m2, noch 110.000 US$, athumeyer@gmail.com – 809-4628140 co548, 3SZ, 2BA + Konstruktion, 1,300 m2, bebaut 150 m2, noch 142.500 US$. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140 co604 Unmöbliertes 3 BR/2 BA Haus, Grundstück 292 m2, bebaut 140 m2, Reduziert auf 64.500 US$, athumeyer@gmail.com – 809-4628140 co629 2 SZ, 2 BA Haus, Sosua, 784 m2, bebaut 125 m2, möbliert, nur noch 122.500 US$, athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140 a348 Super 2 SZ, 1.5 BA Apartment am Meer, Cabarete, 95 m2, noch 175.000 US$. athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140 a350s Möbliertes Studio Apartment, Sosua, 28 m2, Investment! Reduziert auf 39.900 US$, athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140 a347 Möbliertes 2 SZ, 1.5 BA Townhaus, 90 m2, Sosua Zentrum, nur noch 70.000 US$, athumeyer @gmail.com – 809-462-8140 Sehr schönes Haus in internationaler Anlage zu verkaufen. Anfragen unter buchholtz@abc-imobilaria.com, 809571-0089

Apartment in hoher Qualität, 2012 fertig gestellt, in sicherer Anlage 5 Minuten vom Strand zu verkaufen. Anfragen unter buchholtz@abcimobilaria.com, 809-571-0089 25 Tareas Grundstück in Loma de la Bestia mit Titel, zwischen Puerto Plata und Cofresí. Tel. Engl. 829-2969366, oder Span. 809-603-8515 Unsere geliebte Finca, 28.000 m2, 2 Häuser, Pool, Garage, alles ummauert, großer Obst und Palmengarten. Gemüseanbau, Pferdeweiden, Wasser und Strom, Grundbuch-Titel im billigen Süden bei Baní, Strandnähe, wegen Krankheit zum Schleuderpreis von 75.000 EU. Wir senden Fotos und Infos: connyyrolando@ yahoo.com, Handy 829-878-3740

Vermietungen - readyfordr.com bestsosuarealestate.com

Re#001 2 SZ, 3 BA Villa, Sosua, A/C, Pool, Garten, ab 2 Nächte, 100 US$/Nacht, 2-4 Personen, athumeyer @gmail.com – 809-462-8140 Re#48 Großes 1 SZ, 1BA Apartment, Sosua, 83 m2, möbliert, 1. Stock, US$525/Monat. andrea@readyfor dr.com oder 809-462-8140 Re#60 2SZ/2BA Townhaus/Apart ment, 126 m2, möbliert, Balkon, Garage, Inverter, Waschmaschine usw. athumeyer@gmail.com oder 809-462-8140 Re#068a 1 SZ, 1 BA Apartment am Meer, Cabarete, 72 m2, 1. Stock, möbliert, 750 US$. athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140 Top Apartments in guter Lage am Strand, 1 Schlafzimmer oder 2 Schlafzimmer. Anfragen unter 809571-0089 2-Schlafzimmer Apartments am Strand und in sicherer Anlagen zu vermieten. Anfragen unter buchholtz @abc-imobilaria.com, 809-571-0089

Schöne neue Wohnungen in Vista del Caribe, Encuentro Beach, Cabarete, Meerblick, 1 und 2 möblierte Zimmer, Swimmingpool, Wäscherei, Grillplatz, Parkplatz, 24 h Strom. Ab 500 bis 800 US$. Telefon 829-286-7161 Apartment in La Roca, Puerto Plata, 3 SZ, 3 Bäder, nicht möbl. 24 h Strom und Wasser, Gemeinschaftspool, Langzeitmiete 600 US$ + Strom, Tel. 809-970-7627 Möbl. Haus zu vermieten in Puerto Plata, sichere Gegend nähe Berg mit Aussicht, 24 h Wasser und Strom. In der Nähe zu allem, private Bar,, Karaoke & Gym, Billard. 20.000 RD$/Monat, 2 MM Kaution. Tel. 809-303-0091 Villa mit 4 SZ, 3 Bäder, Pool usw. in absolut sicherer Anlage mit Meerblick. Gärtner, Sicherheit alles incl. Nebenkosten sind bezahlt. Langzeitvermietung 2.000 US$/Monat. Tel. Peter 809-781-5758 auch andere Objekte vorhanden. Für Aussteiger interessant: Kleines Hotel in Sosúa, 9 Einheiten, Pool und Restaurant, zu vermieten, nur 1.990 US$. Tel. 809-779-9929 Apartment, 250 m vom Strand mit Meerblick, 1 oder 2 Zimmer, möbliert, Sicherheitsdienst, Pool, Preis 10.000 und 20.000 RD$/Monat + 1 MM Kaution. Tel. 809-854-3156

Sehr schönes kleines Haus, 80 m2 (Baujahr 2012!) Langzeitvermietung mind. 3 Monate In sicherer, bewachter Anlage Nähe Zentrum oberhalb der Polizei. Voll eingerichtet mit neuen Möbeln. WiFi Highspeed Internet, HD-TV mit allen int. Sendern. DVD/CD Radio. Casita mit Waschmaschine. Grosser Pool mit Wasserfall, traumhafter karibischer Palmgarten, Massagebungalow und Grillplatz. Bewachter Parkplatz, 24 h Strom und sauberes Wasser aus eig. Brunnen 399 US$ + 160 NK (inkl. Strom)/Mon. Tel. 809-801-8686 oder 809-801-8660 (Vermietung nur an seriöse Person) Wohnungen in La Mulata 1, in wunderschöner Anlage. 1 bis 3 Schlafzimmer, mit Pool. Von 200 bis 450 US$ + NK + Kaution. Mail an detlev_jung@gmx.de oder Tel. 849883-1016 Zweizimmerwohnung in La Mulata 2, für ruhige Mieter, Bad und Dusche, ca. 60 m2, mit Garten- und Poolbenutzung, 400 US$ alles inkl. Tel. 829-234-6863 6,500 Peso Miete in Cabarete – Zimmer mit kleiner Küche und Bad, möbl. 1.Stock, großer Pool, Parkplatz, Waschmaschine. Preis inkl. Wasser und Strom. Residence Las Palmas, Tel. 809-875-7701 (fotos http://www. facebook.com/laspalmas.cabarete)

Auflösung Sudoku von Seite 12:

1-Schlafzimmer Apartments am Strand zu vermieten, Anfragen unter buchholtz@abc-imobilaria.com, 809571-0089 Top Villa in sicherer Anlage, 2 Schlafzimmer, Pool und großer Garten zu einem guten Preis zu vermieten. Anfragen unter buchholtz@abc-imobilaria.com, 809571-0089

Sudoku No. 193

Sudoku Nr. 194


Rentner sucht leerstehendes kleines Haus oder Apartment in Sosúa als Langzeitmieter. Tel. 809-249-4429 11,000 peso Miete Cabarete – großes Apartment, möbl., 1. Stock, Schlafzimmer, Küche, Bad, großer Pool, Parkplatz, Waschmaschine. Preis inkl. Wasser und Strom. Residence Las Palmas, Tel. 809-8757701 (fotos http://www.facebook .com/laspalmas.cabarete) 16,500 Miete in Cabarete – großes Penthouse, 2. Stock, möbl., 2 Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche, 2 Bäder, 2 Terrassen, großer Pool, Parkplatz, Waschmaschine. Preis inkl. Wasser und Strom. Residence Las Palmas, Tel. 809-875-7701 (fotos http://www.facebook.com/laspalmas .cabarete)

ZU MIETEN GESUCHT – große Villa mit Meerblick, monatlich, Tel. 829601-8383 (Englisch) oder 829-9010207 (Español)

Wäschetrockner, 220V, gut erhalten, VB 9,000 RD$, Tel. 829-234-6863 Lederjacke, neuwertig, schwarz, Gr. 52-54, hochwertig und aufwändig verarbeitet. Viele Extras. Neupr. 780 Euro. Jetzt 5.000 Pesos. Tel. 809-8685251 Sehr großer GE Kühlschrank, weiß, 28'' x 66'', nur 29,000 RD$. Tel. 829682-4004 (engl.)

Hombre inglés quiere conocer dominicana que le visite en la cárcel en San Pedro de Macorís los domingos entre 8 am y 4 pm. British man wants to know a Dominican woman who can visit him in jail in San Pedro de Macorís every Sunday from 8 am to 4 pm. Call 809-2467352.

Zu verkaufen aus Liquidation einer Pizzeria, Pomodori Pelati Italiano Peppino´s Food in Büchsen à 3 kg 106 oz. 1 Karton à 6 Büchsen 1.200 Pesos. Tel. 809-863-1910 Verkaufe Handkreissäge Black & Decker, guter Zustand, 3.000 Pesos. Tel. 829-354-0885 (Peter)

Laden zu vermieten, Hauptstraße Sosúa – Cabarete, bei Cerámica Sosúa. Weitere Infos: 809-571-2546 Große Penthouse-Wohnung in Maranata zu vermieten, mit Garage, 2.800 Pesos/M. Cel. 809-497-6913 Villa mit 3 SZ in Lomas del Sol 3, 5 Min. von Sosúa, 2 Bäder, voll möbliert, Pool, Klimaanlage im Hauptschlafzimmer. Langzeitmiete 1.000 US$ pro Monat, inkl. Poolpflege, Gärtner, Sicherheit, Abwasser und Müll. Tel. Alex, 809350-1441.

Für Aussteiger interessant: Kleines Hotel in Sosúa, 9 Einheiten, Pool und Restaurant, zu vermieten, nur 1.990 US$. Tel. 809-779-9929 KAHUNA BAR, Cabarete. Wir suchen Mädchen mit guter Ausstrahlung, über 18, englisch und spanisch Beding. Tel. 809-571-0064 Agents required for nationwide distribution of “Memories of London 2012 – Olympics and Diamond Jubilee”. For further information please call Caribepack: 809-586-2225

Suche Job im Management, als Operations Manager, General Manager. Amerikaner, zweispr., hoch gebildet, ehem. Untern., lebt seit 5 Jahren in Pto. Plata, bereit, überall hinzuziehen. Gute Menschenfüh-rung, Mana-gement-Fähigkeiten, qualifiziert für sämtl. Bedürfnisse. 829-926-0792 oder joegennaro108@yahoo.com

Suche Ladensafe & Vitrinen für neuen Laden

Tel. 829-850-1284 oder 829-373-1218

Restaurant-Ausstattung: Professio-nal / Commercial Grade; Geschirr, Teller, Decken, Getränkeautomaten, FoodContainer, Bankett-Displays, BankettGeschirr, Kaffeemaschinen, Gummimatten, und vieles mehr. Tel. 829322-8982 / Email: uniq44@hotmail .com Professionelle Extrem-Mixer: (Neu) "Waring" (MX1000XTS), Hallo-Power, Heavy-Duty, Edelstahl, 64-Unzen, 3,5 PS (45.000 RPM). Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com Professionelle Popcornmaschine mit Wagen: "Nostalgia" Full-size, VendorStil, Gewerbeausstattung, 1,5-gal (16 Tassen) pro Charge. Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com

Villa mit 4 SZ, 3 Bäder, Pool usw. in absolut sichere Anlage mit Meerblick. Gärtner, Sicherheit alles incl. Nebenkosten sind bezahlt. Langzeitvermietung 2.000 US$/Monat. Tel. Peter 809-781-5758 auch andere Objekte vorhanden. Große Wohnung in Cabarete, 180 m², 2 bis 3 Schlafzimmer, großer Salon mit amerik. Küche, Bad, Terrasse und Garten mit Grillplatz. Möbliert, Inversor, Strand zu Fuß erreichbar. Hund kein Problem. 19.000 RD$. Studio, Wohn- Schlafraum, Bad, Möbliert, 6.500 RD$. Beides zusammen 24.000 RD$. Sichere kleine Apartmentanlage. Tel. 829929-4389, mail: r.k.raedle@gmail.com

Brandneues Mastercraft Lichtbogenschweißgerät-Kit (120 Volt, 5070amps), selbstverdunkelndes Schweißschild, E7018 & E6013 Lincoln Schweißelektroden. Ungeöffnete Verpackung, 275 US$ für alles. Telefon 809-261-1703

Einbaugeschirrspüler AEG, 220V, gut erhalten, VB 9,000 RD$, Tel. 829234-6863

2012 Felt Nine Race 29r Mountainbikes - 1 großes (19,5") & 1 mittelgroßes (17,5"). Shimano XT Antrieb, Elixr 3 hydraulische Scheibenbremsen, Rock Shox Reba RL 100mm, leichte Aluminium-Rahmen. Sehr gut gepflegt, einwandfr. Zustand, wie neu. Neu 2.300US$, jetzt jeweils 1.200 US$ fest. Auch separat. Tel. 829-708-3706 o. E-Mail braewood@muskoka.com Professionelle Conveyor Belt Tunnel Toaster: (Neu) "Dosilet" (TT0001), Commercial Grade, Stainless Steel. (Ideal für heiße Sandwiches, kleine Pizzas und andere Menüs) Tel. 829322-8982 / Email: uniq44@hotmail .com Professionelle Espressomaschine: (Neu) "Mini Moka Demoka" (M593) Full-Auto, Pump Pressure System, Integrierte Mühle, Portionier-System, 2 Tassen. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com Sony VAIO Mini-Laptop (neu) (10,1 ", 1,83 GHz, 250GB-HD, 1GB-RAM). Tel 829-322-8982 / Email: uniq44@ hotmail.com

Professionelle Bankett Service Anzeigen: (alle neu) "Gourmet Display" Marke Juice Dispenser (JC700) und Sienna Series (SR302, SR402, SR801, SR1033). Tel. 829322-8982 / Email: uniq44@hotmail .com Professionelle Gummimatten: (3' x 3' x 5 / 8") Heavy-Duty, , Snap-Together, Anti-Rutsch-, Anti-Müdigkeit, AntiBakterien, Anti-Fett/Chemie (ideal für Hotels, Restaurants & Bars ). Tel. 829322-8982 / Email: uniq44@hotmail .com "Cyclone" DF650-T Heavy-Duty, 26Zoll Oszillierender Industrie-Standventilator. (Ideal für Restaurants, Bars, Hotels, Fitness-Studios, Heim) Anrufen: 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com "HP" Deskjet 6980 Farbdrucker (4800 dpi / 36 Seiten pro Minute Schwarz, 27 ppm Farbe). Tel. 829322-8982 / Email: uniq44@hotmail .com Laptop Expansion Base (Docking Station): HP-Compaq (XB-3000). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@ hotmail.com

Aprender Alemán en Puerto Plata Clases privadas efectivas en grupos de una a cinco personas. 800 pesos/mes, 2 horas/semana. Información: 809-868-5251


Wer hat Zeit (und Lust), seinen Pool täglich dreieinhalb Stunden zu reinigen? Das kann nur einer: der vollautomatische Poolroboter

Ersparnis an Chemikalien 1.500 Dollar im Jahr Vorführung und Verkauf: Michael 829-387-2223 Video-Kamera: (Neu) "Sony" HD Handycam (HDR-CX350V) & "Sony" Zubehör (Unterwassergehäuse, Shooting Grip-Stativ, Video Beleuchtung, Mikrofone Zoom, ExtraBatterien). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com Professionelle Eisgetränk-Maschine: "Donper" 12-Liter (3,2 gal), EinzelKanister. (Ideal für Icees-Slushies, Margaritas, Daiquiri und andere große Eis-Getränke) Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com Webcams: (Neu) "Logitech" HD-Pro (C910), Full-HD (alle Richtungen) 1080 10 Megapixel, Carl Zeiss Optik. Tel 829-322-8982 / Email: uniq44 @hotmail.com Videospiel-Systeme: "Nintendo Wii" / "XBOX 360 Pro (60GB)" (beide neu mit extra Spielen & Zubehör). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@ hotmail.com "Sony" (MHC-EC69i) Mini Hallo-Fi Stereo System Komponente. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44 @hotmail.com

Kompressoren: "PowerMate" (HeavyDuty, 20-Gallon, 1,5 PS, 135PSI, Electric) / "Pro-Force" (Portable 3Gallon, 1-HP, Electric). Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com Professioneller Schlagbohrhammer "Bosch" (GBH-4-DFE SDS Plus) mit variabler Geschwindigkeit, Quick Change, 3 Betriebsarten. Tel. 829322-8982 / Email: uniq44@hot mail.com Ausverkauf: Mahagoni-Möbel (Nachttische, Kommoden), Clubsessel (Eukalyptus-Holz), 6-LeuchtenKronleuchter und mehr Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com

"Sony" (DVP-SR400P) CD-DVDPlayer. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com

Disco-Nachtclub Anlagen: Diskokugel, PAR-Leuchten, Strobe Lights, Power Conditioner Systemsteuerung, Satelliten Multi-Switch, Speaker Control System und mehr. Tel. 829322-8982 / Email: uniq44@hot mail.com

Stapelbare Vereinsstühle (Eucalyptusholz). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com

Gewerbe-Laufband ("Landice" L-7 Pro Sports Trainer). Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com

Elektrische Multi-Clamp Meter: "ExTech" (EX830) 1000A True-RMS AC / DC Meter mit IrR-Thermometer. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com iPhone 3 & iPod Zubehör: OtterBox Fall, Blue-Storm Case-Batterie, Batterie-Backup iSound, Scorsche Battery Backup, Monster iCarPlay Wireless FM Transmitter, Wechselstrom-Wand-Ladegeräte, Auto-Ladegeräte. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com Dekorationen aus Ton und Beton für Haus und Garten. Auch verschlissene Figuren und Steinbehälter können hier aufgearbeitet und neu bemalt werden. Tel. 809 571 3407

Mazda 6, Bj. 2007, rot, 460.000 RD$, Total Cars Sosúa, Telefon 829329-4126 Nissan Murano, Bj. 2007, schwarz, sehr guter Zustand, 15.800 US$. Costambar, Puerto Plata. Info 809669-7660 / 809-261-4373 Jeep Liberty, Bj. 2005, rot, guter Zustand, 12.800 US$. Costambar, Puerto Plata. Info 809-669-7660 / 809-261-4373 KIA Sedona, Bj. 2008, 6-Zyl., luxuriös, 7-Sitzer, wenig Meilen, wie neu, 10.500 US$, Tel. 809-303-0091 Pasola (Moped) günstig zu verkaufen, 2 Jahre alt, Preis ca. 20.000 RD$. Tel. 809-781-5758

Quad LX250, Bj. 2009, wenig gefahren, guter Zustand, 65.000 Pesos. Tel. 829-354-0885 Chrysler Caravan SE, ohne Motor und Getriebe für VB 35.000 RD$. Muss abgeholt werden. Infos deutsch 829-610-8506, spanisch 829-8302688 oder 809-815-4716. Nissan March, Bj. 2002, 4-Türer, Klima, ZV, Airbag, Aluräder, Alarmanlage, silbermetallic, 74.000 km. Preis VHS. Tel. 809-605-4448 Mitsubishi Endeavor, Bj. 2006, weinrot, guter Zustand, US-Import, 480.000 RD$. E-Mail: franzwengert @web.de oder Tel. 829-333-5403 Honda 70 cc, vor 4 Jahren restauriert. Alles funktioniert. 15.000 Pesos in Sosúa. Tel. 809-828-8474 Cadillac Escalade (2004), perlweiß, Komplettausstattung, wenige Meilen, sehr guter Zustand. Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com

Direktverkauf vom Züchter: Nymphensittiche, Liebesvögel, Wellensittiche, Finken u. a. Andrea, Telefon 809-462-8140 oder eine E-Mail an bummi47@yahoo.com

IMPRESSUM Editora LA PLAYA Herausgeber: Werner Rümmele, Telefon: 829-373-1218 RNC 5-31-87397-3

Auflage 5.000 Stück VECINOS SATURDAY MARKET @Cabarete – 300 m östlich von Texaco jeden Samstag 8 – 14 Uhr / Flohmarkt in Garage Leckere Essen / Käsekuchen Verkauf dein Zeug – Verkaufstische 200 RD$ Mach mit bei dem Spaß (809-571-0260) Vermietung der Empfangshalle / 20 - 250 Leute Fiestas, Cumpleaños, Jubiläen

Deutsch 2.500 / Englisch 2.500

Anzeigenaufgabe: Per Mail: laplaya.dominicana@gmail.com Telefonisch: 829-373-1218 LA PLAYA Büro in Sosúa neben Bäcker Moser, Eingang Palmengarten Mo. - Fr. von 13 bis 16.30 Uhr geöffnet


Sie finden das LA PLAYA-Büro noch bis Ende Juni neben der Bäckerei Moser in Sosúa. Die neue Adresse wird rechtzeitig in LA PLAYA bekannt gegeben.


La playa 98 de  
Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you