Page 1

Ausgabe 94 17. April 2013

Puerto Plata

Bitte einsteigen Am 1. April weihte Präsident Danilo Medina die zweite Metro-Linie der Hauptstadt Santo Domingo ein. Die Passagiere konnten ab 12 Uhr Mittags bis zum Freitag, 5. April, die neue Verbindung kostenlos nutzen und kennen lernen. Danach wird eine Fahrkarte wie seit Eröffnung der Linie 1 im September 2009 unverändert 20 Pesos kosten. Mit 15 Zügen wird die neue Strecke 12,8 Kilometer abdecken. Es wird erwartet, dass im ersten Betriebsjahr täglich rund 120.000 Passagiere die Dienste dieses umweltfreundlichen Verkehrsmittels nutzen werden. Linie 1 beförderte bislang 100 Millionen Passagiere. Der Bau der zweiten Metro-Linie kostete 850 Millionen Dollar und dauerte 40 Monate.

Strandidylle am Malecón der “Braut des Atlantik”.

Peng! Wer eine neue Schusswaffe anmelden will oder die Lizenz seiner alten verlängern möchte, muss nun einen Probeschuss abgeben, der biometrisch vermessen und in einer Datenbank abgespeichert wird. Dadurch soll laut Innen- und Polizeiminister José Ramón Fadul bei der Aufklärung von Verbrechen besser festgestellt werden, wer der Eigentümer der Waffe ist, mit der der Schuss abgegeben wurde. Zudem sollen die legalen Schusswaffen mit einer Maschine markiert werden. Fadul sagte, dass derzeit in Santo Domingo Überraschungskontrollen der Polizei stattfinden, um illegale Waffen zu konfiszieren. In den kommenden Tagen werden diese Kontrollen noch verstärkt. Vor einem Monat wurden bereits 700 illegale Waffen zerstört. Diese neuen Regeln sind Teil des Präventionsprogramms „Vivir tranquilo“.

Foto: WR

Das ist heute drin: Danilo beliebt wie nie

Seite 3

Waffennarren

Seite 4

Unglück bei Flug-Show

Seite 5

Staatsanwältin prüft Klage

Seite 6

Buntes Elend

Seite 7

“Vögelchen” unterstützt Maduro Seite 8 Dominikanische “Cohibas”

Seite 9

Spaß und Sudoku

Seite 12

La Sabia, Gesundheitsseite

Seite 13

Was singt denn der?

Seite 14

Stars und Starlets

Seite 15


Danilo beliebt wie nie 89 Prozent finden Präsidenten super / Millionärsranking des Kabinetts / Osternachlese

Die ersten sieben Monate der Regierungszeit von Präsident Danilo Medina wird von der überwiegenden Mehrheit des Volkes als positiv angesehen. 89 Prozent finden nach einer Unfrage des Centro Económico del Cibao (Wirtschaftszentrum des Cibao) die Arbeit des Präsidenten „gut“ und „ausgezeichnet“. Nur 7,1 Prozent finden sie „schlecht“ und 2,3 Prozent „sehr schlecht“. Nach der Umfrage vom 4. März finden 62 Prozent der Dominikaner, das Land sei auf einem guten Weg, während 37,2 Prozent das Gegenteil sehen. Genau so finden 82,4 Prozent, dass die Rede Danilo Medinas am 27. Februar gut war, 7,1 Prozent fanden sie schlecht.

Die Hauptsorgen der Bevölkerung sind das Verbrechen und die Unsicherheit (24,6 Prozent), die hohen Lebenshaltungskosten (23,7 Prozent) und die Arbeitslosigkeit (15,1). Die Korruption ist für 12,5 Prozent das Hauptproblem des Landes, 7,5 Prozent beklagen die Stromausfälle, die in vielen Teilen des Landes ein normales Arbeiten erschweren, 6,1 Prozent macht der Drogenhandel und Drogenabhängige zu schaffen, 2,9 Prozent beklagen die Misere in der Bildung wie fehlende Schulen und Lehrer. Im Millionärsranking des Kabinetts belegt Präsident Danilo Medina den zwölften Platz mit 21,6 Millionen Pesos Vermögen. Die drei Reichsten sind alle neu im Kabinett: José Ramón Peralta, Verwaltungsminister, hat sein Vermögen bei Amtsantritt mit 117 Millionen Pesos angegeben, Industrie- und Handelsminister José del Castillo besitzt 115 Millionen und Gonzalo Castillo, Minister für öffentliche Arbeiten, nennt 103 Millionen sein Eigen. Schlusslicht ist Ventura Camejo, verantwortlich für die öffentliche Verwaltung, mit einem angegebenen Vermögen von einer halben Million Pesos - bei einem Monatseinkommen von 200.000 Pesos. Auch mit seinem Gehalt von 135.000 Pesos liegt der Präsident nicht an der Spitze. Erziehungsministerin Josefina Pimentel „verdient“ mit 300.000 Pesos mehr als das Doppelte.

ANZEIGENSCHLUSS FÜR DIE NÄCHSTE AUSGABE (1. MAI 2013) IST DER 23. APRIL. Beachten Sie bitte unsere Webseite

www.laplaya-dominicana.com. Sie können dort Banner buchen.

Wie jedes Jahr wird nach Ostern die Bilanz zu den Todesfällen über die drei Feiertage veröffentlicht. Juan Manuel Méndez, Direktor des Notfallzentrums (COE), gab im Schlussbulletin 29 Todesfälle an. Diese Zahl stieg kurz darauf noch auf 30. 27 starben bei Verkehrsunfällen und drei ertranken. Den Rückgang um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr führt das COE auf seine gute Organisation zurück. Sicher spielte auch das schlechte Wetter über Ostern eine Rolle. Es gab 289 Verkehrsunfälle, in die 188 Motorradfahrer verwickelt waren. Die Verkehrspolizei AMET sammelte 4.866 Motorräder ein, deren Fahrer ohne Helm fuhren. Es wurden 134 Personen mit Alkoholvergiftung gemeldet, darunter zwölf Minderjährige. Quellen: Listín Diario, Hoy, Diario Libre, DR1


Waffennarren 2011 wurden 1.516 Menschen erschossen / Polizeichef gegen Entwaffnung der Bevölkerung

Das Innen- und Polizeiministerium hat insgesamt 208.644 legale Schusswaffen registriert. 57,53 Prozent von ihnen sind im Nationaldistrikt und den Provinzen Santo Domingo, Santiago de los Caballeros, La Altagracia und San Cristóbal eingetragen, genau die Gegenden, in denen die meisten Morde im Land geschehen. Wie viele illegale Schusswaffen dazu kommen, weiß niemand. Das tödlichste Jahr war bislang 2011, als landesweit 2.516 Menschen gewaltsam zu Tode kamen, davon 1.516 durch Schusswaffen. Diese Zahl stieg nach Angaben des Nationalen Statistikbüros (ONE) seit 2007 stetig an. 2012 gingen diese erschreckenden Zahlen erstmals wieder um 10,3 Prozent zurück. Bei Morden mit Schusswaffen ist die größte Gruppe der Täter 20 bis 24 Jahre alt, gefolgt von 25- bis 29-Jährigen und 30- bis 34-Jährigen.

Zurzeit finden in den am stärksten von Gewaltkriminalität geplagten Provinzen im Rahmen des von Präsident Danilo Medina verkündeten Plans zur Bürgersicherheit verschärfte Kontrollen statt, um illegale Schusswaffen zu konfiszieren. Insgesamt 780 Polizisten und Soldaten suchen an neuralgischen Punkten nach illegalen Waffen. Die Staatsanwältin des Nationaldistrikts, Yeni Berenice Reynoso, bezweifelte den Erfolg dieses Plans, wenn es nicht vorher eine Polizeireform gebe. Die Polizei müsse einen neuen Handlungsrahmen bekommen, der den neuen Zeiten entspricht. Dazu gehören bessere Lebensbedingungen für die Beamten, wie ein besseres Gehalt, damit sich der Polizist mit der Gesellschaft identifiziere und das Verbrechen bekämpfe. Ein Polizist, der monatlich 5.000 Pesos verdient, verbündet sich mit den Drogenhändlern des Viertels, die Polizisten für sich arbeiten lassen, wie manche, die ursprünglich beim Programm „Barrio Seguro“ (Sicheres Viertel) eingesetzt wurden. Mehr Polizeipatrouillen werden das Problem Kriminalität nicht lösen, so die Staatsanwältin. Sie sagte, im vergangenen Jahr habe sie beim Innen- und Polizeiministerium den Entzug von 300 Waffenlizenzen von Männern beantragt, die gewalttätig gegen Frauen und in der Familie wurden.

Die Jugendpastorale und die Nationale Kommission für Menschenrechte wollen ein Vorprojekt für eine Gesetzesänderung zur Entwaffnung der Bevölkerung ausarbeiten. José Fernando Pérez Vólquez sagte, er arbeite an dem Projekt nicht als Präsident des Anwaltkollegiums (CARD), sondern als Privatperson. „Ein Bürger wie ich oder jeder andere muss nicht bewaffnet sein. Wir haben uns aus Angst und wegen der Unfähigkeit der Behörden bewaffnet. Aber eine Schusswaffe taugt zu nichts, weil uns der Verbrecher überrascht, die Waffe abnimmt und mit unserer eigenen Waffe auf uns schießt“, erkannte Pérez Vólquez. Polizeichef Generalmajor José Armando Polanco Gómez ist gegen diese Pläne. Seriöse Männer könnten nicht unbewaffnet sein, da sie sonst den Verbrechern ausgeliefert seien: „Diese sind sozialer Abschaum, der nicht denkt, der nach Instinkt handelt, wie die Tiere, sie haben immer illegale Waffen, diesen muss man sie wegnehmen.“ Einen Teil dieser illegalen Schusswaffen holen sich die Verbrecher bei Einbrüchen oder Überfällen auf die zahlreichen bewaffneten privaten Wächter oder Polizisten und Militärs im Ruhestand, die oft beim Raub ihrer Waffen ums Leben kommen.


Unglück bei Flug-Show Zwei Piloten bei Absturz getötet / Trujillo-Enkel beklagt “Methoden absoluter Intoleranz”

Was als großes Ereignis für die Familie geplant war, die „Show Aéreo del Caribe 2013“, endete dieses Jahr tragisch. Tausende Zuschauer wurden am Malecón von Santo Domingo Zeuge, als ein Kleinflugzeug der dominikanischen Luftwaffe (FAD) 800 Meter vom Ufer entfernt in die Karibische See stürzte. Das Unglück geschah am Sonntagmorgen, gleich zu Beginn des zweiten Tags der populären Flugshow. Nach dem Absturz wurde die Show unterbrochen. Als nach eineinhalb Stunden bekannt wurde, dass die beiden Piloten der T35 Pillán tot sind, sagte der Veranstalter die Flugshow ab.

Eigentlich ist die Gesetzeslage klar und eindeutig: das 31-jährige Terrorregime des Diktators Rafael Leónidas Trujillo Molina und seine Person dürfen nicht verklärt werden. Das hält aber seine Familie nicht ab, immer wieder zu versuchen, zu „beweisen“, dass alles ganz anders war, als die offizielle Geschichtsschreibung. Ramfis Domínguez Trujillo, der Enkel des „Generalísimo“, wie er ihn noch immer ehrfurchtsvoll nennt, versucht seit einiger Zeit, dem dominikanischen Volk die Wahrheit über die „außergewöhnliche Heldentat dieser Zeit“ nahe zu bringen. Es gebe eine Gruppe, die seine Familie zum Schweigen bringen möchte. Selbst die Medien weigerten sich, seine Erkenntnisse zur Trujillo-Ära, die rein historisch-kulturell seien, zu veröffentlichen. In einem Brief an Generalstaatsanwalt Francisco Domínguez Brito beschwert sich Ramfis, die Verordnung 588062, in der trujillistische Aktivitäten verboten werden, widerspreche der Verfassung des Landes. Laut Artikel 49 sei die freie Meinungsäußerung und Information geschützt. Domínguez Brito stellte jedoch klar, dass jede Glorifizierung der Tyrannei Trujillos verboten ist und auch verboten bleibe.

Als Reaktion gab Ramfis bekannt, er werde in Zukunft jegliche Erwähnung des Namens des Generalísimus Rafael Leónidas Trujillo Molina innerhalb des nationalen Territoriums unterlassen, bis diese „gesetzliche Anomalie“ beseitigt sei. Die Erklärung des Generalstaatsanwaltes sei „beschämend“. Es sei bedauerlich, dass nach 50 Jahren „Demokratie“ versucht werde, mit Gewalt „Methoden der absoluten Intoleranz“ durchzusetzen. Die „juristische Monstruosität“ Gesetz 5880 versuche „zu verhindern, dass die historischen Wahrheiten der Ära bekannt werden“, so der uneinsichtige Enkel. Die Historikerin Luisa de Peña, Direktorin des Widerstandsmuseums, sagte: „Für Diktaturen zu werben ist auf der ganzen Welt untersagt.“ Das Gesetz, das die Verherrlichung und die Werbung für die Figur des Diktators verbietet, ist in Kraft und muss respektiert werden. Sie stellte klar, dass was verboten ist, ist die Werbung für die Diktatur, „was nicht dasselbe ist wie Information und Untersuchung des Regimes“. Es sei falsch, dass der Diktator der finanzielle Restaurator der Nation gewesen sei. Unter seinem Regime gab es Rückschritte. Sie hoffe, dass die Stiftung Rafael Leónidas Trujillo ihre Umtriebe in der Dominikanischen Republik einstellen werde.


Staatsanwältin prüft Klage Guillermo Moreno verlangt Untersuchung seiner Vorwürfe / Anwälte für Ex-Präsident

Es war eine ziemlich peinliche Show, die ExPräsident Leonel Fernández' Kollegen von der Anwaltskammer boten, als sie zu seiner Unterstützung in den Justizpalast kamen. Aus Santiago kamen 70 Anwälte in einem Bus, Dutzende kamen aus dem Raum Santo Domingo, um in den Fluren und vor dem Gebäude ihre Empörung gegen Klage von Guillermo Moreno, Präsident der Partei Alianza País, gegen den Ex-Präsidenten auszudrücken. Moreno musste daher mit den beiden ihn begleitenden Anwälten die Hintertür benutzen, um in die Kanzlei der Staatsanwältin des Nationaldistrikts, Yeni Berenice Reynoso, zu gelangen und ihr die Klageschrift mit der Bitte zur Überprüfung der darin aufgeführten Vorwürfe zu überreichen.

Nachdem bereits vorher der Antrag von Guillermo Moreno, den vorigen Präsidenten wegen Verursachung des Steuerdefizits in gigantischer Höhe anzuklagen, von den zuständigen Richtern als unbegründet abgelehnt wurde, reichte er nun Unterlagen gegen Dr. Leonel Fernández und dessen Weltstiftung für Demokratie und Entwicklung (Funglode) ein, die nach seiner Meinung den Verdacht der Geldwäsche belegen. Yeni Berenice Reynoso nahm die Unterlagen entgegen, sagte aber, sie habe keine Entscheidung getroffen, ob sie eine Anklage zulässt. Sie hörte nur beide Parteien.

Die Lage der Staatsanwältin in diesem Fall ist nicht beneidenswert. Einerseits steht ihr Ruf als unbestechliche und furchtlose Kämpferin für das Recht auf dem Spiel, falls sie eine Klageerhebung ablehnt. Andererseits würde sie die Mächtigsten des Landes verärgern, wenn sie diese zulässt. Der vorige Generalstaatsanwalt Radhamés Jiménez Peña, ein enger Vertrauter des ExPräsidenten, sagte im Namen der Anwaltsvereinigung, er vertraue der Professionalität, der Unabhängigkeit und der richtigen Anwendung der Gesetze durch sie Staatsanwältin und dass sie die Klage zu den Akten lege. Guillermo sei ein „Scharlatan“, der eine „Show“ aus politischer Rachsucht gegen den vormaligen Präsidenten abziehe. Und draußen skandierten die Anwälte den Slogan: „Ruge, ruge el león!“ (Es brüllt der Löwe! - El león, Wortspiel auf Leonel)

Der Fernsehmoderator und Anwalt Marcos Martínez aus Santiago legte nun Einspruch beim Obersten Gerichtshof gegen die Anklage der vormaligen Primera Dama und heutigen Vizepräsidentin Margarita Cedeño de Fernández, Frau des Ex-Präsidenten Leonel Fernández, beim Appellationsgericht ein, die ihm Verleumdung und Fälschung von Dokumenten vorwirft. Martínez behauptete anhand von Fotokopien, Margarita habe Millionenkonten in Dänemark. Martínez, der nach den Vorwürfen in seiner Sendung den Job verlor, argumentiert, er habe die Vorwürfe gegen eine öffentliche Person als Moderator gemacht und beruft sich dabei auf die freie Meinungsäußerung. Das Gericht zeige eine vereinfachte Analyse ohne ausreichende Beweise und befriedige in seiner Entscheidung die politische Macht, vielleicht wegen der Position der Klägerin, die heute Vizepräsidentin ist. Die Klage der Vizepräsidentin enthalte selbst Beleidigungen und Verleumdungen gegen ihn, so Martínez. Sie sei weder verfassungsgemäß, noch belege sie kriminelle Motive oder angeblich gefälschte Dokumente. An der Schule für Recht der Universität von Yale hielt Ex-Präsident Leonel Fernández einen Vortrag unter der Überschrift „das 21. Jahrhundert, ist Lateinamerika wichtig?“. In einer optimistischen Analyse zu Lateinamerika sagte Fernández: „Es ist eine Region enormer Unterschiede - es ist nicht reich genug als Zentrum für weltweite Finanztransaktionen, aber auch nicht arm genug, um weltweit Mitleid zu erwecken. Und auch nicht gefährlich genug, um globale Angst hervorzurufen.“ Es sei das erste Mal in der Geschichte, dass Bildung in der Region vielen Menschen zugänglich gemacht wurde.


Buntes Elend Bewohner von Jalousie begrüßen Projekt / Nur Kosmetik? / Wiederansiedlungsprogramm

Eines der größten Elendsviertel in der Haupstadt des Landes erhält eine psychedelische Auffrischung, die teils als Kunst und teils als Homage gedacht ist. Arbeiter strichen die Betonwände in dem Slum Jalousie in einem Regenbogen aus Farben wie Lila, Pfirsich, Limone und Creme, inspiriert durch das grelle Gemälde “Städte im Himmel“ des bekannten haitianischen Malers Préfète Duffaut, der letztes Jahr gestorben ist. Duffaut, einer der berühmtesten Maler Haitis, wurde 1923 im Süden des Landes geboren. Er studierte in den späten Vierzigerjahren am Centre d'Art, wird weltweit in den Museen ausgestellt und ist seit langem ein Quell nationalen Stolzes. Das 1,4-Millionen-Dollar-Projekt namens “Schönheit gegen Armut: Jalousie in Farben” ist Teil eines Regierungsprojektes, um

Menschen aus den Zeltlagern, die nach dem Erdbeben von 2010 entstanden, wieder anzusiedeln. Die Wiederansiedlung hat eine Handvoll Zeltlager in Port-au-Prince im Blick, deren Bewohner eine Jahresmiete erhalten, wenn sie in Viertel wie Jalousie umziehen. Die Regierung versucht nun, diese Armenviertel zu fördern und Dienste der Stadt einzuführen. Clément Bélizaire, Direktor des Wiederansiedlungsprogramms der Regierung, sagte: “Das Ziel, das wir erreichen wollen, ist eine einfache aber dezente Nachbarschaft, in der die Bewohner stolz sind, dort zu wohnen.” Während die meisten Bewohner den Versuch, Jalousie, ein Slum mit 45.000 Bewohnern, zu verschönern, gut heißen, sagen die Kritiker, das Projekt sei ein weiterer Beleg von kosmetischen Veränderungen durch eine Regierung, die wenig getan hat, die Lebensbedingungen der Haitianer zu verbessern. “Das ist nur, dass es scheint, sie tun etwas für die Menschen, was sie in Wirklichkeit nicht machen”, sagt Moïse Jean-Charles, ein Kritiker von Präsident Martelly. Inmitten der engen Gassen und steilen Treppen gibt es in Jalousie kein Abwassersystem noch elektrischen Anschluss. Nachts ist der Slum von Kerzen beleuchtet, und ein Netz illegaler Kabel zapft das öffentliche Stromnetz an. Wasser gibt es draußen an einer Zapfstelle, wo die Menschen mit Eimern anstehen. Manche fragen sich, warum gerade Jalousie für dieses Projekt ausgewählt wurde. Es bestehen jedoch Pläne, das Projekt auf andere Elendsviertel in Port-auPrince auszuweiten. Jalousie ist durch seine Hanglage einzigartig und gut sichtbar für die Bewohner des wohlhabenden Stadtteils Pétionville. Kritiker sagen, den Luxushotels in Pétionville eine schöne Aussicht zu bieten, sei ebenso wichtig gewesen, wie die Hilfe für die Slumbewohner.

Bélizaire sagt, die Sichtbarkeit des Projektes sei wichtig. Es sei ein Versprechen der Regierung und es helfe den Bewohnern von Jalousie. “Leute sitzen auf dem Balkon, trinken ein Bier, rauchen eine Zigarette was auch immer - und haben Port-au-Prince zu ihren Füßen und leben in Farben.” Jalousie, über dem reichen Pétionville, wurde kürzlich zu einem Brennpunkt des Klassenkonflikts. Es ist eines der vielen Elendsviertel, die aufgrund des Versagens der Regierungen überall entstanden sind, den Menschen bezahlbaren Wohnraum und Grunddienste zu bieten. Viele der Häuser stürzen während der Regenzeit den Hang hinunter. Vergangenes Jahr protestierten mehr als 1.000 Bewohner von Jalousie im Zentrum von Port-au-Prince. Sie warfen Steine auf ein Luxushotel und drohten, Pétionville niederzubrennen, falls die Regierung Pläne durchsetze, ihre Häuser zu zerstören. Es war geplant, an einer Schlucht Häuser für ein Überschwemmungsprojet abzureißen. Felsstücke aus der Schlucht blockierten bei starkem Regen den Eingang einer Privatschule für die Kinder reicher Haitianer und Ausländer. Heute sagen die meisten Bewohner, die damaligen Proteste beruhten auf einem “Missverständnis” und sind stolz auf das Projekt. Die 53-jährige Resilia Pierre, die an einem Brunnen Wasser kaufen will, sagt: “Es ist schön. Jalousie ist nicht mehr dasselbe wie vorher. Wir haben nicht die Mittel, das selbst zu tun. Ich will den Leuten danken, die das getan haben.” Die Regierung plant, in den kommenden sechs Monaten, weitere 1.000 Häuser und Gebäude zu bemalen. Nach einem Artikel von Trenton Daniel, AP


“Vögelchen” unterstützt Maduro Entscheidung in Venezuela / Mujica beschimpft Fernández / Vergangenheitsbewältigung Aber es wäre nicht Lateinamerika, wenn eine solche wirre Geschichte nicht auch Begeisterung hervorrufen würde. Anhänger von Maduro, dessen anderes Symbol eine reife Banane war („plátano maduro“), unterbrachen bei Veranstaltungen immer wieder ihre Begeisterungsrufe mit Zwitschern. Und auch Nicolás Maduro selbst tauchte am Ende der Kampagne mit einem Strohhut auf, auf dem ein kleiner Vogel angebracht war. Wenn die Umfragen vor der Wahl am vergangenen Sonntag, 14. April, zutreffen, ist jetzt Nicolás Maduro der Nachfolger des verstorbenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez (das Ergebnis wurde erst nach Redaktionsschluss bekannt). Es war ein Wahlkampf mit vielen gegenseitigen Vorwürfen der beiden einzigen Kandidaten, die Gewinnchancen hatten: Nicolás Maduro von der Sozialistischen Einheitspartei Venezuelas, der die Politik seines Vorgängers fortsetzen will, und Henrique Capriles vom Tisch der Demokratischen Einheit (MUD), der eine radikale Richtungsänderung in der Politik Venezuelas will. Stimmung kam zum offiziellen Beginn der Wahlkampagne auf, als Nicolás Maduro dem Volk erzählte, es sei ihm Hugo Chávez in Form eines „Vögelchens“ erschienen, als er das Geburtshaus in Sabaneta im Staat Barinas des am 5. März an Krebs verstorbenen Präsidenten besuchte. Er sei ganz alleine in einer kleinen Kapelle gewesen, als ein winziges Vögelchen kam, von dem er fühlte, dass es Hugo Chávez war, der ihn zum Wahlkampfstart segnete und sagte: „Heute beginnt die Schlacht. Geht zum Sieg. Habt unseren Segen.“ Er habe sich zwitschernd mit dem Tierchen unterhalten. Seine Gegner im Wahlkampf forderten darauf, Maduro möge seinen Geisteszustand untersuchen lassen.

Uruguays Präsident José Mujica sorgte für Empörung im Nachbarland Argentinien, als er in noch nicht ausgeschaltete Mikrofone seine persönliche Meinung über die argentinische Präsidentin Cristina Fernández und deren verstorbenen Mann Néstor Kirchner kund tat: „Diese Alte ist schlimmer als der Einäugige. Der Einäugige war mehr ein Politiker, die ist stur.“ Wenn man von Argentinien etwas erreichen wolle, müsse man sich mehr an Brasilien anlehnen. „Es ist das alte Gesetz des Pendels“, sagte der 77jährige Mujica, der bekannt für seine nicht immer feine Wortwahl ist. Nachdem es aus Argentinien Proteste hagelte, sagte Mujica, er werde überhaupt nichts erklären, da er nie öffentlich über Argentinien geredet habe. Argentiniens Präsidentin sagte, sie werde sich zu den Beleidigungen nicht äußern.

In Guatemala versucht man derzeit, eines der schlimmsten Kapitel der jüngeren Geschichte juristisch aufzuarbeiten. Es geht um die Kriegsverbrechen und Völkermord an den Mayas während der Diktatur von General Efraín Ríos Montt, von März 1982 bis August 1983. Der 86-jährige machte keine Aussagen zu den Vorwürfen. Er habe sich bereits an anderer Stelle dazu geäußert. Ríos Montt wird der Mord an 1.771 Indios des Maya-Stammes der Ixil vorgeworfen. Mitangeklagt ist der damalige Chef des militärischen Geheimdienstes, General José Rodríguez, der ebenfalls nicht aussagte. Betroffene Indio-Frauen sagten hingegen mit aus Scham mit Decken verdeckten Gesichtern über die grausamen Vergewaltigungen durch Soldaten der Armee aus. Eine Frau erzählte, dass sie in einem Militärlager vielfach vergewaltigt wurde, nachdem ihre Hütte zusammen mit ihrem zehn Monate alten Sohn verbrannt wurde. Eine andere Frau wurde zusammen mit ihrer zwölfjährigen Tochter von 30 Soldaten vergewaltigt, obwohl sie im sechsten Monat schwanger war.


Dominikanische “Cohibas” USA erlauben Verwendung des Namens / Beyoncés Privatbesuch in Kuba sorgt für Ärger

Üblicherweise wird die Verletzung von Markennamen in den USA streng verfolgt und bestraft. Auch wenn ein anderes Land einen geschützten Namen missbraucht, sind die Reaktionen hart und unnachgiebig. Wenn es jedoch zum eigenen Vorteil ist, werden schon einmal Ausnahmen gemacht, wie im Fall Kuba, das gegen die Nutzung des Namens “Cohiba” klagte. Nun hat sich General Cigar erneut im 16-jährigen Streit mit der staatlichen kubanischen Firma Cubatabaco durchgesetzt. Die Amerikanische Beschwerdekammer für Markennamen (TTAB) hat eine Gerichtsentscheidung bestätigt, die General Cigar die Rechte für den Markennamen Cohiba in den USA zugesteht. Die in den USA verkauften “Cohiba”-Zigarren werden in der Dominikanischen Republik mit dominikanischem Tabak hergestellt. In einer Pressemitteilung erklärte General Cigar, dass die TTAB Cubatabaco den Verkauf von Cohibas in den USA sowie alle Beteiligungen am Markennamen Cohiba untersagte. Cubatabaco habe daher keinerlei Namensrechte an der Cohiba-Marke. Cubatabaco könne daher nicht gegen die Registrierung der Marke Cohiba durch General Cigar klagen. General Cigar registrierte das Warenzeichen in den USA ertsmals 1981 und noch einmal 1992. Die US-Firma verkauft die dominikanischen Cohiba-Zigarren bereits seit Anfang der Achtzigerjahre auf dem amerikanischen Markt.

In der Pressenotiz hebt die Firma hervor, dass der wahre Zigarrenkenner die dominikanische Cohiba (Cohiba Black, Cohiba Puro Dominicana und Cohiba XV) als eine der besten auf dem amerikanischen Markt erhältlichen Zigarrenmarken schätze. Kenner wissen, dass in der Domnikanischen Republik einige der besten Tabaksorten der Welt gedeihen, die leicht mit dem berühmten kubanischen Tabak mithalten können. Die Empresa Cubana del Tabaco (Cubatabaco) ist die staatliche kubanische Tabakgesellschaft. Sie wurde 1962 nach der von Fidel Castros sozialistischer Regierung durchgeführten Verstaatlichung der kubanischen Tabakindustrie gegründet. Cubatabaco erledigte die Produktion und den nationalen und internationalen Verkauf aller kubanischen Tabakprodukte bis 1994, als die Firma Habanos S.A. gegründet wurde, um die Zigarren und Zigaretten weltweit zu vertreiben. Selbstverständlich protestiert Kuba gegen diesen “Diebstahl” des Markennamens, da “Cohiba” der Name, der 1966 geschaffen wurde, in der Zigarrenwelt das höchste Prestige hat. Die kubanische Marke wurde schnell berühmt, nachdem sie 1969 registriert wurde. Als Kolumbus 1492 Amerika entdeckte, rauchten die Eingeborenen rustikale Tabakrollen, die sie “Cohiba” nannten. Die Tabakblätter, die heute für die originalen Cohibas verwandt werden, sind die Crème de la crème der fünf besten Tabakpflanzungen in der westlichen Region Pinar del Río. Kuba beschuldigt die USA, sie haben den gleichen Vorwand benutzt, wie früher, als US-Gerichte den Diebstahl des Markennamens “Havana Club” für den berühmten kubanischen Rum durch Bacardi absegneten, in Missachtung des Schutzes von Markennamen, Patenten und Copyrights.

Eine weitere bizarre Geschichte darüber, wie überflüssig und unwürdig das mehr als 50-jährige US-Embargo und Reiseverbot nach Kuba ist, zeigt der kürzliche Skandal um den Trip der Pop-Stars Beyoncé und Ehemann Jay-Z, die ihren fünften Hochzeitstag in der kubanischen Hauptstadt Havanna feiern wollten. Wie jeder Amerikaner mussten sie beim US-Finanzministerium einen Antrag stellen, damit die Reise nach einer standardisierten Prozedur für staatlich genehmigte kulturelle “Mensch-zu-Mensch”-Touren erlaubt wird. Durch das Reiseverbot ist normaler Tourismus nach Kuba strengstens verboten. Offenbar hatte das Ministerium keine Ahnung, wer die beiden Antragsteller waren. Nun verursachte der Trip großen Aufruhr, wegen der Bekanntheit von Beyoncé und Jay-Z. Sie waren die berühmtesten Amerikaner seit Jahren, die nach Kuba reisten. Auf der Reise kam es weder zu Treffen mit kubanischen Regierungsleuten noch zu Strandbesuchen. Die beiden besuchten kubanische Künstler, Musiker, Tänzer oder Nachtcubs und eine Kindertheatergruppe. Dennoch zeigten sich die kubanisch-amerikanischen Repräsentanten Ileana Ros-Lehtinen und Mario Díaz-Balart, wie andere Republikaner, “tief besorgt” über diese KubaReise. Eine Ausnahme: der republikanische Kongressabgeordnete aus Arizona, Jeff Flake, der in twitter dazu schrieb: “So, Beyoncé und Jay-Z sind in Kuba? Finde ich toll. Jeder Amerikaner sollte das Recht haben, dorthin zu reisen.”


Schock!

X-Sudoku

Vor Gericht

Eine Frau ist mit vollen Einkaufstüten auf dem Weg nach Hause. Als sie durch den Park geht, springt plötzlich ein Exhibitionist aus dem Gebüsch und reißt den Mantel vor der Frau auf. Die schreit entsetzt: “Oh Gott! Ich habe die Shrimps vergessen!“

Beim X-Sudoku müssen nicht nur in jedem Feld und jeder Reihe die Zahlen 1 bis 9 vorkommen, sondern auch diagonal. Auflösung auf Seite 16.

Wahre Dialoge vor Gericht, von Gerichtsreportern in dem Buch “Disorder in the American courts” veröffentlicht. Anwalt: Was sagte Ihr Mann an jenem Morgen als Erstes? Zeugin: Er sagte: “Wo bin ich, Cathy?” Anwalt: Und warum hat Sie das verärgert? Zeugin: Mein Name ist Susan!

 Ein junges Paar ist auf dem Weg nach Las Vegas, um zu heiraten. Bevor sie ankommen, sagt das Mädchen zu dem Jungen, dass sie etwas beichten muss. Der Grund, warum sie nicht sehr intim wurden, ist, weil sie vorne flach ist wie ein Brett. “Wenn du die Hochzeit absagen willst, verstehe ich das”, sagt sie. Der Junge antwortet: “Es ist egal, wenn du flach bist, und Sex ist sowieso nicht das Wichtigste in einer Ehe. ”Nach ein paar Meilen wendet sich der Junge an das Mädchen und sagt, er müsse ihr auch etwas beichten. Der Grund, warum sie nicht sehr intim wurden, ist, weil er untenrum wie ein kleines Baby ist. Das Mädchen sagt: “Das wie ein Baby untenrum ist nicht so wichtig, Sex ist sowieso nicht das Wichtigste in einer Ehe.” So fahren die beiden glücklich nach Las Vegas und heiraten. In der Hochzeitnacht zieht das Mädchen ihre Kleider aus. Ihre Worte entsprechen der Wahrheit: sie ist flach wie ein Brett. Dann zieht sich der Junge aus. Nach einem Blick auf seinen nackten Körper fällt die junge Frau ohnmächtig zu Boden. Als sie wieder zu sich kommt, fragt der Junge. “Ich sagte es dir doch vor der Hochzeit, warum bist du so überrascht?” “Du hast gesagt, er ist wie ein Baby.” Der Junge antwortet: “Ist er doch auch! Acht Pfund schwer und 30 Zentimeter lang!”

Mafalda

 Anwalt: Sind Sie sexuell aktiv? Zeugin: Nein, ich liege nur da.

Sudoku Nr. 185

Anwalt: Also ist das Datum der Empfängnis (des Babys) der 8. August? Zeugin: Ja. Anwalt: Und was haben Sie während dieser Zeit getan? Zeugin: Ich wurde gevögelt.

 Anwalt: Und wie wurde Ihre erste Ehe beendet? Zeuge: Durch Tod. Anwalt: Und durch wessen Tod wurde sie beendet? Zeuge: Raten Sie mal.

 Anwalt: Der jüngste Sohn, der 20-Jährige, wie alt ist er? Zeuge: Er ist 20, ungefähr wie Ihr IQ.

 Sudoku Nr. 186

Anwalt: Doktor, wie viele Ihrer Autopsien haben Sie an Toten vorgenommen? Zeuge: Alle. Die Lebendigen kämpfen immer so.


LA SABIA

Die Gesundheitsseite

Schädigt rotes Fleisch Herz? Darmbakterien produzieren Gas, das zu TMAO verwandelt wird / Fett lagert sich ab Amerikanische Wissenschaftler informierten, dass eine chemische Substanz, die in den roten Fleischsorten vorkommt, verantwortlich dafür sein könnte, dass der hohe Verzehr von Steaks, Hackfleisch oder Schinken schlecht für das Herz ist. Eine in der Fachzeitschrift „Nature Medicine“ veröffentlichte Studie beweist, dass das in rotem Fleisch enthaltene Carnitin im Darm von Bakterien abgebaut wird. Das dadurch entstehende Gas wird später in der Leber zur chemischen Substanz TMAO umgewandelt.

TMAO wird mit dafür verantwortlich gemacht, dass sich Fett an den Blutgefäßen ablagert, was zu Herzkrankheiten und Tod führen kann. Doktor Hazen von der Klinik Cleveland sagt, TMAO wurde oft vernachlässigt. „Es kann ein Abfallprodukt sein, aber seine Nebeneffekte führen zu einer Anhäufung von Cholesterol“, sagt Hazen. Es sei besser, weniger rotes Fleisch zu essen. Die britische Regierung rät zu weniger als 70 Gramm rotem oder verarbeitetem Fleisch pro Tag, etwa zwei Scheiben Schinken. Der Experte sagt, die Untersuchung legt nahe, probiotischen Joghurt zu essen, der die Balance bei den Darmbakterien ändert.

Vegetarier haben logischerweise weniger dieser Bakterien, die sich von Carnitin ernähren. Wenn die Anzahl dieser Bakterien reduziert wird, die sich von Carnitin ernähren, könnte dies theoretisch die Risiken von rotem Fleisch für die Gesundheit vermindern, sagt Doktor Hazen.

DEUTSCHE ÄRZTLICHE BETREUUNG


Was singt denn der? “Ni siquiera” von Antonio Cartagena Das Lied des Peruaners stammt aus dem Jahr 2001, ist aber derzeit ein Hit in den dominikanischen Salsa-Radiostationen. Sé, lo nuestro ha pasado, y los dos lo quisimos así. No fue tu culpa ni la mía. Es que ya no se podía continuar, que más da? Seamos amigos, dijiste, y hagamos el amor por última vez. Era una noche inolvidable y en la mañana al despertarme te lloré. Pero después me enteré, que ni siquiera dejaste que el sudor de mi cuerpo secara en el tuyo, para entregarte a él tranquilamente y destrozar mi orgullo. Si quisiste borrar con otro cuerpo quizás todo lo nuestro pasado, qué equivocada estás, pues no lo lograrás. Lo nuestro fue un amor, más no una novela más, y que más da? Hoy lloras y me culpas. Pues bien sabes que yo también sufrí. Quieres volver a mi lado pero las puertas se han cerrado, porque a mi no se me puede olvidar, que ni siquiera dejaste que el sudor de mi cuerpo secara en el tuyo, para entregarte a él tranquilamente y destrozar mi orgullo. Si quisiste borrar con otro cuerpo quizás todo lo nuestro pasado, que equivocada estás, pues no lo lograrás. Lo nuestro fue un amor, más no una aventura más, y que más da? Qué mas da, mujer? Ya no te tengo! Ni siquiera dejaste que mi cuerpo secara del sudor y buscaste otro amor. Ni siquiera preguntaste si lo nuestro terminó. Ni siquiera dejaste que mi cuerpo secara de sudor y buscaste otro amor. Seamos amigos dijiste y hagamos el amor - por ultima vez. Ni siquiera dejaste que mi cuerpo secara del sudor y buscaste otro amor. Hoy lloras y me culpas, pero bien sabes que yo también sufrí – por tí, mujer …

Ich weiß, das Unsere ist vorbei, und wir beide wollten es so. Es war weder deine noch meine Schuld. Es konnte nicht mehr weitergehen, was soll's? Seien wir Freunde, sagtest du, und machen wir ein letztes Mal Liebe. Es war eine unvergessliche Nacht und am Morgen beim Aufwachen weinte ich um dich. Aber danach habe ich erfahren, das du nicht einmal gewartet hast, bis der Schweiß meines Körpers auf deinem getrocknet ist, um dich ihm ruhig hinzugeben und meinen Stolz zu zerstören. Wenn du vielleicht mit einem anderen Körper all unsere Vergangenheit ausradieren wolltest, wie sehr du dich irrst, du wirst es nicht erreichen. Das Unsere war eine Liebe, und nicht nur eine weitere Novelle, und was soll's? Heute weinst du und beschuldigst mich. Du weißt gut, dass ich auch gelitten habe. Du willst zurück an meine Seite kommen, aber die Türen haben sich geschlossen, weil ich es nicht vergessen kann, dass du nicht einmal gewartet hast, dass der Schweiß meines Körpers auf deinem getrocknet ist, um dich ihm ruhig hinzugeben und meinen Stolz zu zerstören. Wenn du vielleicht mit einem anderen Körper all unsere Vergangenheit ausradieren wolltest, wie sehr du dich irrst, du wirst es nicht erreichen. Das Unsere war eine Liebe, und nicht nur ein weiteres Abenteuer, und was soll's? Was soll's, Frau? Ich habe dich nicht mehr! Du hast nicht einmal gewartet, bis mein Körper vom Schweiß getrocknet war und hast eine andere Liebe gesucht. Du hast nicht einmal gefragt, ob das Unsere beendet ist. Du hast nicht einmal gewartet, bis mein Körper vom Schweiß getrocknet war und hast eine andere Liebe gesucht. Seien wir Freunde, hast du gesagt, und machen wir Liebe - zum letzten Mal. Du hast nicht einmal gewartet, bis mein Körper vom Schweiß getrocknet war und hast eine andere Liebe gesucht. Heute weinst du und beschuldigst mich, aber du weißt, dass auch ich litt - um dich, Frau …

Antonio Cartagena wurde in einer armen Familie der kleinen afroamerikanischen Kolonie in Callao, der Hafenstadt von Perus Hauptstadt Lima geboren. In seiner Jugend ging Antonio zur Nationalen Polizei Perus und studierte danach Psychologie in der Universidad San Martín. Im Jahr 1990 war er Mitglied des Orquesta Perú Salsa All Stars, mit denen er seinen ersten Hit “Sin tí” hatte. Im Jahr darauf nahm Antonio Cartagena sein erstes Solo-Album auf. 1992 hatte er einen ersten internationalen Hit mit “Y que tiene él”, worauf er drei Jahre durch Lateinamerika und die USA tourte. Das vorgestellte Lied “Ni siquiera” nahm Antonio Cartagena 2001 auf seinem Album “Volveré” in New York auf. Der Text sorgte für Diskussionen in Peru. 2005 wechselte Antonio Cartagena seinen Stil und machte SalsaReggae. Cartagena ist der einzige international erfolgreiche Salsa-Musiker des AndenLandes. Ein großer Erfolg war “Mi propiedad privada” von Lucha Reyes, das nochmals in der Interpretation der Kolumbianerin Mimi Ibarra zu einem Hit wurde.


Julio Iglesias Eintrag im Guinness Buch

Tiroler Stüberl Hausmannskost

Sara Montiel Spanische Diva starb mit 85

Villas Cofresí

Héctor “el Father” Predigt das Wort Gottes

Der spanische Sänger Julio Iglesias, auch Inhaber eines dominikanischen Passes, erhielt einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde als der Latino-Künstler, der die meisten Alben weltweit verkauft hat - 300 Millionen. Julio Iglesias, der sich derzeit auf einer Welt-Tournee in China aufhält, wo er laut seiner Plattenfirma Sony der populärste ausländische Künstler ist, sagte: „Vielleicht bin ich in keinem Land der Welt in Mode, ich bin nicht 'in', aber ich habe mein ganzes Leben lang gesungen.“ Es sei etwas völlig anderes, „in“ zu sein und populär zu sein. Er sei jederzeit in der Lage, auch große Veranstaltungsorte zu füllen. „Vielleicht kann ich in England nicht mehr vor 30.000 Zuschauern singen wie vor 30 Jahren, aber ich kann immer noch in England auftreten.“ Der 69-jährige Romantiker, der auch Lieder in Mandarin, der offiziellen Sprache Chinas, aufgenommen hat, sagte, er würde auch gerne einmal in Nord-Korea auftreten, dem isolierten Land, das derzeit für negative Schlagzeilen sorgt. „Wenn sie mich einladen, warum nicht? Ich glaube nicht an Grenzen noch an Rassen noch an Nationalitäten“, versicherte Iglesias.

Héctor Delgado war mit Tito „el Bambino“ als Héctor „el Father“ von 1996 bis 2004 eines der erfolgreichsten Reguetón-Duos. Danach arbeitete er mit den Erfolgreichsten des Genres, wie Daddy Yankee, Don Omar oder Wisin y Yandel. Nachdem es an einer Tankstelle in seinem Heimatland Puerto Rico 2008 eine Schießerei gab, als Héctor sich weigerte, einem Mädchen ein Autogramm zu geben, zog er sich aus dem Musikbusiness zurück und predigte von da an das Wort Gottes. Der Schrei „Con los terroristas“ seines Stücks „Maldades“ von 2006 in dem Mix „Harlem Shake“ des amerikanischen Discjockey Baauer (Harry Rodrigues) sorgt nun ungeplanterweise wieder für Furore.

Shakira Zoff mit Ex-Freund Antonio

Shakira beschuldigt ihren Ex Antonio de la Rúa, Sohn des argeninischen Ex-Präsidenten Fernando de la Rúa, drei Millionen Dollar ihres Vermögens und weitere 500.000 Dollar einer Kreditkarte unbefugt ausgegeben zu haben. Antonio verklagte Shakira zuvor auf 100 Millionen Dollar, die sie ihm durch seine Tätigkeit als ihr Manager noch schulde.

Die spanische Schauspielerin und Sängerin Sara Montiel starb am 8. April 85-jährig in Madrid. Sie spielte in einem halben Hundert Filmen mit, wie dem Western-Klassiker „Veracruz“. Der erotische Mythos Sara Montiel war viermal verheiratet und bekannt für ihre Beziehungen mit berühmten Männern wie Marlon Brando, Ernest Hemingway oder James Dean, zu dem sie um ein Haar an dem Tag, als er bei seinem Unfall ums Leben kam, ins Auto eingestiegen wäre. „Ich habe mir geschworen, keinen Herren zu haben, frei zu sein wie ein Vogel, und ich habe es gehalten“, sagte María Antonia Abad Fernández, wie Sara Montiel mit bürgerlichem Namen hieß.

“Soberano” “Mayimbe” sorgt für Eklat Anders als in seinen Konzerten kam Antony Santos' Ausruf „Viva Trujillo, carajo“ bei der Preisverleihung des „Soberano“ nicht gut an. Politiker fordern nun seine Inhaftierung wegen Verherrlichung des Diktators (siehe Artikel Seite 5). „El Mayimbe“ erhielt zwei Auszeichnungen.


co671 Unmöbliertes 2 SZ, 1 BA Haus, 336 m2, bebaut ca. 73 m2, noch 99.000 US$, athumeyer @gmail.com – 809-462-8140 Angebote von readyfordr.com – bestsosuarealestate.com a215 1 SZ, 1BA Apartment Blick auf Pool, 83 m2, möbliert, 1. Stock, reduziert auf 75.000 US$, www.best sosuarealestate.com – athumeyer @gmail.com – 809-462-8140 a247 2 SZ/2BA Apartment, möbliert, Sosua Zentrum, 80 m2, niedrige NK, 3. Stock, 73.900 US$, www.best sosuarealestate.com, athumeyer @gmail.com – 809-462-8140 Möbliertes 1SZ, 1.5 BA Luxus Townhaus, Sosua, 112 m2, 2-stöckig, Meeresblick, 129.000 US$, Finanzierung möglich, athumeyer@ gmail.com oder 809-462-8140 a348 Elegantes 2 SZ/1.5 BA Apartment am Meer, Cabarete, möbliert, 95,35 m2, nur noch 189.000 US$, Finanzierung möglich, www.readyfordr.com – athumeyer @gmail.com – 809-462-8140

co672 2 SZ, 1.5 BA Villa, Sosua, Land 434 m2, bebaut 120 m2, möbliert, nur 119.000 US$. www.readyfordr.com – athumeyer @gmail.com – 809-462-8140 co677 Fast fertiges 3 SZ/2 BA Haus, Jeep & Boot! 500 m2, bebaut 104 m2, möbliert, Cabarete, athumeyer @gmail.com – 829-429-7887 a347 Möbl. 2 SZ/1.5 BA Townhaus, Zentrum Sosua, 90 m2, im Angebot für nur noch 70.000 US$, www.best sosuarealestate.com – athumeyer @gmail.com – 809-462-8140 Langzeitvermietungen Kleine Finca, 10.000 qm mit Obstbaumbestand (100 Bäume), schönes Haus mit 4 SZ, 3 Bäder, 2 Studios, Pool 8 x 4 m, Zisterne 80.000 Liter, Planta, Inversor, Pavillon m. Sitzgruppe, Wasser + Strom 24 Std., Titel lastenfrei, 225.000 US$. info@rialtogroup.net, Tel. 801-6511816 oder 809-712-4321

a315c Studio Apartment, 22 m , Erdgeschoss, möbliert, noch 29.000 US$, www.readyfordr.com – athu meyer@gmail.com – 809-462-8140.

Haus mit 3 Apartments, gute Geldanlage, ruhige Lage in Puerto Plata, spätere Erweiterung auf 6 Einheiten möglich. 60.000 Euro, info@rialtogroup.net, Tel. 801-6511816 oder 809-712-4321

a332 Möbliertes Townhaus mit 2 Apartments, Sosua, 96,6 m2 , Finanzierung möglich, reduziert auf 89.900 US$, athumeyer@gmail.com – 809-462-8140

Baugrundstück in Villas Cofresí, Puerto Plata, 926 m2, ruhige Lage, lastenfreier Titel, 25.000 US$, info@rialtogroup.net, Tel. 801-6511816 oder 809-712-4321

2

co604 Unmöbliertes 3BR/2BA Haus, Grundstück 292 m2, bebaut 140 m2. Reduziert auf 64.500 US$, athu meyer@gmail.com o. 809-462-8140 co646 3 BR Villa + Gästehaus, Land 750 m2, reduziert auf 175.000 US$ www.readyfordr.com – athumeyer @gmail.com - 809-462-8140.

Sehr schöne, neue Bungalows

Zu verkaufen, Musik-Bar-Restaurant, am Malecón von Puerto Plata, gegenüber Camacho Strand. Die Bar ist keine Caseta, hat eine überdachte Terrasse und einen schönen Blick auf das Meer. Kontakt 809-843-8702 oder 809-697-9311 Sosúa Beach Bar. Muss zurückkehren und meine Bar nach 4 Jahren aufgeben. Schlüsselfertig, inkl. TV, 34 Stühle, 7 Tische, 4 Schirme, Tischherd, Teller, Gläser, Kühler, Aller Alkohol vorhanden. 6.000 US$. Carl: 809-790-1886.

Re#012 co512 Schönes 2SZ/2BA Apartment, 130 m2, Sosua, 1. Stock, 650 US$/Monat, athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140. Re#48 Großes 1 SZ, 1BA Apartment, 83 m2, möbliert, 1. Stock, 525 US$/Monat, andrea@ readyfordr.com oder 809-462-8140 Re#60 2SZ/2BA Townhaus/ Apartment, 126 m2, möbliert, Balkon, Garage, Inverter, Waschmaschine usw. athumeyer@ gmail.com oder 809-462-8140 Vermietung ab 6.900 & Verkauf von Apartments, US$ 199,999/m, Sosúa El Batey, Playa Chiquita, Gesundheits-zentrum, Kir-che New Life, Tennis, Bar, Minimarkt & Café, 3 Min. bis zum Strand, Nähe Casino und Ocean Village, Grüne Umgebung usw. Sicherheit & Ruhe. Tel. 829 943 0937 Apartment in Villas Cofresí, 2 Zimmer, 2 Bäder, Sala, Preis auf Anfrage. Tel. 809-267-5224

Ab 399 US$/Monat inkl. aller NK! ca. 40 bis 80 m2, voll eingerichtet in bewachter und sicherer Anlage nähe Zentrum Sosúa. Sehr schöne Gartenanlage mit grossem Pool, Poolbar und 5 m breitem Wasserfall. CanaPavillon mit Grillstelle und Sitzgruppe. Geschlossener, bewachter Parkplatz, 24h Strom und sauberes Wasser aus eigenem Brunnen, High Speed WiFi Internet, HD-TV, Radio, CD, DVD. Tel. 809-801-8686 oder 809-801-8660 Mail: rudolfo.karibik@gmail.com

Top Apartments in guter Lage am Strand, 1 Schlafzimmer oder 2 Schlafzimmer. Anfragen unter 809571-0089 Apartments ab 150 Euro/Monat, Sosúa, Playa Chiquita. E-Mail an yesale@mail.ru oder Tel. 829-9430937 Haus in Maranata zu vermieten, mit Garten und Garage, 2 Schlafzimmer, 5.000 Pesos/M. Cel. 809-497-6913

Zimmer und Apartments Laden zu vermieten, Hauptstraße Sosúa – Cabarete, bei Cerámica Sosúa. Weitere Infos: 809-571-2546

Zimmer ab 6.500 Pesos/Monat

Playa Laguna, 809-571-3375

Auflösung Sudoku von Seite 12:

Zu verkaufen in Costambar, Puerto Plata, Grundstück 780 qm mit 2 Häusern à 150 qm, jeweils 3 Zimmer, 2 Bäder, Zisterne 40.000 l, Inversor, Garage, Preis 250.000 US$ VHB, Tel. 809-426-6643 Apartment-Block zu verkaufen, Sosúa, zentral, exzellente Mieteinnahmen, 365.000 US$. Tel. 829461-9324

Sudoku No. 185

Sudoku Nr. 186


Zu Vermieten SOSUA ‚ PLAYA CHIQUITA

Appartements In ruhiger Wohnanlage direkt am Meer, gepflegt und komplett eingerichtet 2 Schlafzimmer mit AC, 2 Badezimmer, Wohn-Esszimmer mit offener Küche, Abstell-Raum mit Waschmaschine. Grosse Terrasse und Balkon. TV/Internet, 24 Std. Strom, 24 Std. Bewachung, tropischer Garten mit Pool Monatsmiete US$ 950 bis US$ 1'500 exkl. Nebenkosten

Tel. 809 974 3073 www.villasvictorianas.com Apartments zu vermieten, Sosúa, zentral, ruhig, sauber, 1 Schlafzimmer & Studios, ab 9.500 RD$. Tel. Matt: 829-461-9324

Spanierin sucht Arbeit in Hotel oder Tourismus, Handel, Immobilien oder Hausaufsicht. Spreche deutsch, spanisch, englisch, französisch. Mujer española busca trabajo en hostelería, turismo, comercio, atecion al público, inmobiliaria, aviación . Hablo español, alemán, inglés y francés. También estoy interesada en cuidar y mantener casas o villas. Tel. 849-2055128. mail: chifeta@yahoo.com Deutsche Sekretärin mit Engl., Span., Dt., Fremdsprachenkorresp, Handelsübers., 32 Jahre, in Cabarete, sucht Arbeit in einem Büro, Rezeptionistin o.ä. Mail an pd.con cept@yahoo.de, Tel. 829-302-4475. Secretaria de dirección alemana con inglés, español y alemán, secretaria con traducciones comerciales, busca trabajo en oficina, etc.. Correo electrónico: pd.concept@yahoo.de, Tel. 829-302-4475.

Videospiel-Systeme: “Nintendo Wii”/ “XBOX 360 Pro (60GB)” (beide neu mit extra Spielen und Zubehör). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com

(Computer) HP Pavillion Elite PC (30” Dell Monitor, 2.66GHz, 1TBHD, 4GB-RAM, Bluetooth KeyboardMaus). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com

“Sony” (DVP-SR400P) CD-DVD Player. Call: 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com

Sony VAIO Mini-Laptop (Neu) (10.1”, 1.83GHz, 250GB-HD, 1GBRAM). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com “HP” Deskjet 6980 Farbdrucker (4800 dpi / 36 ppm schwarz, 27 ppm Farbe). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com

Apartment/Wohnung zur Langzeitmiete in/nahe Sosúa (nicht La Mulata), leer oder möbliert, von seriösem dt. Rentnerehepaar (Winterresidenten) gesucht. Bedingung: ruhige und sichere Lage, möglichst 24 Std. Strom, Poolbenutzung und Parkplatz, Angebot mit Lage und Preis bitte an: livingcaribe@yahoo.de Gebrauchte Bambusmöbel in gutem Zustand gesucht. Tel.: 849-459-0736 Deutsch-dominikanische Familie (3 Personen) sucht ein Haus zum Bewohnen/Verwalten wenn Sie in Europa sind! Wir halten dafür Ihr Haus und Hof in Ordnung! Zuschriften bitte an: stefanmei60@ hotmail.com oder skype: floripa101

KAHUNA BAR, Cabarete. Wir suchen Mädchen mit guter Ausstrahlung, über 18, muss englisch und spanisch sprechen. Tel. 809-5710064 Haushälterin gesucht in Boca Chica, ohne Anhang, eigenes Zimmer vorhanden, angemessener Lohn. Tel. 829-359-9316. Se busca ama de casa en Boca Chica, sin niños, propia habitación, buen sueldo. Por favor llame a 829-359-9316

Laptop Expansion Base (Docking Station): HP-Compaq (XB-3000). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@ hotmail.com Suche Job im Management, als Operations Manager, General Manager. Amerikaner, zweisprachig, hoch gebildet, ehem. Unternehmer, lebt seit 5 Jahren in Puerto Plata, bereit, überall hinzuziehen. Gute Menschenführung, ManagementFähigkeiten, qualifiziert für sämtliche Bedürfnisse. 829-926-0792 oder joegennaro108@yahoo.com

Originalgemälde bekannter dominikanischer, spanischer, kolumbianischer Künstler, zertifizierte Originale Weitere Infos unter

hoteleltronco@yahoo.com Spiegelreflexkamera Minolta AF 7000, wenig gebraucht mit Tele 2870 und 70-210 mit Blitzlicht, 100 US$, ab 20 Uhr. Tel. 809-863-1910

2012 Felt Nine Race 29r Mountainbikes - 1 großes (19,5") & 1 mittelgroßes (17,5"). Shimano XT Antrieb, Elixr 3 hydraulische Scheibenbremsen, Rock Shox Reba RL 100mm, leichte Aluminium-Rahmen. Sehr gut gepflegt, einwandfr. Zustand, wie neu. Neu 2.300US$, jetzt jeweils 1.200 US$ fest. Auch separat. Tel. 829-708-3706 o. E-Mail braewood@muskoka.com 40-Fuss-Container, Überseecontainer aus Stahl, 12 m lang, 2,33 m breit, 2,37 m hoch. Gewicht 3,8 t, Fassungsvermögen 67 m3, VHB 4.000 US$. Tel. 829-498-7087 25 Bücher (Krimis, Romane etc.) für 500 RD$ abzugeben. Tel.: 809-5711083 Sehr großer GE Kühlschrank, weiß, 28'' x 66'', EK 45,000 RD$, jetzt nur 35,000 RD$. Tel. 829-682-4004 (engl.) “Sony” (MHC-EC69i) Mini Hi-Fi Komponent Stereo System. Call: 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com

Externes Network Hard Drive: (Neu) 4-TB (4,000 GB) “Western Digital” MyBook World II, Dual Drive, Media Streaming, Fernbedienung, Automatisches Back-up. Call: 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com Professionelle Espresso Maschine: (Neu) “Mini Moka Demoka” (M593) vollautom., Pumpdruck-System, Integrierte Mühle, Portioniersystem, 2-Tasen. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com

Wer hat Zeit (und Lust), seinen Pool täglich dreieinhalb Stunden zu reinigen? Das kann nur einer: der vollautomatische Poolroboter

Ersparnis an Chemikalien 1.500 Dollar im Jahr Vorführung und Verkauf: Michael 829-387-2223


Professionelle Popcorn-Maschine m. Wagen: “Nostalgia” Full-size, Verkäuferstil, handelsübl. Qualität, 1.5-gal (16-Becher) pro Stapel. Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com Professionelle Bankett-Service-Displays: (alle neu) “Gourmet Display” Saftspender (JC700), und Sienna Series (SR302, SR402, SR801, SR1033). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com Professionelle Gummimatten: (3’x3’x 5/8”) Schwerlast, handelsübl. Qualität, Schnappverbindung, rutschfest, antibakteriell, fett/-chemie-abweisend (perfekt für Hotels, Restaurants & Bars). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com

Webcams: (New) “Logitech” HDPro (C910), Full-HD (alle Richtungen) 1080, 10MP, Carl Zeiss Optik. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@ hotmail.com Videokamera: (Neu) “Sony” HD Handycam (HDR-CX350V) & “Sony” Zubehör (Underwassergehäuse, Shooting Grip-Tripod, Videoleuchten, Zoom-Mikrofone, Extra Batterien). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@ hotmail.com iPhone 3 & iPod Zubehör: OtterBox Case, Blue-Storm Batterie, iSound Batterie Backup, Scorsche Batterie Backup, Monster iCarPlay Wireless FM Transmitter, AC Wandladeger., Autoladegerät. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com Professioneller Fließband Tunnel Toaster: (New) “Dosilet” (TT0001), handelsübl. Qualität, rostfreier Stahl. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@ hotmail.com Professionelle Eisgetränk-Maschine: “Donper” 12-Liter (3.2-gal), Ein Kanister. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com

Disco-Nightclub-Ausstattung: Flas chenhalter, Discokugel, PAR-Lichter, Polizeibaken, StrobeLichter, Stromrichter-Bedienfeld, Satellit-Multi-Schalter, Lautsprecherkontrolllsystem, & mehr. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com Restaurantausstattung: Professionell/ handelsübl. Qualität; Tafelgeschirr, Abdeckungen, Drinkspender, Essen-behälter, Bankett-Displays, Bankett- Utensilien, Kaffeemaschinen, Gummimatten, etc. Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com Luftkompressoren: “PowerMate” (Schwerlast, 20-Gallonen, 1.5-HP, 135PSI, Elektrisch) / “Pro-Force” (tragbar, 3-Gallonen, 1-HP, Elektrisch). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com Dampfreinigungsmaschine: (Neu) “Karcher” (SC1052) tragbar, hoge Leistung, mit Zubehör. Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com Professionaler Hochleistungs DrehBohrhammer “Bosch” (GBH-4-DFE SDS Plus) verstellbare Geschwindigkeit, Schnellwechsler, 3 Betriebsarten. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com

VECINOS SATURDAY MARKET @Cabarete – 300 m östlich von Texaco jeden Samstag 8 – 14 Uhr / Flohmarkt in Garage Leckere Essen / Käsekuchen Verkauf dein Zeug – Verkaufstische 200 RD$ Mach mit bei dem Spaß (809-571-0260) Vermietung der Empfangshalle / 20 - 250 Leute Fiestas, Cumpleaños, Jubiläen

“Cyclone” DF650-T Schwerlast, industrielle Oszillierende Standventilatoren. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com “Master” 30-in Champion tragbarer professioneller Massagetisch. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44 @hotmail.com Dekorationen aus Ton und Beton für Haus und Garten. Auch verschlissene Figuren und Steinbehälter können hier aufgearbeitet und neu bemalt werden. Tel. 809 571 3407

Mazda 6, Bj. 2007, rot, 460.000 RD$, Total Cars Sosúa, Telefon 829329-4126 Chevrolet Equinox, Bj. 2005, 13.500 Meilen, 5-Türer, SUV, ABS, Klima, Airbag, Tagesfahrlicht, Traktionskontrolle, Aluräder, ZV, Sunroof, weiß, Preis VHS, Tel. 809-605-4448 4 original Alufelgen 7,5 x 16 mit verchromten Zierkappen für Hummer H3, gebraucht, in gutem Zustand, um 300 US$ zu verkaufen. Tel. 809-866-0188, E-Mail: mineumxx1@yahoo.de

LOTY CAR RENTAL Carretera Sosúa – Cabarete, km 2 Renta y Compraventa de vehículos y pasolas Car/Scooter Rental & Car/Scooter Dealer

829-906-7228/829-972-7228/809-6784706

enriquegavilan81@yahoo.it Honda 70 cc, vor vier Jahren restauriert. Alles funktioniert. 15.000 Pesos in Sosúa. Tel. 809-790-1886 Chevrolet Equinox, Bj. 2006, SUV, 40.000 Meilen, ABS, Klima, Airbag, Tagesfahrlicht, Traktionskontrolle, Aluräder, ZV, Sunroof, Tel. 809-9837812 und 809-571-1265 (Büro) UTV "Mulo" Hisun 500 cc, 2012, 3.500 km. neu 11.000 US$, bestes Angebot. Las Terrenas, David: 809 399 2211 Cadillac Escalade (2004), perlweiß, Komplettausstattung, wenige Meilen, sehr guter Zustand. Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com Verschiedene Motorrad- und RollerErsatzteile wegen Schließung zu verkaufen. Gesamter Bestand kostet über 400.000 Pesos. Jetzt für 200.000 Pesos. Rachel: 829-3243204 Jeep Nissan Murano, Bj. 2008, 80.000 km, guter Zustand, 680.000 RD$. Info Tel. 809-739-9053

Nissan March, Bj. 2002, 4-Türer, Klima, ZV, Airbag, Aluräder, Alarmanlage, silbermetallic, 74.000 km. Preis VHS. Tel. 809-605-4448 Mitsubishi Endeavor, Bj. 2006, weinrot, guter Zustand, US-Import, 480.000 RD$. E-Mail: franzwengert @web.de oder Tel. 829-333-5403

Direktverkauf vom Züchter: Nymphensittiche, Liebesvögel, Wellensittiche, Finken u. a. Andrea, Telefon 809-462-8140 oder eine E-Mail an bummi47@yahoo.com

IMPRESSUM Editora LA PLAYA Herausgeber: Werner Rümmele, Telefon: 829-373-1218 RNC 5-31-87397-3

Auflage 5.000 Stück Deutsch 2.500 / Englisch 2.500

Anzeigenaufgabe: Per Mail: laplaya.dominicana@gmail.com Telefonisch: 829-373-1218 LA PLAYA Büro in Sosúa neben Bäcker Moser, Eingang Palmengarten Mo. - Fr. von 13 bis 16.30 Uhr geöffnet


la_playa_94_DE  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you