Issuu on Google+

Ausgabe 39 / 9. März 2011

Gesamtauflage Deutsch und Englisch 4.000 Stück

Blaue Flagge

Schönheiten der Natur

Das Hotel Bahía Príncipe Río San Juan darf die Blaue Flagge hissen, als Auszeichnung für die exzellente Qualität seines Strandes Escondida bei Gáspar Hernández. Es ist das fünfte Bahía Príncipe, das diese begehrte Auszeichnung erhält, das erste in der Provinz Espaillat. Die Auszeichnung wird nur bei hoher Wasserqualität, Einhaltung des Umweltschutzes, Sicherheit und Service erteilt, zusätzlich zum Erhalt als öffentlicher Strand. Im Land gibt es elf Strände mit Blauer Flagge, in Punta Cana, Samaná, Puerto Plata, Bayahibe und nun in Río San Juan.

Blühende Ananas

Neue Flüge nach ? Punta Cana kann wieder einmal mit einer neuen Flugverbindung auftrumpfen, während Puerto Plata langsam dahinsiecht. Der US-Billigflieger AirTran Airways fliegt ab sofort täglich ab Atlanta, Georgia, in das boomende Tourismus-Zentrum im Osten. Während Puerto Plata weiter von längst vergangenen Zeiten träumt und nichts tut und Sosúa mit allen Mitteln versucht, auch noch die letzten Touristen zu vergraulen, ist man im Osten aktiv. In drei Stunden und 35 Minuten erreichen die Amerikaner mit dem Billigflieger Punta Cana. AirTran hat mit Punta Cana bereits ihr sechstes Ziel in der Karibik. Günstige Flugzeiten (Ankunft 14.55 Uhr, Abflug 19.20 Uhr) lassen zudem weitere Anschlussflüge zu.

Foto: WR

Das ist heute drin: Nachrichten

Seite 3

Lawine an Preiserhöhungen

Seite 4

CPPP bittet Chávez um Hilfe

Seite 5

Haiti: Wahlen am 20. März

Seite 6

Ex-Diktatoren angeklagt

Seite 7

(R)Evolution in Nordafrika

Seite 8

Spaß und Sudoku

Seite 9

Stargeflüster

Seite 10

Was singt denn der?

Seite 11

La Sabia, Gesundheitsseite

Seite 12

Liebe Inserenten!

Seite 14


Rechenschaftsbericht vor Nationalversammlung Opposition: Präsident verkennt Lage / Bischof: Menschen leben nicht allein von Zahlen

Am 27. Februar, dem Unabhängigkeitstag, gab Präsident Leonel Fernández einen Rechenschaftsbericht zur Lage der Nation vor der Abgeordnetenkammer. Die Oppositionsparteien übten scharfe Kritik an der Rede. Vertreter verschiedener Unternehmen, politische, religiöse, zivile Organisationen und Gewerkschaften sagten, dass der Präsident die Erwartungen der Menschen mit seiner Rede nicht erfüllt habe. Alle wichtigen Fragen sowie seine Haltung zu seiner Wiederwahl habe er nicht angesprochen. Lob erhielt die Rede jedoch von Monseñor Agripino Núñez Collado: „Es war eine ausgezeichnete Analyse der verschiedenen Ministerien; das Ende war eine Einladung zu Hoffnung und Vertrauen.“ Der Abgeordnete der Reformisten, Ramón Rogelio Genao, sagte, die Rede war aufmunternd. Pedro

IMPRESSUM Editora LA PLAYA Herausgeber: Werner Rümmele Büro in der Compraventa Elimae, Plaza Turisol, Puerto Plata Telefon: 829-373-1218 E-Mail: wruem@aol.com RNC 5-31-87397-3

Auflage 4.000 Stück Deutsch 2.000 / Englisch 2.000 (Verteilerschlüssel siehe Seite 14) Anzeigenaufgabe: Per Mail:

wruem@aol.com Telefonisch:

829-373-1218 Pommes & Fritz Calle Pedro Clisante 123, Sosúa Banker Trust Calle Pedro Clisante, Sosúa

Pérez González, Präsident der ONEC (Organisation der Gewerbebetriebe), nannte die Rede ebenfalls ermutigend, das sei die Rolle des Präsidenten. Miguel Vargas Maldonado, der mögliche Präsidentschaftskandidat der Oppositionspartei PRD (am 6. März, nach Redaktionsschluss, fiel die Entscheidung, ob er oder Hipólito Mejía antreten wird), war selbstverständlich nicht mit der Rede einverstanden: „Der Präsident enttäuschte die, die erwarteten, er würde eine Geste des Mitgefühls für die Menschen zeigen und die Wahlen von 2012 vorziehen, wie in anderen Ländern, wenn eine Regierung auf ganzer Linie versagt hat. Der Präsident scheint immer noch nicht zu begreifen, dass manipulierte Zahlen zum Wirtschaftswachstum nicht dazu taugen, die Lebensbedingungen der Dominikaner zu verbessern.“

Ito Bisono, PRSC-Abgeordneter, sagte: „Ich glaube, dass es die schwächste und die politischste Rede war, die Präsident Fernández hier in der Nationalversammlung gehalten hat. Es schien mir, dass er sich Illusionen des Marktes hingab. Es ist doch offensichtlich, dass in der Dominikanischen Republik Armut und Not wachsen. Und am schmerzhaftesten ist, dass er die Dominikaner, die nicht mit ihm einverstanden sind, 'undankbar' nennt, er sollte der Präsident aller Dominikaner sein.“ In Gegenwart des Präsidenten sagte der Hilfsbischof von Santo Domingo, Monseñor Víctor Masalles, bei der Messe zum Unabhängigkeitstag, „die Menschen leben nicht allein von Zahlen.“ Die Wachstumszahlen der Regierung seien ein wertloser Scheck. (Quellen: Diario Libre, Listín Diario, Hoy, DR1)


Lawine an Preiserhöhungen Seit Januar schießen Preise in die Höhe / Proteste in Santiago / Lohnerhöhungen gefordert Durch die Preiserhöhungen bei Lebensmitteln, Treibstoffen, Transportkosten, Medikamenten, Strom, Zinsen, Baumaterialien und selbst beim Kabelfernsehen, sind einige der Listen der ökonomischen Ziele, die dieses Jahr erreicht werden sollten, schon jetzt Makulatur. Noch im Januar sagte der Präsident der Zentralbank, Héctor Valdez Albizu, die Preisanpassungen seien zum Jahresanfang und wegen gestiegenen Rohstoffpreisen normal (siehe LA PLAYA Nr. 37).

Der schwerste Schlag war jedoch die Erhöhung der Strompreise um elf Prozent. Seit Ende 2010 stiegen selbst die Kosten für Medikamente um 30 Prozent. Experten verlangen endlich auch Lohnerhöhungen.

Verbraucher verlangen jedoch, Schritte gegen diese Preiserhöhungen, die seit November stattfinden, zu unternehmen. Im Februar stieg der Preis für ein kleines Päckchen Kaffee von 8 auf 10 Pesos, ebenso stiegen die Preise für Rindfleisch, Kichererbsen und Milchpulver. Im Dezember verteuerten sich die Eier von 4 auf 4,50 Pesos, rote und gelbe Zwiebeln stiegen von 40 auf 50 Pesos das Pfund. Knoblauch und Bohnen wurden teurer, ebenso Kartoffeln, Hering und Kabeljau. Benzin steigt laufend, aber auch Brot, Bananen, Speiseöl, Geflügel, Mehl, Reis und Yuca werden immer teurer.

In Santiago gingen Dutzende von wütenden Hausfrauen auf Kochtöpfe schlagend auf die Straße. Larissa Fernández, Vorsitzende der Fedomusde (Dominikanische Vereinigung Sozialdemopkratischer Frauen), sagte, die Hausfrauen ertrügen die Preiserhöhungen der Grundnahrungsmittel nicht länger: “Supermärkte sind Orte des Grauens. Es wird Zeit, dass sich jedermann des Ernstes der Lage bewusst wird.”


CPPP bittet Hugo Chávez um Hilfe Venezuela soll bei Hafenausbau helfen / Grundnahrungsmittel ernährt nicht nur Bauern

Das CPPP (Komitee für den Hafen Puerto Plata) nutzte einen Besuch des venezolanischen Botschafters Alfredo Murga Rivas, um einen Antrag an Präsident Hugo Chávez weiterzuleiten. Murga Rivas traf sich während seines Besuchs mit Unternehmern und Politikern. In Verbindung mit dem internationalen Petrocaribe-Abkommen wird Chávez gebeten, beim Bau eines kommerziellen und Kreuzfahrthafens in Puerto Plata zu helfen. Der Hafen von Puerto Plata (Foto) ist der wichtigste der dominikanischen Nordküste. An ihm hängt die Versorgung und der Handel von 13 Provinzen. Durch das Desinteresse der Regierungen in Santo Domingo verfällt die gesamte Nordregion nach

POPI nkasso Sie haben Geld verliehen und der Schuldner meint, er müsse seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen? Wenn Ihre Schuldner nicht zahlen, können die Gründe vielfältig sein – die Beitreibung ist aber meist zeit- und kostenintensiv. Überlassen Sie dies uns! Wir kümmern uns um Ihre Forderungen. Dabei beschränken wir uns nicht nur auf die Versendung eines Briefes. Unsere stets freundlichen, aber auch hartnäckigen Mitarbeiter recherchieren und verhandeln mit Ihren Schuldnern nicht nur am Telefon, sondern besuchen diese auch direkt vor Ort. In den meisten Fällen finden wir eine außergerichtliche und für beide Seiten zufrieden stellende Lösung. Unsere Kosten liegen zwischen 30% und 50% der Forderungssumme und werden vorher für jeden Fall ausgehandelt.

El i maeS. R. L. Telefon 809-261-4221, E-Mail wiele@live.de

und nach. Fehlende Wartung hat die Kaimauer beschädigt, Ex- und Importeure sind inaktiv, wodurch die Zuckerindustrie des Nordens praktisch zum Erliegen kam, was zur Schließung der Zuckerfabriken von Montellano und Amistad führte, mit der Folge hoher Arbeitslosigkeit. Auch die Freihandelszone (Zona Franca), die früher vielen Menschen, wenn auch nur schlecht bezahlte, aber immerhin Arbeit gab, ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. Seit Jahren verspricht die Regierung der Nordregion einen neuen Kreuzfahrthafen. Aber den Worten folgen keine Taten. In den 80er bis Ende der 90er Jahre kamen Hunderttausende Touristen mit Kreuzfahrtschiffen im Hafen Puerto Platas an, der mit einer wahrhaft traumhaften Lage in verschwenderischer Natur punkten kann. In der Folge boomte der Tourismus, die Nordküste war die uneingeschränkte Nummer eins des Landes. Durch die Ankunft der Kreuzfahrtschiffe florierten Restaurants, kleine Läden, Giftshops, Reiseveranstalter. Tausende Einheimische hatten eine ehrliche Arbeit in Restaurants, Hotels, Läden, als Reiseführer usw.

Eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel der Dominikanischen Republik sind die “Plátanos”, die Kochbananen. Sie ernähren nicht nur die Esser, sondern auch die Anbauer, Händler, Transporteure, Läden usw. Jeder will etwas an ihnen verdienen, den Preis zahlt der Endvernbraucher. Wie auf der Grafik dargestellt ist, verlangt der Bauer derzeit zwischen 6 und 6,50 Pesos pro Banane. Der Großmarkt schlägt weitere 1,50 bis 2 Pesos drauf. Danach kommen die Transporteure und die Bananenverkäufer, die vom Wagen oder Motorrad verkaufen. Sie verlangen zurzeit 8 bis 9 Pesos pro Einheit. In den Colmados kosten Bananen zwischen 9 und 13 Pesos.


Haiti: Wahlen am 20 März Symposium: “Haiti: Eine Zeitbombe?” / Nachbarschaftsräte vor Gericht / 30-Punkte-Führung Yeni Berenice Reynoso, Staatsanwältin in Santiago (Foto), warnte die Nachbarschaftsräte der Stadt (Plakat) davor, das Problem mit haitianischen Illegalen durch Gewalt zu lösen. Diese Räte drohten, Illegale eigenhändig zu vertreiben, falls die Einwanderungsbehörde nicht in der Lage sei, diese bis zum 27. Februar zurückführen. Reynoso sagte, auch Illegale sind Menschen und ihre Grundrechte müssen respektiert werden. Der Direktor der Einwanderungsbehörde, Sigfrido Pared Pérez, sagte, die Verantwortlichen der Vertreibung von 420 Haitianern in San José und La Mina in der Provinz kämen vor Gericht Es könne nicht erlaubt werden, dass sie die Rolle der Justiz übernehmen. Zudem zeigten derlei Aktionen nicht die gewünschte Wirkung, denn die

meisten der Vertriebenen verstecken sich an anderen Orten. Man erschwere so zusätzlich die Kontrolle der illegalen Migration. Die Tageszeitung “El Día” veranstaltete das Symposium "Haiti: eine Zeitbombe?” mit dem Hauptthema Migration. Laut Sigfrido Pared Pérez haben nur 9.341 haitianische Staatsbürger, von rund einer Million, die im Land leben, eine Art von Aufenthaltserlaubnis. 19.751 Haitianer haben Ausweise als Saisonarbeiter, die für einen Zeitraum von sechs Monaten erstellt werden. Der Direktor der Einwanderungsbehörde sagte, durch die Flexibilität gegenüber illegalen Einwanderern nach dem Erdbeben kamen 200.000 Haitianer ohne Papiere ins Land.

Der Historiker Bernardo Vega nannte es völlig inakzeptabel, dass Kinder von illegalen Haitianern nicht zur Schule gehen dürfen. Er erklärte, dass der einzige Schaden, der die haitianische Präsenz im Land verursache, ein wirtschaftlicher sei, denn die billigen Arbeitskräfte verhinderten eine Erhöhung der Gehälter. Nach Vega hemmt die Situation nach dem Erdbeben im vergangenen Jahr die Diskussion über die Einwanderungspolitik. Die Arbeit der Einwanderungsbehörde werde zusätzlich erschwert durch Mangel an Geld und qualifiziertem Personal. Die Gruppe der Freunde Haitis in der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) überprüfte die Vorbereitungen der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen am 20. März. Haitianer haben die Wahl zwischen Ex-First-Lady Mirlande Manigat und Sänger Michel Martelly (Foto oben rechts), der laut Umfragen 30 Punkte Vorsprung hat.


Ex-Diktatoren angeklagt Entführung von Kindern / Mütter wurden ermordet / Ehemaliger Fahndungschef verhaftet Die argentinischen Ex-Diktatoren Reynaldo Bignone und Jorge Videla (Foto) stehen wieder vor Gericht. Ihnen und sechs weiteren Angeklagten wird die planmäßige Entführung von Kindern unter zehn Jahren vorgeworfen, deren Mütter in den Militärgefängnissen saßen, manche gebaren die Kinder dort. Viele von ihnen verschwanden spurlos oder wurden ermordet. In zehn Monaten hörten drei Richter über 370 Zeugen zu 34 Fällen. Die “Großmütter der Plaza de Mayo” drängten auf die Eröffnung des Verfahrens in diesen Fällen. Menschenrechtsaktivisten wiesen auf die Wichtigkeit dieser Gerichtsverfahren hin.

René Sanabria (Foto) war bekannt und respektiert wegen seiner Arbeit für die bolivianischen Spezialeinheiten gegen Drogenhandel (FELCN) zwischen 2007 und 2009. Im Jahr 2006 wurden zum Beispiel 14 Tonnen Kokain beschlagnahmt, 2008, als Sanabria Chef der Einheit war, waren es mehr als 25 Tonnen. Sanabria wurde im Scherz als “der beste Schüler der DEA” bezeichnet. Er war der am besten qualifizierte unter seinen Kollegen, ausgebildet von amerikanischen Drogenfahndern, mit denen er als FELCN-Chef immer gute Beziehungen hatte.

Nun wurde René Sanabria in Panama verhaftet und soll in Miami vor Gericht gestellt werden. Der Vorwurf lautet, er habe geplant, eine Ladung Kokain via Panama in die USA zu bringen. 144 Kilo Kokain soll er bereits nach Miami gebracht haben. Und natürlich hat die Geschichte auch eine politische Dimension. Boliviens Präsident Evo Morales warf 2008 die DEA (US-Drogenfahndung) wegen vorgeblicher Spionage aus dem Land. Er sagt nun, die Verhaftung des ehemaligen Polizeigenerals wolle den Prozess des Wechsels in Bolivien beschmutzen. Der stellvertretende Minister Felipe Cáceres sagte, die DEA arbeite hinter dem Rücken der derzeitigen Regierung, um diese „schlecht dastehen zu lassen“.


(R)Evolution in Nordafrika Lateinamerikanische Linke uneins / Ortega hält zu Gaddafi / Glückwünsche “blutiger Witz” Die Geschichte wird zeigen, ob die Ereignisse in Nordafrika und anderen arabischen Ländern schon eine Revolution sind, oder einfach nur eine Evolution im Wunsch der Menschen nach mehr Freiheit. Erst der Fall der tunesischen Regierung, dann Ägyptens Hosni Mubarak, und nun der Aufstand gegen Muammar a-Gaddafi, eine Art Idol der Linken, dessen größtes “Verdienst” wohl ist, anti-westlich und antiamerikanisch zu sein. Gaddafi galt als Terrorist und Libyen als “Schurkenstaat”, da er die Palästinenser in ihrem Kampf für einen eigenen Staat und andere Freiheitsbewegungen in der Dritten Welt unterstützte. Vor ein paar Jahren weichte der Westen seine Haltung zu Gaddafi auf, Berlusconi wurde ein guter Nachbar, der libysches Öl kaufte und über die Zurückhaltung der arabischen und afrikanischen Flüchtlinge verhandelte, die über Libyen nach Italien kamen. Die Staaten Lateinamerikas verurteilten mit Ausnahme von Nicaragua, Kuba und Venezuela einheitlich das Vorgehen Gadda-

fis gegen die Aufständischen. Während Kubas fruherer Präsident Fidel Castro und Venezuelas Hugo Chávez den libyschen Despoten nicht ausdrücklich unterstützten, tat Nicaraguas Präsident Daniel Ortega genau das. Er beglückwünschte ihn sogar noch zum 34. Jahrestag der Ausrufung der Großen Sozialistischen Libysch-Arabischen Volks-Dschamaharija: “Nicaragua, meine Regierung, die Sandinistische Befreiungsfront und unser Volk, wir alle begleiten diese Kämpfe, die nicht nur eine Verteidigung der Würde und der libyschen Nation und Kultur darstellen, sondern auch ein Ausdruck des Kampfes aller Völker des Südens sind.”

Die sandinistische Ex-Guerrilla Dora María Téllez verurteilte diese Solidarität mit dem libyschen Führer, “im Namen unseres Volkes” als einen “blutigen Witz” Ortegas. Téllez ist Führerin der Sandinistischen Erneuerungsbewegung (MRS). Sie erinnerte daran, dass das nicaraguanische Volk von den Flugzeugen des Präsidenten Anastasio Somoza bombardiert wurde. Gaddafi tue dasselbe mit dem libyschen Volk. “Was Ortega tut (Solidarität mit Gaddafi zeigen), bedeutet, dass er sich mit Somoza und dem Völkermord (in Libyen) identifiziert, was sehr ernst und inakzeptabel ist”, sagte Téllez, die mit einem sandinistischen Kommando am 22. August 1978 den Nationalpalast in Managua angriff. Fidel Castro riet abzuwarten, da man im Moment nicht wisse, wie viel bei den Meldungen aus Libyen Wahrheit und Lüge ist. Die Theorie, dass der Westen Gaddafi stürzen will, um an das libysche Öl zu kommen, sei noch nicht widerlegt.


Vorausschauend

X-Sudoku

Das Paar machte sich fertig für den Abendausflug in die Stadt. Sie machten das Nachtlicht an, schalteten den Anrufbeantworter ein, deckten den Vogelkäfig zu und brachten die Katze in den Hof. Als das Taxi ankam, machten sie die Haustür auf und die Katze lief wieder in das Haus. Das wollten sie aber nicht, da die Katze immer versucht, den Vogel zu fressen. Die Frau stieg ins Taxi, während der Mann rein ging, um die Katze zu fangen. Da die Frau nicht wollte, dass der Taxifahrer bemerkt, dass das Haus leer stehen wird, erklärte sie ihm: „Er geht nur hoch, um sich von meiner Mutter zu verabschieden.“ Einige Minuten später steigt der Mann ins Taxi. „Tut mir leid, dass es so lange dauerte.“ Das Taxi fuhr los. „Das Dreckstück hat sich unter dem Bett versteckt. Ich musste sie erst mit dem Kleiderbügel rausstochern. Dann versuchte sie, abzuhauen. Ich griff sie im Genick und wickelte sie in ein Laken, damit sie mich nicht kratzt. Dann warf ich sie die Treppen runter und raus in den Hof.“ Der Taxifahrer fuhr auf ein geparktes Auto ...

Beim X-Sudoku müssen nicht nur in jedem Feld und jeder Reihe die Zahlen 1 bis 9 vorkommen, sondern auch diagonal. Auflösung auf Seite 13.

LEHRER: MARIA: LEHRER: KLASSE: LEHRER: HANSI: LEHRER: HANSI:

Maria, zeig mal auf der Landkarte, wo Amerika liegt. Hier. Korrekt. Und nun die Klasse, wer hat Amerika entdeckt? Maria.

Hansi, wie würdest du “Rhythmus” buchstabieren? “R-Ü-T-T-M-U-S-S” Nein, das ist falsch. Sie haben mich doch gefragt, wie ICH es buchstabieren würde.

 LEHRER:

BERND: Sudoku No. 75

LEHRER: SIMON:

Bernd, wie nennt man eine Person, die weiterredet, obwohl es keinen mehr interessiert? Lehrer.

(für Tunesien, Ägypten, Libyen, Jemen ...)

Simon, sag mal ehrlich, sprichst du vor dem Essen ein Gebet? Das brauche ich nicht. Meine Mutter ist eine gute Köchin.

Aus Schulaufsätzen:

Es wird eine Trauerfeier für eine kürzlich verstorbene Frau gehalten. Nach der Feier tragen die Sargträger den Sarg hinaus. Versehentlich stoßen sie an die Wand und hören ein leises Stöhnen im Sarg. Als sie den Sarg öffnen, lebt die Frau noch! Sie lebt noch zehn Jahre und stirbt dann. Wieder die Trauerfeier, und am Ende tragen die Sargträger den Sarg hinaus. Als sie in die Nähe der Wand kommen, ruft der Mann verzweifelt: „Passt um Himmels Willen auf die Wand auf!“

Mafalda

Kids sind clever

l “Eigentlich ist adoptieren besser. Da

können sich die Eltern ihre Kinder aussuchen und müssen nicht nehmen, was sie bekommen.” l “Nachdem die Menschen aufgehört ha-

ben, Affen zu sein, wurden sie Ägypter.” l “Bei uns dürfen Männer nur eine Frau

heiraten. Das nennt man Monotonie.” l “Bei uns hat jeder sein eigenes Zimmer.

Sudoku No. 76

Nur Papi nicht, der muss immer bei Mami schlafen.”


Prince Royce Dreifacher Preisträger

Tiroler Stüberl Hausmannskost

Aventura Pause bis 2013

Villas Cofresí

Girl-Power Música Urbana öffnet Türen Man nehme einfach einen uralten Schinken - zugegeben, ein wunderschönes Stück - als Bachata auf, ein bisschen Original, ein bisschen Spanisch dazu, und schon ist man Star. Jedenfalls passierte das mit dem Lied “Stand By Me”, interpretiert von Prince Royce. Aber warum sollte ein junger Dominikaner nicht auch das tun dürfen, was anderen vor ihm zu Durchbruch verhalf, etwa Wyclef Jean mit den Fugees und “Killing Me Softly”. Bei der 23. Vergabe der prestigeträchtigen Premios Lo Nuestro (Das Unsere), wo herausragende lateinamerikanische Künstler ausgezeichnet werden, erhielt Prince Royce als einziger neben Wisin y Yandel und Camila drei Preise, und zwar für das Lied des Jahres, als Entdeckung des Jahres Solist, Sparte Tropical, sowie als bester männlicher Künstler des Jahres, ebenfalls Sparte Tropical. “Ich fühle mich hundertprozentig als Dominikaner”, sagt Geoffrey Royce Rojas, der am 11. Mai 1989 in der Bronx als Sohn eines dominikanischen Taxifahrers und einer Dominikanerin, die in einem Schönheitssalon arbeitete, geboren wurde.

In letzter Zeit öffneten sich die Türen im Musik-Business auch für dominikanische Interpretinnen. Hilfreich war dabei das Internet wie auch die unkonventionelle Música Urbana, die in den Vierteln der Großstädte Underdogs die Chance gab, groß herauszukommen. In den 70er und 80er Jahren versuchten sich einige Frauen im Merengue, aber nur Milly Quezada und die Chicas del Can waren erfolgreich. Die Musik-Manager sagten es offen, dass sie lieber mit Männern arbeiten. Inzwischen gibt es jedoch wieder einige erfolgreiche Sängerinnen, wie Juliana O'Neil (LA PLAYA Nr. 6) im Merengue, oder das Alternativ-Kunstwerk Rita Indiana (LA PLAYA Nr. 4), die ihr interessantes erstes Album “El Juidero” (Das Durcheinander) herausbrachte, nachdem sie bereits im Internet zu einer Art Download-Queen wurde. Im Merengue de Calle machten sich selbstbewusste junge Frauen wie Milka la mas Dura (Milka, die Härteste - Foto oben) oder La Materialista, “Königin des Hip-Hop”, einen Namen. La Potranca wuchs in Spanien auf und kam mit der Botschaft in ihre Heimat zurück, Tochter des MerengueAltmeisters Johnny Ventura zu sein, was sich aber durch einen Gentest als falsch herausstellte. Jedenfalls ist sie jetzt bekannt. Seit ihrem neunten Lebensjahr lebt Alexa in Amsterdam und seit einiger Zeit in Basel. Sie macht eingängige karibische Popmusik, wie “Súbeme la música” oder “Dame tu amor”.

Nachdem sie ihr Versprechen, sich nach dem Album “The Last” zu trennen, nun doch nicht wahr machen, gab Aventura bekannt, bis 2013 Urlaub zu machen, um dann wegen einer “rechtlichen Verpflichtung” mit ihrer Plattenfirma wieder ein neues Album herauszubringen und auf Tour zu gehen. Bis dann will Aventura-Sänger Anthony “Romeo” Santos ein eigenes Werk schaffen, “60 Prozent Bachata und 40 Prozent ein wenig urbane Experimente”. Auch Henry bringt demnächst eine erste Auskopplung seines eigenen Albums auf den Markt. Er will ebenfalls der Bachata treu bleiben, aber “etwas hinzufügen”. Franklin Junior Martín Romero, der Manager von Aventura und Eigentümer der Plattenfirma Premium Latin Music wurde unterdessen in Panama von Interpol verhaftet und an das FBI weitergereicht. Man wirft im ihm Geldwäsche und Drogenhandel vor. Romero flüchtete im Jahr 2000 in die Dominikanische Republik und hat auch Stars wie Rita Indiana, Antony Santos oder Eddy Herrera unter Vertrag. Fans von Aventura riefen dazu auf, eine Gebetskette zu bilden, damit Romero frei kommt.


Was singt denn der? “La santa” von Reykon Reykon ist ein junger kolumbianischer Reggaeton-Star. In seinem Hit “La santa“ soll laut Pressetext auf die Doppelmoral aufmerksam gemacht werden, die manche Mädchen aus gutem Hause an den Tag legen und die 'Society', in der sie gut leben, belügen. Heuchel, heuchel. Als ob es nicht gerade diese Mädchen sind, die bei diesen Jungs den Jagdtrieb wecken. Soy, Reykon, el líder, qué no se te olvide! Quien la ve tan seriecita, tan de casa y tan bonita, hija de papa y mama. Si supieran que anoche yo la recogí en mi coche y de vuelta pa fumar. No te hagas la santa, sé que te encanta, cuando te levantas de mi cama, mama. Y no te hagas la santa, yo se que te encanta cuando escuchas el ritmo y de la silla te levantas. No te hagas la santa, yo se que te encanta cuando nos rozamos algo a mi se me levanta, baby. No te hagas la santa, yo se que te encanta cuando nos rozamos algo a mi se me levanta, baby, No te hagas la santa, no, no, no. Pa la discoteca te voy a llevar, tu lo vas a gozar. She doesn't know what I know, es que ella pierde el control cada vez que en la discoteca le ponen mi canción. Ella quiere que la toquen, quiere bailar conmigo toda la noche. No te hagas la santa ... El líder, jaja ella quiere que la toquen! Pusimos a bailar todas las discotecas, jajaja! Quien la ve tan seriecita tan de casa y tan bonita, hija de papa y mama. Si supieran que anoche yo la recogí en mi coche y de vuelta pa fumar. No te hagas la santa, yo se que te encanta, cuando te levantas de mi cama, mama. Y no te hagas la santa, yo se que te encanta cuando nos rozamos algo a mi se me levanta, baby. Que toda la gloria sea para Dios el lider, el lider, ey ey que no se te olvide!

Ich bin Reykon, der Führer, damit du das nicht vergisst! Wer sie so seriös sieht, so häuslich und so hübsch, Tochter von Mama und Papa. Wenn sie wüssten, dass ich sie letzte Nacht in meinem Auto abgeholt habe, um einen zu rauchen. Tu nicht, als ob du eine Heilige seist, ich weiß, dass es dir gefällt, wenn du aus meinem Bett aufstehst, Mama. Und tu nicht, als ob du eine Heilige seist, ich weiß, dass es dir gefällt, wenn du den Rhythmus hörst und vom Stuhl aufstehst. Tu nicht, als ob du eine Heilige seist, ich weiß, dass es dir gefällt, wenn wir uns berühren, da steht mir etwas, Baby. Tu nicht, als ob du eine Heilige seist, ich weiß, dass es dir gefällt, wenn wir uns berühren, da steht mir etwas, Baby. Tu nicht, als ob du eine Heilige seist, nein. Ich nehme dich mit in die Discothek, du wirst es genießen. She doesn't know what I know, denn sie verliert jedes Mal die Kontrolle, wenn in der Discothek mein Lied aufgelegt wird. Sie will, dass man sie berührt, sie will die ganze Nacht mit mir tanzen. Tu nicht, als ob du eine Heilige seist … Der Führer, haha, sie will, dass man sie berührt! Wir brachten die ganzen Discotheken zum Tanzen, hahaha! Wer sie so seriös sieht, so häuslich und so hübsch, Tochter von Mama und Papa. Wenn sie wüssten, dass ich sie letzte Nacht in meinem Auto abgeholt habe, um einen zu rauchen. Tu nicht, als ob du eine Heilige seist, ich weiß, dass es dir gefällt, wenn du aus meinem Bett aufstehst, Mama. Und tu nicht, als ob du eine Heilige seist, ich weiß, dass es dir gefällt, wenn wir uns berühren, da steht mir etwas, Baby. Die ganze Ehre sei für Gott, der Führer, der Führer, vergiss es nicht!

Andrés Robledo wurde 1986 zu einer Zeit in der Millionenstadt Medellín in Kolumbien geboren, als diese Zentrum des Krieges zwischen Staat und Drogenmafia war. Seine Eltern liebten die romantische Musik Lateinamerikas, die bis heute einen großen Einfluss auf Reykon, wie er sich nun mit Künstlernamen nennt, ausübt, was auch in seinen Texten zu spüren ist, die deutlich sanfter sind als die vieler seiner ReggaetonKollegen. 2002 begann er mit zwei Studiokollegen Musik zu machen, die sie als Kassetten in den Straßen Medellíns verkauften. Mit einem der beiden, Musik Man, landete Reykon seinen ersten Hit “Adicción”. 2007 brachte Reykon seinen ersten eigenen Song “Como me cuesta” heraus, ein romantisches Lied mit gutem Text. “Señorita” wurde Reykons erstes international gespieltes Lied. Mit “No veo la hora” wurde er schließlich endgültig zum Star in Kolumbien. 2010 bekam Reykon zwei Nominierungen für die in Kolumbien sehr angesehenen Premios Nuestra Tierra: als bester neuer Künstler des Jahres sowie als bester Interpret der Música Urbana. Reykon gilt als spiritueller Künstler, der seine Kraft durch seinen Glauben an Gott schöpft.


LA SABIA

Die Gesundheitsseite

Was tun bei einem Unfall? Polizei stellt keine Schuldfrage fest / U-Haft droht / Richtige Versicherung ist hilfreich Wer als Ausländer in einen Unfall verwickelt wird, sieht sich mehreren Institutionen gegenüber. Das Rechtsempfinden eines Ausländers ist zudem oft etwas anders geprägt. Die Verkehrspolizei (AMET) stellt in keinem Fall die Schuldfrage fest, sondern nimmt nur den Schaden auf. Erst in einem Zivilprozess wird die Schuldfrage entschieden. Ablauf und Verhalten bei Unfällen: Reiner Sachschaden: Bei Sachschäden ist es ratsam, zusammen mit dem Geschädigten im Versicherungsbüro die weiteren Schritte zu erläutern. Dann geht es auf die Polizeistation (AMET) um die Polizeiakte anzufertigen (Acta policial). Nun liegt es an dem Geschädigten, die restlichen Papiere vorzulegen (Matrícula, Führerschein, Kostenvoranschlag des Schadens). Die Schadensregulierung kann je nach Versicherung zwischen zwei Wochen und drei Monaten in Anspruch nehmen.

Mit Verletzten: Wenn Verletzte oder gar Tote im Spiel sind, geht es ohne Umwege zur Polizei (AMET). Achtung! Helfen sie den Verletzten nicht persönlich, diese müssen selbst zur Klinik gehen. Keine Leistung, die von Ihnen bezahlt wird, wird zurückerstattet! Rufen Sie schnellstmöglich Ihre Versicherung an, um den Anwalt zu informieren. Nach dem Polizeibericht geht es direkt zum Fiscal (Richter), der die Kaution festlegt, welche von Anwalt hinterlegt wird. Im folgenden Zivilprozess haben die Parteien 36 Monate Zeit, um Anklage zu erheben. Die Schadensregulierung läuft parallel. Was kann passieren? In allen Fällen kann die Gegenpartei eine Anklage erheben. Viele Anwälte haben Erfahrung mit Fällen gegen Ausländer. Der Anteil des Anwalts beträgt normalerweise ein Prozent der Schadenssumme. Deshalb wird manchmal eine absurde Anklage in Millionenhöhe vorgelegt.

Bei schwer Verletzten oder gar Toten hat die Polizei das Recht, Sie in U-Haft zu nehmen. Dies kann auch bei Unfällen am Wochenende oder in der Nacht passieren, wenn kein Vorgesetzter anwesend ist. Ausländer sehen sich oft benachteiligt, weil sie die Gesetze und deren Interpretation nicht kennen oder kein oder nicht genügend Spanisch sprechen. Was kann man tun? 1.) Eine erhöhte Sicherung der Kaution über minderstens 500.000,- Pesos hilft über die ersten Hürden bei den Behörden. Sinnvoll ist ein Versicherungsschutz von mindestens 500.000,- Pesos für Fremdschaden. 2.) Bei schweren Fällen, in der Inhaftierung droht, gibt es den Zusatz der Schutzhaft im Hotel (Casa del conductor). Polizei und die Justiz sind das Gesetz und bestimmen dessen Interpretation, was von Fall zu Fall unterschiedlich sein kann. Für Ausländer ist es wichtig, dass der Versicherungsmakler ihre Sprache spricht.


ZU VERKAUFEN in Santo Domingo am Malecón

Bungalow in Sabana Grande de Palenque zu verkaufen. 140 m² Wfl. , 1.350 m² Gesamtfl., Terrasse, tropischer Garten, voll möbliert, Strandnähe Playa Najayo, Playa Palenque, 129.000 Euro oder 180.600 US$. Tel. 829-431-3397, 829-255-3397. Million-Dollar-Blick: Wald, Küste, Meer. 10.000 m2, 17 – 30 US$ je nach Lage, Größe wählbar ab 1.000 m2. Bei Gesamtabnahme Super-Sonderpreis. Von Eigentümer: 809-8804551. Ansehen kostet nichts! Apartment, 69 m², Wohnzimmer, 1 Schlafzi., 1 Bad, Küche, große Terrasse, EG, 89.900 US$, Telefon 809-571-1994.

Hübsche Wohnung bei Sosua zu vermieten. 53 m²,möbl., sauber u. gepfl., 1 SZ, Bad und großer WohnKüchen-Bereich, Inversor, TV, Terrasse mit Garten und Parkplatz, ruhige Wohnlage in La Mulata 1. Langzeitmiete 320 US$ + Stromkosten, 2 MM Kaution. Tel. 809-571-9942, 829-877-9826, Haus mit 3 Schlafzimmern in Sabaneta, Strom inkl. Für 6.000 RD$. Tel. 829-586-3620 (English) Hübsche Wohnung bei Sosúa ab 1. 4. 2011 zu verm. 53 m², möbl., sauber u. gepfl., 1 SZ, Bad und großer Wohn-Küchen-Bereich, Inversor, TV, Terrasse mit Garten und Parkpl., ruhige Wohnl. in La Mulata 1. Langzeitm. 300 US$ + NK, 2 MM Kaution. www.urlaub-in-sosua.de, T. 809-571-9942, 829-877-9826 Apartment zu vermieten in Maranatha, mit Garage, 3.000 Peso/Monat. Cel. 809-497-6913

Bekanntes Schweizer Restaurant mit tropischem Garten, Bar etc. und angrenzendem Wohnhaus. 2 Nivel mit Terrasse und Meersicht. 3 Zimmer, Salon, 2 Bäder, grosser Abstellraum, Patio und Mädchenzimmer mit sep. Eingang, Dusche/WC

Infos: Freistehendes kleines Häuschen, Schlafzi., Wohnzi., Küche, Bad, kl. Terrasse, all incl. zu vermieten, 500 US$, Tel. 809-571-3027 Apartment in Sosúa “Los Cerros”, oberhalb Playa Sosúa, lux. Wohnanlage, insges. 5 Apartments, davon 3 zu vermieten, möbliert, W-Lan, Kabel-TV, 24 Std. Strom (Extrazähler). Tel. 809-571-4437, 809-514-2777. Apartment, 79 m2, Wohnzi. 1 Schlafzi., 1 Bad, Küche und große Terrasse, 2. Stock. 39 US$/Tag oder 500 US$/Monat. Tel. 829-669-1605. Sosúa, Playa Chiquita, möbl. Apartment mit fantastischem Meerblick, Wohnzi. m. offener Küche, 2 Schlafz., 2 Bäder, 165m2 Wfl., gr. Terrasse, tropischer Garten, TV, Internet, Parkpl., bew. Anlage, 24 Std. Strom, Tel. 809-974-3073.

Sportschuhe, adidas, Nike etc., in gr. Auswahl, neu oder sehr guter Zustand, Tel. 809-261-4221 Original Ferrari Polo-Shirt. Modisches Original Ferrari Polo Shirt, noch orig. verpackt.. Absolute TopQualität.. 1900 RD$. Tel. 809-2614221.

Benzin-Planta, 7,5 kW (15 PS), wenig gebraucht. 33.000,- RD$, Sosúa, Tel. 829-707-0692 Zu verkaufen: Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine alles 220 V, alles neuw., 2 Motorradhelme neu, Angelausrüstung (3 Angeln, Schnur, Haken, Gewichte, Stuhl, Tasche usw.) nagelneu, Quad Yamaha 40.000, RD$, Mauernutfräse neu, med. Sitzball, Heißmangel 80 cm Rollenbr., Tel. 829-234-6863, Sosúa Bekleidung aus Bundeswehr- und Army-Beständen, gebraucht oder neu, gr. Auswahl. Tel. 809-261-4221 Gaskühltruhe 160 l. und elektrisch 110 V, neuwertig, sehr sparsam im Verbrauch, 48.000,- RD$, Telefon 829-962-4497

Suche Arbeit als Fliesenleger oder Ähnliches, spreche 4 Sprachen, kann auch mit Touristen arbeiten. Pavan Franco, Tel. 829-810-3978

Anzeigen? Einfach Mail an wruem@aol.com

Cel. 809-390-8796 Tel. 809-483-1411 Tel. 809-274-8103

Toyota Camry, Modell 2005, grünmet. Techn. Einwandfrei, leichte Gebrauchsspuren, Schiebedach, VB 325.000 RD$, Tel. 809-983-7812 Lincoln Continental Limo, 90,000 km, dunkelblau, kürzlich generalüberholt. Radio/CD,Auto, Benzin & L.P.G. Luxus zum kleinen Preis. Ideal für Airport und Touristen-Trips. USAImport – Standort Puerto Plata, RD$ 230,000 VHB, 849-658-8765 (Engl.)

Wichtiger Hinweis für Anzeigenkunden! LaPlaya-online hat nichts mehr mit der Druckausgabe zu tun und wird den Namen ändern. Falls Sie Anzeigen irgendeiner Art in der Druckausgabe inserieren wollen, schicken Sie diese ausschließlich an die E-MailAdresse wruem@aol.com oder rufen Sie für nähere Informationen 829-373-1218.

Auflösung Sudoku von Seite 9:

Sudoku No. 75

Sudoku Nr. 76


Liebe Leser(innen) und noch viel liebere Inserenten! Bei der Ausgabe 37 gab es Probleme mit der Druckerei, weshalb LA PLAYA erst rund zwei Tage später ausgeliefert werden konnte. Folge? Leser riefen an oder beschwerten sich bei den Auslagestellen, wo ist ihre LA PLAYA! Das und die Tatsache, dass das Blatt an so gut wie allen Auslagestellen nahezu umgehend vergriffen ist, zeigt, dass LA PLAYA fast schon eine Institution, zumindest aber eine Gewohnheit geworden ist,

auf die sehr viele Leser warten. Und jetzt wieder “nur” 16 Seiten? Was soll das? Inserenten sparen, so bleibt nichts anderes übrig, als dasselbe zu tun. Ein Geschäftsmann in Puerto Plata sagte, es sei ihm absolut unverständlich, dass nicht alle Geschäfte inserieren, da LA PLAYA die einzige Zeitung ist, die von fast jedem Ausländer auch wirklich gelesen wird. Was soll man dieser Erkenntnis noch hinzufügen? Der Herausgeber

Direktverkauf vom Züchter: Nymphensittiche, Liebesvögel, Wellensittiche, Finken u. a. Andrea, Telefon 809-462-8140 oder eine E-Mail an bummi47@yahoo.com

Hier finden Sie die Ausgabe Nr. 40 von LA PLAYA am Mittwoch, 23. März 2011 (Anzeigenschluss ist Dienstag, der 15. März 2011) IN PUERTO PLATA Supermerc. Tropical Supermerc. José Luis Casa Nelson Eiscafé Mariposa Sam's Bar and Grill Compraventa Rey Barco's Entre Amigos Ceducompp OmegaTech Tienda Jiménez Mega Moda La Red Cyber Café Restaurante Armando Dr. Díaz Meyreles IN COSTAMBAR R & B Bakery Jenny's Market Las Rocas IN COFRESÍ Los Tres Cocos Tiroler Stüberl Le Papillon Ocean World Hacienda Lifestyle Los Charros

IN MAIMÓN Taxis der RIU-Hotels Fischrest. La Parada IN PLAYA DORADA Mini Market IN SOSÚA Supermercado Sosúa Parada Típica El Choco Sägbock Bäckerei Moser Metzgerei La Mulata Metzgerei Bavaria Residencia Oasis Hotel Don Andres Aparthotel Las Cañas Hotel Plaza Europa Hotel El Rancho Hotel Orchidee Pommes & Fritz Verena's Café Waterfront Restaurant Schlemmer Stube Restaurant Al Porto Valentino's Oh La Vache Daniela Sommer Udo Plössl, Massagen

Thai-Restaurant Chili Compucentro DSD Pharmacy Super Super CMC Klinik Ceducompp Sol del Choco Easy Power Charly's Jackpot Casino Playa Chiquita El Cultivo Pappaterra IN SABANETA Eva's Mode Treff El Gusto Sabaneta IN CABARETE Janet's Supermarket Bayerischer Hof ABC Immobilien Yamazato El Rincón Goloso Gordito's Fresh Mex Hotel Viva Wyndham Hotel Villa Taína Restaurant Serenade Miró Restaurant & Bar Nikki Beach

José O'Shay's fun tours Iguana Mama Tropicoco Salón My Dream Restaurant a bailar! Casino Ocean Sands IN CABRERA Blue Pools IN BONAO Parada Alemana IN LAS TERRENAS Pino de Austria Al Mercado Pamela's Magic Hair Hotel Piedra Marrón Navia's IN SANTO DOMINGO Deutsche Botschaft Librería in Caribe Tours Hotel Señorial Hotel Palacio Hotel Condo-Parque Rancho Suizo Chalet Suizo

Embutidora Tropicana D'Alemania Gourmet Erdinger Biergarten Pascha Knackwurst, Conde/Duarte La Cafetera, El Conde IN BOCA CHICA Hotel El Tronco Ulis' Kneipe Gusto Tropical Pequeña Suiza Isla Bonita IN JUAN DOLIO Bar Cacique Fredy's Snack La Brasa Grill IN GUAYACANES Deli Swiss Cococane Playa del Pescador IN BÁVARO Embutidos Berlin Gesamtauflage 4.000! 2.000 Deutsch 2.000 Englisch


www.nicepeoplenetworking.com


la_playa_39_DE