Issuu on Google+


Falls Sie einmal kein aktuelles LA PLAYAExemplar mehr finden sollten, kรถnnen Sie die neueste Ausgabe im Internet unter www.laplaya-dominicana.com lesen.


Offizielles Endergebnis Die meisten Senatoren und Abgeordneten wiedergewählt / Vorwürfe nach Wahl dauern an

Nach völlig chaotischen eineinhalb Wochen war die Wahlkommission (JCE) endlich in der Lage, das offizielle Ergebnis der allgemeinen Wahlen vom 15. Mai bekannt zu geben. Demnach gewann Präsident Danilo Medina die Präsidentschaftswahlen mit 61,74 Prozent. Er erhielt die Stimmen von 2.847.414 Wählern. Herausforderer Luis Abinader kam auf insgesamt 1.613.207 Stimmen, was 34,98 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen entspricht. Die Regierungspartei PLD wird auch in den kommenden vier Jahren den Senat führen. Von den insgesamt 32 Senatoren gehören 28 der Regierungspartei an. In der Abgeordnetenkammer (Cámara de Diputados) sieht es ähnlich aus. Von den 190 Abgeordneten gehören 110 der PLD an. Hinzu kommen 17 vom Verbündeten PRD, also 127.

Bis Redaktionsschluss gingen die Diskussionen und Proteste gegen die Wahlen weiter. Mehrere Ergebnisse aus Bezirken in Santo Domingo wurden für ungültig erklärt. Nachwahlen sind jedoch nicht nötig, da sie keines der Ergebnisse ändern würden. Roberto Rosario (Foto), Vorsitzender der JCE, dem von den Oppositionsparteien die Schuld an dem Chaos gegeben wurde, sorgte kurz nach den Wahlen mit einem Kommentar zu einem Beitrag seiner Tochter bei twitter für weitere Empörung. Was sie, die in den USA lebt, geschrieben habe, habe ihm eine unerwartete Lektion erteilt. „Aber ich ziehe es vor, dass du weit weg von diesem Urwald bist.“ Inzwischen wurde bekannt, dass die JCE durch die Ausgaben bei den Wahlen nicht mehr einen einzigen Peso besitzt. Um die Angestellten bezahlen zu können, musste ein Kredit bei der Pensionskasse über 175 Millionen Pesos aufgenommen werden. Die Angestellten der JCE wurden aufgefordert, keine Überstunden mehr zu machen.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) gratulierte Präsident Danilo Medina zu seiner Wiederwahl und versprach, ihn weiter zu unterstützen, in der Art, in der er es für richtig hält. Seine Wiederwahl ist das Ergebnis seiner Führerschaft und der Durchführung einer Politik, die dazu beiträgt, das starke Wachstum des Landes zu fördern. Von den Gegenkandidaten erhielt der Präsident bis auf seinen ehemaligen Verbündeten Hatuey de Camps (PRSC) keine Gratulationen. De Camps bot ihm dabei gleich seine weitere Mitarbeit an. Eine Gruppe von christlichen Vereinigungen gehörten zu den Ersten, die beim Präsidenten vorsprachen, um ihm zu gratulieren. Pastorin Jenny de Reynoso als Mitglied der Vereinigung Volk Gottes sagte nach dem Höflichkeitsbesuch beim Präsidenten: „Wir gratulierten ihm zu seinem Wahlerfolg und gaben geistige und emotionale Unterstützung, damit er weiß, dass er ein Volk hat, das ihm vertraut und wir beten, dass Gott ihm die nötige Weisheit gibt.“

Die nächsten Ankünfte in “Amber Cove” Maimón 13. Juni 21. - 24. Juni 23. Juni 27. Juni 4. Juli 5. - 8. Juli 18. Juli 21. Juli 19. - 22. Juli 25. Juli

Carnival Magic Adonia Carnival Conquest Carnival Magic Carnival Magic Adonia Carnival Magic Carnival Conquest Adonia Carnival Magic


Nationalheld Imbert Barrera gestorben 39 Prozent von Wald bedeckt / Pro Consumidor: 85 Prozent falsche Werbung am Muttertag

Einen Tag nach dem 55. Jahrestag des Attentats auf den Diktator Rafael Leónidas Trujillo Molina am 30. Mai 1961 starb der letzte überlebende Attentäter, Antonio Imbert Barrera, der den offiziellen Titel Nationalheld trug, im Alter von 96 Jahren. Präsident Danilo Medina ordnete daraufhin dreitägige Staatstrauer an. Nachdem der Tyrann am Malecón in Santo Domingo auf seiner Heimfahrt nach San Cristóbal im Kugelhagel der Attentäter sein wohl verdientes Ende fand, startete Trujillos militärischer Geheimdienst SIM eine gnadenlose Vergeltungsjagd auf die Teilnehmer des Kommandos. Von den sechs Attentätern überlebten nur Imbert Barrera und Luis Amiama Tió, der 1980 starb. Imbert Barrera wurde von Mai bis August 1965 Präsident der Dominikanischen Republik, nachdem er 1963 am Sturz des gewählten Präsidenten Juan Bosch teilnahm, der die Revolution von 1965 mit der darauf folgenden US-Invasion auslöste. Von 1986 bis 1988 war er Verteidigungsminister.

Präsident Danilo Medina pflanzte im Beisein von Umweltminister Bautista Rojas Gómez am 6. Juni, dem Weltumwelttag, ein Mahagonibäumchen (caoba) im Parque Mirador del Este in Santo Domingo, um seine Verpflichtung für den Umweltschutz zu unterstreichen. Mit verschiedenen Veranstaltungen wurde versucht, Menschen für den Umweltschutz zu sensibilisieren, damit sie ihr Verhalten ändern und etwas Positives für die Umwelt tun. Bautista Rojas sagte: „Unser Land ist zu 39 Prozent mit Wald bedeckt und gehört damit zu den Ländern, die die Millenniumsziele einhalten.“ Diese lagen bei 34 Prozent. „Und mehr als 25 Prozent der Wälder haben wir unter Schutz gestellt.“ Er erwähnte auch, dass mehr als 50 Millionen neue Bäume gepflanzt und Ökosysteme wiederhergestellt wurden. Die Veranstaltungen standen unter dem Motto: „Enloquezca con la Vida, el futuro de la vida silvestre está en nuestras manos“ (Betöre dich am Leben. Die Zukunft der Natur liegt in unseren Händen). Gefördert wurden die Aktionen, die Umwelt- und Erholungsaktivitäten boten, von der UN-Organisation PNUD und von ECORED.

Die Verbraucherschutzorganisation Pro Consumidor beklagte, dass 85 Prozent der Geschäfte die Vorgaben zur Werbung am Muttertag, der in der Dominikanischen Republik am letzten Sonntag im Mai begangen wird, in größerem oder kleineren Umfang nicht eingehalten haben. Nur 15 Prozent der Geschäfte bewarb die Artikel wahrheitsgemäß. Pro Consumidor kontrollierte dabei die Geschäfte, die den größten Kundenzustrom hatten. Werbespezialisten testeten im Zufallsprinzip verschiedene Kaufhäuser, um zu sehen, ob sie nicht illegale Handelspraktiken oder betrügerische Werbung anwandten, indem sie beispielsweise Werbekampagnen mit den tatsächlichen Preisen verglichen. Neben Kleinigkeiten fanden sie die üblichen Betrugsversuche mit Superangeboten von Artikeln, die gar nicht am Lager sind, oder dem Satz „solange der Vorrat reicht“, um Kunden anzulocken, bis hin zu falschen Preisauszeichnungen oder „Wir sind nicht verantwortlich für typografische Fehler“.


Für den Individualisten Frischer Wind im aufstrebenden Fischerdorf Maimón / Seien Sie von Anfang an dabei In Maimón ist trotz gewisser Enttäuschung, dass die Kreuzfahrtschiffe im am 6. Oktober 2015 in Betrieb gegangenen Hafen „Amber Cove“ einen umgehenden Boom auslösen werden, eine deutliche Bewegung und auch eine Verbesserung der Gesamtlage spürbar. So gibt es zum Beispiel tatsächlich seit Anfang Februar 24 Stunden Strom. Ein Service, der nun mit sehr seltenen und nur kurzen Unterbrechungen exzellent funktioniert. An allen Ecken spürt man, dass die Leute am Bauen oder Verschönern sind. Die bislang verschluderte Fertigstellung der vierspurigen Autobahn zwischen dem Hafen in Maimón und Puerto Plata soll laut Versprechungen der Regierung nun zügig fertig gestellt werden, und danach folgt der Ausbau bis Navarrete. Es gibt bereits verschiedene Immobilienfirmen vor Ort, die die Zukunftschancen des kleinen, noch ruhigen Ortes wenige Kilometer westlich der Stadt Puerto Plata erkannt haben. Angeboten werden meist Objekte in geschlossenen Anlagen oder Exklusivimmobilien, die mit Sicherheit verkauft werden.

Wer aber mehr das Originale, Individualistische, liebt, hat auch die Möglichkeit, etwas Besonderes abseits der neu entehenden Anlagen zu finden. Zum Beispiel ein Grundstück vom Besten, etwa fünf Minuten vom Hafengelände entfernt. Der ausländische Anwohner, der seit mehreren Jahren selbst dort wohnt, bietet ab 600 Quadratmeter seines Besitzes zum Kauf an. Das Grundstück ist absolut eben, aber selbst bei stärksten tagelangen Regenfällen nie überschwemmt. Es ist komplett von einer Mauer umgeben. Die ununterbrochene Wasserversorgung ist garantiert, da es über einen eigenen Brunnen verfügt. Die Lage ist ruhig, da alle Nachbarn alt eingesessene Familien aus Maimón sind, die seit Jahren im Tourismus, etwa in den Hotels oder als Taxifahrer, arbeiten, oder eigene Geschäfte haben. Verkehrslärm, bis auf ein hin und wieder vorbeifahrendes Motorrad, gibt es keinen, da das Grundstück faktisch zwar an der Hauptstraße Puerto Plata Santiago liegt, aber nur durch eine geteerte, ebene Zufahrtstraße erreicht wird, und es auch keinerlei Durchgangsverkehr gibt.

Die Straße wird jeden Tag von Arbeitern der Gemeide Maimón gereinigt und die Müllabfuhr kommt dreimal wöchentlich. Man lebt ruhig, in tropisch entspannter Umgebung, zwar nicht mit Blick aufs Meer, dafür aber auf sanfte, grüne Berge. Wer dennoch das Meer braucht, ist in wenigen Minuten am Strand von Maimón, Costambar oder Cofresí. Nach Sosúa dauert es keine Stunde. Neben dem Kauf des Grundstücks kann auch über andere Ideen geredet werden. Mailen Sie an wruem@aol.com oder rufen Sie 829-373-1218 an.


Was wäre, wenn? Von Joe English “Von allen traurigen Worten von Zunge und Stift sind die traurigsten 'Es hätte sein können.’” --Jon Greenleaf Whittier Amerikanischer Poet 1807 - 1892 Vielleicht. Ein Starbucks in Charamicos? Ein Wendy’s in Cabarete? Best Buy, 7-Eleven, Olive Garden, Red Lobster, Walgreens, CVS, Bed, Bath & Beyond, und Costco, inselweit? “Days of Our Lives?” “60 Minutes?” Und ja, “The Celebrity Apprentice?”

Die amerikanische Flagge weht 1916 über der Fortaleza Ozama.

1869, vor nicht einmal eineinhalb Jahrhunderten, unterzeichnete Santo Domingo, wie die Dominikanische Republik damals genannt wurde, einen Angliederungsvertrag mit dem Koloss im Norden, den Vereinigten Staaten von Amerika. Der Vertrag forderte eine eventuelle Staatlichkeit der Vereinigten Staaten. Obwohl nur 30 Prozent der Dominikaner in dem Referendum zur Zustimmung abstimmten, stimmten 99 Prozent der Abstimmenden dafür. Ulysses S. Grant, Held von Vicksburg und Appomattox, damals Präsident der Vereinigten Staaten, war für den Vertrag. 1869 waren weder Puerto Rico noch die U.S. Virgin Islands USTerritorien. “Santo Domingo” anzugliedern hätte den USA eine starke Präsenz in der Karibik gegeben, inklusive von strategischer Wichtigkeit, wie Grant betonte, eine Marinebasis auf der Halbinsel Samaná. Der Senat hatte im Jahr davor überwältigend dem Kauf von Alaska von Russland zugestimmt. Ein Territorium in der Karibik hinzuzufügen, das als eine südöstliche Bücherstütze zum neuen nordwestlichen Territorium dient, machte für viele geografischen wie geoplitischen Sinn, Sand und Surf, um Schnee und Tundra auszugleichen. Trotz Präsident Grants hartnäckiger Anstrengung verweigerte der US-

Senat die Zwei-Drittel-Unterstützung, die von der USVerfassung verlangt wird; der Vertrag starb an einer knappen Abstimmung, 28 - 28. Und so, außer als die USA einmarschierten, wie es die USA in der Karibik von Zeit zu Zeit tun, 1916 und 1965, gingen “Santo Domingo” und die Vereinigten Staaten ihre getrennten Wege. Fast eieinhalb Jahrhunderte sind seither vergangen. Abhängig davon, wie man es betrachtet, wurde entweder die Rettung verschmäht oder Unheil wurde abgewendet. Was denken Sie? Wenn man alle Faktoren in Betracht zieht, wäre die Dominikanische Republik besser oder schlechter dran? Würde der 51. Staat der Vereinigten Staaten zu sein eine unabhängige Nation zu sein übertrumpfen? Mailen Sie Ihre Meinung an die Adresse laplaya.dominicana@gmail.com. Bogedas oder Burger King? Joe English ging 2013 in Rente. Er zog von Chicago, Illinois, weg und lebt jetzt in Sosua.


Peru hat gewählt Pedro Pablo Kuczynski neuer Präsident / Nach Annulierung, Neuwahlen in Haiti im Oktober Nach Auszählung von 94,1 Prozent der abgegebenen Stimmen lag bei den Wahlen in Peru Pedro Pablo Kuzcynski hauchdünn vor Keiko Fujimori. Der Wahlrat (JNE) des Andenlandes bat die Bevölkerung, bis zum endgültigen Erlebnis zu warten. Kuczynski lag bei 50,28 Prozent, Fujimori, die in der ersten Runde klar vor PPK - wie Kuczynski genannt wird - lag, auf 49,72 Prozent. Auch keiner der beiden Kandidaten erklärte sich voreilig zum Sieger. Mit PPK geht das nächste Land Lateinamerikas mit einer linken Regierung an einen Wirtschaftsliberalen.

Vorankündigung

Konsularsprechtage in Cabarete Vom Mittwoch, dem 13. Juli, bis Freitag, dem 15. Juli 2016, finden im Hotel Villa Taína in Cabarete wieder die Konsularsprechtage der deutschen Botschaft statt. Am Mittwoch und Donnerstag sind die Sprechzeiten von 9 Uhr bis 12 Uhr und nachmittags von 13 bis 15.30 Uhr. Am Freitag werden nur von 9 Uhr bis 12 Uhr Auskünfte zu Themen wie Lebensbescheinigungen für die Rente, Geburtsanzeigen, Führungszeugnisse usw. gegeben. Die Botschaft weist ausdrücklich darauf hin, dass keine Passanträge entgegengenommen werden können. Falls bereits ein Pass beantragt wurde, kann er von der Botschaft mitgebracht werden, wenn Sie bis zum 8. Juli eine Nachricht schicken an rk-101@santo.diplo.de (Betreff: Passabholung Cabarete).

Einen Schnitt machte jetzt der Provisorische Wahlrat (CEP) in Haiti. Um aus der verzwickten Lage nach dem Wahldesaster im vergangenen Jahr herauszufinden, beschloss der CEP nun, alles für ungültig zu erklären und rief für den 9. Oktober Neuwahlen aus. Für eine eventuelle Stichwahl wurde der 8. Januar 2016 angesetzt. Gegner des vorigen Präsidenten Michel Martelly warfen diesem vor, er habe durch Wahlbetrug dem Kandidaten seiner Partei PHTK, Jovenel Moise, zu den meisten Stimmen beim ersten Wahlgang am 25. Oktober 2015 verholfen. Eine Stichwahl kam nicht mehr zu Stande, da der Zweitplatzierte Jude Célestin diese zusammen mit der so genannten G-7, den Kandidaten von sieben anderen an den Wahlen teilnehmenden Parteien, verhinderte. Auch ein letzter Versuch des scheidenden Martelly, vor seinem Abgang als Präsident Wahlen durchzuführen, verhinderten sie. Martelly, dem die Opposition vorwarf, mit allen Tricks Präsident bleiben zu wollen, beendete verfassungsgemäß und ohne Aufsehen am 7. Februar sein Amt. Da es keinen neuen gewählten Präsidenten gab, trat Jocelerme Privert das Amt als Interimspräsident an, um die Wahlen endlich durchzuführen. Eine Wahrheitskommission

fand bei den Überprüfungen so viele Unregelmäßigkeiten, dass sie Neuwahlen empfahl. Priverts Amtszeit als Interimspräsident läuft jetzt aus, und nun ist es die PHTK, die ihm vorwirft, sich mit Tricks an der Macht halten zu wollen. Zumindest bis nach den Wahlen wird er das wohl tun.

Verspätete Auslieferung von LA PLAYA Nach nahezu sieben Jahren ist geschehen, was eigentlich bei jeder Ausgabe hätte passieren können. Wegen Erkrankung des Verlegers konnte der Druck nicht rechtzeitig beendet werden und das Magazin daher nicht zum angegebenen Termin erscheinen. Da LA PLAYA von einer einzigen Person erstellt wird, wird es dementsprechend kri-

tisch, wenn diese Person erkrankt. So konnten die Farbseiten fertiggemacht und bei der Druckerei abgeliefert werden, weshalb als das Erscheinungsdatum auch noch 8. Juni auf dem Titelbild abgedruckt ist. Bevor die Mittelseiten geschrieben und für den Druck fertig waren, erkankte der Verleger jedoch und wurde gezwungen, die Arbeit für mehrere Tage zu unterbrechen.

Dementsprechend konnte die Druckerei ihre Arbeit nicht beenden und das Magazin nicht ausgeliefert werden. Vermutlich sind es nur drei Tage Verspätung. Die folgende Ausgabe am 22. Juni erscheint wie gehabt pünktlich. Anzeigenschluss ist Dienstag, der 14 Juni. Ich bitte um Ihr Verständnis. Werner Rümmele, Herausgeber


Neues zu Zika Bereits neun Todesfälle / Sexuelle Übertragung häufiger als gedacht / Geburtssyndrom Zika ist doch weitaus gefährlicher als anfangs gedacht. Nach der Ausrufung eines internationalen Gesundheitsnotstandes sagte eine Expertengruppe der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Zika habe sich womöglich zu einem neuen Geburtssyndrom entwickelt. Die WHO habe einen Prozess bestimmt, um das Spektrum dieses Syndroms zu definieren. Dieser konzentriert sich auf die Ausarbeitung von Plänen und einer Analyse von Krankheitsbildern, die neurolo-

gische, auditive, visuelle und andere Anomalien mit einbezieht. Man werde weitere neue Informationen mit einbeziehen und betroffene Babys längerfristig beobachten. In Brasilien, wo Zika vergangenes Jahr erstmals auf dem amerikanischen Kontinent aufgetaucht ist, wurden inzwischen 1.403 Fälle von Mikrozephalie offiziell registriert, von Kindern, die mit zu kleinen Köpfen auf die Welt kamen. Eine weitere gefährliche Erkrankung, die durch das meist harmlos verlaufende Zika hervorgerufen werden kann, ist das Guillain-

Barré-Syndrom, eine Lähmung, die zu Herzund Atemstillstand führen kan. An ihm sind dieses Jahr in der Dominikanischen Republik bereits neun Menschen gestorben. Seit dem ersten Auftritt von Zika im Land wurden 123 damit zusammenhängende Fälle des Guillain-Barré-Syndroms registriert. Die meisten Fälle nach Anzahl des Auftretens sind die Provinzen Independencia und Santo Domingo, gefolgt von Ázua, Valverde und dem Nationaldistrikt. Nach neuen Erkenntnissen der WHO wird Zika durch Geschlechtsverkehr weit häufiger übertragen, als bisher gedacht. Eine geplante Schwangerschaft nach einer ZikaErkrankung sollte nicht nur um vier, sondern um acht Wochen verschoben werden.


Clarissa Molina

Diego Torres

Nuestra Belleza Latina

Sozialer Einsatz

Premios Soberano Gran Soberano für Fefita Zum zweiten Mal in Folge wurde eine in den USA lebende Dominikanerin zu „Nuestra Belleza Latina“ (Unsere Latina-Schönheit) gewählt. Nach Francisca Lachapel schaffte es nun die in Santiago geborene Clarissa Molina, die im vergangenen Jahr als Vertreterin der Provinz Espaillat bereits Miss República Dominicana wurde, auf den ersten Platz in der Reality-Show des Fernsehsenders Univision, in der sie seit Januar mitmachte. Die 24-Jährige erhielt 53 Prozent der Stimmen. Clarissa Molina erhält als Preisgeld 200.000 Dollar, einen Kia Optima und einen Jahresvertrag von Univision. Im Alter von zwölf Jahren trennten sich die Eltern von Clarissa Molina und zogen nach New York. Clarissa blieb zusammen mit ihrem Bruder und einer Schwägerin, bis sie im Alter von 15 auch nach New York ging. In der Show Nuestra Belleza Latina müssen die Kandidatinnen, ihr Talent, ihre Geschicklichkeit und ihre Kraft beweisen. Clarissa Molina sagte in ihrem ersten Interview nach dem Sieg, es war ihr Schicksal, diesen Preis zu gewinnen. Als Univision im vergangenen Jahr bei ihr anrief, konnte sie nicht mitmachen, da sie bereits bei Miss República Dominicana angemeldet war.

Nach jahrelangem Hoffen erhielt die Musikerin des Merengue típico, Fefita la Grande, oft weniger vornehm auch als „La vieja Fefa“ (die alte Fefa) bezeichnet, endlich den ersehnten Gran Soberano, den höchsten Preis, den ein dominikanischer Künstler im eigenen Land erhalten kann. Die Akkordeonspielerin begann ihre Karriere in den Fünfzigerjahren im Alter von zwölf Jahren. Bei den restlichen Siegern gab es keine großen Überraschungen. Mozart La Para schaffte es zum zweiten Mal in Folge, den Soberano des Publikums zu gewinnen.

Quiero Creedence Latino-Stars singen CCR

Latinos singen Creedence Clearwater Revival. So unterschiedliche Künstler wie Juan Gabriel (Foto), Juanes oder Enrique Bunbury interpretieren die Hits der in den Sechzigerund Siebzigerjahren weltweit populären kalifornischen Band auf ihre eigene Weise. So singt Juan Gabiel etwa „Gracias al sol“ (Have You Ever Seen The Rain). Das Album „Quiero Creedence“ erscheint offiziell am 27. Juli.

Der argentinische Popstar Diego Torres (siehe LA PLAYA 165) bleibt auch 15 Jahre nach dem Erscheinen seines Albums „Color esperanza“ fest in seinem sozialen Einsatz bei Themen wie Gleichheit der Geschlechter, dem Frieden und den Menschenrechten. In einem Interview bei seiner KolumbienTournee sagte der Gewinner von drei Latin Grammys, er singe von Gefühlen und Emotionen, aber es gebe auch viele Probleme, bei denen es schwierig sei, eine Antwort zu finden. Aber in all dem erwachse seine Inspiration, für das sein neues Album „Buena vida“ der Beweis sei. Er wolle dieses Album bei einer Weltournee in den kommenden beiden Jahren international promovieren. Torres wurde von der UN-Organisation für Frauen in Bogotá als Botschafter der Kampagne „He for She“ in Lateinamerika und der Karibik präsentiert. Die Suche nach der Gleichheit der Geschlechter sei etwas, mit dem er sich sehr identifiziere und er finde es „befremdlich“, dass noch heute Ausdrücke des Machismus existierten. „Ich habe Lieder geschrieben, die von der Frau handeln. Das ist sehr wichtig in meinem Leben. Das war es immer und wird es immer sein, weil ich eine Tochter, eine Frau und eine Mutter habe.“


Was singt denn die? “No entiendo” von Ana Gabriel Ana Gabriel ist zweifellos die mexikanische Sängerin mit dem höchsten internationalen Bekanntheitsgrad. Das mag vielleicht auch ein ganz klein wenig daran liegen, dass ihre leicht raue Stimme an die von Bonnie Tyler erinnert. Das Repertoire von Ana Gabriel umfasst Hunderte Lieder, die bereits heute als mexikanische Klassiker gelten. Dabei ist sie in allen Genres zu Hause: von mexikanischen Rancheras über Balladen bis hin zu Popsongs. Seit nunmehr 41 Jahren ist die 60-Jährige im Musik-Business. Wer lateinamerikanische Musik kennt und liebt, hat bestimmt viele ihrer meist überaus romantischen Lieder im Ohr. Anfangs wollte der Produzent Ana Gabriel dazu drängen, ihre Lieder, die sie fast alle selbst komponiert hat, für den riesigen lateinamerikanischen und US-Markt kommerzieller zu gestalten. Doch sie weigerte sich und der Erfolg gibt ihr Recht.

No entiendo. Porque sin quitarnos nada estamos como enemigos. No entiendo. Porque si el amor se acaba no lo presentimos. Nos miente el corazón quizá. Es solo la costumbre que nos utiliza ya. Pregunto que razón habrá. Para que nuestro amor se hunda en esta adversidad. Peleamos sin tener razón, gritamos sin necesidad. El caso es que nos ofendemos cada día mas. Debemos entendernos ya hacer una tregua y quizás entonces si el amor es cierto volver a empezar. Entonces si el amor es cierto volver a empezar. No entiendo. Porque si amamos sin medida todo se va perdiendo. No, no entiendo. Porque si en algo se ha fallado no lo remediamos. Nos miente el corazón quizás. Es solo la costumbre que nos utiliza ya. Pregunto que razón habrá, para que nuestro amor se hunda en esta adversidad. Peleamos sin tener razón, gritamos sin necesidad. El caso es que nos ofendemos cada día mas. Debemos entendernos ya, hacer una tregua y quizás entonces si el amor es cierto volver a empezar. Entonces si el amor es cierto, ja. Entonces si el amor es cierto volver a empezar.

Ich verstehe es nicht. Warum wir ohne uns etwas wegzunehmen wie Feinde sind. Ich verstehe es nicht. Dass wenn die Liebe zu Ende geht wir das nicht vorausahnten. Vielleicht belügt uns das Herz. Es ist nur die Gewohnheit, die uns schon benutzt. Ich frage, was ist der Grund. Wozu unsere Liebe in dieser Widrigkeit untergeht. Wir streiten uns, ohne einen Grund zu haben, wir schreien ohne Notwendigkeit. Es ist der Fall, dass wir uns jeden Tag mehr beleidigen. Wir müssen uns jetzt verstehen, einen Waffenstillstand schließen, und vielleicht, und dann, wenn die Liebe echt ist, noch einmal neu anfangen. Und dann, wenn die Liebe echt ist, noch einmal neu anfangen. Ich verstehe es nicht. Dass wenn wir uns maßlos lieben alles verloren geht. Nein, ich verstehe es nicht. Dass wenn man in irgendwas versagt hat wir es nicht beheben. Vielleicht belügt uns das Herz. Es ist nur die Gewohnheit, die uns schon benutzt. Ich frage, was ist der Grund. Wozu unsere Liebe in dieser Widrigkeit untergeht. Wir streiten uns, ohne einen Grund zu haben, wir schreien ohne Notwendigkeit. Es ist der Fall, dass wir uns jeden Tag mehr beleidigen. Wir müssen uns jetzt verstehen, einen Waffenstillstand schließen, und vielleicht, und dann, wenn die Liebe echt ist, noch einmal neu anfangen. Und dann, wenn die Liebe echt ist, ha. Und dann, wenn die Liebe echt ist, noch einmal neu anfangen.

María Guadalupe Araújo Yong wurde am 10. Dezember 1955 in Guamúchil im mexikanischen Staat Sinaloa geboren. Bereits im Alter von zehn Jahren stand sie auf der Bühne, nachdem sie bereits mit sechs entdeckt hat, dass ihr Leben Singen und Komponieren sein wird. Sie nahm nie Musikunterricht, sondern nur ihr Großvater mütterlicherseits, ein nach Mexiko eingewanderter Chinese, gab ihr zu Beginn Ratschläge. Mit 15 ging Ana Gabriel, wie sie sich als Künstlerin nennt, auf der Suche nach einem besseren Leben mit ihren Eltern in die Grenzstadt Tijuana. Erst ab 1984 begann sie öffentlich zu singen. Vorher komponierte sie nur. Das Resultat sind zahllose Preise jeder Art.


Irren ist menschlich

X-Sudoku

Ich habe gesündigt

Ein kleiner Ganove plant den Coup seines Lebens. Nachts will er in ein Kreditinstitut einbrechen, um danach ausgesorgt zu haben. Mit List und Tücke überwindet er die ersten Sicherheitssysteme und steht vor einem kleinen Tresor. Er knackt ihn und findet darin zwei Becher Joghurt. Na gut, er ist kein Kostverächter und hat sich geschworen, die Bank in jedem Fall zu schädigen. Also löffelt er die beiden Becher aus. Im nächsten Raum ist ein weiterer Tresor. Auch den bekommt er auf und findet zwölf Joghurtbecher. Na gut. Hau weg! Im dritten Raum findet er wieder einen Tresor. Und als er ihn öffnet, findet er darin 20 Joghurtbecher. Als er auch die ausgelöffelt hat, beschließt er die Aktion abzubrechen und fährt verärgert, aber mit vollem Bauch wieder nach Hause. Am nächsten Morgen wird er Punkt 7 Uhr vom Radiowecker geweckt: “Düsseldorf. In der vergangenen Nacht brach ein offenbar Verrückter in die Samenbank ein und ...”

Beim X-Sudoku müssen nicht nur in jedem Feld und jeder Reihe die Zahlen 1 bis 9 vorkommen, sondern auch diagonal. Auflösung auf Seite 14.

Der Pfarrer ist im wohlverdienten Urlaub. Ein junger, unerfahrener Kollege vertritt ihn bei der Beichte. Die erste Sünderin kommt und beichtet: “Vater, ich habe gesündigt, ich habe einen Penis gesehen.” Vollkommen irritiert stammelt der junge Priester: “Dann bete drei Vaterunser und gehe in Frieden.” Dann kommt die zweite Sünderin: “Vater, ich habe gesündigt. Ich hatte außerehelichen Verkehr.” Entsetzt stammelt der Priester: “Dann bete drei Vaterunser, ein Avemaria und zehn Rosenkränze.” Die dritte Sünderin beichtet: “Ich habe gesündigt, ich hatte Analverkehr.” Nicht wissend, welche Sühne dafür angemessen sei, fragt der Priester einen gerade vorbeikommenden Ministranten: “Pst, was gibt denn der Pfarrer für Analverkehr?” Antwort des Ministranten: “Fünf Euro und eine Tafel Schokolade.”

Sudoku Nr. 345 (leicht)

Eine eitle junge Frau kommt zur Beichte. „Hochwürden, ich habe gesündigt. Immer wenn ich in den Siegel schaue, sage ich zu mir selbst: Im ganzen Ort gibt es keine Schönere!“ Der Pfarrer antwortet: „Das ist keine Sünde. Das ist ein Irrtum.“

Ein kleiner Ganove wird nach einem Einbruch überführt und steht vor Gericht. “Eines verstehe ich nicht so richtig”, sagt der Richter, “In der Wohnung lagen so viele unverschlossene Wertgegenstände umher. Warum haben Sie nur den ganzen wertlosen Krempel mitgenommen?” Der Einbrecher: “Herr Richter, ich halte das wirklich nicht mehr aus! Meine Frau hat mir deshalb schon die ganze Zeit Vorwürfe gemacht und jetzt fangen Sie auch noch damit an!”

“Na, Kollege, wie ist die Operation verlaufen?” “Operation? Mein Gott! Ich habe Obduktion verstanden!”

Sudoku Nr. 346

Der Bankdirektor fragt den Pfarrer besorgt: „Herr Pfarrer, ich bin ein notorischer Sünder und habe Angst um mein Seelenheil. Kann ich mir einen Platz im Himmel sichern, wenn ich der Kirche 25.000 Euro schenke?“ „Gottes Wege sind unergründlich, aber ein Versuch wäre es wert.“


Super Angebote von readyfordr.com – bestsosuarealestate.com a301 2 SZ, 1 BA Apartment, 1. Stock, Sosua, möbliert, 78 m2, www.bestsosuarealestate.com – www.bestsosuarealestate.com, jetzt 83.500 US$, athumeyer@gmail.com – 809-462-8140. a384 Großes 2 SZ/2 BA Apartment, 1.Stock, Cabarete, möbliert, 97 m², nur noch 119.000 US$, www.bestsosuarealestate.com – athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. a407 Super Angebot! 1 SZ Apartment, möbliert, Blick zu Pool, 69,13 m², nur 40.000 US$! www.bestsosuarealestate.com – athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. a408 Schönes 2 SZ/1 BA Apartment, 1.Stock, Cabarete, möbliert, 106,65 m², noch 90.000 US$, www.bestsosuarealestate.com – athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. a409 Super schöenes 3 SZ Penthouse, Cabarete, 165 m², möbliert, www.bestsosuarea lestate.com - athumeyer@gmail.com, 809-462-8140. a410 Großes 2 SZ/1BA Apartment, möbliert, Cabarete. Erdgeschoss, 111 m2, noch 90.000 US$. athumeyer @gmail.com – www.bestsosuareal estate – 809-462-8140. a417 Möbliertes 1 SZ/1 BA Apartment, 1. Stock, Sosua, 65m², im Angebot für nur US$59,500. 809462-8140. www.bestsosuareal estate.com - athumeyer@gmail.com. a419 Großes Penthouse Condo, 2. Stock + Dachterrasse, Sosua, 68 m2, möbliert, noch 57.000 US$, www.bestsosuarealestate.com – athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. a420 Günstiges 2 SZ Apartment, unmöbliert, 1. Stock, Sosua. 81 m², nur noch 79.000 US$, www.bestsosuarealestate.com athumeyer@gmail.com - 809-4628140.

Große möblierte Wohnung,

125 qm, 2 SZ, 2 Bäder, Pool zu vermieten. Telefon 829-720-3722

co705 Unmöbliertes 4 SZ/2 BA Haus, Sosua, Land 460 m²/bebaut 150 m², reduziert auf US$110,000, www.bestsosuarealestate.com – athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. co748 Super Angebot! Hübsche möblierte 2 SZ/2 BA Villa, in Anlage, Sosua, Land 807,43 m², davon bebaut 120m². Reduziert auf 145.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140. co755 Angebot: Neue 2 SZ Villa, Meeresblick, Sosua/Cabarete, Land 2.310m², bebaut 100m², noch 124.500 US$. athumeyer@gmail.com – www.bestsosuarealestate – 809462-8140. co758 Super Angebot: Unmöblierte 3 SZ Villa, Sosua, Land 500 m²/bebaut 250m², nur noch 189.000 US$. 809-462-8140. athumeyer @gmail.com – www.bestsosuareal estate Verkaufe Apartment in der wunderschönen Anlage von Puerto Chiquito zum Preis von 45.000 US$. Info: Tel. 809-821-2613 Los Castillos. Möbliertes 2 SZ + 2 BZ Haus und Garage, 60m2 Terrasse mit Meerblick, ein Teil davon ohne französische Weintrauben, aber mit Chinola. Viele Bücher (Englisch) und Gemälde. Eigentümer wohnt wieder da. Preis war 50.000 Euro. Jetzt wieder 60.000 Euro. Tel. 809-5712118 Zu verkaufen: Haus in Villa Ana Maria, Nähe Klinik CMC, Grund 892 m2, Wfl. 140 m2, Garten, Carport, Pool, 2 Zimmer, 2 Bäder, 1 Küche, 1 Wohn-Essz., überdachte Terrasse, ruhige Lage. VB 175.000 US$, Tel. 809-490-5970 deutsch/spanisch, 809880-3592 engl. Bar in Playa Dorada zu verkaufen, Tel. 829-554-5894 (Deutsch), Tel. 829-605-7355 (English) Haus, Sosúa, La Mulata I, 2 SZ, Küche, Essraum, nette Terrasse, gepflegter Garten, günstig zu verkaufen oder zu vermieten. Info 809-753-7541

Bar und Zigarrenshop in Sosúa zu verkaufen.1a-Lage. Tel 809-260-8102 Haus mit Meerblick: 2 SZ, 2 Bäder, große Wohnküche, große Terrasse und großes Einlieger-Studio, komplett möbliert und technisch voll ausgestattet, Pool, überdachter Jacuzzi, Doppelgarage, Garten. Überbaute Fläche 300 m² - Grundstück 1.450 m². Von privat, nur 198.000 US$. Info: 809-260-8102 Kleines Hotel in Sosúa zu verkaufen oder verpachten, mit Kundenstamm und eingegliedertem Tennisclub mit 4 Tennisplätzen. Das Hotel hat 15 Appartements, 3 Zimmer, Pool, Bar, Restaurant und Lounge. Installation, um große Live-Konzerte zu organisieren. Parkplätze im Hotel. Gesamtfläche 8.000 m2. Infos unter Tel. 809 869 8649

Vermietungen – readyfordr.com – bestsosuarealestate.com: Re#102 Neues 1 SZ/1 BA Apartment, Cabarete Zentrum, 50 m2, 1. Stock, 600US$/Monat, athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. Re#106 Möbliertes Townhaus style Apartment, 108 m2, Nähhe Puerto Plata, 700 US$ pro Monat oder 700 US$ ab 1 Jahr. athumeyer @gmail.com oder 809-462-8140 Vermiete Apartment und Zimmer monatlich. Apartment ab 350 US$, Zimmer 220 US$. Tel. 809-571-3375 oder 809-781-6015 Ruhig gelegene 2-Zimmer-Whg, unmöbliert, mit Pool, in Sosúa zu vermieten. Tel. 829-720-3722

Haus zu vermieten – Langzeit, privater Pool, voll möbliert, zu Fuß zum Strand, in bewachter Anlage. Weitere Informationen: 809-9632052 Sommer in Sosua, Playa Chiquita. Zu Vermieten in ruhiger Wohnanlage mit 24 Std. Bewachung, komplett eingerichtete 166 m² Appartements mit fantastischem Meerblick. 2 Schlafzimmer mit AC und großer Terrasse, 2 Badezimmer, Wohn-Esszimmer mit offener Küche, Abstell-Raum mit Waschmaschine, 24 Std. Strom, tropischer Garten mit Pool. Sommer-Preis Juni bis September 2016, 850 US$ p. Monat, inkl. Internet, TV und Gas, exkl. Stromkosten. Tel. 809-974-3073 Möbliertes Apartment in Costambar zu vermieten. E-Mail: irarena2004 @aol.com, Tel. 829-727-6845, Irina


Ab 1.8.2016 zu vermieten: Haus, 2 SZ, 2 Bd. Küche, Wohn-Esszimmer, Terrasse, Garten, Pool, Nähe Pola, für 650 US$ + Strom, unmöbliert, Kaution 2 MM, Tel. Deutsch: 809455-8272, Engl. 829-262-8075 Studio Apt. in Sosúa langfristig zu vermieten. Innenstadtnähe. Nahe Super Super Liquor Store. Herd, Kühlschrank, Mikrowelle, Safe, KabelTV, WiFi und Ethernet-Anschluss. Klimaanlage. Zwei Deckenventilatoren . Privat und ruhig. Schwimmbad zusammen mit einer anderen Einheit. 375 US$ pro Monat für ein Jahr. Kurzzeitmiete verhandelbar. Calle Pablo Neruda # 8 - am blauen Haus. 829-754-3948

Mitarbeiterin/Mitarbeiter, deutschsprachig, für Kebap-Verkauf in Sosúa gesucht. Anfragen unter Telefon 809953-2311 English female Singer wanted. Singer (female), drummer, guitarist wanted for English live music. Cabarete / Sosua (for Duet / Trio). Email to: DomrepLiveMusic @gmail.com

In Deutschland anerkanntes Gesamtlernpaket der Deutschen Fernschule mit sehr hohem Lernniveau: Vorschulmaterial (ab 5 Jahren ) der DF mit Lernspielmaterial. Einen DaZ -Kurs (Deutsch als Zweitsprache) zur Integration nicht muttersprachlich deutscher Kinder! Komplettes Grundschulmaterial der DF (1. Klasse – 4. Klasse) in den Fächern: Deutsch, Mathe, Sachkunde, mit allen Büchern (für insgesamt 4 Kinder) und vielen Lernspielmaterialien zum Kauf. Zusätzlich Englischmaterial für 3. - 4. Klasse der DF. Für Privatunterricht oder Kleinschulprojekt geeignet, der Unterricht kann durch jede muttersprachlich deutsche Begleitung stattfinden, das Lernmaterial ist speziell dafür konzipiert. Eine deutsche Lehrkraft ist nicht erforderlich! 5.000 €, NUR Gesamtpaket - Verkauf (Ohne Betreung und anerkannte Zeugnisse der deutschen Fernschule!) Alle Infos und Fragen können auf der Webseite der deutschen Fernschule studiert werden. https://www.deutsche-fernschule.de Judith Egger, Hotel Coyamar, Playa Bonita, Las Terrenas / Samaná, R.D. Tel: 809 240 51 30 E- Mail: judith@coyamar.de Deutsche Nailstylistin in Costambar. Gel, Acryl, Schellack, www.face book.com/JustNailsIrina, Tel. 829 7276845 3 BÜCHER VON CHRISTIAN HUGO. Erzählungen und Gedichte über das Leben in der DR, Gesamtpreis 1.000 RD$, erhältlich in Sosúa im Büro von LA PLAYA und im Compucentro.

Kurzfristige Übersetzungen aller Art Zigarren, Süßigkeiten, Parfum, Tätowierpistolen, importiert aus den USA. Nur Großhandel. Billige Preise. Tel. 809-803-5653 Spanischunterricht. Hilfe im Umgang mit der spanischen Sprache durch Privatunterricht. Ich hole Sie dort ab, wo Ihr Wissensstand ist. Wir lernen die Wissensgebiete, die Sie interes-sieren und gehen nach Ihrem eige-nen Rhythmus vor. Jeweils nur ein Schüler pro Unterrichtsstunde (45 Min. = 220 Pesos). Monika (Sosua). 829-686-3450 oder 809571-2154 Kinderhochstuhl in Vollholz verkaufen. Info: 829-925-1804

zu

Brauchen Sie Hilfe bei Behördengängen / Einkauf /Verhandlungen mit Handwerkern usw.? Ich spreche Spanisch, Englisch und Deutsch. Preise auf Anfrage. Tel. 829-8688467 Übersetzungen Spanisch-DeutschEnglisch-Französisch durch vom Gericht bestellten vereidigtem Übersetzer. Alle Dokumente mit offizieller Beglaubigung. Rialto Group, Puerto Plata, Av. Luis Ginebra 115, neben Blackberry King, oben, Tel. 809-7087618, eMail: info@rialtogroup.net

ohne lange Wartezeit im Büro von LA PLAYA in Deutsch, Spanisch und Englisch. *** AUCH BEGLAUBIGT! ***

Zu vermieten: Chrysler PT Cruiser, automatic, elektr. Fenster, AC, 4-türig. Preis: 110 US$·pro Woche, 18 US$ pro Tag. Tel. 809-727-9850 oder 809261-6001


IMPRESSUM Editora LA PLAYA Herausgeber: Werner Rümmele, Telefon: 829-373-1218 RNC 5-31-87397-3

Auflage: 1.500 deutsch 2.500 englisch Anzeigenaufgabe:

laplaya.dominicana@gmail.com

Telefonisch: 829-373-1218 LA PLAYA-Büro in Sosúa in der Beach Way Plaza Mo. - Fr. von 13 bis 16.30 Uhr

ANZEIGENSCHLUSS FÜR AUSGABE 176 (22. JUNI 2016): 14. JUNI 2016 Bitte beachten Sie das

”Summer Special”: Bei vier Anzeigen

(gilt nicht für Kleinanzeigen)

ist eine davon gratis!

Deutsche-Doggen-Welpen sowie Pfauen (1 bis 5 Jahre alt) zu verkaufen. www.kolibripark.com, facebook: kolibripark Direktverkauf vom Züchter: Nymphensittiche, Liebesvögel, Wellensittiche, Finken u. a. Andrea, Telefon 809-462-8140 oder eine E-Mail an bummi47@yahoo.com

Kerngesund Der Arzt ist nach der Untersuchung seines etwas älteren Patienten sehr zufrieden und sagt: “Und mit dem Sex klappt es sicher auch noch.” Der Patient antwortet: “Naja, so dreimal in der Woche geht es meistens.” “Bei Ihrer Konstitution könnte es dreimal täglich sein!” “Naja, ich tue mein Bestes, aber als katholischer Priester auf dem Land ist das gar nicht so einfach!”

Auflösung Sudoku von Seite 11:

Sudoku No. 345

Sudoku Nr. 346


Sie finden die älteren Ausgaben von LA PLAYA unter

laplaya-dominicana.com


La playa 175 de