Issuu on Google+


Falls Sie einmal kein aktuelles LA PLAYAExemplar mehr finden sollten, kรถnnen Sie die neueste Ausgabe im Internet unter www.laplaya-dominicana.com lesen.


Neuer Polizeichef Gemischte Patrouillen mit Militär / Harte Hand gegen Verbrechen / Bereits erste Erfolge Die nach dem Amtsantritt von Präsident Danilo Medina vor drei Jahren begonnene Aktion „Barrio Seguro“ (Sicheres Viertel) war nicht gerade von Erfolg gekrönt. In den letzten Monaten wurden die Klagen immer lauter, dass Colmados immer häufiger sogar am helllichten Tag von bewaffneten Banden überfallen wurden. Da half auch die Versicherung des Chefs der Polizei, Generalmajor Manuel Castro Castillo, nicht mehr, die Kriminalität werde nur verstärkt wahrgenommen, in Wirklichkeit gehe sie sogar zurück. In einem Interview sagte er, die Kriminalitätsrate liege 2015 bei 17,4 Prozent und sei die niedrigste der letzten zwölf Jahre. Zudem sei die Dominikanische Republik trotz einiger Schwächen in der Bekämpfung der Kriminalität das Land „mit einer der besten Polizeien der Welt“. Die Polizei habe dieses Jahr 80 Prozent der Fälle aufgeklärt und 72.841 Personen der Justiz zugeführt. Zudem hob er hervor, dass keine der dominikanischen Städte in der Liste der gewalttätigsten Städte der Region erscheint. Castro Castillo beklagte auch, dass im Laufe dieses Jahres bereits 30 Polizisten von Verbrechern ermordet wurden. Er rief die Bevölkerung auf, gemeinsam mit der Polizei gegen das Verbrechen zu kämpfen.

Das alles hinderte aber Präsident Danilo Medina nicht daran, Castro Castillo Anfang August bei einer Umgestaltung der Behörden zu entlassen und durch Generalmajor Nelson Ramón Peguero Paredes (Foto) zu ersetzen. Peguero Paredes kündete umgehend an, ein neues System zur Verbrechensbekämpfung einzuführen. Mit gemischten Patrouillen von Polizei und Militär soll die Sicherheit der Bürger wieder garantiert werden. „Es ist nicht, dass das alte System nicht funktioniert hätte, wir werden es einfach effizienter machen“, sagte der neue Chef der Polizei. Er bat die Bürger, Vertrauen in die Polizei zu haben, da man Tag und Nacht im ganzen Land für die Erhaltung des Friedens und die Sicherheit der Bürger arbeiten werde. „Wir werden das organisierte Verbrechen und die Kriminalität mit harter Hand angehen und auf dem Terrain, das sie wollen.“ Unter keinen Umständen werde er akzeptieren, dass Polizisten Bürger misshandeln, aber er werde auch nicht gestatten, dass sich irgendein Bürger der Polizei entgegenstellt, „wir werden nicht akzeptieren, unsere Autorität aufs Spiel zu setzen“, warnte Peguero Paredes.

Bereits eine Woche nach Beginn der gemischten Patrouillen meldete der Minister der Präsidentschaft, Gustavo Montalvo, erste Erfolge. „Wenn wir die Woche vom 30. Juli bis 4. August mit der darauf folgenden, vom 5. bis 12. desselben Monats, vergleichen, können wir mit Freude verkünden, dass die Zahl der gewaltsamen Tode durch Verbrechen um 68 Prozent zurückging, und die gewaltsamen Morde allgemein um 23 Prozent.“ Ebenso seien in dem genannten Zeitraum die Überfälle um die Hälfte zurückgegangen und die Zahl der Autodiebstähle um 58 Prozent. „Wie Sie sehen können, zeigen diese Zahlen, dass die von Präsident Danilo Medina angeordnete gemischte Sicherheitsoperation begann, die Ziele zu erreichen, für die sie geschaffen wurde, den Frieden und die Sicherheit der Bürger herzustellen“, sagte Montalvo. Der Minister sagte weiter, in diesem kurzen Zeitraum verhaftete die Polizei 561 gesuchte Personen, konfiszierte 61 Schusswaffen und 691 Hieb- und Stichwaffen. Ebenso wurden 879 Fahrzeuge und mehr als 13.000 Motorräder wegen verschiedener Übertretungen angehalten. (Quellen: Listín Diario, Hoy, Z101, Acento u.a.)


Raubbau mit Folgen Neuer Staudamm am Río Haina / Verbote werden nicht befolgt / Hoffen auf Regen

Die anhaltende Trockenheit zwingt Bewohner im Großraum Santo Domingo kilometerweit zu gehen, um ein paar Gallonen des kostbaren Nasses zu finden. Das jedenfalls erzählte Gustavo D'Aza aus Los Alcarrizos der Tageszeitung „Hoy“. Seit Monaten seien die Wasserleitungen trocken und die Wassertanks kommen nicht regelmäßig. Die Behörden warnen, dass man sich darauf einrichten müsse, dass in Santo Domingo bis zum Jahre 2020 der Wassermangel chronisch werden wird. Der Wasserversorger der Hauptstadt, CAASD, beschloss daher, am Río Haina einen Staudamm zu bauen, um den Westen Santo Domingos, der am

meisten von der Krise betroffen ist, besser mit Wasser versorgen zu können. Das Projekt wird 350 Millionen Dollar kosten und mehr als 2.500 Familien müssen wegziehen. Der Direktor des Nationalen Instituts für Wasserreserven (INDRHI), Olgo Fernández, sagte, der Stausee von Hatillo sei der einzige im Land, der noch normal arbeitet. Doch trotz dass die Wasserstände der anderen Stauseen im Land unter Normal liegen, werde die Bevölkerung weiter mit Trinkwasser versorgt werden: „Die Bevölkerung kann beruhigt sein, es stimmt nicht, dass wir ohne Trinkwasser bleiben werden. Ich hoffe, dass Gott Regen schickt, um die Stauseen wieder zu füllen. Wir managen die Krise.“ Nachdem Bewohner im Zentrum des Landes sich beschwerten, dass trotz der Wasserkrise weiterhin rücksichtslos die Wälder geplündert werden und Lkws Baumstämme in Massen abtransportierten und an den ausgetrockneten Flüssen Firmen weiterhin Kies ohne Erlaubnis abbauen, verbot das Umweltministerium das Schlagen von Bäumen während der Trockenheit sowie das Ausbaggern von Sand und Kies als Baumaterial. Die

Umweltbehörden gaben an, sie hätten die Überwachung an den Hauptflüssen und in den Waldgegenden verstärkt. Dennoch gab es Meldungen, dass weiterhin illegal Bäume abgeholzt werden. Der Geologe Osiris de León (Foto) sagte, in der Gegend von Jarbacoa, Constanza und vielen weiteren kleineren Orten sei man müde, das Umweltministerium anzubetteln, gegen den rücksichtslosen Raubbau vorzugehen. De León sagte, der frühere Präsident Joaquín Balaguer habe 1967 das Dekret 209 herausgegeben, mit dem die Sägewerke in den Bergen geschlossen werden mussten, nachdem die OAS festgestellt hatte, dass damals nur noch zwölf Prozent des Landes bewaldet waren. Balaguer selbst sei damals im Hubschrauber in die Berge geflogen, um sich persönlich zu überzeugen, dass die Sägewerke das Dekret befolgen.


Miniverdienste Weniger als 25.000 Pesos Nach Angaben der Kasse der Sozialversicherungen (TSS) waren im ersten Halbjahr in ihrem System 1.696.439 Beitrag zahlende Mitglieder eingetragen. Dabei stellte man fest, dass 45,5 Prozent der Arbeiter, die erfasst sind, weniger als 10.000 Pesos im Monat verdienen. 21 Prozent verdienen zwischen 10.001 und 15.000 Pesos, 9,1 Prozent erhalten einen Monatslohn zwischen 15.001 und 20.000 Pesos und gerade einmal fünf Prozent der Arbeiter bekommen zwischen 20.001 und 25.000 Pesos pro Monat. Und nicht einmal ein Fünftel, 19 Prozent der dominikanischen Arbeiter, die Sozialversicherungsbeiträge zahlen, verdienen mehr als das Minimum, das eine Familie zum Leben benötigt, mehr als 25.000 Pesos pro Monat. Ein weiterer interessanter Punkt ist, dass 94,8 Prozent der Arbeitgeber Mini-, Klein- und mittelgroße Firmen, die so genannten Mipymes, sind, die weniger als 50 Arbeiter beschäftigen. Nur 15 Unternehmen haben mehr als 5.000 Angestellte. Dabei ist der größte Beitrag zahlende Arbeitgeber das Bildungsministerium mit 155.864 Angestellten, gefolgt vom Gesundheitsministerium mit 65.256. Der größte private Arbeitgeber der Dominikanischen Republik ist Grupo Ramos (neben anderem Eigentümer der Kaufhauskette La Sirena) mit 9.722 Beitragszahlern, gefolgt von der Central Romana Corporation, dem größten Zuckerproduzenten des Landes, mit 8.802 Beitrag zahlenden Beschäftigten. Männer sind mit 55,6 Prozent der größere Teil der Beitragszahler, haben aber einen geringeren Durchchnittsverdienst (17.620 Pesos) als die verbleibenden 44,4 Prozent der Frauen, die im Schnitt 18.125 Pesos im Monat verdienen. Der Grund dafür ist, dass der Anteil der Frauen an den Universitäten deutlich über dem der Männer liegt und sie daher nach dem Abschluss ihres Studiums in der Regel besser bezahlte Jobs als Männer ohne Studienabschluss bekommen.

Autopista Maimón – Puerto Plata Erster Abschnitt fertig bis Ankunft der Kreuzfahrtschiffe Eine der Bedingungen der Kreuzfahrtgesellschaft Carnival Cruise Lines für die Ankunft der Schiffe ab dem 6. Oktober war der vierspurige Ausbau der Straße von dem neuen Hafen “Amber Cove” in Maimón bis Puerto Plata. Nach einer Besichtigung der Baustelle sagte Ingenieur Ramón Antonio Pepín, Chef des Stabes des Ministeriums für öffentliche Arbeiten und Verkehr (MOPC), die Arbeiten an dem Projekt gehen gut voran. Bis Anfang Oktober, wenn das erste Kreuzfahrtschiff in “Amber Cove” anlegen wird, werde der erste Abschnitt der Straße fertig sein. Dieser erste Abschnitt hat eine Länge von drei Kilometern und ist Teil der geplanten vierspurigen Strecke Puerto Plata - Navarrete, an der der laut Angaben der Betreiber dann modernste Hafen der Karibik liegen wird, durch den die Provinz Puerto Plata wieder zu einem der wichtigsten touristischen Ziele der Region werden wird.

In der Stadt Puerto Plata selbst wird das neue Amphitheater mit Park neben der historischen spanischen Festungsanlage Fortaleza de San Felipe am alten Hafen der Stadt ebenfalls bis zur Ankunft der Schiffe fertig sein. Das soll eine der Attraktionen der Gäste Puerto Platas werden, neben Ocean World, dem Teleférico (einzige Seilbahn in der Karibik) sowie dem historischen Zentrum und dem Malecón (Strandboulevard) der “Braut des Atlantik”, wie die Stadt liebevoll genannt wird.


Drei Tote bei Wahlen Geringe Wahlbeteiligung in Haiti / Kuba bereitet sich auf Ansturm von Amerikanern vor

Der erste Teil der um fast vier Jahre verspäteten Wahlen in Haiti fand am 9. August endlich statt. Die Wahlbeteiligung war gering und es wurden zahlreiche Vorfälle beklagt. Dennoch nannte die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) die Wahlen einen Erfolg, allerdings mit Einschränkungen. Der Missionschef der OAS zu Wahlbeobachtungen, Henrique Castillo, gab zu, dass es etliche Unregelmäßigkeiten gab, die jedoch nicht gravierend genug waren, um die Ergebnisse der Wahl zu beeinflussen. Die Provisorische Wahlkommission (CEP) habe große Anstrengungen unternommen, um auftretende Probleme zu lösen. Viele der Wahllokale öffneten zu spät, in vielen war eine geheime Wahl wegen der Enge der Räumlichkeiten nicht gewährleistet. Auch die Europäische Union bekräftigte, Haiti sei damit in seinen Bemühungen, die Demokratie zu stabilisieren, einen Schritt weitergekommen. Die Wahlbeteiligung sei zwar nicht hoch gewesen, aber alle Parteien nahmen an der Wahl teil und es gab ein unabhängiges Gremium, das den Prozess garantierte. Die Chefin der Beobachtungskommission der Europäischen Union, Elena Valenciano, sagte: „Alles ist viel schwieriger hier, aber wir können sagen, dass der Prozess mit Erfolg abgeschlossen wurde.“

Die Oppositionsparteien, darunter Ex-Präsident Aristides Fanmi Lavalas, die sozialdemokratische Fusion und Renmen Ayiti (Liebe zu Haiti), hingegen warfen der CEP Starrköpfigkeit vor und nannten die Wahl eine „Katastrophe“. Laut ihren Angaben habe es in 45 Prozent der Wahllokale Wahlbetrug und Vandalismus gegeben. Die Regierung Martelly sei schuld an den drei Toten in der Stadt Dondon im Norden des Landes, die es am Wahltag gab. Die Witwe des ExPräsidenten Leslie Manigat und Präsidentschaftskandidatin bei den Wahlen 2010, Mirlande Manigat (Foto), nannte die Wahl eine „Maskerade“, mit der die Regierung und ihre Verbündeten das Volk in einer schamlosen Art glauben machen wollen, es sei ein erfolgreicher Wahltag gewesen. Sie forderte die Annullierung der Wahl. Das geschah unterdessen in der Stadt Port-àPiment im Süden des Landes, wo der Wahlrat die Wahlen wegen verschiedener Sabotageakte in den Wahllokalen annullierte und eine Wahlwiederholung an einem noch bekannt zu gebenden Datum ansetzte. Der haitianische Premierminister Evans Paul sagte nach den Wahlen, die Regierung sei „weder zufrieden noch verärgert“ über die Wahlen. Man sei erleichtert, dass dieser Tag vorbei ist. Gewählt wurden 20 der 30 Mitglieder des Senats, der seit Januar funktionsuntüchtig war, sowie 119 Abgeordnete. Am 26. Oktober findet die Stichwahl der Kandidaten statt, die keine erforderliche Mehrheit fanden, sowie die erste Runde zur Wahl eines neuen haitianischen Präsidenten.

In den kommenden Monaten erwartet Kuba eine Lawine amerikanischer Touristen, die die für sie bislang „verbotene Frucht“ kosten wollen. Daher wurde bereits im März damit begonnen, den Flughafen von Havanna zu erweitern, da etliche amerikanische Fluglinien Interesse an Direktverbindungen nach Havanna zeigten. Ein Problem ist, dass es nicht genügend Hotels für die erwartete Touristenzahl gibt, sodass neue Hotels gebaut werden müssen, weil etwa in der Hauptstadt Havanna bereits jetzt alle Hotels das ganze Jahr über ausgebucht sind. Die staatliche Hotelgruppe Gaviota kündete den Bau von drei neuen Hotels in Havannas malerischer Altstadt La Habana Vieja an, mit dem Ziel, Havanna in eines der ersten Ziele der Karibik zu verwandeln. Im Frühjahr ist auch vorgesehen, dass kleinere Carnival-Kreuzfahrtschiffe in Havanna anlegen, das dann Teil der neuen Route ist, in der auch „Amber Cove“ in Maimón inbegriffen ist. Touristen, für die in Kuba keine freien Hotelzimmer zu finden sind, werden in 19.800 Privatunterkünften untergebracht, die über das ganze Land verteilt sind. 70 Prozent von ihnen befinden sich in Havanna. Es sollen nicht nur neue Hotels gebaut, sondern auch die alten aufgepeppt und der Service verbessert werden, da die meisten der alten Hotels derzeit nicht den gehobenen Ansprüchen eines US-amerikanischen Touris-ten genügen.


LA SABIA

Die Gesundheitsseite

Probleme im Gesundheitswesen Proteste gegen Abschaffung von Praktikum / Miserable Subvention der Krankenhäuser Die Vereinigung der Medizinstudenten und Ärzte für Innere Medizin protestierten im Park Juan Pablo Duarte in San Francisco de Macorís gegen ein Gesetzesprojekt, das vorsieht, mit einem einzigen Examen eine ärztlich Praxis eröffnen zu können und damit das Praktikum als Grundbedingung zur Ausübung des Arztberufes zu beseitigen. Claudio Jiménez, Arzt an der UASD im Bezirk San Francisco de Macorís, sagte, die Abschaffung des Praktikums sei nicht nur zum

Nachteil der Ärzte, die häufig über das Praktikum ihren ersten Arbeitsplatz finden, sondern auch zum Nachteil der ländlichen Krankenhäuser, die ohne Praktikanten die Grundversorgung der Patienten nicht mehr aufrecht erhalten können, da viele der Studenten, die die Universitäten verlassen, in den kleineren Krankenhäusern auf dem Lande ihre ersten Erfahrungen sammeln. Die Organisatoren sagten, diese Veranstaltung sei die erste einer Reihe, in der neben der Rücknahme des geplanten Gesetzesentwurfs auch gefordert wird, fünf Prozent des Brutto-Inlands-Produktes für die Gesundheit zu verwenden und den öffentlichen Krankenhäusern im ganzen Land mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Am 18. August wollte man Kerzen vor dem lokalen Universitätskrankenhaus San Vicente de Paúl anzünden.

Want to Deal With Your Drinking Problem? Get support from sober friends. AA. English speaking meetings daily in Cabarete. - Saturday meetings open to everyone. Call John 809-307-0323

Das Krankenhaus Hato del Yaque, in einer der am meisten benachteiligten Zonen in Santiago gelegen, erhält vom Staat monatliche Zuschüsse von 149.845 Pesos. Das sind 56,4 Prozent des Gehaltes des Bürgermeisters von Santiago, Gilberto Serulle. In der Provinz Santiago gibt es 17 Krankenhäuser der zweiten und dritten Klasse, darunter das Regionalkrankenhaus Doctor José María Cabral y Báez, eines der größten im ganzen Land, die zusammen monatlich 19,6 Millionen Pesos vom Gesundheitsministerium dafür erhalten, alle gewöhnlichen und ungewöhnlichen Ausgaben zu begleichen, inklusive der Versorgung mit Medikamenten, Lebensmitteln oder Putzmitteln. Im Hospital Doctor Rafael Castro in Cienfuegos bezahlt der Staat 615.396 Pesos monatlich, von denen 200.000 für das Benzin der Generatoren benötigt werden, da der Stromversorger Edenorte nicht in der Lage ist, mehr als acht Stunden am Tag Strom zu liefern. Der Chirurg Rubén Darío Minaya J., der auch Direktor des Krankenhauses ist, sagt, mit diesem Geld werden monatlich zwischen 9.000 und 10.000 Patienten von der Konsultation bis zu Notfällen versorgt.


Leute von hier Druckerzeugnisse aus der Heimat / Nick Hardt mittelamerikanischer Meister im Einzel U16

Der 51-jährige Leonel Homer Peralta ist in den Zeiten des Internet noch einer der Wenigen, die ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf von internationalen Druckerzeugnissen verdienen. Seit 40 Jahren ist der Mann aus Cabarete in Puerto Plata, Playa Dorada, Sosúa und Cabarete unterwegs, um Touristen oder Residenten mit aktuellen Zeitschriften und Zeitungen aus der Heimat zu beliefern.

Er sagt, seine Kunden seien natürlich nicht mehr so zahlreich wie in den früheren Jahren, was er aber weniger dem dramatischen Rückgang der Besucher der Region in der vergangenen Jahren zuschreibt, als viel mehr der Informationsflut im Internet, wo sich heute jeder über alles in allen Sprachen zeitnah informieren kann. Aber Leonel sagt, es gebe trotzdem noch viele, die es vorziehen, eine Zeitung oder eine Zeitschrift in den Händen zu halten, in denen man blättern kann. Leonel ist stolz, dass er regelmäßige Leser aus aller Herren Länder hat, wie aus Deutschland, Kanada, den USA, den Niederlanden, Spanien oder aus Schweden und Norwegen. Falls man Leonel nicht auf der Straße begegnet, bedient er seine Kunden auch in zwei kleinen Läden, in Sosúa bei Med-Tur und in Cabarete bei Freddy-Tour. Auf die Frage, was seine Kunden von LA PLAYA halten, die er ebenso in seinem Angebot hat, sagt Leonel: „Sie lieben die Kleinanzeigen, da häufig jemand eine Wohnung für sich oder seinen Besuch sucht, oder sie sagen auch, dass die Nachrichten sehr interessant sind, da in den internationalen Publikationen sehr selten etwas über die Dominikanische Republik geschrieben wird.“

Der 15-jährige Nick Hardt stellte erneut bei den Mittelamerikanischen und Karibischen Meisterschaften des Jugendtennis (JITIC U16) im Nationalen Tenniszentrum im Parque del Este in Santo Domingo seine Klasse unter Beweis. Im Finale besiegte der viel versprechende junge Tennisspieler aus Sosúa seinen Gegenspieler aus Guatemala, Christopher Vleeming, mit 7:5, 6:3. Im Doppel erreichte Hardt mit seinem Partner José Oscar Díaz das Finale, in dem sie sich gegen Kevin Hernández und Christopher Vleeming aus Guatemala mit 6:4 und 6:1 geschlagen geben mussten. Nick Hardt ist einer der besten Speiler seines Jahrgangs und trainiert im Tennis Club Playa Chiquita in Sosúa. Er ist amtierender Landesmeister seiner Altersklasse in der Dominikanischen Republik und die Nummer eins im Davis-Cup-Team U16 des Landes.


Miss Bumbum

Raphy Leavitt

Perfekte Glutealregion

Salsa-Idol mit 66 gestorben

Hau den Trump! Begehrte Piñata-Figur

Es ist nicht einfach, im Land der Tangas das knackigste weibliche Hinterteil herauszufiltern. Seit dem 3. August kämpfen die Teilnehmerinnen des „Miss Bumbum“ um einen Vertrag, der 50.000 Real (13.000 Euro) in Werbeverträgen wert ist und eine Titelseite der Zeitschrift „Sexy“. Voraussetzung zur Teilnahme an dem Wettbewerb ist eine naturbelassene Glutealregion, an der sich noch kein Schönheitschirurg versucht hat. Im Herzen der Finanzmetropole São Paulo defilierten die 27 Kandidatinnen, je eine pro brasilianischem Bundesstaat. Die Abstimmung im Internet geht bis Anfang November, am 9. November präsentieren sich die 15 mit den meisten Stimmen auf einer großen Abschlussgala in São Paulo. Bislang liegt die 26-jährige Camila Gomes aus dem Staat Minas Gerais mit einem Hüftumfang von 105 Zentimetern in Führung. Für die Psychologin Rachel Moreno, Aktivistin des Beobachtungsnetzes für Frauen, „entmenschlicht“ diese Art von Wettbewerben die brasilianische Frau und zeigt ein Bild, das „unvereinbar“ mit der ethnischen Vielfalt des Landes ist und die Idee erzeugen kann, „das Land sei ein guter Ort für SexTourismus“.

Piñatas sind mit Süßigkeiten gefüllte Figuren, die vor allem in Mexiko meist zu Weihnachten oder auch anderen Festen von Kindern, deren Augen verbunden sind, mit Stöcken kaputt geschlagen werden, um an den Inhalt zu kommen. Seit einigen Wochen stellen nun mexikanische Piñata-Fabrikanten Figuren des republikanischen Vorkandidaten Donald Trump mit seiner bizarren Frisur und einem sehr, sehr großen Mund her, die weggehen, wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Und zwar nicht nur in Mexiko, sondern auch in den USA. Gustavo Magaña, Chef des Familienunternehmens Mini Bazar Yamina in San Diego, Kalifornien, sagt: „In den 14 Jahren, in denen wir Piñatas herstellen, hatten wir noch keine Figur mit dieser Nachfrage.“ Er verkauft eine Figur zu Preisen zwischen 30 und 45 Dollar, je nach Ausfertigung. In anderen Läden in San Diego gebe es Wartelisten für die Trump-Piñata. Laut Noelia Méndez von Noelia's Party Boutique seien es aber nicht nur Hispanos, sondern auch viele US-Amerikaner, die einen Trump zum Draufhauen wollen. Dalton Avalos Ramírez aus der Grenzstadt Reynoso im Staat Tamaulipas auf der mexikanischen Seite sagte, die Leute wollen die Figur nicht nur zum Kaputtschlagen, sondern auch zum Verbrennen. Donald Trump hat sich den Zorn der Latinos in den USA durch seine rassistischen Äußerungen gegen mexikanische Einwanderer zugezogen, die er nicht wiederrief, sondern im Gegenteil verschiedene Male wiederholte. In Meinungsumfragen liegt Donald Trump dennoch mit 24 Prozent klar vor seinem republikanischen Mitbewerber Jeb Bush.

Raphy Leavitt war der Gründer und Leiter der Salsa-Formation La Selecta, die ihre große Zeit in den Siebzigern mit Hits wie „El buen pastor“, „Payaso“ oder „Jíbaro soy“ hatte. Der Puertoricaner hatte 1972 auf der Fahrt zu einem Konzert einen schweren Autounfall in den USA, nach dem er vier Wochen ohne Bewusstsein war. Nun musste Leavitt an der Hüfte operiert werden, da an der damals eingesetzten Prothese Bakterien entdeckt wurden. Nach der Operation in einem Krankenhaus in Miami verstarb der 66Jährige am 5. August im Schlaf.

El Mayor Clásico “Nicht wie die anderen!” Am 13. August war die Erstaufführung des Films „Pueto pa' mi“, in dem neben Mozart La Para der Música-urbana-Star El Mayor Clásico die Hauptrolle spielt. In einem Interview sagte El Mayor nun, er sei nicht wie die anderen Stars des Genres, die im Internet angeben mit Autos und Villen, die sie nicht haben. Er habe nur seine Hütte, aber die sei schuldenfrei.


Was singt denn der? “Los chichos” von Wilman Peña Neue Bachata muss nicht immer das pseudo-intellektuelle Gesäusel eines Romeo sein. Wilman Peña, der eigentlich eher für Merengue típico steht, bringt in seinem neuesten Hit die Sache typisch dominikanisch witzig auf den Punkt. Es Wilman Peña. Gordita, gordita, vente conmigo. Que te voy a dar lo que quieras. Señores vengo a contarles una pura realidad. Me gusta la mujer gorda y no se lo voy a negar. Me gusta la mujer gorda y no se lo voy a negar. No crean que hablo mentira ni que ando mal del coco, pero es que con la gordita mientras mas chichos mas gozo. Pero es que con la gordita mientras mas chichos mas gozo. Mientras mas chichos mas gozo ... Ay mama mía! Déjenme beber con mi gordita. Señores vengo a contarles una pura realidad. Me gusta la mujer gorda y no se lo voy a negar. Me gusta la mujer gorda ... Mientras mas chichos mas gozo ... Al mirarla caminar el cuerpo hace plum plum. Yo me la quiero comer como si fuera un yun yun. Yo me la quiero comer como si fuera un yun yun. Y dice Daniel Aristy esto no es cosa de loco. Mátenme con mi gordita, mientras mas chichos mas gozo. Mátenme con mi gordita, mientras mas chichos mas gozo. Mientras mas chichos mas gozo ... Oye, cuánto sabor! Ahora con mi swing callejero. Ripitipiti pití. Si me ponen a elegir entre los cuerpos sabrosos me quedo con mi gordita, porque con ella yo gozo. Me quedo con mi gordita, porque con ella yo gozo. Cuando la miro pasar nunca la pierdo de vista. Loco por irme a bailar con mi sabrosa gordita. Loco por irme a bailar con mi sabrosa gordita. Mientras mas chichos mas gozo …

Es ist Wilman Peña. Dickerchen, Dickerchen, komm mit mir. Ich gebe dir, was du willst. Meine Herren, ich werde Ihnen eine reine Wahrheit erzählen. Ich mag die dicke Frau und ich werde es nicht abstreiten. Ich mag die dicke Frau und ich werde es nicht abstreiten. Glaubt nicht, dass ich lüge, noch dass ich verrückt im Kopf bin, aber es ist, dass mit dem Dickerchen, je mehr Röllchen, desto mehr genieße ich. aber es ist, dass mit dem Dickerchen, je mehr Röllchen, desto mehr genieße ich. Je mehr Röllchen, desto mehr genieße ich … Ay mama mía! Lasst mich mit meinem Dickerchen trinken. Meine Herren, ich werde Ihnen eine reine Wahrheit erzählen. Ich mag die dicke Frau und ich werde es nicht abstreiten. Ich mag die dicke Frau … Je mehr Röllchen, desto mehr genieße ich … Wenn ich sie gehen sehe, macht der Körper plum plum. Ich will sie essen, als ob sie ein Yun Yun (geraspeltes Eis) wäre. Ich will sie essen, als ob sie ein Yun Yun wäre. Und Daniel Aristy sagt, das ist nichts Verrücktes. Bringt mich mit meinem Dickerchen um, je mehr Röllchen, desto mehr genieße ich. Bringt mich mit meinem Dickerchen um, je mehr Röllchen, desto mehr genieße ich. Je mehr Röllchen, desto mehr genieße ich … Hör mal, wie viel Geschmack! Jetzt mit meinem Swing von der Straße. Ripitipiti pití. Wenn ich auszuwählen hätte zwischen den leckeren Körpern, bleibe ich bei meinem Dickerchen, weil mit ihr genieße ich. Ich bleibe bei meinem Dickerchen, weil mit ihr genieße ich. Wenn ich sie vorbeigehen sehe, verliere ich sie nie aus dem Blick. Ich bin verrückt, tanzen zu gehen mit meinem leckeren Dickerchen. Ich bin verrückt, tanzen zu gehen mit meinem leckeren Dickerchen. Je mehr Röllchen, desto mehr genieße ich …

Wilman Valerio Peña wurde in Tamboril bei Santiago geboren. Bereits mit 14 spielte Wilman Akkordeon, Gitarre und Güira, inspiriert durch seinen Vater. Anfang der Neunzigerjahre trat er öffentlich bei Schulfesten oder in der Kirche auf. Nachdem er in Santiago arbeitete und zur Schule ging, bot ihm ein Onkel an, in seiner Gruppe mitzuspielen, bis er ihm die Führung der Band anbot, nachdem er zum Evangelium bekehrt wurde. Ab 1999 spielte Wilman Peña drei Jahre lang in der Merengue-típicoBand von José el Calvo, bevor er in dem Projekt La Selección Típica mitmachte. Seit 2009 hat Wilman Peña seine eigene Gruppe und ist einer der interessantesten und beliebtesten Interpreten des Merengue típico, der auch firm ist in Bachata und anderen Richtungen. Seine Hits sind Stücke wie “El mariculino” oder “El dolor de la cabeza”. 2011 und 2012 wurde Wilman Peña für den Premio Casandra - heute Soberano - nominiert.


Clevere Blinde

X-Sudoku

Taub

Ein Blinder steht mit seinem Blindenhund an einer Ecke, um die Straße zu überqueren. Da hebt der Hund sein Bein und benetzt seine schicke Fischgräten-Tweedhose. Der Mann greift sofort in seine Jackentasche und holt ein Leckerli, das er Fido hinhält. Ein Geschäftsmann, der ebenfalls auf die andere Straßenseite will, beobachtet die Szene: „Es geht mich ja nichts an. Aber haben Sie bemerkt, dass Sie Ihr Hund gerade angepinkelt hat?“ „Ja, ich versuche, ihm diese schlechte Angewohnheit auszutreiben“, antwortet der Blinde. „Es geht mich wirklich nichts an“, sagt der andere. „Aber das werden Sie mit einer Belohnung kaum erreichen.“ Worauf der Blinde kichert: „Ich belohne ihn nicht. Ich suche nur seinen Kopf, damit ich ihm in den Arsch treten kann!“

Beim X-Sudoku müssen nicht nur in jedem Feld und jeder Reihe die Zahlen 1 bis 9 vorkommen, sondern auch diagonal. Auflösung auf Seite 12.

Mylord kommt mit dem Rolls-Royce nach Hause. Der Butler öffnet die Türe und hilft mit einem freundlichen Lächeln aus dem Mantel. Butler: “Na, Du alter Bock, warst du wieder in der Stadt rumhuren?” Mylord: “Nein James, ich habe mir endlich ein Hörgerät gekauft.”

 Ein Mann und seine Frau stehen mit ihren sechs Kindern an der Bushaltestelle. Nach ein paar Minuten gesellt sich ein Blinder zu ihnen. Als der Bus ankommt, ist er bereits voll und nur die Frau und die sechs Kinder finden noch einen Platz. So beschließen der Mann und der Blinde, die Strecke zu gehen. Nach einer Weile wird der Mann durch das Klicken des Blindenstocks auf dem Gehsteig ganz nervös. “Warum machen Sie nicht ein Stück Gummi an das Ende Ihres Stocks. Das Klicken macht mich ganz verrückt.” Der Blinde antwortet: “Wenn Sie ein Stück Gummi ans Ende Ihres Stocks gemacht hätten, würden wir jetzt nicht gehen müssen, sondern im Bus sitzen.”

Mafalda

Sudoku Nr. 303 (leicht)

Sudoku Nr. 304

Frank befürchtete, dass seine Frau Peggy nicht mehr so gut wie früher hört. Da er nicht so recht wusste, wie er das Problem angehen sopllte, fragte er den Ohrenarzt. Der sagte ihm, es gebe da einen ganz einfachen Test. “Sprechen Sie sie aus einem Abstand von etwa fünf Metern in normaler Sprechlautstärke an, um zu sehen, ob sie Sie hört. Falls nicht, gehen Sie immer einen weiteren Meter näher ran, bis sie antwortet.” An diesem Abend ist Peggy in der Küche und er im zweiten Stock. Er sagt zu sich: “Das sind etwa fünf Meter. Mal sehen, was passiert.” Dann fragt er in normaler Lautstärke: “Schatz, was gibt's zum Abendessen?” Keine Antwort. Also kommt er näher an die Küche und fragt im Abstand von etwa vier Meter: “Peggy, was machst du heute zum Abendessen?” Immer noch keine Antwort. Er geht noch einen Meter ran und fragt: “Na, Schatz, was kochst du da Schönes?” Wieder keine Antwort. Er geht auf zwei Meter an sie ran und fragt: “Peggy, was kochst du für heute Abend?” Noch immer keine Reaktion. Ein Meter: “Was kochst du denn, Peggy?” “Ich sage es dir jetzt, verdammt noch mal, zum fünften Mal: Hähnchen!”


Super Angebote von readyfordr.com – bestsosuarealestate.com a301 2 SZ, 1 BA Apartment, 1. Stock, Sosua, möbliert, 78 m2, www.bestsosuarealestate.com, jetzt nur 83.500 US$. athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140. a307 Möbliertes 1SZ,1.5 BA Luxus Townhaus, Sosua, 112 m², 2-stöckig, Meeresblick, noch 99.000 US$, Finanzierung möglich, athumeyer @gmail.com – 809-462-8140 a315c Studio Apartment, Sosua Zentrum, 22 m², Erdgeschoss, möbliert, noch 29.000 US$, www.bestsosuarealestate.com, athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. a349 Großes möbliertes 1 SZ, 1.5 BA Apartment, 2 Minuten zum Strand, Sosua, 78,68 m², noch 65.000 US$, athumeyer@gmail.com – 809-462-8140 a359 Angebot: 1 SZ Studio Penthouse, Cabarete. 142 m², privater Lift, 2 Min. zum Strand, 134.000 US$, athumeyer@gmail.com – 809-462-8140 a379 1 SZ, 1 BA Apartment, 1. Stock, Sosua Zentrum. 41m², möbliert, Niedr. NK, www.best sosuarealestate.com. athumeyer@ gmail.com - 809-462-8140. Nur 39.000 US$ a380 Studio Apartment, möbliert, 1. Stock, Sosua, 38 m², Pool, Niedr. NK, www.bestsosuarealestate.com. athu meyer@gmail.com - 809-462-8140. Nur 30.000 US$ co684 Unmöblierte 3 SZ, 3 BA Villa, Sabaneta. 1.885 m2, bebaut 240 m², noch 159.000 US$, athumeyer @gmail.com - 809-462-8140

a387 1 SZ/1 BA Apartment, Cabarete, Erdgeschoss, möbliert, 78 m², Balkon, nur noch 79.900 US$. www.bestsosuarealestate.com. athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. a395 2 SZ/2BA Apartment, Cabarete, Erdgeschoss, möbliert, 89 m², Balkon, 125,000 US$, www.bestsosuarealestate.com. athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. co619 Schöne 2 SZ/2.5 BA Villa, Sosua/Cabarete, in Anlage, möbliert, 1,000 m², bebaut 185 m², noch 185.000 US$, www.bestsosua realestate.com. athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140. co705 Unmöbliertes 4 SZ/2 BA Haus, Sosua, Land 460 m²/bebaut 150 m², reduziert auf 110.000 US$, www.bestsosuarealestate.com – athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. Kleines Hotel in Sosúa zu verkaufen oder verpachten, mit Kundenstamm und eingegliedertem Tennisclub mit 4 Tennisplätzen. Das Hotel hat 15 Appartements, 3 Zimmer, Pool, Bar, Restaurant und Lounge. Installation, um große Live-Konzerte zu organisieren. Parkplätze im Hotel. Gesamtfläche 8.000 m2. Infos unter Tel. 809 869 8649 Traumhafte Villa, sehr gut gelegen zw. Sosua/Cabarete, 3 SZ, 2 BA, gr. WZ, 3 Terassen, sep. Pavillon, Pool, Meerblick, gr. Parkplatz, 24h Strom, Brunnen, überbaut 180m², 1.800m² Grund, sehr gepflegt & sicher, schöner Garten, von privat, VB 225.000 US$. Tel. 829-726-5174 oder villalomasmironas@gmail.com Vom Eigentümer: Villa in Sosúa, 2 Schlafzimmer, 2 Bäder, 240 m², teilweise möbliert, Waschküche, schöner Garten, Pool, Internet und Kabel-Zugang. Einkommen: unabhängige neue Wohnung auf der zweiten Etage, 95 m², 1 großes Schlafzimmer, 1 Bad, voll möbliert, 2 Veranda, 190.000 US$. Tel. 829-7471717, veronica.agostini@gmail.com

Preis: 290.000 US$ Tel. 809-571-1310/809-866-0188 E-Mail: mineumxx1@msn.com

Re#176 co737 2 SZ Apartment, Meeresblick, Sosua, 1. Stock. Möbliert, 75 m², Nahe Hauptstrand, 725 US$/Monat. www.bestsosuareal estate.com. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140. Zu vermieten in Sosúa. Appartement 36 m 2 , möbliert, mit Küche, Terrasse, Pool, WiFi, TV, CD, Radio, nahe Zentrum, 24 h Security, 24 h Strom/Wasser. Ruhige Lage, karibischer Garten, Grillplatz. Langzeitmiete ab 299 US$ inkl. Nebenkosten. Tel. 829802-8686 / 809-462-5190 Großes Apartment direkt am Meer an der Playa Chiquita, 2 SZ, WZ, Küche, Bad, Lang- und Kurzzeit. 849-802-0886 oder 809-571-3027 300 - 350 US$ in Cabarete Zentrum (Nähe Polizei, in erster Reihe zum Strand über die Straße) zu vermieten - 1 oder 2 Schlafzimmer, EG oder 1. Stock, möbliert, Terrasse, Waschmaschine, Parkplatz. High Speed Internet - 4 Mb. Preis inkl. Wasser und Strom. Apartamentos "Balcon del Mar", Tel. 809-875-7701

Bungalow, 2-stöckig, möbliert, insgesamt 80m2, Sosúa. Ruhige Lage, bewacht, 3 Fahrmin. zum Zentrum, TV, 24 Std. Strom und Wasser Lage: oberhalb der Polizeistation. Langzeit: 420 US$/Monat inkl. NK (ab 1 Mt), Kurzzeit: 190 US$ inkl. NK/Woche. eMail: astrid.karibik@gmail.com, Tel. 809-884-4941 Einzigartiges Haus in Puerto Plata, möbliert. Blick auf Meer und die Berge, hoch oben, frische Luft, immer Strom und Wasser, Sicherheit, A/C, Karaoke Bar, Fitnessraum, Entertainment Area. 20.000 RD$. Tel. 809303-0091 Kleines voll möbliertes Häuschen direkt am Meer zu vermieten, Langzeit oder Kurzzeit. Playa Chiquita. Tel. 809-571-3027 Studio, privater Eingang, Pool. Caribe Campo, Sosúa, neben the Palms, 150 US$/Woche. Monat VHB. Tel. David 829-850-1709

Haus zu vermieten Los Cerros, Sosúa Ruhige Lage, Meeresblick Inverter 829-873-9488 Spreche Deutsch und Englisch

Auflösung Sudoku von Seite 11:

ZU VERKAUFEN VON EIGENTÜMER Haus auf 2 Etagen in Perla Marina (3 Min. vom Strand), Grundst. 950 m2, Wohnfl. 250 m2, 3 SZ, 2,5 Bäder, 1 integriertes Apartment, komplett möbliert, 24h Strom, Wasser, Bewachung, TV-Kabel, Internet WiFi

Re#102 Neues 1 SZ/1 BA Apartment, Cabarete Zentrum, 50 m², 1. Stock, 600 US$/Monat. www.bestsosuarealestate.com. athu meyer@gmail.com – 809-462-8140.

Vermietungen - readyfordr.com – bestsosuarealestate.com Re#060 2 SZ/2 BA Townhaus/ Apartment, 126 m², möbliert, Balkon, Garage, Inverter, Wasch-maschine usw, 550 US$/Monat. www.best sosuarealestate.com – athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140

Sudoku No. 303

Sudoku Nr. 304


Penthouse, Blue Green, 5 Schlafzimmer, Meeresblick, unmöbl. Tel. 809-399-9069 und 809-571-2406 Familienhaus, 4 Schlafzimmer, Meeresblick, bewachte Anlage. Telefon 809-399-9069 und 809-571-2406

Laptop Acer aspire 5738zg, 15,6“, Gewicht 2,6 kg, 4GB RAM HD 500 GB, 64Bit, Betriebssystem: Windows 10 PRO, Deutsch, Spanisch, Englisch, Werkstattgeprüft, neues Display, Festpreis 12.000 RD$, Tel. 829-360-4790 Zwei gebrauchte Strandliegen, abzugeben am Strand von Sosúa, 7.000 RD$, Info unter 809-914-1650

VERKÄUFER für Immobilien und Verkauf WIR BILDEN SIE AUS Tel. 809-571-1027, 809-779-9949 oder 809-399-9069

Suche stillen Teilhaber zum Aufbau eines dringend benötigten Service für Wohn- und Geschäftseigentum, der in der Dominikanischen Republik zurzeit nicht verfügbar ist. Ihre Investition wird durch Geräten und Fahrzeu-ge gesichert. Bin Amerikaner mit 20-jähriger Erfahrung in diesem Bereich. Investition von 15.000 US$ Eigenkapital ist verhandelbar. Phase zwei ist Expansion in der Dominikanischen Republik. Kontaktieren Sie joegennaro108@yahoo.com. Nur ernst gemeinte Anfragen. Wir suchen zum Kauf oder Pacht Hotel oder Pension, evtl. auch andere Existenz auf der ganzen Insel. Mail an: n.meinshausen@gmail.com Kaufe Ihre alten Batterien (vom Inversor) zu fairen Preisen. Cel. 849883-1016

Maytag Gastrockner - weiß, großes Fassungsvermögen, guter Zustand. 14.000 RD$ - 809-963-2052 Neues THL 5'' Smartphone, weiß, 3 G, 1 GB RAM, 8 GB ROM, 3/5 MP Kamera, JDI Screen, 4.4 KitKat, nur 6.900 RD$. C/ Alejo Martínez, #111, Plaza Sosúa 92. Cel. 809-875-7705 Neues CUBOT ZORRO 001, 5'' Smartphone, weiß, 4G LTE, 1 GB RAM, 8 GB ROM, 8 MP Kamera, 1280 x 720, Quad Core, Dual SIM, Nur 8.900 RD$. C/ Alejo Martínez, #111, Plaza Sosúa 92. Cel. 809-8757705 Neues CUBOT-S222, 5.5'', schwarzes Smartphone, IPS, HD, 13 MP Kamera, 1 GB RAM, 16 GB ROM; Quad Core, Dual SIM, nur .,900 RD$. C/ Alejo Martínez, #111, Plaza Sosúa 92. Cel. 809-875-7705 Neues TABLET-PIPO, 10.1'', Bj. 2015, 1920 x 1200 Pixel, Quad Core Android Tablet PC, 2 GB RAM, 32 GB ROM, 1.8 GHz, WiFi, 13 Stunden Batterie, weiß/blau, 3 G, Bluetooth, GPS, HDMI, Webcams, 2 MP/8MP Kameras, nur 13.500 RD$. C/ Alejo Martínez, #111, Plaza Sosúa 92. Cel. 809-875-7705 Neuer SAMSUNG 28'' TV, LED, Serie 4000, nur 14.500 RD$. C/ Alejo Martínez, #111, Plaza Sosúa 92. Cel. 809-875-7705

Sorgfältig umziehen. Transporte aller Art, Kleinumzüge, Kurierfahrten, Express. Auch größere Entfernungen. Tel. 829-868-8467 Kurzfristige Übersetzungen ohne lange Wartezeit im Büro von LA PLAYA in Deutsch, Spanisch und Englisch. Bringen Sie einfach den Text vorbei und holen Sie ihn nach kurzer Zeit wieder ab.

*** AUCH BEGLAUBIGT! ***

Neuer VOYO MINI PC, Bj. 2014, Intel CPU, Quad Core, 4 K, 2 GB RAM, 64 GB ROM, Windows 8.1, Audio, 2 USB, Micro SD, HDMI, Micro USB, WiFi, 12.6 cm/1.2 cm Slim Body, nur 8.900 RD$. C/ Alejo Martínez, #111, Plaza Sosúa 92. Cel. 809-875-7705 Komfortabler Lazyboy Lehnstuhl, Farbe braun, Mikrofaser, 14.000 RD$. Tel. 809-963-2052

Neu in Sosúa, IPTV mit mehr als 2.000 Fernsehkanälen, Eine bessere Art, TV on demand zu sehen, Filme, Sport, Nachrichten aus aller Welt in mehr als 30 Spracen. Nur 60 US$/Jahr + 120 US$ für die TV-Box. C/ Alejo Martínez, #111, Plaza Sosúa 92. Cel. 809-875-7705 Inverter und Batterien: Trace 1,2 kW 15.000 RD$, Trace 2,6 kW 10.000 RD$, 4 Trojan 6 V je 4.000 RD$, 4 Trace 6 V 2.000 RD$. Tel. 829-3416611 Hilfe bei Umschreiben von Fahrzeugen (Auto und Motorrad), Verlust von Placa oder Matrícula – alles auf legalem Weg über DGII. Tel. 829868-8467 Casio Digitalkamera mit Ladegerät, USB-Kabel, Anleitung, 2.500 RD$. Tel. 809-866-0188

Zu verkaufen in Sosúa. Diverse GolfCars ab 1.999 US$. Alle neu gepolstert und neu lackiert, Straßenversion, Licht, Hupe, Blinker, 30 kmh schnell, guter Zustand. Tel. 829-802-8686 / 809-462-5190 Toyota Camry, Bj. 1995, 105.000 Pesos. Tel. 829-858-4658 Zu verkaufen: Volkswagen Touareg, Bj. 2004, weiß, 9.000 US$. Tel. 809727-9850 Zu verkaufen: Chrysler PT Cruiser, Bj. 2005, Automatik, Klimaanlage, elektr. Fensterheber, 4.500 US$. Tel. 809-727-9850

JMD Scooter, 150 ccm, ausgezeichneter Zustand, qualmt nicht, neue Reifen, neue Stoßdämpfer, neuer Riemen, 36,000 Pesos. Mehr Information 829-391-8779 (engl.) Pasola “Yamati” (koreanischer Lizenzbau von Honda) zu verkaufen. EZ 08/2011, neuer Motor (ca. 500 km), neuer Antriebsriemen, Batterie und Bremsen neu, Vergaser neue Düsen. 4-Takter, 150 ccm, 8 cm höher gelegt (keine Probleme mehr mit den Schwellern). Sitzbank und Spiegel reparaturbedürftig. Neues Kennzeichen sowie Matricula sind bereits vorhanden. 32.000 RD$. Tel. 829-852-0838 Jeep KIA Sportage, Bj. 2000 in Sosua, manuelle Gangschaltung und Heckantrieb. 4 Türen, 4-Zylinder-Motor. In gutem Allgemeinzustand. Preis : 2.650 US$ oder 120.000 RD$. Kontakt Rafaelo: ralf.p@gmx.net Tel. 809-727-9850

Direktverkauf vom Züchter: Nymphensittiche, Liebesvögel, Wellensittiche, Finken u. a. Andrea, Telefon 809-462-8140 oder eine E-Mail an bummi47@yahoo.com

Kleinanzeigen ab 50 Pesos Ohne Rahmen kosten Kleinanzeigen bis zu fünf Zeilen 50 Pesos, jede weitere Zeile 10 Pesos extra. Schicken Sie den Text der Anzeige einfach an laplaya.dominica na@gmail.com oder kommen Sie in unserem Büro in Sosúa vorbei, das Sie direkt neben der Check Point Bar nahe Playero finden.


Aktiengeschäft Abends im Ehebett flüstert der Börsenmakler seiner schönen jungen Frau ins Ohr: “Die Aktien steigen. Der Kurs ist fest.” Sie räkelt sich. “Nein, die Börse ist heute geschlossen.” Missmutig dreht er sich auf die Seite, aber seine Frau lässt sich die Sache noch einmal durch den Kopf gehen und turtelt dann: “Schatz, die Börse hat ihre Pforten doch noch geöffnet. Ich nehme die Aktien zu Höchstwert.” “Zu spät,” knurrt der Makler. “Ich habe sie schon unter der Hand verschleudert.” LÖSUNG DES RÄTSELS

IMPRESSUM Editora LA PLAYA Herausgeber: Werner Rümmele, Telefon: 829-373-1218 RNC 5-31-87397-3 Deutsch 2.000 Englisch 2.000

Anzeigenaufgabe: laplaya.dominicana@gmail.com

Telefonisch: 829-373-1218 LA PLAYA-Büro in Sosúa in der Beach Way Plaza Mo. - Fr. von 13 bis 16.30 Uhr ANZEIGENSCHLUSS FÜR AUSGABE 155 (2. SEPTEMBER 2015) IST DER 25. AUGUST 2015.

In den “schlechten” Zeiten ist es wichtiger denn je, durch Anzeigen auf sich und sein Angebot aufmerksam zu machen! Denn nur wer wirbt, wird wahrgenommen.


Machen Sie Ihr Gesch채ft im Magazin mit den meisten ausl채ndischen Lesern bekannt: LA PLAYA



La playa 154 de