Issuu on Google+


Falls Sie einmal kein aktuelles LA PLAYAExemplar mehr finden sollten, kรถnnen Sie die neueste Ausgabe im Internet unter www.laplaya-dominicana.com lesen.


Schlichtungsversuch Proteste gegen Besuch der OAS / Nur 10 Prozent der Funktionäre legen Vermögen offen Nachdem etwa 50.000 Haitianer freiwillig die Dominikanische Republik verlassen haben, da sie nicht die notwendigen Voraussetzungen erfüllten, um im Einbürgerungsplan aufgenommen zu werden, oder auch aus Angst, dass sie deportiert werden und alles verlieren, was sie sich erarbeitet haben, wurden die Töne aus Haiti gegen die Dominikanische Republik schärfer. Haitis Außenminister Lener Renauld behauptete, es geben keine haitianischen Studenten und Schüler in der rassistischen Dominikanischen Republik - eine Lüge. Von den insgesamt 67.000 Ausländern an den Schulen und Universitäten kommen laut Information des Bildungsministeriums etwa 56.000 aus Haiti. Haitis Präsident Michel Martelly warnte vor einer drohenden humanitären Katastrophe in Haiti, wenn die Massendeportationen weitergehen. Man werde keine deportierten dominikanischen Staatsbürger aufnehmen. Dabei sind laut dominikanischer Regierung noch gar keine illegalen Haitianer deportiert worden. Zudem ist von den von Haiti angekündigten Aufnahmelagern für deportierte Landsleute hinter der Grenze noch nicht die Spur zu sehen.

Die haitianische Regierung forderte von der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) einzugreifen, um Massendeportationen aus der Dominikanischen Republik vorzubeugen. Als die OAS darauf entschloss, eine Kommission in die Dominikanische Republik und nach Haiti zu schicken, um die Lage zu beobachten und zu entspannen, kam der Aufschrei der dominikanischen Nationalisten. „Einmischung in innere Angelegenheiten eines souveränen Landes!“ Eine kleine Gruppe der Fanatiker protestierte vor dem Büro der OAS in Santo Domingo (Foto), und der notorische „Vinicito“ Castillo forderte einen Abbruch sämtlicher Beziehungen zu Haiti und eine Versiegelung der Grenze und übergab der OAS-Vertreterin eine Protestnote, in der er sich gegen die Einmischung der OAS in innere Angelegenheiten des Landes verwehrte. Der Besuch in den beiden Ländern fand dennoch statt, und nun wartet man auf die Bewertung der Lage durch die OAS. „Vinicito“ Castillo hat unterdessen angeblich herausgefunden, dass sich Präsident Danilo Medina dem Diktat der OAS unterworfen habe und es überhaupt keine Deportationen von illegalen Haitianern mehr geben wird.

Laut Gesetz waren 1.390 Funktionäre und Personen, die öffentliche Ämter innehaben, dazu verpflichtet, in diesem Jahr ihre Einkommen und ihr Vermögen bis zum 8. Juni offen zu legen. Zusätzlich bekamen sie eine 30-tägige Frist, um die Erklärung nachzureichen. Nun klagte die Rechnungskammer der Dominikanischen Republik (CCRD), dass nach Ablauf der Zusatzfrist gerade einmal 144 von ihnen die gesetzlich geforderte eidesstattliche Erklärung zum Vermögen abgegeben hat. 90 Prozent der Funktionäre, angefangen von Senatoren und Abgeordneten über Botschfter und Konsuln bis hin zur Polizei und der Drogenbehörde halten es offenbar nicht für notwendig, zu belegen, woher ihr Vermögen stammt. Repräsentanten der Zivilgesellschaft, darunter Participación Ciudadana (PC – Bürgerbeteiligung) und Fundación Institucionalidad y Justicia (Finjus - Stiftung Institutionalität und Recht), forderten nun von Präsident Danilo Medina, diese Funktionäre aus ihren Ämtern zu entheben, da sie das Gesetz brechen. Die Asociacón de Jóvenes Empresarios (Vereinigung Junger Unternehmer) forderte, diese Personen vor Gericht zu stellen.


Neueste Umfrage Präsident Medina bei Gallup-Hoy klar in Führung / Korruption “sehr ernstes Problem” Zum ersten Mal nach der Änderung der Verfassung zur Wiederwahl des Präsidenten führte das Meinungsforschungsinstitut Gallup für die Tageszeitung „Hoy“ Anfang Juli wieder eine Umfrage in der dominikanischen Bevölkerung durch.

Die Frage, wen würden Sie wählen, wenn jetzt die Wahlen wären, entschied Präsident Danilo Medino klar für sich. 62 Prozent würden demnach für Medina stimmen, während sein Herausforderer Luis Abinader von der PRM gerade einmal auf 17,4 Prozent kommen würde. Für Guillermo Moreno, dessen Partei Alianza País immer noch nicht zugelassen ist, würden laut Gallup nur 3,6 Prozent der Wähler stimmen. Die anderen Kandidaten kämen im Höchstfall auf 1,2 Prozent. Auf die Frage, ob sie die Verfassungsänderung zu Gunsten der Wiederwahl von Danilo Medina akzeptierten, stimmten 64 Prozent mit Ja. Gleichzeitig glauben jedoch 52 Prozent, dass Geld geflossen sei, um die Abgeordneten zur Zustimmung zu bewegen. Nur 26 Prozent glauben, dass alles mit rechten Dingen zugegangen ist. 33 Prozent sagten, sie seien mit der Verfassungsänderung nicht einverstanden. 57,4 Prozent sind gegen das Abkommen zwischen Danilo Medina und Ex-Präsident Leonel Fernández, dass im Austausch zur Zustimmung von Fernández seine Anhänger

wieder dieselben Senatoren- und Abgeordnetenposten erhalten werden, die sie bisher hatten. 66,9 Prozent sind dagegen, dass künftige Kandidaten für den Senat und das Abgeordnetenhaus sowie die Rathäuser nach diesen Aspekten ausgewählt werden, da dies der Demokratie schade. Wie in vorigen Umfragen führen die Liste der Sorgen weiterhin die drei Themen Kriminalität, Lebenshaltungskosten und Arbeitslosigkeit an. Die Sorge über die Kriminalität ist dabei trotz der Versicherungen von Polizeichef Manuel Castro Castillo, diese sei zurückgegangen, seit der letzten Umfrage im Januar von 65 auf 66,9 Prozent gestiegen. Erstaunlich ist, dass trotz der hohen Zustimmung für den Präsidenten 87 Prozent die Korruption der Regierung als ein „sehr ernstes Problem“ sehen. 9,3 Prozent sagen, die Korruption sei ein „ernstes Problem“, und nur ein Prozent sagt, es gebe keine Korruption in der Dominikanischen Republik. Das Umfrageergebnis von Gallup wurde anderentags von New Link Research angezweifelt, bei denen Medina auf 54,1 Prozent und Abinader auf 37,3 Prozent kam.


Filmreife Flucht Mexikos gefährlichster Drogenboss flieht durch Tunnel / Neue Kämpfe um Routen? Zum zweiten Mal gelang dem als gefährlichster Verbrecher Mexikos eingestuften Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán eine filmreife Flucht aus einem Hochsicherheitsgefängnis und lässt die mexikanische Regierung ziemlich dumm aussehen. Nachdem „El Chapo“ bereits 2001 in einem Korb mit schmutziger Wäsche aus dem Gefängnis ausbrechen konnte, war er bis zum 22. Februar 2014 in Freiheit und ging seinen Geschäften nach. Bei seiner Verhaftung gab er zu, zwischen 2.000 und 3.000 Menschen ermordet zu haben. Guzmán wurde in das Hochsicherheitsgefängnis El Altiplano verbracht, das 1990 erbaut wurde und als das sicherste Gefängnis Mexikos gilt. Nach knapp 17 Monaten gelang es dem Drogenboss jedoch auszubrechen. Und das trotz Gerüchten in der letzten Zeit, dass ein Ausbruch geplant sei. Am Samstagabend, 12. Juli, wurde auf den Videos, die die Zelle von „El Chapo“ rund um die Uhr observieren, ein völlig normales Verhalten des Inhaftierten aufgezeichnet. Er ging in der Zelle auf und ab, setzte sich, ging ins Bad, duckte sich in der Dusche, wo ein toter Winkel war, um ihm etwas Privatheit zu gönnen, kam zurück in die Zelle. Ging wieder in die Dusche und war fortan nicht mehr gesehen. Es ist nicht bekannt, wie lange die Aufseher brauchten, um Alarm auszulösen. Als die Zelle untersucht wurde, entdeckte man im toten Winkel der Dusche ein 50 mal 50 Zentimeter großes Loch im Boden, durch das Guzmán geflohen ist.

Durch dieses Loch gelangte der Verbrecher zehn Meter tief in einen Tunnel, der nach 1,5 Kilometer in der Baustelle eines Hauses endet. Der Tunnel war mit einem Röhrensystem für Frischluft und Beleuchtung ausgestattet und hatte ein Gleis, auf dem mit einem Motorrad der Aushub abgefahren wurde. Das Kartell von Sinaloa ist Spezialist für Tunnelbauten. So wurden im Lauf der Jahre mehrere Tunnels für den Drogentransport unter der mexikanisch-amerikanischen Grenze entdeckt, die auf dieselbe Art wie der Fluchttunnel gebaut waren. Nach der Flucht des gefährlichen Chefs des Kartells von Sinaloa kam Mexikos Präsident Peña Nieto erneut in starke Bedrängnis. Die Opposition warf ihm Korruption, Inkompetenz und völliges Versagen im Anti-DrogenKrieg vor. Peña Nieto nannte die Flucht „einen Affront gegen den mexikanischen Staat“. Er sei zutiefst geschockt über die Flucht eines der meistgesuchten Verbrechers Mexikos und der Welt. Dennoch vertraut der Präsident in die staatlichen Institutionen und dass der Verbrecher bald wieder gefasst wird. Javier Oliva, Politikwissenschaftler an der Autonomen Universität (UNAM), sagt, der Fall zeige die Macht der Kartelle, wie sie durch Korruption und Drohungen die schwachen staatlichen Strukturen bedrohen. Der Irrtum des Staates sei weiterhin, nur die Folgen des Verbrechens zu bekämpfen, anstatt seine Ursachen. Sowohl die Justiz wie auch das Strafsystem seien unzureichend und müssten von Grund auf geändert werden. Kurz nach der Flucht tauchten im „blog del narco“ im Internet Fotos auf, die Guzmán mit einer Flasche Bier unter Freunden und als Ko-Pilot in einem Kleinflugzeug sitzend zeigen. Ob es neue Fotos sind, ist allerdings nicht sicher, da „El Chapo“ auf ihnen einen Schnurrbart trägt.

Nach der Flucht des gefährlichsten Drogenbosses stehen nun unter Umständen wieder neue blutige Kämpfe innerhalb der Drogenkartelle bevor. Allerdings wurden sämtliche Drogenkartelle stark dezimiert und der einzige gefährliche Gegner für ein erneut erstarktes Kartell von Sinaloa ist das Cartel Jalisco Nueva Generación (CJNG), das viele der profitablen Drogenrouten des Kartells von Sinaloa in die USA nach der erneuten Verhaftung von „El Chapo“ 2014 übernommen hat und diese vermutlich nicht kampflos zurückgeben wird. Nach der Verhaftung Guzmáns schwächte der Kampf unter seinen Nachfolgern das Kartell, das unter seinem Nachfolger Ismael „El Mayo“ Zambada nicht mehr dieselbe Power hatte, wie unter „El Chapo“.


Papst besucht Lateinamerika Verbrechen der Kirche anerkannt / Friedensprozess beschleunigt / Wahlen am 9. August Auf seiner achttägigen Lateinamerika-Reise besuchte Papst Franziskus Ecuador, Bolivien und Paraguay. Der Besuch des argentinischen Oberhirten der katholischen Kirche in Bolivien geriet während der Rede des bolivianischen Präsidenten Evo Morales streckenweise zu einer antikapitalistischen Kundgebung, die der Papst stumm verfolgte. Während „Bruder Papst Franziskus“ sich nach der Versammlung demonstrativ einen Helm der Bergarbeiter aufsetzte und einige der anwesenden Arbeiterführer segnete, suchten die meisten der bolivianischen Bischöfe, die mit dem linken Präsidenten in Konflikt liegen, schnell das Weite. Starke Beachtung fanden die Worte von Franziskus, als er sagte, „es wurden viele und schwere Sünden an den Ureinwohnern Amerikas im Namen Gottes begangen“. Es habe aber auch viele katholische Geistliche gegeben, die sich an der Seite der Armen für deren Rechte einsetzten.

Präsident Juan Manuel Santos sagte, wenn die Friedensverhandlungen mit den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (FARC) scheitern, müsse der Krieg weitergehen. Das habe allerdings sehr hohe Kosten zur Folge, und um die FARC militärisch zu besiegen, was möglich ist, könnte es 25 Jahre dauern. Man werde nun mit der FARC einen Plan beschließen, um die Verhandlungen, die seit drei Jahren in Kubas Hauptstadt Havanna geführt werden, zu beschleunigen. Dazu gehört auch eine beidseitige Waffenruhe. Santos sagte, während seiner Regierung habe man 64 Chefs der FARC entweder verhaftet oder getötet, darunter den Anführer „Alfonso Cano“, der im November 2011 fiel. Nun müsse das kolumbianische Volk wieder für den Friedensprozess „begeistert“ werden. Der wichtigste offene Streitpunkt ist die Entschädigung der Opfer. Zudem gibt es in der kolumbianischen Verfassung keine Amnestie und das Volk würde diese auch nicht akzeptieren.

Am 9. August findet in Haiti die erste Runde der Wahlen von Mitgliedern des Senates und der Gemeideverwaltungen statt, damit das Land wieder regiert werden kann. Seit Januar, als ein Drittel der Senatoren zurücktreten mussten, weil keine Wahlen stattfinden konnten, was ein Teil von ihnen selbst provoziert hat, regiert Präsident Martelly per Dekret. Die Präsidentschaftswahlen sind für den 25. Oktober geplant. Nun mahnte das Bürger-Observatorium zur Institutionalisierung der Demokratie (OCID) die Kandidaten, sich in ihrem Ton zu mäßigen und Aufrufe zu Gewalt und die Einschüchterung anderer Kandidaten und insbesondere der Mitglieder der Provisorischen Wahlkommission (CEP) zu unterlassen. Anschuldigungen der Korruption von Mitgliedern der CEP durch nicht zugelassene Kandidaten müssten schnell untersucht werden. Man müsse darauf achten, dass es bei den Wahlen zu keinen gewalttätigen Vorfälle komme, wie das in früheren Wahlen üblich war. Die Kandidaten sollten lieber ihr Programm vorstellen als hohle und gewalttätige Slogans zu verbreiten, damit der Wähler wisse, mit wem er es zu tun hat.


LA SABIA

Die Gesundheitsseite

Erfolg im Kampf gegen Aids Ausbreitung gestoppt, Neuinfektionen rückläufig / Ausrottung von Aids bis 2030 geplant Das sechste Millennium-Ziel, das bis 2015 erreicht werden sollte, war, die Verbreitung von Aids aufzuhalten und Neuinfektionen zu reduzieren. Nun teilte die Organisation UNAIDS mit, dass dieses Ziel erreicht wurde. Das nächste gesteckte Ziel ist nun die Ausrottung der Krankheit bis 2030, die seit ihrem Auftauchen in den Achtzigerjahren weltweit 39 Millionen Menschen das Leben kostete. Im vergangenen Jahr waren es noch 1,2 Millionen.

In dem mehr als 500 Seiten starken Bericht „Wie Aids alles verändert hat“ erklärt UNAIDS, „Die Epidemie wurde aufgehalten und ist rückläufig“. In 83 Ländern, in denen 83 Prozent der HIV-Infizierten leben, konnte die Ausbreitung der Epidemie gestoppt werden, darunter einige der am meisten betroffenen Länder, wie Indien, Kenia oder Südafrika. In 62 Ländern ist Aids um 20 Prozent rückläufig, aber in 56 anderen dafür um 20 Prozent gestiegen. Die Ansteckung bei Jugendlichen ging weltweit um 37 Prozent zurück. Und um die Übertragung von Mutter auf Kind zu verhindern, erhalten 73 Prozent der infizierten Schwangeren eine Behandlung. Kuba ist das erste Land der Welt, in dem es gelungen ist, dass kein Kind mehr durch seine Mutter bei der Geburt mit HIV oder Syphilis infiziert wurde. Der kubanische Gesundheitsminister Roberto Morales Ojeda sagte, das sei durch das Gesundheitssystem und den politischen Willen von ganz oben möglich geworden.

Want to Deal With Your Drinking Problem? Get support from sober friends. AA. English speaking meetings daily in Cabarete. - Saturday meetings open to everyone. Call John 809-307-0323

Während im Jahr 2000 weniger als 700.000 Menschen Zugang zu retroviralen Medikamenten hatten, sind es heute 15 Millionen. Und auch das Milleniums-Ziel, die Preise für diese Medikamente zu verringern, wurde erreicht. Während 2000 noch 10.000 Dollar pro Jahr und Patient benötigt wurden, kosten die Generika mit derselben Wirkung heute gerade noch 100 Dollar pro Jahr und Patient. Das wurde nur möglich, da die Generika in Indien produziert werden, das den Patentschutz bis 1995 nicht unterschrieben hat und dadurch die Wucherpreise der Pharma-Industrie brechen konnte. Die Zahl der Aids-Waisenkinder in Afrika hat sich mit Hilfe dieser Generika auf 14 Millionen stabilisiert. Ohne sie läge diese Zahl bei 22 Millionen. Um Aids bis 2030 ausrotten zu können, ist es laut UNAIDS nötig, die Formel 95/95/95 zu erreichen: 95 Prozent der Virusträger wissen von ihrer Infektion, 95 Prozent von ihnen werden behandelt, und 95 Prozent unterdrücken ihre Virenlast. Dazu seien unter anderem Vorsorgeprogramme, bessere Bildung von Frauen sowie die Beendigung der Diskriminierung von Aids-Kranken nötig.


Horoskop für August 2015 Schütze steht im Mittelpunkt / Wassermann zu großzügig / Stier braucht Veränderungen

Wer zu großzügig ist, muss damit rechnen, dass dieses von anderen ausgenutzt wird. In der Partnerschaft kann es nicht sein, dass sich der andere immer nur nach dir richten muss. Sei ein wenig mehr kompromissbereiter. Beim Geldausgeben warst du zu großzügig. Das rächt sich nun mit Engpässen. Auf der Arbeit fühlst du dich eingeengt. Der Chef kann deine Kreativität nicht gebrauchen. Er steht derzeit nur auf Schema F.

Dein Charme, dein Witz und deine Power sind gegenwärtig überall gefragt. Versuche aber, dich nicht allzu sehr zu verausgaben, damit nicht du es bist, dem danach geholfen werden muss. Wenn du zu viel mit anderen flirtest, könnte das deinem Partner sauer aufstoßen. Deine Finanzen interessieren dich gerade nicht sonderlich. Dennoch solltest du ab und zu einen Blick auf den Kontoauszug werfen. Auf der Arbeit bist du kreativ.

Lass dir nicht zu sehr von anderen in deine Angelegenheiten reinreden. Es ist schließlich dein Leben, und du musst selbst entscheiden, was an besten für dich ist. Höre lieber auf dein Herz. Das hilft auch in der Partnerschaft weiter. In guten Gesprächen findet man zueinander. Dein Kontostand ist nicht besonders befriedigend. Denk mal nach, an was das liegen könnte. Auf der Arbeit solltest du deine Pläne nicht jedem erzählen.

Du hättest gerne einige Veränderungen. Es langweilt dich, jeden Tag nur dasselbe Einerlei zu erleben. Finanziell ist da zurzeit allerdings nicht viel zu machen, da dein Kontostand alles andere als rosig ist. Versuche den Überblick zu behalten und vermeide unnötige Ausgaben. Genieße derweil lieber die romantischen Momente mit dem Partner. Die Stimmung am Arbeitsplatz und beim Chef ist momentan sehr gut.

Du stehst zwar auf alles Neue und Modische, aber solltest dennoch nicht jeden Blödsinn mitmachen. Manches kommt enfach nur kindisch rüber. In der Partnerschaft läuft alles seinen gewöhnlichen Gang, ohne besondere Höhen und Tiefen. Beim Ausgeben kannst du jetzt etwas großzügiger sein. Dein Sparkurs hat dein Konto gut gefüllt. Gönne dir etwas Schönes, etwa einen Urlaub. Denn auf der Arbeit ödet es dich derzeit an.

Deine Energie ist bewundernswert. Doch solltest du sie gezielter einsetzen, damit sie nicht sinnlos vergeudet wird. Jedenfalls spornen dich die Erfolgserlebnisse gewaltig an. Kümmere dich mehr um deinen Partner, bevor er anfängt zu meutern. Hüte dich vor unüberlegten finanziellen Entscheidungen. Du bist zwar aus dem Gröbsten raus, aber das heißt nicht, dass jetzt alles gut ist. Auf der Arbeit hast du Power für zwei.

Du fühlst dich rundum wohl und zufrieden. Derzeit stimmt so gut wie alles. Du triffst alte Freunde, die du schon lange nicht mehr gesehen hast und schwelgst in Erinnerungen. Mit dem Partner ist ebenfalls alles in bester Ordnung. Nur finanziell solltest du ein wenig vorsichtiger sein und besser überlegen, bevor du dein sauer Verdientes sinnlos verplemperst. Auf der Arbeit werden deine Ideen gerne angenommen.

Du stehst vor richtungweisenden Entscheidungen und weißt nicht genau, was zu tun ist. Wenn du nicht mehr weiter weißt, suche den Rat guter und wohlmeinender Freunde. Bei einem Streit mit dem Partner solltest du schnelle Versöhnung suchen. Mit besserer Organisation ist die dezeitige Enge im Portemonnaie durchaus lösbar. Im Beruf solltest du dem Chef einmal deine in dir schlummernden Talente zeigen.

Du fühlst dich unter Druck, musst aber darauf achten, dass du nicht wegen Kleinigkeiten in die Luft gehst. Dinge, die dir wichtig sind, solltest du durchsetzen, auch wenn es anderen nicht behagt. Mit dem Partner ist es besser, offen und ehrlich umgehen, um unnötige Auseinandersetzungen zu vermeiden. Schlafe bei größeren Ausgaben erst einmal eine Nacht darüber. Am anderen Tag sind sie dann meistens nicht mehr so dringend.

Wenn dich Dinge aus der Vergangenheit bedrücken, versuche, dich von ihnen zu lösen. Keinesfalls solltest du Angehörige und Freunde damit belästigen. Wenn du die Altlasten abgelegt hast, läuft alles wieder rund. Bringe ein wenig mehr Romantik in deine Beziehung. Laue Sommernächte sind ideal dafür. Geld ist da, aber man kann ja nie genug davon haben. Versuche, auf der Arbeit ruhig zu bleiben. Hektik bringt nichts ein.

Du genießt es total, im Mittelpunkt zu stehen. Derzeit fühlst du dich wie der große Star, den alle bewundern. Sogar der Partner lässt sich leicht um den Finger wickeln und genießt es obendrein. Finanziell hast du keine Sorgen, solltest aber dennoch darauf achten, dass die Ausgaben den Möglichkeiten angepasst sind. Das Zweitbeste kann auch ganz schön gut sein. Auf der Arbeit ist deine Zähigkeit und Ausdauer gefordert.

Pflichtbewusstsein ist schön und gut. Aber man muss darauf achten, nicht zu sehr zu verbiestern. Ein wenig Spaß und Albernheit entspannt und macht auch sympathischer. Auch das Liebesleben darf nicht unter zu viel Seriosität leiden. Nimm das Leben etwas lockerer! Finanziell kannst du dir bei deinem derzeitigen Kontostand durchaus etwas Schönes leisten. Auf der Arbeit solltest du zu Kollegen auch mal Nein sagen.


Isabel Allende

El Secreto

Legalize it!

Will 16 Polizisten feuern

Fernando Echavarría Schuld an Baby-Boom

Die chilenische Erfolgsschriftstellerin Isabel Allende Llona, Tochter eines Cousins des ehemaligen Präsidenten Chiles, Salvador Allende, nicht zu verwechseln mit Isabel Allende Bussi, Tochter Allendes und Chefin der Sozialistischen Partei Chiles, outete sich in einem Interview als Marihuana-Liebhaberin. Wie in einigen anderen Ländern Lateinamerikas wird in Chile darüber diskutiert, Cannabis nicht nur zu medizinischen, sondern auch zu „rekreativen“ Zwecken freizugeben. Isabel Allende, die meistgelesene spanisch-sprachige Schriftstellerin („Das Geisterhaus“) mit mehr als 65 Millionen verkauften Büchern, die in mehr als 35 Sprachen übersetzt wurden, sagte: „Ich habe alles Marihuana, was ich will, in Reichweite in meiner Tasche, in Reichweite in meinem Haus, aber es gefällt mir nicht, bei verändertem Bewusstsein zu sein. Aber mal ein Hasch-Plätzchen zu essen, um Liebe zu machen, ist fantastisch. Doch ich habe das schon lange nicht mehr gemacht.“ An ihrem amerikanischen Ehemann William Gordon, sagt Isabel Allende, sah sie die Folgen der Kriminalisierung. „Er wurde inhaftiert, und als er wieder frei kam, nahm er härtere Drogen.“

Der dominikanische Musiker Fernando Echavarría wurde „der demografischen Explosion in Kolumbien für schuldig befunden“. Durch seine Lieder hätten sich Tausende Kolumbianer verliebt und Familien gegründet. Fernando Echavarría und seine Gruppe Familia André sind in Kolumbien sehr populär und Echavarría selbst bezeichnet Kolumbien als seine zweite Heimat. Seine Musik ist laut seinen Worten eine „Fusion“ verschiedener afro-antillanischer Rhythmen und Melodien auf der Basis von Son und Merengue.

Ramón Oviedo Maler starb mit 91 Jahren Ramón Oviedo wurde als „Erlauchter Meister der dominikanischen Malerei“ mit den verschiedensten nationalen und internationalen Auszeichnungen geehrt. Seine Wandmalereien zieren die Räume der dominikanischen Zentralbank, das Oberste Gericht, die Autonome Universität Santo Domingo (UASD) bis zum Hauptsitz der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in Washington. Der in Barahona geborene Künstler starb am 12. Juli im Alter von 91 Jahren.

Odalis Pérez, bekannt als El Secreto, el famoso Biberón (Das Geheimnis, die berühmte Nuckelflasche), einer der Stars der Música urbana, legte sich in Santo Domingo mit mehreren Polizisten an, als diese ihn aufforderten, die Musik in seinem Auto leiser zu stellen, mit dem er auf der Avenida España in der Hauptstadt parkte. Die Polizisten forderten seinen Ausweis, was er ihnen aber verweigerte. Darauf gab es laut Berichten eine „heiße Diskussion“ zwischen dem Star und mehreren Polizisten, die ihm am Schluss einen Ausweis abnahmen, der den Sänger als Mitglied der Polizei identifizierte. Zudem versuchten die Polizisten die Lautsprecher seines Wagens zu konfiszieren, was ihnen aber nicht gelang. Die ganze Zeit über standen Secreto und seine Kumpels mit Handys da und filmten die Szenerie, um die Clips anschließend ins Netz zu stellen. Der Sänger warnte zum Schluss die Polizisten: „Ich habe hier einen offenen Fall. Dieser Tage werden deshalb 16 Polizisten von ihrem Dienst suspendiert werden.“ Inzwischen wurde El Secreto als Hilfspolizist im Projekt „Barrio Seguro“ ausgeschlossen.


Was singen denn die? “Pal de velitas” von Mark B feat. El Alfa El Jefe Der Text ist auch bei diesem Lied, wie häufig bei der Música urbana, keine Diskussion wert. Aber zumindest wird bei einigen der neuen Künstler die Musik professioneller. Und El Alfa quäkt auch nicht mehr ganz so wie eine Micky Maus. Oh, oh, eh eh. ¿La tengo fina o la tengo gruesa? Por esa cosita yo te prendo pal de velita. Por esa cosita yo te prendo pal de velita … Sin estar lloviendo ella me ve y de una vez se moja. Cuando yo le doy sale caminando coja. Sin estar lloviendo ella me ve y de una vez se moja. Cuando yo le doy sale caminando coja. Cuando yo le doy sale caminando coja. Coja, coja, coja … Por esa cosita yo te prendo pal de velita. Te como como a una alita. Tu me tiene rapidita. Y en la cama tiene ma experiencia que Fefita. Tu me tu me tu me tiene rapidita. Y en la cama tiene ma experiencia que Fefita. Por esa cosita yo te prendo pal de velita. Por esa cosita yo te prendo pal de velita ... Sin estar lloviendo ella me ve y de una vez se moja. Cuando yo le doy sale caminando coja. Cuando yo le doy sale caminando coja. Coja, coja, coja … Ay mami, qué es lo que tu dice. A mi me da a toda tu cotice. Si no tá de tiempo, no, no, ninguno te llega. Cuando tu llega, mete la para. Te mereces que te compren bebida cara. La mujere dura no corean con rana. Y a mi me gustan así. Por esa cosita yo te prendo pal de velita. Por esa cosita yo te prendo pal de velita …

Oh, oh, eh, eh. Habe ich sie fein oder wulstig? Wegen diesem kleinen Ding zünde ich dir ein paar Kerzen an. Wegen diesem kleinen Ding zünde ich dir ein paar Kerzen an … Ohne dass es regnet sieht sie mich und wird sofort feucht. Wenn ich es ihr gebe, läuft sie hinkend davon. Ohne dass es regnet sieht sie mich und wird sofort feucht. Wenn ich es ihr gebe, läuft sie hinkend davon. Wenn ich es ihr gebe, läuft sie hinkend davon. Hinkend, hinkend, hinkend … Wegen diesem kleinen Ding zünde ich dir ein paar Kerzen an. Ich esse dich wie einen Hühnerflügel. Du bringst mich auf Touren. Und im Bett hat sie mehr Erfahrung als Fefita. Du bringst mich, du bringst mich, du bringst mich auf Touren. Und im Bett hat sie mehr Erfahrung als Fefita. Wegen diesem kleinen Ding zünde ich dir ein paar Kerzen an. Wegen diesem kleinen Ding zünde ich dir ein paar Kerzen an … Ohne dass es regnet sieht sie mich und wird sofort feucht. Wenn ich es ihr gebe, läuft sie hinkend davon. Wenn ich es ihr gebe, läuft sie hinkend davon. Hinkend, hinkend, hinkend … Ay, Mami, was sagst du? Es scheint mir, dass du alle bewertest. Wenn er nicht zeitgemäß ist, nein, nein, kommt keiner an dich ran. Wenn du kommst, verbreitest du Furcht. Du verdienst, dass man dir teure Getränke kauft. Die harten Frauen singen nicht mit Kröten. Und so gefallen sie mir. Wegen diesem kleinen Ding zünde ich dir ein paar Kerzen an. Wegen diesem kleinen Ding zünde ich dir ein paar Kerzen an …

Mark Burdier wurde am 18. November 1987 in Washington Heights in der Stadt New York als Sohn dominikanischer Einwanderer geboren. Durch seinen Vater, der Choreograf und Sänger bei verschiedenen Orchestern ist, kam Mark früh mit dem Musikgeschäft in Berührung. Seit einiger Zeit versucht Mark B in der Dominikanischen Republik Fuß zu fassen, indem er mit den Bekanntesten der Música urbana zusammenarbeitet, wie El Mayor Clásico, Vakeró, El Poeta Callejero, bei dem er lange Zeit als Zweitstimme mitgewirkt hat, oder nun im vorgestellten Lied mit El Alfa El Jefe. El Alfa, bürgerlich Enmanuel Herrera, bekam vor Kurzem die beste Werbung, als er wegen Beleidigung der Väter des Vaterlandes die Plaza de la Bandera säubern musste.


Höllisch

X-Sudoku

Blondinen

Der Teufel persönlich führt den Neuankömmling in der Hölle herum und erklärt freundlich: “Meine Hölle ist in drei Abteilungen eingeteilt.” Der erste Raum, den der Teufel zeigt, hat einen groben Steinboden und alle im Raum machen einen Kopfstand. Im zweiten Raum befindet sich ein schöner Dielenboden und ebenfalls machen alle Kopfstand. “Und das”, erklärt Satan, als sie zum dritten Zimmer kommen, “das hier ist dein Raum!” In dem Raum stehen alle knöcheltief in übel riechender Kacke und trinken dabei genüsslich eine Flasche Bier. Der Neue sagt: “Okay, Satan, hier ist es in Ordnung. Hier kannst du mich reinstecken!” Satan nickt, die Türe geht zu und durch die Tür hört man die brachiale Stimme des Höllenwärters: “Die Pause ist vorbei, ihr Arschgeigen! Jetzt wird wieder Kopfstand gemacht!”

Beim X-Sudoku müssen nicht nur in jedem Feld und jeder Reihe die Zahlen 1 bis 9 vorkommen, sondern auch diagonal. Auflösung auf Seite 12.

Eine hübsche Blondine kommt ins Spielcasino. Sie verkündet, dass sie ihr ganzes Geld auf eine einzige Zahl setzen wird. Während die Kugel ins Spiel kommt, sagt sie zu den beiden verantwortlichen Angestellten: “Ich denke nicht, dass es euch interessiert, aber ich habe mehr Glück, wenn ich splitternackt spiele.” Darauf zieht sie sich komplett aus und legt ihre Chips auf den Tisch. Leicht erregt dreht der Croupier das Roulette und die Blondine beginnt zu singen: “Die Mama braucht neue Kleider, die Mama braucht neue Kleider ...” Als die Kugel aufhört zu rollen, springt sie auf und ruft: “Gewonnen! Gewonnen!” Dann umarmt und küsst sie die beiden Croupiers, sammelt die ganzen Chips auf dem Tisch ein, zieht sich schnell an und verschwindet. Die beiden Croupiers sehen sich erstaunt mit offenem Mund an. Schließlich fragt der eine den anderen: “Auf was für eine Zahl hat sie eigentlich gesetzt?” Der andere antwortet: “Keine Ahnung. Ich dachte, du hättest darauf geachtet.” Die Moral von der Geschichte: Nicht alle Blondinen sind blöd, aber alle Männer sind gleich!

Sudoku Nr. 299 (leicht)

 Die Grenze zwischen Himmel und Hölle wurde von Unbekannten beschädigt. Der Teufel schickt folgendes Telegramm an die Engel: “Unsere Rechtsanwälte sagen, dass der Himmel die Reparatur übernehmen muss.” Die Engel telegrafieren zurück: “Müssen wir leider akzeptieren. Wir können hier oben keinen Anwalt finden.”

 Opa ist gestorben und kommt in die Hölle. Dort trifft er einen Freund, der ein tolles Callgirl im Arm hält. “Das ist ja eine feine Belohnung für dein sündiges Leben!” “Sie ist nicht meine Belohnung - ich bin ihre Strafe!”

Mafalda

Sudoku Nr. 300

Ein Bauchredner hält eine Show vor einer Gruppe Blondinen und erzählt natürlich ein paar Blondinenwitze. Irgendwann springt eine der Blondinen auf und ruft: „Hey, du Mistkerl, was erzählst du da die ganze Zeit für Geschichten über Blonde? Wir sind gar nicht so blöde wie du tust.“ „Entspannen Sie sich, das sind doch nur Witze“, sagt der Bauchredner. Darauf die Blondine: „Ich rede nicht mit Ihnen, ich rede zu dem kleinen Drecksack, der auf Ihrem Knie sitzt.“


Super Angebote von readyfordr.com – bestsosuarealestate.com a315c Studio Apartment, Sosua Zentrum, 22m2, Erdgeschoss, möbliert, noch 29.000 US$, www.best sosuarealestate.com, athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140. a349 Großes möbliertes 1 SZ, 1.5 BA Apartment, 2 Minuten zum Strand, Sosua, 78,68 m2, noch 65.000 US$, athumeyer@gmail.com – 809-462-8140 a377 Renoviertes 2 SZ/1.5 BA Townhouse Condo, Sosua Zentrum, möbliert, 90 m², Blick auf Pool, noch 79.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140. a379 1 SZ, 1 BA Apartment, 1. Stock, Sosua Zentrum. 41 m², möblliert, Niedr. NK, www.bestsosua realestate.com. athumeyer@gmail .com - 809-462-8140. NUR 39.000 US$ a380 Studio Apartment, möbliert, 1. Stock, Sosua, 38 m², Pool, Niedr. NK, www.bestsosuarealestate.com. athu meyer@gmail.com - 809-462-8140. NUR 30.000 US$ a387 1 SZ/1 BA Apartment, Cabarete, Erdgeschoss, möbliert, 78 m², nur noch 79.900 US$. www.best sosuarealestate.com. athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140.

co619 Schöne 2 SZ/2.5 BA Villa, Sosua/Cabarete, in Anlage, möbliert, 1,000 m², bebaut 185 m², noch 185.000 US$, www.bestsosuareal estate.com. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140. co692 4 SZ/4 BA Villa, Puerto Plata, Meeresblick, möbliert, Finanzierung, 370 m2, bebaut 500 m2! nur noch 179.900 US$. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140. DEAL! co733 Super 4 SZ Villa, 90 m zum Strand, Cabarete, 830 m², bebaut 230 m², möbliert, Noch 150.000 US$! www.bestsosuareal estate.com. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140. co742 ANGEBOT: Unmöbliertes 2 SZ/1 BA Haus, Land 1,100 m², bebaut 145 m², zu renovieren. Noch 69.000 US$/Preis fest. www.best sosuarealestate.com. athumeyer@ gmail.com, 809-462-8140.

GELEGENHEIT Geschäftsverkauf Profitabler Kleiderladen in guter Lauf-Ecklage. Seit 2009 verkauft dieses Geschäft Markenkleidung für Damen und Herren in El Batey, Sosúa. Der Käufer hat die Möglichkeit, das Geschäft zu kaufen und weiterzuführen mit einer großen Anzahl fester Kunden oder es nach eigenem Konzept zu veränden. Tel. 809-303-3900

DEAL! CO460 2 SZ, 2 BA Haus, Land 850 m², bebaut 110 m², teilmöbliert, noch 69.900 US$. www.bestsosuarealestate.com. athu meyer@gmail.com – 809-462-8140 co604 Unmöbliertes 3 BR/2 BA Haus, Grundstück 292 m2, bebaut 140 m2. Reduziert auf 64.500 US$, www.bestsosuarealestate.com. athu meyer@gmail.com – 809-462-8140

ZU VERKAUFEN VON EIGENTÜMER Haus auf 2 Etagen in Perla Marina (3 Min. vom Strand), Grundst. 950 m2, Wohnfl. 250 m2, 3 SZ, 2,5 Bäder, 1 integriertes Apartment, komplett möbliert, 24h Strom, Wasser, Bewachung, TV-Kabel, Internet WiFi

Preis: 290.000 US$ Tel. 809-571-1310/809-866-0188 E-Mail: mineumxx1@msn.com

Vermietungen - readyfordr.com – bestsosuarealestate.com Re#102 Neues 1 SZ/1 BA Apartment, Cabarete Zentrum, 50 m2, 1. Stock, 600 US$/Monat, athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. Re#174 co737 1 SZ/1BA Apartment, Erdgeschoss, möbliert, Sosua, 60 m2, Nahe Hauptstrand, nur 450 US$/mtl. www.bestsosua realestate.com. athumeyer@gmail .com – 809-4628140. Re#176 co737 2 SZ Apartment, Meeresblick, Sosua, 1.Stock. Möbliert, 75 m², Nahe Hauptstrand, 725 US$/mtl. www.bestsosuareal estate.com. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140.

Zu vermieten in Sosúa. Appartement 36 m 2 , möbliert, mit Küche, Terrasse, Pool, WiFi, TV, CD, Radio, nahe Zentrum, 24 h Security, 24 h Strom/Wasser. Ruhige Lage, karibischer Garten, Grillplatz. Langzeitmiete ab 299 US$ inkl. Nebenkosten. Tel. 829802-8686 / 809-462-5190 Geräumige möblierte 1-Schlafzimmer, 1-Bad-Wohnung in Sosua zu vermieten, lang- und kurzfristig. Voll ausgestattete Küche, schöne Veranda, privater Garten und Pool, Internet und Kabel-Zugang, Sicherheitsdienst. Keine Klimaanlage, keine Haustiere. Nur wenige Minuten von la Nueva Vida und Super Pola. 420 US$/Monat. Bitte rufen Sie Veronica an: 829-747 1717, oder mailen Sie mir: veronica.agostini@gmail.com 2-Zimmer-Wohnung direkt am Meer in Perla Marina, monatlicher Sonderpreis 1.000US$/Monat. Orquidea@ amberguardian.com, 809-571-3131 / 829-292-3145. 2-Schlafzimmer-Wohnung Perla Marina, möbliert, im Erdgeschoss, Klimaanlage, 550 US$/ Monat. Orquidea@amberguardian.com, 809571-3131 / 829-292-3145. Penthouse, Blue Green, 5 Schlafzimmer, Meeresblick, unmöbl. Tel. 809-399-9069 und 809-571-2406

Bungalow, 2-stöckig, möbliert, insgesamt 80m2, Sosúa. Ruhige Lage, bewacht, 3 Fahrmin. zum Zentrum, TV, 24 Std. Strom und Wasser Lage: oberhalb der Polizeistation. Langzeit: 420 US$/Monat inkl. NK (ab 1 Mt), Kurzzeit: 190 US$ inkl. NK/Woche. eMail: astrid.karibik@gmail.com, Tel. 809-844-4941 1-Zimmer-Wohnung in Cabarete, möbliert, Blick auf Meer und die Berge und Sicherheitskomplex, 500 US$/ Monat. Orquidea@ amberguardian.com, 809-5713131 / 829-292-3145 300 - 350 US$ in Cabarete Zentrum (Nähe Polizei, in erster Reihe zum Strand über die Straße) zu vermieten - 1 oder 2 Schlafzimmer, EG oder 1. Stock, möbliert, Terrasse, Waschmaschine, Parkplatz. High Speed Internet - 4 Mb. Preis inkl. Wasser und Strom. Apartamentos "Balcon del Mar", Tel. 809-875-7701

Haus zu vermieten Los Cerros, Sosúa Ruhige Lage, Meeresblick Inverter 829-873-9488 Spreche Deutsch und Englisch

Auflösung Sudoku von Seite 11:

Sudoku No. 299

Sudoku Nr. 300


Wir suchen zum Kauf oder Pacht Hotel oder Pension, evtl. auch andere Existenz auf der ganzen Insel. Mail an: n.meinshausen@gmail.com 270 US$ in Cabarete zu vermieten große Wohnung, möbliert, 1. Stock, 1 Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche, Bad, Waschmaschine. Großes Schwimmbad und Grüngebiet, abgeschlossener Parkplatz. High Speed Internet - 4 Mb. Preis inkl. Wasser und Strom. Schöner, ruhiger, grüner und sicherer Ort. Aparthotel "Nathalia", Tel. 809-875-7701 (Fotos http://www.facebook.com/laspalmas cabarete) Großes Apartment direkt am Meer an der Playa Chiquita, 2 SZ, WZ, Küche, Bad, ab 1. Juli zu vermieten, Lang- und Kurzzeit. Zu erfragen bei 849-802-0886 oder 809-571-3027

Kaufe Ihre alten Batterien (vom Inversor) zu fairen Preisen. Cel. 849883-1016

VERKÄUFER für Immobilien und Verkauf WIR BILDEN SIE AUS Tel. 809-571-1027, 809-779-9949 oder 809-399-9069 5 kleine Bose-Lautsprecher + Ständer 4.000 RD$; Paradigm Subwoofer + 2 Lautsprecher im Wert von 600 US$, für 10.000 RD$; 2 CDStänder à 500 RD$. Jean 809-7520369

Kleines voll möbliertes Häuschen direkt am Meer zu vermieten, Langzeit oder Kurzzeit. Zu erfragen in Verenas Café, Playa Chiquita. Tel. 809-571-3027 Apartments in Sosúa Zentrum zu vermieten. Sauber, ruhig, 1 Schlafzimmer und Studio, Balkon. Ab 10,500 RD$. Tel. 809-303-3900 Einzigartiges Haus in Puerto Plata, möbliert. Blick auf Meer und die Berge, hoch oben, frische Luft, immer Strom und Wasser, Sicherheit, A/C, Karaoke Bar, Fitnessraum, Entertain-ment Area. 20.000 RD$. Tel. 809-303-0091 Studio, privater Eingang, Pool. Caribe Campo, Sosúa, neben the Palms, 150 US$/Woche. Monat VHB. Tel. David 829-850-1709 Familienhaus, 4 Schlafzimmer, Meeresblick, bewachte Anlage. Telefon 809-399-9069 und 809-571-2406

The Meeting Place: Öffnungszeiten im Sommer 13 - 16 Uhr, Di – Fr; 10 – 13 Uhr, Sa. Juan Bosch 60, Puerto Plata. www.MeetingplacePuertoPlata.com

Hilfe bei Umschreiben von Fahrzeugen (Auto und Motorrad), Verlust von Placa oder Matrícula – alles auf legalem Weg über DGII. Tel. 829868-8467 Casio Digitalkamera mit Ladegerät, USB-Kabel, Anleitung, 2.500 RD$. Tel. 809-866-0188

Suche stillen Teilhaber zum Aufbau eines dringend benötigten Service für Wohn- und Geschäftseigentum, der in der Dominikanischen Republik zurzeit nicht verfügbar ist. Ihre Investition wird durch Geräten und Fahrzeu-ge gesichert. Bin Amerikaner mit 20-jähriger Erfahrung in diesem Bereich. Investition von 15.000 US$ Eigenkapital ist verhandelbar. Phase zwei ist Expansion in der Dominikanischen Republik. Kontaktieren Sie joegennaro108@yahoo.com. Nur ernst gemeinte Anfragen.

Hyundai Santa Fe, 3.5L V6. 4x4, Bj. 2005, marineblau, Klimaanlage funktioniert, läuft sehr gut, Vollausstattung, 8.000 US$, Tel. 829-702-0066

Sauerstofftank “Catalina”, 240 l Füllungsvermögen, Neu! Komplett mit Befeuchter und Maske. Preis: 8.500 RD$. Tel. 809-866-0188, E-Mail: mineumxx1@msn.com Inverter und Batterien: Trace 1,2 kW 15.000 RD$, Trace 2,6 kW 10.000 RD$, 4 Trojan 6 V je 4.000 RD$, 4 Trace 6 V 2.000 RD$. Tel. 829-3416611

Komfortabler Lazyboy Lehnstuhl, Farbe braun, Mikrofaser, 14.000 RD$. Tel. 809-963-2052

Pasola “Yamati” (koreanischer Lizenzbau von Honda) zu verkaufen. EZ 08/2011, neuer Motor (ca. 500 km), neuer Antriebsriemen, Batterie und Bremsen neu, Vergaser neue Düsen. 4-Takter, 150 ccm, 8 cm höher gelegt (keine Probleme mehr mit den Schwellern). Sitzbank und Spiegel reparaturbedürftig. Neues Kennzeichen sowie Matricula sind bereits vorhanden. 32.000 RD$. Tel. 829-852-0838

Zu verkaufen in Sosúa. Diverse GolfCars ab 1.999 US$. Alle neu gepolstert und neu lackiert, Straßenversion, Licht, Hupe, Blinker, 30 kmh schnell, guter Zustand. Tel. 829-802-8686 / 809-462-5190 Zu verkaufen: Chrysler PT Cruiser, Bj. 2005, Automatik, Klimaanlage, elektr. Fensterheber, 4.500 US$. Tel. 809-727-9850 JMD Scooter, 150 ccm, ausgezeichneter Zustand, qualmt nicht, neue Reifen, neue Stoßdämpfer, neuer Riemen, 36,000 Pesos. Mehr Information 829-391-8779 (engl.)

Sorgfältig umziehen. Transporte aller Art, Kleinumzüge, Kurierfahrten, Express. Auch größere Entfernungen. Tel. 829-868-8467

Zu vermieten: Chevrolet Tracker, Klima, Automatik, techn. einwandfrei. 1.000 RD$ pro Tag, 5.000 RD$/ Woche. D./Engl./Sp. Tel: 809-988-7376

Kurzfristige Übersetzungen ohne lange Wartezeit im Büro von LA PLAYA in Deutsch, Spanisch und Englisch. Bringen Sie einfach den Text vorbei und holen Sie ihn nach kurzer Zeit wieder ab.

Jeep KIA Sportage, Bj. 2000 in Sosua, manuelle Gangschaltung und Heckantrieb. 4 Türen, 4-Zylinder-Motor. In gutem Allgemeinzustand. Preis : 2.650 US$ oder 120.000 RD$. Kontakt Rafaelo: ralf.p@gmx.net Tel. 809-727-9850

2 reinrassige weibliche RotteilerWelpen, geb 9. Feb 2015, sind bereit, in ihr neues Zuhause zu wechseln. Mit allen Impfungen up-to-date (3x). Preis: je 5.500 Pesos. Für mehr Informationen: Cel. 809-855-1177. Besitzer spricht deutsch, spanisch, englisch (Puerto Plata). Direktverkauf vom Züchter: Nymphensittiche, Liebesvögel, Wellensittiche, Finken u. a. Andrea, Telefon 809-462-8140 oder eine E-Mail an bummi47@yahoo.com

Kleinanzeigen ab 50 Pesos Ohne Rahmen kosten Kleinanzeigen bis zu fünf Zeilen 50 Pesos, jede weitere Zeile 10 Pesos extra. Schicken Sie den Text der Anzeige einfach an laplaya.dominica na@gmail.com oder kommen Sie in unserem Büro in Sosúa vorbei, das Sie direkt neben der Check Point Bar nahe Playero finden.


Konsularsprechtage der Deutschen Botschaft Am 23. und 24. Juli 2015 finden in Cabarete die Konsularsprechtage der Deutschen Botschaft in der Dominikanischen Republik statt. Mitarbeiter der Botschaft geben am Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr und am Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr Auskünfte zu folgenden Themen: Allgemeine Konsularangelegenheiten (z. B. Informationen zu Staatsangehörigkeits- und Personenstandsangelegenheiten, Geburtsanzeigen und Namenserklärungen, Führungszeugnisse, Beglaubigungen und Bescheinigungen, insbesondere Lebensbescheinigungen für die Rente). Aus technischen Gründen werden keine Passanträge bearbeitet. Die Sprechtage werden abgehalten im Hotel Villa Taína, Cabarete, Ortsmitte, Hauptstraße auf der Meeresseite. Telefon 809-571-0722

Bitte geben Sie diese Information auch an Ihre deutschen Bekannten weiter.

IMPRESSUM

LÖSUNG OBERES RÄTSEL

Editora LA PLAYA Herausgeber: Werner Rümmele, Telefon: 829-373-1218 RNC 5-31-87397-3 Deutsch 2.000 Englisch 2.000

Anzeigenaufgabe: laplaya.dominicana@gmail.com

Telefonisch: 829-373-1218 LA PLAYA-Büro in Sosúa in der Beach Way Plaza Mo. - Fr. von 13 bis 16.30 Uhr

LÖSUNG UNTERES RÄTSEL

ANZEIGENSCHLUSS FÜR AUSGABE 153 (5. AUGUST 2015) IST DER 28. JULI 2015.

In den “schlechten” Zeiten ist es wichtiger denn je, durch Anzeigen auf sich und sein Angebot aufmerksam zu machen!



La playa 152 de