Issuu on Google+


Falls Sie einmal kein aktuelles LA PLAYAExemplar mehr finden sollten, kรถnnen Sie die neueste Ausgabe im Internet unter www.laplaya-dominicana.com lesen.


Die Entscheidung Wiederwahl des Präsidenten genehmigt / Abkommen zwischen Medina und Fernández Für großen Wirbel sorgte das „Projekt Wiederwahl“ innerhalb und außerhalb der Regierungspartei PLD. Laut Verfassung von 2010 ist eine Wiederwahl des dominikanischen Präsidenten nicht erlaubt. Da aber der gegenwärtige Präsident Danilo Medina bei einem Großteil der Bevölkerung so beliebt ist, wurden seit längerer Zeit Forderungen laut, die Verfassung müsse nochmals geändert werden, damit sich Danilo Medina noch einmal zur Wahl stellen kann. Danilo Medina selbst sagte in der ganzen Zeit eigentlich gar nichts dazu, nicht einmal, ob er sich überhaupt zur Wahl stellen will. Ex-Präsident Leonel Fernández (Foto) forderte Danilo Medina voriges Jahr auf, sich noch einmal als Präsidentschaftskandidat aufstellen zu lassen, er würde ihn unterstützen. Nachdem nun auf Drängen der Anhänger Danilo Medinas das höchste Organ der PLD, das Politische Komitee (CP) den für alle Parteimitglieder bindenden Beschluss fasste, einen Antrag zur Änderung der Verfassung zu stellen, damit eine Wiederwahl Medinas möglich wird, liefen die Anhänger von Leonel Fernández Sturm gegen die Entscheidung und drohten, dagegen zu stimmen. Ex-Präsident Leonel Fernández, bisher immer ein Verfechter der Wiederwahl, hielt ei-

ne Fernsehansprache, in der er eine Verfassungsänderung zur Wiederwahl eines Präsidenten im Amt ablehnte. Zudem klagte er, dass er seit seinem Amtsende 2012 im Auge des Hurrikans stehe und seine Gegner versuchten, ihn in einer systematischen Art, wie es vielleicht noch nie mit einer öffentlichen Person dieses Landes getan wurde, schlecht zu machen, zu schmähen und zu zerbrechen. „Man hat es nicht erreicht und wird es nicht erreichen, denn wie das Wort sagt, niemand, der auf Gott vertraut, wird enttäuscht. So werde ich jeden Tag geschützt, indem ich mir Psalm 23 zu eigen mache und mir sage: Jehova ist mein Hirte und nichts wird mir fehlen.“ Darauf gingen tagelang Anhänger Medinas und Fernández aufeinander los, bis sich die beiden Widersacher trafen und ein Abkom-

men schlossen, um den innerparteilichen Streit beizulegen. Dabei stimmte Leonel Fernández der Änderung des Artikels 124 der Verfassung zu, allerdings mit Bedingungen. So sollen Abgeordnete, die als seine Anhänger gelten, im Amt bleiben, und seine Frau, Margarita Cedeño de Fernández wird auch weiter Vizepräsidentin bleiben. Sonia Mateo, Senatorin von Dajabón, bislang erbitterte Gegnerin der Wiederwahl, „nicht einmal tot“ würde sie dafür stimmen, sagte, es wurden viele Abmachungen getroffen, über die sie nicht reden dürfe. Bei der folgenden Abstimmung im Senat am 28. Mai stimmten alle Senatoren nach zweiter Lesung der Wiederwahl zu. 31 der 32 Senatoren sind PLD-Mitglieder. Am 2. Juni stimmten auch die Abgeordneten mit 148 zu 38 der Verfassungsänderung zu. Innerhalb von 15 Tagen muss die Nationalversammlung zur Überprüfung das Projekt billigen und in die Wege leiten, damit es Gesetz wird. Vinicio „Vinicito“ Castillo Semán von der rechtsextremen FNP, bis vor kurzem in der Regierung und enger Verbündeter von Leonel Fernández, reichte beim Verfassungsgericht einen Antrag zur Annullierung des Gesetzes ein.


Neue Allianzen Verfassungsänderung sorgt für neue Beziehungen unter Parteien / PRD vor dem Aus?

Das „Projekt Wiederwahl“ löste vielleicht kein politisches Erdbeben aus, aber es sorgte für Bewegung in den Parteien und den Beziehungen untereinander. Zuerst trat die rechtsextreme FNP aus der Regierungskoalition mit der PLD aus. Die Begründung war, die Wiederwahl durchzusetzen sei verfassungswidrig. Der Direktor der Migración, José Ricardo Taveras, FNP, trat zurück, und man entdeckte plötzlich, dass während seiner Amtszeit hohe Summen verschwendet wurden und Angestellte der Migración auf den Flughäfen 80 Millionen ihnen zustehende Pesos nicht bekom-

men haben. Pelegrín Castillo, FNP, zurückgetretener Minister für Energie und Bergbau, ältester Bruder des Abgeordneten „Vinicito“ Castillo, soll Bekannten und Verwandten gut bezahlte Jobs in seinem Ministerium verschafft haben. Präsident Danilo Medina, eigentlich Gegner einer Wiederwahl, ist dafür, Ex-Präsident Leonel Fernández, Befürworter einer Wiederwahl, war dagegen, zumindest im Fall Medina. Die Oppositionspartei PRD, seit 20 Jahren erbitterter Gegner der PLD und auch der Wiederwahl, stimmte mit der PLD für die Wiederwahl. Mit der Folge, dass hochrangige Parteimitglieder aus Protest austraten oder zur neuen PRM überliefen, die nach der Trennung von Ex-Präsident Hipólito Mejía und seinen Anhängern vom Parteivorsitzenden Miguel Vargas aus der PRD entstand. Heute droht laut Analysten sogar das Ende der Traditionspartei PRD. Der starke Mann der PLD, Parteivorsitzender und Ex-Präsident Leonel Fernández, scheint durch seinen Einsatz gegen die Wiederwahl zumindest vorübergehend an Macht und Einfluss verloren zu haben.

Die PLD konnte sich nach der letzten Wahl 2012 nur mit Hilfe einer Koalition mit kleinen Parteien, dem so genannten „Fortschrittlichen Block“ (Bloque Progresista) an der Macht halten, der 2006 unter Leonel Fernández gebildet wurde. Nach dem Austritt der FNP suchte die PLD nun neue Partner, um die Wiederwahl Medinas sicherzustellen. Es soll eine „Allianz für die Nation“ gebildet werden, der auch die PRD angehören soll. Der Vorsitzende der PRM, Luis Abinader (Foto), konnte sich weiter als der Führer der Opposition gegen die Herrschaft der PLD profilieren. Die PRM stimmte bis auf zwei Mitglieder, denen nun der Ausschluss droht, im Abgeordnetenhaus gegen die Verfassungsänderung. In einer Rede an die Nation stellte Abinader seine Positionen klar. Er nannte die Verfassungsänderung die „Zerstörung“ der Demokratie und fragte sich, was sich in der Regierungszeit Danilo Medinas für das Volk verbessert habe. Denn laut Zahlen der Weltbank sei die Zahl der Armen im Land seit 2012 um eine Million angestiegen.


Amber Cove zu 82 Prozent fertig Präsident Medina in Maimón / Arbeiten liegen im Zeitplan und werden rechtzeitig fertig

Präsident Danilo Medina kam in Begleitung des Tourismusministers Francisco Javier García und anderer zur Besichtigung des nahezu fertig gestellten Hafens „Amber Cove“ nach Maimón, westlich von Puerto Plata. Er ließ sich den Baufortschritt der Anlage zeigen und sagte, Carnival Corporation werde diese Investition nicht bereuen. Denn nicht nur „die Dominikanische Republik hat alles“ (Werbeslogan des Tourismusministeriums), sondern auch Puerto Plata. „Wie Sie gesehen haben“, sagte Medina zu Vertretern der Kreuzfahrtgesellschaft Carnival, „haben die Ministerien für Öffentliche Arbeiten und Tourismus einen Arbeitsplan, der im August beendet ist, und Sie beginnen im Oktober. Es gibt also einen Zeitrahmen

von zwei Monaten, in dem alles gelöst werden kann.“ Der Staat sei in der besten Verfassung, um bei der Lösung von auftauchenden Problemen so schnell wie möglich zu kooperieren. Die beiden Carnival-Manager David Candib und Jeffrey Rannik versicherten, dass Maimón der wichtigste Kreuzfahrthafen der Karibik werden wird, mit 350.000 Ankünften im ersten Jahr. In den besten Zeiten in den Achtzigerjahren kamen 174.000 Kreuzfahrt-Touristen nach Puerto Plata. Den Niedergang damals verschuldete Puerto Plata selbst mit. Gruppen von Bettlern und Straßenverkäufern und Schlägereien unter Taxifahrern verscheuchten die Touristen. Tourismusminister Francisco Javier versicherte, dass der Hafen die Wirtschaft der ganzen Provinz Puerto Plata positiv beeinflussen wird. Durch den vierspurigen Ausbau der Straße Puerto Plata - Navarrete können sich die Touristen in der ganzen Region bewegen, inklusive Santiago und Montecristi. Im August wird das historische Zentrum von Puerto Plata und das neue Amphitheater am Ende des Malecóns fertig sein.

„So wie die Leute kommen und erkennen, dass das ein neues Reiseziel ist, werden die Touristen selbst zu einem Förderer, was uns garantiert, dass jedes Jahr mehr Touristen kommen werden“, erklärte der Tourismusminister. Zudem rechnete er vor, dass jeder ankommende Gast und die Besatzung während ihres achtstündigen Aufenthaltes mindestens zwischen 90 und 120 Dollar ausgeben werden, was zum größten ökonomischen Zufluss der Zone werden wird. José Negrón, der Betriebsleiter von Amber Cove, sagte, der Hafen ist zu 82 Prozent fertiggestellt. „Die Arbeiten sind so weit fortgeschritten, dass ich sagen kann, am 6. Oktober wird der Hafen Amber Cove zu hundert Prozent fertig sein und seine Tore in der von der Carnival Corporation versprochenen Zeit öffnen“, sagte Negrón. Allerdings warnte er, dass sich die Ankunft des ersten Kreuzfahrtschiffes verzögern wird, wenn bis zu diesem Datum die vierspurige Straße von Maimón nach Puerto Plata noch nicht fertig ist. Die Sicherheit der Gäste habe absoluten Vorrang.


Vorbereitungen zur Deportation Keine Fristverlängerung / Haiti baut Lager für Ausgewiesene / Keine Massendeportationen

Nach dem 15. Juni, dem letzten Termin, der nicht noch einmal verlängert werden soll, müssen Haitianer und andere Ausländer, die sich bis zu diesem Stichtag noch nicht registrieren ließen, um eine reguläre Aufenthaltserlaubnis in der Dominikanischen Republik zu erhalten, bei einer Kontrolle damit rechnen, in ihr Heimatland abgeschoben zu werden. Das Problem entstand, nachdem einer hier geborenen Tochter haitianischer Einwanderer die Ausstellung ihrer Dokumente verweigert wurde, da Kinder von Einwanderern ohne Aufenthaltserlaubnis laut der Verfassung von 2010 rückwirkend bis 1928 keinen Anspruch mehr auf die dominikanische Staatsbürgerschaft haben. Sie klagte dagegen, verlor und ging an die Öffentlichkeit.

Dadurch wurde auch die internationale Staatengemeinschaft und Menschenrechtsorganisationen auf die Problematik aufmerksam. Denn in erster Linie betraf dieses Gesetz Kinder haitianischer Einwanderer, die auf Zuckerrohrfeldern arbeiteten und sich nie um eine Registrierung gekümmert haben, da vermutlich auch nie jemand nachfragte. Menschen, die hier geboren wurden und zur Schule gingen, die keinerlei Kontakte zum Land ihrer Vorfahren haben und sich eigentlich für Dominikaner hielten, waren plötzlich in Gefahr, ausgewiesen zu werden. Die Zahl der Betroffenen schwankte je nach Untersuchung zwischen Zehntausenden und Hunderttausenden. Von amnesty international bis zu den Vereinten Nationen warnten Organisationen vor den Folgen für diese Menschen und forderten die dominikanische Regierung auf, für eine menschliche Lösung des Problems zu sorgen. Von vielen wurde das als ungebührliche Einmischung in dominikanische Angelegenheiten gesehen. Präsident Medina setzte gegen den erbitterten Widerstand der dominikanischen Nationalisten ein Einbürgerungsgesetz durch, mit dem die Betroffenen eine reguläre Aufenthaltserlaubnis bekommen können und je nach Einzelfall später die dominikanische Staatsbürgerschaft beantragen können. Die Rechte lief Sturm gegen das Gesetz und die „Haitianisierung“ der Dominikanischen Republik. Viele Haitianer beklagten, dass ihnen die Antragstellung absichtlich schwer gemacht wird. Und die haitianische Regierung, die den Betroffenen haitianische Geburtsurkunden und Pässe besorgen sollte, verlangte Geld für die Dokumente, das viele der meist verarmten Abkömmlinge der Einwanderer nicht aufbringen konnten. So zog sich die ganze Aktion in die Länge und die erste Frist verstrich, ohne dass sich alle Be-

troffenen melden konnten. Daher wurde sie noch einmal bis zum 15. Juni verlängert. Danach, so versicherte die dominikanische Regierung wiederholt, wird es keine Verlängerung mehr geben. Wer sich nicht registriert hat, wird abgeschoben. Ein weiteres Problem war, dass Schlepperbanden massenweise Haitianer illegal ins Land brachten, mit dem falschen Versprechen, sie bekommen eine Aufenthaltserlaubnis oder einen dominikanischen Pass. Inzwischen ist klar, dass nach dem 15. Juni viele Haitianer das Land verlassen müssen. Wer es nicht freiwillig tut, muss damit rechnen, ausgewiesen zu werden. Präsident Danilo Medina versicherte, die Deportationen, so es sie geben sollte, werden „unter voller Beachtung der Menschenrechte“ und unter Begleitung der internationalen Gemeinschaft stattfinden. Auch in Haiti hat man schon vorgesorgt. An der Grenze in Malpasse und Ouanaminthe werden Aufnahmelager gebaut, wo Deportierte aufgenommen werden sollen. Haitis Außenminister Lener Renauld sagte, man akzeptiere die Deportation Illegaler, sofern ein Protokoll eingehalten werde. Er erwartete den Besuch seines dominikanischen Kollegen Andrés Navarro, um gemeinsam dieses Protokoll zu unterzeichnen. Seit vergangenen Juli versucht Haiti mit einem Programm zur Identifikation haitianischer Immigranten (PIDH), die illegal in der Dominikanischen Republik lebenden Haitianer mit Geburtsurkunde, Ausweis und Pass auszustatten, damit sie am Einbürgerungsprogramm teilnehmen können. Nach dem Ablauf der Frist am 15. Juni können sich eingetragene Haitianer noch 45 Tage lang die Dokumente beim PIDH beschaffen. Renauld sagte, es werde keine Massendeportationen und kein Desaster nach dem 17. Juni geben.


LA SABIA

Die Gesundheitsseite

Warnung vor Zika Ähnlich wie Dengue und Chikungunya, aber leichter / Bislang in Amerika nur in Brasilien Nachdem im vergangenen Jahr mit Cikungunya eine neue Krankheit die Karibik heimsuchte und immense Kosten im Gesundheitssystem verursachte, gibt es nun erste Warnungen vor der nächsten möglichen Bedrohung: Zika. Die Agentur für Öffentliche Gesundheit in der Karibik (Caribbean Public Health Agency - CARPHA) bat die Gesundheitsbehörden der Region, aufmerksam zu sein, für den Fall, dass der Zika-Virus auftauchen sollte, der vom Tigermoskito übertragen wird, wie Dengue und Chikungunya.

“Die Symptome des Zika-Virus sind leicht, aber ähnlich wie Chikungunya. Beide werden durch den Stich der Aedes aegypti übertragen, die verantwortlich ist für die Dengue- und Chikungunya-Epidemien“, sagte Christian Frederickson, Arzt bei CARPHA. Die Regierung von Jamaika startete bereits eine Kampagne zur Verhinderung von Zika. Bislang ist Brasilien das einzige Land in Amerika, in dem die Krankheit nachgewiesen wurde. Es wird vermutet, dass es bei der Fußball-WM 2014 von afrikanischen Besuchern eingeschleppt wurde. Frederickson sagte, die genetische Struktur der Zika- und Chikungunya-Viren sind komplett unterschiedlich. Zika-Viren sind wie die Verursacher von Dengue und Gelbfieber Flaviviren, während Chikungunya-Viren Alfaviren sind. Der Zika-Virus wurde 1947 in Uganda erstmals bei Rhesusaffen im Zika-Wald isoliert, die als Versuchstiere zur Kontrolle des Gelbfiebers benutzt wurden. Zika kommt im tropischen Afrika vor und hat sich auch in Asien und Ozeanien ausgebreitet, wo es 2007 in Malaysia und Mikronesien als Epidemie eingestuft wurde.

Want to Deal With Your Drinking Problem? Sosua AA. Get support from sober friends. English speaking meeting of Alcoholic Anonymous on Wednesdays, 3:00 pm in the Sanctuary of New Life Church, La Mulata I. Call 809-718-4747 Cabarete AA. English speaking meetings daily in Cabarete. Saturday meetings open to everyone. Call John 809-307-0323

Die Erkrankung verläuft weitaus leichter als Dengue. Symtome sind Hautausschlag, der bis zu sechs Tage anhalten kann, Fieber, Gelenkschmerzen und Konjunktivitis (Bindehautentzündung) sowie seltener Muskelund Kopfschmerzen und Erbrechen. Todesfälle wurden bislang nicht gemeldet.

Rauchverbot im Krankenhaus Zum Welttag ohne Tabak (31. Mai) erklärte das Gesundheitsministerium alle Gesundheitszentren des Landes, öffentlich oder privat, zu rauchfreien Zonen. Doktor José Manuel Puello sagte: „Die Krankenhäuser und andere Gesundheitszentren sind die Orte, an denen am wenigsten geraucht werden darf, weil die meisten Menschen, die ein Krankenhaus aufsuchen, tun es wegen ihrer Gesundheit. Und Tabak ausgesetzt zu sein kann die Leiden noch verschlimmern.“ Bislang gibt es drei Orte, an denen in der Dominikanischen Republik Rauchverbot gilt: geschlossene öffentliche Räume, öffentliche Transportmittel und Flüge.


Anzeigenaufgabe und Informationen unter laplaya.dominicana@gmail.com


Jennifer Lopez

María Marte

Schlaf, Wasser und Sport

Beste Köchin von Spanien

“El Abejón” Juniorleichtgewicht-Champ

Auf einer Pressekonferenz vor dem Festival für Weltmusik, Mawazine, in Rabat, Marokko, gab die 45-jährige Jennifer Lopez ihr Rezept für ihr blendendes Aussehen bekannt: „Ich schlafe gut, ich rauche nicht, ich trinke keinen Alkohol, ich trinke viel Wasser, mache Sport und gehe auf keine Partys. Mein Leben ist sehr gesund.“ Demnächst werde sie eine Webseite mit Tipps zu Gymnastik ins Netz stellen. Auf die Fragen zu ihrem Erfolg sagte Jennifer Lopez, man müsse immer wissen, wer man ist, wie man erzogen wurde und aufgewachsen ist. „Ich bin immer noch Jenny from the Block“. Es gebe keine Alternative zu harter Arbeit, wenn man erfolgreich sein will. Nur mit harter Arbeit erreiche man, was man sich vorgenommen hat. Die „Diva aus der Bronx“ eröffnete die 14. Ausgabe des Festival Mawazine, an dem neben arabischen Stars auch Sänger wie Sting, Akon, Pharell Williams, Sean Paul, Usher, Barbara Hendricks oder Avicii teilnahmen. Die Sängerin puertoricanischer Abstammung trat in ihren in einem arabischen Land ungewohnten sexy und provokativen Outfits auf, was nach der Show zu heftigen Protesten radikaler Moslems führte.

Der Dominikaner Javier „El Abejón“ Fortuna wurde durch seinen Punktsieg im Barclays Center in New York gegen den Costaricaner Bryan „Tiquito“ Vazquez Weltmeister im Juniorleichtgewicht der WBO. Er ist der zweite Dominikaner nach Joan Guzmán, der in zwei Gewichtsklassen Weltmeister wurde, Im Federgewicht (bis 126 Pfund) und jetzt im Juniorleichtgewicht (bis 130 Pfund). Der 1990 in La Romana geborene Fortuna kann mit bisher 28 Siegen, 20 davon durch K. o., keiner Niederlage und einem Unentschieden überzeugen.

Paola Núñez Valdez Dominikanerin Miss Kanada

Die in Santiago geborene und im Alter von zehn Jahren nach Kanada ausgewanderte Paola Núñez Valdez wurde zur Miss Universe Canada gewählt. Nach der Russin Natalie Glebova im Jahr 2005 ist Paola die zweite im Ausland geborene Kanadierin, die diesen Titel gewann. Laut einem Bericht der „Toronto Sun“ war Paola in der Schule ein Opfer von Bullying durch ihre Mitschüler.

Die Dominikanerin María Marte wurde in Spanien von der Königlichen Akademie für Gastronomie (RAG) und der Bruderschaft des Guten Tisches mit dem Nationalen Preis der Gastronomie als beste Köchin ausgezeichnet. Die 39-jährige María Marte aus Jarabacoa kam 2003 nach Madrid, wo sie im Club Allard als Tellerwäscherin arbeitete. Sie ist die erste Ausländerin, die den seit 1974 verliehenen Preis erhält. Ihr Chef Diego Guerrero, ausgezeichnet mit zwei Michelin-Sternen, verließ 2014 den Club Allard und eröffnete sein neues Restaurant DSTAgE. Vorher gab er María Marte die Chance ihres Lebens, als er sie von der Reinigungskraft zu seiner rechten Hand beförderte. Durch ihren Fleiß und ihr Kochtalent wurde sie zur Chefin über 30 Angestellte und zur elften Köchin, die mit diesem angesehenen spanischen Gastronomiepreis geehrt wurde. Die Juroren der RAG, denen Rafael Ansón vorsteht, würdigten auch „ihre grenzenlose Kreativität, die sie zu einem der Führer in der Restaurant-Szene von Madrid gemacht hat.“ Auch sie hoben den Fleiß, die Arbeit und das Verdienst María Martes hervor.


Was singt denn der? “Rondando tu esquina” von Wilfrido Vargas Wilfrido Vargas ist einer der einflussreichsten dominikanischen Musiker und einer der Künstler, die den Merengue international bekannt machten. Seine Lieder wie “Abusadora” oder “A mover la colita” sind in ganz Lateinamerika bekannt. Wilfrido Vargas ist Trompeter und Sänger und hatte mehrere eigene Gruppen. Er war auch mit für den Erfolg der legendären “Las Chicas del Can” verantwortlich. Sein neues Lied “Rondando tu esquina” ist ein Klassiker der lateinamerikanischen Musik, der von Wilfrido Vargas als Salsa interpretiert wird, wie zuvor schon von Raulín Rosendo. Das Original ist aber ein Tango des Argentiniers Carlos José Pérez, bekannt als Charlo (gest. 1990) aus dem Jahr 1945.

Esta noche tengo ganas de buscarla, de borrar lo que ha pasado y perdonarla. Ya no me importa el que dirán y de las cosas que hablarán. Total la gente siempre habla. Yo no pienso mas que en ella a toda hora. Es terrible esta pasión devoradora. Y ella siempre sin saber sin siquiera sospechar mi deseo de volver. ¿Qué me has dado, vida mia? Que ando triste noche y dia rondando siempre tu esquina, mirando siempre tu casa. Y esta pasión que lastima. Y este dolor que no pasa. ¿Hasta cuándo iré sufriendo el tormento de tu amor? Este pobre corazón que no la olvida me la nombra con los labios de su herida. Y ahondando mas su sinsabor la mariposa del dolor cruza en la noche de mi vida. Compañero, soy en noches de verbena. Sin embargo yo no puedo con mi pena. Y a saber que ya no estás solo triste y sin hablar me pregunto sin cesar: ¿Qué me has dado, vida mia? Que ando triste noche y dia rondando siempre tu esquina, mirando siempre tu casa. Y esta pasión que lastima. Y este dolor que no pasa. ¿Hasta cuándo iré sufriendo el tormento de tu amor? ¿Qué me has dado, vida mia? Que ando triste noche y dia rondando siempre tu esquina, mirando siempre tu casa. Y esta pasión que lastima. Y este dolor que no pasa. ¿Hasta cuándo iré sufriendo el tormento de tu amor?

Heute Nacht habe ich Lust, sie zu suchen, auszuradieren, was passiert ist und ihr zu vergeben. Es ist mir egal, was sie sagen und die Dinge von denen sie reden. Am Ende reden die Leute immer. Ich denke an nichts anderes als an sie zu jeder Stunde. Es ist furchtbar, diese verzehrende Passion. Und sie, immer ohne zu wissen, ohne es überhaupt zu ahnen, meinen Wunsch, zurückzukehren. Was hast du mir gegeben, mein Leben? Dass ich Tag und Nacht traurig um deine Ecke laufe und immer zu deinem Haus sehe. Und diese Leidenschaft, die verletzt. Und dieser Schmerz, der nicht vergeht. Bis wann werde ich leiden an dieser Qual deiner Liebe? Dieses arme Herz, das sie nicht vergisst, nennt sie mit den Lippen seiner Wunde. Und seinen Verdruss noch mehr vertiefend, fliegt der Schmetterling des Schmerzes vorbei in der Nacht meines Lebens. Kamerad, ich bin in Nächten der Kirmes. Aber ich kann nicht mit meinem Schmerz. Und wissend, dass du nicht mehr da bist nur traurig und ohne zu reden frage ich mich andauernd: Was hast du mir gegeben, mein Leben? Dass ich Tag und Nacht traurig um deine Ecke laufe und immer zu deinem Haus sehe. Und diese Leidenschaft, die verletzt. Un dieser Schmerz, der nicht vergeht. Bis wann werde ich leiden an dieser Qual deiner Liebe? Was hast du mir gegeben, mein Leben? Dass ich Tag und Nacht traurig um deine Ecke laufe und immer zu deinem Haus sehe. Und diese Leidenschaft, die verletzt. Un dieser Schmerz, der nicht vergeht. Bis wann werde ich leiden an dieser Qual deiner Liebe?

Wilfrido Radhamés Vargas Martínez wurde am 24. April 1949 in Altamira, Puerto Plata, geboren. Sein erstes Album veröffentlichte er mit seiner Gruppe Wilfrido Vargas y sus Beduinos im Jahr 1972. Im Jahr 1979 sang er bei den legendären Fania All-Stars beim Festival Havana Jam in Kuba mit. In den Achtzigerjahren hatte Wilfrido Vargas seine größten Erfolge. Das Lied der Fußball-WM in Südafrika, „Waka Waka“ von Shakira sang die von ihm produzierte Merengue-Gruppe Las Chicas del Can, in der nur Frauen mitspielten, darunter auch Miriam Cruz (LA PLAYA 52), unter dem Titel „Qué es lo que quiere el negro“. Wilfrido Vargas sah von einer Klage wegen Plagiats ab, da er es selbst kopiert hatte.


Empörend

X-Sudoku

Dumme Wette

Originalbeschwerden von Kunden des Reiseveranstalters Thomas Cook.

Beim X-Sudoku müssen nicht nur in jedem Feld und jeder Reihe die Zahlen 1 bis 9 vorkommen, sondern auch diagonal. Auflösung auf Seite 12.

Eine ältere Dame kommt mit einer Tasche in die Deutsche Bank und verlangt, mit dem Direktor zu sprechen. Sie beharrt darauf, nur mit dem Direktor zu sprechen, denn in der Tasche ist sehr viel Geld. Als ihr endlich der Wunsch gewährt ist, schüttet sie das Geld vor dem Direktor auf den Tisch. Es sind mehr als sieben Millionen Euro. Der Bankdirektor will gerne wissen, wie sie zu so viel Bargeld kommt. „Ach, wissen Sie, ich wette gerne.“ Der Direktor neugierig: „Was sind das für Wetten?“ Die alte Dame. „Na, so alles Mögliche. Ich wette zum Beispiel um 50.000 Euro, dass Ihre Eier quadratisch sind.“ Der Bankdirektor bricht in schallendes Gelächter aus. „Mit solchen absurden Wetten können Sie aber nicht so viel Geld gemacht haben!“ Die Dame sagt: „Wetten Sie nun oder nicht?“ Der Bankdirektor lacht: „Selbstverständlich halte ich dagegen, dass meine Eier nicht quadratisch sind. Das ist doch absurd.“ Da es sich um sehr viel Geld handelt, sagt die Dame, sie würde gerne einen Anwalt bei der Überprüfung dabei haben. „Wäre es morgen früh um 10 Uhr in Ordnung?“ Der Bankdirektor stimmt zu. Am anderen Morgen kommt die Dame mit ihrem Anwalts ins Direktionsbüro. Dort fragt sie den Direktor, ob sie das persönlich nachprüfen darf, es gehe schließlich um sehr viel Geld. Na gut, denkt der Direktor. Für 50.000 Euro kann man schon mal die Hosen runterlassen. Während die alte Dame prüfend an seinen Glocken spielt, sieht der Direktor, wie der Anwalt seinen Kopf gegen die Wand schlägt. „Ach der?“, lacht die Dame. „Mit dem habe ich um eine Million Euro gewettet, dass ich heute um 10 Uhr die Eier des Direktors der Deutschen Bank in der Hand halten werde.“

“Man sollte Sonnenbaden oben-ohne am Strand nicht erlauben. Es war sehr ablenkend für meinen Mann, der nur entspannen wollte.” “Der Strand war zu sandig. Wir mussten alles säubern, wenn wir ins Zimmer zurückgingen.” „Wir fanden, dass der Sand nicht wie der im Prospekt abgebildete Sand war. Ihr Prospekt zeigt den Sand weiß, aber er war mehr gelb.“ “Niemand sagte, dass da Fische im Wasser sind. Unsere Kinder hatten Angst.” „Ich wurde von einem Moskito gestochen. Im Prospekt stand nichts von Moskitos.“ „Wir brauchten neun Stunden, um von Jamaika nach Hause nach England zu fliegen. Die Amerikaner brauchten nur drei Stunden, um nach Hause zu kommen. Wir finden das unfair.“ „Obwohl im Prospekt stand, es gebe eine voll ausgerüstete Küche, war kein Eierschneider in der Schublade.“ „Wir waren in Spanien im Urlaub und hatten ein Problem mit den Taxifahrern, da sie alle Spanier waren.“ „Als wir in Spanien waren, gab es zu viele Spanier da. Der Rezeptionist sprach Spanisch, das Essen war spanisch. Niemand sagte uns, dass da so viele Ausländer sind.“ „In meinen Ferien in Goa in Indien war ich angeekelt, dass in fast jedem Restaurant Curry serviert wurde. Ich mag kein scharfes Essen.“ „Ich verglich unser Einbettzimmer mit dem Dreibettzimmer unserer Freunde, und unseres war bedeutend kleiner.“

Mafalda

Sudoku Nr. 293 (leicht)

Sudoku Nr. 294


Super Angebote von readyfordr.com – bestsosuarealestate.com a307 Möbliertes 1 SZ,1.5 BA Luxus Townhaus, Sosua, 112 m2, Meeresblick, 99.000 US, Finanzierung möglich, www.bestsosuarealestate .com, athumeyer@gmail.com – 809462-8140 a314, Möblierte 1 SZ/1 BA Apartments Costambar, 68 m2, 72.500 US$, 3 Min. Zum Strand, www.bestsosuarealestate.com, athu meyer@gmail.com – 809-462-8140 a359 Angebot: 1 SZ Studio Penthouse, Cabarete. 142 m2, privater Lift, 2 Min. zum Strand, 134.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140 a379 1 SZ, 1 BA Apartment, 1. Stock, Sosua Zentrum. 41 m², möbliert, Niedr. NK, www.bestsosua realestate.com. athumeyer@gmail .com - 809-462-8140. NUR 39.000 US$. a380 Studio Apartment, möbliert, 1. Stock, Sosua, 38 m², Pool, Niedr. NK, www.bestsosuarealestate.com. athu meyer@gmail.com - 809-462-8140. NUR 30.000 US$. a395 2 SZ/2 BA Apartment, Cabarete, Erdgeschoss, möbliert, 89 m², Balkon, 125.000 US$, www.best sosuarealestate.com. athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140. co684 Unmöblierte 3 SZ, 3 BA Villa, Sabaneta. 1.885 m2, bebaut 240 m2, noch 159.000 US$, athu meyer@gmail.com – 809-462-8140

co705 Unmöbliertes 4 SZ/2 BA Haus, Sosua, Land 460 m²/bebaut 150 m², reduziert auf 110.000 US$, www.bestsosuarealestate.com – athu meyer@gmail.com – 809-462-8140. co718 Möbliert 2 SZ/2 BA Villa, Sosua/Cabarete, Grund 448 m², bebaut 110 m², nur noch 149.000 US$, athumeyer@gmail.com – 809462-8140. co730 Renoviertes Haus mit 3 Apartments, 2 stöckig, bebaut 190 m²/ Land 171 m², nur noch 105.000 US$. www.bestsosuarealestate.com. athumeyer@gmail.com – 809-4628140. DEAL! co733 Super 4 SZ Villa, 90m zum Strand, Cabarete, 830 m², bebaut 230 m², möbliert, Noch 150.000 US$! www.bestsosuareal estate.com. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140. co742 ANGEBOT: Unmöbliertes 2 SZ/1 BA Haus, Land 1,100 m², bebaut 145 m², zu renovieren. Noch 69.000 US$/Preis fest. www.best sosuarealestate.com. athumeyer@ gmail.com, 809-462-8140. Haus in Zentral-Sosua, überall hin zu Fuß, Nähe Super Pola, Deluxe, große 2 SZ, 2 BA + Apartment, mieten oder kaufen? Möbliert oder nicht? Miete 2.500 US$. Eigentümer 809-5711140 (Engl.) Kleines Hotel in Sosúa zu verkaufen oder verpachten, mit Kundenstamm und eingegliedertem Tennisclub mit 4 Tennisplätzen. Das Hotel hat 15 Appartements, 3 Zimmer, Pool, Bar, Restaurant und Lounge. Installation, um große Live-Konzerte zu organisieren. Parkplätze im Hotel. Gesamtfläche 8.000 m2. Infos unter Tel. 809 869 8649

ZU VERKAUFEN: In Sosua 2 Apartments mit 2 SZ und 1 Bad, möbliert, Klima, Inverter, sicheres Haus, Kinder und Tiere ok, nahe Supermarkt Super Pola, 69,950 US$, 40.000 US$ Restzahlung, zahlbar in 4 bis 7 Jahren, 6% Zins. Rabatt bei Barzahlung. jksosua@gmail.com Telefon 809-383-8279 Traumhaftes 980 qm Grundstück mit 180 Grad Atlantikblick in Lomas Mironas zu verkaufen/tauschen. Villa BJ 2007 von dt. Bauherrn. 3 SZ, 2 Bäden, Wohn/Essbereich, offene Küche. Separates Apartment, mit Wohn/Schlafzimmer, Dusche. Eigene Wasserversorgung vom Brunnen. Keine weiteren Nebenkosten. Kabelfernsehen, Internet. 24/7 Strom 110 und 220 V. Große Terrassen, Pool und ein riesiger Carport. Tel: 849-925-9157 Tausche Villa mit 3 SZ plus Apartment gegen kleineres Objekt mit 2 SZ. Grundstück 1.000 qm. Das Grundstück kann größer sein. Bitte melden unter 849-925-9157.

IMMO-ANZEIGEN AB 50 PESOS

Vermietungen - readyfordr.com – bestsosuarealestate.com Re#102 Neues 1 SZ/1 BA Apartment, Cabarete Zentrum, 50 m2, 1. Stock, 600 US$/Monat, athumeyer@gmail.com – 809-4628140. Re#174 co737 1 SZ/1 BA Apartment, Erdgeschoss, möbliert, Sosua, 60 m2, nahe Hauptstrand, nur 450 US$/mtl. www.bestsosuareal estate.com. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140. Re#176 co737 2 SZ Apartment, Meeresblick, Sosua, 1.Stock. -Möbliert, 75 m², nahe Hauptstrand, 725 US$/mtl. www.bestsosuareal estate.com. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140. Haus zu vermieten in Los Cerros, Sosúa. 3 Schlafzimmer, 1½ Bäder. 500 US$/Monat. Tel. 829-873-9488 Kleines voll möbliertes Häuschen direkt am Meer zu vermieten, Langzeit oder Kurzzeit. Zu erfragen in Verenas Café, Playa Chiquita. Tel. 809-571-3027

Auflösung Sudoku von Seite 11:

Sudoku No. 293

Sudoku Nr. 294


Apartments in Sosúa Zentrum zu vermieten. Sauber, ruhig, ein Schlafzimmer und Studio, Balkon. Ab 10,500 RD$. Telefon 809-303-3900 Einzigartiges Haus in Puerto Plata, möbliert. Blick auf Meer und die Berge, hoch oben, frische Luft, immer Strom und Wasser, Sicherheit, A/C, Karaoke Bar, Fitnessraum, Entertain-ment Area. 20.000 RD$. Tel. 809-303-0091 Penthouse, Blue Green, 5 Schlafzimmer, Meeresblick, unmöbl. Tel. 809-399-9069 und 809-571-2406 270 US$ in Cabarete zu vermieten große Wohnung, möbliert, 1. Stock, 1 Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche, Bad, Waschmaschine. Großes Schwimmbad und Grüngebiet, abgeschlossener Parkplatz. High Speed Internet - 4 Mb. Preis inkl. Wasser und Strom. Schöner, ruhiger, grüner und sicherer Ort. Aparthotel "Nathalia", Tel. 809-875-7701 (Fotos http://www.facebook.com/laspalmas cabarete) 300 - 350 US$ in Cabarete Zentrum (Nähe Polizei, in erster Reihe zum Strand über die Straße) zu vermieten - 1 oder 2 Schlafzimmer, EG oder 1. Stock, möbliert, Terrasse, Waschmaschine, Parkplatz. High Speed Internet - 4 Mb. Preis inkl. Wasser und Strom. Apartamentos "Balcon del Mar", Tel. 809-875-7701 Studio, privater Eingang, Pool. Caribe Campo, Sosúa, neben the Palms, 150 US$/Woche. Monat VHB. Tel. David 829-850-1709 Familienhaus, 4 Schlafzimmer, Meeresblick, bewachte Anlage. Telefon 809-399-9069 und 809-571-2406

Suche Häuser, Anlagen, die für Senioren mit Betreuungsbedarf geeignet sind. Nur von Privat. Tel: 849-925-9157, Mail: gabybenner @yahoo.de Kaufe Ihre alten Batterien (vom Inversor) zu fairen Preisen. Cel. 849883-1016

Bieten professionelle Hilfe bei Pflege hier im Lande oder bei Umzug ins Ausland. Objektbetreuung, Tierbetreuung, bis zur Vermarktung nach individuellen Gegebenheiten und persönlichen Erfordernissen. Psychologische Unterstützung in wirklich allen Lebenslagen. Aufzeigen von ungeahnten Perspektiven basierend auf langjähriger Berufserfahrung. Persönlicher Kontakt gern unter: gabybenner@yahoo.de. Hier gebe ich Ihnen meine Skype - oder telefonische Erreichbarkeit bekannt (je nach Bedarf). Casio Digitalkamera mit Ladegerät, USB-Kabel, Anleitung, 2.500 RD$. Tel. 809-866-0188 Komfortabler Lazyboy Lehnstuhl, Farbe braun, Mikrofaser, 14.000 RD$. Tel. 809-963-2052 5 kleine Bose-Lautsprecher + Ständer 4.000 RD$; Paradigm Subwoofer + 2 Lautsprecher im Wert von 600 US$, für 10.000 RD$; 2 CDStänder à 500 RD$. Jean 809-7520369 Habe noch Termine frei für Malerarbeiten, melden Sie sich bitte unter Cel. 829-387-2223 Habe noch Termine frei für Gebäudereinigung. Sauber, korrekt, zuverlässig zu fairen Preisen. Haushalt- und auch Industriereinigung. Info unter Cel. 829-387-2223 Sehr elegantes Kingsize-Bett mit einer sehr schönen Kommode mit großem Spiegel und zwei Nachttischen. Alles Hartholz und in einem sehr guten Zustand. Keine 2 Jahre alt. Schöner Stil. Ein Muss, wenn Sie ein großes Schlafzimmer haben. 80.000 RD$ für das ganze Set. Wir überlegen auch den Verkauf von nur dem Bett / Matratze für 40.000 RD$. Bilder unter http://s1056.photobucket.com/user/ chjopf/library/. Tel. 829-633-1018 (Nur Spanisch). Für Englisch fragen Sie nach Charles oder E-Mail an chjopf@gmail.com.

The Meeting Place: Öffnungszeiten im Sommer 13 - 16 Uhr, Di – Fr; 10 – 13 Uhr, Sa. Juan Bosch 60, Puerto Plata. www.MeetingplacePuertoPlata.com Biete meine Hilfe an: englische, deutsche und spanische Übersetzung bei Zahnarzt, Krankenhaus, Behör-den, Versicherung und vieles mehr auf Anfrage. Cel. 829-515-2232 Übersetzungen Spanisch-DeutschEnglisch-Französisch durch vom Gericht bestellten vereidigtem Übersetzer. Alle Dokumente mit offizieller Beglaubigung. Rialto Group, Puerto Plata, Plaza Galsi, Av. Luis Ginebra, 2. Plaza links vom Gericht. Tel. 809-261-8786, email: info@rialtogroup.net Kurzfristige Übersetzungen ohne lange Wartezeit im Büro von LA PLAYA in Deutsch, Spanisch und Englisch. Bringen Sie einfach den Text vorbei und holen Sie ihn nach kurzer Zeit wieder ab.

Zu vermieten: Honda CRV, Bj. 2000, elektr. Fensterheber, Klimaanlage, 1.000 RD$/Tag, Puerto Plata, Telefon 809-727-9850. Zu vermieten: Chevrolet Tracker, Klima, Automatik, techn. einwandfrei. 1.000 RD$ pro Tag, 5.000 RD$/ Woche. D./Engl./Sp. Tel: 809-988-7376 Zu vermieten: Chrysler PT Cruiser, Bj. 2005, Automatik, Klimaanlage, elektr. Fensterheber, CD-Spieler. 1.000 RD$/Tag, 5.000 RD$/ Woche. Jeep KIA Sportage, Bj. 2000 in Sosua, manuelle Gangschaltung und Heckantrieb. 4 Türen, 4-Zylinder-Motor. In gutem Allgemeinzustand. Preis : 2.650 US$ oder 120.000 RD$. Kontakt Rafaelo: ralf.p@gmx.net Tel. 809-727-9850


AUTO- & MOTORRAD-VERMIETUNG z.B. Hyundai Santa Fe ab 1.300 RD$/Tag z.B. Supermoto 250cc ab 850 RD$/Tag z.B. Streetscooter 110 cc ab 650 RD$/Tag Fahrzeuge im Topzustand und versichert!

Rialto Group S.R.L., Puerto Plata Plaza Galsi, Av. Luis Ginebra 2. Plaza links neben Gericht Weitere Infos auf www.rialtogroup.info Tel: 809-261-8786, 809-708-7618 Email: info@rialtogroup.net Harley-Davidson XL1200 C, rot, Bj. 30.09.2014, Neupreis 19.000 US$, für 14.900 US$ zu verkaufen, keine Verhandlung. Cel. 829-387-2223

IMPRESSUM Editora LA PLAYA Herausgeber: Werner Rümmele, Telefon: 829-373-1218 RNC 5-31-87397-3 Deutsch 2.500 Englisch 2.500

Anzeigenaufgabe: laplaya.dominicana@gmail.com

Hyundai Santa Fe, 3.5L V6. 4x4, Bj. 2005, marineblau, Klimaanlage funktioniert, läuft sehr gut, Vollausstattung, 8.000 US$, Tel. 829-702-0066 JMD Scooter, 150 ccm, ausgezeichneter Zustand, qualmt nicht, neue Reifen, neue Stoßdämpfer, neuer Riemen, 36,000 Pesos. Mehr Information 829-391-8779 (engl.) Rücklicht links für Hyundai Tucson, Bj. 2008, 2.500 RD$, Tel. 809-8660188

Telefonisch: 829-373-1218 LA PLAYA-Büro in Sosúa in der Beach Way Plaza Mo. - Fr. von 13 bis 16.30 ANZEIGENSCHLUSS FÜR AUSGABE 150 (24. JUNI 2015): 16. JUNI 2015.

Sie möchten Spanisch, Englisch oder Deutsch lernen? Ich gebe private Unterrichtsstunden. Mehr Info unter 829-515-2232

Rottweilerwelpen günstig abzugeben. Mila: 829-868-6465 Direktverkauf vom Züchter: Nymphensittiche, Liebesvögel, Wellensittiche, Finken u. a. Andrea, Telefon 809-462-8140 oder eine E-Mail an bummi47@yahoo.com

Mann zum Psychiater: “Meine Frau hat sich die Köpfe ihrer ersten beiden Liebhaber auf die Brüste tätowieren lassen. Was soll ich nur tun?” - “Warten Sie einfach ab, was die mit der Zeit für lange Gesichter kriegen!"



La playa 149 de