Issuu on Google+


Taiwan spendet Motorräder Koreanische Wagen auf Überholspur / Null Bock auf Bildung? / Lascher erster Schultag

Im Rahmen des Aufbaus des Notrufsystems 911 spendet Taiwan der Dominikanischen Republik 960 Motorräder, von denen die ersten 90 Anfang Januar von taiwanischen Botschafter Tomás Ping Fi Hou dem dominikanischen Minister der Präsidentschaft, Gustavo Montalvo, übergeben wurden. Die fehlenden Motorräder werden in den kommenden Monaten geliefert. Hinzu kommen noch 100 Krankenwagen, ein Minibus für 30 Personen und Ersatzteile. 180 der Motorräder sind für Notfallteams, 780 für Patrouillen der Polizei. Einige der Krankenwagen werden mit fortschrittlichen Ausrüstungen für Intensivfälle ausgestattet sein.

Der Fahrzeugmarkt verzeichnete 2013 einen deutlichen Rückgang gegenüber dem Vorjahr. Verkäufer sprechen von 15 bis 20 Prozent. Verantwortlich dafür ist die Steuerreform und die deutlich abgekühlte Wirtschaft. Bei den Marken übernahm erstmals Korea die Führung bei den Importen. Von den insgesamt 18.997 importierten Neuwagen 3.659 weniger als 2012 - kamen 5.363 aus Korea, 5.031 aus Japan, 1.877 aus den USA, 1.449 aus China und 1.105 aus Deutschland. Besonders beliebt bei den koreanischen Wagen sind die Fahrzeuge mit sparsamem Gasmotor. Doch trotz der anhaltenden Klagen über die hohen Benzinpreise sind Geländewagen die Meistverkauften. Toyota steht weiter an der Spitze, gefolgt von Honda. An dritter Stelle löste Hyundai Ford ab, und Kia stieg vom siebten auf den fünften Rang. Amerikanische Autos sind durch das DR-Cafta-Abkommen steuerfrei und daher noch preislich attraktiv.

Die Anstrengung der Regierung kann noch so groß sein, die Lehrer können noch so gut geschult werden. Doch die Zahlen zum Schulbesuch nach den Ferien sind ein jedes Mal ein Armutszeugnis für Eltern und Schüler. Nach den Weihnachtsferien gab es trotz dringender Aufrufe von Bildungsministerium, Direktoren und Lehrern, die Kinder bereits am ersten Schultag in die Klassen zu schicken, landesweit das übliche trostlose Bild. So meldete die Schule República Dominicana in Villa Juana 57 von 1.013 eingeschriebenen Schülern, in der Schule República de Chile in San Carlos waren es drei von 302. Dagegen kam im Liceo Unión Panamericana laut der Vizedirektorin „eine große Zahl von Schülern“: 166 von 435.


Umgehungsstraße Santiago Ende Februar fertig / Drei Prozent Steigerung im Tourismus / Weniger Frauenmorde tenrahmen von 95 Millionen Dollar wird von dem brasilianisch-dominikanischen Konsortium Odebrecht-Estrella eingehalten werden. “Das Bauwerk ist von hoher Qualität und hält alle internationalen Standards ein”, versicherte Gonzalo Castillo. Er versprach des Weiteren, dass unmittelbar nach der Einweihung auch die umliegenden Straßen asfaltiert werden.

Endlich kann der Verkehr in Santiago de los Caballeros, der zweitgrößten Stadt des Landes, umfahren werden, wenn man aus dem Norden oder Nordwesten (Puerto Plata, Montecristi) nach La Vega, Bonao oder in die Hauptstadt Santo Domingo will. Der Minister für Öffentliche Arbeiten, Gonzalo Castillo, gab nun bekannt, dass die lang ersehnte Umgehungsstraße (Circunvalación) um Santiago planmäßig zwischen dem 22. und 26. Februar fertig sein wird. “Es ist ein Versprechen von Präsident Danilo Medina an die Gesellschaft Santiagos.” In der letzten Zeit wurden zusätzliche schwere Maschinen hinzugezogen und noch mehr Arbeiter eingestellt, um das Datum einhalten zu können. Der vorgesehene Kos-

HOTEL ROMANOFF** Große Zimmer, sauber, sicher, WiFi, Pool, Strandnähe.

Liberales Management! GÜNSTIGE PREISE - “Wenn das Billige auch gut sein kann”

Sosúa – El Batey Tel. 809-571-3242

Im Jahr 2014 wird die Dominikanische Republik nach Vorhersagen von Tourismusminister Francisco Javier García enen neuen Rekord aufstellen. So sei die Zahl der Touristen trotz witterungsbedingten Problemen in Nordamerika und Europa 2013 wieder um drei Prozent gestiegen. Es war das fünfte aufeinander folgende Jahr, in dem die Zahlen stiegen. Nach den neuen Straßen in den Osten werde die Umgehungsstraße von Santiago nun auch mehr Besucher aus Santo Domingo nach Puerto Plata bringen.

Der Rückgang der Zahl der Morde an Frauen durch ihren Partner oder Ex-Partner ist zwar sehr erfreulich. Dennoch ist die Zahl von 74 Frauen, die die innerhalb eines Jahres von jemandem ermordet wurden, der sie angeblich einmal liebte, immer noch viel zu hoch. Die Generalstaatsanwaltschaft sagte jedoch, das sei die niedrigste Zahl seit acht Jahren. Vergangenes Jahr (2012) waren es noch 103 Frauen. 2008 war das Jahr mit den meisten Frauenmorden, 131. Generalstaatsanwalt Francisco Domínguez Brito sagte, man habe sich zwar gebessert, was aber noch kein Grund zum Feiern sei. Es sei ein Kampf von Tag zu Tag, in der Hoffnung, das vorgegebene Ziel “Jeden Tag weniger, bis Null” zu erreichen. Das Justizministerium führt die Verringerung der Zahl auf die Vorsorgemaßnahmen zurück, die eingeführt wurden, wie die 17 neu geschaffenen Einheiten, die landesweit Gewalt- und Vergewaltigungsopfer betreuen.


Sieg für “Danilisten”? Mitglieder des einflussreichen Zentralkomitees gewählt / Langsame Stimmauszählung Am 12. Januar waren die Mitglieder der Regierungspartei PLD (Partido de la Liberación Dominicana - Partei der Dominikanischen Befreiung) aufgerufen, ein neues Zentralkomitee (CC) zu wählen. Das Zentralkomitee ist die Institution der Partei, die die Richtung vorgibt und in der die Politik der derzeitigen Regierung bestimmt wird. So gab es bereits im Vorfeld etliche erbitterte Auseinandersetzungen zwischen Kandidaten, die sich einen Sitz im CC ausrechneten. Entsprechend der Wichtigkeit gab es in den vergangenen Monaten landesweit eine Kampagne, bei der der Unkundige sich bisweilen fragte, ob denn bereits jetzt ein neuer Präsident gewählt wird. Viele der alten Gefolgsleute von Ex-Präsident Leonel Fernández, hinter dem bislang die absolute Mehrheit an Mitgliedern stand, befürchten, dass sie von “Danilisten” abgelöst werden. Insofern ging es bei der Wahl der Mitglieder des neuen CC vor allem darum, die eigenen Leute zu platzieren. Bis-

lang wurde das Regieren für den in der Bevölkerung extrem beliebten Präsidenten Danilo Medina durch die “Gegner” in der eigenen Partei nicht gerade erleichtert, da an allen wichtigen Positionen in der Partei, bis hinein ins Justizwesen, die “Leonelisten” platziert waren, die es unmöglich machten, etwa die Korruptionsvorwürfe gegen Leonel Fernández und einige seiner engsten Mitarbeiter zu verfolgen. Allerdings hatte Medina so auch das gute Argument, er kann nicht so, wie er gerne will. Das neu gewählte CC wählt am 26. Januar die von 27 auf 35 aufgestockten Mitglieder des Politischen Komitees der Partei. Wer immer im CC die Macht haben wird, wird sie auch im Politischen Komitee haben, das die Partei leitet.

Nachdem am 12. Januar von insgesamt 2.626.756 eingetragenen Parteimitgliedern 2,414,763 zur Wahl gingen - 2,330,484 der abgegebenen Stimmen waren gültig - begannen unmittelbar darauf die Spekulationen, welche Fraktion denn nun die meisten Stimmen erhielt. Bereits nach der Auszählung von gerade einmal 4,4 Prozent der Stimmen wurde im ersten Bulletin ein Erdrutschsieg für Danilo vorausgesagt. Darauf protestierten die Anhänger Leonels und forderten, mit den Ergebnissen bis zum endgültigen Abschluss der Zählung zu warten. Eine Gruppe forderte gar, die Wahl wegen Unregelmäßigkeiten zu annullieren. Der Koordinator der Wahl, César Pino Toribio, sagte, es wurden drei Wahlcomputer ausgetauscht, als man bemerkte, dass sie nicht richtig funktionieren. Am Donnerstag traf sich das Politische Komitee, darunter Danilo Medina und Leonel Fernández. In einem Kommuniqué wurde nach der Sitzung mitgeteilt, eine Spaltung der Partei müsse nicht befürchtet werden, Medina und Fernández seien einiger als je zuvor. Durch die langsame Auszählung wurde das endgültige Ergebnis erst am Freitag nach der Wahl (nach Redaktionsschluss) bekannt gegeben.


Verhandlungen mit Haiti Große Vorbehalte auf beiden Seiten / Jeden ersten Montag im Monat weitere Treffen Für die nationalistischen Scharfmacher ein Albtraum: Man verhandelt mit Haiti! Nach ihrer Meinung gibt es nichts zu verhandeln mit dem schäbigen, undankbaren Nachbarn, den man nach dem verheerenden Erdbeben selbstlos unterstützte und der das nicht zu danken weiß. Im Gegenteil: Er schickt Hunderttausende Illegaler ins gelobte Land, um so am Tag X genug Verbündete zu haben, wenn er die Dominikanische Republik besetzen will oder wenn über eine Fusion der beiden ungleichen Brudervölker abgestimmt werden wird. Zudem habe die haitianische Führung Handelssperren errichtet, um die Waren, die nicht mehr aus der Dominikanischen Republik bezogen werden, aus anderen Ländern zu kaufen und dadurch selbst immense Gewinne zu machen. Das eigene Volk, das nun für alles mehr bezahlen muss, sei ihr egal. Mit solchen Leuten verhandelt man nicht. Zudem seien die „Vermittler“ alle parteiisch, wie die Staatengemeinschaft Caricom, die die Dominikanische Republik wegen dem international geächteten Urteil zur Staatsbürgerschaft auf Betreiben Haitis nicht aufnehmen will. Und der venezolanische Präsident Nicolás Maduro, unter dessen Schirmherrschaft die Gespräche stattfinden sollen, habe durch seine Äußerung, wer sich mit Haiti anlegt, lege sich mit dem venezolanischen Volk an, klar bewiesen, dass er parteiisch ist.

Auch auf haitianischer Seite gibt es derartige Stimmen, die keinen Sinn in Verhandlungen sehen. So sagte der Historiker George Michel, dass beide Länder seit 1979 versuchten, ihre Handelsprobleme in der Bilateralen Kommission zu regeln, es aber nie zu irgendwelchen Abkommen kam. Während Senator Andrice Riché die Verhandlungen positiv sieht, hält sein Kollege Pierre Francky Exius von den Dominikanern dasselbe, was viele Dominikaner von Haitianern halten: „Diese Verhandlungen bringen nichts, weil die Dominikaner schlechte Absichten haben, und die haitianischen Behörden sind nicht standfest.“ In der haitianischen Presse wird befürchtet, Mitglieder der dominikanischen Delegation werden von ausländerfeindlichen dominikanischen Extremisten unter Druck gesetzt.

Trotz all dieser Vorbehalte traf sich am 7. Januar die dominikanische Delegation unter Leitung des Ministers der Präsidentschaft, Gustavo Montalvo, mit der haitianischen Delegation, geführt von Premierminister Laurent Lamothe (Foto) in der haitianischen Grenzstadt Ouanaminthe (Juana Méndez). Neben Themen wie Umwelt, Handel und Sicherheit ging es selbstverständlich in der Hauptsache um das umstrittene Urteil 168/ 13 zur Staatsbürgerschaft. Haiti erkannte an, dass die Dominikanische Republik das Recht auf ihre eigene Immigrations- und Nationalitätspolitik hat, verlangt aber, dass Maßnahmen ergriffen werden, die Rechte die Nachkommen haitianischer Einwanderer sicherzustellen. Die dominikanische Delegation bestätigte diese bereits zuvor gegebenen Garantien und machte klar, dass der nationale Legalisierungsplan fortgesetzt wird. Haiti verpflichtete sich, die Arbeiter, die in der Dominikanischen Republik arbeiten, mit legalen Dokumenten auszustatten. Des Weiteren sollen die binationalen Märkte an der Grenze in Kooperation mit der Europäischen Union reguliert werden. Die Vertreter der beiden Delegationen gaben bekannt, dass man sich künftig jeden ersten Montag im Monat zu weiteren Verhandlungen treffen werde, das erste Mal am 3. Februar im dominikanischen Jimaní.


Vier Jahre nach dem Beben Weiter große Herausforderungen für Haiti / Gratulation zum 210. Unabhängigkeitstag

Bei der Gedenkveranstaltung zum vierten Jahrestag des Erdbebens am 12. Januar, bei dem zwischen 250.000 und 300.000 Menschen ums Leben kamen, legte Haitis Präsident Michel Martelly zusammen mit seiner Ehefrau Sophia ein Blumengebinde in SaintChristophe nieder, wo zahlreiche namenlose Erdbebenopfer in einem Massengrab bestattet sind. Martelly sagte: “Wir müssen noch viele Dinge erledigen, aber wir machen Fortschritte.” Eine ökumenische Zeremonie um 16.53 Uhr erinnerte an das Erdbeben mit der Stärke sieben auf der Richter-Skala, das 35 Sekunden dauerte und das ärmste Land des amerikanischen Kontinents in Schutt und Asche legte.

Premierminister Laurent Lamothe versprach auf einer weiteren Gedenkveranstaltung, in Zukunft beim Wiederaufbau noch mehr Gas zu geben. Lamothe wird von vielen wegen der Langsamkeit des Wiederaufbaus kritisiert. Dieudonné Saincy, Sprecher einer Oppositionspartei, beschuldigte die Regierung, den Aufbauplan komplett zu ignorieren, der mit den internationalen Geberorganisationen abgemacht wurde. Saincy gab jedoch zu, dass das Problem auch darin liegt, dass ein guter Teil der versprochenen internationalen Hilfe nie angekommen sei. Mit Lamothe stimmte er überein, dass 42 Prozent der angekommenen Gelder dazu verwendet wurde, die endlose Not der Bevölkerung nach dem Erdbeben zu lindern, und nicht für den Wiederaufbau. Lamothe betonte: “Wir hatten Glück, dass wir mit der Hilfe Venezuelas rechnen durften. Der größte Teil unserer Projekte wurde mit venezolanischem Geld verwirklicht.” Er hoffe, dass die internationale Gemeinschaft das versprochene Geld, das noch fehlt, auszahlen wird. “Wenn die internationale Gemeinschaft ihre Versprechen eingehalten hätte, hätten wir zehnmal mehr erreicht, als das, was wir getan haben”, sagte Lamothe. “Wir müssen erreichen, dass die internationale Gemeinschaft die Lage in Haiti wahrnimmt.”

Am 1. Januar feierte das Nachbarland Haiti seinen 210. Unabhängigkeitstag. US-Außenminister John Kerry gratulierte mit sehr persönlichen Worten zur Unabhängigkeit und sicherte Haiti die weitere Hilfe der USA zu. Kerry schrieb in seinem Brief an das haitianische Volk, er sei stolz, dass der Staat Massachussetts, für den er 30 Jahre Senator war, die drittgrößte haitianische Gemeinschaft der USA beherberge und dass seine Tochter ihre erste Arbeit als Ärztin nach dem Erdbeben in Haiti hatte. Bereits vor dem Erdbeben habe er amerikanischen Familien bei der Adoption von haitianischen Waisenkindern beigestanden. Als Außenminister werde er daran arbeiten, dass Haiti Priorität bekommt. Der haitianische Präsident Martelly rief die Haitianer zur Einheit auf: “Ein Volk ist wie eine Familie. Wir haben nicht alle denselben Geschmack, aber wir alle sind Brüder und Schwestern.”


Vorschlag der FARC “Friedensdialoge” in Havanna / Regelung des Koka-Anbaus? / Kämpfe in Michoacán

Nach der Weihnachtspause wurden in der kubanischen Hauptstadt Havanna die „Friedensdialoge“ zwischen der kolumbianischen Regierung und der Rebellenorganisation Revolutionäre Armee Kolumbiens (FARC) wieder aufgenommen, um den nahezu 50-jährigen Bürgerkrieg endlich zu beenden. Nachdem in den seit November 2012 begonnenen Gesprächen bereits einige wichtige Einigungen getroffen wurden, wie beispielsweise eine Landreform, um die gewaltige Kluft zwischen armen Bauern und ultra-reichen Großgrundbesitzern zu vermindern - einer der Hauptgründe für den Bürgerkrieg - und einer Teilnahme der FARC an der Politik, sofern es wirklich zu einem

Friedensabkommen kommen sollte, was von der kolumbianischen Rechten mit allen Mitteln versucht wird zu torpedieren, kam man nun zum dritten Punkt: der zukünftigen Drogenpolitik. Das Problem ist, dass der FARC vorgeworfen wird, mit der Drogenmafia zusammenzuarbeiten, indem sie sie in den von ihr kontrollierten Gebieten Drogen anbauen lässt und dafür Geld für Waffen für ihren Kampf gegen die Regierung erhält. Dass die FARC das Ganze etwas anders sieht, ist klar. So machte nun der FARC-Kommandant Pablo Catatumbo (Foto links, Mitte) den Vorschlag, die Produktion und den Markt der illegalen Drogen zu regulieren. Bauern, die Koka, Mohn und Marihuana anbauen, sollen durch ein Programm wirtschaftlich und legal geschützt werden. Catatumbo forderte auf einer Pressekonferenz in Havanna, die Regulierung des Anbaus und der Vermarktung des KokaBlattes, von Mohn und Marihuana „auf der Basis der Anerkennung ihrer ernährungswissenschaftlichen, medizinischen, therapeutischen und kulturellen Qualitäten, sowie ihrer kunst-handwerklichen und industriellen Möglichkeiten“. Die in den Anbaugebieten lebende bäuerliche Bevölkerung müsse Garantien und Bedingungen zu ihrer Sicherheit erhalten, wozu die Entmilitarisierung und der Ausschluss als „Kriegszone“ gehöre. Ebenso müssen umgehend die Besprühungen aus der Luft mit chemischen Mitteln aufhören und die aktuelle kriminelle Politik des Staates revidiert werden, die auf Verfolgung, Stigmatisierung und Kriminalisierung der bäuerlichen Produzenten zentriert ist. Die Delegation der kolumbianischen Regierung, angeführt durch Humberto de la Calle, gab bislang noch keinen Kommentar zu dem Vorschlag.

Auch unter der neuen Regierung Peña Nieto geht in Mexiko der erbitterte Kampf zwischen Narcos und Regierung weiter. Die Zahl der Toten ist trotz neuer Konzepte auch 2013 mit mehr als 10.000 nicht gesunken. In den Kampf sind inzwischen so genannte „Autodefensas“ eingestiegen Gruppen zur Selbstverteidigung, die der Meinung sind, dass der Staat zu wenig gegen die Drogenmafia tut. So eskalierte im in weiten Teilen von den so genannten Tempelrittern beherrschten Staat Michoacán zum Jahresanfang die Gewalt. Gruppen der Autodefensas nahmen ganze Dörfer ein, angeblich, um sie vor den Tempelrittern zu schützen. Es kam zu Auseinandersetzungen mit Soldaten, als sie sich weigerten, ihre Waffen abzugeben. Es gibt auch Gerüchte, dass die Autodefensas von Mitgliedern des rivalisierenden Drogenkartells Nueva Generación infiltriert seien.


Horoskop für Februar 2014 Glückssträhne für Krebs / Steinbock wirkt abweisend / Löwe sollte freundlicher werden

Deine Familienangehörigen werden immer anspruchsvoller. Je mehr du für sie tust, desto mehr wollen sie. Es ist löblich, großzügig zu sein, aber man sollte sich nicht ausbeuten lassen. Mit deinem Partner solltest du mehr Zeit verbringen. Wenn du allen gegenüber so freigiebig bleibst, hast du am Ende selbst nichts mehr. Auf der Arbeit verspürst du derzeit keine große Lust. Man muss ja auch nicht immer das Beste geben.

Du bist gut gelaunt, und das färbt auf deine Umgebung ab. Es geht dir gut und du hast Spaß. Kleine Hindernisse spornen dich eher an. In der Beziehung solltest du dich jetzt durchsetzen und einmal deine eigenen Vorstellungen äußern. Beim Geldausgeben solltest du etwas vorsichtiger sein. Man braucht nicht immer alles, was man sieht. Deinen Arbeitsplatz solltest du einmal ausmisten, da ist auch viel seelischer Ballast zu entsorgen.

Du solltest etwas Geduld aufbringen. Derzeit ist es schwer, deine Pläne und Wünsche durchzusetzen. In der Partnerschaft ist alles etwas eingeschlafen. Der Partner hat ein Problem, das unbedingt offen und ehrlich ausgesprochen werden sollte. Das Geld solltest du besser zusammenhalten. Es sind die vielen kleinen Ausgaben, die das Konnto leeren. Auf der Arbeit solltest du zuerst das Alte beenden, bevor du Neues beginnst.

Wenn du etwas anfängst, kommt am Ende meistens etwas anderes raus, als wie du es eigentlich geplant hast. Das nervt dich gewaltig. Doch manchmal ist das Endergebnis überraschend positiv. Geh mal wieder gut essen mit dem Partner. Das regt die Beziehung an. Sei vorsichtig bei Vertragsabschlüssen. Im Job bringst du derzeit nicht die gewohnte Leistung. Gib dir besser selbst einen Ruck, sonst tut es der Chef.

Es stehen Veränderungen an. Du suchst das Neue und willst Altes loswerden. Wähle aber gut aus, was du wegwerfen willst. So kann auch für die Liebe gut oder schlecht sein, je nachdem, was beendet wird. Das Geld sitzt dir noch zu locker. Das kann so nicht mehr lange gut gehen. Auf der Arbeit kannst du gemütlich alte, liegen gebliebene Aufgaben abarbeiten. Allerdings solltest du dabei nicht vor Langeweile einschlafen.

So richtig scheinst du nicht zu wissen, was du willst. Dauernd wolltest du im Mittelpunkt stehen, und jetzt, wo es so weit ist, ist es dir unangenehm. Das Glück ist jedenfalls voll auf deiner Seite. Fast alles, was du dir vornimmst, erledigt sich beinahe von selbst. Auch der Partner steht auf deiner Seite. Das Geld ist genug, wenn du es nicht zum Fenster rauswirfst. Im Beruf werden deine Kreativität und Motivation gewürdigt.

Wenn du etwas erreichen willst, geht das freundlich ausgedrückt besser als barsch fordernd. Bevor es Missverständnissen gibt, solltest du besser einmal nachfragen, wenn etwas unklar erscheint. Bei den Ausgaben solltest du überprüfen, was derzeit wirklich notwendig ist und den Rest zurückstellen. Auf der Arbeit fällt es dir schwer, kritisiert zu werden, mit Kritik an anderen bist du aber reichlich großzügig. Das passt nicht.

Unordnung ist dir zuwider. Dabei bist du am meisten, was dich derzeit verwirrt, selbst schuld. Versuche einfach, die Sachen wieder einmal klar zu sehen. Mit dem Partner hast du diesen Monat schöne Erlebnisse. Alte Gefühle erwachen wieder neu. Auf dem Konto sieht es sehr mau aus. Wenn dich auf der Arbeit jemand versucht herunterzumachen, gib am besten eine passende Antwort. Die Lacher werden auf deiner Seite sein.

Du fühlst dich, als ob alles zu viel wird und du einmal wieder Urlaub gebrauchen könntest. Der Stress der letzten Zeit war einfach zu viel und du stehst kurz vor der Explosion. Vielleicht kann dich dein Partner etwas ablenken und entspannen. Finanziell könntest du dir etwas leisten, wenn du die kleineren, oft unnötigen Ausgaben begrenzt. Auch auf der Arbeit fühlst du dich total überlastet. Versuche, die Sache lockerer anzugehen.

Du setzt dich alleine viel zu sehr unter Druck. Dazu gibt es eigentlich keinen wirklichen Grund. Du hast dauernd Angst, etwas zu versäumen. Mit dem Partner solltest du dich wieder einmal richtig unterhalten. Da hat sich einiges angestaut, was geklärt werden will. Finanziell steht es derzeit nicht schlecht. Auf der Arbeit bist du gestresst und fühlst dich unwohl. Versuche, mehr, wenn auch kürzere Pausen einzuschieben.

Du bist sehr sentimental und hättest gerne mehr Verständnis von deiner Umgebung. Innerlich bist du aufgewühlt und fühlst dich unruhig. Mache doch ein paar schöne gemeinsame Unternehmungen mit dem Partner. Das kann auch sehr beruhigend sein. In Gelddingen heißt es vorsichtig zu sein. Auf der Arbeit kommst du mit Sentimentalität nicht sehr weit. Da sind jetzt eher die Ellbogen gefragt, um nicht unterzugehen.

Du wirkst ziemlich gedankenverloren und abweisend. Das hält manchen davon ab, dich um Rat zu fragen. Ein kleines Lächeln macht gleich viel sympathischer. In der Partnerschaft hast du zurzeit kleinere Probleme, an denen meist der andere nicht schuld ist. Das Geld kommt und geht, wie Flut und Ebbe. Gerate deshalb nicht in Panik. Versuche, größere Ausgaben zu vermeiden. Arbeitsmäßig fühlst du dich total abgeschlafft.


YYYYYYYYYYYYYYYYYYYYY

Grüß Grüßen Sie Ihren Schatz in der nächsten Ausgabe zum Valentinstag! YYYYYYYYYYYYYYYYYYYYY


Francis Santana

Nelson Ned

“Songo” starb mit 84

Verstorben mit 66 Jahren

Mónica Spear Im Urlaub ermordet

„Der kürzeste Merengue, den ich je in meinem Leben gesungen habe, war vor Trujillo“, erzählte lachend Juan Francisco Santana, kurz Francis Santana, bekannt als „Songo“, der am 11. Januar nach 60-jähriger Musikkarriere im Alter von 84 Jahren in diabetischen Koma fiel und starb. „Songo“ sagte, das war das einzige Mal, dass er vor dem Diktator 1956 als Sänger des Orchesters La Antillana aufgetreten ist. Er begann gerade das Lied „Massá Massá“, das seinen Ursprung in der haitianischen Folklore hat, als Trujillo befahl, aufzuhören: „Ist das ein haitianisches Fest, carajo?“ Seine musikalische Karriere begann „Songo“ auf der Straße in Villa Francisca, Santo Domingo. Als er in das Orchester La Antillana aufgenommen wurde, begannen seine Erfolge. Zusammen mit Joseíto Mateo spielte er oft auf den Festen von Trujillos Söhnen Ramfis und Radhamés. Francis Santana war 39 Jahre mit seiner Frau verheiratet, mit der er drei Töchter hatte, aus einer früheren Ehe stammen zwei weitere Kinder. Bis zuletzt sang Francis Santana an zwei Sonntagen im Monat mit der Gruppe Bonyé in der Ruinen des Klosters San Francisco in der Altstadt von Santo Domingo, gesponsert vom Tourismusministerium.

Entsetzen unter ihren Kollegen und Fans löste die Ermordung der beliebten 29-jährigen Schauspielerin Mónica Spear und ihres zehn Jahre älteren britischen Ehemannes Thomas Henry Berry während ihres Urlaubs in ihrem Heimatland Venezuela aus. Miss Venezuela 2004 und ihr Mann wurden erschossen in ihrem Wagen gefunden, der offenbar wegen einer Panne liegen blieb. Ihre fünfjährige Tochter lag angeschossen neben den beiden Toten und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Mónica Spear war bekannt durch Rollen in Telenovelas wie „Pasión prohibida“ oder „Flor salvaje“.

Fher Will in Kuba auftreten

Der Sänger der mexikanischen Band Maná, Fher (Fernando Olvera), sagte während seines Urlaubs in Varadero, Kuba, dass er bald ohne seine auch in Kuba äußerst populäre Band ein Konzert geben will. Zusammen mit Maná klappt es nicht, da sich Schlagzeuger Alex González, in Miami geborener KubaKolumbianer, weigert, dort aufzutreten.

Der nur 1,12 Meter „Kleine Gigant des Liedes“, der brasilianische Sänger Nelson Ned, starb am 5. Januar 2014 in São Paulo im Alter von 66 Jahren an einer Lungenentzündung. Nelson Ned war ein Superstar in den Sechzigerjahren, der erste Lateinamerikaner, der in den USA mehr als eine Million Platten verkaufte. Er sang Portugiesisch und Spanisch und war neben Roberto Carlos die bekannteste romantische Stimme Brasiliens. Weltweit verkaufte Nelson Ned 45 Millionen Alben. Er war ein Idol von Mexiko bis Argentinien. Zusammen mit dem Spanier Julio Iglesias und dem Amerikaner Tony Benett füllte Nelson Ned dreimal hintereinander die legendäre Carnegie Hall in New York. Nach einem Leben voll Exzessen - „ich war sexkrank“ (Auf seinen wilden Partys „entlohnte“ er seine Gespielinnen üblicherweise mit Kokain) - erlitt Ned 2003 einen Hirnschlag, wodurch er das rechte Auge verlor und im Rollstuhl sitzen musste. Zudem hatte er Diabetes, Bluthochdruck und beginnende Alzheimer. In den Neunzigerjahren konvertierte Nelson Ned zu den Evangelisten und lobte von da an nur noch den Herrn, auch wieder sehr erfolgreich und auch wieder auf Portugiesisch und Spanisch.


Was singen denn die? “Ponte pa eso” El Mayor Clásico feat. La Insuperable Einer der zurzeit angesagtesten Interpreten des Dembow ist El Mayor Clásico, hier im Duell mit der “Unübertreffichen”. Guey, DJ del Patio, puyando tó. Ponte pa eso, que quiero que tu me baje el queso. Dime mami, qué vamo hace con eso. Tamo en eso, o no tamo en eso. Porque si no yo tumbo eso. Guey, llegó el actor de película, mami. Pon pon pon pon pon pon pon pon pon pon ponte pa eso po po polque si no yo tumbo eso. Oye ete, este, este, este, este, este. Oye mami, ven pa que mangue una lu, que yo lo tengo ma grande que un palo de lu. Oye ete ete ete ete ete ete ete ete Yo era un venao pero ahora toy rankiao y le gua a pone ma guto que un asopao. Mira chico falso yo te gua da lu, chequea lo que tu apira yo no soy ningún camú. Y tu cre que yo le paro que tu tenga un palo e lu. Y tu cre que yo le paro que tu tenga un palo e lu. Tu ere un pariguayo. Pero no toy en olla. Tu ere un pariguayo. Pero no toy en olla, tengo la funda, la paca y la puya. Tu ere un pariguayo. Pero no toy en olla. Oye ete, ete, ete, ete, ete, ete. Oye mami, ven pa que mangue una lu, que yo lo tengo ma grande que un palo de lu. Por nadie yo doy aco, pero por ti yo la maco. Me gutan tu chapa que parecen do tinaco, mami. Tu no tiene na pa mi, tu bebé. El bolsillo reponsable que sofoca. A este cromo y esa fragancia, papi dede el agua de inodoro Como así, mami, agua inodoro? Pon pon pon pon pon pon pon pon pon pon ponte pa eso, pon pon po po polque si no yo tumbo eso. El Mayor, La Insuperable, la Mami del Swagger. Ay, DJ Patio, puyando tó. Haciendo otra clasicada. Gran Velero Record, J Yoel, Toxic Crow, La Máquina de Cotorra, Sosobrita Music ...

Hey, DJ del Patio, der alles aussticht. Stell dich darauf ein, ich will, dass du mir den Käse runterholst. Sag, Mami, was machen wir damit? Sind wir dabei oder sind wir nicht dabei? Weil wenn nicht, lass ich es. Hey, der Filmstar ist da, Mami! Stell stell stell stell stell stell stell stell stell stell stell dich darauf ein, wei wei weil sonst lass ich das. Hör mal den, den, den, den, den, den … Hör, Mami, komm, dir ein Licht zu geben, weil ich habe ihn größer als ein Lichtmast. Hör mal den, den, den, den, den, den … Ich war ein Gehörnter (Hirsch), aber jetzt bin ich populär, und ich werde dir mehr Genuss verschaffen als eine Suppe. Schau mal, falscher Junge, ich werde dir erklären, check aus, was du erstrebt, ich bin keine Hässliche. Denkst du, dass es mich interessiert, dass du einen Lichtmasten hast? Und du denkst, dass es mich interessiert, dass du einen Lichtmasten hast? Du bist eine Niete. Aber ich bin nicht pleite! Du bist eine Niete. Aber ich bin nicht pleite! Ich habe die Kohle, die Knete und den Stich. Du bist eine Niete. Aber ich bin nicht pleite! Hör mal den, den, den, den, den, den … Hör, Mami, komm, dir ein Licht zu geben, weil ich habe ihn größer als ein Lichtmast. Ich ekle niemanden an, aber für dich besorg ich es. Deine Arschbacken gefallen mir, sie gleichen zwei Wasserbehältern, Mami. Du hast nichts für mich, dein Baby. Die zuständige Tasche, die dir die Luft raubt. Diesen Neandertaler und diesen Duft, Papi, nach Wasser aus der Toilette. Wie, Mami, Toilettenwasser? Stell stell stell stell stell stell stell stell stell stell stell dich darauf ein, wei wei weil sonst lass ich das. El Mayor, Die Unübertreffliche, die Mami des Protzens. Ay, DJ del Patio, der alles aussticht, Einen weiteren Klassiker machend, Gran Velero Record, J Yoel, Toxic Crow, La Máquina de Cotorra, Sosobrita Music …

Man kann von der Musikrichtung Dembow halten, was man will; textlich wie musikalisch super primitiv, oder lustig und innovativ. Tatsache ist, dass objektiv wenig Gutes zu erkennen ist, der monotone Rhythmus aber ohrenbetäubend aufgedreht in den Colmadones oder Discos die Jugend, aber auch manchen Älteren zum Tanzen bringt. Einer der vielen schnell verglühenden Sterne des Genres ist derzeit der 1990 in Santo Domingo geborene Emmanuel Reyes, genannt El Mayor Clásico, der Hits wie “Choki Choki” landete. Bei “Ponte pa eso” will El Mayor die Fleisch gewordene Obszönität La Insuperable (Die Unübertreffliche) Indhira Ircania Luna, geboren 1985 in Santo Domingo, verheiratet mit dem Sänger Toxic Crow (“Pepe, Pepe”) und in Spanien lebend, im in den Barrios üblichen Slang von seinen “Qualitäten” überzeugen.


Ach, Mutter!

X-Sudoku

Angelehnt

Drei Söhne verließen ihr Haus, um in der Fremde das Glück zu machen. Nach ein paar Jahren treffen sie sich wieder und erzählen, was sie ihrer geliebten alten Mutter geschenkt haben. Der Älteste sagt: “Ich habe ihr ein großes Haus gebaut.” Der Mittlere sagt: “Ich habe ihr einen nagelneuen Mercedes geschenkt.” Der Jüngste sagt: “Ich glaube, ich habe euch beide geschlagen. Ihr wisst doch, wie gläubig Mutter ist. Und ihr wisst auch, dass sie nicht mehr so gut sehen kann. Also habe ich ihr einen einzigartigen Papgei geschickt, der die ganze Bibel rezitieren kann. Ich ließ ihn zwölf Jahre lang von den Ältesten in der Kirche ausbilden. Er ist wirklich absolut fantastisch. Mama muss nur das Kapitel und den Vers nennen, und der Papagei rezitiert ihn.” Bald darauf verschickt die Mutter drei Dankesbriefe an ihre Söhne. Dem ersten schreibt sie: “Lieber Manfred. Das Haus, das du mir gebaut hast, ist viel zu groß für mich. Ich bewohne nur ein einziges Zimmer, muss aber das ganze Haus sauber halten.” Dem zweiten Sohn schreibt sie: “Franz, ich bin viel zu alt zum Reisen und bleibe meistens zu Hause. So benutze ich deinen Mercedes nur sehr selten.” Dem Jüngsten schreibt sie: “Lieber Gerhard. Wie immer wusstest du am besten, was deine alte Mutter mag. Das Hähnchen war exquisit!”

Beim X-Sudoku müssen nicht nur in jedem Feld und jeder Reihe die Zahlen 1 bis 9 vorkommen, sondern auch diagonal. Auflösung auf Seite 16.

Der neue Chef ist entschlossen, den Betrieb von Nichtsnutzen und Faulenzern zu säubern. Als er einen Rundgang durch die Firma macht, sieht er einen jungen Mann an der Wand lehnen. Der Saal ist voll von Arbeitern, und so sieht er eine gute Möglichkeit, seinen Untergebenen zu zeigen, dass ab sofort ein neuer Wind weht. Er geht auf den jungen Mann zu und fragt ihn: “Wie viel verdienen Sie in einer Woche?” Der junge Mann schluckt erschrocken und sagt: “300 Euro.” Der Chef zieht seine Geldbörse, nimmt 300 Euro heraus und wedelt sie vor dem Gesicht des Erschrockenen: “Hier, nehmen Sie einen Wochenlohn, verschwinden Sie und lassen Sie sich hier nie wieder blicken!” Er fühlt sich ziemlich gut, blickt in die Runde und fragt: “So, und kann mir jetzt einer sagen, was dieser faule Sack hier gemacht hat?” Einer der Arbeiter erhebt sich und sagt leise: “Das war der Lieferant von Pizza Hut.”

Sudoku Nr. 223 (leicht)

 Übrigens: 85 Prozent der Frauen finden ihren Arsch zu dick, zehn Prozent zu dünn. Aber fünf Prozent finden ihn ganz okay und sind froh, dass sie ihn geheiratet haben.

Mafalda

Sudoku Nr. 224

Ein Apotheker kommt aus der Pause zurück und sieht einen bleichen Mann an der Wand neben der Kasse lehnen. “Was ist denn mit dem los?”, fragt er die Kassiererin. “Er kam rein und verlangte dringend Hustensirup. Aber ich konnte keinen finden. Also gab ich ihm ein Abführmittel.” “Sind Sie noch ganz bei Trost?”, ist der Apotheker entsetzt. “Sie können doch Husten nicht mit einen Abführmittel heilen!” “Doch!”, antwortet die Kassiererin. “Seit er es genommen hat, hat er kein einziges Mal mehr gehustet!”


LA SABIA

Die Gesundheitsseite

Schlankheitswahn Kampagne gegen Schlankmacher in den USA / „Das Einzige, was man verliert, ist Geld“ Ein zunehmendes Problem in nahezu allen Ländern ist die Gewichtszunahme der Menschen. Durch immer bessere Versorgung und immer weniger körperliche Anstrengung bei der Fortbewegung oder Arbeit werden die Menschen immer dicker. Doch bequemer als mehr Bewegung und weniger und gesünder zu essen sind Fettabsaugungen, als neuester Trend Magenverkleinerungen, und die “bewährten” Schlankheitstees und -pillen. Dass das nicht gesund sein kann, müsste eigentlich jedem vernünftigen Menschen einleuchten. Tut es aber nicht.

Daher startete nun die amerikanische Regierung eine Kampagne gegen diese “Schlankmacher” und die “Formeln”, die einfaches Abnehmen versprechen. Die Bundeskommission für Handel (FTC) klagte mindestens vier Fabrikanten dieser modischen “Formeln” an - LeanSpa, L'Occitane, HDG Diet Direct und Sensa -, die sich darauf bereit erklärten, insgesamt 30 Millionen Dollar zu zahlen. Diese Strafe ist geringfügig im Vergleich zum Umsatz von 60 bis 70 Milliarden Dollar pro Jahr, in dem Land, in dem zwei Drittel der Bewohner fettleibig oder übergewichtig sind. Rund 100 Millionen Amerikaner machen daher eine Diät. Die FTC wartet nun auf das Geld, um es an Käufer zurückzuzahlen, die diese Produkte gekauft haben, aber man will damit auch Kampagnen in den Medien zahlen, die die falsche Werbung stoppen sollen. “Jedes Mal, wenn Ihnen jemand erzählt, man könne Gewicht ohne Bewegung verlieren, sollten Sie wissen, dass Geld das Einzige ist, was Sie verlieren werden”, so die FTC.

Der Markt für Diäten in den USA stagnierte in der Krise und ist in den Jahren darauf nur geringfügig gewachsen. Er hat sich aber von teureren und bewährten Systemen wie den Weight Watchers zu den billigeren “Formeln” verlagert, meist Mischungen, in denen etwa grüne Kaffeebohnen oder exotische Früchte wie Acai oder die südostasiatische Garcinia cambogia, die wahre Wunder vollbringen sollen. Jessica Rich, Direktorin des Büros für Verbraucherschutz der FTC sagt: “Die Wahrscheinlichkeit, damit Erfolg zu haben, indem man einfach etwas ins Essen streut, eine Creme auf die Schenkel reibt oder ein 'Ergänzungsmittel' zu sich nimmt, liegen zwischen wenig und Null.”


ZU VERKAUFEN im Zentrum von Sosúa Super Angebote von readyfordr.com – bestsosuarealestate.com a215 1 SZ, 1 BA Apartment, Blick auf Pool, 83 m2, möbliert, 1. Stock, noch 65.000 US$, www.readyfor dr.com - athumeyer@gmail.com - 809-462-8140. a307 Möbliertes 1SZ, 1.5 BA Luxus Townhaus, Sosua, 112 m2, 2-stöckig, Meeresblick, 109.000 US$, Finanzierung möglich. athumeyer@gmail .com - 809-462-8140 a315a Möbliertes 2 SZ, 2 BA Apartment, Sosua, 70,5 m2, Erdgeschoss, niedrige NK, 51.500 US$, - www.best sosuarealestate.com – athumeyer@ gmail .com - 809-462-8140. Deal! a342 Möbliertes 1 SZ Apartment, Sosua, 65 m2, reduziert auf 51.500 US$! athumeyer @gmail.com – 809-462-8140 Deal! a348 Elegantes 2SZ/1.5BA Apartment am Meer, Cabarete, möbliert, 95,35 m2, nur noch 159.000 US$, Finanzierung möglich, www.bestsosuarealestate.com athumeyer@gmail.com – 809-4628140 co518 Möbliert. 2 SZ, 2 BA Villa, Grund 448 m2, bebaut 110 m2, noch 148.000 US$. athumeyer @gmail.com - 809-462-8140. co646 3 BR Villa + Gästehaus, Land 750 m2, reduziert auf 175.000 US$ - www.readyfordr.com - athumeyer @gmail.com - 809-462-8140. co672 2 SZ/1.5 BA Villa – Sosua, 434 m2, bebaut 120 m2, möbliert, nur noch 119.000 US$. Andrea: 829-4297887, www.bestsosuarealestate.com co688 3 SZ/2 BA Villa mit 1 SZ Gästehaus, Sosua, möbliert, Pool, Jacuzzi, Garage, noch 149.000 US$. athumeyer@gmail.com 809-4628140

Strandgrundstück zu verkaufen 2.835 qm, fast 3/4 acre, Sandstrand, Kokospalmen. Las Canas, Finanzierung möglich. Deslinde. 155.000 US$ Telefon 809-383-8279

Apartment, unmöbliert, Wohnzimmer, 3 Schlafzimmer, 1 Bad, Küche 55.000 US$ Penthouse auf 2 Stockwerken, unmöbliert, 3 Schlafzimmer, 2 Bäder, Swimmingpool 75.000 US$

von privat, Tel. 809-753-7541 a363 Günstiges 1 SZ/1 BZ Apartment, Sosua. 69,92 m2, möbliert, 2. Stock, nur noch 49.000 US$. athumeyer@gmail.com 809462-8140. a362 1 SZ/1BA Apartment, Sosua. Möbliert, 2. Stock, 55 m2, noch 56.500 US$. athumeyer@gmail.com 809-462-8140. co692 4 SZ/4BA Villa, Puerto Plata, Meeresblick, möbliert, Finanzierung, 370 m2, bebaut 500 m2,, nur noch 229.000 US$. athumeyer@gmail.com - 809-462-8140. Kleine Finca, 10.000 qm mit Obstbaumbestand, schönes Haus, 2 SZ/Bad, großer Wohnraum, Garage, Terrasse, 3,30 x 8 m. In separaten Gebäude 2 Studios je 25 qm SZ/Bad, Kleiderschrank, Pool 8 x 4 m mit rundherum 2 m Terrasse, 80.000 Liter Zisterne, Dieselgenerator + Inversor, 3,5 kw, Pavillon mit Sitzgruppe 30 qm, gemauerter Grill, Wasser/Strom 24h, lastenfreier Titel, 225.000 US$. info@rialtogroup.net, Tel: 809-7124321, 809-856-8087, 809-651-1816 Haus auf 400 qm Grundstück, 3 Apartments, SZ/Bad, Kochnische, ruhige lage in Los Reyes, Calle 6, callejon 2, Puerto Plata, Erweiterung auf 6 Apartments möglich, 50.000 Euro oder 67.500 US$. info@rialtogroup.net, Tel: 809-7124321, 809-856-8087, 809-651-1816 Baugrundstück in Villa Cofresi (Los Dos), Puerto Plata, 926 qm, ruhige Lage, lastenfreier Titel, 25.000 US$. info@rialtogroup.net, Tel: 809-7124321, 809-856-8087, 809-651-1816

Sehr schöne Bungalows in Sosúa

Vermietungen - readyfordr.com – bestsosuarealestate.com Re#001 2 SZ, 3 BA Villa, Sosua, A/C, Pool,Garten, ab 2 Nächte, 125 US$/Nacht, 825 US$/Woche, 2-4 Personen, athumeyer@gmail.com 809-462-8140. Re#48 Großes 1 SZ, 1BA Apartment, Sosua, 83 m2, möbliert, 1. Stock, 525 US$/Monat, athumeyer@gmail.com 809-4628140. Re#102 Neues 1 SZ/1 BA Apartment, Cabarete Zentrum, 50 m2, 1. Stock, 600 US$/Monat, athumeyer @gmail.com - 809-462-8140. Das schönste Apartment mit Meerblick in Cabarete, 100 m2, 2 Schlafzimmer. Voll ausgestattet mit Klimaanlage,2 Terrassen, Pool, 24 Std. Strom, Sicherheit, bewachtes Parken, HiSpeed Internet, Kabel-TV, Bar Restaurant, nicht weit von Janets. 1,500US$/Monat all incl. Apartment mit 1 Schlafzimmer - 900 US$/Monat. icabarete1@gmail.com Laden zu vermieten, Hauptstraße Sosúa – Cabarete, bei Cerámica Sosúa. Weitere Infos: 809-571-2546

(Baujahr 2012, top Zustand) Ab 40 m2 bis 80 m2. Voll eingerichtet! In sehr schöner, bewachter Ferienanlage. 2 Fahrminuten zum Zentrum. 24 Std. Strom und suberes Wasser. TV mit allen internationalen Sendern, CD, DVD, Radio, WiFi High Speed Internet. Waschmaschine, Grillplatz, großer Pool, Poolbar, 5 m breiter Wasserfall im traumhaften Palmengarten. Geschlossener, bewachter Parkplatz und Motorradunterstand. Wochenm. ab 259 US$ inkl. aller NK Monatsm. ab 465 US$ inkl. aller NK Kauf eines Bungalows ist möglich. KP ab 59.000 US$, NK 215 US$/Mon. Tel. 829-802-8686 oder 809-801-8660 Schöne neue Wohnungen in Vista del Caribe, Encuentro Beach, Cabarete, Meerblick, 1 und 2 möbl. Zimmer, Swimmingpool, Wäscherei, Grillplatz, Parkplatz, 24 h Strom. Ab 500 bis 800 US$. Tel. 829-286-7161 Erdgeschoss-Studio mit Meerblick an der Kite Beach, Cabarete, 50 m2, voll einger. Küche, Klimaanl., Terrasse, Pool, 24 Std. Strom, Sicherheit, bew. Parken, HiSpeed Internet, Kabel-TV, 2 Queen Size Betten, großes, helles Bad mit Doppelwaschbecken, große, geflieste Dusche. Langzeitvermietung: 690 US$/Monat all incl. Icabarete1 @gmail.com

Auflösung Sudoku von Seite 14:

Grundstück, 1.290 m2, in Playa Laguna, mit Título und Deslinde zu verkaufen. 22 US$/m2, Info: 829-7216146 oder 809-586-0669, E-Mail: katy-krueger@hotmail.de

Immobilien-Anzeigen schon ab 50 Pesos. Kommen Sie einfach ins Büro in der Beach Way Plaza in Sosúa.

Sudoku No. 223

Sudoku Nr. 224


Apartments in Sosúa Zentrum zu vermieten. Sauber, ruhig, 1 Schlafzimmer und Studio, Balkon. Ab 10,000 RD$. Tel. 809-303-3900 Studio mit Klimaanlage, privater Eingang, Pool. Caribe Campo, neben the Palms, 150 US$/Woche. Monat VHB. David: 829-850-1709 (engl.) Apartment und Studio in Cabarete, Villa Mar, zu vermieten. Möbliert, Inversor, Hund willkommen, Strand fussläufig, Gemeinschaftsgarten mit Grillplatz. Apartment 9.000 RD$, Studio 8.000 RD$. Tel. 829-929-4389 oder 829-478-8238. 150 US$ in Cabarete zu vermieten – Zimmer mit kleiner Küche und Bad, möbliert, 2. Stock, großer Swimmingpool, Parkplatz, Waschmaschine. Preis inkl. Wasser und Strom. High Speed internet - 6 MB. Residence Las Palmas, Tel. 809-875-7701 (fotos - http://www.facebook.com/laspalma s.cabarete) 260 US$ in Cabarete zu vermieten – großes Apartment, möbliert, 2. Stock, Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche, Bad, großer Swimmingpool, Parkplatz, Waschmaschine. Preis inkl. Wasser und Strom. High Speed internet - 6 MB. Residence Las Palmas, Tel. 809-875-7701 (fotos -http://www. facebook.com/laspal mas.cabarete)

Arbeits-Partner für den Handel mit Future-Kontrakten gesucht. 30 Jahren Erfahrung. Haben alle Einrichtungen, Systeme, Material, Testsystem auf Simulator. Sehen Sie selbst, unvergleichliches Einkommenspotenzial und hervorragende ROI. Rufen Sie oder mailen Sie an Ray 809-3030091 oder Ray@cyberray.net Anzeigenverkäufer MySosua.com CabareteIsMe.com HavanaIsMe.com Klicken Sie auf “Contact” Tel. (+1) 260-624-4414

Dringend Job gesucht, Fachmann für Computer, Erfahrung in Bars, Deutsch und Englisch perfekt, Spanisch Grundkenntnisse, internationaler Führerschein. E-Mail: alletschoen @gmx.net oder Tel. 849-621-5573

Spanierin sucht Arbeit in Hotel oder Tourismus, Handel, Immobilien oder Hausaufsicht. Spreche deutsch, spanisch, englisch, französisch. Mujer española busca trabajo en hostelería, turismo, comercio, atecion al público, inmobiliaria, aviación. Hablo español, alemán, inglés y francés. También estoy interesada en cuidar y mantener casas o villas. Tel. 849-2055128, mail chifeta@yahoo.es

Suche Faxgerät. Tel. 809-571-0961 Moringa-Samen aus Eigenzucht. 20 Stück = 100 RD$, 50 Stück = 200 RD$. Moringablätter auf Anfrage. Tel: 809-571-0471, Cabarete Kanadischer Gitarrenbauer in Rente stellt individuelle Instrumente (EGitarren und E-Bässe) auf HobbyBasis her zu "Inselpreisen". ProfiQualität zu erschwinglichen Preisen für Musiker. Fúr Details rufen Sie 809-261-1703 POP an. Wir bieten freies Wohnen für zuverlässiges Rentnerpaar, dafür Haus u. Garten in Ordnung halten. Nur Nebenkosten nicht frei. Cabarete: 809-571-0961 Übersetzungen Spanisch-DeutschEnglisch-Französisch durch vom Gericht bestellten vereidigtem Übersetzer. Alle Dokumente mit offizieller Beglaubigung. Rialto Group, Puerto Plata, direkt gegenüber Gerichtspalast. Telefon 809-261-8786, E-Mail: info@rialtogroup.net Atlas Kühlschrank 12 Cu. Ft. 10.000 RTD$, Propangastank 2.500 RD$, 2 Brenner Gasherdplatte 1.500 RD$, Queensize-Bett und Matratze 8.000 RD$, Alum. Stufenleiter 5ft. 5.000 RD$. Tel. 829-678-3154 (engl.) 2 biometrische Tür-Eingangssysteme, links oder rechts, brandneu, noch verpackt, 150 US$. Brandneue King size TempurPedic 4" Schaummatratze mit Decke, 200 US$. Ein Set Golfschläger, einmal benutzt und ein neuer Golfwagen in Verpackung, 100 US$. Tel. 809-8852668 Roland F8 Fantom Piano mit Ständer. Das beste elektrische Piano. 10'' Bildschirm, große Tastatur, mit mehr Möglichkeiten, als Sie denken, 3,000 US$, bezahlt 5,000 US$ nach Verschiffung und Zoll. 809-885-2668 (engl.)

Wir ziehen um und verkaufen viele Dinge, wie Esstisch mit Stühlen, tragbare Klimaanlage, professioneller Massagetisch, Top-Marke, aus den USA, und vieles mehr. Bitte rufen Sie an unter 809-949-3081 AKAI Tonband-Maschine m. großen Spulen, und vielen Tonbändern. Preis: 32.000 RD$. Tel. 809-4384283, spreche nur Deutsch

LEIHWAGEN MIT CHAUFFEUR. Wollten Sie schon mal mit einem Leihwagen die Domrep erkunden, ohne aus Sicherheitsgründen, selbst fahren zu müssen, dann habe ich etwas für Sie. Seit 20 Jahren hier unfallfrei. Kenne das Land und seine Sehenswürdigkeiten. Biete mich fuer 50 US$ am Tag inklusive Ford Geländewagen dafür an. Es lohnt sich. Tel. 809-779-9929, deutschsprachig


ZU VERMIETEN Ford Explorer XLT 2.000 RD$/Tag, 11.000 RD$/Wo. 36.000 RD$/Monat Rialto Group S.R.L., Puerto Plata Avd. Luis Ginebra 57 Tel: 809-261-8786, 829-369-1771 Email: info@rialtogroup.net Landrover Freelander, Bj. 2002, 10.000 US$. Tel. 829-678-3154 Honda Enduro, 125 ccm, 1 Jahr alt, 1.440 km, wie neu, mit Matricula, Top Case u. 2 Helme. Preis: 88.000 RD$, Tel. 809-4384283, spreche nur Deutsch Zu vermieten: Chevrolet Tracker, Klima, Automatik, techn. einwandfrei. 1.000 RD$ pro Tag, 5.000 RD$ pro Woche. Deutsch/Englisch/Spanisch. Tel: 809-988-7376 Suzuki Gran Vitara, Bj. 2005, 4-Zyl. 8.000 US$. Tel. 829-731-7577 oder 829-847-8238

IMPRESSUM Ausgesetzte Hündin sucht neues Zuhause, Alter ca. ½ Jahr, sterilisiert + geimpft, liebes Wesen, schönes Fell, sauber + parasitenfrei (bekam Ivermectin von uns), stubenrein. Foto siehe http://www.laplaya-dominicana .com/kleinanzeigen/showad.php? adid=68. Tel 809-571-0471 Cabarete Direktverkauf vom Züchter: Nymphensittiche, Liebesvögel, Wellensittiche, Finken u. a. Andrea, Telefon 809-462-8140 oder eine E-Mail an bummi47@yahoo.com

Soll ich 2014 doch mal Glück haben? Rentner aus Deutschland, in der Dom Rep lebend, 68 Jahre, will sich 2014 neu verlieben oder nur mit einer Frau zusammenleben, die letzten Tage im Leben zusammen genießen. Tel. 829-661-3900

DRListings.com

Editora LA PLAYA Herausgeber: Werner Rümmele, Telefon: 829-373-1218 RNC 5-31-87397-3 Auflage 5.000 Stück: Deutsch 2.500 Englisch 2.500

Anzeigenaufgabe: laplaya.dominicana@gmail.com

Telefonisch: 829-373-1218 LA PLAYA-Büro in Sosúa in der Beach Way Plaza Mo. - Fr. von 13 bis 16.30 Uhr ANZEIGENSCHLUSS FÜR AUSGABE 115 (5. FEBRUAR 2014): 28. JANUAR 2014.

Angebot des Monats!

VERKAUF UND VERMIETUNG

Tel. 809-571-1027 · Cel. 809-779-9949

Bermuda Hills

Escondido Bay

Ein neues Haus mit zwei Schlafzimmern, ein Bad und mit Swimmingpool. 120 m2 Wohnfläche auf 600 m2 Grundstück. In Sosúa, sehr schön gelegen, nahe zur Schule und Kirche, wenige Minuten weg von allem. 149.000 US$, Finanzierung mit 35% Anzahlung möglich, danach monatlich 711 US$. Weitere Infos unter 809-571-2406.

Ein- bis Drei-Zimmer-Apartments in erstklassiger, geschlossener Anlage in Strandnähe bei Sosúa zu kaufen und zu mieten. Von der Dachterrasse aus haben Sie einen überwältigenden Ausblick aufs Meer. Preise ab 99.000 US$, Miete ab 795 US$/Monat oder 595 US$/Woche. Die Apartments sind möbliert. Weitere Infos unter 809-571-2406.

Escondido Bay Unser Angebot des Monats, von 249.000 US$ um 50.000 US$ reduziert auf jetzt nur noch 199.000 US$. Das Objekt kann finanziert werden! Neu renovierte Zwei-Schlafzimmer-Villa mit großem überdachtem Patio, großem Pool und großer Küche. Beste Lage an der Nordküste, 15 Minuten bis Cabarete und fünf Minuten bis Sosúa, direkt neben Gym, Spa und Restaurant.


Lesen Sie LA PLAYA auch im Internet unter www.laplaya-dominicana.com und bei facebook unter La PLAYA



La playa 114 de