Issuu on Google+


Marbete-Frist läuft aus Wagen werden konfisziert / Politur wird zu Cestur / Lehrer in Higüey verlassen Schule General Juan Gerónimo Brown Pérez, Chef der Verkehrspolizei Amet, erinnerte daran, dass die Frist zum Kauf der Marbete am 31. Dezember zum Mittag ausläuft. Er warnte, dass ab dem 1. Januar 2.600 Beamte der AMET Fahrzeuge ohne Marbete anhalten und den Wagen konfiszieren werden. Die Strafe für Fahren ohne Marbete beträgt 1.600 Pesos. Brown Pérez warnte: „Wer keinen schlechten Moment erleben will, egal ob es ein Feiertag ist oder nicht, sollte darauf hören, was wir sagen: Wir werden sein Auto konfiszieren.“

Die Tourismus-Polizei (Politur) wurde umbenannt in Cestur (Cuerpo Especializado de Seguridad Turística - Spezialkorps zur touristischen Sicherheit). Cestur wird seinen Sitz, der von Tourismusminister Javier García (links), General Amílcar Fernández, Chef der Politur/Cestur (2.v.l.) und Verteidigungsminister Admiral Sigfrido Pared Pérez (rechts) eingeweiht wurde, in einem neuen Gebäude in der Avenida Gustavo Mejía Ricart in Santo Domingo haben. Politur habe ihre Aufgaben erfüllt, mit Cestur werde das Konzept zur Sicherheit für die Touristen geändert.

Aus Protest gegen das Ausbleiben ihrer Gehälter seit vier Monaten verließen in Verón, Higüey, Lehrer der neu eingeweihten Oberschule Rufino Santana Rodríguez die Klassenzimmer und sagten, sie werden nicht mehr unterrichten, bis sie ihr Geld bekommen. Betroffen von dem Streik sind mehr als 360 Schüler. Die Schule mit zwölf Klassenzimmern ist eines der neuen Gebäude, das von der Regierung zur Verbesserung der Bildung für 40 Millionen Pesos gebaut wurde. Einweihung war am 9. September. Das Einzige, was die Behörden seither beisteuerten, waren Stühle und die Hälfte der Lehrer. Das Informatikzimmer hat keinen einzigen PC.


Internationaler Tag der Migranten Weltweit 232 Millionen / Ausländeranteil der Dominikanischen Republik bei 5,4 Prozent “Migranten haben mehr als nur Angst und Ungewissheit. Sie haben auch Hoffnung, Mut und die Entschlossenheit, sich ein besseres Leben aufzubauen. Mit der richtigen Unterstützung können sie einen Beitrag zum gesellschaftlichen Fortschritt leisten”, erklärte UN-Generalsekretär Ban Ki-moon in seiner Botschaft zum Internationalen Tag der Migranten. Am 18. Dezember 1990 verabschiedete die UN-Generalversammlung die Internationale Konvention zum Schutz der Rechte aller Wanderarbeitnehmer und ihrer Familienangehörigen. Seit dem Jahr 2000 ist der 18. Dezember der Internationale Tag der Migranten. Die aktuelle Diskussion in der Dominikanischen Republik zur Staatsangehörigkeit von Migranten, die aus dem noch ärmeren Nachbarland Haiti kamen, um hier ein besseres Leben zu finden und teilweise seit Jahrzehnten hier leben, oder auch die afrikanischen Flüchtlinge aus Afrika in Europa zeigen, dass das Thema brandaktuell ist.

Nach Angaben der UN liegt der Anteil der Migranten an der Weltbevölkerung seit langem relativ stabil zwischen 2,5 und drei Prozent. Die Gesamtzahl liegt aufgrund des Anstiegs der Weltbevölkerung allerdings so hoch wie nie zuvor, bei 232 Millionen. Dabei sind die Motive der Migranten extrem unterschiedlich. Während es bei vielen ums nackte Überleben geht, wie bei Bürgerkriegen oder in Hungerregionen, suchen andere einfach ein besseres Leben, während wieder andere zum Studieren ins Ausland gehen oder wegen einem Traumjob. Entsprechend willkommen oder unwillkommen sind sie in den Gastländern. Der Direktor der Internationalen Organisation für Migration (IOM), William Lacy Swing, wies darauf hin, dass 2013 eines der tödlichsten Jahre für Migranten war. “Wir werden nie die genaue Zahl kennen, weil viele Migranten anonym in Wüsten, auf dem Meer oder bei anderen Unfällen ums Leben kommen. Jedoch zeigen unsere Zahlen, dass mindestens 2.360 Menschen auf der Jagd nach dem Traum für ein neues Leben starben.” Auch in der Karibik ertrinken jährlich viele Menschen, etwa bei der Überfahrt nach Puerto Rico - 81 in diesem Jahr.

Bei all dem Unwohlsein über die teilweise selbst verschuldete haitianische “Invasion” vergessen die dominikanischen Nationalisten allzu gerne, dass ihr Land selbst ein Auswanderungsland ist und dass offiziell nahezu 1,5 von rund zehn Millionen Dominikanern ihr Glück woanders suchen, und das auch nicht immer legal. So hat die dominikanische Marine in diesem Jahr 2.579 Personen festgenommen, die versuchten, illegal in andere Länder zu reisen. 1.410 von ihnen waren Haitianer, 1.055 Dominikaner. Während die “aufrechten Patrioten” die Zahl der im Land lebenden illegalen Haitianer mit zwei Millionen angeben, veröffentlichte nun das Nationale Statistikbüro (ONE) offizielle Zahlen. Demnach sind 5,4 Prozent der dominikanischen Bevölkerung Einwanderer, insgesamt 524.632 Personen. Von diesen sind 458.233 in Haiti geboren. 66.399 kommen aus anderen Ländern. Laut ONE-Direktor Pablo Tactuk gibt es damit erstmals in der Geschichte genaue Zahlen zur Einwanderung.


Gipfelstürmer Präsident Medina bei SICA- und Petrocaribe-Gipfel / Dialog mit Haiti wieder aufgenommen

Präsident Danilo Medina hatte ein volles Programm, als er innerhalb einer Woche an zwei Gipfeln teilnahm. Kaum war er vom SICA-Gipfel in Panama zurück, reiste er weiter nach Caracas zum Treffen von ALBAund Petrocaribe. Beim SICA-Gipfel (SICA = System der mittelamerikanischen Integration) ging es in erster Linie um die Bekämpfung des Drogenhandels. 80 Prozent des Kokains für die USA laufen durch Mittelamerika und machen dadurch die Region zu einer der gewalttätigsten weltweit. Geladener Gast war EUPräsident José Manuel Durão Barroso, der ein Hilfsabkommen über 14 Millionen Euro unterzeichnete, um die Kriminalität in der Region zu bekämpfen.

Präsident Medina rief bei der Übernahme der Präsidentschaft von SICA für die kommenden sechs Monate zu einer neuen Kultur der Kooperation und regionalen Identität auf. Kurz danach reiste Medina zum 2. Außerordentlichen Gipfel ALBA-TCP-Petrocaribe, einberufen vom venezolanischen Prásidenten Nicolás Maduro. Zu dem Treffen kamen die Präsidenten der ALBA-Länder (Bolivarianische Allianz der Völker Amerikas) Daniel Ortega (Nicaragua), Rafael Correa (Ecuador), Evo Morales (Bolivien) und Desi Bouterese (Surinam) und Vertreter der Petrocaribe-Länder, die von Venezuela mit Erdöl zu Sonderkonditionen versorgt werden. Präsident Maduro will eine exklusive Wirtschaftszone mit ALBA, Petrocaribe und Mercosur schaffen. In Bezug zu den ALBA-Ländern hob Maduro hervor, dass es in dieser Vereinigung antiimperialistischer Länder kein Analfabetentum mehr gebe und ihr Kampf gegen den Hunger Anerkennung der Vereinten Nationen gefunden habe. Evo Morales beglückwünschte Maduro zum Sieg der Sozialistischen Einheitspartei, die kürzlich bei den Wahlen 76 Prozent der Rathäuser gewann.

Auch die Auswirkungen des Gesetzes 16813 in der Dominikanischen Republik kamen bei dem Treffen zur Sprache. Unter der Leitung von Maduro trafen sich die Präsidenten der zerstrittenen Nachbarn Haiti und Dominikanische Republik, Martelly und Medina, und einigten sich darauf, dass man wieder miteinander reden werde. Nach seiner Rückkehr aus Caracas kündete Präsident Danilo Medina Treffen mit der Regierung Haitis an, mit dem Ziel, verschiedene unerledigte Themen, wie Armut, Sicherheit, Umwelt, Handel und Migration, zu behandeln. Bei dem Dialog werden die beiden Länder von Venezuela, den Vereinten Nationen, der Europäischen Union und der Karibischen Gemeinschaft Caricom begleitet, die eine beantragte Mitgliedschaft der Dominikanischen Republik auf Antrag Haitis wegen dem umstrittenen Staatsbürgerschaftsgesetz bis auf Weiteres zurückstellte.


Einflussreiche Denker Papst und vier lateinamerikanische Präsidenten unter Top 100 / Neue Sichtweisen Die Zeitschrift “Foreign Policy” (FP) veröffentlichte im Internet ihre jährliche Liste der 100 einflussreichsten Denker der Welt. Zusammen mit dem argentinischen Papst Franziskus wurden vier lateinamerikanische Präsidenten aufgeführt: Mexikos Enrique Peña Nieto, Kolumbiens Juan Manuel Santos und Uruguays José Mujica kamen neben dem Papst in die Liste der “Verantwortlichen für das Treffen von Entscheidungen”, während Dilma Rousseffs (Brasilien) Kampf gegen den “Überwachungsstaat” (wegen der US-Spionage gegen ihr Land) hervorgehoben wird. Die brasilianische Präsidentin tat sich hervor, da sie “den USA und ihren Spionen” die Stirn geboten hat. Rousseff habe nicht gezögert, die USA offen zu kritisieren und die Aktivitäten der NSA bis vor die Vereinten Nationen (UN) gebracht, mit einem Zorn, der “durch ihre Vergangenheit als linke Revolutionärin” gestützt wird, und eine “Unzufriedenheit” gegen den Imperialismus, den sie mit etlichen ihrer Kollegen in Lateinamerika teilt. “Der antiautoritäre Impuls hat sich mit dem Wunsch ihres Landes gepaart,

Muskeln zu zeigen und die Interessen der Region zu repräsentieren”, analysierte FP. Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto erhielt Lob, weil er “die todkranken Institutionen in Mexiko durchgerüttelt” habe, mit einer “Kaskade an Reformen” bei der Polizei, in der Bildung, den Telekommunikationen und der Energiewirtschaft und durch seine Annäherung an die Opposition und dem Zugeständnis “wahrer Macht” an sie. Im Kampf gegen die Drogenmafia habe Peña Nieto neue Sichtweisen. Zudem setzt er auf Wirtschaftswachstum und erleichterte den Zugang ausländischer Investoren, was ihm in den USA Pluspunkte einbrachte. In Kolumbien, wo seit 50 Jahren ein blutiger Bürgerkrieg tobt, riskiere Präsident Juan Manuel Santos alles, um das Blutvergießen zu beenden, indem er Friedensgespräche mit der FARC (Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens) führt, bei denen bislang etliche Punkte abgehakt werden konnten, was keine der Vorgängerregierungen erreicht hat. Dazu zählen Teilnahme an der Politik und Landreformen. Dabei wächst der Widerstand der kolumbianischen Rechten an den Gesprächen zusehends und es bleiben noch einige heikle Punkte, die gelöst werden müssen. Aber Santos verhandelt unbeirrt weiter. “Wenn er es nicht schafft, wird Santos ziem-

lich sicher nicht mehr wiedergewählt, aber ein Erfolg würde Kolumbien zum ersten Mal seit einem halben Jahrhundert Frieden bringen”, so FP. Der Präsident Uruguays, José Mujica, ein ehemaliger linker Guerrillero, der viele Jahre im Gefängnis verbrachte, wird gelobt, weil er die Linke Lateinamerikas nach dem Tod von Hugo Chávez neu definiert habe. Er sei zum neuen, unerwarteten Führer geworden, der in Lateinamerika ein beispielloses Experiment des sozialen Liberalismus gestartet hat. So legalisierte Mujica Ende 2012 die Abtreibung, erlaubte letzten Mai die homosexuelle Ehe und legalisierte nun Marihuana - “eine grundsätzliche Ablehnung des Krieges gegen die Drogen, angeführt durch die USA”. Mujica brach mit dem offenen Anti-Amerikanismus von Chávez und mit den Dogmen linker Sosialpolitik. Papst Franziskus erscheint in der Liste, da er die katholische Kirche, die immer mehr von der realen Welt entkoppelt ist, mit kleinen Gesten der Demut und einer breiten Sichtweise ins 21 Jahrhundert führe.


Uruguay hat legalisiert DEA protestiert / Michelle Bachelet wiedergewählt / Händedruck von Obama und Castro Unter großem persönlichen Einsatz von Präsident José Mujica verabschiedete nun das Parlament in Montevideo endgültig das neue Gesetz zur Legalisierung von Marihuana in Uruguay. Trotz heftiger Proteste der Internationalen Drogenkontrollbehörde (INCB) und der amerikanischen Drogenbehörde (DEA) dürfen die Bürger Uruguays nun in Ruhe ihren Joint genießen, ohne Furcht, dafür bestraft zu werden. Der wahre Grund ist aber, dass man so der Drogenmafia zumindest im Geschäft mit Cannabis den Boden entziehen und das Geld, das ansonsten Verbrechern zugute kommt, in sinnvolle Projekte stecken will. Den INCB-Präsidenten Raymond Yans forderte Mujica auf, zu erklären, warum in US-Staaten Marihuana toleriert wird, es Uruguay aber verboten sein soll. „Oder gibt es zwei Diskussionen? Eine für Uruguay und eine für die Starken?“ Auch Nachbarstaat Paraguay kritisierte den neuen Weg scharf. Doch 114 internationale Organisationen gratulierten Mujica zu seinem Entschluss.

Mit 62,16 Prozent der Stimmen wurde bei der Stichwahl mit Michelle Bachelet erstmals eine Frau als Präsidentin Chiles wiedergewählt. Auf Gegenkandidatin Evelyn Matthei von der Regierungspartei entfielen 37,83 Prozent der Stimmen. Bachelet will laut Aussagen in ihrem Wahlprogramm die Verfassung ändern, die noch aus der Zeit des Diktators Pinochet stammt. Die Bildung soll kostenlos und von besserer Qualität sein und die Unternehmenssteuern will sie von 20 auf 25 Prozent erhöhen, was ihr heftige Kritik der noch regierenden Rechten einbrachte. Sie gibt selbst zu, dass ihr Projekt ambitiös ist, kann aber auf eine große Popularität und die guten Ergebnisse ihrer Partei Nueva Mayoría (Neue Mehrheit) bei den Wahlen bauen. Bachelet, deren Ruhe ihre Gegner oft irritiert, zeigt keine Furcht vor den neuen Aufgaben ihrer zweiten Präsidentschaft. Sie habe genug Erfahrung, um diesen Prozess zu leiten, und zeigte sich zuversichtlich, dass es ihr gelingt, diese Herauforderungen zu meistern. „Denn niemand im Land will eine Krise.“ Bachelet wird das Amt am 11. März 2014 antreten und bis 2018 an der Regierungsspitze stehen.

Bei der Trauerfeier für Nelson Mandela, der am 5. Dezember im Alter von 95 Jahren verstarb, kam es zu einem Händedruck zwischen US-Präsident Obama und Kubas Regierungscef Raúl Castro, der von manchen als „historisch“ gesehen wird, von anderen eher gleichgültig aufgenommen wurde. Von beiden Seiten wurde er als normal unter zivilisierten Menschen bezeichnet. So war auch in Obamas Rede eine giftige Pfeilspitze gegen Kuba versteckt: „Es gibt zu viele Führer, die sich mit Madiba (Kosewort für Mandela) solidarisch in seinem Kampf für die Freiheit zeigen, aber in ihrem eigenen Land keine andere Meinung erlauben.“ Dabei vergaß Obama wohl, dass die USA mit Israel das Apartheid-Regime bis zuletzt stützten. Israels Präsident Nethanyahu war die Reise nach Südafrika „zu teuer“.


Horoskop für Januar 2014 Fische lieben es romantisch / Zwillinge positiv / Skorpion mit Reiselust / Waage träumt

Nervenkitzel ist das, was du brauchst. Soll bloß keiner kommen, und dich nur zu einem Kaffee einalden wollen. Vielleicht solltest du den Partner in deine Abenteuerlust mit einbeziehen, um wieder Schwung in die Beziehung zu bringen. Finanziell erhältst du unerwartete Hilfe. Im Beruf reagierst du bei Einmischung, egal von welcher Seite, unwirsch. Die Arbeit machsst du lieber alleine. Treib mehr Sport.

Um der Romantik nachzuhelfen, reicht es oft, ein paar Kerzen anzuzünden. Die Wünsche deines Partners solltest du mehr berücksichtigen. Er ist immerhin ein Teil deines Lebens. Finanziell läuft es derzeit blendend. Aber nicht allzu übermütig werden. Im Beruf helfen oft gute Beziehungen weiter, wenn du auch nicht so sehr dafür zu haben bist. Im Team läuft's besser. Mehr Bewegung tut dem Kreislauf gut.

Geh die Dinge ruhig und entspannt an, und hab keine Angst vor der eigenen Courage. Du fühlst dich voll Energie. Bring etwas Pep in dein ziemlich eingeschlafenes Liebesleben. Beim Geld solltest du auf dein Bauchgefühl achten und nicht auf die ach so tollen Ratschläge der meist selbst ernannten Spezialisten hören. Auf der Arbeit stehst du wie der Fels in der Brandung. Lass dich mal vom Doktor eingehend untersuchen.

Bei vermeintlich günstigen Offerten solltest du besonders aufpassen. Jeder will derzeit nur dein Bestes, dein Geld. Sobald dir etwas nicht ganz geheuer ist, Abstand halten. Mit deinem Dickkopf erreichst du beim Partner nichts. Diplomatie und Geduld sind gefragt. Tritt bei deinen Ausgaben kürzer. Mit etwas Geduld und vor allem Kreativität wirst du auf der Arbeit wichtige Punkte sammeln. Versuche etwas ruhiger zu werden.

Positiv sein ist zurzeit dein Leitthema. Es gibt nichts, was deine gute Stimmung verderben könnte. In deiner Beziehung bist du glücklich und Eifersucht ist dir unbekannt. Gemeinsame Unternehmungen verbinden. Bei Einkäufen wählst lieber wenig Edles als viel Ramsch. Auf der Arbeit hast du einiges angefangen, was bedeutet, dass du das nun auch alles zu beenden musst. Sport bringt dich in gute Stimmung.

Du tust am liebsten das, was dir gefällt. Es muss nicht immer alles perfekt sein. Das erspart viel Stress. Leben und leben lassen. Auch der Partner genießt es, dass gelacht wird anstatt Probleme zu wälzen. Finanziell steht derzeit alles zum Besten steht. Deine kreative Art wird auf der Arbeit nicht besonders geschätzt, also verleg das besser in die Freizeit. Bei der Ernährung solltest du auf mehr frisches Obst achten.

Es liegt alleine an dir, ob du die Welt farbig oder grau siehst. Lass dich ab und zu auf ein kleines Abenteuer ein. Das belebt. Mit dem Partner über Probleme reden trägt zur Entspannung bei. Was du überhaupt nicht magst, ist sparen. Leider ist derzeit für Großkäufe nichts vorhanden. Sei offen für Anregungen auf der Arbeit. Die Kollegen mögen es nicht sonderlich gerne, wenn du immer alles alleine machen willst.

Du willst aus dem Alltag auszubrechen und hättest Lust auf eine Kurzreise. Verdient hättest du das allenfalls. Ein wenig Abstand tut immer gut. Sei gegenüber dem Partner nicht so verschlossen. Sag ihm, was dich bedrückt. Halt dein sauer verdientes Geld besser zusammen. Sei auf der Arbeit nicht immer bescheiden. Die anderen sollen ruhig merken, wie gut du in Wirklichkeit bist. Härte dich durch Sport etwas ab.

Träume ist etwas Wunderbares. Aber man sollte dabei die Realität nicht aus den Augen verlieren. Nicht immer ist alles so einfach, wie es anfangs aussieht. Nach der heißen Phase kommt in einer Partnerschaft oft eine Abkühlung, gegen jedoch etwas getan werden kann. Beim Einkaufen besser zweimal überlegen, ob due es wirklich jetzt brauchst. Auf der Arbeit ist Teamwork angesagt, wenn du vorwärts kommen willst.

Du verspürst den Drang zu zu verreisen. Reiseprospekte sind momentandeine Lieblingslektüre. Deinen Partner solltest du in die Pläne mit einweihen, damit er sich nicht übergangen fühlt. Du bist sehr freigiebig im Moment. Aber wenn du auf dein Konto schaust, wirst du bemerken, dass du das ja gar nicht sein kannst. Auf der Arbeit musst du aufpassen, dass du dich nicht verzettelst. Versuche, ruhiger zu werden.

Anstatt unsachlich aufzubrausen, ist es meist besser, wenn man das Gespräch sucht. Du bist leider nicht immer im Recht. Wichtige Entscheidungen solltest du nur mit deinem Partner treffen. In Gelddingen und bei Verträgen ist höchste Vorsicht angesagt. Im Arbeitsteam bist du die ausgleichende Kraft, die gerne die Fäden im Hintergrund zieht, aber am besten so, dass es keiner merkt. Gesundheitlich bist du topfit.

Versuche das, was du hast, gut festzuhalten. Denn mit Verlusten jeglicher Art kannst du nicht gut umgehen. Der Partner liebt es, wenn duaufmerksam zu ihm bist und er sich für wichtig genommen fühlt. Die Finanzen entwickeln sich in der letzten Zeit ziemlich vorteilhaft. Die Kollegen schätzen deinen Optimismus und die Art, wie du die Probleme löst. Auch der Chef sieht dein Engagement auf der Arbeit gerne.


Gelbe Seiten Sonderausgabe fällt aus Liebe Leserinnen, Leser und Inserenten. Durch verschiedene, hauptsächlich private Umstände ist es leider nicht möglich, die angekündete Sonderausgabe von LA PLAYA zum vorgesehenen Termin herauszubringen. Ich könnte es bis Februar schaffen, was aber keinen großen Sinn macht, weil dann die Saison bereits wieder Richtung Ende geht. Um aber wenigstens einen Teil des Planes zu verwirklichen, sind in dieser Ausgabe die „Gelben Seiten“ in der Mitte des Magazins abgeheftet. Es sind acht Seiten geworden, könnten aber deutlich mehr sein. Komischerweise haben manche Firmen kein Interesse daran, dass man ihre Adresse und Telefonnummer zur Hand hat, selbst wenn es wie bei LA PLAYA kostenlos ist. Hoffentlich sind die Leser mit diesem Service von LA PLAYA zufrieden. Bitte bevorzugen Sie die gelb unterlegten LA PLAYAInserenten bei Ihren Planungen. Ich bedanke mich bei allen Lesern und Inserenten für ihre Unterstützung - ganz besonders bei denen, die LA PLAYA auch im Sommer nicht im Stich gelassen haben. WR


Lesen Sie LA PLAYA online: www.laplaya-dominicana.com


Calle 13

Elvis Crespo

Aufnahmen in Palästina

Skandal vor fünf Jahren

Tito Nieves Neues Album ehrt Mutter

Das neue Video der puertoricanischen 19fachen Latin-Grammy- und doppelten Grammy-Gewinnern Calle 13 wurde in Palästina unter Mitwirkung der israelischen Sängerin Kamilya Shubran und WikiLeaks-Gründer Julian Assange gedreht. „Multi Viral“ kritisiert die Manipulation durch die Medien und lobt die in vielen Teilen der Welt stattfindenden Bürgerbewegungen. Calle-13-Sänger René González alias Residente sagte, man habe das Video in der ecuadorianischen Botschaft, zusammen mit Assange, in London angefangen zu schreiben. „Er ist perfekt, eine moderne Ikone, um in den Medien und bei den Leuten via Internet einzuschlagen“, so Residente. In Beit Sahour, einem christlichen Nachbardorf von Bethlehem in Palästina, sagte Residente: „Wir wollten, dass sich mittels eines Liedes die ganze Welt verbindet; die Stimme der Menschen zum Schreiben benutzen.“ Es gebe heute weltweit ein kollektives Unwohlsein, ähnlich wie in den Siebzigerjahren. Bürgerbewegungen wie 15-M, Occupy Wall Street oder die mexikanische Yo Soy 132 haben das Video inspiriert. Ein Teil des Videos basiert auf einem Projekt des kolumbianischen Künstlers César López, der aus Waffen Musikinstrumente schmiedet.

Der puertoricanische Salsa-Star Tito Nieves widmete sein neues Album „Mis mejores recuerdos“ seiner Mutter, die im August starb, als er auf Tournee in Peru war. Der 55-jährige Tito Nieves sagte, die meisten der Lieder erinnerten ihn an seine Kindheit in New York, „die beste Zeit“ seines Lebens, beschützt von seinen Eltern und ohne die Sorgen eines Erwachsenen. Tito Nieves, der auf eine 30-jährige Musikkarriere zurückblickt, nennt seine Eltern seine Idole. „Ich habe immer ihre Werte bewundert, das Gute und das Böse. Ich bin sehr stolz auf diese beiden 'Jibaritos' (Kosename für Puertoricaner), die mir das Leben schenkten.“

Fünf Jahre nach dem Vorfall sprach Elvis Crespo zum ersten Mal über den Skandal, den er auslöste, als er in einem Flugzeug vor einer Passagierin der ersten Klasse masturbierte und die ihn daraufhin anzeigte. „Ja, ich war betrunken. Das war einer der Momente, in denen ich den Grund berührte“, sagte der Puertoricaner in einem Interview. „Was diesen Sommer (im Restaurant Made in Puerto Rico, siehe LA PLAYA 101) passierte, ist nicht zu vergleichen mit dem Vorfall im Flugzeug. Der Vorfall im Flugzeug war total hart und beschämend.“ Im Programm „Al Rojo vivo“ erzählte der Merengue-Star („Suavemente“), wie schwer es war, das seiner derzeitigen Ehefrau Maribel Vega zu erklären, die er wenige Tage zuvor geheiratet hat. Und wie schwer es war, auch seine ganze Familie zu belügen: „Ich habe sehr gelitten. Wir sprechen davon, dass ich gerade einmal fünf Tage mit Maribel verheiratet war.“


Was singt denn der? “La rumba buena” von Kenny Williams Der Kolumbianer Kenny Williams beschreibt, wie es ihm nach einer durchfeierten Nacht erging. Prosit Neujahr! Ayer la cogí tan larga que hasta mi nombre se me olvidó. Y cuando abrieron mis ojos en cama ajena me salió el sol. Estaba desorientado mientras buscaba mi pantalón, pero me quedé acostado mirando un bello girasol. Amiga, ¡cómo se llama? ¿Qué fue lo que aquí pasó? Ella me dijo, parcero, solo me acuerdo de esta canción: La rumba buena la que yo te traigo, la rumba buena la que tengo yo, la rumba buena pa olvidar las penas, esto no acaba sino que empezó. No hago mas que levantarme ya estoy pensando ¿pa donde voy? Tengo una resaca y media todavía me sabe la boca a alcohol. Pasito a pasito vivo, sin mucha prisa y complicación, Siempre y cuando viva bueno, viva la música, viva el son. Amiga, dígame algo, ¿en dónde la he visto yo? Me dijo, olvídese de eso, venga y bailemos esta canción: La rumba buena la que yo te traigo, la rumba buena la que tengo yo, la rumba buena pa olvidar las penas esto no acaba sino que empezó. Ya no recuerdo que pasó ni como fue. Si llegué en bicicleta, patines o camioneta o quien sabe tal vez llegué a pie. Solo Dios sabe de que mal yo me libré. Ni siquiera me acuerdo como fue que llegué pero vuelvo a borrar el cassette. La rumba buena la que yo te traigo, la rumba buena la que tengo yo, la rumba buena pa olvidar las penas esto no acaba sino que empezó.

Gestern habe ich so lange gemacht, dass ich sogar meinen Namen vergessen habe. Und als meine Augen aufgingen, ging mir in einem fremden Bett die Sonne auf. Ich war desorientiert, während ich meine Hose suchte, aber ich blieb liegen, auf eine schöne Sonnenblume schauend. Freundin, wie heißen Sie? Was ist hier passiert? Sie sagte zu mir, Freund, ich erinnere mich nur an dieses Lied: Die gute Rumba, die ich dir bringe, die gute Rumba, die ich habe, die gute Rumba, um das Leid zu vergessen, ist nicht zu Ende, sondern hat angefangen. Ich mache nichts als aufzustehen und ich denke, wohin gehe ich? Ich habe eineinhalb Kater, der Mund schmeckt noch nach Alkohol. Schrittchen für Schrittchen lebe ich, ohne große Eile und Komplikation. Wann immer man gut lebt, lebe die Musik, lebe der Son. Freundin, sagen Sie mir etwas, wo habe ich sie gesehen? Sie sagte, vergessen Sie das, kommen Sie und lassen Sie uns dieses Lied tanzen: Die gute Rumba, die ich dir bringe, die gute Rumba, die ich habe, die gute Rumba, um das Leid zu vergessen, ist nicht zu Ende, sondern hat angefangen. Ich erinnere mich nicht mehr, was los war noch wie es war. Ob ich mit dem Fahrrad, Rollschuhen oder Pickup angekommen bin, oder wer weiß, vielleicht kam ich zu Fuß. Nur Gott weiß, von welchem Übel ich mich befreit habe. Ich weiß nicht einmal, wie ich angekommen bin, aber ich lösche noch einmal die Kassette. Die gute Rumba, die ich dir bringe, die gute Rumba, die ich habe, die gute Rumba, um das Leid zu vergessen, ist nicht zu Ende, sondern hat angefangen.

Kenny Williams Espriella Gaviria, kurz Kenny Williams, wurde vor 24 Jahren im kolumbianischen Cartagena geboren. Bereits sein erstes Album 2012 enthielt den Superhit “La rumba buena”, der in vielen Ländern Lateinamerikas monatelang an der Spitze der Hitparaden stand. In dem Videoclip spielten mehr als 50 kolumbianische Models mit. Kenny Williams sagt, das Lied basiere auf eigenen Erfahrungen. Er war Musikstudent des Konservatoriums der Universidad de los Andes in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá und ist Perkussionist und Schlagzeuger. Sein Ziel sind Produktionen von Qualität und als Künstler einen guten Namen der Kolumbianer in der Welt zu hinterlassen. Kenny Williams' Produzent ist der Puertoricaner Master Chris, erfolgreicher Verleger von Salsa, Reggaeton, Bachata und Tropi-Pop, worunter das Lied am besten einzuordnen ist. Im Sommer reiste Kenny Williams zum Kolumbianischen Festival in Miami und trat auch im dominikanischen Tourismus-Komplex Cap Cana auf. “Jetzt kommen viele Reisen und auch viel Einsamkeit”, sagte Kenny damals, er habe keine Freundin.


Gespenstisch

X-Sudoku

Größe ist wichtig

Ein Ehepaar spielt Golf. Zu ihrem Entsetzen fliegt ein gerade abgeschlagener Golfball durch ein Fenster, welches in viele kleine Scherben zerbricht. Das Ehepaar, sich der Schuld bewusst, geht sofort in das Haus hinein, um den Eigentümer zu verständigen. Beide rufen laut, doch niemand antwortet. Sie gehen in den Raum, wo das zerbrochene Fenster ist und sehen eine kaputte Vase, daneben ein Mann mit einem Turban auf dem Kopf. “Sind Sie der Eigentümer des Hauses?”, fragt der Ehemann. “Nein, ich war 1000 Jahre in dieser Vase eingesperrt, aber jemand hat diesen Golfball durch dieses Fenster geschossen, dabei die Vase umgeworfen und nun bin ich befreit!”, antwortet daraufhin der Geist. Der Ehemann, clever, fragt auch gleich: “Oh, dann sind Sie ein Flaschengeist?” “Korrekt. Ich erfülle euch zwei Wünsche. Weil ich so geizig bin, behalte ich den dritten für mich!” “Fantastisch”, denkt sich der Ehemann und sagt: “Super! Also, ich will ein jährliches Einkommen von einer Million Euro, steuerfrei!” “Kein Problem. Dein zweiter Wunsch?” “Och ... immer leckeres Essen!” “Wird gemacht. Jetzt mein Wunsch: Ich habe seit 1.000 Jahren kein weibliches Wesen mehr gesehen, geschweige denn angefasst. Lass mich doch bitte mit deiner Frau ins Bett gehen!” Das Ehepaar akzeptiert und kurz darauf sind Frau und Geist kräftig dabei, während sich der Ehemann wieder Golf spielt. “Wie alt ist dein Mann?”, fragt der Geist. “31!” antwortet die Frau. “Und da glaubt er noch an Flaschengeister?”

Beim X-Sudoku müssen nicht nur in jedem Feld und jeder Reihe die Zahlen 1 bis 9 vorkommen, sondern auch diagonal. Auflösung auf Seite 24.

Eine Frau fragt den Sex-Therapeuten: “Gibt es kein sicheres Zeichen, an dem man die Größe des Teils des Mannes sofort und von außen erkennen kann?” “Das einzige sichere Zeichen ist die Größe seiner Füße”, sagt der Therapeut. Später sieht die Frau einen jungen Mann mit den größten Füßen, die sie je sah. Sie nimmt ihn mit in ein Hotel, um eine heiße Nacht mit ihm zu verbringen. Am Morgen findet der Mann auf dem Nachttisch 20 Euro und einen Zettel, auf dem er liest: “Danke. Nimm das Geld und kauf dir Schuhe, die dir passen!”

Mafalda

Sudoku Nr. 219 (leicht)

Sudoku Nr. 220

Eines Tages gehen ein Pferd und ein Hase ins nahe Moor. Das Pferd versinkt bis zum Hals im Sumpf und kann sich nicht mehr alleine befreien. Der Hase will seinen Freund retten, ist aber selbst viel zu schwach. So rennt er zurück zum Bauernhof, um den Bauern zu holen, kann ihn aber nicht finden. In seiner Not klaut der Hase die Autoschlüssel zum 5er-BMW des Bauern, fährt ins Moor, parkt neben dem Sumpfloch, in dem das Pferd steckt, befestigt das Abschleppseil am Auto und rettet so seinen Freund. Das Pferd verspricht dem Hasen, sich bei passender Gelegenheit zu revanchieren. Bald darauf fällt der Hase in eine tiefe Wasserpfütze und schafft es nicht alleine heraus. Das Pferd ist aber viel zu groß für den BMW. So stellt es sich über die Wasserpfütze und fährt seine ganze Männlichkeit aus, bis sich der Hase daran festhalten kann, und zieht ihn so aus dem Wasser. Die Moral: Wer ein ordentliches Ding hat, braucht keinen 5-er BMW, um einen Hasen an Land zu ziehen.


LA SABIA

Die Gesundheitsseite

Dengue-Epidemie Bis Ende November bereits 110 Tote / Problem für Gesundheitswesen / Impfung gegen HPV Die Voraussage der Dominikanischen Ärztekammer (CMD), dass es bis Ende des Jahres 100 Dengue-Opfer geben werde, wurde bereits Ende November mit 110 Toten übertroffen. Insgesamt wurden 15.521 Fälle registriert, wobei im letzten Monat 81 Prozent auf nur elf Provinzen fielen: Santo Domingo und der Nationaldistrikt, Santiago, Espaillat, Puerto Plata, La Vega, San Cristóbal, San Juan, Duarte, Valverde und Monseñor Nouel. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Dengue-Fälle deutlich an. So starben 2012

bis zum selben Stichtag 62 Menschen an Dengue, gemeldet wurden 8.637 Fälle. Das ganze Jahr über gab es einen stetigen Anstieg der Fieberkrankheit, die von dem Tigermoskito (Aedes aegypti) übertragen wird, das seine Eier in sauberem Wasser ablegt, und jede Woche wurden Todesfälle gemeldet, meist von Kindern. Damit wurde 2013 Dengue zur zum Hauptproblem im Gesundheitswesen in Bezug auf Epidemien. Doch nicht nur in der Dominikanischen Republik ist Dengue ein Anlass zur Sorge. In etlichen Ländern Lateinamerikas, allen voran Paraguay, Kolumbien, Costa Rica und Brasilien, stiegen dieses Jahr die Zahlen. So meldete die Panamerikanische Gesundheitsorganisation (PAHO, span. OPS) bis zum 15. November 32.000 Fälle des gefährlichen hämorrhagischen Dengue. Paraguay meldet die schlimmste Dengue-Epidemie seiner Geschichte mit bislang 242 Toten, das Dreifache des Vorjahres. Auch Musterland Costa Rica meldet die meisten Dengue-Erkrankungen seiner Geschichte, mit allerdings nur einem Toten, dem ersten seit 2010.

Das dominikanische Gesundheitsministerium kündete für 2014 die Impfung der Mädchen zwischen neun und zehn Jahren gegen den Humanen Papilloma-Virus an. “Wir hoffen, dass wir im zweiten Drittel des Jahres 300.000 Impfdosen gegen HPV haben werden, was der Wunsch von Gesundheitsminister Freddy Hidalgo ist, weshalb diese Impfung in den Haushalt des Gesundheitsministeriums für kommendes Jahr aufgenommen wurde”, sagte Doktor Zacarías Garib, Direktor des erweiterten Impfprogramms (PAI). Die Impfungen werden an den Schulen durchgeführt. Zusätzlich entwickele man Strategien, um auch die Mädchen zu erreichen, die aus verschiedensten Gründen nicht am Unterricht teilnehmen.


Angebote von readyfordr.com – bestsosuarealestate.com a215 1 SZ, 1 BA Apartment, Blick auf Pool, 83 m2, möbliert, 1. Stock, reduziert von 85.000 US$ auf 69.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809462-8140 a307 Möbliertes 1 SZ, 1.5 BA Luxus Townhaus, Sosua, 112 m2, 2-stöckig, Meeresblick, 109.000 US$. Finanzierung möglich. athumeyer@gmail .com oder 809-462-8140 a315a Möbliertes 2 SZ, 2 BA Apartment, Sosua, 70,5 m2, Erdgeschoss, niedrige NK, 51.500 US$ www.readyfordr.com – athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140. a315c Studio Apartment, 22 m2, Erdgeschoss, möbliert, noch 29.000US$ - www.readyfordr.com athumeyer@gmail.com – 809-4628140. a340 1 SZ, 1 BA Apartment, Meeresblick, Sosua, 69,92 m2, reduziert auf 59.000 US$. athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140. a342 Möbliertes 1 SZ Apartment, Sosua, 65 m2, reduziert auf 59.500 US$! athumeyer@gmail.com – 809462-8140 a348 Elegantes 2 SZ/1.5 BA Apartment am Meer, Cabarete, möbliert, 95,35 m2, nur noch 189.000 US$, Finanzierung möglich, www.readyfordr.com – athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140 a349 Großes möbliertes 1 SZ, 1,5 BA Apartment, 2 Minuten zum Strand, 78,68 m2, noch US$69,800, athumeyer@gmail.com – 809-4628140 a259 Angebot: 1 SZ Studio Penthouse, Cabarete. 142 m2, privater Lift, 2 Minuten zum Strand,134.000 US$, athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140

Strandgrundstück zu verkaufen 2.835 qm, fast 3/4 acre, Sandstrand, Kokospalmen. Las Canas, Finanzierung möglich. Deslinde. 155.000 US$ Telefon 809-383-8279

co673 Möblierte 3 SZ, 2 BA Villa, Sosua. 511 m2, bebaut 142 m2, Pool, reduziert auf 195.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809-4628140 co687 3 SZ/3,5 BA Villa, Meeresblick, Sosua, möbliert, 1.305 m2, bebaut 240 m2, noch 198.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809462-8140. co688 3 SZ/2 BA Villa mit 1 SZ Gästehaus, Sosua, möbliert, Pool, Jacuzzi, Garage, 2.109 m2, bebaut 200 m2, noch 149.000 US$. athumeyer @gmail.com – 809-462-8140 Kleines neues Häuschen mit Schrebergarten oder Land 700 m² für Gemüseanbau geeignet. 4 Minuten bis zum Zentrum von Sosua. Wfl. ca. 60 m2. Bestens geschützt. Parkplätze sind überdacht. Schon ab 98.000 US$. Sofort beziehbar. real.state @claro.net.do oder 1 809-815-3130 oder 809-571-3335 Neues Erlebnisrestaurant beim Hotel Plaza Europa / Hauptstr. v. Sosua zu verpachten oder zu verkaufen. Vollständig eingerichtet, moderne Küche und modernes Abrechnungssystem. Nur für Fachleute. Besichtigung jederzeit. Info unter real.state@claro.net.do oder 1 809815-3130 oder 809-571-3335 Bungalow, luxuriös eingerichtet, 110 qm, Bj 7/2011, Grund 870 m 2. Große Wohnküche, 2 Schlafzimmer-TVZimmer, 1 ½ Bad (Luxusbad mit Whirlpool und Massagedusche), Kammer,Terrasse. 24 Std. Strom, eigene Wasserversorgung, keine Nebenkosten. Elektr. Einfahrtstor, geflies-ter Pool mit moderner Stromspar-Pumpenanlage, Ruhige, sichere Wohnsiedlung in Sosúa-La Mulata. Großes Nebengebäude m. karibischer Party-Dachterrasse und Meerblick, Außenküche, Außentoilette, Carport, viel Platz, erstklassige Möbel, Küche, Haushaltsgerät, Internet, Kabel-TV etc. Preis 179.000 US$. PS: Ich spreche nur deutsch. Tel. 809-438-4283 oder E-Mail: jlundjs@googlemail.com Kleine Finca, aus Gesundheitsgründen zu verkaufen. 10.000 qm mit Obstbaumbestand (100 Bäume), schönes Haus mit 4 SZ, 3 Bäder, 2 Studios, Pool 8 x 4 m, 80.000-LiterZisterne, Planta, Inversor, Pavillon m. Sitzgruppe, Wasser + Strom 24 Std., Titel lastenfrei, 225.000 US$. info @rialtogroup.net, Tel. 809-856-8087, 809-651-1816 oder 809-712-4321

Grundstück, 1.290 m2, in Playa Laguna, mit Título und Deslinde zu verkaufen. 22 US$/m2, Info: 829-7216146 oder 809-586-0669, E-Mail: katy-krueger@hotmail.de 3 Bungalows, 1 kl. Häuschen, kl. Restaurant m. Bar und Küche, Waschhaus und sep. Gebäude in einem trop. Garten 2.000 qm, sowie 1.000 qm Bauland. Deslinde vorhanden. Nähe Cabarete, VB 149.000,00 US$. Tel. 809-877-1900 Haus mit 3 Apartments, aus Gesundheitsgründen zu verkaufen. gute Geldanlage, ruhige Lage in Pto. Plata, spätere Erweiterung auf 6 Einheiten möglich. 55.000 Euro, info@rialto group.net, Tel. 809-8568087, 809-651-1816 oder 809-7124321 Baugrundstück in Villas Cofresí, Pto. Plata, aus Gesundheitsgründen zu verkaufen. 926 m2, ruhige Lage, lastenfreier Titel, 25.000 US$, info @rialtogroup.net, Tel. 809-856-8087, 809-651-1816 o. 809-712-4321 Grundstück 3.000 qm (oder 2 x 1.500 qm) à 31 US$ (VB) in einer der Toplagen mit funktionierender Security, zwischen Cabarete und Sosúa. Gebühr für Straßen, Müll, Beleuchtung und Sicherheit für unschlagbare 100 €/mtl. Deslinden vorhanden. Nur ernst gemeinte Anfragen an juewalt@hotmail.de

Sehr schöne Bungalows in Sosúa (Baujahr 2012, top Zustand) Ab 40 m2 bis 80 m2. Voll eingerichtet! In sehr schöner, bewachter Ferienanlage unter Schweizer Leitung. 2 Fahrminuten zum Zentrum. 24 Std. Strom und suberes Wasser. TV mit allen internationalen Sendern, CD, DVD, Radio, WiFi High Speed Internet. Waschmaschine, Grillplatz, großer Pool, Poolbar, 5 m breiter Wasserfall im traumhaften Palmengarten. Geschlossener, bewachter Parkplatz und Motorradunterstand. Wochenm. ab 259 US$ inkl. aller NK Monatsm. ab 465 US$ inkl. aller NK Kauf eines Bungalows ist möglich. KP ab 59.000 US$, NK 215 US$/Mon. Tel. 829-802-8686 oder 809-801-8660 Vermietungen - readyfordr.com bestsosuarealestate.com

Re#015 349 1 SZ, 1,5 BA Apartment, 78 m2, nahe zum Strand, AC, 500 US$/Monat, athumeyer @gmail.com – 809-462-8140. Re#48 Großes 1 SZ, 1BA Apartment, Sosúa, 83 m2, möbiliert, 1. Stock, 525 US$/Monat. athumeyer @gmail.com – 809-462-8140

Auflösung Sudoku von Seite 22:

Sudoku No. 219

Sudoku Nr. 220


Re#102 Neues 1 SZ/1 BA Apartment, Cabarete Zentrum, 50 m2, 1. Stock, 600 US/Monat, athumeyer @gmail.com - 809-462-8140. Studio zur Langzeitmiete, Sosúa, 11.000 RD$, Tel. 809-571-2546 Zweizimmerwohnung in La Mulata 2, für ruhige Mieter, Bad und Dusche, ca. 60 m2, mit Garten- und Poolbenutzung, 400 US$ alles inkl. Tel. 829-689-1712 (ab 19 Uhr) Laden zu vermieten, Hauptstraße Sosúa – Cabarete, bei Cerámica Sosúa. Weitere Infos: 809-571-2546 Schöne neue Wohnungen in Vista del Caribe, Encuentro Beach, Cabarete, Meerblick, 1 und 2 möbl. Zimmer, Swimmingpool, Wäscherei, Grillplatz, Parkplatz, 24 h Strom. Ab 500 bis 800 US$. Tel. 829-286-7161 Apartments in Sosúa Zentrum zu vermieten. Sauber, ruhig, 1 Schlafzimmer und Studio, Balkon. Ab 10,000 RD$. Tel. 809-303-3900 Studio mit Klimaanlage, privater Eingang, Pool. Caribe Campo, neben the Palms, 150 US$/Woche. Monat VHB. David: 829-850-1709 (engl.)

Soll ich 2014 doch mal Glück haben? Rentner aus Deutschland, in der Dom Rep lebend, 89 Jahre, will sich 2014 neu verlieben oder nur mit einer Frau zusammenleben, die letzten Tage im Leben zusammen genießen. Tel. 829-661-3900

Siggi bedankt sich auf diesem Wege bei den vielen Helfern, die jeden ersten Samstag im Monat sein Kinderfest am Strand von Sosúa tatkräftig oder mit Spenden unterstützen. Einen ganz besonderen Dank an Verena's Café, an Uli's Strandbar 26 und an den Schweizer Pascal. Das nächste Kinderfest findet am 4. Januar 2014 statt. Allen Freunden ein gutes neues Jahr!

Anzeigenverkäufer MySosua.com CabareteIsMe.com HavanaIsMe.com Klicken Sie auf “Contact” Tel. (+1) 260-624-4414

Spanierin sucht Arbeit in Hotel oder Tourismus, Handel, Immobilien oder Hausaufsicht. Spreche deutsch, spanisch, englisch, französisch. Mujer española busca trabajo en hostelería, turismo, comercio, atecion al público, inmobiliaria, aviación. Hablo español, alemán, inglés y francés. También estoy interesada en cuidar y mantener casas o villas. Tel. 849-2055128. mail: chifeta@yahoo.es

Deutscher Rentner sucht preisgünstiges Apartment in Sosúa oder Cabarete. Pünktliche Mietzahlung garantiert. Tel. 829-661-3900 Suche 2 gebrauchte Erwachsenenfahrräder in Puerto Plata in gutem Zustand. Eine Geschwindigkeit reicht. Henry 829-455-6110 (engl.) Suche älteren bequemen Polsterstuhl zum Sitzen vor dem Computer. Tel. 809-249-4429

Bücher - spirituelle - buddhistische psychologische über Lebensfragen, Liebe, Glück u.v.m. sowie Romane, Cabarete, Tel. 809-877-1900

Wir bieten freies Wohnen für zuverlässiges Rentnerpaar, dafür Haus u. Garten in Ordnung halten. Nur Nebenkosten nicht frei. Cabarete: 809-571-0961 Schenken Sie nach Weihnachten gerne Bücher? Für die "Zeit zwischen den Jahren"? Wie wär's mit Christian Hugos "Gringostorys aus der Karibik" oder "Gringolyrik"? Beide Bücher schildern auf amüsante Weise das Leben in der Dominikanischen Republik. Zu erhalten ab sofort für 430 Pesos im Büro von LA PLAYA, Sosúa.

Übersetzungen Spanisch-DeutschEnglisch-Französisch durch vom Gericht bestellten vereidigtem Übersetzer. Alle Dokumente mit offizieller Beglaubigung. Rialto Group, Puerto Plata, direkt gegenüber Gerichtspalast. Telefon 809-261-8786, E-Mail: info@rialtogroup.net Geschirr neuw., anzusehen unter www.ritzenhoff-breker.de, Modell: Melodie Via, große Teller, tiefe Teller, Kaffeeservice, Kaffee- u. Milchkannen, versch. Schüsseln, Pfeffer- u. Salzstreuer für 12-15 Pers. sowie Besteck, Cabarete, Tel. 809-877-1900


Ich unterstütze preiswert deutschsprachige Residenten und Residentinnen bei Problemen aller Art, z. B. beim Einkaufen, Telefonieren und beim Verfassen von Emails. Beim Behördengang, im Umgang mit Rechtsanwälten, beim Arzt oder im Krankenhaus, bei Bankgeschäften. Wann immer Ihr Spanisch nicht ausreicht. Email: r.balfrick@gmail.com Reitartikel - Dr.-Sättel, Trensen, Gebisse, Bücher, Sattelgurte, Gerten, Longierpeitschen, div. Hilfszügel und Zügel u.v.m. Cabarete, Tel. 809-8771900

BITCOIN in DR für interess. neue Möglichkeiten um die virtuelle Währung Bitcoin, schicken Sie mir bitte eine E-Mail: pbaques@ gmail.com AKAI Tonband-Maschine m. großen Spulen, und vielen Tonbändern. Preis: 32.000 RD$. Tel. 809-4384283, spreche nur Deutsch

IMPRESSUM Editora LA PLAYA Herausgeber: Werner Rümmele, Telefon: 829-373-1218 RNC 5-31-87397-3 Honda Enduro, 125 ccm, 1 Jahr alt, 1.440 km, wie neu, mit Matricula, Top Case u. 2 Helme. Preis: 88.000 RD$, Tel. 809-4384283, spreche nur Deutsch Mazda 6, Bj. 2007, rot, 460.000 RD$, Total Cars Sosúa, Telefon 829329-4126

Anzeigenaufgabe: laplaya.dominicana@gmail.com

Telefonisch: 829-373-1218 LA PLAYA-Büro in Sosúa in der Beach Way Plaza Mo. - Fr. von 13 bis 16.30 Uhr

ZU VERMIETEN Ford Explorer XLT 2.000 RD$/Tag, 11.000 RD$/Wo. 36.000 RD$/Monat Rialto Group S.R.L., Puerto Plata Avd. Luis Ginebra 57 Tel: 809-261-8786, 829-369-1771 Email: info@rialtogroup.net

Auflage 5.000 Stück: Deutsch 2.500 Englisch 2.500

Direktverkauf vom Züchter: Nymphensittiche, Liebesvögel, Wellensittiche, Finken u. a. Andrea, Telefon 809-462-8140 oder eine E-Mail an bummi47@yahoo.com

DRListings.com

ANZEIGENSCHLUSS FÜR AUSGABE 113 (8. JANUAR 2014): 31. DEZEMBER 2013.

Angebot des Monats!

VERKAUF UND VERMIETUNG

Tel. 809-571-1027 · Cel. 809-779-9949

Bermuda Hills

Escondido Bay

Ein neues Haus mit zwei Schlafzimmern, ein Bad und mit Swimmingpool. 120 m2 Wohnfläche auf 600 m2 Grundstück. In Sosúa, sehr schön gelegen, nahe zur Schule und Kirche, wenige Minuten weg von allem. 149.000 US$, Finanzierung mit 35% Anzahlung möglich, danach monatlich 711 US$. Weitere Infos unter 809-571-2406.

Ein- bis Drei-Zimmer-Apartments in erstklassiger, geschlossener Anlage in Strandnähe bei Sosúa zu kaufen und zu mieten. Von der Dachterrasse aus haben Sie einen überwältigenden Ausblick aufs Meer. Preise ab 99.000 US$, Miete ab 795 US$/Monat oder 595 US$/Woche. Die Apartments sind möbliert. Weitere Infos unter 809-571-2406.

Escondido Bay Unser Angebot des Monats, von 249.000 US$ um 50.000 US$ reduziert auf jetzt nur noch 199.000 US$. Das Objekt kann finanziert werden! Neu renovierte Zwei-Schlafzimmer-Villa mit großem überdachtem Patio, großem Pool und großer Küche. Beste Lage an der Nordküste, 15 Minuten bis Cabarete und fünf Minuten bis Sosúa, direkt neben Gym, Spa und Restaurant.



La playa 112 de