Page 1


Korruption bei Tucanos Zu teuer eingekauft / Kandidat verlost Penthouse und Jipetas / Ermittlungen ausgeweitet

Es wird schon seit dem Kauf der brasilianischen Super Tucanos, die zur Bekämpfung des Drogenverkehrs gekauft wurden, geredet, dass man erheblich mehr für das kleine Jagdflugzeug bezahlt hat, als andere Länder. Die damals Verantwortlichen versicherten jedoch, das liege daran, dass die Ausrüstung der dominikanischen Tukane anders sei. Nun leiteten die Behörden der USA und Brasiliens Untersuchungen ein, um aufzuklären, ob die brasilianische Embraer SA brasilianische und dominikanische Funktionäre bestochen hat, um die Vögel an den Mann zu bringen. Embraer ist der drittgrößte Produzent von Handelsflugzeugen weltweit und steht seit zwei Jahren unter Investi-

gation des amerikanischen Justizdepartments in Bezug zum Verkauf ihrer Flugzeuge ins Ausland. Die Verteidigungseinheit von Embraer ist mit Boeing eine Verbindung eingegangen, um zusammen ein militärisches Lastflugzeug, das größte ihrer Geschichte, zu verkaufen und Konkurrent Lockheed Paroli zu bieten. Amerikanische Staatsanwälte sagten, sie hätten Beweise, dass Embraer 3,4 Millionen Dollar an einen dominikanischen Funktionär bezahlt habe, der Einfluss bei Käufen für das Militär hatte. Die Dominikanische Republik kaufte insgesamt acht Tucanos zu einem Gesamtpreis von 93,7 Millionen Dollar. Embraer, einer der größten Exporteure Brasiliens, hat die volle Zusammenarbeit mit den amerikanischen Behörden zugesagt. Die Firma will bei den großen Ländern Glaubwürdigkeit gewinnen, nachdem ihre bisherigen Kunden hauptsächlich aus den Entwicklungsländern kamen. Um Mittel für seine Präsidentschaftskandidatur für die PLD 2016 zu sammeln, will Tourismusminister Francisco Javier García am 22. Dezember in der Nationalen Lotterie ein Penthouse im Wert von sieben Millionen Pesos, einen Hyundai Tucson 2014 sowie einen Hyundai 10 verlosen. Die Lose kosten 5.000 Pesos und werden im ganzen Land verkauft. Das eingenommene Geld soll zur Unterstützung der Kampagne “Francisco Javier Presidente 2016” verwandt werden. Vor Kurzem erhielt er Unterstützung von Unternehmern in Miami, die er aufforderte, in der Dominikanischen Republik zu investieren.

Nachdem die Nationale Konvergenz der Anwälte ihre Klage wegen Korruption in Millionenhöhe gegen den ehemaligen Minister für öffentliche Arbeiten, Víctor Díaz Rúa, ein enger Verbündeter von Ex-Präsident Leonel Fernández, zurückgezogen hat, gab die Staatsanwältin des Nationaldistrikts, Yeni Berenice Reynoso bekannt, dass die Untersuchungen gegen Díaz Rúa ausgeweitet werden. Es werden nicht nur die früheren Vorwürfe untersucht, sondern auch neue seien hinzugekommen. Auch die Stiftung „Gerechtigkeit zuerst“ legte eine Anklage vor, laut der Díaz Rúa beschuldigt wird, durch Unregelmäßigkeiten beim Import von Teer Millionen von Dollar veruntreut zu haben.


Gefährliches Spiel mit dem Feuer Demonstration am Verfassungstag / Nationalistische Gefühlswallung / Mauer gefordert

Seit dem Urteil des Verfassungsgerichts ist die Nation gespalten. Jeder, der das Urteil auch nur ganz leise hinterfragt, wird von den „Patrioten“ umgehend als Feind des Vaterlandes beschimpft und als Handlanger der Haitianer, die das Land bösartig international verunglimpfen, um ihm zu schaden. Am Verfassungstag fand in Santo Domingo am Unabhängigkeitspark (Parque de la Independencia) eine Demonstration statt, organisiert von der Bewegung „Defiende tu Patria“ (Verteidige dein Vaterland). Unter dem Motto „Sie dort, wir hier“ verteidigten die Demonstranten das Urteil des Verfassungsgerichtes, durch das vermutlich Hunderttausenden haitianisch-stämmigen Dominikanern, die seit Generationen im Land leben, die Staatsbürgerschaft entzogen werden kann. Die Aktivität wurde vom Nationalen Netz zur Verteidigung der Souveränität einberufen, bestehend aus Juristen, Journalisten, Nachbarschafts- und Sportvereinen sowie anderen sozialen Gruppen, die sich dem Dominikanertum verpflichtet fühlen.

Die Demonstration war eindeutig antihaitianisch, mit gefährlichen Slogans wie „Tod den Verrätern“ oder sogar „Tod den Haitianern“. Selbst Verteidiger des Urteils, wie Alvarito Álvarez, Chef der Internet-Zeitung und des beliebten Radio-Programms „Z101“ erschrak vor so viel Hass und warnte vor unverantwortlichen Agitatoren. Die Koordinatorin des Nationalen Netzes zur Verteidigung der Souveränität, María Consuelo Hernández, forderte den Bau einer „Mauer des Respekts“ an der Grenze zu Haiti. Dieselbe Forderung stellte später der Anwalt Vinicio Castillo Semán, Sohn des Beauftragten der Ethikkommission der Regierung, „Vincho“ Castillo, in einem Zeitungskommentar. Er schlug vor, durch einen Telemarathon „Eine Mauer für Haiti“ im Fernsehen Gelder zu sammeln, mit denen die Steine gekauft werden, um an der Grenze zu Haiti eine Mauer zu bauen. Die wildesten und absurdesten Verschwörungstheorien werden begeistert aufgenommen und weitergesponnen: Die USA stehen hinter den Plänen, die Insel Hispaniola zu einem Staat zu vereinigen. Sie bezahlten NGOs, die hier lebende Haitianer anstiften, zu behaupten, sie seien Dominikaner, hat die „Kommunikatorin“ Consuelo Despradel herausgefunden. Und während Papst Franziskus internationale Zusammenarbeit und einen Geist tiefer

Solidarität und Mitleid mit Flüchtlingen anmahnt, tobt der dominikanische Kardinal Nicolás de Jesús López Rodríguez: „Hier befehlen nicht internationale Organismen, hier befiehlt die Dominikanische Republik!“ Die ONGs seien eine Pest und sollen in ihren eigenen Ländern arbeiten. Die Kritiken am Urteil des Verfassungsgerichts sei eine „Kampagne, die von Kanaillen außerhalb bezahlt wird“. Heftige Kritik mussten die spanische Zeitung „El País“ und der peruanische Literatur-Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa einstecken, der sich als Freund der Dominikanischen Republik sieht und dessen Sohn hier lebt. Zur Unterlegung eines Artilkels von Vargas Llosa veröffentlichte „El País“ eine Montage mit der dominikanischen Landkarte und einer Hakenkreuzflagge im Hintergrund. Vargas Llosa verglich das Gesetz zur Staatsbürgerschaft mit den Gesetzen NaziDeutschlands, durch die den Juden die deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt wurde. Die verblendeten dominikanischen Nationalisten spielen mit dem Feuer. Es werden bereits Stimmen in Europa und Nordamerika laut, die „rassistische“ Dominikanische Republik als Urlaubsland zu boykottieren.


Erklärungsnot Regierung erkennt Urteil an / Minister bei OAS / Inakzeptable Einmischung abgewiesen

Die Anerkennung des Urteils des Verfassungsgerichtes zur Staatsbürgerschaft, durch das Hunderttausenden von Menschen die dominikanische Staatsbürgerschaft aberkannt werden könnte, hat die dominikanische Regierung international in Erklärungsnot gebracht. Es handelt sich um ein Gesetz, nach dem in der Dominikanischen Republik geborene Kinder von Ausländern „in Transit“ sowie von Ausländern im diplomatischen Dienst bei ihrer Geburt nicht dominikanische Staatsbürger sind. Und zwar rückwirkend bis 1929. Betroffen sind vor allem die Kinder und Enkel von Haitianern, die in der Dominikanischen Republik geboren wurden und seit Jahrzehnten der Meinung waren, Dominikaner zu sein. Doch das Gesetz sagt, ein Kind, dessen Eltern illegal hier leben, hat kein Anrecht auf die Staatsbürgerschaft. Das Ausland reagierte und forderte von der dominikanischen Regierung eine Erklärung, was es genau mit dem Gesetz auf sich hat. So reiste eine Abordnung dominikanischer Funktionäre nach Washington, um sich vor der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) und privaten nichtstaatlichen Organisationen (ONGs) zu verteidigen. Die Funktionäre versicherten, dass niemand wegen dem Urteil deportiert werde. Man werde nach Wegen suchen, den Betroffenen eine legale Aufenthaltserlaubnis zu geben und danach die dominikanische Staatsangehörigkeit, sofern dies von ihnen gewünscht wird.

Die Minister stellten klar, dass die Regierung das Urteil des Verfassungsgerichts, das bindend ist, anerkennt. Präsidentschaftssprecher Gustavo Montalvo vericherte jedoch, dass man sich von humanitären Überlegungen und dem Respekt für diejenigen, die sich betroffen fühlen, leiten lassen wird. Neben dem Generalsekretär der OAS, José Miguel Insulza (Foto links), trafen sich die dominikanischen Funktionäre mit dem Direktor des Büros des Hochkommissariates der Vereinten Nationen für Flüchtlinge und dem Zentrum Robert F. Kennedy für Gerechtigkeit und Menschenrechte. Die Abordnung traf sich auch mit Vertretern der Vereinten Nationen und der Interamerikanischen Kommission für Menschenrechte (IACHR, span. CIDH), die zu einem Besuch eingeladen und gebeten wurde, Vorschläge zur Umsetzung des Planes zur Regulierung der Ausländer zu machen. Des Weiteren gab es Treffen mit dem Natonalen Sicherheitsrat im State Department und Mitgliedern des Repräsentantenhauses. Die größte Sorge der Kongressmitglieder war, dass es Deportationen geben werde, was aber durch eine Verfügung von Präsident Medina ausgeschlossen sei, dass niemand auf Grund des Urteils ausgewiesen wird. Montalvo zeigte sich zufrieden mit den Reaktionen auf die Erklärungen der Mission. Das Außenministerium schickte Erklärungen in die ganze Welt, an alle Regierungen und Organisationen von der Unesco bis zur Arabischen Liga, in denen versucht wird, den offiziellen Standpunkt darzulegen. Das Ziel sei, eine genaue und objektive Informationen zum Inhalt des Urteils zu geben. Es solle versucht werden, dass die offizielle Position zu dem Urteil verstanden wird und schlussendlich so falsche Interpretationen vermieden werden.

Doch auch nach all den Bemühungen zur Klarstellung und Schadensbegrenzung von Seiten der dominikanischen Regierung gehen die Diskussionen und Beschuldigungen unvermindert weiter. So reagierte der Präsident der Abgeordnetenkammer, Abel Martínez Durán (Foto), heftig auf einen Brief von 19 Kongressmitgliedern der USA, die forderten, das Urteil nicht anzuwenden. Martínez sagte, das sei eine inakzeptable Einmischung und fehlender Respekt gegenüber einer souveränen Entscheidung des dominikanischen Staates, der genauso wie die USA und die anderen Staaten das Recht hat, seine eigene Migrationspolitik und die der Nationalität festzulegen. Die Warnung in dem Brief an Präsident Medina, die Anwendung des Urteils werde eine beispiellose humanitäre Krise auslösen und sei eine Bedrohung des Stabilität der gesamten Region sei übertrieben.


Im Osten laufend Neues Neuer Hotelkomplex eingeweiht / Zwölf Hotels in Punta Cana erhalten Auszeichnung

Es geht weiter, wie gehabt: Während der Norden außer vielen schönen Worten und großen Plänen so gut wie nichts abbekommt, wird im Osten weiter geklotzt. In Punta Cana, an den Stränden von Uvero Alto, schnitt Präsident Danilo Medina in Anwesenheit der spanischen und dominikanischen Tourismusminister und der “geladenen internationalen Persönlichkeit” Khloé Kardashian das Band für den Hotelneubau Breathless Resort & Spa der spanischen Hotelgruppe Martinón durch (Foto Mitte). Das Breathless Resort & Spa verfügt über 750 Suiten, alle mit Jacuzzi. Es ist ein Hotel nur für Erwachsene. Die Verantwortlichen geben keine Auskunft über die Höhe der Investition. Es ist das fünfte Hotel der Gruppe Martinón in der Dominikanischen Republik, die außerdem in Spanien, Mexiko und Kuba Hotels betreibt. Die Gruppe beschäftigt rund 3.000 Angestellte im Land, in ihrer Mehrzahl Dominikaner.

Tourismusminister Francisco Javier García sagte, der Bau dieses Hotels zeige “klar das Vertrauen, das internationale Investoren in die Dominikanische Republik haben”. Bei der Zeremonie kündete er die Fertigstellung von drei wichtigen Bauvorhaben in der Region an: am 20. November den Bulevard Turístico von Punta Cana, am 27. November die neue Carretera San Pedro de Macorís – La Romana, und am 11. Dezember die Umgehungsstraße von La Romana. Durch diese Bauten verkürzt sich die Reise von Santo Domingo bis Punta Cana um eineinhalb Stunden auf dann weniger als vier Stunden.

Die spanischen Investitionen in der Dominikanischen Republik liegen laut Angaben der Zentralbank mit knapp 1,9 Milliarden Dollar an dritter Stelle nach den USA und Kanada. Der spanische Tourismusminister Soria kündete ein wichtiges Treffen über touristische Themen beider Nationen in Madrid an.

In dem Führer der American Automobile Association (AAA) 2013 wurden zwölf dominikanische Hotels mit vier und fünf Diamanten ausgezeichnet. Das einzige mit fünf Diamanten ist das Tortuga Bay Puntacana, während in der Kategorie vier Anlagen wie Casa de Campo in La Romana sowie zehn Hotels aus Punta Cana, darunter das Paradisius oder das Hard Rock Hotel & Casino, in dem US-Star Rihanna die Kakerlake fand (Seite 15), ausgezeichnet wurden. Die American Automobile Association ist der größte amerikanische Verkehrsclub. Ein Teil seines Service ist die Herausgabe eines der ältesten internationalen Reiseführer. Um die Hotels in aller Welt zu bewerten, kommen Inspektoren zu unangemeldeten Besuchen, bei denen das Niveau der Exzellenz der Hotels in allen Operationsphasen überprüft wird.


Noch 170.000 in Zeltlagern Proteste gegen Inhaftierung eines Lkw-Fahrers / CIDH lobt Fortschritte bei Kinderschutz

An der dominikanisch-haitianischen Grenze herrschte erhöhter Alarm, nachdem in Cap-Haïtien ein dominikanischer Lkw-Fahrer inhaftiert wurde. Seine Kollegen blockierten auf dominikanischer Seite die Zugänge zum binationalem Markt in Dajabón, um seine Freilassung zu erzwingen. Tausende marschierten durch Dajabón, angeführt von der Senatorin Sonia Mateo Espinosa und Bürgermeister Miguel Tatis, um die sofortige Freilassung des seit 15 Tagen inhaftierten Dominikaners zu fordern. Die haitianischen Behörden beschuldigen den Fahrer, einen Unfall verursacht zu haben, bei dem ein Haitianer ums Leben kam. Mari Pérez, Vorsitzende einer Organisation, die neben anderen für die Proteste verantwortlich ist, sagt, „das Sonderbare“ an dem Fall sei, dass ein Haitianer, der den Unfall in Wahrheit verursacht hat, nie verhaftet wurde, man aber den dominikanischen Lkw-Fahrer praktisch entführt habe, obwohl er gar nichts mit dem Fall zu tun habe. Inzwischen wurde der Fahrer frei gelassen. Die Lkw-Fahrer hielten den Boykott des Montagsmarktes in Dajabón aber dennoch aufrecht, weil sie Haiti vorwerfen, insgesamt noch fünf Lkw konfisziert zu haben, die herausgegeben werden müssen.

Die Inneramerikanische Menschenrechtskommission (CIDH) lobte Haiti für die Fortschritte beim Schutz für Kinder, nachdem das Land etliche internationale Abkommen ratifiziert hat. Die Referentin für die Rechte der Kinder und Jugendlichen der CIDH, Rosa María Ortiz, hob die Arbeit zum Schutz der Menschenrechte der interministeriellen Kommission Haitis hervor, rief die Regierung aber dazu auf, schärfer gegen die Gewalt bewaffneter Banden gegen Straßenkinder vorzugehen. Ortiz lobte ebenfalls die Unterzeichnung des Abkommens von La Hague zur Adoption durch Haiti, wodurch die Rechte der Kinder gestärkt werden.

Der Direktor für Rechtsangelegenheiten des Ministeriums für Soziale Belange, Renan Hedouville, sagte: „Das Phänomen der Straßenkinder hat vielfältige Gründe, es ist ein vieldimensionales Phänomen.“ Wenn die Eltern ihre Verantwortung nicht übernehmen, sind die Kinder auf der Straße. Hedouville erkannte an, dass es dann in der Verantwortlichkeit des Staates liege, einzugreifen. Er sagte, dass die beiden Kammern des haitianischen Parlaments ein Gesetz zur Kindheit verabschiedet haben, das nun von internationalen Institutionen überprüft werde. Auf lange Sicht sei es das Ziel der Regierung, „die allgemeine Bildung als Alternative zum Problem der Straßenkinder zu fördern“. Zudem werde dieser Tage in Port-au-Prince ein Zentrum eingeweiht, in dem bis zu 800 Kinder Unterkunft finden können.

Fast vier Jahre nach dem großen Erdbeben vom 12. Januar 2010 leben noch immer etwas mehr als 170.000 Menschen in den provisorisch angelegten Zeltstädten, mit wenig Schutz gegen Wind und Wetter und gegen Kriminalität. Dazu sind sie der Gefahr ausgesetzt, vertrieben zu werden, denn viele der noch 305 Lager befinden sich auf privaten Grundstücken. Eines der Lager heißt Canapé-vert. „Wir haben keine Alternative“, sagen die Bewohner. „Wir leben wie Brüder und Schwestern und helfen uns gegenseitig. Aber wir erwarten nichts von der Regierung.“ Im Lager auf dem Grundstück der ehemaligen italienischen Botschaft sind die Gefühle identisch. „Die Behörden haben uns vergessen und die internationalen Organisationen kommen nicht mehr“, sagt ein Bewohner. „Manchmal überkommt uns ein Gefühl des Zorns. Schaut, wie wir hier leben“, sagt er und zeigt auf die Zelte, in denen 150 Familien hausen. Ein anderer Mann sagt, sein vierjähriger Sohn habe noch nie in einem Bett oder in einer richtigen Wohnung geschlafen.


Chávez überall Vizeministerium für höchstes soziales Glück / CIDH fordert Transparenz in Guantánamo

Nachdem ihm bereits im Wahlkampf der am 5. März dieses Jahres verstorbene Präsident Hugo Chávez als Vögelchen in einer Kapelle erschienen ist, gab Venezuelas Präsident Nicolás Maduro bekannt, dass das Gesicht seines beliebten Vorgängers nun bei den Ausgrabungen für einen Tunnel der Metro in Caracas an einer Wand erschienen sei. Maduro zeigte ein Foto, das Arbeiter aufgenommen haben. “Seht die Figur, ein Gesicht. Dieses Foto nahmen die Arbeiter auf. Wer ist dieses Gesicht? Ein Blick. Ein Blick des Vaterlandes, der überall ist. Die Arbeiter arbeiten dort und es erscheint ihnen ein Gesicht an der Wand. Und so, wie es erschienen ist, ist es wieder verschwunden. Chávez ist überall”, erzählte Maduro glücklich lächelnd auf einer Versammlung auf dem Poliedro in Caracas. Bereits im Juni erzählte Präsident Nicolás Maduro, dass ihm der verstorbene Hugo Chávez regelmäßig in den Bergen erschienen sei, die die Silhouette der Hauptstadt Caracas beherrschen. “Jedes Mal, wenn ich auf die Berge schaue, sehe ich Chávez in den Bergen erscheinen. Chávez unser aller Tage.”

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro kündete die Schaffung eines “Vizeministeriums für höchstes soziales Glück des Volkes” an. Dieser neue Organismus werde die Aufgabe haben, verschiedene Programme der Regierung zu koordinieren, die auf das soziale Gebiet ausgerichtet sind. Auf einer offiziellen Veranstaltung sagte Maduro: “Ich habe beschlossen, das Büro des Vizeministeriums zu gründen, und ich habe vor, es so zu Ehren unseres Kommandanten Chávez und unseres Bolívar zu nennen, für das höchste soziale Glück des venezolanischen Volkes.” Das neue Vizeministerium wird die von Chávez geschaffenen “Missionen” koordinieren, die sich um Behinderte, Arme, die auf der Straße leben, oder um Kinder kümmern. Bereits im August verabschiedete Maduro das Nationale System für Missionen und große Bolivarianische Missionen, in Erinnerung an den verstorbenen Chávez. Diese Missionen laufen parallel zu den staatlichen Programmen mit Fonds außerhalb des ordentlichen Haushaltes. Darunter fällt das Alfabetisierungsprogramm, die ärztliche Erstversorgung der Armen, sportliche Ausbildung, Hilfen für die Landwirtschaft und für Frauen und Alte sowie in letzter Zeit der Bau von Wohnungen. Während der Ankündigung wünschte Maduro dem früheren Abgeordneten Rafael Ríos, der das neue Vizeministerium leiten soll, viel Glück und rief ihn auf, “die Missionen in den Himmel zu heben”, als Homage und Dank an Chávez. Die Missionen werden von der Opposition scharf kritisiert, weil sie außerhalb des Haushalts und ohne parlamentarische Kontrolle laufen. Außerdem passten sie nicht in die institutionelle Architektur des Staates. “Schlägereien um Lebensmittel, drückender Hunger, und Maduro redet von höchstem Glück.” Ríos wies die Kritik der Opposition zurück. Diese negativen Reaktionen zeugen “von Dummheit und schlechten Absichten”.

Bereits im Juni kündete US-Präsident Obama an, das Gefangenenlager für Terroristen auf Kuba zu schließen. Geschehen ist bislang nichts. Im Wahlkampf 2008 gab Obama bereits das Versprechen, das Schandmal zu beseitigen, was er aber wegen dem Widerstand der Republikaner und beim Militär nicht durchsetzen konnte. Obama gab zu, dass sich Guantánamo “in der ganzen Welt zum Symbol einer USA gewandelt hat, die die Rechtsstaatlichkeit verspotten”. Nun fordert die Interamerikanische Menschenrechtskommission (Span. CIDH) den freien Zugang zum Gefangenenlager, ohne Zensur und Behinderung. Auf der Militärbasis in Kuba begingen die USA “systematische und generalisierte Menschenrechtsverletzungen”. Menschen, die des Terrorismus verdächtigt werden, sind inhaftiert, ohne eine Perspektive, dass sie irgendwann regulär angeklagt oder frei gelassen werden. Einige der insgesamt 168 Inhaftierten wissen nicht einmal, was ihnen vorgeworfen wird. 14 der Häftlinge befinden sich derzeit im Hungerstreik und werden gewaltsam durch die Nase ernährt. Eine Prozedur, die zwischen einer halben und zwei Stunden dauert. Der Referent der Vereinten Nationen gegen Folter, Méndez, beklagte: “Ich habe Guantánamo besucht, um die Lage zu bewerten, aber leider konnte ich nicht alle Teile der Anlage besuchen und nicht alleine mit den Gefangenen reden.”


Tödliche Schüsse auf Steinewerfer Grenztruppen erschießen Jugendlichen / Erneut Ende des Kuba-Embargos gefordert

Die Grenze Mexikos zu den USA ist eine der am schärfsten bewachten der Welt. Um ein unerlaubtes Eindringen in das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ oder Provokationen an der Grenze zu verhindern, ist es den amerikanischen Grenzpatrouillen erlaubt, auf Menschen zu schießen, wenn sie sich bedroht fühlen. So wurde vor Kurzem ein 14-jähriger mexikanischer Junge unter der Grenzbrücke Paso del Norte nahe der Stadt Ciudad Juárez von amerikanischen Grenzpolizisten erschossen, weil er mit Steinen warf. Er ist nicht das einzige Opfer dieser Schießerlaubnis. Seit 2010 wurden 20 Menschen durch Angehörige des Zoll und Grenzschutzes (CBP) an der Grenze getötet. Im vergangenen Jahr wurde eine Analyse erstellt, in der die Normen und Praktiken von Gewaltanwendung der CBP untersucht

werden. Die vorgeschlagenen Änderungen erscheinen dem CBP jedoch „viel zu restriktiv“. Man könne keine Ausnahmen über dies und jenes machen, sagte der Chef der Grenzpatrouille, Mike Fisher. „Zu sagen, wir dürfen nicht auf die schießen, die Steine werfen, oder auf Autos in unserer Umgebung, ist sehr problematisch und hat das Potenzial, das Leben der Beamten der Grenzpatrouille in Gefahr zu bringen.“ Bis auf Weiteres werde die Grenzpatrouille Leute erschießen, die Steine auf sie werfen. The same procedure as every year: Auch in der 22. aufeinander folgenden Generalversammlung der Vereinten Nationen wurde die umgehende Beendigung des US-Embargos gegen Kuba gefordert, das die Regierung John F. Kennedy 1962 gegen die kommunistisch regierte Insel in der Karibik verhängte, um Fidel Castro in die Knie zu zwingen. Seit 22 Jahren verlangen die Vereinten Nationen ein Ende der einseitigen Strafmaßnahmen. Seit 22 Jahren interessiert das die USA einen Dreck. Die Verbündeten der USA in diesem perversen Schauspiel werden mit jeder Abstimmung weniger. Während es vergangenes Jahr noch drei Stimmen waren, die das Embargo befürworteten, sind es dieses Jahr nur noch zwei: Die USA und ihr treuester Verbündeter Israel. Die Pazifikinsel Palau, die dritte Stimme im vergangenen Jahr, schlug sich dieses Mal auf die Seite seiner Nach-

barn Marshall-Inseln und Mikronesien, die sich der Stimme enthielten. Die restlichen 188 Mitgliedsländer der Vereinten Nationen stimmten für ein Ende des Kuba-Embargos. Die Abstimmung fand nach einer Debatte statt, in der alle Teilnehmer, außer den USA ein umgehendes Ende forderten. Alle lateinamerikanischen Staatengemeinschaften, wie Mercosur, ECLAC (CELAC) oder Caricom, aber auch die Islamische Konferenz und die Bewegung der Blockfreien, stimmten für die Beendigung der Blockade. Die USA warfen Kuba vor, das Embargo als „Sündenbock“ für seine Probleme zu benutzen. Die US-Regierung beobachte die wirtschaftlichen Veränderungen, die die kubanische Regierung eingeleitet hat, mit Wohlwollen. Dennoch habe Kuba noch immer „eines der restriktivsten Systeme der Welt“. Die USA hätten aber trotz Embargo 2012 Produkte im Wert von fast 465 Millionen Dollar nach Kuba exportiert. Darunter Lebensmittel, Instrumente für Ärzte, Medikamente und humanitäre Artikel.


www.laplaya-dominicana.com


Nichts als Sex

X-Sudoku

Noch mehr Sex

Ein Paar macht untereinander aus, dass derjenige, der zuerst stirbt, zurückkommt und den anderen über das Jenseits informiert. Die größte Angst der Frau ist, das es keinen Himmel gibt. Nach einem langen Leben geht der Mann zuerst, und getreu seinem Versprechen nimmt er Kontakt auf: “Marie … Marie ...” Marie, erschrocken: “Bist das du, Fritz?” “Ja, ich bin zurückgekommen, wie abgemacht.” “Und, wie ist es?” Fritz erzählt aufgeregt: “Nun, wenn ich aufstehe, habe ich Sex, nach dem Frühstück habe ich wieder Sex, dann lege ich mich in die Sonne, dann habe ich noch zweimal Sex, dann esse ich zu Mittag, und dann habe ich den ganzen Nachmittag Sex bis zum Schlafengehen. Und am nächsten Tag geht es gleich weiter!” Marie ist glücklich: “Oh, Fritz, du bist ganz sicher im Himmel!” Fritz antwortet: “Nein, Marie, ich bin ein Kaninchen im Allgäu.”

Beim X-Sudoku müssen nicht nur in jedem Feld und jeder Reihe die Zahlen 1 bis 9 vorkommen, sondern auch diagonal. Auflösung auf Seite 16.

Eine Frau fährt in ein kleines Kaff, als sie voll in die Bremsen treten muss, weil vor ihr ein Coyote über die Straße rennt. Kaum hat sie sich von dem Schreck erholt, rennt ein Cowboy über die Straße, packt den Coyoten an den Hinterbeinen und bumst ihn. “Oh mein Gott!”, ruft sie und fährt in das Dorf, um den Sheriff zu finden. Sie sieht seinen Wagen vor der Bar des Dorfes geparkt. “Das passt”, denkt sie und geht rein. Das Erste, was sie sieht, ist ein alter Mann mit einem langen weißen Bart, der sich in einer Ecke einen runterholt. Sie läuft zum Sheriff, der bei einem Drink an der Bar sitzt. “Was für ein krankes Dorf beaufsichtigen Sie denn hier? Am Dorfeingang überfahre ich fast einen Cowboy, der einen Coyoten vögelt … dann komme ich hier rein … und sehe den Alten, der sich in aller Öffentlichkleit einen runterholt!” “Nun, Mam”, antwortet der Sheriff ruhig. “Was erwarten Sie? Soll er in seinem Alter noch einen Coyoten fangen?”

Sudoku Nr. 213 (leicht)

 Die Lehrerin fragt in der Schule: “Was ist braun und läuft durch den Wald?” Fritzchen meldet sich: “Ein Reh!” “Richtig!”, lobt die Lehrerin, “es könnte aber auch ein Hirsch sein. Und was ist grün und hüpft durch das Gras?” Fritzchen meldet sich wieder: “Ein Frosch!” “Richtig, es könnte aber auch ein Grashüpfer sein!” Darauf fragt Fritzchen die Lehrerin: “Und was ist das: Wenn man es reinsteckt ist es hart, und wenn man es rausnimmt ist es klein und verschrumpelt?” Als die Lehrerin zu einer mächtigen Ohrfeige ausholt, meint er: “Richtig, es könnte aber auch ein Kaugummi sein!”

Mafalda

Sudoku Nr. 214

Drei sehr machohafte Mäuse stehen rum und eine versucht, die andere zu übertrumpfen. Die erste Maus sagt: “Ihr kennt doch die kleinen Würfel, mit denen sie uns vergiften wollen. Ich liebe diese Dinger und esse sie wie Bonbons.” Die zweite Maus will sich nicht übertrumpfen lassen und sagt: “Echt? Ihr kennt doch diese Mausfallen, mit denen sie uns fangen wollen. Ich hole mir den Käse, und wenn der Bügel runterschnappt, drehe ich mich um und mache Stemmübungen mit ihm.” Die dritte Maus sagt: “Kumpels, ihr seid echt harte Kerle und ich bin gerne bei euch, aber ich muss gehen, die Katze mausen.”


LA SABIA

Die Gesundheitsseite

Sexuelle Dysfunktion durch Muskelpräparate Unfruchtbarkeit und verminderte Spermienproduktion / Missbrauch kann tödlich enden Urologe Pablo Mateo nannte die Fälle von sexueller Dysfunktion und Unfruchtbarkeit bei jungen Männern zwischen 18 und 25 Jahren alarmierend. Der Hauptgrund dieses Phänomens sei die Anwendung von Hormonen, um die Muskeln aufzubauen. Mateo sagte, die Jugendlichen ließen sich auf ein gefährliches Spiel ein, wenn sie in den Sportstätten (“gimnasio”) vermeintliche natürliche Medikamente und Proteine kaufen, die Hormone für den Muskelaufbau enthalten, die sie gar nicht benötigen. Oral einzunehmende und zu spritzende anabole Steroide sind Derivate von Testosteron, dem wichtigsten der männlichen Geschlechtshormone. Früher wurden diese anabolen Steroide aus Pflanzen synthetisiert (pflanzliche Sterole besitzen viele chemische Verwandtschaften mit Steroiden). Steroide funktionieren nach einem komplizierten Mechanismus. Ihre wichtigste Rolle ist es, die Proteinsynthese in den Muskelzellen zu steigern. So kommt es zu einer dramatischen Vergrößerung der Muskelmasse und zu einem schnelleren Muskelaufbau. Schneller Muskelaufbau mit Hilfe von Steroiden bedeutet jedoch meist das Auftreten von unerwünschten Nebenwirkungen und Spätschäden. Daher ist die Einnahme solcher Präparate sehr umstritten. Viele sind gesundheitsschädlich und können im Extremfall sogar tödliche Folgen haben.

“Es gibt ein ernstes Problem bei Jugendlichen, es gibt Patienten zwischen 18 und 25 Jahren, die unter Potenzproblemen und Unfruchtbarkeit leiden wegen dem Missbrauch von Medikamenten. Sie haben teilweise Jahre hinter sich, in denen sie sich spritzen und dadurch ihre Spermienproduktion beeinträchtigen”, sagte der Arzt. Mateo beklagte sich, dass natürliche Medikamente sehr häufig von nicht ausgebildeten Personen verkauft werden, die meist keinerlei Ahnung von den Nebenwirkungen haben oder welche Effekte das Mittel auf den Organismus haben wird, wenn es nicht richtig angewendet wird. Zudem kann die Potenz der Wirkstoffe in diesen Medikamenten sehr unterschiedlich sein.


Was singt denn der? “Cómo lo hacen?” von Frankie Ruiz Bereits vor 30 Jahren fragte sich Frankie Ruiz in einer Salsa, wie schaffen es manche, reich zu sein, ohne zu arbeiten. ¿Y cómo lo hacen? Yo no sé. ¿Cuál es el negocio? Sepa usted. Que bien vive ese señor, que bien vive esta señora. Sin trabajar se mantienen y visten muy a la moda. ¿Y pregunto cómo lo hacen? Yo no sé. ¿Cuál es el negocio? Sepa usted. ¿Y cómo lo hacen? Yo no sé. ¿Cuál es el negocio? Sepa usted. Él viaja siempre por aire y ella por el mar también. Él tiene carro francés y ella lo tiene también. ¿Cómo lo hacen? Yo no sé. ¿Cuál es el negocio? Sepa usted. ¿Y cómo lo hacen? Yo no sé. ¿Cuál es el negocio? Sepa usted. Vacacionan en Europa y hablan parlez vous francés. Ella duerme hasta las doce y él se levanta a las tres. ¿Y cómo lo hacen? ... Tienen abrigo de pieles, pulseras de oro en los piés, diamantes por donde quiera, casa de lujo y chofer. ¿Y cómo lo hacen? ... Se levantan a las doce a correr la cortina y después con Guillermina siguen su bembé, bembé. ¿Cómo lo hacen? ... Cabaretean de noche con amores de mil cien. Juegan toditos los juegos y siempre dan cuatro y tres. ¿Cómo lo hacen? ... Siempre en los caballos, siempre en la pelota y goza que goza, y goza que goza, doña Rosa. ¿Y cómo lo hacen? ... Que bien vive ese señor, que bien vive esa señora. Sin trabajar se mantienen y visten muy a la moda. ¿Y cómo lo hacen? No me pregunten, que yo no sé. ¿Cómo lo hacen? Ellos viven requetebien. ¿Y cómo lo hacen? Gozando la rumba, ay, gozando el bembé. ¿Y cómo lo hacen? Pero con un swing sabroso. ¿Y cómo lo hacen? Yo no sé.

Und wie machen sie das? Ich weiß es nicht. Was ist das Geschäft? Wissen Sie es. Wie gut lebt dieser Herr, wie gut lebt diese Dame. Ohne zu arbeiten versorgen sie sich und ziehen sich nach der letzten Mode an. Und ich frage, wie machen sie das? Ich … Was ist das Geschäft? Wissen Sie es. Und wie machen sie das? Ich weiß es nicht. Was ist das Geschäft? Wissen Sie es. Er verreist immer in der Luft und sie auch übers Meer. Er hat einem französischen Wagen und sie hat auch einen. Wie machen sie das? Ich weiß es nicht., Was ist das Geschäft? Wissen Sie es. Und wie machen sie das? Ich weiß es nicht. Was ist das Geschäft? Wissen Sie es. Sie machen Urlaub in Europa und sprechen parlez vous Französisch. Sie schläft bis zwölf und er steht um drei auf. Und wie machen sie das? … Sie haben auch Pelzmäntel, Goldketten an den Füßen, überall Diamanten, Luxushaus und Chauffeur. Und wie machen sie das? … Sie stehen um zwölf auf, um den Vorhang zu öffnen und danach geht mit Guillermina die Party weiter. Und wie machen sie das? … In der Nacht gehen sie in die Cabarets mit Lieben von tausendeinhundert. Sie spielen alle Spiele und geben immer vier und drei. Wie machen sie das? … Immer bei den Pferderennen, immer bei den Baseballspielen, und genießen und genießen, und genießen und genießen, Doña Rosa. Wie machen sie das? … Wie gut lebt dieser Herr, wie gut lebt diese Dame. Ohne zu arbeiten versorgen sie sich und ziehen sich nach der letzten Mode an. Und wie machen sie das? Fragt mich nicht, ich weiß es nicht. Wie machen sie das? Sie leben supergut. Und wie machen sie das? Genießen die Rumba, ay, genießen die Party. Und wie machen sie das? Aber mit einem tollen Swing. Und wie machen sie das? Ich weiß es nicht.

José Antonio Torresola Ruiz wurde am 10 März 1958 in Paterson, New Jersey, geboren. Seine 14-jährige Mutter wurde von seinem Vater bei der Geburt verlassen. Von klein an zeigte sich sein großes Talent für Musik und bereits mit 13 nahm er sein erstes Stück zusammen mit Charlie Lópes y La Orquesta Nueva auf. 1974 zieht Frankie Ruiz, wie er sich nun nennt, mit seiner Mutter nach Mayagüez auf Puerto Rico, wo er in den Siebziger- und Achtzigerjahren alleine oder mit der Salsa-Gruppe La Solución oder mit Tommy Olivencia viele Hits, wie “¿Cómo lo hacen?”, “La rueda” oder “Desnúdate mujer” landet und zum “Papá de la Salsa” wird. Im Juni 1989 wird Frankie Ruiz mit Crack verhaftet und für fünf Jahre ins Gefängnis gesperrt. Das tat seiner Beliebtheit aber keinen Abbruch. Seine Musik verkaufte sich weiter hervorragend. Von 1995 bis zu seinem Tod am 9. August 1998 veröffentlichte Frankie Ruiz noch vier Alben. Er starb letzendlich an einer Leberzirrhose, da er seit seiner Jugend nicht nur illegale Drogen, sondern auch Alkohol missbrauchte.


Rihanna

Fefita la Grande

La Cucaracha

US-Visum nach 12 Jahren?

Justin Bieber Unerwünschte Graffiti Dass derzeit in der Dominikanischen Republik die Nerven wegen den internationalen Reaktionen auf das Urteil zur Staatsbürgerschaft blank liegen, musste selbst USSuperstar Rihanna nach ihrem Konzert in Punta Cana erfahren. Sie stellte eine kurze Meldung bei twitter ins Netz, sie sei vor einer Heuschrecke und einer Kakerlake in der Größe einer Fledermaus aus ihrem Zimmer geflüchtet. Und dann der verhängnisvolle Teil zum Schluss: „Nur in der DR!“ Aber statt einer Entschuldigung des Hotels zum Beispiel, dass so etwas in einem tropischen Land leider vorkommen kann - brach ein Sturm der Entrüstung in den Medien los. Rihanna habe wohl wie üblich unter Drogen gestanden, wenn sie Derartiges sieht. Diese Hure aus Barbados wolle das Land schlecht machen, um so Touristen für ihre mickrige Insel zu gewinnen. Das dreckige schwarze Miststück sei auch halbe Haitianerin und steige in die von Haiti angezettelte internationale Hetzkampagne gegen das Land ein. Selbst angesehene „Kommunikatoren“ wie Alvarito Álvarez, Chef der der Internetzeitung „Z101“, waren sich nicht zu billig für die unsägliche Hetzkampagne. Er habe gehört, das Konzert sei eh unter aller Sau gewesen und die Dominikanische Republik brauche solche Stars nicht.

Wegen einer Laune Justin Biebers am Abend nach seinem Konzert in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá sitzen zehn Personen in Untersuchungshaft. Bieber stieg auf der Calle 26 aus seinem Wagen und besprühte Wände mit Graffitis. Unter den Augen der Polizisten, die ihn bewachten und nun inhaftiert sind. Bieber habe die Graffiti ohne Erlaubnis angebracht, was „ein beispielloser Vorgang eines internationalen Künstlers“ sei. Der Kanadier habe sich über Bogotá und Kolumbien lustig gemacht. Hätte er um Erlaubnis gebeten, hätte man ihm eine geeignete Wand zur Verfügung gestellt.

El Sujeto Schlug er Minderjährige? Zum wiederholten Mal wurde der Star der Música urbana, José Manuel Nova, El Sujeto Oro 24, gegen Frauen gewalttätig. Besonders mutig dieses Mal gegen ein 16-jähriges Mädchen. Offenbar rief er der Schülerin obszöne Worte nach. Als sie ihm unfreundlich Kontra gab, warf er einen Stein nach ihr, der sie an der linken Körperseite traf. Sie warf den Stein zurück und traf seine Jipeta. Wutentbrannt griff sich darauf „das Subjekt“ (El Sujeto) das Mädchen am Hals und schlug es mit dem Kopf gegen eine Wand. Nach der Versorgung im Krankenhaus kündete der Vater der Schülerin rechtliche Schritte an.

Fefita la Grande, Star des Merengue Típico, auch weniger respektvoll La Vieja Fefa (die alte Fefa) genannt, freut sich, dass sie wahrscheinlich nach zwölf Jahren wieder ein Visum für die USA erhalten wird. Die Anwälte der 69-jährigen Sängerin sind zuversichtlich, dass Fefita am 9. November in der Show „A reír en primera clase con Raymond y Miguel“ im United Palace auftreten kann. „Wir arbeiten daran, dass das Visum für Fefita Wirklichkeit wird“, sagte Vidal Cedeño, der Produzent der Show, in der neben den Gastgebern, den Komikern Raymond Pozo und Miguel Céspedes, auch die Merengue-Stars Sergio Vargas und Yovanny Polanco sowie „Palito de Coco“ Roman Dorlean und der Komiker Boca de Piano auftreten werden.

El Gringo Bandenmitglied? Der dominikanische BachataSänger Ramón Gálvez Castillo (El Gringo de la Bachata) soll laut Anklage Mitglied einer mächtigen Drogenbande aus Hartford, Connecticut, sein. Mehrere andere Dominikaner, Mexikaner und Afroamerikaner wurden im selben Fall verhaftet.


Strandgrundstück zu verkaufen Angebote von readyfordr. com – bestsosuarealestate.com a215 1 SZ, 1BA Apartment Blick auf Pool, 83 m2, möbliert, 1. Stock, reduziert von 85.000 US$ auf 69.000 US$, athumeyer@gmail.com – 809462-8140 a307 Möbliertes 1SZ, 1.5 BA Luxus Townhaus, Sosua, 112 m2, 2 stöckig, Meeresblick, noch 109.000 US$, Fininzierung möglich. athumeyer @gmail.com oder 809-462-8140 a315c Studio Apartment, Sosua Zentrum, 22 m2, Erdgeschoss, möbliert, noch 29.000 US$, www.readyfordr.com – athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140. a342 Möbliertes 1 SZ Apartment, Sosua, 65 m2, reduziert auf 51.500 US$! athumeyer@gmail.com – 809462-8140 a347 Möbliertes 2 SZ/1.5BA Townhaus, Zentrum Sosua, 90 m2, im Angebot für nur noch 70.000 US$, www.bestsosuarealestate.com athumeyer@gmail.com – 809-4628140 a348 Elegantes 2 SZ/1.5 BA Apartment am Meer, Cabarete, möbliert, 95,35 m2, nur noch 175.000 US$, Finanzierung möglich, www.ready fordr.com - athumeyer@gmail.co 809-462-8140 a351 Elegant möbliertes 1 SZ, 1 BA Apartment, 72 m2, am Meer, Cabarete, 1. Stock, nur noch 129.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809462-8140

AMERICAN PLAZA SOSÚA APTS. 6 private Apartments im EG. Im Zentrum von Sosúa in der Calle Pedro Clisante. Behinderte willkommen. Sicher, ruhig, Internet, 32” Flat Screen Kabel-TV, 24 h Strom, Aircondition. Zu Miete und Verkauf 350 bis 450 US$/Monat Verkauf ab 27,000 US$ bis 65,000 US$ 1 und 2 Schlafz. und 2 Bäder

TGIFYA@hotmail.com Phone 809-836-9598

2.835 qm, fast 3/4 acre, Sandstrand, Kokospalmen. Las Canas, Finanzierung möglich. Deslinde. 155.000 US$ Telefon 809-383-8279 co518 2 SZ/2 BA Villa, Sosua/ Cabarete, Gesicherte Anlage, Pool, 448 m2, bebaut 110 m2, noch 148.000 US$, athumeyer@gmail.com – 809-462-8140 co672 2 SZ, 1.5 BA Villa, Sosua, Land 434 m2, bebaut 120 m2, möbliert, nur 119.000 US$. www.readyfordr.com – athumeyer @gmail.com – 809-462-8140 co688 3 SZ/2BA Villa mit 1SZ Gästehaus, Sosua, möbiliert, Pool, Jacuzzi, Garage, noch 149.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809-4628140 a315a Möbliertes 2 SZ, 2 BA Apartment, Sosua, 70,5 m2, Erdgeschoss, niedrige NK, 51.500 US$, www.readyfordr.com – athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140. Kleine Finca, aus Gesundheitsgründen zu verkaufen. 10.000 qm mit Obstbaumbestand (100 Bäume), schönes Haus mit 4 SZ, 3 Bäder, 2 Studios, Pool 8 x 4 m, 80.000-LiterZisterne, Planta, Inversor, Pa-villon m. Sitzgruppe, Wasser + Strom 24 Std., Titel lastenfrei, 225.000 US$. info @rialtogroup.net, Tel. 809-856-8087, 809-651-1816 oder 809-712-4321 Haus mit 3 Apartments, aus Gesundheitsgründen zu verkaufen. gute Geldanlage, ruhige Lage in Pto. Plata, spätere Erweiterung auf 6 Einheiten möglich. 55.000 Euro, info@rialto group.net, Tel. 809-856-8087, 809651-1816 oder 809-712-4321 Baugrundstück in Villas Cofresí, Pto. Plata, aus Gesundheitsgründen zu verkaufen. 926 m2, ruhige Lage, lastenfreier Titel, 25.000 US$, info @rialtogroup.net, Tel. 809-856-8087, 809-651-1816 o. 809-712-4321 Grundstück 3.000 qm (oder 2 x 1.500 qm) à 31 US$ (VB) in einer der Toplagen mit funktionierender Security, zwischen Cabarete und Sosúa. Gebühr für Straßen, Müll, Beleuchtung und Sicherheit für unschlagbare 100 €/mtl. Deslinden vorhanden. Nur ernst gemeinte Anfragen an juewalt@hotmail.de

Grundstück, 1.290 m2, in Playa Laguna, mit Título und Deslinde zu verkaufen. 22 US$/m2, Info: 829-7216146 oder 809-586-0669, E-Mail: katy-krueger@hotmail.de 3 Bungalows, 1 kl. Häuschen, kl. Restaurant m. Bar und Küche, Waschhaus und sep. Gebäude in einem trop. Garten 2.000 qm, sowie 1.000 qm Bauland. Deslinde vorhanden. Nähe Cabarete, VB 149.000,00 US$. Tel. 809-877-1900

Vom Eigentümer: Apartment in Sosúa, ruhige Lage in gepflegter Anlage mit großem Pool. 80 m2, 1 Schlafz. (2. Schlz. möglich) geräumiges Bad, alles ebenerdig auch für Gehbehinderte geeignet. Preis 48.500 US$. Tel. 809836-2920 Vermietungen - readyfordr.com – bestsosuarealestate.com Re#001 2 SZ, 3 BA Villa, Sosua, A/C, Pool, Garten, ab 2 Nächte, 110 US$/Nacht, 2-4 Personen, athumeyer@gmail.com – 809-4628140. Re#068a 1 SZ, 1 BA Apartment am Meer, Cabarete, 72 m2, 1. Stock, möbliert, 750 US$. athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140.

Sehr schöne Bungalows in Sosúa (Baujahr 2012, top Zustand) Ab 40 m2 bis 80 m2. Voll eingerichtet! In sehr schöner, bewachter Ferienanlage unter Schweizer Leitung. 2 Fahrminuten zum Zentrum. 24 Std. Strom und suberes Wasser. TV mit allen internationalen Sendern, CD, DVD, Radio, WiFi High Speed Internet. Waschmaschine, Grillplatz, großer Pool, Poolbar, 5 m breiter Wasserfall im traumhaften Palmengarten. Geschlossener, bewachter Parkplatz und Motorradunterstand. Wochenm. ab 259 US$ inkl. aller NK Monatsm. ab 465 US$ inkl. aller NK Kauf eines Bungalows ist möglich. KP ab 59.000 US$, NK 215 US$/Mon. Tel. 809-801-8686 oder 809-801-8660

Re#48 Großes 1 SZ, 1 BA Apartment, Sosua, 83 m2, möbliert, 1. Stock, 525 US$/Monat. andrea @readyfordr.com oder 809-462-8140 Re#102 Neues 1 SZ/1 BA Apartment, Cabarete Zentrum, 50 m2, 1. Stock, 600 US$/Monat, www. bestsosuarealestate.com - athumeyer @gmail.com – 809-462-8140. Studio mit Klimaanlage, privater Eingang, Pool. Caribe Campo, Sosúa, neben the Palms,150 US$/Woche. Monat VHB. Tel. David 829-8501709 (engl.)

Auflösung Sudoku von Seite 12:

Sudoku No. 213

Sudoku Nr. 214


Apartments in Sosúa Zentrum zu vermieten. Sauber, ruhig, 1 Schlafzimmer und Studio, Balkon. Ab 10,000 RD$. Tel. 809-303-3900 3-Bett-Villa zu vermieten in Lomas del Sol 3, 3 km von Sosua. Komplett möbliert, Pool, Sicherheit, Aircon mi Hauptschlafzimmer, Lanzeitmiete US$ 800/Monat, inkl. Poolpflege, Gärtner, Wasser und Abfall. Tel. Alex 809-350-1441 (engl).

REZEPTIONS-ASSISTENTIN ab 30 J., für Abenddienst, gute Bezahlung, Englisch Voraussetzung Hotel Plaza Europa – Sosúa Tel. 809-815-3130 o. 809-571-3335 Anzeigenverkäufer MySosua.com CabareteIsMe.com HavanaIsMe.com Klicken Sie auf “Contact” Tel. (+1) 260-624-4414

Zweizimmerwohnung in La Mulata 2, für ruhige Mieter, Bad und Dusche, ca. 60 m2, mit Garten- und Poolbenutzung, 400 US$ alles inkl. Tel. 829-689-1712 (ab 19 Uhr) Brandneue Einbettzimmer in Lomas Mironas, Sosua. 24 Std Sicherheit, geschlossene Anlage, gute Ausstattung, mit großem Pool. Langzeitmiete 450 US$, all incl. Tel. 829891-0585 oder mangoblossomcondos @gmail.com Studio mit Klimaanlage, privater Eingang, Pool. Caribe Campo, neben the Palms,150 US$/Woche. Monat VHB. David: 829-850-1709 (engl.) Großes Apartament, 3 Zimmer, 2 Bäder, möbliert, gegenüber Banco Popular, Cabarete, Royal Residence, b210, Sicherheit, gefliester Pool, 3 Klimaanlagen, Fahrstuhl, am Strand, 925 US$/Monat. Tel. 809-571-0066 oder 829-855-7185 150 US$ in Cabarete zu vermieten – Zimmer mit kleiner Küche und Bad, möbliert, 2. Stock, großer Swimmingpool, Parkplatz, Waschmaschine. Preis inkl. Wasser und Strom. High Speed internet - 6 MB. Residence Las Palmas, Tel. 809-875-7701 (fotos - http://www.facebook.com/laspalma s.cabarete) 260 US$ in Cabarete zu vermieten – großes Apartment, möbliert, 2. Stock, Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche, Bad, großer Swimmingpool, Parkplatz, Waschmaschine. Preis inkl. Wasser und Strom. High Speed internet - 6 MB. Residence Las Palmas, Tel. 809-875-7701 (fotos -http:// www. facebook.com/laspalmas. cabarete) Laden zu vermieten, Hauptstraße Sosúa – Cabarete, bei Cerámica Sosúa. Weitere Infos: 809-571-2546

Übersetzungen Deutsch-Spanisch/ Spanisch-Deutsch; auch offizielle Dokumente mit Beglaubigung. Casa Goethe Sosua, Tel. 809-571-3185 oder Casa Goethe Santo Domingo, Tel. 809-685-5826. Geschirr neuw., anzusehen unter www.ritzenhoff-breker.de, Modell: Melodie Via, große Teller, tiefe Teller, Kaffeeservice, Kaffee- u. Milchkannen, versch. Schüsseln, Pfeffer- u. Salzstreuer für 12-15 Pers. sowie Besteck, Cabarete, Tel. 809-8771900 Wäschetrockner, 220V, gut erhalten, VB 6,000 RD$, Tel. 829-689-1712 (ab 19 Uhr)

REIKI-Meisterin bietet Seminare der R.A.I. mit Urkunden an (max. 4 Pers.) alle Grade Übermittlung der Fähigkeiten zu (Selbst)Heilung und Fernheilung, geführte Meditationen, Einweihungen u.v.m. Mittagessen und Getränke Arbeitsmaterial und Urkunden incl. Bei langer Anreise Ü/Frühst. möglich (Aufpreis) Parkplatz, evtl. Transfer Ich freue mich auf ein erlebnisreiches, harmonisches Wochenende. Seminar Reiki 1 am WE 7./8. Dez. 10 - 17 Uhr (2 Plätze sind noch frei)

Reiki-Meisterin Monika Adam monika.adam13@yahoo.de Tel.001-829-686-3450

Kompressoren: “PowerMate” (Heavy-Duty, 20 Gallonen, 1,5 PS, 135PSI, elektrisch / “Pro-Force” (tragbar, 3-Gallonen, 1 PS, elektrisch) . Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@ hotmail.com KAHUNA BAR, Cabarete. Wir suchen Mädchen mit guter Ausstrahlung, über 18, englisch und spanisch Beding. Tel. 809-571-0064

Gastronomieprofi (Küchenmeister) aus der Hotelbranche such Job als Chefassistent, Küchenchef oder … Angebote an gastro187@gmail.com Deutsch-dominikanisches Ehepaar sucht kleines Haus oder Appartment mit mindestens 2 Zimmern in Sosua. gastro187@gmail.com Einzelperson mit Kleinhund (3kg) sucht Apartment für 3 Monate ab ca. Mitte Dezember. NUR absolut ruhige Strandlage, bzw. strandnah mit Meerblick.Tel. 011-49-69-56 96 42 Gastronomieobjekt zu mieten gesucht, Bar, Snackbar, Imbiss, in zentraler Lage in Sosúa o. Cabarete. Ohne große Abstands-zahlung. Angebote an gastro187@ gmail.com

AKAI Tonband-Maschine m. großen Spulen, und vielen Tonbändern. Preis: 32.000 RD$. Tel. 809-4384283, spreche nur Deutsch

Bücher - spirituelle - buddhistische psychologische über Lebensfragen, Liebe, Glück u.v.m. sowie Romane, Cabarete, Tel. 809-877-1900 Reitartikel - Dr.-Sättel, Trensen, Gebisse, Bücher, Sattelgurte, Gerten, Longierpeitschen, div. Hilfszügel und Zügel u.v.m. Cabarete, Tel. 809-8771900 Professionelle Eisgetränk-Maschine: “Donper” 12-Liter (3,2 gal), Single Kanister, (ideal für Icees-Slushies, Margaritas, Daiquiri und andere große Getränke) Tel. 829-322-8982 / Email : uniq44@hotmail.com Professionelle Popcornmaschine mit Wagen: “Nostalgia”, Full-size, Vendor-Stil , für Gewerbe, 1,5-gal (16 Tassen) pro Charge. Tel. 829-3228982 / Email : uniq44@hotmail.com Professionelle Gummimatten: (3'x3'x5/8") Heavy-Duty, Commercial Grade, Snap-Together, Anti-Rutsch-, Anti-Müdigkeit, antibakteriell, AntiFett/Chemie (ideal für Hotels, Restaurants & Bars ). Tel. 829-3228982 / Email : uniq44@hotmail.com Video Game-Systeme: “Nintendo Wii” / “XBOX 360 Pro” (60GB) beide neu mit extra Spielen & Zubehör). Tel. 829-322-8982 / Email : uniq44@hotmail.com

Professioneller Schlagbohrhammer “Bosch” (GBH-4-DFE SDS Plus) mit variabler Geschwindigkeit, Quick Change, 3 Betriebsarten.Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com Video-Kamera: (Neu) “Sony” HD Handycam (HDR- CX350V) & “Sony” Zubehör (Unterwassergehäuse, Shooting Grip-Stativ, VideoBeleuchtung, Mikrofone, Zoom , Extra -Batterien) Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com Sony VAIO Mini-Laptop (Neu/Pink) (10,1" , 1,83 GHz , 250GB -HD, 1GBRAM). Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com Siemens Elektrogerät, Glaskeramikkochfeld zum Einbauen. Typ HTET785, AC 400 Volt/3N - /2N, 50 Hz, 7.900 Watt, neuwertig, noch nie gebraucht. Neupreis 4.000 CHF, Spezialpreis 500 CHF. Tel. 809-8640249 Ich unterstütze preiswert deutschsprachige Residenten und Residentinnen bei Problemen aller Art, z. B. beim Einkaufen, Telefonieren und beim Verfassen von Emails. Beim Behördengang, im Umgang mit Rechtsanwälten, beim Arzt oder im Krankenhaus, bei Bankgeschäften. Wann immer Ihr Spanisch nicht ausreicht. Email: r.balfrick@gmail.com


Gelegenheit für Handwerker/Elektriker oder Bauherren: gebrauchter Transformator 37,5 Kw (Standmontage) mit insgesamt 700 Fuss (3 Teilstücke) Hochspannungskabel 7000 V zusammen fuer 1.500,- US Dollar abzugeben. Standort: Sosua / tel: 829-478 55 99 Elektrischer Wäschetrockner (technisch einwandfrei) innen wie neu/ aussen einige Roststellen zum Preis von 12.000,- RD$ in Sosua abzuholen. Tel: 809-819 4094

Chevrolet Optra, Bj. 2006, Automatikgetriebe, 4 Zylinder 1.600 cc, Klimaanlage, Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber, technisch und optisch sehr guter Zustand, 210.000 RD$. Tel. 809-571-1666 Isuzu Rodeo, 2001, Silber, automatik, 4x4, Sonnendach, sehr guter Zustand, 6,000 US$, Tel. 809881-8063 (engl.) oderr 829-894-4636 (esp.)

ZU VERMIETEN Ford Explorer XLT

Einbaugeschirrspüler AEG, 220V, gut erhalten, VB 6,000 RD$, Tel. 829689-1712 (ab 19 Uhr) Öko-Gefrierschrank, AEG, 5 Schubfächer, 220 V, 6,000 RD$, Tel. 829689-1712 (ab 19 Uhr) Achtung Handwerker - priv. Werkstattauflösung! Bohrer, spezielle Zangen, div. Schrauben und -schlüssel, Werkzeugkasten, Motorsäge, Maler- und Wasserzubehör, alles deutsche Qualität. Cabarete, Telefon 809-877-1900 Sony Bravia Flachbildschirm 42", wie neu. Preis neu 50.000 RD$. Jetzt 29.000 RD$. Tel 809-974-6220 Minolta AF 7000, Spiegelreflexkamera für Filme, mit Tele 70-210 und 2870 und Blitzlichtgerät Minolta AF 2800 sowie Fototasche, wenig gebraucht, alles zusammen 5.000 RD$, im LA PLAYA-Büro, 829-373-1218 Brandneue original Fender Serie Squire '51 Elektroguitarre, schwarz auf schwarz, nur 250 US$. Tel. 809261-1703 Puerto Plata.

2.000 RD$/Tag, 11.000 RD$/Wo. 36.000 RD$/Monat Rialto Group S.R.L., Puerto Plata Avd. Luis Ginebra 57 Tel: 809-261-8786, 829-369-1771 Email: info@rialtogroup.net Honda Enduro, 125 ccm, 1 Jahr alt, 1.440 km, wie neu, mit Matricula, Top Case u. 2 Helme. Preis: 88.000 RD$, Tel. 809-4384283, spreche nur Deutsch Cadillac Escalade, Bj. 2004, perlweiß, Komplettaussattung, wenige Meilen, hervorragender Zustand. Tel. 829-322-8982 / Email: uniq44@hotmail.com Land Rover HSE, 4,4 Liter, 8Zylinder, Bj. 2006, weiß, Leder schwarz, 70.000 Meilen, 1.050.000 RD$, Top Zustand, Tel. 809-6609676 BMW X3, 3.0, 6-Zylinder Diesel, Bj. 2006, weiß, Leder schwarz, 100.000 km, 750.000 RD$, Top Zustand, Tel. 809-660-9676 Skoda Fabia, Bj. 2002, 5-Gang-Getriebe, Klimaanlage, guter Zustand, 160.000 RD$. Tel. 809-571-1666

VECINOS SATURDAY MARKET @Cabarete – 300 m östlich von Texaco jeden Samstag 8 – 14 Uhr / Flohmarkt in Garage Leckere Essen / Käsekuchen Verkauf dein Zeug – Verkaufstische 200 RD$ Mach mit bei dem Spaß (809-571-0260) Vermietung der Empfangshalle / 20 - 250 Leute Fiestas, Cumpleaños, Jubiläen

Jeep Wrangler X, Bj. 2004, schwarz, Schaltgetriebe, Hardtop. Guter Zustand. 9.000 US$. Tel. 809-7815758 (Peter, engl.).

Reinrassige Schäferhunde (2 Männchen) ab Mitte November an Familien mit gr. Garten oder Finca. Sie sind dann 8 Wochen alt und 1x geimpft. Näheres unter 809-2506463 oder pastor.aleman.puppies @gmail.com Deutsche Schäferhund-Welpen, männl. und weibl., 16 und 8 Wochen alt, alle Impfungen, för Foto und Info bitte Mail an rocketpiro@gmail.com Direktverkauf vom Züchter: Nymphensittiche, Liebesvögel, Wellensittiche, Finken u. a. Andrea, Telefon 809-462-8140 oder eine E-Mail an bummi47@yahoo.com

Achtung! Achtung!

Mitsubishi Montero Sport, Bj. 2002, Jeep/Jeepeta, silbergrau, V6-Motor, 4WD (Allrad), Bestzustand, werkstattgeprüft (deutsch). VB 300.000 RD$. Tel. 809-977-4632 o. 809-914-9738

FLOHMARKT

Mazda 6, Bj. 2007, rot, 460.000 RD$, Total Cars Sosúa, Telefon 829329-4126

alle 14 Tage

PKW Anhänger STEMA (vollverzinkt, gebremst) Nutzlast 1000 Kg für 1.500,- US Dollar zu verkaufen. Standort: Sosua Tel: 829-478-5599

Der

bei Germany Bar & Grill findet ab sofort statt! (Nächster Termin 16. Nov.)

Info: 829-849-6263

IMPRESSUM Editora LA PLAYA Herausgeber: Werner Rümmele, Telefon: 829-373-1218 RNC 5-31-87397-3

Auflage 5.000 Stück Deutsch 2.500 / Englisch 2.500

Anzeigenaufgabe: Per Mail: laplaya.dominicana@gmail.com Telefonisch: 829-373-1218 LA PLAYA Büro in Sosúa in der Beach Way Plaza zwischen PJ's und Western Union, wenige Schritte vom Playero-Parkplatz Mo. - Fr. von 13 bis 16.30 Uhr geöffnet

ANZEIGENSCHLUSS FÜR DIE NÄCHSTE AUSGABE (27. NOVEMBER 2013) IST DER 19. NOVEMBER. Lesen Sie unsere Webseite www.laplaya-dominicana.com und besuchen Sie uns auf facebook unter La PLAYA


Besuchen Sie uns auch auf facebook: La PLAYA


La playa 109 de  
Advertisement